Am 11. Januar zeigten Münchner Christen und Juden am Marienplatz gemeinsam Flagge (PI berichtete). Vertreter der Vereine „Christliche Freunde Israels“, „I Like Israel“ sowie der Initiative „Am Echad“ sprachen klare und deutliche Worte. Auch über die drohende Radikalisierung des Islam in Deutschland mit den damit verbundenen Gefahren für unsere Gesellschaft. Dem gegenübergestellt zeigen Interviews mit Muslimen vor der Feldherrnhalle in entlarvender Form, wie in diesen Kreisen über Israel und Juden gedacht wird. Ein Film von byzanz

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. @PI
    Tut mir leid PI,
    wenn ich mich manchmal so wie in meinem Kommentar 1 gehen lasse, aber die wollen uns in den Abgrund stürzen.
    ich kann es jetzt leider nicht mehr löschen.

  2. Ekelhaftes Pack, die mit den Pali-Tüchern. Ich bin durchaus kritisch gegenüber Israel, aber dieses Gesindel, diese Hams-Terroristenversteher, haben meiner Ansicht nach hier nichts zu suchen.

  3. …toll gemacht…
    Wie wohltuend ist es den Statements der zivilisierten Seite zuzuhören. Keine schaummäuligen Allahrufe und politischen Steinzeitreiseparolen wie: „EINE UMMA EINEN STAAT DIE LÖSUNG IST DAS KALIFAT“. Keine verhetzte Bande wie auf der Leopoldstrasse. Und vor allen Dingen keine verheuchetlen Politikerstimmen, die nicht Gut von Schlecht unterscheiden können.
    Hab noch nie so einen guten privaten Film gesehen. Wenn nicht in den Schulen schon alles komplett vor die Wand gefahren wäre, hatte er es wirklich verdient , dort gezeigt zu werden.

  4. Ein sehr gutes Video, Danke an byzanz.
    Deutschland sitzt auf einen Pulverfass, die Lunte kann nur durch die Hamas selbst ausgelöscht werden, in dem sie zu Friedensverhandlungen fähig ist, was ich aber bei diesen selbsernannten Gotteskriegern erheblich in Zweifel ziehe…

  5. Ist das selbstgedreht?
    Richtig gut gemacht – endlich wird es genauso gezeigt, wie man es wahrheitsgemäß herausstellen muß, um die fanatische Gefahr des Islam aufzuzeigen. Auch die Wortmelder im Film – haben super Erklärungen abgegeben.

    Was extrem auffällt ist, daß die Musels in München wesentlich intelligenter, sprachartikulierter und integrierter wirken – was natürlich nicht von ungefähr kommt, daß es sich um das Bundesland Bayern handelt.

  6. Hört mal alle zu:
    Heute hat Saudi Arabien 1 Milliarde (1000.000.000) US Dollar für den Wiederaufbau Gaza´s gespendet.

    Dubai hat vor 4 Tagen 500.000.000 US Dollar Spenden für den Widerstand in Gaza gesammelt.
    Vorschlag: wir sollen den Urlaub in allen islamischen Ländern, insbesondere die Türkei und Maghreb-Staaten boykottieren. Ich fliege nicht mehr in solche Ländern.

  7. @ #7 Puseratze (19. Jan 2009 23:13)
    Nach Demo in Duisburg
    Wolfgang Bosbach (CDU) bringt Verbot von „Human dignity and rights“
    (HDR) ins Gespräch
    Gründungsmitglied nach Recherchen von
    REPORT MAINZ angeklagter Islamist – Prozess am Mittwoch………

    Ich habe die Sendung verfolgt, man könnte sagen,
    die Hamas ist auch schon in D präsent
    Wenn sie nur könnten wie sie möchten, würden sie uns noch mit mehr von ihrer
    Ideologie beehren…

  8. Aufruf zum Boykott:
    Kein Urlaub in der Türkei, Marokko, Dubai, Tunesien.

    Sehr wichtig !! Nix mehr Döner kaufen !!!!

  9. Sehr wichtig !! Nix mehr Döner kaufen !!!!

    Vorsicht:
    in jeder Dönerbude gibt es Spendensammeldösen für Hamas und Hisbullah. Auf deutsch steht
    „Kinder SoS, Kinderhilfe“ auf arabisch steht „Hilfe für islamische Projekte“. Spendendosen dieser Art sind verboten. Was tut die Polizei dagegen?

