Die Behauptungen der beiden israelischen Unteroffiziere, die auf einmal lauthals verkündeten, was die westlichen Medien so gerne hören wollten, die Israelis seien grausam-blutrünstig und die Palästinenser die armen Opfer, erweisen sich immer deutlicher als Fiktion. Einer der beiden Ankläger war selbst nicht einmal in Gaza, geschweige denn in einem Gefecht.

Viele israelische Soldaten, die für ihr Land ihr Leben riskiert, den geschädigten Palästinensern Briefumschläge mit Geld hinterlegt und ihre Wohnungen zum Teil sauberer hinterlassen haben, als sie vor der Offensive waren, fühlen sich einmal mehr mit der antisemitischen Fratze des „bösen Juden“ verleumdet und verarscht.

(Spürnase: Goldstein)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

71 KOMMENTARE

  1. Sollte sich das tatsächlich als Fake rausstellen, solte man beide wegen Hochverrat an die Wand stellen oder zumindest den Rest ihres Lebens einknasten.

  2. ….. wartet erstmal ab was hier bei uns für Stilblüten entstehen, wenn die Musels bomben.
    Übrings lügen die Musels bei uns in Bonn im Integrationsrat nicht mehr. Sie reden offen von ihrer „heilen Welt“ und dass wir in der übernächsten Generation alles deutsche Musels sein werden.
    Wofür auch rumlügen- die blöden deutschen Politiker wachen in ihrem Wohlfühl-Kuschel-Kampf-gegen Rechts ohnehin nicht auf.
    Unsere Oberbürgermeisterin unterzeichnete den Resolutionsvorschlag wonach „Pro“ rechtsextremistisch, ausländerfeindlich, antisemitisch und antiislamisch eingestellt ist. Letzteres stimmt und bleibt bis immer so. Bonn ist ja zum Glück von dieser Tante bald befreit.

  3. #3 Antifo, na was wohl? Es gibt ja einige Kirchenfürsten die den Islam in Europa ja sogar haben wollen, bringt er doch Gott zutück in die Gesellschaft!

    Ist mir schlecht…

  4. Daran sieht man, dass Israelis westlich-orientiert sind:

    Wie der Großteil des Westens hassen sie sich selber.

    Wie sonst ist die Politik der Grünen zu erklären, als durch Selbsthass und Hass gegen den Westen, zu dem sie nicht gehören wollen.

  5. 3 Antifo
    4 A. Kolb

    Gestern war in der Welt zu lesen:

    „Benedikt XVI. knüpfte an die Bemühungen seines Vorgängers an, die Gemeinsamkeiten von Katholiken und Muslimen in ethischen Fragen zu betonen. Außerdem zeigte er sich bemüht, Irritationen in der islamischen Welt über seine Regensburger Rede 2006 vergessen zu machen. Vatikan-Sprecher Federico Lombardi trat anschließend vor die Presse und verkündete, die Islam-Vertreter hätten Benedikt XVI. ihre „Solidarität“ bekundet: Der Papst sei „nicht allein“. “

    http://www.welt.de/politik/article3407618/Kondome-und-Islam-beschaeftigen-Papst-in-Afrika.html

    ***Kopfschüttel***

    O.T.

    Deutsche Islam Funktionäre unter Betrugsverdacht

    http://www.welt.de/politik/article3411682/Deutsche-Islam-Funktionaere-unter-Betrugsverdacht.html

  6. Oh Mann, stumpfsinniger geht es nicht. So welche liefern noch Futter für die Paliwood-Lügenindustrie und unseren Diddi… 🙁

  7. #4 Schweinefleisch (20. Mär 2009 12:17)
    „Was die Palis den beiden wohl für die Scheiße gezahlt haben?!“

    Ja, das liegt mehr als nahe, Kohle für so was wäre dank Geberkonferenz reichlich vorhanden, allein Kartoffelistan gibt fette 110 Mio.

  8. Obama meinte übrigens in einer Talkshow (ja, dafür hat er Zeit), dass es wie bei der Olympiade für Behinderte aussähe, wenn er Bowling spielt. Man stelle sich vor, was mit Didis Hutschnur passieren würde, wenn ein McCain sich so geäußert hätte.

  9. Das nannte man früher mal ‚Kameradenschwein’…

    Bonn ist ja zum Glück von dieser Tante bald befreit.

    @rabbit

    Richtig. Aber das was danach kommt ist auch nicht viel besser, und: die Verwaltung kann man nicht so schnell austauschen (Sozialdezernentin usw..) Hier in Bonn liegt einiges im Argen.

