Es kam, wie befürchtet. Ab sofort ist die tickende Zeitbombe Erdinc S., der Koma-Schläger von Köln, „im Namen des Volkes“ wieder auf freiem Fuß. Vor allem, so Richter Michael Klein, sei Erdinc eins, kein Monster. Der in die bleibende Behinderung geprügelte Familienvater Waldemar M. war ein „partieller Unglücksfall“, bei der Schlägerei mit Verletzung von Ahmet G. laufe es auf einen Freispruch hinaus und der Überfall auf das Pärchen in Deutz sei eine einfache Körperverletzung, „die keinen Haftbefehl trägt“.

„Wir haben es hier nicht mit einem Monster zu tun“, so Jugendrichter Michael Klein. Neun Monate Haft gab es für die Beiß-Attacke auf das schwule Pärchen (EXPRESS berichtete ›), für die Beteiligung an einer Schlägerei in Ostheim wurde Erdinc aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

„Diese Fälle hier wurden durch die Vorgeschichte aufgebauscht“, so der Richter. Das Stigma „Koma-Schläger“ sei nicht gerechtfertigt.

„Jeden Tag werden Ohrfeigen verteilt, und in 99,9 Prozent der Fälle gibt es keine schlimmen Folgen“, sagte Klein. Familienvater Waldemar W. (44) war nach einer solch harmlosen Ohrfeige Erdincs gegen eine Telefonzelle gekracht und ins Koma gefallen. Das Opfer leidet bis heute, seine Freundin trennte sich von ihm, er ist arbeitsunfähig.

Die Menschenverachtung ist bei Klein kaum geringer ausgeprägt als bei Erdinc:

Dass die Öffentlichkeit ihn im Knast sehen wolle, spielte für Klein in der Urteilsfindung keine Rolle: „Die Urteile werden nicht auf der Straße gefällt.“ Der Gesetzgeber wolle es, dass „nicht jeder wegen einer Kleinigkeit ins Gefängnis muss.“

Dass für einen „im Namen des Volkes“ urteilenden Richter das Volk keine Rolle spielt, ist die eine Sache. Dass er die Straftaten von Intensivtäter Erdinc als Kleinigkeit bezeichnet, die andere.

Jugendrichter Klein tat mit seiner Entscheidung symbolisch dasselbe wie Erdinc S. tatsächlich: Er zeigte dem Volk den Stinkefinger.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

212 KOMMENTARE

  1. Es ist eine Verhöhnung der gesamten Republik, wenn ein solches Urteil „Im Namen des Volkes“ gesprochen wird.

    Das Volk ist empört und protestiert.

  2. „Wir haben es hier nicht mit einem Monster zu tun“,

    Aber sicher nicht! Das ist ein ganz normaler Moslem. Aus so was werden die Imame von Morgen.

  3. Nachtrag: So langsam glaube ich, die Kölner Justiz besteht überwiegend aus Profilneurotikern, die auf dem Rücken des Volkes absurde Urteile fällen, um die Empörung der Öffentlichkeit absichtlich herbeizuprovozieren. Ganz nach „frischer, frecher“ Alt-68er-Art.

  4. Ach schade! Leider bin ich für Bürgerkrieg zu alt und unsportlich! Sonst hätte ich bei solchen Meldungen schon mal Lust drauf….(selbstzensiert)…!

  5. Unerträglich dieser Freispruch…war der Türke nich sogar auf Bewährung draussen ? Hat er nicht mit dem neuen Angriff gegen seine Bewährung verstossen ? Kann mir das jemand juristisch erklären ???

  6. Klingt vielleicht brutal:
    Wann werden solche Verbrecher wie der Türke und Richter von einer Bürgerwehr ins Koma geprügelt? Anders wird es wohl demnächst nicht gehen um anständige und steuerzahlende Bürger zu schützen.

  7. Tja, die deutschen Normalbürger haben viele Feinde. Nicht nur linke Politiker, linke Medien(gibts noch was anderes bis auf die paar verhetzten nichtlinken ?) und natürlich 68er-Richter. So langsam muß man sich fragen, ob wir in Deutschland überhaupt noch erwünscht sind.
    Oh stimmt ja, einer muß ja alles finanzieren !

  8. Scheiss Deutschland, scheiss korrupte deutsche Richter, scheiss korrupte deutsche Politiker. Ihr führt uns in einen unvermeidbaren Bürgerkrieg! Ich hoffe aus tiefstem Herzen, dass Ihr allesamt auch eines Tages Opfer werdet von solchen kriminellen Ausländern. Und ich hoffe Ihr müsst sehr lange leiden und ich hoffe, der Richter wird eure Peiniger ebenfalls freisprechen und Euch zu Tätern machen. Ich habe sowas von die Schnauze voll von diesem arschkriecherischen, unterwürfigen Europa und hoffe, möglichst bald die GreenCard zu gewinnen. Dann kann ich endlich endlich von hier verschwinden und zuschauen, wie auch der Dritte Weltkrieg wieder von diesem Land aus geht…

  9. #5 Kybeline (05. Feb 2009 18:54)

    „Wir haben es hier nicht mit einem Monster zu tun“,

    Aber sicher nicht! Das ist ein ganz normaler

    Moslem. Aus so was werden die Imame von Morgen.

    Nein; Die türkischen Meister von Morgen
    im Messestechen und Komaprügeln, das Praktikum vor der
    Kommision eben bestanden

  10. Tja, das ist halt der feine Unterschied: ein stino (=stinknormaler) Deutscher bekommt für solch eine „Kleinigkeit“ 5 Jahre ohne Bewährung. Man kann die meisten Richter in einen Sack stecken und draufhauen: man trifft nie einen Falschen!

  11. Vielleicht läuft er ja unglücklich dem Kölner Sozialhilfe-Empfänger Abdul „Vollgas“ H. vor seinen 500’er Benz. Das wäre dann sehr bedauerlich.

  12. Und in 60 Jahren werden dann wieder kleine hirnkranke Merkels mit einem unterwürfigen Hundeblick in der Öffentlichkeit fragen, wie denn so etwas wieder passieren konnte und wieso niemand etwas unternommen hatte als es noch Zeit dafür war…

  13. #3 Bundespopel

    „Verhöhunung der Republik“???

    Diese Republik ist eine Verhöhunung, und vermutlich noch Schlimmeres, der deutschen Nation. Sie ist ihr Ende. Und alle, von Merkel bis zum letzten regimetreuen Schalterbürokraten, sind ihre Totengräber.

  14. #10 alphasol: Die Aufstellung einer schlagkräftigen Bürgerwehr ist nur eine Frage der Zeit, vermute aber dass so eine Gruppe zunächst nur aus dem Untergrund agieren kann.

  15. Dieser Erdin S. ist ein kleines Monster, wie
    sie heute zu tausenden auf unseren Straßen rumlaufen. Wahrscheinlich ein ungebildeter
    Macho der seine Mutter schlägt, von HartzIV
    lebt, blonden Frauen nachstellt und von 70
    Jungfrauen im Jenseits träumt – also die ganz
    normale Härte.
    Gefährlich sind diese Richter, bzw. der Groß-
    teil der deutschen Justiz. Dieser Herr Klein
    gehört suspendiert und mit € 325,– / mtl. in
    den wohlverdienten Ruhestand geschickt. Als
    Strafe soll er Nachbarn vom Schlage Erdin S. bis an sein Lebensende haben.

  16. Klar, alles nur Kleinigkeiten.

    Aber wehe einem Richter passiert eine Kleinigkeit, dann gibt´s Hubschraubereinsatz, GSG9, finaler Rettungsschuss.

    Für mehr Kleinigkeiten in der Justiz.

  17. Es schmerzt einen wohl mehr, für den Lebensunterhalt dieses Richters aufkommen zu müssen, als für die Sozialhilfe für dieses kranke Arschloch…

  18. Doch Herr Klein: Erdinc ist ein gefährliches Monster und das Urteil wurde nicht in meinem Namen und nicht im Namen aller anderer, die noch einen Funken Gerechtigkeit, Anstand und Ehrgefühl im Leib haben gefällt. Was für ein Hohn den Opfern gegenüber.
    Finden Sie es eigentlich normal, dass jeden Tag Ohrfeigen verteilt werden, die in 99,9 Fällen glimpflich ablaufen? Oder ist das nur für Sie normal, wenn die Ohrfeigenausteiler Erdinc, Murat, Muhamad, Serkan und die Opfer Wlademar, Peter, Achim, Rudolf heißen? Würden Sie, wenn es umgekehrt wäre, auch so urteilen? Einen Familienvater ins Koma zu prügeln, so dass dieser nur mit Mühe und Not mit dem Leben davon kommt und dieses ganze Leben lang mit gesundheitliche Einschränkungen leben muss, nennen Sie Kleinigkeit? Sie haben im Namen des Volkes dieses Urteil gesprochen. Gleichzeitig zeigen Sie aber an, dass Sie eben nicht im Namen des Volkes das Urteil gesprochen haben, da dieses Ihrer Meinung nach die Meinung der Straße ist. Ihre Verachtung gegenüber Menschen, besonders wenn diese Menschen Deutsche sind und Migrantengewalt zum Opfer fallen ist himmelschreiend. Ich darf hier nicht posten, was ich von Ihnen halte. Sie dürften mich anzeigen und Sie sind mir nicht einmal das wert.

  19. Vor allem, so Richter Michael Klein, sei Erdinc eins, kein Monster.

    Die Fakten sagen aber das Gegenteil.

    Aber Fakten haben in der Multikulti-Kuschel-Justiz leider keine Bedeutung mehr.

    Verbrecherjustiz!

  20. Der Gesetzgeber will also keine Migrantenkriminellem im Knast. Aha.

    Aber wer ist der Gesetzgeber? Das Parlament, war das nicht mal die Volks-vertretung?

  21. Der gute Richter darf sich gerne bei seinem nächsten Besuch in Wien ein paar „Liebestatschgerl“ abholen. Das Urteil verhöhnt die Opfer und führt unter Garantie zu neuen Opfern und zeigt einmal mehr das Deutschland, so wie Österreich kein Rechtsstaat mehr ist.

  22. Ich wette 500 Euro das wir in den nächsten 6 Monaten erfrischende Neuigkeiten von unserem „Schätzchen“ hören werden! Ich bete dafür, das das nächste Opfer relativ glimpflich davon kommt- ein weiteres Opfer im Koma wäre ein wiederliches Verbrechen das der Richter zu verantworten hätte!

  23. #5 Kybeline (05. Feb 2009 18:54) „Wir haben es hier nicht mit einem Monster zu tun“,

    Aber sicher nicht! Das ist ein ganz normaler Moslem. Aus so was werden die Imame von Morgen.
    ——————–

    die verbrecher von heute und die verbrecher von morgen.

    ich wünsche dem richter von ganzen herzen ebensolche unglücksfällt.

