Der CDU-Ortsverband Bernauer Straße in Berlin führt derzeit eine Online-Umfrage zur Meinung bezüglich eines EU-Beitrittes der Türkei durch. Das Ergebnis der Bürger ist eindeutig: Über 94% lehnen einen Beitritt ohne Wenn und Aber ab (Stand 12.04. 9.30 Uhr). Einen Volksentscheid in dieser Frage wird es daher niemals geben. Unsere Volks“vertreter“ machen das schon für uns.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

103 KOMMENTARE

  1. Nun die berliner Union gehört zu einer der absolut letzten konservativen Landesverbänden.
    Die Bezirksvorsitzenden vergleichen hier auch z.T. Sozialisten mit National-Sozialisten.

    Auch die Führung mit Henkel ist noch ertragbar.

    Tya, aber die Bundes-CDU ist dennoch absolut unwählbar !!!, jedenfalls für einen der gläubiger Christ ist.

    Also wählt PBC, CM oder die Auf-Partei.

    Für Bush

  2. Es können noch so viele Umfragen gestartet werden, in denen die Mehrzahl der Befragten einen EU-Beitritt der Türkei ablehnt, es wird unsere Eliten nicht interessieren. Die Ablehner werden als Nazis und ewiggestrige Ausländerfeinde tituliert und es sei doch großartig, dass die Türkei in die EU kommt – was wir da für Vorteile davon haben. Die Ergebnisse verschwinden in der Versenkung und dann wendet man sich an die Leute, von denen die Befrager sicher annehmen können, dass ein EU-Beitritt der Türkei gewünscht wird und dann befürtworten über 50 % diesen Beitritt und flugs hat man das erhoffte und gewünschte Gutmenschen-Umfrage-Ergebnis. Eine andere Möglichkeit wäre noch, an den Umfrageergebnissen ein bißchen herumzufeilen so lange bis es auch wieder passt.
    Ich meine, mich zu entsinnen, dass es mal (ich glaube) bei zdf-online eine Umfrage einen Moscheebau in Frankfurt betreffend, bei der 79 % diesen Moscheebau ablehnten. Nach wenigen Stunden war dieses Umfrageergebnis verschwunden und dafür sprachen sich auf einmal 53 % für den Moscheebau aus. Ich glaube sogar, dass diese Vorgehensweise hier bei pi thematisiert wurde. Sollte ich da etwas Falsches im Gedächtnis haben, darf man mich gerne berichtigen.

  3. Klar, die machen das für uns schon seit fast 100 Jahren. Mit dem Burgfrieden beschlossen alle Parteien den Ersten Weltkrieg zu führen, weil – wie sie dem Volk weismachten – ein Verteidigungskrieg geführt werden mußte.

    Nach dem Krieg kam dann eine demokratische Verfassung. Die SPD bereitete den Nazis den Boden für die Machtübernahme und alle hoben sie (soweit vertreten) im Reichstag die Flosse für die Notstandsgesetze und ermöglichten auf diesem Wege Diktatur und Krieg. Und die Nürnberger Rassegesetze natürlich nicht zu vergessen. Und die Qualitätsmedien unterstützten all das natürlich so konsquent wie heute.

    Auch das Grundgesetz haben sie für uns gemacht ohne gefragt zu haben. Wie man in der Präambel lesen konnte, gab sich „das Volk“ dieses Grundgesetz – sie sind das Volk.

    Und auch nach dem Krieg haben sie alles für uns gemacht. Mit den Fingern zeigen sie seither auf uns und sagen wehret den Anfängen. Wir sind eben rassistische Nazi-Schweine – alle, nur sie selbst nicht: Man muß sein Land nicht mögen.

    Und dann dünnte man uns Nazis aus. Die Konsequenzen sehen wir heute. Übrigens interessant, daß ausgerechnet die CDU so eine Umfrage startet – ist sie doch am meisten gegen Volksbeteiligung.

    Wir dürfen wie immer dann wieder ran, wenn es ans Aufbauen geht. Doch diesmal wird es nichts mehr zum aufbauen geben. Diesmal hinterlassen sie ein Volk ohne Land.

  4. Ich finde die Antworten gemein. Schon die erste Antwort passt genau:

    Ja, das wäre eine kulturelle Bereicherung für uns alle

    🙂

    Die zweite aber auch:

    Später, wenn sich die Türkei an westlichen Werten orientiert
    (Was wohl bedeuten soll, wenn die Kreuzzüge dort durchgeganen sind.)

    Die dritte Antwort ist natürlich auch richtig.

    Warum gewähren sie nicht dieselben Antworten, die man damals in der Schule bei den „willst Du mit mir gehen?“ – Zetteln hatte?

    Ja/Nein/Vielleicht

  5. Bei so ziemlich allen Medien gingen die Umftagen zu diesem Thema in diese Richtung , teilweise sehr deutlich. Aber keine Angst, die Meinungs der Bürger wird ignoriert. Das ist so sicher , wie das Amen in der Kirche.

  6. 94% lehnen einen Beitritt ohne Wenn und Aber ab

    Das heißt, dass alles noch viel schlimmer ist als Prof. Heitmeyer („der Rechtsradikalismus ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen“) behautet und 94% der Berliner Nazis sind. Es müssen dringend mehr Gelder für den Kampf gegen Rechts bewilligt werden 😉

    Ohne Zynismus: wären Deutschland und erst recht die EU echte Demokratien, wo der Bürgerwille ernst genommen würde, wäre das Thema „EU-Beitritt der Türkei“ längst vom Tisch oder auf Wiedervorlage für das Jahr 2100 gesetzt.

  7. Ja, wollen sie denn überhaupt in die EU ?
    Und wenn ja, wozu ?
    Landnahme.
    (wie eine 13 Jährige Türkin neulich zu mir sagte : „Wir haben das Land genommen“)

  8. Dieses Beispiel zeigt uns doch, wie unsere „Demokratur“ funktioniert. Wir wollen weder Türken hier im Land noch in der EU haben und unsere Volkszertreter machen genau das Gegenteil. Ich wähle nur noch krass oder gar nicht.

