Doris AhnenFür die Landesregierung und Schulbehörde von Rheinland-Pfalz (Foto: Bildungsministerin Doris Ahnen), ist die Kopftuchproblematik am Speyer-Kolleg nicht mehr existent, obwohl sich an der Situation nichts wesentlich verändert hat. Die Kollegiaten, die sich in ihrer negativen Religionsfreiheit beeinträchtigt sehen, sind mit erheblichen Nachteilen konfrontiert. Diese reichen von Stundenplanänderungen über Mehrarbeit durch Unterrichtsausfall bis hin zu gezielten Hetzkampagnen einer Lehrkraft, Frau Cordula Butz-Cronauer (SPD), die gegen die dienstliche Schweigepflicht verstößt und sogar in massiver Missachtung des Pressekodex öffentlich in der Speyrer Morgenpost ein Schulausschlussverfahren gegen die Schülersprecherin fordert.

(Von Ernie Souchak, quadraturacirculi.de)

Eine Wahlkampfveranstaltung des SPD-Ortsvereins Haßloch, bei der unter anderem die Kultusministerin von Rheinland-Pfalz, Frau Doris Ahnen, einen Vortrag über die SPD-Bildungspolitik halten sollte, war für uns die Gelegenheit, das Thema Speyer-Kolleg und Kopftuchverbot noch einmal anzusprechen.

Die Veranstaltung begann mit etwas Verspätung in den örtlichen Räumlichkeiten des Volkschors Haßloch. Etwa 40 Besucher wollten an diesem Spektakel teilhaben. Davon waren schätzungsweise die Hälfte Parteifunktionäre. Die geringe Besucherzahl ist verwunderlich, da dieser Veranstaltung eine wochenlange Einladungsplakatierung voraus ging.

Nach dem üblichen Brimborium von Vorstellungen und Danksagungen, was man von solchen Veranstaltungen gewohnt ist, hielt die Ministerin Ahnen ihren Vortrag über die angestrebte SPD-Bildungspolitik mit Schwerpunkt auf Kindertagesstätten, dem rheinland-pfälzischen G8-Modell und der erweiterten Realschule. Nach Beendigung des Vortrages war es den Zuhörern erlaubt Fragen zu stellen. Leider sah das vorgegebene Prozedere vor, jeweils fünf Fragen zu sammeln, die dann von der Ministerin abgearbeitet wurden. Klärende Nachfragen im Anschluss an die Antwort von Frau Ahnen oder gar eine Diskussion waren nicht möglich.

Meine Frage an die Ministerin lautete:

Sind Sie der Auffassung, dass das Grundrecht auf Religionsfreiheit einer muslimischen Lehrerin dazu berechtigt, die ebenso im Grundgesetz verbrieften negativen Religionsfreiheiten von vielen Schülern zu ignorieren? Und was sind Sie bereit zu unternehmen, um dieses Dilemma zu lösen?

Merkwürdigerweise wollte der Vorsitzende daraufhin erstmal wissen wer ich bin. Alle anderen Fragenden mussten sich nicht vorstellen. Doch noch ehe ich eine Antwort darauf geben konnte, ergriff Frau Ahnen das Wort und meinte ein wenig gönnerhaft, ich müsse mich nicht vorstellen, sie wisse genau worum es geht.

Wie nicht anders zu erwarten war, bekam ich keine Antwort auf meine Frage, sondern eine politische Abhandlung. Frau Ahnen gab einem kurzen Abriss der Situation am Speyer-Kolleg. Sie informierte die Zuhörer, dass dort eine kopftuchtragende muslimische Lehrerin eingestellt wurde. Dann erläuterte Frau Ministerin Ahnen sehr knapp das Grundsatzurteil des Verfassungsgerichts aus dem Jahr 2003, welches nach ihrem Gedächtnis „vor zwei, drei Jahren” verkündet wurde. Laut Ministerin Ahnen ließe das Urteil für die Landesregierung zwei Handlungswege offen. Die eine Möglichkeit wäre ein generelles Kopftuchverbot. Wenn man ein solch striktes Verbot haben möchte, dann müsse man ein spezifisches Gesetz erlassen, so wie es in acht Bundesländern der Fall ist. Die zweite Auffassung, die das Verfassungsgericht, laut Ministerin Ahnen, vertritt, ist die Annahme einer pluralistischen Gesellschaft. Man nimmt die Veränderung in der Gesellschaft auf und versucht sich mit dem religiösen Pluralismus zu arrangieren. Frau Ministerin Ahnen interpretierte weiter, dass, wenn sich eine muslimische Lehrerin nach dem Neutralitätsgebot verhalten würde, es keinen Grund gäbe, ein Verbotsgesetz zu erlassen. Sie konstatierte: „Das Tragen alleine eines Kopftuches ist auch kein Grund nicht eingestellt zu werden.” Ausschlaggebend sei, ob es Versuche der Beeinflussung gäbe. Sollte es Hinweise auf Beeinflussung geben, dann gelte es sofort einzuschreiten. „Die Lehrkräfte sind mit oder ohne Kopftuch zu absoluter weltanschaulicher, religiöser Neutralität verpflichtet”, betonte Frau Ahnen. Wenn man der Auffassung sei, dass das Kopftuch eine Beeinflussung darstelle, dann müsse man ein Gesetz erlassen. „Das ist aber nicht meine Position”, erklärte Frau Ahnen energisch.

Die Ministerin ergab sich dann in einem Redeschwall, aus dem man heraushören konnte, dass nach ihrer Meinung am Speyer-Kolleg alles in bester Ordnung wäre, und dass in Zusammenarbeit mit der Schulbehörde alles Menschenmögliche unternommen wurde, um zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen.

Obwohl Frau Ahnen durchaus auch Probleme in der pluralistischen Gesellschaft erkennen kann, erklärte sie, es sei ihre größte Sorge, dass ein Kopftuchverbot am Ende der Integration im Wege stünde. Nach einem langen und intensiven Abwägungsprozess sei sie zu der Entscheidung gekommen: „Ich will im Moment kein Gesetz [wörtliches Zitat]!”

Da Ministerin Ahnen weder auf die in der Urteilsbegründung des Verfassungsgerichts ausdrücklich erwähnte Problematik der staatlichen Zwangssituation der Schüler noch auf die negative Religionsfreiheit eingegangen war, bedurfte es einer Nachfrage meinerseits.

Frau Ministerin, ich fand es sehr erfreulich, dass Sie dem Auditorium hier das Verfassungsgerichtsurteil erklärt haben. Leider haben Sie außer Acht gelassen, dass das Verfassungsgericht in der Urteilsbegründung dezidiert auf den Konflikt der staatlichen Zwangslage bei den Schülern hingewiesen hat. Wollen Sie also politisch diesen Schülern vorschreiben ab wann sie sich in ihrer negativen Religionsfreiheit tangiert fühlen und ab wann nicht?

Als Antwort gab Frau Ministerin Ahnen verklausuliert zu verstehen, dass sie sich dieses Recht herausnehme. Wörtlich sagte sie: „Ich sage also noch mal, alleine dass man ein Kopftuch trägt, ist kein Grund, warum man nicht eingestellt werden sollte.”

Das Grundrecht auf negative Religionsfreiheit entfällt also dann, wenn die Ministerin beschließt, dass ihre private Auffassung allgemein gültig ist. Das ist nicht nur politische Willkür, das ist eine bewusste und politisch gewollte Verweigerung von Grundrechten für all jene, die diese Auffassung nicht teilen.

Da Frau Ministerin wenig Zeit hatte, war es leider nicht möglich durch weiteres Nachfragen festzustellen, ob diese ungeheuerliche Missachtung der negativen Religionsfreiheit zu Gunsten der „Integration” der Weisheit letzen Schlusses sei.

Als Fazit kann man für die Verweigerungshaltung der rheinland-pfälzischen SPD-Regierung festhalten:

1.) Das Kopftuch stellt für Ministerin Ahnen (und damit par ordre du mufti für alle anderen auch) kein Eingriff in ihre religiösen Gefühle dar.

2.) Das im Grundgesetz verankerte Anliegen von mehreren Schülern unterliegt dem ebenfalls grundgesetzlich verbrieften Anliegen einer muslimischen Lehrerin und dieser Vorgang ist für die Landesregierung der goldene Weg zur „Integration”.

3.) Die acht Bundesländer, die ein Kopftuchverbotsgesetz beschlossen haben, sind intolerant, gegen Weltoffenheit und Pluralismus und verhindern die „Integration”.

Wer mit diesen Ansichten nicht konform geht, der soll sich bitte bei der nächsten Wahl seine Entscheidung gut überlegen.

Epilog

Beim Verlassen des Saals folgte mir eine unbekannte Person, die mich, während es im Saal mit dem Programm weiter ging, ansprach und wissen wollte, ob ich vom Speyer-Kolleg sei. Ich verneinte wahrheitsgemäß diese Frage und wollte meinerseits wissen, was das denn zur Sache täte. Ja, weil ich das Speyer-Kolleg angesprochen habe, erwiderte mein Gegenüber. Ich entgegnete, dass mich dieser Fall interessiert. Dann schien dem Fragesteller wichtig zu sein, was der Aufnäher an meinem Hemd zu bedeuten hätte.

Zur Information: Ich trug ein schwarzes Hemd, welches an einem Ärmel ein Aufnäher hat, den ich eigentlich schon vergessen hatte, weil er zu dem Design des Hemdes dazugehört und schon beim Kauf des Hemdes vorhanden war. Ich hätte noch nicht mal sagen können, was auf diesem Aufnäher abgebildet ist. Da mich jetzt selbst interessierte, was so Weltbewegendes auf meinem Hemd prangert, nahm ich das „Corpus Delicti” in Augenschein. Dort zu sehen ist ein abgerundeter Stern in dem die Inschrift „RAW” zu lesen ist. Darunter noch eine neunstellige Nummer. Das Hemd wurde nach meiner Erinnerung bei „Peek & Cloppenburg” gekauft. Oh Gott, bin ich jetzt ein Nazi?

Ich entgegnete dem wissbegierigen Herrn, dass ich keine Ahnung habe, was dieser Aufnäher zu bedeuten hat und fügte hinzu: „Wahrscheinlich gehört er zum Hemd und ist Mode.”