    überigens: es war nicht nur eine ohrfeige, es war ein treten nach dem kopf, dass die schäden des komapatienten verursacht hat.

    die schäden an den kinderseelen der zuschauenden wage ich nicht auszudenken.

    vielleicht ereignet sich so ein unglücksfall durch die jetzt noch kinder mit dem richter.

    mfg

  24. @#28 Wienerblut

    und die Schweiz, hast Du vergessen. Auch die Schweiz ist kein demokratischer Rechtsstaat mehr, sondern ein von Gesinnungsdiktatoren geführtes Regime, das hart gegen ihre Gegner vorgeht…

  25. #6 BarbarismReturns (05. Feb 2009 18:55)

    Stimme zu. Das scheint für diese Leute
    geradezu ein Kick zu sein, gegen Logik und
    gesunden Menschenverstand zu entscheiden und
    sich dann in der Aufmerksamkeit zu baden, die
    ihnen durch diese kontroversen Urteile zuteil
    wird. Wahrscheinlich der einzige
    Nervenkitzel, den diese Kleingeister in ihrem
    armseligen Juristenalltag noch empfinden.

    Armes Deutschland!

  26. #29 faith

    Ich bete dafür, das das nächste Opfer relativ glimpflich davon kommt-

    und ich bete dafür, dass es das nächste Mal einen solchen Richter trifft. Diese Kriecher sollten beim zweiten Mal wegen Beihilfe verklagt werden!

  27. Und auch hier:

    Da auch ich Teil des Volkes bin, in dessen Namen dieses Urteil gesprochen wurde, distanziere ich mich ausdrücklich davon. Dieses Urteil wurde nicht in meinem Namen gesprochen.

    Was ist denn das für ein Mensch, der Richter, bei einem Intensivtäter von „Kleinigkeiten“ zu sprechen und eine Schlägerei (es war vielmehr ein Ins-Koma-prügeln) als „Ohrfeige“ zu bezeichnen. Wie kann ein Richter die Opfer, die eh schon gebeutelt sind und mitunter – wie Waldemar W. – ihres Lebens nie wieder froh werden, dermaßen verhöhnen? Shame on you, Mr. Klein.

    Wie gesagt, ich distanziere mich ausdrücklich von diesem Urteil.

    Und sollten zukünftige Opfer von Erdinc S. hier lesen, bitte nach der Tat den Richter wegen Beihilfe zu einer Straftat o.a. anzeigen.

  28. Dank solchen Deppen wird die Sharia durch die Hintertüre eingeführt. Man stelle sich vor, ein blonder blauäugiger Deutscher hätte einem Türken Fusstritte an den Kopf verpasst, sodass dieser für immer und ewig behindert wäre. Was dann los wäre, wie all die Merkels sich öffentlich empören würden und der Kampf gegen rechts verstärkt würde. Man, Du armes krankes Germanistan!

  29. #28 Wienerblut (05. Feb 2009 19:06) Der gute Richter darf sich gerne bei seinem nächsten Besuch in Wien ein paar “Liebestatschgerl” abholen. Das Urteil verhöhnt die Opfer und führt unter Garantie zu neuen Opfern und zeigt einmal mehr das Deutschland, so wie Österreich kein Rechtsstaat mehr ist.
    ——————–

    ganz sicher keine liebestatschkerln.

    ich wünsche dem richter, dass es ihm genauso geht wie dem ins koma geprügelten familienvater, aber so, dass er es voll mitbekommt.

    und ich wünsche mir, dass es von einem seiner so verteidigten, wozu braucht ein kulturbereicherer einen rechtsanwalt, man kann ohnehin sofort das urteil freispruch ohne lange verhandlung fällen, schätze der liebevolle bereicherer ist.

    amen.

    mfg

  30. Es ist Verrat am eigenen Volke, wenn man es zulässt, dass gewalttätige Türken und allgemein gewalttätige Kulturbereicherer sich hier in Deutschland noch rumtreiben dürfen.

    Weil diese sehr gefährlichen Leute nicht abgeschoben werden, trifft die Politiker eine Mitschuld an solchen Gewalttaten, die täglich in Deutschland die Existenzen Deutscher zerstören.

    Weil unser Staat nicht mehr seiner Pflicht nachkommt, die Deutschen vor diesem Pack zu schützen, indem er sie im Lande duldet, ist das Vertragsverhältnis, das unseren Rechtsstaat begründet, von den Politikern einseitig aufgekündigt.

    Es gibt also aufgrund dieser Kündigung keine Loyalitätspflichten des Bürgers mehr diesem Staat gegenüber. Klingt hart, aber so sieht die Rechtslage verfassungsrechtlich aus.

  31. „Jeden Tag werden Ohrfeigen verteilt, und in 99,9 Prozent der Fälle gibt es keine schlimmen Folgen“,

    Und jeden Tag wird von vielen Leuten besoffen Auto gefahren, und in 99% der Fälle gibt es keine schlimmen Folgen. Wer also besoffen jemanden totfährt, kann nicht hart verurteilt werden, weil es für die überwältigende Zahl der Verkehrsteilnehmer keine schlimmen Folgen hat. Diese Logik ist völlig krank. Dieser Mann gehört zusammen mit Erdinc S. in die Klapsmühle.

  32. Der Staatsanwalt könnte es ja weiterziehen. Wenn nein, stuft er die Delikte auch als Bagatellen ein…

    Die Gerichte sind vor allem da, die Kleinen zu verurteilen und die Grossen (staatlich organisierte Kriminalität bzw. organisierte Kriminalität im Bereich des Bankensektors etc.) laufen zu lassen! Nur bei „kleinen“ türkischen Schlägern ist es vielleicht nicht ganz so?

  33. O.T.

    Zur Entspannung hier auch mal eine durchaus positive Nachricht. Die „Antifa“ und ihre Blogs sind nicht mehr auf der früheren strammen Linie, PI und seine Kommentatoren seien „Faschos“. Dieses „Lob“ brauchen wir hier natürlich nicht, aber es macht mich Schmunzeln !

    Ja, ja, sie stellen nun sich selbst und ihren Anhängern Fragen. Selbst sie beginnen zu spüren, daß wir die Wahrheit sprechen und schreiben.

    Denn ganz Deutschland weiß bereits — Politically Incorrect ist der einflußreichste europäische Polit-Blog mit höchster Durchschlagskraft.

    Weiter so, PI und Commentatores !

    Und hier das Grübeln der Antifa :

    http://www.inkohaerentelogorrhoe.blogspot.com/2009/01/groes-raten-fascho-oder-nicht-fascho.html

  34. Es bleibt eine vage Hoffnung: Dass dieser Verbrecher eines Tages auf der Strasse den „richtigen“ trifft, der ihn in Notwehr totschlägt.

  35. @44/BUNDESPOPEL:

    „Denn ganz Deutschland weiß bereits — Politically Incorrect ist der einflußreichste europäische Polit-Blog mit höchster Durchschlagskraft.“

    …hoffentlich können wir das Potenzial zur Bundestag- & Europawahl nutzen !!! Wenn nicht jetzt, wann dann ?

  36. Eine Änderung kann nur dann kommen, wenn es bei den kommenden Wahlen gelingt, die Stimmen rechts der Mitte zu sammeln. Da stehen auch wir hier alle in der Verantwortung. Ansonsten splittert sich wieder alles auf und am
    Ende sitzen die Linksradikalen und Deutschlandfeinde wieder feist in den Parlamenten.

  37. Na das ist ja mal wieder extra geil.
    Und ein Serieneinbrecher bekommt 13 Jahre Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung.

    Da stimmen doch die Verhältnisse inder Bimbesrepublik wieder!

  38. Wenn die Körperverletzung durch den Edelmoslem E.
    ein „partieller Unfall“ (?) war, dann ist der Richter Klein eine vollkommene Katastrophe, eine Schande seiner Zunft.

    Was gäbe ich für eine Begegnung der besonderen Art des Herrn Richters…

  39. #48 Hausener Bub (05. Feb 2009 19:34)

    Das Unschuldslamm Erdinc S. beginnt jetzt ganz folgerichtig eine “Ausbildung als Metzger”.
    ———–

    Falls das nicht eine muselgerechte Ausbildung ist, wird er sie wohl nicht lange machen. Da hätte er sehr viel mit Schwein(efleisch) zu tun – ein eindeutiges No go für einen gläubigen Musel.

    Was nun das Urteil angeht – da würde ich mich auch mal dafür interessieren, wie man gegen so einen hahnebüchenen „Richter“ vorgehen kann. Es kann und darf nicht sein, daß „im Namen des Volkes“ ein solches Un-Urteil verkündet wird. (Man stelle sich vor, was einem Deutschen passieren würde, der „mal eben“ einen Türken ohrfeigt. Selbst wenn letzterer dabei nicht einmal zu Schaden käme.)

  40. War doch irgendwie vorauszusehen, insbesondere in Kölle. Naja, die haben es dort auch nicht besser verdient. Na denn mal „Arsch huh“, ihr tolleranten Kölner, und nicht vergessen: je „huher“ der Arsch, desto besser kann man reintreten. Ich gönn’s Euch. Von Herzen.

  41. Der mohammedanische Komaschläger ist ein ganz normaler junger Mohammedaner, wie sie zu Hunderttausenden marodierend durch unsere Städte ziehen und der Richter Michael Klein ist ein ganz normaler deutscher Richter, der gemäß den Vorgaben der linken 68er-Ideologie, richtet.

    Es liegt an uns Deutschen, die verkappte Diktatur des irrsinnigen 68er-Sozialismus endlich zu beenden.

  42. Das Urteil erging „Im Namen des Volkes“?

    Ohne mich!!!!
    Ich distanziere mich vehement von diesem Urteil.

    Nach meinem Rechtsverständnis gehört dieses Schätzchen sofort rausgeschmissen, samt der Familie, die es nicht für nötig hielt so zu erziehen, daß er ein Teil dieser, unserer, Gesellschaft werden will.
    Das wäre ein Urteil „Im Namen des Volkes“.

  43. Bei Richtern wie Klein und Riehe drängt sich immer den Eindruck auf, dass sie schon fast prinzipiell Urteile verhängen, die den meisten Menschen nicht mehr vermittelbar sind, so als ob diese beiden ihre eigene Zivilisation dadurch sich und anderen beweisen müssten, indem sie ständig und überall demonstrieren, dass sie ja nicht so reagieren „wie der Pöbel/Stammstisch/Mob“ – kurz: wie wir Untermenschen.

    Wie die meisten 68er scheinen die beiden sich dadurch über andere, durchaus zivilisierte Menschen erheben zu wollen, indem sich sich selbst als distanziert und sachlich darstellen und diejenigen, die eine harte Strafe fordern, als emotional und rabaukig.

    Dass genau ab diesem Punkt ein Gericht gar nicht mehr unabhängig funktioniert, wenn stets das Gegenteil von dem als Urteil gesprochen wird, was auch für durchaus gebildete Menschen noch nachvollziehbar ist, kommt diesen Leuten offenbar nicht mal ansatzweise in den Sinn.

    Dieses Phänomen, Unrecht als Recht darzustellen mit dem Duktus, das sei ein Zeichen des zivilisierten Menschen, sieht man sehr häufig im 68er- und Grünen-Milieu, etwa wenn Guantanamo-Häftlinge wie Kurnaz als Opfer dargestellt werden oder beim Täterverständnis allgemein. Ziel ist, sich anderen Menschen gegenüber als „besonders zivilisiert“ zu geben, indem man angeblich unanfällig ist für emotionale Urteile. Das Problem ist nur, dass solche Richter und Ideologen aus einer gewissen Eitelkeit heraus dabei weit über das Ziel hinausschießen und vor allem ihre Unabhängigkeit längst an der Klinke abgegeben haben.

