Forest JihadDie Waldbrände in Australien sind die schlimmste Katastrophe des Landes seit 110 Jahren. Das von den Flammen betroffene Gebiet ist doppelt so groß wie London und umfasst mehr als 20 Ortschaften. 1.831 Häuser wurden verbrannt, 7.000 Menschen wurden obdachlos. Mehr als 200 kamen ums Leben.

In Churchill (Viktoria) wurde am Freitag ein 39-jähriger Mann wegen Brandstiftung verhaftet (siehe Foto). Ihm werden folgende Punkte zur Last gelegt: Brandstiftung mit Todesfolge, Verursachung eines Buschfeuers mit mindestens zehn Todesopfern und Besitz von Kinderpornographie. Kommenden Montag soll er dem Richter vorgeführt werden. Im Falle einer Verurteilung erwarten ihn bis zu 25 Jahre Haft.

Bereits im letzten September rief die islamische Gruppe Al-Ikhlas Islamic Network Muslime zum „Forest Jihad“ (Waldbrand-Jihad) auf. Islamische „Gelehrte“ sagten, da die komplizierteren Terroraktionen in der letzten Zeit alle gescheitert seien, sollte jetzt mit dem einfachen Mittel der Brandstiftung versucht werden, Terror auszuüben. Dazu wurden Muslime in Australien, den USA, Europa und Russland aufgefordert. Begründet wurde dies mit dem „Auge-um-Auge“-Prinzip. Die Wälder der „Ungläubigen“ sollten niedergemacht und verbrannt werden, da „diese das Gleiche in unseren Ländern machen“.

Ob dieser Aufruf, der speziell auf Australien abzielt, mit den aktuellen Brandstiftungen in einem Zusammenhang steht, ist noch unklar. Ebenso ist unklar, ob es sich bei dem Verhafteten, dem Äußeren nach indischer, pakistanischer oder bengalischer Abstammung, um einen Angehörigen der Religion des Friedens handelt. Jedenfalls leben im Bundesstaat Victoria etwa 33 Prozent der australischen Muslime und es existieren große Gemeinden mit Muslimen aus Pakistan und Bangladesch, die jeweils ungefähr 10.000 – 12.000 „Gläubige“ umfassen.

(Gastbeitrag von Yaab)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

65 KOMMENTARE

  1. Die Wälder der “Ungläubigen” sollten niedergemacht und verbrannt werden, da “diese das Gleiche in unseren Ländern machen”.

    Natürlich! Besonders, weil in den islamischen Wüstenstaaten auch so viele Bäume wachsen!

  2. Die Wälder der “Ungläubigen” sollten niedergemacht und verbrannt werden, da “diese das Gleiche in unseren Ländern machen”

    Geben die uns jetzt die Schuld, daß die in ner Wüste hausen???

  3. Oder anders: Die Europäer gründen eine Familie, zeugen ein Kind, bauen ein Haus und pflanzen einen Baum.

    Die Moslems………………..und verbrennen einen Baum………..

    Man muß schon sehr schwarzen Humor haben, um die moslemische Logik und ihre Geistesblitze zu ertragen!

  4. Also wieder einmal ein Muslim?

    Eigentlich logisch. Welcher Einheimische, kultivierte Australier würde auch seine Heimat anstecken?

    der Vorwurf der Kinderpornographie ist aber diskriminierend. Diese Sexualpraxis ist fundamentaler Bestandteil des Islam. Schließlich hat sich schon der Islamchef Mohammed immer wieder gerne an kleinen Mädchen ergötzt.

  5. #2 Syggelekokle (15. Feb 2009 12:22)

    Geben die uns jetzt die Schuld, daß die in ner Wüste hausen???

    Selbstverständlich.
    Eine Wüste ist es ja nur dadurch, weil wir ihren Wald abgefackelt haben.

  6. „Die Wälder der “Ungläubigen” sollten niedergemacht und verbrannt werden“

    Die Wälder sind die Lungen aller Menschen auf dieser Welt. Wer den Wäldern schadet, schadet auch sich und seine verkommene Brut.