  10. Kein Döner…Keine Spenden für Terror
    Mit jedem Döner, den ihr kauft fliessen Spenden an unbekannten, hochwahrscheinlich an die Terror Organisationen. Boykotiert den Döner !!

    Schaut euch mal die kleinen, unauffälligen Spendendosen in den Dönerläden. Sie mussten verboten sein. Photografiert was drauf steht und laßt euch sie übersetzen. Ihr werdet euch wundern wo euer Gelder gespendet wird.

  11. Danke für dieses professionelle Video. Ich war selbst in München und kann nur sagen, dass die Stimmung auf dem Marienplatz bei der Israel-Kundgebung genau so friedlich war wie es dargestellt wurde.
    Man hat sich richtig wohl gefühlt unter aufgeklärten, modernen und friedlichen Menschen UNSERER Kultur!

    ———————-
    Designvorschlag für neue PI-Aufkleber: http://img89.imageshack.us/img89/235/piklebermz8.jpg

  12. Fr. Knobloch hat leider mehrmals vergessen, neben den Rechtsextremen auch die Linksextremen zu nennen, die mit den Palis „marschieren“.

    Ansonsten war ich eigentlich positiv überrascht 😉

  13. Ein toller Film! Ich könnte ihn mir, mit Ergänzungen, durchaus auf einem Sendeplatz auf Arte vorstellen, wäre er nur nicht so politically incorrect!

    Danke byzanz!

  14. Ein sehr gutes Video das auch noch sehr ausgewogen war. Ausgewogen in dem Sinn, dass auch die Gegenseite zu Wort kam. „Entlarvend“ fand ich die Aussagen allerdings nicht gerade, da haette man schon haertere Groelereien der Hamasverteidiger bringen koennen.
    Vielleicht bin ich naiv, aber jetzt muessen sich die Politiker doch melden, nachdem sie sehen konnten, welche explosive Menschenmasse in Deutschland wohnt. Dazu noch das Drohvideo des „deutschen“ Djihadisten, der Skandal in Duisburg, und, und, und…

  15. Ein professioneller Film mit viel Information und ehrlichem Engagement. Sachlich. Nüchtern.

    Gerade deshalb eignet er sich als Unterrichts-und Anschauungsmaterial in den Schulen und als Ergänzung der Materialsammlungen und Handapparate für Seminare an den Universitäten.

    Danke dem Autor byzanz.

  16. da könnte sich stern tv mal ne scheibe von abschneiden bravo!!! mehr davon den mehr aufklärung braucht das land 🙂

  17. @ byzanz
    Vielen Dank für das Video. Einfach nur toll. Hut ab!!!
    Wenn es eine Top-Ten von PI-Beiträgen gäbe, würde dieser Beitrag die Nummer Eins sein.

    @ PI
    Genau diese Art der objektiven und direkten Berichterstattung wird uns weiter bringen im Kampf gegen die schleichende, bzw. mittlerweilen, galoppierenden Islamisierung Deutschlands und Europas.

    Viele Grüße aus Gelsenkirchen an alle PI-ler,

    Tanks_and_Guns

    PS: PI, weiter so.

  18. Sorry, aber bei erscheint dort, wo eigentlich der Film sein soll, nur weiß. Wenn ich mit dem Kursor über diese Fläche fahre – keine Reaktion!

    Ich will den auch sehen, will auch jubeln!!!

  19. Ich finde so ein Bericht hätte es verdient im TV zur Hauptsendezeit zu laufen (z.B. Tagesschau).

    Oder ein ARD-Brennpunkt zur einseitigen Berichterstattung, aber dann würde die ARD sich selbst disqualifzieren…

  20. Ich habe heute ein neues linkes Propagandawort entdeckt: marktradikal! nach neoliberal und rechtspopulistisch wieder eine kreative Wortschöpfung.