  10. Macht doch nichts, das die beiden „Soldaten“ logen. Die Medien haben die Geschichte ja bereits veroeffentlicht, gerade als die Horrorgeschichten ueber die boesen Juden gerade wieder etwas abflauten. Damit ist das wichtigste ja getan.

  11. @ #5 Antifo

    Der Vatikan will nach 200 Jahren jetzt wieder ins politische Geschäft einsteigen;

    und stellt sich dabei so dusselig an!

  12. Übergriffe einzelner Soldaten im oder nach dem Gefecht ereignen sich leider immer wieder. Dass Beschuldigungen dieser Art aufgeklärt werden, zeugt ein weiteres Mal von der Rechtsstaatlichkeit Israels.

  13. Daran sieht man, dass Israelis westlich-orientiert sind:

    Wie der Großteil des Westens hassen sie sich selber.

    Wie sonst ist die Politik der Grünen zu erklären, als durch Selbsthass und Hass gegen den Westen, zu dem sie nicht gehören wollen.

    Das stimmt, soweit es sich um die westlich orientirte israelische Elite handelt, aber in der Bevölkerung sind auch andere Kulturen vertreten, die wollen leben. Das bringt ein wenig Hoffnung.

  14. OT:

    BERLIN. Weitreichende Folgen für Deutschland dürfte eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs haben. So sei die bisher geltende Visumspflicht für türkische Staatsangehörige in Deutschland hinfällig, schätzen Rechtsexperten die Wirkung des sogenannten Soysal-Urteils ein. Demzufolge können Türken „zur kurzfristigen Inanspruchnahme der Dienstleistungsfreiheit“ ohne Visum nach Deutschland einreisen. Grundlage der Klage ist dabei das Assoziierungs-abkommen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft mit der Türkei, das 1973 in Kraft trat. Artikel 12 des Abkommens hält dabei das Bestreben der Vertragsparteien fest, „untereinander die Freizügigkeit der Arbeitnehmer schrittweise herzustellen“. Im Artikel 41 des Zusatzprotokolls heißt es: „Die Vertragsparteien werden untereinander keine neuen Beschränkungen der Niederlassungsfreiheit … einführen.“ Diese Entscheidung hat in der Türkei für großes Aufsehen gesorgt. Zwar wird von Seiten der Bundesregierung verlautbart, dies sei eine Einzelfallentscheidung, doch sind Rechtsexperten anderer Ansicht. „Laut dem Urteil darf die Masse der Türken visumfrei nach Deutschland kommen“, sagte der Experte für Ausländerrecht Edgar Stoppa der Frankfurter Rundschau. (FA)

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M540604119e8.0.html

  15. Hat jemand zufällig eine andere Quelle als den Blog zur Hand? Einen Zeitungsartikel oder ähnliches?

  16. Solche Typen hat es immer gegeben und in allen Völkern nicht nur beim habeIsrael-Judentum bei Juden die in den KZ mit den Deutschen zusammengearbeitet, bei Deutschen Polen und Tschechen die mit den Russen gegen das eigene Volk Paktiert haben ! Alles bis auf das erste Beispiel ohne Not zum Teil aus Ideologischer Überzeugung! Vieleicht sind die Soldaten ja zum Islam übergetreten ?? Wäre zumindest eine Erklärung ! Für Normal Denkende nicht nachvollziebar

    Gruß Andre

  17. @18 frundsi

    Da kramt der der „Gerichtshof“ nen pfurzigen Artikel eines Abkommens von 1973 raus um Deutschland mit noch mehr Unterschicht zu überschwemmen

  18. IDF-Nestbeschmutzer war nicht einmal in Gaza</blockquote

    „Nestbeschmutzer“ ist hier der falsche Begriff. „Nestbeschmutzer“ wird oft als diffamierende Bezeichnung für Leute gebraucht, die mutig interne Missstände aufdecken. Ein „Nestbeschmutzer“ im besten Sinne ist das Gegenteil der Krähe, die der anderen kein Auge ausspickt.

  19. Grrrr …

    IDF-Nestbeschmutzer war nicht einmal in Gaza

    „Nestbeschmutzer“ ist hier der falsche Begriff. „Nestbeschmutzer“ wird oft als diffamierende Bezeichnung für Leute gebraucht, die mutig interne Missstände aufdecken. Ein „Nestbeschmutzer“ im besten Sinne ist das Gegenteil der Krähe, die der anderen kein Auge auspickt.

