Demonstranten in Köln tragen Poster mit dem Bild NedasDass Neda Agha Soltans Geschichte um die Welt ging (Foto von einer Solidaritätsdemo in Köln), gefällt den iranischen Behörden gar nicht. Sie ärgern sich so sehr, dass sie Nedas Familie gezwungen haben, ihr Haus zu verlassen. Um ihre Tochter trauern dürfen Soltans auch nicht, sogar die Trauerfeier wurde „abgesagt“. Sie wurde einfach irgendwo verscharrt, ohne dass die Familie etwas davon wusste oder hätte teilnehmen dürfen.

Jede Art der Gedenkfeier für Neda wurde verboten. Eine Ladenbesitzerin kann das Ganze nicht fassen, sie erzählt:

„Sie war ein unschuldiges Mädchen. Sie hat mich freundlich behandelt und ich schätzte dieses verhalten. Ich war überrascht, als ich herausfand, dass sie von der Aufstands-Polizei getötet worden war. Ich wusste, dass sie Studentin war, weil sie erwähnt hatte, dass sie auf die Universität ging. Sie hatte immer ein nettes, freundliches Lächeln und jetzt wurde sie für die Stimmenfälschung der Regierung in den Präsidentschaftswahlen geopfert.“

(Spürnase: Le Saint Thomas)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Wie es scheint, war der gesamte Protest wohl umsonst.
    Immerhin: Der Muslimmarkt und seine Anhänger dürften sich darüber freuen…

  2. Sie wurde einfach irgendwo verschachert …

    Verschachert? An wen denn.

    Mittlerweile ist zu hören, dass die Regimevertreter behaupten, Nedas Mörder entstamme der Opposition, weil die Regierung so etwas niemals tun würde. Indes erklärt der Wächterrat, die plump und massiv gefälschte Wahl sei „die sauberste seit der iranischen Revolution 1979“ gewesen und Ajatollah Ahmed Chatami fordert, die Anführer der Volkserhebung „ohne Gnade“ hinzurichten.

    Islam ist Frieden, Wahrheit und Barmherzigkeit. I’m lovin’ it!

  3. #3 Israel_Hands (26. Jun 2009 14:27)

    Sollte wahrscheinlich „verscharrt“ heißen…

  4. #3 Israel_Hands:

    Schreibfehler… Sowas passiert mir auch ständig.

    Aber mich würde es nicht wundern, wenn man die Leiche tatsächlich „verschachert“ hat – zu was auch immer für Zwecken.

    Diesem perversen Fanatiker-System traue ich alles zu.

  5. Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Außer du bist Anhänger der Lehre des Liebhaber hübscher Kamelstuten, dann kannst darauf schei(hier klemmtt das ß)en.

  6. #1 Biker
    Ja, das ist tatsächlich seeehr traurig…blablabla, auch, dass Ihr Euch inzwischen mit Eurem Spam wortgleich überschneidet:
    http://www.pi-news.net/2009/06/mekka-jerusalem-moslems-und-ihre-gefuehle/#comment-672669

    @PI
    Die ist Euer Blog nebst Hausrecht, was ich respektiere.
    Als einer Eurer längsten Leser weiss ich inzwischen aber ehrlich nicht mehr, wer hier die Fäden in den Händen hält, weshalb ich mich heute für eine längere Zeit verabschiede.

  7. #9 Wilhelm Entenmann (26. Jun 2009 14:48)

    Bin nicht PI, sondern nur einfacher mit Leser.
    Aber intessehalber: Wo genau liegt das Problem?

  8. ich frage mich, vieviele nedas es noch in iran gibt. ich meine iraner christlichen glaubens, die ihre religionsangehörigkeit unter einer burka verstecken müssen.

    die mullahs werden die schönheit ihrer „töchter“
    nicht unter einer burka verstecken können.

    neda wollte leben, und deswegen musste sie sterben!

    die mullahs wollen sterben (islamistische apokalyptiker), dürfen aber leben!

    was für eine ungerechtigkeit

  9. es reicht mir langsam! was soll das mobbing hier!

    wieso stehe ich hier immer noch unter moderation?

  10. @ #8 Antifo (26. Jun 2009 14:43)
    aus Deinem verlinkten Nick :
    „Ajatollah Ahmad Chatami ist einer der führenden Kleriker in Iran.“

    Da sehe ich einen gravierenden Rechtschreibfehler :
    Kleriker??? die meinen bestimmt : Koleriker =Choleriker

    Ironie : AUS 😉

  11. #4 DSO-Einsatz im Innern JETZT (26. Jun 2009 14:29)

    #3 Israel_Hands (26. Jun 2009 14:27)

    Sollte wahrscheinlich “verscharrt” heißen…

    #6 Rechtspopulist (26. Jun 2009 14:32)

    #3 Israel_Hands:

    Schreibfehler… Sowas passiert mir auch ständig.

    Es ist ein Unterschied, ob so etwas in einem Kommentar vorkommt oder im Hauptbeitrag des Threads. Leider erlaubt PI sich derlei Schnitzer oft. In Sachen Schreib-, Grammatik- und Ausdrucksfehler ist PI den MS-Qualitätsmedien leider deutlich unterlegen, was eine bedauerliche Schwächung von PI bedeutet. Hier fehlen Kenntnisse, Sorgfalt und ein kompetentes Lektorat.

