Einen verstärkten Kampf gegen Rechts™ im Internet fordert die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel (Foto) von den Betreibern sozialer Netzwerke. Das Engagement Drohsels, selbst ehemaliges Mitglied der vom Verfassungsschutz als linksextrem eingestuften Rote Hilfe e.V., richtet sich dabei ausschließlich gegen eine Gefahr von rechts. Die Linke/PDS, die erst jüngst ganz ungeniert die Systemfrage stellte, um die „barbarische Gesellschaft“ abzuschaffen, wird mit keinem Wort erwähnt. Denn die linken Verfassungsfeinde sind automatisch die Guten und sollen vermutlich dann auch zukünftig in ihren Politbüros entscheiden, wer rechts ist.

(Spürnase: zdai)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

126 KOMMENTARE

  1. Im Grunde ist es überflüssig zu erwähnen, dass Linke dauernd „gegen Rechts“ „kämpfen“ wollen. Sie sind links, natürlich sind sie gegen rechts, das sind schließlich ihre Konkurrenten.

  2. Die Schnalle soll erst mal reden lernen, bevor die irgendwas will…war ja nicht mit anzusehen, wie die sich im TV verwurstelt hat.

    Naja, wenn Fräulein Dröge eigene Kinder hat, wird sie diese in bereicherte Schulen bringen, nachdem die den türkisch geprägten staatlichen Kindergarten durchlaufen haben. Oder etwa doch nicht?

  3. Die WAZ („Der Westen“) setzt die kommunistische Meinungszensur bereits in drastischem Umfang um.

    Eben gerade bin ich über einen Artikel in der WAZ…

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/2009/4/17/news-117295491/detail.html

    …gestolpert, in dem es um „rechte Parolen“ auf Aufklebern in der Stadt Herne geht.

    Wie man hier in diesem Screenshot sehen kann…

    http://img26.imageshack.us/img26/1782/waz170409.gif

    …ist eine Meinungsäußerung in der WAZ eigentlich nicht mehr vorgesehen, es sei denn man schreibt die Parole „Nazis raus“..

    KRASS !

  4. #1 Baschti (17. Apr 2009 16:04)

    Genau so eine Flachpfeife wie die Seeliger von den Grünen, unlängst bei Hart aber fair zu bestaunen. Diese Muttis überschätzen sich alle gewaltig..

  5. Aber eines muss man den Sozen lassen.
    Hübsche Mädels haben sie in ihren Reihen.

    Wär doch eigentlich Schade, wenn sich die nach Erdogans endgültiger Machtübernahme unter einem Schleier verstecken müsste.

  6. Achtung, mit Rechts meinen die vorkommunistischen Jusos schon die Mitglieder eines Schützenvereins, wer einen deutschen Schäferhund hat kommt bei denen auch auf die Liste. Also Kampf gegen Rechts heißt vom Linkspolitikerdeutsch ins Hochdeutsche übersetzt, Kampf gegen das gesamte deutsche Bürgertum!
    Graue Wölfe oder MiliGörus werden die jedenfalls nicht bekämpfen.

  7. Der Job als Juso -Vorsitzender bringt es wohl zwangsläufig mit sich, dass man dümmstmögliche Phrasen dreschen muss .
    Sobald die Drohseltante anfinge, Intelligentes, Pragmatisches oder gar Vernünftiges zu erzählen wäre sie weg vom Fenster -immediatement und bleibend.
    Das ist aber mittlerweile unabhängig von Links oder Rechts , wer für die CDU aktiv sein will muss auch seinen Verstand an der Garderobe ablegen.

  8. Es wird nicht mehr lange dauerm,bis Frau VDL Sperrlisten von KiPo auf alles unliebsame ausgedehnt wird.

  9. Und wenn die Realität nicht so optimal ist, wird eben die Fiktion passend gemacht:

    http://www.civismedia.eu/tv/civis/downloads/reader_programmkonferenz2008.pdf

    DARSTELLUNG IN DEN MEDIEN

    Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Medien ein unvollständiges Bild
    der Zuwanderer in Deutschland zeichnen, indem sie zu wenig Normalität
    abbilden. Stattdessen wird über Zuwanderer häufi g in problematischen
    Zusammenhängen berichtet (z.B. Integrationsprobleme,
    Kriminalität, Terrorismus, extremer Islamismus) bzw. eher Stereotypen
    befördert.
    Diese Kritik basiert häufi g auf punktuellen Untersuchungen, die sich
    nur auf einen Ausschnitt des Programms z.B. Nachrichten beziehen.
    Neuere Untersuchungen stellen fest, dass unterhaltende und fi ktionale
    Sendungen in besonderem Maße integrative Potentiale bieten.
    So weisen z.B. viele Filme sozialkritisch auf Alltagsrassismus, Flüchtlingselend
    hin und geben positive Beispiele für das Zusammenleben
    der Zuwanderer und Deutschen ohne Migrationshintergrund. Christina
    Ortner stellt in ihrer Analyse der „ARD-Tatort“-Reihe z.B. fest,
    dass in diesen Krimis das Thema Migration vielseitig beleuchtet
    wird und Beispiele für konfl iktfreies Zusammenleben aufgezeigt
    werden. (Christina Ortner: Migration. Das Thema Einwanderung in
    der Reihe Tatort. In: Medien und Kommunikation 1/2007). Eine starke
    Präsenz von Zuwanderern und Themen der Integration wurden am
    Beispiel des WDR Fernsehens auch bei den aktuellen regionalen Sendungen
    festgestellt, die besonders dicht am Lebensalltag der Menschen
    sind.
    Zukünftige Programmanalysen in diesem Bereich sollten das Programmangebot
    möglichst umfassend analysieren und insbesondere
    auch fi ktionale und unterhaltende Genres berücksichtigen. Denn noch
    stärker als die Einheimischen nutzen die Zugewanderten das Fernsehen
    als Unterhaltungsmedium.
    In der WDR-Studie 2006 über Mediennutzung und -einstellungen
    junger Türken in NRW, schätzen die Befragten insbesondere die
    Emotionalität der türkischen Fernsehangebote. ARD/Das Erste und
    ZDF stehen vor allem für die Glaubwürdigkeit ihrer Informationssendungen.

  10. Das tumbe Mädel hat noch nicht kapiert, daß bei einem weiteren drastischen Verfall Deutschlands, sie nicht als Bundeskanzlerin sondern als Unterharemsdame enden wird.

