Scheich Mohamed al-Najimi von der Saudischen Islamischen Rechtskunde-Akademie hat die Nutzung von Ethanol verboten. Damit sind Bio-Kraftstoffe für Rechtgläubige weltweit tabu. Das gilt selbstverständlich auch für die neue Generation von Bio-Kraftstoff aus Güllle und Abfall.

Zur Begründung sagte der Scheich:

Laut al-Najimi verbot Prophet Muhammad das Kaufen, den Verkauf, das Transportieren, das Trinken und die Herstellung von Alkohol – einschließlich des Äthyl-Alkohols im Ethanol.

Da war der Prophet aber weitsichtig! Schon im Mittelalter an Bio-Kraftstoffe zu denken!

Wenn man den Faden einmal weiterspinnt, dürfte der gläubige Rechtgläubige wegen der Zwangsbeimischung von Ethanol bei uns gar nicht tanken. Verlockend!

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Endlich mal wieder was lustiges. Solche Haarspaltereien retten echt meinen Tag. Werden sich die Grünen aber nicht freuen*g*

  2. Natürlich!

    Es ist logisch und es ist Allahs Gebot.

    das öl ist das Geschenk Allas an die Rechtgläubigen und alles, was die Umma schädigt, ist „haram, wie es haramer nicht mehr geht“. ™

    Nur Nichtinformierte können die als lustige Episode abtun, die „nichts mit dem Islam zu tun hat“ ™ .

    Ohne das öl und das westliche Know How würden die Kameltreiber noch heute durch die Wüste ziehen und ihre Kinder und Frauen vergewaltigen, ohne dass dies ein westlicher Gutmenschen als kulurelle Eigenart loben würde.

  3. Laut al-Najimi verbot Prophet Muhammad das Kaufen, den Verkauf, das Transportieren, das Trinken und die Herstellung von Alkohol – einschließlich des Äthyl-Alkohols im Ethanol.

    Vielleicht hat das ja Mohammed von den Chin-Geistern oder den Mondgott selbst eingeflüstert bekommen.

  4. Juhu, keine tiefergelegten 3er BMW Cabrios mehr, die mit 120 durch die verkehrsberuhigte Zone brettern!

    Und mein nächstes Auto fährt mit Alkohol aus einheimischen Zuckerrüben, gibt’s als Mix E85 schon an einigen Tankstellen (-> http://www.E85.biz).

    Die Saudis treibt wohl die Angst, daß sie ihren Wohlstand, wenn der Ölabsatz zurückgeht am Ende mit Arbeit erwirtschaften müssen?

    P.S.: Ethanol enthält nicht nur Äthyl-Alkohol, es IST Äthyl-Alkohol {/Klugscheißmodus aus}

  5. Mal abgesehen von irgendwelchen religiösen Motiven: Die Verwendung von Biokraftstoffen ist ökologisch total unsinnig. Bei der Düngung und beim chemischen Prozess wird viel mehr Energie verbraucht und ökologischer Schaden angerichtet, als der selbe Liter Öl angerichtet hätte.

    Davon abgesehen hoffe ich, die Muslime fangen langsam an sich zu emanzipieren von solchen Marktschreiern…

  6. Ihr seid wieder mal alle bös.
    Nun überlegt doch mal … Sauferei ist nun mal was Schlechtes.

    Aber der fromme Musel freut sich, wusste es doch der Kinderliebhaber wieder mal schon seinerzeit.

    Stelle mir gerade vor wie die halbe Muselei ihre Söhne Sontag morgens mit leeren Flaschen zur Tankstelle schickt um frischen Stoff zu holen. 😉

  7. Realsatire pur!

    Das Scheichtum verrät mit dieser Maßnahme seine eigene Unsicherheit: Wohin mit uns, wenn eines Tages die Erdölreserven zur Neige gehen bzw. nicht mehr benötigt werden?

    Ein Akt vorauseilender Panik …

  8. Na dann würd es aber hohe Zeit für die entsprechende EU Richtlinie, die dann halal Kraftstoffe an halal Tankstellen für unsere rechtgläubigen Schätze garantiert.