  7. Die Wälder sind die Lungen aller Menschen auf dieser Welt. Wer den Wäldern schadet, schadet auch sich und seine verkommene Brut.

    Dat juckt die nich

  8. Wir nehmen diese Brut bei uns auf, zum Dank Terror und Hass.

    Der Islam ist nicht die Lösung, er ist das Problem.

    Ich denke, in Australien wird noch einiges über die Ideologie der Brandstifter ans Tageslicht kommen.
    Ich schwöre, sehe ich in unseren Wäldern einen kokelnden Musel, wird es dem schlecht ergehen!

  9. Ob sie nun zu Millionen Tiere genüsslich und langsam zu Tode foltern und sich an ihrem Leid in religiösem Wahn ergötzen oder Wälder, Tiere und Menschen verbrennen – wo ist der Unterschied? In beiden Fällen geht es darum, Leben möglichst brutal zu vernichten, um Allah dabei möglichst nahe zu sein. Damit hat man die Essenz dieser „Religion“ und ihres „Gottes“ schon erfasst.

  10. 11 KyraS: „Damit hat man die Essenz dieser “Religion” und ihres “Gottes” schon erfasst.“

    Der blinde Scheich Omar Abdel Rahman von der Al-Azhar Universität in Kairo hatte wohl den geistigen Durchblick, als er auf eine Studentenfrage nach der Friedfertigkeit im Koran vor fünfhundert Studenten im Jahre 1980 sagte: „Mein Bruder, es gibt eine ganze Sure, die „Die Kriegsbeute“ heißt. Es gibt keine Sure, die „Frieden“ heißt. Der Djihad und das Töten sind das Haupt des Islam, wenn man sie herausnimmt, dann enthauptet man den Islam.“ (Prof. Mark A. Gabriel: „Islam und Terrorismus“; S. 44).

  11. Unsere Gutis werden jetzt sicher Mahnwachen, Gedenkmärsche und Lichterketten veranstalten, weil wir doch die Wälder in islamischen Ländern auch abgefackelt haben. Dieses Verbrecherpack ist sich für nichts zu schade. Ich habe wirklich nicht gewusst, dass Wälder anzünden auch zu den Gepflogenheiten der Ungläubigen gehört. Vielleicht sollte man mich mal aufklären.

  12. Wenn man selbst zu blöd ist, sich nach im Internet massenweise kursierenden Bombenbauplänen eine funktionierende zusammenzusetzen, ohne sich selbst in die Luft zu jagen, muss man halt zündeln. Selbst die Konstruktion einer Molly wird diese Leute schon überfordern. Irgendwas anzünden, das schaffen schon 4jährige Kinder.

  13. Wegen Kinderpornografie angeklagt? Sicher handelt sich um ein Versehen, um Fotos seiner jungen Frau.

  14. Wäre zu wünschen, das sich in Australien starke Politiker befinden und ein generelles Verbot aller Muslime auf diesem Kontinent verbieten und rausschmeißen. Das Australien ein Vorbild für Westeuropa wird. Deutschland wird diese Armen und Gebeutelten dann bestimmt aufnehmen und Australien als rassistisch bezeichnen.

    Aber dann wäre Australien ein Land in dem man auswandern kann.

  15. Ich denke mal, dass die Australier da mehr Mumm haben, wie wir. Wenn die noch einen von der Sorte erwischen und der auch so musel“manisch“ aussieht, dann werden die hoffentlich sämtliche in ihrem Land vorhandenen Moslems dran erinnern, dass es die (ab)Reisefreiheit gibt.

    Das sollten wir im übrigen ganz genauso machen. Wie war das mit den Typen die das KaDeWe heimgesucht haben. Angeblich, weil die Polizei kein Blutgeld gezahlt hat, weil sich irgendein Familienmitglied bei ner Raserei mit der Polizei nen Baum als Ziel ausgesucht hat, soweit ich mich dran erinnere.

    Da wärs doch nur recht, die ganze Sippschaft dahin zu schicken, wo sie herkam.