Die Inquisition war aber noch nicht am Ende, denn ich wurde noch gefragt, ob ich einer politischen Vereinigung angehöre. Dies konnte ich auch wahrheitsgemäß verneinen.

Es entwickelte sich dann noch eine fundierte, sachliche und nicht unsympathische Diskussion über das Für und Wider eines Kopftuchverbotes. Merkwürdig kam mir die „Verfolgung” aus dem Saal mit anschließender „Musterung” dennoch vor.

» mail@doris-ahnen.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

114 KOMMENTARE

  1. Ach ja Speyer Der Protest gegen das Schamtuch Kopftuch eine unendliche Geschichte aber ein fall wo Schüler nicht eifach die PC für sich vereinnahmen sondern mal selber Demokratisch gedacht haben !

    Ich wünschte mehr Schüler würden das Grundgesetz und unsere Demokratischen Rechte so verinnerlichen wie diese Schüler in Speyer es getan haben !

    Köln: Türsteher Murat G. – ein Vergewaltiger?

    Wichtig Hier werden noch Unterschriften gebraucht zum Kommunalwahlantritt
    Gruß Andre
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisraelisch

  2. Merkwürdig kam mir die „Verfolgung” aus dem Saal mit anschließender „Musterung” dennoch vor.

    Warum hast du nicht genau so freundlich zurück gefragt. Ich hätte gar keine Hemmungen gehabt, ihm auch so freundlich nach seinem Beruf, Gesinnung, Familie und alles mögliche auszuhorchen, bis ich alles über ihn, seine Hoffnungen, seine Ängste und seine geheimen Wünschen weiß.

  3. Was für ein Land, indem der SPD-Innensenator von Berlin seinen Beamten das Tragen von Thor Steinar-Kleidung verbietet, während das moderate Talibanland Rheinland-Pfalz das mohammedano-faschistische Unterdrückungssymbol Kopftuch für Lehrkräfte an steuerfinanzierten, öffentlichen Schulen erlaubt!

    Ohne die Blogger-Szene wüßte der Ehrenfelder nichts über den Skandal von Speyer und der Heinersdorfer nicht über Sendling, aber nun sind wir alle vernetzt und es wird eng für die DressurelitInnen!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom!

  4. Die Körpersprache der Doris Ahnen spricht Bände. Mit diesen Fragen hatte sie nicht gerechnet und sie macht „dicht“.

    Niemand der solche Fragen stellt, darf damit rechnen, nicht notiert eventuell sogar fotografiert zu werden.

    Und was sagt uns das hinsichtlich unserer „Demokratie“?

  5. Das Kopftuch stellt für Ministerin Ahnen … kein Eingriff in ihre religiösen Gefühle dar.

    Also für mich stellt das Kopftuch auch keinen Eingriff in meine religiösen Gefühle dar. Zum Einen habe ich als Atheist diese Gefühle gar nicht und zum anderen bin ich kopftuchtragende Frauen aus meiner stockkatholischen Umgebung her gewohnt: Wir haben hier ein Frauenkloster am Ort.

  6. OT:
    Gucke gerade Phoenix, das Thema ist sehr zu empfehlen, sogar an den Gästen hat man so seine Freunde. Thema: „Wir sind das Volk-Brauchen wir mehr Demokratie?“ Hat bis jetzt viel Spass gemacht, wird um 0.00h auch nochmal wiederholt.

  7. Doris Ahnen ist mit dem ehemaligen stellvertretenden Jusos-Vorsitzenden und jetzigen Direktoriumsmitglied der Europäischen Investitionsbank, Matthias Kollatz-Ahnen, verheiratet.

    (wikipedia)

    Passt doch wieder!

  8. #5 Baracke O. (28. Mai 2009 22:54)

    Und was bitte haben „unbemannte“ Klosterfrauen mit mohammedanischen, gebärfreudigen Frauen zu tun?

    Mann oh Mann!

  9. Diese partei SPD ist doch eigentlich völlig tot und sollte abgewickelt werden .

    Ich glaube hier auch nicht mehr an ehrliche Wahlen ,die bescheißen uns bei der Zählung der Wahlzettel .

    Wo es um den Flughafen Tempelhof ging ,da sind auch noch Säcke gefunden worden die nicht ausgezählt wurden und woanders schicken wir Wahlbeobachter in die dritte Weltländer !

  10. Frau AHNEN ist übrigens nicht verwandt oder verschwägert mit dem Hamburger „Politiker“ ANNEN.

    Obwohl man es befürchten könnte…

  11. Die Wahrheit ist doch ,daß die Demokratie für eine handvoll Politiker erfunden wurde um danach 30-40 Jahre lang im Parlament zu sitzen und sich dann noch fett von den Bossen aus der Wirtschaft schmieren lassen !

    Das Volk ist nur Mittel zum Zweck !
    Das aus Demokratie !

  12. Das tragen religiöser Symbole hat im Staatsdienst nichts zu suchen.

    Die SPD ist sowieso zur Türkenpartei verkommen, der man nicht mal mehr die Stimmzettelauszählung zutraut…

  13. Das Internet kann da Ruder herumreisen.

    Ich merkte täglich, wie wenig Leute wissen, die sich nur aus Zeitung und Fernehen informieren.

    Daher ist es wichtig, noch mehr Leute zu gewinnen. Flugblätter sind eine Möglichkeit. Aktuell für die Unterschriftensammlung gegen die Münchner Moschee. Schicke gerne jedem ein PDF mit der Widerprucherklärung. Wer nicht drucken kann, kann Flugblätter von mir haben.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  14. #7 karlmartell (28. Mai 2009 22:59)

    Und was bitte haben “unbemannte” Klosterfrauen mit mohammedanischen, gebärfreudigen Frauen zu tun?

    Beide tragen ein Kopftuch.

  15. Wieder mal ein PI-Artikel, der nicht den Kern der Sache trifft.

    Mit „negativer Religionsfreiheit“ hat das Lehrerinnen-Kopftuch rein gar nichts zu tun.

    Maßgeblich für das Kopftuchverbot der Staatsdienerinnen ist die Trennung von Religion und Staat,

    das Erfordernis strikter weltanschaulicher Neutralität des Staates.

    Verweise auf das Kruzifix-Urteil des BVerfG.

    Ratio

  16. @Ratio:

    Aus dem einschlägigen Urteil des BVerfG von 2003 über das Tragen eines Kopftuches im Unterricht:

    „Davon zu unterscheiden ist aber eine vom Staat geschaffene Lage, in welcher der Einzelne ohne Ausweichmöglichkeit dem Einfluss eines bestimmten Glaubens, den Handlungen, in denen dieser sich manifestiert, und den Symbolen, in denen er sich darstellt, ausgesetzt ist (vgl.BVerfGE 93, 1 ). Insofern entfaltet Art. 4 Abs. 1 und 2 GG seine freiheitssichernde Wirkung gerade in Lebensbereichen, die nicht der gesellschaftlichen Selbstorganisation überlassen, sondern vom Staat in Vorsorge genommen worden sind (vgl.BVerfGE 41, 29 ); dies bekräftigt Art. 140 GG in Verbindung mit Art. 136 Abs. 4 WRV, wonach es verboten ist, jemanden zur Teilnahme an religiösen Übungen zu zwingen.”

    Bevor man einen Artikel angreift, sollte man ihn gründlich lesen und sich die erforderliche Sachkenntnis verschaffen.

  17. #14 Baracke O. (28. Mai 2009 23:21)

    Den Unterschied wirst du merken, wenn du im Alter von einer Ordensfrau oder aber von einer muslimischen Kopftuchträgerin im Krankenhaus gepflegt wirst.

  18. OT und doch nicht:

    Nun liegt Mainz in RLP und in Mainz ist das Zentrale Dhimmi Fernsehen, welches diesen brillanten Dreiteiler über das Mohammedanertum gesendet hat.

    Bei Kewil habe ich gerade die Motivation und den „Drahtzieher“ dahinter gefunden:

    http://fact-fiction.net/?p=2335#more-2335

    Dann war ein Professor aus Erfurt an der Reihe, der über ein Jahr lang alle Fernsehbeiträge von ARD und ZDF gezählt hatte, die sich mit dem Islam beschäftigten. Er hatte herausgefunden, dass die überwiegende Zahl der Beiträge «Konflikte» zum Thema hatte, zum Teil sogar «ein offen gewaltsames Geschehen». An sich keine wirkliche Überraschung, schließlich hatten sich in dem Jahr seiner Untersuchung erst vier junge Moslems in der Londoner U-Bahn und einem Doppeldeckerbus in die Luft gesprengt, dann hatte die ganze islamische Welt über ein paar Karikaturen im Feuilleton einer dänischen Zeitung kopfgestanden, und auch in Deutschland musste man mittlerweile beim Zugfahren Kofferbomben im Gepäckteil neben sich befürchten. Es ist schwer, in einem solchen Jahr konfliktfrei zu berichten, schien mir, aber das sah der Professor offenbar anders. Dann wurde beraten, was man tun könne, um das Islambild in den Medien freundlicher zu gestalten.

    Die Konferenz ging das Problem sehr methodisch an. Um mich saßen, wie ich feststellen konnte, viele erfahrene Gremienfüchse, und so war die Lösung schnell gefunden: Man kam überein, künftig die Verwaltungs- und Rundfunkräte auch mit Vertretern der muslimischen Gemeinden zu besetzen, die dort dann eine «wichtige Korrekturfunktion bei der Programmplanung und -aufsicht übernehmen können», wie es der Professor unter Beifall formulierte. Jemand regte an, zusätzlich eine Quote «neutraler Berichterstattung» über den Alltag und die reiche Kultur des Islam festzulegen, ein Vorschlag, der ebenfalls sofort breite Zustimmung fand. Der Mehrheit der Islamkonferenz schien nach kurzer Diskussion 30 Prozent für den Anfang angemessen, und weil sich so eine Vorgabe nicht von selber umsetzt, verständigte man sich auf die Einrichtung eines Aufsichtsrates, der über die Einhaltung der Neutralitätsquote wachen sollte. Es war irgendwie klar, dass der Rat nicht ohne den Professor aus Erfurt auskommen würde…

  19. Wie abartig dieses übersatte Linksbürgertum ist: Cordula Butz-Cronauer und den Vogel schießt Matthias Kollatz-Ahnen ab. Dieses Doppelnamen-Unwesen gehört abgeschafft. Nur bei deutschen Allersweltsnachnamen wie Müller, Schmidt oder Schmitz dürfte es künftig nur noch eine Ausnahmeregelung geben. Dieses demonstrative „emanzipiert sein“, ist doch etwas für halbgebildete Frustfrauen jenseits der 40 Jahre.

