Heute Abend (19.30 – 20.15 Uhr) zeigt das ZDF den dritten und letzten Teil seiner Dokumentationsreihe “Morgenland” – ein Loblied auf die Überlegenheit des Islam gegenüber dem „stumpfen“ Westen. In der Folge “Imperien am Scheideweg” wird erklärt, wie das goldene islamische Zeitalter durch die minderbemittelten Kräfte des Abendlandes zum Niedergang gebracht wurde und wie sich Abend- und Morgenland „auseinander gelebt“ haben.

Weiter heißt es auf der ZDF-Homepage:

„Imperien am Scheideweg“, der dritte Teil der Morgenland-Dokumentation, erzählt vierhundert Jahre Weltgeschichte. Im Jahr 1683 erzittert das Abendland ein letztes Mal vor dem Islam – als der osmanische Großangriff auf Wien verhindert wird. Zugleich tauchen muslimische Piraten an Europas Küsten auf, treiben Sklavenhandel mit Christen.

Gegensätze verhärten sich

Das Zeitalter der Entdeckungen ist in vollem Gange – aber es findet ohne die Muslime statt. Der europäische Kolonialismus erblüht und bedrängt die großen islamischen Imperien Indien, Persien und Osmanisches Reich. Die Gegensätze verhärten sich – aber gleichzeitig steigt in den Salons der Bourgeoisie Europas das schöngeistige Interesse an Poesie und Exotik des Morgenlandes.

Im 19. Jahrhundert häuft der Westen Macht und Kapital an – und in der Wüste Arabiens hat die konservative Bewegung der Wahhabiten Erfolg. Erneuerungs- und Erlösungsbewegungen wie der Aufstand des Mahdi gegen die Engländer zeugen von der Vitalität des Islam. Verzweifelt versuchen Gelehrte auf beiden Seiten, den arabischen Rückstand zu erklären: Blockierte das Bilderverbot die Verbreitung von Wissen? Standen Lebensregeln des Islam dem Fortschritt entgegen? Oder trägt der Westen mit seinem Kolonialismus die Hauptschuld?

Dialog zwischen den Kulturen

Nach dem ersten Weltkrieg vertieft sich die Kluft zwischen Orient und Okzident und führt in die heutige konfliktgeladene Situation. „Morgenland – Imperien am Scheideweg“ will durch überraschende Fakten mit einigen Vorurteilen aufräumen und die Chancen eines Dialogs zwischen den Kulturen aufzeigen.

Wer sich die beiden früheren Folgen noch antun möchte: Video Teil 1 und Teil 2.

Im Anschluss an den dritten Teil der Terra X-Sendung, ab 20.15 Uhr, stehen die Film-Autoren Daniel Gerlach und Georg Graffe im ZDF-Chat Rede und Antwort. Die ideale Gelegenheit, den Herren zu ihrem Machwerk zu „gratulieren“.

» terra-x@zdf.de

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

181 KOMMENTARE

  1. Wenn der Islam die überlegene Religion ist – warum sind alle islamischen Länder dann so heruntergekommen?!?

  2. ZDF:
    Oder trägt der Westen mit seinem Kolonialismus die Hauptschuld?
    _________________________________________
    Bei geschichtlichen Entwicklungen von „Schuld“ zu sprechen zeugt von der unwissenschaftlichen Dämlichkeit solcher Verblödungssender.
    Alle Großreiche und -Kulturen haben erobert und kolonialisiert. Alles Schuldige?

  3. Tja, wir haben uns eben „auseinander gelebt“, kann ja mal passieren, dann sollten wir jetzt nur auch so konsequent sein und uns „getrennte Wohnungen“ suchen 😉

  4. „…seitdem sucht der Orient nach dem Weg in die moderne Zeit – und ist noch immer unterwegs…“ Gar nicht übel, diese Einleitung.

  5. Soll ich mir den Sonntagabend wirklich versauen?
    Na, ich schalte mal auf Bildschirm 3 ein und lege das Bild unten rechts in die Ecke!
    Vielleicht gibt es ja deftige Kommentare von Euch, das rettet dann den Abend :mrgreen:

  6. Na klar ist der Islam politisch, pragmatische Machtpolitik- sagen wir doch hier immer alle!

  7. Die Überlegene Islamische Kultur ist am Minderbemittelten Westlichen Imperialismus gescheitert!!!!!!!!!!!!!

    Wie bekloppgt ist das denn ! “ Der Schwächere gewinnt“

    Heute habe ich eher das Gefühl der Minderbemittelte Islam saugt die Überlegene westliche Kultur auf ! Ohne wesentliche Gegenwehr!
    genauso Bekloppt!
    Aber das uns das erstere noch von unseren Medienmachern verkauft wird ist schon echt übel!Noch übler ist das es von den meisten Deutschen geschluckt wird!

    Österreich: Straftaten Jugendlicher sind Hilferufe

    Den Städten geht das Geld aus

    Gruß Andre
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisraelisch

  8. Den zweiten Teil hatte ich gesehen. Erträglich, wenn man gerne Satire, wie Titanic oder Eulenspiegel, liest. Und auch heute wird der Islam gleich zu Beginn als „Wiege der Zivilisation“ bezeichnet.

    Dies ist historisch ein Witz! Mal sehen, wie sie den Stillstand der Steinzeitkultur begründen.

  9. Habt ihr von den ersten beiden Teilen noch nicht genug? 😉

    Übrigens kam im Weltspiegel grad was Interessantes über islamische Zwangsehen. In GB ist Zwangsehe jetzt Verboten und die Briten haben eine Eingreiftruppe die schon 200 zwangsverheiratete Mädchen aus der Hölle rausgeholt. Die Wiederholung kommt 21:50 auf EinsExtra.

    Großbritannien / Pakistan

    Sondereinheit gegen Heiratsverschleppung

    http://www.daserste.de/weltspiegel/beitrag_dyn~uid,rf8wau26c6y7ajee~cm.asp

    Weltspiegel: 21:50 auf EinsExtra.

    Davon ist bei der ZDF-Lobhudelei sicher nichts zu sehen.

  10. Diese permanente Lügerei wird mir zuviel. Ist ja ätzend! Und das TV-Volk glaubt diese Scheiße!

    Ich schalte um, das tuer ich mir nicht an an einem so sonnigen Sonntag …

  11. ich muss gleich brechen bei dem tendenziösen scheiß! und lügen das sich die balken biegen. das versklaven von isländern war ok, da europäer was in marokko wollten. die isländer haben marokko angegriffen? gehts noch?

  12. Eine unglaubliche Frechheit, was einem da geboten wird. Eine Provokation ! Muslimisches Propagandafernsehen – gabs dafür Gelder aus der Türkei oder von der EU ?

  13. So etwas tue ich mir schon lange nicht mehr an.
    Da kann ich gleich Al Jazeera schauen.
    Die einzigen, die morden dürfen, sind immer die im Kittel und mit dem Krummschwert.
    Ach, da hat doch wieder so ein Christen-Nazi ein kleines Muselkind umgebracht! Die armen Musels wehren sich doch nur!
    Es kot…t mich an.

  14. Ja , und wenn das Öl alle ist, sind sie wieder weg vom Fenster, hoffentlich kommt das bald!
    :mrgreen:

  15. Aha…die „indirekte Macht“ im Islam hatten (laut Aussage der Expertin) teilweise auch die Frauen……Und jetzt kommts : wenn sie bei Streitigkeiten einem anderen Sultan (als Sklavin !?) angeboten wurden.
    Natürlich nur, um Konflikte zu lösen. Toll der Islam ….und das ZDF Staatsfernsehen

  16. Djihad darf nur zum Zweck der Verteidigung angewendet werden – freilich. Man hat sich von der arabischen Wüste bis nach Frankreich hinein .. verteidigt …

    ZDF’s Märchenstunde läuft mal wieder auf Hochtouren..

  17. Aha, ihnen fehlte das Bildungsbürgertum. Hüte dich also vor Musel- und Arbeiter- und Bauernparadiesen.

  18. „Napoleon bringt Blutvergießen , aber auch Gesetze.“

    Fast jeder Satz trieft nur so von Parteilichkeit.

  19. #17 Citizen Kane (24. Mai 2009 19:48)

    Ja , und wenn das Öl alle ist, sind sie wieder weg vom Fenster, hoffentlich kommt das bald!

    Das habe ich auch gerade gedacht :mrgreen:

    Islamische Gesellschaften waren anscheinend schon immer Rent-seeking-Gesellschaften. Nix produktiv!

    Da entdecken die Europäer den Seeweg nach Indien/Asien und schwupps wirft das den Nahen Osten um Jahrhunderte zurück!

  20. ZDF will verhindern, das keine Krawallen/Anschlägen kommen, daher Islam schönreden und lügen verbreiten… *ironie*

  21. @plondfair

    die muslime ruhen sich auf ihren lorbeeren aus und blicken nur zurück…schließlich waren sie im mittelalter recht hochentwicklt. die heutige muslimische wissenschaftler unterstehen dem koran und bestätigen diesen mit ihrer „forschung“.
    es gibt weniger als zehn muslimische nobelpreisträger.(quelle: sos abendland)
    das gibt zu denken.

  22. Ich glaube, Europa wird nicht gewinnen.

    Denn eine „Christliche Allianz“ wird es leider nicht mehr geben, dank unserer „freiheits“liebenden Atheisten, die häufig lieber erst die Christen bekämpfen würden.

  23. Na ja , bis jetzt kann ich nichts aussetzen.
    Der Bercicht beschreibt die Überlegenheit des Westens!

  24. „…Dschihad ist fast schon Gotteslästerung, denn Dschihad (im religiösen Sinne) bedeutet AUCH Gutes™ zu tun, den anderen Menschen zu achten™ und ihm Vorbild™ zu sein“

    Gernot Rotter, Islamwissenschaftler™, Uni Hamburg

  25. #19 tito

    Wie heisst es doch: „Sex sells!“

    Will aber gar nicht wissen, mit welchen Sklaven die Herren und Damen vom ZDF von den Südfrüchten aus dem Morgenländle „belohnt“ wurden.

    Ist diese Trilogie langweiliger als „Herr der Ringe“? Oder gibts zwischendurch mal was zu lachen?
    Ich will mir nicht den Abend vermiesen.

  26. #27 Sobieski89 (24. Mai 2009 19:53) Ich glaube, Europa wird nicht gewinnen.

    Denn eine “Christliche Allianz” wird es leider nicht mehr geben, dank unserer “freiheits”liebenden Atheisten, die häufig lieber erst die Christen bekämpfen würden.
    _________________________________________

    Es wird sich eine neue Elite bilden die kämpfen wird.
    Wir müssen wieder kämpfen, keine Kultur kommt länger ohne Kampf aus, es ist eine anthropologische bzw. evolutionäre Konstante! Also auf, und nicht verzagen.

