Einige Wahlen stehen dieses Jahr an und es wird immer schwieriger, eine Wahlentscheidung zu treffen. Ursprünglich CDU mit meistens beiden Stimmen, hatte man sich in der letzten Zeit auch mit dem Gedanken angefreundet, FDP zu wählen, zumindest mit der Zweitstimme. Doch ist dies momentan noch möglich?

Zumindest zur anstehenden Europawahl kann man auf gar keinen Fall zur Wahl der Liberalen raten. Die liberale Fraktion des EU Parlamentes kennt den Unterschied zwischen diktatorischen Wahlfälschern und Massenmördern und Papst Benedikt XVI nicht. Die Aussagen des Papstes zum Kondomgebrauch sollten als Menschenrechtsverletzung im Menschenrechtsberichtes des EU Parlamentes gebrandmarkt werden.

Mit 253 zu 199 Stimmen bei 61 Enthaltungen hat das Europäische Parlament (heute) auf Initiative der Christdemokraten einen Antrag der Liberalen Fraktion abgelehnt, Papst Benedikt XVI. wegen dessen Aussagen zur Aids-Bekämpfung zu verurteilen.

Auch die deutsche FDP hatte sich dafür eingesetzt, den Papst im jährlichen Menschenrechtsbericht des Europaparlamentes anzuprangern. In einer Wortmeldung wies dies der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt als „skandalöse Attacke auf die bedeutendste moralische Autorität unserer Tage zurück, die weit über die eine Milliarde Katholiken hinaus Europa und der Welt Halt und Orientierung gibt“. Die Kirchenfeindlichkeit der Liberalen kenne offenbar keine Grenzen, wenn man den Papst in einen Bericht aufnehmen wolle, in dem sonst nur Diktatoren, Folterer und andere Menschenrechtsverletzer kritisiert würden. Posselt dankte dem Parlament, dass es dazu eindeutig Nein gesagt habe.

Der fränkische CSU-Politiker Kastler:

Das Vorgehen der Liberalen, allen voran der deutschen FDP im Europäischen Parlament, ist geradezu heimtückisch. Durch die Eingliederung des diffamierenden Antrags in einen Bericht zur Lage der Menschenrechte sollte das Kirchenoberhaupt auf eine Stufe mit Wahlfälschern, Kriegsverbrechern und Diktatoren gestellt werden.

Zuerst hatte die ehemalige FDJ Sekretärin Angela Merkel dem Papst die Ohren langziehen wollen, jetzt wollten sich die Liberalen allen voran Lambsdorf auf Kosten des Papstes profilieren. Gut, dass dies vor den Wahlen geschah … wir hätten doch fast FDP gewählt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

184 KOMMENTARE

  1. irgendwie, kommt mir der spruch bekannt vor.

    „deutsche wehrt euch“

    wenn die fdp da mal nicht ins fettnäpchen getreten ist.

  2. ich habe eigentlich auch stets FDP gewählt – der Freiheit zu liebe. Aber Frau Koch-Mehrin hat sich disqualifiziert und die plumpe Papst-Attacke ist mehr als peinlich. Was sagt Frau Koch-Mehrin zu diesem sehr sehr wichtigen Thema für uns alle (Haha):

    Was wird seitens der EU zur Aids-Bekämpfung unternommen?

    In der EU sind die einzelnen Mitgliedstaaten selbst für die Bekämpfung von AIDS verantwortlich. Die EU sieht ihre Aufgabe vor allem in der Koordination dieser einzelnen Programme und versucht Netzwerke zwischen den Länden aufzubauen. Diese Koordination soll dazu dienen, die Forschungsarbeit schneller voran zu treiben. Im Mai dieses Jahres nimmt ein „Europäisches Zentrum zur Prävention und Kontrolle von Krankheiten“ seine Arbeit auf.

    Außerhalb Europas hilft die EU vor allem indem sie Projekte zur AIDS-Bekämpfung finanziell unterstützt: 1987 wurde das „EU AIDS/HIV Programm in Entwicklungsländern“ ins Leben gerufen. Es wird in der Europäischen Kommission von der Generaldirektion Entwicklung betreut. Bei diesem Programm arbeitet die EU direkt mit staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen in den Entwicklungsländern zusammen und versucht so vor Ort Aufklärungsarbeit zu leisten und die Behandlungsmethoden zu verbessern. Im September letzten Jahres berieten die EU-Gesundheitsminister wie der Kampf gegen Aids besser abgestimmt werden kann. Da Viren keine Grenzen kennen ist AIDS eine europaweite Bedrohung. Es muss in Europa eine gemeinsame Antwort gefunden werden. Bis 2006 wird Brüssel mindestens 1,2 Milliarden Euro bereitstellen, um Aids sowie Malaria und Tuberkulose zu bekämpfen.

    http://www.koch-mehrin.de/wcsite.php?wc_c=15803

  3. Das erinnert mich irgendwie an: „Man muss zerstören, bevor man es neu „aufbauen“ kann!“

    Das Christentum ist eine Gemeinschaft, in der auch Atheisten oder Agnostiker oder Andersgläubige leben können.
    Zusammen mit unserer Aufklärung hat es zu der Gemeinschaft geführt, die wir heute sind!
    Auch wenn es lange gedauert hat und es auch grausamste Rückschläge gab.

    Die o.g. Zerstörung bewirkt eine Vereinzelung und eine Orientierungslosigkeit, die leicht ausnutzbar macht; so ist zumindest mein Eindruck!

  4. Nun, momentan liegen bürgerliches und linkes Lager bei je 48%. Auch die letzten beiden Wahlen waren äußerst knapp, wenige Stimmen machten den Unterschied. Angesichts dieses Umstandes werde ich nicht irgendwelche 0,irgendwas-Parteien wählen, die am Wahlabend nur 3 Sekunden interessieren, wenn man nebenbei erwähnt, wieviel „sonstige Parteien“ erhalten haben. Als Protest wird das eh nicht wahrgenommen, geschweige denn, dass sich etwas ändert. Und blöde Aussagen, zumal einzelner Politiker, sowie Positionen, die einem nicht gefallen, findet man in jeder Partei. Geert Wilders hat recht: Eigentlich kann man in Deutschland keine Partei wählen. Angesichts der o.g. Lage will ich dennoch, dass hier wieder ein „bürgerliches“ Lager regiert, und nicht Rot-Rot-Grün oder nochmal eine Große Koalition. Wenn Linkspartei, Grüne und SPD mal alle aus der Regierung rausgehalten werden können, dann ist schon sehr, sehr viel gewonnen. Man muss es mal realistisch sehen, es wird eh keine radikal-islamkritische und patriotische Partei schaffen, die 5% zu knacken oder nur annähernd ranzukommen, da ist mir meine Stimme zu schade, um mir danach wieder 4 Jahre täglich SPD-Gesichter oder eine Claudia Roth anzuhören, zumal die CDU auch wenigstens die Türkei aus der EU halten will.

  5. Bestürzend, dass die Merkelschen Ferkeleien zu keinerlei Lerneffekt geführt haben. Wenn sich das Merkel öffentlich zum Thema katholische Kirche so megaerfolgreich blamiert und disqualifiziert, dann meint die FDP eben „das können wir schon lange“. Erbärmlich.
    Gewählt hätte ich diese Wackelpuddings eh nicht.

  6. Die FDP verwechselt Liberalismus mit Dekadenz und Gutmenschentum. Von Meinungsfreiheit und Demokratie hat diese jämmerliche Truppe null Ahnung. Ich erinnere nur an ihr Verhalten gegenüber ,,Pro Köln“, sowie die Warnungen und Distanzierungen von Westerwelle, Niebel und Deuse gegen die ,,Junge Freiheit“, oder die Äußerung von Koch-Mehrin über PI als ,,rechtsradikaler“ Blog. Auch ich hatte einmal die FDP gewählt, aber bei mir ist das Maß voll, die etablierten Parteien müssen abgestraft werden. Ich werde bei der Europawahl und der Bundestagswahl rechtsdemokratisch wählen, auch wenn ich diese Partei in so manchen wichtigen politischen Fragen sehr kritisch sehe. Als ich vor Kurzem die irren Aussagen von Westerwelle zum EU-Beitrag der Türkei las, war’s aus mit jeglichen Überlegungen, die FDP zu wählen. Diese Äußerungen sind nicht liberal, die sind lebensmüde.

  7. Wieviele Jährchen gibt es denn nun die „FDP“ ?
    Kann mir einer stecken, was daran noch frei ist, was liberal, was Partei.

    Nun ja, ist ja ne lange Latte von Erich Mende über Möllemännchen bis hin zum Bisky-Männerfreund Guido — ne richtig lange Latte.

    Also, ich persönlich sehe die gar nicht mehr. Projekt 18 haben sie ja selbst zerschmettert.

    Die Kirche besteht seit 2000 Jahren. Noch Fragen ? Will sich das Parteichen an ihr reiben, nur weil Angela auch so frech war ?

    SEINE HEILIGKEIT Papst Benedikt XVI. ist wohlbehalten in Jordanien als erster Station seiner mit Spannung erwarteten Nahostreise eingetroffen.

    Alles live und aus der Dose, in Wort und in Bild, auf Radio Vatikan.

    http://www.radiovaticana.org/tedesco/newsted.htm

    Und hier ein paar Worte des Pontifex zum Sinn dieser Reise kurz vor der Abreise aus Rom.

    http://www.youtube.com/watch?v=GjU6gOFblJg

  8. Hinzufügung:
    Auch ich finde die Haltung der katholischen Kirche zu Kondomen insgesamt völlig unverständlich und unnachvollziehbar, aber solch ein Affront der FDP ist eine jämmerliche Aktion.

  9. wie billig und wie durchschaubar.

    eine der wenigen moralischen autoritäten.

    da kann man sich unbestraft die schuhe abputzen.

    wie schauts denn aus, wenn man achmachmirdendschihad verurteilen möchte? die eu hat ja sonst so eine grosse goschn, was andere länder betrifft.

    ach so, lieber nicht, denn die mohammedaner könnten beleidigt sein und brüssel einen netten sprengstoffgürtel samt trägersystem schicken.

    blöd, dass das die katholiken nicht machen.

    vielleicht sollte man umdenken und denen in brüssel nicht die andere wange hinhalten, sondern die geldwechslertische umhauen und sie mit dem gürtel, ich preferiere die neunschwänzige, aus ihren tempeln vertreiben.

    mfg

  10. „FDP gewählt“ haben gerade die Wähler in Bayern und Hessen. Sie wollten der CDU/CSU wegen großer Sprüche und keiner Taten einen Denkzettel verpassen. Aber gleich nach der Wahl wurde deutlich, dass man nur den „Bock zum Gärtner gemacht“ hatte. So werden die Wähler, deren Horizont auf die etablierten Blockparteien beschränkt ist, bei der nächsten Wahl wieder auf den „kleineren Bock“ zurückgreifen. An der Tatsache, dass wir ohne neue Kraft von außen nicht weiter kommen, ändert das freilich nichts. Das Kartell der etablierten Blockparteien lässt sich von innen nicht mehr knacken. Die Zustände in Köln sollten für ganz Deutschland offen legen, wie es weitergeht – und wie man dagegen angehen kann.

  11. Mangels Klasse und mangels Masse an vernünftigen Parteien bleibt einem ausser schwarz-gelb nichts anderes übrig, allein schon aus volkswirtschaftichen Erwägungen heraus.

    Noch eine Legislaturperiode Schwarz-Rot und Deutschland erklärt der Schweiz und Luxemburg den Krieg. Dem Grössenwahn des derzeitigen Finanzministers sei Dank 🙂

  12. #4 Traurig (08. Mai 2009 18:18) Das erinnert mich irgendwie an: “Man muss zerstören, bevor man es neu “aufbauen” kann!”

    Das Christentum ist eine Gemeinschaft, in der auch Atheisten oder Agnostiker oder Andersgläubige leben können.
    Zusammen mit unserer Aufklärung hat es zu der Gemeinschaft geführt, die wir heute sind!
    Auch wenn es lange gedauert hat und es auch grausamste Rückschläge gab.

    Die o.g. Zerstörung bewirkt eine Vereinzelung und eine Orientierungslosigkeit, die leicht ausnutzbar macht; so ist zumindest mein Eindruck!
    ———————–

    das ist das ziel.

    eine wertelose, denn wenn alle werte gleich sind, sind sie wertlos, verunsicherte oder in betäubung verharrende gesellschaft.

    wieso glauben sie, gehen die einzelnen staaten nicht ernsthaft das suchtgiftproblem an? weil es die menschen ruhig stellt.

    opium für das volk?

    nicht die kirchen, sondern die handlanger der politiker.

    mfg

  13. #8 BUNDESPOPEL

    „Seine Heiligkeit“ benutzt einen Titel, der laut Bibel nur Gott vorbehalten ist. Von der Geschichte der „Päpste“ mal ganz abgesehen. Aber neben theologischen Punkten sehe ich v.a. den letzten „Papst“ den Koran küssen, während er weiß, dass kein Imam die Bibel küssen würde, und den gegenwärtigen „Papst“ folgendes sagen:

    Papst betont Respekt vor Muslimen

    Papst Benedikt XVI. wurde von Jordaniens König Abdullah II. und Königin Rania empfangen. Bei seiner Ankunft sprach er von tiefem Respekt, den er der muslimischen Welt entgegenbringe.

    Der Papst hob außerdem die gemeinsamen Wurzeln von Christentum, Islam und Judentum hervor.

    „Der Besuch gibt mir die willkommene Gelegenheit, meinen tiefen Respekt für die muslimische Gemeinde auszusprechen“, betonte er weiter. Der Papst würdigte den Einsatz des jordanischen Königshauses für ein besseres Verständnis der vom Islam proklamierten Werte. Er hoffe, dass der Besuch dazu beitrage, dass die brüderliche Liebe zueinander wachse.

    http://www.focus.de/politik/ausland/jordanien-papst-betont-respekt-vor-muslimen_aid_397338.html

    Na denn.

  14. Diese EU-Parlamentsdeppen, die sich erdreistet haben den Papst, eine über alles erhabene Persönlichkeit, anzuprangern, sind im Vergleich zu ihm weniger als Dreck.

    Schämt Euch Ihr liberalverkommenes Gesindel.

    Für die Freiheit – für den Papst!

  15. @ 5 Baschti

    Du meinst sicher: s c h e i n bürgerliches Lager. Nun, selbst der Schein ist eigentlich nur noch Erinnerung.

  16. #1 taufbecken (08. Mai 2009 18:08)

    irgendwie, kommt mir der spruch bekannt vor.

    “deutsche wehrt euch”

    wenn die fdp da mal nicht ins fettnäpchen getreten ist.

    Das ist nur eine Fotomontage…

    #5 Baschti (08. Mai 2009 18:28)

    Leute wie du sind schuld daran, dass sich in Deutschland nichts ändert. Vielleicht solltest du die Sache einfach mal andersherum sehen: Wenn jeder echte Konservative nicht mehr die beiden „bürgerlichen“ Großparteien wählen würde, dann hätten anständige Rechtsparteien auch die Chance, in den Bundestag einzuziehen. Wieso klappt es denn in Österreich, da sind es sogar gleich zwei (größtenteils) PI-konforme Parteien, die ordentlich absahnen. Man muss einfach mal auf den Tisch hauen und sagen: NEIN, so nicht mehr!!

  17. Die römischen Rauschgoldengel gehen mit ihren fixen Ideen tatsächlich immer wieder über Leichen.

    Die Kerle sind nicht mehr ganz dicht, die sind wahnsinnig.

    Gott schütze uns vor Gottesstaaten, egal ob Bibel oder Scharia.

    btw:

    EKELHAFT einseitige AGITATION VON PI. 🙁

    Ratio

  18. #9 Lion Edler (08. Mai 2009 18:35) Hinzufügung:
    Auch ich finde die Haltung der katholischen Kirche zu Kondomen insgesamt völlig unverständlich und unnachvollziehbar, aber solch ein Affront der FDP ist eine jämmerliche Aktion.
    ——————

    man jammert ja über die armen schwarzen in afrika, denen man das kondom verboten hat.

    nur: wieviel katholiken gibt es in afrika?

    und: ich habe eine anzahl freunde, die entweder in afrika gelebt haben oder noch dort sind.

    die schwarzen WEIGERN sich, kondome zu benutzen.

    grund: man hält es für den trick des weissen mannes, sie aussterben zu lassen.

    in einem kontinent, in dem in unseren augen aberglauben, animismus, hexenangst umgeht, kein wunder.

    in einem kontinent, in dem das vergewaltigen von babys die einzige chance ist, von aids geheilt zu werden, in dem der präsident!!! eines landes erklärt, er könne aids und diabetes per spruch heilen, was kann man da anderes erwarten.

    was ich nicht begreife: nichtkatholiken kann es doch völlig egal sein, was der heilige vater sagt. es gilt nur für katholiken und die es ernst meinen, gehen nicht zu huren oder machen seitensprünge. sie sind in der ehe treu.

    und wenn die übertragung durch blutkonserven dank einer gierigen pharmaindustrie geschieht helfen kondome sowieso nichts.

    wieso regen sich stets nichtkatholiken künstlich über dinge auf, die nur die katholiken betreffen?

    ist das ein relikt aus lang vergangener zeit, protestanten gegen katholiken oder ist es die indoktrinierung durch die ddr?

    mfg

  19. Die REPs hatten meine Stimme bei der Hessenwahl und sie werden Sie dieses Jahr wieder bekommen!

  20. Um ehrlich zu sein, kann man dem Papst ruhig mal die Leviten lesen. Was dieser alte Tattergreis so von sich gibt, ist einfach nur zum Schämen. Das liegt wohl weniger an der Person, als am Amt, welches intelligenten Menschen jeden Sinn für die Realität auszutreiben scheint.
    Ich persönlich bin nicht nur anti-islamisch eingestellt, sondern halte institutionalisierte Religion generell für negativ. Die katholische Kirche ist nichts anders als eine Jahrhunderte alte Terrororganisation.
    Von mir keine Mitleid für Benni!

  21. Die FDP ist in allen belangen unwählbar geworden.

    Es ist traurig aber wahr aber egal was aber etablierten deutsche Parteien sind alle unwählbar. Wir haben hier wirklich fast nur scheisse die immer wieder gewählt wird.