  20. #5 Baracke O.

    Tja, so ist das mit religiösen Gefühlen. Moslems dürfen wegen jedem Scheiß beleidigt sein, schreien und Politiker vom Schlage Ahnen knicken ein. Oder Wohnungen werden von Polizisten gestürmt, um eine Israelflagge vom Balkon zu entfernen …

    Wenn sich ein Jude oder Christ durch Schandmorde, Baukran-Hinrichtungen von Homosexuellen, kopftuchtragende Islamfundamentalistinnen, Verherrlichung eines Pädophilen etc. beleidigt fühlt, dannn schreien irgendwelche Trottel: Islam ist Frieden und hat nix mit diesem Irrsinn zu tun …

  21. wow, das fleischauer-Buch ist ja ein echter hammer (s. eurabier bzw. kewil). Ich kaufe es umgehend.
    OT:
    Körting will unbedingt neues „Bleiberecht“ bzw. Bleiberecht für praktisch alle, die bisher noch abgelehnt wurden. Jetzt soll das „ernsthafte Bemühen“ um einen lebensunterhaltsichernden job als Grund für dauerhaften Aufenthalt (mit allen staatlichen Ansprüchen) ausreichen:
    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/leichter-zum-bleiberecht/

  22. #16 erniesouchak (28. Mai 2009 23:41)

    Insofern entfaltet Art. 4 Abs. 1 und 2 GG seine freiheitssichernde Wirkung gerade in Lebensbereichen, die nicht der gesellschaftlichen Selbstorganisation überlassen, sondern vom Staat in Vorsorge genommen worden sind (vgl.BVerfGE 41, 29 )

    Bestätigt doch was ich gesagt habe. Der STAAT hat sich rauszuhalten!!

    btw:
    das Kopftuchurteil ist insgesamt reichlich schwach begründet, deswegen habe ich oben auf das viel wichtigere und richtigere Kruzifix-Urteil verwiesen.

    Ratio

  23. #14 Baracke O. (28. Mai 2009 23:21)

    Falsch!

    Eine Nonne trägt „Schleier“ und kein Kopftuch, aber Sie als Atheist, wie Sie sagen, können das nicht wissen.

    Please compare Apples with Apples… :mrgreen:

  24. Vielleicht waren die Richter durch die gehässige nd abwegige Kritik am Kruzifix-Urteil auch durch Kreuzritter MP Stoiber so eingeschüchtert, daß sie sich ergänzend auf Art. 4 GG berufen haben.

    Dieser Teil der Begründung trägt aber nicht.

    Kannst Du durch eigenes Nachdenken leicht verifizieren. 😉

    Ratio

  25. @ alle

    Wer hier auch nur im mindesten daran zweifelt, daß sich der Staat aus religiösen und weltanschaulichen Angelegenheit strictissime herauszuhalten hat, möge sich bitte mit Begründung melden.

    Bekenntnisschulen und WRV bleiben als trivial und unstrittig bitte außen vor.

    Ratio

  26. In der neutralen Schule hat Religion nichts zu suchen, und alles andere ist ein verwerfliches Dhimmigetue des Staates vor den Demagogen.

    Als ob die Deutschen nicht schon einmal die Erfahrung mit Demagogen hatten, aber des Menschen Gedaechtnis ist kurz. Zu kurz !

    DIE HABEN NICHT MEHR ALLE 5 BEINENDER !!!

  27. @ 26 Ogmios

    Die europäische Schule steht in der Tradition des christlich-jüdischen Abendlandes, Kommentator.

    Deswegen haben diese Religionen sehr wohl präsent zu sein. Aber eben nur diese.

  28. KOPFTUCH IN DER SCHULE?

    1. RELIGION IST PRIVATSACHE!

    2. Islam ist keine Religion sondern eine Ideologie unter Religionsetikett, weit schlimmer als Scientology deren Religionstatus laengst aberkannt wurde!

    In der neutralen Schule hat Religion und zur Schau tragung derselben nichts verloren, geschweige Ideologische Beeinflussung und
    zur Schau Stellung deren Identifizierungsmerkmale.
    Alles andere ist ein verwerfliches Dhimmigetue des Staates vor den Demagogen u. Ideologen.

    Als ob die Deutschen nicht schon einmal die Erfahrung mit Demagogen u. Ideologen hatten, aber des Menschen Gedaechtnis ist kurz. Zu kurz !

    DIE HABEN NICHT MEHR ALLE 5 BEINENDER !!!

  29. Eine Nonne ist mit vermummten Mulufrauen nicht vergleichbar! Nonnen wie man weis haben keinen Mann keine Kinder tragen ihren Schleier aus rein religiösen Gründen. Mulus tragen ihre Vermummung damit sie zeigen wie sie unterdrückt werden und loben zugleich ihre totalitäre Ideologie den Islam. Irgendwie lauter Masochistinnen.

  30. #16 erniesouchak

    gute INfo! Auch wenn mir die Entscheidung des BverfGs nicht mehr ganz gegenwärtig ist, äußerte man sich darin nicht grundsätzlich, sondern gab das Problem an die Länderparlamente, die erst gesetzliche Regelungen auf den Weg bringen sollten, über die ein Befinden dem BVerfG dann möglich wäre. Die Interpretation mit der pluralistischen Gesellschaft, in der eine kopftuchtragende Lehrerin zu akzeptieren sei, ist wohl eigenmächtig und nicht durch die damalige Entscheidung gedeckt.

    Die SPD möchte sich an einem Kopftuchverbot für Lehrerinnen, was eigentlich der Auftrag des BverfG-Urteils war, vorbeimogeln und zuschauen, wie der Gerichtsdschihad der Musels Kopftuchverbote der CDU-regierten Länder schleift, während man in den SPD-Ländern auf die normative Kraft des Faktischen vertraut, und die Dhimmis mit geballter Medienmacht dazu bringt, zu akzeptieren, das ihre Kinder von Kopftuchlehrerinnen unterrichtet werden.

    Die SPD sollte sich nach 60 Jahren, die sie nun schon in der Bundesrepublik aktiv ist, endlich mit dem Gedanken anfreunden, dass Pluralismus nur auf dem Boden unserer Werteordnung besteht, etwas was dieser Werteordnung widerspricht, ist nicht durch unseren Pluralismus gedeckt. Oftmals hört man das Missverständnis, unser Staat sei wertneutral. Das ist er mitnichten.

    MultiKulti und Werterelativismus war gestern, heute ist eine Rückbesinnung auf das antitotalitäre Grundgesetz und den Willen der Mütter und Väter unserer Verfassung dem Nationalsozialismus und Kommunismus eine wehrhafte Demokratie, eine auf christlichen Werte begründete freiheitliche Ordnung, entgegenzusetzen. Das ist in der Tat ein Paradigmenwechsel, dem sich auch die Verfassungsrichter nicht entziehen können. Bei Kewil war kürzlich eine Dissertation zur Vereinbarkeit von Grundgesetz und Koran in einer Besprechung von Böckenförde. Der ehemalige Verfassungsrichter kam zu dem Schluss, dass eine Unvereinbarkeit zu konstatieren ist.

    http://fact-fiction.net/?p=2174#comments

  31. Gewidmet dem Antichristen .
    „Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.“
    ==============================================

  32. KRASS
    Gerade bei Domian, eine junge Frau- die erzählt, dass sie von ihrem EX-Freund ÜBERFAHREN wurde. Von Hinten (also HEIMTÜCKE…) voll rein und NUR mit GLÜCK hat sie das überlebt !!! ISt durch Luft geflogen und irgendwo gelandet, wobei sie heute noch glassplitter im Kopf hat !!

    Domian fragt nach dem Grund.
    Sie sagt, sie wurde in der Ehe vergewaltigt- daraus ist ein Kind entstanden (junge).
    Als sie merkte, dass sie mit dem Kind gefühlsmäßig nicht klar kommt (vergewaltigungkind) hat sie beim Anwalt ein Schreiben aufsetzen lassen, dass der Exfreund den Jungen übernimmt (sie hat auch noch Tochter).
    Er hat aber gesagt, dass er, wenn der den Sohn nehmen soll- auch die Tochter WILL.
    Damit war sie nicht einverstanden und sagte: „nur über meine Leiche„.

    AUF einmal der NEBENSATZ von der Frau:

    DAS ist nunmal bei ——–MOSLEMS——– so, dass der junge mehr wert ist, als Mädchen.
    (wie das zusammenhängt weiss auch net, weil er ja auch tochter wollte).

    GANZ im Nebensatz mal wieder erfahren: MOSLEM!!

    Und jetzt? Die Frau ist so kaputt, dass sie zu Domian sagt, dass Männer für sie nur noch Mittel zum Zweck sind. Sie kann mit Männern nicht wirklich mehr was anfangen…

    Oh Mann, diese Behind.. Menschen machen echt ALLES kaputt. Menschen, Tiere, Umgebung. Einfach alles.

  33. @ #28 Ogmios (29. Mai 2009 00:43)

    1. RELIGION IST PRIVATSACHE!

    Völlig richtig.

    Jede Religion ist Ideotologie, nicht nur der Islam und seine selbsternannte Bruderreligion.

    Die Gottesanbeter/innen haben irgendwo ihren Verstand abgegeben oder verloren.

    Wo und warum, ist politisch egal.

    In einer Sphäre der Gewalt, wie es ein Staat nun einmal ausschließlich ist, hat Schwachsinn nichts verloren.

    Ratio

  34. @ Talkingkraut

    Die kennen das Urteil ganz gut und versuchen sich an Ihrem eigenem Geschwätz vorbei zu mogeln. Ließ mal hier:

    http://quadraturacirculi.de/2009/03/17/speyer-kolleg-kopftuchstreit-petition/

    „Nach der geltenden Rechtslage ist das Tragen eines Kopftuchs kein Grund, die Einstellung der Lehrerin zu verweigern. Bewürbe sich eine Muslimin um die Einstellung in den Schuldienst mit der erkennbaren Absicht, im Unterricht ein Kopftuch zu tragen, so wird die Schulaufsicht die Bewerberin im Rahmen des Einstellungsverfahrens auf die Gefahren der Beeinflussung der Schülerinnen und Schüler, der Störung des Schulfriedens und der Beeinträchtigung des Erziehungsauftrags der Schule hinweisen, sie präventiv über ihre besondere Verpflichtung zur religiösen Neutralität belehren und die Einhaltung überwachen. Entsprechendes gilt, soweit bereits im Dienst befindliche muslimische Lehrerinnen ein Kopftuch tragen möchten.

