Die spendable Geberkonferenz der EU-Staaten, deren Gaben zu einem „substanziellen Beitrag“ aus Deutschland berappt werden, haben nicht – wie ursprünglich vorgesehen – 436 Millionen Euro für Gaza gesprochen, auch nicht die von den Palästinensern „verlangten“ 2,2 Milliarden, sondern gleich satte 3,5 Milliarden, um die „nach dem Krieg zerstörte Infrastruktur“ (zur Vernichtung Israels) wiederaufzubauen.

Deutschland zahlt davon allein 150 Millionen. Erst im Dezember 2007 hatte die Geberkonferenz fünf Milliarden für Palästina gespendet. Wirklich brauchen würden die Palästineser die Gelder nicht, auch nicht die Bevölkerung von Gaza. Es ist daher davon auszugehen, dass die Gelder fast vollumfänglich in die Taschen der Hamas und ihre Bastelarbeiten fleißen werden. Aber Kampf gegen Israel ist ja jetzt legitimiert als Kampf gegen Rechts™ – da legt die EU gern das Taschengeld für ein paar zusätzliche Raketen obendrauf.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

101 KOMMENTARE

  1. Was soll man zu soviel Blödheit noch sagen oder schreiben???

    Da bleibt einem einfach die Spucke weg bzw. man bekommt einen Krampf in den Fingern.

    Wie sagte die Ikone aller Linken, Bertolt Brecht??
    „Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.“

  2. Sauber.Hier geht die Infrastruktur den Bach runter und es werden immer neue Steuern erfunden und dahin fliesst das Geld was wohl eher weniger zum Aufbau,sondern zur Nachrüstung dienen.

  3. Ob die Palis die Knete brauchen oder nicht – die Milliarden sackt eh die Hamas ein und steigt von „selbstgebastelten Silvesterraketen“ demnächst auf Panzer und Kampfbomber um.

  4. #3 Erich H.

    Das Geld sollte man sich von Israel zurückholen.

    Verstehe nicht?
    Warum von Israel?

  5. Die EU-Nichtstrategie,
    sich mit Geldgeschenken,
    welche ohne jede Gegenleistung an die Araber
    verteilt werden, im Gespräch
    als „faire Vermittler“
    zu halten, ist einfach zum kotzen.

    Aussagen, dass diese Verschwendung nicht an HAMAS gehen soll, sind dabei nur lächerlich.
    Wer soll dass denn durchsetzen?

    Es gibt viele andere Brennpunkte in der Welt,
    wo die Hilfe tausendmal sinnvoller investiert wäre.

    Was nacht eigentlich Ismail Haniyya.
    Muss der abrasierte Bart noch wachsen?

  6. Selbst in einer Wirtschaftskrise verpulvern die korrupten Politbonzen deutsche Steuergelder für terroristisches Gesindel. Was muss noch passieren?

  7. Israel bekommt noch keine Koalition/Regierung zustande.
    Die „Geberländer“ versorgen die Hamas, die sich durch ihre Ummah – Einigung( für den Westen) mit der Fatah dieser Gelder sicher sein können.
    Israel muss schnell reagieren.
    Denn die Ummah gibt nicht nur Geld, sondern auch Waffen und Kämpfer:

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/7895485.stm

    Und Steinmeier bewaffnet die Hamas/Fatah mit 140 000Euro
    MIT UNSEREN STEUERGELDERN!

  8. Das reicht locker für zwei Jahre demographischer Aufrüstung der Palästinenser. Was haben die eigentlich gegen den Westen in der Hand, daß die versammelte Politelite über fast jedes Stöckchen springt, was ihnen die Rechtgläubigen hinhalten? Die Hamas kann bei dem Tributzoll ruhig außen vor bleiben. Sie wird von Teheran extra mit Cash beliefert.

  9. Ich werde wohl nie begreifen, warum man ausgerechnet de Palästinensern soviel Geld in den Rachen schiebt. Es gibt soviele wirklich arme Länder (namentlich in Afrika) die Hilfe bitter nötig haben – nur zum bitteren Überleben. Aber die Palästinenser bekommen den Löwenanteil.

    Vielleicht geht es bei der Verteilung der Spendengelder zu wie im Vogelnest: diejenigen, die den Schnabel am weitesten aufsperren bekommen den dicksten Wurm.

  10. Aaaaahh, wo kommt den plötzlich das viele Geld her? Es ist nicht zufällig mal wieder vom Steuergeld abgezweigt worden?!

    Ach nein! Wir wollen, pardon!, müssen diesen Verbrechern ja helfen. Erst alles zerschießen und dann wieder instandsetzen. Wie war das noch? Wir bauen auf und reißen nieder, Arbeit gibt es immer wieder.

  11. Sorry, aber selbst die Ägypter haben eine stark gesicherte Grenze zum Gazastreifen – und das nicht ohne Grund. Und dann pumpt der Westen auch noch Geld in diese Terrorzone rein, damit es auch ja nochmal knallt.
    Israel hat schon genug Kompromißbereitschaft alleine dadurch gezeigt, daß es aus dem Gazastreifen keinen Parkplatz gemacht hat. Die Möglichkeit haben sie immerhin.
    Die 3,5 Mrd, die da reingepumpt werden, bedeuten, daß jeder Einwohner von Gaza ca. 2300 Euro bekäme. Bei einer dort durchschnittlichen fünfköpfigen Familie wären das 11.500 Euro, wobei die Lebenshaltungskosten dort weitaus geringer sind als hier.

    HAHN ZUDREHEN! JETZT!

  12. Man gibt halt dem Kaiser, was des Kaisers ist. Frau Merkels Kaiser scheint Mohammed zu sein; das würde ich sagen, wenn ich es nicht besser wüsste. Da ich es aber besser weiß, stelle ich fest, daß ihr Kaiser Merkel heißt und ihr Gott Satan, Verzeihung, Scheitan, und sie ihre Lust findet am Verrat. Nicht nur sie, ich weiß, aber sie vertritt alle Satanisten in der Regierung, somit fast alle MdBs. In den Ländern mag exemplarisch genannt werden der islamische Arbeiterführer Abu Rüttgers.

