Taliban haben in der Provinz Kandahar die Frauenrechtlerin und Provinzrätin Sitara Achikzai (Foto) ermordet, die nebst der afghanischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft besaß. Sie wurde am Sonntag vor ihrem Haus von vier bewaffneten Männern angegriffen und erschossen. Laut Medienberichten eröffneten alle Angreifer gleichzeitig das Feuer – die Frau wurde regelrecht hingerichtet. Achikzai war Ende 2001 nach mehreren Jahren im Exil nach Kandahar zurückgekehrt. Auch die Bundeswehr war zu Ostern in Afghanistan mehrfach Ziel von Angriffen.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

46 KOMMENTARE

  1. Gerade auf der Achse des Guten gefunden, etwas zum Thema Afghanistan passend:

    Sie wollen Krieg. Warum gehen die Streetfighter nicht nach Afghanistan? Dort haben sie ihren Krieg. Echten. Und natürlich kann geschossen werden.

    Die Achse des Guten

  2. Aber wenigstens herrscht in Afghanistan nun endlich wieder Recht.

    —Ironie off—

  3. http://www.welt.de/politik/article3539806/Hessen-wirbt-in-tuerkischer-Zeitung-um-Polizisten.html

    Mehr Türken sollen Polizeibeamte werden
    Hab ich es mir doch gedach jetzt sollen Junge Türken zur Polizei. Ich kann mir schon vorstellen, wie die dann so ein ungläubiges deutsches Schwein anhalten, weil das Glühbirnchen am Nummernschild kaputt ist. Da werden wir dann die ganze Arroganz unserer Mitbürge zu spüren bekommen.
    Damit diese trotz ihrer Doofheit einen abgesicherten Beamtenjob bekommen können wird die Aufnahmeprüfung soweit im Niveau gesenkt, dass sie auch wirklich der letzte Ziegenhirte bestehen kann, so wie den Einbürgerungstest.
    (für Deutsche natürlich nicht!)
    Hallst Du reschts an – guckst Du Papier!!

    In Berlin geht man dagegen einen anderen Weg. Hier soll Bewerbern mit Migrationshintergrund der Zugang zur Polizei erleichtert werden. So wird ab Herbst 2009 das Diktat beim Einstellungsverfahren gestrichen und dafür ein interkultureller Kompetenztest eingeführt, der vor allem auf Fremdsprachenkenntnisse der Bewerber abzielt.

    Geplant ist ein computergestütztes Auswahlverfahren. Wer sich für die Polizeiausbildung interessiere, müsse keine perfekten Deutschkenntnisse haben, sondern nur so gut Deutsch sprechen, dass er der Ausbildung folgen kann, heißt es bei der Berliner Polizei. Bislang waren zu viele Bewerber mit ausländischen Wurzeln beim Diktat durchgefallen.

  4. schuld ist natürlich Bush
    – denn hätte er die Taliban nicht abgesetzt, hätte sich die Frauenrechtlerin erst gar nicht getraut, sich für die neokolonialistischen Frauenrechte zu engagieren…

    zum Glück ist jetzt Obama da, der uns mit den „gemäßigten Taliban“ versöhnen wird

  5. Was geschieht denn so allgemein von staatlicher Seite, wenn im Ausland ein Bundesbürger getötet wird?

  6. Wie viele Nationen können sich denn noch den Deutschen Pass neben dem „einheimischen“ Pass abholen?

  7. Tja. Harte Zeiten für Alice Schwarzer und ihre Mitstreiterinnen. Sie sollten sich schon mal mit Schussicheren Westen eindecken.

    Den Afghanistan ist nicht weit. Denke nach der Bundestagswahl auch hier.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    PI: Alice Schwarzer ist wohl die falsche Adresse. Sie hat schon zu Zeiten Khomnis vor dem Islam mit seiner Frauenverachtung gewarnt.

  8. Rauhe Sitten! Unsere Grünen und Gutmenschen (allen voran Leute wie Claudia Roth) sind ja so von der orientalischen Kultur fasziniert.
    Aber ich glaube, solche Unapetitlichkeiten werden von ihnen glatt „überlesen“.

  9. Claudia Roth kann hier gewiss ganz doll mitfühlen.
    Hat sie für ihre emanzipatorischen Ansichten doch ebenfalls schwere Anfeindung erleiden müssen.

  10. #9 Misteredd (13. Apr 2009 18:09)

    Iran ist ja das selbsternannte Land der Arier. Ich schätze also von diesr Seite uas müssen wir auf jeden Fall noch mit Einbürgerungsanträgen rechnen.

