Der bekannte und erfolgreiche amerikanische Radio-Talkshow-Moderator Michael Savage ist wegen seiner islamkritischen Haltung auf Britanniens schwarzer Liste gelandet und darf nicht mehr ins Königreich einreisen. Die Insel setzt damit den konservativen Talk-Moderator auf die selbe Stufe wie russische Neonazis und Massenmörder. Aber Savage befindet sich in bester Gesellschaft, war doch Geert Wilders, obwohl gewählter niederländischer Parlamentarier, ebenfalls nicht willkommen. Ganz Amerika ist über das Einreiseverbot schockiert.

Was Savage am meisten verletzt: Die britische Innenministerin Jacqui Smith, die seine Show gar nicht kennt, bezeichnete ihn als Volksverhetzer. Das Einreiseverbot schockierte ihn so sehr, dass er seine 8-10 Millionen US-Radioshow Hörer dazu aufgefordert hat, nicht mehr nach Britannien zu reisen. Leute wie Kim Jon Il oder Hugo Chavez sind nicht auf der schwarzen Liste, dafür Savage. Dabei spricht der Moderator für einen Großteil der konservativen US-Amerikaner. Sind sie auf irgend eine Weise eine Beleidigung für die britische Gesellschaft?

Michael Savage über die Absage und seine Reaktion:

Michael Savage will sich dieses Vorgehen nicht kampflos gefallen lassen und hat deswegen in den USA eine online Petition für die Meinungsfreiheit gestartet (leider können nur US-Bürger die Petition unterschreiben).

Im Video der CNN-Berichterstattung über das Einreiseverbot für Savage wird deutlich, wie sehr die US-Medien über die Formulierungen der britischen Innenministerin brüskiert sind:

Jacqui Smiths „Verteidigungsrede“ auf Sky-News:

(Spürnase: Stephane)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Uiuiui – da hat sich die englische Regierung aber einen mächtigen Gegner eingehandelt:
    die amerikanische Presse

    Ob das wohl gutgeht?

    Eine Kooperation Savage-Wilders wäre JETZT zu intensivieren.

  2. Alte Seilschaften: Frankreichs Serbenschlächter Kouchner will Bosnischen Gitmo-Algerier aufnehmen –
    Frankreich hat einem Häftling aus dem US-Gefangenenlager Guantánamo ein konkretes Aufnahmeangebot gemacht. Aussenminister Bernard Kouchner habe dem Gefangenen einen entsprechenden Brief geschrieben, bestätigten Mitarbeiter in Paris.
    Mehr:
    http://fredalanmedforth.blogspot.com/

  3. Winston Churchill dürfte heute auch nicht mehr einreisen.

    Eben! Savage befindet sich also in bester Gesellschaft 🙂

  4. Habs selbst gefunden

    Radio talk show host Michael Savage
    American Baptist pastor Fred Waldron Phelps Snr
    Phelps‘ daughter Shirley Phelps-Roper
    Hamas MP Yunis Al-Astal
    Jewish extremist Mike Guzovsky
    Ex Klu Klux Klan grand wizared Stephen Donald Black
    Neo-Nazi Erich Gliebe
    Russian gang leader Artur Ryno
    Russian gang leader Pavel Skachevsky
    Preacher Wadgy Abd El Hamied Mohamed Ghoneim
    Preacher Abdullah Qadri Al Ahdal
    Preacher Safwat Hijazi
    Preacher Amir Siddique
    Muslim activist Abdul Ali Musa
    Murderer and Hezbollah terrorist Samir Al Quntar
    Kashmiri terror group leader Nasr Javed

  5. Ähh, tschuldigung wenn ich so doof frage, aber wurde das Einreiseverbot nicht ausgesprochen, weil Savage zuvor zum Boykott britischer Produkte aufgerufen hat?

  6. Weiß zufällig jemand, wann in UK Unterhauswahlen sind, also wann der Spuk Labour endlich beseitigt wird?

  7. Die Briten haben sich Züge in den U-Bahnen und einen Bus mit unzähligen Toten von radikalen Islamisten wegbomben lassen… Nun lassen sie Islamkritiker nicht mehr ins Land…!

    Good Night Miss Sophie

  8. Im Endeffekt wollten sie die Moslems loswerden die auf der Liste stehen, das wäre dann aber natürlich moslemfeindlich, also haben sie noch ein paar mehr drauf geschrieben. Colletral Damage. Wobei ich solche Watchlists ablehne.

  9. Den englischen Bürgern geht es wie uns. Ihre Regierung interessiert sich einen Scheiß, was das Volk will. Die Zustände noch schlimmer als hier.

    Aber auch dort regt sich auf breiter Front der Widerstand.

