dhlEine linksextremistische Gruppierung hat die Verantwortung für die Brandstiftung an drei Fahrzeugen der DHL übernommen. Rechtfertigung des Verbrechens ist der bevorstehende Nato-Gipfel im April – was immer unsere Briefträger mit dem transatlantischen Verteidigungsbündnis zu tun haben mögen.

KA-News berichtet aus Karlsruhe:

In der Nacht zum gestrigen Mittwoch wurden gegen 3.30 Uhr auf dem Freigelände des DHL-Logistikzentrums in der Rüppurrer Straße drei Transportfahrzeuge in Brand gesetzt, wodurch ein Gesamtschaden von 120.000 Euro entstand.

Zwei Fahrzeuge waren laut Polizeibericht vollständig ausgebrannt, während ein drittes Fahrzeug durch die Berufsfeuerwehr Karlsruhe noch gelöscht werden konnte. Zur Feststellung der Brandursache ist ein Sachverständiger hinzugezogen worden. In diesem Zusammenhang ging im Laufe des Mittwochs bei einigen Lokalmedien ein Selbstbezichtigungsschreiben einer bislang unbekannten Gruppe ein, die sich die „militanten Antimilitaristen“ nennt.

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Der Anschlag könnte in Zusammenhang mit dem bevorstehenden Nato-Gipfel in Baden-Baden, Kehl und Straßburg am 3. und 4. April stehen. Dies geht auch aus dem Bekennerschreiben der „militanten Antimilitaristen“ hervor, das der ka-news-Redaktion vorliegt.

Im Gegensatz zu manchen anderen Bränden, finden linke Brandstiftungen selten den Weg in die großen Schlagzeilen.

(Spürnase: Woj)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Firmen sind halt schon an sich Autobahn.

    Es wäre auch mal eine Statistik interessant, die rechtsextremistische und linksextremistische Brandanschläge in Europa gegenüberstellt.

  2. Die großen Global player sind doch den Linksfaschisten schon immer ein dorn im Auge. Millionenwerte sind in deutschland schon durch linke Chaoten zerstört worden, aber denen kann man ja nicht böse sein weil sie ja mit „noblen und sozialen“ Hintergrund zerstören.
    http://www.demokratische-liga.de

  3. Es wäre auch mal eine Statistik interessant, die rechtsextremistische und linksextremistische Brandanschläge in Europa gegenüberstellt.

    Das ist doch langweilig, weil es nur zeigen wuerde, ob sich diese Idioten nun fuer „rechts“ oder „links“ heissen. Und die halten sich immer fuer das, was sie als „anders“ verstehen. Und uns wird nun mal erzaehlt, dass das „Establishment“ „rechts“ sei; also ist der Rebell links.

  4. #1 Baschti (20. Mär 2009 15:18)

    Es wäre auch mal eine Statistik interessant, die rechtsextremistische und linksextremistische Brandanschläge in Europa gegenüberstellt.

    Um Gottes Willen! Würde man die Deutschen darüber aufklären, von welcher Seite tatsächlich Gewalt ausgeht unter Auschluß zweifelhafter Propagandadelikte, über deren Herkunft man nichts weiß und deren Gewalt sich großzügig ausgelegt bestenfalls in ‚Augenkrebs‘ manifestiert, fiele der Rechtsextremismus, und mit ihm der Kampf um das komplette rechte Spektrum, in die Bedeutungslosigkeit. Am Ende könnte noch so etwas entstehen, wie echte Demokratie! Nein das geht nun wirklich nicht, schließlich haben sich unsere ‚Etablierten‘ über Jahrzehnte abgerackert, um dem Deutschlandschiff diese schwere linke Schlagseite zu verpassen.

  5. Diese Brandstiftungen werden dazu führen, daß der Kampf gegen rechts massiv ausgeweitet werden muß.

  6. Wieso

    die Verantwortung

    übernommen? Ich störe mich an der Formulierung. Haben sich selbst bezichtigt beschreibt den Sachverhalt es besser, denn Verantwortung übernimmt man öffentlich, nicht feige versteckt im Untergrund.