  11. Solche Frauen haben mehr Mut als alle von uns gewählten Politiker, Gewerkschaften, Medien usw. zusammen.

  12. #2 Eichbaum (13. Apr 2009 18:00)

    Leider etwas weltfremder Vorschlag. Wenn die Gegner der Mittelstandskriegspieler plötzlich zurückschlagen dürften, wäre er ja der ganze Reiz dieser Sache verloren.

  13. „Frauenrechtlerin“ in Afghanistan ???

    Seit wann haben Frauen in islamischen Ländern wie Afghanistan irgendwelche Rechte ??

    Claudia Roth, ermitteln sie !!

    Verwundert
    EKi

  14. Was anderes können diese Monster doch nicht, töten, töten und noch mal töten und dem frommen Musel ist es mehr wie recht.
    Im töten und im Lügen sind die groß dem kann man nur eines entgegen setzen.
    Bei unseren schwachköpfingen Verantwortlichen heißt das den „Kampf gegen Rechts“ verstärken.

  15. Ich weiß noch, wie unsere Riege gutmenschlicher Medien und Politiker ob Afghanistan vor 9/11 geweint hat. „Nein wie schrecklich – die armen Frauen. Da muß man doch was tun. UNO hilf.“ Als die Bamian-Buddhas gesprengt wurden: Voher Apelle, Apelle, Apelle. Ogottogottogott. UNESCO-Kulturerbe! Sieht man ja, was so ein Kulturerbe wert ist. Im Islam. Islam: „Jahiliya. Muß weg. Unislamisch.“
    UNO: „Verhandeln. Appelle. Verhandeln. Wir können nix tun. Nur verhandeln. Die müssen das doch verstehen.“
    KA-BUUUMMMM!

    Westliche Presse: „HEUL!!! Wie können die nur!“

    Frauenmorde in Fußballstadien. Einzug des Barbarentums. Die UNO weinte. Die Völker apellierten. Alle deutschen weinenden Zeitungs- und Magazinartikel über das barbarische Taliban-Afghanistan samt Gejammer, warum denn keiner was tut und die UNO so schwach ist, und die UNO sollte und die UNO müßte und die UNO hier und die UNO da, während die UNO genüßlich vorgeführt wurde, sind archiviert und in jeder Bibliothek öffentlich einsehbar. Dann kamen die USA nach 9/11 und fegten die Steinzeit weg.
    Westliche Presse: „Jubel. Warum nicht schon eher so! Die Buddahs hätten gerettet werden können. Die Frauen auch!“

    Hätten die Nato- und Isaf-Akteure damals mehr Ahnung vom Islam gehabt, wäre klar gewesen, daß sie gegen ein Monster antreten und nicht nur gegen ein „Regime“. Daher kommt der böse Fehler, die afghanische und die irakische Verfassung unter Islam- und Shariavorbehalt zu stellen. Geschuldet der Idee „Der Islam ist eine großartige Religion. Wo er wirklich herrscht, haben böse Buben keine Chance.“

    Wer hat bis heute daraus gelernt?

  16. Das hätte ich nicht für möglich gehalten ,
    das eine Deutsche Staatsbürgerin
    ( eine Warscheinlich Wehrlose Frau )
    in Afganistan umgebracht wird .

    Und unsere Kanzlerin sofort dorthinn Fliegt um zu Protestieren !

    Oder ??????

  17. Frauen wie Sitara Achikzai haben ein Leben in Freiheit, ohne Islam und Taliban verdient.
    Für solche Frauen kämpft auch die BW in Afghanistan.
    Es ist ein trauriger Tag für Afghanistan, für die Frauen und die Freiheit.

  18. #21 Le Saint Thomas (13. Apr 2009 19:00)

    Homosexuelle Polen können, solange es sich nicht gerade um Elefanten handelt, ja bequem in bunte Gegenden wie Berlin Kreuzberg auswandern.

  19. …moment, bitte,… MOOOOOment …!
    Nach Steinmeier „deutet nichts darauf hin, dass“ die Frauenrechlerin „ermordet wurde.“ Sie „sei vielmehr an den Strapazen“ der Emanzipationsarbeit „gestorben“
    Kabul spricht von Herzinfarkt…
    Same procedure as every Taliban-day .

  20. „Auch die Bundeswehr war zu Ostern in Afghanistan mehrfach Ziel von Angriffen.“
    Das ist wohl ein Druckfehler, das waren doch nur FREUNDSCHAFTLICHE Ostergrüße.

  21. #21 Babieca (13. Apr 2009 18:54)

    UNO: “Verhandeln. Appelle. Verhandeln.
    Wir können nix tun. Nur verhandeln.

    GENAU diesen Sachverhalt beschreibt
    Henryk M. Broder
    in seinem Buch

    Kritik der reinen Toleranz

    sehr trefflich und mit dem ihm eigenen sprühenden Wortgeist !