  20. Die gleichen Parasiten

    sind auch schon in der Bundeswehr präsent.

    Ist ja logisch! Hier geboren/eingebürgert!

    An Polizei etc. mag man gar nicht denken.

  21. #27 postman (20. Mär 2009 14:54)

    Ich will auch einen Geert Wilders!!!!

    Die Koalition ringt ja noch um eine Antwort auf die Krise. Wie lautet Ihre?

    Das Kabinett leistet sich verrückte linke Hobbys: Wir zahlen Milliarden für sogenannte Problemviertel in unseren Städten, überweisen Milliarden an Entwicklungshilfe, geben weitere Milliarden an die Europäische Union, lassen uns Einbürgerungskurse eine halbe Milliarde Euro im Jahr kosten und den öffentlichen Rundfunk noch einmal so viel. Man kann problemlos Dutzende Milliarden einsparen, ohne dem Durchschnittsbürger weh zu tun. Dann müssen Steuern gesenkt und das Defizit vermindert werden.

    Aber Hut ab vor der FAZ! Schön, dass mal nicht nur über ihn geschrieben wird. 🙂

  22. „Die Behauptungen der beiden israelischen Unteroffiziere, die auf einmal lauthals verkündeten, was die westlichen Medien so gerne hören wollten, die Israelis seien grausam-blutrünstig und die Palästinenser die armen Opfer, erweisen sich immer deutlicher als Fiktion. “

    Wer nicht selbst dabei war, kann wohl kaum wissen, was geschah.

    >>Was ist Wahrheit?<<

    Diese Frage ist seit Jahrtausenden die wichtigste aller Fragen. Und unsere Tendenzmedien machen sie täglich noch wichtiger.

  23. #27 postman

    Was fordern Sie?

    Wir müssen uns von der größten europäischen Krankheit der Gegenwart heilen: dem Kulturrelativismus. Wir brauchen keine Chamberlains, die Appeasement wollen, sondern Churchills, die aufstehen für unsere Kultur. Nicht die Muslime, aber die islamische Kultur ist rückständig. Unsere ist besser. Ich bin kein Rassist. Wenn man zehn Leute auf der Straße fragt, ob unsere Kultur besser sei, dann sagen neun ja.

    Können Sie die „islamische Kultur“ so kritisieren, ohne Muslime zu beleidigen?

    Es gibt kein Recht, nicht beleidigt zu werden. Wenn wir keine Religionskritik äußern dürfen, können wir die Demokratie aufgeben. Ich halte den Islam sowieso für eine totalitäre Ideologie, die mit Kommunismus und Faschismus eher vergleichbar ist als mit Religionen.

    ——

    Hat dieser Mann Eier. Und das grade in dem Land, in dem Theo van Gogh eine Koransure auf der Straße überreicht bekam.

  24. Bemerkenswert, wie oft solche „Kronzeugen“ bei den von ihnen beobachteten „Gräueltaten“ nicht einmal anwesend waren.

    Anna Politkovskaja lässt grüßen.
    😉

  25. So ist der Judas nun mal.Verrat für Geld ist doch dehren Religion.
    Wie der Tanz um das goldene Kalb

  26. #32 Kupfer (20. Mär 2009 15:25)

    So ist der Judas nun mal.Verrat für Geld ist doch dehren Religion.
    Wie der Tanz um das goldene Kalb

    Wer hat dich denn hier reingelassen?

  27. #31 sniperkater (20. Mär 2009 15:23)

    Bemerkenswert, wie oft solche “Kronzeugen” bei den von ihnen beobachteten “Gräueltaten” nicht einmal anwesend waren.

    Anna Politkovskaja lässt grüßen.

    Wie ist denn das gemeint?

  28. @ #4 Schweinefleisch (20. Mär 2009 12:17)

    Nichts1 😉 Auch in Israel gibt es tapfere AntiFa/AntiIL.

    Es gab ja auch die israelische Linke Tussi die sich beschwert hat das ZAHAL Soldaten KEINE Palli Frauen vergewaltigen, weil sie aus rassitischen Gründen keine Araber anfassen.
    Sick!!

    „Links ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!“

  29. Irgendwie sowas habe ich mir gedacht.
    Bevor ich dort noch ein Wort glaube möchte ich mehr über den Hintergrund wissen.