  7. „Deutsche Heeres Logistik“

    Mit solchen Aufklebern haben die Faschisten schon ganze s-Bahn Stationen im Rhein Main Gebiet „verschönert“.

  8. “militanten Antimilitaristen“ sind doch momentan wieder ganz hip…
    Schliesslich hat Obama auch schon
    moderate Taliban geortet. Wobei er sich allerdings nur mit den
    „friedlichen Gotteskriegern“ von ihnen besprechen will.
    Jetzt ist wieder die Zeit, wo linkes Wünschen im Stile von, „wasch mich aber mach mich nicht nass“, wieder hilft.

  9. Bei dem Anschlag, den ich alles andere als gut finde, ging es darum das DHL die komplette Logistik für die Bundeswehr regelt (deswegen auch Antimilitaristen). Da steht ja „könnte im Zusammenhang stehen“ tut es aber nicht. Bisschen mehr indymedia lesen, dann weiss man auch wirklich worum es geht 😉

  10. #14 wolaufensie: Obama kommt mit den moderaten Taliban etwas zu spät. Einer unserer Becks hat die schon vor ihm gesichtet und er wollte sie sogar nach Deutschland einladen.
    Ich warte auf den Tag, an dem die militanten Antimilitaristen sich gegen ihre Förderer und Gönner wenden – und ich hoffe sehr, dass das schnell geschieht. Doch wir brauchen sicher noch mehr Mittel im Krampf gegen das Bürgertum. Was macht denn unser unerschrockener Kämpfer gegen rechts aus Passau? Außer einem nichtssagenden Interview, in dem er nichts zur Aufklärung des Falles beigetragen hat, ist es schon wieder so sehr ruhig.

  11. …der “militanten Antimilitaristen” hervor, das der ka-news-Redaktion vorliegt…

    LOOOOOL „militanten Antimilitaristen“, was wollen denn die?? entweder FÜR oder GEGEN Militär, FÜR oder GEGEN Gewalt.
    Typisch linker Widerspruch, hört sich an wie „sparen, auch wenn es teuer wird“.

  12. Bisschen mehr indymedia lesen, dann weiss man auch wirklich worum es geht

    Glaub ich nicht.
    Denke eher, daß man dabei tierisch verblödet.

  13. @nixalsverdrus

    Man verblödet höchstens wenn man sich einseitig informiert. Ich lese so ziemlich jede Quelle die sich mir bietet, warum auch nicht, filtern kann ich doch selber.

  14. @ #17 die klavierspielerin

    Was macht denn unser nerschrockener Kämpfer gegen rechts aus Passau? Außer einem nichtssagenden Interview, in dem er nichts zur Aufklärung des Falles beigetragen hat, ist es schon wieder so sehr ruhig.

    ….tja, – wie ich aus den selben gut recherchierenden Kreisen, aus denen sich die Qualitätsmedien auch bedienen, erfahren haben, hat sich jetzt, zu den neuen bevorstehenden Festtagen unser Passauer Gegenrechtskämpfer schon mal an seinem Türspion gemütlich gemacht.
    Und sieht auch schon so einiges, dass da in seinem Vorgarten rechtsrum irrlichtert. Naja, bezeichnend ist ja, dass nun jemand gefeiert wird, der zur Rechten von Gott sitzt, – RECHTS …! Das ist Rechts im ganz grossen Stile, – sozusagen ein Nazifest.
    Eben ein nazichristliches Nazioster. Die Osteraufmärsche werden jetzt noch genauer verfolgt, – man kann ja nie wissen.

  15. Apropos, Eierlöffe dürfen in Passauer Höhere Dienst-Kreisen nicht mehr offen rumliegen. Es könnte von denen sonst noch jemand totgelöffelt werden. 🙄

  16. #15 berlinnow

    Tjo, das ist sooo clever. Bundeswehr ist Miltär, Militär ist Krieg, Krieg ist böse. Also müssen die Guten gegen die Bundeswehr kämpfen.

    Es ist sooooo differenziert!