    Wird die Pflicht zur religiösen Neutralität von einer Lehrerin gleichwohl nicht eingehalten, so stehen schulaufsichtliche und dienstrechtliche Maßnahmen zur Verfügung.

    Beim Auftreten etwaiger Konfliktfälle vor Ort muss ein Interessensausgleich unter Würdigung der jeweils konkreten Konfliktsituation herbeigeführt werden. Hierbei arbeiten Schulaufsicht und Ministerium eng zusammen.“

  35. @lena

    DAS ist nunmal bei ——–MOSLEMS——– so, dass der junge mehr wert ist, als Mädchen

    Ja, habs auch gesehen bzw gehört. Das ist so ganz nebenbei gefallen: Das ist bei Moslems eben so, dass die ungen mehr wert sind als die Mädchen…..

    Dann noch in der Ehe vergewaltigt…

    Hach ja, die Menschen, mit ihrer Kultur, sind eine B E R E I C H E R U N G für uns alle 🙂

  36. OT:

    Herr Körting, überschlägt sich wiedermal mit
    -ISMEN.

    Pierre Vogel kommt nach Berlin und Herr Köring erklärt:

    „Vor allem der orthodoxe Salafismus, eine archaische Form des Islamismus, erlebe in Berlin einen starken Zulauf“

    Salafiten im Auge des Verfassungsschutzes

    Ebenso bemerkenswert:

    Im vergangenen Jahr ist die Zahl der gewaltorientierten Islamisten um 110 auf 430 Personen gestiegen!

    Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts, Frau Roth. Nicht auszudenken, wie hier der Papst boxt, wenn 50% der Europäer Muslime sind…..

  37. #33 Lena-hh (29. Mai 2009 01:17)
    ja, habe ich auch gehört. Und bei der nächsten Anruferin ist auch wohl wieder ein Muslim das Problem: junge Frau hat Angst vor ihrem libanesischen Lebensgefährten und der kompletten Familie, weil ein anonymer Nachbar sie beobachtet.

    Vielen Dank an ernie souchak für die tolle Arbeit! Haarsträubend finde ich die Argumentation Ahnens mit der „pluralistischen Gesellschaft“. Danach müßte man ja alles mögliche irgendwann akzeptieren, und zwar in allen möglichen Lebensbereichen. Im übrigen ist der Pluralismus demnächst in vielen Gegenden sowieso aufgehoben. Marxloh, Wedding und andere Adressen sind schon heute das Gegenbild zur funktionierenden pluralistischen Gesellschaft.

  38. OT
    Wer ist aus der Nähe und kommt zur REP Demo nach Ludwigshafen am 6. Juni? Ich habe mich so über die Berichterstattung der RHEINPFALZ geärgert, die es nicht einmal für nötig hielt den OB Kandidaten der REP zur Podiumsdiskussion einzuladen. Stattdessen konnte die ach so demokratische Linke ihr Wahlkampfprogramm in diesem Blatt vorstellen… Und dann noch der Aufruf an alle „demokratischen“ Parteien gegen die Republikaner zu demonstrieren, hat mir den Rest gegeben.Hier die Artikel:
    http://aktuell-in-ludwigshafen.rep-lu.de/2009/05/27/selbsternannte-demokraten-gehen-gegen-echte-demokraten-auf-die-strase/

    Wer ist aus der Nähe und kommt auch?

  39. Wenn ich mich an Reli Unterricht in der Schule erinnere: Au weia. Ist schon lange her, aber Religion ist Privatsache.

    Wer meint, einen Stein oder was auch immer anbeten zu wollen, der soll das zu Hause tun.

    Und Kopftuecher haben in Schulen nichts verloren. Nur wird das nichts nuetzen. Die Landesregierung wird ihre Macht nutzen, das durchzudruecken.

    Es ist im Uebrigen wenig hilfreich, auf Rechtschreibfehler zu verweisen, wenn man selbst dann teilweise falsch korrigiert. Aber das ist halt the new Pisa generation.

  40. Lehrerinnen, die Kopftuch tragen, sind eine Vergewaltigung unserer Mädchen auf den Schulen.

  41. Langsam reicht es!
    Geht es hier um die Menschen in diesem Land, oder geht es um die Pöstchen dieser Wendehälse?

  42. #35 erniesouchak

    Durch Bekenntnisse zur weltanschaulichen Neutralität und durch das Versprechen nicht für die Muslimerei zu werben, das die SPD als Ersatzhandlung den Kopftuchlehrerinnen abverlangt, bereitet die SPD tatsächlich dem Kopftuch den Weg in die Schule. Wie sinnlos das ist, erhellt, weil kein Lehrer wirklich einer solchen weltanschaulichen Neutralität unterworfen ist und das immer mit der pädagogischen Freiheit des Lehrers oder der Lehrerin abzuwägen ist. Zur pädagogischen Freiheit gehört ganz gewiss auch, ein Werturteil zu fällen. Also was der soll der SPD-Verdummungskäse?

    Es geht vor allem um das Kopftuch an sich. Und wenn es da heißt, die Arschgeweihschwestern, die das Kopftuch nicht tragen, begeben sich des muslimischen Stolzes und der muslimischen Identität, und sind somit als Apostatinnen der Ummah zu betrachten, während die nicht kopftuchtragenden deutschen und ausländischen Mädchen von vornherein Schlampen sind innerhalb der durch das Kopftuch in der Schule erichteten neuen Wertordnung, weiter, da die Apostatinnen shariamäßig zu töten sind, die Schule hingegen die deutschen und ausländischen Schülerinnen in ihrer Würde und personalen Integrität zu schützen hat, ist es mit dem Kopftuch ganz einfach, an der Schule darf es nicht geduldet werden. Nicht bei Schülerinnen und schon gar nicht bei Lehrkräften.

    Was die SPD macht, ist verfassungswidrig, ist ein Verrat an unseren Werten und es ist eine Pflichtverletzung, weil die Pflicht, die Schülerinnen in ihrer Würde und Unverletzlichkeit zu schützen, von der SPD-Kultusbürokratie verletzt wird.

  43. #45 Traurig

    Die Wahlen sind gar nicht sooo wichtig. Wer seinen Allerwertesten nicht selber nach oben kriegt, dem wird kein Staatsregime der Welt helfen. Und dann bleibt ja immer noch die Moeglichkeit der Auswanderung. Wenns zu schlimm kommt. 😉

  44. Ich stimme vielen Postern hier insoweit zu, als das Kopftücher nichts an Lehrkräften zu suchen haben, da der Staat(außer in Bayern 😉 ) zu Neutralität verpflichtet ist. Das NAJA kommt zu dem Thema „Zeichen der Unterdrückung“
    Das stimmt so nicht ganz, es ist nich so, dass alle von ihren Männern unter das Kopftuch geprügelt werden. Klar, diese Vorstellung ist schön einfach, aber mehr auch nicht. Wenn sich eine Frau frei dazu entscheidet(also ohne körperliche gewalt, eine art „gruppenzwang“ wird es da wohl schon geben), dann ist es relativ egal. Steht ja jedem frei, irgendwas aufn Kopf zu packen.
    Wobei ich bei kleinen Mädchen, die schon mit 7,8,9 Jahren mit nem Kopftuch rumlaufen, schon das Kot**n kriegn könnte.
    Naja, nun zerreißt mich, löscht mich oder was auch immer 😉 schönen „abend“ dann noch

  45. Es geht bei dieser Diskussion auch um muslimische Mädchen, die eben NICHT das Kopftuch tragen wollen, oder überlegen, es abzulegen. Aber deren Rechte schützt hierzulande niemand, hat die DiTiB sicher auch nichts dagegen…

  46. Glaube du hast das in den falschen Hals bekommen…Wenn die Lehrerin mit Kopftuch kommt, können Mädchen, die keines tragen unter Druck geraten-

  47. Zur Zeit kann man niemanden richtig wählen.
    CSU wäre die einzige wählbare Partei würde sie nicht konsequnt nach links abrutschen und für mehr Überwachung plädieren.
    Also bleibt dir nur noch „Wechsel-Erzwingen“ übrig.
    1. Stimme an NPD
    2. Stimme an „Die Linke“

  48. @54 cytrael

    Nöööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööö,
    das kommt ja gar nicht in Frage, Kommentator.

    KEINE STIMME AN DIE LINKE !
    KEINE STIMME AN DIE NPD !

    Das ist die selbe Soße, nur die Maske hat eine andere Farbe.

    Also, ich wähle konservativ-national jetzt gleich bei der Europawahl.

    Und im Moment wähle ich — Tanzen mit Regenschirm.

    Flottement.

    Denn wenn ich mir gerade das europäische Sat-Wetterbild anschaue, so sehe ich dicke, fette Regentropfen mitten drin im kleinen Deutschland, von Rügen bis zum Bodensee.

    Nun denn….

    http://www.youtube.com/watch?v=rmCpOKtN8ME

  49. Tja das ist Grund warum ich meine Tochter auf eine Katholische Hauptschule geht , und nicht auf die etwa 200 m entfernte Städtische Hauptschule !
    MFG
    Aus Leverkusen

  50. diese ahnen hat offenkundig keine ahnung, was sie da verzapft.
    es gibt eben figuren hierzulande, die aus der geschichte nichts gelernt. wie und wo denn auch.
    aber das ist genau der typus mensch, der dann alls williger vollstreckerInnen totalitärer machtentfaltung das dahinterstehende gewaltregime bedingungslos stützt.
    aus dem amt mit dieser ahnen!
    beim abhängen von kruzifixen in klassenräumen ist sie dann ganz sicher ganz vorne mit dabei.
    widerlich, von was wir regiert werden.
    widerlich.

  51. #16 Baracke O. (28. Mai 2009 23:21)

    Beide tragen ein Kopftuch.

    Diese unterirdisch dämliche Argumentation (Anm.: Zum Vergleich zwischen Nonnen und Musel-Pinguinen) kommt üblicherweise nur von Musel-Trollen und deren dachbeschädigten deutschen Zujublern.