  9. @#8 KDL: Hat nicht Lenen oder Marx einmal gesagt, dass wenn die Demokratie etwas verändern/verbessern würde, dann hätte man sie schon längst abgeschafft. Sory, aber da muss ich diesem Typen einfach recht geben.

  10. #3 pro-west

    ,,Also wählt PBC, CM oder die Auf-Partei“

    Das werte ich mal als Witz. Das kann unmöglich dein Ernst sein!

    Solche Lachnummern sollen Deutschland retten?

  11. Vor allem die Niederlassungsfreiheit für die
    Türken, die heute schon auf gepackten Koffern sitzen, würde Deutschlands Städte endgültig (viele sind es bereits) in Gettos und Slums verwandeln, in denen kein Einheimischer mehr wagt, eine Familie zu gründen.

  12. OT

    http://www.upi.com/Top_News/2009/04/12/8-year-old-girls-marriage-ruled-legal/UPI-57701239536425/

    In Saudi-Arabien hat der Richter Scheich Habib Habib entschieden, dass eine Ehe zwischen einem 47-Jährigem und einer Achtjährigen rechtens ist.

    Laut dem Richter könne das Mädchen sich scheiden lassen, sobald es in die Pubertät kommt. Die Ehe hat der Vater des Mädchens arrangiert, um seine Schulden zu begleichen.

    Ein weiteres Gericht überprüft den Fall abermals.

    Kinderfi*-Religion

  13. #14 AntonBln
    Doch ich komm aus Berlin.
    Das es auch hier viele linksgerichtete MultiKulti-Spinner in der Union gibt will ich doch gar nicht abstreiten, ich kann nur von meinen pers. Erfahrungen von Parteiveranstaltungen berichten, die sind meist positiv gewesen.
    Ich wollt damit aber auch nur andeuten das sie konservativer ist als andere Landesverbände, nicht das sie deswegen unbedingt wählbar ist.

    Meine Alternative heißt PBC, CM oder die
    Auf-Partei.

  14. #4 die klavierspielerin

    „Es können noch so viele Umfragen gestartet werden, in denen die Mehrzahl der Befragten einen EU-Beitritt der Türkei ablehnt, es wird unsere Eliten nicht interessieren. “

    Das Merkel interessiert sich m.M. nach sehr für Umfrageergebnisse, und ziert sich entsprechend mit „privilegierte Partnerschafts“-Beschwichtigung, obwohl Merkels Vorgesetzte klare Anweisungen für den Beitritt des klein-asiatischen Islamistans gegeben haben.

    Mit Klimapropaganda hält sich ’s Merkel momentan bemerkenswert zurück, aber die (UNSERE) Anti-CO2-Knete fließt weiter.
    Leider ist Prof. Ratzinger auf diese elende Klimapropaganda eingestiegen. Schwerer Fehler; damit beschädigt er nachhaltig seine Glaubwürdigkeit. Seit über 10 Jahren gibt’s keine Erderwärmung, im Gegenteil, ES WIRD KÄLTER.

    Repräsentativ? Ich denke schon:

    WELT-Umfrage

    „Was halten Sie von der EU?“

    76%: „Ich wünschte, Deutschland würde austreten“

    http://www.welt.de/politik/article2145728/Mehrheit_der_Europaeer_sieht_die_EU_negativ.html

  15. #20 heinZelmann

    Hör mal 1. ist sie in einem Jahr voll strafmündig, also fast erwachsen 2. wollen die das (sextechnisch, weil die Organe und so…) und 3. muss sie als gläubige Muslimin das auch wollen, sonst würde der Besitzer/Allah ganz schön böse werden

    Da herrscht halt Zucht und Ordnung!

    Wir mit unserem verkommenen Wertesystem können es nur nicht verstehen.

    Lieber eine sexuell befriedigte 8-Jährige, die nebenher noch kocht, wäscht und putzt, als solche „Kinder“ die wir haben.
    Die verlangen doch glatt an Weihnachten, dass man den Geldbeutel aufmacht und ihnen Spielzeug schenkt. So kann es ja auch nicht richtig sein, oder……….?

  16. Nichts, aber auch nichts fürchtet diese „Demokratie“ mehr, wie den Willen und die Meinung des einfachen Volkes, das in nüchtern einfachen und gerechten Zügen denkt.

    Deshalb hat man die Volksabstimmung auch abgeschafft.

    Jeder hier sollte begreifen, dass Demokratie mehr bedeutet als Reisefreiheit und seinen Mund aufmachen zu dürfen (aber auch das ist nicht überall zweckmässig).

    Wir sind doch alle nur noch Stimmvieh für die nächsten Politik-Versager, denen es nur darauf ankommt, ausgesorgt zu haben!

  17. @ #20 heinZelmann

    In Saudi-Arabien hat der Richter Scheich Habib Habib entschieden, dass eine Ehe zwischen einem 47-Jährigem und einer Achtjährigen rechtens ist.
    Zitatende

    Die Fritzl’s in diesen Ländern werden politisch korrekt als „kulturelle Eigenart“ von unseren Medien abgenickt.

    Eigentlich müßte man mit einer Einheit reingehen und das Mädchen da rausholen.

  18. Die Türkei wird in die EU aufgenommen, ob die Völker es wollen oder nicht spielt keine Rolle.

    EU-Kommissar Günter Verheugen, mit SPD-Parteibuch, ließ es an Deutlichkeit nicht fehlen:

    „Der Beitritt der Türkei würde Europa – ob Europa das will oder nicht – zu einem weltpolitischen Akteur ersten Ranges machen.

  19. Der einzig vernünftige Schritt wäre es Israel in die EU aufzunehmen. Sämtliche Muselstaaten würden die EU meiden wie der Teufel das Weihwasser.
    Dann wäre auch Ruhe mit den nachrückenden Nordafrikanischen Staaten und wer weiss ? Sogar der ein oder andere Musel seine Koffer packen und endlich verschwinden.