  27. LOOOL

    „Soziale Gerechtigkeit ist der Kern der islamischen Lehre.“

    Klar, immer „große Beute“ machen, 20% der Beute für den „Propheten“, Frauen sind dumm und daher in der Hölle in der Mehrzahl, wenn sie nerven, soll man sie schlagen, und Ungläubigen sollen verfolgt, getötet oder erniedrigt werden, alle Nichtmuslime sollen Extra-Steuern zahlen usw. – klingt nach großer sozialer Gerechtigkeit.

  28. Aha! Nur der Wahabismus ist böse und sowieso eine Beduinenreligion und deswegen haben wir im Westen so ein schlechtes Bild vom Islam!

  29. Wie auch immer diese Kultur wie Sauermilch in den Medien angeboten -um nicht zu sagen hinterher geschmissen zu werden!-, eins muss auch den Apologeten dieser Geschichtsverhöhnung klar sein:

    Aus Gurken lassen sich keine Trüffeln schnitzen! Niemals! 🙂

  30. Jetzt schieben sie alles auf die Saudis, clever!
    Eigentlich ist der Islam gaaaaanz toll, wenn nur die Saudis nicht wären.

  31. ….die osmanen wehren sich tapfer <—die osmanen führen auf seiten deutschlands einen angriffskrieg. wieder lügen aus 1001 nacht

  32. #30 Rudi Ratlos

    Ohne Ton gesehen, sind es gute Bilder…die realistischeres Zeigen, als vom ZDF beabsichtigt.

    Eigentlich müsste man die Triologie mit neuem Kommentar versehen….

  33. Kemal Atatürk kam hier zu kurz. Seine Visionen müssten unter den Moslems gefördert und seine Anhänger unterstützt werden.

  34. Die Kolonialmächte schuffen „Palästina, wo später Israel entstand.“ – Wer war zu erst da? Eindeutig Israel, seit über 3000 Jahren.

  35. #39 Tito

    Danke.
    Wenigstens ein Lichtlick! 🙂
    Übrigens, ZDF wartet im Chat auf Fragen. 😉

  36. Oh ja, man darf dem Westen nicht trauen.. Diese armseligen Selbsthasser beim ZDF !

    Kein Wort über die Mohammedaner, denen das Lügen schon von ihrer Religion erlaubt ist..

  37. Eine unglaubliche Schönrederei.

    Ich könnte kotzen. Wieder ein Grund mehr den ÖR Rundfunk nicht mehr zu sehen.

  38. Jaja, Fanatiker, die den Islam mißbrauchen. Keiner von diesen ZDF-Armleuchtern hat je den Koran gelesen..

  39. #32 Citizen Kane

    eine neue Elite? Wann wird sie entstehen? Wenn Muselmanen bewaffnet hier überall rumstehen?

    Sogar würde ich behaupten, Linksfaschos würden sich noch freuen, wenn die Herrenrasse sie als Hilfe benutzen würden.

    @Thema

    Soll ich jetzt kotzen? Oder soll ich nicht kotzen? Oder soll ich ignorieren? Oder soll ich weinen, schreien? Soll ich amoklaufen?
    Soll ich Sport treiben um mich abzureagieren?

    WAS SOLL ICH TUN? 🙂

  40. es ist einfach zu schlimm. der küng will noch 500 jahre frauensklaverei und der ägyptische religionsminster erklärt mir das wegen der weltkriege wir alle im westen heute schlimmer sind als alle terroristen zusammen…mohammed wollte die stammesgesellschaft reformieren

  41. #51 Sobieski89 (24. Mai 2009 20:13)
    eine neue Elite? Wann wird sie entstehen?
    ————————————–
    u.a. hier bei PI entsteht sie gerade 😉

  42. Das große Erbe der Weltkultur Islam.. Welch Pathos.. Doch um was handelt es sich in Wirklichkeit dabei? Haß, Gewalt, Eroberung, Raub, Beutemachen, Töten, Unterwerfen, Versklaven, Frauen erniedrigen, dem Islam zur Weltherrschaft verhelfen.

    Was für eine unfassbare dreiteilige Schönfärberei sich der Zweite Dhimmi Funk da geleistet hat!

  43. Jo, und nächste Woche bei Terra X: „Ida – das 8. Weltwunder“

    Das hat alles Pro7/RTL2-Charakter. War es zuletzt vielleicht nicht doch der Islam, der uns zum Mond brachte? Aiman Abdallah, übernehmen Sie!

  44. Stimmt Tito, die „Experten“ sollten Komiker werden.

    Jaja, Islam steht für soziale Gerechtigkeit, hat der eine Hanswurst aus LA behauptet. Jaja, alle werden gleich gehalten. Und der Iran is „wiedersprüchlich“. Sicher, liebes ZDF sagt das mal den Homosexuellen die im Iran hingerichtet werden einfach nur weil sie schwul sind. Oder den „Bräuten von Shiraz“, zehn junge Frauen, die hingerichtet wurden, einfach weil sie Bahá’i waren. Oder wie wär’s mit Maryam Ghodsi-Mo’ab, eine 16 Jahre alte Schülerin, die für ihre politischen Aktivitäten zum Tod verurteilt wurde. Da sie noch Junfrau war, wurde sie zwangsverheiratet (denn eine Frau muß entjungfert werden um ins Paradis zu kommen), und -als ob die Folterung die sie erlitten hat nicht schon schlimm genug war- wurde sie dann in der Nacht vor ihrer Hinrichtung von ihrem „Ehemann“ vergewaltigt.

    Jaja, Islam ist Frieden und so großartig.

    #48 Baschti (24. Mai 2009 20:12)

    Warum hat man Atatürk nicht zitiert, als er vom Islam sprach?

    Weil nicht sein kann was nicht sein darf. So einfach ist das. Aber… eine Zensur findet nicht statt, nicht wahr?

  45. Sobieski89

    Soll ich jetzt kotzen? Oder soll ich nicht kotzen? Oder soll ich ignorieren? Oder soll ich weinen, schreien? Soll ich amoklaufen?
    Soll ich Sport treiben um mich abzureagieren?

    WAS SOLL ICH TUN?

    sollst ein gutes Buch lesen um dich abzureagieren zB den Koran 😛 *grins*

  46. #3 Citizen Kane

    ja eine Internet Gangster Elite?
    Oder bist du dank PI auch zu einem möglichen „Kämpfer“ ohne Herz für Muselmanen geworden so wie ich? 😀

    @ ProContra
    leider habe ich dieses wunderbare Buch „Gottes“ nicht hier. 😉 Es reicht nur noch die Fresse von Pierre Vogel und es ist vorbei mit mir. 😉

  47. @Rudi Ralos

    Danke. Ist denn dies etwa der Religionsstifter und Menschen-, wie auch Tierfreund Mohammed? 🙂

  48. aus dem Chat:

    Anton101 (Gast):
    Hallo Herr Gerlach und Herr Graffe, erstmal ein lob für die ausergewöhnlich gute Dokumentation. Meine frage lautet: ist wirklich enteckung des Seewegs nach Indien und Asien ursache für denn Niedergang der Islam bzw der Araber? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das so eine vortschritliche Kultur und so reiche an wissen nur deshalb zu grunde geht. Liegt nicht eher die ursache an denn konolianismus. Vielen dank schon einmal im vorraus für die antwort

    Ja, passt nicht so gut zusammen!
    Gut erkannt! :mrgreen:

    Also müssen wieder andere Schuld sein! Eine andere Schlussfolgerung ist nicht möglich!

  49. ËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËˈˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËˈˆˆˆËËËËËËËËËËËËËËˈˆˆˆËËËËËËËË
    ËËËËËˈˆˆËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËˈˆËËËËËË
    ËËËˈˆˆËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËˈˆËËËË
    ËËˈˆËËËËËËËËËˈˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆËËËËËËËËˈËËË
    ˈˆËËËËËËËËËËËËËËËËˈËËËËËËËËËËËËËËˈËË
    ˈˆËËËËËËËËËËˈˆˆˆˆ^^^^ˆˆˆˆˆˆˆËËËËËËËˈ
    ˈËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËˈË
    ˈËËËËËËËËËËËËˈˆˆËËËËËˈˆËËËËËËËËËËËˈË
    ˈËËËËËËËËËËˈˆËËˈˆËˈˆˆˆˆˆˆËËËËËËËËˈË
    ˈËËËËËËËËËˈËËËËËËˈˈËËËËËˈËËËËËËËˈË
    ˈˆËËËËËNËËˈËËˈËËˈˆËËËËËËˈËËËËËËËˈË
    ËˈˆËËËËËËˈËËˈˆËËˈˆËˈˆˆËËˈËËËËËˈˆË
    ËËˈˆˆËËËËˈËËˈˆËËˈËËˈˆËËËˈËËËˈˆËËË
    ËËËËËˈˆˆˆˆˆËËˈˆËËˈËËˈˆËËËˈˈˆˆˆËËËË
    ËËËËËËËËËËˈËËˈˆËËˈËËˈˆËËˈˆˆËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËˈˆËˈˆËËˈˆËˈˆËËˈËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËˈËËËËˈˆËˈËËËËˈˆËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËˈˆˆˆˆˆËËËˈˆˆˆˆˆËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËˈˆˆËËËˈËËËËˈˆËËˈˆËËËËËËËËËË
    ËËËËËËˈˆˆËËËËËˈËËËËËËˈËËËËˈˆˆËËËËËËË
    ËËËËËˈˆËËˈˆˆˆËˆËËËËËËˈˆˆˆˆˆËËˈˆËËËËË
    ËËËËˈˆËˆˆËËËËˈˆËËËËËËËˈËËËˈˆËˈËËËËË
    ËËËËËˈËËˈˆˆˆËˆËËËËËËËËˈˆˆˆËËËˈˆËËËËË
    ËËËËËËˈˆˆËËËËˈËËËËËËËËˈËËˈˆˆˆˆËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËˈËËËËËËËËˈËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËˈËËËËËËËËˈËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËˈˆËËËËˈˆËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËËˈˆˆˆˆËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈËËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈËËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËËˈˆËˆˆˆËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈˈˈËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈˈˈˆËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËˈˆˆËˆËˆËˆˆËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËˈËËËˈËËËˈËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËˈˆËˆËËËËˈˈˆËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËˈˈËËËËËˈËˈËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËˈˆËˆËËËËËˈËˈËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËˈˆËˆËËËËËËˈˈˆËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËˈˈˆËËËËËËˈˈËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËˈˈËËËËËËËˈˈˆËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËˈˆËˆËËËËËËËËˈˈËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËˈˈˆËËËËËËËËˈˈËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËˈˈËËËËËËËËËˈˈˆËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËˈˆËˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆˆËˈËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËˈËˈˆËËËËËËËËˈËˈËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËˈˈËˈˆËËËËËËËËˈËˈˆˆËËËËËËËËË
    ËËËËËËËˈˈËËËˈËËËËËËËËˈËËˈˆˆËËËËËËËË
    ËËËËËËËˈˈËËËˈËËËËËËËËˈËËËËˈËËËËËËËË
    ËËËËËËËˈËËËËËˈˆËËËËËËˈˆËËËˈˆËËËËËËËË
    ËËËËËËËËˈËËËËËˈËˈˆËËˈËËËËˈËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËˈˆˆˆˆˆˆˆËËˈËˈˆˆˆˆˆˆˆËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËˈËËˈËˈËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËˈËˈËˈËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈˆËˆËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈˆËˆËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈËˈËËËÊÊÊÊÊÊÊÊÊËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈËˈËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËˈˈËˈËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËˈËˈˈËˈËËËËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËˈˆˆˆˆËˆËˈˆˆˆËËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËˈËËËˈˈËˈËËˈËËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËˈËˈˆˆËˆËˈËËËˈËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËˈˆËËˈËˈËˈËËËˈËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËËˈˆËˆˆËˈËˈËˈËËˈˆËËËËËËËËËËËË
    ËËËËËËËˈˆˆˆËˈˆˆËˈËËˈˆˆËˆˆˆËËËËËËËËËË
    ËËËËËËˈˈˈˆˆˆËËËËËËËËˈˈˆËˆˆËËËËËËËËË
    ËËËËËˈËËËËˈˆˆËËËˈËËËˈˆˆËˆˆˆˆËËËËËËËË
    ËËËËËˈËËËËˈËËËˈˆËˆËËËˈˆËËËˈËËËËËËËË
    ËËËËˈˆËËˈËËËËˈˆËËˈˆËËˈËËˈˆˆËËËËËËË
    ËËËËËˈˆËËËˈˈˆËËËËËˈˆËˈˈËˈˆËËËËËËË
    ËËËËËËËˈˆˆˆˆˆËËËËËËËËˈˆˆËˈˆˆˆËËËËËËËË
    ËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËËË

  50. OK, das finde ich auch zuviel. Unmittelbare Auslöser der Kreuzzüge war, dass der Byzantinische Kaiser das Westen um Hilfe gebeten hat, seine Ostgrenzen zu schützen, weil dort die Plünderungen der Türken sein 1071 (MAnzikert) unerträglich geworden sind.

    Ebenso konnten Christliche Pilger wegen der plündernden Horden der Türken nicht mehr nach Jerusalem gehen. Sie wurden auf dem Weg von Türken verschleppt, abgeschlachtet oder zu Sklaven verkauft.

    Im Balkan trug das Osmanische Reich 500 Jahre lang sein Unwesen. Neugeborene Babys von Christen wurden verschleppt, um sie als Soldaten auszubilden, oder als Sklaven zu verkaufen.

    Diese Reihe konnte Seiten lang fortgesetzt werden.

    Nebenbei ist es vielleicht interessant zu erwähnen, dass der Islam ihren goldenen Zeitalter zweier Dingen zu verdanken hat:

    1. Die von den Arabern bewohnten Gebiete, sowie Nordafrika und der Nahost blieben von der Völkerwanderung verschont. Hätten die Hunnen nach Süden gezogen, würden in der Arabischen Halbinsel bis heute Wüstennomaden und Höhlenmenschen leben, und in Ägypten, sowie in Kleinasien würde man heute noch Griechisch sprechen.

    2. Andererseits haben die Islamisten von damals Ihr Wissen den zwei großen Reichen in der Gegend zu verdanken. Dem Sassanidenreich, und dem Byzantinischen Reich, dem auch Ägypten gehörte. Die Araber haben einfach das Wissen dieser beiden Reiche enteignet. Sie selber haben nichts aber gar nichts gemacht.

    Als einzige Errungenschaft könnte man die Zahl 0 erwähnen, aber das haben die araber ebenso von den Hindus.

    Mich würde noch interessieren, wer diese Lügenpropaganda az ZDF finanziert hat. Hoffentlich doch kein GEZ, oder?

  51. @ #33 Baschti (24. Mai 2009 19:59)

    LOOOL

    “Soziale Gerechtigkeit ist der Kern der islamischen Lehre.”

    Wenn’s denn so ist – Sozialismus pur.
    Islam ist in der Tat eine typische sozialistische Ideologie. Hier Mohammed und Allah, dort Skt. Marx und Väterchen Stalin.

    Kein Wunder, daß unsere Sozis allen voran Hitler, Himmler & Co. den Islam so herzig liebkosen und als willkommene Waffe gezielt zur Zerstörung der freien Welt und ihres pöhsen „Kapitalismus“ einsetzen.

    Kollektivisten und Totalitaristen aller Länder vereinigt Euch? –

    Nööö, nicht mit mir!

    Ich mag Freiheit statt Sozialismus!

    Ratio

  52. @#15 Sveriges_fana

    Volle Zustimmung! Darauf zielte auch eine meiner Anmerkungen im Chat ab, daß die Mohammedaner nichts Eigenes hervorgebracht hatten.

  53. ZUSAMMENFASSUNG:

    Mohammed kam, als geistlich schon alles Wichtige gesagt war.

    Die Araber und Türken mussten erkennen, dass territorial schon alles verteilt war und sie nicht mithalten konnten.

    Die modernen Moslems müssen einsehen, dass wissenschaftlich, geistig und materiell schon alles vergeben ist und sie nicht mithalten können.

    Und was haben sie jeweils getan: Herum geplärrt und getobt!

    Und jetzt sind sie auch noch zu dumm und zu kindisch, um wenigstens das Öl, das ihnen in den Schoß gefallen ist, für ihre Weiterentwicklung einzusetzen.

    Fazit: Selber schuld – Pech gehabt!

  54. Und weil soziale Gerechtigkeit der Kern der islamischen Lehre ist, haben alle islamischen Staaten ausgezeichnete Sozialsysteme. Was man daran sieht, daß mohammedanische Horden in die westlichen Sozialsysteme einfallen. Vermutlich, um sie endlich auf islamisches Niveau zu bringen.

  55. Originalzitat des Autors Georg Graffe aus dem Chat:

    In den muslimischen Ländern haben Frauen sehr unterschiedliche Rechte. Religionsphilosophisch betrachtet hat die Frau den gleichen Status vor Gott wie der Mann und trotz sehr vieler Negativbeispiele gibt es auf der Welt hunderttausende Familien, in denen die Frau die Hosen an hat. Bei den Minangkabau auf Sumatra existiert das Matriarchat, obwohl dieses Volk muslimisch ist.

    Ich ergänze: Und hunderte von Millionen Familien, in denen die Frau unterdrückt wird.

    Der Mann ist offenbar voreingenommen.

  56. @ #18 Citizen Kane #23 klandestina

    Ja , und wenn das Öl alle ist, sind sie wieder weg vom Fenster, hoffentlich kommt das bald!

    Jetzt weiß ich endlich, warum ich mich ‚Fensterzu‘ genannt habe! 🙂

    Da entdecken die Europäer den Seeweg nach Indien/Asien und schwupps wirft das den Nahen Osten um Jahrhunderte zurück!

    Das uralte Muster: Egal, was immer die anderen tun, wenn die Moslems nicht hinterrücks davon profitieren können, ist es eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit.

  57. Warum Atatürk nicht zitiert wurde, ist doch klar: Dann wäre die Sendung ja ansatzweise islamischkritisch gewesen.

    Atatürk sagte: „Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“

  58. Bei den Minangkabau auf Sumatra existiert das Matriarchat, obwohl dieses Volk muslimisch ist.

    Dem Herren ist schon klar das dieses Volk ein Mischlehre besitzt. Diese Lehre aus Adat und Islam jedoch bestimmt nicht von Sunniten oder Schiiten anerkannt wird.

  59. im chat
    conny 108

    „Eine Dokumentation über den Islam zu machen ohne jemanden zu beleidigen, ist sehr schwer…“

    *gröhl!*

  60. Gelinde gesagt ist dieser Herr ein Lügner oder hat keine Ahnung. Weglassung von Fakten ist immer ein gerne benutztes Propaganda-Instrument.

  61. @#20 Averroes

    Schwieriger wurde die Situation der Frauen während der „Padri-Kriege“, in denen der Islam mit Feuer und Schwert unter den Minangkabau verbreitet wurde. Jedes Dorf musste jetzt – anstelle des Männerhauses, wohin die jungen Männer aus den Mutterhäusern zu ziehen pflegten – eine Moschee haben, die als Koranschule für Männer eingerichtet wurde, wo ihnen neue patriarchale Prinzipien gepredigt wurden.

    http://matriarchat.info/asien/die-welt-der-minangkabau.html

  62. Ins Bild der Sendung passt auch die Verharmlosung des im Koran vielfach erwähnten Djihad als hauptsächlich innere Anstrengung auf dem Weg zu Gott.

    Richtig ist: Wenn im Koran vom Djihad die Rede ist, ist in der weitaus überwiegenden Anzahl der bewaffnete Kampf gegen Nichtmuslime gemeint.

  63. Conni188 (Gast):
    Sind sie der auch der Meinung, dass sich die Medien auf die Fundamentalistischen und Extremistischen minderheiten (Fraktionen ) im Islam spezialiesieren um den Islam ins schelcht Licht zu rücken

    Georg Graffe:
    Ich glaube nicht an eine Verschwörung der Medien in dieser Hinsicht. Aber Medien fliegen nun einmal auf die Katastrophen. Und die islamische Welt ist voll von politischen Katastrophen. Daher entsteht automatisch ein negatives Bild der islamischen Welt in den Medien:.