  11. Klar fordert sie das. Und ihre eigene Wählerklientel entscheidet dann, was rechtsextrem ist und was nicht.

    Ich wüsste da auch schon jemanden, der sich wohl für einen solchen Job anbieten würde. *lach*

  12. #6 Willis

    Ja. Sie hat für mich ebenso viel „Herzlichkeit“ und „Wärme“ in den Augen wie eine Sarah Wagenknecht, das Gesicht des Kalten Krieges.

  13. @Baschti
    Ganz recht! Lt. Wikipedia führte sie bis jetzt ausschließlich ein lustiges Studentenleben. Ihre harsche Kritik am Kapitalismus ist also noch von keinerlei eigenen Erfahrung getrübt.

  14. # 10 Eurabier
    Ja, diese Art von „positivem Beispiel für das Zusammenleben“ kann man in fast jedem „Tatort/Polizeiruf“ bewundern: den hochgebildeten türkischen Kommissar, der deutsche Ganoven zur Strecke bringt; den dunkelhäutigen Assistenten in seinem unermüdlichen Kampf gegen Vorurteile und deutsche Spießigkeit; die einheimischen Ermittler, stets kritisch und dauerbetroffen gegenüber „der Gesellschaft“ – das ist der bundesrepublikanische „sozialistische Realismus“, die Welt so, wie sie sein sollte.

  15. Wer zu faul, oder schlichtweg zu „unklug“ ist, einen anständigen Beruf zu erlernen, wird Politiker einer BRD-Systempartei. Wer König/in der Faulpelze und Unterbelichteten sein möchte, der engagiert sich gegen „Rechts“. Wobei zu 99% diese Leute noch nichtmal wissen, gegen was sie eigentlich ankämpfen, es reicht das man damit „in“ ist, gelobt und hofiert wird und einem alle Futtertröge der Macht offen stehen.
    KÖNNEN oder WISSEN, sprich BEFÄHIGUNG ist nicht gefragt. Es zählt nur der Krampf gegen Rechts.
    Gepaart mit einem pathologischen Deutschenhass.

    Mich freut lediglich eines: Wenn die Musels in Europa die Macht übernehmen, dann werden all die Drohsels und Genossen die Früchte ihrer „Arbeit“ ernten. Entrechtung, Lumpensackzwang, Versklavung, Beischlafpflicht. Und bei Ungehorsam der Kopfschuss in einem der vielen schönen Stadien dieses Landes, welche dann für Fußball eh nicht mehr gebraucht werden.
    DIESE Leute werde ich dann tatsächlich nicht bemitleiden!

    Ich bin mir nur nicht sicher welcher Menschenschlag hierbei der üblere Feind von Freiheit und Recht ist, die Musels die offen ankündigen was sie wollen, oder all die „Gutmenschen“ welche wissentlich diese Katastrophe herbeiführen…

    Wenn die SED wieder ans Ruder kommt, liebe PI-ler dann könnt ihr euch allesamt frisch machen. Ich hab die Bolschewiken in meiner Kindheit/Jugend erlebt. Als ein Klassenkamerad gen Westen zu flüchten versuchte, verschwand dieser auf Nimmerwiedersehen. Wir wurden regelrecht von der Polizei verhört ob wir was wüssten, und so. Unser Chemielehrer hat uns immer rausgelockt offen die Meiunung zu sagen – er war bei der Stasi. Meine Mutter durfte nicht mit meinem Vater zur Silberhochzeit unserer Verwandten nach Arnsberg fahren – „sie sind doch nur angeheiratet“. Mein Schuldirektor zu mir: „Wenn du morgen erneut ohne FDJ-Hemd in der Schule erscheinst, dann wird das ernste Konsequenzen haben!“ …
    …ich muss aufhören, sonst kocht in mir wieder alles hoch.
    Frau Drohsel, mit Verlaub, sind sie so dumm oder tun sie nur so???

  16. #5 Civis

    Jau, die hatte nichts weiter als ein gutes Gedächtnis (reicht heute etwa schon ein gutes Gedächtnis um das Abitur zu bestehen?), mehr als vorgefertigte und vom grünen Politbüro abgesegnete Textbausteine hatte die nicht zu bieten. Eigenen Verstand hat sie anscheinend nicht, zumindest in der Zeit als ich die Sendung verfolgte habe ich nicht bemerkt, dass sie einmal eine eigene Meinung von sich gegeben hätte. Waren alles nur hundertfach gehörte linksgrüne Polit-Phrasen.

  17. Tante Drohsel schaut pudelig drein, ist aber hochgradig gewaltbereit und zum Pusten zu blöd.

    Die Rosa Luxemburg Verehrerin hälst sich da gedanklich im Stillen (noch) ganz an ihr Vorbild:

    http://www.tlz.de/tlz/tlz.extra85.nationalversammlung_154738.php

    Immer wieder ruft Luxemburg zur „Liquidierung“ der Feinde auf, worunter sie ohne Unterschied bürgerliche Politiker, Sozialdemokraten, und sogar die „Unabhängigen Sozialdemokraten“, die linke Abspaltung von der SPD, versteht.

    Liquidierung ist keine Metapher.

    Die Feinde des Proletariats, wie Luxemburg es sieht, müssen sterben, da sie dem notwendigen Gang der Revolution im Wege stehen.

    Die Frau ist gefährlich, ganz genauso wie ihre linksextremen und hochgradig gewaltbereiten Gesinnungsgenossen, die am allerliebsten ihre politischen Gegner allesamt an die Wand stellen oder an die Bäume hängen würden, wenn sie nur schon könnten.

  18. Da geht Frau Drohsel aber gehörig der Arsch auf Grundeis ob ihrer beruflichen Kariere, würde ich mal sagen. Möglicherweise mußte sie letztens der unangenehmen Realität ihrer enormen Unbeliebtheit bei Menschen mit Verstand ins Auge sehen. Vielleicht sollte es Frau Drohsel einmal mit ehrlicher körperlicher Arbeit versuchen, anstelle dem ehrenwerten deutschen Steuerzahler gegenwärtig und vor allem in Zukunft auf der Tasche zu liegen! :p

  19. Und ihr müsst auch sehen, dass es auch im Sozialismus „die da oben“ gibt. Der Sozialismus ist fürs Volk, nicht für die Führung. Ob Lafontaine oder Wagenknecht, lukrative Verträge, Hummer und Villen sind da angesagt. Gemeinschaftsschulen sind fürs Volk, der Spitzenpolitiker-Nachwuchs kommt auf die Privatschule. Multikulti-Viertel sind fürs Volk, selber wohnt man in bürgerlichen Villengegenden. Die Steígbügelhalter der Islamisierung werden auch nie etwas mit dem Islam im Alltag zu tun haben, das ist was fürs Volk, was in allen o.g. Punkten ohne Aufzumucken mitzumachen hat oder ansonsten eine Nazi-Masse ist, dies es „auszudünnen“ gilt, wie unser hochverehrter Herr Ex-Vizekanzler meinte. Ich bin auch davon überzeugt, dass die größten „geistlichen Führer“ des Islams, die gegen den verkommenen Westen hetzen, selber die meisten Frauen, die dickste Plautze, die größte Pornosammlung, eine gut gefüllte Bar und ab und zu ein verschnupftes Näschen haben. Aber wehe, es findet sich ein Zeuge, der sagt, dass eine Burkagestalt in eine Richtung geschaut hat, in der auch evtl. ein Mann gesehen werden konnte…

  20. Kampf gegen Rechts … irgendwann beißt sich die Ratte selbst in den Schwanz. Es ist ja mal wieder typisch, dass diese Rosa Luxemburg für Hartz IV Empfänger auf der inzwischen linken Kaderschmiede studiert hat.