  9. Ich habe einen Traum.
    Ich träume, daß es eines Tages Tankstellen geben wird, an denen 100% nichtmuslimischer Kraftstoff verkauft wird.

  10. Ich sag’s nich gerne, aber in unserem Leitungswasser sind Rückstände aus der Schweinezucht drin, Tierarzneimittel und Antibiotika zur Förderung des Fleischansatzes, das sind Sachen, die durch den Schweinekörper hindurch gegangen sind.

    Uns ungläubigen Ferkeln ist das egal, wir sind eh Wutzen, aber für die Muslime muss das schlimm sein!

    Jeder Schluck Leitungswasser ist ein Biss in das Schwein! Und jede rituelle Waschung wird durch den Schweinekram im Wasser ungültig!

  11. @ #1 Gigi

    Nanana!
    Die deusche Kartoffel hat gefälligst viel gepanschtes Benzin zu tanken, damit für den wahren Rechtgeleiteten möglichst viel gutes Benzin übrig bleibt.

  12. Daran sieht man einmal mehr wie absurd und weltfremd die Regel des Islam sind.
    Als nächstes verbietet irgend ein verwirrter Scheich den Besuch der Toilette am hellichten Tag, dann gehen alle Rechtsgläubigen nur noch Nachts ihrem Geschäft nach.

  13. #7
    Genau!
    Wir müssen endlich Halal-Tankstellen nur für Muslime eröffnen!
    Sonst fühlen sich unsere 3-er BMW-Fahrer wieder diskriminiert.

  14. OT:

    Wirbel Erika Steinbach… wieder Konflikte zwischen den Polen und den Vertriebenen.

    Interessantes Zitat bei SPIEGEL ONLINE:

    „“Sie [Erika Steinbach] hätte doch Botschafterin in Malaysia werden können, oder die CDU hätte sie aus der Führung des Bundes der Vertriebenen verdrängen können – um des deutsch-polnische Verhältnisses Willen“, sagt Piotr Semka.“

    Interessantes Demokratieverständnis hat der Herr Semka da. Die CDU soll Frau Steinbach aus der Führung des Bundes der Vertriebenen verdrängen?

    Also, in einem demokratischen Staat darf eine Organistation wie der Bund der Vertriebenen immer noch selbst bestimmen, wen er zu seiner Vorsitzenden wählt.

  15. Eine gute Quelle für solchen Schwachsinn sind die einschlägigen Seiten von Öko-Test und ähnlichen NGOs oder sinds gar GONGOs.

    Da kann man z.B. lesen dass Zitronensäurepulver gaaanz schlimm ist.

    Ich freu mich schon auf die nächste Fussballwm wenn die Moslems dann nicht mehr in ihren BMWs rumfahren sondern sich aufm Radl die Seele aus dem Leib strampeln, weil ja sonst die Fahne nur traurig runterhängt.

    Schliesslich, wenn die unser Benzin nicht benutzen dürfen, heissts entweder Fussgänger oder Radfahrer werden.

  16. Juhu, Massen von rechtsgläubigen dürfen nicht mehr Tanken und können somit kein Auto mehr fahren!
    Dadurch wird folglicherweise weniger Kraftstoff verbraucht, was zweierlei zur Folge hat:
    erstens: Weniger Nachfrage drückt den Preis!
    zweitens:

  17. Bei dem was sie alles als „Verunreinigt betrachten und nicht benutzen oder besitzen dürfen, ist scheinbar ein Liechtblick das sie freiwillig dieses Land verlassen, denn braucht man nämlich nur „verunreinigtes“ hier herstellen und Einführen. So müssen sie dann diesen „verunreinigten Bereich“ verlassen oder verhungern und verdursten, so oder So würden wir sie dann doch noch endlich los werden und unser Land wieder frei vom Ungeziefer sein.