    😉

    Fritzchen193 (Gast):
    Schönen guten Abend. Ich habe mit Interesse die Sendung verfolgt und in einigen Bereichen mein Wissen über den Islam erweitern können. Sicherlich wäre es für die Zuschauer interessant gewesen zu erfahren, dass Albanien (über 70% Muslime) einen sehr toleranten Islam hat und neben Frankreich der einzige Staat in Europa ist, welcher Religion und Staat getrennt hält. Ich selbst sehe den albanischen Islam als eine
    Daniel Gerlach:
    Neben Albanien gibt es zwei weitere muslimische Staaten, in denen die Trennung von Staat und Religion in der Verfassung stehen: die Türkei und Senegal. Deutschland ist im Übrigen kein laizistischer Staat. Religion spielt hier eine große Rolle in der Gesellschaft, und gerade deshalb meinen viele muslimische Funktionäre, dass dias System der Bundesrepublik für manche Länder als Vorbild dienen könnte

    😉

  64. @#20 Averroes (24. Mai 2009 20:50)
    Wer Islamwissenschaft studiert ist voreingenommen, weil die Wahldes Studienganges der persönlichen Bindung oder Faszination entspringt.

  65. Det191 (Gast):
    was halten sie von erdogans aussage, dass es keinen gemäßigten islam gebe, da für alle moslems ausschließlich der koran gelte und dieser keine interpretationen zulasse?

    Daniel Gerlach:
    Ich kenne dieses wörtliche Zitat nicht, aber ich halte es für Unsinn. Das würde nicht einmal ein fundamentalistischer Kleriker behaupten. Der Koran bedarf einer Interpretation, fortwährend.

    😉

  66. Gut. Das war wohl eine als Propagandasendung gut erkennbare Propagandasendung. Darüber besteht offenbar Konsens. Ich habe sie nicht gesehen, ich tu mir so etwas nicht an, aber ich glaube Euch.

    Jetzt bleibt die Frage: Was ist das Ziel dieser Propagadasendung? D.h. was ist das anvisierte Ziel, was der Mensch tun soll, der diese Sendung gesehen hat und sie glaubt?

    Soll er zum Islam konvertieren?

    Soll er seine Siebensachen packen und in ein islamisches Land auswandern?

  67. Ganz einig über die historischen Tatsachen sind sich die Autoren aber nicht!

    Daniel Gerlach:
    Sie spielen da sicher auf eine aktuelle Forschungsdebatte (Sylvain Gouggenheim) an. Womöglich hat man lange den Einfluss der postbyzantinischen Kultur unterschätzt. Ob die arabischen Muslime etwas erfunden haben, ist meiner Meinung nach zweitrangig, fest steht, dass die muslimische Kultur sehr viel transportiert hat.

    Georg Graffe:
    Die Zweite Folge handelte ausschließlich von dem Kulturaustausch in Spanien. Von den großen Errungenschaften der arabischen Wissenschaft etc..

  68. So beantwortet man unangenehme Fragen:

    Anton99 (Gast): Kam die totalitäre Ideologie mit spiritueller Fassade in Ihrer Doku nicht etwas zu gut weg?

    Georg Graffe: Die Frage ist sehr pauschal. Wenn sie den Islam insgesamt meinen, würde ich ihn nicht als totalitäre Ideologie bezeichnen. Das waren der Stalinismus oder Faschismus. Der Islam – und das versuchen die Filme ja zu zeigen, ist in sich höchst unterschiedlich

    Berti129 (Gast): Warum sind Muslime bestrebt andere Kulturen zu beseitigen oder zu beherrschen (faktisch, siehe Entwicklung der Welt, der Weltbevölkerung). Erkennen sie nicht den Wert der Vielfalt?

    Georg Graffe: Es gab Anstöße durch die islamische Welt, die bekannt sind: vor allem die Vermittlung der griechischen Philosophie. Sie wurde von arabischen Philosophen aufgenommen und gelangte so nach Europa. Die arabische Medizin spieltebens

    Georg Graffe: spielt ebenfalls eine große Rolle für das Abendland, die Mathematik etc..

    Daniel Gerlach: Muslime sind in sich sehr, sehr vielfältig. In Usbekistan werden Sie einen völlig anderen ISlam kennen lernen als in Indien, Indonesien, Marokko oder den Niederlanden. Anders als in Europa besteht die muslimische Welt großenteils aus multireligiösen und -kulturellen Gesellschaften. Syrien eine große christliche Minderheit, in Indien leben Muslime als zweitgrößte Glaubensgruppe.

  69. @ #20 Averroes

    Originalzitat des Autors Georg Graffe aus dem Chat:
    Bei den Minangkabau auf Sumatra existiert das Matriarchat, obwohl dieses Volk muslimisch ist.

    Da hat er sich ja dummerweise selber widersprochen: obwohl dieses Volk muslimisch ist – was sagt denn das nun über die restlichen 1,5 Milliarden Moslems aus? Dummheit ist muslimisch?

  70. @ #33 klandestina

    Daniel Gerlach:Ob die arabischen Muslime etwas erfunden haben, ist meiner Meinung nach zweitrangig, fest steht, dass die muslimische Kultur sehr viel transportiert hat.

    Tja, Kamel- und Karawanenhändler seit 1.400 Jahren. Ob das reicht für das kommende Jahrtausend? Führende Experten sind der Meinung: Nein!

  71. Das ist so lächerlich, dümmlich und naiv, wie die Loblieder gehirngewaschener Nordkorea-Kommunisten auf ihren großen Führer Kim Il Sung.

  72. @ 34 Rudi Ratlos

    Georg Graffe: Anders als in Europa besteht die muslimische Welt großenteils aus multireligiösen und -kulturellen Gesellschaften.

    Er lügt, er lügt unverschämt und unverfroren. Eine interessante Frage wäre, was er von der immer größer werdenden moslemischen Minderheit im multireligiösen und -kulturellen Europa hält, der es dort offensichtlich sehr gut gefällt, wie der Made im (Schweine-)Speck.

  73. Originalzitat aus dem TerraX-Chat von Daniel Gerlach:

    Wir führen seit über zwei Jahren für diesen Film (und ich seit etwa sieben Jahren als Islamwissenschaftler) Recherchen durch, befragen Muslime von der Studentin zum anerkannten Historiker, um uns ein Urteil zu bilden. Eine Essenz dessen sehen Sie in TerraX.

    Alles klar?

    Wegen der eingeschränkten Sicht der Autoren kam auch kein einziger dem Islam kritisch gegenüberstehender Islamwissenschaftler zu Wort. Von denen gibt es eine ganze Menge, bspw. Professor Bassam Tibi, Muslim und Islamwissenschaftler.

  74. Dieses Relativieren ist nicht zu ertragen. Schön, wenn Herr Gerlach den Koran als historisches Buch liest. Das ändert leider nichts daran, dass die Muslime den Koran eben so nicht verstehen sondern als Allahs Diktat. Was soll da der lächerliche Hinweis auf das Alte Testament!?

    Daniel Gerlach:
    Ich persönlich habe den Koran etwa fünf Jahre lang studiert, mit anfänglich geringem, später sehr großen Interesse. Aber ich betrachte es als ein historisches Buch, das einer bestimmten Zeit entsprungen ist. Das Alte Testament ist voller Schlachten und positiver Darstellungen von Gewalt. Aber genau das haben wir überwunden, die zehn Gebote halten wir trotzdem für gut und nachahmenswert. Im Koran gibt es Passagen, die von Gewalt handeln, aber auch die klare Formulierung, dass ein Muslim Frieden hält und es keinen Zwang im Glauben gibt. Wir hinterfragen historische Entwicklungen und interpretieren keine Heiligen Schriften. Machthaber über Jahrhudnerte haben im Islam, aber auch bei uns, die Religion für ihre Interessen instrumentalisiert.

  75. Ich bin im ZDF-Chat mit einer Frage durchgekommen:

    byzanz:
    Sie haben die Aussage gemacht: Heutzutage gibt es Fanatiker, die den Islam missbrauchen. Haben Sie, Herr Gerlach, einmal den Koran gelesen? Wenn man sich all die eindeutigen Gewaltverse mit ihren Tötungsaufrufen ansieht, könnte man auch zu der Überzeugung kommen, dass jeder Terrorist nur die Anweisungen des Propheten Mohammed umsetzt, denken Sie nicht?

    Daniel Gerlach:
    Ich persönlich habe den Koran etwa fünf Jahre lang studiert, mit anfänglich geringem, später sehr großen Interesse. Aber ich betrachte es als ein historisches Buch, das einer bestimmten Zeit entsprungen ist. Das Alte Testament ist voller Schlachten und positiver Darstellungen von Gewalt. Aber genau das haben wir überwunden, die zehn Gebote halten wir trotzdem für gut und nachahmenswert. Im Koran gibt es Passagen, die von Gewalt handeln, aber auch die klare Formulierung, dass ein Muslim Frieden hält und es keinen Zwang im Glauben gibt. Wir hinterfragen historische Entwicklungen und interpretieren keine Heiligen Schriften. Machthaber über Jahrhunderte haben im Islam, aber auch bei uns, die Religion für ihre Interessen instrumentalisiert.

    Woher kennen wir nur diese Verharmlosungen einer durch und durch vor Gewalt und Hass triefenden Schrift?

  76. Vllt. soll der Hinweis dazu dienen, dass nicht der Koran das Problem ist, sondern nur die wörtliche Auslegung einiger Idioten…denn die Grundlagen der christlichen Religion und besonders der Jüdischen sind kaum friedlicher…

  77. Edi218 (Gast):
    Das war eine sehr gute Sendung vom ZDF gegen alle Rassisten und Moslemhasser und Nazis!

    😉

  78. #45 ciencien

    Na, dann fangen Sie mal an!
    Sind Sie Moslem oder einfach nur dumm?

    😉

  79. # ciencien:

    In der Bibel, vor allem im alten Testament, finden sich meines Wissens nur Beschreibungen von Gewalt. Im Unterschied dazu gibt es im Koran eindeutige AUFFORDERUNGEN im IMPERATIV, die für jeden gläubigen Muslim eine Anweisung ihres Gottes Allah sind. Die Frage ist nur, in welchen Situationen diese Gewalt zur Anwendung kommen soll – immer dann, wenn der Islam angegriffen wird, und das kann man sehr weit interpretieren.

    Ich nehme an, darauf zielte Ihre Frage ab?

  80. #43 Byzanz

    Ich persönlich habe den Koran etwa fünf Jahre lang studiert, mit anfänglich geringem, später sehr großen Interesse.

    Er will zwar damit hervorheben, wie kompetent er deshalb sei.
    Ich würde jedoch sagen, er wurde besessen von dem Machwerk. 😉

  81. wenn hier jemand dumm ist, dann wohl ein großteil der leute hier…

    ich lehne alle religionen als menschliches konstrukt ab.

    das erinnern mich alles an pubertierende mädchen, die sich streiten, ob jetzt die backstreet boys, oder n’sync besser sind. 😀
    beides der gleiche mist.

    aber es lebe die toleranz…und dieses „aber in der arabischen welt werden christen unterdrückt“ ist lächerlich. ändert das was an unseren grundwerten wie freie religionsausübung?! nein! ihr seid nicht besser als die paar hasserfüllten hassprediger im afghanischen hochland! ihr seid die feinde der toleranz und menschlichkeit!

    wer muslime mal kennen lernen möchte, kann sicher gerne mal an institutionen wie den integrationsrat seiner gemeinde wenden…dann wird man mal sehen dass man es mit normalen, friedlichen menschen zu tun hat 😉

  82. #44 ciencien (24. Mai 2009 21:19)

    Historische Exegese ist eben kein muslimischer Mainstream! Der Koran wird als wortwörtliches Diktat von Allah himself verstanden. Insofern ist ein Vergleich mit der Bibel völlig unsinnig!