  22. Grobe PI-Lügen, wie Westerwelle sei für Türkeibeitritt, werden durch Wiederholung nicht richtiger.

    In Hinblick auf die Erweiterung der Europäischen Union sagte Westerwelle, die Türkei erwarte „zu Recht, dass Europa heute dem Beitrittswunsch keine prinzipielle Absage“ erteile. Wie vereinbart, müsse ein eventueller Beitritt „ergebnisoffen“ geprüft werden. Diesen Prozess möglichst umgehend abzubrechen, wie es die CSU möchte, hält Westerwelle für das „Ende einer klugen Außenpolitik“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,622471,00.html

    Das ist wachsweich, weder pro noch contra.

    Was er „wirklich denkt“, darüber kann man nur spekulieren – leider.

    Ratio

  23. Für die FDP ist der EU-Beitritt der Türkei eine realistische Angelegenheit.
    Für die FDP ist eine Koalition mit Roten und Grünen eine realistische Alternative.

    Ayyub Axel Köhler, FDP, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime

    Aiman A. Mazyek, FDP, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime

    Georg Barfuß, FDP: „Wo die Scharia kompatibel ist, kann man sie anwenden (…) bei uns darf man halt Kirchen, Moscheen und Synagogen bauen. (…) Wir brauchen so viele Moscheen, wie die Muslime wollen.”

    Ansonsten gilt: SPD, Linke, Grüne, links liegen lassen.
    CDU kuschelt mit der DITIB und hat bisher, soviel ich weiß, jede Moschee in Deutschland befürwortet, fallen lassen.

  24. #21 predator66 (08. Mai 2009 18:51)

    Die REPs hatten meine Stimme bei der Hessenwahl und sie werden Sie dieses Jahr wieder bekommen!

    Yup die habe ich bei den letzten Wahlen auch immer gewählt, werde es auch weiterhin tuen , auch wenn die Erfolgschancen nicht so groß sind.

  25. @ 14 Baschti

    Sie dürfen nie vergessen, Kommentator, daß SEINE HEILGKEIT nicht nur Seelsorger, sondern auch Oberhaupt eines souveränen Staates ist.

    Bei solchen Gelegenheiten spricht der Pontifex die Sprache der Diplomaten.

    Was würden Sie sagen, wenn die Queen bei einem Deutschlandbesuch zu Angela sagen würde:

    „Ihre Nase passt mir nicht, Angela !“

    Ich lade Sie ein, Kommentator, zu einem virtuellen Spaziergang durch den Vatikan. Sie werden sehen, nichts ist geheim, alles steht Ihnen offen. Und kommen Sie doch bitte öfter mal zu Besuch.

    Auch wenn Sie nur wissen wollen, wie gerade das Wetter ist in der Ewigen Stadt.

    Die Live-Webcams des Vatikan zeigen es Ihnen !

    http://www.vaticanstate.va/DE/homepage.htm

    http://www.youtube.com/watch?v=3zuA7xaGZTU

  26. Wozu aufregen. Die Saat von Adorno/Horkheimer und Marcuse in den Köpfen der heutigen Alt68iger und natürlich auch deren Schüler ist doch bestens aufgegangen.

    1966 die ministeriellen Richtlinien für die Sexualerziehung in Schulen, ab 1972 die grundlegende Veränderung des deutschen Sexualstrafrechts, ab 1976 die gesetzliche Gleichstellung der homosexuellen Beziehungen mit heterosexuellen Ehepaaren im BGB.
    Der 68iger “ Marsch durch die Institutionen“ war auf der ganzen Linie ein Erfolg der „Frankfurter Schule“ gegen die bürgerliche Gesellschaft christlicher Prägung. Das komplett gewandelte Rechts- und Sittlichkeitsbewusstsein der Deutschen – massenhafte Abtreibung, verbreitete Kinderschändung, Pornographie in allen Medien.

    Habermas „neuer“ sozialistischer Mensch, der sich von allen Bindungen und Verbindlichkeiten erfolgreich distanziert, emanzipiert und „befreit“ hat.

    Das Christentum wurde zurückgedrängt, wird zum Zurückweichen gezwungen, der Islam, die Gnosis, Esoterik, der Buddhismus und Okkultismus besetzen die gesellschaftlichen leeren Plätze.

    Was hat der Papst da überhaupt noch zu bedeuten. Nichts! Also darf er hemmungslos kritisiert werden von der verschweinten Gesellschaft, solange, bis er von alleine geht.

    Gott ist tot. Es lebe der Nihilismus in einträglich einträchtiger Kumpanei mit dem Atheismus.

  27. #14 Baschti (08. Mai 2009 18:41)

    —————

    bist du noch nicht auf die idee gekommen, dass der heilige vater johannes paul II damit den koran entweiht hat?

    und was soll der jetztige heilige vater sagen, wenn er auf staatsbesuch geht?

    ich hasse den islam, ich hasse es, wie christen verfolgt und vertrieben werden, ich verachte das jetztige islamische regime und ich werden nicht vergessen, dass die länder, die jetzt islamisch sind, abgesehen von allem, was östlich vom iran ist, einmal christlich war?

    der islam ist für mich der antichrist? mohammed ein betrüger, dabei ist das noch die netteste bezeichnung, die man für diesen vormenschen finden kann?

    ich verachte alles, was mit dem islam zusammenhängt, sei es scharia, sunna oder schia?

    ich kann leider nicht so sprechen, wie ich gerne möchte, denn noch leben christen in euren teufelsländern, daher halte ich mich zurück. ich will nicht schuld an pogromen gegen mitchristen sein. die alltäglichen unterdrückungen sind übel genug, das vergewaltigen von christenmädchen, das aufzwingen des islam ist ein verbrechen.

    sollte der heilige vater so sprechen?

    mfg

  28. #19 Ratio (08. Mai 2009 18:43)

    —————-

    sie sind in ihrem hass schwer krank.

  29. @ Ratio

    Oh, da hat PI nun einen gnadenlosen FDP’ler und Christenbasher wohl den Abend versaut…!

  30. #19 Ratio (08. Mai 2009 18:43)

    —————

    wie der pawlowsche hund, der auf einen reflex geifert. pfui teufel.

  31. @wien1529 (08. Mai 2009 18:47)

    Du sagst es. Aber unsere nichtkatholischen Sherlocks müssen schon ziehmliche Rassisten sein: Sie glauben allen ernstes, dass die Schwarzen EINERSEITS keine Kondome benutzen, weil dies der Papst sagt, – und ANDERERSEITS das Sexualverhalten eines Straßenköters an den Tag legen, obwohl dies der Papst EBENFALLS verbietet. Ich mit meiner bescheidenen Katholenlogik hingegen denke, dass jemand, der sich sogar an das Verbot von Kondomen hält, ERST RECHT an das Treuegebot halten wird, welches einen wesentlich höheren Stellenwert hat und welches HIV am wirksamsten verhindert.

    Alle medizinischen Studien bisher zeigen, dass Kondome absolut unwirksam waren, auch und gerade in Gebieten, wo es kaum Katholiken gibt! Die Studien zeigen jedoch, dass überall da, wo Treuekampagnen – zum Teil durch Regierungen unterstützt – die Verbreitung mit HIV tatsächlich eindämmen konnten.

    Selbstverständlich ist HIV NICHT unser Problem! Es ist eben NICHT mit Krankheiten zu vergleichen, welche man sich im Fahrstuhl oder im Supermarkt hohlen könnte. Wir, welche treu verheiratet leben, und nicht alles bespringen müssen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, haben keinerlei Risiko durch HIV UND BENÖTIGEN KEINE KONDOME! Das Selbe gilt für unsere afrikanischen Glaubensbrüder EBENFALLS! Würden sich alle Afrikaner die nächsten 15 Jahre an die „unverantwortlichen“ Weisungen des Papstes halten – und zwar an alle -, dann währe HIV als Problem erledigt!

  32. #22 lord voldemort (08. Mai 2009 18:53)

    ——————

    woher kommt nur diese überheblichkeit?

    haben sie schon einmal ein einziges buch von ihm gelesen?

    natürlich nicht, mit sowas geben sie sich vermutlich nicht ab.

    wie kommen sie zu der arroganz, das oberhaupt von über einer milliarden gläubigen so zu beleidigen?

    reflex?
    indoktrination durch ddr?
    protestant, der alle katholiken hasst, die er zwar nicht kennt, aber hauptsache, man lehnt sie ab?
    sektiererischer atheist?

    habe ich was vergessen?

    mfg

  33. #5 Baschti (08. Mai 2009 18:28)

    Ja man…BRAAAVO…schon jetzt werden über 80% der Gesetze in Brüssel gemacht und deine „bürgerlichen“ Parteien können es gar nicht erwarten, endlich die 100% zu erreichen…aber wählt nur weiter brav CDU/CSU…sie werden es euch allerdings nicht danken!

  34. Wen interessiert schon der Papst? Viel wichtiger wäre, mal festzulegen, welche Parteien man wählen sollte, könnte. Wenn man die vielen Splitterparteien am rechten Rand wählt, gehen die Stimmen der CDU und FDP ab, versanden unter der 5%-Hürde und es gewinnen dann die Grünen und die SPD. Letztere dürften durch den Zuwachs an Migranten, GeburtenDjihad und Arbeitslosen ohnehin einen Stimmenaufschwung erfahren.

    Eines Tages werden dann die Roten feststellen, dass die Reichen nur noch für Parolen, mangels Masse aber nicht mehr zum Löcherstopfen reichen. Das ist der Punkt, an dem die sozialen Unruhen ausbrechen.

  35. #34 Pantau (08. Mai 2009 19:03)

    —————-

    lieber mitbruder in christo

    der hedonistischen gesellschaft ist es einfach ein ärgernis, dass es noch eine moralische instanz gibt, dass es gläubige gibt, die den heiligen vater verehren, seine bücher gelesen haben und die nicht bei dem „anything goes“ mitmachen.

    wie der apostel sagt, wir werden ein ärgernis sein und sind es wieder.

    menschen, die uns persönlich kennen, wissen, dass wir unsere werke, so, wie es christus geboten hat, im verborgenen, ohne es grell der welt anzupreisen, tun.

    aber das versteht und verachtet die spassgesellschaft. soll sie.

    gelobt sei jesus christus.

    mfg

  36. Wenn man die vielen Splitterparteien am rechten Rand wählt, gehen die Stimmen der CDU und FDP ab, versanden unter der 5%-Hürde und es gewinnen dann die Grünen und die SPD.

    So ist es. Und Rotz-Grün kann niemand wirklich nicht wollen.

  37. #23 Ratio (08. Mai 2009 18:53)

    Wenn Westerwelle als Homosexueller in fünfzehn oder zwanzig Jahren am Baukran zappelt, ist es zu spät.

    Guido, denk mal nach, was machen die Mohammedaner mit Schwulen?

  38. 29 karlmartell (08. Mai 2009 18:56)

    ————-

    danke, karl martell für die erläuterungen. so genau kenne ich mich in der deutschen christenhasserszene nicht aus.

    der heilige vater mag im atheistischen oder protestantischen deutschland nichts gelten, im katholischen und im katholischen österreich gilt er nach wie vor.

    mfg

  39. Oha, da hat es einige Gottesanbeter ja mal wieder so richtig erwischt.

    Können in ihrem grenzenlosen Hass auf alles was verständig, richtig, rational ist, nur noch wie pawlowsche Hunde meckern, schimpfen, geifern.

    Na denn, werdet glücklich mit Eurer Bruderreligion, Euren Brüdern im Geiste.

    Euch geschieht ganz recht. Habt halt nichts Besseres verdient.

    Ratio

  40. Ich glaube nicht, dass Geburtsdjihadisten Kondome verwenden, beim alltäglichen beackern des Weibes. Danach mit 20 Arabern schön ins „Pascha“ (bezeichnenderweise) in Köln vom Harz4 der Frau schön die Russinen durchvögeln.

    Aber daran soll sich mal keiner stören. schon gar nicht die „Liberalen“.

  41. Niemand zwingt die FDP sich besonders kirchenfreundlich zu äußern, sie hätten das Thema Kirche aus Rücksicht auf Teile ihrer pseudo-linksliberalen Klientel einfach aus der Agenda streichen können, das hätte ich akzeptiert. Aber auf den Fanatisch-Säkularen Zug zu springen und den Papst zu verurteilen, weil die katholische Kirche in der AIDS-Bekämpfung wesentlich erfolgreicher ist als die so zahlreichen wertemäßig-pervertierten NGOs wie die „Deutsche AIDS-Hilfe“, ist zu viel für mich.

    Meine Stimme geht nicht an die FDP und wird es auch nicht so schnell!

  42. #43 wien1529 (08. Mai 2009 19:14)

    Das, was Sie in #30 /wien1529 schreiben, ist vollständig richtig. Zwischenzeitlich lauern die Aasgeier über dem Papst. Ein falsches Wort, und sie werden über ihn herfallen und ihn zerfleischen.

    Sind sich die Aasgeier eigentlich dessen bewusst, wie sehr sie den links/rot/braun/islamgrünen in die Hände arbeiten?

    Die millionenfachen Kommunisten der EX-DDR haben Westdeutschland fest im Griff. 40 Jahre atheistische Indoktrination haben tiefe Spuren hinterlassen in der ostdeutschen Gesellschaft, die letztendlich die GRÜNEN in Westdeutschland mitaufgebaut hat.

  43. @Ratio

    Oha, da hat es einige Gottesanbeter ja mal wieder so richtig erwischt.

    Können in ihrem grenzenlosen Hass auf alles was verständig, richtig, rational ist, nur noch wie pawlowsche Hunde meckern, schimpfen, geifern.

    Na denn, werdet glücklich mit Eurer Bruderreligion, Euren Brüdern im Geiste.

    Euch geschieht ganz recht. Habt halt nichts Besseres verdient.

    Vielen Dank für Deinen feingeistig-scharfsinnigen Beitrag, welcher meine obige Argumentation bez. der Widersprüchlichkeit der Vorwürfe gegen den Papst wirklich sehr gekonnt aushebelte und konkludent Deine Vorstellungen von „rationaler Argumentation“ unterstrich!

  44. Wenn man die vielen Splitterparteien am rechten Rand wählt, gehen die Stimmen der CDU und FDP ab, versanden unter der 5%-Hürde und es gewinnen dann die Grünen und die SPD.

    Die Stimmen versanden doch nur, weil es zu viele Leute gibt die genau so denken, sonst hätten wir nämlich eine Partei rechts der CDU die locker über 5% kommen würde. Es sind also nicht diejenigen an der Misere Schuld, die ihrer Überzeugung nach rechts der CDU wählen, sondern diejenigen, die überhaupt nicht wählen gehen oder gegen ihre Überzeugung trotzdem wieder bei der CDU das Kreuz machen.

    Mir wäre eine CDU/FDP-Regierung als kleineres Übel auch lieber als Rot/Grün, aber die CDU hat sich über die Jahre einfach zu viel geleistet und entwickelt sich immer mehr zur Islamisierungspartei. Wann hat die CDU denn jemals etwas getan um die Verhältnisse in Deutschland zu bessern? Richtig schlimm ist das Problem doch erst geworden in den 16 Jahren unter Kohl, wie lange sollen wir ihnen denn noch geben? Vielleicht nochmal 16 Jahre bis knapp 2030? Aktuell in der großen Koalition wieder nur der gleiche Einheitsbrei von CDU und SPD und nicht ein Anzeichen dafür, daß es besser werden könnte.

    Das einzige was die CDU aktiv verfolgt sind populistische Aktionen wie die Internetzensur und Eingriffe in unsere Freiheit wie das geforderte Killerspiele-Verbot oder aktuell das Verbot von Paintball-Spielen.

    Ich laß mich doch nicht von Fritz Schramma und Konsorten aufs Übelste angreifen und beleidigen, meine Freiheiten und Grundrechte einschränken, und belohne dann auch noch die absolute Untätigkeit der CDU in wichtigen Belangen indem ich die Partei wähle.

    Wenn Rot-Rot-Grün die Wahl gewinnt wäre das tragisch, aber das hat sich die CDU selbst zuzuschreiben, und ein paar verlorene Wahlen würden die Partei vielleicht auch mal nachdenklich machen und zu einer Kurskorrektur zwingen.

  45. Die FDP steht für Moscheen, Judenhass, Christenhass und Schwule, gegen Christentum und bürgerliche Werte. Sie ist eine Polithure. Ich lehne z.B. die Dogmen der RK ab, zögere aber nicht, ihr zuzustimmen, wenn sie z.B. für eheliche Treue einsteht. Was ist aus uns geworden, daß wir Mohammedaner, Kinderschänder und Schwule als Führer unseres Volkes haben. Praktiken, die noch vor wenigen Jahrzehnten nur in irgendwelchen schmuddeligen Etablissements verübt werden konnten, werden heute lauthals als ganz dolle Lebensentwürfe propagiert. Es widert mich alles nur noch an. Leute, die ihre eigenen Lüste nicht unter Kontrolle haben, sollen ein 80 Mio. Volk regieren. Lachhaft.

  46. #31 wien1529
    #32 schmibrn
    #42 karlmartell
    Wer den Spruch draufhat Dumm, dümmer, deutsch.
    Ratio

    outet sich von der Fraktion Deutschland verrecke
    Wer sich weiter nicht beleidigen lassen will, sollte konsequent sein. Auf Hass mit Stille.
    ############################################

  47. Schwarz-Rot=DDR 2.0
    Rot-Rot-Grün=DDR 2.0
    Ampel=DDR 2.0
    Jamaika=DDR 2.0
    Schwarz-Gelb=DDR 2.0

    Keine dieser Kombinationen wird auch nur die Zunge gegen die Eurokratur und den Islam spitzen.

    Ausnahmslos alle etablierten Parteien sind unglaublich verkommen. Wer wählt dieses Geschmeiß?

  48. Für all jene, die hier dem Papst die Stange halten (sorry ;-):

    http://www.welt.de/politik/article3703971/Der-Papst-bekundet-tiefen-Respekt-fuer-den-Islam.html

    Wie doof muss man eigentlich sein, um immer noch zu glauben, dass man mit den Religiösen den Einfluss des Islam in D zurückdrängen könnte?

    Zur BTW nur eine Bemerkung:

    Unbedingt zur Wahl gehen, um UNGÜLTIG zu wählen, die einzige Chance, um den etablierten Parteien eine reinzuwürgen, denn nur bei UNGÜLTIG gibt’s keinen Cent !!!

  49. Gerade auf Arte:
    Der Papst drückt seinen tiefsten Respekt vor dem Islam aus. 🙁
    Na ja, ich habe auch Respekt vor dem Islam, genau soviel wie vor einem Kampfhund oder einem Amokläufer. 🙁

  50. #40 Crisp (08. Mai 2009 19:12)

    So ist es. Und Rotz-Grün kann niemand wirklich nicht wollen.