    Was heisst marktradikal? Dass man in Deutschland mehrere hundertausend Gesetze abschaffen will? oder das man die Toilettenpapiernutzungsverordnung vereinfachen möchte? Auf jedenfall wieder eine geniale Wortschöpfung der Linken. Für mich das Unwort des Jahress

  21. Eines Tages werden uns möglicherweise unsere Kinder fragen, wie es nach dem Dritten Reich und der relativen Wohlstandsphase der Bundesrepublik zwischen 1950 und 2009 wieder zu einem Bürgerkrieg kommen konnte.

    Und dann müssen wir (wahrscheinlch schon im Exil) versuchen, das politische Klima der damaligen Zeit zu erklären:

    Nehmen wir die grüne TraumtänzerIn Priska Hinz, MitgliedIn der Deutsch-Arabischen Gesellschaft und gerade durch das hessischen Votum als KultusministerIn verhindert worden.

    Ein besorgter Bürger fragte Sie:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/priska_hinz-650-5814-2.html#fragen

    Sehen Sie angesichts der demographischen Entwicklung, verursacht durch das rot-grüne Zuwanderungsgesetz, optimistisch in die Zukunft oder befürchten Sie, wie israelische Wissenschaftler neulich prophezeiten, bürgerkriegsähnliche Unruhen in Europa?

    Die Antwort:

    Durch die oben beschriebenen politischen Versäumnisse ist nun eine nachholende Integration in Deutschland nötig, die einige Zeit dauern wird. Ich sehe hierfür schon einige positive Ansätze und befürchte keine bürgerkriegsähnlichen Unruhen in unserem Land.

    Diesen Optimismus hätte ich auch gerne!

    Bis heute ist sie dem Wähler folgende Frage schuldig, warum schweigt sie wohl, immerhin erwarten 56 Interessierte seit Monaten vergeblich eine Antwort:

    Sehr geehrte Frau Hinz,

    Ihrer Antwort vom 21.01.2008 war folgender Link beigefügt:

    http://www.gruene-bundestag.de

    Sie schreiben darin:

    Wussten Sie, dass Ausländerinnen und Ausländer jährlich rund 50 Milliarden € an Steuern und Sozialabgaben zahlen, jedoch nur Leistungen in Höhe von rund 35 Milliarden € beanspruchen?

    Bei 15 Millionen MigrantInnen werden somit pro MigrantIn im Monat ganze 83 Euro erwirtschaftet, einschließlich des Migranten Josef Ackermann.

    Ist dies nicht ein Beleg, dass die Zuwanderung vieler MigrantInnen grandios gescheitert ist?

    Weiterhin schlossen Sie bürgerkriegsähnliche Szenarien in Europa aus.

    Der Chef der CIA, Michael Hyden hingegen warnt eindringlich vor den sich abzeichnenden Bürgerkriegen im Herzen Europas wegen der Moslem-Zuwanderung.

    http://www.washingtonpost.com

    Einer anderen Umfrage zufolge fürchten fast zwei Drittel aller Briten gewalttätige Rassenunruhen zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen in der Zukunft.

    http://www.news.com.au

    Warum haben viele Briten und der CIA-Chef eine von Ihnen abweichende Sicht der Dinge?

    Viele Grüße,

  22. Eines Tages werden uns möglicherweise unsere Kinder fragen, wie es nach dem Dritten Reich und der relativen Wohlstandsphase der Bundesrepublik zwischen 1950 und 2009 wieder zu einem Bürgerkrieg kommen konnte.

    Und dann müssen wir (wahrscheinlch schon im Exil) versuchen, das politische Klima der damaligen Zeit zu erklären:

    Nehmen wir die grüne TraumtänzerIn Priska Hinz, MitgliedIn der Deutsch-Arabischen Gesellschaft und gerade durch das hessischen Votum als KultusministerIn verhindert worden.

    Ein besorgter Bürger fragte Sie:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/priska_hinz-650-5814-2.html#fragen

    Sehen Sie angesichts der demographischen Entwicklung, verursacht durch das rot-grüne Zuwanderungsgesetz, optimistisch in die Zukunft oder befürchten Sie, wie israelische Wissenschaftler neulich prophezeiten, bürgerkriegsähnliche Unruhen in Europa?

    Die Antwort:

    Durch die oben beschriebenen politischen Versäumnisse ist nun eine nachholende Integration in Deutschland nötig, die einige Zeit dauern wird. Ich sehe hierfür schon einige positive Ansätze und befürchte keine bürgerkriegsähnlichen Unruhen in unserem Land.

