Die Integrationsbeauftrgte der Bundesregierung, Maria Böhmer (Foto), soll sich wenige Stunden nach dem Amoklauf erkundigt haben, ob etwa gezielt Migrantenkinder erschossen wurden. „Leider“ gibt es keinen Hinweis auf einen rechtsextremistischen Hintergrund, so dass die Tat nicht als Beweis für einen verstärkt zu führenden Kampf gegen Rechts™ genutzt werden kann.

Bislang sei jedoch nichts gefunden worden, „was auf Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus hindeutet“, hieß es in Sicherheitskreisen, „doch wir gehen auch dem mit großer Sorgfalt nach“.

Die Äußerung Frau Böhmers macht uns fassungslos. Als wären deutsche Opfer nur die Hälfte wert, und als wären nicht in der Regel die Deutschen die Opfer von Migrantengewalt, nicht umgekehrt. Es ist schlicht unvorstellbar, dass nicht einmal solch eine grauenvolle Tat Politiker in ihrem Verlangen stoppen kann, auf das eigene Land zu spucken, dass vielmehr versucht wird, sie als Mittel zum Zweck zu missbrauchen.

» maria.boehmer@bundestag.de

(Spürnasen: Jacqueline, Danielleveline und grundgesetzwatch)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

232 KOMMENTARE

  1. Ich halte sowas mittlwerweile meinen Kollegen immer als Anekdötchen vor, damit sie vielleicht irgendwann merken, wen sie eigentlich immer wählen. Bisher ziehen sie aber die Methode vor, wer nichts weiß, kann auch nichts falsch machen.

  2. Diese Frau wohnt auch nicht hier wo es am schönsten ist- Im Norden Neuköllns, wo jeder Tag der Faschismus der Deutschen gegenüber den Ausländern zu sehen ist!
    NUR LEBT DORT KEIN DEUTSCHER MEHR, es sei denn er kauft DROGEN oder ist nicht so ganz von dieser WELT!!!!

  3. Ja sowas von Pech auch, Frau GutiSchmusibömi!

    Und so eine Knalltüte wird aus Steuermitteln alimentiert!

  4. Nein Frau Böhmer,

    es wurde nicht gezielt auf Ihre Schätzchen geschossen. Es waren nur deutsche Kartoffeln, die dort umgebracht wurden.

    Ist Ihre dumme und instinktlose Frage damit hinreichend beantwortet?

  5. Ich will mir nicht ausmalen, wie der Fall vermannichelt worde wäre, wenn Migranten unter den Opfern gewesen wären.

  6. Tim K. habe mit einer Schusswaffe der italienischen Marke Beretta auf die Opfer gefeuert, sagte ein Sicherheitsexerte.

    So traurig der Anlaß auch sein mag, aber Multikulti funktioniert doch ganz im Sinne Maria Böhmers. Deutscher erschießt mit italienischer Waffe deutsche Mitschüler.

  7. Ich weiß nicht, was diese Frau raucht, aber es bekommt ihr auf jeden Fall nicht. Das ist doch nur noch krank. Dieser Amoklauf ist entsetzlich und bei so einer Frage sollte sich jeglicher Kommentar erübrigen. Deutsche Opfer interessieren diese Frau überhaupt nicht. Diese Frage ist so etwas von schäbig, gemein, fies und erbärmlich, dass man schon fast Mitleid mit dieser Geisteskranken haben könnte, aber eben nur fast. Die zusammen mit Schäuble in die Klappse. Aber wenn gezielt auf Migrantenkinder geschossen worden wäre, gäbe es doch wieder das volle Programm gegen rechts, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit und vor allen Dingen gäbe es wieder Geldzuwendungen.
    Ist so etwas für den Verfassungssschutz?

  8. Glück gehabt: nur tote Deutsche!

    Da sind wir jetzt aber alle mächtig erleichtert, was? …

    Der Frau scheint ja aber auch gar nichts peinlich zu sein.

  9. 1. Es war eine Realschule also sinken die Chancen der Migranten dort schon mal grundsätzlich von Nazihorden umgebracht zu werden

    2. Ist doch wohl eher eine wie die von Fr.Böhmer propagierte Lebensweise „schuld“ daran oder wie war das noch heute mittag auf der PK ??

    3. Warum fragt Fr.Böhmer eigentlich nicht nach der „2ten Leiche“ von Köln ??? – Falls es die überhaupt gibt….

    4. Natürlich sind „schaissendreck D-Kartoffeln´s“ nur die Hälfte wert und doppelt bist achtfach zu gängeln bestrafen etc.

  10. Wenn das stimmt, Jackie, dann hat Frau Böhmer einem grauenvollen Ereignis noch „einen draufgesetzt“

  11. Jede wette hätte man die Kuh früher informiert, wäre vielleicht sogar noch eine Anfrage an die Polizei ergangen, ein paar „Tatsachen“ zu schaffen.

  12. Zum Glück war es keine Sonder- oder Hauptschule sonst wäre der Grossteil bestimmt nicht Deutsch gewesen, sondern arabisch

  13. Nehmen wir mal an, daß sie nur an die Verwicklungen gedacht hat, die uns sonst gedroht hätten … 😉

  14. Auch die FAZ hat gestern vorsichtig spekuliert, dass es vielleicht einen rechtsextremen Hintergrund dieser unfassbaren Tat gibt. Keine Ahnung, wie sie drauf gekommen sind. Meine Vermutung: Der Vater ist im Schützenverein, vielleicht ist das irgendwie verdächtig.

    Genauso dämlich wie einen rechtsextremen Hintergrund dieses Amoklaufes zu vermuten ist übrigens, dass das irgendetwas mit dem Islam, mit den Linken etc. zu tun hat. Hier ist ein Jugendlicher durchgeknallt, fertig. Und 15 Unschuldige wurden hingerichtet.

    Frau Böhmers Äusserungen sind unwürdig und eine Verhöhnung der Opfer. Sie sollte zurücktreten und sich entschuldigen.

  15. In Köln hat man übrigens den zweiten Vermissten unter dem Schuttberg des Stadtarchivs gefunden.

  16. Da kann man mal sehen wie unsere Eliten ticken, alle „Schlechtigkeit muß vom deutschen Volke ausgehen“. 🙂

    Nie mehr auch nur eine Stimme für die CDU gibt es von mir!

  17. Ehrlich gesagt, sorry, ist diese Frau eine absolut dumme ekelhafte Fotze.

    Diese Scheinheiligkeit widert mich extrem an und ich würde am liebsten kotzen, wenn so eine durchgeknallte Gutmenschin sich als Moralapostel ansieht.

    Es ist aber tatsächlich so, dass Deutsche nur Täter sein dürfen und es empört aufgenommen wird, wenn mal deutsche die Täter sind und nicht die Opfer.

    Vielleicht hat Tim ja was Gutes gemacht und ist lediglich seiner Psychose gefolgt, so dass die nach Kampf gegen Rechts lechzenden Gutmenschen sich irgendwie betrogen fühlen.

    Pfui, Igitt.

  18. Die gute Frau Böhmer, stiftet Frohsinn, wo sie geht und steht. Kaum denkt man, es geht nicht schlimmer, setzt sie noch einen drauf.

  19. #6 tanjamaria

    Die Dame ist total überfordert und eine Fehlbesetzung für das Amt. Wurde wahrscheinlich nicht ohne Grund auf den Beauftragten-Job weggelobt. 😉

  20. #22 Baschti (12. Mär 2009 19:08)

    In Köln hat man übrigens den zweiten Vermissten unter dem Schuttberg des Stadtarchivs gefunden.

    Oh doch jetzt ??
    Naja mein Wissenstand dazu war einige Stunden alt und natürlich nehme ich meine #12 ComebAck (12. Mär 2009 19:04)abs.3 hiermit zurück….

  21. #17 Erdbeerhase: Ich denke mal, dass die ihren rechtsradikalen Hintergrund schon noch zusammenfriemeln werden. Es muss doch jetzt endlich mal klappen. Man könnte ja aus einem erschossenen Alfred einen Ali machen usw. Umgekehrt klappt das ja auch schon ganz gut. Lübeck, Sebnitz, Halle, Potsdam, Mittweida, Ludwigshafen, Bad Sooden, Passau, Backnang, Mügeln 1 und wahrscheinlich noch 2 usw. hat alles nichts hergegeben. Ich weiß nur nicht, ob ich dieser Frau ne Mail schicken soll. Es könnte gut möglich sein, dass ich dabei Dinge von mir gebe, die mir einen Hubschrauberflug nach Karlsruhe mit Hand- und Fußfesseln sowie Binde vor den Augen einbringen wird.

  22. Nach gesundem menschlichen Urteilsvermögen sieht mir dieses Gesicht aus, als ob im Inneren ein ziemlich verwirrter Geist herrscht. (Gelinde ausgedrückt!)

  23. „Auch ausländische Botschaften, darunter die Vertretungen Kroatiens und der Türkei, hätten sich erkundigt, ob Familien aus ihren Ländern betroffen sind.“

    Was sagt uns das?: Kein Beileid für Deutsche! Die Opfer heißen ja nur Steffi, Jana und Chantal und nicht Fatma, Ali und Aische.
    Also nicht der Rede wert.

  24. Jetzt stelle man sich vor es hätte Migrantenopfer gegeben aber keine aus „Südland“. Das wäre für die Frau genau so deprimierend wie nur das deutsche Zahlenmaterial.

  25. #21 Sauerlaender

    Schützenverein“

    Hab hier erst vor einigen Tagen geschrieben, dass du von unseren widerlichen Eliten sofort in der Nazi-Ecke verortet wirst, wenn du Mitglied im Schützenverein od. Jäger bist. Dass ich so schnell bestätigt werde, hätte ich nicht gedacht. 🙂 Diese Polit-Kaste ist einfach nur noch zum kotzen!

  26. Maria Böhmer, soll sich wenige Stunden nach dem Amoklauf erkundigt haben, ob etwa gezielt Migrantenkinder erschossen wurden.

    So etwas gab’s bisher nur umgekehrt: Migrant tötet gezielt massenweise Einheimische. Das nennt sich dann islamistisches Selbstmordattentat oder, auf britisch, anti-islamische Aktion.

  27. „…, dass nicht einmal solch eine grauenvolle Tat Politiker in ihrem Verlangen stoppen kann, auf das eigene Land zu spucken, dass vielmehr versucht wird, sie als Mittel zum Zweck zu missbrauchen“

    Ach, und dass sie selbst nach dem Holocaust noch nicht genug davon haben, auf die Juden einzuhauen, hat noch nicht gereicht, euch davon zu überzeugen, was für abgebrühte Mistkerle unsere Politiker sind?
    Übrigens scheint der Kerl tatsächlich bestimmte Ziele bevorzugt zu haben, nämlich Frauen.
    Den unter die Gürtellinie gehenden Kommentar dazu spar ich mir.

  28. Was hat die BRD wiederum für ein Glück gehabt!

    Man stelle sich vor, einige Opfer trügen Namen wie Aishe oder Achmed…

    Wobei ich mir bei einer „Real“-Schule noch nicht so sicher bin.

  29. #32 Isabella von Kastilien (12. Mär 2009 19:15)

    “Auch ausländische Botschaften, darunter die Vertretungen Kroatiens und der Türkei, hätten sich erkundigt, ob Familien aus ihren Ländern betroffen sind.”

    Das ist allerdings normal und Routine, dass Regierungen im Falle von Massenunglücken und Terrorattacken etc. im Ausland wissen wollen, ob eigene Staatsbürger betroffen sind. Daran ist nichts verdächtig oder zu beanstanden.

  30. Wie mag es den armen Familien der Opfer gehen?
    Sie haben Angehoerige verloren, waehrend die Politik gebetsmuehlenartig und mit dem Einfuehlungsvermoegen einer entsicherten SS20 nach rechtsextremen Hintergruenden des Amoklaufes fragt.

  31. Es itt wahr : unsere Politiker scheren sich einen Dreck um uns!!!!!
    Da bleibt nur : die Politiker mit ihrem geliebten Islam allein zu lassen = Auswandern!!

  32. #34 Unlinks

    Die „Eliten“ suchen scheinbar krampfhaft rechtsextreme Gewalttaten, anscheinend gibt es nicht genug ECHTE Straftaten von Rechts. Da stellt man sich die Frage, wenn die so verzweifelt nach rechten Straftaten suchen und trotzdem keine finden, warum veranstaltet die „Elite“ dann den irrwitzigen und teuren „Kampf gegen Rechts“.

  33. Sorry, die Tags mal wieder …

    #32 Isabella von Kastilien (12. Mär 2009 19:15)

    “Auch ausländische Botschaften, darunter die Vertretungen Kroatiens und der Türkei, hätten sich erkundigt, ob Familien aus ihren Ländern betroffen sind.”

    Das ist allerdings normal und Routine, dass Regierungen im Falle von Massenunglücken und Terrorattacken etc. im Ausland wissen wollen, ob eigene Staatsbürger betroffen sind. Daran ist nichts verdächtig oder zu beanstanden.

  34. #42 Raucher (12. Mär 2009 19:26)
    KERL? Eher eine Type Marke, Jüngelchen aussem Club der Ungeküssten. Leider mit Zugang zu scharfen Waffen 🙁

  35. #38 Andreas.G

    Also, als das heute bei der Pressekonferenz vorgelesen wurde, hab ich mich gleich gefragt:

    Benutzen 17jährige heutzutage wirklich das Wort „Lotterleben“?

  36. Böhmer muss, wie jeder Lobbyist, beweisen, dass sie sich um ihre Klientel sorgt – auch, wenn ihre Anfrage jeder realen Grundlage entbehrt. Sie hat mit Sicherheit selbst nicht an eine „positive“ Antwort geglaubt, kann sich seither aber im sicheren Gefühl wiegen, die Pflicht ihres Amtes erfüllt zu haben.
    Insofern finde ich es nicht soooo schlimm.

  37. Man sollte umgehend untersuchen, ob es sich beim Schützen um einen RECHTSHÄNDER handelte!!!

    Auch der Winkel der Armhaltung wäre interessant!!!!

    Wo doch gmx.de schon die wichtigen News mitteilte, auf dem PC des Amokläufers wären Pornos gefunden worden :rolleyes:

    Sach mal… die Böhmer ist echt dümmer als die Polizei erlaubt…. 😆

  38. „Böhmer habe besorgt gefragt, ob der Täter gezielt auf Kinder aus Migrantenfamilien geschossen hat“

    Jetzt kann sie sich ja entspannt zurücklehnen, sind nur/mehrheitlich Deutsche abgeknallt worden.
    Also zu vernachlässigen.

  39. @mekkafee:
    Wenn es nur irgendwelche Portale wären, die diese Meldungen verbreiten. Aber das sind alles Dinge, die die Ermittler auf den Pressekonferenzen explizit erwähnen.