  12. #12 Israel_Hands (26. Jun 2009 15:06)

    Ist richtig, aber natürlich hat PI auch nicht die Mittel von SPON und Co.

  13. Ja so ist das im Faschismus. An der Vergasung sind die Juden selbst schuld und Nedas Familie eben auch an Nedas Tod.

    Unsere DDR-Liebhaber und Mauermörder kennen sowas wahrscheinlich gar nicht, schießlich war die DDR ja auch kein Unrechtsstaat.

    Nicht alles in Diktaturen ist halt schlecht. Aber immerhin 99,9%! Da fällt zwar jeder 1000. ins Terrorraster, aber den meisten gehts doch gut, gelle Frau Roth!?!

  14. @ #9 Wilhelm Entenmann (26. Jun 2009 14:48)

    #1 Biker
    Ja, das ist tatsächlich seeehr traurig…blablabla, auch, dass Ihr Euch inzwischen mit Eurem Spam wortgleich überschneidet:
    http://www.pi-news.net/2009/06/mekka-jerusalem-moslems-und-ihre-gefuehle/#comment-672669

    @PI
    Die ist Euer Blog nebst Hausrecht, was ich respektiere.
    Als einer Eurer längsten Leser weiss ich inzwischen aber ehrlich nicht mehr, wer hier die Fäden in den Händen hält, weshalb ich mich heute für eine längere Zeit verabschiede.

    Auch ich habe schon dem Herrn Andre geschrieben, der im Nick auf das gleiche Forum hinweist.

    Von dem habe ich keine Antwort erhalten.

    Man hat den Verdacht, die Teilnehmer des verlinkten Forums seien gar nicht daran interessiert, inhaltlich auf das Eingangsthema einzugehen oder mit den anderen Kommentatoren ernsthaft zu diskutieren.

    Fragt man einen höflich nach dem sachlichen Bezug seines „Beitrags“ zum Eingangsthema, so erhält man entweder gar keine sachliche Antwort oder von anderen Kameraden des solcherart „empfohlenen“ Themas eine Beleidigung.

    Auch wechseln die „Freundschaftswerber“ sich gerne ab mit ihren Empfehlungen, mal ist es ein Andre, mal ein Andreas61, mal oben genannter Biker, mal ein Toranaga, die alle entweder im Nick und / oder im Text freundliche Lesetipps geben, mit ihren Beiträgen selbst aber kaum auf das Thema oder frühere Kommentare eigehen.

  15. Eine junge Frau wird grundlos erschossen, die Leiche wird verscharrt und hier wird über etwaige Rechtschreibfehler diskutiert.

    PI wird an allen Ecken durch Lügen und auch Morddrohungen bekämpft. Geht doch dem PI Team durch solchen Scheiß nicht noch zusätzlich auf die Eier!

    Statt zu meckern solltet ihr mal 50 Euro überweisen, damit nicht nur 2-3 Leute (oder inzwischen mehr?) ihre Freizeit unter Einsatz ihres Lebens opfern, um den ganzen Lemmingen in Deutschland und Europa die große Gefahr der Islamisierung zu schildern.

    Echt! Zum Kotzen! Die ganzen linken Schmierfinken in den Mainstreammedien verfälschen die Realität und werden dafür gut bezahlt. PI wird nicht bezahlt, sondern bekämpft. Glaubt ihr, dass die Autoren Nachts besonders ruhig schlafen?

    Also hört mal mit diesem „Lektoriat“ Gequatsche auf!

    Danke an PI, dass es euch gibt! Und danke, dass ihr all die Strapazen auf euch nehmt! Und Scheiß auf die Rechtschreibfehler. Deshalb wird (sollte) niemand aufhören sich hier umfänglich zu informieren. Hier liest man, was andere verschweigen – dafür nehme ich vereinzelte Rechtschreibfehler in Kauf.

  16. so, das wars.

    ich wollte eigentlich ein paar sehr wohlhabende mitglieder in meiner burschenschaft überreden, für eine edle sache geld zu spenden.

    von dieser idee werde ich nun abstand halten. ich weiss wirklich nicht, ob sich das überhaupt hier noch lohnt.

  17. „#12 Israel_Hands:

    „Hier fehlen Kenntnisse, Sorgfalt und ein kompetentes Lektorat.

    Und wer soll sowas bezahlen?

  18. #6 Rechtspopulist (26. Jun 2009 14:32)

    #3 Israel_Hands:

    Schreibfehler… Sowas passiert mir auch ständig.

    Aber mich würde es nicht wundern, wenn man die Leiche tatsächlich “verschachert” hat – zu was auch immer für Zwecken.

    Diesem perversen Fanatiker-System traue ich alles zu
    ========================
    Wie hier zu lesen war, hat man ihr Organe entnommen. Genehmigt/Ungenehmigt, ich weis es nicht. Wenn ja, hat man diese dann mit Sicherheit verschachert. Es muß kein Iraner sein. Einer mit Geld genügt.
    Mein Abschlußsatz ist identisch mit Ihrem .