  30. Was die Palis den beiden wohl für die Scheiße gezahlt haben?!

    Nicht wenig, Kohle gab es ja letztends genug, deswegen kam diese Reaktion wahrscheinlich so verspätet (nach der großen Geldflut).

  31. #32 Kupfer (20. Mär 2009 15:25)

    So ist der Judas nun mal.Verrat für Geld ist doch dehren Religion.
    Wie der Tanz um das goldene Kalb
    ——————————————-

    Nun, diesen Blödsinn, sollte man eigentlich nicht kommentieren….eigentlich…

    Kupfer…naja, passt doch! Nicht Platin, Gold oder Silber, sondern Kupfer…vermutlich mit Grünspan!

  32. Etwas Backgroundinfos gefällig?

    http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1237461630293&pagename=JPost%2FJPArticle%2FShowFull

    Die angeblichen Enthüllungen der IDF Soldaten waren Teil einer Gruppentherapie zur Verarbeitung der Kriegsgeschehen. Stattgefunden haben diese am Oranim Academic College, das von einem gewissen Dani Zamir geleitet wird.

    Dani Zamir war es auch, der die angeblichen Aussagen in der Presse gestreut hat.

    Inzwischen steht wohl fest, dass keiner der 2 oder 3 IDF Soldaten auf dieser Sitzung von eigenen Erfahrungen berichtet hat, sondern lediglich einige Gerüchte dort erzählt wurden, die die Betreffenden nur vom Hörensagen kannten.

    Außerdem sollen diese Gerüchte nur Einzelfälle beschrieben haben und nicht auf einen generellen Moralverfall der IDF bezogen gewesen sein.

    Allerdings ist die Person recht interessant, die den Stein jetzt erst ins Rollen gebracht hat: Dani Zamir

    Der saß nämlich schon früher wegen Befehlsverweigerung im Knast, als er noch aktiv in der IDF diente. Er ist ein bekannter Ultralinker, der bereits 1990 ein Buch mit haarsträubenden Thesen über genau solche Dinge publiziert hat.

    Und oh Wunder oder self fulfillig prophecy..die von ihm jetzt veröffentlichen angeblichen Aussagen untermauern genau seinen politischen Standpunkt 🙂

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt? Oder doch die Frage: Cui bono?

  33. Leider muß man sagen:“Niemanden interessiet es“!
    Die Lüge ist schneller als die Wahrheit. Das bedeudet, dass es niemals aus der Welt geschaffen wird. Die Lüge ist stets ein Schritt schneller als die Wahrheit. Das ist der Vorteil der Nazis, Kommunisten, Gutmenschen, Islamophilen und Muslims! Denn die Wahrheit wird nur noch als Randnotiz (Klein gedruckt) wahr genommen.

    Antisemiten haben in diesem Fall gewonnen.

  34. #32 Kupfer (20. Mär 2009 15:25)

    So ist der Judas nun mal.Verrat für Geld ist doch dehren Religion.
    Wie der Tanz um das goldene Kalb

    Halt´s Maul Musel-Kufer!

  35. #32 Kupfer (20. Mär 2009 15:25)

    Gott wirst niemals sehen,
    Hartzz 4 so glaub´st ist Dein RECHT.
    BEHAUPTEST ein Deutscher zu sein.

    BRINGST aber Texte, die nur von einen Muslim sein!

  36. In der „Jerusalem Post“ ist ein Artikel zu dem Thema (jpost, „Analysis: The crucial morality of the IDF’s cause“), der den politschen Hintergrund Zamirs beleuchtet; Zamir hatte die „Aussagen“ von Soldaten der Haaretz Zeitung gegeben, von dort aus ging der Bericht dann in die ganze Welt.

    Abschließender Kommentar des Artikels in der Jerusalem Post:
    „That was what Zamir wrote in 1990, reprinted in 2004. The testimonies of the soldiers that he brought to the public’s attention seem to corroborate – what a coincidence – his thesis.“

    Dies heißt zusammengefaßt etwa folgendes:
    Dieselbe These, die Zamir 1990 aufgestellt hat, stimmt überein – welch ein Zufall – mit den Berichten von Soldaten, die Zamir jetzt 2009 der Öffentlichkeit präsentiert. (Die Aussage sollen übrigens in einer Therapiesitzung gemacht worden sein, siehe weiter oben im Artikel der JPost).

  37. …goldenes Kalb…erzähl welcher Deutscher das sagen würde ! HEBREW UND CHRISTIAN FOR EVER !