  44. Und sowas nennt sich ein Rechtsstaat…. solche Urteile stinken zum Himmel und kein Mensch (außer PI’ler) scheint das zu stören. Was ist nur mit diesem Land nicht in Ordnung..?

  45. Ja schaut Euch doch mal diesen Typen an, genauso stelle ich mir einen verkoksten Linken vor. Der erinnert mich vom Aussehen her extrem an einen meist verhassten Lehrer den ich je hatte.

  46. Kann man den Richter nicht wegen Verletzung des Amtseides anklagen?
    In seinem Eid schwört er Leid vom Volk abzuwenden.

  47. Skandaloes. Logisch!

    Aber die Gerechtigkeit wird siegen. Irgendwann wird sowohl dieser Komaschlaeger seinen Meister finden, wie dieser Taeter im Richterkittel!

  48. Naja, was Notwehr auslöst, sehen wir ja in Köln-Kalk, da kriegen die als Entschädigung gleich ne Moschee geschenkt.

    eine Frage:
    Wer ist John Galt?

  49. erinnert ihr euch noch an das ganz tolle notwehrurteil…?

    einfach sagenhaft wie in deutschland recht gesprochen wird…

    es ist zeit, das sich etwas dreht!

  50. @ Paula:

    Es nutzt nichts, solche Entscheidungen verstehen zu wollen. Damit bringt man letztlich nur Verstaendnis auf, fuer Irre. Fuer Kranke. Dieser Richter ist krank. Sehr krank. Wie viele andere Figuren, die an zentraler Stelle walten und schalten.

    Denn sie wissen nicht, was sie tun …

  51. „Das Opfer ist mir einfach zufällig reingelaufen. Ich stand nur da und tat nichts. – Sowas passiert halt. Ist mir schon ein paar Mal passiert.“

  52. Prinzipiell ist dieser Richter sogar moralisch und gesellschaftlich tiefer angesiedelt, als der Komaschlaeger. Der Komaschlaeger ist halt ein Idiot, der vermutlich aus Affekt handelt.

    Dieser Richter aber hat lange genug Zeit ueber sein Handeln nachzudenken. Er hatte die Gelegenheit in langjaehrigem Studium sich Wissen anzueignen. Er haette Gelegenheit darueber nachzudenken, dass er mit solchen Skandalurteilen noch mehr Opfer produziert. Dass er dennoch solche sagenumwobenen Skanalurteile faellt, laesst nur den Schluss zu, dass er moralisch eben so tief gesunken ist, wie man fast gar nicht sinken koennen duerfte. Sofern man noch gesund und nicht voellig krank im Hirn ist. Was unterscheidet diesen Richter von einem amtlich anerkannten Vollidioten? Nichts!

  53. Noch einmal: wir können hier im Quadrat springen – es wird sich nur dann etwas ändern, wenn sich die politischen Mehrheitsverhältnisse in Deutschland ändern. Wie können wir dazu beitragen?

  54. #17 Dwalin (05. Feb 2009 19:52)

    Ich wär dabei, könnte man nicht noch irgendwie eine Unterschriftenaktion starten wo die PI-Blogger unterschreiben.Wär ja schön wenn da mal 10.000 Stimmen zusammen kommen.

    Übrigens das gute an einer Dienstaufsichtsbeschwerde ist, dass der Vorgesetzte zumindest antworten muss.

  55. #20 freyenstein
    “Das Opfer ist mir einfach zufällig reingelaufen. Ich stand nur da und tat nichts. – Sowas passiert halt. Ist mir schon ein paar Mal passiert.”

    Finde ich Erdinc läuft er mal wo rein ganz ungezwungen.

  56. An #36 vossy (05. Feb 2009 19:15)

    .. Da auch ich Teil des Volkes bin, in dessen Namen dieses Urteil gesprochen wurde, distanziere ich mich ausdrücklich davon. Dieses Urteil wurde nicht in meinem Namen gesprochen …

    Du hast recht!!!
    In meinem Namen auch Nicht!!!

    Was würde passieren, wenn die überwiegende Mehrheit des deutschen Volkes sich von dem Urteil distanzieren würde?

  57. Übrigens hält Richter Klein gemeinsam mit seinem Mittäter dem Riehe gelegentlich Vorträge über unser Jugendstrafrecht. Da scheinen sich zwei besonders widerliche Robenkasperle gefunden zu haben.

  58. @#10 alphasol

    Bald, es fehlt nicht mehr viel. Nur noch ein bißchen Rezession, wo deutsche am Hungertuch nagen, während die moslemischen Bildungswunder weiter gefüttert werden und noch ein paar solche Urteile.
    Es gärt schon!

  59. Dienstaufsichtsbeschwerde? Formlos, fristlos, sinnlos. Welchen Sinn sollte eine solche Beschwerde haben. Das ganze Justizsystem besteht aus Leuten wie Klein. Die politischen Mehrheiten müssen verändert werden. Die Frage ist nur wie? Die Schimpferei hier ist zwar nett, bleibt aber folgenlos. Nur das LfV in Köln schreibt hier mit.

  60. Klein ist ein 68er Pflegefall, dem „Im Namen des (Volkes)“ am Arsch vorbeigeht.
    Wir werden wieder von unserem Metzgerlehrling hören, das steht fest.
    Und wenn wir gerade von unseren Gerichten dran sind, ob Komaschläger oder Zumwinckel, manche sind wieder gleicher als Alle.

    #50 ralf2008

    Ich hoffe Du behälts recht. Sonst sehe ich schwarz.. und damit meine ich nicht die CDU

  61. Die Urteile werden nicht auf der Straße gefällt.

    Nein Herr Klein, sie und ihr Mittäter Riehe fällen solche Urteile in der Gosse!

  62. Na sowas, Jugendrichter Michael Klein beim Lügen erwischt:

    http://www.rundschau-online.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/ksArtikel/Druckfassung&aid=1212172837449

    06.06.08

    Richter Klein betonte gestern: „Dass berichtet wird, der Angeklagte wäre gar nicht bestraft worden, ist völlig falsch.“ Die Schuldfeststellung sei härter als ein Arrest. Sie sei eine Bewährungsstrafe. „Kommt es in der Bewährungszeit erneut zu einem Verfahren, wird eine bis zu zehnjährige Jugendstrafe verhängt. Da ist nichts mehr mit Sozialstunden!“

  63. #26 elohi_23

    Was würde passieren, wenn die überwiegende Mehrheit des deutschen Volkes sich von dem Urteil distanzieren würde?

    Die Mehrheit des deutschen Volkes befindet sich im Wachkoma, denen ist alles egal, solange sie nicht selber (finanziell) betroffen sind. Würden sich die Deutschen über solche Skandalurteile ärgern, würden sie schon lange auf die Strasse gehen. Aber kein einziger Deutsche äussert sich darüber (ausser PI’s natürlich)…

  64. Eine fiktive, weil wahre Wahlansprache

    Meine Damen, meine Herren, liebes Wahlvieh von Köln.

    Das Erdinc S. auf freiem Fuß ist, das ist schon richtig so. Aus langjähriger Erfahrung mit Psychotikern, Soziopathen und Gewohnheitsverbrechern wissen wir Alle … Früher oder Später bringt er einen von Euch um.

    Er wird einen von Euch Abschlachten .. Ausweiden .. Ausknipsen .. Abnippeln .. Um die Ecke bringen … Überfahren … Erschießen … Erstechen … was auch immer.

    Und damit wir uns richtig verstehen … Ihr habt es verdient!

    Wenn Ihnen das nicht paßt, nun es gibt da immer noch das geflügelte Wort der grünen Kommunalpolitikerin aus Frankfurt; Nargess Eskandari-Grünberg:Wenn ihnen das nicht paßt, dann können Sie ja wegziehen.

    Nun ich .. Ich gehöre zu Leuten … zu den Leuten … denen man das tragen einer Waffe gestattet, denen man selbstverständlich Personenschutz und gepanzerte Limousinen gewährt .. den selbstredend Sie bezahlen. Zudem wohne ich in einer Stadt/Gegend/Viertel .. sicherlich nicht Köln … mit ausreichender Polizeiabdeckung. Verlassen sie sich drauf, …Sie… werden hier nie wohnen, Sie kleines prekariöses Wahlschweinchen.

    Wäre ja auch noch schöner, wenn so ein ausgemachtes Rübenschwein wie sie, hier seine ungewaschenen Pfoten in den geharkten Kies setzen dürfte.

    Nein nein nein, beschweren Sie sich nicht bei mir. Besser gesagt, beschweren Sie sich überhaupt nicht. Nirgendwo! Es bringt nichts. Sie verbrauchen dabei nur die Luft die ansonsten meinem 12 Zylinder zusteht.

    Zudem wäre ihnen etwas Sparsamkeit jetzt schon angeraten. Meine Kinder wollen bald auf eine Privatschule, und meine Fickse .. sorry … Sekretärin … braucht ein paar größere Titten.

    Sie werden also verstehen, wenn wir ein paar Hundert Polizei- und Lehrerstellen in ihrem Slum streichen. Im Ausgleich bekommen sie dafür eine ganze Busladung Berliner Streetworker mit Burnoutsyndrom. Wir wollen hier in Köln den neuen Feldversuch „Kuschen Nicken, Arsch hinhalten“ starten.

    So Mädchen, du kannst jetzt meine Hose zu machen. Der Champus ist eh warm. Wir fahren!

  65. @ 50 ralf2008

    Hoffentlich, hoffentlich, Kommentator !
    Ihnen und Ihren Lieben Gruß und Segen,

    pepe.
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

    So, heute is ja wieder toll auf dem Blog, sachkundige, profunde Kommentare, gute Artikel,

    da krieg ich Lust, einen zu heben, und das mach ich auch gleich,

    mit Hilde Knef und den Kerls von EXTRABREIT,
    im schönen, alten Kreuzberg von damals.

    Ja, Kreuzberger Nächte, erst fängt es janz langsam an,
    aber dann ……………………

    http://www.youtube.com/watch?v=CU61yfoJKbQ

  66. Aber hey; Wenn Erdinc wieder jemanden ins Koma „klatscht“, muss das Klein verantworten. Zwar kein Trost für das zukünftige Opfer (ich bezweifle nicht, dass es eins geben wird), ändert aber vielleicht seine zukünftigen Gerichtsentscheidungen.

  67. #74 PI-Blogger (05. Feb 2009 20:00)

    #17 Dwalin (05. Feb 2009 19:52)

    Ich wär dabei, könnte man nicht noch irgendwie eine Unterschriftenaktion starten wo die PI-Blogger unterschreiben.Wär ja schön wenn da mal 10.000 Stimmen zusammen kommen.

    Übrigens das gute an einer Dienstaufsichtsbeschwerde ist, dass der Vorgesetzte zumindest antworten muss.

    #78 Saskia (05. Feb 2009 20:05)

    Dienstaufsichtsbeschwerde? Formlos, fristlos, sinnlos. Welchen Sinn sollte eine solche Beschwerde haben. Das ganze Justizsystem besteht aus Leuten wie Klein. Die politischen Mehrheiten müssen verändert werden. Die Frage ist nur wie? Die Schimpferei hier ist zwar nett, bleibt aber folgenlos. Nur das LfV in Köln schreibt hier mit.
    —————

    Und nun??