  40. Keine Sorge, der Tag, an dem gezielt auf Migranten geschossen wird, der kommt noch früh genug, da könnt ihr sicher sein.
    Und ich weiß genau, an dem Tag wird die Politik- und Medienmafia soviel Endorphine im Blut haben wie noch nie und einen Orgasmus nach dem anderen bekommen.

  41. Das Weltbild der guten Frau: Alle Rechten sind kriminell, alle Kriminellen sind rechts.
    „Anders
    Begreif‘ ich wohl, als sonst in Menschenköpfen
    Malt sich in diesem Kopf die Welt.“
    Schiller: Don Carlos.

  42. Frau Maria Böhmer, CDU, hat sich mit Ihrer Frage, ob Migrantenkinder gezielt erschossen wurden, absolut würdelos und widerlich unanständig verhalten. Im Prinzip müsste sie sofort zurücktreten.
    Da sie aber weder Würde noch Anstand zu besitzen scheint, wird sie es nicht tun. Und so sorgt auch sie neben Schäuble, Laschet, Pofalla, Rüttgers, Perschau, Merkel und weiteren CDU-Konsorten dafür, dass ich die CDU nicht mehr wählen werde.

  43. Zum Glück nicht in Neukölln bei 90% Arabern wäre es nicht ganz leicht gewesen Keinen zu treffen und da Berlin nur so von Böhmers strotzt die das Ding ganz schnell vermanicheln (chapeau GenGin) haben wir ja alle noch mal Glück gehabt…

    Grüsse aus der Boddinstrasse/Neukölln

  44. Ich habe der lieben Frau Böhmer schon vor ein paar Stunden eine Frage diesbezüglich auf abgeordnetenwatch.de gestellt. Muss noch freigegeben werden von den Zuständigen….
    Also kann mal wohl davon ausgehen, dass sie nicht freigegeben wird, war wohl doch ein bisschen zu offensiv, die Frage.

    Dem deutschen Volke…. Sarkasmus pur

  45. Der Amokläufer Tim K. war als Kind offenbar beliebt und sportlich begabt. „Hier ist er als netter und guter Tischtennisspieler in Erinnerung“, sagte die Vorsitzende des TSV Leutenbach, Eva Sebele, Tagesspiegel.de.

    Und jetzt die Aussage eines vermeintlichen Experten von der FU Berlin:

    „Im Allgemeinen“, sagte Hans Merkens Tagesspiegel.de, „sind Amokläufer Verlierer oder Einzelgänger, die nur wenig sozial integriert sind.“ Viele seien sehr verzweifelt, hielten sich für unerfolgreich und suchten nach einem Ausweg. Beweggründe oder Motive für eine solche Verzweiflungstat finde man allerdings immer erst im Nachhinein. „Es ist fast unmöglich, bestimmte Vorhersagen zu treffen“, sagt Merkens.

    Weder das eine noch das andere trifft auf Tim K. zu. Selbst eine Vorhersage hätte nicht geholfen, denn Tim war beliebt und sportlich erfolgreich. Der emeritierte Professor beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Jugendforschung und liegt trotzdem daneben – ein wahrlich großer „Experte“.

    Hier geht es doch um eine Realschule, warum fragt die Vertretung der Türkei in Deutschland nach, ob sich unter den Opfern Landsleute befinden? Nach zahlreichen Studien sollte die türkische Vertretung in D. doch so langsam wissen, auf welche Schulform ihre „Schätzchen“ mehrheitlich gehen.

    Eigentlich fehlt jetzt nur noch der rechte Bezug dieser Tat, und das angestaubte Weltbild deutscher Politiker ist gerettet.

  46. Was mir jetzt ein Freund geschrieben hat:
    Ultimatives Argument, dass das Bekennerschreiben ein Fake ist:
    Man kann bei krautchan nicht fettschreiben. Ausgerechnet „Keine Angst, ich trolle nur“ ist aber bold…

  47. #1 Baschti (12. Mär 2009 19:34)
    “Lotterleben”
    Höchst wahrscheinlich er dieses Wort ständig von seinen Eltern gehöhrt, weil er es nur zur Realschule und nicht zum Gymnasium geschafft…
    Oder „schaff dir mal ´ne Freundin an“.
    Die Ärzte hatten doch auch einen Song „Junge“.

  48. @Wilderjenne

    Ich wette Sie waren noch nie Im Norden Neuköllns. Kommen Sie doch mal auf nen Kaffee vorbei, sie armer ahnungsloser. Ganz ohne Drogen 😉

  49. Opfer dürfen auseinanderdividiert werden? Täter nicht? So hat doch der CDU-MP und sein Gehilfe von der FDP beschlossen, daß keine Herkunft in den Strafakten stehen soll! Hat Frau Böhmer da eine andere Ansicht? Sie ist doch in der gleichen Partei! Oder ist es, wie o.a.! Täter nein! Opfer selbstverständlich!

  50. Schaut euch mal (abgesehen vom ebensolchen Gesicht) die häßlichen Hände der Tante an … *ürks*

  51. Hä? Was soll den diese bescheuerte Frage. alleine in Richtung Rechtsextrem zu ermitteln ist doch total bescheuert. Wenn 16 Migrantenkinder von einem Migranten erschossen werden, was ist das dann?
    Genauso schlimm. Man, sowas doofes

  52. #23 BePe (12. Mär 2009 19:09)

    Nein, die Eliten wissen um die Stärke des Deutschen Volkes und versuchen aus diesem Grund mit Hilfe der Politik eben dieses zu vernichten!

    In Bezug auf Wahlen bin ich ganz bei dir und hoffentlich viele andere ebenfalls…

  53. Ist mir gestern bei der Übertragung der Pressekonferenz auf n-tv auch als sehr seltsam aufgefallen: Der Journalist, der explizit nach der Staatsangehörigkeit der Getöteten fragte, handelte dann wohl im Auftrag von Frau Böhmer.

    Zunächst hieß es dann, es gäbe wohl auch ein türkisches Opfer. Kurz danach aber großes Aufatmen: es war doch „nur“ eine Griechin.
    Also: Hauptsache, es wurden in Winnenden keine Türken umgebracht.
    Ich denke mal, man hätte sonst sofort Erdogan und die türkischen Medien verständigen müssen, nach dem Motto: Jetzt erschießen „die Deutschen“ unsere Kinder.
    Frau Böhmer hat sicher sofort im Kopf überschlagen, wieviele eingebürgerte Griechen die CDU wählen.

    Abartig.

  54. @Wilderjenne

    wir sind die letzten, die hier noch in Neukölln „die Stellung halten“, ganz ohne Drogen und von dieser Welt. Es stimmt, wir sind hier nur noch wenige Deutsche, aber wir räumen nicht das Feld!- ich denke das ist kein Anlass zu Diffamierung

  55. Liebe Frau Böhmer,

    tun Sie sich und den anständigen Menschen in diesem Land den Gefallen und treten Sie zurück. Ich finde es schlicht und einfach rassistisch und diskriminierend, zwischen Opfern erster und zweiter Klasse zu unterscheiden. Für mich hört es sich so an, als würden Sie sich einen Dreck um die deutschen Opfer scheren. Widerlich!

  56. Mein Beileid den Eltern der Ermordeten!

    Die Kinder sind noch keinen halben Tag tot, da siegt bei diesen regierenden Ideologen (Integrationsbeauftrgte der Bundesregierung, Maria Böhmer) schon die Geilheit nach Meldungen über Rechtsextremismus.

    Die Systempresse springt voll auf diesen Zug auf und schafft es tatsächlich, ohne das es auch nur entfernt Anlass dazu gäbe, Rechtsradikalismus gleich zwei Mal gezielt zwischen die Zeilen zu wursten:

    (…)Es gebe keine Hinweise auf ein rechtsextremes Motiv, auch der als Waffennarr geltende Vater sei nicht als Rechtsextremist aufgefallen. „Wir können aber derzeit nichts ausschließen“, hieß es in Sicherheitskreisen. (…)

    (…) Wenige Stunden nach dem Amoklauf von Winnenden meldete sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Böhmer, bei den Behörden in Baden-Württemberg. Böhmer habe besorgt gefragt, ob der Täter gezielt auf Kinder aus Migrantenfamilien geschossen hat, hieß es in Stuttgart. „Aber das ist nicht zu erkennen“, sagte ein Sicherheitsexperte, „der hat wahllos getötet“. Auch ausländische Botschaften, darunter die Vertretungen Kroatiens und der Türkei, hätten sich erkundigt, ob Familien aus ihren Ländern betroffen sind. Bislang sei jedoch nichts gefunden worden, „was auf Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus hindeutet“, hieß es in Sicherheitskreisen, „doch wir gehen auch dem mit großer Sorgfalt nach“. (…)

    Viele Menschen haben den Tod der Kinder noch nicht richtig realisiert und schon läuft unterschwellig und scheinbar inzwischen automatisch die ideologische „Kampf gegen Rechts(TM)“- Propaganda an.

    Sind die toten deutschen Kinder denn „nicht so schlimm“, Frau Maria Böhmer (CDU)?

  57. Ich hoffe, daß PI dies nicht löscht, auch wenn ich etwas deutlich werde.

    Mich als ehemaliges Mitglied eines Landesvorstands einer CDU-Organisation widert diese Frau Böhmer in nicht zu übertreffendem Maß an.

    Mir wird übel, wenn ich daran denke, mit so einem Stück …. in einer Partei gewesen zu sein.

    Das einzige, was diese Person interessiert, ist das Wohl Zugewanderter. Das Wohl Ihres eigenen Volkes geht Ihr am verlängerten Rückgrat vorbei.

    Für mich begeht Frau Böhmer Verrat an ihrem eigenen Volk.

    Leider nicht nur sie …
    .

  58. Oh, da wäre ich jetzt als Südländer hellhörig. Wenn Frau Böhmer tote Südländer braucht, um die eigene Existenz zu rechtfertigen, dann wird sie sich auch welche beschaffen – früher oder später. Denn merke: Kollektivisten gehen über Leichen und scheuen keine Opfer – bei den anderen.

  59. Nach der Aussage hoffe ich, daß der nächste Amokläufer ein abgewrackter & waschechter Nazi sein wird, der im Reichstagsgebäude Politluschen, wie Frau Böhmer die letzte Erleuchtung einhämmert. Hauptsache ist, daß das Opfer Frau Böhmer keine MigrantIn ist!

    Die Betroffenheitsminen danach wären mir wichtig. Bei einer Frau Böhmer dagegen reicht auch ein abgefressener Döner auf´s Grab gelegt. Für Ratten habe ich kein Mitleid.
    :mrgreen:

  60. Die hat doch einen Schaden !
    Sofort einliefern lassen nach Neukölln !
    Das hier sind die neuen Rassisten !

  61. Täglich grüßt das Murmeltier.

    Es müsste doch mitlerweile jedem klar sein, dass die Politiker uns hassen.

    Die Politiker werden zwar von uns bezahlt, aber mögen uns überhaupt nicht so gerne, wie sie gewisse Migranten lieben, obwohl sie von denen gar kein Geld bekommen.

    Dieses zu erklären, verhindert meine beschränkte Intelligenz.

  62. Dieser Staat gibt Unsummen für die Betreuung und Förderung von Migrantenkindern aus. Den deutschen Kindern bietet er keinerlei Perspektive. Wer wundert sich noch, daß manche daran zerbrechen?

  63. Ein Flugblatt fiel mir in die Hand, welches ich schon vor einigen Jahren bei mir liegen hatte. Erst jetzt wieder gefunden habe. Dies ich die Abschrift dessen, was sich die Politiker scheinbar lebend gerne vergessen würden, Nur eins ist mir aufgefallen, es waren keine „Grüne“ darin enthalten sondern nur CDU und SPD, welche zu der Zeit noch so etwas wie ein Verantwortungsgefühl für Deutschland und seinen Steuerzahlern zu besitzen schienen. Was heute nicht mehr vorhanden ist. Beim Einscannen wurde nicht alles richtig gelesen, habe bestimmt noch einige Fehler übersehen. Habe dieses Flugblatt und viele andere etliche Male in Berlin geklebt. Da ich es nur allein tat, hatte es auch wenig Wirkung gezeigt wenn überhaupt. Wenn man aber Wirkung zeigen will, muss so etwas im ganzen Lande geklebt werden. So wie es die Kommunisten damals machten. Das war auch das einzige was man diesem Mistvolk gleich machen kann.

    Das Flugblatt.

    Lassen Sie sich nicht ein-
    schüchtern ! Sie haben Recht
    und Moral auf ihrer Seite und
    sind in bester Gesellschaft.

    Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU), 1965
    „Die Heranziehung von noch mehr ausländischen
    Arbeitskräften stösst auf Grenzen. Nicht zuletzt führt
    sie zu weiteren Kostensteigerungen und zusätzlicher
    Belastung unserer Zahlungsbilanz.“
    (Regierungserklärung vom 1 0.1 1 . 1965)
    1965 gab es bei uns 1,172 Millionen Ausländer.

    Bundeskanzler Willy Brandt (SPD), 1973
    „Es ist aber notwendig geworden, dass wir sehr
    sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer
    Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft
    und Verantwortung Halt gebieten.“
    (Regierungserklärung vom Januar 1 973)
    1972 gab es bei uns 3,526 Millionen Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD), Ausländerbeauftragter, l98O
    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in
    einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Strömungen des
    Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern…Allzu viel Humanität ermordet die Humanität.“
    (Neue Osnabrücker Zeitung, 13.9.1980)
    1980 gab es bei uns 4,453 Millionen Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD) Ausländerbeauftragter, 1981
    „Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen,
    sind erschöpft.“
    „Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“
    (Ouick,15.1.1981)
    1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Richard von Weizsäcker, 1981
    „Nur wenn es gelingt, wirksame Maßnahmen gegen
    einen weiteren Ausländerzuzug zu ergreifen, nur dann werden wir mit denen, die hier verbleiben, zu einer menschenwürdigen Mitbürgerschaft kommen. “
    Regierungserklärung als Regierender Bürgermeister
    von Berlin, 2.7.1981
    1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), 1981
    „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das
    gibt Mord und Totschlag.“
    – (DGB-Veranstaltung, Hamburg, Nov.1981)
    1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), 1982
    „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.“
    (Die Zeit, 5.2.19821
    1982 gab es bei uns 4,666 Millionen Ausländer.