    Ich frage mich nur, wovor die Führer unseres Volkes so große Angst haben, daß sie ihr Volk verraten. Merkel ist hier ausgenommen, da Verrat ihr Leben prägt. Verrat an Kirchhoff, Merz, Havemann und Kohl. Sie hat insgesamt alles verraten, was objektiv gut ist. Somit ist sie objektiv böse. Die natürliche Konsequenz ist, daß sie und Ihresgleichen das Böse fördern, perfiderweise mit den Geldern derer, die sie und ihre Handlungen verabscheuen.

    Johannes d. Täufer sagte einst zu Herodes: „Es ist dir nicht erlaubt, das Weib deines Bruders zu haben“. So sage ich heute: Frau Merkel, es ist Dir nicht erlaubt, Dein Volk in Unmoral jeglicher Art zu stürzen. Die Herrschaft ist Dir gegeben, aber Du wirst darüber Rechenschaft ablegen müssen, wie Du geherrscht hast. Jetzt oder später. Aber Du wirst Rechenschaft ablegen. Es tröstet Sie zwar nicht, aber Leute wie Laschet, Rüttgers, Roth, Fischer, Wowereit, Ströbele, Beck, Böhmer, die Beck, Schäuble, Müntefering, noch ein Beck, Schröder, Brandt, Kohl, Adenauer, Schmidt usw. werden Dich begleiten, Dir aber nicht beistehen können. Herr Brandt muß geradestehen für freiverkäufliche Pornos an Tankstellen, Herr Adenauer für den Besatzungszustand seines Landes bis 2099, Herr Beck für die moralische Versauung unseres Landes durch Homosexualität und Kinderschändungsfreigabegelüste, der Rest und Du, Frau Merkel, für Völkermord, Mord am eigenen Volk. Aber das wird Dich nicht stören, solange Du nur Üppigkeit und Hurerei treiben kannst und Dich auch in der Öffentlichkeit mit unflätiger Bekleidung spreizen kannst als eine Schande für unser Land. Wie, Du hurst nicht, ist Dein jetziger Mann Dein erster Mann? Nein? Siehst Du nun etwas klarer, Du Führerin meines Volkes?

  13. Ich habe meinen Beitrag jetzt korrekturgelesen. Bitte löschen. Mein Hals schwillt bereits wieder ab.

  14. Da wird mit unserem Geld aufggebaut, was dann das ausgewählte, rassereine Herrenmenschenvolk ohne Raum wieder kurz und klein bomben wird. In in den Hartz-IV-Ghettos unserer Großstädt aber wissen deutsche Eltern nicht, wo sie das Geld für ein warmes Schulessen ihrer verpeilten Plagen herkriegen sollen.

  15. Erst wenn dieses Pack aufgibt und kapituliert DANN und nur DANN kann man gerne über den einen oder anderen Euro nachdenken. Aber wie krank im Kopf muss man sein einer feindlichen Krieg betreibenden Partei Geld zu schenken ? Das wäre vergleichbar als wie wenn 1944 die Amerikaner und Engländer Deutschland mit Nachschub und Brennstoffen versorgt hätten. Unding , absolutes Unding !

  16. Die Parteien, die solches Denken zu verantworten haben, befinden sich bereits in der Auflösung. Die CSU bekam ihre erste Lektion, Merkels CDU weiß noch nicht, was ihr blüht, die SPD hat schon reichlich Watschen bezogen. Aber auch im EU-Ausland hat der Wähler die Faust geballt in der Tasche.

    JETZT GEHTS LOOOS!

  17. Wie bescheuert muss man denn sein, immer und immer wieder Milliarden in diesen Streifen voller Bekloppter (Gaza) hineinzupumpen, damit die mohammedanischen Fanatiker sich wieder aufrüsten und bei nächster Gelegenheit erneut ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen können:

    Israel zu beschießen und so lange zu provozieren, bis es wieder kracht.

    Und täglich grüßt das Murmeltier..

  18. Da freut sich der Steuerzahler: die islamischen Terroristen kriegen mal schnell 3,5 Mrd. Euro geschenkt. Geld für neue Waffen. Man kann angesichts der herrschenden politischen Klasse gar nicht so viel essen, wie man kotzen möchte.

  19. @#6 Israel_Hands

    …und steigt von “selbstgebastelten Silvesterraketen” demnächst auf Panzer und Kampfbomber um.

    Die zu steuern und hocheffektiv zu bedienen, sind die allerdings zu doof. Ein Scheibenschiessen für Israel.

    Besser für die Pallis wären Kamele mit Ziegelsteinantrieb.
    Arab draufsetzen, Kamel langsam rückwärts die Rampe hoch…und mit 2 Ziegelsteinen auf die Nüssen kloppen, dann geht der Passgänger mit Schallgeschwindigkeit ab.

  20. #1 AchMachIchIhnPlatt (02. Mär 2009 21:12)

    Was soll man zu soviel Blödheit noch sagen oder schreiben???

    Das ist keine Blödheit mehr. Das ist verbrecherische Bosheit.

    #14 yokochan (02. Mär 2009 21:37)

    Aaaaahh, wo kommt den plötzlich das viele Geld her? Es ist nicht zufällig mal wieder vom Steuergeld abgezweigt worden?!

    Steuergeld? Wo denkst Du hin! Unsere Politiker haben den Hut rumgehen lassen und aus eigener Tasche gespendet. Frau Merkel räumt in ihrer Freizeit bei Aldi Regale ein, um das Geld für die palästinensischen Brüder und Schwestern zusammenzubekommen. Steinbrück geht nach Feierabend putzen.