  20. Ich war gestern im Duisburger Zoo, Osterausflug.
    Erschreckend, wie weit der Geburten-Dschihad schon vorangeschritten ist!

    Und ein Benehmen haben die Bälger…alles angrapschen, abreissen, rumplärren!

    Da steckt keinerlei Erziehung hinter.

  21. Leider ist Deutschland keine Volksdemokratie mit Initiativ- und Referendumsrecht, sondern nur eine parlamentarische Demokratie, d.h. eine Scheindemokratie. Aber auch in einer echten Volksdemokratie wie der Schweiz hat das Volk Mühe, etwas durchzubringen, da die Presse bzw. die Medien natürlich den antidemokratischen, mit der EU offen liebäugelnden Kräften, den Ex-Ministranten und Ex-Klosterschülern, gehört (wobei es auch unter diesen Anti-EU-Kräfte gibt).

    Im Vorfeld einer Abstimmung wird das Volk jeweils durch die zu 90%-unifizierte Rom-Presse so verängstigt und wundgeschossen, dass es dann zu 90% so abstimmt, wie es die offenen (SP, Grüne) und geheimen (Teile der CVP, FDP) EU-Befürworter-Kräfte wünschen. Alle, die nicht so schreien (und sich auf Unabhängigkeit und Volksdemokratie berufen), wie diese antidemokratischen EU-Rom-Schreier, werden von diesen linksrechten Neofaschisten (in der Regel auch Palästinenserfreunden und Antisemiten) dann ausgerechnet als Nazis oder mindestens rechtslastige (rechts ist automatisch schlecht, links automatisch gut!!!) Populisten verschrien. Und bekanntlich will ja der normale, uneingeweihte Bürger möglichst nicht zu den Verlierern gehören… Ein bösartiges antidemokratisches False Flag-Spiel!

  22. #4 die klavierspielerin (13. Apr 2009 09:56)

    da muss ich ihnen leider zustimmen.

    ich glaube auch, dass der beitritt der türkei beschlossene sache ist, die eu, also wir, haben millionen vorbeitrittshilfe investiert, wir sind allerdings nicht gefragt worden.

    unsere „eliten“ haben in einem in der geschichte beispiellosen vorgang den untergang eines gesamten kontinents beschlossen. da passt ja auch das thema mittelmeerunion und eurabia dazu.

    wenn ich mich richtig entsinne, war es eine umfrage auf „die welt“ und es war ein thema bei pi.

    mfg

  23. #21 Pro West

    Ich frage mich nur, was es für einen Sinn macht, wenn jeder sein eignes Parteisplitter-Grüppchen wählt, anstatt sich gemeinsam auf eine Partei zu einigen, um wirklich mal ein politisches Zeichen zu setzen?

    Was bringen 0,8% der Wählerstimmen für irgendeine Partei, wenn man als geschlossene Formation über 5% erreichen könnte.

    Kann mir das mal wer erklären, bitte.

    Ein deutliches Zeichen kann man nur zum Ausdruck bringen, indem man den konservativen Parteien mit Volkesstimme einen Tritt in den Hintern verpasst.
    So sehe ich es zumindest.

  24. #13 , glaub das war Tucholski der sagte: Wahlen ändern nichts, sonst wären sie schon längst verboten.

    Wenn die „Spitzen“politiker einmal nach dem Willen des Volkes handeln würden sähe es hier schon ganz anders aus.
    Aber wie schon immer geht es einfach um die egoistischen Interessen der Machtelite.

  25. Wenn ich das gebrabbel hier über Demokratie noch weiter hören wird mir schlecht.

    Wann gab es schon einmal eine richtige Demokratie?
    Selbst im antiken Griechenland, was ja die Wiege der Demokratie sein soll, nicht jeder stimmberechtigt war. Nur wer Besitz hatte also Vollbürger war konnte seine Stimme abgeben.

    Auf unserer Zeit umgemünzt hieß das, nur wer was geleistet hat und einen gewissen Wohlstand hat währe Wahlberechtigt.

  26. #20 heinZelmann

    Ja klar, bis die 8 Jährige in die Pubertät kommt und sich dann scheiden lassen kann (was sie auch nur macht, wenn sie lebensmüde ist), hat ihr Mann sie schon 100erte Male missbraucht sein Recht auf ihre sexuellen Pflichten wahrgenommen.

    Wenn ich solche Meldungen lese, dann bekommen mir starke Zweifel an der menschlichen Vernunft. Was mich dann aber noch wütender machen würde ist, wenn unsere Gutmenschen das als innerarabische Angelegenheit abtun und jede Einmischung als westliche Arroganz verurteilen und als Sahnehäubchen behaupten, das habe nichts mit dem Islam zu tun (obwohl der „Richter“ streng nach der Scharia, also letzlich genau nach dem Koran geurteilt hat).

  27. #30 MuslimFreund

    Wenn mein Eigenheim besetzt und demoliert wird, denke ich erstmal darüber nach, mein Hausrecht wieder einzufordern, anschließend kümmere ich mich um die Renovierung, denke über Sicherheitsmaßnahmen nach um ungebetene Gäste zukünftig fernzuhalten.

    Dann, aber wirklich erst dann versuche ich zu ergründen, warum in Nachbarstädten ähnliche Probleme auftreten.

    Step by step, so wird ein Schuh draus.
    Selbst wenn wir morgen aus der EU austreten würden, was würde sich bzgl. der jetzigen Ist-Situation ändern?

  28. Und wieder stellt sich die Frage, wann wir uns endlich mal auf eine Partei zur Wahl einigen und dieses Propagieren, damit die chancen auf eine Veränderung steigen ?

    Frei nach Sido:
    „Beweg Deinen Arsch…!“

  29. Könnte man denn hier nicht eine Umfrage mit geeigneten Parteien starten und sich ganz demokratisch auf die mehrheitlich gewünschte Partei einigen?