    Herbert Bath (SPD), Landesschulrat von Berlin, 1982
    „Wir müssen daführ Sorge tragen, dass unsere Kinder
    und Kindeskinder als Deutsche in ihrem Vaterland
    friedlich und unangefochten leben können, und wir
    dürfen ihnen nicht ein Land mit unlösbaren
    Problemen hinterlassen.“
    (Berliner Morgenpost, 28.11 1982)

    Alfred Dregger {CDU), 1982
    „Die Rückkehr der Ausländer in ihre Heimat darf nicht
    die Ausnahme, sondern muss die Regel sein. Es ist
    nicht unmoralisch zu fordern, dass der uns verbliebene
    Rest Deutschlands in erster Linie den Deutschen
    vorbehalten bleibt.“
    (Ausländer-Tagung der CDU in Bonn, 21 10.1982)

    Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU), 1983
    „Bundeskanzler Helmut Kohl hat darauf hingewiesen,
    dass der Zuzugsstopp für ausländische Arbeitnehmer
    nicht genüge.-Darüber hinaus muss nach den Worten
    des Kanzlers ein erheblicher Teil der rund zwei
    Millionen in der Bundesrepublik lebenden Türken
    in ihre Heimat zurückkehren.“
    (AP-Meldung vom 26.1 .1 983)

    Kohl und Strauß waren sich darin einig, dass der
    Ausländeranteil in den nächsten zehn Jahren halbiert
    werden soll… und dass es keine Ausländergettos
    und keine „Subkultur“_geben dürfe.
    (Die Welt, 17.3.1983)
    1983 gab es bei uns 4,534 Millionen Ausländer.

    Merke: Es gibt zwar ein Menschenrecht auf
    Heimat, aber kein Menschenrecht auf Einwanderung.
    Dazu auch Artikel 3 der UN-Resolution 2312
    (XXll) vom 14.12.1967 Inhalt:
    Der Schutz der Identität, das Recht auf
    Heimat geht dem Asylanspruch vor.

    Die Bibel:
    Nimmst du einen Fremden
    zu dir ein, so wird er dir Unruhe
    machen und dich aus
    deinem Eigentum treiben.
    Buch Sirach, Kapitel 11, Vers 35

  64. #24 Selberdenker

    Was für eine Frage Sie stellen! Die Antwort ist natürlich: Ja, deutsche Kinder sind weniger Wert. Begründung: Deutsche Kinder sind keine Bereicherung für unsere Gesellschaft…..

  65. @ #1 kasperle (12. Mär 2009 18:57)
    -> damit sie vielleicht irgendwann merken, wen sie eigentlich immer wählen … <-

    Bitte eine Frage : „wie wählt man „eigentlich“?

    😉

  66. Schüler, wenn ihr Amok laufen wollt:

    Geht in den Bundestag, dort trifft es die richtigen, wie diese Böhmer Trulla.

  67. Wenn man ideologisch so verblendet ist und allen Ernstes nach einer solch dramatischen Amoktat, in der wahllos Menschen getötet werden, solche Fragen stellt

    Wenige Stunden nach dem Amoklauf von Winnenden meldete sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Böhmer, bei den Behörden in Baden-Württemberg. Böhmer habe besorgt gefragt, ob der Täter gezielt auf Kinder aus Migrantenfamilien geschossen hat, hieß es in Stuttgart. „Aber das ist nicht zu erkennen“, sagte ein Sicherheitsexperte, „der hat wahllos getötet“.

    ist für ein politisches Amt eine Führungsposition absolut ungeeignet.

    Dieses Land braucht keine verblendeten Menschen – schon gar nicht an Stellen, an denen sie Unheil anrichten können.

  68. @Heinz Kuttnik
    Ja, es gibt auch Wahlplakate und Aussagen von SPD und CDU und zwar nicht zu knapp, die besagen das „man sich niemals mit der Oder-Neiße-Linie abfinden werde“ usw. man könnte 1000 Beispiele nennen.
    Es gibt genau einen moralischen Grundsatz in diesem Gewerbe und der heißt:
    ‚Der Zweck heiligt die Mittel‘
    diese Leute sind alles abgekochte Drecksschweine, irgendwann muss man es doch begreifen. Diesen ganzen Scheißzitate sind doch nichts als der blanke Hohn. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Apropos: das aufgeführte ‚Bibel’zitat stammt nur aus den Apokryphen.

  69. #14 Don.martin

    donn – ich bin enttäuscht.
    „die gelehrten weisskittel hatten auch mal einen song…“

    wees ick nix von….
    „Schöne Grüße nach Düsseldorf und Berlin…“
    sagt dir das was?
    es gibt sachen , da verlinkt man nicht hin
    und es gibt sachen, die hört man nicht .
    aus anstand.

    Schöne Grüße vom onkel aus rostock – der hölle lebend entwischt….hechel…

  70. Ich kann mich gar nicht mehr einkriegen, ich bin so wütend auf diese Person.

    Mittlerweile verstehe ich Amokläufer, aber nur, wenn sie die Richtigen erwischen.

    Ähnlich wütend bin ich auf die Leute, die solche Personen tatsächlich wählen.

    Deutschland und BRD sollte sehr differenziert betrachtet werden.

  71. Von was für Kotzbrocken wird in diesem Land Politik „gestaltet“????+

    „Wenige Stunden nach dem Amoklauf von Winnenden meldete sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Böhmer, bei den Behörden in Baden-Württemberg. Böhmer habe besorgt gefragt, ob der Täter gezielt auf Kinder aus Migrantenfamilien geschossen hat, hieß es in Stuttgart.“

    Deutsche Kinder sind halt nichts wert!

    Politik der CDU!

  72. Zur Thematik der Denkweise einer Frau Böhmer bedarf es meines Erachtens keine Kommentare,ihre Handlungsweise angesichts dieser Tragödie spricht Bände,über sie,und ist leider Legion.Ich möchte mein Posting des gestrigen Tages revidieren.Die Eltern des Jungen haben einen Fehler begangen ,durch diesen Fehler gab es viele unschuldige Opfer,und dass war mit absoluter Sicherheit nicht die Intuition des Vaters als er die Waffe entgegen aller Vorschriften im Schlafzimmer aufbewahrt hatte.Diese Eltern werden bis ans Ende ihrer Tage keine Ruhe finden ,ihr Leben endete Gestern.Sie wollten garantiert nicht dass ihr eigen Fleisch und Blut solcherart Berühmtheit erlangt.Mir tun die Eltern leid.Wir sind nur Menschen ,und als Solche haben wir nicht die Fähigkeit einem anderen Menschen hinter die Stirn zu schauen. Schäbig ist für mich wie die Pressemeute Schakalen und Hyänen gleich ,mit dem Anschein der Pietät ,ihre verkommene Sensationsgeilheit ausgelebt hat.Hier war kein Pressekodex zu beachten ,hier bin ich Pressehure hier darf ich sein.Dieser Abschaum der Lohnschreibnutten schreckt vor keiner Geschmacklosigkeit zurück.Lange Leine war das Motto der Stunde,und sie haben es leidlich genutzt.Niemand kann und könnte in der Gegenwart oder Zukunft solche Tragödien verhindern,es gibt dagegen keine Prävention.Wie gesagt mein Beileid gilt den Angehörigen der Opfer.

  73. Frau Böhmers Aussage schlägt mal wieder dem Faß den Boden aus!!!

    Daß die türkische und kroatische Botschaft nachgefragt haben, ob ihre Staatsbürger unter den Opfern sind, ist normal und nicht als antideutsch zu werten. Passiert ein Unglück im Ausland, wird auch stets „es waren (keine) Deutsche unter den Opfern“ berichtet. Und da viele Türken, Kroaten, Serben etc. in und um Stuttgart leben, war die Nachfrage verständlich.
    Übrigens, ein Toter ist kroatischer Staatsbürger (der Autoverkäufer), desweiteren noch ein albanischer Schüler.

  74. Das Lustige, vielleicht auch gar nicht so Lustige ist, dass ich in meinem Freundeskreis Kroaten, Kurden, Türken und sogar Deutsche habe, die das Statement von Frau Böhmer mehr als ungeschickt ansehen.

    Ich steigere mich wohl etwas zu sehr rein, aber Amok werde ich nicht laufen.

    Wenn wir wenigstens solche Leute wie Böhmer, Sröbele, Schäuble usw. abwählen könnten, aber das geht ja nicht.

  75. #1 Israel_Hands (12. Mär 2009 19:35)

    Wo bist Du denn entlaufen?

    Deine Kommentare passen besser ins Forum der Linken oder der GrünINNEN!

    Verschone uns doch bitte hier in Zukunft!

    Oder bist Du wirklich so blöd und verstesht nicht, was abgeht!

    Dann kannst Du ruhig weiter hier schreiben.

  76. Mein Güte Frau Böhmer, das ist so widerlich das mir körperlich übel wird.

    Es wurden 15 unschuldige Menschen erschossen, 15 wehrlose Kinder, und Ihnen fällt nichts besseres ein als diese dumme Frage?
    Während ein Land ob dieser Tat geschockt ist haben Sie wirklich nichts besseres zu sagen?

    Treten Sie zurück, bitte. Ziel verfehlt.
    Wie können Sie Integration fordern und fördern wollen wenn Sie in Opfer unterschiedlicher Wertigkeit unterscheiden?

    Das die Botschaften sich nach Opfern ihrer Staatsangehörigkeit erkundigen ist aber wohl eher normales Verhalten.

  77. Haben sich die Hinterbliebenen der Opfer jetzt bei Frau Böhmer zu entschuldigen, daß die Kinder und Angehörigen keine Migranten waren? Gibt es jetzt nach Meinung von Frau Böhmer Opfer erster, zweiter, dritter Klasse? Wie kann ein Mensch überhaupt eine derartig verachtenswerte Frage stellen, während unschuldige Menschen ihr Leben lassen mußten? Der Kampf gegen Rechts nimmt Formen an, die nicht nur fragwürdig sind, sondern auch in einem noch nicht absehbaren Ausmaß erfolgen werden. Abartig, Frau Böhmer, und ekelhaft. Es waren Menschen – und die Hinterbliebenen sind auch Menschen. Reicht das nicht? Ach, ich verstehe, Frau Böhmer, Sie wollten mal wieder eine Daseinsberechtigung haben, noch mehr Gelder für Integrations- und Kampf-gegen-Rechts-Programme. Sie sind Ihres Amtes mehr als unwürdig. Und ich habe für Sie nicht mehr als Verachtung übrig.

    Mein Mitgefühl gilt den Opfern und den Hinterbliebenen.

  78. Die Äußerung von Frau Böhmer ist eine bodenlose Frechheit. Vielleicht kapiert sie dies in einer stillen Stunde.
    Der islamische Glaubensinhalt ist so grenzenlos dumm, dass man herzhaft darüber lachen kann. Wenn ein Moslem diesen Unsinn nicht mehr glauben will, bekommt er das Todesurteil. Da vergeht einem das Lachen. Und wenn Böhmer, Schäuble und die anderen üblichen Verdächtigen dem deutschen Volk den Islam als kulturelle Bereicherung schmackhaft machen wollen, dann fehlen einem die Worte, um dem Unmut angemessenen Ausdruck zu geben.

  79. @ #33 Kybeline:
    „Sie ist eine “Rassistin”. Wer sagt ihr das ins Gesicht?“

    Ich übernehme das mal, und zwar per Brief, denn Mails kann man leichter ignorieren:

    Prof. Dr. Maria Böhmer MdB
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin

    Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Maria Böhmer,

    mein Schreiben muss ich unter einen Vorbehalt stellen. Und zwar unter den, dass das, was ich hier gleich zitiere, nicht eine Zeitungsente (oder passender, da es dem Internet entstammt, ein „fake“) ist.

    Danach sollen Sie im Zusammenhang mit dem gestrigen grauenhaften Amoklauf an einer Schule sich folgendermaßen erkundigt haben:

    „Wenige Stunden nach dem Amoklauf von Winnenden meldete sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Böhmer, bei den Behörden in Baden-Württemberg. Böhmer habe besorgt gefragt, ob der Täter gezielt auf Kinder aus Migrantenfamilien geschossen hat, hieß es in Stuttgart.“

    Und in einem Internetforum fand ich eine Antwort auf Ihre Frage. Da ich davon ausgehen kann, das sie diese Antwort wohl kaum zufällig lesen werden, ich aber keinesfalls riskieren möchte, dass Sie sie verpassen, drucke ich sie hiermit ab und möchte betonen, dass ich mich dieser Antwort voll und ganz anschließe:

    „Nein Frau Böhmer,
    es wurde nicht gezielt auf Ihre Schätzchen geschossen.
    Es waren nur deutsche Kartoffeln, die dort umgebracht wurden.
    Ist Ihre dumme und instinktlose Frage damit hinreichend beantwortet?“

    Eine Anmerkung zum Schluss:
    Mir geht diese nicht nur von Ihnen immer wieder anzutreffende Instinktlosigkeit gegen die eigene Bevölkerung, die zunehmend an Inländerfeindlichkeit grenzt, mittlerweile so sehr gegen den Strich, dass diese Äußerung den Tropfen bildet, der das Fass zum Überlaufen bringt. Im Gegensatz zu zahlreichen bisherigen Wahlen wird mein Kreuzchen 2009 auf keinen Fall neben den Buchstaben C, D und U stehen.
    Denn diese Partei vertritt die Bevölkerung, auf die ihre Mitglieder teilweise sogar Eide geleistet hat, sichtbar weniger, und das Tag für Tag mehr.

    Mit freundlichen Grüßen,

  80. #80 Heinz Kuttnik: Diese Zitate unserer verehrten Politiker a la.: „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze“ sind nichts anderes als Beruhigungspillen für den deutschen Dummmichel. Mit solchen Phrasen möge mich man bitte verschonen. Diese Herrschaften haben nicht mal im Traum daran gedacht, ihren Worten Taten folgen zu lassen. Dazu wurden sie noch von den GrünIinnen und anderen geisteskranken Gutmenschen sehr schnell ausgebremst. Aber im Grunde genommen ist diese Einwanderung in die deutsche soziale Hängematte gewünscht und gewollt. Auch mit Blick auf künftige Wählerstimmen.

  81. @ vossy

    Miste, ich kann nicht so gut schreiben wie andere Leute, aber Du hast das geschrieben, was ich eigentlich meinte.

    Wenn Frau Böhmer Anstand hätte, dann würde sie sofort zurücktreten und jegliche Transferleistungen ihres gehassten Wählervolkes ablehnen.

    Gleiches gilt für andere Volksverräter.

    Komischerweise würden die niemals auf das Geld der ‚Nazis‘ verzichten.

    Diese Art von Doppelmoral finde ich einfach nur erbärmlich.

  82. Übrigens: Wie ist denn diese Frau zu ihrem Prof.Dr. gekommen? Kann man diese Titel im Lotto gewinnen oder gibts die im Schlussverkauf?

  83. #38 Lehmann

    Sie haben meine Meinung ausgedrückt, bis auf den Punkt, man kann diese Tragödien nicht verhindern.
    Ich würde hier sagen – grundsätzlich verhindern – trifft es besser.