    Dieser Kommentar hat einen Sponsor.

  21. @ #9 FiliusBruno (02. Mär 2009 21:23)
    -> Was nacht eigentlich Ismail Haniyya <-

    „eigentlich“ tutscht er just auf nem Teppich herum.
    „eigentlich“ schreibt er einen Abschiedsbrief
    „eigentlich“ überprüft er seinen Sprengstoffgürtel
    „eigentlich“ spielt er sich an seinen Eiern rum
    „eigentlich“ begutachtet er seinen Bart im Spiegel
    „eigentlich“ schläft er
    „eigentlich“ ist er wach
    „eigentlich“ lästert er mit anderen über die dummen Dhimmis
    „eigentlich“ schärft er sein SChächtmesser

    Hach, da gäbe es so vieles, was er „eigentlich“ alles machen könnte ……..

  22. Als Kopfgelder zum Ausschalten der führenden Hamas-Funktionäre, somit der Schuldigen an der Misere, wären die Milliarden besser verwendet, andernfalls nur als alternative Heizquelle.

  23. Unfassbar!!!!!!

    Ich hoffe FreeSpeech hat recht.

    Das Bild oben ist genau richtig gewählt. Die Dhimmis zahlen ja bereits.

  24. Es ist wirklich eine Schande, dass die Hamas jetzt wieder ihre Schweizer Konten auffüllen kann, um Waffenkäufe zu finanzieren und Geld an die iranischen Auftraggeber weiterzuleiten, um das Atomprogramm zu forcieren. Ok, ein paar Krumen werden auch an die Palästinenser abfallen. Die müssen aber weiter in Flüchtlingslagern und Not gehalten werden, damit man weiter von den mitfühlenden Europäern Geld kassieren kann.

    Aber auch auf Europa trifft der Spruch zu: Die dümmsten Kälber wählen ihren Schlachter selber!

  25. @#29, Friederich
    Guter Link mit den T-Shirts. Werde mir eins kaufen und zur nächsten Pali-Demo gehen.

  26. #32 pi-fan (02. Mär 2009 22:25)
    Ok, ein paar Krumen werden auch an die Palästinenser abfallen. Die müssen aber weiter in Flüchtlingslagern und Not gehalten werden, damit man weiter von den mitfühlenden Europäern Geld kassieren kann.

    Nur für die Kameras…;)

    Offenbar sind die Krumen ja groß genug um den Geburtendjihad kräftig zu füttern und Pali-gaza zu helfen ihren Platz drei WELTWEIT in sachen bevölkerungswachstum zu halten.

  27. toll ganz toll

    was lernen wir daraus um an die knete der vereinigten blödländer zu kommen?

    erstens: vollkommen sinnlos einen krieg anzetteln so richtig mit kawumm!

    zweitens: sich bei den weltweiten doofmedien ausheulen, wenn man zurecht kräftig vermöbelt wird.
    am besten irgend etwas von massaktern und angriffen auf schulen faseln.
    nicht vergessen: schreiende kinder bringen immer eine gute quote!

    drittens: nach vollendeter täter opfer verdrehung ein bischen waffenstillstand machen, den man aber natürlich nicht einhält.
    schliesslich ist man ja der vermeindlich schwächere und moralisch erhabene, der gegen den imperialismus kämpft.
    danach ist lautes jammern angesagt mit dem passenden bildersegen.
    kurz darauf hat man wieder kräftig kohle in der tasche und eine MORALISCHE verurteilung des pösen, pösen gegners.

    viertens: neue düngerraketen gleiches spiel

    p.s. die israelis werden also, mit finanzieller unterstützung der doofstaaten, auch weiterhin vom hamasstriefen aus kulturell bereichert.

    nicht vergessen: islam ist frieden und kreative geldbeschaffung.

  28. #1 AchMachIchIhnPlatt :

    „Was soll man zu soviel Blödheit noch sagen oder schreiben???

    Das war auch mein erster Gedanke, als ich das gelesen habe. Europa ist wirklich zum Synonym für Blödheit geworden!

  29. Na dann können die ja ungehämmt weiter Menschen züchten.
    Wie soll man das sonst nennen?, die Palis haben schon die höchste Vermehrungsrate weltweit.
    So schlecht kann’s denen also nicht gehen.

  30. Bloß kein Geld dahin! Geld= Raketen! Immer das selbe, weg mit der Hamas, nur wie? DAS können nur die islamischen „Brüder“… Jeder andere ist zum Scheitern verurteilt, leider….

  31. Danke für den Link „Am Israel Chai“, Friederich #29. Ich habe mir gerade ein T-Shirt bestellt und werde es diesen Sommer sehr viel tragen.

  32. #16 boanerges:

    „aber sie vertritt alle Satanisten in der Regierung“

    Glaubst du, irgendein Satan wäre so dusselig, sein Geld mit offenen Händen aus dem Fenster zu werfen? 😉

    An Bösartigkeit glaub ich hierbei nicht. Sowas ist pure Verblödung. Eine andere Erklärung für diese groß angelegte Geld-Verbrennaktion habe ich nicht. 🙁

  33. #22 Unlinks:

    Nö! Da gibt’s nix nachzudenken: Die Araber sollten sich mit ihren eigenen Milliarden selbst unterstützen. So einfach ist das.

  34. #27 Zenta (02. Mär 2009 22:10)

    @#6 Israel_Hands

    »… und steigt von “selbstgebastelten Silvesterraketen” demnächst auf Panzer und Kampfbomber um.«

    Die zu steuern und hocheffektiv zu bedienen, sind die allerdings zu doof. Ein Scheibenschiessen für Israel.

    Jepp, ich vergass: Für so etwas benötigt man ja hochqualifiziertes Personal.