  30. #5 Ausgewanderter (13. Apr 2009 09:57)

    und wie erklären sie, nicht nur in d, auch in ö, ja auch in der schweiz dieses ausdünnung?

    in der schweiz gibt es meines wissens keine „ewige schuld“.

    mfg

  31. Wofür soll die Türkei noch in die Eu? Die Türken sind doch schon längst da…..und machen uns das Leben schwer…

    Ich glaube das war nicht politisch Richtig nach der Normverkappung der Pseudoaufklärer.

  32. Trotzdem scheint der CDU-Verband etwas verschroben drauf zu sein:

    Canvassing wird da betrieben!!!

    Can was???? werden sich da die meisten fragen!!

    Das ist ganz einfach: Wahlpropaganda!

    Wer den Blödsinn erfunden hat…..

    Naja, und dann gibt’s auch noch Sondercanvassing!!

    Dann kann ja bei der nächsten Wahl nichts mehr schief gehen!

  33. OT:

    Nach was riecht das?

    Messerstiche gegen die Ex-Freundin
    Itzehoe (dpa/lno) – Mit mehreren Messerstichen hat ein 34-jähriger Mann in Itzehoe in den Abendstunden des Sonnabends seine 22-jährige Ex-Freundin schwer verletzt. Der Bruder des Opfers konnte in die Auseinandersetzung eingreifen und die Polizei alarmieren, teilte die Polizei am Montag mit. Die Frau kam ins Krankenhaus und ist außer Lebensgefahr. Der Täter kam wegen eines versuchten Tötungsdelikts in Untersuchungshaft. Ursache für den Streit waren laut Polizei «Trennungsschwierigkeiten».

  34. #4 die klavierspielerin
    Sie erinnern sich richtig, bis auf das es nicht innerhalb weniger St. sondern noch nichteinmal eine Min. dauerte bis das Erwünschte Ergebnis feststand.

  35. @#44 Bad Religion

    Unsere Medien sind wahre Meister der Manipulationen und der Fälschung!
    Besser hätten es auch Herr Dr. Goebbels und Genosse Erich Mielke nicht gekonnt.

  36. #22 Philipp
    so ein Unsinn. Die dumme Merkel interessiert sich dafür was unsereiner denkt. Hört hört.

    Nur mal so nebenbei: es käme der der CDU sehr gelegen wenn sämtliche Kompetenzen der Geseztgebung nach Brüssel wandern!!!

    Dann brauchen sich die Penner in unserer Regierung nämlich keine Gedanken über den Türkei-Beitritt zu machen. Dann heisst es nämlich: Tja, das ist in Brüssel entschieden worden, da können wir leider nichts mehr machen.

    Die CDU ist unwählbar!!!
    Es mag an der Basis noch die eine oder andere „Konservative“ geben, aber die haben nix zu melden und wenn die über die Strenge schlagen bekommen die auch von der Parteizentrale einen drübergebraten. Deswegen sollte der CDU-Ortsverband in Berlin jetzt schwer aufpassen was die mit dem Ergebnis machen – ansonsten kommt die Nazi-Keule 😉

    In der CDU regieren Leute wie Biedermann-Koch, Links-Rüttgers, Dummschwätzer Merkel, Beschwichtiger Schäuble, Multi-Kulti Böhmer.

    …und solche Leute sollte man nicht wählen. Wohin das führt haben wir ja in den letzten Jahren gesehen.

  37. Die Türkei wird in die EU kommen – ob es uns passt oder nicht.

    Freuen wir uns einfach auf die Fachkräfte

  38. #4 die klavierspielerin
    gut zusammengefasst
    diese Umfrage zeigt uns das was wir alle ohnehin schon vorher wussten (auch für nicht PI’ler), aber das wars dann auch schon.

    Leider

    Hätten wir einen Staat in dem die Macht wirklich vom Volke ausging müssten aufgrund von Umfragen
    a) der Austritt aus der EU erfolgen mit anschließender Gründung einer Wirtschaftgemeinschaft mit England, Frankreich, Benelux, Italien, Spanien und Öterreich.
    b) die DM wieder eingeführt werden
    c) dann dürfte über die Türkei auch gar nicht mehr gequatscht werden, weil die will keine normale Sau in Europa haben.


    aber wie gesagt…das ganz wird nur ein Tagtraum bleiben.

  39. #39 Lamm (13. Apr 2009 11:33)

    Könnte man denn hier nicht eine Umfrage mit geeigneten Parteien starten und sich ganz demokratisch auf die mehrheitlich gewünschte Partei einigen?

    Ich wäre für deinen Vorschlag. Nur so kann eine Partei über die 5% kommen.

    Für die Freiheit ….. gegen die Islamisierung

  40. Die EU Mitgliedschaft der Türkei ist das Lieblingsthema der Union, wenn sie sich gewissen Wählerschichten vor der Wahl anbiedern wollen, die ansonsten von der real existierenden CDU nichts zu erwarten haben.
    Ist ein dankbares Thema, weil eine Entscheidung über eine Vollmitgliedschaft der Türkei in nächster Zeit gar nicht ansteht.
    Wie sich die CDU entscheiden wird, wenn die Entscheidung ansteht, ist ungewiss, aber wenn Erfahrungswerte ein Indikator sind, dann werden sie am Ende wohl einknicken.
    Zwei oder drei Bundestagswahlkämpfe wird die CDU aber bis dahin wohl noch mit diesem Thema bestreiten und ihre Wähler hinters Licht führen. CDU Wähler sind bekanntlich feige, gutgläubig und dumm. Die haben auch geschluckt, daß die Union Deutschland zum Einwanderungsland erklärt hat, obwohl sie in den 80 er Jahren mehrere Wahlkämpfe mit dem Thema “ Rückführung von Ausländern“ bestritten hat.