    Richtig! Das Problem aber Schwarz-Gelb kann ebenso niemand wirklich wollen.

    Schwarz aber vor allem Gelb bedeutet massive Armut für alle wenn es nach der FDP gehen würde, würden wir alle für weniger arbeiten. Das Gerede über Steuersenkung ist nur Augenwischerei.
    Wie man sieht stecken wir in Deutschland in einer verdammt beschissenen Situation.
    Wählen wir Rot besonders Grün dann würde es uns Geldich besser gehen aber die Islamisierung würde schneller voran gehen und auch der Moslem würde weiterhin bevorzugt werden.
    Ne das geht mal gar nicht

    Wählen wir Schwarz und vor allem Gelb dann werden wir weiter in die Armut getrieben und in die Falle der Hungerlöhnerei ala Zeitarbeit und Co.
    Das kann genauso wenig unser Anliegen sein.

    So oder so , wir haben die kacke am dampfen.

  51. Ich habe bisher auch immer das kleinere Übel gewählt(CDU). Damit ist jetzt aber Schluß. sie vertreten in keinster Weise meine Interessen. Ich bin gegen die EU in der momentanen Form. Deutschland ist meiner Meinung nach kein Einwanderungsland. Meine Wahl – R E P .

  52. #3 Plebiszit

    Auf Hass mit Stille.

    Hass macht blind und dumm.

    PI und die katholische Ecke hier muss aufpassen, dass sie nicht im eigenen Hass gegen alles Rationale erstickt.

    Fatalismus bringt gar nichts.

    Gerade in Krisen ist Pragmatismus gefragt. Wenn es kein Frischobst gibt, muss man auch mal Konserven waehlen.

    Die FDP ist als starke Kraft von allen „etablierten“ Parteien noch am Libertaersten.

    Und im Falle Papst und Kondome hat sie einfach mal Recht.

    Wo sie Unrecht hat, dass ist die Verharmlosung von Islam. Wo sie abschreckt, das sind so Mitglieder wie Mazyek und Co.

    Wo sie wiederum Recht hat, dass ist Pro Markt.

    Passt natuerlich alles den Neosozialisten aus SPD/GRUENE/LINKE nicht, die man ABWAEHLEN MUSS! Weitersagen!

  53. #19 Ratio (08. Mai 2009 18:43)
    Es ist nicht nötig, dass du immer wieder so scharf reinschießt. Du lässt echt nichts aus.
    Las uns erstmal den Islam kleinkriegen.
    Hinterher hast du noch genug Zeit genug Klartext zu reden.
    Ich meine wir brauchen mehr innere Disziplin der Stammkommentatoren.

  54. Sorry, Korrektur:

    #3 Plebiszit

    Auf Hass mit Stille.

    Hass macht blind und dumm.

    PI und die katholische Ecke hier muss aufpassen, dass sie nicht im eigenen Hass gegen alles Rationale erstickt.

    Fatalismus bringt gar nichts.

    Gerade in Krisen ist Pragmatismus gefragt. Wenn es kein Frischobst gibt, muss man auch mal Konserven waehlen.

    Die FDP ist als starke Kraft von allen „etablierten“ Parteien noch am Libertaersten.

    Und im Falle Papst und Kondome hat sie einfach mal Recht.

    Wo sie Unrecht hat, dass ist die Verharmlosung von Islam. Wo sie abschreckt, das sind so Mitglieder wie Mazyek und Co.

    Wo sie wiederum Recht hat, dass ist Pro Markt.

    Passt natuerlich alles den Neosozialisten aus SPD/GRUENE/LINKE nicht, die man ABWAEHLEN MUSS! Weitersagen!

  55. Sorry, Korrektur:

    #3 Plebiszit

    Auf Hass mit Stille.

    Hass macht blind und dumm.

    PI und die katholische Ecke hier muss aufpassen, dass sie nicht im eigenen Hass gegen alles Rationale erstickt.

    Fatalismus bringt gar nichts.

    Gerade in Krisen ist Pragmatismus gefragt. Wenn es kein Frischobst gibt, muss man auch mal Konserven waehlen.

    Die FDP ist als starke Kraft von allen „etablierten“ Parteien noch am Libertaersten.

    Und im Falle Papst und Kondome hat sie einfach mal Recht.

    Wo sie Unrecht hat, dass ist die Verharmlosung von Islam. Wo sie abschreckt, das sind so Mitglieder wie Mazyek und Co.

    Wo sie wiederum Recht hat, dass ist Pro Markt.

    Passt natuerlich alles den Neosozialisten aus SPD/GRUENE/LINKE nicht, die man ABWAEHLEN MUSS! Weitersagen!

  56. # Ratio

    von „Ratio“ hier nun aber wirklich keine Spur. Sie sollten mal das Neue Testament lesen um Ihren Hass loszuwerden. Noch gibt es für Sie eine Chance….

  57. #10 Jochen10

    Wenn ich waehlen kann, zwischen Disziplin und Verlogenheit oder Individualitaet und Ehrlichkeit, waehle ich „the latter“.

    In letzter Zeit haeufen sich hier katholische Rep Anhaenger mit kollektivistischem Gedankengut.

  58. #18 Pantau

    Muss ich das wirklich hier diskutieren? Wer ein Condom benutzen will, der soll das tun. Warum soll ich mir von einem alten Tattergreis, der eine Herde schwuler Priester befiehlt, irgendwas vorschreiben lassen, was mein intimstes Privatleben angeht? Da war ja sogar die DDR noch freizuegiger! :mrgreen:

  59. Wer FDP wählt bekommt: http://www.toonpool.com/user/651/files/hanging_gays_153155.jpg

    Liberale Gemüter mag der Zorn über den Verrat der MuKu-FDP im Gesicht stehen.

    Das Personal-equipment der Wimpel-Partei, zu deutsch, ist eine politische Beriebsanlage mit einem Bahnhofschaffner als Vorsitz im Betriebsrat. W.Gerhardt und Genscher fungieren als Schlafwagenschaffner,-Brüderle, Niebel,Solms als Kelner zur Bedienung von Ayub Kohler, Schnarre und Pieper in Mayzek’s Fresswaggon.

    Die Geschichte der FDP im gelben U-Boot,-
    erzähle ich ein andern mal.

    Dehler, Heuß und Mende rotieren auf Gottesäckern.
    Dahrendorf der Lord, ist Toppschweiger und beklagt “das”:
    http://www.welt.de/print-welt/article203401/Schweigen_der_Freunde.html
    ,ohne Roß und Reiter zu benennen

    „Wer allen dient, macht sich keinem
    verbindlich.
    “kann hier treffender nicht sein.

    Verbleibt eine Suchmeldung auszusprechen;
    “nobody missed Yellows” und Christenhasser hier bei PI
    #############################################

  60. Zuerst ist jetzt Europawahl und da geht es um gar nichts, weil sich die Eueopapolitiker weder um Wahlergebnisse noch um Volksabstimmungen scheren, sondern ohne jegliche Legitimation das Geld der steuerzahler sich in die eigen Tasche zu stopfen und den Rest zu verbrennen.

    Somit ist die Europawahl Testwahl und jede Stimme für REP ist zumindest ein Tritt in die Eier von Martin Schulz, Pöttering und Cohn-Bendit.

    Nigel Farrage, Unabhängige/Demokraten: “Was Sie sagen, Herr Schulz, die Folgen dessen, was Sie über die Demokratie sagen, sind erschreckend. Sie sagen, dass man das deutsche Volk nicht dazu befragen sollte, was es denkt, dass es geführt werden sollte. Das ist erschreckend. Ich werde nie vergessen, wie Sie am Tag nach dem Nein der Iren im Parlament sagten, dass man dem Populismus nicht nachgeben dürfe. Ich hoffe, dass Sie sich für diese Anmerkung entschuldigen. Sie sind ein Anti-Demokrat. Sie glauben, dass die führende Klasse am besten weiß, was für die einfachen Leute gut ist. Entsetzlich.”

    Martin Schulz, Sozialdemokraten: “Es ist eine Ehre, von Ihnen als Anti-Demokrat bezeichnet zu werden, vielen Dank!”
    http://de.euronews.net/2009/04/01/das-naechste-parlament-welches-sind-seine-herausforderungen

  61. @Heretic

    Die FDP war jedoch in diesem Punkt der Meinung, dass die Ablehnung des Kondoms durch den Papst HIV Vorschub leiste. Um nichts anderes geht es hier! Du musst nicht damit rechnen, dass nachts um 3 die Schweizer Garde dich abholt, weil Du dich nicht an die Anweisungen des Papstes hältst – dies ist der kleine aber feine Unterschied zur DDR! Und die Argumentation der FDP zu diesem Punkte hatte ich bereits weiter oben angegriffen. Zeige doch bitte meinen Denkfehler!

  62. :edit

    Übrigens wie war der Vorschlag der FDP nochmal.

    Das man Arbeitslose in den Städten Ratten fangen lassen solle und sich somit ein kleines Trinkgeld dazu zu verdienen ?
    Wer solche Gedanken hat ist erstens nicht nur nicht in der Lage Politisch vernünftig daher zu kommen nein sondern auch noch völlig Menschenverachtend.
    Und wer sowas noch befürwortet dem geht es im leben einfach noch zu gut und einem Heretic geht es definitiv zu gut das merkt man schon an seinem egoismus und desinteresse anderen Menschen gegenüber.

  63. @ 19 Ratio

    Darauf können sie bauen, Kommentator.

    Gott wird auch Sie wunschgemäß schützen. Menschen, die Hilfe benötigen, vergißt er nie.

  64. #21 Lyllith (08. Mai 2009 20:27)

    Somit ist die Europawahl Testwahl und jede Stimme für REP ist zumindest ein Tritt in die Eier von Martin Schulz, Pöttering und Cohn-Bendit.

    Da taeuschst Du Dich aber ziemlich gewaltig. Wenn linke Kollektivisten im rechtskollektiven Lager Morgenluft schnuppern, dann wechseln sie ganz schnell die Seiten. Einen Opportunisten schreckt da dann auch Revanchismus, Protektionismus und Neosozialismus nicht ab. Im Gegenteil! Siehe Mahler.

    Man muss schon ein bischen aufpassen, dass der Schwung nicht ein bischen dahin geht, wo er vielleicht gar nicht hin soll.

    Und bei vielen Rep Verfechtern hier wundert mich, dass sie alle mehr oder weniger das rechtskonservative Lager, dass die CDU/CSU/FDP immer noch darstellt, verunglimpft, waehrend das bei der SPD/LINKE/GRUENE nicht so drastisch zum Vorschein kommt.

    In einer Demokratie sollte im Uebrigen jeder waehlen, was er will. Bis auf Faschisten. Daher: SPD/GRUENE/LINKE abwaehlen!

  65. #22 Pantau

    Ja, ich weiss, dass die Garde mich nicht abholt. 😀

    Es geht doch hier nicht um Denkfehler. Es geht um Glaubenssachen. Das ist so wie im Fussballstadium. Der aus der Suedkurve ist halt der verhasste gegnerische Fan.

    Prinzipiell hat die FDP Recht, wenn sie dem Papst vorwirft, er wuerde Aids foerdern, wenn er Condome moralisch verbietet. Das sagt ja nun nicht, dass der Papst der Teufel ist. Aber man kann durchaus auch mal ein bischen Dreck auf seine Heiligen werfen. Vielleicht stellt man dann fest, dass sie gar keine Heiligen sind.

    Die katholische Kirche vertritt wie jede Ideologie, nichts anderes sind Religionen, ein Prinzip. Dagegen muss Kritik moeglich sein. Das sehen wir ja auch gerade beim Islam dieser Tage, wohin Kritiklosigkeit fuehren kann.

    Wir muessen ehrlich sein, auch wenn das schmerzt. Aber ohne Ehrlichkeit, zumindest das Bemuehen darum, ist alles doch verloren. Das besagt nicht, dass einer die absolute Wahrheit gepachtet hat. Aber wenn wir diskutieren und jedes Dogma abschuetteln, erst dann ist Ehrlichkeit moeglich. Es gibt viel zu viele Dogmen. Macht Euch doch mal FREI von Dogmen!

  66. Lyllith (08. Mai 2009 20:27)

    Selbstverständlich ist jeder Tritt in die Eier von den Eurokraten Martin Schulz und Daniel Cohn-„Bandit“ redlich verdient, Pöttering scheint eher wie Schäuble einer zu sein, der an die Aufklärung glaubt und gar nicht schnell genug gucken kann, wie der Fundamentalismus einen überrollt.

    Nur führt es zu nichts, wenn hinterher die Kacke links-grün dampft, das wäre fatal für den Bürger, der sein Geld ehrlich verdienen will und ein ehrliches selbstbestimmtes Leben führen will ohne dass der Staat und die EU einen bevormundet.

  67. Zu den Wahlen:

    Wie gesagt, inhaltlich kann ich mich stundenlang über Union und FDP aufregen, aber rein wahltaktisch gesehen muss ich sehen: Es wird entweder Schwarz-Geld geben, oder Rot-Rot-Grün bzw. eine große Koaltion, und ich muss mich entscheiden, was mir lieber ist und bedenken, dass es äußerst knapp wird. Wähle ich nun die Reps, dann weiß ich schon jetzt, was passiert: Am Wahlabend interessieren die so, wie das Wetter in Georgen, und danach kann ich mich 4 Jahre lang täglich nur hier über die Linken am Regierungsruder aufregen sowie darüber, dass dies mit wenigen tausend Stimmen wenigstens hätte verhindert werden können. Wer glaubt ernsthaft, dass es zu einem spektakulären Aufschwung einer dieser ganzen kleinen Spitterparteien kommt, die die großen Parteien zu einem Umdenken bewegen werden?

    Zum Papst:

    Ob er den Muslimen sagen sollte, dass der Islam scheiße ist? Oder ob er nicht besser diplomatisch sein sollte und an die ganzen Christen in den Händen dieser Antichristen denken sollte?

    Er sollte sich v.a. überhaupt aus der Politik heraushalten. Und natürlich sollte er den Leuten, die sowohl die Gottessohnschaft, als auch die Kreuzigung und überhaupt ihre Notwendigkeit nicht nur leugnen, sondern diesen Glauben als Sünde hinstellen und Christen entsprechend verfolgen, sagen, dass sie verloren sind, sonst ist er kein Christ. Man muss sich das mal vorstellen: Da rennt ein „Christ“ zu Anhängern der einzigen großen Religion, die explizit antichristlich ist, und nennt sie Brüder. Und der soll nun Christus verleugnen, damit es vielleicht (!) Christen in islamischen Ländern besser geht? Die ersten Christen haben sich foltern und umbringen lassen und dabei gesungen. Zumal versteht niemand, der sowas fordert, den Geist des Islams und der Muslime. Wenn ich meinen eigenen Glauben verleugne und ihnen in den Arsch krieche, dann führt das nicht zu höherem Ansehen der Christen, sondern ganz im Gegenteil nur zu noch mehr Verachtung für einen solchen Glauben der Schwäche, der Unterwerfung, der Kompromisse. Wenn das kein Dhimmi-Handeln ist, was für ein Handeln ist es sonst?

    Ach ja, an Vatikan-Rundgängen bin ich auch nicht interessiert. Gedöns und Goldkrempel kann ich mir auch woanders anschauen. Mit Christentum hat das nichts zu tun, ebenso, wie ein eigener Staat. Ein christlicher Staat ist ein Widerspruch in sich, ein hölzernes Eisen.

    Galater 1,6-9:

    Mich wundert, daß ihr euch so schnell abwenden laßt von dem, der euch durch die Gnade des Christus berufen hat, zu einem anderen Evangelium, während es doch kein anderes gibt; nur sind etliche da, die euch verwirren und das Evangelium von Christus verdrehen wollen. Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch etwas anderes als Evangelium verkündigen würden als das, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht! Wie wir es zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wiederum: Wenn jemand euch etwas anderes als Evangelium verkündigt als das, welches ihr empfangen habt, der sei verflucht!

    Römer 16,17

    Ich ermahne euch aber, ihr Brüder: Gebt acht auf die, welche Trennungen und Ärgernisse bewirken im Widerspruch zu der Lehre, die ihr gelernt habt, und meidet sie!

    Johannes 1,9-11

    Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, der hat Gott nicht; wer in der Lehre des Christus bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf ins Haus und grüßt ihn nicht! Denn wer ihn grüßt, macht sich seiner bösen Werke teilhaftig.

    usw.

    Soviel zur Haltung von Christen gegenüber antichristlichen Lehren.

    Und soviel zur Haltung von Päpsten dazu:

    http://bibelmail.de/wp-content/files/PapstKoran_01.jpg

    Dazu, dass dies irgendein geschickter Zug war, um den Koran zu „entehren“, sag ich nix, das ist mir zu lächerlich.

    Und soviel zur Aufgabe der Lehre zur Meidung von Gefahren:

    Matthäus 10, 28

    Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; fürchtet vielmehr den, der Seele und Leib verderben kann in der Hölle!

    Wieviel Lehren gab Jesus selber den für Kompromisse mit den Juden und Schriftgelehrten auf und wieviel Kompromisse machte er, damit es seine Anhänger nicht so schwer haben in der Welt?

    Wem das zu heftig ist, muss ja kein Christ sein. Es kursieren sowieso völlig falsche Vorstellungen vom Christentum, bei denen der Kern darin zu bestehen scheint, zu allen Menschen nett zu sein.

  68. Und was Ratio angeht. Sorry Ratio, ich finde Du bist manchmal ein bischen „hart“. Aber ich finde, er hat vielen hier so einiges voraus. Ist ein kluger Kopf. Weil er Dinge, Dogmen, hinterfragt. Und er meint es nie boese. Warum fuehlen sich eigentlich hier so viele Religionsanhaenger beleidigt, wenn er mal was gegen die Kriche sagt? Er will die Kirche ja nicht abschaffen. Gleiches gilt fuer den Rechtspopulisten. Der wird hier auch staendig von irgendwelchen Selbstheiligen mit Dreck beworfen.

    Warum koennt Ihr Kirchengaenger eigentlich nicht mal ein bischen Humor und Kritik gegen Eure Scheinheiligen vertragen?

  69. #17 Heretic
    Ja, ich weis.
    Auch die sollten sich mit dem zurückhalten, was nicht eng am Thema ist.
    Speziell die Altparteien, egal wie sie sich nennen haben das Thema Islam verschlafen.
    Politisch können die hier meiner Meinung nach eher nichts gewinnen.