    Von den Massenmedien verschwiegen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  10. @#10 GebtMirMehr

    Popular American talk-radio host, Michael Savage, who broadcasts from San Francisco and has called the Muslim holy book, the Quran, a «book of hate,» is on the list.

  11. Jaja, die Inzucht auf der Insel zeigt ihre Folgen.
    Wenn ich so etwas lese wie hier, bin ich froh nicht mehr in Europa zu sein.

    Good bye cruel world

  12. Smith: „I think it’s important that people understand the sorts of values and sorts of standards that we have here“.

    Ich glaube ja, Savage durfte nicht einreisen, weil er nicht versteht dass auf der Insel die Meinungsfreiheit in freiwilliger Selbstkontrolle zu Grabe getragen wurde.

  13. Schon erstaunlich, man lässt pakistanische Hassprediger und Terrorbomber in´s Land, aber europäische und amerikanische Konservative sind personae non gratae!

    Armes England…

  14. Wie war das nochmal mit islamisch korrekter Meinungsfreiheit? Lasst uns sehen, was der ägyptische Religionsminister in seinem Werk „Fragen zum Islam“ dazu zu sagen hat:

    4. Die Überzeugung ist eine Grundvoraussetzung eines jeden Glaubens. Ein wahrhafter Glaube basiert auf unbestreitbarer Überzeugung und Gewißheit und ist nicht das Resultat von Nachahmung oder Zwang. Jeder Mensch ist frei, seinen Glauben zu wählen und hat das Recht zu eigenen Meinungen, sogar der Atheist. Niemand hat das Recht, gegen seine Glaubensauffassungen einzuschreiten, solange er seine Gedanken für sich behält und sie nicht unter den Leuten verbreitet, um sie durcheinander zu bringen in Bezug auf ihre moralischen Werte. Versucht er aber, diese verkehrten Gedanken, die im Widerspruch zu den Bekenntnissen und Moralauffassungen der anderen Mitmenschen stehen, zu verbreiten, so verstößt er damit gegen die allgemeine Ordnung des Staates, in dem er lebt, weil sich dadurch Zweifel unter seinen Mitbürgern ausbreiten, die zum Aufruhr führen können. Jeder, der sich so verhält, wird der Bestrafung unterworfen. Er kann sogar des Hochverrats angeklagt werden, der mit dem Tod bestraft wird, nicht weil er seinen Glauben abgelegt hat, sondern weil er durch seine Gedanken Verwirrung im Staat verbreitet und gegen seine Ordnung verstoßen hat.

    Aus: Zakzouk, Fragen zum Islam, zuerst entdeckt auf der Homepage von Ditib Mannheim, inzwischen von dort verschwunden.
    Nieder mit Michael Savage! Allahu akhbar!

  15. :: Abdullah Qadri Al Ahdal

    :: Yunis Al Astal
    :: Samir Al Quntar

    :: Stephen Donald Black

    :: Wadgy Abd El Hamied Mohamed Ghoneim

    :: Eric Gliebe

    :: Mike Guzovsky

    :: Safwat Hijazi

    :: Nasr Javed

    :: Abdul Ali Musa (previously Clarence Reams)

    :: Fred Waldron Phelps Snr

    :: Shirley Phelps-Roper

    :: Artur Ryno

    :: Amir Siddique

    :: Pavel Skachevsky

    :: Michael Alan Weiner (aka Michael Savage)

  16. Diese Regeln sollten die Briten doch bitte einmal auf ihre „asian“ Immigrants anwenden.

    „People who are not willing to live like our standards….!“

  17. Jetzt weiß ich endlich, warum Engländer hierzulande auch Inselaffen genannt werden.

    Gegen Affen – für die Freiheit!

  18. Tja, wenn man die CNN-Berichterstattung sieht, sieht man auch, was inzwischen die ganze Welt ueber Europa denkt, und das auch voellig ungeniert zum Ausdruck bringt:

    „DIESE VOLLPFOSTEN“

  19. Dieser Phelps ist schon ein extremer Hardliner. Ich sehe es trotzdem nicht ein , warum ich mich in meinem Land so benehmen muß wie ich mich in Großbritannien benehmen müsste um irgendwann nach Großbritannien zu dürfen, obwohl ich mich da selbstverständlich dann den dort herrschenden Gesetzen anpassen würde. Obwohl ich glaube durch meine Meinungsäusserungen in Deutschland auch auf die Liste gehören müsste. Gibt es irgendwo ne Stelle wo man sich melden kann, dass man auf die Liste kommt? Sozusagen aus Symphatie mit Savage.