  21. „Das Engagement Drohsels, selbst ehemaliges Mitglied der vom Verfassungsschutz als linksextrem eingestuften Rote Hilfe e.V., (…)“

    Ich wollte mal fragen, inwiefern der Makel „vom Verfassungsschutz beobachtet“ für uns Demokraten überhaupt noch als Argument taugt. Wenn Pro in den VS-Berichten aufgeführt wird, die etablierten Politiker und Parteien aber konsequent nicht, wird ja sehr deutlich, daß diese Einrichtung zum Niederhalten der Opposition dient. Somit steht das Attribut „vom Verfassungsschutz beobachtet“ nicht unbedingt für Extremismus, sondern genausogut auch für Erfolg.
    Demnach hätte es umso mehr zu bedeuten, wenn jemand Linkes im VS-Bericht auftaucht. Andererseits werden von der linken Seite ja alibihalber auch Bauernopfer benötigt.
    Was meint Ihr?

  22. #6 Willis (17. Apr 2009 16:08:

    Aber eines muss man den Sozen lassen.
    Hübsche Mädels haben sie in ihren Reihen.

    Naja, über Geschmack soll man bekanntlich nicht streiten.

    Aber eines scheinen diese Damen doch gemeinsam zu haben: den etwas starren, verwirrten Unendlich-Blick.
    Vielleicht ist dies der äusserlich sichtbare Ausdruck einer gewissen intellektuellen Fehlzündung.

    Ganz schlimm wird es jedoch, wenn diese Damen dann noch den Mund aufmachen. Dann kommt so richtig der Charme einer Kreissäge zum Vorschein…

  23. Es wird nicht mehr lange dauerm,bis Frau VDL Sperrlisten von KiPo auf alles unliebsame ausgedehnt wird.

    Solange die Uschi dabei derart dilettantisch vorgeht, sind es wohl nur hohle SPD-Abgeordnete, die abgehalten werden, auf einschlägigen Seiten „Beweise“ zu sichern.

    Alle anderen schauen zum Beispiel mal bei http://www.opendns.com vorbei.

  24. #25 Rapfen (17. Apr 2009 16:29)

    Absolut richtig.
    Um zu wissen, um was für Gesellen es sich Linkspartei.PDS.SED handelt, brauche ich keinen „Verfassungsschutz“.

  25. #25 Rapfen (17. Apr 2009 16:29):

    Ich wollte mal fragen, inwiefern der Makel “vom Verfassungsschutz beobachtet” für uns Demokraten überhaupt noch als Argument taugt.

    Seit der Überwachung der REPs und von Pro-Köln einereits und andererseits dem großzügigen Übersehen islamischer Gruppierungen wie Muslim-Markt usw. wie auch dem Fall Mannichl ist mein Glaube in unsere Verfassungsorgane doch ziemlich ramponiert…

  26. Bei den 1. Mai Krawallen wird man diese Kämpfer in Berlin wieder „bewundern“ dürfen.

  27. Ich warte ja noch auf den Tag, an dem auf meinem Bildschirm steht…

    Der Zugriff wird verweigert!
    Sie haben versucht, das politisch korrekte web zu verlassen.
    Ihre IP wurde für den Kampf gegen Rechts gespeichert!

    …wenn ich mich bei PI einloggen will.

  28. #36 JudgeDread (17. Apr 2009 16:48)

    Die Drohsel ist der LangzeitstudenTin gewordene Niedergang der Politik.

    Bei diesem Lebenslauf ist sie wirklich für keine sinnvolle Tätigkeit zu gebrauchen.

  29. Und wieder ein Erfolg im Kampf gegen Rechts

    Wandbild restlos beseitigt. Friedlicher Protest niedergeschlagen.
    Wie zu vernehmen ist, sind Felix Menzel (Blaue Narzisse), Götz Kubitschek (Sezession) und zwei Chemnitzer Studenten in den frühen Morgenstunden festgenommen worden, nachdem sie durch eine offene Tür in die Mensa der Berufsschule gelangt waren und dort mit einer Sitzblockade die Übermalung des Bildes von Benjamin Jahn Zschocke verhindern wollten. Die Polizei ging dabei recht ruppig zur Sache und fesselte die Aktivisten mit Handschellen bzw. Kabelbindern. Sie werden jetzt auf dem Revier einzeln vernommen.

    http://www.blauenarzisse.de/podcast/index.php?cat=Weblog

  30. Wenn man auf den Netz gegen Nazi Blog versucht einen Link zu PI oder jeden anderen islamkritischen Blog zu setzen,wird er gelöscht und sogar mit Sperrung gedroht, sehrwohl erlaubt Links zu den Grössten Linken Schweinebacken in D , wie Abdul NÄHER, oder zu der TAZ, so wie Muslimmarkt.
    Alle Links -Islamofaschisten in D / einig im Geiste bei den Kampf gegen Rechts, allen voran der Märtyrer von Passau, nicht Klinsmann hätte die TAZ ans Kreutz nageln sollen, sondern Mannichl, der sein Leben im Kamf gegen Rechts opferte.
    Mehr über die TAZ
    hier:
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/04/die-taz-hat-nur-noch-geisteskranke-in.html

  31. Und wieder ein ,, Erfolg,, im Kampf gegen Rechts

    Wandbild restlos beseitigt. Friedlicher Protest niedergeschlagen.
    Wie zu vernehmen ist, sind Felix Menzel (Blaue Narzisse), Götz Kubitschek (Sezession) und zwei Chemnitzer Studenten in den frühen Morgenstunden festgenommen worden, nachdem sie durch eine offene Tür in die Mensa der Berufsschule gelangt waren und dort mit einer Sitzblockade die Übermalung des Bildes von Benjamin Jahn Zschocke verhindern wollten. Die Polizei ging dabei recht ruppig zur Sache und fesselte die Aktivisten mit Handschellen bzw. Kabelbindern. Sie werden jetzt auf dem Revier einzeln vernommen.

    http://www.blauenarzisse.de/podcast/index.php?cat=Weblog

  32. Ich frage mich ernsthaft, wann wohl die ersten Politiker umgebracht werden.

    Die Lage spitzt sich immer mehr zu, merken die das gar nicht? Der Hass steigert sich immer mehr und das von allen Seiten, egal ob links oder rechts.