    Vorher war ja alles super. Die Taliban haben ja auch so viele Brunnen gebaut, Schulen eingerichtet und Afghanistan ins 21. Jahrhundert katapultiert. Und den ganzen Frauen v.a. zu ihrem Recht verholfen. Außerdem wurden in Camps interessierten Muslimen aus aller Welt Wissen in medizinischen und humanistischen Bereichen erteilt, damit sie sich rund um den Globus nützlich machen konnten.

    Und dann kommen die bösen Militaristen dorthin und überraschen die pazifistischen Antimilitaristen namens Taliban, wie hinterhältig.

    Wieder so ein linkes Grüppchen, das sich gerne zum Helfer rückwärts gewandter, archaischer Brutalo-Mörder macht, die übrigens Multikulti bis aufs Blut bekämpfen.

  17. 19.03.2009, 13:14 Uhr

    Brand in Ludwigshafener Moschee

    Ludwigshafen (ddp-rps). Bei einem Brand im Gemeindesaal einer Moschee in Ludwigshafen ist am Donnerstag Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstanden. Wie die Polizei mitteilte, war der Brand gegen 11.00 Uhr vom Imam der Alemi-Islam-Moschee entdeckt und gemeldet worden. Zu diesem Zeitpunkt sei das Feuer bereits aus gewesen. Verletzt wurde niemand. Wann genau es in dem gegenüber der Moschee liegenden Gemeindesaal gebrannt hat und aus welchem Grund, ist noch unklar und soll durch Gutachter geklärt werden.

    http://www.linie1-magazin.de/linie1/news/Rheinland/artikel.php?id=51088

    Nach den damaligen körperlichen Angriffen auf die Ludwigshafener Feuerwehrleute verwundert mich ihr Ausrücken.

  18. Wenn Linksextreme randalieren und brandstiften dann sind das keine Kriminelle sondern protestierende Demonstranten!

  19. Zitat

    militanten Antimilitaristen

    Zitat

    Was ein normal tickender Zeitgenosse als Witz auffasst, meinen diese Krawallmacher todernst.

    „Keine Toleranz der Intoleranz“ hört man auch öfters aus linksgrünen Mündern.

  20. …geklärt am besten NUR von Gutachtern, die sofort aus der Tükei eingeflogen werden.
    Warum ?
    Schnelleres dabei aber gleiches Ergebnis, wie das der Kartoffelgutachter.

  21. #13 fight4israel (20. Mär 2009 16:07)

    “Deutsche Heeres Logistik”

    Mit solchen Aufklebern haben die Faschisten schon ganze s-Bahn Stationen im Rhein Main Gebiet “verschönert”.

    Nicht nur im Rhein-Main-Gebiet auch Kölner Briefkästen mussten dran glauben!

    http://twitpic.com/2a1td

  22. #1 Baschti:

    „Es wäre auch mal eine Statistik interessant, die rechtsextremistische und linksextremistische Brandanschläge in Europa gegenüberstellt.

    Auf die können wir lange warten, weil die Faktenlage wohl rasch ergeben wird, dass rechtsradikale Kriminalität zumesit aus irgendwelche 12-Jährigen besteht, die irgendwo Hakenkreuze hinpinseln, wohingen die Linken überall satten Terror produzieren.

    Ich hoffe, die Täter werden geschnappt und haben dann erstmal kräftig Schulden am Arsch. So ein Titel hat seine 30 Jahre und Pribvatinsolvenz gibbet net bei Forderungen die aus Straftaten folgen.

    Damit wären diese Volldeppen dann erstmal richtig gestraft.

    Anstatt diesem Phantom „Kampf gegen Rechts“ hinterher zu rennen, sollte mal über den wirklichen Terror nachgedacht werden…

  23. Nach linker Lesart sollen wir froh darueber sein, dass es nur zu schweren Sachbeschaedigungen kommt.

  24. …ehmm nennt sich das nicht „südländische Begeisterung in der Süddeutschen Zeitung“
    ————–
    Hartz Fear : Hamburger SV 2 : 3 !