    Entweder schaffen wir das mit der Disziplin oder es wird nur schwieriger … Wir tun uns nur unnötig selbst weh.

  70. FDP peitscht gegen massive Bürgerproteste Sendlinger Moschee durch

    Gegen die Stimmen von CSU und Bayernpartei haben SPD, FDP, Grüne, Linke und Freie Wähler gestern einen neuen Bebauungsplan genehmigt.
    Dieser war nötig geworden, als vor zwei Jahren nach massiven Bürgerprotesten der damalige Innenminister Günther Beckstein den Baubescheid für das Großprojekt aufhob.

    Unklar ist noch die Finanzierung des Projekts. Bereits jetzt hat der vom türkischen Staat kontrollierte Verein Probleme, auch nur die Grundgewerbesteuern zu bezahlen. So hat die Stadt rund 85.000 Euro vorgestreckt, damit dieser seine Steuerschulden beim Finanzamt begleichen konnte. Bisher wurde auch noch nicht der Grundstückspreis von vier Millionen Euro beglichen, der nun erst mit der Erteilung der Bausicherheit fällig geworden ist.

    http://www.jungefreiheit.de/Meldung.154+M5bf94fcb966.0.html

    Die wütenden Münchner müssen jetzt die Sendlinger Moschee über Parkuhren finanzieren, das gibt einen Aufstand gegen die Obrigkeit wie in der Sendlinger Mordweihnacht 1705.

    In München gibt es keine Straße mehr ohne Parkuhr und Münchner Geschäfte müssen sogar eine Luftsteuer bezahlen, wenn sie eine Werbung vor dem Schaufenster haben, denn der Gehsteig und die Luft gehören der Stadt München und die braucht Steuergelder für neue Moscheen.

    Prof. Barfuß (FDP) wollte sogar die Scharia in Bayern einführen, aber jeder Kotau ist umsonst, denn Türken wählen keine FDP und die Bayern orientieren sich jetzt neu.

    Die Bauern haben Gülle und die Metzger haben Schweineblut. Der Blitz wird Donner brüllend in den schwarzen Stein fahren.

    Du musst dem Teufel die Herberge aufkünden, wenn Gott bei dir einkehren soll.

  71. Der Papst bekundet tiefen Respekt für den Islam

    Warum konvertiert er dann nicht? Ich hätte von Herrn Ratzinger erwartet, dass er sich dessen bewusst ist, dass der Islam deshalb erfunden wurde, weil das Christentum erhebliche Mängel aufwies, zumindest aus der Sicht der Autoren des Koran.

    Allerdinsg wird das Europäische Parlament und die FDP darauf verzichten den Papst dafür zu loben, obwohl er ja auch in ihrem Sinne spricht.

  72. Die reine ökonomische Vernunft lässt mich FDP wählen. Ihr könnt ja alle geren eure Protest-Deppen-Parteien wählen. Es wird nichts bringen !
    Die FDP ist nicht für einen Türkei-Beitritt ( auch nicht Westerwelle), sie ist auch nicht von Muslimen unterwandert oder sonderlich naiv. Es ist die mit Abstand realistischste Partei, die den Menschen und seine Handlungen auf die lenkende Gesetzgebung hin, am besten einschätzt. Es liegt dem liberalen Menschenbild eine passende Einschätzung zu Grunde, wie der Mensch „ist“ und nicht wie er sein „sollte“ um den Modellen ( und den daraus resultierenden regulatorischen Rahmen in Form von Gesetzgebung) entsprechend zu funktionieren.

    Wenn die FDP seit 30 Jahren das Land mit 50+x% regiert hätte, hätten wir viel weniger Probleme.

    Ihr könnt hier doch nicht allen ernstes empfehlen Parteien wie Pro“irgendwas“,REP,dieGrauenPanther,PBC etc. zu wählen.

    Man was ist los mit PI ? Viele Artikel kann man direkt in die Tonne kloppen, von den meisten Kommentaren ganz zu schweigen. Immer mehr Verschwörung, alle sind sie gegen uns usw.

    Mit der Masse kam der Pöbel, und entsprechend sinkt das Niveau. Dem muss man gerecht werden, um die vielen Leser nicht zu überfordern, wird Inhalt reduziert und mehr Schlagzeilen produziert.
    Was sagt eigentlich Herr Herre dazu ?

  73. #28 erik v. kirkenes

    Bitte, bitte, bitte seht mich hier nicht als „Erloeser“ fuer Eure Wahlprobleme. Ihr muesst selber herausfinden, was Ihr waehlt. Ich sage nur immer wieder: Waehlt keine Faschos! Waehlt also NICHT SPD/GRUENE/LINKE. Das sind IM MOMENT die, die auf eine Diktatur am meisten hinarbeiten.

    Die CDU/CSU war mal eine Volkspartei. Also hat sie auch linke Stimmen vertreten, denn das Volk hat auch linke Stroemungen. Sie ist nun noch weiter nach Links gerueckt. Bezweifelt wohl keiner. Bei der FDP ist das so, dass die nun den Platz der ehemaligen CDU/CSU einnimmt, aber auch noch am linken Rand mitspielen will.

    Bei den Splitterparteien, bis auf Pro (aber die gibts nicht im Europatopf oder im Bund), ist das auch so. Die geben sich vielleicht als konservativ, aber sie werden Euch wie die Nazis verraten.

    Man muss vor dem KIPPHEBELEFFEKT, auf englisch FLIP-FLOP, aufpassen. Also nicht vom einen Extrem ins andere rutschen.

    Deutschland ist ein riesengrosser Tanker. Den kriegt man nicht auf anderen Kurs, indem man ueberall laut Feuer schreit und dann den Koch zum Kaeptn macht.

    Ich persoenlich halte die FDP noch fuer die waehlbarste Alternative im Moment. Aber das ist meine persoenliche Ansicht. Ich habe hier vor Tagen das mal im Zusammenhang mit einem Kommentar als Empfehlung abgegeben. Mache ich aber nicht nochmal, denn das wurde mir als Wahlkampf ausgelegt. Ich will AUSDRUECKLICH, dass sich jeder seien EIGENEN Gedanken macht und dann waehlt. Was auch immer. NUR NICHT: SPD/GRUENE/LINKE. Weitersagen!

  74. #35 wien1529

    Oh, sie haben so einiges vergessen, aber sie dürfen fleißg weiterraten, evtl. trifft dann mal etwas auf mich zu.

    Ihre Reaktion auf meine Meinung zum heiligen Vater erinnert mich stark an die Reaktionen von Moslems, auf jede Kritik an ihrem Propheten.

    Meine Meinung beruht auf Erfahrungswerten, die ich auf 3 verschiedenen Kontinenten sammeln durfte.
    Wenn sie die oft weltfremden Thesen der katholischen Kirche ernst nehmen, dann bin nicht ich beleidigend, sondern sie. Denn sie beleidigen Vernunft und Verstand.
    Das ist natürlich ihr gutes Recht und ich verzichte darauf ihnen, wegen ihrer Einstellung, lächerliche Dinge zu unterstellen.

  75. #34 JFK

    (08. Mai 2009 20:56)
    !
    Die FDP ist nicht für einen Türkei-Beitritt ( auch nicht Westerwelle), sie ist auch nicht von Muslimen unterwandert oder sonderlich naiv.

    Nein aber die FDP ist und war seit jeher von Islamfreundlichen Antisemtien unterwandert.

    Wie hiess der Araberfreundliche Korrupte Antisemit noch… Ach ja Möllemann.

    Wie war das noch mit einem FDP politker der sich als Jude „geoutet“ hatte ? Er wurde von Partei“freunden“ darauf hin gemobbt.

  76. #5 Baschti …werde ich nicht irgendwelche 0,irgendwas-Parteien wählen, die am Wahlabend nur 3 Sekunden interessieren, wenn man nebenbei erwähnt, wieviel “sonstige Parteien” erhalten haben.

    Sehr gut, Sie haben es verstanden. Sie müssen eine Nicht-Linke Partei wählen die sicher die 5% schafft. Alles andere hilft den Linken.

    Wählen Sie, und motivieren Sie Ihre Bekannten und Verwandten!

    Sie müssen über Wochen und Monate gut zureden, mit viel Geduld, nie Unmut zeigen, immer sanft aber beharrlich darauf drängen, dass alle in Ihrem Umfeld eine Nicht-Linke Stimme abgeben.

  77. #29 Baschti (08. Mai 2009 20:49)
    Auch du könntest dich mit frommen Sprüchen zurückhalten.

    Du willst ja auch nicht hören, dass sie Kirchen Riesenglück haben, das heute noch lebende Heimkinder, ehemals in der Obhut von Kirchen und Gemeinden, diese wegen ihrer unfähigen frommen Grausamkeit nicht ins Gefängnis werfen lassen … ja ich weis schon alles verjährt.
    Aber alle die haben ihr satanistisches, ihr wahres Gesicht, deutlich genug gezeigt.
    Es fällt hier vielen, besonders älteren die ganz andere Erfahrungen haben, sehr schwer ruhig zu bleiben, wenn mit (schein)frommen Sprüchen aufgewartet wird.

  78. #31 Jochen10

    Disziplin bedingt vor allem Geduld. Ich wuerde es mit der Disziplin aber auch nicht zu weit treiben. Das fuehrt geradewegs zum Stechschritt fuer alle.

    Wie auch immer, wir sind ja im Prinzip gar nicht so weit auseinander. Aber was mich ehrlicherweise etwas beunruhigt, dass hier offen Rep Anhaenger Stimmung gegen alles andere machen. Die Reps sind unwaehlbar. Das sieht jeder gesunde Geist selbst. Daher mach ich gegen die auch keine Antiwerbung. Waehlt sie! Das hilft allerdings nur: SPD/GRUENE/LINKE.

    Daher ist mir auch klar, dass hier einige sozialistische U-Boote kommentieren. Die wollen nur mit Empfehlung fuer die Reps verhindern, dass die Stimmen an die CDU/CSU/FDP gehen. Glasklares Manoever. So viele Rechte, wie sich hier versammelt haben, gibts naemlich in ganz Deutschland nicht. :mrgreen:

  79. FDP???

    Die Partei von Orient-Möllemann und Takiya-Mazyek, sowie diesem unsäglichen „Zentralrat“?

    In diesem und in den nächsten 20 Leben nie und nimmer!

  80. @heretic
    nein ich sehe dich nicht als erlöser 😉
    und wenn du einen kommentar als empfehlung schreibst – das ist doch völlig o.k.

    ich will nur deine sicht der dinge erfahren.
    😉

  81. #20 wien1529 (08. Mai 2009 18:47)
    was ich nicht begreife: nichtkatholiken kann es doch völlig egal sein, was der heilige vater sagt. es gilt nur für katholiken und die es ernst meinen, gehen nicht zu huren oder machen seitensprünge. sie sind in der ehe treu.

    Soso, und vor der Ehe haben Katholiken keinen Sex, die sind doch tatsächlich so keusch wie Muslime. Stimmt schon, auch der Papst entdeckt immer mehr Gemeinsamkeiten (siehe observer812 (08. Mai 2009 19:53)) zwischen islamischer und christlicher Menschheits-Verdummung (wobei ich die christliche Lehre für harmlos und ungefährlich halte).
    Der Islam ist so abgrundtief abstoßend hässlich, bösartig, gewalttätig und unmenschlich, da sollte normalerweise nicht mal die Idee aufkommen, Islam und Christentum positiv zu vergleichen, das wertet das übervolle, geistige Jauchefass Islam nur unnötig auf.

    #35 wien1529 (08. Mai 2009 19:03)
    wie kommen sie zu der arroganz, das oberhaupt von über einer milliarden gläubigen so zu beleidigen?

    Das ist kein Argument, beim Islam hast du und wir alle doch auch keine Probleme, ihn schärfstens anzugreifen, obwohl diese Religion auch über eine Milliarde Gläubige hat.

  82. #25 Laurel
    #71 Lyllith
    Wo gibt es Alternativen neben den 25jahre lang standhaften rechtsdemokratischen Republikanern ?

    Altparteien und neue Altpartei „Freie Wähler“ sind für Lissabon für Beitritt der Türkei über die Hintertür EuroMed.

    Bibeltreue Christen mit hehren Absichten aber monothematisch, DVU braucht noch Zeit zur Selbstreinigung, die Splitter sind nur Spaltpilze wenn auch mit gleichem Ziel.

    Uneinigkeit ist die Saat die auch hier im Thread als Gift verspritzt wird. Man könnte glauben das sind Trojaner von Didi Näher.

    Schaut selber:
    http://ef-magazin.de/2009/03/24/1057-europawahl-am-7-juni-bis-zu-30-parteien-zur-auswahl
    ############################################

  83. @ erik v. kirkenses

    Ich weiss ja selbst nicht, was ich waehlen wuerde. Die FDP macht mir auch Bauchschmerzen. Wegen Islamapologeten in ihren Reihen. Wegen ihrem EU-Kuschelkurs.

    Aber es ist natuerlich die kranke Dummheit, wenn hier irgend jemand schreibt, sie ist wegen ihrem Parteiprogramm komplett unwaehlbar. Wer solchen Vollidioten glaubt, dem ist halt nicht zu helfen.

    Da stimme ich mit JFK ueberein! Wenn die FDP mal irgendwann 30 oder 40% gehabt haette, haettet Ihr die Probleme nicht.

    Und auch die FDP wird sich genauso wie die CDU in einer Koalition mit den Realitaeten abfinden muessen, dass die andere Partei sozialistischer ist.

    Aber egal, SPD/GRUENE/LINKE ABWAEHLEN! Weitersagen! Alles andere wird dann schon irgendwann. Mit Geduld. Wird seine Zeit brauchen, bis der Karren aus dem Dreck ist. Wichtig ist ja erstmal, dass man ihn nicht noch weiter reinfaehrt. 😉

  84. #41 Rudi Ratlos

    Moelli hat seinen Sprung vergeigt und auch Mazyek wird ein Hobby haben. 😉

    Entgegen einer scheinbar vorherrschenden Meinung ist der Islam tatsaechlich nur Symptom. Die Ursache ist der Sozialismus. Das kann man wohl nicht oft genug sagen.

  85. #39 Heretic

    Sorry, aber deine Meinung kann ich nicht teilen.
    ALLE „etablierten“ Parteien sind von der Macht korrumpiert worden und deshalb unwählbar.

    Was hast du denn gegen die Republikaner?
    Argumente?

  86. #45 Plebiszit
    Altparteien und neue Altpartei “Freie Wähler” sind für Lissabon für Beitritt der Türkei über die Hintertür EuroMed.

    Sehe ich auch so.
    Die Haltung der Partei zur EUdSSR muß die Meßlatte sein.
    Ich sage es noch mal, so wie sich „unser“ Bundestag in der Abstimmung zum EU-Vertrag verhalten hat – das ist, nicht übertrieben, Hochverrat.
    Wie kann man solche Leute wählen?

  87. Egal, welche Partei. Parteien bestehen aus Menschen. Was machen Bonzen bei Schulden in Höhe von 2 Billionen? Sie suchen, wie man überlebt. Wie überlebt man? Indem man dem dämlichen Wähler Lügen auftischt. Und plötzlich ist es nötig, dass man eine andere Staatsform benötigt. Das geht am einfachsten durch einen Staatsstreich. Da die Demokratie mit dem Klima und CO2 nicht fertig wird, soll die Diktatur wieder eingeführt werden.(So der vorgeschobene Grund. Hitler hatte auch seine Gründe.) Verhandlungen darüber Anfang Juno in Essen. Das glaubst Du nicht. Genau wie ich. Kannst Du lesen? Dann lies gefälligst:
    http://www.wahrheiten.org/blog/2009/05/04/eiszeit-der-geplante-staatsstreich/

  88. #34 JFK

    😀

    Islamrat Mazyek ist ja wohl FDP, Euro-Genscher auch, der Möllemann ebenfalls… alles Perlen, die keinen geringen Beitrag geleistet haben um die Demokratie abzubauen.

    Du kannst gerne FDP wählen und ich bin dir gar nicht böse.
    Ausserdem würde ich mich speziell bei der EU-Wahl, mal über die Koalitionen informieren. Z.B. mit welcher Partei Geert Wilders oder H.C. Strache paktieren.
    Das nur so als Tip.

  89. #34 JFK (08. Mai 2009 20:56)

    Die reine ökonomische Vernunft lässt mich FDP wählen.
    ———————————————
    Was Du da von Dir gibtst ist nur noch mit Suizit zu verbinden.
    Weil die Altparteien insb. Deine FDP diese Ausplünderung und Hochverrat zu verantworten haben. Dagegen sind Argumente Helium.

    Die Tassen im Schrank haben die Wähler welche das perfide Altparteien-Syndikat und ihre Medienstrapen durchschaut haben.

    Standhaftigkeit, Beharrlichkeit und eine saubere Gesinnung und zwar deutschfreundlich, verkörpern durchaus die REPs.

    Die öffentlich üble Nachrede findet man auch hier bei den „tapferen“ Tastenquälern die nicht koscher sind, Stichwort Tretmine, dazu könntest Du auch gehören bei solchen Ansichten.
    =============================================

  90. Papst:

    Den Neid derer, die sich auf der Ochsentour durch demokratiebesoffene Zirkel nach oben gequält haben, ohne jemals nach Wahrheit fragen zu dürfen, muss es wohl ertragen.

    Splitterparteien:

    Nur weil sie ohne Aussichten sind die 5 Prozent zu schaffen, ist ihre Wahl nicht sinnlos. Wer Zentrum oder Christliche Mitte wählt, zeigt, dass er auch CDU wählen würde, wenn diese ein CDU-Profil hätte.

  91. #98 Rudi Ratlos

    Kein SORRY fuer Deine Meinung bitte! Ich mag Leute mit eigenen Meinungen und keine Mitlaeufer.

    Ich hab gar nichts gegen die Reps, ich habe nur was gegen Leute, die da repetiv Wahlkampf machen. Meine Argumente, warum ICH nicht Reps waehle, befinden sich in zahlreichen Beitraegen. Les Dir halt ihr Parteiprogramm durch. Revanchismus, Neonationalismus und Protektionismus setzen D dann endgueltig ins Aus. Da sind ja die Tiraden von Steinkruecke noch gar nichts dagegen. Davon abgesehen kommt sie sowieso nicht ueber 5%. Aber wie ich schon schrieb: Mir ist es ja gerade sehr recht, wenn sich die Stimmen verteilen, solange sie weg von SPD/LINKE/GRUENE kommen.