  20. Ich begrüße das Einreiseverbot sehr. Es wird der Britischen Nationalpartei noch mehr Stimmen bringen. Und das ist hervorragend. Die Tories sind korrupt und degeneriert, wie hier die C-Parteien. Und Labour wird bei den nächsten Wahlen zermalmt, da hilft auch kein Harry Potter. Es ist Zeit, einen furchtbaren Irrtum zu korrigieren, die Wahl von 1998.

    http://bnp.org.uk/

  21. Jacqui Smith sorgt damit jeden Monat für einen Skandal:
    März:
    Ihr Gatte zieht sich Pornofilme auf Staatskosten rein
    April:
    Sie hetzt ohne Grund die Polizei auf den Sprecher der Opposition für Immigrationsfragen.
    Mai:
    Least Wanted Liste mit M. Savage.

    Wenn Gordon Brown auch nur noch ein Fünkchen Machtinstinkt hat schmeisst er sie sofort raus.

  22. Ich hab die Petition mal unterschrieben. Wie 100.000 andere. Ja, hier finden sich eben noch mehr Patrioten, als in D.

  23. Die spinnen , die Engländer.
    Lassen Islamisten und Mop in ihr Land. Finanzieren die noch großzügig und dann dieses.
    Es ist nicht zu verstehen.

  24. Ist leider gar nicht so sicher, dass die Amerikaner unter Obama auch offiziell reagieren: Die Heimatschutzbehörde, die zwischenzeitlich aufgehört hat von Terrorismus zu sprechen, zugunsten von „menschlich-verursachten Katastrophen“, hat als neuen Schwerpunkt „right-wing extremism“ entdeckt, wozu z.B. laut des entsprechenden Berichts Leute gehören, die finden die Bundesregierung der USA hätte zuviel Macht, also praktisch ein amerikanischer „Kampf gegen Rechts“. Diese Labour-Regierung ist hingegen wirklich nur noch peinlich, der selbsterklärte „Welt-Retter“ Brown, Ms. Stalinessa aus dem Innenministerium und als Außenminister „Mr Bananas“ Miliband, der den Indern schonmal erklärt, dass sie an den Terroranschlägen von Mumbai selbst schuld seien. Ich hoffe die Torries gewinnen erdrutschartig, dann wird vielleicht sogar noch der Lissabon-Vertrag gestoppt.

  25. Die Dogooder Moonbats in GB würden doch glatt Jesus Christus die Einreise wegen „hate speech“ verweigern.

    Der hat bei Pharisäern und Schriftgelehrten nicht geschwiegen (Schlangenbrut, weißgekalkte Gräber) und bei Mullahs, Ayatollahs und Imamen würde er erst recht nicht schweigen.

    Ich werde diese Smith Schlange bitten mich auch auf die Liste zu setzen.

  26. Da ist doch Stefan Herre mit Michael Savage, Geert Wilders, Udo Ulfkotte, Ayaan Hirsi Ali und anderen in bester Gesellschaft.

    Eigentlich ist es doch eine Auszeichnung so „politisch unkorrekt“ zu sein.

  27. Ich habe eben bei der Britischen Botschaft in Berlin schon um eine Einreiseverbot für mich
    gebeten, man müssen die die Hosen voll haben
    aus Angst vor den Islam-Faschisten…

  28. England hat mit Sir Salman Rushdi, Richard Dawkins und Pat Condell wohl die besten Islamkritiker.

    Christopher Hitchens wäre auch noch zu erwähnen, allerdings hat der mittlerweile die amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen.

    Bei solchen Kalbibern kann man auf Leute wie Savage wohl verzichten.

    Trotzdem natürlich eigenartig, dass ein Land, welches denkerisch die Religionskritik anführt, Personen wie Wilders und Savage nicht reinlässt.

  29. Michael Savage hat als jüdischer „Immigrant´s Son“ schon immer ein besonderes Auge für Europas drohenden Untergang gehabt, zitiert häufig Cicero, Voltaire, Orwell oder Huxley in seinen Sendungen. Er hat schon seit Jahren Geert Wilders Rede vor dem holländischen Parlament auf seiner Webseite:
    http://michaelsavage.wnd.com/index.php?fa=PAGE.view&pageId=49

    Im Gegensatz zu anderen amerikanischen konservativen Talk-Show-Hosts wie Bill O´Reilly oder Limbaugh nimmt er zum Islam glasklar Stellung. Das bring ihm sogar in Amerika seit längerem einen Haufen Ärger ein.
    Die islamische Interessenvereinigung CAIR versucht ihn seit Jahren in Amerika wegen „Hate-Speech“ dranzukriegen:

    http://www.jihadwatch.org/archives/018985.php

    Selbst wenn er manchmal übers Ziel hinausschiesst, muß man auch die anderen Vorwürfe gegen ihn im Zusammenhang mit typischer US-liberaler politischer Korrektheit sehen. Der Mann ist hochgebildet und alles andere als ein Fear- and Hate-Mongerer.