  25. Immer wieder die „Linken“ Gibt es eigendlich eine Auflistung der durch Linksextremisten verursachten Schäden und Körperverletzungen!
    Als aufmerksammer Leser verschiedener Presseerzeugnisse finde ich kaum vergleichbare taten von rechten! Trotzdem sollen diese eine Gefahr für unsere Gesellschaft sein??
    siehe auch
    Die Linken

    Offtoppic
    Achtung die Auswertung der 48. Ratssitzung im Köln liegt vor !!
    Hier gehts Direkt ins Wortprotokoll Rat Köln 48.S. 20091103 Sondersitzung zum Einsturz des Stadtarchivs

    Gruß Andre

  26. Freitag, 20. März 2009, 16:42 Uhr
    Ermordete Frau sollte verheiratet werden

    Eine im niederrheinischen Rees ermordete Kurdin hat sich vor ihrem Tod dagegen gewehrt, einen Landsmann aus dem Raum Hannover zu heiraten. Die 20-Jährige hatte sich dazu entschlossen, den gegen ihren Willen ausgewählten Bräutigam nicht zu heiraten, gab die Mordkommission der Polizei am Freitag in Krefeld bekannt. Der in Niedersachsen lebende Mann sei kurzfristig festgenommen worden – wegen des Verdachtes auf einen Verstoß gegen das Ausländergesetz. Derzeit befinde er sich jedoch wieder auf freiem Fuß. Ein dringender Tatverdacht in dem Mordfall bestehe gegen ihn nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht. Am 2. März war die 20-Jährige zuletzt lebend gesehen worden. Zwei Tage später hatte ein Spaziergänger ihre Leiche an einem Feldweg entdeckt. Die junge Frau war erschlagen worden.

  27. was immer unsere Briefträger mit dem transatlantischen Verteidigungsbündnis zu tun haben mögen.

    Ach kommt schon, liebes PI-Team. Bitte nicht Brandstifter mit solchen Spitzfindigkeiten überfordern.

  28. „#13 fight4israel (20. Mär 2009 16:07)

    “Deutsche Heeres Logistik”

    Mit solchen Aufklebern haben die Faschisten schon ganze s-Bahn Stationen im Rhein Main Gebiet “verschönert”.“

    Tja, da hat die Regierung mit ihrer antideutschen Haltung nur gelehrige Schueler gefunden.

  29. „#33 Hartzhasser (20. Mär 2009 16:58)

    Freitag, 20. März 2009, 16:42 Uhr
    Ermordete Frau sollte verheiratet werden

    Eine im niederrheinischen Rees ermordete Kurdin hat sich vor ihrem Tod dagegen gewehrt, einen Landsmann aus dem Raum Hannover zu heiraten.“

    Einen Landsmann aus Hannover? Einen anderen Deutschen also? Ich wittere migrantenfeindliche Nazihasskriminalitaet!

  30. Ich lach mich schlapp…

    „die militanten Antimilitaristen“
    ist das sowas wie „die lebenden Toten“?
    oder
    – die fleischessenden Veganer
    – die sexsüchtigen Zölibaten
    – die kommunistischen Kapitalisten
    – die kontaktfreudigen Autisten
    – die kleptomanen Kaufhausdetektive

  31. #wolaufensie: Ich lach mich weg. Bei diesen Passauer Osterpassionsspielen fehlt doch nur noch der Yeti aus dem Himalaya. Man könnte ja Paralellen ziehen: Irgendwie ganz entfernt gleichen sich der Osterhase und der Yeti und ich bin mir sicher, dass das vor Weihnachten schon der Yeti war. Aber das Häschen ist ja so niedlich.
    Im Übrigen wird der gutste Mannichl sicher gehen und auch keine Eierlöffel draußen liegen lassen – nicht dass die einer, der ihn meucheln will und sich kein Tatwerkzeug mitbringt, findet und …

  32. die sich die “militanten Antimilitaristen” nennt.blockquote>

    Gott – lass Hirn auf diese Klappsapten hernieder.