    Also: Verziehen Sie sich. Nach Möglichkeit mindestens 2500 Kilometer weiter südöstlich.

  52. „Das Tragen alleine eines Kopftuches ist auch kein Grund nicht eingestellt zu werden.” Ausschlaggebend sei, ob es Versuche der Beeinflussung gäbe. Sollte es Hinweise auf Beeinflussung geben, dann gelte es sofort einzuschreiten. „Die Lehrkräfte sind mit oder ohne Kopftuch zu absoluter weltanschaulicher, religiöser Neutralität verpflichtet”, betonte Frau Ahnen. Wenn man der Auffassung sei, dass das Kopftuch eine Beeinflussung darstelle, dann müsse man ein Gesetz erlassen. „Das ist aber nicht meine Position”, erklärte Frau Ahnen energisch.

    Ein Kopftuch zur Schau stellen ist also KEINE Beeinflussung !!!???

    Da hab ich eine Idee für männliche Lehrkräfte:

    Zieht euch zum Unterricht eine SA-Uniform (natürlich ohne verfassungsfeindliche Symbole) an, gelt euch einen Scheitel und klebt euch ein Hitlerbärtchen an!

    Dann macht ganz normalen Unterricht – wie jeden Tag: ohne Beeinflussung !!

    Wie sagen die Gutmenschen? Es kommt ja nicht aufs Aussehen oder die Kleidung an (siehe Kopftuch) sondern um die „reale“ Beeinflussung!

    Ich bin gespannt, wie groß die Toleranz der Schule ist!

  53. @ Ratio & Co.

    Gehen Euch Euere Beleidigungen gegen die Kommentatoren hier nicht selbst irgendwann gegen den Strich?

    Selbst gegen “die Deutschen”, gegen „diesen Staat“, europäische Traditionen und Werte, gegen Religionsfreiheit gegen Frauen usw. geht Ihr hier ständig an.

    Das einzige was man von Euch hört, ist Euere Geschwalle, was sich letztlich nur um Euch selbst dreht.

    Ihr bekämpft die eigene Zivilisation.
    Oder ist es gar nicht Euere Kultur und Zivilisation?
    Für was steht ihr eigentlich ein?

    Man sollte U-Boote, die lediglich auf PI-Torpedofahrt sind, ignorieren.

  54. Der Begriff „religiöse Neutralität“ wird durch das Tragen eines Kopftuches ad absurdum geführt.

  55. AN #61 schmibrn (29. Mai 2009 07:46)

    … Ratio & Co …

    DU hast Recht. Das sind Blindgänger!

    Ratio & Co. sollten unbedingt eine Ratio-Farm aufsuchen um sich gründlich untersuchen zu lassen. Eine Entgiftung des eigenen Ratio wäre sicherlich vom Vorteil für diese Zeitgenossen. Ich vermute, sie hätten zu viel Biomasse zu sich genommen! Und wenn sie nicht aufpassen, dann werden sie bald vor Wut explodieren!

  56. Jugendliche foltern und filmen Mitschüler
    Freitag, 29. Mai 2009 03:40 – Von Peter Oldenburger und Steffen Pletl
    Nach einem brutalen Übergriff auf einen Mitschüler in Frohnau ermittelt die Kriminalpolizei gegen zwei 15 und 14 Jahre alte Verdächtige wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Jugendlichen hatten am Mittwoch den 14-jährigen Fabian L. aus Lübars krankenhausreif geschlagen, beraubt und die Folter in der Nähe des Ludolfingerplatzes gefilmt.

    http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article1101990/Jugendliche_foltern_und_filmen_Mitschueler.html

    Das Opfer war jedenfalls ein Deutscher,
    wie war das noch wenn die Täter nicht benannt werden?

  57. Allein schon, daß wiederholt und über große Zeiträume hinweg das Tragen des Kopftuchs diskutiert wird, obwohl die Angelegenheit durch Verfassung und Gerichte entschieden ist, zeigt, wie stark die Kopftuchlobby ist und daß mehr dahinter steckt als ein Kopftuch.

  58. Allein schon, daß wiederholt und über große Zeiträume hinweg das Tragen des Kopftuchs diskutiert wird, obwohl die Angelegenheit durch Verfassung und Gerichte entschieden ist, zeigt, daß mehr dahinter steckt als ein Kopftuch.

  59. #65 Ingmar (29. Mai 2009 08:51):

    Allein schon, daß wiederholt und über große Zeiträume hinweg das Tragen des Kopftuchs diskutiert wird, obwohl die Angelegenheit durch Verfassung und Gerichte entschieden ist, zeigt, wie stark die Kopftuchlobby ist und daß mehr dahinter steckt als ein Kopftuch.

    Absolut richtig!

    Die Verbissenheit, mit der die Musels um die Akzeptanz des Läusewärmers kämpfen, zeigt schon, dass dies eines der wichtigsten trojanischen Pferde der Islamisierung überhaupt ist.

    Wird das Kopftuch erstmal in öffentlichen Institutionen wie Behörden und Schulen akzeptiert, ist das schon die halbe Miete für den Mohammed-Fanclub.
    Dies hatte schon Kemal Atatürk erkannt und deswegen das Kopftuch in den Schulen verboten (und dieses Verbot gilt heute noch, auch wenn Erdogans Islam-Partei AKP laufend dagegen anrennt).

    Nur so blinde Hühner wie diese RLP-„Ver“bildungsministerin Ahnen oder der Ravensburger Spieleverlag (mit seinem Coverbild auf dem Buch über die Chronik der Bundesrepublik) haben noch nicht geschnallt, welche Konsequenzen hinter diesem Lappen stecken.

    Es ist allerdings zu befürchten, dass diese Steigbübelhalter der Islamisierung zusätzlich zu ihrer Dummheit korrupt sind und sich für ihre devoten Dienste auch noch aus islamischen Kassen bezahlen lassen.

    Man könnte sich wirklich nur noch seinem Brechreiz hingeben….

  60. @ Plebiszit 34
    Aus dem Mystischen keimt die Wissenschaft. Dieser Unsinn ist wohl kaum zu steigern.
    Der Heroinkranke wird den „flash“ als das erhabenste Gefühl bezeichnen.
    Mit Gefühlen dieser Art sollte man seine Mitmenschen nicht unnötig belästigen.

  61. erklärte sie, es sei ihre größte Sorge, dass ein Kopftuchverbot am Ende der Integration im Wege stünde.

    Schade, dass ich nicht dort war, ich hätte Frau Ahnen gefragt, was denn um Himmels Willen das Kopftuch mit Integration zu tun habe. Schließlich steht dieses für das Gegenteil von Integration, also die Aus-/Abgrenzung von den Ungläubigen. Aber wahrscheinlich wäre ich dann auch einer hochnotpeinlichen Befragung unterzogen worden. 😉

  62. @Schmibrn

    Gehen Euch Euere Beleidigungen gegen die Kommentatoren hier nicht selbst irgendwann gegen den Strich?

    Selbst gegen “die Deutschen”, gegen “diesen Staat”, europäische Traditionen und Werte, gegen Religionsfreiheit gegen Frauen usw. geht Ihr hier ständig an.

    Das einzige was man von Euch hört, ist Euere Geschwalle, was sich letztlich nur um Euch selbst dreht.

    Vielen Dank für diese wohltuende Gegenstimme. Die Choleriker im Kommentarbereich drücken PI leider immer wieder ihren agressiven und Menschenverachtenden Stempel auf.
    Paranoia und rumgebrülle verscheuchen hier regelmässig die Leute.

  63. #6 Baracke O.:

    Nonnen lassen uns gewöhnlich in Ruhe…

    Bekennende Kopp-Tuch-Trägerinnen hingegen bringen damit eine POLITISCHE Haltung zum Ausdruck.

    Der Islam ist ein Gesellschaftssystem, in dem Kuffar eine ganz spezifische Rolle zu spielen haben. Das Kopp-Tuch ist ein Symbol dieser totalitären Unterwerfungs-Ideologie mit samt ihrer eigenen Gesetzgebung, ihres eigenen Bankwesens, ihrer Kleidungs- und Speisevorschriften. Regeln zur Kriegsführung…

    Eine Ordenstracht tragen die Frauen freiwillig, sie ist nicht verbindlich für ALLE Katholikinnen oder Christen. Niemand muss einem Orden beitreten und in Klöstern leben.

    Im Islam ist das Kopp-Tuch Zwang für alle! Und wer z.B. im Iran oder Saudi-Arabien etc. als Frau auf die Idee käme, sich diesem Zwang zu entziehen, der lernt schnell kennen, wie der Islam dann mit ihnen verfährt.

    Die Uniformierung des weiblichen Geschlechts ist keinesfalls Ausdruck irgendwelcher „Integration“. Das Gegenteil ist der Fall.

  64. #60 Denker

    Das mit der SA-Uniform ist eine gute Idee, besser (da weniger angreifbar) wäre aber eine Wehrmachtsuniform. Aber selbst damit hat vor ein paar Wochen Oliver Pocher viel Ärger bekommen.

    Kleine Korrektur: Der Lieblingsspruch der Gutmenchen ist nicht „Es kommt ja nicht aufs Aussehen oder die Kleidung an (siehe Kopftuch) sondern um die “reale” Beeinflussung!“ sondern „Es kommt nicht darauf an, was man auf dem Kopf hat, sondern was man im Kopf hat.“ Kein Spruch wird in diesem Zusammenhang häufiger gebraucht!

  65. Mal ein anderers Beispiel:

    Die Nationsalsozialisten hatten ihre Hakenkreuze überall drauf…

    Es gibt zig Hindu-Tempel, die mit Hakenkreuzen verziert sind.

    Beides hat Hakenkreuze, dennoch haben Hindu-Tempel genau NULL mit der NS-Zeit zu tun.

  66. #36 Ratio:

    Wir haben heute mit Christen aber nicht einmal ansatzweise die Probleme, die wir mit dem Islam haben. Das Chrsitentum hat eine Aufklärung hinter sich, der Islam nicht.