    Berlin würde allein mit der Familie, Millionen pro Jahr einsparen.

  16. Die Wälder sind die Lungen aller Menschen auf dieser Welt.

    Das steht aber so nicht Koran. Deswegen können die ungebildeten Affen das nicht wissen. Und selbst wenn wir es ihnen netterweise sagen, wird es nicht geglaubt, weil es nunmal nicht im Koran steht. 🙂

  17. Raus aus der zivilisierte Welt damit!
    Sollen sie in Afghanistan oder sonstwo im Islam ihre kranke Neigungen nachgehen.
    Wir brauchen die nicht, da si zu nichts zu gebrauchen sind.
    Nur Ärger, auf den wir getrost verzichten können.

    Keine Millimeter mehr für die Moslems!

  18. @#29 Sebastian Edathy

    1 baum wird doch noch irgendwo stehen…

    Sicher nur zum Schatten spenden, dazu braucht er eine ausladende Krone mit dicken, starken Ästen, damit sich u.a. das Laub auch prächtig entfalten kann.

  19. Sollte dieser Verdacht sich bestätigen, werden für Muslime in Australien bald unschöne Zeiten anbrechen.Aber so ist es nunmal.Wer sich die Pest ins eigene Land holt,der darf hinterher nicht jammern.
    Europäer schaffen es kaum ein Dauervisum zu bekommen um dort zu arbeiten.Als arabischer
    Ziegenhirte hat man da schon bessere Chancen.

  20. #25 uli12us (15. Feb 2009 13:30)

    Wie war das mit den Typen die das KaDeWe heimgesucht haben? Angeblich, weil die Polizei kein Blutgeld gezahlt hat, weil sich irgendein Familienmitglied bei ner Raserei mit der Polizei nen Baum als Ziel ausgesucht hat, soweit ich mich dran erinnere …

    Wie? Die sind im KaDeWe eingebrochen, weil die Polizei wegen der (Selbst-)Totraser kein Blutgeld zahlen mochte? Ist das belegbar? Oder handelt es sich um Satire?

  21. Wenn so was auch in Deutschland
    passiert – sollte sofort eine
    Task – Force aus folgenden
    ‚politischen Brandstiftern ‚gebildet
    werden : C.F. Roth
    CHr. Ströbele
    W.Schäuble
    S. Edathy
    J. Schramma
    H. Laschet
    Fr. Böhmer u.v.a.

    Viel Erfolg beim Feuerlöschen !

    Türken-Louis

  22. Wenn sich der Verdacht bestätigen sollte und der Typ wirklich ein Musel ist, dann können wir uns im kommenden Sommer hier auf „heisse“ Tage gefasst machen!
    Nichts ist einfacher, als einen Wald anzuzünden und in so manchen Gebieten stehen fast ausschliesslich Nadelbäume herum. Wozu noch Lichterketten? Wälder tun´s doch auch, oder?
    Wat nu Claudi-Roth-Front?

  23. Ich warte noch auf das ersten GrünInnen-Statement, wonach die Feuer in Australien „Vorboten des Klimawandels“ seien!

  24. Anlässlich eines großen Artikels über die Brände in Australien schrieb ich diesen Text an die HAZ (Hldesheim):

    >>Dies ist kein Leserbrief.
    Aus Gründen der persönlichen Sicherheit möchte ich nicht unter meinem Namen veröffentlicht haben, was man bereits im Herbst vergangenen Jahres in Australien wusste. Es stand dort in einer renommierten Tageszeitung:
    http://www.theage.com.au/national/islam-group-urges-forest-fire-jihad-20080906-4b53.html?page=-1
    Die meisten Brandstiftungen waren also strategisch geplant! Warum nur wird das von den Medien verschwiegen?
    Haben Sie den Mut, das Ihren Lesern mitzuteilen? <<

    Das war der Qualitätspresse wohl zu heiß. Denn bislang gab es keine erkennbare Reaktion.