    Besser für die Pallis wären Kamele mit Ziegelsteinantrieb.
    Arab draufsetzen, Kamel langsam rückwärts die Rampe hoch…und mit 2 Ziegelsteinen auf die Nüssen kloppen, dann geht der Passgänger mit Schallgeschwindigkeit ab.

    Das wäre im Gegenteil gar nicht gut für sie, denn dann würden sie zum ersten Mal internationale Negativmeldungen wegen ihrer inhumanen Kriegsführung (Verstoß gegen Tierschutzkonventionen) ernten. Human Rights Watch würde den Zuständigkeitsbereich der Organisation umgehend auf Kamelrechte ausdehnen. Diesen PR-Gau würde sich die Hamas unter keinen Umständen leisten.

  35. Habe gerade einen Bericht im Fernsehen über Gaza gesehen. Da wurde ein palästinensischer Mann vorgestellt, der 8 Kinder und 70 (!) Enkelkinder sein Eigen nannte. Der Youth bulge,
    die Bevölkerungsbombe, die höchste Geburtenrate der Welt, ist ein Resultat von allzu hohen finanziellen Zuwendungen.

  36. Tja, viele wollen es nicht wahrhaben – dennoch ist es wahr! Satan baut sein Eden!

    Nach menschlichem Ermessen ist das Handeln unserer „Elite“ unbeschreiblich…. mir fehlen die Worte!

  37. #33 pi-fan (02. Mär 2009 22:28)

    @#29, Friederich
    Guter Link mit den T-Shirts. Werde mir eins kaufen und zur nächsten Pali-Demo gehen.

    Schön. Aber zieh Dir was hieb- und stichfestes drunter, am besten eine schußsichere Weste. Wenn die Demo in Duisburg ist, mußt Du außerdem damit rechnen, halbnackt nach hause laufen zu müssen, weil Dir die Polizei das Hemd wegen Provokation friedliebender Steinewerfer konfisziert.

  38. Es ist daher davon auszugehen, dass die Gelder fast vollumfänglich in die Taschen der Hamas und ihre Bastelarbeiten fleißen werden.

    Oder nach Jordanien oder in den Libanon:

    »Der Geheimdienst ist allgegenwärtig. Unser Leben ist erbärmlich. Den meisten von uns bleibt die Chance, jemals hier rauszukommen, zeitlebens verwehrt. Ein jordanischer Highschool-Absolvent mit einem mittelmäßigen Notendurchschnitt bekommt eher einen Studienplatz als ein Palästinenser mit einem guten Durchschnitt. Und die meisten Palästinenser, die an jordanischen Universitäten genommen werden, dürfen nur Literatur, Geschichte oder etwas in der Richtung studieren. Medizin? So gut wie nie, es sei denn, wir zahlten dafür. Keine Stipendien, wie man sie den Jordaniern gewährt. Ich habe einen jordanischen Pass, aber jeder Polizist kann sofort erkennen, dass ich Palästinenser bin: Wir haben andere Ausweisnummern. Die jordanische Regierung erhält von den UN und aus anderen Quellen für jeden hier lebenden Palästinenser Geld und steckt es sich in die eigene Tasche. Wir sind ein ›Schatz‹ für die Jordanier: Kühe, die man melken kann. Wir sind eine Ware. Wir werden nicht wie Menschen behandelt. Warum gibt es die Lager immer noch? Warum sieht man hier überall diese menschliche ›Ware‹? Warum so viele arme Palästinenser? Weil wir wie Aktien an der Wall Street sind. Die jordanische Regierung hält uns an. Verhaftet uns. Herrscht über uns. Vertraut uns nie. Und niemand auf der Welt interessiert sich dafür. Millionen armer Palästinenser werden nie aus ihrem Elend herausfinden. Warum? Wegen ihrer arabischen Brüder. Die Juden haben uns Unrecht getan, und dafür werden sie den Preis zahlen: Eines Tages wird sich die arabische Nation ändern und für uns kämpfen. Alle arabischen Armeen werden sich in Jordanien versammeln, in Palästina einmarschieren und die Juden auslöschen. So steht es im Koran, und das glaube ich. Ganz fest. Doch bis dieser Tag kommt, müssen wir leiden. Durch die Hand unserer Brüder, die uns verachten und auf unsere Kosten reich werden. König Hussein sagte mal, dass Menschen ›Kapitalanlagen‹ sind. Ja, für ihn waren wir das. Und für seinen Sohn, König Abdallah, sind wir es noch. Sehen Sie sich dieses Lager an: Wo sonst leben Menschen unter derart schlimmen Bedingungen? Und wie kommt es, dass sich niemand auf der Welt darüber beklagt? Wenn sich jemand für die Palästinenser interessiert, warum dürfen uns die Jordanier dann wie Kühe behandeln? Und wir haben es noch gut, das kann ich Ihnen sagen. Das Leben der Palästinenser im Libanon ist viel härter. Sie dürfen nicht nur keine Häuser kaufen, sie dürfen auch kein Auto besitzen. «

    http://www.zeit.de/2009/10/Al-Wahdat?page=all

  39. Es wäre uns billiger gekommen, wenn wir die paar Palästinenser in Berlin-Neukölln integriert hätten.

    Die paar Männekin halten wir doch auch noch aus…

  40. @Israel_Hands

    die stoffkamele gefallen mir so gut, das ich mir eins bestellen werde.

    danke für den link.

  41. He das kann man noch sinnvoll verwenden!
    Der Mossad überwacht Lieferungen nach Gaza und baut in die, von dem Geld gekauften Mercedes-Limos Sprengstoff ein und macht boom wenn Ziele darin sitzen(Hamasfunktionäre die wollen sowas ja immer)!
    Ist allen Seiten mit geholfen: Deutschland und EU erkaufen sich Frieden und stehen als Samariter da(zu mindestens in der EU ABER nicht in Gaza), die Hamasfunktionäre freuen sich über den Anblick der Autos und die Israelis sind froh einige wichtige Feinde los geworden zu sein!
    Frieden für alle, schön!