    Eckhardt Kiwitt

  22. Das war nur ein Dialogversuch moderater Taliban. Ich finde man sollte schon ein bischen mehre Respekt zeigen vor den Brauchtümern anderer Kulturen.

    Die Familie der Getöteten bekommt bestimmt ein Blutgeld (von der deutschen Bundesregierung) und damit ist der Mord dann auch Gesühnt! Was will man mehr?!

  23. #21 Babieca (13. Apr 2009 18:54)
    Von mir würden die eine ganz andere Antwort erhalten anstelle von Heul.
    Das Thema gehört von Grund auf geregelt und da muss man auch nicht bei den Taliban anfangen, sondern bei den Stammesführern.

    Ich darf das hier nicht schreiben aber Atatürk wusste wie mit diesem Pack umzugehen war. Hätte der mehr Macht gehabt, hätte der richtig aufgeräumt.
    Unser westlicher Hickhack führt zu nichts. Wir sollten das den Chinesen überlassen, die wissen genau wie dieses elende Ungeziefer ausradiert werden muss.

  24. Islam ist Friede, Freude und Eierkuchen!
    Und wenn jemand etwas gegen die Regeln Ahllas sagt, hat er es nunmal nicht anders Verdient, als Hingerichtet zu werden!
    Eine Tat ganz im Sinne des Islamischen Weltfriedens!
    Also worüber sich aufregen?
    Ironi Off!!!

  25. Amerikaner, Deutsche, Engländer usw. haben dort nichts zu suchen.

    Wer noch nicht mal eine Deutsche, deren Eltern ebenfalls in Deutschland geboren sind, auch die deutsche Staatsangehörigkeit haben und die Großeltern seit 50 Jahren in Deutschland leben, dazu bringt in einer Grundschule ohne Kopftuch zu unterrichten…

    hat m.E. verloren.

    Wer sich mal einen besonders makaberen Spass erlauben will, fragt mal ungefähr 3-jährige Kinder auf dem Spielplatz nach ihrer Herkunft.

    Auch wenn sie kein Deutsch können, aber der Satz „Ich bin Türke“ könnte z.B. Frau Roth an einen Erfolg ihrer Integrationspolitik glauben lassen, auch wenn das Wort Sandkasten, oder Baum gänzlich unbekannt ist.

    Was die Frau A. in Afghanistan erreichen wollte ist mir unklar.

    Als der König von Marokko das Scheidungsrecht reformiert hat, so dass zukünftig das Sorgerecht für Frauen nicht mit dem Verlust des Kindes mit 6 Jahren endet, gingen diese strunzdummen Weiber auf die Stra0e und demonstrierten dagegen.

    Wie gesagt, deren Werte können wir nie im Leben nachvollziehen.

  26. @ #4 Jack_London (13. Apr 2009 18:04)
    Hey alder gukst du hir? Lambe kaputt, du so nix mer weiterfaren! ich will jets sofort haben dein audoschlüssel, weil du jets nich darfsd weiderfahren!
    Sarkasmuss off!
    Dürfen diese Ziegenhirten eigentlich einen Alkoholisierten Autofahrer anhalten oder Verstöst dass dann gegen Ahllas Alkoholverbot?

  27. @ PI:

    Es stimmt, daß Alice Schwarzer seit langem vor dem Islam warnt. Gleichzeitig hat diese Frau aber wie kaum sonst jemand alles dafür getan, unsere Gesellschaft zu schwächen und die Familien zu zerstören. Als Schreibtischtäterin die erfolgreichste Massenmörderin in der Geschichte dieses Landes.

    Schwarzer trägt eine ideologische Brille. Für Schwarzer ist der Islam antifeministisch. Ich bezweifele entschieden, daß sie das Problem in seiner Gesamtheit wahrnimmt.

    PI: Sie nimmt das Problem mit einer Schärfe klar wie kaum sonst jemand.

  28. Danke PI ohne euch hätte ich wohl nicht erfahren das eine deutsche Staatsbürgerin, die wirklich was für die Menschen in Afghanistan einsetzt, von den Steinzeitmenschen umgebracht wurde.
    Wenn ich dann höre, Islam wäre eine Bereicherung und so was nur Einzelfälle frage ich mich wo diese Gutmenschen eigentlich die letzten Jahrzehnte verbracht haben.
    Ist doch nicht neu das im Islam die Frau nichts wert ist.
    Bsp. Zeit 1993

