hisbollah

Am Donnerstag, den 26. März, findet in der Werkstatt der Kulturen (Wissmannstr. 32, 12049 Berlin-Neukölln) eine hochkarätig besetzte Konferenz zum Thema „Iran, Hamas und Hisbollah: Antisemitismus und Holocaust-Leugnung“ statt. Unter anderem werden Prof. David Menashri und Dr. Meir Litvak vom Center for Iranian Studies der Universität Tel Aviv Vorträge halten.

Veranstalter sind das Internationale Institut für Bildung, Sozial- und Antisemitismusforschung (Berlin) und die Yale Initiative for the Study of Anti-Semitism (New Haven/USA).
Die Konferenz beginnt um 17.00 Uhr; um Anmeldung wird gebeten unter anmeldung@iibsa.org
Weitere Auskünfte und das genaue Programm gibt es unter dem folgenden Link:

http://iibsa.org/cms/fileadmin/downloads/Programm_Konferenz_Iran__Hamas__Hisbollah_am_26._Maerz_2009.pdf

(Gastbeitrag: Ben T.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

18 KOMMENTARE

  1. In diesem Zusammenhang Glückwunsch an die Nato zu ihrem neuen Generalsekretär, diesmal kein Weichei wie Solana. Es gibt zwar noch bedenken der mohammedanischen Türkei, aber sie will nicht als einziger Nato-Staat ein Veto einlegen.

    Alternativ könnte man auch die Türkei aus der Nato herauswerfen!

    http://www.welt.de/politik/article3419521/Daenischer-Ministerpraesident-soll-Nato-fuehren.html

    Neuer Generalsekretär
    Dänischer Ministerpräsident soll Nato führen

    21. März 2009, 20:47 Uhr

    Wachablösung an der Spitze der Nato: Der dänische Ministerpräsident Anders Fogh wird voraussichtlich neuer Generalsekretär des Verteidigungsbündnisses. Nach Deutschland, Großbritannien und Frankreich unterstützen nun wohl auch die USA den 56-Jährigen. Er würde Nachfolger des scheidenden Amtsinhabers Jaap de Hoop Scheffer.

  2. Zur Zeit im WDR west-art

    „Die Rechten kommen“

    Ich hab mich schon mal verbarrikadiert….man kann ja nie wissen;-)

  3. Israel und die Juden sind immer ein Angrfspunkt für Antisemiten in aller Welt!! Sie sind der Stachel im Fleisch des Islamfaschismus! Und ein Grund für Ständige Kopfschmerzenunserer Gutmenschlichen Linksfaschisten!
    Sie müssen ihren Antisemitismus ständig rechtfertigen und sich Unglaubhaft abgrenzen von den Rechtsfaschisten von NPD_DVU

    Hoffentlich wird auf Dieser Konferenz wirklich Klartext geredet!

    Achtung die Auswertung der 48. Ratssitzung im Köln liegt vor !!
    Hier gehts Direkt ins Wortprotokoll Rat Köln 48.S. 20091103 Sondersitzung zum Einsturz des Stadtarchivs

  4. Es wird soweit kommen, dass um die Harmonie und den „Frieden“ zu wahren, europäische Politiker und die EU selbst noch den Holokaust als Lüge definieren werden.
    63 Jahren gegen das Vergessen für nichts.

    Pfui Pfui verlogenes Europa!
    Wohl nichts gelernt aus 33!

  5. Eine gute und uebersichtliche Studie zum arabischen bzw. islamischen Antisemitismus laesst sich auch hier finden:

    http://www.memri.org/bin/articles.cgi?Page=archives&Area=ia&ID=IA44208

    Ich habe mich oft gefragt, warum der Westen so unkritisch mit dem islamischen Antisemitismus umgeht ? Eine wirklich gute Antwort auf diese Frage habe ich bisher nicht finden koennen.

    Ich kann mich aber zunehmend nicht mehr des Eindrucks erwehren, dass die westliche Welt jetzt in die Phase der wachsenden Daemonisierung Israels und der israelischen Juden eintreten moechte…und der islamische Antisemitismus kann ihr dabei ganz dienlich sein.