  18. Das ist schon wieder ein interessantes Thema. Ich bin ja seit langen der Meinung dass es den Mosel´s auf den Grundlagen des Koran + Scharia + Haditen überhaupt nicht erlaubt/zumutbar ist ausserhalb ihrer angestammten Gebiete zu leben. Insofern werden sie von ihren Mullah´s um den Seelenfrieden betrogen und unwissentlich als Kanonenfutter missbraucht.

    Aufklärung tut Not, vielleicht erledigt sich das Problem damit von alleine, denn wenn die „ungebildeten“ weglaufen haben die Mullah´s keine Streitmacht mehr.

  19. Juhu, Massen von rechtsgläubigen dürfen nicht mehr Tanken und können somit kein Auto mehr fahren!
    Dadurch wird folglicherweise weniger Kraftstoff verbraucht, was zweierlei zur Folge hat:
    erstens: Weniger Nachfrage drückt den Preis!
    zweitens: Weniger Autofahrer bedeutet dass mehr für uns Ungläubigen übrig bleibt!
    Vieleicht stinkt ihnen diese Entscheidungirgendwan, so hoffe ich zumindest, und Sie stoppen den Export ihres heißgeliebten Öles; wodurch sie wie es ihr Mondgott will verarmen werden und wieder Kameltreibend und Kinder *zensiert* durch die Wüste ziehen können!
    Wir haben bis zu dieser Entscheidung hoffentlich eine Altanative Versorgung an Kraftstoff hergestellt und Lachen uns dan über die Musels Tot!

  20. man wird jetz sicher in rücksicht auf die armen rechtgläubigen für alle benzin und alkohol verbieten!
    schlagartig hätte man nebenbei auch noch viele andere probleme unserer gesellschaft gelöst. allen voran den klimawandel!

  21. #22 Heinz Kuttnik (22. Feb 2009 12:51)

    Wir brauchen doch gar nichts mehr machen, alles aber auch alles in und auf der westlichen Welt ist für die „Unrein“!

    Wenn man´s genau untersucht sogar die beliebten die Liebherrkräne, denke da z.B. an Farben, Folien, ect….

    Lauf Mosel lauf sonst haut Allah auf dich drauf!

  22. Scheich Mohamed al-Najimi von der Saudischen Islamischen Rechtskunde-Akademie hat die Nutzung von Ethanol verboten. Damit sind Bio-Kraftstoffe für Rechtgläubige weltweit tabu.

    Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Fatwa, daß Sozialhilfe für Rechtgläubige tabu ist. Es muß doch möglich sein, einem dieser Großmuftis bei der Entscheidungsfindung etwas nachzuhelfen.

  23. Seit ich hier auf PI gelesen habe, dass Schweineschnitzel für muslimische Auszubidende in Wien eine Zumutung darstellt, bin ich wild entschlossen eine Schweinezucht aufzuziehen.

    Nun lese ich hier mit großer Dankbarkeit, dass die gleiche Klientel das Kraftfutter meiner Schweinchen nicht zu Bio-Kraftstoff verarbeiten darf.

    Auch die anfallende Schweingülle werde ich selbst vermarkten.
    Ich werde rreeeiiiicccchh 😉

  24. Noch gar nicht gewusst das Autos auch gläubig sein können.Na ja. Ein Auto ist bestimmt intelligenter als ein Muselmane

  25. Wie ist das dann mit Raketentreibstoffen? In diesen ist auch Alkohol enthalten, oder ist es in diesem Fall erlaubt wenn ein Rechtgläubiger damit einige ungläubige Schweine töten kann. Das gilt natürlich auch für Brandbomben und ähnlichen netten Waffen und Waffentechniken.

  26. Ach prima! Ich würde sogar die negative Energiebilanz (ergo Umweltschädlichkeit) des „Bio-Sprits“ in Kauf nehmen, wenn man damit dem Muselmann das Autofahren vergällen könnte. Was für eine Vision: keine Horden von aggressiven Jungtürken in ihren getuneten Uralt-3ern, keine türkischen Luden mehr in 100.000€-Benzen, keine Angehörigen von schwerstkriminellen ‚kurdischen Familienclans‘, die Rentner mit dem Auto ermorden — wundervoll!