    Wir können schon etwas tun, den jungen Menschen ein anständiges Leben vorbildhaft vermitteln.

  84. Dieses elende Politikerpack geht mir nur an so was vorbei. Ich denke hier nur an die Opfer.

  85. 1. Dass die Dame mal den einen oder anderen Busfahrer anruft und nachfragt, ob der Täter vielleicht einen Migrationshintergrund haben könnte, dass muss ich wohl nicht befürchten.

    2. Und wenn das Frollein unbedingt Opfer mit Migrationshintergrund haben möchte:
    Morsal Obeidi
    Hatun Sürücü
    Darius Ekbatani
    und noch viele, viele andere mehr.

    Warum werden Sie da nicht aktiv?

  86. Seit wann besuchen denn Migrantenkinder -die von der speziellen Sort- Realschulen oder Gymnasien?
    Insofern war diese Frage vollkommen unerheblich!:-)

  87. Frau Böhmer kann ganz beruhigt sein: es handelte sich lediglich um die Kinder deutscher Steuerkartoffeln, die sich den Buckel krummarbeiten, um staatlich alimentierten Verpflegungsempfängern wie Frau Böhmer das Salär für Dämlichkeiten mit Beamtenstatus zu finanzieren.

  88. #46 klavierspielerin

    sorry , mit verlaub.
    ich glaube , diesen satz hat der herr schmidt damals wirklich ehrlich gemeint.
    und die Deutschland Verrecke90/die Grüninnen haben da mehr anteil dran als die alten haudegen der spd. wohlgemerkt , die von damals.

    heute , gerade heute, wünschte ich mehr Politiker der „Alten Klasse“ ala – H. Schmidt, Späth , auch wenns politische gegner waren – aber die HATTEN NOCH EHRE !.

    Mit den Blarrlappen von heute kann es nur so enden wie die böhmer und das ullachen schmidt es gerade eindrucksvoll bewiesen haben.
    und die große „schleusenöffnung“ begann erst mit rot und grün ! und die bekloppten deutschen wählten die grünen schwachköppe gleich 2 mal!

  89. Hallo,
    was geht bei nach so einem „UNFALL“ in den Köpfen von unseren so genannten Volksvertretern vor? Das es bei viele in der Birne eine große Leere ist merkt man an der Frage dieser unsäglich dummen KUH. Es ist erschreckend das es scheinbar einen Unterschied macht ob man von Linken, Rechten, Gläubigen, CDU, SPD, oder anderen Idioten umgebracht wird, man ist dann wohl in verschiedenen Mass tot!
    Diese Frau ist ein Vorzeigeobjekt für idioloische Verblendung, von ihrer geschmackloser Verblödung mal abgesehenmal abgesehen

  90. Da kann man nur von Glück reden dass der Amokläufer keine Haputschule besucht hat. Ich glaube die „Schätzchenquote“ wäre sicher gewesen, und der Aufschrei des Entsetzens würde uns Wochenlang in den Ohren brennen.

    Ekelhaftes Politiker Gschmeiss. So Volksnah wie seinerzeit King Loui. Man will nur noch kotzen.

  91. Sorry, ich hatte vor lauter eMail-Adresse der Böhmer folgendes vergessen: Ich wurde zwar als einer von drei Spürnasen aufgeführt, der Teilverdienst gehört jedoch nicht mir, sondern HatedSpeech welcher hier einen ganz hervorragenden Artikel dazu geschrieben hat und den ich nur an PI weitergeleitet habe:
    http://hatedspeech.net/?p=177

  92. Da kann man nur von Glück reden dass der Amokläufer keine Haputschule besucht hat.

    Naja , in einer Hauptschule mit dem üblichen Migrantenanteil wäre die Wahrscheinlichkeit recht hoch gewesen das zurück geschossen wird.

  93. „Naja , in einer Hauptschule mit dem üblichen Migrantenanteil wäre die Wahrscheinlichkeit recht hoch gewesen das zurück geschossen wird.

    DER war jetzt echt gut !!! 🙂

  94. @ Mistkerl:

    Das Geld der Steuerkartoffel wird dafür benötigt, die Steuerkartoffel mit eigenen Mitteln zu beseitigen. Was für ein Irrsinn.

    P.S. Da ich gerade sowas ähnliches wie Urlaub habe, lief heute Nachmittag mal der Fernseher. Da sagte doch der Fernsehrichter Alexander Holdt zu zwei Sozialbetrügern, daß jeder Steuerzahler das Recht habe, Sozialbetrüger, da sie aus Steuermitteln finanziert und somit von der Allgemeinheit getragen werden, anzuzeigen. Mein Kommentar zu meinem Mann: Dann müßte man doch auch jeden Tag einen Bundestagsabgeordneten anzeigen, denn die verschleudern unsere Steuergelder auch.

  95. Diese mail habe ich unserer einseitig besogten Integrationsbeauftragten gerade geschickt:

    Sehr geehrte Frau Integrationsbeauftragte Böhmer,

    uns alle erschüttert der jüngste Amoklauf von Winnenden, bei dem vermutlich fünfzehn Menschen und der junge Attentäter ums Leben kamen.
    Jeder einzelne Schüler, jeder einzelne Mensch, der erschossen wurde ist ein tragisches Einzelschicksal, völlig unabhängug von seiner Herkunft.
    Ich empfinde es als taktlos und unsensibel von ihnen, dass sie nur wenige Stunden nach der Tat und ohne direkte Anhaltspunkte öffentlich danach fragen, ob es auch Migrantenkinder getroffen hat.

    Sind tote deutsche Kinder „nicht so schlimm“, Frau Böhmer?

    Natürlich sind sie als Integrationsbeauftragte der Bundesregierung für Migrantenproblematiken zuständig. Was hat aber diese Tat auch nur entfernt mit Integration zu tun?

    Wenn sie sich als Bundesbeauftragte für Integration schon in dieser Angelegenheit und so schnell zu Wort melden, sollte sie doch zunächst einmal der Tod aller getöteten Schüler gleichermassen mit Sorge erfüllen, ob sie Migrationshintergrund haben oder nicht. Warum geistert schon wieder das Wort „Rechtsradikalismus“ zwischen den Zeilen der Presse herum, wenn es auch nicht entfernt Anhaltspunkte dafür gibt?

    NE SUTOR SUPRA CREPIDAM, Frau Integrationsbeauftragte!

    Ihre Reaktion hinterlässt einen faden Beigeschmack.

    MfG, …

    integrationsbeauftragte@bk.bund.de

  96. Welche herbe Entäuschung für den Kampf gegen Rechts.
    Könnte jemand die Frau etwas aufmuntern 🙁

  97. #106 mitte der gesellschaft (12. Mär 2009)

    (…) und die große “schleusenöffnung” begann erst mit rot und grün !

    Diese Meinung hält sich hartnäckig, ist aber falsch! Die größte Zuwanderung fand unter Kohl’s CDU statt – und zwar von 1988 bis 1993: über 7 Millionen!
    „Legalisiert“ wurde ein Großteil dieser Herrschaften dann allerdings dann mit der Reform des Staatsbürgerschaftsrechts durch die rot-grüne Regierung 1998. Übrigens war dies eine der ersten Amtshandlungen die mit der Regierungsübernahme durch rot-grün auf den Weg gebracht wurden. Man muß halt Prioritäten setzen…

  98. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (Foto), soll sich wenige Stunden nach dem Amoklauf erkundigt haben, ob etwa gezielt Migrantenkinder erschossen wurden.


    Hinter dieser verdächtigen Frage kann doch nur eine infame Hoffnung stecken,(ja, man muss es Hoffnung nennen):

    Hätte der Amolkäufer tatsächlich gezielt auf Migrantenkinder geschossen, könnte man einen ausländerfeindlichen, also rechtsradikalen Hintergrund unterstellen.

    Man müsste bei Tim K. also nur noch nach „rechter“ Musik und Naziutensilien (ein Thor Steinar-shirt würde reichen) suchen, und schon wäre der rechtsradikale Amokläufer fertig.
    Das wäre nach dem missglückten Mannichl-Drama doch genau das, was die CDU/CSU im Wahljahr 2009 braucht und was sie krampfhaft sucht:

    Ein weiteres Argument zur Mittelbeschaffung für den „Kampf gegen Rechts“ und ein NPD-Parteiverbot.

    Schlimm, dass man Böhmer solche Motive unterstellen muss, aber es geht leider nicht anders. Ist nur die logische Schlussfolgerung.

    Frau Böhmer sollte sich schämen.

  99. #117 Selberdenker

    Sehr gute mail! Hoffentlich kommt sie bei Frau Böhmer auch an.

    Übrigens, was bedeutet:

    NE SUTOR SUPRA CREPIDAM ?

    (Sind ja nicht alle Lateiner hier)

  100. Das „Muttchen Böhmer“ gehört sofort in einem muselmanischen Altersheim entsorgt.
    Ohne Taschengeld!

  101. Die Frau leidet unter einer in Deutschland nur unter Deutschen sich stark vermehrenden Krankheit: Selbstbeschmutzungssucht.

    Diese Frau braucht Hilfe. Merkt das denn keiner in der Regierung?

  102. @#23 NoDhimmi (12. Mär 2009 21:28)

    Ich hoffe auch, bei ihr kommt noch irgendwas an.

    NE SUTOR SUPRA CREPIDAM (Schuster, bleibe bei deinen Leisten!)

  103. Ich habe diesem schäbigen Waschweib auch mal eine Mail geschrieben.

    Früher habe ich mich immer nur aufgeregt, mittlerweile kriegen diese Politiker jedes Mal eine Mail von mir. Die sollen ruhig wissen, was ich von ihnen halte und ich fühle mich besser, weil der Ärger abgebaut wird.

  104. Die Frau Integrationsministerin soll sich lieber mal erkundigen, ob sich ihre „Schaetze“ bei Begehung vereinzelter Einzelfaelle nicht gezielt Deutsche als Opfer aussuchen.

    Ich habe fertig, gute Nacht, CDU.

  105. #78 Mistkerl

    Es müsste doch mitlerweile jedem klar sein, dass die Politiker uns hassen.

    So hart hätte ich das nie formulieren können. Aber je mehr ich darüber nachdenke . . . könnte was dran sein. . . mit jedem Tag wird für mich die Wahrscheinlichkeit größer, daß es tatsächlich so ist. Da fehlt mir jede Ironie für einen sarkastischen Kommentar.

  106. OT:

    Die SOKO-Mannichl wird von 50 auf 30 Mitarbeiter reduziert!
    Aber 30 sind immer noch 29 zu viel! 🙂

    So verschleudert dieser Staat Steuergelder für die Halluzinationen eines durchgeknallten Kämpfers gegen Rechts!

  107. #120 guderian (12. Mär 2009 21:21)

    “ (…) und die große “schleusenöffnung” begann erst mit rot und grün !

    Diese Meinung hält sich hartnäckig, ist aber falsch! Die größte Zuwanderung fand unter Kohl’s CDU statt – und zwar von 1988 bis 1993: über 7 Millionen!“
    ————————————

    Da haben Sie vollkommen recht. Jede Verherrlichung des saumagenfreßenden Sesselfurzers aus der Pfalz ist völlig unangebracht.

  108. +++eilt+++eilt+++eilt+++eilt+++eilt+++eilt+++

    quasi als antwort auf die boehmerschen ansichten von oben, berichtet fatma blaeser ihre ansichten von der realen schulfront in

    „frau-TV“, wdr, heute, 2200-2230

    “ Geschlechtertrennung an Schulen –
    Zurück in die Vergangenheit ? “

    http://www.wdr.de/tv/frautv/sendungsbeitraege/2009/0312/thema_01.jsp

    „Fatma Sonja Bläser, die im Jahr an über 100 Schulen Vorträge hält, stellt fest, dass die Konflikte nicht ab- sondern zugenommen haben. Für sie ist es ein bedenkliches Zeichen, dass ein Teil der Kinder, die mittlerweile die dritte und vierte Generation der Zuwanderfamilien bilden, immer noch nicht problemlos an einem koedukativen Sportunterricht teilnehmen können. Sie macht in erster Linie das nach wie vor unveränderte konservative, patriarchale Frauenbild muslimischer Eltern dafür verantwortlich.“

  109. Wen umgekehrt ein Migrantenkid Deutsche Mitschueler massakriert haette, waere Boehmer bestimmt die erste, die das als bedeutungslosen Einzelfall abtun wuerde.
    Aber bei einem deutschen Taeter muss natuerlich ein „Nazi“-Hintergrund vorliegen.

  110. @ 123, NoDhimmi

    „Schuster bleib bei deinen Leisten“.

    Ein Grundsatz, der in unserer „heutigen“ Gesellschaft weitgehend nicht berücksichtigt wird …

  111. Neues aus Holland zum designierten Polizeichef Visscher, der wegen fehlenden Migrationshintergrung und wegen falschen Geschlechts nicht ernannt werden sollte.

    Er erklärte die peinliche Ministerin gestern im Parlament, Visscher sei nicht nur deshalb von ihr abgelehnt worden, weil er weder „allochtoon“ (niederländisch polit. korrekt für „mit Migrationshintergrund“) noch weiblich sei, sondern es habe auch noch andere Gründe gegeben. Diese Gründe weigerte sie sich aber zu nennen. Erbärmlicher geht es kaum.

    Heute dann der Rückzieher, Visscher wird doch Polizeichef in Südholland:
    http://www.volkskrant.nl/binnenland/article1162487.ece/Visscher_toch_korpschef_Zuid-Holland

    Gleichzeitig gab sie aber zu verstehen, daß der nächste Polizeichef unbedingt „allochtoon“ oder weiblich sein müsse.
    http://www.volkskrant.nl/binnenland/article1162545.ece/Volgende_politiebaas_is_vrouw_of_allochtoon

  112. #33 LEUKOZYT (12. Mär 2009 21:45)

    „Sie macht in erster Linie das nach wie vor unveränderte konservative, patriarchale Frauenbild muslimischer Eltern dafür verantwortlich.”“

    Nach wie vor unveraendert? Was fuer eine lustige Formulierung.
    Schliesslich war ja ganz klar davon auszugehen, dass die Archao-Zuwanderer bei Einreise unverzueglich zum Feminismus konvertieren.

  113. Frau Böhmers Aussage hat mir schon heute morgen Herzklopfen verursacht, nu habe ich leider schon wieder den nächsten Aufreger. Warum habe ich diesen Artikel nur gelesen?