    Solange wir hier nur schreiben, bleibt das Ganze tatsächlich sinnlos.
    Andererseits kann man eine solche Beschwerde nicht mit Nicknamen unterschreiben…

    Wir müssen uns organisieren. Aber dafür bräuchte es (zumindest) mal die Möglichkeit, sich hier private Nachrichten zu senden.

    PS: Daß das LfV mitschreibt, soll uns nicht weiter stören. Wir nehmen hier nur unsere staatsbürgerlichen Rechte wahr (und sichern damit deren Arbeitsplätze. 😉 )

  68. Warum gibt es nicht endlich Massendemonstrationen gegen solche unfassbaren Urteile, die beweisen, dass die Islamisierung und ihre korrupten Helfer in den Justizbehörden bereits dabei sind, den Rechtstaat und die Demokratie auszuhöhlen.
    Mein tiefsten Mitgefühl gilt dem Opfer und seiner armen Familie!

  69. Bevor es untergeht, noch einmal:

    ACHTUNG TV-TIP, nur etwas für die ganz Harten unter uns:

    ZDF 23:15h Do 5. Februar

    Johannes B. Kerner

    “Integration und Mißverständnisse”

    Gäste: Pater Eberhard von Gemmingen, Leiter des deutschsprachigen Programms von Radio Vatikan; Dr. Michel Friedman, Moderator und Journalist; Gisela Friedrichsen, Gerichtsreporterin; Serap Cileli, Autorin; Sabine Postel, Schauspielerin; Ralf Diekmann vom TÜV-Rheinland.

  70. Es ist unglaublich was in diesem Land vorgeht.
    Sicherlich gibt es mal Ohrfeigen, vielleicht sagt der Täter auch,e s war so nicht beabsichtigt.
    Klar ist aber, der Sturz ist Folge der Ohrfeige und von nichts anderem.
    Danach muss in diesem Land wieder geurteilt werden, nicht nach, was wäre wenn.

    Ich hoffe es kommt eine zeit ind er solche Fälle noch einmal auf- udn betr. Richter abgewickelt werden.
    Und zwar mit kurzem Prozess.

  71. Ich wohne in der Nähe Kölns. Vielleicht sollte ich so langsam mal eine Kampfsportart erlernen. Aber nein, es ist ja illegal sich zu wehren, wenn man sich in Lebensgefahr befindet.

  72. „Der Richter ist aber unabhängig. Und ob das Urteil falsch ist, hat nur das Berufungsgericht zu klären.“

    Ich glaube nicht, dass ein Richter in Deutschland unabhängig ist. Er bekommt sein Gehalt vom Staat, der Staat ist also sein Arbeitgeber. Es ist eine Illusion zu glauben, daß sich jemand dauerhaft mit seinem Arbeitgeber anlegt.

  73. An #92 Dwalin (05. Feb 2009 20:21)

    … Solange wir hier nur schreiben, bleibt das Ganze tatsächlich sinnlos.
    Andererseits kann man eine solche Beschwerde nicht mit Nicknamen unterschreiben…

    Wir müssen uns organisieren. Aber dafür bräuchte es (zumindest) mal die Möglichkeit, sich hier private Nachrichten zu senden.

    Du hast Recht. Vielleicht könnte uns die PI-Redaktion dabei behilflich sein?

  74. Kann man das Urteil, zumindest, als bewußte und absichtliche Schändung des deutschen Volkes einstufen?

  75. Da ich davon ausgehen muss, dass in Köln gestörte Gewalttäter, als wandelnde Zeitbomben, frei herumlaufen, weder bestraft noch therapiert, werde ich diese Stadt von nun an meiden. Solche Kuschelurteile sprechen sich in Köln-Ehrenfeld sicher herum, wie ein Lauffeuer,
    ein Freibrief für neue Gewalttaten.

  76. #50 Knuesel

    Also wenn das nächste Opfer ein Bekannter von mir ist, dann werde ich den Richter nicht verklagen, sondern selber richten. Da hilft nur noch Selbstjustiz, da niemals ein anderer Richter diesen Skandalrichter verurteilen würde. Die gehören alle zur selben Mafia!

  77. Über Begriffe wie „Bürgerwehr“ oder „Bürgerkrieg“ habe ich ja noch vor einiger Zeit schmunzeln müssen. Tu ich inzwischen nicht mehr.
    Es hat mich bisher auch immer fasziniert und gewundert wie in der Weltgeschichte große, weitentwickelte Zivilisationen einfach so verschwinden können. Auch das tue ich inzwischen nicht mehr.

  78. @phygos

    klasse Post, zynisch bis zum geht-nicht-mehr. Und trotzdem wahr. Eines eigenen Gastartikels wert.

  79. #93 Sauron (05. Feb 2009 20:24)

    Warum gibt es nicht endlich Massendemonstrationen gegen solche unfassbaren Urteile…

    ——————–

    Weil wir eben NICHT organisiert sind, siehe mein Beitrag #92!

    Wir können hier heulen und fluchen, bis wir schwarz (oder islamkonform grün) werden – Es wird sich nichts ändern! Teile und herrsche – das praktizierten schon die alten Römer. Und solange wir uns nicht einig sind, nicht wagen, uns auch nur unsere Mailadressen zu sagen, nichts tun als hier zu tippseln und zu lamentieren, ist denen noch lange nicht bang.

    Massendemos gibt es nur da, wo es nicht weh tut: Im „K(r)ampf gegen Rechts“ zum Beispiel. Ansonsten bleibt der Deutsche lieber zu Hause und wartet ab…

    In Abwandlung einer alten DDR-Parole möchte ich mal sagen: „Vom Feind lernen heißt siegen lernen!“
    Würden die Deutschen – also wir – so schnell auf der Straße sein wie unser „Kulturersatz“, wenn es um unsere Rechte geht, dann würde es Urteile dieser Art wohl sehr viel seltener geben. Und sei’s nur, weil wir (noch) die Haupt-Menge des Stimmviehs bilden.

  80. # 97 Robin Renitent

    genau so ist die Justiz.

    Richter werden von der Politik ernannt, d.h. die Unabhänigkeit der Justiz ist Quark.

    Wer glaubt, die Richter seinen unabhänig, kann auch einen Esel anbeten.

  81. Im Namen des Volkes? Das ich nicht lache…Diesem „Richter“ wünsche ich, das ihm viele solcher „harmlosen Backpfeifen“ treffen.Für dieses Urteil jeden Tag mindestens 50 mal…ist ja halb so schlimm..Im Namen des Volkes? Nicht in meinem Namen!!! Im Namen dieses unfähigen Richters! Ich könnte platzen vor Wut…ich Koooooooooooooooooooootze auf diese unfähige und durch Willkür zersetzte Justiz..

  82. Im Kampf gegen rechts läuft dagegen im Kölner Raum alles planmäßig, es wird immer unerträglicher konstruiert, unterstellt, fabuliert, Hauptsache rechtsextrem:
    http://www.ksta.de/html/artikel/1233584022243.shtml

    In diesem Artikel schafft es der Autor innerhalb der zweisätzigen Überschrift drei Mal das Wort „rechtsextrem“ zu verwenden (Chapeau!).
    http://www.ksta.de/html/artikel/1233584018201.shtml

    Einige Kommentatoren der KSta Artikel haben bereits deutliches Kritikbewußtsein zum Audruck gebracht (gut, einige pöbeln wirklich), diese werden aber schnell gelöscht.
    Verunglimpfungen wie „hinterfotziges heuchlerisches braunes Gesocks“ oder „braunes Gesindel“ erfreuen sich dagegen einer erstaunlich langen Halbwertszeit.

    An guten Tagen denke ich manchmal, ob es sein könnte, daß derartig dick aufgetragen wird, weil einige etablierte und von Skandalen geschüttelte Parteien, nebst verquickter jahrelang gepflegter Seilschaften, langsam Angst bekommen?

  83. Es wird Zeit, dass wir uns selbstständig machen und es ist offensichtlich, dass die heutige Politik vollkommen marode ist. Wir haben auch keine Zeit mehr, denn die Zeit ist gekommen sich zu wehren. Wenn wir jetzt noch länger warten, dann wird es umso schlimmer in Europa, also ist jede weitere gewartete Minute vergebens.

  84. Ich glaube, intelligente Richter richten so, wie es Ihre Vorgesetzten von Ihnen erwarten.

    Nur ein karriereförderndes Urteil?

    Das Rechtsempfinden von 60 Millionen nativen Deutschen bleibt dabei unberücksichtigt.

    Entweder muß man Musel sein oder z.B. Hartz, Zumwinkel usw. heißen, dann………..

  85. leicht OT:
    So brutal es klingt, aber ich hoffe, dass wir in DL in den nächsten 2..3 Quartalen eine dicken wirtschaftlichen Einbruch erleben, den viele Menschen direkt spüren.
    Dann fangen sie ev an zu überlegen, wofür das (noch) wohlhabende DL die Steuer-Milliarden eigentlich verplempert.
    ———————–
    2009, das Jahr der Wahlen; Motto:
    Nichtwählen ist OUT, Strafwählen ist IN.
    Aber _nie_ SPD, CDU/CSU, B90/Grüne, Linke

  86. @ #115 Freedomfighter666 & #114 Jochen10:

    Das deutsche Volk hat vor 20 Jahren schonmal ein Unrechtsregime abgeschafft, da werden wir doch auch locker ein paar Erdincs zurück nach Anatolien schicken können…

  87. Das ist mehr als zum kotzen. Ich wünsche mir, dass der Richter von einem Bereicherer ins Koma geprügelt wird. Möglichst ein Intensivtäter, den ein Richter gleicher Coleur auf freien Fuß setzte. Dieses Land kotzt mich nur noch an!

  88. @ #116 ralf2008

    Dann frage ich dich, wie lange willst du denn noch damit warten? Ich für meinen Teil werde wirklich von nun an meinen eigenen Weg gehen.

  89. #103 Knuesel

    Also das nächste Opfer von Erding wird wohl auch den Richter verklagen, wegen Beihilfe

    Das wäre zu begrüssen,dass das Opfer den Richter verklagt. Könnte da nicht der Weisse Ring helfen?
    Da gibt es doch den Fall wo eine Mutter den Staatanwalt verklagt, der den Vergewaltiger ihrer Tochter laufen liess. Vielleicht müsste in der Richtig viel mehr geschehen.

  90. Na wer ist die Hure Allahs ???

    Richtig die Justiz in NRW und ich weis genau wovon ich spreche aber der Tag wird kommen (Stillstand der Rechtspflege) und dann rollen Köpfe im wörtlichen Sinne.

    Wieviel hat dieser Drecksack da oben schon auffem Kerbholz ??
    Und was hat dieser Drecksack dafür schon an Strafe erhalten ??

    Hoffentlich landet der genauso am Baum wie vor einiger Zeit dieses Arschloch in Berlin.
    Genau wegen so einem Arschloch ist es so wie es ist.