  27. Auf jede Tanksäule muss ein Aufkleber, der in den diversen Moslem-Sprachen auf die Allohol-Beimischung hinweist!

  28. #26 abendland-1

    …und einführen aus islamischen Ländern geht auch nicht mehr. Bin mir trotz fehlender Kenntnisse sicher das bei der Entstehung von Erdöl auch Alkohol eine Rolle spielt.

    Das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten die Moselbrut los zu werden!

  29. Teufel aber auch, jetzt dürfen die Rechtgläubigen wegen der Ethanolbeimischung bei uns nicht tanken? Falsch, denn jetzt werden Schariakonforme Muslimtankstellen eingerichtet, nur aus Erdöl! Auf wessen Kosten? Ist doch klar – die Dhimmis bezahlen!

  30. #35 Colin (22. Feb 2009 13:15)

    Nein, bin mir trotz fehlender Kenntnisse sicher das bei der Entstehung von Erdöl auch Alkohol eine Rolle spielt.

  31. Schon unglaublich was dieses schlaue Buch alles so weiss. 😀

    Ein Schelm der hier glaubt, dass Herr Scheich Angst um seine Macht hat sein Monopol zu verlieren.

  32. Benzin aus Gülle?

    Dann fahren Muslime also mit Schweinepisse?

    Köstlich ! ! !

    Und Ihre Brüder atmen das aus den Auspuffrohren ein?

    Noch besser!

    Da kommts doch jetzt auf ein Mettbrötchen auch nicht mehr an. Ist doch ohnehin gesünder als Gammelfleisch vom Dönerbräter.

  33. Es sollte doch möglich sein, den Musel mitzuteilen, wo alles Schwein und andere haram Dinger bei uns drin sind. Auf jeden Fall gibt’s ein schlechts Gewissen bei denen.

  34. Da frage ich mich was der „Rechtgläubige“ in seiner Wischwasseranlage und dem Kühler hat ?
    Folglich kommen alle Moslems die im Schweinefresserwinter Auto gefahren sind direkt in die Hölle… 😉

  35. Warum machen die nicht endlich die Fliege???
    Unislamische Länder wie unseres sind auch für Mohammedaner verboten!!!!!!
    Warum tun die ihrem Mohammed und uns den Gefallen nicht wenn sie sich den schon nicht selber tun?

  36. OT, aber zum Sonntag trotzdem so ergötzlich wie die Musel-Meldung:

    Glucksend melden sich gerade meine Eltern (68, 70) per Telefon, um mir den die neuste Entwicklung in Sachen Ypsilanti zu melden:

    Vater: „Die Frau hat doch einen neuen Job“
    Ich: „Ja…“, will mit meinen Kenntnissen glänzen.
    Mutter: „Die ist jetzt in Hagenbeck auf dem Pavianfelsen.“
    Ich: „?????“
    Vater: „Da ist sie den ganzen Tag von roten Är***en umgeben.“

    Beide wiehern. Beide haben mal SPD gewählt. Und fanden diesen Witz (stammt aus dem Kölner Karneval) super. Vor allem deshalb, wil er im Öffrechträuberverein gesendet wurde.

  37. Ist doch ganz klar: Wenn nur Erdöl aus muslimischen Ländern „halal“ ist und zu Benzin verarbeitet werden darf, ist die Haupteinnahmequelle der mohammedanischen Länder nicht in Gefahr. Ich bin sicher, dass sehr bald einmal irgendein „Rechts“-„Gelehrter“ erkennt, dass auch alle weiteren Formen alternativer Energien einschl. Strom aus Wasserkraft oder Sonnenenergie, die ja eine finanzielle Konkurrenz zum Erdölmonopol bedeuten, „haram“ sind.

    Wenn es ums Geld geht, ist Allah immer bei den Rechtgläubigen zur Stelle.

