Nachdem wütende Briten vor ein paar Tagen ihrem Ärger über die Islamisierung ihrer Insel Luft gemacht hatten, gingen in der zweiten Lutoner Kampfrunde die Muslime gegen die Muslime los. „Moderate“ und „Islamisten“ scheinen am Freitag wegen ihrer unterschiedlichen Haltung zum Gastland Großbritannien extrem aneinander geraten zu sein.

Großbritannien war schon immer für ausgefallene Sportarten bekannt – aktuell wurde eine neue Erfunden: Nachdem die Mannschaft „Extremisten 1.0“ die Briten wieder einmal in die Hölle schicken wollte, gingen die „Moderaten 1.0“ gegen sie auf die Straße, weil sie die Nase voll von den Hetzern ihrer eigenen friedlichen Religionsgemeinschaft haben und verhindern wollen, dass der Islam sein mühsam aufgebautes Friedensreligions-Image verliert.

Die „Extremisten 1.0“ schwappten daraufhin vom Feinbild Christen, auf das Feindbild „abtrünnige“ Glaubensbrüder um und wandten ihre Wut gegen die „Moderaten 1.0“. Es kam zu wechselseitigen Beschimpfungen, bei denen die „Extremisten 1.0“ die Gegenmannschaft mit den Worten beschimpften:

„Schämt euch… geht zurück in eure Synagoge.“

Gibt es doch für einen „Rechtgläubigen“ offenbar kein übleres Schimpfwort als „Jude“.

Nach gegenseitigen Austreibungsversuchen beider Mannschaften, durch die der Verkehr der Stadt Luton vollständig kollabierte, gingen die britischen Polizisten als Schiedsrichter dazwischen und beendeten die Partie.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

34 KOMMENTARE

  1. Ja da sollte doch glatt Solinger Qualitätsware zum Testen gespendet werden 😉

    ______
    …ist zwar OT, aber erwähnenswert ist es allemal.
    Pakistanischer Asylbereicherer zündet sich selbst an, da er mit EUR 180.- monatl. Taschengeld nicht leben kann 🙁 Hoffentlich können wir die Gesetze ändern, sodaß wir den Muselbereicherern 180.- täglich geben können, sodaß sie bleiben…

    http://www.krone.at/krone/S25/object_id__147029/hxcms/index.html

  2. Schön,dass es offenbar auch Moslems gibt die sich für Großbritanien und gegen Extremisten einsetzen! Weiter so!

  3. Allah und sein Prophet hat mal wieder zum Mord und Lynchen aufgerufen -wie immer !

  4. #2 Da werden GM ( Nützliche Idioten ) aber sofort 200 Euro / tag für Schmarotzer fordern !!!

  5. …….andere Länder, andere Sitten:

    Saudi-Araber wegen Mordes enthauptet und gekreuzigt

    Wegen der Vergewaltigung und Ermordung eines elfjährigen Jungen ist ein Mann in Saudi-Arabien enthauptet worden. Anschließend wurde der kopflose Leichnam gekreuzigt und zur allgemeinen Abschreckung öffentlich aufgestellt, wie das Innenministerium in Riad mitteilte. Der Ladenbesitzer war für schuldig befunden worden, auch den Vater des Jungen getötet zu haben. Außerdem war er wegen homosexueller Handlungen und Pornografie-Besitzes vorbestraft.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=8537428.html

  6. #2 Leprechaun, Warum denn Solingen, in Sheffield können sie das auch und das ist für nen Moslem sicher eine nicht ganz so grosse Beleidigung, wie wenn das aus Deutschland stammt.

  7. Bein Anblich dieser Gesichter versuche ich immer, mir vorzustellen, mit welchem Beruf sie wohl ihren Lebensunterhalt bestreiten.

  8. #2 Leprechaun (30. Mai 2009 19:58)

    Na, ja, solange das Geld noch fuer das Feuerzeugbenzin reicht.

  9. Die einen koennens nicht mehr abwarten mit dem froehlichen Abschlachten Unglaebiger, waehrend die anderen vorerst zumindest den geduldserforderlichen Weg der schleichenden Unterwanderung bevorzugen…

    Offen gesagt sind mir die ersten weniger unheimlich wie die zweiten.

  10. @ #20 Ingmar
    Diese Gaemsebaerte leben, arbeiten und bewegen sich ausschliesslich innerhalb ihrer eigenen islamischen Gesellschaft bzw Gegengesellschaft.

  11. #20 Ingmar (30. Mai 2009 20:58)

    Bein Anblick dieser Gesichter versuche ich immer, mir vorzustellen, mit welchem Beruf sie wohl ihren Lebensunterhalt bestreiten.