    Danke für den Bericht !

  30. Andere Überlegung:
    Der Bann wurde von Leuten im britischen Parlament gemacht, die wollten, dass viel mehr Personen in England die Radiosendung von Savage hören.

    Und wie bringt man Menschen dazu mehr etwas zu wollen (denkt an die Geschichte, in der Gott Adam und Eva verboten hatte einen Apfel zu essen)?

    Savage wird sich in den nächsten Wochen sicher über mind. 300% mehr Zuhörer aus England freuen können und auch in den Staaten wird er mehr beliebter.

  31. info@britischebotschaft.de

    Guten Tag,
    wie ich soeben erfuhr, hat Grossbritannien den amerikanischen Staatsbürger Mr Michael Savage auf eine Liste gesetzt, die ihm eine Einreise nach Grossbritannien verbietet.
    Ich darf Sie bitten, mich ebenfalls auf diese Liste und auch mit der gleichen Begründung zu setzen.
    Es ist mir eine Ehre.
    MfG

  32. #31 Oberbayer, du hast die Februar Sache von Jacki Spliff vergessen. Da war doch die Angelegenheit mit der Wohnung die sie nie benutzt aber 100.000Pfund dafür kassiert hat.
    Aktuell ist ja schon wieder so ein Fall passiert, Zigtausende kassieren für unbenutzte Dienstwohnungen ist wohl ein Hobby von Liebour Politkern.

  33. Absolut Hörenswert:

    Michael Savage: There´s no England anymore:

    http://www.youtube.com/watch?v=o3EorIbgHx0
    ——————————————–
    #39 Kaiser (07. Mai 2009 19:00:

    Tut mir leid:Richard Dawkins als Islamkritiker, das ich nicht lache…
    Der aufgewachte Linke Pat Condell: Sein Kampf für „Freedom of Speech“ in allen Ehren, aber entstammt genau der hedonistischen „Labour“-Kaste, die England überhaupt erst in den Abgrund geritten hat.
    Glaube nicht daß England damit allein noch zu retten ist.

  34. Vordergründig ein Erfolg des Islam, sich durch latente Gewaltdrohung weiter unkritisierbar zu machen, aber zugleich auch ein erneutes öffentliches Herunterlassen der Hosen der politischen Verursacher dieses Zustandes.

  35. Zeit die Koffer zu packen und auszureisen.
    Nach England?
    Nein, doch lieber in die USA!
    Ich liebe die Freiheit einfach zu sehr, als dass ich sie für Fish and Chips aufgeben würde.
    Die Briten sollten sich mal wieder den Text von „Rule Britannia“ ins Gedächtnis rufen.
    wie war das noch:

    >Rule, Britannia! Britannia, rule the waves:
    Britons never never never shall be slaves.<

    Mittlerweile ist UK Sklave einer Schlampe die sich Islam nennt!
    Dass eine Nation, die den Nazis die Stirn geboten hat, vor dem Islam einknickt, ist Beweis genug für die Abartigkeit und Brutalität der islamischen Ideologie.

  36. NIE OT:
    Petition: Internet – Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

    Allgemein handelt es sich bei der sogenannten E-Petition nicht um eine folgenlose Netz-Umfrage, denn der Bundestag ermöglicht es Bürgern seit 2008, über das Internet Petitionen einzureichen, um sich Gehör zu verschaffen. Findet die E-Petition innerhalb von sechs Wochen nach Veröffentlichung 50.000 Mitzeichner, wird sie im Petitionsausschuss öffentlich beraten.

    Brauchen noch ca. 3000 Stimmen !

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=3860

  37. Es ist unglaublich. Terroristen dürfen im Land bleiben, oder gar noch reinkommen, Kritiker gegen den Islam dürfen draussen bleiben.

    Geert Wilders hat schon recht, die EU zerlegt sich Schritt für Schritt selbst. Lachhaft, wenn es nicht so traurig wäre.

  38. Was Savage am meisten verletzt: Die britische Innenministerin Jacqui Smith, die seine Show gar nicht kennt, bezeichnete ihn als Volksverhetzer. Das Einreiseverbot schockierte ihn so sehr …

    Savage ist weder verletzt noch schockiert, sondern dürfte sich über die Steilvorlage diebisch gefreut haben.

    Savages Islamkritik in Ehren, aber er erklärt z.B. auch Autisten zu Simulanten.

    Dass er Jacqui Smith vor sich hertreibt, ist natürlich löblich.

  39. ganz england ist eine unterhose, voller kacke.
    ich hoffe, die amis werden es zu würdigen wissen, dass man ihren bürgern die einreise verweigert. die engländer sind fertig.