    Dasselbe gilt ja auch für den sich immer weiter ausbreitenden Unfug des „Islamic banking“: Nachdem immer mehr Moslems in Europa leben und ihr Geld bei europäischen Banken deponiert haben, erkannten islamische Rechtsgelehrte, dass das europäisch-amerikanisch geprägte Finanzsystem nicht „halal“ ist und erfand das sog. „Islamic banking“ – dahinter steckt ja auch nichts anderes als der Versuch, sich ein Monopol – in diesem Fall als Finanzdienstleister – (zumindest) für alle europäischen Moslems zu schaffen.

  38. #12 Yaab (22. Feb 2009 12:24)

    Richtig.

    Ich lach mich jedesmal krank, wenn ich die Mohammedaner mit zig Plastikkanistern an einer „Wasserquelle“ an einem kleinen Felsen sehe. Da kommt nämlich direkt das Wasser von den oberhalb liegenden Feldern heraus, die zuvor mit Gülle berieselt wurden.

  39. Bei dieser Sachlage (Gülle aus Schweinepisse) frage ich mich jetzt übrigens, ob ich als Bewohner einer kleinen westfälischen Gemeinde unsere muslimischen Zwangsimporte nicht warnen muß, wenn die Bauern ihre Felder düngen.

    Handele ich sonst diskriminierend?

    Müßen Bauern die Felderdüngung nicht eigentlich einstellen?

    Andererseits hätte es auch etwas für sich, wenn die Muselmannen, durch Warnungen aufgeklärt und erschreckt, die Felder meiden würden.

    Die zunehmende Frequentierung landwirtschaftlicher Wege durch muslimische Kopftuchgeschwader mindert nicht nur mein Vergnügen an den täglichen Wanderungen; nein, auch mein DEUTSCHER Schäferhund nimmt ebenso wie andere Hundebesitzer den zunehmenden Befall landwirtschaftlicher Flächen durch kulturfremde Zivilisationsnachzügler zur Kenntnis.

    Also liebe Gemeinden in ländlichen Gebieten. Bitte diese Gegenden mit Warnschildern ausweisen: VORSICHT SCHWEINEPISSE! Für Muslime auf eigene Gefahr!

  40. Liebe Muselmanen, Autos sind haram.
    Also tauscht Eure Autos gegen ein halal-muselkonformes Kamel ein, wie es sich gehört.
    Autos sind schließlich auch unpassende Sexualpartner für Euch.

  41. Neueste Meldung!!!
    Früchte essende Moslems sind haram!!
    Obst und Gemüse essende Muslime erzeugen bei der Verdauung im Körper Alkohol und sind deshalb nach den Lehren des Propheten Frieden sei seiner HARAM. Schämt Euch ihr Unwürdigen und ihr wollt Diener des einzig wahren Gottes sein.

  42. Habe es in letzter Zeit schon mehrfach gepostet.
    Wie wollen sich Musels gegen den Schweine-Strom schützen, der in entsprechenden Anlagen mit Schweinegülle produziert, und dann auch in das deutschew Stromnetz eingespeist wird.

    Möglicherweise predigt der Imam in der Moschee gerade zu der Zeit, als der Kronleuchter mit Schweinestrom erstrahlt.

    Muß doch ein Horrorgedanke für jeden Musel sein, alle Gebete nicht gültig,….wertlos…
    und ala dazu noch verärgert….

