Die 13-jährige Türkin Meryem hätte nicht mehr zur Schule gehen dürfen, weil der zweite Ehemann der Mutter fünfzehn Kinder mit in die Ehe brachte, darunter auch mehrere Jungen, die in der Schulbildung bevorzugt werden. In der muslimischen Türkei, die bald zu Europa gehören möchte, gilt Schulbildung für Mädchen immer noch als Luxus. Nach der Heirat sollte Meryem zuhause auf dem Feld arbeiten, doch sie flieht immer wieder zurück in ihr altes Internat bei Cermik in Südostanatolien.

In einem Brief schildert sie einer 24-jährigen Lehrerin ihre Situation. Als die Mutter trotzdem im Internat auftaucht um sie abzuholen, schluckt die 13-Jähige eine Überdosis Schlaftabletten. Meryem ist lieber tot, als islamisch-korrekt zu verdummen. Das Mädchen wurde rechtzeitig gefunden und konnte gerettet werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

32 KOMMENTARE

  1. Der Fortschrittsglaube ostanatolischer Ziegenhirten und Kameltreiber kennt eben keine Grenzen.

  2. Sechzehn Kinder – in Deutschland- und der Türke wird wohlhabend. :mrgreen:

    Mehr fällt mir dazu im Moment nicht ein.

    Oh doch, die „Mutter“ musste das doch wissen, als sie die Familie derartig vergrösserte.

  3. Türken sind ein Turkvolk!Bergbauern!Bauer bleib`
    bei Deinem Ländle…oder Schuster bleib´ bei deinen Leisten!Wenn Meryem in Turkistan Proble-
    me hat,soll Turkistan auch ihre Probleme lösen!
    Wir können nicht überall zu jeder Zeit an jedem Ort dieses Planeten präsent sein und die Probleme anderer Völker lösen!

  4. @ #6 nowhereman

    Die Probleme anderer Länder sind auch nicht unsere.
    Aber es geht hier stellvertretend an Beispielen die Kultur und Mentalität von den Einwanderern Deutschlands aufzuzeigen.

    Denn die meisten Türken in Deutschland stammen eben aus Ostanatolien und haben keinen Bock sich in Deutschland zu integrieren.
    Deshalb leben sie auch ihre nicht in unsere Zeit passende Kultur weiter und verursachen Integrationsschwierigkeiten.

  5. #5 karlmartell (04. Mai 2009 21:15)
    Deutschland gut!!Immmer viel Fickie,Fickie und Sossialamt zahlen alles!Erlebe ich jeden Tag!
    Der eine zahlt,die anderen nehmen!ICH ZAHLE JEDEN TAG UND MEINE WUT WÄCHST!!!

  6. Die Probleme anderer Länder sind auch unsere Probleme. Allerdings sollte man erst einmal vor seiner eigenen Haustür kehren, bevor man woanders anfängt.

    Das ist wie freitags beim Hausputz. Erst wird drinnen gesaugt und dann das Treppenhaus bis zu Nachbar’s Tür gekehrt. Wenn’s dem Nachbarn schlecht geht, kommt man schon mal und hilft beim Einkaufen und Sauberhalten. Genauso ists in der internationalen Politik. Oder sollte es.

  7. #7 GenGin (04. Mai 2009 21:23)
    Wer kein Bock an meiner Kultur hat,hat nach meinem Verständnis auch hier nichts zu suchen!
    Ich bin an jeder anderen Kultur interessiert!
    Geh´mal durch Deinen Kiez,sofern einer in Deiner Nähe ist!NIX DEUTSCHSPRACH´MUSS NIX!! HAB´MEIN EIGENES SPRACH`DU SCHEISSDEUTSCHER DU!!
    Erlebe ich tagtäglich!!!

  8. Ich will nimmer….. 15!!!! Kinder? Da wissen wir ja wofür wir Entwicklungshilfe zahlen….

  9. #8 nowhereman (04. Mai 2009 21:24)

    DAS sind die Schätze, die der deutsche Bundespräsident so sehr liebt. Und ab dem 7. Kind wird der Vollhorst sogar Patenonkel.

    Also, was beschweren Sie sich, schreiben Sie an Horst Köhler. Allerdings wird er Ihnen nicht antworten, weil er die Deutschen, die ihn bezahlen, NICHT für Schätze hält, sondern für blöde, die man betrügen und belügen kann.

  10. Ich frage mich, wie lange der Planet die explosionsartigen Vermehrung von Muslimen noch verkraften kann. Europa zu überrennen wird ihnen noch ein bisschen Zeit geben – und danach? Lässt Allah dann Ressurcen vom Himmel regnen oder macht die Erde größer?

  11. Jedes geborene Kind ist wichtig, aber ist es wichtig, überhaupt so viele Kinder zu gebären?

    Macht es Sinn Drecksstaaten Entwicklungshilfe zu geben, wenn die sowieso nicht anderes können als Kinder rauszuschleudern?

    Wenn ich ein effektives Getriebe habe, dann brauche ich keine weiteren Zahnräder.

    In Deutschland gibt es sowieso zu viele Menschen und leider gehen die gebildeten Leute weg und die Bereicherer werden aktiv reingeholt und vermehren sich wie die Ratten.

    Die Definition des Völkermordes, so wie sie die UN-Charta vermittelt hat, trifft für die BRD zu.

  12. Aber eine Aschenputtelstory, vielleicht noch mit Musicaltechnischen Tanzeinlagen, wird das Mädel nicht bekommen… Und ein Happyend wären wahrscheinlich die Schhlaftabletten gewesen. Leider…

  13. #14 Glaubensspinner

    Ich hoffe, dass die Natur noch etwas gründlicheres als die Schweinegrippe parat hat.