  41. #10 inga (13. Apr 2009 10:10)
    (wie eine 13 Jährige Türkin neulich zu mir sagte : “Wir haben das Land genommen”)

    Schon vor 30 Jahren hörte ich 2 türkische Jungen sagen: „Erst machen wir Deutschland kaputt und dann übernehmen wir es.“

    Wenn die Türkei in die EU kommt, bin ich davon überzeugt, dass es einen Bürgerkrieg geben wird.

  42. Ich frage mich immer öfter:

    Derartige Umfragen finden sich ja zuhauf in den unterschiedlichsten Zeitungen, auf Homepages von Parteien oder auch von Fernsehsendern. Und jedesmal ist das Ergebnis bezüglich des Türkeibeitritts zur EU so ziemlich das Gleiche:

    Mindestens 3/4 aller Umfrageteilnehmer lehnen einen EU-Beitritt der Türkei ab. Die Frage ist jetzt nur, was mit all diesen Umfragen überhaupt bezweckt werden soll??? Die Meinung der Bevölkerung ist doch eindeutig, wenn mindestens 75 % der Umfrageteilnehmer einen Beitritt der Türkei zur EU ablehnen, bei dieser Umfrage der CDU sogar bislang 95 %. Aber was ändert das an der Politik? Nichts, rein gar nichts!

    Der EU-Beitritt der Türkei muß weiterhin von der EU massiv forciert werden, am Besten sogar noch am europäischen Volk vorbei. Da spielt es keine Rolle, ob die Mehrheit der europäischen Bevölkerung dies ablehnt oder nicht. Und die Gründe der Ablehnung interessieren erst recht nicht.

  43. #59 Nordisches_Licht
    am besten den Link immer wieder mal posten damit er auch von möglichst vielen wahrgenommen wird

  44. #60 vossy
    Genau wie bei den Iren, es wird solange Umfragen geben bis das gewünschte Ergebnis Passt, und wenns nicht Passt machts auch nix, immerhin kann man sagen „Wir habe ja Gefragt“

  45. #1 Hedwig (13. Apr 2009 09:47) Die Türkei gehört nicht nach Europa – und die EU gehört aufgelöst!!!!!

    Stimme dieser Äußerung voll und ganz zu!

  46. Leider kann man nicht ankreuzen: Ja, das würde der versifften EU endlich den Gar aus machen.

  47. #19 Sauron (13. Apr 2009 10:34)
    …Türken, die heute schon auf gepackten Koffern sitzen,…

    Hab‘ ich da was verpaßt? WO sitzen denn Türken heute schon auf gepackten Koffern?

  48. Verräterisch ist auch die vorgegebene negative Antwort: „Nein, das würde Europa vollkommen überlasten.“ Hört sich also so an, als ob wir uns den EU-Beitritt der türkei nicht zutrauen würden, aus was für Gründen auch immer (wir sind ja so fremdenfeindlich, das alles würde alles zuvile Geld kosten etc.).

    Die eigentliche Wahrheit, daß die Türkei im christlichen Europa nichts zu suchen hat, kommt gar nicht vor.

  49. #67 bine (13. Apr 2009 13:00)

    Hab’ ich da was verpaßt? WO sitzen denn Türken heute schon auf gepackten Koffern?

    In der Türkei (um nach Deutschland zu kommen). Was hast du denn gedacht?

  50. #58 Patrona Bavariae:

    Schon vor 30 Jahren hörte ich 2 türkische Jungen sagen: “Erst machen wir Deutschland kaputt und dann übernehmen wir es.”

    Vor ebenfalls etwa 30 Jahren sagte ein türkischer Arbeiter, den ich auf einen Fehler im Arbeitsablauf hinwies, hohnlachend zu mir:

    „Ihr Deutschen habt bald im eigenen Land nichts mehr zu sagen“

    (Klar; er bemühte sich dann, seinen Fehler zu korrigieren, aber der Tenor war unverkennbar).

    Wenn die Türkei in die EU kommt, bin ich davon überzeugt, dass es einen Bürgerkrieg geben wird.

    Das wiederum glaube ich ich nicht. Bis dahin wird die Umerziehung der Deutschen abgeschlossen sein. Gleichzeitig haben uns dann die türkischstämmigen Passinhaber per Geburtenrate in die Minderheit gedrängt.

    Und ein paar Jahre später werden die übriggeblieben Deutschen dem ersten türkischstämmigen Bundeskanzler zujubeln. Wir werden dann die türkische Provinz „Türkiye Almanya“ sein und islamkritische Webseiten wurden abgeschaltet.

  51. #27 Erich H.

    Wegen „unserem“ lieben Günther Verheugen (der die EU nur so erweitert hat um selber als Supererweiterer in die Geschichte einzugehen -also aus purem Eigennutz)ist die EU jetzt wie sie ist – TOTAL HANDLUNGSUNFÄHIG! Wenn man selber in einer respektable Position als gröstes Land in der EU immer noch relativ großen Einfluss hat, warum soll man dann ein noch größeres Land dazu holen das einen überstimmt? Das kann man doch nur wollen, wenn man sein eigenes Land endgültig zugrunderichten will. Anders kann man es nicht erklären.

  52. Mir geht eine Frage nicht aus dem Kopf. Vielleicht könnt ihr mir helfen?
    Also:
    Feststellung 1: Die etablierten Parteien sagen: Deutsch ist, wer einen deutschen Pass hat, das hat mit der Abstammung, ob die Vorfahren deutsche waren nun rein gar nichts zu tun.
    Feststellung 2: Andererseits düfen in Deutschland die Verbrechen der Nazizeit, der Holocaust und die Angriffskriege gegen unsere Nachbarn NIE; NIEMALS in Vergessenheit geraten und wir als deutsche müssen uns immer unserer historischen Verantwortung bewusst sein.

    Frage z.B.an Frau Roth:
    Gilt dies für ein eingebürgertes (und damit Deutsches) Muselmanisches Ehepaar mit ihren 10 Kindern auch? Oder trifft die 2. Feststellung nur für die unwürdeige und dumme deutsche Ursprungsbevölkerung zu?????