  19. #20 Biker(26. Jun 2009 15:24)

    Ach ja, mein lieber Wilhelm Entenmann, Hier gibt es eine Fjordman Textsammlung, auch die älteren Texte . Du kannst sie gerne wieder ins englische zurückübersetzen 😉

    Sind Sie jetzt inhaltlich auf den Kommentar eingegangen, oder haben Sie abermals eine Gelegenheit dazu benutzt, kostenlos zu werben?

    Bei allem Respekt, aber langsam wird es bizarr mit Ihrer Art, auf sich aufmerksam zu machen.

    Sympathie kann man nicht durch Penetranz, Vordrängelei und Ellenbogen erzwingen.

  20. #22 Biker:

    „Um noch mal was zum eigentlichen Thema zu sagen: Mit dem Tod von Neda wurde im Iran etwas losgetreten, das nicht mehr aufzuhalten ist. Hoffentlich gibt es nicht noch mehr Blutvergießen.

    Das glaube ich nicht. Da wurde schon vorher was „losgetreten“ – und zwar mit deiser seltsamen Wahl.

    Ob nun wirklich Veränderungen folgen sei dahingestellt. Ich würde es begrüßen, denke aber, dass die mullahs sich als Vertreter Gotts fühlen und entsprechend auch ihre „Mission“ durchsetzen: „Tod den Feinden Gottes!“
    Dazu haben sie ihre Armee bildungsfremder Fanatiker mit entsprechender Bewaffnung.

    Ob die erschossene Studentin Neda evtl. zu zur Symbolfigur wird, wie etwa ein Benno Ohnesorg, wird sich zeigen.
    Ohne mehr Blutvergießen und ohne harten Kampf, wird die Theokratie nicht aus dem iran zu beseitigen sein.

    Wer aber will das? Und wer wil bloß Neuwahlen?

  21. Ich Wäre allen die das hier lesen und sich auskennen dankbar mal im Politikteil von Computerbase.de ein wenig die Leute zu informieren. Bin leider gescheitert. habe leider Defizite darin, das gelesene anderen Menschen wiederzugeben.
    Sicherlich können das einige von euch besser!

  22. @dwM, @Biker

    Huch, von euch gibts zwei Foren, auf die ihr mit eurem Spams aufmerksam macht? Was für einen Sinn macht das denn?

  23. #22 Biker:

    “Um noch mal was zum eigentlichen Thema zu sagen: Mit dem Tod von Neda wurde im Iran etwas losgetreten, das nicht mehr aufzuhalten ist. Hoffentlich gibt es nicht noch mehr Blutvergießen.”

    Da wurde gar nichts losgetreten.
    Eine Revolution wie man sich das im allgemeinen vorstellt, gibt es nämlich gar nicht.
    Das Volk lässt sich absolut alles von absolut jedem gefallen.
    Unzufriedenheit und Hass auf die Regierung ist nur der Anfang und die Unruhen, die es momentan im Iran gibt, sind auch nur ein Anfang. Damit es wirklich zur Revolution kommt, braucht es schon jemanden, der den Anführer macht.
    Ohne den kommt es vielleicht zu länger dauernden Unruhen, aber letztendlich wird sich das Ganze doch im Sand verlaufen.
    Ohne Anführer und Organisation, die gegebenenfalls Ahmadinejad und die Mullahs ersetzen könnten, ist das alles zwecklos.
    Und Blut wird in jedem Fall vergossen werden.
    So oder so.

  24. @ #27 Rechtspopulist (26. Jun 2009 15:37)

    […] denke aber, dass die mullahs sich als Vertreter Gotts fühlen und entsprechend auch ihre “Mission” durchsetzen: “Tod den Feinden Gottes!”
    Dazu haben sie ihre Armee bildungsfremder Fanatiker mit entsprechender Bewaffnung.

    Da haben Sie wohl leider Recht:

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/26/iran-neda/wurde-sie-von-mullah-schlaegern-hingerichtet.html

    Nun fordert der hohe geistliche Führer Ajatollah Ahmad Khatami die Höchststrafe für die Demonstranten: den Tod! Im Freitagsgebet sagte er: „Ich rufe die Justiz zu einer deutlichen Konfrontation mit den Anführern dieser illegalen Demonstrationen auf und verlange die Todesstrafe für sie ohne jede Gnade.“ Khatami gilt als Vertrauter von Präsident Ahmadinedschad.

    Im Artikel werden übrigens auch die sogenannten „Bassidsch“ beschrieben als eine

    […]Schlägertrupps der Mullahs. Sie sorgen für Ordnung, auch mit Gewalt, falls das Regime bei inneren Angelegenheiten in Bedrängnis geraten sollte. Bis zu eine Million Bassidsch („Freiwillige“) können mobilisiert werden. Die brutalen Schläger treten in Zivil auf, werden deshalb nicht sofort erkannt. Sie werden von den Revolutionsgarden („Armee der Wächter der Islamischen Revolution“) kontrolliert und sind dem Ajatollah Ali Chamenei treu ergeben.