    Im Moment gibt es fast täglich Aktionen, die den „Autonomen“ zugeschrieben werden, Brandanschläge etc.

    Auf der anderen Seite das Ding mit Manichl, ob wahr oder falsch sei mal dahingestellt.

    Bin ich der einzige, der den Gewaltausbruch ahnt?

  33. Noch nie im Leben einen Handschlag gearbeitet aber die gross Fresse aufreissen. In der Vorstand der JuSos wird die sich auch hochgef…. haben. Und sowas hat den Nerv den „moralischen“ Zeigefinger zu heben und darf in Deutschland Politik machen ?

  34. Der Kölner Stadtanzeiger schießt sich ein gegen den Antiislamisierungskongress, und Frau Drohsels Gewerkschaftsgenossen holen auch schon mal wieder den Querhammer gegen Rechts raus:
    „Wir werden den politischen Raum in dieser Stadt nicht den Rechten überlassen“, sagte Andreas Kossiski, Regionalvorsitzender des beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB).

    Immer wieder interessant der Kommentarbereich:
    http://www.ksta.de/html/artikel/1238966824039.shtml

  35. @35 Koelletom

    Ich bin sicher, dass Schäuble schon entsprechende Pläne in der Schublade liegen hat.

  36. #35 Koelletom (17. Apr 2009 16:46)

    Ich warte ja noch auf den Tag, an dem auf meinem Bildschirm steht…

    Der Zugriff wird verweigert!
    Sie haben versucht, das politisch korrekte web zu verlassen.
    Ihre IP wurde für den Kampf gegen Rechts gespeichert!

    …wenn ich mich bei PI einloggen will.

    kannste einen drauf lassen das das schon lange der Fall ist. Was in der Werbung klappt das Funktioniert hier bestimmt auch bestens. Sage nur Surfverhalten etc

  37. #47 Alster

    und Frau Drohsels Gewerkschaftsgenossen holen auch schon mal wieder den Querhammer gegen Rechts raus:“

    Deshalb bin ich auch vor Jahren aus der Gewerkschaft ausgetreten. Hatte keine Lust mehr auf den Soziverein, die kümmern sich eh mehr um politische Themen wie z.B. die schnellstmögliche Islmisierung Deutschlands, als darum Arbeitsplätze zu sichern und vor allem neue zukunftssichere zu schaffen.

  38. #43 Markus Oliver (17. Apr 2009 16:56)

    Bin ich der einzige, der den Gewaltausbruch ahnt?

    Wir sprechen uns wieder wenn die Wahlen vorbei sind. Ich befürchte da knallts dann richtig. Wobei es längst überfällig ist.

  39. ARD/Das Erste und
    ZDF stehen vor allem für
    die Glaubwürdigkeit ihrer Informationssendungen.

    Lach!!! Würde ich in D / wohnen, würde ich keinen Cent GEZ für dies Volksverdummung bezahlen!!!!

  40. @ Civis

    Seeliger kenne ich persönlich. Die ist eine meiner Meinung nach sehr komische Frau. „Zeitgemäße Lebenspartnerschaft“ bedeutet bei ihr nur die Auflösung der Familie nach mitteleuropäischem Verständnis. Daß es so etwas wie Liebe gibt, die zu freiwilliger und lebenslanger Treue animiert, geht offenbar vollkommen an ihr vorbei.

    @ Rapfen

    Gerade im „rechten Bereich“ wird der „Verfassungsschutz“ gern parteipolitisch mißbraucht. Wenn man als linksextreme Vereinigung dort Erwähnung finden möchte, muß man einiges vorzuweisen haben. Die Rote Hilfe e. V. hat damals z. B. die Mörderbande der RAF unterstützt. Bei der pro-Bewegung reicht es schon hingegen aus, Texte zu veröffentlichen, an denen Ausländer Anstoß nehmen könnten, weil dort Tacheles über den Islam gesprochen wird.

  41. Ja, gegen Rechts. Wann haben „Rechte“ zuletzt bei Demos randaliert? Wann haben Rechte zuletzt Brände gelegt und die Polizei angegriffen um ihre politischen Ansichten zu verdeutlichen? Wann haben Rechte zuletzt das Recht auf Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit untergraben? Und jetzt vergleichen wir mal mit den Kämpfern gegen Rechts und Freunden von Fr. Drohsel.
    Dass diese Drohsel nicht genug auf dem Kasten hat, um die verbale Masturbation „Kampf gegen Rechts“ als solche zu erkennen, schreit ihr aber förmlich aus dem Gesicht. Dumm geboren und nichts dazugelernt.

  42. Denn die linken Verfassungsfeinde sind automatisch die Guten und sollen vermutlich dann auch zukünftig in ihren Politbüros entscheiden, wer rechts ist.Das ist längst der Fall. Nur machen auch jene mit, die man nicht als „links“ eingeordnet hätte.

  43. Frau Drohsel ist für mich die klassisch dumm-naive Weltverbesserin, die von nichts Ahnung hat, aber davon eine ganze Menge. Vermutlich sind ihre Eltern typische Alt68er, die dem Mädchen jahrelang linke Ideologie (ausser für Nazis) eingetrichtert haben. Das ist jedenfalls Voraussetzung, um Juso Vorsitzende zu werden.

    Ich kann dem Mädel nicht böse sein, in ihrer Erziehung ist vermutlich alles falsch gelaufen. Dazu hatte sie wahrscheinlich falsche Freunde (Antifa, Autonome, Linksfaschisten, Rote Hilfe) und schon wird man radikalisiert.

    Ich hoffe, Frau Drohsel wird sich irgendwann aus den Fesseln der Jusos befreien. Wer bei den Jusos ist, sollte sich auf jeden Fall an die Sektenberatungsstelle wenden.

  44. stehen vor allem für
    die Glaubwürdigkeit ihrer Informationssendungen.

    Ist doch kein Widerspruch, da wird ja nicht behauptet, dass die Glaubwürdigkeit besonders hoch ist.

    Und beleidigt mir die Bundys nicht. Das sind alles brave, intelligente Leute, zumindest im wirklichen Leben.