  83. ciencien (24. Mai 2009 21:19)

    Vllt. soll der Hinweis dazu dienen, dass nicht der Koran das Problem ist, sondern nur die wörtliche Auslegung einiger Idioten…denn die Grundlagen der christlichen Religion

    Hatte schon immer die Vermutung, dass der Islam nichts anderes als eine verirrte christliche Sekte ist.

    Und da scheint einiges dafürzusprechen:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/27/27483/1.html

  84. Die Bibel ist voller Schlachten, das ist korrekt.

    ABER…

    In der Bibel steht nirgends „Bekämpfe die Ungläubigen wo immer du sie findest“.

    Das it der Unterschied. Die Bibel zeigt die Schlachten die geschlagen wurden. Der Koran befiehlt den Kampf. Sehr großer Unterschied.

  85. #50 ciencien Don´t feed the trolls. Ich brauche mich von Ihnen nicht beleidigen lassen.
    Ich kenne Ihre friedlichen Menschen persönlich, sie sind auch friedlich solange Leute wie Sie denen in der Arsch kriechen. Was hat denn ein Integrationsrat mit Muslimen zu tun? Scheinbar hegen Sie rassistische Vorurteile. Nichts gelernt aus der Vergangenheit.

  86. @byzanz

    genauso gibt es verse, die explizit christen und juden davon ausnehmen ;P

    sind ja keine ungläubigen ;P

  87. #50 ciencien

    Sie sind wirklich dumm.
    Kennen Sie den Spruch „Wenn man keine Ahnung hat…“. Den Rest erspare ich mir.

    wer muslime mal kennen lernen möchte, kann sicher gerne mal an institutionen wie den integrationsrat seiner gemeinde wenden…

    Der war gut! Das gibt als Haltungsnote eine 10,0! ROTFL

  88. @ZdAi:

    ich verstehe ihre nschuldigung nicht…ein Teil der mitglieder des integrationsrates sind nunmal arabischer/türkischer oder persischer Herkunft…deutsche muslime gibt es sicherlich auch, allerdings dürften Sie diese nicht so vermehrt finden 😉

    wurden sie einmal vom koran überfallen, da sie ihn für so unfriedlich erachten? 😀

  89. Der Titel dieses vor sieben Jahren in der ZEIT erschienen Artikels passt gut zur Sendung des ZDF:

    Selig sind die Belogenen

    Der christlich-islamische Dialog beruht auf Täuschungen – und fördert westliches Wunschdenken

    von Professor Bassam Tibi

  90. Ein Kommentar aus dem chat, der grandioser nicht sein könnte: Edi218 (Gast): Das war eine sehr gute Sendung vom ZDF gegen alle Rassisten und Moslemhasser und Nazis!

  91. #100 ciencien (24. Mai 2009 21:32)

    wer muslime mal kennen lernen möchte, kann sicher gerne mal an institutionen wie den integrationsrat seiner gemeinde wenden…dann wird man mal sehen dass man es mit normalen, friedlichen menschen zu tun hat

    Was glaubst Du, was mich dazu veranlasst hat,mich intensiv mit dem Islam auseinanderzusetzen? Es war gerade die Diskussionen mit normalen, gläubigen Muslimen! Und das nicht zu knapp!

    Meinst Du ernsthaft hier tummeln sich nur Durchgeknallte, die Muslime nur aus dem Fernsehen kennen und aus Spaß an der Freude Islambashing betreiben? Ich kann Dir sagen, Du irrst Dich!

  92. Achtung, nach dem Tschüß kommen erst die echten Lobeshymnen. Naja, bis auf eine. 😉

    ****schnipp***********

    Edi135 (Gast): Sehr geehrter Herr Gerlach, sehr geehrter Herr Graffe! Neben den vielen interessanten Fragen und den Kritikpunkten an Ihrem Film möchte ich dieses Forum nutzen, Ihnen hohen Dank und Anerkennung für diese tolle Arbeit auszusprechen. Als gebürtiger Perser, der in diesem Kulturkreis aufgewachsen ist und sich auch viel mit diesem Thema beschäftigt hat möchte ich Ihnen sagen, dass die historischen Hintergründe und Fakten trotz der Kürze der Doku sehr gut, verständlich und real dargestellt wurden. Missverständnisse, Fehlinterpretationen, Lügen und Ignoranz abzubauen bedeutet Brücken zwischen den Zivilisationen aufzubauen und dadurch ein friedvolles und vorurteilfreies Miteinander zu schaffen; im 21. Jh. wieder genauso wie vor 1000 Jahren!!

    Berti82 (Gast): Sehr geehrter Herr Gerlach, mein Name ist Britta und wir leben seit zwei Jahren in Abu Dhabi, den Vereinigten Arabischen Emiraten. Ihr Bericht ist für uns hochinteressant und lehrreich. Ich bin sicher, dass auch unser Sohn, der Arabienkunde an der Deutschen Schule unterrichtet bekommt, die Sendung verschlingen wird. Wenn man in der arabischen Welt lebt. sieht man viele Dinge mit anderen Augen. Ihre Sendung hilft – mehr zu verstehen!

    Conni90 (Gast): Glückwunsch zu diesem tollen Film! sehr gut geschnitten und produziert und inhaltlich sehr interessant… Wirklich sehr gut! Viele liebe Grüsse von Andreas und mir (nach wie vor noch zu zweit, dürfte sich in den nächsten Tagen ändern…:), Camille

    Conni122 (Gast): hallo, ich bin eine 25 jährige studentin, und das ist für mich das erste mal, dass eine Sendung wirklich kritisch aber dennoch sachlich korrekt über den islam recherchiert hat; großes Lob!!! Vorallem muss ich mein Vorurteil wohl abbauen, dass die Medien den islam verzerren 🙂

    Fritzchen116 (Gast): Guen Abend, vielen Dank für die Sendung

    shannoun: Gratuliere für diesen sehr guten Beitrag.

    Conni131 (Gast): Guten abend, eins mal vorweg die Doko reihe ist ihnen wirklichgelungen

    yuko: Ich möchte mein dank aus sprechen an das ZDF suuuper schöne Film mit gute geschichte

    fionnula: Super diese Sendung – hat mir sehr gefallen.

    Det210 (Gast): nein, nein, trotz der jetzt auftauchenden Kritiken finde ich diese Sendereihe wirklich super!!!großes lob, ich bin es nicht gewohnt dass der Islam auch mal positiv dargestellt wird!!Ich hätte keine probleme damit dies als Unterrichtsmaterial in der Schule einzusetzen, also wirklich ganz toll!!!

    cmrcko: Möchte mich bedanken für ihre Arbeit und diese sehr schöne doku über meine religion,

    Edi218 (Gast): Das war eine sehr gute Sendung vom ZDF gegen alle Rassisten und Moslemhasser und Nazis!

    mari: Könnt ihr für die ständigen Lobesbekundungen und Gratulationen nicht eine Art Blog aufmachen…das ist doch ein Chat?!

    Det98 (Gast): vielen dank auch von mir an die autoren und das zdf

  93. Übrigens, ZDF wartet im Chat auf Fragen.

    Nein, die warten nicht auf Fragen inm Chat, die sieben böse Meinungen aus und dafür gibt es lauter Lobeshymnen! Was für ein verlogener Chat!!!

  94. #11 ciencien Was hat die Herkunft mit dem Islam zu tun? Der Islam ist ähnlich wie der Kommunismus eine Ideologie die nichts mit Herkunft zu tun hat. Sehr gefährliche Muslime sind hier geboren und deutscher Abstammung. Mir ist ein türkischer Kemalist lieber als ein Moslem mit deutscher Herkunft.

  95. Meinst Du ernsthaft hier tummeln sich nur Durchgeknallte, die Muslime nur aus dem Fernsehen kennen und aus Spaß an der Freude Islambashing betreiben? Ich kann Dir sagen, Du irrst Dich!

    Um ehrlich zu sein…zu über 90% ja…

    Die Muslime, die Ich kenne, sind alle tolerant…zumindest toleranter als die Leute in diesem Forum!

    Lernt zu differenzieren…

  96. # ciencien:

    ich lehne alle religionen als menschliches konstrukt ab

    Der Unterschied ist nur, der Islam ist das Konstrukt eines machtbesessenen, skrupellosen und gewaltbereiten Eroberers, das Christentum dagegen eines nächstenliebenden Pazifisten!

  97. #14 klandestina

    Dieser ciencien ist ein Provokateur. Erst tut der so neutral und areligiös und jetzt kommt das:

    wurden sie einmal vom koran überfallen, da sie ihn für so unfriedlich erachten?

    Irgendwann kommt dann der Aufruf, zum „wahren Glauben“ überzutreten.
    Trolle nicht füttern!
    😉

  98. # ciencien:

    genauso gibt es verse, die explizit Christen und Juden davon ausnehmen; sind ja keine ungläubigen

    Kennen Sie den Vers: „Siehe, die Ungläubigen unter den Schriftbesitzern (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“

    Mohammed versuchte, Juden und Christen unter dem Islam zu versammeln. Wer von ihnen seine neue Religion nicht anerkannte, wurde bekämpft. So sieht die friedliche Welt des Islam vor 1400 Jahren bis heute aus.

  99. @ #18 ciencien

    Die Muslime, die Ich kenne, sind alle tolerant…zumindest toleranter als die Leute in diesem Forum!

    Lernt zu differenzieren…

    Hau ab!

    Nein, mehr Worte werde ich an Typen wie dich nicht verschwenden, schon die zwei habe ich aus meinem Fundus „Ganze Sätze für Deppen“ abgeknapst.

  100. Aus dem oben #112 verlinkten Artikel von Prof. Tibi:

    Umso eindeutiger stelle ich fest: Die Islamisierung der Welt ist ein fester Bestandteil islamischer Weltanschauung.