  40. Im Sky News-Video erzählt Jacqui Smith doch allen Ernstes, dass sie Menschen, die die Werte („Values“), nach denen die Briten leben, nicht teilen und nicht anerkennen, das „Privileg“ verwehre, Gast ihres Landes zu sein.

    Fact is: England gewährt Millionen von Individuen, die die britischen Werte explizit ablehnen, ein Dauergastrecht, finanziert aus dem sozialen Topf vom britischen Steuerzahler.

  41. Ehrlich, ich freue mich über jeden Islamkritiker der in Europa deswegen die Einreise verboten bekommt.
    Zeigt uns das doch schon die Fratze des Faschismus.
    Bessere Werbung bekommen wir nicht.
    Und ich freue mich auch schon auf Pat Condells neuestes Video darüber.

  42. die briten leben neuerdings nach werten?
    die geschichte schrieb, dass sie einst die halbe welt geplündert hatten. heute bekommen sie gezwungenermaßen ihren denkzettel, von wegen werte!

  43. naja da haben sich die Inseldhimmis wohl wirklich einen mächtigeren Gegner ausgesucht als damals bei Wilders. Mal sehen ob ich heute was im TV davon mitkriege. Armes Königreich, so weit seit Ihr also schon….

  44. Es wird ja in den Dokumentationen deutlich, dass jeder weiß, was J. Smith selbst mehr oder weniger offen zugibt: Die Einreiseverbote gegen Leute wie Wilders und Savage werden aus einem einzigen Grund verhängt – weil die Briten gewalttätige Ausschreitungen der inzwischen allzu zahlreichen Anhänger der Religion des Friedens™ in ihrem Lande fürchten.

  45. #3 Jochen10 (07. Mai 2009 19:57)

    Ehrlich, ich freue mich über jeden Islamkritiker, der in Europa deswegen die Einreise verboten bekommt.

    Jepp. Für Wilders und Savage war das Einreiseverbot jeweils ein Geschenk. Und für Teile der Öffentlichkeit ein Weckruf.

  46. British Embassy, Berlin, Germany
    British Embassy
    Wilhelmstrasse 70
    10117 Berlin

    Telefon: (49) (30) 20457-0
    Fax: 49 (0)30 20457 594

    ich werde der botschaft schreiben, daß ich mich mit savage und wilders solidarisch erkläre und england nicht mehr bereisen werde.

    wir alle sollten uns beklagen!

  47. Müssten nicht alle Mohammedaner auf der Liste der Unerwünschten Personen in GB stehen? Oder ist euch schon einmal ein Mohammedaner untergekommen der dem Haßtriefenden und absolut Juden- und Christenfeindlichen Koran abgeschworen hat untergekommen? Wozu braucht Europa diese steinzeitlichen Anhänger eines Mörders, Kriegtreibers, Vergewaltiger, Dieb, Räuber namens Mohammed überhaupt in Europa? Sie können nichts, sie taugen nichts, sind in Summe wertlos für unsere Gesellschaft.

  48. Ich wollte schon lange mal auf die „Insel“.
    Es könnte sein, dass es nächstes Jahr soweit ist. Für den Fall der Fälle riskiere ich die Einreise, indem ich ein T-Shirt trage mit der Aufschrift: „I am Islam critic“.

    Das Risiko werde ich eingehen. Wenn’s nicht klappt, fahr ich halt weiter nach Irland…

  49. Ich denke wir sollten uns ebenfalls an Boykott-Aktionen beteiligen, sofern man die Möglichkeit hat, zusätzlich die Entscheidung zu begründen und es die Engländer so wissen zu lassen was man davon hält. Schon alleine wegen Geert Wilders, wenn jetzt zusätzlich noch wegen Savage entsprechende Unterstützung aus den USA zu erwarten ist, umso besser.

    Je stärker die englische Wirtschaft in der Krise Schaden nimmt, desto schwerer wird es ihnen fallen ihre muslimische Bereicherung weiter zu finanzieren und Parteien wie der BNP Auftrieb verschaffen (kenne mich in der englischen Parteienlandschaft nicht besonders aus. Gibt es noch andere islamkritische Parteien dort? Hier ist immer nur von der BNP die Rede, die ja einige kritisch zu sehen scheinen).

  50. #50 Israel_Hands

    Ich hab öfter was von Savage gehört – also seine RadioShow und was der Mann labert geht teilweise auf keine Kuhhaut.

    In D wäre der schon lange wg. Volksverhetzung im Knast bzw. bettelarm weil er permanent austeilt.

    Aber ich bin Freund der freien Meinung und Savage verdient sein Geld damit, ‚to scare people shitless‘ wie man so schön sagt. Da muss man die Kirche im Dorf lassen.