  25. In Down Under gibt es sicher bald eine heftige Diskusion über die Wiedereinführung der Todesstrafe.

  26. #36 Israel_Hands, das wurde hier zumindest im Zusammenhang mit dem Einbruch geschrieben. Da Berlin für mich als Bayer ohnehin weit ausserhalb der Zivilisation liegt, kann ich nur drauf vertrauen, dass das, was man dazu lesen konnte, richtig ist.

  27. Achso ganz vergessen. In Amerika wurde jetzt ein Polygamist zu mehrfach lebenslänglich verurteilt, weil er seine 19 köpfige Familie gefoltert, eingesperrt und noch einiges abscheuliche mehr hatte.

    Hier der Bericht aus der Welt
    http://www.welt.de/vermischtes/article3206167/Mann-mit-drei-Ehefrauen-wegen-Folter-verurteilt.html

    Wie nicht anders zu erwarten, wars ein Moslem, obwohl in Amerika auch noch einige andere Bevölkerungsgruppen der Polygamie huldigen. Man wundert sich allerdings, dass die sich in dem Bericht, das sogar 2mal zu schreiben getraut haben.

    Das wird aber sicher wieder empörte Leserbriefe geben, dass da eine Religion sinnlos an den Pranger gestellt wird.

  28. #44 uli12us (15. Feb 2009 15:22)

    #36 Israel_Hands,
    das wurde hier zumindest im Zusammenhang mit dem Einbruch geschrieben. Da Berlin für mich als Bayer ohnehin weit ausserhalb der Zivilisation liegt, kann ich nur drauf vertrauen, dass das, was man dazu lesen konnte, richtig ist.

    Ich halte das eher für Satire. Ich traue solchen Leuten locker zu, Blutgeld von der Polizei für einen Angehörigen zu fordern, der sich auf der Flucht vor der Polizei totgefahren hat. Aber warum sollten sie bei Nichtzahlung „zur Strafe“ ins Kaufhaus einsteigen? Okay, wenn sie daraufhin Polizisten angegriffen hätten … Aber für Juweleneinbrüche gibt es auch für diese Burschen näherliegende Motive.

  29. Könnt Ihr Euch noch an die Rede erinnern, die der vorherige australische Ministerpräsident John Howard gehalten hat, als er von den Moslems DIE SCHNAUZE VOLL HATTE?

    „EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN
    SICH ANPASSEN“. Akzeptieren sie es, oder
    verlassen sie das Land. Ich habe es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt.

    Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.

    .. wenn ihr Teil unserer Gesellschaft
    werden wollt …. lernt unsere Sprache!
    Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein –
    es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar
    dokumentiert.

    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den
    Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.

    Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.

    Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.

    Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und
    UNSER LEBENSSTIL
    , und wir räumen euch jede
    Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.

    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:

    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!

    Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT! Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.“

    Und was macht diese Drecksbande? Ruft zum „Forest Jihad“ auf und verbrennt australische Bürger..

  30. Sehen Sie bitte die neuesten Aufnahmen des Feuers direkt vom australischen Fernsehen.

    Klicken Sie bitte hier http://www.abc.net.au/
    und öffnen dann oben rechts das Video „News in 90 seconds“.

    Wenn sie entsprechend weiterklicken, finden Sie die umfangreichste Berichterstattung über die Brände in Victoria wheresoever.

    Greetings from downunder.

  31. #30 sepp
    „Wir brauchen die nicht, da si zu nichts zu gebrauchen sind.
    Nur Ärger, auf den wir getrost verzichten können.“

    Das ist Tatsache – wir brauchen sie überhaupt nicht, sie sind für uns eine unzumutbare Belastung: finanziell und mit ihren Steinzeitbräuchen und ständigem Meckern, was ales sie noch an Extras von uns haben wollen.

    Sie können auf uns nicht verzichten, denn sie erwarten von uns, daß wir widerspruchslos sie, ihre Kinder und Enkelkinder durchfüttern.

    Sie akzeptieren unsere Lebensweise nicht, wir wollen ihre Parasiten-Dasein in den Hartz-IV-Ghettos auf unsere Kosten auch nicht auf Dauer finanzieren.

