- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Schäuble: Positive Werte des Islam erkennen

Die Charme-Offensiven unseres Innenministers kennen keine Grenzen mehr. Sogar islam.de, die Website des rückwärtsgerichteten Zentralrates der Muslime, widmet Schäuble einen begeisterten Artikel [1], in welchem der Innenminister wie folgt zitiert wird: „Zu selten wird beim ‚Islam’ an positive Werte gedacht wie Friedfertigkeit, mit denen die Muslime einen Beitrag zum Gemeinwesen leisten können“.

Diese Friedfertigkeit zieht ihre blutige Spur durch die gesamte islamische Geschichte seit Mohammeds Zeiten [2]. Natürlich hat sich daran bis heute nichts geändert. In allen islamischen Staaten herrschen religiöse Diktaturen und sind schwere Menschenrechtsverletzungen an der Tagesordnung. Alle Gewalt und jede Form islamischen Terrors leiten sich direkt aus dem Koran [3] ab. Menschen wird von Kindheit an unter islamischer Herrschaft ihre Individualität geraubt, ihr Recht auf Selbstbestimmung und freie Entfaltung der Persönlichkeit. Sie dienen nur als Teilchen in der Masse, der Umma. Mütter opfern dem blutigen Jihad ihre eigenen Kinder, perverser geht es kaum. Und alles, um Allah, dem Blutdürstigen, zu dienen.

Natürlich weiß das alles auch Herr Schäube. Trotzdem agiert er, als gäbe es einen Islam light, einen gezähmten, europäischen Islam. Dabei übersieht er großzügig, dass das System Islam eben nicht nur eine Religion ist, sondern eine komplette Lebensideologie, die nichts mit Demokratie im Sinn hat, nichts mit Gleichberechtigung, nichts mit Menschenrechten. Die Auswüchse der Friedensreligion erreichen uns täglich in wachsender Zahl im eigenen Land in Form von Zwangsheiraten, Ehrenmorden, Gewalt in den Straßen durch Horden arroganter Herrenmenschen gegenüber den ungläubigen deutschen Opfern. Und die Einschläge werden zahlreicher.

Das alles stört Herrn Schäuble nicht, wenn er die Muslime und den Islam in unserem Lande willkommen heißt [4] und sich über ein Pilotprojekt islamischen Religionsunterrichtes an einer Offenburger Schule freut.

Im Sitzkreis um einen Strauß roter Rosen erarbeiteten die Kinder zusammen mit ihrer Lehrerin spielerisch den Lebenslauf des Propheten Mohammed.

Ob die Morde des Propheten dort ebenfalls spielerisch erarbeitet werden?

» wolfgang.schaeuble@bundestag.de [5]

(Spürnase Fleet)

Beitrag teilen:
[6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13]
[14] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13]