  25. #34 Raucher:

    Das sehe ich sehr ähnlich: Jetzt haben die Mullahs gesehen, dass sie die Oberhand behalten und nun fordern sie Todesstrafen usw.
    Die werden noch richtig brutal abrechnen!

    Ihre Killerarmee kämpft in zivil mit scharfen Waffen – sie haben bereitwillige Selbstmordbomber und und und – das ist nicht der Schah, gegen den da irgendwelche Massen mit Steinen antreten, ein waschechter Gottesstaat ist schon was anderes!

    Wer will sich schon gegen seinen Gott auflehnen?

    Es muss doch jedem klar sein, dass sich gegen sowas nicht mit Steinen antreten lässt und dass der Tod irgendwelcher Studentinnen die Fanatiker einen Dreck interessiert.

    Da aber „the protesters“ überhaupt keine gemeinsamen Ziele haben, sondern eben nur wütend sind und sich unterdrückt fühlen, sehe ich inzwischen die ganze Sache sehr pessimistisch.
    Es gibt halt auch viel zu viele, die das System genau so wollen, wie es ist.
    Diese Diktatur ist halt sehr stabil – sie wendet halt islamische Methoden an – und das mit Erfolg.

    Wir können uns ja anhand der heutigen islamischen Welt in etwa ausmalen, wie es bei uns in 25 Jahren aussehen wird…

    Wenn diese Unruhen vorbei sind, wird es wohl offiziell heißen: „Da steckten die Zionisten hinter!“ usw. Diese Lesart gibt es ja schon längst. Und da nicht nur bei Iranern, sondern auch im Westen.

    Es könnte zwar auch anders verlaufen, aber ich denke, dann hätten wir auch heute schon andere Nachrichten aus dem Land – und nicht etwa nur noch ein breites Schweigen, welches einzig durch die Forderung der Todesstrafe unterbrochen wird.

    Ich seh schon weider dieses Ahmedinejad triumphierend vor einer Jubelmasse grinsen, während die dann ihr übliches „Tod Amerika! Tod Israel!“ plärrt. Wobei dann unsere Linken feuchte Augen bekommen vor Freude…

  26. #9 Wilhelm Entenmann (26. Jun 2009 14:48)

    @PI
    Die ist Euer Blog nebst Hausrecht, was ich respektiere.
    Als einer Eurer längsten Leser weiss ich inzwischen aber ehrlich nicht mehr, wer hier die Fäden in den Händen hält, weshalb ich mich heute für eine längere Zeit verabschiede.

    Well, so habe ich das nicht gesagt. Nicht laut und deutlich. Aber genau aus demselben Grunde hatte ich seit Tagen die Kommentarbereiche gar nicht mehr angeklickt. Ich schätze PI weiterhin sehr und auch heute habe ich in einem Artikel auf PI verlinkt (Die irakische „Flüchtlinge“ in der dänischen Kirche) – aber ich werde hier die Kommentare nicht mehr ansehen, denn ich weiß eh schon vorher, was darin steht: Gruene-Pest.com Werbung
    Zum Glück haben einige gute alte Bekannte von PI hier eine Gruppe bei Youtube gegründet und mich dorthin eingeladen. So bleiben wir mit vielen Freunden in Kontakt 🙂

  27. #24 Rechtspopulist (26. Jun 2009 15:31)
    “#12 Israel_Hands:

    “Hier fehlen Kenntnisse, Sorgfalt und ein kompetentes Lektorat.”

    Und wer soll sowas bezahlen?

    Ist das ernst gemeint?

  28. #26 Rene48 (26. Jun 2009 15:34)

    Wie hier zu lesen war, hat man ihr Organe entnommen.

    So? Wie schnell war denn ihr Leichnam in den Händen dieser Organentnehmer? Tote Organe eignen sich nämlich schon nach kürzester Zeit nicht mehr zur Verpflanzung.

    Das ist wohl eher ein gruseliges Gerücht.

  29. #18 neutrino (26. Jun 2009 15:21)

    #12 Israel_Hands
    Schon einmal dran gedacht, das die Leute das in ihrer Freizeit machen und damit kein Geld verdienen?! Als Dank dafür, meckern Leute wie Du noch über Schreibfehler *dickeskopfschüttel*

    Das ist kein Argument. PI übt – meist zu recht – ätzende Kritik an den MSM. Das ist aber nur überzeugend, wenn man selbst gewisse Ansprüche an die eigene Arbeit hat und die auch erfüllt. Wer für 30-40.000 Leser pro Tag schreibt, kann nicht sagen: „Ich verdiene ja kein Geld damit, also brauche ich kein professionelles Niveau anzustreben.“

    Andere Blogger verdienen auch kein Geld mit ihren Blogs, leisten sich aber weniger sprachliche Schnitzer als manche PI-Autoren.

    Das schmälert den Wert und das Verdienst von PI nicht. Aber es erleichtert es den PI-Feinden, PI als amateurhaft und unbedarft abzutun.

  30. #38 Israel_Hands “ (26. Jun 2009 16:55) #24 Rechtspopulist (26. Jun 2009 15:31)
    “#12 Israel_Hands:

    “Hier fehlen Kenntnisse, Sorgfalt und ein kompetentes Lektorat.”