  67. „Aus dem Mystischem keimt die Wissenschaft“ ist gar nicht so ein Unsinn wie es auf den ersten Blick erscheint.
    Alle Menschen sind grundsätzlich erstmal „religiös“. Darüber gibt es verschiedene Theorien, diese hier zu besprechen würde einen zu großen Raum einnehmen.
    Schon Tiere können logisch denken. Sie begnügen sich mit der Frage „Wie“. Nach dem Grund zu Fragen ist mit ihren geistigen Grundlagen nicht vereinbar. So kam es weder bei Bibern, Schimpansen oder anderen zu einer technischen Revolution.
    Seit der Steinzeit war der Mensch religiös oder mystisch oder wie immer man dies nennen will. Aus diesem zurückführen von weltlichen Ursachen auf mystische höhere Wesen entwickelten die Griechen die Frage „Warum“ und entwickelten damit eine der Grundlagen unserer heutigen Kultur. Im Mittelalter adaptierten die europäischen Theologen vor allem Aristoteles und legten damit den Keim der europäischen Wissenschaft. Die Wissenschaftler der frühen Neuzeit eliminierten Gott aus ihrer Arbeit, sie kehrten zur Frage „Wie“ zurück. Dies führte zu einer noch nie dagewesenen Beherrschung der Umwelt zu einer Welt in der wir heute leben.
    Ohne den Umweg über das „Mystische“ wäre die heutige Wissenschaft und damit auch die heutige Welt nicht möglich. Deshalb finde ich diesen Satz gar nicht so unsinnig.

  68. @#41 Totentanz abdul adhmin ist nicht nicht Pierre Vogel sondern der Sohn einer Gaukler Familie meine aus Tunesien. So ein grinsender ich bin der beste Typ.

  69. Diese linke Arroganz der Frau Ahnen, ich will jetzt kein Gesetz, überrascht nicht.
    Diese Einstellung manifestiert sich bei all diesen linken Vögeln. Sie wollen etwas nicht, weil es nicht in den Kram passt, darum brauchen andere es auch nicht, weil es nicht gut für sie wäre und wer darauf beharrt, ist Nazi!
    Wie sehr sie damit selbst den Nazi spiegelt, ist ihr noch nicht in den Sinn gekommen!
    Die Schüler werden jetzt ganz subtil erledigt!Das Abi ist in weiter Ferne gerückt!
    Solche Personen rächen sich fürchterlich.

  70. In diesem Zusammenhang möchte ich anregen, dass wir ähnlich wie souchak solche Veranstaltungen aufsuchen, wo die Wegbereiter der Islamisierung ihre Lehren predigen. Bei rechtzeitiger Bekanntgabe können viele von uns sicher in ihrer Region dort auftauchen kritische Fragen stellen……

  71. Frau Ahnen redet Schwachsinn – so kann man es im Kurzen zusammenfassen. Denn die Lehrerin trägt das Kopftuch ja nicht aus religiösen Gründen, sondern aus politischen. Das Kopftuch ist erwiesenermaßen ein Symbol des politischen Islam, daran ist nicht zu rütteln. Damit verstößt es gegen das Neutralitätsgebot der Schule.

    Daß Frau Lehrerin gegenteiliges behauptet, kann nicht überraschen, ist aber nichts anderes als dreiste Lüge. Wäre es so, daß Symbole sich immer nur durch die private Auffassung des Verwenders definierten, es gäbe keine Symbole mehr. Dann dürfte z.B. nämlich auch das Hakenkreuz nicht mehr verboten werden, weil es jahrtausendealte symbolische Tradition hat und natürlich keine Erfindung der Nazis ist. Folgte ich der Interpretation von Frau Lehrerin und Frau Ahnen, dürfte ich ein Hakenkreuz tragen, solange ich es z.B. als irisches Symbol des Christentums interpretiere, oder vielleicht auch als Symbol des untergegangen Troja. Und solange ich niemanden versuche zu beeinflussen, wäre es meine Privatsache.

    Wie kann also eine Lehrerin, die sich offen als Anhängerin der Scharia präsentiert, im schulischen Alltag Noten und Bewertungen abgeben, die nicht von ihrer Überzeugung beeinflusst sind, daß Frauen schlechter als Männer und Moslems besser als Andersgläubige sind? Ich würde ganz sicher nicht von einer Person beurteilt werden wollen, die sich selbst als Eigentum eines Mannes definiert und diesen Maßstab natürlich an jede andere Frau ebenfalls anlegt. Sobald es in einer Klasse Schüler beiderlei Geschlechts und unterschiedlicher Religionszugehörigkeit gibt, muß ich doch davon ausgehen, daß ihre Schariagläubigkeit Einfluß auf die Lehrtätigkeit nimmt. Umso dramatischer, als es sich eben nicht um das Fach Religion handelt, sondern um Fächer, die von solchen wirren Anschauungen frei sein müßten.

  72. Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen…

    So beginnt dir Präambel des Grundgesetzes. Ich kann mir nicht helfen, aber ich befürchte der Gott Mohammeds ist nicht gemeint…

    Der Staat ist also nicht zu STRICKTER Weltanschaulicher Neutralität verpflichtet. Das ist in Frankreich so, hier aber nicht. Der Staat in D zieht für die Kirchen die Steuern ein!

    140 GG

    Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.

    Art 136 WRV

    (1) Die bürgerlichen und staatsbürgerlichen Rechte und PFLICHTEN werden durch die Ausübung der Religionsfreiheit weder bedingt noch beschränkt.
    (2) Der Genuß bürgerlicher und staatsbürgerlicher Rechte sowie die Zulassung zu öffentlichen Ämtern sind unabhängig von dem religiösen Bekenntnis.
    (3) Niemand ist verpflichtet, seine religiöse Überzeugung zu offenbaren. Die Behörden haben nur soweit das Recht, nach der Zugehörigkeit zu einer Religionsgesellschaft zu fragen, als davon Rechte und Pflichten abhängen oder eine gesetzlich angeordnete statistische Erhebung dies erfordert.
    (4) Niemand darf zu einer kirchlichen Handlung oder Feierlichkeit oder zur Teilnahme an religiösen Übungen oder zur Benutzung einer religiösen Eidesform gezwungen werden.

    Diese Vorschrift wird vom BVerfG regelmäßig ignoriert. Sie zeigt aber, wie die Religionsfreiheit zu konkretisieren ist -Die Religionsfreiheit ist das allerletzte und allerschmalste Grundrecht. Sie hat sich den Bürgerlichen Rechten und Pflichten unterzuordnden. In jedem Bereich. Die Religionsfreihteit beschränkt sich auf das Forum internum und Kultische Handlungen.
    (in 137 etc erhalten die anerkannten Religionsgemeinschaften das Steuererhebungsrecht)

    139 WRV

    Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt.

  73. Die Frau Ahnen hat die obligatorische linke Politiker-Karriere durchlaufen, also Soft-Studium und keinen einzigen Arbeitstag ausserhalb der Uni verbracht. So hatte sie auch die erforderliche Zeit, sich „zukunftsorientiert“ zu vernetzen:

    … nach dem Abitur habe ich 1984 an der Johannes-Gutenberg-Universität das Studium der Politikwissenschaft mit den Nebenfächern Öffentliches Recht und Pädagogik aufgenommen. In der Studienzeit bin ich dann in die SPD eingetreten, nachdem ich während meiner Schulzeit als Landesschülersprecherin erste politische Erfahrungen gesammelt habe.

    Während des Studiums habe ich mich bei den Jusos und 1986/87 als Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses für die Interessen meiner Kommilitoninnen und Kommilitonen, der Universität und für ein stärkeres Gewicht von Bildungsfragen in der Politik eingesetzt. Auch meine erste berufliche Station war an der Universität Mainz. 1991 bin ich dann nach dem Wahlsieg der rheinland-pfälzischen SPD zusammen mit dem damaligen Präsidenten der Universität Mainz, Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, als dessen Büroleiterin ins Ministerium für Wissenschaft und Weiterbildung gewechselt.

  74. #82 Censor (29. Mai 2009 11:08)

    Ah, eine Zöllner-SchülerIn! Zöllner ist ihr heutiger KollegIn in Berlin und Herr der Rütli-Schulen, ab jetzt ist alles selbsterklärend!

  75. Je treffender die Argumente und je sachliger sie vorgebracht werden, um so drastischer fällt Gutmenschen ihr zuvor überlegen-joviales Lächeln aus dem Gesicht und gibt ihr Wesen frei.

  76. #85 Ingmar (29. Mai 2009 12:21)

    Je treffender die Argumente und je sachliger sie vorgebracht werden, um so drastischer fällt Gutmenschen ihr zuvor überlegen-joviales Lächeln aus dem Gesicht und gibt ihr Wesen frei.

    Der Gutmensch gefällt sich prinzipiell eher in der Rolle des Anklägers (Nazis, Klima, Atom, Bush) und des Forderers, das ist schon fast mohammedanisch.

    Ist ein Gutmensch in Argumentativen Sackgassen (Multikulturalismus, Klimalüge, mohammedanische Gewalt), wird er schnell unwirsch, auch sehr mohammedanisch!

  77. #19 pinetop (29. Mai 2009 09:12)

    #Dieser Unsinn ist wohl kaum zu steigern#.
    (Aus dem Mystischen keimt die Wissenschaft9.

    Etwas mißdeutig formuliert. Aber es gibt viel größeren Unsinn. Irgendwer machte es besser:
    „Jeder Erkenntnis geht die Ahnung voraus“ oder so ähnlich.

  78. Dort zu sehen ist ein abgerundeter Stern in dem die Inschrift „RAW” zu lesen ist. Darunter noch eine neunstellige Nummer. Das Hemd wurde nach meiner Erinnerung bei „Peek & Cloppenburg” gekauft. Oh Gott, bin ich jetzt ein Nazi?

    Lieber Ernie Souchak, hätten Sie doch bloß ein Hemd der Marke Thor Steinar getragen! Das RAW-Schwarzhemd ist nämlich 1000mal schlimmer. „RAW“ bedeutet bekanntlich „Racist Aryan White“.

    Ich würde den Schülerinnen und Schülern des Speyer-Kolleg empfehlen, im Unterricht bei der Kopftüchlerin Sweatshirts mit deutlich sichtbaren, dezidiert christlichen Aufdrucken und darüber auffällige Kreuz-Anhänger zu tragen. Wenn das konfliktfrei möglich ist und die Kopftuchlehrerin sich nicht beklagt – okay, dann ein Hurra auf den funktionierenden Pluralismus!