  45. Die arme F. Drohsel hat sich dummstudiert. Ich habe ja noch Hoffnung, dass sie begriffen hat, was falsch gelaufen ist, wenn sie das erste Mal ausgepeitscht wird.

    Nur das Dumme ist, für uns ist es dann schon lange zu spät.

  46. Von links gesehen ist alles rechts! Aber auch nationalistische Türken und anderen Araber sind rechts, und die Linken, die gegen Israel aufmaschieren, sind „rechte Linke“! Aber das linke Spektrum stellt die Guten! Für die gilt Narrenfreiheit!

  47. Wichtige Stationen:
    1999 Abitur
    2001-2002 Erasmus-Aufenthalt an der Universität „La Sapienza“ in Rom

    Lange war der Aufenthalt wohl nicht, man wird der Drossel oder Berliner Nachtigall
    nahegelegt haben zu gehen.
    „La Sapienza“ ist eine Ehrwürdige UNI, die brauchen keine solche Nestbeschmutzer

    Übrigens wer Grips im Kopf hat, der studier dort fertig!!
    Eins hat sie gelernt dort, „La Destra e Merda „

  48. Zuerst Cloneschaf „Dolly“…und jetzt dieser Ableger. War die Spenderin des Gen-Materials etwa Claudia Roth?

  49. Das traurige ist. Links sieht gar nicht wie rechts sie sind. Eigentlich müssten sie
    gegen sich selbst kämpfen 😉

  50. Die dumme Schnapsdrohse ist doch die erste die nach erfolgreicher Islamisierung unters Kopftuch wandert oder unter einem Steinhaufen verschwinden wird… Insofern sollten wir uns überlegen, den Islam in Deutschland auf das Allerherzlichste zu begrüßen :mrgreen:

  51. Eines muß an ihr lassen:
    Mediale Aufmerksamkeit ist ihr gewiss und seien ihre Anliegen noch so dämlich.
    Von daher gesehen: Bravo Frau Drohsel !

    Traumtänzer und Karriergeile wie Drohsel sind wohl kaum das Problem der politischen Landschaft. Es ist eher das Vakuum im anderen Lager.

    Es gibt sicher einen Grund dafür dass Leute wie Schäuble & Co sich mit Religionsnazis und Faschisten an einen Tisch setzt sich medial zu inzenieren und Probleme zu lösen die es ohne die Gesprächspartner gar nicht gebe aber man kann hier kaum von „rechter“ oder konservativer Politik sprechen.

    Wie hier schon erwähnt und aus dem religösen Funktionärsbereich weidlich bekannt: Eine Ideologie hat immer zwei heilige Bücher… eines fürs tumbe Volk und eines für die Funktionäre. Kann kaum glauben das Drohsel so dämlich ist und den ganzen Schwachsinn tatsächlich für bahre Münze nimmt den sie da verbal absondert.

  52. @Baschti:
    Wie in diesen Kreisen üblich: Die hat selbst noch nie einen Pfennig selber erwirtschaftet, will aber allen anderen erzählen, wo es lang geht.

    Schlimm nur, daß es genau diese Leutchen sind, die in den etablierten Parteien nach oben kommen.

  53. Der typische Gutmensch – weiblich, eine Gehirnzelle, links.

    Die Frau reißt den lieben langen Tag die klappe auf, merkt selber nicht, welchen Stuss sie sabbelt, ist verfassungsfeindlich und will gegen andere Verfassungsfeinde kämpfen.

    So weit so gut, wenn nur rechtsextrem ihrer Definition nach nicht all das wäre, was rechts von ihrer eigenen Meinung wäre. Die Frau gehört mal aufs heftigste kulturbereichert, damit sie wieder auf dem Boden der Tatsachen landet.

    JungSOZIALISTEN, kann man eigentlich in einem Atemzug nennen mit: Hitlerjugend, BDM, …

  54. Frau Drohsel gibt auch Vernünftiges von sich:

    http://www.welt.de/meinung/article1916062/Juso_Chefin_kritisiert_linken_Antisemitismus.html

    Die Vorsitzende der Jungsozialisten in der SPD, Franziska Drohsel, greift Verschwörungstheorien und Antisemitismus im eigenen politischen Lager an. Es könne nicht angehen, dass rechte Inhalte unter einem linken Etikett verkauft würden. Sie fordert: Linkes Denken muss sich vor allem vom Islamismus distanzieren.

    Das Gesellschaftsbild islamistischer Organisationen ist mit einem linken Emanzipationsbegriff nicht in Einklang zu bringen.

    Damit ist sie schon mal einen Schritt weiter als Erdogans Oberlobbyist Wolfgang Schäuble.

    Allerdings sollte ihr Lösungsansatz für die linken auch für die Rechten gelten:

    Auch hier gilt es ohne Scheuklappen auch im eigenen politischen Lager kritikwürdige Denkmuster anzugreifen und für progressive Politikansätze zu streiten

    Streiten lautet das Zauberwort in einer Demokratie, nicht verbieten..

    Für strafbare Äußerungen gibt es bereits ausreichend gesetzliche Vorschriften, alles andere gehört zu Meinungsfreiheit.

  55. Je mehr Linksparteiler in den Parlamenten sitzen, desto mehr wird der „Kampf gegen rechts“ an Dringlichkeit gewinnen.

    Das Leben ist einfach zu kurz, um sich in der Wirklichkeit einzurichten.

  56. Linke Heilsideologie ….der übelste, widerlichste, gemeingefährlichste, tödlichste Dreck der den menschlichen Geist seit den Anfängen der Menschheit umspült hat.

    Bei den Linken ist es wie bei König Midas, mit dem Unterschied dass beim König Midas alles zu Gold, bei den Linken aber alles zu Scheisse geworden ist was sie angefasst haben.

    Die Sympathie der Linken für die Musels….sagt doch eigentlich alles. Mehr muss man über Linke nicht wissen.

    Linke…das Geschmeiss das man wegtritt so wie man eine tote Pestratte wegtritt die man vor der Haustür findet.

  57. Warum regt Ihr euch so auf ?

    Guckt sie Euch doch an.

    Die ist original so doooof wie sie aussieht.