    Eine tiefe Interessenkluft zwischen einheimischen Medien und Türken

    Seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 19.02.2009 („Soysal“ Rs. C-228/06) berichten die Europaausgaben türkischer Tageszeitungen täglich über die Auswirkungen der Rechtsprechung. Kurz: Türkische Staatsangehörige dürfen wegen Stand-Still-Klausel im Assoziierungsabkommen EWG-Türkei unter Berücksichtigung der Rechtslage am 1.1.1973 ohne Visum nach Deutschland einreisen.

    weiter:

    http://www.migazin.de/2009/03/12/eine-tiefe-interessenkluft-zwischen-einheimischen-medien-und-turken/

  114. #125 RadikalDemokrat (12. Mär 2009 21:32)

    Die Frau leidet unter einer in Deutschland nur unter Deutschen sich stark vermehrenden Krankheit: Selbstbeschmutzungssucht.

    Diese Frau braucht Hilfe. Merkt das denn keiner in der Regierung?>

    Sie müssen es so sehen: Diese Krankheit ist die Qualifikation, die ein deutscher Politiker mitbringen muß, um Bestandteil der politischen Klasse zu werden. Aus diesem Blickwinkel betrachtet, findet sie sich bei unserer werten Regierung in allerbester Gesellschaft.

  115. DPA-Meldung vom 12.03.2009, 21:28 Uhr

    Amoklauf vielleicht doch nicht angekündigt

    Winnenden (dpa) – Tim K. hat seinen Amoklauf in Winnenden womöglich doch nicht vorab im Internet angekündigt. Die Annahme der Ermittler, die Ankündigung der Bluttat in einem Internet-Chat sei auf dem Computer des 17-Jährigen geschrieben worden, habe sich als falsch herausgestellt. Das sagte ein Sprecher der Polizei Waiblingen. Es gebe derzeit keinen Beweis, dass Tim K. diesen Eintrag selbst verfasst habe.

    © dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Direkt-Link: http://www.derNewsticker.de/news.php?id=94277

  116. Dafür waren 8 von 9 Kindern weiblich. Vor 20 Jahren wäre das noch ein klarer Fall von Antifeminismus gewesen. Zu dumm dass nicht mehr die Frauen, sondern die Migranten die Lieblinge der Links-Grünen sind.

  117. Ich denke bei den Äußerungen der Frau Böhmer
    geht es weniger um Selbstbeschmutzung oder derartiges , sondern die Aussagen lassen weitaus tiefer blicken:

    Die Leute in den entsprechenden Positionen
    -> Laschet,Böhmer,Schäuble usw. wissen ganz
    genau welche Spannungen es mittlerweile in
    unserer Gesellschaft gibt.
    Letztendlich stehen deren öffentliche Statements (…mehr Zeit, Toleranz , Frieden…)im totalen Widerspruch zu den
    Erkenntnissen und zu der realen Situation im Land.
    Wenn Frau Böhmers Interesse zuallererst
    nur darauf abzielt , zu erfahren ob es hier eine ethnisch-kulturelle Komponente gibt,
    ist ihr Sorge nichts mehr als ein Offenbarungseid, der das absolutes Gegenteil ihrer sonstigen Schönmalerei darstellt.

  118. @ Mistkerl, Excalibur

    Es ist in der Tat so. Ein großer Teil der Politiker, wenn nicht sogar die Mehrheit, wird nicht Politiker, um für uns einzutreten und unsere Interessen zu vertreten oder gar funktionierende Rahmenbedingungen für das Funktionieren eines Staates zu schaffen, sondern um die Bevölkerung zu bevormunden, ihr ENDLOS Vorschriften zu machen, sie zu gängeln und auszuquetschen und zur Krönung auch noch zu ERZIEHEN.

    Das drückt sich auch in dem Statement von Frau Böhmer aus: als Deutscher sollst Du funktionieren, Geld erwirtschaften und ansonsten schön die Schnauze halten. So einfach ist das.

    Ich glaube sogar, dass da auch der Verbindungspunkt bei Tim K. lag – diese ganzen Werte von Fleiß, Leistungsbereitschaft, Rechtschaffenheit usw., die Dir als Deutschem abverlangt werden, werden im Endeffekt gegen Dich gerichtet: Aufmerksamkeit und letztlich auch Geld bekommen die, die die Sau rauslassen und alle diese Werte nicht vertreten.

    Ich glaube Jugendliche und Kinder spüren diese Schizophrenie sehr gravierend und ich glaube auch, dass viele damit nicht mehr klarkommen. Sie verhalten sich anständig, friedlich, sind einigermaßen fleißig, leistungsbereit usw. – und werden am Ende behandelt wie die letzten Loser, bekommen keinerlei Förderung, Belohnung, keine Aufmerksamkeit und dürfen sich noch verprügeln, abziehen und demütigen lassen.

    Mit Ballerspielen hat das alles überhaupt nichts zu tun, das ist nur ein Symptom der Krankheit.

  119. Rollen Sie bitte zum Artikel „An alle, die es etwas angeht“ (14.02.2007) und drücken Sie bitte nach der Lektüre der Zeilen den Pfeil am Lautsprechersymbol.

    zappi.wordpress.com/2007/page/31/

    So, nu weiß Frau Böhmer Bescheid ….

  120. @“Amoklauf vielleicht doch nicht angekündigt“

    SPIEGEL-Online titelt:
    „Minister verbreitete Fehlinformation über Amok-Ankündigung im Internet“
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,613038,00.html

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:
    Der Minister hat also die Fehlinformation verbreitet! Seiten wie SpiegelOnline haben mit der Veröffentlichung dieser Fehlinformation natürlich Garnichts zu tun…

  121. @ #35 klandestina (12. Mär 2009 21:55)

    Von dieser EuGH-Entscheidung wußte ich bis dato auch noch nichts. In diesem Zusammenhang möchte ich aber nochmal darauf hinweisen was ich gestern an anderer Stelle über die Libertas-Gründung geschrieben habe – unter anderem zur Rechtsprechungspraxis des EuGH und dem Lissabonvertrag (speziell Art. 63a zur Einwanderungspolitik):
    ———————————————-
    #27 guderian (11. Mär 2009 23:06)

    Denke der Artikel und speziell Absatz 1 ist in seiner Aussage doch eindeutig.

    “GEMEINSAME Einwanderungspolitik” bedeutet eine Abtretung der alleinigen nationalen (Gesetzgebungs-) Kompetenz auf diesem Gebiet und Übertragung selbiger auf die europäischen Union. Ergo schwinden Einflußmöglichkeiten auf nationalstaatlicher Ebene eine EIGENE Einwanderungspolitik zu betreiben.

    Für die Entwicklung des Europarechts sind solche Passagen stets richtungsweisend gewesen. (siehe Ableitung etlicher Prinzipien aus dem “Binnenmarktprinzip” wie z.B. Niederlassungsfreiheit etc.) Hinzu kommt die “Rechtsprechung” des EuGH, der die Kompetenzen der EU stets extensiv erweitert hat – zum Nachteil der nationalen Einflußmöglichkeiten. (dies ist beinahe täglich in seinen Entscheidungen abzulesen).
    Und nebenbei bemerkt, bei dem prognostizierten Rückgang der Bevölkerungen in Europa bis zum Jahr 2030 und der damit verbundenen Abnahme der wirtschaftlichen Bedeutung Europas wird die EU mit Sicherheit die Karte “Einwanderung” spielen. Und die Islamisierung wird das mitnichten stoppen!

    ———————————————

    Im Lissabon-Vertrag wird dies noch manifestiert, da das EuGH dann entgültig das BVerfG als höchstes Gericht ablöst. Rechtschutz ade! Und das EuGH entscheidet im Zweifel oder besser gesagt IMMER pro Kompetenzerweiterung, weil es als Integrationsmotor in seinem ureigensten Interesse liegt. Dies gilt es dringend zu verhindern!! (und Libertas könnte wahrscheinlich die einzig wahrnehmbare Stimme Deutschlands bei den Europawahlen sein)
    Daß eine derartige Meldung in Deutschland untergeht ist bezeichnend und deutet jetzt schon darauf hin mit welcher Masche Propagandamaschinerie am laufen gehalten werden wird.

  122. #87 #99 Ihr habe ja recht, wollte nur mal zeigen, was für meineidige Verbrecher dieses Land führte und das Ergebnis sieht man ja heute.
    #102Übrigens: Wie ist denn diese Frau zu ihrem Prof.Dr. gekommen? Kann man diese Titel im Lotto gewinnen oder gibts die im Schlussverkauf?
    zwar gibt das nicht im Schlussverkeuf auch nicht auf dem Krabbeltisch zu kaufen sondern diese meisten Dr und Porf. stammen aus der Fälscherwerkstatt der Stasi.

  123. Die Integrationsbeauftrgte der Bundesregierung, Maria Böhmer wünsche ich ja nichts schlechtes aber so eine gutes Erlebnis dieser Gutmenschen wie die Opfer auf den U-Bahnhof in Berlin. Bestimmt wird sich dann ihre Meinung ändern oder schlimmer werden

    Aber mal was anderes, wir sollten diese Politiker auswechseln bevor sie uns austauschen.

  124. Wir stehen vor Wahlen! Da ist den Politikern jedes Mittel recht, um auf sich Aufmerksam zu machen.

    Natürlich werden die Migrantendeutschen sich dankbar daran erinnern, daß die Frau Böhmer aus Ludwigshafen/Rhein ihre Gedanken sorgenvoll sofort auf sie gerichtet hat.

    Aber 1 zu 14 ist doch wohl auch für Türken hinnehmbar – oder?

  125. Eine gewisse Fassungslosigkeit packte mich, als ich die heutigen Meldungen über Schäuble und Böhmer las.
    Okay, es reicht jetzt endgültig: Liebe Mitglieder der CDU oder CSU und liebe Mitbürger, die ihr trotz der ganzen Peinlichkeiten ernsthaft daran denkt, diese Parteien zu wählen, bitte legt sofort sämtliche Gegenstände aus der Hand und begebt euch unverzüglich zur nächsten Nervenheilanstalt.
    Sagt am Eingang einfach, ein PI Leser hätte euch geschickt, die wissen dann schon, was zu tun ist.

  126. Sehr geehrte Frau Boehmer.

    Ich zitiere aus http://www.pi-news.net:

    Die Integrationsbeauftrgte der Bundesregierung, Maria Boehmer (Foto), soll sich wenige Stunden nach dem Amoklauf erkundigt haben, ob etwa gezielt Migrantenkinder erschossen wurden. “Leider” gibt es keinen Hinweis auf einen rechtsextremistischen Hintergrund, so dass die Tat nicht als Beweis fuer einen verstaerkt zu fuehrenden Kampf gegen Rechts™ genutzt werden kann.

    Bislang sei jedoch nichts gefunden worden, “was auf Auslaenderfeindlichkeit und Rechtsextremismus hindeutet”, hieß es in Sicherheitskreisen, “doch wir gehen auch dem mit großer Sorgfalt nach”.

    Die Aeußerung Frau Boehmers macht uns fassungslos. Als waeren deutsche Opfer nur die Haelfte wert, und als waeren nicht in der Regel die Deutschen die Opfer von Migrantengewalt, nicht umgekehrt. Es ist schlicht unvorstellbar, dass nicht einmal solch eine grauenvolle Tat Politiker in ihrem Verlangen stoppen kann, auf das eigene Land zu spucken, dass vielmehr versucht wird, sie als Mittel zum Zweck zu missbrauchen.

    ———

    Eigentlich braucht man dem nichts mehr hinzuzufuegen.
    Sie kranken an einer irrationalen Rechtsphobie und verhalten sich
    Dementsprechenden peinlich und schmachvoll gegenueber den eigenen Buergern des Anstandes, die Kuehe die man nach belieben melken und dafuer bei jeder sich bietenden Gelegenheit ins Eck stellen und beschimpfen kann.

    Wir einfachen Menschen kriegen mit solchen Leuten in der Politik einen verdammt bitteren Magen.

    Herbert Pedron
    Prag
    http://ogmiostube.blogspot.com/

  127. #157 Wueterich

    Nervenheilanstalt?
    Optimist.
    Klinik für Psychatrie, geschlossene Abteilung !

  128. Im Stuttgarter Raum haben 40% der Bevölkerung einen „Migrationshintergrund“. Bei Schulen ist der Ausländer-Anteil meist nochmal deutlich höher als in der Gesamtbevölkerung, da Deutsche weniger Kinder haben als gewissen andere Bevölkerungsgruppen. Man kann also davon ausgehen, dass knapp 50% der Kinder dieser Schule einen Migrationshintergrund haben.

    Somit läge der statistische Erwartungswert bei 16 Opfern bei 8 Deutschen(7 ohne den Täter) und 8 Ausländerkindern.

    Betrachtet man die Herkunft der Opfer muss man nach Logik linkgrüner auf ein deutschenfeindliches Motiv spekulieren.
    Vielleicht waren auch überdurchschnittlich viele Kinder aus Hartz-IV Familien darunter, der Vater des Täters ist dagegen ein Unternehmer, also vielleicht ein Verbrechen eines Bonzen aus „Armenhass“?

    Auch bei den Reaktionen von Politik und Medien kommt man aus dem Stauen nicht heraus. Ein Verbot von Ego-Shootern und Handfeuerwaffen in Privatbesitz wird diskutiert.

    Macht jemand mal auf erhöhte Migrantengewalt aufmerksam ist er gleich ein Populist, der Vorurteile schürt und „Einzelfälle“ überbewertet.
    Aber bei einem derartigen tatsächlichen Einzelfall (der Gott sei dank „nur“ alle paar Jahre vorkommt) ist es plötzlich legitim Computerspiele und Waffenbesitzer pauschal als potentielle Massenmörder anzusehen, gegen die etwas unternommen werden muss.

  129. Naja, das ist halt ihr Job…würde ich jetzt so nicht auf die Spitze treiben…
    Zudem widerstrebt es mir, daß aus dem Tod so vieler Unschuldiger politisches Kapital (gleich welcher Seite) geschlagen wird.
    Theoretisch: Allerdings halte ich die Frage nach „Migrantenkindern“ für rassistisch, da ja die wohl gemeinte Zielgruppe die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Die Nazikeule funktioniert nämlich auch andersherum: Wer gleich bei optisch nicht eingeborenen Westeuropäern als Gewaltopfer nach einem fremdenfeindlichen Hintergrund fragt, grenzt diese damit aus – und zementiert damit das, was zu bekämpfen er vorgibt.

  130. Von: http://www.maria-boehmer.de/start.oscms/0,18,164.html , „über mich“

    „Man muß im Leben immer für neue Anfänge sorgen“

    Monika Maron

    Für neue Anfänge kann nur derjenige sorgen, der stets dankbar zurückblickt auf das Erreichte. Denn nur wer seine Wurzeln kennt und sich auf sie besinnt, kann eine gute Politik machen.

    Geboren wurde ich im April 1950 in Mainz. Ich studierte Mathematik, Pädagogik, Physik und Politikwissenschaften und promovierte im Fach Pädagogik. Für meine Dissertation wurde mir 1975 der internationale Preis „Zur Pädagogik der Gegenwart“ in Wien überreicht. Nach der Promotion entschied ich mich zunächst für die universitäre Laufbahn. Ich begann als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mainz, wo ich nach Forschungsaufenthalten in Cambridge und Augsburg 1982 habilitiert wurde.