    In der Begrifflichkeit des Islam heißt das: Es müsse das „Dar al-Islam“ (Haus des Islam) auf die gesamte Erde ausgeweitet werden, um es in ein „Dar al-Salam“ (Haus des Friedens) zu verwandeln. Selbst noch die liberalere islamische Reformtheologie hebt al- Taqhallub (Dominanz) als Wesensmerkmal des Islam hervor. Eine solche Weltanschauung ist weder mit dem Kultur- noch mit dem Religionspluralismus westlicher Gesellschaften vereinbar, und sie wirkt daher im heutigen Europa wie ein Fremdkörper.

  101. #118 ciencien (24. Mai 2009 21:48)

    Um ehrlich zu sein…zu über 90% ja…

    Die Muslime, die Ich kenne, sind alle tolerant…zumindest toleranter als die Leute in diesem Forum!

    Und Du denkst ernsthaft, dass sich die Toleranten, die den Koran nicht so ernst nehmen, gegen die Fundis durchsetzen werden, wenn es mal entsprechende muslimische Mehrheiten gibt? Ich glaube das eben nicht!

    Schade, dass Eisvogels Seite nicht mehr existiert, aber hier findest Du den Text, der ziemlich gut widerspiegelt, was ich empfinde:

    Moderate Muslims – Do They Exist ?

    Ich weiß selber, daß die Frage provokativ ist. Natürlich existieren sie und – oh Wunder – ich weiß das sogar.

    Häufig sieht man sich aber als Islamkritiker mit dem Vorwurf konfrontiert, man würde glauben, es gäbe sie nicht. Häufig sieht man sich mit der Frage konfrontiert: “Glaubst du tatsächlich, jeder Moslem wäre ein Terrorist?” Diese Frage ist genauso provokativ wie meine in der Überschrift… nur ist sie beim besten Willen nicht lustig. Sie dient – genau wie meine – nicht der Informations-gewinnung. (Ich hab’s aber gleich im ersten Satz zugegeben, mir hat sie nur als provokanter Aufhänger gedient) Die andere dient aber dazu, jemanden, dem man keine echten Argumente entgegenbringen kann oder will, zu unterstellen, er würde was Idiotisches, leicht Widerlegbares denken. Und dann kann man sich eifrig daran machen, das, was der andere gar nicht behauptet hat, zu widerlegen. Und man muß sich praktischerweise nicht damit befassen, was er wirklich behauptet hat und was nicht so leicht zu widerlegen ist: Nämlich daß der Islam selber nicht moderat ist.

    Ich stelle nicht die Frage, ob es moderate Moslems gibt, ich stelle die Frage, ob die Tatsache, daß es sie gibt, Einfluß darauf hat, was der Islam für uns bedeutet.

    weiter hier:

    http://www.gegen-islamisierung.info/thread.php?threadid=1687

  102. Hab einige male versucht mit (sehr vorsichtigen) Fragen zum Thema Aisha durchzukommen…alle geblockt!

    Witzig(?), daß mein Kommentar zu den Lobhudeleien (direkt an den Moderator gerichtet!) mit in den „Abspann“ gesetzt wurde…

  103. Habe denen im Chat folgendes geschickt, aber wurde natürlich nicht veröffentlicht:

    Guten Abend,

    Sie berichten, dass der böse Westen mit der Bibel in der Hand schwarze Afrikaner versklavt hat, während der Islam so tolerant und gut zu den Menschen war?

    Warum berichten Sie nicht, dass der Islam schon seit dem 8Jahrhundert Menschen, nicht nur aus Schwarzafrika, sondern wo immer man herrschte, versklavt hat?

    Warum berichten Sie nicht, dass der Sklavenhandel sogar im Koran manifestiert ist?

    Warum berichten Sie nicht von der Sklaverei durch die Osmanen u.a. indem sie die Kinder ihre Feinde raubten und sie zu blütrünstigen Kriegern (Janitscharen) erzogen?

    Warum berichten Sie nicht, dass man im ganzen Islam die Sklaverei mit Schwarzfafrikanern noch im 20 Jahrhundert betrieb und dass es in Saudi-Arabien noch in den dreißger Jahren öffentliche Sklavenmärkte gab und dass die Sklaverei dort erst 1962 abgeschafft worden ist?

    Warum berichten Sie nicht, dass man das Gesetz zur Abschaffung der Sklaverei in Mauretanien erst im 2007 verabschiedet hat?

    Wenn Ihr euch selbst nicht leiden könnt, dann peitscht euch selbst aus, aber verbreitet im Zuge eurer Krankheit mit Namen „Gutmenschentum“ keine Lügen oder Halbwahrheiten!

  104. @byzanz

    ich selbst bin kein moslem, sondern halb-spanier…und dort waren die 700 jahre unter islamischer herrschaft ein sinnbild für friedliche koexistenz…bis die christen mit der reconquista kamen und die moslems vertrieben, die juden töteten…

    es geht scheinbar doch anders.

    ps: interessante, wie man hier leute mit anderen meinungen behandelt…da gibt man euch mal die chance des dialogs, da ihr ja alle rechtschaffene bürger seid und wird dann so behandelt…ihr seid leicht zu demaskieren…

  105. #20 Rudi Ratlos (24. Mai 2009 21:51)

    Trolle nicht füttern!

    Jäp! Besser ist das! 🙂

  106. @pilotmen

    meine intellektuellen kapazitäten verschließen sich der logik dieser aussage! 😉

  107. ciencien (24. Mai 2009 22:00)

    ich selbst bin kein moslem, sondern halb-spanier…und dort waren die 700 jahre unter islamischer herrschaft ein sinnbild für friedliche koexistenz…

    700 Jahre Sinnbild für friedliche Koexistenz?

    Das hat ja selbst das ZDF nicht behauptet. Die kommen auf etwa 80 Jahre halbwegs tolerante Jahre, was ja auch schon recht lange ist.

  108. CienCien schrieb:

    wer muslime mal kennen lernen möchte, kann sicher gerne mal an institutionen wie den integrationsrat seiner gemeinde wenden…dann wird man mal sehen dass man es mit normalen, friedlichen menschen zu tun hat 😉

    Frage: Wenn das alles so feine Menschen sind, wofür braucht es dann Institutionen wie den Integrationsrat und andere???

  109. #33 GodsArmy

    warum man den braucht?

    wegen der diskriminierenden politik in der brd!
    und wegen so leuten wie euch!

  110. @#1 ciencien
    Nach 9/11 haben Millionen von Leuten (Christen, Atheisten usw.) angefangen sich intensiv mit dem Islam zu beschäftigen. Viele von diesen kennen sich mittlerweile besser mit dem Islam, seiner Geschichte und seinen Zielen aus als die meisten Muslime die oft gar nicht wissen an was sie glauben. Übrigens, ein Großteil der weltweiten Muslime kann nicht lesen und schreiben. Besonders natürlich außerhalb Europas.

  111. CienCien, mal ganz ganz ganz im Ernst. Bist Du wirklich der Meinung das die Probleme die orientale Migranten in diesem und anderen Ländern verursachen nicht in religiösen und kulturen Eigenarten der zugereisten mitbegründet sind?

  112. möchte man ungestört hetzen?

    Aber nicht doch. 700 jahre unter islamischer herrschaft ein sinnbild für friedliche koexistenz, das ist lediglich bezeichnend. Schnapp dir mal ein vernünftiges Geschichtsbuch und dann weniger im Internet surfen und stattdessen lesen. Lesen bildet, Kleiner!

  113. Rudi Ratlos,

    wir sollten die Gelegenheit viel mehr nutzen um dem kleinen ein paar Gesprächsinhalte für die nächste Integrationssitzung im Gemeinderat an die Hand zu geben. Vl. schnappt er hier ein paar Fragen auf die er seinen friedlichen Freunden gerne stellen möchte:)

  114. Aber, wir müssen doch zugeben: Es ist möglich, in einem Bratkessel zu sitzen, unter dem ein Feuer entfacht wird, ohne dies zur Kenntnis zu nehmen.

  115. @ #30 ciencien @pilotmen

    meine intellektuellen kapazitäten

    Kapazitäten – hic Rhodos hic salta.

    Depp.

  116. Ciencien ist der typische tolerante Normalbürger, der seinen Dönermann und seinen Fußballkollegen Hassan verteidigt.
    Vom Islam weiss er nichts, ausser das, was ihm die MSM und sein örtlicher „Integrationsrat“ vorsetzt.

    Koraninhalt, Djihad, Baukräne, Steinigungen, Ehrenmorde, Christenverfolgung, Bibelverbote, Koranschulen, Hassprediger, Islamisierung, Scharia, Frauenunterdrückung blendet er toleranterweise aus.

  117. @#30 ciencien
    Das glaube ich dir sofort;)Wer Toleranz fordert verlangt auch Respekt. Aber diesen kann man nicht verlangen sondern man muß ihn sich verdienen. Die Islamische Welt versucht Respekt zu erzwingen, dass funktioniert nicht. Warum soll man etwas respektieren das keinen Respekt verdient hat?

  118. Was Islam für „Demokratien“ und Minderheiten bedeutet, kann man zur Zeit in Ägypten und in der Türkei beobachten.

  119. #43

    Nee nee, war da mal schon vor über 15 Jahren reingeschneit. Ganz zufallig, weil es in dem Gebäude noch paar andre Instanzen gab, wo ich hin wollte.
    Die grimmigen Schurrbärte haben mir gereicht.
    Nie wieder!

    Aber ich denke, wenn man signalisiert, daß man Rauschgift kaufen oder den Islam näher kennen lernen will, werden die sicher ganz lieb. 😉

  120. Solche Sendungen schaut man sich am besten gar nicht an! Das ist moderne Kriegspropaganda.

    Und man sieht es auch hier an den (teils hilflosen) Kommentaren. Auch die Mehrheit der PI Schreiber scheint sich mit der Islamisierung Deutschlands und Europas arrangiert zu haben.

    Warum lebt die islamische Welt im tiefsten Mittelalter? Warum strömen diese Leute hier nach Europa? Warum ist es nicht umgekehrt? Warum leben nicht 5-8 Millionen Deutsche in der Türkei?

    Das ist eine neue Form des Eroberungskrieges und die kommandierenden Feldherren sind unsere Häuptlinge.

    Die Wahrheit ist so offensichtlich und kaum jemand will damit konfrontiert werden. Manche Doppelnamen zitzen werden es womöglich noch freudig begrüssen, wenn ihre falsche Weltanschauung durch Kopftuchzwang der eigenen Ehefrau zutage tritt. Jetzt durfen sie wieder richtige „Männer“ sein 🙂 Bravo, wir sind ja tolerant. Der Islam wird bei Machübernahme gerade den 68er zeigen, wo es lang geht. Aber sie werden sich fügen, diese „aufgeklärten“ und „gewaltfreien“ Menschenzoobewohner.