    Unsere Politiker wollen uns einreden, diese drohende Katastrophe als Bereicherung zu sehen, aber wir wissen, dass ein friedliches Zusammenleben mit dieser Gruppe von Menschen (mit Ausnahme von einzelnen Personen) nicht möglich ist.

    Die einzige Lösung für diesen Interessenkonflikt ist Krieg, der nicht nur vorprogrammiert ist, sondern bereits vor längerer Zeit begonnen hat. Wir sollen uns darauf einstellen, um nicht überrascht zu werden, wenn sie uns angreifen, sondern unsere Gegenwehr zu organisieren. Ein Studium der Geschichte über den Ablauf dieser Kriege könnte hilfreich sein.

  32. mehr als 200 Menschen, zig-qkm land,
    unzählige Tiere verbrannt – für mich ist
    das Mord. Und für vorsätzlichen Mord gibt es für mich nur eine Strafe – den Strang. Ich bin
    mal gespannt, wann diese dekadente westliche Welt endlich kapiert, was sie sich da in ihren Kultrurkreis holt. Laßt die Musels nur weiterhin ihre Moscheen und Kulturzentren bauen, das Ergebnis werden unsere Kinder und Kindeskinder am eigenen Leibe „erfahren“.
    Fragt doch mal diese grünen/roten Gutmenschen
    wie sie über diese Art von Dschihad denken.

  33. die Australier werden sich so schnell nicht bescheissen lassen.

    Werde mal nach Australischen Zeitungen googeln und die Sacher weiterfolgen.

    Eindeutige Beweise liegen noch nicht vor!

  34. #40 Eurabier (15. Feb 2009 14:53)

    Ich warte noch auf das ersten GrünInnen-Statement, wonach die Feuer in Australien “Vorboten des Klimawandels” seien!

    Brauchst Du nicht drauf warten, die sind schon in den letzten Tagen mehrfach laut in den Medien geäußert worden.

    z.b.
    http://www.spektrumdirekt.de/artikel/981138

    http://www.wissenschaft-online.de/artikel/981361&_z=798888

    Nur nebenbei wird natürlich in den MSM erwähnt, das kontrollierte Brände seit langem unterdrückt wurden und sich über die jahre jede Menge Brennstoffangestaut hat.

    auch, daß viele häuslebauer „schön im grünen“ mitten in den durch die Öle in blättern/Rinde wie Zunder brennenden Eucalyptuswäldern wohnen wollten sorgt natürlich für ein hohes risiko.

  35. @ SaekulareWelt

    O.K., Danke, der Fakt ist wohl, dass die Rede als GANZES anscheinend so nicht gehalten wurde; ist für Quellenangaben natürlich wichtig.
    Bleibt die Frage: wer produziert so was ? ist ja auch ein Mittel der Komprommitierung, jemanden etwas sagen zu lassen, was er so nicht gesagt hat (wichtige Nuancen).

  36. #11 Excalibur (15. Feb 2009 21:04)

    John Howard soll diese Rede, die als E-Mail verbreitet wurde, im Februrar 2008 gehalten haben. Zu diesem Zeitpunkt war er allerdings schon nicht mehr Premierminister Australiens !

    Er beendete seine Amtszeit am 03.12.2007. Sein Nachfolger ist Kevin Rudd.

    Er stand in der Kritk, weil er nicht bereit war sich für die Massaker, Misshandlungen und Kindesentführungen an den Aborigines in der Vergangenheit förmlich zu entschuldigen.

    Außerdem lehnte er die Kyotto-Protokolle ab.

    Einzelne Elemente der Rede stammen ja eindeutig von ihm.

    Das könnte politische Gegner zu dieser Rede und Verbreitung veranlaßt haben. Ist aber reine Spekulation meinerseits.

  37. Nein, das ist bestimmt kein Muselmann!
    Ein echter Rechtgläubiger hätte sich gleich selbst mit in sein eigenes Feuer gestürzt, um gaaaanz schnell mit dem aufsteigenden Qualm zu den 72 Huris zu gelangen.

Comments are closed.