    Und wer soll sowas bezahlen?

    Ist das ernst gemeint?

    Ja. Mach du doch das Lektorat und gut is‘.

  31. Mit erhobenen Zeigefinger in Richtung islamischen Gottestaat Iran zeigen und zugleich die Gleichstellung des Islam mit der christlichen Kultur Europas fordern, den Weg für einen zukünftigen europäischen Gottesstaat bereiten -> Schäuble … die CDU.

    Heute Neda, morgen ist es ein europäisches Mädchen, dessen Todes-Video im Internet zu finden ist. Ermordet weil sie gegen das islamische Gottesstaat-System angekämpft hat, welches die demokratische Ordnung der Europäischen Union abgelöst hat !!!

  32. OHNE WORTE.

    http://www.welt.de/politik/article4002380/Arzt-bezichtigt-Bassidsch-Miliz-des-Mordes-an-Neda.html?page=6

    26.06.2009,
    16:33 Uhr
    Das Netiquette-Alibi. sagt:
    „Your father was captain of a starship for 12 minutes.“

    Wow!

    Die beiden Kommentare haben 10 Minuten lang die Zensur überlebt.

    26.06.2009,
    16:17 Uhr
    Terror der Kommentare sagt:
    Neo-Marxisten benutzen die Kommentare hier, um uns zu „erziehen“. Ich, Ex-Alt-Marxist muss mir hier von solchen Hirnis erklären lassen, dass ich gefälligst denken soll, weil ich für die Freiheit des iranischen Volkes von der Knute des religiösen Idealismus eintrete.

    Ich weiß, warum ich keiner mehr von euch bin. Warum ich euch verachte.

    Es lebe die Freiheit!
    Mitsamt ihren Kosten.
    Es lebe der Westen
    und der Osten.
    26.06.2009,
    16:20 Uhr
    Anousheh Ansari an Mariam Lau sagt:
    26.06.2009,
    15:24 Uhr
    Anousheh Ansari an Mariam Lau sagt:
    Die zynische Verkommenheit der WELT spiegelt sich in der Einseitigkeit der erlaubten Kommentare.

    Mariam Lau! Wie ertragen Sie es? Berichten Sie uns doch einmal über die WELT-Online-Zensurleitstelle. Ausführlich: 4048 Buchstaben-Artikel! lol

    Wie ertragen Sie es, mit solchen „Kolleginnen“ und „Kollegen“ unter einem Brotherren zu dienen.

    Mit viel Geld vermutlich. Was sonst lässt jemanden skrupellos werden.

    Hier ist nur noch zynischer anti-westlicher null-toleranter Mist zu lesen. Wer löscht die gemäßigten Kommentare?

  33. Sie haben sich ja schon den richtigen Namen gegeben. Pest. Dieser Spam ist wirklich wie die Pest. Ich ueberlese sowas nun, aber es ist laestig, in JEDEM Beitrag immer wieder den gleichen Schrott ueberscrollen zu muessen. Wenn PI keine Geld von denen bekommt, wuerde ich die Accounts gnadenlos loeschen.

  34. #6 Rechtspopulist (26. Jun 2009 14:32)

    #3 Israel_Hands:

    Schreibfehler… Sowas passiert mir auch ständig.

    Aber mich würde es nicht wundern, wenn man die Leiche tatsächlich “verschachert” hat – zu was auch immer für Zwecken.

    Diesem perversen Fanatiker-System traue ich alles zu.

    Natürlich wurde die Leiche „verschachert“! Es wurde ihr Organe entnommen, ohne Billigung der Familie. Das verlangt der Islam so!!

    Ich habe keinen Spendenausweis, nachdem ich im TV gesehen habe, wie eine Niere für 1,2 Millionen an einen arabischen Scheich in Kiel verschachert wurde, obwohl noch viele Leute bei Eurotransplant vor ihm auf der Liste standen!!!! Kotz würg spotz!!!!

  35. #39 Israel_Hands (26. Jun 2009 16:59)

    #26 Rene48 (26. Jun 2009 15:34)

    Wie hier zu lesen war, hat man ihr Organe entnommen.

    So? Wie schnell war denn ihr Leichnam in den Händen dieser Organentnehmer? Tote Organe eignen sich nämlich schon nach kürzester Zeit nicht mehr zur Verpflanzung.

    Das ist wohl eher ein gruseliges Gerücht.

    ================================
    Ich schrieb, ich weis es nicht.
    Möchte mich aber auf diese Quelle berufen.
    Mir wäre es lieber Sie hätten Recht.

    http://www.rp-online.de/public/article/politik/ausland/723559/Verlobter-Neda-absichtlich-erschossen.html

  36. Nein, nein, nein! Alles nur Propaganda aus den USA. Würde jetzt CFR wohl sagen.
    Schließlich hat Islam mit dem Islam nix zu tun und bedeutet außerdem Frieden und religiöse Freiheit, blablabla.

  37. Interessante Nachrichten bei „iranbaan“: http://twitter.com/iranbaan

    Nachfahren Ayatollah Khomeinis stellen sich angeblich hinter Mousavi!