  38. …bist ein Perser ? Ist es nicht so das in Persien Heute „Iran“ stets bei Demos Juden verunglimpfen das Juden an die „MuhKuh“ glauben.

    Der einzige HEIDE in dieser Welt ist der MUSLIM!

  39. #48 .sofort kopieren, denn die IRONIE verstehst Du nicht.
    —————–
    zum Mitschreiben…

    Ist es nicht so das in Persien Heute “Iran” stets bei Demos Juden verunglimpfen das Juden an die “MuhKuh” glauben…
    ———————-
    Schwer für Antifa und Rütli zu verstehen.

    DAS BEDEUDETET DAS JUDEN GUT ODER SCHLECHT SEIN DÜRFEN. UND AUCH VERANTWORTLICH FÜR HARTZ 4 SEIN DÜRFEN….KINDERGELD, AGG u.s.w. ABER EUCH SCHWEINE MUSLIMS INTERESSIERT ES NICHT…und in euren Ländern bekommt ihr nix auf die Reihe…aber ihr habt DEUTSCHLAND aufgebaut!

  40. Langsam wäre es an der Zeit den Kommentarberich zu schließen bevor die geistigen Ergüße noch derbere Formen annehmen.

  41. Warum soll das nicht stimmen?

    Müssen wir Israel bejubeln, nur weil wir keinen Islam in Deutschland haben wollen?

  42. #3 guderian

    sorry das „Südländische Temperament“ ging mit mir durch…ooops Fehler das nennt man bei mir „RECHTSEXTREMISMUS“ *1)!

    *1) Norddeutsch, Demokrst, Anti-Kommunist, Anti-Faschist, Anti-Islam.
    Pro Israel, Pro USA, Pro Norniron.

    Also ein „NAZI“

  43. Naja, was in Israel eine bedauerliche Randerscheinung ist ist bei uns Staatsideologie: Das Märchen vom blutrünstigen deutschen Soldaten!

    Deutsche Soldaten wurden und werden permanent mit Lügen überschüttet, von daher können wir Deutschen wohl besonders gut nachvollziehen wie es einem Israeli ergeht, wenn er solche dämlichen Zeitungsmeldungen lesen muss.

  44. #3 guderian

    NICHT BELEIDGT SEIN. Aber…meinst mit den Nickname den General oder den frenchie Anarchisten????

  45. #35 Jens T.T schrieb:
    „Die Lügen gegen Israel sind unerträglich.“

    So ist es.
    Sehen wir uns einmal die Geschichte Palästinas an: Vor ca. 3200 Jahren kam Abraham von Ur in Chaldäa ins gelobte Land. Die 12 Stämme Israels sollten sich in Palästina ansiedeln, dem Land zwischen Küste und dem Jordan, zwischen Sinai und Libanon. Nur das nichtsemitische Volk der Kanaaniter wohnten vorher schon dort, die aber durch ihre Exzesse, Frevel und Unmoral keine Zukunft mehr hatten. Palästina mit der Hauptstadt Jerusalem war und ist israelisches Territorium. 1948 und 1967 versuchten arabische Armeen den Judenstaat zu vernichten. Seit 1948 hielt Jordanien das Westjordanland völkerrechtswidrig unter seiner Kontrolle. 1967 konnte Israel durch einen Präventivkrieg den Gazastreifen, die Sinaihalbinsel, das Westjordanland mit Jerusalem und die Golanhöhen erobern. Damit befreite Israel diese Gebiete von jahrhundertelanger Besatzung. Die in diesem Verteidigungskrieg eroberten Gebiete sind strategisch wichtige Territorien, die üblicherweise nicht zurückgegeben werden, sonst müsste auch Russland (nach 1945) an Deutschland und an Polen Gebiete zurückgeben. Durch die Vernichtungsfeldzüge der arabisch-muslimischen Armeen 1948 und 1967 (geplant) hat nun die arabische Seite kein moralisches Recht mehr, irgendwelche Gebietsansprüche zu stellen.

    Theodor Herzl hoffte auf ein friedliches Zusammenleben im gelobten Land mit den arabischen Nachbarn. Diese Hoffnung erfüllte sich nicht. Viele Christen sehen in der Rückführung der Juden in ihre ursprüngliche Heimat die Erfüllung biblischer Prophetie. Die Tatsache, dass übermächtige Gegner das kleine Land Israel militärisch nicht bezwingen können, zeugt von seiner spirituellen Sonderstellung. Die Flüchtlingsströme entstanden erst durch die Aggression der arabischen Staaten. Es grenzt an ein Wunder, dass damals die Staatsgründung Israels gegen den Widerstand der Engländer und der Araber überhaupt möglich wurde.