  91. In Gut-Deutschland ist es jetzt vorrangig, alle dunklen Machenschaften der bösen Pius-Bruderschaft aufzudecken! (Ich rede hier nicht von der Holocaust-Leugnung.) Und dem Papst klarzumachen, wer im Vatikan das Sagen hat. (Die Guten.) Und ein für alle mal klar zu stellen, dass das Lesen der Messe auf lateinisch rückständig, reaktionär und mittelalterlich ist. Wenn diese überaus wichtigen Angelegenheiten endlich einmal geklärt sind, werden die Guten sich dann auch den Nebensächlichkeiten wie verleumdeten türkischen Komaschlägern und angeblichen moslemischen Kinderschändern zuwenden.

  92. „nicht jeder wegen einer Kleinigkeit ins Gefängnis muss“ Ohne Worte.

    Wie wäre es endlich mal mit Selbstjustiz?

  93. Ach welch ein Segen wäre es doch, wenn es in dieses Forum zu diesen Fragen etwas Hirn hineinregnen könnte.

    Diese persönlichen Distanzierungen beispielsweise, von im Namen des Volkes gesprochenen Urteilen: kindisch. Kindergarten, die ganz, ganz Kleinen. Wer sich dieserart äußert, der kann einfach nicht mehr ernst genommen werden.

    Vor allem jedoch wäre es wünschenswert, wenn man hier einmal die Unterschiede, die unterschiedlichen Ansätze des Jugendstrafrechts einerseits (das schon gar nicht einmal so heißt), und des Erwachsenenstrafrechts zur Kenntnis nehmen würde.

    Solange es diese Unterschiede gibt, und solange die politischen Ansätze einer Begründung der Notwendigkeit dieser Unterschiede bestehen, und vom Gesetzgeber aufrechterhalten werden,

    solange wird es solche Urteile geben.

    Müssen.

    Schade, wenn der Grips nicht ausreicht, dies zu verstehen, oder sich dies doch wenigstens zu erarbeiten.

    Wenigstens den Versuch sollte man doch wagen.

    Schäumen, das bringt wohl die höhere Lust, das berauschendere Hoch-Gefühl.

    Dabei ist übrigens dieselbe Hirnregion tätig, die auch Gutmenschen zu ihren Taten veranlaßt.

    Der Fehler liegt darin: Unsere Gesetze sind nicht darauf abgestellt, andere Kulturen in unser Gesellschaftsverständnis einzubinden, verpflichten zu können. .

    Verständnis für Jugendliche, für Heranwachsende: das mag für einen jungen Mitteleuropäer, der aus dem Ruder gelaufen ist vielleicht eine Maßnahme sein, die ihn an die, oder in die Gesellschaft zurückbringen kann. Kann.

    Für andere Mentalitäten gilt das nicht.

    Denn die empfinden Verachtung, wenn man ihnen mit Verständnis begegnet. Das ist für die ein Zeichen von Schwäche.

    Für den Umgang mit solchen Mentalitäten, Prägungen sind unsere Gesetze jedoch nicht ausgerichtet. Und es wird auch nicht möglich sein, unsere Gesetze auf diese Kulturen auszurichten, ohne unsere eigene Kultur dabei zu zerstören.

    Fazit: der humane Ansatz ist an den Kulturbereicherern gescheitert.

    Denn auch Humanismus ist an Voraussetzungen gebunden, den diese Leute weder mitbringen, noch als erstrebenswert erachten. Nicht alles, was ein Linker sich ausdenkt funktioniert dann auch so.

    Aber: dies alles ist ein Gesetzes- Problem, und damit eindeutig ein Problem der Politik. Der Politiker, die uns solche Leute hier reinholen, und dann nicht die Voraussetzungen erzwingt, daß solche Menschen sich hier integrieren, da liegt der Hase im Pfeffer.

    Es fehlt der Druck der Gesetze, weil diese sich an andere Menschen, andere Mentalitäten richten.

    Ich weiß, das ist leider zu hoch für Euch. Schade.

    Es wäre so wichtig, dies zu kapieren. Aber bitte, dröhnt weiter über Jugendrichter und darüber, daß deren Urteile nicht in Eurem Namen gesprochen wären.

    Wenn Euch das guttut, dann haben diese Urteile ja wenigstens einen Effekt erfüllt.

    Man muß ja bescheiden bleiben.

    E.Ekat

  94. Wahltag ist Zahltag !!!

    Nur wenn sich dieses Jahr schon wieder nichts ändert, wird es Zeit selbst in Aktion zu treten:

    Bürgerwehr 2.0

  95. Da gibt es doch den Fall wo eine Mutter den Staatanwalt verklagt, der den Vergewaltiger ihrer Tochter laufen liess.

    Da gefiel mir die Sache mit Marianne Bachmeier hiess sie glaub ich schon deutlich besser.

    Und für den Richter wünsche ich mir mal die Anwendung der chinesischen Wassertropfen. Nur um ihm mal die Bedeutung von 99,9% zu verdeutlichen. Mal sehen wie er nach den ersten 7 Tropfen die zählen aussieht, die restlichen 999*7 zählen nach seiner Aussage ja eh nicht. Macht zusammen 5 Tage.

  96. #116 ralf2008 (05. Feb 2009 21:03)

    ich sehe zwar nicht, daß aus der Reihe des deutschen Volkes je ein Unrechtsregime beseitigt worden wäre. Ein Mythos.

    Das waren Schablonski, und Gorbatchow.

    Aber dennoch 116, darauf wird es hinauslaufen.

  97. (ironie on)Wieviele „Kleinigkeiten“ kriege ich frei? Ich kenne ein paar Menschen, die eine Backpfeife gebrauchen könnten – und wenn da dann ein Gegenstand steht, muß es dann ein Telefonhäusschen sein? Wie definiere ich eine „einfache Körperverletzung“, die die keinen Haftbefehl trägt? Und, mein Lieblingsgedanke: Wenn ich einem Idioten, der mich dichtquatscht, die Lippe dick mache, kann ich das als Notwehr gelten lassen? (ironie off)

  98. Ich befürchte, daß sich mangels einer Alternative rechts der CDU
    die die 5% Marke bei der Bundestagswahl knacken könnte an den Verhältnissen in diesem Land nichts ändern wird.
    Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    Ansonsten habe ich mir vorgenommen mich in einem örtlichen Schützenverein anzumelden.
    (obwohl ich kein Vereinsmeier bin)

  99. @#124 frohundheiter (05. Feb 2009 21:19)

    Es ist bezeichnend, jemandem eine verkürzte Sichtweise vorzuwerfen, nur um diese dann durch die eigene zu ersetzen.

    Fakt ist aber, dass Richter nicht nur „Mund des Gesetzes“ sind, wie Montesquieu es dargestellt hat. Besonders nicht in der BRD.

    Im Gegenteil ist unserem deutschen Strafrecht eine Wertung der subjektiven Beweggründe zu eigen, die immer von dem/den jeweiligen Richter/n zu treffen ist. Selbst die Auswahl zwischen Jungend- und Erwachsenenstrafrecht obliegt in vielen Fällen nach dem JGG dem Richter.

    Eine abstrakte und für alle geltende Norm kann niemals alle konkreten sachverhalte zutreffend erfassen. Und genau dafür haben wir ja auch Richter mit entsprechender Ausbildung, eben um Recht nicht nur anzuwenden, sondern auch – und gerade in Grauzonen – dieses Fortzubilden und Lücken zwischen Realität und Gesetz zu schließen. Sei das in Form Verfassungsmäßig orientierter, teleologischer oder historischer Auslegung.
    Es liegt also nicht an falschen Straftatbeständen, sondern am falschen Einsatz der selbigen.

  100. Ansonsten habe ich mir vorgenommen mich in einem örtlichen Schützenverein anzumelden.
    (obwohl ich kein Vereinsmeier bin)

    Eine „Ausbildung“ bei einem Schützenverein bringt dir recht wenig in einer Situation, in der du schnell reagieren und Wirkungstreffer erzielen musst, um zu überleben. Es werden gerne Witze gemacht, wenn Schützenvereinsmitglieder und Bundis gegeneinander antreten, da die Bundis regelmässig sauschlecht abschneiden. Das liegt aber an den unterschiedlichen Arten, eine Waffe zu benutzen. Das eine ist eine Sportart, das andere ist wirklicher Kampf. Denke bitte nicht, dass dir eine Waffe und etwas Zielscheiben-Schießen irgendwann den Kopf retten kann oder wird. Hast du dir auch wirklich schonmal ernsthaft Gedanken über die Konsequenzen gemacht, die es hat einen Menschen zu erschießen (egal ob „schuldig“ oder „unschuldig“)? Könntest du ohne zu Zögern abdrücken?

    Scharfe Waffen bitte NUR in die Hände von ausgebildeten Personal. Auch und gerade in schwierigen Zeiten!

  101. @#29 frohundheiter

    Nimmt mich ja wunder wie Du hier schreiben würdest wenn deine Frau, Freundin, dein Kind oder wer auch immer von einem solchen Komaschläger schwer verletzt wird. Aber typisch, wenn es einen nicht selbst betrifft, geilt man sich an der angeblichen Hirnkrankheit der anderen auf. An deinem Namen an würde ich dich jedoch näher an die Herkunft des Intensivtäters als an des deutschen Opfers einschätzen. Deshalb wahrscheinlich das liebliche Geständnis…?!!?

  102. Herr Ministerpräsident *Rüttgers : So etwas machen Sie zum Justizminister ?

    Frau Justizminister *Müller-**Piepenkötter : So etwas machen Sie zum Richter ?

    Herr Richter *Klein : So etwas verkünden Sie „IM NAMEN DES VOLKES“ ? ? ?

    Mit NACHDRUCK verbiete ich Ihnen, mit für Ihre UNRECHTSURTEILE in Anspruch zu nehmen!

    Da ich von einen eingeschränkten Wahrnehmungsempfinden ausgehe, beschreibe ich Ihnen ein Analogon:
    Ich schlage Ihrem Wohnungsnachbarn in die Fresse und rufe „Im Namen von Michael *Klein“

    Die BILD-Zeitung titelte nach einem anderen Justizskandal : „WER SCHÜTZT UNS DIESER JUSTIZ ?“

    Ach und dann noch eine ‚Milchmädchenrechnung“ meinerseits Herr Ministerpräsident ‚Rüttgers, Frau Justizministerin *Müller**Piepenkötter, Herr Richter *Klein, Köln : Wenn ich einen Komaschläger zu einem Jahr Gefängnis verknacke, prügelt der Proband ein Jahr lang niemand ins Koma.

    Und weil ich weiss, dass Ihnen dreien das intellektuell schwer zugänglich ist, für Sie dreie ein weiteres Beispiel:

    Wenn ich einen Komaschläger für vier Jahre Gefängnis verknacke, prügelt der Proband vier Jahre lang niemand ins Koma.
    Ach ich gebs auf!

  103. Dieses Urteil darf nicht hingenommen werden.

    Das Opfer Waldemar M. soll in Berufung gehen zur nächsthöheren Instanz und so weiter. Mit einem guten Rechtsanwalt auf Kosten des Staates.

    Und wie hat eigentlich der Staatsanwalt reagiert? Hat er dieses Urteil ohne weiteres akzeptiert? Dann macht er sich genauso schuldig wie der Richter.