  33. Das sind zum großen Teil noch nichtmal Firmenfahrzeuge, zumindest gehören sie nicht DHL! Die Fahrer kaufen als Subunternehmer die Fahrzeuge auf eigene Rechnung, d.h. sie tragen auch das Risiko. (Ersatz/Verdienstausfall) Solche Feinheiten sind für diese militantan Antimilitaristen anscheinend zu hoch.

    Naja, es war halt schon immer einfacher etwas kaputt zu machen, anstatt etwas zu erwirtschaften …

  34. Off topic

    Heute, 21.00 Uhr, Arte

    „Heute trage ich Rock!“

    Sonia, Lehrerin an einer Problemschule in einer Pariser Vorstadt, ist Tag für Tag den Respektlosigkeiten und Demütigungen ihrer moslemischen Schüler ausgesetzt.
    Ihre Direktorin drängt sie dazu, auf ihren Rock zu verzichten und stattdessen Hosen zu tragen, damit die jungen Kulturbereicherer nicht unnötig provoziert werden.
    Sonja reicht es. Sie läuft Amok.

    Der Film könnte interessant werden !!!

  35. LINKE WICHSER !

    Nur mmerkwürdig, dass die Polizei ausserhab Berlins diese Typen so schnell schnappt…

  36. Typisch für die mutigen Kämpfer gegen Rechts.
    Wie sollte man auch sonst seinen Unmut über die NATO äussern als indem man sich die Post vorknöpft?

  37. #34 freyenstein (20. Mär 2009 17:08)

    >Ich lach mich schlapp…

    “die militanten Antimilitaristen”
    ist das sowas wie “die lebenden Toten”?
    oder
    – die fleischessenden Veganer
    – die sexsüchtigen Zölibaten
    – die kommunistischen Kapitalisten
    – die kontaktfreudigen Autisten
    – die kleptomanen Kaufhausdetektive

    Ja, das ist genauso irre wie

    – die moderaten Taliban und

    – die friedlichen Gotteskrieger

  38. Diese verlogene Pack, lest euch das mal durch!
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ermittlungen-gegen-milli-goerues-spalten-spd;2209299

    Unsere gewählten Penner verraten Deutschland, Europa und das christliche Abendland insgesamt.

    Da sitzt der Verbrecher Schäuble mit verfassungsfeindlichen Elementen an einem Tisch, was er mit NPDlern nie tun würde. Dieses Dreckspack! Man sich muss mal die Äußerungen der SozialdemokRatten in dem Artikel auf der Zunge zergehen lassen!!!

  39. Deutsche Post DHL (so heisst das Unternehmen jetzt) ist als Global player scheinbar ein Feindbild von Linksextremisten. Sind aber auch alles Hardcore Kapitalisten, die da arbeiten: Briefträger, Schalterbeamte, Subunternehmer, alles Grossverdiener, die die armen Afrikaner ausbeuten. Da muss dann mal das Arbeitsgerät dran glauben, in diesem Fall die Zustellfahrzeuge.
    Wann merken die Linken eigentlich, das man mit Attentaten auf diverse Firmen nur die Versicherungsbeiträge erhöht?
    Ich hoffe nicht, das die Brandstiftung durch Steuergelder (Kampf gegen rechts) finanziert wurde.

  40. Achtung, Schornsteinfeger und Schaffner!

    Ihr als Unformträger seid auch bald dran!
    Min den Briefträgern sind wir erstmal durch.

  41. #9 frundsi

    Dsas ist noch nicht alles!