    Gleichzeitig dürfen Personen, die offen und ernsthaft zur Zerstörung GBs aufrufen ungehindert ins Land. Genau an dieser Stelle wird’s nämlich bizarr.
    Aber durchschaubar, denn Wilders und Savage sind Chamberlain’sche Bauernopfer um die Moslems ruhigzustellen.

    NewsFlash für GreatBritain: wird nicht klappen! 😀

  51. #10 GebtMirMehr (07. Mai 2009 17:36)
    Ähh, tschuldigung wenn ich so doof frage, aber wurde das Einreiseverbot nicht ausgesprochen, weil Savage zuvor zum Boykott britischer Produkte aufgerufen hat?

    Wie gesagt …

    Aber auch ein ein solcher Boykottaufruf wäre für demokratische Länder kein Grund, dem Betreffenden die Einreise zu verwehren.

    Bedenken wir mal, wen Israel alles ins Land lässt! Internationale „Israelkritiker“ noch und nöcher …

  52. Habe mir nun auch mal ein paar Teile aus seiner Show angehört und muss sagen, dass der Typ ein Trottel ist. Viele idiotische Behauptungen, versucht Leuten Angst zu machen, beleidigt Personen mit anderer Meinung, … .

    Genau solche Art von Personen, von denen es auch auf dieser Seite viele gibt, lassen rationale Islamkritiker idiotisch aussehen, da wir in die selbe Schublade gesteckt werden.

    Es ist nicht ok, dass England ihn nicht reinlässt, aber Aufrufe zum Boykott ggb. britischen Unternehmen und Bürgern, sind genauso falsch.

  53. Relevanter NEWS-Partikel:

    Savage wurde EXPLIZIT wegen Islam-Beleidigung auf die Liste gesetzt.

    Savage was included on the „unwanted list“ for „engaging in unacceptable behaviour“ as a result of his views, which include branding the Koran as „a book of hate“. But he has taken great exception to being included on the same list as Muslim extremists and known murderers.

    Daher weht der Wind! – Als PI-Leser kann man sich an einem Finger abzählen, welches politische Kalkül dahinter steckt… Islam Appeasement!

    P.S. Am 4 Juni werden wir mal sehen, ob die Tories GB vor dem Abgrund bewahren können.

  54. Wie verblödet es uns auch erscheinen mag in der heutigen Zeit noch eine Königin zu haben, aber die Briten waren doch immer schon ein seltsames Volk.

  55. #63 Heinrich Harrer, damit triffst du nur leider die falschen. Das was England exportiert, viel ists ja eh nicht, wird nicht von den Politikern der Liebourparty produziert, sondern von Arbeitern, denen zum grössten Teil ihre aktuelle Regierung auch gewaltig auf die Nerven geht. Vor allem schon mal weil G.Brown von niemandem gewählt wurde.
    Und selbst in Schottland das lange Zeit als sicheres Gebiet galt, wurde labour abgewählt.
    Dass die SNP als noch weiter links gilt, ist ein anderes Thema.

  56. #68 Kaiser

    Laufst Du schon wieder nackig rum?

    Ich fliege schon seit geraumer Zeit nicht mehr mit British Airways. Warum? Ich hatte da mal ein spezielles Erlebnis an ihrem Airport in London. Obwohl ueber BA als ein Flug gebucht, musste ich da von Heathrow nach Gatwick kurven, was mir vorher nicht gesagt wurde. Das Bus Ticket musste ich dann selber bezahlen. Waren nur 20 Pfund oder so, aber immerhin.

    Dann behandelte mich da an ihrem Schalter ein offensichtlich schwarzer Rassist wie einen Sklaven. Ich hab mich dann beschwert und hab dann auch Recht bekommen, aber seitdem tue ich mir das nicht mehr an.

    Da fliege ich lieber ueber Paris oder Frankfurt.

    Die Briten an sich sind ein nettes Voelkchen, aber sie haben scheinbar eine noch daemlichere Regierung wie D.

  57. #64 Zvi_Greengold (07. Mai 2009 20:38)

    #50 Israel_Hands

    Ich hab öfter was von Savage gehört – also seine RadioShow und was der Mann labert geht teilweise auf keine Kuhhaut.

    In D wäre der schon lange wg. Volksverhetzung im Knast bzw. bettelarm weil er permanent austeilt.

    Aber ich bin Freund der freien Meinung und Savage verdient sein Geld damit, ‘to scare people shitless’ wie man so schön sagt. Da muss man die Kirche im Dorf lassen.

    Gleichzeitig dürfen Personen, die offen und ernsthaft zur Zerstörung GBs aufrufen ungehindert ins Land. Genau an dieser Stelle wird’s nämlich bizarr.
    Aber durchschaubar, denn Wilders und Savage sind Chamberlain’sche Bauernopfer um die Moslems ruhigzustellen.