  104. „Im März kann er eine Ausbildung als Metzger beginnen.“

    Jemand der zur Gewalt nicht nur neigt sondern sie lebt macht also eine Ausbildung zum Metzger – sehr interessant. Wie soll ich das eigentlich verstehen? Dann weiß er wie er fachgerecht die „Schweinefleischfresser“ zu schächten hat?

  105. #141 Anti-Islam Er unterschreibt doch immer mit seinem früheren Nick. Und auch in der Vergangenheit war der Gute immer ein hervorragender Täterversteher.

  106. Es gibt auch aus dem Bereich innere Sicherheit Leute, welche hiesige Meinungen vertreten. Also im Untergrund muss zur eventuellen Rettung Deutschlands niemand arbeiten. Seit ihr der Meinung einem Polizeibeamten gefallen solche Urteile, wenn ja hat er wohl den falschen Beruf gewählt oder kein bischen Ehre mehr. Ich behaupte aber mal das der mittlere Dienst die gleiche Meinung wie das Volk vertritt und dies ist wohl die mehrheit und es sind diejenigen welche jeden Tag die Dreckarbeit machen.

  107. #46 uli12us

    😉 Ja ich weiss, deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass er vermutlich eher ein Freund der Ercans usw. ist, weil er vermutlich auch der Friedensreligion angehört. Warten wir mal seine friedliche Reaktion ab 😉

  108. #71 Heretic

    Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.

    Korrigiere:

    Herr, vergib ihnen nicht, denn sie wissen was sie tun!

  109. #147 Ossi54

    Ich hoffe, dass diese Leute dann im Ernstfall
    auch die einheimische autochtone Bevölkerung
    verteidigen werden.
    Dann spar ich mir nämlich das Geld für den Schützenverein,
    das ich wahrlich lieber für andere Hobbies verwenden würde.

  110. Sehr geholfen hat ja das Foto vom Riehe, der traut sich nicht mehr in die Kölner Öffentlichkeit, nur jetzt im Karneval mit Maske. Deswegen wäre ein Foto vom Richter Klein auch wichtig für die Weiterentwicklung der Rechtskultur in diesem unserem Lande

  111. Alter Spruch:
    Wenn die Mannschaft nicht spurt, geh´zu den Offizieren:
    Ergo:
    Wenn die Richter nicht spuren, geh´ zum Gesetzgeber/den Politikern.

  112. Schützenverein hilft dir ohnehin nix, weil du in der Öffentlichkeit, keine geladene Waffe mitführen darfst. Möglicherweise rettest du damit zwar deine Haut, aber dann bist du mindestens für Mordversuch dran.

  113. Genau, jemanden erschiessen geht (nur für Deutsche) schlecht aus. Das darf man nur als Bereicherer. Besser ist es, eine halbe Flasche Wodka und dann Gas geben, die „Zielscheibe“ umfahren und einfach stehen bleiben und warten. Nur keine Fahrerflucht. Dann 2 Monate bedingt, 500 EUR Busse und 3 Monate Ausweis weg. Dann hat man sein normales Leben wieder. Schön wenn man weiss wie man einen Mord machen muss damit es eben kein Mord ist. Gilt aber nur für autochtone Deutsche. Die Bereicherer dürfen morden ohne jeglichen Konsequenzen…

  114. Wenn einer über eine rote Ampel fährt, dabei versehentlich einen Fußgänger rammt und tötet, wird er deutlich härter bestraft als wenn er diesem Fußgänger nur die Haut abschürft. Obwohl sich es natürlich um „Glücksache“ bzw. einen „Fall von Pech“ handelt.

    Das Gleiche müsste doch auch für einen Schläger gelten, dessen „Ohrfeige“ dem Opfer nicht nur eine rote Backe macht, sondern es – „ein Fall von Pech“ – ins Koma befördert?

    Offenbar gilt „ein Fall von Pech“ auch in diesem Fall mal wieder nur für das Opfer.

  115. @ elohi_23:

    Was würde passieren, wenn die überwiegende Mehrheit des deutschen Volkes sich von dem Urteil distanzieren würde?

    Ich weiß es nicht, was dann passieren würde. Denn zu allererst stellt sich die Frage, ob die überwiegende Mehrheit des Volkes überhaupt von derartigen Urteilen Kenntnis erlangt und wenn ja, wie? Ich kann ganz getrost davon ausgehen, daß unsere MSM nicht über dieses unsägliche Urteil berichten werden, also wird die Mehrheit des Volkes davon auch keine Kenntnis erlangen.

    Mir kommt aber gerade noch ein ganz anderer Gedanke: Die Staatsanwaltschaft hat ja dieses Verfahren sozusagen verloren, ihre Anträge wurden von Richter Klein abgeschmettert. Die Staatsanwaltschaft vertritt aber eigentlich die Interessen der Öffentlichkeit. Wie wäre es z.B., einfach eine Mail an die entsprechende Staatsanwaltschaft zu senden, mit dem Hinweis, daß Urteil XYZ nicht in meinem Namen gesprochen wurde und ich mich davon distanziere und deshalb doch bitte in Revision zu gehen ist? Eine andere Möglichkeit – gerade hier auf PI – wäre, so eine Art Online-Unterschriftenliste (oder auch Petition) zusammenzustellen, die sich mit derartigen Urteilen in keinster Weise identifizieren können, damit die Gerichte merken, daß solche Urteile eben nicht „Im Namen des Volkes“ gesprochen worden sind. Und diese Unterschriftenliste dann zur Kenntnisnahme an die Präsidenten der jeweiligen Gerichte schicken.

    Großdemos wären zwar auch gut, aber ich denke, dafür sind wir noch viel zu unflexibel. Daran müssen wir wohl alle noch ganz gewaltig arbeiten.

    Mehr fällt mir erst mal nicht ein – ist ja auch schon spät.

  116. #4 ralf2008
    Ein Foto vom Richter wäre besser. Darunter sollte man seine Aussagen schreiben und die Vorstrafen des Täters. Danach 5000 Kopien davon machen und in der Republik verteilen.

  117. P.S. zu # 155:

    „Jeden Tag werden Ohrfeigen verteilt, und in 99,9 Prozent der Fälle gibt es keine schlimmen Folgen“, sagte Klein.

    … jeden Tag überfahren unzählige Autolenker eine rote Ampel, und und in 99,9 Prozent der Fälle gibt es keine schlimmen Folgen. Dennoch wird derjenige, der eine rote Ampel überfährt und dabei unabsichtlich ein anderes Auto rammt, viel härter bestraft als derjenige, der folgenlos über eine rote Ampel fährt.

    Richter wie Heise und Klein nötigen die Bürger geradezu zur Selbstjustiz.

  118. Also ich weiß gar nicht, was Ihr alle habt. Der Richter ist doch ein ganz harter Hund, der mit der vollen Härte des Gesetzes hingelangt hat:

    Klein hielt fest, Erdinc S. habe „mit hoher Rückfallgeschwindigkeit“ gehandelt. Einen Antrag auf Haftentschädigung brauche er deshalb gar nicht erst zu stellen.

    Der Junge kriegt nicht mal Haftentschädigung!

    #46 hollaender (05. Feb 2009 19:29)

    Es bleibt eine vage Hoffnung: Dass dieser Verbrecher eines Tages auf der Strasse den “richtigen” trifft, der ihn in Notwehr totschlägt.

    Ach, muß ja gar nicht sein; wenn er auch künftig immer mal wieder in Homosexuelle hineinbeißt, holt er sich vielleicht irgendwann mal Aids.

  119. …wie war das noch mal ?

    Der Meister der Zukunft ist Türke.

    warum nicht ebenso? :

    – das Opfer der Zukunft ist Richter.

    …ist doch zumindest von gleicher Sinnhaftigkeit wie erste Aussage. 🙄

  120. Was ist das für eine „Rechtssprechung“? Und was ist das für ein Land, in dem solche Richter Gewalttäter wie diesen Abschaum Erdinc S. frei herum laufen lassen, bis er wieder einen Menschen ins Koma schlägt? Die Antwort fällt leicht…

  121. Bei solchen aggressiven kleinen Schmierwürstchen wünsche ich mir manchmal, ihnen in einer dunkelen Gasse zu begegnen, während sie eine neue Sraftat begehen…
    Solche kriminellen Paschas brauchen dringend mal ordentlich den Arsch voll, wenn Trotteldeutschland dazu nicht in der Lage ist.

  122. Bisher hatte ich Deutschland immer bewundert und als „was besonderes“ gesehen….

    aber was läuft denn da jetzt ab?????

    War der Fall der Mauer von den Kommunisten etwa bewusst geplant um den Klassenfeind von INNEN her zu erledigen (mit den Türken als äußerst dumme, aber effiziente Helferlein?)????

  123. Ich habe mir schon ein Urteil über diese Richter gebildet, die würden keine Bewährung kriegen.

    Das Jüngste Gericht wäre auch nicht so gnädig zu diesen Verrätern.

    Leider haben diese ‚Im Namen des Volkes‘-Urteiler wohl noch niemals sowas wie Erdinc in ‚Action‘ gesehen und gefühlt.

    Dann hätten sie 100pro anders geurteilt.

    Einer meiner besten Freunde ist in Hannover Strafrichter beim Amtsgericht und er urteilt gerecht, deshalb wird er wohl nicht mehr lange im Amt bleiben.

  124. Irgendwie bin ich stinkesauer.

    In den Medien wird dieses Urteil wohl runtergespielt/ignoriert werden, so dass der ‚Norm‘ das Ganze gar nicht so registriert.

    So funktionieren gewisse Systeme.

    Eine Lüge, egal wie offensichtlich sie ist, bleibt in den Köpfen der Herde, auch wenn sie widerlegt wurde und es auch eine Gegendarstellung gab (die meistens sehr klein auf Seiten die ferner liefen abgedruckt werden).

    Das ist ein Konzept, welches sich durch die unrühmliche Geschichte der Menschheit wie ein roter Faden durchzieht.

  125. Ekatchen steht wieder ueber allen. Ueber allem. Hochmut kommt allerdings vor dem Fall. Befass Dich doch mal mit Gewaltenteilung. Das kleine 1×1 einer Demokratie. Judikative Gewalt ist von legislativer Gewalt getrennt. Richter sind in ihrer Entscheidung frei. Zumindest in der Theorie. :mrgreen:

    Mensch Ekat, mach doch mal nicht so einen Laerm. Prinzipiell hast Du sicher Recht, dass das Problem ursaechlich von der Politik ausgeht. Von Jura hast Du aber nur bedingt Ahnung. Ein Richter hat sehr wohl die freie Entscheidungsgewalt. Bester Beweis dafuer ist, dass ein deutscher Jugendlicher ohne Migrantenbonus sehr wohl harte Strafen bekommt. Im Zweifel wird der auch mal im Helikopter nach Karlsruhe geflogen. Bei so einem Komaschlaeger wird dann von „Kleinigkeiten“ gefaselt. Der Richter dehnt das Gesetz sehr weit, Jugendstrafrecht oder nicht.

    Hier wird mit zweierlei Mass gemessen. Von Exekutive UND Judikative!

    Und dass Du anderen ihre Emotionen vorhaeltst, kann nur bedeuten, Du hast selber keine. Schade eigentlich.