  58. Lebenslauf gelesen, dämlichen Gesichtsausdruck gesehen. Ganz klar: Große Karriere als Volkszertreterin, ähh Volksvertreterin! „Wir können jedes Talent gebrauchen“ (Angela Merkel)

  59. #32 JudgeDread (17. Apr 2009 16:40)
    Ich war so frei Deinen Link als Sprungbrett zu benutzen und hab versucht das Interview zu schauen. Geht ja garnicht, was die da, schön formuliert, daherquatscht. Und die Gestik erst…
    Hat die irgendwann mal aufgehört, zu denken. Krasse Tante, zu nischt zu gebrauchen,aber wenigstens ein hübsches Gesicht. Und das ist ihre Masche. Wär die nicht einigermaßen ansehnlich, Hartz4…

  60. Die Drohsel ist nicht doof. Sie hat auch lichte Momente, zum Beispiel was den linken Antisemitismus betrifft. Ich denke, daß sie irgendwann »den Schily macht« (also sich von ihren Kinderwurzeln abwendet und Politik nach ihrem lange unterdrücktem Verständnis betreibt). Aber wann? Noch hat sie die Chance, als kompetente Jungpolitikerin zu wechseln.

    PS: Fragt sie bei Gelegenheit mal, wie sie zu den islamischen Doktrinen steht, falls ihr sie trefft. Also konkret, nicht das M- oder I-Wort erwähnen. Wie gesagt: die ist nicht doof.

  61. Was weis ein Moslem über Gletscher.
    Nicht lange her , erzählte mir ein Kabinenbegleiter von der Schnalstaler-Gletscherbahn folgende Anektode:
    Bei den Gästen die mit ihm Bergwärts fuhren, fragte ihn ein Pakistani:Wo kommen die grossen Steine dort unten alle her??:Der Angestellte:“ Die bringt der Gletscher “ Ich sehe aber weit und breit keinen Gletscher “ Angestellter:“Dann wird er wohl neue Steine holen gegangen sein“
    „Sie Blödmann, das hätte ich auch gewusst“
    Angestellter: „Dann hätten sie auch nicht fragen müssen“

  62. Zwar ein süßes Mädel, aber nicht klug für diese Welt…daher keine Stimme für „die Linke/PDS“ auch CDUSPDGRÜNEFDP kriegen von mir keine Stimme…

    also weiter
    Kämpfen gegen Rechts 180°;)

  63. dieser frau wünsche ich jedenfalls nicht, von ihren ach so heiss geliebten edlen wilden „kulturbereichert“ zu werden.

  64. vielleicht sollte man diese mädchen nach afghanistan schicken, um dort frauenrechte durchzusetzen.

  65. #15 Baschti sagt treffend (Spruch des Tages):
    „das Gesicht des Kalten Krieges.“

    Leider bin ich zu keinem Beitrag inhaltlich in der Lage, weil es keine Inhalte gibt mit denen ich mir den Kopf schwer mache.
    Also über Helium kann man aber reden.
    ===================================================

  66. es ist zu befürchten, dass dieses kleine früchtchen sehr wohl eine grosse karriere vor sich hat. in der westtürkei ist alles möglich.

  67. Wer Linke nicht für politisch doof, korrupt und totalitär hält, ist selber links.

    Genauso blöd wie das totalitäre Gesindel.

    Ratio

  68. Ja liebe Leute,
    so viel Aufmerksamkeit hat dieses primitive
    Pipimädchen ja nun wirklich nicht verdient!
    Dieser Sahra Wagenknecht – Verschnitt mit
    massiven Artikulationsproblemen, hat irgentwann irgentwo ein paar abgedroschene, kommunistische Schlagwörter aufgeschnappt, vermutlich auf diversen Matrazen mit diversen linken Pennern. Das meiste davon hat die Gute allerdings komplett falsch verstanden, eventuell auch deshalb, weil sie vieleicht auch (dabei?) das Falsche geraucht- oder sie sich zu intensiv das Näschen gepudert hat…(?) Jetzt versucht die Unfertige verzweifelt in der Öffentlichkeit (vor Fernsehkameras) und beim frohwüchsigen Kommunisten – Nachwuchs zu punkten…
    Einfach nur lächerlich und das sich die Stalinisten – Fee ihre Zukunft von Blödmichel – Steuern alimentieren lässt, ist wohl auch klar.

  69. #16 error (17. Apr 2009 17:31)

    Wie sagte Pispers einst: „Der Schily ist damals so schnell vor dem Wasserwerfer davongelaufen, dass er ihn von hinten wieder eingeholt hat und jetzt drauf sitzt.“

    Die Linken sind inzwischen so weit nach links gelaufen, … 😉

    Schönes Wochenende!

  70. @ #29 Antifo (17. Apr 2009 18:17)

    sorry, ist ziemlich lang, zeigt aber, was hier mit obambi und seinen genossen abgeht. aber der volkszorn entlaedt sich hier auf der strasse (siehe tea-parties) und wird nach washington getragen.


    The Vet ‚Threat‘
    Gov’t IDs Public Enemy No. 1
    By Ralph Peters

    HOLLYWOOD and countless professors warned us: Military vets are drooling trailer-trash who beat their wives and, at best, wind up as homeless street people — at worst, as homicidal psychos deformed by war.

    Now, thanks to our ever-vigilant Department of Homeland Security, the full extent of the danger has been revealed: Our so-called „war heroes“ are rushing back to join right-wing-extremist hate groups to overthrow our government.

    Let’s not quibble about little things like evidence. The Obama administration just knows that vets are all racist, Jew-hating crazies waiting to explode. Thank God, DHS has a fearless leader, Janet-from-another-planet Napolitano, who isn’t afraid to call white trash „white trash.“

    In this administration’s published opinion, those who’ve served in our military are a menace to society and the state. And DHS’s racist, bigoted implication is that the only danger comes from white, Christian vets (there’s not a whisper about minority violence).

    Thanks for bringing us together, Mr. President.

    Racism is racism. The left-wing propaganda document published officially by your government under the title „Right-wing Extremism: Current Economic and Political Climate Fueling Resurgence in Radicalization and Recruitment“ may be the shabbiest US Government publication of our time.

    The report warns that „the return of military veterans facing significant challenges reintegrating into their communities could lead to the potential emergence of terrorist groups or lone wolf extremists . . . carrying out violent acts.“

    The document’s evidence? None. It contains no hard data, no statistics. It’s nothing but a racist, anti-military opinion column that might pass muster in The New York Times, but shouldn’t be issued by our government.

    The report adds that „rightwing extremists will attempt to recruit and radicalize returning veterans“ who „possess combat skills.“ The point? Our hayseed, uneducated, unskilled, wacko vets aren’t able to think for themselves and will be patsies for right-wing fanatics. Guess that’s how things look from Harvard.

    Then the report warns us that „a prominent civil-rights organization reported in 2006 that ‚large numbers of potentially violent neo-Nazis, skinheads, and other white supremacists are now learning the art of warfare in the armed forces.‘ “

    Which civil-rights organization? The Rev. Jeremiah Wright’s? Why not name it? Why accept this bigoted hearsay? Where’s the proof? Where’s the data?
    And where are those „large numbers of potentially violent neo-Nazis,“ anyway? Last time I checked, American Nazis had trouble mustering a couple dozen overweight losers in Halloween costumes.