    Daniel Hannan, Deutschland blechte mehr in die EU als für Versailler Vertrag sagt der britischer EU-Abgeordneter

    „Was die EU mit einer ungemütlichen Wahrheit konfrontiert: Die europäische Integration war immer von der Langmut deutscher Steuerzahler abhängig.“

    „bisher mehr Geld einbezahlt, als von ihm in Versailles an Reparaturzahlungen je gefordert wurde. Warum nehmen die Deutschen das hin?“

    http://fact-fiction.net/?p=1940

    Und nu wird es eng für den Zahlmeister:

    Daimler-Nutzfahrzeuge: Heftiger Nachfragerückgang -50% erwartet.

    http://www.handelsblatt.com/video/boersennews/daimler-nutzfahrzeuge-heftiger-nachfragerueckgang-dax-gibt-nach;2209319

  42. Die Aufkleber sehen doch gut aus. Könnte eine Werbeagentur sich nicht besser ausdenken. Und dass man von der Bundeswehr als Logistikpartner genutzt wird, spricht doch für das Unternehmen.

    Wer schützt eigentlich den Staat, der ihnen Meinungs- und Demonstrationsrecht garantiert und das dickste Sozialsystem überhaupt finanziert, nach außen und innen, wenn nicht Bundeswehr und Polizei? Wer kümmert sich eigentlich um bewaffnete Neonazis, wenn nicht bewaffnete Staatsgewalt? Wer hat und wer konnte Hitler stoppen, wer hat Auschwitz befreit, wenn nicht Armeen?

    Wie gedenken sie denn das Volk vor der Taliban-Willkür zu schützen? Mit Lichterketten?

    http://www.afghaninjustice.com/TalibanShootWomenInKabul.jpg

  43. Dass DHL ne Abkürzung ist weiss doch jeder, bloss ist die von den linken nicht korrekt. Richtig heisst die „Dauert Halbes Leben“

    Ausserdem, die Post transportiert nur bis maximal 20kg. Wie wollen die mit so kleinen gewichten die Logistik fürs Militär übernehmen.
    Ein einzelnes Kettenglied von nem Leo wiegt bedeutend mehr. Wahrscheinlich übersteigt selbst ne einzelne kugelsichere Seitenscheibe irgendeines Fahrzeugs dieses Gewicht.

  44. Das müssen ganz clevere Jungs sein,
    verwenden ein stilistisches Mittel, Paradoxon!

    Ein klarer Fall für erhöhte Mittel im Kampf gegen Rechts!

  45. Ich finde diese feigen Typen einfach nur Schei…
    Vergreifen sich an geparkten Autos. Wissen scheinbar garnicht, daß die Subies bei der Post, ganz arme Würstchen sind. Die haben solche Knebelverträge, daß ihnen buchstäblich das Weiße aus den Augen genommen wird. Beweise kann ich leider nicht vorlegen, aber wer mit Kurierfahrern allgemein zu tun hat und sich mal mit ihnen unterhält. Da tun sich Abgründe auf! Die Jungs und Mädels tun mir wirklich leid und ich möchte nicht mit ihnen tauschen.
    Also hier an alle Linksmitleser:
    MIT SOLCHEN „AKTIONEN“ TREFFT IHR DIE FALSCHESTEN DER FALSCHEN !!!

  46. Wann gibt dieser Staat endlich mal Geld aus, für den Kampf gegen die extreme Linke.Massive Gewalttaten dieses linken Pöbels werden in keiner Statistik veröffentlicht und durch die linken Massenmedien nur verharmlost. Dieser Staat schützt uns normale Bürger nicht mehr, wir sind nur noch auf uns alleine gestellt. Migranten,Autonome und Linke können in diesen Staat machen was sie wollen und diese Justiz schaut zu. Es ist 5 nach 12!!

  47. die Brandstiftung ist auf der Antifa seite in Karlsruhe angekündigt worden, weil die DHL Logistikaufgaben der BW übernimmt.