  53. #75 Julian_Apostata (13. Apr 2009 13:31)

    #66 Markus Oliver
    na na
    ist der feine Herr beleidigt 🙂

    die REPs liegen vorne, nicht die DVU 😉

    Jaja! Das ist richtig! Noch liegen die Reps vorne, das ist klar. So soll es ja auch sein! Mal sehen, wie die Abstimmung am Ende ausssieht! Oder habt Ihr Euch am Ende ein knappes Ergebnis für die Reps vorgestellt, um dann am Ende doch mit ein wenig Restargumentation zur DVU zu kommen?

    Ich werde auch noch ein paar Mal abstimmen und Euch auch weiterhin helfen! Gar kein Problem, immer gerne! Vielleicht stimme ich auch noch ein paar Mal für die Tierschutzpartei oder die Violetten, damit das Ergebnis unverdächtiger aussieht!

    Und jetzt geht es weiter im Programm mit der Wahlpropaganda der DVU.

  54. #27 Markus Oliver (13. Apr 2009 13:50)

    „Ich werde auch noch ein paar Mal abstimmen und Euch auch weiterhin helfen! “

    Bitte unterlasse das !

    Ich/Wir möchten eine repräsentative Umfrage !

    Das gilt auch für unsere Linken Freunde um Dieter Näher & Co. herum,

    ihr wollt doch wissen was Sache ist, oder ?

  55. Bitte unterlasse das !

    Ich/Wir möchten eine repräsentative Umfrage !

    Das gilt auch für unsere Linken Freunde um Dieter Näher & Co. herum,

    ihr wollt doch wissen was Sache ist, oder ?

    OK! Ich möchte Eure „repräsentative“ Umfrage natürlich nicht stören! Meine „Freunde“ dürfen aber schon auch noch abstimmen, oder? Ich habe natürlich auch ein Interesse daran, dass diese Umfrage „repräsentativ“ bleibt, keine Frage! Wir wollen doch ein „repräsentatives“ Ergebnis erhalten, nicht wahr?

    Und jetzt geht es weiter im Programm mit der Wahlpropaganda der DVU.

  56. # 76 Jack_London
    Das ist eines der Paradoxa, die Sie bitte so stehen lassen, denn wenn Sie es nur hinterfragen, sind Sie schon rechtsextrem.
    Ein weiteres, ganz ähnliches Paradoxon lautet:
    Feststellung 1: Die etablierten Parteien sagen: Deutschland ist eine multikulturelle Gesellschaft, 50% aller Kinder kommen schon aus gemischten Ehen, das ist bunt, vielfältig, kulturell ungemein bereichernd, das ist ganz einfach gut so!
    Feststellung 2: Die Studien derselben Parteien sagen: Der Rechtsextremismus ist tief in die Mitte der deutschen Gesellschaft eingedrungen, übler Rassismus und Vorurteile machen sich breit, 50% unserer Jugendlichen vertreten latent rechtsradikale Ansichten.
    Frage (die man besser nicht stellen sollte): Wie kann eine Gesellschaft, die immer fröhlich-fremder, bunter und weniger deutsch wird, gleichzeitig immer deutsch-rechtsextremer werden???

  57. Man kann es auch Vergewaltigung des gesamten deutschen Volkes nennen. Aber das muss man eben ertragen…

  58. #49 Tapion
    sehe ich genau so

    Freuen wir uns also nicht nur über die Fachkräfte sondern auch über die vielen orientalisch-moslemischer Kulturbereicherer auf die wir in Deutschland auf keinen Fall verzichten können !

  59. # 76 Jack_London
    Antwort: Das gilt für dieses liebenswerte, uns kulturell bereichernde Ehepaar und seine Kinder natürlich NICHT, es ist genetisch nicht NS-belastet und daher auch nicht rechtsextrem, auch nicht, wenn der Ehemann etwa den Grauen Wölfen angehören sollte.
    Mit multikulturellem Gruß, Ihre Claudia Roth

  60. #75 Markus Oliver
    so eine unfreiwillige Komik hat so ein tragischer Fall wie Du natürlich.
    Ich hoffe Du schläfst Nachts nicht schlecht. Nicht auszudenken wenn Du nachst von DVU träumst 🙂
    Das wäre tot

  61. SORRY Bin zu früh auf „submit“ gekommen

    Das wäre total blöd, wollte ich schreiben.

    Und jetzt geh spielen und laß die anderen Leute mal zufrienden die sich für diese Umfrage interessieren.

  62. die klavierspielerin (13. Apr 2009 09:56)

    Es können noch so viele Umfragen gestartet werden, in denen die Mehrzahl der Befragten einen EU-Beitritt der Türkei ablehnt, es wird unsere Eliten nicht interessieren .

    OH doch , was denkst Du wie die Politiker zittern wenn 50 oder hundertausend in Berlin vor dem Regierungsgebäude stehen und rufen
    „WIR SIND DAS VOLK “ und “ KEINE EU MIT DER TÜRKEI“.Die Politiker würden leichenblass und Ihnen kämen die erinnerungen an die Ex DDR, wo das Volk auch genug hatte .
    Die haben uns mit dem Euro überumpelt , wenn wir uns zur wehr setzen schaffen sie es mit der Türkei nicht !
    Nur einigkeit macht stark !!

  63. Wieso eigentlich nicht? Nach Daniel 2 müssen sich die Völker mischen, so wie Ton und Eisen.

  64. #75 Markus Oliver (13. Apr 2009 14:06)

    OK! Ich möchte Eure “repräsentative” Umfrage natürlich nicht stören! Meine “Freunde” dürfen aber schon auch noch abstimmen, oder? Ich habe natürlich auch ein Interesse daran, dass diese Umfrage “repräsentativ” bleibt, keine Frage! Wir wollen doch ein “repräsentatives” Ergebnis erhalten, nicht wahr?

    Und jetzt geht es weiter im Programm mit der Wahlpropaganda der DVU.