    Of course, Timothy McVeigh is invoked. Repeatedly. He’s the sole example of a violent anti-government vet the report’s drafters could produce. And there’s no mention of the fact that, when he tried to join Special Forces, McVeigh promptly washed out and soon found his butt on the street. No, McVeigh will serve as eternal evidence that a homicidal nut lurks within every former soldier.

    In just 8½ pages of text, the report manages to link our veterans to anti-Semitism, racism, economic failure and those dangerous citizens who think illegal immigration’s a bad idea. Oh, and vets can’t be trusted with firearms.

    Your tax dollars at work.

    But never fear: Obama’s commissars at the Department of Homeland Security have already responded that DHS simultaneously issued a report on extremist danger from the left. It’s title? „Leftwing Extremists Likely to Increase Use of Cyber Attacks over the Coming Decade.“

    Get the point? Left-wing extremists aren’t violent (and right-wingers are too stupid to understand computers). Timothy McVeigh can be invoked, but let’s not mention Bill Ayers, our president’s good buddy (until he became inconvenient) or his murderous wife.

    Left-wing fanatics might make a little online mischief, but, hey — kids will be kids.
    Read both reports. You’ll find that those on the political right (not just vets) are unable to cope with the stress of economic hardship, the real-estate crisis or job loss. Not a word about those issues driving leftists to extremes. They’re just defending animal rights and the environment (honest — read the reports).

    Narco gangs aren’t a threat, either. And the real and present danger from Islamist fanatics resident in our country goes unmentioned — even though there’s plenty of data on that threat. The only anti-government violence DHS fears comes from crackers with carbines.

    And from chumps so dumb they joined the military.

    We’re the threat to our fellow citizens. You and me.

    Our first minority president just took a giant step toward creating the most bigoted administration since that of arch-segregationist Woodrow Wilson.

    Apologize to our veterans, Mr. President. And send Ms. Napolitano back to the minors.

    Ralph Peters is so stupid he served in our military for almost 22 years.

  71. #43 saustall-d (17. Apr 2009 19:04)
    Ich frag nur mal. Die JUSO sind doch die Jugendorg. der SPD, oder lieg ich da falsch?

  72. #39 Thambi (17. Apr 2009 18:38)
    Bist Du in Eile? Du schreibst so getrieben? Wenn ich Deine Teile lese, denk ich unweigerlich an
    Gewehrfeuer, Polizeisirenen etc. „Ich kann nur kurz, sie sind mir auf der Spur“. 😉

  73. Alo wie die so auf dem Stuhl beim Reden herumhampelt, so kenne ich das nur von den Linken. An ihrer Körpersprache kann man sie erkennen.

  74. Gerade weibliche Personen, die naiv/hübsch aussehen, sind die gefährlichsten Leute, da sie sich dieses zunutze machen.

    Sarah Wagenknecht ist wohl das prominenteste Beispiel.

    (Die ist übrigens ziemlich hässlich, finde ich zumindest)

    Die Drohsel ist fast so sympathisch wie Nahles, nur sieht die Drohsel nicht ganz so abschreckend aus wie Scarecrow Nahles.

    Trotzdem bin ich immer wieder schockiert, was für Leute in der BRD und auch EU relevante Macht haben.

    Ich möchte dieser Frau keine Dummheit bescheinigen, sondern lediglich Imbezilität.

  75. 1. Die linken Aufkleber in dem Viertel, in dem ich arbeite, nehmen zu! Gerade frisch gestrichene Häuser werden sofort beschmiert: „ScheißSauberkeit!“. Das riecht schon nach RAF-Zeiten.
    2. Muß man leider festhalten: Die Linken sind besser vernetzt und organisiert als wir.
    3. Die Drohsel möchte ‚mal auf die Rüttelplatte. Möchte nicht wissen, was passiert, wenn die ‚mal den echten Bereicherer-Kerl kennenlernt.

  76. Frau Drohsel voran im Kampf gegen solche die gemeinhin „Rechte“ genannt werden (und meist noch dümmer sind als solche die gemeinhin „Linke“ genannt werden/werden wollen), doch vergessen sie dabei nicht das Hitlers seelische Gesinnungsgenossen – Bekennende muslimischen Glaubens – vergleichsweise gering gebremst am Vorantreiben ihrer Agenda sind und ein aktuell vielfach grösseres Bedrohungspotential darstellen.
    Da „taktische Morde“ bereits seit Muhamads irdischer „Lebens“spanne zu seinem gräßlichem Unterdrückungs- und Einschüchterungsritualen zählten und solch Ritualmorde bis in die Neuzeit „Begleitumstände muslimischer Glaubenspraxis“ sind wäre doch mal interessant, wer denn so alles aktuell mit einer MORDfatwa bedroht wird.
    Vielleicht investieren sie auch mal vorsichtig in diese Richtung ihre SORGEN

  77. In diesem Gesicht kann doch fast wörtlich lesen: „Ich bin gut, ich bin soo gut! – Und wehe, du findest das nicht gut, wie ich gut bin, dann geht’s dir so schlecht, dass du dir wünschst, du wärst nie geboren!“

  78. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was ‚Rechte‘ eigentlich sind.

    Sind das White-Skins?

    Ich bin immer davon ausgegangen, dass Rechte im politischen Spektrum rechts von der Mitte lokalisiert waren und eigentlich gar nichts mit dem Nationalsozialismus am Hut haben.

    Eine erstaunliche Entwicklung entwickelt sich momentan, wenn Linke gegen Juden hetzen und paradoxerweise den ‚Rechten‘ vorwerfen, judenfeindlich zu sein.

    Noch finde ich das lustig, aber die Anbiederung der Linken an den Islam ist hochbrisant.

    Dieses zu durchschauen ist nicht besonders schwierig, nur die Logik hinkt.

  79. Klarerweise ist wer „links“ ist nicht nur dümmlich, sondern fortgeschritten boshaft …… schliesslich sind die Granden des Massenmordes in dieser Szene zu finden und da zähle ich den NationalSOZI Hitler freilich dazu ……

  80. #42 germantempler (17. Apr 2009 16:55)

    …..wäre interessant was sie antworten würde wenn sie in Ruhe eine sinnvolle Antwort anstreben würde.

  81. Der Kampf gegen Rechts™, unterstützt von CDU/CSU, SPD, Grünen, FDP und Linken bedeutet nichts anderes, als der Kampf gegen die bürgerliche Mitte. Die bürgerliche Mitte ist fortwährend dem Hohn und Spott der großen, Volks-belügenden Parteien ausgesetzt, wird belächelt – noch.