  79. #61 schmibrn (29. Mai 2009 07:46)

    —————————-

    die meisten ignorieren ihn ohnehin. wem es zu blöd will, mail an die redaktion.

    mfg

  80. Rund 3/4 der Deutschen sind wahlberechtigt. Nehmen davon wieder knapp 3/4 an der Bundestagswahl teil wie anno 2005 und stimmen dann 1/3 der Wählenden für die SPD, haben 3/16 der Bevölkerung, also weniger als 20 %, für die SPD votiert. Da Standpunkte der Partei von oben nach unten durchgereicht werden, kann man ruhig annehmen, dass ein großer Teil der Basis nicht die Meinung ihrer Führung vertritt.
    Wer will da in unserem Land, vor allem angesichts eines solch selbstherrlichen Auftrittes einer Politikerin, noch von wahrer Demokratie reden.

  81. @ Ingmar 87, Plebiszit 34
    Metaphysik ist der untaugliche Versuch die Welt zu erklären und der oft erfolgreiche Versuch Herrschaft zu gewinnen. Ernst Topitsch beschreibt dies sehr detailliert für die Zeit von den alten Ägyptern bis Karl Marx.
    Vom Ursprung und Ende der Metaphysik, Wien 1958.
    „Metapysisch pflegen wir diejenigen Begriffe zu nennen, von welchen wir vergessen haben, wie wir dazu gelangt sind“. Ernst Mach

  82. Heiters O.T.
    Der ´Südkurier´ berichtete heute groß vom brutalen Überfall 3er ´unbekannter Täter´ auf ´2 junge Männer´ in einer Kreuzlinger Bahnunterführung. Obwohl zugestehend, die Täter seien auf dem Video(bei PI vorh.) gut erkennbar, verkniff er sich eine Bemerkung zu deren Herkunft. Nicht aber zu ihrer Sprache: schweizerdeutsch und italienisch. Zu den Opfern könne er aus ermittlungstechnischen (?!) Gründen nichts sagen. Sagt doch alles, oder?

  83. @schmibrn

    News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch

    Und NICHT Pro Rep und wer was anderes waehlt, wird diffamiert, brauner „Freund“!

    Wer im Sandkasten spielt, sollte im Uebrigen nicht mir Foermchen werfen.

    Wenn Euch eine Rep Parteizeitung fehlt, dann zieht selber was auf, aber zieht nicht PI in den Dreck mit Euren Diffamierungen Andersdenkender!

    Ich mag ein paar Deutsche. Z. B. Ratio und ein paar andere. Aber ich mag keine braunen Spacken oder Sympathisanten, die vor lauter Islamphobie auf dem rechten Auge blind sind.

    Und nun koennen wir hoffentlich wieder zur Tagesordnung uebergehen.

  84. #93 Heretic (29. Mai 2009 15:20)
    Und wer ein brauner Spacken ist bestimmst du „rationaler Heretic“ ganz alleine, wie?
    Ganz nach linker sozialistischer Art!
    Erzähl lieber mal, was deine Intension ist, freidenkende Köpfe beherrschen zu wollen. Als Parteifunktionär, welcher Partei….?

  85. #93 Heretic (29. Mai 2009 15:20)
    Und dreh die Wahrheit nicht wieder rum. So war es nicht. Du bist der einzigste der diffamiert, wenn andere sich für die Republikaner entschieden haben, sonst hat sich keiner darüber aufgeregt, was der große Ratio/Heretic wählt!

  86. #45 Islamophober

    Du bist ein Luegner und Staenkerer! Zusammen mit Deinen Rep-Kumpanen Plebiszit und anderen.

    Kann hier im Blog jeder nachlesen, dass nicht nur ich hier diffamiert wurde, weil sich einige nicht auf die Reps festgelegt haben.

    Habt Ihr Euch schoen ausgedacht, die revanchistischen, protektionistisch-sozialistischen Reps fuer alle hier zu empfehlen.

    Freidenker? Arbeit macht frei, oder wie?

    Waerest Du und Deine Kumpanen Freidenker, koenntet Ihr andere Meinungen akzeptieren und waert nicht bei jeder sachlichen Kritik beleidigt und wuerdet andere beluegen und wieder andere diffamieren. Das hat mit freidenken aber auch sowas von gar nichts zu tun!

  87. @ #61 schmibrn (29. Mai 2009 07:46)

    Für was steht ihr eigentlich ein?

    Ach nee, hast Du das wirklich noch immer nicht kapiert?

    Im politischen Raum (der Rest geht Dich nichts an)

    stehe ich mit PI für Grundgesetz und Menschenrechte.

    Nicht für Koran oder (wie Du und Deinesgleichen) Bibel.

    Übrigens ist diese (politische!) Werteordnung für uns alle verbindlich.

    Auch für Dich und Deine dumm-dämlichen Gesinnungsgenossen.

    Statt auch nur zu versuchen, die einfache Frage #27 Ratio (29. Mai 2009 00:23)
    zu beantworten und meine dazu klipp und klar geäußerte und begründete Ansicht zu widerlegen haben sich die Ratiophoben mal wieder selbst ins Knie geschossen.

    Die Milch der frommen schlechten Denkungsart.

    Ratio

  88. Islamophober … der einzigste …

    Geht nicht. Gibt nur Einzige. Da gibts keine Steigerung mehr. Daran sieht man, dass Du NICHT denkst!

  89. #101 Heretic (29. Mai 2009 16:54)
    Wow, jetzt hast du es mir aber wieder gegeben. Persönliche Diffamierung ist also alles, was du kannst.

    Seit doch wenigstens so ehrlich und gebt zu, welche Partei euch hier abgestellt hat?

    Für wie dumm wohlt Ihr Pi-Leser verkaufen, um euch selbst auf den erhöhten Sockel zu stellen und alle permanent als Dummköpfe zu beleidigen?

    Daran sieht man, daß ihr keinerlei Gespür für die Menschen habt und auch nicht denken könnt!
    :mrgreen:

  90. Eine Muslima mit Kopftuch in einer deutschen Schule als Lehrerin, KANN nicht neutral den Schülern den Unterrichtsstoff vermitteln, erst recht nicht, wenn es um das Vermitteln historisch gewachsener Lerninhalte geht oder um evtl.dem Koran konträr gegenüberstehende kulturelle und Wissenschafliche Lerninhalte oder,oder,oder.

    Vermutlich lehrt sie ja die Kinder das Schöne vom Islam , denn wenn sie dies nicht tut, dann ist sie keine gute Muslima.

    Da das Kopftuch hier für sich selbst spricht, braucht sie nicht einmal viel zu sagen und vermittelt dennoch islamische Lerninhalte.

  91. #101 Islamophober

    Du hast einfach ziemliche Wahrnehmungsprobleme. Da liegt der Hase im Pfeffer. Du scheinst auch nicht nur Islamophob, sondern insgesamt sehr -phob zu sein. Ich darf Dir verraten, dass ich seit Geburt parteifrei bin und mich auch niemand beauftragt hat, hier Deine Deutsch- und Wahrnehmungs-Schwaechen zu korrigieren.

    Wie Ratio schon treffend bemerkte: Deinen Nick koenntest Du abaendern in „Ratiophob“. Sonst wuerdest Du ja eine kleine, ganz sachliche Lehre ueber die deutsche Sprache, als das ansehen, was sie ist. Und nicht als Diffamierung. Du hast sehr viel gemein mit der Religionssekte. Die fuehlen sich auch staendig wegen irgend welcher Kleinigkeiten beleidigt und nehmen die Umwelt irgendwie seltsam wahr. Ich halte Dich eher fuer getuerkt, falls Du verstehst, was ich meine. Plebiszit und schmibrn wissen ja wenigstens, wann das Rennen gelaufen ist.

    Auch nur so ist mir erklaerlich, dass Du behauptest, dass ich alle permanent als Dummkoepfe bezeichnet habe, was selbstverstaendlich nicht der Fall ist. Dann wuerde ich hier nicht eine Zeile verewigen. Es gibt hier einige kluge Koepfe. Das ist aber nicht die Masse, weil die Masse immer dumm ist. Ganz persoenlich nur fuer Dich erklaere ich auch, dass das Wort „dumm“ hier in diesem Zusammenhang relativ und nicht absolut gemeint ist.

    Und bei solchen Wirrkoepfen wie Dir, enthalte ich mich der Einschaetzung. Das darf jeder selbst beurteilen. Mir fallen halt nur die Wahrnehmungsschwaechen, die voellige Undifferenziertheit und die anderen laecherlichen Verhaltensweisen auf. Daher luegst Du Dich hier auch fortwaehrend, wahrscheinlich nicht intentiv, was ich Dir zu Gute halte, durch den Blog.

    Und nun schalte einfach mal einen Gang zurueck, sonst kommen die Reps nicht mal auf 1%.

  92. @ #54 Totentanz (29. Mai 2009 04:21)

    Glaube du hast das in den falschen Hals bekommen…Wenn die Lehrerin mit Kopftuch kommt, können Mädchen, die keines tragen unter Druck geraten-

    Ja, stimmt. Sorry, habe das wirklich falsch aufgefaßt. Und danke für Dein Verständnis.

    Ratio

  93. #103 Heretic (29. Mai 2009 18:07)

    Du hast einfach ziemliche Wahrnehmungsprobleme. Da liegt der Hase im Pfeffer. Du scheinst auch nicht nur Islamophob, sondern insgesamt sehr -phob zu sein. Ich darf Dir verraten, dass ich seit Geburt parteifrei bin

    Zieh die Lefzen ein, dann fließt dein dämlicher Geifer nicht so daneben.
    Der Hase liegt an deinem Verhalten im Pfeffer. Scheinbar verstehst du deine Außenwirkung nicht so ganz. Was sicherlich nicht an meiner „Wahrnehmungsstörung“ liegt, aber an deiner! :mrgreen:
    Schön für dich,- auch ich bin entgegen aller deiner unsinnigen & böswilligen Unterstellungen parteifrei! Und wähle frei, was du nicht bestimmen wirst!

    und mich auch niemand beauftragt hat, hier Deine Deutsch- und Wahrnehmungs-Schwaechen zu korrigieren.

    Daß du nur auf persönliche Nichtigkeiten zum Denunzierungszweck rumhacken kannst ist jedem bekannt, daß offenbahrt eine allgemeine menschliche Schwäche.
    Den Auftrag hast du dir ja nun selbst gegeben! :mrgreen:

    Tut sonst auch nichts zur Sache, außer daß du damit Ablenkung deiner eigenen Schwächen bezweckst. Im Übrigen ist es nicht mal das, eine Lese- oder Schreibschwäche (Schnellschreibfehler).