  46. Quelle: SüdWestPresse vom 15.01.2009
    Alfred Neven DuMont übernahm 2006 einen 25-Prozent-Anteil an der israelischen Zeitungsgruppe „Haaretz“. – dabei ging es ihm um weit mehr als eine gute Geldanlage:“Da sine Emotionen in dieser Transaktion“
    Der Spiegel bezeichnete in einem großen Artikel dieses Jahr die Haaretz als chronisch defizitär.

    Oder Klartext: Weil die Haaretz linksaussen ist, buttert DuMont kräftig zu. Egel, wenn auch manche Story nicht ganz so stimmt wie die Linken darstellen.

  47. Which non-Muslim country harbors the most known terrorists, both per capita and in absolute numbers? The answer is — imagine that — Israel! Terrorists and their ardent supporters constitute close to 20% of all Israeli citizens. Israel was the first Western country that demonstrated to the enemy that all our military might notwithstanding, our civilization was not going to put up any meaningful resistance to jihad. Israel was the first Western country that failed to uphold its national identity and allowed the enemy to settle on its land and to call its own citizens settlers. Israel was the first Western country that chose to respond to the wholesale murder of its citizens with actions that even in theory could not deter the enemy. Israel was the first Western country that sacrificed the lives of its citizens to the politically-correct idiocy of the left.
    http://www.middleeastfacts.com/yashiko/nambla_eng.html

  48. #4 Basileios II. (20. Mär 2009 18:10)

    Warum soll das nicht stimmen?

    Dass die Behauptungen erstunken und erlogen sind, ist meiner Meinung nach schon daran ersichtlich, dass die Meldung in SPON plötzlich in den Hintergrund verschoben ist, dafür hat der Spiegel die Meldung über die Kollision der beiden amerikanischen Kriegsschiffe in den Vordergrund geschoben, mal schauen wie lange diese Meldung im Vordergrund gehalten wird.

    Müssen wir Israel bejubeln, nur weil wir keinen Islam in Deutschland haben wollen?

    Wir bejubeln Israel nicht, wir bewundern es. Es ist erstaunlich, wie dieses kleine Land, umgeben von einer mehrfachen Überzahl an mörderischen Primitiven – die einen Stein anbeten und mindestens einmal im Leben um diesen herumtanzen müssen – sich behauptet.

  49. Diese von den Israelischen Bolschewisten angestifteten Soldaten wissen gar nicht, was sie durch ihre gemeinen Lügen anrichten. Antisemiten allen Hintergrunds werden noch lange von den abstrusen erfundenen „Kriegsverbrechen“ zehren. Im schlimmsten Fall kann ihr abscheuliches Verhalten Menschenleben kosten, wenn bestimmte böse Menschen die „Kriegsverbrechen“ als Rechtfertigung für Mord an Juden benutzen. Der Name der „Akademie“ sollte alle noch Verblendete über die wahre Natur Itzhak Rabins informieren. 🙁

  50. Ich nehme mal an, der Spiegel wird nicht im geringsten daran denken, seine erste (Falsch-)Meldung über angebliche Greueltaten der israelischen Armee, zu widerrufen.

  51. #61 Laurel (20. Mär 2009 20:36)

    ja, so kann man es ausdrücken: Bewunderung für Israel. Wir waren gestern bei einer Aufführung der Kibbutz Contemporary dance company aus Israel. Wenn man bedenkt, was da künstlerisch auf die Beine gestellt wurde, umgeben von Nachbarn, die nichts als Sch… im Hirn haben und Israel nur vernichten wollen, Hut ab! Die company hatte 2 Vorhänge.

  52. Ich werde dieser Ulrike Putz trotzdem schreiben und den Spon auffordern, eine öffentliche Berichtigung einzustellen, der linken Netzeitung habe ich schon geschrieben und es mögen mir hier einige verzeihen, wenn ich aus Zeitmangel auch Texte geklaut habe.

    Wenn IHR etwas tun wollt, an ALLE Zeitungen schreiben und Leserbriefe einstellen, nur so kann man der Presse klarmachen, daß sie sich gefälligst VOR Veröffentlichung über die Richtigkeit ihrer Behauptungen zu informieren haben. Dieser Schaden, der Israel jetzt WIEDER einmal entstanden ist, den kann man so schnell nicht wieder gutmachen. Man sah es bei der Al-Dura Lüge, man sah es bei vielen anderen Lügen über Israel.