  121. Hi,
    habe nur mal in die Kommentierungen der PI- Mitkommentatoren reingeschaut und stelle fest, dass das Meinungsvebreitungssystem „öffentlich- rechtlich“ auch dank Zwangsfinanzierung (GEZ) immer noch hervorragend klappt. Dank sei Dr. Josef Goebbels und Eugen Hadamovski.
    Wer hat eigentlich das Interesse, das Deutsche nachhaltig zu brechen und durch eine neue Ideologie zu ersetzen??
    Nach Kenntnis derer früher Literatur kann es nur das Grüne sein. Ob aber der Islam deren Schwulenparolen einen Platz gibt oder Beck unt Co mit dem Arsch auf einen Spiess gesetzt werden, der sich langsam in die Schwuchtel bohrt??
    Gönnen tät ich es ihm und seiner Kinderfickerbrigarde
    http://demokratischrechts.wordpress.com/2008/06/23/kindersex-ist-menschenrecht-volker-beck-grune/
    Kein weiterer Kommentar
    Yogi

  122. Kriegslust und Unterwerfungsdrang mit Vitalitaet zu verwechseln braucht schon eine kaum zu uebertreffende Portion an Heuchlertum

  123. #126 Veritas

    Herzlichen Dank für die gute nüchterne Analyse der islamischen Realität, die viel mehr sagt, als die ZDF-Lügen!

  124. ciencien

    Ja, ich bekenne mich dazu, daß „Toleranz“ (im heutigen Sinne) ein Grundübel ist.
    Ich bekenne mich zum Selbstbestimmungsrecht der Völker, fordere Freiheit für Tibet und kann dem Spruch unter der türkischen Flagge auf der Titelseite des Hurriyet „die Türkei den Türken“ uneingeschränkt zustimmen. Ich fordere das Selbstbestimmungsrecht aber auch für das deutsche Volk ein.
    Ich brauche ihre kleinkarierte Erbsenzählerei, wer nun „gut oder böse“, wer hiersein „darf“ oder Ausflüge ins Religiöse und Vergleiche Christ/Moslem nicht – das sind Nebelkerzen.

  125. Wir haben es wieder GEZahlt. 😉

    …bezahlen unsere eigenen Volkspädagogen und ihre kostspieligen filmischen Erziehungsmittel.

    Bald glauben wir zwangsbereicherten „Abendländer“ alle an unserer kulturelle Unterlegenheit, dann toleriert sich die Einschränkung unserer eigenen Freiheit leichter.

  126. Ich habe den verblödungsmist dieser Pro Islam Propagandascheisse genau 5 min ausgehalten dann war Schicht.

    Hätte es im dritten Reich Farb TV gegeben und hätten die Nazis die technischen Möglichkeiten gehabt wäre deren Sendung wohl ähnlich produziert worden.

    Ist euch mal die suggestive Hacksprache aufgefallen wenn es um „die Christen“ ging ??

    Und Gewalt hat natürlich überhaupt nix mit dem Islam zu tun nin und das ZDF weis auch immer genau was MohamMAD gemeint hat klar …

    macke

  127. Hi, Comeback,
    es gab im dritten Reich Fernsehversuche, die so weit fortgeschritten waren, dass 1936 die Olympiade live in „Fernsehstuben“ übertragen wurden. Die Empfangsgeräte waren zwar schwarz-weiss, aber für die damaligen Verhältnisse von hervorragender Qualität.
    Das „öffentlich- rechtliche“ Gebührenfernsehen hat seinen Ursprung ebenda, einschliesslich Gebühreneinzug (Quelle: Goebbelstagebücher)
    Und die Motivation (befohlen oder nicht- vermutlich befohlen- Stichwort Gesellschaftlich relevante Gruppen…) scheint immer noch die Gleiche:
    Grüner befiehl, wir folgen!!
    Siehe link:
    http://demokratischrechts.wordpress.com/2008/06/23/kindersex-ist-menschenrecht-volker-beck-grune/
    Wie kann sonst sowas akzeptiert werden???
    Yogi

  128. @ #72 Averroes, #81 unrein
    Das Zitat habe ich denen gepostet, da es jemand schon mal angedeutet hat, und die „selbsternannten Experten“ es nicht kannten. 4 Posts von mir wurden nicht veröffentlicht.

    @ #95 ciencien
    Wissen Sie warum Christen „Christen“ sich nennen? Weil sie das Alte Testament als ein Geschichtsbuch betrachten, und nicht als ein religiöses Gebot. Und weil Jesus mit der Nächstenliebe einen radikalen Bruch machte.
    NS: ich bin Agnostiker und Humanist. Und Jesus war sicher der größte Humanist aller Zeiten.

    UND ZUSÄTZLICH AUCH @#101 ciencien
    ich bin im integrationsausschuß meiner Gemeinde und beim christlich-islamischen Dialog und fast alle meiner engsten Freunde sind anderer Hautfarbe, Kultur, Religion oder Nationalität. Alle meiner Freunde integrierten sich problemlos, die erstgenannten im INtegrationsausschuß und Chr/islamischen Dialog sind Islamofaschisten welche das Grundgesetz ablehnen. Zu Al-Andalus: Minarete aus Totenschädel von Christenköpfen, die Berber versklavten hochgerechnet mehr Leute als Sklaven nach USA verschleppt wurden, Bischof von Cordoba schrieb einen Brief wie schlimm es ist als Christ, Christen mussten gelben Hut, gelben Mantel, besondere Gürtelschnalle oder gelber Fleck (=später Judenstern) tragen, wurden unterdrückt, usw.

  129. Die Sendung ist kein Einzelfall. Nur einen Abend zuvor ging es irgendwo im Zwangsgebühren-TV um historische Medizin. Aussage: Während im Morgenland vor 1000 Jahren seriös geforscht wurde, hielt man im finsteren christlichen Abendland Krankheiten schlicht für eine Strafe Gottes. (Die heute noch interessante Klostermedizin beruhte wohl auf geklauten arabischen Blaupausen.)

    Bashing gegen das Abendland im Allgemeinen und gegen das Christentum im Besonderen findet man aber auch anderswo, z.B. im Print-Magazin „PM-History“. In einer der letzten Ausgaben bedauerte der Schreiberling doch tatsächlich die Niederlage der Mauren gegen Karl Martell bei Poitiers. Dies habe verhindert, dass sich die tolerante (!) islamische Hochkultur (!) nach Kerneuropa ausbreitete und unsere Vorfahren die Segnungen derselben entbehren mussten, während Nordafrika etwa davon beglückt wurde.

    Bei soviel gequirlter Sch… fragt man sich, ob das noch alt-68er Selbsthass und Kulturrevolution ist, oder bereits aus Mekka bezahlt wird.

  130. Ich verabscheue Moslems genau so wie Kommunisten oder von mir aus auch Nationalsozialisten. Wobei die zwei letzgenannten für mich identisch sind.
    Sie unterscheiden sich nur durch ihre Argumente, aber nicht in ihren Methoden oder Zielen. Ziel ist immer eine ideale (bessere) oder gerechtere Gesellschaft.
    Wer anderer Meinung ist, wird vernichtet. Da schließt sich dann wieder der Kreis zum Islam.

  131. In dieser Sendung ist mir ein Satz aufgefallen.

    Bei der Eroberung durch die Muselmanen ist Zivilbevölkerung „umgekommen“.

    Es ist an zunehmen, daß sie Selbstmord begangen haben.
    Wenn es sich um europäische Eroberungen handelt spricht man dagegen von: Niedermetzelung der Zivilbevölkerung.

  132. Hut ab,

    die Propaganda des Regimes wird immer besser.
    In der DDR oder beim Hitler hat wohl noch der letzte Depp geschnallt, dass es Propaganda ist, und nichts anderes.

    Aber heutzutage, denke mal ein paar Millionen haben diesen Dreck ebenfalls gesehen und denke die meisten glauben danach wirklich das der Islam dem Christentum überlegen ist.

    Ein klarer Sieg der Multikulti-Fanatiker, leider.

  133. In dieser Sendung ist mir ein Satz aufgefallen.

    Bei der Eroberung durch die Muselmanen ist Zivilbevölkerung “umgekommen”.

    Es ist an zunehmen, daß sie Selbstmord begangen haben.
    Wenn es sich um europäische Eroberungen handelt spricht man dagegen von: Niedermetzelung der Zivilbevölkerung.

    Tja, bei der Eroberung Europas durch die Nazis, ist auch „versehentlich“ Zivilbevölkerung umgekommen. Vorzugsweise Juden und Kommunisten. Aber das hatte natürlich nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun. Der Nationalsozialismus wurde von Fanatikern missbraucht, die ihn nicht richtig verstanden haben. Denn in Wahrheit haben gerade im Nationalsozialismus Juden und Nazis nachbarschaftlich und respektvoll miteinander die Städte bevölkert.
    Wer etwas anderes behauptet beleidigt den Nationalsozialismus und den Führer.

    Allein die Bolschewiken und Kapitalisten sind Schuld daran, dass Mitte des 20. Jahrhundert nicht ganz Europa den Übergang in eine nationalsozialistische Hochkultur geschafft hat.

    Generell haben sich die Nazis stets aussschließlich verteidigt und nur bei Bedrohung zur Gewalt gegriffen.

  134. #16

    Bingo!
    😀

    Aber was erwarten wir denn vom öffentlich-rechtlichen Verblödungsfunk?
    Die schaffen weder den Wetterbericht noch den Verkehrsfunk der Realität entsprechend zu senden. Un du erwartest das von Geschichte? LOL

  135. #127 ciencien:

    ich selbst bin kein moslem, sondern halb-spanier…

    Muahahahaha…

    Nein, nein, Du bist natürlich kein Moslem… Da lachen ja die Hühner!

    Du bist ein kleiner, von der Ditib angeheuerter Musel-Troll, wie sie in allen Blogs und Foren auftauchen, um dort zu stänkern und herumzupöbeln.

    und dort waren die 700 jahre unter islamischer herrschaft ein sinnbild für friedliche koexistenz…bis die christen mit der reconquista kamen und die moslems vertrieben, die juden töteten…

    Aha. Na, da würde sich doch zuerst mal die Frage stellen, weshalb die Musels überhaupt nach Spanien gekommen sind. Aus wohltätigen Gründen?

    Oder wozu sind in der jetzigen Epoche Millionen Musels aus ihren verrotteten Ländern abgehauen und schmarotzen in den europäischen Ländern herum? Als Kultur-Botschafter? Oder weil sie den Wohlstand zu Hause nicht mehr ertragen konnten?

    ps: interessante, wie man hier leute mit anderen meinungen behandelt…da gibt man euch mal die chance des dialogs, da ihr ja alle rechtschaffene bürger seid und wird dann so behandelt…ihr seid leicht zu demaskieren…

    Eine Chance des Dialogs mit Leuten wie Dir? Einem Musel-Troll?