  43. Die aktuellen schariatischen (rituellen) Vorgaben des Islams hier:

    Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    (Video unten) Al-Husseini-Enkel, Muslim-Bruder, PLO-Chef und Friedensnobelpreisträger 1994 Yassir Arafat am 21.10.1998 an einer innerpalästinensischen Versammlung schreiend:

    „Wir kennen nur ein Wort: Dschihad, Dschihad, Dschihad, Dschihad!“

    So konnten natürlich die Friedensverhandlungen von 2000 nicht gelingen… Der ewige „Heilige Krieg“ gegen uns Kuffaren ist beschlossen und ein Hauptmittel dazu ist die organisierte, im Koran, den Nebenbüchern und den aktuellen Fatawa festgeschriebene Zwecklüge. In dem Sinne sind die Moslems gar wieder sehr ehrlich. Darum protestieren sie dann immer gewalttätig, wenn wir im Westen ihre wahren Pläne bzw. schon nur den Inhalt des Korans publik machen! Unsere Politiker kuschen und bekämpfen die Warner… Logisch, oder – das kurzfristige lukrative Geschäft geht vor?
    http://www.youtube.com/watch?v=pNCV33i9Caw

  44. Bin immer wieder überrascht,wie unglaublich doooof doch diese ganzen Muselscheichs sind!Das gibt mir doch grosse Hoffnung,denn bei einer Blödheit,das einen schon die Schweine beissen(oh GOTT,was habe ich jetzt gesagt,hallal-li),besteht eine recht grosse Chance,das die sich selber kaputt machen!Cetero censeo,mohammed war ein Kinderschänder!!!Ätsch…!

  45. >>>>> #48 huene (22. Feb 2009 13:48) <<<<<

    Neueste Meldung!!!
    Früchte essende Moslems sind haram!!
    Obst und Gemüse essende Muslime erzeugen bei der Verdauung im Körper Alkohol und sind deshalb nach den Lehren des Propheten Frieden sei seiner HARAM.

    DAS ist jetzt wirklich witzig.

    Mit anderen Worten: Jeder pubsende Muslim ist ein biogasschleudernder Sünder und gehört dem Scheitan!

    Gerne.

    Damit ist auch klar, das Intelligenz und Verdauung beim Muslim ein und dasselbe sind.

  46. Liebe Muslime. Ich beschwöre eucht: Denkt an euer Seelenheil! Meidet das Geld und die Häuser der Ungläubigen.

    Die Ungläubigen verseuchen ihre Arbeitsämter, um euch in die Hölle zu führen. Sie reinigen ihre Häuser mit Alkohol und zahllose Betrunkene sitzen in den Arbeitsämtern, verschmutzen mit ihren Alkoholverschmutzten Fingern die Türklinken, die Tische, die Stühle, die Türklinken, das ganze Gebäude.

    O Allah, die Arbeitsämter sind ein Pfuhl der Unreinheit und des Verderbens.

    Und Abends gehen diese unreinen Hunde und besaufen sich und mit ihren alkoholtreifenden Händen fassen sie kostbaren Euroscheine an und machen jeden Muslim undrein, der ihr Geld berührt.

    O ihr Gläubigen, haltet ein. Haltet euch fern von den Arbeistämtern, nehmt nicht mehr das unreine Geld der Ungläubigen.

  47. Wäre ja auch unvorteilhaft für die rechtleitenden arabischen Muslime, wenn die ungläubigen, warenproduzierenden Länder auf Biokraftstoffe umsteigen würden. Wer würde dann das Öl, das Allah den Arabern gab, damit sie den Dschihad und die vielen Moscheen finanzieren können, kaufen?

  48. Die Idee von #34 mit dem Aufkleber an jeder
    Tankstelle ist am besten.

    ***********************************
    ich fordere sofortige, deutliche
    Hinweise an allen Tankstellen
    zum „Verbraucherschutz“
    ***********************************

    Man sollte Fathima Roth mal darauf hinweisen!!

    Biodiesel oder besser Raps-Methyl-Ester
    ist auch mit Alkohol hergestellt.
    Also auch keine Alternative ha ha ha 😉

    In Nordamerika wird auch zwangsbeigemischt.

  49. Das wußte ich von vornherein.

    Wer wollte einem „Rechtgläubigen“ auch zumuten, sein Fahrzeug mit Scheiße zu betanken.

    Beim Barte des Biobauern.

  50. „Der europäische Biobauer soll seine Gülle selber saufen.“

    So wird sich gedacht am Golf und drum herum.
    Prosit.

Comments are closed.