  42. Vielen Dank liebe EU!

    Jetzt bin ich endlich richtig mit eingereiht worden und bin mit meinen Steuergroschen nun auch aktiver Teilnehmer an Judenverichtungsprogramm der EU – oder sehe ich das was falsch?

  43. Vielen Dank liebe EU!

    Jetzt bin ich endlich richtig mit eingereiht worden und bin mit meinen Steuergroschen nun auch aktiver Teilnehmer an Judenvernichtungsprogramm der EU – oder sehe ich das was falsch?

    da fehlte ein „n“ – ist hiermit nachgeholt

  44. ….aktive

    „Unterstützung einer terroristischen Vereinigung “

    ist dann doch wohl zu weit hergeholt…..oder?

    dürfte man , glaub ich, gar nicht schreiben…
    heutzutage….

    gute nacht europa

  45. Sind unsere Politiker einfach nur doof, oder unterstützen sie bewußt krimminelle Terroristen?

    Die Palästinenser haben bewußt die Hamas mit ihrem Vernichtungswillen gegenüber Israel gewählt. Also bitte – Jetzt wieder das übliche, was diese Religionsanhänger am besten können: Jammern, Betteln, Fordern.

    Aber mit der EU und den deutschen Lakaien stößt diese destruktive terroristische Verhaltensweise auf offene Ohren und tiefstes Verständnis: Das Geld fließt wieder in rauhen Strömen. Direkt in die Waffenkammern der Hamas.

    Diese Bundesregierung macht sich moralisch schuldig!

  46. #43 Rechtspopulist
    Die Araber sollten sich mit ihren eigenen Milliarden selbst unterstützen. So einfach ist das.

    Zum Teil tun sie’s ja, z.B. SAU-die-Arab.
    Aber wieso mit eigenen Milliarden?
    Sind die nicht auch von uns gekommen – für die Ölrechnungen?

  47. Steinmeier scheint keinen Wert mehr darauf zu legen, als Kanzlerkandidat gewählt zu werden und führt die SPD emsig in Richtung Projekt 18.

    Aber ernsthaft: Leistet nicht jeder Minister einen Schwur, in dem es auch heisst Schaden vom deutschen Volk abzuwenden?

    Wie sich das damit verträgt, Millionen an Steuergeldern ( auch noch in der jetzigen Zeit ) in eine Region zu pumpen, die uns bis auf hochkriminelle Zuwanderer rein gar nichts gebracht hat und in der auch deutsche Fahnen verbrannt wurden, als es um die Meinungs- und Pressefreiheit ging – dass soll mir Herr Steinmeier mal bitte erklären.

    Jeder Politiker, der diese Entscheidung mit trägt, gehört aus dem Amt entfernt und wegen Hochverrat vor ein Gericht gestellt.

  48. Wenn man die Zahlung nur gegen Verwendungsnachweis tätigt und im Gegenzug dafür alle Palestinenser aus der EU in den Gaza ausschafft, wäre das fast mal durchzurechnen.

    Ein weiterer Passus sollte sein, dass sollten wieder Kassamraketen, oder Märtyrer unterwegs sein, der ganze Gazastreifen zuerst hermetisch abgeschlossen wird und sich danach schlichtweg in Luft auflöst (und ein paar Staubkörner) und zwar mit allen Einwohnern.

    Ich dürfte kein Außenminister sein …

  49. Frank“Walter“ Steinmeier gefällt sich offensichtlich sehr in der Rolle des „großen Zampano“Das könnte er auch ruhig ,und niemand hätte etwas dagegen einzuwenden handelte es sich dabei um sein Privatvermögen.Dem ist nicht so,von dieser zugesagten Summe hat Frank Walter S. nicht einen Cent selbst erwirtschaftet.Aber dass erklärt auch seinen leichtfertigen Umgang mit dem Geld anderer Leute.Solange keine tragfähige Konzeption in der Sache Hamas versus Israel vorliegt kann man das Geld ebenso gleich im Ofen verbrennen.Auch hätte ich ein größeres Engagement der ach so reichen moslemischen Glaubensbrüder erwartet,aber beim Geld hört wahrscheinlich der Glaube auf.Na dann,warten wir mal ab ob der Mörtel in Gaza schon trocken ist bevor die nächsten Kassams gen Israel starten.

  50. #13 KDL (02. Mär 2009 21:34)

    Ist doch ganz einfach, die scheissen die Palästinenser mit Geld zu, damit sie aufhören auf Israel zu raketen. Nur, es wird nichts nützen. Wenn die Palästinenser neue Häuser wollen, weil die Alten ihnen nicht mehr passen, schiessen sie Kassam’s nach Israel in dem Bewusstsein, dass unendliche Provokation genügt, dass Israel nicht unendlich langmütig ist und zurückschlägt. Effekt: alte Häuser werden durch Neue ersetzt von denen, die sich
    „Geberländer“ nennen.
    Ist doch eine gute Idee, städtebauliche Veränderungen von Idioten finanzieren zu lassen.

  51. Ich werde das Gefühl nicht los, das Politiker ihrer ersten Meriten in Irrenhäusern erworben haben müssen, wenn sie nicht gar höchstselbst Insassen derselben waren!

    Wer hat in Zeiten der globalen Geldverbrennung überhaupt noch soviel Geld übrig, um den Hamasbastarden selbiges in den häßlichen Schlund zu werfen?

    Wir sicher nicht!

    Sollen sie Sand fressen und auf Eseln durch ihr Trümmerland zuckeln, das ist mir völlig schnurz!

  52. #16 boanerges (02. Mär 2009 21:39)

    Frau Merkels Kaiser scheint Mohammed zu sein;

    Diese Dame hat zumindest eine starke Affinität zu Mohammedanern. Der Osten Deutschlands war den Arabern ja auf das Herzlichste verbunden. Die Mauermörderparteinachfolger sind es ebenfalls.