    Was ist eigentlich dein Problem?

  65. Inzwischen nähert sich die Umfrage der Stimmenzahl von 3000 Voten. Die Stimmenanteile sind jedoch nahezu gleich geblieben. Immer noch votieren ca 95% gegen einen Beitritt der Türkei zur EU. Dieses Ergebnis stimmt mit vergleichbaren Umfragen, etwa auf n.tv, überein.

    Hoffentlich kann sich die CDU dazu durchringen, die Türkei-Frage zu einem Wahlkampfthema zu machen. Sie überliesse die berechtigte Skepsis einer übergrossen Mehrheit der Bevölkerung ansonsten radikaleren Parteien zur Ausbeute.

  66. #88 punctum (13. Apr 2009 16:51)

    Hoffentlich kann sich die CDU dazu durchringen, die Türkei-Frage zu einem Wahlkampfthema zu machen. Sie überliesse die berechtigte Skepsis einer übergrossen Mehrheit der Bevölkerung ansonsten radikaleren Parteien zur Ausbeute.

    Wahlkampfthema? Kein Problem.

    „Es ist unfair, die Politik an Wahlversprechen zu messen.“ – Franz Müntefering

  67. Wo bleibt die von Frankreich und Sarkozy zugesagte Volksbefragung ueber Tuerkei EU Beitritt????

    In Deutschland wird ja mit der sog. representativen Demokratie garnicht erst abgestimmt, zu eindeutig wuerde das Ergebnis ausfallen.

    Kanzlerin Merkan hat zwar „vorlaeufig“ weitere Erweiterungen der EU abgelehnt, aber es fehlt der Mut die Wahrheit auszusprechen, dass die Tuerkei als asiatischer, uns in jeder Beziehung fremder und nichtreformfaehiger Staat und Gesellschaft ein fuer allemal in der EU nicht erwuenscht ist.

  68. #90 rock (13. Apr 2009 17:15)

    Kanzlerin Merkan hat zwar “vorlaeufig” weitere Erweiterungen der EU abgelehnt […]

    Und das hast du geglaubt? Ach, wie rührend.

  69. An alle:

    Leute klickt doch bitte mal auf der CDU-Bernauer Straße Homepage auf die Rubrik

    Gesprächskreise -> Sicherheit

    und lest euch ein paar der Berichte durch. Wenn ihr da irgendwas findet, was nicht PI-konform wäre, geb ich einen aus.

    Und Canvassings: das sind Straßenstände mit anschließender Bürgersprechstunde. Dort werden Bürger – das kann ich euch versichern – über die Migrantenproblematik schonungslos aufgeklärt.

    Das CDU-Bashing ist in Teilen nicht ungerechtfertigt, aber viele CDU-Mitglieder sind absolut derselben Meinung wie PI und ihr. Bitte ein bisschen differenzieren, wenn ihr einen konservativen Ortsverband pauschal über einen Kamm zu scheren gedenkt.

    Cat

  70. Der Text zu der Umfrage ist auch recht deutlich geschrieben, wie ich finde:

    „Obamas Forderung an die EU hinsichtlich eines Türkei-Beitritts hat eine neue Debatte entflammt. Die Türkei wäre als bevölkerungsreichstes Land (mit einer Geburtenrate, die sich in den letzten 100 Jahren mit jeder Generation verdoppelt hat) das mit Abstand stärkste Mitglied in der EU. Kritiker weisen auf die uneingeschränkte Ansiedlungsfreiheit der türkischen Bewohner hin, welche die jetzigen Industriestaaten überlasten könnte und sprechen von Millionen von Muslimen, die sich in Deutschland und anderen EU-Staaten niederlassen würden. Dagegen halten Befürworter die geostrategische Lage: die EU wäre dann Nachbar von Syrien, dem Irak und dem Iran.“

    Solche Umfragen helfen den Mitgliedern dieses Verbandes sehr, denn auf sowas kann man immer verweisen. Sowohl bei den Bürgern als auch innerparteilich, wenn es um die Wegfindung geht.

  71. Wenn ich so Leute wie Ströbele oder Claudia Roth sehe und höre, würde ich ihnen am liebsten eine knallen. Echt jetzt! Diese Leute betreiben eine dermaßen Türkei- und Islamfreundliche Politik, dass einen schlecht werden kann. Wenn sie alles so toll finden, können sie doch auch in die Türkei ziehen. Das Land gehört nicht in die EU, auch nicht später. Westliche Werte stehen eh nicht auf der Karte von Erdogan, einem zutiefst islamistisch geprägten Politiker.

  72. #43 Caterane (13. Apr 2009 17:43)

    Das CDU-Bashing ist in Teilen nicht ungerechtfertigt, aber viele CDU-Mitglieder sind absolut derselben Meinung wie PI und ihr. Bitte ein bisschen differenzieren, wenn ihr einen konservativen Ortsverband pauschal über einen Kamm zu scheren gedenkt.

    Mir fällt dazu nur ein: Vertrauen zu verspielen geht schnell, Vertrauen zu gewinnen aber ist ein laaaaaaanger Weg.

    Teile der ‚Etablierten‘ müßten sich schon über einen längeren Zeitraum (länger als eine Legislaturperiode) um gefühlte 180° drehen, bevor sie mein Vertrauen zurück erlangen. Im Übrigen beeindrucken wendehälsige Aussagen von Politikern so kurz vor einer Wahl mich nicht im Geringsten. Erst wenn den Worten dann auch noch Taten folgten, könnte ich mich zumindest zum Nachdenken überreden lassen. Mit den heutigen Politikern von ‚Etabliert‘ ist aber kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

    Und um auf diesen Ortsverband zurück zu kommen: Wenn die Damen und Herren dort tatsächlich politisch etwas (um-)reißen wollen, sind sie in der ‚etablierten‘ CDU ganz sicher falsch.