    Die Mehrzahl der kleinen Türkinnen lebt in ihrer Freizeit in einer anderen Welt. Vormittags selbstbewusste Klassensprecherin, nachmittags folgsame Hüterin der Wohnung und der jüngeren Geschwister. Vormittags Hamburg, nachmittags Anatolien. Die deutschen Klassenkameradinnen sind ihnen fremd geblieben.
    Manchmal beobachten die Lehrer an ihren türkischen Schülerinnen merkwürdige Veränderungen, wenn es auf den Schulabschluß zugeht. Manche Mädchen erscheinen nicht mehr zum Unterricht, rauchen statt dessen auf dem Klo, hören Musik oder kochen sich Tee. Sie wissen: Mit der Schulzeit werden die unbeschwerten Vormittage ein Ende haben. Manche Fünfzehnjährige bringt zu ihrer Entschuldigung vor: „Es sind doch die letzten freien Wochen meines Lebens.“
    Vor allem die Frauen bekommen zu spüren, daß die Türken in Deutschland nicht dazugehören. Die meisten kamen vom Dorf, hatten das Sagen über einen Bauernhof, verkauften ihr Obst, ihre Eier und besaßen manchmal sogar ein Stückchen Land. In Deutschland werden sie zum Anhängsel ihrer Männer degradiert.
    http://www.zeit.de/1993/24/vor-der-Tuer?page=2

  29. Die afghanischen Taliban können nicht mit Sozialarbeitern und Menschenrechtlern bekämpft werden. Derartige Individuen, die sich zu einem Wirken in jenem Lande verleiten lassen, werden unverzüglich Opfer der Unmenschlichkeit.

    Die Auseinandersetzung um die Freiheit in Afghanistan kann nur durch uneingeschränkten Waffeneinsatz entschieden werden.

  30. #35 Wueterich

    Ich wollt mich auch noch bei PI bedanken, den geplanten und genehmigten Bau einer Großmoschee in meiner Stadt habe ich auch hier erfahren.

    In den Printmedien gab es nichts und die Online-Berichte stammten aus einem anderen Regierungsbezirk.

  31. #10 Norbert Gehrig (13. Apr 2009 18:10)

    @PI: Und deshalb, aber nicht nur deshalb, hätten Alice Schwarzer & Co. unter den Taliban genau gar nichts zu lachen. Dass Frau Schwarzer auch hierzulande Opfer von Islamfaschisten werden könnte, halte ich nicht für komplett abwegig.

  32. #10 Norbert Gehrig (13. Apr 2009 18:10)

    @PI

    FALSCH…dieses Schwarzer-Ding hat EINZIG und alleine vor der Frauenverachtung des Islam „gewarnt“, ansonsten hat diese kranke Gestalt sicher wenig an dieser Ideologie auszusetzen und ich weine ihr sicher keine Träne nach, wenn sie dann selbst mal ins Visir von Extremisten geraten ist!

  33. UN: Mord an Sitara Achikzai war „feig und vorsätzlich“

    Ja, war er!!

    Aber, wenn die Verbündten Truppen so weiter machen, wieder 6 Zivilisten tot, durch Fliegerbeschuss, dann können sie besser gleich nach hause gehen!

    Dieses Geballerer aus hoher Höhe trifft des öfteren die Falschen!

    Es gibt doch nur eine Lösung, und die wagt niemand: Mann gegen Mann müssen die Taliban bekämpft und besiegt werden!

    Bloß das ist den Präsidenten zu heiß, verständlich, aber durch Ermordung von Zivilisten, die die Bevölkerung für unschuldig hält, gewinnt man keinen Krieg!

    Es gibt nur zwei Lösungen:

    Raus aus Afghanistan und zwar sofort oder

    Kampf Mann gegen Mann!

  34. Eine Woche , nur eine einzige Woche lang, sollen Weiber wie Claudia Roth, Petra Pau (ist DAS überhaupt eine Frau?)oder Andrea Nahles das Leben einer afghanischen Frau leben. Mit Burka und Schlägen. Die Burka dürfen sie auch nach der Rückkehr behalten….

  35. Ist schon raus, ob das gemäßigte, moderate oder Neo Taliban waren?

    Hat hier übrigens jemand einen eindeutigen Nachweis über Claudias Wortschöpfung „liberale Taliban“ aus diesem ZDF Chat vor eingen Tagen?
    Habe diese Äußerung hier nur gelesen und brauche einen Beweis.

  36. Ich hoffe unser Außenminister hat sich bei den Taliban schon für die Provokation durch diese Frau entschuldigt.

  37. Das ist doch normal in einer friedliebenden Religion… Kann doch passieren….
    Liebe deutsche Gutmenschenfrau rette den Islam in seiner gesamten Verbreitung und wichtig Ausbreitung.
    Wenn der Muselmann dann hier richtig sesshaft ist… Ja dann gute Nacht. Nix mehr mit Frauenverständnis, dann ab in KKK (nicht was Du denkst Gutmenschenfrau…. Rassismus gegen Neger ne ne oder so)sondern Kochen, Kinder, Küche Du kannst kucken nach Kreuzberg oder Duisburg oder eben Afghanistan… Dann Schluß mit Lustig … kucks Du

Comments are closed.