    Im Anschluß sorgte ich für einen ersten Neuanfang, der mein Leben in eine völlig andere Richtung lenkte: Mein Weg führte mich in die Politik. Das Anliegen, Dinge bewegen und anpacken zu wollen, von denen ich überzeugt bin, half mir dabei. Von 1982–1990 war ich Landesfrauenbeauftragte in Rheinland-Pfalz. Heute bin ich Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Ich bin Mitglied der CDU, gehöre dem Präsidium der CDU an und bin Bundesvorsitzende der Frauen Union.

    Ein virtueller Brief:

    Verehrte Frau Professorin,

    falls die Meldung über Ihre Anfrage in BW
    (http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/Amoklauf-Winnenden;art1117,2749177 )
    korrekt ist, dann darf ich Sie dringendst bitten, Ihrem selbstgewählten Motto zu folgen.
    Machen Sie einen Neuanfang:
    – Geben Sie Ihre (deutschen) akademischen Titel zurück.
    (Es ist eine Zumutung für jede/n promovierte/n bzw habilitierte/n Mitbürger/In.)
    – Oder besser: Treten Sie aus der Deutschen Gemeinschaft/dem Staat aus; d.h. geben Sie Ihre Wurzeln, Ihren Pass/PersAusweis ab und erklären sich xyz/staatenlos. (oder was auch immer).

    Ein Teil Ihrer Statements, inkl. dem (ev.) neuesten, sind einfach unerträglich.
    Nachträglich bedauere ich, dass ich diesem Land als Offizier freiwillig (und überzeugt) vor langer Zeit gedient habe; jetzt überlege ich, sogar als Renter noch auszuwandern.
    Meinen Kindern hatte ich dringenst empfohlen, dieses Land zu verlassen.
    (Sohn bereits in CH/JungProf; Tochter in ~180 Tagen woanders)

    Mit geringer Hochachtung
    Ein zahlender (Noch)Bürger

  131. Habe so eben dieser „Netten“ „Dame“ folgende Meil geschickt mit Anhänger welche die Ausagen der Kanzler beinhalten und das der Schulbehörde islamischer Wanzen. Sehr geehrt kann ich hier getrost weglassen.

    Wie wäre es wenn es einen Bundesbeauftragten für das Deutsche Volk geben würde oder sind sie mit einem Türken scheinverheiratet, das sie sich so über den Deutschen unwilligen verärgert, das diese nicht bereit sind dieses Land diesen Türkischen Bastarden, Gewalttätern überlassen wollen. Ich würde sie in einer Idiotenanstalt lebenslänglich einsperren lassen, wenn ich das könnte. Denn wie sie und ihre Genossen sich dafür stank machen, der Türkischen militärähnlichen Invasion unterstützen, obwohl diese für allen normal entwickelten Personen sichtbar sind, haben sie nicht nur Tomaten auf die Augen sondern scheinen außerdem auch noch taub zu sein. Den für die Belange des Deutschen Volkes, habe sie weder einen Verstand noch wollen sie nicht auf die sich immer mehr abzuzeichnenden Katastrophe aufmerksam werden. Bekommen sie von diesem Islamischen gewaltverbherrlichen Mistvolk dafür bezahlt? Das sie das Deutsche Volk ausrotten wollen oder sind sie bereits zu den Islam konvertiert. Die Stimmung im Volk verschlechtert sich zusehens und so wie es scheint ist die Tendenz bereits auf dem Vormarsch zu einem Bürgerkrieg. Bin leider fiel zu krank und zu alt, sonst wäre ich dabei um ein Maschienen gewehr zu bedienen. Hätte dann eine Freude daran solche Vaterlandsverräter mit etwas Blei zu kitzeln. Wie es scheint, habe sie so wie alle Abgeordneten geschworen was sie zu leiten haben und deshalb zum Meineidsverbrecher geworden. Haben vergessen das sie von dem Volk bezahlt werden das sie missbrauchen. Ausrotten wollen. Schon jetzt ist die Mehrzahl in den Klassen der Schulen Ausländer und Deutsche kaum noch vorhanden. So wird es sehr bald sein, das Deutschland mit Ihrer Hilfe Islamisch werden wird, sich in die Steinzeit zurück versetzt wird. Genauso unverschämt wie auch Schäuble dieses Land dem Untergang preisgeben will.

    So wünsche ich ihnen das sie ebenfalls zu den „begünstigten der Islamischen Gutmenschen“ werdet. Wie die man auf der Straße überfällt. Auf der U-Bahn zusammenschlägt und diese Politiker lassen diese Opfer im Stich nicht einmal eine Verschärfung gegen diese Bastarde wird in Augenschein genommen. Mein Hass gilt ihnen, so auch alle diese Vaterlandverräter, wie es immer lauter beim mißbrauchten Volk wird. Sie und ihre Genossen sind die Ursache und die Erzeuger der von euch bekämpften Ausländerfeindlichkeit. Nicht das Deutsche Volk ist an begangenen Übergriffe auf Ausländer schuld, sondern sie mit ihrer ganzen rot lackierten Faschisten Bande. Woher haben sie ihren Dr. und den Prof. , bestimmt aus der Fälscherwerkstatt der Stasi. Denn eine Person, welche diese Titel auf ehrliche Weise erworben hat, würde es nicht wagen, sich mit einer solchen Deutsch-Feindlichkeit befassen.

    Hier in Berlin leben bereits über 180 verschiedene ausländische Nationalitäten, aber keine von denen ist so verbrecherisch wie der Islam, der sich nur hinter dem Begriff einer Religion versteckt, aber bei weiten keine ist.

  132. Off topic:

    In der Phoenix-Runde wurde über „populistische“ Parteien und wie man sie am besten bekämpfen könnte, diskutiert.

    Wer wissen will, wie der Krampf gegen Rechts in den Medien funkioniert, sollte sich diese Sendung unbedingt anschauen.

    Insgesamt ein weiterer Beweis dafür, dass das Deutsche Fernsehen von der Ideologie der 68er beherrscht wird.

  133. @ #162 Andromeda (12. Mär 2009 23:08)
    Sry, missing „d“. 🙂
    „PreView for 2 (two) minutes wanted“.

  134. Also, mich interessiert schon, auf wen der Amok Läufer geschossen hat, offensichtlich hat er eine Auswahl getroffen. Denn seinen langjährigen Kumpel, bereits aus Kindergartenzeit sah er, hat aber dann die Waffe in eine andere Richtung gehalten. Scheinbar hat er doch noch Gefühle gehabt dafür, wen er ermordern will. Seinem Ex-Kumpel wollte er keine Kugel in den Körper jagen. Dafür schoss er auf sechs andere in diesem Raum. Wen also bestrafte Tim K., wer waren seine Opfer ? Das würde mir mehr über das Motiv von Tim K. verraten.

  135. Die Integrationsbeauftragte Böhmer hat so wenig zu tun in ihrem Amt, dass sie krampfhaft nach Arbeit suchen muss und dadurch eine Peinlichkeit nach der anderen begeht. Die Integration kommt ja auch keinen Schritt voran und rechtsradikale Überfälle, die die Angelegenheit etwas spannender machen würden, lassen auf sich warten.

  136. Das habe ich gerade nach Berlin geschrieben: Werte Frau Böhmer,
    aus der Presse habe ich entnommen, dass Sie sich um die Opfer in Winnenden Sorgen hinsichtlich ihrer ethnischen Herkunft machen. Es sind Menschen gestorben, die keine Schuld auf sich luden. Es sind Menschen Opfer eines Wahnsinnigen geworden. Wahnsinn kennt leider keine Grenzen. Wahnsinn kennt auch keine Herkunft und auch leider keinen Glauben. Behördlich und parteilich geduldeter Wahnsinn hat aber auch einen Namen.
    Teilen Sie bitte daher Ihrer Chefin mit, Ihre polarisierten Sorgen sind unpassend. Ihre Falschen Sorgen kosten weitere 5 % Wählerstimmen.
    Auch und gerade wegen Ihren falschen Sorgen wünsche ich Ihnen einen gesegneten Wahlkampf!

    ThS

  137. Schäuble und Böhmer!!!!!

    Herr, erlöse uns von den beiden, bitte….bitte….

    Lass einfach etwas geschehen……..und wenn´s auch nur ein Wunder sein sollte.

  138. Das ist fast so gut wie der Spruch von Nargess Eskandari-Grünberg:
    Wenn Ihnen die Moschee nicht paßt, müssen Sie wegziehen!

    Heute

    Maria Böhmer (Nach dem Realschulmassaker von Windenen)
    Leider gibt es keinen Hinweis auf einen rechtsextremistischen Hintergrund

  139. So wie die Lady aussieht, stelle ich mir eine typisch deutsche BDM Frau im 3.Reich vor. Vom Äusserlichen passt sie vorzüglich zu Steinmeier. :mrgreen:

  140. #140 Klandestina

    Diesen Artikel würde ich nicht nur als Aufreger bezeichnen, es ist ein Hammer:

    !!!
    Aufgrund eines EuGH Urteils vom 19.02.09 brauchen Türken kein Visum mehr für Deutschland!
    Die befürchtete große Zuwanderungswelle rollt also nicht erst nach einem EU-Beitritt, die Türken können ab sofort ihre Koffer packen.
    !!!

    Zitat

    Über diese für Türken äußerst wichtige Entscheidung des EuGH wurde mit allen Facetten berichtet. Experten, Betroffene wie offizielle Stellungnahmen aus Regierungskreisen wurden gehört und zitiert. Die gesamte deutsche Presselandschaft ließ die Entscheidung – trotz weitreichender Folgen – jedoch unbeachtet – von juristischen Fachzeitschriften mal abgesehen.

    Richtig ist:
    Die gesamte deutsche Presselandschaft ließ diese Entscheidung nicht trotz, sondern wegen der weitreichenden Folgen unbeachtet. Dieses Urteil wurde aus gutem Grund totgeschwiegen.

    Die Medien versuchen, diese Entscheidung des EuGH den Deutschen offenbar zu verheimlichen, weil alle getroffenen Maßnahmen zur Begrenzung des Türkenzuzugs (u.a. Ehegattennachzug) durch diese Entscheidung sinnlos geworden sind.
    Und das ist das Letzte, was die Etablierten im Wahljahr 2009 gebrauchen können.

    http://www.migazin.de/2009/03/12/eine-tiefe-interessenkluft-zwischen-einheimischen-medien-und-turken/
    ___________

    @PI
    Hier ist mal wieder Aufklärungsarbeit angesagt, weil die MSM versagen!

  141. #3 Altsachse

    Das was hier völlig hysterisch von Statten geht entspricht dem Zustand unserer derzeitigen Gesellschaft,ich werde mich nicht in verlogenen Beileidsbekundungen sielen wie unsere Presseschweine ,vor Geilheit nach dem besten Screenshot dürstend ,allen Anstand negierend ,versuchend wenn möglich, durch den Schornstein der Familie des kranken Jungen, die verkaufswirksamsten Bilder als erster zu bekommen.Dieser Vorfall sollte uns eigentlich allen zeigen zu was unsere ,in einer Demokratie unverzichtbaren Macht ,die Presse, fähig ist.Schande über euch heuchelnden Pressehuren ,Schande über euer Unvermögen solche schlimmen Tragödien als solche einzuordnen ,Schande über euren Berufsstand ,der früher ehrbar war aber jetzt nur verkommene Sensationshuren wie euch ans Licht zerrt .Ihr kennt eure Macht nur all zu gut ,aber vertraut nicht auf ewig darauf,ihr Pack.Und glaubt uns ,auch wenn ihr uns in weinseliger Runde verlacht,wir sind der kategorische Imperativ.

  142. Ich wundere mich, daß dies bei so vielen Kommentaren noch nicht gekommen ist:

    Bislang ist ein rechtsextremer Zusammenhang von den Behörden verneint worden. Bei so viel Interesse gewisser Politiker wird das sicher nicht lange auf sich warten lassen.

    Da wird die Polizei bestimmt die History des Browsers untersuchen und auf wundersame Weise findet sich da pi-news.net . Edathy und Co. werden jubeln. Nicht nur Schützenvereine und Killerspiele waren nämlich schuld, sondern auch HASS-Seiten!
    Bin mir sicher, daß einige Blogwarte schon davon träumen. 😉

  143. In Holland ist wegen dieser EuGH-Entscheidung jetzt Hektik ausgebrochen:

    http://www.migazin.de/2009/03/12/presseschau-turkische-presse-vom-12032009-amoklauf-in-winnenden-eugh-visaurteil-gunter-beckstein/

    Der frühere bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein dagegen bejubelt die Entscheidung: Er habe die Visaregelungen für Türken immer schon für falsch gehalten.

    Leider hat dieser scheinheilige Tropf dies dem blöden bayerischen Wahlvolk nie erzählt, sonst wäre die CSU schon viel früher abgestürzt. Diese Verlogenheit wird der CSU bei der Euzropawahl den Rest geben!

  144. #22 NoDhimmi Deine Meldung passt zu einer Maßnahmen und Gesetze für eine massive Flut dieses Jahr aus der 3ten Welt nach de. wir werden noch vor den Wahlen überrant könnte man meinen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,608466,00.html
    Europäischer Gerichtshof verbessert Schutz für Flüchtlinge

    Gute Nachricht für Flüchtlinge aus Bürgerkriegsländern: Um in Europa Asyl zu bekommen, müssen sie künftig nicht mehr beweisen, dass ihnen in ihrer Heimat persönliche Gefahr droht.

  145. Viele denken hier, die Böhmer hat auf ausländische Opfer „gehofft“ um weiter auf Rechts einzuschlagen, dass glaube ich nicht, denke es ist sehr viel schlimmer, in den Augen dieser Frau (und auch der meisten anderen Politiker alla Roth, Edathy, Schramma, Süssmuth usw.) sind deutsche Kinder bzw. Erwachsene einfach nicht soviel Wert wie Ausländer, die wird sich gefreut haben, dass nur Deutsche getötet wurden.

  146. Ihr habt es sicher schon entdeckt.
    Wenn nicht, eben im TV gesehen. ich war ganz erleichtert.
    Unser Lieblingsschild:

    WARUM?

    Gute Nacht und so long

  147. #169 NoDhimmi (12. Mär 2009 23:47)
    #140 Klandestina

    Wieso erstaunt Sie das eigentlich, dass das so kommt, wissen wir doch alle seit der Barcelona Deklaration. Es kann noch niemand annehmen, dass die EU die Vereinbarungen mit islamischen Staaten zum Spass geschlossen hat.