  53. In zwei Jahren ist wieder alles zerstört und das Spiel mit unseren Steuergeldern geht von vorne los. Das verrückt ist ja, das sogar während der Konferenz Raketen abgeschossen wurden und mit Vergeltung gedroht wurde, also dem Aufbau schon wieder der Abriss droht. Kann man gegen diese Steuergeldverschwendungen nichts machen? Die Palästinenser sanieren sich auf unsere Kosten. Wahrscheinlich dann auch gleich alles moderner und besser als vorher. So entsteht kein Leidendsdruck den Terrorismus aufzugeben und selbst zu bekämpfen.

  54. Aber PI MUSS sich die Diskussion gefallen lassen: Was Israel zerbombt, sind westlich finanzierte Gebäude. Dementsprechend sollte der Westen (Deutschland, EU, USA etc.) auch seine Interessen vertreten, was für Infrastruktur dort jährlich zerbombt werden darf und was man Israel nicht zugesteht. Ich habe keine Lust jedes Mal den Aufbau zu zahlen. PI – nicht so einseitig und nicht löschen!!!

  55. Hoffentlich kommt nach der Geberkonferenz und der neuen Regierung Obama die „Arbeitsteilung“ zwischen Zerstoeren in Milliardenhoehe und Finanzieren und Wiederaufbau des Schadens zu einem Ende, mit einer friedlichen Perspektive fuer beide Seiten.

    Ganz bestimmt. Die Ursache für den Nahostkonflikt war ja bekanntlich Bush. Jetzt wird alles gut.

  56. @ 68 Stolze Kartoffel (03. Mär 2009 01:25):

    “#3 Erich H.

    Das Geld sollte man sich von Israel zurückholen.”

    Ich finde es nicht OK, das scheinbar solche Sätze hier gelöscht werden!

    Upps.

    Scheint fast so, als ob die stolze Kartoffel sich berufen fühlt dem Erich beizuspringen.
    Handelt es sich dort etwa um die gleiche Person?

    Nicht Israel hat das Geld zurück zu zahlen.

    Vielmehr dürften diese Gelder erst garnicht fließen!

    Darin liegt der Skandal, mein lieber Erich!

  57. #18 teufel5 (02. Mär 2009 21:44)

    Großzügig sind wir. 150 Mio. was könnte man damit sinnvolles tun.

    4-5 teure akademische Superpädagogen samt Lohnnebenkosten 200.000 Euro
    12 Monate Miete für ein größeres Bungalowwohnhaus 50.000 Euro
    Versicherungen, Speisen, Inventar etc. 50.000 Euro

    Man könnte also auch 500 kleine Kindergartengruppen in Deutschland gründen.

  58. #19 Tanner
    wie kommst du auf diese Anschuldigung?
    Ich habe das erst im Zitat eines anderen gesehen, was da gelöscht wurde. Warum wird immer gleich auf jedem rum gehackt, der mal kritisch ist? Das ist hier immer wie ein Hornissennest. Außerdem habe ich nichtmal gesagt, dass ich seine Meinung teile, ich will hier eine offene Diskussion über Israelische Politik und Deutsche Steuergelder.

  59. @ Stolze Kartoffel:

    Nun, eine direkte Anschuldigung war es ja nicht, ich hatte es impliziert, dass war schon alles.

    Will auch nicht persönlich werden, sondern – wie Du auch – den Fokus auf die Sache selbst richten: Die Verschwendung von deutschen Steuergeldern muß endlich aufhören – Basta!

    Also, Kriegsbeil begraben, wenn’s recht ist…

  60. Es fehlen einem die Worte!

    Als wir nach dem Tsunami 2004 500 Millionen Euro nach Südostasien überwiesen haben fand ich das in der Summe ja schon reichlich übertrieben, immerhin hatten wir auch damals schon genug Investitionsbedarf hier vor Ort und (bei allem Leid, das es natürlich zu lindern galt) wäre eine geringere Summe doch wohl auch in Ordnung gewesen.

    Aber jetzt 150 Millionen Euro für diese für den politischen Islam instrumentalisierte, irreversibel fanatisierte Zweckgemeinschaft aus Verbrechern und Berufsopfern auszugeben, die für die Zerstörung ihres Territoriums selbst die volle Verantwortung trägt, ist doch der reine Hohn! Unser aller Steuergelder werden da sinnlos verbrannt!!! Denn in spätestens anderthalb Jahren, wenn die Hamas die Waffenruhe wieder aufkündigt, geht das ganze Theater doch wieder von vorne los und wir können uns dann wieder im Fernsehen anschauen, wie irgendwelche von der Hamas als Raketenbasen missbrauchten UN-Kindergärten (zurecht!!!) von den Israelis kurz und klein geschossen werden, die wir zuvor bezahlt haben!

    Da ist das Geld hier vor Ort in Kindergärten investiert doch wohl erheblich besser angelegt. Und wir brauchen Kindergartenplätze, dringend!

    Das ganze Spielchen läuft doch auch nicht erst seit gestern. Ich kann mich z.B. noch gut daran erinnern, wie die israelische Armee Arafats Flughafen im Jahre 2001 mit Bulldozern niedergerissen hat. Und wer hatte den Flughafen zuvor bezahlt? Wir doofen Europäer!

    Wie lange sollen wir denn diesen endlosen Zyklus aus islamischer Provokation und gerechtfertigter militärischer Reaktion der Israelis noch finanzieren?

    Ein Wahnsinn ist das…

  61. Wo bleiben eigentlich die empörten Reaktionen, weil seit dem Waffenstillstand schon wieder über 100 Raketen auf israelische Zivilisten abgeschossen wurden? Nicht auf Militäreinrichtungen, sondern Schulen, Wohngebiete, etc. Wie wäre es, jede Unterstützung auszusetzen, bis keine Rakete mehr fliegt?