  48. #5 BePe (20. Mär 2009 18:38)
    Daimler-Nutzfahrzeuge

    Kein Wunder, die Kisten sind sehr teuer und schlecht bis mässig verarbeitet. Und das schlimmste ist, Mercedes forscht am Kunden, was weit über das Maß von „Kinderkrankheiten“ hinaus geht.
    Ich fuhr selber 2001-02 einen Actros der ersten Generation! Gruselig, er verbrauchte 1l Öl auf 1000km. Ich wurde immer wieder mit fadenscheinigen Erklärungen abgewiesen, bis ich herausfand, daß diese Problem bekannt war, aber die Werkstätten den Kunden abweisen sollten, bis der LKW 100000km auf der Uhr hat. Erst dann käme die Kulanzfreigabe. Es waren die Kolbenabstreifringe, die aus ungeeigneten Material hergestellt waren. Rep.-dauer für 6Zylinder wurde mit 24h eingegeben.
    Auch ein schönes Problem, der „Multifunktionsschalter links“, den wollten die anfangs garnicht auf Kulanz reparieren. Hatten aber mehr auf Lager, als Wischergummis.
    Und das Mercedes ein Rostproblem hat, was sie nur mäßig in den Griff kriegen, ist glaub ich weithin bekannt.
    @Pi
    Wäre schön,wenn das nicht im off landet, weil das hab ich wirklich erlebt.

  49. Wenigstens eins hat die linke Brut mit ihrer schwachsinnigen Aktion erreicht: Es werden drei neue Nutzfahrzeuge benötigt.

    Könnte man also quasi als linkes Konjunkturprogramm sehen 🙁

  50. #66 Sacharja2/12 (20. Mär 2009 20:35)

    Hahahaha. Wie geil ist das denn? Da haben sie einem schwarzen Familienvater das Auto weggebrannt. Bravo ihr Antimilitarischen Volltrottel.

    Ich dachte immer, die linken Extremos könnten nicht mehr tiefer sinken. Und immer wieder werde ich eines Besseren belehrt.

    Wie groß müssen der Selbsthass und die innere Zerrissenheit bei diesen Typen sein?

  51. In einem Fernsehbericht über eine Berliner Demo konnte man kürzlich linke Protestler sehen. Auf Nachfrage des Reporters, gegen was sie denn demonstrieren würden, konnte keiner eine Antwort geben. Stattdessen grinsten sie breit in die Kamera (Kiffer) oder wurden aggressiv (Alkohol). Na, Hauptsache mal ne Demo und mal Stunk gemacht. Später wurde die Aula und Räume der Uni besetzt, ohne Sinn, einfach nur um irgendwelche Parolen zu skandieren. Der Beitrag lief auf Spiegel TV. Was läuft in den Köpfen solcher Menschen ab ?

  52. „Im Gegensatz zu manchen anderen Bränden, finden linke Brandstiftungen selten den Weg in die großen Schlagzeilen.“

    Ist eben immer entscheidend, wer die Täter sind. Davon hängt auch ab, ob man sich entrüstet gibt oder klammheimliche Freude empfindet. An sich könnten die Anhänger von Marx, Lenin, Stalin, Mao & Co. ja sehr zufrieden sein, da sie in dieser Republik quasi Narrenfreiheit haben. Wo sonst in der Welt kann man anstellen was man will, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. Wo sonst in der Welt gibt es ein Volk, dass alle Schuld auf sich nimmt. Wo sonst in der Welt gibt es eine Bevölkerungsgruppe, die man für alles Übel verantwortlich machen kann. Aber solange es noch Menschen gibt, die Brandanschläge nicht so toll finden, sich das Recht nehmen eine eigene Meinung zu haben und diese auch noch äußern, gar durch das Tragen von politisch nicht korrekter Kleidung provozieren, muss der Kampf gegen rechts mit unverminderter Härte weitergeführt werden.

  53. #11 Don.Martin1

    Was meinst du, was die das juckt? Wenn Linken randalieren, ach, ich meinte, demonstrieren, dann gehen öfter halt Autos über den Jordan oder ganze Geschäfte zu Bruch, Fenster sowieso, worüber sich öfter arme Schweine, die nicht versichert sind, freuen. Das ist halt in einer Demokratie so, das ist Kultur.

  54. Ich glaube, Linke solidarisieren sich mit den Musels, weil beide zu einer Minderheit gehören. Ähnliche Gruppen solidarisieren sich oft. Denn die großen Zeiten des Kommunismus sind vorbei. Außer in China und Nord-Korea gibts die Reinstform dieser politischen Gattung nicht mehr, sorry Leute. Ebenso die Musels. Die sind, wenn dann nur außerhalb ihrer Ursprungsländer erfolgreich, aber auch nur, weil sie unser System gehörig anzapfen. Sorry, auch für die: kein Mitleid….