    Ich bin Demokrat und als solcher bin ich der Meinung, dass eine Empfehlung fuer eine ganz bestimmte Partei und dann Beleidigtsein, wenn jemand das nicht waehlt, sehr vielsagend ist. Wenn alle nur eine Partei waehlen, dann ist das Diktatur.

  92. @ #19 Ratio (08. Mai 2009 18:43)

    Gott schütze uns vor Gottesstaaten, egal ob Bibel oder Scharia.

    Diesem Deinen Gebet kann ich mich als Katholik nur anschließen!
    Aber, (hüstel), wie kommst Du als Atheist dazu, Gott anzurufen? Wenn ’s den nicht gibt, dann kannst Du lange flehen: Die „Gottesstaaten“ werden dennoch kommen. Und in manchen Teilen der Welt sind sie schon da. Es sind allerdings alles andere als Staaten Gottes. Du weißt selbst, wem sie gehorchen.
    Eine letzte Frage: Schon irgendwann von einem christlichen „Gottesstaat“ gehört? Auch nur als Idee?
    Mir ist nicht bekannt, daß je irgendein römischer „Rauschgoldengel“ (Freud ’scher Verschreiber?) nach einem Gottesstaat verlangt hätte.
    Epilog: Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist und Gott, was Gott gehört.

    Don Andres

  93. #60 Jochen10 (08. Mai 2009 20:02)

    Ich schieße gar nicht scharf, ich argumentiere höchstens scharfsinnig. 😉

    Im Unterschied zu vielen, die noch nicht einmal das eigene Grundgesetz buchstabieren können.

    Wenn man’s nicht widerlegen kann, wird halt gepöbelt.

    Und um auf alles einzugehen, was man in PI an Unsinn lesen muss, habe ich weder Zeit noch Lust.

    Ratio

  94. #40 Heretic (08. Mai 2009 21:07)
    Weist du ich komme aus ziemlich konservativen Verhältnissen … alles stramme CDU Wähler.
    Die REPs waren für die undenkbar … und das ist schon gut 20 Jahre her.
    Mein Vater „erzkonservativ“ aber zu den REPs hatte er – mit Blick auf die Vergangenheit – eine überdeutliche Haltung.
    Aus meiner Sicht auf unsere Gesellschaft kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Partei jemals wieder Boden gewinnt.
    Daher ist das auch kein Thema für mich.

    Ich lese wohl zu wenige Beiträge, kann mir nicht vorstellen das Sozis hier zur REP Wahl aufrufen.
    Ich bin selbst auch ziemlich links, habe aber mit diesen verräterischen Vollidioten, welche sich Links nennen nicht das Geringste zu tun. Schmeiße auch asozialem Pack und Unbelehrbaren kein Geld in den Rachen.
    Zudem akzeptiere ich die Rechten, wie die PROs, solange die zu demokratischen Grundsätzen stehen und auch was Gescheites tun um unsere Freiheiten gegen die muslimischen Barbaren zu verteidigen.

  95. #106 Don Andres (08. Mai 2009 21:48)

    Nun, ich habe da keinerlei Berührungsängste.

    Ich aber nichts gegen ein herzliches „Grüß Gott“.

    Wünsche Dir mit Deinen vernünftigen Ansichten Gottes Segen. 😉

    Ratio

  96. #7 Ratio (08. Mai 2009 21:50)
    Ratio, du bist ein Schlitzohr! 😉
    Nee, nee, wir müssen schon ein bisschen aufpassen um uns nicht unnötig zu zerstreiten.
    Eine entschärfte Antwort zeigt genauso wo es weh tut, verletzt aber keinen.
    Das dies nicht nur im normalen Leben gilt sondern auch hier im Blog, das habe ich zumindest in den letzten Wochen gelernt.

    Diese Fights bringen nichts und es gäbe mehr wie genug Stammkommentatoren die mäßigend einwirken könnten.

  97. Edit:

    #106 Don Andres (08. Mai 2009 21:48)

    Nun, ich habe da keinerlei Berührungsängste.

    Ich habe auch nichts gegen ein herzliches „Grüß Gott“.

    Wünsche Dir mit Deinen vernünftigen Ansichten Gottes Segen. 😉

    Ratio

  98. #11 Jochen10 (08. Mai 2009 21:56)

    Dann hacke lieber auf denen herum, die hier immer wieder jedes Maß vermissen lassen.

    Ratio

  99. #84 JFK, nun ja, wir alle hier wissen, dass JFK stramm links war. Deinen Namen wirst du dir sicher auch vor dem Hintergrund gewählt haben. Ich kann mich da an eine Geschichte in irgendeinem Buch erinnern. Da hat sich jemand mit nem alten russischen Mutterl unterhalten. Die hat vorher keinen guten Fetzen an der damaligen Regierung gehalten. Wie sie gefragt wurde, wenn sie denn jetzt wählen würde, in der Erwartung ne andere Partei, sagt die natürlich die derzeitige Regierung.

    Wenn das alle so machen, wird sich niemals was ändern, bis darauf, dass wir in wahrscheinlich längstens 30Jahren nen Bürgerkrieg haben und dabei von unseren Schätzen (laut ….Horst Köhler) abgeschlachtet werden)

  100. #82 Mosquitoes
    Schön vom netten Spötter wieder zu hören
    Du erinnerst mich die seit Mittwoch online JF zu lesen. Vielleicht weniger nervig als hier bei PI. Danke für Deinen Beitrag.
    Wir wissen doch das die ‚Zurgreisten‘ in München diesen unsäglichen Ude immer wieder wählen, nun sollen sie sehen, sage ich als Nordlicht.
    Dieselbe Muschpoke in Verbrüderung Linke und Freie W. haben auch den Transrapid verhindert.
    Technologiefeindlich mehr als die Grünen.
    Die FW sehe ich als Opportunisten als Gefahr und nicht als Alternative.
    =========================================
    saludas lese jetzt JF

  101. Seltsames Schweigen bei den Pöblern im Herrn.

    Einfach nur Schweigen zu allerhöchsten Erkenntnissen Seiner Heiligkeit? Wieso hat’s den geifernden Gottesanbetern am eginn des Strangs denn jetzt plötzlich die Sprache verschlagen?

    Nochmal:

    Der Papst bekundet tiefen Respekt für den Islam
    8. Mai 2009, 18:26 Uhr

    Ein Pilger in der Krisenregion:

    Papst Benedikt XVI. hat zum Auftakt seiner ersten Reise in den Nahen Osten tiefen Respekt für die muslimische Welt geäußert und für Frieden in der Region geworben.

    http://www.welt.de/politik/article3703971/Der-Papst-bekundet-tiefen-Respekt-fuer-den-Islam.html

    Woraus folgt: Gestern mit Hitler heute mit Allah.

    Da beißt die Maus keinen Faden ab. Mit „Hass“ habe solche Feststellungen nicht zu tun.

    Überbringer schlechter Nachrichten werden seit der Antike oft mit der Nachricht selbst verwechselt. Bin etwa ich – Ratio – für erwähnte Mißstände und Verbrechen verantwortlich?

    Nehmt wie Baschti und andere besser Euren Pontifex ins Gebet.

    Vielleicht hört der ja auf Euch. 😆

    Ratio

  102. #105 heretic

    Ich habe das Perteiprogramm der REP schon vor einiger Zeit durchgelesen und konnte dort bis auf zwei Punkte mich ganz gut identifizieren.

    Anstößig fand ich bestimmte revisionistische Aussagen, die sicher zum Stimmenfang bei den Vertriebenenverbänden beitragen sollen.

    Ansonsten ein normales nationales Programm.
    Was soll denn so schlimm sein bei einem Europa der Vaterländer?
    Protektionistische Maßnahmen in der Wirtschaft?
    Wozu aberwitzige Globalisierung führt, kannst du in jedem Laden sehen. Minderwertige Ware aus Sonstwieweitweg zu Dumpingpreisen überschwemmt den Markt, seitdem die Zollschranken aufgrund der WTO-Bedingungen gefallen sind. Sogar Eisenbahnbrücken für die DB (Staatsunternehmen) werden inzwischen in China gebaut.
    Diesen Wahnsinn sieht selbst der einfache Arbeiter und schüttelt den Kopf.
    Ohne einschneidende protektionistische Maßnahmen wird die Wirtschaft in Deutschland in Kürze ganz den Bach runtergehen.

  103. #34 JFK (08. Mai 2009 20:56)
    Die FDP glaubt an den freien und unregulierten Markt und dessen Selbstheilungskräfte.
    Die Banken haben’s gerne gehört und genutzt und jetzt haben wir eine gefährlich Krise.
    Die Scheichs wissen diese mit billigen Einkäufen in unsere Wirtschaft bestens zu nutzen.
    Das kann es ja nicht sein.
    Die FDP ist Teil des Problems.

  104. Ähm….

    könnten wir doch bitte uns mehr irdischen Dingen widmen und das Himmelreich im Jenseits lassen?
    Sich jetzt darüber zu zerstreiten bringt doch nichts! Kommt Zeit, kommt Rat. 🙂

    Bittebitte!

    (Das war ein Aufruf zur Beendigung des religösen Konfliktes in diesem Thread)

  105. #8 Jochen10

    Tja, wir haben alle unser Paeckchen zu tragen, das kann ich Dir fluestern. Meine Eltern haben mich christlich erzogen, aber ohne Zwang. Da bin ich ihnen sehr dankbar. Ich konnte schon immer machen, was ich wollte. Und was ich alles fuer einen Unsinn wollte.

    Aber bei Wahlen bin ich dann doch, bilde ich mir zumindest ein, immer ziemlich vernuenftig geworden. Egal ob es um die Wahl der Studienrichtung, der Firma oder einer Partei ging. Ich habe immer erwogen, einer Partei beizutreten. Allerdings erst, wenn ich auf der Intensivstation liege und nur noch mit Muehe atme.

    Naja, ein bischen Spass muss sein. Ganz ernsthaft habe ich mich ueber 40 Jahre meines Lebens gefragt, wie das in der Politik funktioniert. Ich wollte damit nie was zu tun haben, denn das war mir schon als Dreijaehriger klar, dass man sich da schmutzige Finger holt. Irgendwann hat mir dann ausgerechnet so ein begnadeter Volltrottel wie Muentefering die Augen geoeffnet, mit seinen Heuschrecken. Geahnt habe ich es ja immer schon, aber so deutlich zu sagen, dass Politiker in D durch und durch verkommene und verlogene Schweine sind, habe ich vorher regelmaessig verdraengt.

    Fest steht eines, dass hier viele, zu viele sich ploetzlich zu den Reps bekennen. Das kann aus rotbrauner Sicht zwei Gruende haben: Erstmal schadet man PI. Zweitens bringt man die Stimmen von den waehlbaren buergerlichen Alternativen weg.

    Aber ist ja auch egal. Ist ja jeder selber verantwortlich. Vor 3 Jahren wollten die Leute ja regelrecht die grosse Kloalition. Da habe ich schon davor gewarnt, als es keiner hoeren wollte. So, nun haben halt die Leute ihren Salat.

    Wenn die Leute nun weiter so dumm sind und auf Sozialismus bauen, dann werden sie eben immer und immer wieder ihre Quittung kriegen. Ich bin sowieso aus dem Groebsten raus, also sollen sie mal machen. Ich bin auch nicht etwa aus dem groebsten Raus, weil ich so unendlich reich bin, sondern weil ich den Durchblick habe, was ich will, kann und ich habe bislang ein schoenes Leben gehabt. Also kann mir doch keiner mehr was.

    Die Reps einfach mal durchlesen (ihr Parteiprogramm). Die stellen nur Forderungen, haben aber keine Antworten. Sie wollen die Ostgebiete wieder reaktivieren (unter deutscher Flagge) und so weiter und so weiter. Das ist alles ziemlich daemlich. Das ist so daemlich, dagegen ist selbst ein Mazyek in der FDP noch besser. Aber wenn Du sie waehlen willst, dann waehle! Ich bin ja, im Gegensatz zu einigen Rep-Waehlkaempfern hier, niemandem boese, wenn er was anderes als ich waehlt. 😉

  106. #13 Ratio (08. Mai 2009 21:58)
    Ich hacke nicht auf dir rum, sondern mache mir nur Sorgen, weil ich glaube das wir einen Kommentarbereich brauchen der auch viele andere anzieht.
    Du weist ich bin die allzu Frommen hier oft genug angegangen. Und das mit dem Papst hatte ich auch schon ziemlich oben gebracht.

  107. #16 Ratio

    Eben deshalb hat Religion nichts im Staat verloren.

    Solln die ihre Räucherstäbchen in ihrem Tempel schwingen.

  108. #20 Heretic

    Ich denke, das Problem in Deutschland ist, daß es immer noch keine Partei, wie die eines Geert Wilders hier gibt.

    Das wurde bisher immer noch erfolgreich mittels politischer Winkelzüge verhindert.

    Ich mache keine Werbung für die REP. Aber „Altparteien“ kommen für mich nicht in Frage.

  109. #18 Jochen10

    und

    #17 Rudi Ratlos

    Es gibt nichts Besseres als den Markt.

    Man darf allerdings nicht glauben, dass Grosskonzerne oder/und Gross-Banken gesunde Marktteilnehmer darstellen.

    Es gibt einen Unterschied zwischen KMU’s und den Grossbanken und Grossunternehmen. In den Grossunternehmen sitzen in den Aufsichtsraeten wer? Richtig, Politiker! Guckt Euch mal die Aufsichtsratsposten der grossen Dax Konzerne an. Da werdet Ihr bekannte Namen finden.

    Nun aber die Wirtschaft und den Markt zu verteufeln, das ist ziemlich unsinnig. Denn diese Grosskonzerne moegen Tricks und Kniffe anwenden; sie sind immer noch tausendmal besser fuer die Freiheit und Selbstbestimmtheit von Mensche, als jede Partei.

    Die Deutschen haben einen an der Waffel. Sie glauben naemlich, dass Parteien ihre Probleme loesen, waehrend sie jeden Tag mit Autos von Wirtschaftsunternehmen rumfahren, Lebensmittel von Wirtschaftsunternehmen essen und abends vergnuegen sie sich im Kino mit Filmen, die von Wirtschaftsunternehmen produziert wurden.

    Wenn Ihr gegen die Wirtschaft wettert, werdet Ihr gar nichts ausser Armut und Wirtschaftswueste erreichen.

    Jede Firma mit Billiglohn ist tausendmal besser als eine Partei. Eine Partei kann naemlich nichts produzieren.

    Niemand wuerde wohl auch einer Partei freiwillig Steuern zahlen. Deshalb ist das Zwang. Es kaufen aber taeglich Millionen Produkte von Firmen und arbeiten dafuer. Und das voellig freiwillig. Denkt da mal drueber nach!

  110. #20 Heretic (08. Mai 2009 22:10)
    Natürlich werde ich die nicht wählen. Ich kenne deren Ansichten.
    Mein Vater sagte immer: „Da höre ich den Hitler reden“ und wenn der als interessierter Konservativer schon … was soll ich dann erst sagen?

    Ich denke auch es ist besser den Durchblick zu haben als reich zu sein. 😉
    Man muss von beiden gerade genug haben um sich rechtzeitig abzusetzen, wenn man merkt es läuft tatsächlich unweigerlich schief.

  111. @ #110 Ratio (08. Mai 2009 21:56)

    Nun, ich habe da keinerlei Berührungsängste.
    Ich (habe) aber nichts gegen ein herzliches “Grüß Gott”.
    Wünsche Dir mit Deinen vernünftigen Ansichten Gottes Segen.

    Deine Wünsche erwidere ich mit einem herzlichen: Dir ebenso! 😉

    Don Andres

  112. #24 Heretic (08. Mai 2009 22:20)
    Ich bin für gewisse Regeln im Markt, auch bei KMUs. Es ist wie auf der Straße: Werden die Regeln beachtet läuft der Verkehr fließend, kommt es zu rücksichtslosen Exzessen wie bei den Bonijägern der Finanzinstitute gibt es nicht nur schwere Unfälle sondern alle stehen zudem im Stau … auch die KMUs

    Natürlich weis ich, dass die Gesellschaft für ein gutes Links noch lange nicht reif ist. Links kann jemand für dich selbst sein und wenn einer die konsequenteste Form von Links real willst musst er in ein Kibbuz oder ähnliches gehen.
    Das läge mir aber nicht, da für mich Leistungsanreize nötig sind.

  113. #117 Rudi Ratlos

    Vielleicht bist Du zu jung, um da mitreden zu koennen. Aber ich kenn noch die Zeiten, als die Bundespost jedes Schrott-Telefon verkauft hat fuer teures Geld und hier in Amerika war was zehnmal besseres zu einem Zehntel des Preises ganz frei zu bekommen.

    Und ich habe ueberhaupt nichts gegen chinesische Waren. Warum auch? Ich bin doch nicht bekloppt und kaufe irgendwas teuer, nur weil das gerade Made in Germany oder USA ist, wenn ich das viel preiswerter bekomme.

    Euer Problem da in D sind nicht die Preise aus China! Euer Problem sind die hohen Steuern! 75% und mehr gehen als Steuern und Abgaben drauf. Da KANN niemand zu etwas kommen.

  114. #24 heretic

    Lieber Heretic, ich stimme dir voll zu, daß die beste Regulierung der Markt ist.

    Aber derzeit gibt es keinen Markt, der diesen Namen verdient. Der ganze Markt ist total verzerrt.
    Seit gut 15 Jahren unternimmt niemand etwas mehr gegen die schleichende Monopolisierung. Das Kartellamt schläft oder ist wahrscheinlich schon gestorben.
    In einer Welt von Monopolen gibt es keinen Markt als Regulativ mehr.
    Das ist Grundlagenwissen VWL.

  115. @ Jochen

    Lass Dich doch nicht von den Idioten und ihrer Hysterie kirre machen. Hat Dir persoenlich eigentlich irgend jemand geschadet, wenn ne Bank pleite geht?

    Also ich habe weder Geld in Banken versenkt, noch habe ich mein Geld in hochspekulativen Anlagen versenkt. Ich hab ne gute Grundlage, darauf laesst sich bauen. Und gegen Inflation gibt es Mittel und Wege. Man muss eben nur die Zeichen der Zeit frueh genug erkennen.

    Ich hab auch schon alle Sachen ausser Landes, obwohl ich noch manchmal in D bin. Im Notfall bin ich aber ganz schnell ganz weg.

    Und nirgendwo findet sich solch eine Marktfeindlichkeit, wie in Deutschland. Der Markt ist ja nicht frei. Das ist wieder sozialpopulistischer Schwachsinn! Der Markt ist ein SELBSTREGULATIV. Allerdings einer, der keine Diaeten kostet.