  148. Ich glaube sogar, dass da auch der Verbindungspunkt bei Tim K. lag – diese ganzen Werte von Fleiß, Leistungsbereitschaft, Rechtschaffenheit usw., die Dir als Deutschem abverlangt werden, werden im Endeffekt gegen Dich gerichtet: Aufmerksamkeit und letztlich auch Geld bekommen die, die die Sau rauslassen und alle diese Werte nicht vertreten.

    Ich glaube Jugendliche und Kinder spüren diese Schizophrenie sehr gravierend und ich glaube auch, dass viele damit nicht mehr klarkommen. Sie verhalten sich anständig, friedlich, sind einigermaßen fleißig, leistungsbereit usw. – und werden am Ende behandelt wie die letzten Loser, bekommen keinerlei Förderung, Belohnung, keine Aufmerksamkeit und dürfen sich noch verprügeln, abziehen und demütigen lassen.

    Mit Ballerspielen hat das alles überhaupt nichts zu tun, das ist nur ein Symptom der Krankheit.

    Ich glaube der Beitrag von
    #Paula (12. Mär 2009 22:04)#
    trifft den Nagel auf den Kopf.

    Die deutsche Gesellschaft ist krank. Sehr krank. Sie hat Krebs im fortgeschrittenen Stadium. Und die Krebsgeschwüre haben Namen!

    Sie heißen Böhmer, Schäuble, Roth, Beck, Steinmeier, u.s.w.

    Wer will kann die Liste beliebig weiterführen.

  149. da hier gerade von FrauTV die Rede war (eine Sendung des Westdeutschen Dhimmi Rundfunks, WDR) ich hab mich da eben mal eingebracht (s.o.)

    vielleicht als Beispiel, wie man auf Gutmenschenplattformen provoziert ohne ignoriert/zensiert zu werden: einfach den dreisten Mohamedaner raushängen lassen, der steht ja bekanntlich unter Naturschutz:

    „12. März 2009 23:30 schrieb anonym (29 J)

    Hallo FrauTV, ich weiss gar nicht was ihr auf einmal habt? Die Anpassung der deutschen Gesellschaft an das islamische Wertesystem ist doch politisch so gewollt! Die Geschlechterapartheit zB. ist integraler Bestandteil der islamischen Kultur, wollt ihr die den Moslems etwa abgewöhnen, wollt ihr sie umerziehen? Das finde ich reichlich unverschämt! Ich habe allergrösstes Verständnis für Moslems, die sich sowas nicht bieten lassen. Ihr könnt doch nicht laut JA schreien zu immer mehr, immer grösseren Moscheen und euch dann wundern, wenn unsere islam. Mitbürger das umsetzen was dort gepredigt wird! Die Integration in den Islam ist eine Einbahnstrasse, Islam heisst schließlich „Unterwerfung“ . Schminkt euch die Idee von einem gemässigten oder moderaten Euro-Islam-light ab! sowas gibt es nicht, es gibt nur einen Islam und der hat unmissverständliche Regeln. Wer das nicht möchte, wer mit Rechtgläubigen nicht zusammen leben will, der soll gefälligst wegziehen aus Deutschland.

    Ihr müsst euch schon entscheiden was ihr wollt…“

    http://www.wdr.de/tv/frautv/gaestebuch_3.jsp

    😉

  150. NoDhimmi

    Hier ist mal wieder Aufklärungsarbeit angesagt, weil die MSM versagen!

    Die MSM versagen nicht. Die MSM haben sich auf dem Symposium in Moskau verpflichtet, den Mund zu halten, bei allem, was die Bevölkerung
    „beunruhigen“ könnte und was letztendlich dann dazu beitragen könnte, dass die Bevölkerung früher aufwacht, als die Gesetze durchgepaukt sind.
    http://balder.org/articles/hatespeech/pdf/Moscow-Workshop-Co-Self-Regulation-Bodies-in-the-Mass-Media.pdf

  151. # 30 Unrein, sehr gut. Der dreiste Musel muß noch viel aggressiver rüberkommen in diesen Foren für geistig onanierende Gutmenschen.

    Nur so werden diese wach. Ich werde auch mal einige Texte posten, als Musel hat man ja scheinbar wirklich Narrenfreiheit

  152. Irgendwie sind die sich in der CDU überhaupt nicht mehr einig. Da verbietet die CDU-geführte Landesregierung NRW´s, den Migrationshintergrund von Verbrechern zu benennen, weil es ja angeblich egal ist, woher die Verbrecher stammen.

    Und jetzt scheint die Böhmersche plötzlich vom Gegenteil überzeugt zu sein, wenn es um Opfer geht. Dann sei die Herkunft des Menschen von Interesse. Von welchem denn genau, Frau Böhmer? Welches Interesse kann die Öffwentlichkeit reiten, die Nationalität der Opfer zu erfahren?????

  153. Bei der PDF-Datei muss zum anschauen der Name geändert werden, auf die Endung pdf. Also von ….workshop.pdf.de auf workshop.pdf

    Sonst erkennt der Rechner die PDF-Datei nicht.

  154. #2 die klavierspielerin
    Übrigens: Wie ist denn diese Frau zu ihrem Prof.Dr. gekommen? Kann man diese Titel im Lotto gewinnen oder gibts die im Schlussverkauf?

    Die ist mit der gleichen Methode zu ihren akademischen Titeln gekommen, wie wahrscheinlich unsere „geniale“ Physikerin zu ihrem Dr. rer. Nat. kam.

    Formalistisches Lernen und Auswendiglernen und was dann noch fehlt, wird durch Vitamin B und dem „richtigen“ Parteibuch ersetzt.

    Während meines Studiums hatte ich einen bekennden SOZEN als Professor, der jedem Linken und auch Migranten zum Dr. verhalf, obwohl einige Kandidaten dafür offensichtlich nicht die intellektuelle Eignung hatten.

    Bei einigen CDU Profs läuft das garantiert ähnlich.

    Unsere Profs haben da schon einige Freiheiten, die sie zu nutzen verstehn.

  155. Sorry gute Frau Böhmer,

    das ist doch schon ein krankhafter Reflex. Das Denken und Fühlen für das Leid der Opfer und Angehörigen ausgeschaltet und gleich in einseitige politische Ideologie umgeleitet.

    Das ist wirklich mehr als krank!

  156. #26 die klavierspielerin (12. Mär 2009 19:14) #17 Erdbeerhase:

    … Ich weiß nur nicht, ob ich dieser Frau ne Mail schicken soll. Es könnte gut möglich sein, dass ich dabei Dinge von mir gebe, die mir einen Hubschrauberflug nach Karlsruhe mit Hand- und Fußfesseln sowie Binde vor den Augen einbringen wird.

    Ich habe eine Mail losgelassen, eine die meinen Lebensgrundsätzen zuwider läuft. Ich habe sie als Schlampe und dreckige Hure tituliert. Denn genau das ist sie.

    Obwohl ich weiß, was in dem Land dort gespielt wird – deswegen bin ich ja ausgewandert – hat dieser Beitrag mein Blut wirklich in Wallungen versetzt. Zum Glück finanziere ich das Pack nicht mehr – sowohl die Volksschädlinge wie die Schätzchen. Wandert aus, solange Ihr noch könnt.

    Zur Erinnerung:

    http://www.pi-news.net/2009/02/deutschland-land-der-deutschen/

    http://www.pi-news.net/2009/02/offener-brief-an-wolfgang-schaeuble-aus-thailand/

  157. #185 unrein (13. Mär 2009 00:37)

    Mit gefällt dieser kleine Orcan Eskandhari-Grünberg, die linkgsrüne Politik würgt äähh wirkt:

    http://www.wdr.de/tv/frautv/gaestebuch_3.jsp?buch=363&seite=2&status=0

    13. März 2009 01:11 schrieb Orcan (25 J)

    Janine (24 J) Tut mir leid, aber Sie lügen leider. Wir Muslime passen uns in Deutschland genug an, aber ihr Deutsche passt Euch uns nicht an. Deswegen sind wir Außenseiter. Unsere Umma verpflichtet uns Muslime, daß Deutschland ein multikulturelles Land wird, indem der Islam sagen darf, was er möchte. Und wem ein offenes Einwanderungsland, wie Deutschland nicht passt, der sollte vielleicht einfach wegziehen. Wir Muslime sind offene und herzliche Menschen.

  158. Frau BöhmerIn, seien Sie froh, dass sie nicht noch integrationsbeuaftragtIn der Niederlande sind, sonst wären Sie sicher sehr um die MarokkanerInnen, die die Autochthonen gerne als „Geiteneukers“ bezeichnen, besorgt, gell?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/2009/3/12/news-114266212/detail.html

    Anschlagsgefahr

    Sieben Terrorverdächtige in Niederlanden festgenommen
    Politik, 12.03.2009, DerWesten

    Amsterdam. Die niederländische Polizei hat nach eigenen Angaben sieben Terrorverdächtige festgenommen. Die sechs Männer und eine Frau hätten allem Anschein nach einen Anschlag in Amsterdam geplant, teilten die Behörden am Donnerstagabend mit.

    Sieben Terrorverdächtige sollen in den Niederlanden festgenommen worden sein. Die sechs Männer und eine Frau hätten allem Anschein nach einen Anschlag in Amsterdam geplant, teilten die Behörden am Donnerstagabend mit. Unter den Verhafteten befindet sich demnach auch ein Verwandter eines der getöteten Attentäter, die am 11. März 2004 in Madrider Bahnhöfen und Vorstadtzügen Bomben hochgehen ließen. Die sieben Festgenommenen seien zwischen 19 und 64 Jahren alt und seien alle niederländische Staatsbürger marokkanischer Abstammung. Einschlägig vorbestraft seien sie offenbar nicht. Die Polizei reagierte mit ihrer Razzia den Angaben zufolge auf einen Hinweis von belgischen Kollegen. (ap)

  159. Frau BöhmerIn, fordern Sie sofort harte Konsequenzen für die rassistische Nazi-Polizei, die AutofahrerInnen wegen ihres Glaubens anhält:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/2009/3/12/news-114223357/detail.html

    Polizeibericht

    In Burka gekleidete Autofahrerin löst Polizeieinsatz aus

    Münster. Eine mit einer Burka verhüllte Frau hat am Donnerstag auf der Autobahn 1 bei Münster einen Polizeieinsatz verursacht. Mehrere Menschen hatten die Polizei alarmiert, dass ein vermummter Autofahrer mit zwei weiteren Personen in einem Wagen unterwegs sei.

    Eine mit einer Burka verhüllte Frau hat am Donnerstag auf der Autobahn 1 bei Münster einen Polizeieinsatz verursacht. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau islamischen Glaubens mit einem Pkw in Richtung Norden gefahren. Dabei war sie von mehreren Verkehrsteilnehmern gesehen worden, die die Polizei anriefen und erklärten, dass ein vermummter Autofahrer mit zwei weiteren Personen in einem Wagen unterwegs sei. Die Polizei stoppte das Fahrzeug aus Münster nahe dem Autobahnkreuz Lotte und klärte das Missverständnis. (ddp)

  160. Frau BöhmerIn, fordern Sie sofort harte Konsequenzen für die rassistische Nazi-Polizei, die AutofahrerInnen wegen ihres Glaubens anhält:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/2009/3/12/news-114223357/detail.html

    Polizeibericht

    In Burka gekleidete Autofahrerin löst Polizeieinsatz aus

    Münster. Eine mit einer Burka verhüllte Frau hat am Donnerstag auf der Autobahn 1 bei Münster einen Polizeieinsatz verursacht. Mehrere Menschen hatten die Polizei alarmiert, dass ein vermummter Autofahrer mit zwei weiteren Personen in einem Wagen unterwegs sei.

    Eine mit einer Burka verhüllte Frau hat am Donnerstag auf der Autobahn 1 bei Münster einen Polizeieinsatz verursacht. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau islamischen Glaubens mit einem P kw in Richtung Norden gefahren. Dabei war sie von mehreren Verkehrsteilnehmern gesehen worden, die die Polizei anriefen und erklärten, dass ein vermummter Autofahrer mit zwei weiteren Personen in einem Wagen unterwegs sei. Die Polizei stoppte das Fahrzeug aus Münster nahe dem Autobahnkreuz Lotte und klärte das Missverständnis. (ddp)

  161. #199 Eurabier (13. Mär 2009 08:47)

    Es interessiert mich brennend, wie die Polizei die Personalien überprüft hat.

  162. Ist das alles eine Ente ? …unfassbar das Ganze! Auch wenn es sich um eine fünftklassige Hinterbänklerin (man weiß ja wie Parteien „Plätze“ verteilen) handelt, so taugt ihr Agieren auch in diesem Fall als Paradigma dafür was in der (Ausländer-)Politik grundlegend falsch gemacht wird: Man versucht Migration /Politik nicht über Fakten zum Wohle Deutschlands, sondern durch ungerichtete Emotionen zu handhaben – nicht aus Zweckmäßigkeit in der Sache sondern zum Sammeln von Credits.

    Das ist so als wolle man ein Kampfflugzeug auf Staatskosten konstruieren und premierte das Ding was dem Aussehen eines Vogel Strauß in Aussehen und Funktion am nächsten käme („modernes Design“)- weils so schö´ausschaut.

    Die abgeschmackte Person sollte sich bei einem Lebkuchenfachschneider nach der richtigen Vorgehensweise zur Konstruktion eines effektvollen Naziphantoms erkundigen. Das Massaker in Winnenden taugt dazu allerdings nicht: Zu platt und unanständig ! Das müßte doch selbst eine Hinterbänklerin erkennen !

    Eine Zumutung und Provokation ersten Ranges für unser Deutschland und alle anständigen Bürger- dazu gehören auch die Millionen Migranten.

    Handelt es sich eventuell um ein doppeltes Lottchen, eine janusköpfige Oberschlaue die eigentlich etwas ganz anderes bezweckt ?

    Der Kesseldruck der deutschen Bevölkerung – und einer Menge „eingedeutschter Migranten (ich meine nicht primär Paßdeutsche) – steigt ständig. Durch Vorfälle wie Ludwigshafen und Co. und das dabei ablaufende Denuzieren und Buckeln Deutschlands seitens der „Politik“ vor einer tumben, verblödeten weil offenbar nicht autark denkenden Masse von (primär türkischen)Bauernmigranten steigt die Ablehnung ihnen gegenüber ständig.
    Das ist in letzter Zeit deutlichst spürbar…
    (kann der ollen selbst in ihrem Elfenbeinturm nicht entgangen sein)

    Und nun selbst in diesem tragischen Fall voller Leid, wird nach Verwertbaren gesucht wie es bei Fliegengeschmeiß üblich ist: Voller Gier auf einen Haufen Hundescheiße immer auf der Such nach einem leckeren Brocken. Einfach wiederlich !