    Ganau so!
    Savage scheint ein Spinner zu sein, allerdings ein geschäftstüchtiger (darauf jedenfalls lässt sein Aufruf an seine Fans schließen, Exemplare eines seiner Bücher zu kaufen und an Engländer bzw. Jacqui Smith zu schicken). Sympathisch ist er mit Sicherheit nicht. Aber das ist kein Grund …

    Jacqui Smith dürfte den Ignoramus (oder Saboteur), der Savage auf ihre Liste geschmuggelt hat, inzwischen in die tiefste Hölle wünschen.

  58. #20/70 Patriotismus: Die Briten haben eine bewundernswert lange und kontinuierliche Verfassungs- und Demokratiegeschichte, auch wenn sie keine Republik sind. Doch können sich dort Politiker die ihre Wahlkreise verlieren nicht einfach durch Parteiliste vor dem Wählervotum retten, die sind ihren Wählern gegenüber tatsächlich verantwortlich. Maggy hat da drüben in den 80ern so richtig aufgeräumt und hat fast 2 Jahrzehnte bevor das Thema richtig brisant wurde den Briten deutlich gemacht, dass die EU mit vorsicht zu genießen ist und eine Demokratie auf ihre Souveränität zu achten hat. In meinen Augen absolut vorbildlich.

  59. #64 Zvi_Greengold (07. Mai 2009 20:38)
    #50 Israel_Hands

    „Ich hab öfter was von Savage gehört – also seine RadioShow und was der Mann labert geht teilweise auf keine Kuhhaut.“:
    Darum geht es aber, wie schon richtig bemerkt, gar nicht. „Polite speech needs no protection.“

    „In D wäre der schon lange wg. Volksverhetzung im Knast“:
    Dergleichen wäre totalitär und das! ginge tatsächlich auf keine Kuhhaut.

    „weil er permanent austeilt.“: Das ist das Prinzip von amerikanischem Talk-Radio. Keiner wird zum Anhören gezwungen. 10 Millionen Amerikaner tun es in der Woche aber doch, weil es zum großen Teil einfach intelligentes Entertainment ist. Natürlich hat er da oben Unsinn geredet, selbst wenn das nachweislich ein „Prank Caller“ war, der ihn nur veräppeln und provozieren wollte.

    „Savage scheint ein Spinner zu sein, allerdings ein geschäftstüchtiger“:
    Savage: „I´m a capitalist, by the way…“

    Entscheidend für die Briten waren nur seine Aussagen zum Islam, die leider auch in Obamas Amerika Gefahr laufen, unter „Hate-Speech-Laws“ zu fallen, die muslimische Interessenverbände säkular durchsetzen. Das ist mit das größte Problem, was sich der Westen machen kann.

  60. OT
    #15 Elli.ViennA12 (07. Mai 2009 07:42)

    @PI

    Das mit dem türkischen Begleitschiff ist Hetze. Und man muss auch nciht jedesmal bekraftigen, dass Somalia ein islamisches Land ist. Die Terroristen kapern aus anderen Motiven. Es wird langsam peinlich !
    ——————————————-

    Das fand ich bei meiner Rückschau…

  61. #76 rockabye – richtig, und ich habe auch genau dazu etwas gefunden —
    hier: #69 Zvi_Greengold (07. Mai 2009 21:05)

    0_0 *Groschen_fällt*
    Ich sehe gerade… Die westlichen Namen sind nur in die Liste eingestreut, damit die Muslims nicht wieder ‚beleidigt‘ sind und ‚Diskriminierung‘ schreien! DAS ist der eigentliche Grund – KOSMETIK der Islamappeaser.

    http://press.homeoffice.gov.uk/press-releases/hate-promoters-banned-UK-named

    Nochwas zu Savage – ist wohl nicht meine Wellenlänge:
    Savage is extremely critical of atheism and secularism. For instance, Savage frequently criticizes left-leaning Jewish activists, such as George Soros. On June 12, 2006, Savage said that Soros should „shut [his] mouth and understand the damage [he’s] doing to this world and to the Jewish people,“ calling Soros among other things a „punk lying coward satanist backstabbing freak“ and saying that people like Soros „brought about the Holocaust.“

    Savage has also accused certain Gentiles, such as Mel Gibson and former U.S. President Jimmy Carter, of anti-Semitism. On May 15, 2006, Savage accused Carter of being a „Jew-hater through and through,“ called him a „war criminal,“ and compared him to Hitler.