    Jedes Gesetz, jeder Politiker kostet GELD! Er bringt aber kein Geld. Warum ist das so schwer zu begreifen?

  116. Nachtrag zu #28 Jochen10 (08. Mai 2009 22:30)
    die Copy Paste Stilblüten oben korrigiere ich jetzt nicht mehr.

  117. #30 Rudi Ratlos

    Ach, es gibt nur noch Monopole? Ich muss unbedingt mal wieder nach D reisen, denn das glaub ich irgendwie nicht. :mrgreen:

    Monopole gibts nur, wo sie staatlich gehegt und gepflegt werden. Im freien Wettbewerb ohne interventionistische Regulationsorgien geben Grosskonzerne genauso pleite wie jedes andere Unternehmen. GERADE die Bankenkrise macht es vor. Die meisten Banken waeren schon laengst pleite, wenn der Sozistaat nicht Steuergelder verplempern wuerde. Neue Unternehmen haetten dann eine Chance.

    Holzmann war so ein typisches Beispiel. Gas Gerd verteilt Steuergeschenke und am Ende sind sie doch pleite.

  118. #29 Heretic

    Du schreibst aus den USA?
    Da meckern doch selber die Amerikaner, daß fast alles nur noch aus China kommt.

    Übrigens, billig kauft zweimal. 😉

    Die Kamelle mit den Posttelefonen kenne ich selber. Da schliesst man halt eins aus den USA an die Dose an. 😉
    Aber die Telefone von der Post waren nicht so teuer, weil sie so kostenintensiv waren, sondern weil die Post ihre Monopolpreise durchsetzte.
    Eine andere Variante ist, mittels Dumpingpreisen hochwertigere Anbieter aus dem Markt zu werfen um anschließend selber Monopolpreise festsetzen zu können.
    Die minderwertigen Waren sind von der Lebensdauer meist so beschaffen, daß die Probleme mit diesen meist erst dann auftreten, wenn die Garantiezeit um ist und der lästige Konkurrent bereits vom Markt gedrängt wurde. Gerade bei KMU mit ihrer geringen finanziellen Ausstattung geht das recht schnell.

  119. #33 Heretic

    Na, komm mal runter von deinem hohen Roß!
    Dass es NUR noch Monopole gibt, habe ich nicht gesagt. Aber die Tendenz dürftest selbst du bemerken. 😉

    Die Bankenkrise hätten wir mit Sicherheit nicht in dem Ausmaße, wenn es nicht solch gigantische Finanzmonopole gäbe, die noch dazu untereinander Schneeballsysteme vertrieben.

    Ich kann mich nicht erinnern, daß irgendwelche Geldinstitute in den letzten Jahren zerschlagen wurden. Die wurden doch immer größere „global player“ – Betonung auf „player“.

    Ja, ich bin für einen freien Markt. Aber da müssen die gleichen Spielregeln für alle gelten.
    Im Boxen treten ja auch nicht Superschwergewichtler gegen Fliegengewichte auf.

  120. #29 Heretic

    Euer Problem da in D sind nicht die Preise aus China! Euer Problem sind die hohen Steuern! 75% und mehr gehen als Steuern und Abgaben drauf. Da KANN niemand zu etwas kommen.

    Ja, deswegen gabs für die Dinger aus Fernfernost auch 75% Zoll drauf, so daß die Preise ähnlich waren und man Qualität wählen konnte.
    Jetzt gibts keine 75% Zoll mehr drauf, aber die 75% Steuern für die Inlandprodukte sind geblieben.

    Das hast du wohl noch nicht bemerkt? 😉

  121. #85 Heretic (08. Mai 2009 20:57)

    Seit wann sind Sie schon out-of-Germany, vielleicht sehen Sie alles etwas anders als täglich Betroffene. Telefongespräche ergeben nämlich keine genauen Eindrücke.

  122. Respekt Respekt Respekt für seiner Heiligkeit und vor dem Propheteh!

    „DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

    Der Vatikan hat die umstrittenen Mohammed-Karikaturen, die in dänischen und anderen europäischen Zeitungen veröffentlicht worden sind, scharf verurteiltText in Fettdruck

    Das ist auch keine Kunst, noch nachzutreten, gegen die islambedrohten Karikaturisten, hinter denen keine Milliarde Katholiken stehen (muss ja ungemein imposant sein für die Snobby-Aspiranten einer Kollektivmacht, doch, das hat sowas ungemein Spirituelles, diese Macht-durch-Masse!)

    O-Ton Vatikan: „Das Recht auf Gedanken- und Ausdrucksfreiheit, das in der Erklärung der Menschenrechte verankert ist, darf nicht das Recht beinhalten, die religiösen Gefühle Gläubiger zu beleidigen“, hieß es in einer Mitteilung des Heiligen Stuhls.

    http://www.focus.de/politik/ausland/fehlende-sensibilitaet_aid_104552.html

    Extra ecclesiam nulla salus.

    Mir ist ausser den moslemischen Rosstäuschern noch nie soviel geistige Korruptheit, Arroganz
    und Ignoranz gegenüber allen Nicht-Katholiken (Protestanten, Buddhisten, Ketzern aller Art, Freigeistern und Atheisten) begegnet wie von den höchst bornierten katholischen Apologeten und Theologie-AgentInnen (Dr. theol. oder second hand??…), die sich auch noch Demokraten nennen und die jede legitime Kritik an ihrem im deutschen Untertantengeist adorierten heiligen Stuhl, den sie in allem Ernst und aller Anmassung zur obersten Autorität auch für aller Nichtkatholiken deklarieren möchten, wie der Bibelflegel Kewil, der keine Papstkritik duldet, gar von einer Kanzlerin, als „Hass“ und wie dergl. Einfälle heissen, verteufeln müssen;
    verpackt in scheinheilige Nächstenliebe.

    Diese gottvollen Herrschaften würden wenn sie könnten, allen, die bestens ohne ihren Papst auskommen (und das sehr viel besser ohne eine Kirche, die sich obsessiv und aggressiv in die staatliche Strafgesetzgebung auch für Nichtkatholiken einmischt, über deren Opfer inklusive der vom hl. Stuhl höchstselbst exkommunierten Sexualgewaltopfer der Dritten Welt diese skrupellosen gottvoll bigotten LeichenspazierNnnen EISKALT hinwegspazieren in ihrer penetranten arroganten verlogenen christlichen“ Nächstenliebe) – allen verbieten würden, über das was sie als ihre „Religion“ propagieren, überhaupt mitzureden! Nur noch mit Theologen reden?!

    Ich muss gestehn, da rede ich noch lieber mit Theologinnen (z.B. den von Rom vereufelten Anglikanrinnen, für die die catholica wohl auch zuständig ist?) als mit diesen papsthörigen Wei…rauchbenebelten.

    Der „Hass“, sprich die Nichtanerkennung ihrer höchsten Autorität als zuständig für die Ungläubigen (!), macht diese unheimlichen frommen Gemütsmenschen „traurig“. Da kann ich mir nur die Augen putzen vor Rührung.

    Das erinnert mich fatal an die frommen aller-christlichsten I n t r i g a n t e n tanten, die einem Betrand Russell das Leben schwer machten und ihn bis zum (auch mir bekannten) Existenzvernichtungsversuch verfolgten (er verlor seinen Lehrstuhl für Mathematik wegen solcher Gottes-Agenten und Intrignatentanten, die keinen freien Geist vertrugen, bei jeder Gelegenheit die „Gottlosen“ diffamieren und zu verstehen geben müssen, dass es ausser der Kirche kein Heil und keine Humanität gibt und – wie es auf dem untersten unterbelichteten level der blinden Apologie immer so schön durchgegeben wird – ihr „Gott“ die Gottlosen strafen möge (wie sich die Bilder gleichen) und die nur nachbeten können was ihren eine göttlich genannte möglichst männliche Autorität, sei es ein kardinaler Kirchenfunktionär oder wer vorgebetet oder vorgedacht hat. Was dieser Mann doch alles alles denken kann!

    Ich kenn das Milieu. Oft geht es da noch päpstlicher zu, weil die Super-Apologeten nicht mal wissen, was eine katholische Kindheit ist, von der sie keinen blassen Dunst haben, will sagen oft handelt es sich auch um superpäpstliche Konvertiten, die dann die kirchenkritischen Ex-Katholiken über die (bei wem angelesenen?) theologischen einzigen Wahrheiten belehren möchten und auch noch über Demokratie und Aufklärung! Auch die scheint ja eine Kirchenkreation zu sein, Hans Küng lässt grüssen, und auch auf die Menschenrechte scheint der Vatikanstaat ja das Monopol zu haben, wenn man sich hier so die Gemütsmorchel anschaut, die keine Menschenrechte ausserhalb des Christentums kennen. Kirchengeschichte auf katholisch gefällig?

    Das ist das Klima hier, zum Ersticken. Wenn der Vatikan die Grenzen der Meinungsfreiheit für die Presse definiert, dann gute Nacht. Träumt was Schönes. Z.B. wie die Ketzer und der Deschner in der Hölle schmoren, und vergesst nicht: der Eingang ist in St. Pölten. Ihr werdet schon erwartet von euresgleichen! Denn ihr geht über Leichen! Es gibt in der Tat Grenzen. Und die sind hier erreicht.

  123. @ #116 Ratio (08. Mai 2009 22:04)

    Seltsames Schweigen bei den Pöblern im Herrn.
    Einfach nur Schweigen zu allerhöchsten Erkenntnissen Seiner Heiligkeit? Wieso hat ’s den geifernden Gottesanbetern am Beginn des Strangs denn jetzt plötzlich die Sprache verschlagen?
    Noch mal:
    Der Papst bekundet tiefen Respekt für den Islam.

    Also, davon lese ich in diesem Bericht nichts.
    Der Papst spricht von „tiefem Respekt für die muslimische Gemeinde“, also für die Menschen dieser Ideologie, aber nicht für den Islam, also die Ideologie an sich.
    Denn an dem Tag, an dem ein Papst sein Haupt als tatsächliches Zeichen der Unterwerfung vor dem Halbmond neigen würde (was er nach meiner tiefen Überzeugung niemals tun wird! – man unterschätze nicht die katholische Taquiya!), hätte er mich als unerbittlichen Kreuzritter gegen sich. Und weil er das vermutlich weiß, wird er es niemals wagen… :-;
    Kölner Dom bleibt Kölner Dom! Wetten?

    Don Andres

  124. Wie hatte doch der Wolf die Sieben Geißlein überlistet? Richtig! Mit Kreide. Genossen etablierter Parteien werden bis zum Wahlergebnis noch Unmengen Kreide fressen. Immerhin der Beweis, daß sie Volkes Meinung kennen.

  125. #34 Rudi Ratlos (08. Mai 2009 22:45)

    Meckern kann jeder. Aber hier meckert keiner. Das stimmt nicht. Die Amis hier wissen ganz genau wo der Schuh drueckt.

    Und es war bei Strafe verboten, was anderes als ein von der Bundespost genehmigtes Telefon anzuschliessen. Soviel zu der geheiligten, ehrhardtschen sozialen Marktwirtschaft. Das sind keine Kamellen. Das war Realitaet.

    Ja, billig kauft 2x, deswegen habe ich preiswert und nicht billig geschrieben. 😉

    Aber Du uebertreibst wie so oft. Ich kaufe hier fuer einen Dollar bei Dollar King ein dickes 25 feet DVI Kabel mit Goldkontakten, die sind alle gut. Das ist nur ein Beispiel. Sprit kostet hier 32 Eurocent. Das ist das gute Chevron. Dagegen kannste Deinen Agitprop Sprit im sozialistischen Steuerparadies fuer 1.10 Euro in der Pfeife rauchen. Protektionismus bringt hoehere, nicht niedrigere Preise.

    Wenn ich hier dem Verkaeufer im Walmart, der 24 Stunden x7 offen hat, was von den Preisen und sozialistischen Tricks in D erzaehle, dann guckt der wie ein Mondmensch.

    Eure sozialistischen neue Mensch Ideen sind allesamt fuer die Tonne. Tausendfach in Jahrhunderten bewiesen. Wer daraus nicht lernt, der lernt es nie.

  126. #37 karlmartell

    Ist schon ein paar Jaehrchen her, gebe ich zu. Aber ich habe ja auch noch eigene Erfahrungen. Was speziell meinen Sie?

  127. Die FDP nicht wählen, weil sie den Papst nicht mag. Gut, das würde ich jetzt auch nicht als schlagkräftiges Argument durchgehen lassen.
    BTW @ PI: Wie man sieht, erkennt nicht jeder Leser, dass es sich bei dem „Plakat“ um einen Fake handelt. Könnte das Bild geändert werden? Dankesehr.

  128. #116 Ratio (08. Mai 2009 22:04)

    Woraus folgt: Gestern mit Hitler heute mit Allah.

    Woraus schließt Du das?

    Wenn Du Dich auf Rolf Hochhuth beziehst, so sei versichert, dass der vom KGB bezahlt war.
    Kannst Du alles bei Kewil nachlesen.
    http://fact-fiction.net/?p=1252

    oder auch hier:
    http://www.timesonline.co.uk/tol/news/world/europe/article1400670.ece

    Ich bin Agnostiker, absolut kein Freund der Amtskirchen, identifiziere mich jedoch mit der christlichen (Ur) Lehre. Etwas weniger Polemik täte Dir und dem Blog sicherlich gut!

  129. #138 Rom 1487 (08. Mai 2009 23:01)
    Schlimm, dass der Papst den Menschen mit solchen Aussagen so in den Rücken fällt. Damit fällt er sogar seinen eigenen Gläubigen in den Rücken und merkt offensichtlich selbest nicht mal was er da tut.

    Es ist traurig Rom, ich habe mit vielen ziemlich „frommen“ Menschen gesprochen und nicht wenige sind so von ihrer Lehre eingenommen dass ihnen nichts mehr am Leben heilig ist. Sie damit aber auch das Leben anderer missachten.
    Solange sie dass nur auf sich selbst beziehen ist es ihre Sache aber sie weiten es auf alle aus, welche nicht ihrem Vorstellungsbild entsprechen. Da wird zur Nacht Tag gesagt und zum Tag Nacht.

    Sollte es tatsächlich so etwas wie einen Gott oder Jesus geben, Wesen die so etwas wie Recht, Anstand und Mitgefühl kennen wird er auf diese Frommen im Zweifelsfall nicht die allergeringste Rücksicht nehmen sollte der Laden schief laufen … genauso wenig wie diese Rücksicht auf das Befinden Anderer nehmen.
    Wie viele von denen sind jederzeit bereit die elementarsten Wahrheiten und das Recht zu beugen wenn es sich nicht mit ihrer Lehre vereinbaren lässt?

    Es gibt aber auch dort genug Vernünftige – hoffe ich doch – und man wird sehen.

  130. Die FDP ist eine Partei für grün gesinnte Steuerzahler, also Leute, die aufgrund persönlichen Glücks Geld haben, aber Grüne wären, wenn sie das Geld nicht hätten. FDP und Grüne haben ein sehr ähnliches antichristliches Wertesystem!

  131. #116 Ratio (08. Mai 2009 22:04)

    Nachtrag:

    Im übrigen ist es billig den Papst zu kritisieren. Papst Bashing „koss jo nix“, wie der Rheinländer zu sagen pflegt.

    Die Liberalen „Kämpfer für das Grundgesetz“ und „Kämpfer für die soziale Marktwirtschaft“ und ihre „moderaten“ muslimischen Parteifreunde Mazyek und Köhler sollen doch mal zu Mohammad und dem Koran (Hadith) Stellung beziehen und wie die die totalitäre Ideologie des Islams mit unserem Grundgesetz kompatibel gemacht werden soll. Oder zum Thema Iran, der Israel vernichten will.

    Da hör´ich nix!

    Also bitte auf dem Teppich bleiben. Wir sollten hier alle an einem Strang ziehen!

  132. @ Heretic

    Deine Beiträge sind immer wieder genial. Bin ganz baff, deckt sich überall exakt auch mit meinem eigenen Denken. – Und ich bin nicht „irgendwer“. 😉

    Wenn es in der politischen und ökonomischen „Wissenschaft“ Leute Deines Formats gäbe, sähe die Welt mit Sicherheit anders aus.

    Bei den Ökonomen mit Ausnahme der Österreichischen Schule (Ludwig von Mises etc) handelt es sich weltweit seit jeher um Scharlatane und linke Rattenfänger.

    Die haben offenbar auch Rudi Ratlos den Kopf verdreht. 🙁

    Das Bübchen wird noch einige Zeit brauchen bis es vielleicht

    Frederic Bastiat, Henry Hazlitt, Ludwig von Mises, John Hospers, George Reisman

    kennenlernt und versteht.

    Alles auch im Internet auffindbar.
    Aber in PI kommt man damit ja in die Warteschleife. 🙁

    Ratio

  133. @Dietrich von Bern

    Hatte ich schon versucht – zwecklos! Ratio @ Co. argumentieren nach der Devise „Komm mir nicht mit Fakten, ich habe mir mein Urteil schon längst gebildet!“ Die KGB-Führung würde sich über Typen wie Ratio vor Freude auf die Schenkel klopfen…

    @Jochen10

    Bist Du der Meinung, dass der Papst seine Missachtung hätte zum Ausdruck bringen sollen oder was genau währe für die dort lebenden Nichtmuslim am besten gewesen? Der Papst denkt über „Folgen“ und „Wirkungen“ seiner Handlungen nach, nicht in erster Linie darüber, ob er jetzt „Tacheles“ geredet hat. Das unterscheidet übrigens nichtkatholische „Gesinnungsethik“ (in welcher Folgen und Wirkungen eher unwichtig sind…) von katholischer „Verantwortungsethik“.

  134. Zitat: “ Die Aussagen des Papstes zum Kondomgebrauch sollten als Menschenrechtsverletzung im Menschenrechtsberichtes des EU Parlamentes gebrandmarkt werden.“

    Quatsch!

    Wer auf Religion hereinfällt, ist selbst schuld. Dummheit ist kein Menschenrecht.
    Folglich liegt hier auch keine Menschenrechtsverletzung vor.

    Der „christliche Glaube“ ist ebenso absurd, widersprüchlich und unhaltbar wie der islamische…

    Beides wirkt wie Rauschgift: Wer davon ergriffen ist, kann sich davon nicht mehr lösen.

    Es gibt ja zig Religiöse, deren Köpfe völlig hohl wären, wenn man denen die Religion nähme.
    Was wäre wohl ein Pierre Vogel OHNE Islam?