  62. #74 hillbill (03. Mär 2009 07:31)

    Wo bleiben eigentlich die empörten Reaktionen, weil seit dem Waffenstillstand schon wieder über 100 Raketen auf israelische Zivilisten abgeschossen wurden?
    ———————————————-
    Die GEBER-Konferenz schließt empörte Reaktionen kategorisch aus – weil von den 3 Milliarden wieder schöne neue Raketen gekauft werden, die die nächste GEBER-Konferenz veranlassen wird, dann gleich 6 Milliarden zur Verfügung zu stellen – ad infinitum!

  63. 5 Milliarden im Dezember 2007,
    3,5 Milliarden jetzt:

    Wieviel kostet eigentlich der Bau einer Kassam-Rakete?

  64. #74 D-Fens (03. Mär 2009 02:25)
    … Und wir brauchen Kindergartenplätze, dringend!

    Schon klar, um die Bundesrepublik weiter zu einer großen DDR umzugestalten. Schließlich funktioniert es nur mit Kindergärten zuverlässig, das künftige Wahlvolk schon in den entscheidenden frühen Lebensjahren gleichzuschalten. Als nächstes »brauchen« wir dann flächendeckend Kinderkrippen.

    Thomas Mann jetzt auch in Fraktur!

  65. Bestens, dann werden ja bald wieder ein paar Raketenabschuss-Stationen einsatzbereit sein.

  66. Solange das Geld nicht zweckentfremdet wird, sind 150 Millionen Euro ein Schnäppchen gegenüber 16 Milliarden Euro Zuwanderungskosten im Jahr. Stellt euch vor, diese Affenhorden würden hier alle einwandern, dann wäre Holland wirklich in not.

  67. Es war keine „Geberkonferzenz der EU Staaten“ wie der Beitrag behauptet. Die größten Zahler sind Saudi-Arabien und die USA. Gehören die jetzt auf einmal zur EU?
    Von den 3,5 Milliarden sind gerade mal 4% von Deutschland.Da von einem „substanziellen Beitrag“ zu sprechen, ist vollkommen verfehlt.

  68. ES IST ALLES NOCH VIEL SCHLIMMER!
    Vor der Geber-Konferenz der Dhimmis wurde in Istanbul!also inklusive Türkei! der nächste Jihad von Israels Nachbarn mit Hamas-Vertretern geplant!:
    Man war sich einig, dass Gaza der ideale Kriegsschauplatz sei „Gaza ist ein Geschenk“!
    Auszüge aus dem Bericht des einzigen westlichen Journalisten:
    *200 islamische Gelehrte und Geistliche trafen sich an einem Wochenende mit hochrangigen Hamasführern, um einen neuen Jihad ausgehend von Gaza zu planen.
    Deligierte vom ganzen Nahen Osten und aus Somalia, Sudan, Pakistan und Indonesien erklärten mit aufgestreckten Zeigefingern: „Es wird keine Einigung mit Israel geben…nur Waffen verschaffen Respekt.“
    Herr Nazzal sagte den Zuhörern :“ Machen Sie sich keine Sorgen über die Opfer.“
    Die 23 Tage der Bombadierung des Gaza-Streifens, in denen man annimmt, dass etwa 1.300 Menschen, viele von ihnen Zivilisten und etwa 300 Kinder, gestorben sind, sei „nur der Anfang“ des Kampfes, sagte Mr. Nazzal.
    *Zur Belustigung (alle lachten) der Zuhörer bemerkte ein anderer Sprecher, dass doppelt so viele Babys geboren als Kinder getötet wurden während des Krieges. *
    Die Hamas hat mit dieser Konferenz einen Coup gelandet.Ihnen wurden Waffen, Geld und Kämpfer versprochen.
    Quelle:
    http://news.bbc.co.uk/go/pr/fr/-/2/hi/middle_east/7895485.stm

  69. @ D-Fens (03. Mär 2009 02:25):

    Das ganze Spielchen läuft doch auch nicht erst seit gestern. Ich kann mich z.B. noch gut daran erinnern, wie die israelische Armee Arafats Flughafen im Jahre 2001 mit Bulldozern niedergerissen hat.

    Ähemm., ich kann mich noch gut daran erinnern, dass auf Nummernkonten in der Schweiz nach dem Tod von Arafat 35.000.000.000,00 US$ „gefunden“ wurden, um die sich irgendwelche Erben in die Flicken gekriegt hatten.

    Warum nimmt man nicht dieses Geld?

    Diese Dinge hätte Steinmeier ansprechen müssen und Basta!

    Danach ab in den Flieger der Flugbereitschaft und tschüsss Geberkonferenz!

  70. Kann mir richtig vorstellen, wie die dort unten um den Weihnachtsbaum herumtanzen, das ganze Jahr, das sie wieder solche Idioten gefunden haben, die Ihre eignen Mörder bezahlen.

  71. Hab mir gerade die Abstimmung bei Welt online angesehen 9% für Gazahilfe und 91% dagegen.

    Die Leute scheinen lernfähig.

  72. #17 boanerges (02. Mär 2009 21:43)

    Warum löschen? Wat mut, dat mut 😉

    Gruß

    Antonio

  73. Der europäische Geldscheißer für den Terror und seine Interessen zeigt immer wieder, wie fit er ist.

    Brüssel scheißt aua allen Rohren. Waten Sie in Gaza knöcheltief durch euroüberflutete Straßen, wie Dagobert Duck durch El Dorado.

    Europa ist verrückt geworden. Der „Geber“ hat´s an der Leber.

  74. Manche lesen wohl nicht den zugrunde liegenden Artikel:
    Es ist nicht die EU/Der Westen, der die volle Summe bezahlt. Allein eine Milliarde kommt aus Saudi-Arabien.
    Auch wenn die 150 Mil aus Deutschland schlicht 150 Mil zuviel sind (wie wäre es mal mit Rückforderungen von Krediten statt dessen ;)), spricht diese Zahl Bände.