    Das erinnert mich an diese unglaubliche Geilheit der Türken (von denen wahrscheinlich jeder weiß was tatsächlich ablief)in der causa „Ludwigshafen“. Auch damals wurden Politfratzen am Nasenring rumgeführt die vorgeben deutsche Interessen zu vertreten.

    Desshalb:
    Implizite „Nazissupporter“ raus aus politischen Ämtern !

  163. #1 klandestina (13. Mär 2009 08:50)

    Der Besitzer (Ehemann) hat der Polizei gesagt, die Frau in dem Stoffkäfig sei sein Eigentum! 🙂

    Das reicht für die NRW-Polizei als EKD!

    In Saudi-Arabien dürfen Frauen erst gar nicht ans Steuer!

  164. ein lügner denkt, alle menschen sind lügner.

    ein politiker, der so einen satz von sich gibt, denkt ……… alle menschen sind so schlecht und heuchlerisch wie er selber.

    mfg

  165. #102 die klavierspielerin (12. Mär 2009 20:48)

    Übrigens: Wie ist denn diese Frau zu ihrem Prof.Dr. gekommen? Kann man diese Titel im Lotto gewinnen oder gibts die im Schlussverkauf?

    Seit 2001 ist sie außerplanmäßige Professorin für Erziehungswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Maria_B%C3%B6hmer

    Klingt für mich so, als ob ein Genosse einem anderen Genossen einen Gefallen getan hat.

  166. Angesichts von so vielen Toten erkundigt sich diese gebriefte blondierte Schreckschraube nach
    der Herkunft der Verstorbenen: PERVERS!!!
    und ohne Anstand!
    Wie strohdumm muss man eigentlich sein, um in
    Deutschland politisch tätig sein zu dürfen?

  167. #74 Selberdenker (12. Mär 2009 20:03)

    naiv wie ich bin, frage ich mich, wieso man einen linksextremen hintergrund nicht einmal andenkt.

    mfg

  168. Frau Prof. Dr. Böhm,

    so etwas abartiges wie ihr Migranten-Gestammel angesichts der toten Kinder treibt einem die Scham und die Wut ins Gesicht. Das ist so widerwärtig, was Sie da von sich geben. Verschwinden Sie endlich, wir brauchen Sie nicht!

    Und den Rest Ihrer Polit-Kollegen, die sich jetzt vor die Kameras stellen und in Schauspielmanier die Betroffenheitsmine wie gelernt aufsetzen nehmen Sie gleich mit!

    Gott, sind diese Polit-Eliten erbärmlich. Diese angeblichen Volksvertreter, egal welcher Partei, widern einen nur noch an…

  169. gibt es denn keinen psychologen unter uns, der das phänomen dieses hasses auf die eigene bevölkerung und damit auch selbsthass erklären kann?

    sind diese ……… lichtgestalten nur politiker geworden, um dem eigenen land größtmöglichen schaden zufügen zu können?????

    mfg

  170. Die Dame hat Deutsche Interesse zu vertreten und ist keine installierte Volksverräterin. Sie soll sich auf ihre Aufgaben für ein gerechtes Deutschland besinnen und keine Antideutsche Hetze betreiben. Sonst kann dieser Posten gerne gestrichen werden. Wir haben ja genug Asyl- und Menschenrechtsvereine etc.

  171. In anderen Worten, das Erschiessen von Migrantenkindern ist schlimm, das Erschiessen von deutschen Kindern halb so wild?

    Ich glaube nicht, dass sie das so gemeint hat. Trotzdem kommt es genau so rüber…top

  172. #211 topcruiser (13. Mär 2009 09:27)

    Ich glaube nicht, dass sie das so gemeint hat. Trotzdem kommt es genau so rüber…top

    Fällt dir eine andere Erklärung ein? Mir nicht.

  173. da bin ich jetzt wirklich sprachlos…
    sie sollte sich lieber um die integration kümmern…und nicht über die Themengebiete die nicht in Ihren Arbeitsbereich fallen..

  174. #26 die klavierspielerin

    Ich gebe es nicht auf, weil es mir einfach gut tut. Heute morgen versendet:

    Frau Böhmer,

    Sie finden sicherlich Ihre Anfrage berechtigt, jedoch finde ich – nicht nur allein –
    dass schon diese Anfrage eine Frechheit ist. Sie scheinen keine Politikerin
    mehr des deutschen, sondern eher des türkischen Herrenvolkes zu sein!

    Wandern Sie doch einfach zügig in die EU-Verwaltung ab (wie so viele deutsche
    unfähige Politiker es tun), um die Türken
    dort reinzuholen. Dann erledigt sich wenigstens das Thema, wie von selbst!

    Irmgard

  175. Die gute Frau Böhmer scheint ganz
    unbewußt die Überflüssigkeit ihres Amtes zu spüren und möchte
    so ihre berufliche Daseinsberech-
    tigung unter Beweis stellen. Man
    könnte ganze Legionen von Inte-
    grationsbeauftragten aufstellen,
    das Ergebnis wäre immer noch das
    selbe.

  176. Frau Böhmer wird heute Abend noch von meinem privaten E-Mailkonto eine Mail erhalten.
    In dieser Mail werde ich Frau Böhmer auch noch einmal fragen, ob deutsche Jugendliche nichts oder nur die Hälfte wert sind (wie im Eingangsbericht bereits geschildert)!
    Und zum anderen werde ich Frau Böhmer fragen was sie denn meint, wie sich gerade diese Eltern fühlen, die durch diesen Amoklauf ihre Kinder verloren haben und bestimmt keine Lust auf solch ein dummes Geschwafel haben, von wegen „Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus“
    Dann werde ich ihr noch viel Glück bei der „großen Sorgfaltspflege und der Suche von rechtsextremen Anzeichen“ wünschen.
    Denn anscheinend funktioniert nichts anderes mehr in der Birne dieser Tante, als sich um unsere „Bereicherung“ zu sorgen…!

    Gruß

    Katthaus

  177. Fatima Böhmer (CDU) hat geantwortet:

    „Ihre Mail ist eingegangen.
    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Staatsministerin Böhmer, ist wegen des schrecklichen Verbrechens in Winnenden tief erschüttert. Ihr und unser Mitgefühl gilt den Angehörigen aller Opfer der gestrigen Gewalttat, einheimischer wie zugewanderter Menschen. Wie bei schweren Unglücken und Verbrechen, insbesondere wenn viele Opfer zu beklagen sind, unverzichtbar, hat sich die Integrationsbeauftragte im Kontakt mit den örtlichen Sicherheitsbehörden über den Ermittlungsstand unterrichten lassen. In diesem Zusammenhang ist die Frage zu verstehen, ob auch Migranten unter den Opfern sind und Hinweise auf einen rassistischen Hintergrund vorliegen. Dies ist nach jetzigem Ermittlungsstand nicht der Fall.“

  178. Irmgard, Altsachse und alle, die dieser Dame gemailt haben. Diese Dame ist sicher entsetzt über die Mails, die sie erhält. Sollte diese Dame überhaupt geantwortet haben, dann habe ich die Antwort an Altsachse erwartet. Die Frage, ob Migrantenkinder unter den Opfern sind ist überflüssig und sinnlos und sehr einseitig. Es ist schlimm genug, was passiert ist.

  179. Fatima Böhmer (CDU) hat geantwortet:
    Diese dummfreche Mail bestätigt doch nur all das, was hier von den Kommentatoren gesagt worden ist.
    Ich schäme mich für Sie, Frau Böhmer, wenn Sie dazu schon nicht in der Lage sind.

  180. Nachtrag: Sie hat ja nicht allgemein nach den Opfern gefragt, sondern ob „gezielt“ auf Migrantenkinder geschossen worden ist und das ist der Gedanke, es könnte ein „rechte“ Tat gewesen sein.

  181. Es wurde hier immer wieder nach Böhmers Professorentiel gefragt, und wie sie dazu kam. Hier ist die Antwort. Öttinger hat endlich die anrüchige Traditon von 1933 gekippt, aber zu spät, Böhmer hat schon den Professor.

    Doch erst auf StZ-Anfrage klärte die Staatskanzlei seinerzeit die Legitimation der Ehrung. Das etwas peinliche Ergebnis: der „justizfreie Hoheitsakt“ sei abgeleitet aus dem Status des Ministerpräsidenten als Staatsoberhaupt, aber auch aus dem fortgeltenden Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen von 1937. „Die Bezeichnung Professor“, hatte Adolf Hitler darin dekretiert, „wird ausschließlich von mir verliehen.“
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1969294_0_2147_oettinger-kappt-eine-etwas-anruechige-tradition.html

  182. #46 Paula

    Das habe ich selbst persönlich erlebt. Meine Mutter spürte das und nahm mich aus den Fängen meines Vaters. Ab da kümmerte sich der Bruder meiner Mutter um mich.
    Mein Bruder hatte da weniger Glück.

    Ich kenne einige Unternehmerfamilien, in denen Tragödien stattfanden. Bei einer Unternehmerfamilie begingen zwei Söhne Selbstmord, deren Mutter beging kurz darauf Suizid und dann der Unternehmer selbst.
    Als meine Mutter davon hörte, schaute sie mich lange verträumt an.

  183. #20 die klavierspielerin (13. Mär 2009 11:29)

    Klingt wie jene Standardantwort des MP Rüttgers bezüglich des AntiIslamisierungsKongress in Köln.

  184. Zu Böhmer&Beck (ich meine sowohl die Benjamin-Spezialistin wie den Kinderfreund) fällt mir schon nichts mehr ein, hier ist alles gesagt worden. (Meine letzte E-mail schrieb ich ihrerzeit an Karin Schubert vom Roten Senat in Berlin, die nach der Vergewaltigung einer deutschen Schülerin durch Moslemfrüchtchen deren sofortige Freilassung gutgeheissen hatte.)

    Ach was geht noch? Wählen kann man schon lange nichts mehr (würde zwar bei Libertas mitmachen, bin aber ohne Domizil in der EU nicht mal dort „wahlberechtigt“.) Und eine résistance haben wir nicht. Das Schweizer Réduit ist auch nicht mehr was es mal war.

    Kleine Netze? die gab’s immer. Und dann diese Inseln der Illusionen in einem Meer von purer Gleichgültigkeit? Es sind zwar viele Leute frustriert von den Sozialleistungen für die Kriminellen und auch punktuell schockiert über die Häufung der Gewaltdelikte, aber wenn man die Islamisierung zum Thema machen will, ist meist Sense, ich verderbe auch immer gern die Stimmung, aber es heisst dann bald mal „dein Thema“. („Monothematik“!)

    Am Rande vermerkt: wie die Böhmer zu ihren Prof. Titeln kam? Na ich ich denke, so wie Schulze und Steinbach, wie Schiffauer und Bielefeld, wie Rohde und Ramadan (der hat sich doch schon bis Oxford hinaufgraduiert). Aber da die Eiszeit sich etwas hinzieht, bringt man auch keine Kuh mehr so schnell von ihrem vereisten Standort, auch nicht vielhändig.

  185. Es gibt jetzt eine neuen Namen für Amokläufer dieser Sorte, von einem der Spezialisten für Attentäter allgemein, der auch wie üblich die angeblich nur „politisch“ motivierten unter ihnen als „Selbstmordattentäter“ zu bezeichnen
    pflegt (nicht etwas als Mörder – der Hinweis von Israel-hands war schon richtig, da muss ja nicht gleich ein Blockwart kommen, wenn jemand nur daran erinnert, dass ein anderes Volk mit dauernden Mordanschlägen von sog. „Suicid“-Attentätern leben muss, was in Dtld. Friedensmärsche für die Täter auslöst), auch wenn es sich in Winnenden nicht um eine islamisch inspirierte Untat handelte.

    Der neue deutsche Namen für Amokläufer der „privaten“ Art ist von Florian Rötzer, so heisst der Internet-Journalist, der ihn m.W. kreiert hat:
    Aufmerksamkeitsattentäter! (Vielleicht kommt ja noch „Glückssucher“ oder „Opfergeschädigter“ – in dem früheren thread dazu fand ja schon einer, der nichts über die Opfer wusste, nichts, heraus, das der Täter durch die benachteiligt gewesen sein muss!!! Das ist mehr als Stuss, das ist was anderes. Blame the victim ist ein altes Muster.

    Hier der „Alpha-online-Journalist“ (Dieser Rötzer ist symptomatisch, ein Täterversteher, der zu verstehn gibt, dass er hoch über allen diesen geilen Pressekommentaren steht, ist aber aus demselben Stoff wie die Ursachenforscher, die auch schon seit Jahren tatbegleitend forschen, wie „Menschen sowas tun können“.
    „Anmerkungen zum Aufmerksamkeitsterrorismus von Selbstmordattentätern und Amokläufern“

  186. @ #11 wien1529

    Ich bin zwar kein Psychiater, sondern lediglich angehender Hals-Nasen-Ohren-Arzt, aber ich habe auch eine gewisse Ausbildung in psychologischen Themen und habe auch schon in der Psychiatrie über einen längeren Zeitraum gearbeitet.

    Es ist zwar etwas schwierig zu erklären, aber die meisten Politiker sind realitsfremd und sehen sich eigentlich gar nicht als Volksverräter an, da sie den Kontakt zur Realität verloren haben und sich immer wieder wundern, warum das Volk unzufrieden ist.

    Wenn olitkerInnen mit der Realität konfrontiert werden, dann negieren sie diese Realität und sagen, dass wir das aushalten müssen (sic!).

    Also die Politiker bezweifeln negative Bereicherung von den Leuten, die genau diese ‚Bereicherung‘ am eigenen Leib verspüren.

    Ein Politiker, der sich symbolträchtig in eine Münchner U-Bahn setzt und danach sagt, dass er überhaupt keine negativen Schwingungen erlebt hat, gehört mal nachts um halb eins in die Bahn gesetzt, dann wird dieser Arsch natürlich von SEK-Burschen rausgeholt, aber wir blöden Deutschen oder auch Westler sind ja sowieso irgendwie Nazis.

    Leute wie Böhmer, Ströbele oder auch Schäuble und auch die anderen Freaks sind Narzissten und zwar beköstigen sie sich auf Kosten der Leute, die sie verachten/hassen.

    Diese Leute wissen, dass sie Lebenslang recht formidabel leben können und was danach geschieht ist denen egal.

    Das wirklich paradoxe ist, dass genau die Leute, die für eine gute Zukunft ihres anvertrauten Landes zuständig sind, genau das Gegenteil machen.

    Man kann es nicht anders sagen:
    Diese Leute sind Verbrecher; Knast oder Geschlossene, dahin gehören diese Leute.

  187. Die Seite hier nervt manchmal echt.

    Ich haben eine komplett sachliche Antwort auf die Nachfrage von Wien1529 geschrieben und es wird nicht freigegeben.

Comments are closed.