    Man könnte der Religion gegenüber ja durchaus aufgeschlossen sein, wenn die Inhalte nicht ständig durch völlige Unhaltbarkeit und Abwerwitz glänzen würden. Heutzutage kommt beim Islam etwas hinzu, das dem Chrsitentum aberzogen wurde: der Hang zu massiver Gewaltanwendung.

  135. #138 Rom 1487:

    Kalte Verachtung ist die gesündeste Geisteshaltung gegenüber dem Christentum.

  136. auf WELT-online Umfrage: Was halten Sie von der Katholischen Kirche?
    68% halten die Kath. Kirche für überflüssig. !!!

    Können sich so viele Menschen irren?

  137. #Heretic

    Fest steht eines, dass hier viele, zu viele sich ploetzlich zu den Reps bekennen. Das kann aus rotbrauner Sicht zwei Gruende haben: Erstmal schadet man PI. Zweitens bringt man die Stimmen von den waehlbaren buergerlichen Alternativen weg.

    —-

    Oder einer der anderen Gründe ist das du ein bisschen Paranoid bist indem du überall Rot und Links erkennst.
    Nimm das nicht zu persönlich aber ich erkenne mittlerweile auch bei Rechts ein Paranoid erscheinendes Verhalten welches man sonst nur aus der Linken Ecke kennt.

    Weil ich jemand bin der die Reps wählt aber auch gegen die FDP bin da diese Hungerlöhne in Deutschland ausbreitet und ich für ein gutes Soziales Auffangbecken bin so wie wir es vor 20-30 Jahren noch hatten bedeutet das nicht

    A) das ich links wäre

    b) das ich hier links bin und für die Reps stimme um die anderen Parteien neben Links schaden zu wollen damit die Linken an die Macht bleiben

    Ich wähle Reps weil die anderen Parteien einfach nur Müll sind.
    Die CDU ist unwählbar geworden weil sie genauso wie die SPD und Grüne den Islam hier herein holen.

    Die FDP ist sozial zu Kalt und nur auf Wirtschaftsinteressen fixiert, mit der FDP werden Löhne weiter sinken und die Armut weiter ausgebreitet . Sowas geht einfach nicht.

    SPD/Grüne sind mehr an dem Wohl von irgendwelchen unzivilisierten Kulturbereicherer bedacht. Verräter am eigenen Volke dürfen dieses Land nicht regieren.

    Die Linkspartei ist völlig unwählbar da Kommunisten.

    Es bleiben nur noch die Reps übrig.

  138. Können sich so viele Menschen irren?

    Dieses Argument benutzen auch die Scharia-Befürworter, indem sie sagen: Dann müsste sich ja die ganze arabische Welt irren….

    Ich sage: Sie irren…..

    Natürlich können Massen irren. Was Gott angeht irren sich alle! Keine Frage.

  139. #10 wien1529 (08. Mai 2009 18:36)

    „vielleicht sollte man umdenken und denen in brüssel nicht die andere wange hinhalten, sondern die geldwechslertische umhauen und sie mit dem gürtel, ich preferiere die neunschwänzige, aus ihren tempeln vertreiben.“
    ——————————————-

    Genauso ist`s richtig!
    Vergeßt endlich mal eure gute Erziehung.
    Manche Leute verstehen keine andere Sprache.
    Und vergeßt endlich mal den unsäglichen Christen-Atheisten Streit.
    Es geht um Wichtigeres.

    „MACHT KAPUTT,WAS EUCH KAPUTT MACHT“.

    Und was ist das Heute?
    Der Islam,die Sozis und…..? die Drahtzieher!

  140. #148 Ratio

    Danke fuer die Blumen, Ratio. Ich weiss, dass wir Recht haben, weil ich nicht nur auf dumpfen Glauben angewiesen bin, sondern ich habe mal WIWI studiert und mit 1.0 abgeschnitten. Und vieles habe ich selbst erlebt.

    Ich versuche immer, mir im Internet ein paar Perlen rauszusuchen. Die verbergen sich manchmal unter einem Berg Dreck, aber manchmal findet man sie.

    Auf den Leim der Sozis gehe ich aber schon lange nicht mehr oder bin ich noch nie gegangen. Ein sehr guter Freund hat mir das, als ich recht jung war, mal erklaert. Damals gehoerte ich geistig auch zu den Linken. Nicht weil ich sie gewaehlt habe, sondern weil ich in jeden idiotischen Singsang eingestimmt habe.

    Damals ging es um die Abschaffung der Mietpreisbindung in Westberlin. Wer hat dagegen gewettert? Die Linken! „Hach, ja, dann wird ja alles so teuer und keiner kann die Miete mehr bezahlen.“ Klar, hoerte sich ja auch erstmal logisch an, wie so immer, wenn die Linken nicht um die Ecke denken. Mein Freund hat mir dann erklaert, dass man dann wieder Wohnungen bekommt.

    Es war naemlich damals so, dass sich am Bahnhof Zoo Samstags Abends riesige „Schlangen“ bildeten. Sie alle wollten die Mopo mit dem Mietmarkt kaufen. Die naechsten Telefonzellen (Handies gabs noch nicht) waren schon von Freunden belegt. Die Aussischt eine gute und bezahlbare Wohnung zu bekommen lag bei 0.1%. Meistens musste man Abstand bezahlen. 2000 DM fuer einen vermotteten „Vorhang“ oder 4000 DM fuer einen antiken Elektroherd von 1955.

    Die Linken hatten einfach Angst, dass ihre Wohnungshandelei mit billigen Wohnungen zum erliegen kommt. Da gab es naemlich Linke, die haben einfach alle billigen Wohnungen gemietet und dann fuer diese teuren Abstaende weiter oder untervermietet.

    Nachdem dann die Mietpreisbindung gefallen war, da wurden, richtig, die Mieten erstmal teurer. Aber spaetestens nach 4 Monaten sanken die Preise auf ein Normalniveau. Und seither gibt es keine Schlangen mehr, jeder kann sich eine Wohnung leisten und es gibt wieder einen (mehr oder weniger) freien Markt. Genau das hatte mein Freund prognoztiziert.

    Und es ist ein schoenes Beispiel, wie die Linken dem Volk nur Angst machen wollen vor dem Markt und der Marktwirtschaft. Sie haben ihre Gruende. Der Grund ist Egoismus und nicht Mitleid, wie sie den anderen immer wieder vorluegen.

    Seither traue ich keinem Sozialisten und schon gar keinen dummen Sozialistenspruechen mehr ueber den Weg und damit bin ich sehr gut gefahren!

    Dieses Geschwaetz von Mindestlohn und Billigware aus China ist doch dummes Zeug. Wenn die Loehne erhoeht werden, dann werden auch die Endpreise erhoeht. Der gleiche Arbeiter, der 1 Euro mehr in seiner Lohntuete vorfindet, der muss dann 1 Euro mehr bezahlen. Da reiben sich dann natuerlich alle Politiker die Haende, denn das bedeutet Inflation. Und Inflation bedeutet hoehere Steuern, weil die ja prozentual erhoben werden. Was wiederum die Inflation treibt.

    Und gegen den Fortschritt und die Globalisierung zu sein ist nicht mal urtypisch Links. Das ist reaktionaer und konservativ vermieft. Wer wuerde wohl heute noch mit Setzereien hantieren wollen, wo ich mein Buch in Printform bei Lulu im Internet ausdrucken kann? Vor 30 Jahren war das Gekreische gross, als die ersten Setzer ihren Job verloren.

    Aber wie dem auch sei. Das ist einfach alles voelliger Schwachsinn, da wieder Deutschland zumauern zu wollen. Protektionismus bringt alles, ausser mehr Freiheit und Wohlstand. Im Grunde ist es auch ganz einfach. Die Welt funktioniert nach einfachsten Regeln. Wer das in kompliziertes Etwas verpacken will, der hat keine Ahnung. Und weil er keine Ahnung hat, kann er auch nichts. Und weil er nichts kann, versucht er das Geld von anderen zu erschleichen.

    Adenauer: Das einzige, was die Sozis vom Geld verstehen, dass sie es von anderen haben wollen.

  141. #29 karlmartell:

    Wenn Ihnen als christlichem Fundamentalisten unser „verschweintes“ und von Gnostikern usw. bevölkertes Europa nicht passt, dann gehen Sie bitte zurück in den Orient, wo Ihre Ideologie herkommt.

    Und hören Sie bitte auf, hier ständig von Sex zu faseln. Ihr dummes Geschwätz von „der verschweinten Gesellschaft“ läßt tief blicken.

    Nun, Ihr Gott ist doch allmächtig oder nicht?

    Hätte er keine Freude an teuflischen Erfindungen wie Buddismus und Porno, wie wären Buddhismus und Porno dann möglich?

    Was die Gnosis betrifft: Einst könnten Christen noch irgendwelche naiven Gnostiker abschlachten. HEUTE habt Ihr es mit eiskalten A-Gnostikern zu tun, die passen euch aber auch nicht.
    Dumm gelaufen…

    Tja, Herr Martell: Mit Ihrer Seele ist’s wie mit der Software meines Computers. Wenn ich den ausschalte, läuft das Programm im Himmelreich weiter. Ist doch einleuchtend, oder?

    Die frage, die sich mir aufdrängt lautet: Wann hört der religiöse Blödsinn endlich einmal auf?

    Der Papst hat ja seinen Respekt vor dem Islam bekundet – und Sie?

  142. #155 Heretic (09. Mai 2009 00:39)

    ich habe mal WIWI studiert und mit 1.0 abgeschnitten

    Wußt‘ ich doch. 🙂

    Auch im übrigen volle Zustimmung!!!

    Leute wie Du werden in Dusseldeutschland dringendst gebraucht!

    Heretic, überlege Dir doch mal ernsthaft, ob Du nicht ein deutscher Geert Wilders werden könntest. Du hast das Format dazu.

    Naja, ich weiß, soviel Opferbereitschaft ist einfach zuviel verlangt. Selbst wenn ich es könnte; ich würde das auch nicht tun.

    Wünsche Dir herzlichst eine gute Nacht.

    Ratio

  143. #7 Ratio

    Du koenntest das auch! Die Frage ist lediglich, ob es die restlichen Deutschen so wollen. Mit ziemlich grossem Fragezeichen am Ende. :mrgreen:

    Ich schreibe vielleicht irgendwann ein Buch und im Moment versuche ich mich mit etwas WIWI Praxis. Ganz so einfach wie Heinz das schreibt, ist es naemlich nicht. Ich muss arbeiten, sonst schau ich in die Roehre. Theoretisch koennte ich ja auch in der sozialen Haengematte in D liegen, aber ich investiere lieber etwas Geld und Arbeit in meine Zukunft. Was in der Theorie so einfach ist, das ist in der Praxis aber auch nicht so einfach. Ich suche zudem noch einen fitten Kompagnon fuer mein neues Produkt.

    Wie faendest Du eigentlich die Idee, wenn wir uns mal per Email kurzschliessen?

    Danke Ratio, Dir wuensche ich auch mit herzlichen Gruessen aus einem freien Land und leichtem Slang Good Nite.

  144. #1 taufbecken (08. Mai 2009 18:08)

    irgendwie, kommt mir der spruch bekannt vor.

    “deutsche wehrt euch”

    wenn die fdp da mal nicht ins fettnäpchen getreten ist.

    Lies mal den Rest des Textes auf dem von PI abgebildeten „FDP-Wahlplakat“. Spätestens dann kommst Du darauf, dass es sich um eine Parodie auf Kosten der FDP handelt.

    ————-

    Dies nur nebenbei. Denn vor allem bin ich zutiefst gerührt, dass es uns allen gestattet ist, an dieser Stelle das Erblühen einer wundervollen Liebesbeziehung unser über so lange Zeit lieb gewonnenen Kommentatoren Heretic und Ratio mitzuerleben. Es ist immer wieder erhebend, dabei sein zu dürfen, wenn zwei von Go…, uuuups …, wenn zwei von den Naturgesetzen der Gravitation und der Verschmelzung der Massen füreinander bestimmte Herzen einander endlich finden und eins werden!

  145. #9 Israel_Hands

    Lol! Ich hab zwar nichts gegen Homos, solang sie mir von der Waesche bleiben und nicht Pobereit heissen, aber ich bin 100% Hetero, falls Du da Hoffnung hegst, Kommentator. :mrgreen:

  146. Mein Gott!!

    Für Unschlüssige:

    http://euprofiler.eu/

    Ehrlich antworten und Schlüsse ziehen!!

    Wie schwer ist das denn?

    Und wenn dann für die Unbedarften REP steht, dann nicht schämen, sondern endlich auch mal diese Partei wählen!!

    Mann, mann , mann!!

    Und wenn du REP wählst, dann bist du halt rechts!!

    Wo ist denn bitte das Problem??

    Wacht endlich auf!!

    Der Feind steht links!!!

    Auch der Nationalsozialismus war eine linke Ideologie!!

    Rechts ist gut!!

    Himmel Herrgott!!

    FDP wählen, noch ganz da??

    Und hört endlich mit dieser „Die kommen doch eh net durch“ Scheisse auf!! Wenn dies jeder sagt, dann wird es wohl so sein!! Also umdenken..

    Deus lo vult!

  147. #4 etsi (08. Mai 2009 21:45)

    1. Ich gehe wählen. Viele wissen gar nicht, daß das zwar auf den ersten Blick, idiotisch ist; aber auf den zweiten ganz simpel wesentlich für eine Demokratie. Ist es zuviel verlangt, sich einmal zu entscheiden und dies kund zu tun. Wenn auch nur durch Ankreuzen an der „richtigen “ Stelle.

    2. Ich wähle keine der etablierten Parteien. Es ist doch möglich, daß eine Partei über die Hürde kommt. Nicht möglich, wenn der Anteil der sonstigen Parteien bei 5% stagniert.

    Einfach mal sich von „Schablonen“ freimachen, und wählen, wozu man Lust hat. Ich sage euch, nichts ist befreiender und zufriedenstellender.

  148. Und soviel „Käse“, wie die aktuellen Politiker können die Politiker der sonstigen Parteien in einer Generation gar nicht produzieren.

    Ich sage euch, mit den sonstigen kann es nur besser werden.

  149. Der Papst hat keinen „Respekt vor dem Islam“ gezeigt: Immer auch die Originalquelle beachten !

    http://www.jihadwatch.org/archives/2009/05/026028print.html

    Jihadists enraged that the Pope is visiting the Mideast without apologizing:

    http://www.jihadwatch.org/archives/026018.php

    ————————————————
    #149 Pantau (09. Mai 2009 00:06):
    „Das unterscheidet übrigens nichtkatholische ´Gesinnungsethik´ (in welcher Folgen und Wirkungen eher unwichtig sind…) von katholischer ´Verantwortungsethik´.“:

    Ganz genau ! Zur Gesinnungsethik: Bin auch sehr verwundert, daß keiner der „rationalen“ kirchenkritischen Kommentatoren bis jetzt darauf eingegangen ist, wie das, was u.a. die FDP da im Europaparlament verabschieden wollte, von einem liberalen Standpunkt überhaupt zu bewerten wäre, GANZ EGAL, ob man den Standpunkt des Vatikans teilt oder nicht:

    Was die wollten, war nämlich totalitärer EU-Gesinnungsfaschismus. Meinungen werden dann durch Resolutionen gerügt.

    Aids-Epidemiologen aus Penn-State und Harvard kamen überdies in Bezug auf Afrika zu Ergebnissen, die Säkularhumanisten nicht gefallen haben.
    Deren „Gesinnung“ war nämlich eine andere…

    Das ist dasselbe Denken, das Islamkritik als „Hate-Speech“ ortet. Gefährlich sowas und rein säkular verbockt.

  150. #43 loj (08. Mai 2009 23:20

    Ich wähle die FDP nicht, weil ich aus den Aussagen eines Herrn Schwesterwelle nur schliessen kann, daß der vom Liberalismus so gut wie keine Ahnung hat.
    Wer für den EU-Vertrag stimmt und sich als liberal bezeichnet ist schizophren.

    Ein Liberaler, der für die eigene Entmachtung stimmt, ist ein Masochist. Der ist krank!

  151. #13 Jeremias (09. Mai 2009 02:59)

    Ich sage euch, mit den sonstigen kann es nur besser werden.

    Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Es kann auch durchaus schlechter werden, wie man 33 gesehen hat. Die starke, helfende Hand kristallisierte sich spaetestens 6 Jahre danach als Judenschlaechter, Massenmoerder und Kriegstreiber heraus.

    Man darf nicht einfachen Parolen hinterherlaufen. Da laeuft man nur Rattenfaengern hinterher. Die Gruenen waren auch mal ziemlich revolutionaer. Was ist daraus geworden?

  152. #73 MusLee (08. Mai 2009 20:35)

    Das man Arbeitslose in den Städten Ratten fangen lassen solle und sich somit ein kleines Trinkgeld dazu zu verdienen ?
    Wer solche Gedanken hat ist erstens nicht nur nicht in der Lage Politisch vernünftig daher zu kommen nein sondern auch noch völlig Menschenverachtend.
    Und wer sowas noch befürwortet dem geht es im leben einfach noch zu gut und einem Heretic geht es definitiv zu gut das merkt man schon an seinem egoismus und desinteresse anderen Menschen gegenüber.

    Ein gesunder Egoismus ist doch besser als die beste Heuchelei. Woher willst Du eigentlich wissen, dass es mir „zu“ gut geht und dass ich Desinteresse an anderen Menschen habe? Was bedeutet denn eigentlich „zu gut“ bei Dir? Und kannst Du hellsehen? Oder ist es nicht vielmehr so, dass Dich Dein Sozialneid glauben macht, weil es anderen gut geht, geht es Dir schlecht? Mir wuerde es auch ohne einen Cent in der Tasche noch sehr gut gehen, weil ich einfach Spass am Leben habe. Auch wenn Dir das nicht passt.

    Ich weiss auch gar nicht, was dagegen einzuwenden waere, dass ein paar Arbeitslose mal arbeiten gehen. Ob die nun Ratten fangen, um der Rattenplage Herr zu werden oder Kartoffeln auslesen, ist doch da herzlich egal. Irgend jemand muss es machen. Wer soll es sonst machen? Etwa die, die sowieso schon von morgens bis abends sich den Buckel krumm arbeiten das auch noch, damit der feine Herr hier seine klugen sozialistischen Sprueche ablassen kann?