    Ich distanziere mich als Teil des Volkes uebrigens auch von diesem Urteil. Wobei der Richter sich ja schon selbst vom Volks distanziert hat, wenn er von sich gibt, dass er nicht nach Volksmeinung urteilt. :mrgreen:

    Dieses Urteil ist wirklich wieder mal so unglaublich bescheuert, den Richter Klein muesste man mal mit den Delinquenten seiner eigenen Urteile konfrontieren. Platziert bei diesen Typen genau die Jugendlichen, die durch „Kleinigkeiten“ andere ins Koma pruegeln in ihrer Wohnung!

    Den Vollidioten, die nach Guantanamohaeftlingen lechzen: Platziert diese Gestalten bei Merkel und Co. in ihrem Umfeld! Sollste mal sehen, wie schnell sich was aendern wuerde! Aber in Nullkommanichts!

  126. Laufen schon Wetten, wieviel Tage es dauert, bis diese tickende Zeitbombe das nächste Mal hochgeht? Und mit welcher Formulierung der arme benachteiligte Moslem dann wieder begnadigt wird?

  127. @ byzanz

    Nein, kein Wettbüro würde diese versaute Wettquote anbieten.

    Wie dem auch sei, ein Intensivtäter oder auch Schwellentäter, der ein potentieller Mörder ist, ist wohl irgendwie einer unserer größten Schätze.

  128. #129 frohundheiter (05. Feb 2009 21:19)

    Ach welch ein Segen wäre es doch, wenn es in dieses Forum zu diesen Fragen etwas Hirn hineinregnen könnte.

    Darum sind wir alle auch froh, daß wir dich als moralische Oberinstanz haben.

  129. @#172 Indianer

    Hier zeigt Koma-Schläger Erdinc den Stinkefinger

    Der gehört ihm umgehend abgehackt!
    Und dieser Verbrecher, der Richter Klein, vor ein Volkstribunal gestellt, denn dass dieser Erdinc C. wieder straffällig wird, ist nur eine Frage der Zeit!
    Er bekommt sie noch, die Chance, die Lizenz zum Töten!
    Jemand sollte sich um ihn kümmern, das Bild ist doch ganz gut.

    Da wo ich herstamme, könnte sich so ein Typ nicht mehr auf die Strasse wagen!

  130. @#178 Plondfair

    Sie tauchen immer wieder neu hier auf, die oberdurchblickenden Super-Humanisten mit ihren phantastischen Vorschlägen und Deeskalationsrezepten.

  131. ….was muss ein Mensch noch tun, um als gefährliches Individuum zu gelten?

    Ist ein Tötungsdelikt ausreichend, oder muss dieses erst mit niederen Motiven unterlegt werden?

    Diese Art von (Un)Rechtssprechung entbehrt auch der Moral, ein Mehrfachtäter gehört neutralisiert, oder wird hier neben dem Jugendbonus auch ein weiterer Migrantenbonus gewährt?

    Es ist ein Possenspiel, welches auf dem Rücken der Normalos, jenseits von Beraterverträgen und Straftatwürdigung mit muslimischem Hintergrund, ausgetragen wird.

    Es liegt an den Normalos wie lange noch, denn die Wahlen zu unseren Interessenvertretern werden immer noch von uns, „den Normalos“, mit Leben erfüllt…..

  132. @ Zenta

    Ich verstehe es auch nicht, warum absolut bösartige und gefährliche Leute immer wieder den Welpenstatus bekommen.

    Als halbwegs normal denkender Mensch muss einem doch klar sein, dass solche Leute komplett asozial sind und der Gesellschaft vorenthalten werden müssen.

  133. ….was muss ein Mensch noch tun, um als gefährliches Individuum zu gelten?

    ganz einfach: deutsch sein, ne Glatze haben und Springerstiefel. Solche Personen brauchen nicht einmal zugeschlagen haben, dennoch sind sie Staatsfeind Nummer 1.

    Artikel 1 des Grundgesetzes ist spätestens seit dem 05.02.2009 ausser Kraft gesetzt worden!

  134. Mir scheint ein Großteil der Richter hinsichtlich des Wissens über Kultur und Dogmatik des Islam wie bornierte Ignoranten.

    Anders lassen sich viele Urteile einfach nicht erklären.

    Vermutlich wissen die überführten Verdächtigen aufgrund „guter“ Berater, welche Schau sie vor deutschen Gerichten verantalten müssen und deren Rechtsanwälte wissen, wie man seriöse neutrale Gutachter durch islamfreundliche ersetzt.

  135. #34 A-gnostiker

    Du musst bedenken, dass sie Beamte sind.

    Die bekommen ihre Kohle sowieso, zur Not auf Pump.

    Blechen darf der Dhimmi.

    Das Problem liegt unter anderem bei Sonne, Mond und Sterne-Politikern und bei dem Wahlverhalten der Muh-Kuh-Herde.

    Gemolken, danach geschlachtet.

  136. Kann mir mal jemand erklären warum keinerlei Medien ausser PI darüber berichten?

    Die übliche Totschweigetaktik der MSM?

  137. Die oft gestellte Frage nach dem Warum? ist schnell beantortet!

    Personen die in der Öffentlichkeit stehen, seien es Richter, Politiker, Sportler, sogar die kleinen C-Promis ala Nachrichtensprecher, Talkshowmasters usw usw werden es nie wagen der Philosophie der Gutmenschen zu widersprechen! Warum? JOBANGST!

    Jeder dieser o.g. würde doch sofort öffentlich defarmiert! Sobald es einer wagt den Rechten mal recht zu geben, oder sich negativ über unsere Bereicherer zu äussern, wird er gechasst, gecancelt, aufs übelste niedergemacht. z.B. Eva Herrmann, oder glaubt einer wirklich die Dame sei ein Neonazi? Sie ist futsch, weg vom Fenster. Dieses dämliche, künstliche Grinsen von Mario Barth werde ich nie vergessen und ihm nie verzeihen! Was denkt ihr denn wieviele A-B-C-Promis innerlich so denken wie wir? Ich wette viele Talkshowmasters, Dokuberichterstatter, Nachrichtensprecher werden oft in sich hineingedacht haben „Oh diese Südländer wieder, typisch“ Wie oft werden sich solche Leute auf die Zunge gebissen haben, die Faust in der Tasche geballt haben?! OFT, SEHR OFT! Aber die wissen das es besser ist seine Meinung zu unterdrücken und sie dem Mainstream anzupassen!

    Ja das ist so zum Kotzen, ist aber leider Realität. Ein Lehrer im Schule A, oder ein Manager im Büro B behalten lieber ihren Job als die Gefahr einzugehen in zu verlieren, weil sie es mal wagen sich z.B. über Südländer in der Firma zu beschweren.

    So auch hier: Der Richter geht lieber den einfachen Weg, er spricht den ausländischen Straftäter frei. Zwar hat er die Masse des Volkes gegen sich, aber wir sind für ihn unwichtig. Die für ihn wichtigen Gutmenschen, wie Poliziker, Alt 68er Vorstandsvorsitzende, die hat er hinter sich und nur das zählt für solche Leute heutzutage!

  138. „es werden jeden tag Ohrfeigen verteilt. 99.9% davon Folgenlos.“

    Wenn Jemsnd einem Anderen eine Ohrfeige verpaßt, dann macht der Kopf eine kleine Bewegung und der Schlag dämpft dadurch ein wenig ab.
    Wenn der Geschlagene aber gegen eine Telfonzelle „fliegt“ und ins Koma fällt, dann war das nicht mal eben eine „Ohrfeige“. Die Wucht die das Opfer traf muß dann schon GEWOLLT um ein höheres potentiert gewesen sein als eine normale Ohrfeige.
    Ich verstehe den Verstand dieses Richters nicht. Er hat doch studiert und sollte um einiges Intelligenter sein als ich.
    Oder ist das der Unterschied von Theorie und Praxis?

  139. Ich wette viele Talkshowmasters, Dokuberichterstatter, Nachrichtensprecher werden oft in sich hineingedacht haben “Oh diese Südländer wieder, typisch” Wie oft werden sich solche Leute auf die Zunge gebissen haben, die Faust in der Tasche geballt haben?!

    Die Wette würdest du leider verlieren. Selbst im stockkonservativen Bayern ist der Grossteil aller Radio-Fernsehleute rot-dunkelrot-grün.
    Selbst die Tochter von der Barbara Stamm ist Grün und hat leider die Wahl nicht gewonnen so dass die Kollegen sie weiter ertragen müssen.

  140. #188 D@ (06. Feb 2009 10:51)

    Ich verstehe den Verstand dieses Richters nicht. Er hat doch studiert und sollte um einiges Intelligenter sein als ich.

    Vielleicht sollte man in der Gerichtsverhandlung einmal eine Demonstration am lebenden Objekt durchführen? Man haut dem Richter einfach so lange mit steigender Intensität eine runter, bis sich das gewünschte Schadensbild einstellt. Alles im Dienste der Wahrheitsfindung, versteht sich.

  141. @189 uli

    ja das müssen sie ja auch sein. Jeder Promi der in der Öffentlichkeit muss äusserlich links stehen, Pro-Natur sein, die Armut in Afrika bekämpfen, den Regenwald retten, Fussballtrikots „Mein Freund ist Ausländer“ tragen.

    Aber wieviele davon die das „müssen“ wollen das auch?

    Stell dir vor Oli Geissen würde sich weigern bei einem Benefizspiel „gegen Rechts“ mitzumachen…na holla die Waldfee!

  142. Hört zu ihr Mitstreiter !
    Die Idee, sich mal privat eMails zu schicken
    – um sich evtl. zu verbünden und auch gemein-
    same Sache zu machen – halte eich für gut und längst überfällig. Ich würde Euch, in einer
    guten Zeitung, eine Chiffre anbieten und mich
    dann bei jedem einzeln melden. Was meint Ihr
    dazu ?
    Ansonsten macht es wie wir, wir arbeiten aktiv
    in Parteien mit um die „Gutmenschen“ so ein wenig in Schach zu halten.
    Eine gute Plattform bieten auch die „Pro … –
    Organisationen“

  143. Wer zahlt eigentlich für die Folgeschäden der Verbrechen des Koma-Mohammedaners? Komnmen Seine Eltern dafür auf? Oder der Türkenführer? Oder der türkische Staat?

    Des KOMA-Schlägers erstes Opfer war Vorarbeiter bei Ford. Lassen wir ihn 45.000 Euro im Jahr verdienen. Macht bei 20 Jahren allein 900.000 Euro. Einschließlich erwartbarer Lohnerhöhungen und Karriererschritte zzgl. Schmerzensgeld und medizinische Kosten sprechen wir also allein bei diesem einen Opfer, das dank Erdincs Streicheleinheiten nun dauerhaft arbeitsunfähig bleibt, von einer Schadenssumme von rund 1,5 Millionen Euro.

    Wer zahlt, Herr Richter?
    Wer zahlt, Erdinc?

  144. „Die Urteile werden nicht auf der Straße gefällt.“

    Aber das werden sie früher oder später. So oder so, egal welche Seite gewinnt.
    Und wenn es so weit ist, möchte ich keine Richterrobe tragen.