  14. Seit wann braucht Frau einen Schulabschluß um Kinder zu kriegen werden sich einige Moslems fragen.

  15. #14 Glaubensspinner (04. Mai 2009 21:40)

    Ich frage mich, wie lange der Planet die explosionsartigen Vermehrung von Muslimen noch verkraften kann.

    Ich kann es nicht oft genug betonen: die muslimischen Paare wetteifern darum, wer die meisten Mehrlingsgeburten hat. Dafür lassen die sich vom Geistlichen in der Moschee Fruchtbarkeitsbehandlungen bzw. Hormondoping absegnen, OHNE, dass eine medizinische Notwendigkeit besteht, also keine Unfruchtbarkeit vorliegt. Das hat mir eine Deutsche erzählt, die seit Jahren in einem muslimischen Clan lebt. Und ich denke, dass das nicht nur in Deutschland so abläuft.

    http://www.demokratische-liga.de

  16. Ich habe es in einem anderen Thread schonmal gepostet: Zur Zeit findet in Duisburg eine „Integrationskonferenz“ statt. Während Muselmanen in ihrer Heimat Ba’hai (Iran-Thread)und Mädchen-Musels das Leben zur Hölle machen (da gehören die laut Koran ja ohnehin hin)und es immer um Leben oder Tod geht, gedeihen in Deutschland folgende regierungsamtliche Sumpfblüten, auch Programm genannt: Vom “Markt der Möglichkeiten” über “Integration von Mädchen durch Fußball” bis zu “Transkultureller Pflegedienst” und dem “Förderprogramm interkulturelle Öffnung klassischer Kultureinrichtungen”, ist alles dabei, was das Soziologenherz begehrt. Und damit vollkommen klar ist, an wen und für wen dieser ganze überflüssige Zirkus veranstaltet wird, heißt der letzte Programmpunkt für Dienstag, 05.Mai:

    ca. 14:00 Uhr – Ggf. Optionales Angebot Duisburg: Besuch der Moschee in Marxloh (Anmeldung am 04. Mai vor Ort)

    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artike

  17. Noch mehr zu diesem Schwachsinn:

    http://www.bundesregierung.de/nn_56546/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/2009-04-29-buko.html

    Und hier nochmal das ganze Elend (Ist übrigens praktisch, wenn ein Muselgrant mal wieder unsinnigerweise „Rassismus“ schreit und ein Doudou Dienemal wieder einen Kurzurlaub in einem zivilisierten Land einlegen will, um es hinterher im UN-Auftrag übel zu bekübeln:

    http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerIntegration/beauftragte-fuer-integration.html

  18. Von diesem Mädchen sollte man den Kindern in Deutschland berichten, die keinen „Bock“ auf Schule haben.

    Und es ist noch ein Grund, warum die Türkei nicht in unsere – zumindest dem Namen nach fortschrittliche – EU gehört!

  19. Massaker auf Hochzeit in Türkei –
    Bei einem Angriff auf eine Hochzeitsgesellschaft im vornehmend von Kurden bewohnten Südosten der Türkei sind mindestens 41 Menschen getötet worden. Viele wurden verletzt. Ursache soll eine Fehde unter rivalisierenden Milizen gewesen sein.
    Mehr:
    http://www.fredalanmedforth.blogspot.com/

  20. Der Islam ist eine wahrlich perverse Weise Gott zu huldigen.

    Die fortschreitende Islamisierung der Türkei ist anscheinend ein Pluspunkt, die Türkei in die EU aufzunehmen.

    Der Hass der Politiker auf den Westen ist Legion.

    Ich habe nichts gegen Türken und Moslems, die ihre Religion privat ausleben und sich ansonsten normal verhalten.

    Leider fühlen sie sich uns gegenüber überlegen und wollen uns töten.

    Das ist, gelinde gesagt, inakzeptabel.

    Eine Horde von Leuten, die uns hassen, reinzuholen halte ich für keine gute Idee.

    Die Gebärfreudigkeit der kleinen Prinzessinnen maximiert das Problem auf noch mehreren Ebenen.

    Der Islam ist eine Saat, die niemals gestreut werden sollte.

    Hass ist niemals gut, aber Hass ist anscheinend fruchtbar.

  21. Ich frage mich: weshalb holt man bedrohte Mädchen und Frauen dort nicht raus? Statt dessen holt man sich die Schwerkriminellen und Intensivtäter und verhätschelt sie nach Strich und Faden…

  22. #27 housemartin: Dazu fällt mir nur der „Maria-Böhmer-Hit“ ein: „Diese Menschen mit ihrer Lebensfreude etc.“!

  23. @ schmibrn

    Sehe ich genauso.

    Wir befinden uns in seltsamen Zeiten.

    Anscheinend sehen viele Leute nicht, dass Frauen aus islamischen Ländern um einiges produktiver sind (damit meine ich nicht die Fruchtbarkeit), sondern dass sie eine gewisse Dankbarkeit haben, weil sie aus der Hölle herausgeholt wurden und dieses durch Loyalität zurückzahlen wollen.

    Bei den kleinen ‚Schätzen‘ geht es in keinster Weise um Dankbarkeit, die lachen sich schlapp, dass sie tatsächlich schalten und walten können und sind freudig erstaunt, wie dumm die Autochthonen sind.

  24. Dieses Mädchen sollte aufgenommen werden. Die hat vom Islam sicher die Schnauze randvoll.

    Aber nein, lieber importieren wir fleißig Steinzeit Machos die sich alle Vorzüge unseres dekadenten Lebensstils bis zum erstickungstod in ihre Mäuler stopfen, wärend sie ihre Schwester am liebsten in einem Kellerverließ einmauern würden.

    Importierte Dummheit zählt mehr als Bildung! Bäh

Comments are closed.