    Durhan ist hoffentlich Trendsetter:

    Einfach diesen „Geberkonferenzen“ fernzubleiben, wäre das Beste.

  75. #71 Tanner (03. Mär 2009 01:36)

    @ 68 Stolze Kartoffel (03. Mär 2009 01:25):

    »“#3 Erich H.

    Das Geld sollte man sich von Israel zurückholen.”

    Ich finde es nicht OK, das scheinbar solche Sätze hier gelöscht werden!«

    Upps.

    Scheint fast so, als ob die stolze Kartoffel sich berufen fühlt dem Erich beizuspringen.

    Ich verstehe ebenfalls nicht, warum dieser Kommentar gelöscht wurde, auch wenn ich definitiv nicht mit der darin ausgedrückten Forderung übereinstimme. Aber was ist an dem Kommentar so gefährlich? Dass er dem PI-Mainstream zuwiderläuft, kann es ja nicht sein.

  76. Ich bin fuer eine Privatisierung des Antisemitismus.

    Wer Juden jagen und toeten will, soll das gefaelligt selbst bezahlen.

    Deutschland sollte demonstrativ zu solchen Gelegenheiten das Geld an andere wirklich notleidende Voelker schicken, vielleicht irgendwo den Hunger lindern.

  77. Mit diesem von uns erarbeiteten Geld mästen wir unseren Feind.
    Dass sich am UNO-Geld für Palästinenser auch noch die arabischen Brüder mästen, wird in einem ZEIT-Artikel wunderbar beschrieben: „Die Kühe von Wadaht“. Zitat: „Die jordanische Regierung erhält von den UN
    und aus anderen Quellen für jeden hier lebenden Palästinenser Geld und steckt
    es sich in die eigene Tasche. Wir sind ein ›Schatz‹ für die Jordanier: Kühe, die
    man melken kann. Wir sind eine Ware.“

    Hier lesen, sehr aufschlussreich und gut geschrieben:
    http://www.zeit.de/2009/10/Al-Wahdat

  78. Deutschland zahlt davon allein 150 Millionen.

    Wie schön! Danke! Ich könnte mich über eure Großzügigkeit freuen, aber auch Österreich zahlt 2,5 Mio, was aber weniger ist, als das übliche Zehntel dessen, was D so berappt.
    In echtem Geld sind das 300 Mio DM!
    Ich frage mich, ob unsere Politiker
    a.) naiv
    b.) geisteskrank
    c.) verbrecherisch
    d.) volksverräterisch
    sind. (Zutreffendes bitte ankreuzen, Mehrfachnennungen möglich.)

    Da geht rundherum alles den Bach runter, die Staatsverschuldung erreicht irrwitzige Ausmaße, immer mehr menschen ohne Arbeit, Schulen, Infrastruktur am Sand – aber für die dreckigen Mordbanden der Hamas und ihre Fortbrut ist Geld da?
    Zugegeben: nach 125.000.- Mio für die betrügerische HRE, (Ja, genau die, die Kredite deutscher Häuslebauer an Heuschrecken verkauft hat, obwohl die Raten bezahlt wurden, und die Leute um Hab und Gut gebracht hat) kommt es auf die paar Mios auch nicht mehr an, oder?

    Ihr habt es ja!

    Meine Meinung:
    Sollen doch die Musels zahlen. Es gibt ja eine Unzahl islamischer Staaten.
    Gut die Sau-die-arabische Regierung hat 1.000 Mio zugesagt und auch der Obama läßt 900 Mio springen (der Ben Bernanke wird sie ihm schon drucken…), aber vom Rest der Muselwelt kommt nix. (Die ist allerdings überwiegend Pleite, Pakistan hängt am Tropf des IWF, der SchihüttenSchiitenführer
    Achmachmirdendschihad braucht das Geld schließlich für die Atombombe und beim Rest ist auch nix zu holen…

    Ich hoffe, die Wähler bedanken sich bei den Systemparteien am Wahltag!
    So wie man das hier macht.

    Sollte sich in D aber bei den Wahlen wieder Nichts bewegen, dann muß man wirklich glauben, ihr wollt das so!

  79. Es ist schon mehr als zum kotzen, wie unsere milliarden nur so zum fenster hinausfliegen und uns im gegenzug das letzte hemd geplündert wird über preiserhöhungen, steuern,beiträge, gebühren, bussgelder für lappalien usw. usf.

    Ob palis oder polen oder afrika oder israel oder china oder sonstwer auf der welt hat auch nur irgendeinen euro von hier zu bekommen, und schon gar nicht, wenn dort kriege geführt werden!

    Hier hatte jemand Bismarck erwähnt…..
    Nicht mal
    Theo Retisch
    wäre dem eingefallen, das geld der deutschen ins ausland zu verschleudern……ausser 6 mio goldmark an den verrückten kini in bayern.

  80. Für das Pali-Pack spende ich keinen einzigen Cent!!! Da gibt es keine Diskussion!!!

    Dafür kaufe ich bei verschiedenen Lebensmittelsorten NUR israelische Produkte! Bald kaufe ich mir Honig. Dieser ist, selbstveständlich, aus Israel, nicht aus dem Land Brandenburg, wo ich wohne!
    AM ISRAEL CHAI!

  81. Gerechtigkeit muss sein, deshalb bin ich dafür, das ganze viele Geld den Israelis zu geben, statt den Palis. Zum einen, weil die mörderischen Palis der Hamas ohnehin alles Geld wieder in die Durchführung von Terror, Mord, Gewalt und Krieg stecken werden, zum anderen weil auch Israel erhebliche Schäden -verursacht durch den andauernden Raketenbeschuss der Hamas- zu verzeichnen hat.

    Keinen Cent für die Drecks-Islamis!

Comments are closed.