    Das passt zur Einschätzung, die ich heute von einem Exil-Iraner gehört habe: Ein großer Teil der Protestler sieht sich als eine Bewegung, die die Iranische Revolution wieder zu ihren „reinen“ Ursprüngen führen will – sozusagen zum „wahren“ Islam, den Ahmadinejad ihrer Meinung nach nicht vetrete.

    Mit den Interventionen verschiedener Geistlicher, und jetzt scheinbar sogar aus der Familie Chomeinis, wird die Chance auf einen Austausch der Führungsriege greifbar. Andererseits werden die viel radikaleren Ziele der wirklich Säkularen, nämlich das Ende der „Islamischen Republik“, dadurch endgültig unrealistisch.

    Für die nicht islamisch orientierten Teile der Gesellschaft wird es kaum andere Perspektiven geben, als wenigstens auf eine gewisse Lockerung des Sittenterrors zu hoffen. Iran könnte sich im besten Fall zu einer Art Türkei entwickeln – mehr dürfte bei der Zusammensetzung der iranischen Gesellschaft nicht drin sein.

  38. Bin auch skeptisch, was die Entwicklung im Iran angeht. Andererseits: Die Revolution gegen den Schah hat ein Jahr lang gedauert – vielleicht erreicht auch diese hier noch ihr Ziel, was ich von ganzem Herzen hoffe.

    Und selbst wenn sie niedergeschlagen wird: Eine ganze Generation von Studenten, die zivile zukünftige Elite des Landes, wird danach dem System entfremdet sein; wird kaum noch bereit sein, die Propaganda gegen Zionisten und den Westen zu schlucken, wenn sie selbst erlebt hat, mit welcher Brutalität die Vertreter des Gottesstaates gegen sie oder ihre Bekannten vorgegangen sind.

    Zwei etwas optimistischere Bilder:
    Der Protest geht weiter – grüner Himmel über Teheran
    http://andrewsullivan.theatlantic.com/.a/6a00d83451c45669e20115706d5e57970c-popup

    Graffiti in Teheran:
    http://andrewsullivan.theatlantic.com/.a/6a00d83451c45669e20115706661a6970c-popup

  39. (26. Jun 2009 15:50)

    @dwM, @Biker

    Huch, von euch gibts zwei Foren, auf die ihr mit eurem Spams aufmerksam macht?
    Was für einen Sinn macht das denn?

    Ausser heute habe ich kaum ,welche verlinkungen
    zu GP.net, hier wahrgenommen.OG -User, wollte dies nur einmalig als Gegenbeweis reinsetzen.
    Wer will eine Wette abschliessen?
    Meine Tochter kann problemlos jeden Fjordmann-Artikel übersetzen, wenn es sein sollte, auch in Russisch und Serbisch, obwohl letzere Sprachversionen schneller im Netz zu finden sind ,wie die Deutsche, da müsste man sich verdammt schnell beeilen.
    So und og, ich habe im letzen Halben Jahr nicht einmal 10 Verlinkungen zu Og-net. festgestellt hier, also ist diese Behauptung schlichtweg Falsch, daß beide Seiten hier täglich verlinkt werden, ausser eine Seite, da sind es im Schnitt täglich 15-25 .
    Gegenteiliges was ich jetzt erwänht habe, bitte nachträglich zu beweisen.
    Das war , für mich die letzte Stellungsnahme.
    Ich weiß ,was ich in Zukunft tun werde, verrate ich aber (noch ) nicht.
    Danke für die Aufmerksamkeit

  40. In Sachen Schreib-, Grammatik- und Ausdrucksfehler ist PI den MS-Qualitätsmedien leider deutlich unterlegen, was eine bedauerliche Schwächung von PI bedeutet. Hier fehlen Kenntnisse, Sorgfalt und ein kompetentes Lektorat.

    Das mag sein, aber hat der Leser doch das
    Gefühl, Authentizität und Makel zu bekommen.
    Das Unterscheidet von den Qualitätsmedien.
    Ich verstehe deinen Einwand sehr wohl.

  41. #47 Frieda:

    Das System als solches muss weg.
    Es ist egal, ob wahrer Islam, reiner Islam, moderener Islam, moderater Islam usw.

    Der Islam ist das gefährliche Werk eines irren Massenmörders und Schwerverbrechers. Diese Ideologie bringt überall nur Terror und Unterdrückung.
    Das Land braucht keine Machtkämpfe innerhalb der Diktatur, es muss die Diktatur beseitigt werden. Solange das nicht Konsens der Massen ist, bleibt es bei Unruhen.