    Wenn ich mir das so recht überlege, fallen mit so einem Gesichtspullover wohl schon reichlich Berufe weg. Technische Berufe, wo z.B. eine Maschine (Drehbank, Stanze, Bandsäge etc.) bedient werden müssen kann man damit nicht ausüben. Zu groß die Gefahr, in die Maschine gezogen zu werden. Ehrlich gesagt habe ich außer vielleicht im Vorbeigehen an einem Internet-/Callshop wirklich so einen Typen noch nie arbeiten gesehen.

  12. Sollen die moderaten Moslems erstmal ihren Streit mit den nicht so moderaten Moslems klären bevor sie den Kontinent weiter konvertieren.

  13. Immerhin gibt es scheinbar wenigstens in diesem närrischen GB dieser Tage einige Moslems, die sich offen und lautstark von ihren völlig abgedrehenden Glaubensbrüdern distanzieren.

  14. Ein libanesicher (sic!) Augenarzt -ein Nachbar von mir-, der auf Grund der unsäglichen Pöbeleien, Beleidigungen und Anmaßungen einer türkischstämmigen Bewohnerin dieses wirklich sehr guten Wohnumfelds vor drei Monaten dieses Haus fluchtartig verlassen hat, sagte mir einmal -und seine libanesische Frau sagte mir zu einer anderen Gelegenheit dasselbe:

    „Diese Frau ist kein Mensch, sie ist ein Tier!“

    Und ich halte diese Statements für absolut rechtfertigt und in keiner Weise übertrieben!
    Sie ist de facto und de jure ein TIER!

  15. Also ich finde, rein optisch sind wir mit „unseren Türken“ noch gut bedient;-)))

  16. #30 danton

    Sie ist de facto und de jure ein TIER!

    Aha!

    Nur welches Tier ist so ein Monster wie manche Menschen?!

    Es ist eine Beleidigung für die Kreatur mit Menschen verglichen zu werden!

  17. #31 drei_komma_einsvier (30. Mai 2009 22:46)

    Also ich finde, rein optisch sind wir mit “unseren Türken” noch gut bedient;-)))

    Ich habe auch bei DITIB-Moscheen solche ekelige, ungepflegte Visagen raus- u. reingehen sehen.

  18. #32 Masho
    Da bin ich ganz deiner Meinung. Ich würde gerne noch einen draufsetzen, aber dann geht die „der-Mensch-ist-die-Krone-der-Schöpfung-Fraktion“ wieder auf mich los.

  19. Ich würde mich freuen, wenn es solche Demonstrationen auch bei uns gäbe.

    Das erste Opfer des Islam ist der Moslem selber. Wenn sich die zivilisierten Moslems, und das sind bei uns die allermeisten, nicht gegen ihre kleine Schar der „Rechtgläubigen“ wehren, dann sind sie selber es, die zuerst unter die Scharia gezwungen werden.

  20. Die Zustände in GB sind unglaublich. Was die sich alles von den Moslems gefallen lassen läßt einen nur den Kopf schütteln. Normalerweise gheört ein großteil von diesem faschistoiden Musel-Pack ausgewiesen.

  21. Ich habe mir immer gesagt: Ich kaufe den „moderaten“ Moslems erst dann ihre gemässigte Haltung ab, wenn sie dafür auf die Straße gehn, und es reskieren als Verräter darzustehen.

    Jetzt glaube ich es ihnen.
    Sogar die Moslems gehen gegen die Herrenmohammedaner demonstrieren. Bald werden sie als Nazis abgestempelt.
    Das wird den Gutmenschen, die hinter all dem Übel stecken, garnicht schmecken.

  22. Was ist blos aus diesem Blog geworden. Glaubt Ihr wirklich an die islamische Sonne, Mond und Sterne, Islam ist Frieden Veranstaltung? Das ist m.E. Taqyia in Vollendung!!! Seht euch die Bilder an. Wahrscheinlich gibt es hier bald Artikel und Interviews mit liberalen Taliban. Sogar PI-Kommentatoren stimmen in den freudigen Reigen der Multikultis nach dem Motto „es gibt moderate Mohammedaner und die demonstrieren sogar“ ein. Das ist Täuschung. Wo waren denn die Demos nach z.B 9/11, Karrikaturenaufstand ?!?
    Jetuzt wird nur eine vermeintlich moderate Truppe rangeholt um den Westen zu beruhigen. Die merken ja auch das der Wind sich dreht.
    Plötzlich wimmelt es geradezu von zivilisierten, demokratischen liberalen und moderaten Moslems. Woher kommen die eigentlich? Beim Integrationsfest, Pi berichtete, war auch eine äusserlich zivile Anzuggruppe da.
    So langsam werde ich Paranoid.

Comments are closed.