    An: politik@netzeitung.de
    Betreff: Ich fordere eine Richtigstellung

    Zu Ihrem Bericht:

    Kaltblütiger Mord» an Palästinensern im Gaza-Krieg:
    Israels Soldaten schockieren mit Details zu Gaza
    19. Mrz 13:58

    Nachdem seit drei Tage diese Nachricht von der gesamten europäischen und antisemitischen Presse ausgeschlachtet wurde, stellt sich jetzt heraus:

    Die angeblichen Enthüllungen der IDF Soldaten waren Teil einer Gruppentherapie zur Verarbeitung der Kriegsgeschehen. Stattgefunden haben diese am Oranim Academic College, das von einem gewissen Dani Zamir geleitet wird.

    Dani Zamir war es auch, der die angeblichen Aussagen in der Presse gestreut hat.

    Inzwischen steht wohl fest, dass keiner der zwei oder drei IDF Soldaten auf dieser Sitzung von eigenen Erfahrungen berichtet hat, sondern lediglich einige Gerüchte dort erzählt wurden, die die Betreffenden nur vom Hörensagen kannten.

    Außerdem sollen diese Gerüchte nur Einzelfälle beschrieben haben und nicht auf einen generellen Moralverfall der IDF bezogen gewesen sein.

    Allerdings ist die Person recht interessant, die den Stein jetzt erst ins Rollen gebracht hat: Dani Zamir !!!!!!

    Der saß nämlich schon früher wegen Befehlsverweigerung im Knast, als er noch aktiv in der IDF diente. Er ist ein bekannter Ultralinker, der bereits 1990 ein Buch mit haarsträubenden Thesen über genau solche Dinge publiziert hat.

    Und oh Wunder oder self fulfillig prophecy..die von ihm jetzt veröffentlichen angeblichen Aussagen untermauern genau seinen politischen Standpunkt.

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3689388,00.html

    http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1237461630293&pagename=JPost%2FJPArticle%2FShowFull

    Der Schaden aber, der für Israel durch die ungeprüfte Übernahme dieser Anschuldigungen und durch die gesamte Presse bleibt, genau wie die Mohammed AL-Dura Lüge. Auf Allen Blogs und Foren liest man nichts anderes mehr…..

    Die Lüge ist also stets ein Schritt schneller als die Wahrheit. Das ist der Vorteil der Nazis, Kommunisten, Sozialisten, Gutmenschen, Islamophobilen und Muslims! Denn die Wahrheit wird nur noch als Randnotiz (Klein gedruckt) wahr genommen.

    Antisemiten haben in diesem Fall gewonnen.

    In der “Jerusalem Post” ist ein Artikel zu dem Thema (jpost, “Analysis: The crucial morality of the IDF’s cause”), der den politschen Hintergrund Zamirs beleuchtet; Zamir hatte die “Aussagen” von Soldaten der Haaretz Zeitung gegeben, von dort aus ging der Bericht dann in die ganze Welt.

    Abschließender Kommentar Des Artikels in der Jerusalem Post:
    “That was what Zamir wrote in 1990, reprinted in 2004. The testimonies of the soldiers that he brought to the public’s attention seem to corroborate – what a coincidence – his thesis.”

    Dies heißt zusammengefaßt etwa folgendes:
    Dieselbe These, die Zamir 1990 aufgestellt hat, stimmt überein – welch ein Zufall – mit den Berichten von Soldaten, die Zamir jetzt 2009 der Öffentlichkeit präsentiert. (Die Aussage sollen übrigens in einer Therapiesitzung gemacht worden sein, siehe weiter oben I’m Artikel der JPost).

    Obwohl hunderte von IDF-Soldaten etwas anderes bezeugen, sind auf einmal zwei Unteroffiziere aufgetaucht, die behaupten, Israel sei in einzelnen von ihnen beobachteten Momenten in Gaza zu grausam vorgegangen. Man hätte absichtlich Zivilisten ermordet und sei unverhältnismäßig hart vorgegangen. Die israelischen Streitkräfte weisen die unbelegten Anschuldigungen zurück.

    Die IDF gehen dem Fall jedoch nach und werden, sollte irgendetwas dran sein, die strafrechtliche Verfolgung gegen die Verantwortlichen einleiten.