  145. Die Juristen rotten die Demokratie mit diesen Urteilen schliesslich selber aus im Endeffekt, aber das erkennen sie erst wenn die Scharia eingeführt ist. Woran das wohl liegen mag….

    Ob der
    Südländer Schläger oder die Juristen hier im Land das grössere Problem sind? Das kann jetzt beantwortet werden. Hoffe der Richter kann zur Verantwortung für die folgenden Taten dieses sportlichen Südländers gezogen werden .

    Dem ist natürlich nicht so,aber die Allgemeinheit darf für die Folgekosten dieser
    Abschiebeverweigerung geradestehen bis zur nächsten Steuer und Krankenkassenreform -Danke

  146. Jeder Promi der in der Öffentlichkeit muss äusserlich links stehen

    Das hat damit überhaupt nix zu tun, die machen das nicht weil sie müssen, die sind wirklich so. Hier in München nur angeblich 20.000 Türken kann man ja auch noch so tun, als ob einen die ganzen Probleme nix angingen. Wobei ich die Anzahl schlicht nicht glaube, rein von den Fahrgästen in der U-Bahn müssen das mindestens die 3fache Menge sein.
    Bei ungefähr 1,4Mio währen 20.000 1,4%, zieht man die Kinder und Männer ab, weil die nicht durch Kopftücher negativ auffallen, verbleiben ungefähr 0,3%. Sprich 1 unter 300. In Wirklichkeit kannst du, wenn du am Marienplatz zu beliebiger Zeit und beliebiger Richtung in die U-Bahn steigst, mindestens 2/100 Schleiereulen sehen.

  147. Da folgt die Nicht-Bestrafung auch nicht auf dem Fuße.
    Erdinc S. hatte Waldemar W. zu Weiberfastnacht 2007 (!) ins Koma geprügelt.
    Freigesprochen wird er 2009.

    Na prima.

    Interessant, was die WELT im August 2008 schrieb:

    „Erdink S. als Aufklärer“
    (…)
    Trotzdem ließ der Richter Erdinc S. als freien Mann ziehen. Denn eine Schwere der Schuld vermochte er nicht zu erkennen. Und gefährliche Neigung, wie gesagt, auch nicht. Womöglich hat das am Ehrgefühl des Komaschlägers genagt. Klang ihm das Urteil zu sehr nach fehlender Männlichkeit? War es sozusagen von respektloser Milde? Wer weiß. Jedenfalls nutzte er die nächstbeste Chance zur Klarstellung und schlug wieder zu. Mit Opfer Nummer 19 dürfte Erdinc S. wohl allerhand milde Nebelschwaden über dem Kopf seines Richters vertrieben haben.

    in:
    http://www.welt.de/wams_print/article2375575/Der-Koma-Schlaeger-als-Aufklaerer.html

    Nun ist der Gegenbeweis erbracht – Aus dem Kopf des Richters wurde keine einzige Nebelschwade vertrieben. (Intensivtäter hin, Intensivtäter her) Erdinc wird sich jetzt sicher liebevoll um seine kleine Familie kümmern.

    „Jeden Tag werden Ohrfeigen verteilt, und in 99,9 Prozent der Fälle gibt es keine schlimmen Folgen“, sagte Klein.

    Was für ein Weltfremdes A…loch dieser Richter doch ist! Man kann mit der flachen Hand einen Menschen ebenso ausknocken wie mit der Faust. Man muss nur stark genug zuschlagen.
    Wär ich im Gerichtssal gewesen, ich hätte dem Richter gerne mal gezeigt, was seiner Meinung nach zu 99,9% keine schlimmen Folgen habe.

    Hinterher wäre ich (auch wenn schlimme Folgen ausblieben) sicher härter verknackt worden als Erdinc S.

    EKELHAFT!!!
    meint
    Roger

  148. es ist eine schande, dass dieser asoziale kriminelle die gleiche luft wie wir atmet.

    da die deutsche justiz offensichtlich ein herz für kriminelle migranten hat und glaubt mit ihrer kuschelpädagogik etwas zu ändern, kann man ja nur hoffen, dass aus tätern auch mal opfer werden.
    es ist eine frage der zeit, bis Erdinc S wegen was auch immer, in seinem asozialen umfeld von wem auch immer, auch mal (hoffentlich) kräftig was abbekommt.
    schade das wir dann nicht dabei sind.

  149. Ich Mailte eben folgenden Text an Frau Zypries.
    Mal kieken welche Adressen mir noch einfallen.

    „Sehr geerte Frau Bundesministerin Brigitte Zypries,
    von dem „Im Namen des Volkes“ gefällten Urteil im Falle des „Komaschlägers“ Erdinc S. in Köln distanziere ich mich vehement!!!
    Wenn solche Urteile im Namen des Volkes gefällt werden, ist das eine unglaubliche Verhöhnung des Opfers. Da ich mit der Einleitung „Im Namen des Volkes“ auch gemeint bin, schäme ich mich solche Urteile mittragen zu müssen. Auch wenn Richter in ihrer Urteilsfindung „frei“ sind, kann ich mich mit meinem Rechtsempfinden in dem „Im Namen des Volkes“ gefällten Urteil nicht identifizieren.

    Freundlichst,

  150. #194 datterich (06. Feb 2009 12:05)

    Hört zu ihr Mitstreiter !
    Die Idee, sich mal privat eMails zu schicken
    – um sich evtl. zu verbünden und auch gemein-
    same Sache zu machen – halte eich für gut und längst überfällig. Ich würde Euch, in einer
    guten Zeitung, eine Chiffre anbieten und mich
    dann bei jedem einzeln melden. Was meint Ihr
    dazu ?
    ——————

    Ich bin dabei!

  151. „Jeden Tag werden Ohrfeigen verteilt, und in 99,9 Prozent der Fälle gibt es keine schlimmen Folgen“, sagte Klein.

    Heisst das man darf dem Richter eine knallen
    ohne Folgen?
    Da wird er aber rote Backen in Köln bekommen

    Wahrscheinlich reine Eitelkeit des Richters
    der auch mal in der Zeitung stehen will…möchte den Job auch nicht machen,wenn man bedenkt hunderte Südländer stehen jeden Abend vor der Tür….Ne Ne

    Schön wäre die Schlagzeile hunderte Kölner
    geben Kölner Richter Backpfeifen …schlimme Folgen sind nicht zu erwarten ,so nutzten die Bürger ihre einmalige Gelegnheit.

    Herr Klein oder darf man schon Rotbäckchen sagen ,nächstes Mal einfach Sozialhilfe studieren ,dann klappts auch mit dem Nachbarn….

  152. @Ich Mailte eben folgenden Text an Frau Zypries.
    Mal kieken welche Adressen mir noch einfallen.

    Pfff, da kannst Du gleich an den Osterhasen schreiben. Vorgehacktes bla-blö-blü aus der Rotwein Küche, von speichelleckenden Praktikanten verschickt. Gehört die Sau (ich entschuldige mich beim Borstenvieh) nicht zu einer dieser berüchtigten Arabischen Großfamilien (hach ist das kuschlig, Arabische Großfamilie, schöööön!)

  153. @ #206 Shantana (06. Feb 2009 15:30)

    Daß ich nicht gelich ins Fernsehen komme, ist mir auch klar. *löl*

  154. #194 datterich (06. Feb 2009 12:05)

    Hört zu ihr Mitstreiter !
    Die Idee, sich mal privat eMails zu schicken
    – um sich evtl. zu verbünden und auch gemein-
    same Sache zu machen – halte eich für gut und längst überfällig. Ich würde Euch, in einer
    guten Zeitung, eine Chiffre anbieten und mich
    dann bei jedem einzeln melden. Was meint Ihr
    dazu ?

    hallo – ich auch.
    wasmeint ihr , die nicht nur tagtäglich schreiben möchten.

    Wolln wir mal eine Demo in Berlin planen?

    Für , sagen wir mal – Sommer?

    Motto: gegen Jugendkriminalität. Oder – soziale Gerechtigkeit . Da können wir uns aj noch einigen

    Ausl**der oder Migr**ten – können wir (noch) nicht so offen schreiben- kommt sofort von ultralinks die Na**keule..

    Alle sagen im freundes / bekanntenkreis bescheid. Andere Organisationen mit einladen.
    Junge union, jusos , pbc , usw.
    was meint ihr? Die endlich auch was machen wollen?
    vorher flyer verteilen.
    gruß

  155. … die ersten politiker und andere personen der öffentlichkeit melden sich doch jetzt auch immer öfter zu wort.
    vielen reicht es auch. !

    Die meisten haben genau wie wir die schnauze gestrichen voll.
    bloß ganz allein traut sich halt keiner.
    bis jetzt.
    jetzt werden es immer mehr.

    Wir müssten denen jetzt den Rücken stärken!

    Was meint ihr?

  156. #210 mitte der gesellschaft (06. Feb 2009 16:46)

    … die ersten politiker und andere personen der öffentlichkeit melden sich doch jetzt auch immer öfter zu wort.
    vielen reicht es auch. !

    Die meisten haben genau wie wir die schnauze gestrichen voll.
    bloß ganz allein traut sich halt keiner.
    bis jetzt.
    jetzt werden es immer mehr.

    Wir müssten denen jetzt den Rücken stärken!

    Was meint ihr?
    ——————

    Warten wir auf Datterichs Chiffrè-Anzeige. Und antworten wir ihm reichlich. Dann ein persönliches Treffen in Berlin, an einem neutralen Ort, und dann hier posten, wann und wo die Demo stattfindet.

    Wenn die Sache funzt, wird das hoffentlich auf viele Städte und Gemeinden abfärben! Und dann hoffe ich nur, daß „die anderen“ UNS den Rücken stärken!

    Ehrlich gesagt: Ein bißchen Schiß hab ich schon, daß wir genauso „freundlich“ behandelt werden wie die Leute bei dem Treffen letzten September. Aber wenn wir heute nicht bereit sind, für unsere Überzeugung geradezustehen, werden wir morgen auf den Knieen liegen müssen.

    Klar muß uns sein, daß es fürs erste nicht allzu viele geben wird, die den Anfang machen wollen. Das war in der DDR nicht anders. Die Ersten haben damals in den Knästen gesessen, bevor es „chic“ wurde, zur Montagsdemo zu gehen.
    Aber noch sind wir ja zumindest formal eine Demokratie. Nutzen wir also die Chance, solang wir sie noch haben!

  157. ja , können wir auch.
    Wir könntens aber hier doch auch abquatschen.
    meistens am ende von beiträgen um nicht aktuelle berichte vollzuposten.

    vielleicht so :

    Wer meldet die demo an? (unverdächtige Organisation)
    Wann ? 1. Juni ?
    Motto? für soziale Gerechtigkeit. oder so

    Wir pi ler treffen uns am Transparent – oder
    bauen selber welche.
    zB Islam oder Frieden ?
    http://www.unterm-schleier.com.

    viele andere ansprechen . es ist ja noch zeit.
    flyer verteilen. – zB beim fußball oder sonstwo.
    macht mal vorschläge – wie manns schnell publik machen könnte.

    mails an zeitungen oder regionalzeitungen. oder so.

    ok?
    Grüße an alle , die endlich mal was machen wollen !

Comments are closed.