  42. Die Pedition hat mit Unterschriften, direkt aus dem Iran, leider radikal nachgelassen.
    Weil dort die Handynetze und Internetportale kontrolliert oder eingezogen wurden und werden.
    Bitte helft Du, mit Deiner Stimme.
    Hier die Petition:
    http://www.petitionspot.com/petitions/omidadvocatescom/

    Man spricht von über 158 Menschen, die getötet wurden und die Angehörigen wissen, nicht wo sie sind. Irgendwo verscharrt?
    Bei Neda hat man wohl die Ausnahme gemacht, ihre Familie zum Begräbgnis zuzulassen,weil die Bilder von Ihrem Tot um die Welt gingen. Aber ohne irgend eine Religiöse Feier.
    Ich hatte vor Tagen bereits berichtet, daß Neda sehr stark durch ihr Baseballcape auffiel. Ihr kleiner Beitrag zum öffentlichen
    Protest, oder einfach: Ich will mich kleiden, wie ich will.
    Das war ihr Todesurteil.
    Sie wurde ohne Angehörige abtransportiet.
    Also kann die Organentnahme durchaus geplant worden sein. Bei anderen Verletzten und Toten evtl. auch.
    Mein Gott, wie Gnadenlos das alles ist.
    Jetzt wollen sie auch die Revo-Führer..
    Es wird noch ein langer schlimmer Weg.
    Über 500 sollen verhaftet worden sein, wo die Familien nicht wissen wo sie sind.
    Ein Iraner in Frankfurt het im ARD berichtet, daß sein Bruder dabei ist. Und es gäbe Folter, die nicht jeder überlebt.

  43. #56 fragnachX:

    Also mindestens kenn ich noch die Geschichten von damals – aus der Zeit kurz nach der Revolution -, wo den Leuten vor der Hinrichtung noch ordentlich Blut abgezapft wurde, weil man das gebrauchen konnte.

  44. #55 Rechtspopulist (26. Jun 2009 20:34)

    Vollste Zustimmung. Ein moderater Islam löst das Problem nicht. Vielmehr hat er das Potenzial, Bevölkerungsteile, die sich sonst angewidert abwenden würden, wieder mit der Religion zu versöhnen. Und dann beginnt der Kreislauf von Neuem.

    Ein moderater (besser: kastrierter) Islam (d.h. ohne Religionspolizei und ohne islamisches Strafrecht) ist eben weder ein point of no return, noch der Anfang vom Ende des Islams. Vielmehr kann der Islam in so einer Phase neu auftanken, seine Anhänger neu an sich binden und schließlich auch wieder die wohlbekannten Früchte tragen.

    Ich denke z.B. an die Kinder vieler atheistischer Iraner aus der Oberschicht: Käme jetzt ein Islam à la Türkei, mit Mousawi als gerechtem und frommen Führer an der Spitze, würden die Töchter dieser Leute vielleicht aus Begeisterung wieder freiwillig Hijab tragen – und damit den Nährboden für eine sukzessive Wiedereinführung islamischer Scheußlichkeiten bilden.

    Ruhe wird so eine Gesellschaft erst finden, wenn der Islam ganz weg ist. Ich sehe das sogar weitgehend unabhängig davon, ob die Staatsform eine Diktatur ist oder nicht, denn der Islam braucht keinen Staat, um sich zu entfalten.

  45. @#54 dwM
    Ich verstehe ihren Einwand.
    Trotzdem, was hier abläuft, siehe die kritischen Kommentare zu dieser Polemik, vergiftet das Klima hier, nun gut ,wenn es manchen gefällt , daß hier PI übermässig mit Links gespamt wird ( ich benutze diesen Ausdruck, insofern weil ich mir auf einer verlinkten Seite mir vorstelle , daß man nicht nur irgend ein Linkes Medium verlinkt), sondern daß sich der Blogadmin selbst über den Innhalt kritisch dazu äussern kann, wie hier es PI beispielhaft vormacht), und die Beurteilung nicht nur den Usern überlässt.
    In dem Falle ,kann ich ja gleich die Orginalquelle benutzen, wenn ich nur die ( teils fragwürdigen Komments lesen möchte)
    Aus meiner Sicht, ist das was hier abläuft, reine “ Klickbettlerei “ , ich glaube kaum, daß ein „normaler “ User es notwendig hat, so massiv Werbung zu machen für eine XY-Seite.
    Hier stecken ganz andere Interessen dahinter, wer es bis Dato nicht bemerkt haben sollte, dem ist nicht zu helfen.
    Ganz klar und deutlich , nochmals von meiner Seite, sollten dies weiterhin so praktiziert werden hier, werden wir die Verlinkung zu PI-entfernen, weil unsr Admin echt keine Lust mehr hat, einen Blog zu verlinken, wo täglich hier nach einen fragwürdigen Forum ??, mit 20 und mehr links zugespamt wird.
    Mehr wollte ich nicht ,mehr sagen … ich habe den Treiben hier des Andre 61 jetzt drei Monate zugesehen, jetzt reichts.

  46. #58 Frieda

    So isses. Die Demonstranten und die ganzen Gutmenschen hatten nun ihre Chance. Man sieht, was dabei raus kommt. Nichts. Die Zeit wohlfeiler Reden ist vorbei. Der Islam muss mit allen Mitteln bekaempft werden. Mit ALLEN Mitteln.

  47. #14 Rechtspopulist

    Ja, nur wird die Wahrheit alleine vermutlich nicht ausreichen. Zumal es immer wieder Gruppen gibt, die dem Islam das pseudofriedliche Luegenmaentelchen umhaengen.

    Das sind insbesondere sozialistische Spinner. Zumal auch z. B. das iranische Regime wieder im Sozialismus versinkt. Die haben da 75% Staatsquote. Daher die Affinitaet.