    Jüngelchen, Du bist im falschen Blog gelandet. Geh‘ wieder zurück in die Moschee und mach dem Imam Deines Vertrauens klar, dass er etwas besser ausgebildete Leute in die Blogs schicken soll.

  136. #2 Citizen Kane (24. Mai 2009 19:32)

    ZDF:
    Oder trägt der Westen mit seinem Kolonialismus die Hauptschuld?
    _________________________________________
    Bei geschichtlichen Entwicklungen von “Schuld” zu sprechen zeugt von der unwissenschaftlichen Dämlichkeit solcher Verblödungssender.
    Alle Großreiche und -Kulturen haben erobert und kolonialisiert. Alles Schuldige?

    Schwachsinniges Gesabber von Idioten. Ist das ehamals vom islam kolonialisierte Spanien so weit zurück?

    Und wie ist es mit Laos, Vietnam etc. hier in meiner Ecke. Aufstrebende Länder, die den Kolonialismus gerade hinter sich haben.

    Wie war das doch gleich mit Afrika? Als die Kolonialisten gingen, hinterließen sie prosperierende Wirtschaften und einmalige Infrastruktur. Wo das einmal war, steht heute – wenn überhaupt – nur noch Schrott. Übrigens wünschen sich die Neger die Kolonialherren zurück.

  137. #168 Axiom
    Imam Deines Vertrauens

    Ich schmeiss mich weg.

    Unabhängig von dem gestern hier ausgelösten U-Boot-Alarm; in der Tat müssten die Trolle für PI besser ausgebildet sein, dann klappts auch mit dem Disput !

  138. Die fatalen Folgen dieser einseitigen Berichterstattung, der Verbreitung von Lügen waren übrigens schon im Chat zu sehen. Eine Lehrerin sagte (sinngemäß):

    „Oh, vielen Dank für dieses andere Bild des Islam. Ich habe diese Sendung aufgezeichnet, sie ist hervorragend dazu geeignet, von meiner Klasse gesehen zu werden…“

  139. @ #18 Axiom

    Na, da würde sich doch zuerst mal die Frage stellen, weshalb die Musels überhaupt nach Spanien gekommen sind. Aus wohltätigen Gründen?

    Das ist die Frage, die ich mir stelle, seitdem ich dieses saublöde Geschwätz vom Himmelreich El-Andalus zum ersten Mal gehört habe: Was wollten sie eigentlich in Spanien, nachdem sie unfähig waren, einem lebendigen Wesen weh zu tun?

  140. Habe eben mit
    http://www.media-control.de
    telefoniert, die die Quoten errechnen, laut Ansage haben 3,06 Millionen zugesehen.

    Ich schätze, 95% der zusehenden Christen hatten keine Ahnung vom Islam, über die Meinung der Moslems muß man nicht spekulieren.

    Ich denke, nahezu 90% dieser naiven Christen werden diese „Dokumentation“ absolut als „wahr“ empfunden haben und von den positiven Eigenschaften des Islams begeistert sein.

    Ich befürchte, diese vielleicht 2,7 Millionen Menschen, werden nachhaltig so indoktriniert sein, daß keine weitere Chance mehr auf Informationsvermittlung besteht.

    Und sie werden ihr „Wissen“ weitergeben.

    Und sie werden auf ihr „Wissen“ bestehen, selbst wenn man ihnen Tonnen von Material zeigt, denn der wissenschaftliche Seriösitätsfaktor einer ZDF Dokumentation wird von der treudoofen, kritiklosen Bevölkerung als sehr hoch angesehen.

    Kommen noch die Zuschauer der anderen Teile dazu, rechne ich mit fast 4 Millionen Menschen, denen auf einen Schlag das Bild „Islam heißt Frieden, ist bewundernswert und wird allerhöchstens mißbraucht“ eingebrannt wurde.

    Gegen die Macht dieser Propaganda ist nichts auszurichten.
    Auch nicht mit Flugblättern, Mund-zu-Mund Aufklärung und sonstigen Aktionen.

    Es ist niederschmetternd und frustrierend.

    Der Islam wird nicht aufzuhalten sein und in 30 Jahren, will wieder niemand etwas gewußt haben.

  141. #15 Espada
    Ich vermute, dass die Gelder für derartige Islamisierungssendungen nicht aus der Türkei oder aus der EU kommen, sondern aus den saudiarabischen Ölländern, die mittlerweile überall in Deutschland finanzielle Beteiligungen besitzen. Außerdem haben die arabischen Ölländer, die alle fundamentalistisch-faschistisch sind, ein immenses Interesse daran, dass Europa durch den Islam besiegt wird.

  142. #175 Sauron:

    Ich vermute, dass die Gelder für derartige Islamisierungssendungen nicht aus der Türkei oder aus der EU kommen, sondern aus den saudiarabischen Ölländern, die mittlerweile überall in Deutschland finanzielle Beteiligungen besitzen. Außerdem haben die arabischen Ölländer, die alle fundamentalistisch-faschistisch sind, ein immenses Interesse daran, dass Europa durch den Islam besiegt wird.

    Das kann sehr gut sein, dass auch die Öl-Scheichs Geld in solche Taqiyya-Machenschaften pumpen, aber ich denke, dass Petro-Dollars eher in den exorbitanten Moscheebau in Deutschland fließen (wer sonst soll diese Megabauten bezahlen; die klammen Türken sicher nicht allein – mal ganz abgesehen davon, dass die blöden Kartoffeln kräftig Kohle zuschießen, in Duisburg-Marxloh hat allein das Land NRW so an die eineinhalb Millionen zur Großmoschee beigesteuert).

    Nein, ich bin überzeugt, dass für diese ZDF-Muselwerbesendung ausschließlich GEZ-Geld verplempert wurde. Ja, doch, unsere Leute sind so blöd.
    Wenn man allein schon sieht, dass dieser Bellut ein Konvertit ist und wenn man dann auch noch sieht, wieviele Musels mittlerweile beim ZDF beschäftigt sind, braucht man keine Verschwörungstheorien mehr.

    Die ZDF-Kartoffeln mit ihrer Ober-Kartoffel Schächter machen das schon. Wir Europäer sind in der Tat so dämlich…

  143. Man muss nicht rätseln, warum die islamische Welt den Anschluss an den Westen verloren hat.
    Es sind zwei Faktoren, die von einander abhängig sind.
    1. Der Beginn des modernen Kapitalismus. Dieser konnte nur entstehen – von anderen Faktoren einmal abgesehen – durch die Entwicklung der doppelten Buchführung. Sie wurde zuerst vollständig formuliert durch den Italiener Luca Pacioli Ende des 15. Jahrhunderts.
    2. Der zweite und wesentliche Faktor war die Emanzipation des individuellen menschlichen Geistes. Das Bestreben, sich aus geistiger Bevormundung zu befreien. Ein Denken, dass sich Dogmen verweigerte, dass Bestehendes in Frage stellte und ständig nach besseren Lösungen suchte; nicht nur in der Staatskunst, sondern auch in den Bereichen Technik und Wirtschaft.
    Es gab in der islamischen Welt im Mittelalter durchaus Tendenzen, die Menschen zu einem selbständigen Denken heranzuführen. Aber mit dem Sieg der theologischen Orthodoxie etwa um das Jahr 1200 waren einer geistigen Entwicklung alle Möglichkeiten verbaut. Und diese Entwicklung ist heute noch erkennbar. Das Auswendiglernen von Fakten oder auch nur von „heiligen“ Schriften gilt als angesehenste Form der Bildung. Das Denken in Alternativen und die Suche nach Kritik ist in der islamischen Welt geächtet und gilt als aufrührerisch. Erst das Denken in Alternativen fördert die Wissenschaft und muss bereits Kindern beigebracht werden. Ohne dieses Denken gibt gibt es keinen Leipniz, keinen Newton und keinen Einstein.
    Das Ergebnis ist heute auf der ganzen Welt zu sehen. In der westlichen Welt werden durch unabhängige Geister Entwicklungen in Gang gesetzt. Der Westen kann Raumfahrt und Telekommunikation weiter entwickeln. Die islamische Welt, deren „Intellektuelle“ im Auswendiglernen geübt sind, kann Router und Raketen mit Hilfe technischer Anleitungen nachbauen.
    Solange die Kritik am Koran ein Tabu ist und dieser als sakrosankt gilt, werden kritische Geister, die die Entwicklung vorantreiben, nicht heranwachsen.

  144. Die Sendung hatte nur ein Ziel: Reden, was vor 1000 Jahren war, um von heutigen Mißständen und Problemen abzulenken. Es interessiert überhaupt nicht, was vor 1000 Jahren war, wenn im Hier und Heute ein BVG-Busfahrer verprügelt wird, in Ludwigshafen zur Hilfe kommende Feuerwehr verprügelt wird.

    Das ist interessant – nicht der alte Scheiß!

  145. Es ist nicht abwegig, Islam mit Nationalsozialismus und Kommunismus zu vergleichen.
    (Sage niemand: Das könne man nicht vergleichen. Wer dies Aussage macht, hat bereits verglichen.)
    Dem zivilisierten Teil der Menschheit steht die dritte Heimsuchung bevor.

  146. Kein Wort über die Mohammedaner, denen das Lügen schon von ihrer Religion erlaubt ist..

    Hm, ich bin nicht so gut im auseinandernehmen dieser „religion“
    Ist es nicht vielmehr so, dass darin sogar explizit zum Lügen und Betrügen was ja letztlich auch nix anderes ist, aufgerufen wird. Insofern hat das ZDF da nen guten Job (Im Sinne des Islam) gemacht.

  147. Ich habe mir absichtlich die Serie nicht angeschaut – so viel Lüge kann ich nicht ertragen.
    Um die Wahrheit über den Islam zu erfahren empfehle ich das Buch von einem ehemaligen Muslim,der unter Pseudonym Ibn Warrag schreibt – „Warum ich kein Muslim bin“. Da steht schwarz auf weiß, dass der Islam keine eigenständige Kultur rausgebracht hat, sondern alles von älteren Kulturen dh. Christentum und Judentum übernommen hatte. Das einzig selbständige an dieser Religion war der Djihad.

  148. Wenn es um den „überlegenen“ Islam geht, finde ich es interessant, dass sogar der Sultan Saladin lieber das Risiko einging, sich in einer Verkleidung von den christlichen Maltesern behandeln zu lassen, als auf seine „überlegenen“ islamischen Doktoren zu vertrauen.

Comments are closed.