    Diesen Optimismus hätte ich auch gerne!

    Bis heute ist sie dem Wähler folgende Frage schuldig, warum schweigt sie wohl, immerhin erwarten 56 Interessierte seit Monaten vergeblich eine Antwort:

    Sehr geehrte Frau Hinz,

    Ihrer Antwort vom 21.01.2008 war folgender Link beigefügt:

    Sie schreiben darin:

    Wussten Sie, dass Ausländerinnen und Ausländer jährlich rund 50 Milliarden € an Steuern und Sozialabgaben zahlen, jedoch nur Leistungen in Höhe von rund 35 Milliarden € beanspruchen?

    Bei 15 Millionen MigrantInnen werden somit pro MigrantIn im Monat ganze 83 Euro erwirtschaftet, einschließlich des Migranten Josef Ackermann.

    Ist dies nicht ein Beleg, dass die Zuwanderung vieler MigrantInnen grandios gescheitert ist?

    Weiterhin schlossen Sie bürgerkriegsähnliche Szenarien in Europa aus.

    Der Chef der CIA, Michael Hyden hingegen warnt eindringlich vor den sich abzeichnenden Bürgerkriegen im Herzen Europas wegen der Moslem-Zuwanderung.

    Einer anderen Umfrage zufolge fürchten fast zwei Drittel aller Briten gewalttätige Rassenunruhen zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen in der Zukunft.

    Warum haben viele Briten und der CIA-Chef eine von Ihnen abweichende Sicht der Dinge?

    Viele Grüße,

  23. Der Film ist allererste Sahne!
    Er sollte mit anderen guten TV-Beiträgen auf CD’s kopiert werden, und kostenlos an Haushalte verteilt werden. Dafür wäre ich bereit zu spenden, und/bzw. die CD’s in Briefkästen zu verteilen.

  24. @10 Schlernhexe
    Interessant finde was auf der verlinkten Seite geschrieben steht….
    „Islamismusexperte beim Verfassungsschutz Baden-Württemberg sieht eine große Nähe von HDR zu der ebenfalls vom Verfassungsschutz beobachteten Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs“

    Im Beitrag vom Report Mainz habe ich kein Wort davon gehört!

  25. Zumindest in München ist man nicht nur noch von radikal proislamischen Antidemokraten umgeben.
    Wäre ein solcher Beitrag in Berlin oder Köln
    heutzutage überhaupt noch möglich?

    Demographisch hätte längst die Notbremse gezogen werden müssen ,so kann man doch nach den Bildern davon ausgehen ,daß wenn es heute schon Bürgerkriegsähnliche Zustände in den Städten gibt ,dieses in zehn ,zwanzig Jahren die Regel sein wird ,und ein Leben als Christ in Europa existenziell bedroht sein wird.

    Bereits heute verlassen deshalb jährlich Hundertausende FAZ Leser oder PI Leser das sinkende Schiff Deutschland.

    Während die Poliker sich damit beschäftigen
    Phantasienamen für neue Steuern zu kreieren
    wie zB Abgeltungssteuer ,oder Aktien jetzt mit 25 % versteuert werden müssen …weil die Banken die Industrie so grossartig unterstützen …Familienminister
    die islamische Demographie durch Wurfprämien
    fördern, scheint die Zahl der fleissigen
    Dummen gegenüber der Zahl der faulen intelligenten Eliten enorm anzusteigen.

  26. Gaanz ganz dolle Demo! Ich war auch da! Wir werden alle in Schönheit sterben. Ich glaube wir waren nicht auf dem Marienplatz sondern in Bullerbüh oder wie das Nest am Rande der Wirklichkeit heisst. Es waren mehr Pelzmäntel da (alle aus der Ruski mitgebracht) als Transparente. Hoffentlich fällt bei unseren jüdischen Freunden in Bälde der Groschen. Wenn die nicht bald in die Gänge kommen geht unser genmeinsamer Arsch über den Jordan. Es ist zum verrückt werden – wie vor 33. Damals haben wir es auch nicht begriffen was auf Deutschland (diesmal Europa) zukommt.

Comments are closed.