    Irgendwie entsteht bei mir der Eindruck, dass es sich bei Dir um arbeitsscheues, sozialistisches Gesindel handelt, dass nur Stunk machen will gegen die Wirtschaft (Wirtschaftsdiktatur). Deine „Beitraege“ erinnern mich an „Biedermann und die Brandstifter“. Und je mehr solcher strammen Rep Waehler, hier auf PI posten, desto weniger muss ich mir das Parteiprogramm der Reps angucken, um die absolut sicher nicht zu waehlen.

  153. #15 Jeremias (09. Mai 2009 03:17)
    Ein Liberaler, der für die eigene Entmachtung stimmt, ist ein Masochist. Der ist krank!

    Wer weiß vielleicht ist Westerwelle das auch noch, der Arme :mrgreen:

  154. @ 156 Rechtspopulist

    Um Gottes Willen, Kommentator, schalten Sie bitte Ihren Computer nicht aus, Sie können ja gar nicht sicher sein, ob er auch wieder hochfährt.

    Und — ich höre es bis hierher, er scheppert gewaltig. Das ist die Festplatte. Da ist der Wurm drin. Der ist gehijackt.

    Von Satan ? Von Beelzebub ? Von Luzifer ? Von einem Dämon ? Oder anderen Debütanten ?

    Und den HEILIGEN VATER interpretieren Sie auch schon wieder falsch. Bitte nehmen Sie sich doch mal die Zeit und schalten auf die Welle von Radio Vatikan, da fließt ein ganz reiner Quell der Wahrheiten.

    http://www.radiovaticana.org/tedesco/newsted.htm

    Und haben Sie doch bitte keine Berührungdängste. Im Vatikan wird niemand der Kopf abgerissen. Spazieren Sie doch einmal virtuell durch den Vatikan, schauen Sie sich um, alle Türen sind weit offen, nichts ist geheim.

    Und blättern Sie bitte ausführlich in den uralten Folianten, die sie mit folgendem Link in den vatikanischen Bibliotheken erreichen. Ich glaube, da wird vieles klarer für Sie, und womöglich sehen Sie die Kirche dann doch mit anderen Augen.

    http://www.vaticanstate.va/DE/homepage.htm

    Gelobt sei Jesus Christus, Kommentator, auch in seinem Namen einen herzlichen Gruß an Sie,

    pepe.

  155. #149 Pantau (09. Mai 2009 00:06)

    Bist Du der Meinung, dass der Papst seine Missachtung hätte zum Ausdruck bringen sollen oder was genau währe für die dort lebenden Nichtmuslim am besten gewesen?

    Und nun weiß die ganze Welt wie vortrefflich der Islam ist und wir stehen nicht nur als Lügner da (das wäre mir noch egal), sondern die Privatreligion des Hurenbockes, Kindervergewaltigers und Frauenabschlachters Mohammed breitet sich noch leichter aus.
    Er hätte auch anders Menschenverbindente Worte wählen können.
    Geht man vor dem Teufel in die Knie? Dann sähe es aber sehr schlecht um den Glauben aus!

    Der Papst denkt über “Folgen” und “Wirkungen” seiner Handlungen nach, nicht in erster Linie darüber, ob er jetzt “Tacheles” geredet hat.

    Das ist aber interessant, … und wir tun das etwa nicht. Macht er das so wie beim Verbot von Verhütungsmittel?
    Hat er wirklich kein Ahnung wie viel zusätzliches Leid dieses Verbot noch anrichtet oder ist ihm das völlig egal? Solange nicht alle Menschen so ticken wie „er“ will, haben sie sich ihre Strafe selbst zuschreiben? Es geschieht ihnen nur was der „Barmherzige“ (laut lach) ihnen in seiner Gütigkeit an Leid zukommen lässt?
    Nein, es geschieht den Menschen nur das was wir zulassen.

    Schluss mit der Versteckerei hinter irgendwelchen frommen Lehren!!!
    Das Leben funktioniert wie es dem Leben eigenen ist und nicht wie uns das gestörte A Sexuelle Mönche oder Schriften, egal welcher Religion, einreden wollen.

  156. Mit dem geschulten und verkrusteten 68er-Argumentengeschwätz solltet Ihr Euch vielleicht besser in IRR-RATIO oder LINKSPOPULIST umbenennen…

  157. #165 rockabye (09. Mai 2009 03:17)
    Der Papst hat keinen “Respekt vor dem Islam” gezeigt: Immer auch die Originalquelle beachten !

    Das ist mir auch vorhin in derZeitung aufgefallen: Überschrift mit „Respekt vorm Islam“ und dann im Text „…für die muslimische Gemeinde

  158. 152 Mary Astell (09. Mai 2009 00:34)

    < auf WELT-online Umfrage: Was halten Sie von der Katholischen Kirche?
    68% halten die Kath. Kirche für überflüssig. !!!

    Können sich so viele Menschen irren?

    Zu Ihrer Information. Auf den Foren der Welt treibt sich doch hauptsächlich nur noch atheistisches, linkes Gesocks und atheistische Ossis herum.

    Halten Sie die Umfrage für seriös?

    Und zum Vergleich:

    80% der Palis haben die Hamas gewählt!

    99,9% der Nordkoreaner den Diktator Kim Yong-Il?

    Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

    Können sich so viele Menschen irren?

  159. #22 Jochen10 (09. Mai 2009 07:38)

    Nun dort in Afrika, wo katholische Organisationen gegen AIDS arbeiten, ist die AIDS-Rate am niedrigsten. Sind das Realitäten, die Sie nicht zur Kenntnis nehmen wollen.

    Oder fragen Sie mal die Frauen, die mit Männern, die Kondome als Allheilmittel preisen, zu tun hatten, was die von diesen Männern halten. Alles Machos, der einhellige Chor dieser Frauen. Ist ja klar. Wo die Lösungen einfach „scheinen“, lässt der Mensch seinen Gefühlen freie Bahn. Auch wenn dort Kollateralschäden zu befürchten sind. Das ist die Haltung, die sie Bush bis zum geht nicht mehr anhefteten. Oder im Dritten Reich. Da hat der Führer auch die Technik zur einfachen Lösung von „Problemen“ eingesetzt. Kollateralschäden nicht ausgeschlossen.

  160. #27 Jeremias (09. Mai 2009 09:59)
    Ich rede nicht von Aids sondern davon das man Verhütung (Pille) zulassen muss.

    Übrigens: Wenn man alle Menschen in ihre persönliche Einzelzelle steckt wird es kein Verbrechen mehr geben.

    Verbietet man das Reisen gibt es keine Epidemien mehr usw. usf.
    All das hilft nicht weiter.

    Man kann auch auf dieser Erde sein ohne je zu leben. So als Statist für die Träume kranker Gehirne.

    Für Afrikaner ist es ein großes TABU über Sex zu reden. Dann wundert man sich über Aids?!

    Ein gesundes Verhältnis zur Sexualität lässt viele Probleme erst gar nicht aufkommen.
    Das hat aber weder die Kirche – deren ist pervers krankhaft verklemmt – noch unsere Gesellschaft. Die leidet immer noch an den Vernagelungen der letzten Jahrhunderte. Der gestörte Pornokonsum mancher ist alles andere als ein Zeichen für ein gute Verhältnis.
    Der ist nur ein Zeichen für die Verklemmung und das was krankhaft schief gelaufen ist.

  161. einige können es einfach nicht lassen hier auch noch die FDP als mißverstandene Partei darzustellen.
    Gerade hier bei PI werden seit langer Zeit in regelmäßigen Abständen die zahlreichen Verfehlungen der FDP dokumentiert.
    Hoffnungslos überforderte FDP-Wähler wie Ratio fallen natürlich auf die Masche der „Alternative“ herein.

    Die Moscheebaubefürworter-Partei FDP, genauso wie die CDU, ist weder eine Alternative noch das „kleinere Übel“.
    Wie kann ich solche Scheixx-Parteien wählen und mich in Anschluß hier bei PI über so Leute wie Schäuble, Schramma, Rüttges oder Merkel aufregen (oder dementsprechend über so Blondchen wie Frau Mehrin).

    Wer sich mal auf der REP Hompage um die Inhalte bemüht wird feststellen das die Partei rechts konservativ ist. Das bin ich auch. Deshalb kann ich die Republikaner wählen und auch empfehlen.

    #162 haderlump
    völlig richtig.
    Es gibt in Deutschland Alternativen, die müssten dann auch nur mal gewählt werden.

    Mal was zum Anschauen
    Die REP Abschlusskundgebung am Frankfurter Römer im letzten Jahr vor der Landtagswahl:

    Statements (auf der Hompage nachzulesen) :
    „Die multikulturelle Illusion ist mit dem World Trade Center untergegangen. Der islamische Fundamentalismus muß jetzt auch in Deutschland hart bekämpft werden.“

    Dr. Rolf Schlierer: „Die größte Gefahr für das jüdische Leben in Deutschland geht heute vom importierten Antisemitismus islamischer Einwanderer aus“
    Also es geht hier in keinster Weise um „gegen Ausländer“ sondern gegen den Islam.

    Davon abgesehen das die REPs sich bei Weitem nicht nur um die Islamproblematik auslassen, sondern auch über bundespolitische Themen diskutieren – also quasi anders als es PRO-Köln macht (da wird der Themenschwerpunkt aus bekannten Gründen anders gesetzt).

    Teil 1
    http://www.youtube.com/watch?v=huFR2ph41Ug&feature=related

    Teil 2
    http://www.youtube.com/watch?v=i1Sii9leXMM&feature=related

    Teil 3
    http://www.youtube.com/watch?v=OfrI1Sz-Fc8&feature=related

    kann sich jeder selber ein Bild davon machen.Für mich definitiv wählbar.

  162. #144 Dietrich von Bern, sagt:
    „Ich bin Agnostiker, absolut kein Freund der Amtskirchen,….“

    Als einen Bibelchristen sehe ich mich auch nicht, Amtskirchen und deren Dogmen belasten mich ebenfalls.Das sagte ich aber auch schon an anderer Stelle.
    Wer mich wohin auch immer orten will ist mir sowas von gleichgültig, aber ich bestehe darauf das die christliche Ethik und Werteordnung in Europa weiter Bestand hat. Deshalb verteidige ich auch jeden gläubigen Christen (Militante/Fundis ausgen.)dem man an’s Bein pisst. Sie sind die Bewahrer und jene, auf die man sich verlassen kann wenn es mal knallt.
    #29 karlmartell hat die Ursachen angedacht, warum das „Deutsche Volk“ micronisiert und dekadent gemacht wurde. Gollwitzer für die EKD (die gehört jetzt einer Grünen), Schwarzer für den Femisozialismus, man könnte noch etliche Nachweise mehr bringen welches unsere Zerrissenheit im Ergebnis spiegelt. Daher ist der Block der bekennenden Christen so eminent wichtig und ich bekenne mich dazugehörig.

    Intelligente Leute machen sich hier zum Kasper, wohlwissend um die Ursache. Man kann nur vermuten, welche und von wem die ihre Erziehung und Bildung erhalten haben. Produktiv für unsere gemeinsame Sache sind sie mitnichten. Profitieren tut nur der Feind des Inneren, die Papst und-Christenmobber gehören dazu.
    Frage, was wollen die noch hier bei PI(s.#19)?. Christen auf das Testament des Atheismus missionieren ? Oder nur Frust ablassen, weil man von denen nichts zu befürchten hat ?

    Hier sollte sich jeder einmal fragen ob es noch einen Sinn macht,auf derartige Anwürfe, Verleumdung und bewusste Zersetzung zu antworten.
    Ich habe mich entschieden es nicht mehr zu tun und entlaste mich gleichermaßen deren Beiträge zur Kenntnis zu nehmen. Sollen sie sich doch die Bälle weiter gegenseitig zu spielen mit ihren Hasstiraden und ihrem Feindbild. Es ist immer die gleiche Clique die ihr Unwesen bei PI betreibt
    ==============================================
    Gewidmet dem Antichristen.
    „Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.“

  163. #179 Julian_Apostata
    Zustimmung, wer sich sachkundig macht kann mitreden.
    Sind die REPs erst im RT, werden andere Kräfte hinzukommen, gebündelt werden die Kons stärker werden. Die Pionierarbeit haben aber die gut vernetzten Republikaner zu leisten, Deshalb:
    Präferenz Wiederholung
    ———————-
    REPs nach Straßburg Rechtsblock stärken gegen Lissabon, Linksdrall stoppen, Zweitstimme für REPs Korrektiv im Reichstag.
    Erststimme weiter regional Wahlkreis PRO, Timke, Nitzsche u.a.die es auch verdienen.
    ##############################################
    „Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen.“

    Konfuzius

  164. @Heretic

    Natürlich ist es gut sein Geld und sein Leben durch Arbeit zu gestalten da stimme ich mit dir überein.
    Da gibt es nur das kleine Problem das Arbeit immer weniger gut bezahlt wird und das ist die Ungerechtigkeit. Wir haben immer niedrigere Löhne in Deutschland die bald auf den Niveau in Thailand sind.

    Es sollte wirklich jeder chancen auf Arbeit bekommen und das zu vernünftigen Löhnen aber genau das ist nicht der Fall und mit einer Partei wie der FDP werden diese Misstände deutlich schlimmer.
    Die FDP will den Sozialstaat völlig abbauen.
    Das deutet sich auch schon stark daran das sie die gesetzlichen Krankenkassen abschaffen wollen….. das Problem sind nicht die gesetzlichen Krankenkassen an sich , das Problem mit den Krankenkassen und den hohen Kosten dafür ist das wir und die Krankenkassen für die Familien der Imigranten im Ausland aufkommen…. das muß sofort unterbunden werden. Aber anstatt das Krankenkassen nicht mehr für die Familien im Ausland aufkommen müßen will die FDP die gesetzliche Krankenkasse komplett abschaffen und die „deutschen“ in einem Katastrophe schicken.
    Wir hatten mal alle in allem einen funktionierende Soziales auffangbecken und könnten ihn wieder bekommen wenn man die imigranten nicht dazu ermutigen würde unseren Staat zu plündern.

    Und Nein , ich habe kein Sozialneid , mir geht es im Leben eigentlich ganz gut nur mache ich mir nicht nur Gedanken über mein eigenes Leben sondern über das Gemeinwohl der deutschen Gesellschaft .
    Und Menschen Ratten fangen zu lassen um sich etwas dazu zu verdienen ist eher Mittelalter als Moderne Zivilisierte Gesellschaft. Daher kann man ganz gut erkennen in was für einen desolaten Zustand die FDP ist.

    die FDP ist der größte Müll. Sie erzählen den Leuten das sie die Steuersenken sagen ihnen aber nicht wie sie das machen wollen.

    Wie sagte mal ein Politik Professor ein Jahr FDP und die leute gehen auf die Barrikaden.
    Altkanzler Kohl ist auch nicht erfreut über den Kurs der FDP und Stoiber war es der den Begriff der Sozialen Kälte im zusammenhang mit der FDP brachte.

    Die FDP ist völlig Gift für unser Land.

  165. Das ist schon ein dickes Ding, wenn eine unüberlegte Aussage auf eine Stufe mit Mord und Folter gestellt wird.

  166. @145 Jochen10

    Wir meinen wahrscheinlich denselben Typ von Selbstgerechtigkeit, der in ostentativer Zurschaustellung der eigenen vermeintlichen Glaubensüberlegenheit allen weismachen will, alle anderen können nur dank diesem kath. Fruchtbarkeitskult überleben, den man auch ausgerechnet noch als den Inbegriff der Menschenrechte ausgibt.

    Ich habe nichts gegen Christen, die welche sind und den Ungläubigen nicht unterstellen, sie seien im Grunde auch welche (nach dem Motto: „Darwin war auch ein Christ“ – nur weil er wie gesagt so höflich war, seiner Frau nicht zu sagen, was er dachte), aber was hier in Gestalt von Aposteln, Apologeten und Agenten einer als sakrosankt deklarierten Kirchenmacht auftritt, scheint mir eher libidinös gesteuert als vom sog. christlichen Geist erfüllt, auch wenn man mit den päpstl. Schriften als Kulturtrumpfkarte hausieren geht, als hätte man sie selber verfasst.

    Ich habe auch nichts gegen den Versuch von einem gelehrten Papst, den griechischen Logos mit den Lehrgeschichten eines jüdischen Wanderpredigers zu vermixen, der zwar selber mit der griechischen Metaphysik nichts im Sinne hatte, aber why not, Gedankenexperimente sind allemal anregend. Und als Kulturschauspiel eine Messe wert. (Nur als Besucher)

    Was ich weniger amusing finde, ist die obsessive Einmischung der röm. Kultmacht ins säkulare Strafrecht und die schamlose Scheinheiligkeit der frommen Helenen hier, die als Vielfach-Sprachrohre des „heiligen“ Papa fungieren wie nur eine Christa Meves u.ä. MärchenerzählerInnen, die uns die global beinharte inhumane Kirchenpolitik – in Irland, in Polen, in Lateinamerika usw. – gegen die ärmsten Frauen der Welt, deren Verteufelung die gepflegten hoch privilegierten Männchen in ihren Frauenröckchen mit dem gewissen Libido-Appeal wahrlich nichts kostet, als christliche Barmherzigkeit verkaufen wollen.
    Und dann das Wehleid um den Papa in Rom, der von allem immer nichts gewusst haben soll.

    Das Phänomen dabei ist für mich weniger die Inhumanität, die setze ich voraus bei dieser Kirchenmachtpolitik, das Phänomen ist für mich die Unverfrorenheit, mit der ihre geistig subalternen Sprachrohre vorauszusetzen scheinen, es seien noch alle Demokraten ihrer Kirchenautorität als der einzigen Quelle aller Humanität unterworfen und hätten ihr oberstes Moralmonopol als solches anzuerkennen.

    Ich meine nicht mal dass Geschmibere und die Jeremiasse auf der mehr atavistischen Stufe der Fundamental-Bumbumser, deren Programm das Rollback in die 50er Jahre ist und die John Locke für einen Beatle halten oder Russell für einen 68er, sondern die gut organisierten und dressierten Frommen, die uns mit allerlei
    theologischen Anleihen aus subtileren Takiya-Schulen als die rohen islamischen Gewaltgläubigen beibringen wollten, dass die „Gottlosen“ eh verloren sind und nur als blinde Passagiere auf dem Schiff Petri, das unter der Flagge PI segelt, geduldet werde,
    und die ganz wild werden, wenn man nur fragt, worauf das denn zusteuert. Das nenne sie dann „Hass.“ Muss ein schönes Gefühl sein, im Besitz des unfehlbaren Wahrheitsmonopols zu sein.
    Ich glaub da sind wir aufm falschen Dampfer.

Comments are closed.