    Dass die israelische Presse die Geschichte aufnimmt und alles hinterfragt, ist normal, weil Selbstkritik bis hin zur Selbstzerfleischung in Israel zum Alltag gehört. Nicht normal ist hingegen, wie gewisse linke Deutsche Zeitungen sich auf das gefundene Fressen stürzen, wie tagelang vergeblich über der Wüste gekreiste Aasgeier.

    Da frohlockt der Palästinenserfreunde und Antisemiten Herz, wenn Israelis einräumen, sie hätten Fehler gemacht. Und schon interpretiert die deutsche Berichterstattung, den Israelis sei ein Palästinenserleben weniger wert, unterstellt rassistische Motive und schreibt, als hätten ganz viele Soldaten solche Beobachtungen gemacht – nicht nur die beiden Unteroffiziere, um die es sich handelt.

    Und wenn sich auch die Vorwürfe dieser beiden als erstunken und erlogen herausstellen sollten, war’s doch zu schön, um es nicht gegen Israel zu nutzen. Die Wahrheit interessiert, wenn die Pressemitteilung erst einmal um die Welt ist, später keinen mehr.

    Das ist der Text, ich hoffe, ich habe niemanden beleidigt, wenn ich diese übernommen habe, ich hätte es selbst nicht besser schreiben können. Also einfach an die Zeitung schreiben……

    Danke Euch allen
    Zahal

  53. Meine Güte wurde die Story beim ZDF heute ausgeschlachtet. Man hat wirklich jeden Tropfen Saft aus dieser Meldung über angebliche israelische Greuel herausgesogen und genüsslich über Trotteldeutschland ausgegossen.
    Garniert wurde alles mit Horrorbildern verstümmelter Babys.

    Saubere populistische Nummer, ZDF! 😉

    Die linke Volkspädagogik wütet bei euch momentan noch wilder als bei der ARD – und das will was heissen.

    ——————–
    Wenn sich auch diese Nummer wirklich wieder als Fake herausstelt, wird alles – wenn überhaupt – wie üblich schnell als kurze Nebenmeldung abgebügelt.

    Wie durchschaubar ihr schöngepuderten Subjektivjournalisten doch inzwischen arbeitet…

  54. Ich finde es gab keine richtige Antwort auf den selbsternannten zweiten König.
    1. Es mag Übergriffe der IDF gegeben haben. Wundert es jemanden nach den Selbstmordattentaten und Raketenangriffe auf zivile Ziele. Aber auf keinen Fall war dies organisiert oder durch Offiziere gedeckt oder gar befohlen worden. Somit sind diese Lügen auch als Lügen zu brandmarken!
    2. Man muß Israel nicht toll finden. Jeder soll die Möglichkeit haben eine eigene Meinung zu haben und genau darum geht es hier. Kennst jemand einen Juden der aufruft Nichtjuden zu ermorden und Gesetze fordert die Nichtjuden zu diskriminieren? In Israel werden solchen Anschuldigungen auf den Grund gegangen. Menschenrechtsverletzer werden dort verurteilt und nicht als Helden verehrt! Somit ist Israel ein Teil unserer westlichen Welt. Noch mehr als Europa wird von einer wahsinnigen menschenverachtenden Ideologie angegriffen. Deshalb gehört unsere Solidarität auch Israel, sebst wenn sie nicht so gut tanzen könnten. Juden, Christen,Buddhisten,sonstige Theisten und aufgeklärte Atheisten (Stalisten sind auch Atheisten und ich zähle sie nicht zu uns) sind trotz ihrer Differenzen einig im Kampf gegen die Unfreiheit und Unmenschlichkeit.
    Bejubeln müssen wir nicht jede Sache in Israel. Aber solidarisch müssen wir sein!

  55. Die Gerüchte über angebliche Gräueltaten der israelischen Armee, oder der angeblich hohe Rechtsextremisums unter deutschen Schülern, sind der Stoff nach dem deutsche Medien süchtig sind.
    ——————————————-

    Hier findet sich der Stoff, nach dem deutsche Medien offenbar süchtig sind:

    Eine sehr treffende Bemerkung die ich auf der NZZ Online gefunden habe.

  56. The Illegal Annexation of East Jerusalem
    As reported by the guardian.co.uk on March 7, 2009

    „A confidential EU report accuses the Israeli government using settlement expansion … ‚actively pursuing the illegal annexation‘ of East Jerusalem.“

    March 8, 2009 | Eli E. Hertz

    For the entire document CLICK HERE

    http://www.mythsandfacts.org/

Comments are closed.