  55. #20 Baschti (20. Mär 2009 21:52)
    Richtig, daß sind die Blüten der freien Gesellschaft. Damit muß man leider leben. Idioten sind immer bei, vor allem wenn irgendwelche Wendyleserinnen mit am Start sind. Dies war kein pauschaler Angriff auf die holde Weiblichkeit. Weil dann kommt noch das Che-Pseudoheldentum dazu!

  56. Logik und Linksextremisten passen zusammen wie Teufel und Weihwasser. Auf jeden Fall sind sie gefährlich, weil sie Gewalt zur Durchsetzung ihrer Ziele ausdrücklich gutheißen und auch regelmäßig anwenden.

  57. #21 polinc (20. Mär 2009 21:53)
    Falsch, es ist nur „Der Feind meines Feindes, ist mein Freund“. Vielleicht ist „die Linke“ davon überzeugt, daß die Musels ihre Freunde sind, nur sind die Musels auch Freunde „der Linken“ oder der „Rechten“ oder spielen die nicht ihr eigenes Spiel und erobern ein Terretorium nach dem anderen? Die meisten nicht vollverstrahlten Linken sehen diesen „Interessenkonflikt“, nur ihre Besserwisserei hält sie davon ab, die Augen endlich auf zu machen und zu sehen, was wirklich Phase ist… Leider

  58. Mich würde mal interessieren was diese „Linken“ unter „rechts“ bzw. „links“ verstehen. Gibt es irgendwo eine genaue Definition dafür? Die „Linken“ benutzen immer das Wort „Nazi“. Aber was ist denn die genaue Definition von „Nazi“? Ich bin weder Nationalist noch Sozialist, aber Demokrat und proisrael, wurde aber schon als „rechts“ gebrandmarkt, was ja eigentlich völliger schwachsinn ist. Letztendlich greifen diese „Linken“ aber auch jeden an, der nicht in ihr Weltbild passt.

  59. #25 Jarksman (21. Mär 2009 08:40)
    Na siehste, hast Dir doch Deine Antwort selbst gegeben. Und das mit wenigen Sätzen.

  60. Ja, es ist wirklich traurig was hier in Deutschland abgeht. Letztendlich wohne ich eh nur in Deutschland, weil ich kein Geld für Amerika, Britannien oder Australien habe. Eine Million müsste ich mindestens haben:(

  61. #27 Jarksman (21. Mär 2009 09:38)
    Dann geh zu Jauch, aber heul nicht rum. Wir alle stecken in Situationen, die einen in schönen, die anderen in schwierigen. Und? Das Leben geht weiter, die Hauptsache ist NICHT AUFGEBEN. Und ich gebe Deutschland nicht auf! Aus Nationstolz? Nee. Sondern weil ich Deutscher bin. Wär ich in good old england geboren, wär ich a pride guy. Aber es egal, ich bin aufrecht und stolz,auf was ich leiste. Ich verhahre nicht in Duldungsstarre! Ich selber lebe in relativ normalen Verhältnissen, will heissen, ich kann meine Miete bezahlen und leben. Und am Monatsende bleibt noch ein wenig Geld übrig.
    Aber ich will nicht schwaffeln, wenn Du abhauen willst, mach doch! Sone Hurrapatrioten braucht Deutschland nicht.

  62. Die autonomen Terrorbanden prügeln und brandschatzen. Ihre Kommandanten sitzen in verschiedenen Parlamenten, von wo aus sie als Biedermänner getarnt ihre Befehle geben.

    „Politischer Mord“ als alltägliches Ereignis ?

    Bis jetzt war es nur ein Zufall, daß wenig geschehen ist. Es wird vermutlich alltäglich werden. Diesen kommunistischen Terrorbanden des Oskar und des Gregor, des Volker und der Claudia, kann man getrost alles zutrauen.

Comments are closed.