    Der Westen weiss ganz genau, wie stark Israel jetzt in seiner Existenz durch die atomaren iranischen Ambitionen bedroht ist. Es ist die groesste Bedrohung Israels seit der Wannseekonferenz ! Wer anderes glaubt, ist entweder naiv oder schaetzt die Lage falsch ein.

    Die Antiisrael-Lobby moechte wahrscheinlich die israelischen Juden zu einem Taetervolk umstilisieren, damit man spaeter aehnlich wie in den 30er oder 40er Jahren eine moralische Rechtfertigung fuer das Wegschauen der Welt bei der Vernichtung der Juden durch den Iran in den Haenden halten kann.

    Die Welt moechte moeglicherweise Israel so wie bei der Shoa wieder im Stich lassen, damit sie mit ruhigem Gewissen und ohne Schuldkomplex dabei zuschauen kann, wie Israel mit Atombomben vom Iran vernichtet wird…

  6. # 9 Goldstein:

    Stimme Dir zu!

    Diese Situation ist sogar schon im Alten Testament beschrieben:

    Sacharja 12, Vers 3
    „Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; denn es werden sich alle Völker auf Erden gegen Jerusalem versammeln.“

    Etwas frommere Christen als ich, würden die gegenwärtige Situation als den letzten Countdown bezeichnen…

  7. Solidarität mit Israel, jetzt erst recht richtig verstärken! Das ist das Gebot der Zeit. Gott segne und schütze Israel. Amen.

  8. Hier noch ein Antwortkommentar zum geschlossenen Beitrag „Französische Revolution 2009“:

    #53 byzanz (22. Mär 2009 08:40)

    Micha Brumlik ist ein gefährlicher Gegner. Denn auch er rückt uns Islamkritiker in die unmittelbare Nähe von Judenhassern, Antisemiten, Nazis.
    Leute wir er arbeiten intensiv daran, die islamkritische Bewegung zu vernichten.

    Wichtig: Man darf sich nicht von vermeintlichen Zugeständnissen -die in Wirklichkeit gar keine sind, sondern nur rein rhetorische Tricks zur Bekämpfung des Gegners- nicht täuschen lassen.

    Auch Brumlik weiß, welche tiefe Abneigung der Islam in unserer Bevölkerung hervorruft. Diese Abneigung moralisch unmöglich zu machen – und somit jegliche Gegenwehr präventiv zu verhindern- das ist sein Ziel.

    Lesen Sie auch den folgenden Beitrag in der TAZ vom 8.10.2007. Dann sehen Sie noch deutlicher, was für ein dreckiger Musel-Kollaborateur Brumlik ist:

    http://www.taz.de/index.php?id=digitaz-artikel&ressort=me&dig=2007/10/08/a0124&no_cache=1&src=GI

  9. Wer immer kann, sollte zur Konferenz anwesend sein.

    Jeder Teilnehmer bedeutet eine Stärkung von Freiheit und Wahrheit, nicht nur im Problemviertel Berlin-Neukölln.

  10. als spam in youtube diese adresse erhalten, für forscher die ihnen auf die finger sehen wollen bestimmt interessant

    http://www.diewahrereligion.de

    eine erstaunlich professionelle webseite der moslems, mit aufwendigen videos, eigene rubrik für konvertiten etc

  11. @ Goldstein

    „Es ist die groesste Bedrohung Israels seit der Wannseekonferenz!“

    Da hat sich wohl jemand in der Chronologie vertan. Israel besteht seit 1948, doch die Wannseekonferenz fand sechs Jahre zuvor in Berlin statt. Wenn man in Ihrem Satz „Israel“ durch „das Volk der Juden“ ersetzt, dann macht es erst Sinn.

  12. @Pro Patria:

    Nu, das juedische Volk wird sehr oft nur mit dem Wort „Israel“ beschrieben und wenn wir sagen, dass Israel uns von G-tt gegeben wurde und wir von dort vertrieben worden sind, dann kann man mit Fug und Recht auch behaupten, dass Israel als Land in unseren Herzen auch schon vor der offiziellen Staatsgruendung bestanden hat.

    Das Land Israel ist unser Eigentum schon vor 1948 gewesen oder wollen Sie das abstreiten ?

    1948 ging es nur um eine voelkerrechtliche Bestaetigung dieses von G-tt gegebenen Besitzes und Eigentums.

Comments are closed.