  48. #21 MatthiasW (26. Jun 2009 15:25) Eine junge Frau wird grundlos erschossen, die Leiche wird verscharrt und hier wird über etwaige Rechtschreibfehler diskutiert.

    PI wird an allen Ecken durch Lügen und auch Morddrohungen bekämpft. Geht doch dem PI Team durch solchen Scheiß nicht noch zusätzlich auf die Eier!

    Statt zu meckern solltet ihr mal 50 Euro überweisen, damit nicht nur 2-3 Leute (oder inzwischen mehr?) ihre Freizeit unter Einsatz ihres Lebens opfern, um den ganzen Lemmingen in Deutschland und Europa die große Gefahr der Islamisierung zu schildern.

    Echt! Zum Kotzen! Die ganzen linken Schmierfinken in den Mainstreammedien verfälschen die Realität und werden dafür gut bezahlt. PI wird nicht bezahlt, sondern bekämpft. Glaubt ihr, dass die Autoren Nachts besonders ruhig schlafen?

    Also hört mal mit diesem “Lektoriat” Gequatsche auf!

    Danke an PI, dass es euch gibt! Und danke, dass ihr all die Strapazen auf euch nehmt! Und Scheiß auf die Rechtschreibfehler. Deshalb wird (sollte) niemand aufhören sich hier umfänglich zu informieren. Hier liest man, was andere verschweigen – dafür nehme ich vereinzelte Rechtschreibfehler in Kauf.
    =========================
    Danke MatthiasW
    Im Anhang mein erster Beitrag bei PI
    Es hat sich nicht geändert, deshalb ist er genau so aktuell wie zu dem Zeitpunkt als er geschrieben wurde.
    Bei manchen ,über den Rotweingürtel , schreibenden Usern habe ich das Gefühl, die wohnen selbst dort. Denen kann ich nur sagen:
    Ohne den Schrauber von der Straße habt ihr Keine Chance
    Fallt weiter über die deutschkentnisse einiger Schreiber her, es wird euch nicht helfen.
    Als ich da war wo ich hinwollte gab es Schrift- Protokollführer die ihren Job beherrschten, ich war für Technik verantwortlich. Den Duden Fetischisten rate ich einen entsprechenden Blog zu eröffnen.
    Den interessierten rate ich , den Beitrag auszudrucken, die Fehler anzustreichen und sich der Flecken in ihrer Hose zu erfreuen
    Fazit:
    so gibt es nix. Ihr klammert zu viele Leute aus.
    Erster Beitrag:
    Sorry ich bin neu
    Was wollt ihr, den deutschen Bürger ansprechen?? Der Bergmann, Stahlwerker versteht Euch nicht , ist aber Euerer Meinung.
    Haut ihm nicht gleich jeden Rechtschreibfehler um die Ohren, das schreckt ab.Wenn in politischen Foren der Duden höchste Prioritäten hat, wird ein großteil der Menschen die Eurer/ unserer Meinung/ sind abgeschreckt, nicht aus Dummheit sondern aus Scham.Denkt bitte daran, der Mann an der Schüppe erlebt das Tag Täglich. Last nicht immer Eueren Intellekt so raußhängen WIR brauchen alle Stimmen. Die sind nicht doof, die drücken sich nur anders aus. Und jetzt verabschiede ich mich wieder aus diesem Blog.

  49. Ich fordere diese Bundesregierung auf, sich aktiv für diese Familie einzusetzen und ihnen Schutz und Asyl zu gewähren. Es wird sich wohl ein kleines Stück Frieden und Freiheit für sie hier bei uns finden lassen. Herr Steinmeier, bitte vorteten im Namen der Menschlichkeit und der christlichen Nächstenliebe! Oder steht das derzeit nicht an? Müssen wir uns erst wieder einmal mit ein paar anstehenden Entlassungen aus Guantanamo beschäftigen oder mit Roma-Familien, die in eine Kirche eingezogen sind?

    Fragen über Fragen.

  50. Ist es sicher, dass Neda eine Christin war?
    Oder behaupten das nur die iranischen Behörden, um sie als Menschen und Opfer minderen Wertes zu charakterisieren?

  51. #21 MatthiasW (26. Jun 2009 15:25)

    Danke an PI, dass es euch gibt! Und danke, dass ihr all die Strapazen auf euch nehmt! Und Scheiß auf die Rechtschreibfehler. Deshalb wird (sollte) niemand aufhören sich hier umfänglich zu informieren. Hier liest man, was andere verschweigen – dafür nehme ich vereinzelte Rechtschreibfehler in Kauf.

    Das ärgert mich auch immer wieder. Nichts können aber alles besser wissen. Nicht einmal einen eigenen Beitrag eingebracht, dafür hier allen Müll reinspammen.

    Über bysanz, der sich auch viel Arbeit macht, sind sie auch schon hergezogen. Also ihr Oberleuchten, gründet euren eigenen Block und macht es besser oder Klappe halten. Und: Meckern darf nur, wer schon eigene Beiträge hier veröffentlicht hat.

Comments are closed.