  73. Im Gegenteil. Die sind dort genau richtig, um die CDU wieder auf ihren Ursprungskurs zu bringen.

    Denn eines ist doch klar: ohne die CDU wird es nicht klappen. Dazu haben sie zuviele Stimmen und werden immer ein gewichtiger Block bleiben.

  74. Naja als Schweizer kann ich bei EU nicht mitreden, aber wenn sie beitreten haben wir wohl bald PFZ mit ihnen und über ein paar Dönerstände mehr in unserm Land würd ich mich sehr freuen.

  75. #98 Caterane (13. Apr 2009 19:05)

    Im Gegenteil. Die sind dort genau richtig, um die CDU wieder auf ihren Ursprungskurs zu bringen.

    Eine CDU unter Angela Merkel?

  76. Sehr schon von PI das ihr mal Abstimmungsergebnisse anderer Medien veröffentlicht

    Und ab wann dürfen wir bei Euch auch mal abstimmen ???
    #####################################################
    #33 Lamm,#21 Pro West.-Petition bei PI einreichen

  77. Ich finde es gut, daß sich jetzt auch in der CDU Widerstand gegen die Islamisierung bildet. Der Merkel-Kurs in Richtung Mitte behagt vielen Parteimitgliedern nicht. Merkel hat mit ihrer unnötigen Kritik an Papst Benedikt und mit ohrer zögerlichen (eher nicht vorhandenen) Unterstützung von Erika Steinbach viele konservative Stammwähler verstimmt und zum Nachdenken gebracht. Da Merkel fast alle internen Kritiker (wie Friedrich Merz) aus dem Führungsstab der CDU entfernt hat, fehlt es aktuell einfach an Menschen an den richtigen Positionen innerhalb der CDU. Die konservative Basis der CDU muß wieder konservative Positionen einfordern, die unserem nationalen Interesse dienen und nicht der EU, der USA oder der Türkei! Das wird der Lackmus-Test für die CDU werden.

    Ansonsten stimme ich Caterane zu: Ohne die CDU wird es in unserem Land nicht zu einem Richtungswechsel kommen. Von SPD, FDP, Grün oder Linkspartei ist kein konsequentes Handeln gegen die Islamisierung zu erwarten. Und die Pro´s werden – wenn überhaupt – erst langsam zu einer Partei mit Einfluss heranreifen.

    S A N T I A G O

  78. #57 Nordisches_Licht
    Na ja, zu vorgeschrittener Stunde lässt es PI wohl stehen.
    —————————————————
    #94 Caterane ,-aber hallo CDU-Fan, willst du uns auf einen türkischen CDU Kurs bringen,hier dein Link gleich auf türkisch
    http://www.mixxt.de/
    ###################################################
    was soll das Glatteis ?

  79. #98 Caterane
    Bei der Würdigung deines hehren Anliegens,-habe auch mal 36jahre lang CDU gewählt,- von unten über Ortsverbände ein Umdenken herbei zu führen?, vergiss es.
    Alternativ gibt es Leute wie Merz, Schönbohm und Hohmann die der CDU wieder Kontur geben, vergiss es.

    Nach der Strömungslehre ist nur eine starke Rechtspartei in der Lage diese Verräter wieder zur Vernunft zu bringen.
    Nach Lissabon ist es sinnlos überhaupt noch zu wählen.
    Weil der Vertrag weg muss,-muss die CDU weg, so einfach ist denken über den Teller,-die das nicht können rutschen immer wieder in die Suppe.
    ###################################################

  80. #99 4193 , läuft das Wasser im Mund,sagt :
    „über ein paar Dönerstände mehr in unserm Land würd ich mich sehr freuen.“
    —————————————————-
    Theoretisch vieleicht könnte Döner gesund sein. Da gegen sprechen aber die katastrophalen Hygenischen Bedingungen in diesen Siffbuden und ganz besonders die schmierigen Typen hinter dem Tresen die , die Schafsspäne schnibbeln. Die waschen sich bestenfalls Freitags symbolisch die Pfoten in der Moschee bzw. im Salat nach dem Toilettengang. Auch vermehren sich die Keime im Inneren eines solchen Gammelklumpen ganz fröhlich. Der wird ja nicht in ein paar Stunden aufgebraucht sondern hängt Tagelang ungekühlt nach Feierabend im verdreckten Grill rum bis auch das letzte Stück so es sich nicht schon von selber bewegt vom Spiess gerutscht ist.
    ———————————————–
    Guten Appetit dem Eidgenossen ##99 4193

  81. #99 4193 , läuft das Wasser im Mund,sagt :
    „über ein paar Dönerstände mehr in unserm Land würd ich mich sehr freuen.“
    —————————————————-
    Theoretisch vielleicht könnte Döner gesund sein. Da gegen sprechen aber die katastrophalen Hygenischen Bedingungen in diesen Syffbuden und ganz besonders die schmierigen Typen hinter dem Tresen die , die Schafspäne schnibbeln. Die waschen sich bestenfalls Freitags symbolisch die Pfoten in der Moschee bzw. im Salat nach dem Toilettengang. Auch vermehren sich die Keime im Inneren eines solchen Gammelklumpen ganz fröhlich. Der wird ja nicht in ein paar Stunden aufgebraucht sondern hängt Tagelang ungekühlt nach Feierabend im verdreckten Grill rum bis auch das letzte Stück so es sich nicht schon von selber bewegt vom Spiess gerutscht ist.
    ———————————————–
    Guten Appetit dem Eidgenossen ##99 4193

  82. @Plebiszit: Das ist kein „Glatteis“, sondern war der Link zu meiner islamkritischen Homepage, die leider gelöscht wurde. Auch ist mixxt nicht türkisch, sondern eine Möglichkeit, selbst Foren zu erstellen.

    Und im übrigen sind haltlose Beschuldigungen gegen Leute, die sich tagtäglich aktiv dafür einsetzen, den Islam aus dem Land zu befördern eher disqualifizierend für die Qualität deiner Beiträge und säen genau die Zwietracht, an der schon so viele rechte Parteien gescheitert sind.

Comments are closed.