    On August 7, 2006, he said during his radio program: „That’s why the department store dummy named Wolf Blitzer, a Jew who was born in Israel, will do the astonishing act of being the type that would stick Jewish children into a gas chamber to stay alive another day. He’s probably the most despicable man in the media next to Larry King, who takes a close runner-up by the hair of a nose. The two of them together look like the type that would have pushed Jewish children into the oven to stay alive one more day to entertain the Nazis.“ (In reality, however, Wolf Blitzer was born in Buffalo, New York.)
    http://en.wikipedia.org/wiki/Views_expressed_by_Michael_Savage

  62. #80 Zvi_Greengold (07. Mai 2009 22:39)

    Ja, damit haben Sie in der UK-Sache wohl eindeutig den Nagel auf den Kopf getroffen. Schlimm.

    Zum anderen: Gut, das ist Entertainment. Auch kontextabhängig.Ich hör mir den auch nicht unbedingt an. Da gibt´s bessere, wenn man überhaupt auf das Genre steht.
    Er ist übrigens, anders als da steht, äusserst atheistenfreundlich. So Leute könnten wir in der Hinsicht hier auch gut gebrauchen. Er integriert Atheisten und Gläubige in seinen Sendungen, weil er regelmässig selber zum Atheisten wird und dann doch wieder jüdisch glaubt. Das ist ganz lustig. Die Hälfte der Zeit redet er auch nur von seinem Hund und wo er gestern essen war.

  63. ist doch schön wenn es hier unterschiedliche meinungen über savage gibt.
    savage sagt aufgrund der freien meinungsäusserung etwas und dann wird drüber diskutiert. so muss das sein. das es hier aber wieder ein paar leute gibt die eine andere meinung als „hetzte“ auslegen zeigt, wie sehr sich viele schon an das system angepasst haben.

    es ist egal wieviele meinungsverschiedenheiten wir haben, hauptsache ist das wir an einem strang ziehen wenn es gegen den islam geht.

  64. Halt halt halt!

    Savage… war das nicht der Franzose, der auf den britischen Thron wollte und gerade noch so von Mr. Bean gestoppt werden konnte?

    Ist doch klar, warum kein Savage mehr ins Empire kommen darf!

    😉

  65. „Thank God we live in Amerika!“,

    sagt dankbar der afroamerikanische TV-Journalist, der Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung gegen seinen Kollegen sieht, von einem totalitären, intoleranten, faschistischen britischen Regime.

    Da schämt man sich, Europäer zu sein!

  66. @#42 cf29 (07. Mai 2009 19:12)

    info@britischebotschaft.de

    Guten Tag,
    wie ich soeben erfuhr, hat Grossbritannien den amerikanischen Staatsbürger Mr Michael Savage auf eine Liste gesetzt, die ihm eine Einreise nach Grossbritannien verbietet.
    Ich darf Sie bitten, mich ebenfalls auf diese Liste und auch mit der gleichen Begründung zu setzen.
    Es ist mir eine Ehre.
    MfG <<<<<<<<<<<<<<<

    Ich hoffe, daß viele diesem Beispiel folgen, meine mail ist schon weg.
    Falls jemand das in Englisch erledigen will
    dee Text:

    Dear Sirs.

    I just had to learn, that your government has put the US radio talk show moderator Michael Savage on the top list of unwanted persons to the United Kingdom and denies him the entry to the country.

    I would like to ask you to take care that my name will be added to this list. Out of exactly the same reasons.
    It will be an honour to me.

    If you need my passport details to do so, please revert.

    Yours sincerely

  67. #13 Heinrich Harrer (07. Mai 2009 20:30)

    Hier ist immer nur von der BNP die Rede, die ja einige kritisch zu sehen scheinen.

    Wenn ich sowas lese, ist diese Gruppierung bei mir schon geadelt. Das ist praktisch eine Auszeichnung.

    Alles was die MSM „kritisch“ sieht, ist für mich von großem Belang.

  68. #87

    info@britischebotschaft.de

    Guten Tag,
    wie ich soeben erfuhr, hat Grossbritannien den amerikanischen Staatsbürger Mr Michael Savage auf eine Liste gesetzt, die ihm eine Einreise nach Grossbritannien verbietet.
    Ich darf Sie bitten, mich ebenfalls auf diese Liste und auch mit der gleichen Begründung zu setzen.
    Es ist mir eine Ehre.
    MfG <<<<<<<<<<<<<<<

    Ich hoffe, daß viele diesem Beispiel folgen, meine mail ist schon weg.
    Falls jemand das in Englisch erledigen will
    dee Text:

    Dear Sirs.

    I just had to learn, that your government has put the US radio talk show moderator Michael Savage on the top list of unwanted persons to the United Kingdom and denies him the entry to the country.

    I would like to ask you to take care that my name will be added to this list. Out of exactly the same reasons.
    It will be an honour to me.

    If you need my passport details to do so, please revert.

    Yours sincerely

    Und dann gleich „forwarden“ an die rassistische British National Party:))

    enquiries@bnp.org.uk

    MfG cf29

Comments are closed.