    Politiker wie Drohsel werden in 10 Jahren händerringend gesucht, nicht weil wir sie brauchen, nein, um sie zu richten für Verbrechen am deutschen Volk.

    Ich werde keine Islamophile Partei wählen, die besserwisserisch und ignorant die Zukunft unserer Kinder verspielt !!!

  82. Franziska Drohsel muss sich endlich einmal der Tatsache bewusst werden dass man in der Mitte sitzen muss wenn man nach links und rechts schauen will koennen. Sie sitzt selbst im Extremisten bzw Faschisteneck ob links recht oder islam es stets ein und dasselbe in Rosarot

  83. @3 RadikalDemokrat (17. Apr 2009 19:45)
    #Ich fordere den “Kampf gegen linke Dummheit”#

    Nee, sinnlos! Gegen Dummheit, gleicher welcher Art, kämpfen selbst Götter vergeblich. Dummheit besiegt sich nur selbst.

  84. #50 Don.Martin1

    Es liegt doch glasklar auf der Hand, dass die glühende Verehrerin von Rosa Luxemburg ihre Juso – Aktivitäten nur als Sprungbrett in Richtung ihrer eigentlichen politischen Heimat bei den Mauermörder-Nachfolgern und deren „kommunistischen Plattform“ an der Seite von Sahra Wagenknecht sieht.

  85. #6 Willis (17. Apr 2009 16:08)

    Aber eines muss man den Sozen lassen.
    Hübsche Mädels haben sie in ihren Reihen.
    Wär doch eigentlich Schade, wenn sich die nach Erdogans endgültiger Machtübernahme unter einem Schleier verstecken müsste.

    „Hübsch“?
    Du findest dieses milchig-käsige und asymmetrische mit einem Männerkinn hübsch?

    Hast Du einen Knick in der Optik?
    Einen Riss in der Linse?

    Du brauchst dringend eine Brille.
    Oder eine Geschmackskur.

  86. Bei den dunkelroten „“Eliten““ kann JEDER Karriere machen. Auch Nieten, wie Franziska Drohsel. Die Hauptsache ist, kein Rückgrat zu haben und darüber verfügen sie ausnahmelos, die roten vaterlandslosen Genossen.

  87. #21 saustall-d (17. Apr 2009 22:51)
    Wenn Du sowas sagt, erinnert mich das an „Politik ist ne Hure“, Politik ist kein Fußballclub, wo man mal schnell den Trainer rumreicht. Ich hab so gestrichen die Schnauze voll, von diesen vorgeblichen „Volksparteien“ und den Nebenschleichern, die Grünen oder FDP, da krieg ich Plaque! Und die Linke ist ein Fall für sich, aber auch unwählbar!

  88. Wenn endlich die dümmlichen Kommentare über das Aussehen eines Menschen wegfallen würden, wäre dies ein Gewinn für PI.

  89. Das kommt als naechstes nach Ursulas Zensur: Alle Seiten auf die Sperrliste, die irgendwie „rechts“ sind. Rechts ist dann ja alles, was eben nicht gnadenlos links list.

    Miss Drohsel wittert schon Morgenluft …

  90. Franziska Drohsel – da gibts auf YouTube ein Video, wo sie auf den Begriff Vaterland wie eine spastisch Gestörte reagiert und gerade noch herausstammelt, daß sie das bekämpft:

    http://www.youtube.com/watch?v=tnQL0UqDcMg

    Diese Frau hat ein Problem mit unserer Demokratie, sie hält sie für so übel, daß sie sie bekämpfen will. Ich frage mich nur, ob diese hilfsbedürftige Frau das Ziel hat, Deutschland eines Tages zu regieren? Ob sie bis dorthin ihre Zuckungen abgelegt hat und das Wort deutsche Nation ohne Anfall rausbekommt? Ein bedenkliches Zeichen, wenn man bei den Jusos mit so wenig so weit kommen kann.

  91. #27 RadikalDemokrat (18. Apr 2009 01:00)
    Guten Morgen…
    Wenn Du Dir die Mühe gemacht hättest, die Kommentare zu lesen, hättest Du Dir den Link sparen können… nich böse gemeint….

  92. #27 RadikalDemokrat (18. Apr 2009 01:00)
    Aber versuch mal, das ganze Interview zu sehen! Wird ja in Teilen angeboten….

  93. Karl Marx ist auf breiter Linie verreckt, aber seine Arschkriecher leben und atmen.

    Seine Abgase.

  94. Wenn der Nachwuchskader der SPD nichts besseres aufzuweisen hat, dann ist es aber schlecht bestellt um die Zukunft der alten Tante SPD…

  95. #1 Don.Martin1 (17. Apr 2009 19:37)

    lol, ja, bei einer solchen schnalle schiessen mir die gedanken nur so in den kopf, dann haue ich in die tasten und später muss ich dann laufend ergänzen. lol.

  96. Was kann man auch von einer jungen, von den linken 68-ern herangezüchteten Antideutschen erwarten, die offen für die Verstaatlichung der Produktionsmittel eintritt (wie mittlerweile die Mehrheit der Jusos) und von einer Partei, die das Wort Sozialdemokratisch durch Sozialistisch ersetzt hat.

    Willkommen im Klassenkampf des Nachkriegsdeutschlands der 40er und 50er Jahre!

    Durch die Ossifizierung der Bundesrepublik Deutschland steuert unser Land immer mehr auf eine Deutsche Deprimierende Republik II zu, mit Verstaatlichung, Gesinnungsschnüffelei und linke, internationale Gutmenschengesinnung und offenen Antisemitismus, getarnt als „gerechtfertige Israel Kritik“, wobei man gern Gaza und die Westbank mit „Auschwitz“ vergleicht.

    Hier geht´s schon längst nicht mehr um die Bekämpfung des „Rechtradikalismus“, sondern um den Kampf gegen Rechts, die Bekämpfung konserbativer, bürgerlicher Gesinnung.

    Und mit Hilfe der fundamentalistischen Muslim-Organisationen hofft man, endlich das bürgerliche „Schweinesystem“ überwinden zu können, um auf den Trümmern dann der Utopia „Staatssozialismus“ bzw. „Staatskommunismus“ frönen zu können.

    Der „Kampf gegen Rechts“ ist daher nur die erste Stufe um perfiden Plan zur Zerstörung der alten, bürgerlichen Bundesrepublik Deutschland! Das geht einher mit der finanziellen und moralischen Unterstützung der linksextremen, verfassungsfeindlichen Organisationen.

Comments are closed.