    Wie Ratio schon treffend bemerkte: Deinen Nick koenntest Du abaendern in “Ratiophob”. Sonst wuerdest Du ja eine kleine, ganz sachliche Lehre ueber die deutsche Sprache, als das ansehen, was sie ist. Und nicht als Diffamierung.

    Du weißt doch genau zu welchem Zweck das führt oder…so schlau schätze ich dich doch ein…?

    Du hast sehr viel gemein mit der Religionssekte. Die fuehlen sich auch staendig wegen irgend welcher Kleinigkeiten beleidigt und nehmen die Umwelt irgendwie seltsam wahr. Ich halte Dich eher fuer getuerkt, falls Du verstehst, was ich meine. Plebiszit und schmibrn wissen ja wenigstens, wann das Rennen gelaufen ist.

    Das sehe ich bei dir auch so. Dein Geifern, wenn die Wahrheit nicht schmeckt und das Rumdrehen von Fakten und dein Dialüg sind typisch für die Friedensreligion!

    So, das Rennen ist gelaufen…? Für wen und für was…?

    Du hälst dich wirklich für den Größten?
    Wer hat dich bloß hier bei Pi abgestellt?

    Daher luegst Du Dich hier auch fortwaehrend,

    Der Einzigste der lügt bist du Falschspieler!
    Welche von den Nichtlügen willst du denn nachweisen? Du würdest dich damit nur selbst wieder deiner Lüge überführen, bloße boßhafte Unterstellungen abzusondern!

    Und nun schalte einfach mal einen Gang zurueck, sonst kommen die Reps nicht mal auf 1%.

    Warum sollte ich? Bin ja kein Parteifunktionär, wie du!
    Aber du scheinst um das Wahlergebnis ja sehr besorgt zu sein?

    Daß du selbst nur lügst und rumstänkerst beweist du mit jeder deiner hilflosen Kommentare jedesmal erneut, wie von selbst! Du bist nicht ganz Herr deiner verworrenen Sinne. Dir läuft ja schon der Geifer aus den Mundwinkeln vor lauter Hohlköpfigkeit deiner Verlogenheit! Du machst dich kurz vor der Wahl richtig zu einem hysterisch alles niederkreischenden Affen :mrgreen:
    Warum? Was steckt hinter dir?

    Ich werd´s dir jetzt exakt auf deinen schimmligen Hohlkopf zusagen:

    Wer genau drauf achtet, kann erkennen, daß du und dein Dutzfreund Genosse, welcher Partei auch immer (vermutlich sogar CDU/FDP) sich hier eingenistet haben und alle als doof deklarieren, die nicht in deinen Topf passen. Eben ganz sozialistisch, die feine Art :mrgreen:

    Wenn das alles nix nutzt und auch die braune Nazikeule nicht mehr genug brät, dann kommt die Denunziation, daß der andere lügt!
    Wer aber lügt, kann man nicht nur an deinen dämlich verzweifelten Versuchen, die Köpfe zu beherrschen ablesen, deinen ständigen Denunzierungen an Andersdenkende, sondern auch an deinen wortwörtlichen Lügen in jedem Thread. Du hälst dich für den Größten und Klügsten, wie ein Sozialist eben! Doch hier kann jeder selber denken, capicche?

    Dein Ziel und Zweck wirst du uns wohl kaum verraten, weil dazu bist du ein viel zu großer, verlogener und verzogener Krummer Hund!
    Aber allem Anschein nach, geht es dir darum, daß die frustrierten Protestwähler aufgegriffen werden (wohlgemerkt im K(r)ampf gegen Rechts) damit der Stimmenverlust bei der CDU/FDP nicht noch größer wird.

    Dabei vergißt du aber, daß die FDP/CDU genauso ein verlogenes Spiel, wie du selbst, als ihr hier bei PI Abgestellter, dafür womöglich bezahlt, die Köpfe einsuggerieren sollst!

    Und daß diese Parteien im K(r)ampf gegen Rechts sich von den Linken einspannen lassen, sie auch den Link den jemand gepostet hat (wo die Republikaner inzwischen wieder als Nazis gemobbt werden, weil die großen verlogenen islamistischneigenden Parteien kalte Füße bekommen)!

    Du und dein Dutzfreund „Ratio“ seit Demagogen eurer Parteien mit den miesesten & billigsten Taschenspielertricks, die hier keiner ernst zu nehmen braucht! Du kannst mich nicht täuschen, dafür bist du viel zu hohl!

    Kann hier im Blog jeder nachlesen, dass nicht nur ich hier diffamiert wurde, weil sich einige nicht auf die Reps festgelegt haben.

    Huu, nicht gleich heulen, weil du wieder beim Diffamieren erwischt wurdest! Es interessiert hier niemanden die Bohne, was du kleingeistiger Tiefflieger wählen wirst, aber erstaunlich permanent bist du darum bemüht & interessiert, so als Gesinnungsgenosse abgestellt, was die freien Bürger so alles „Irrsinniges“ anstellen könnten, wenn sie nicht die Volkszersetzenden Islamparteien wählen!
    Hast du mal bei der Stasi gearbeitet?

    Habt Ihr Euch schoen ausgedacht, die revanchistischen, protektionistisch-sozialistischen Reps fuer alle hier zu empfehlen.

    Das hast du dir schön ausgedacht, deine verlogene Unterstellungen, die sich täglich im absolutem Irrsinn in deiner kleinen Birne ins Extreme versteigern(ich sage dazu nur:Paranoia)!

    Freidenker? Arbeit macht frei, oder wie?

    Gähn. Wieder eine nazikeulenhafte Unterstellung ohne jegliche Argument! Du bist echt schwach, aber noch viel mehr verlogen & verschlagen!

    Waerest Du und Deine Kumpanen Freidenker,
    koenntet Ihr andere Meinungen akzeptieren und waert nicht bei jeder sachlichen Kritik beleidigt und wuerdet andere beluegen und wieder andere diffamieren. Das hat mit freidenken aber auch sowas von gar nichts zu tun!

    Nochmal für dich Hohlbirne (ich weiß du verdrehst extra die Wahrheit, so ist das bei Krummen Hunden, wie dir); 1.Plebiszit ist nicht mein Kumpan, sondern ein freier Bürger und Pi-Leser, wie jeder andere wohl auch!
    2. deine verlogenen Unterstellungen passen 100% auf dich zu! Pack dich an deine Lügennase! Du bist kein Demokrat, sondern ein 100%iger Antidemokrat, der nur vorgibt gegen die Islamisierung zu sein!

    Du bist nur ein kleiner Strich deiner Funktionäre, wer immer dich auch hier abgestellt hat auf Pi, um rumzustänkern, arbeitet nicht im Sinne der Freien Meinungsäußerung! Und nimm das Wort bitte nicht mehr in deinen verlogenen Mund, wenn du damit nichts am Hut hast! 😉

    #Heretic/Ratio
    Wenn ihr wirklich freie Demokraten wärd, wie ein Wilders, dann wäre es euch Schnuppe, was andere wählen, denn dann würde es euch nicht um eure Parteipfründe gehen, sondern nur darum, wie die Islamisierung gestoppt werden kann.

    Und wenn ihr von der FDP/CDU seit, dann ist das taktisch vollkommen falsch & verlogen rechte Demokraten ins Nazieck zu stellen, nur um eure Parteilinie zu wahren! Das ist antidemokratisch hoch drei!

    Ein Wilders denkt viel weiter, völlig unabhängig jedweder Parteienlinie! Er vereint alle mit der gleichen Zielsetzung (Europa Werte zu stärken und die Islamisierung zu stoppen.

  94. @ Islamophober

    Für wie dumm wohlt Ihr Pi-Leser verkaufen, um euch selbst auf den erhöhten Sockel zu stellen und alle permanent als Dummköpfe zu beleidigen?

    Vorab: Du und Deine ebenso dämlichen Brüder sind nicht dasselbe wie „alle“. – Klar?

    „Dummkopf“ ist in Deinem Falle übrigens eine noch eher schmeichelhafte Feststellung.

    Wer hier mit unbegründeten, beleidigenden und diffamierenden Redensarten, mit üblen Nachreden und haltlosen Verdächtigungen immer wieder wie ein Wilder um sich schlägt, bist vor allem Du.

    Typisch für Leute, die keine Argumente haben, dafür aber umso autoritärer und rechthaberischer sind.

    Deine ökonomischen und staatsbürgerlichen Kenntnisse sind, wie Dir auch von mir schon mehrfach bescheinigt wurde, unter dem Gefrierpunkt.

    Solche intellektuellen und charakterlichen Defizite wirken sich nicht gerade förderlich auf das politische Urteilsvermögen aus.

    Du bist dafür ein besonders abschreckendes Beispiel – eine Schande für PI.

    Bin übrigens studierter Ökonom, der beide juristischen Examina mit Bravour bestanden hat, also Ökonom mit Befähigung zum Richteramt. Glaube bloß nicht, daß Leute wie ich nicht kinderleicht beurteilen können, was von unterirdischen Schreibereien zu halten ist.

    Heretic ist einer der brilliantesten Köpfe, die ich in PI jemals angetroffen habe.

    Ratio

  95. #6 Ratio

    Das laeuft mir zwar jetzt wie Butter runter und ich gebe das Kompliment auch gerne weiter, aber Du uebertreibst! 😉

    Ich bin nur ein kleiner Mensch mit Schwaechen wie jeder. Und ich lerne jeden Tag etwas dazu. Manchmal auch auf PI.

    Phobie kann manchmal richtig pathologisch werden. Ja ja.

  96. #111 Heretic (29. Mai 2009 19:59)
    Danke für den Link, hast du den Therapeuten schon ausprobiert?
    Gegen Größenwahnsinn hilft dir dein eigener Link bestimmt auch! :mrgreen:

  97. #106 Ratio (29. Mai 2009 19:11)

    Heretic ist einer der brilliantesten Köpfe, die ich in PI jemals angetroffen habe.

    Ratio

    The lovestory goes on …

    Ich bin dafür, atheistische Lebenspartnerschaften gesetzlich gleichzustellen!

Comments are closed.