victory

Mehrere örtliche Mitarbeiter der Botschaft Großbritanniens sind im Iran von der Polizei des Schurkenregimes verhaftet worden. Angeblich sollen die Personen die durch die Wahlfälschungen ausgelösten Unruhen angestachelt haben. Die Briten reagieren verärgert. Im Gegensatz zu früheren Zeiten bedeutet das: Sie lassen es sich gefallen.

Die ZEIT berichtet:

Im Iran sind neun örtliche Mitarbeiter der britischen Botschaft festgenommen worden. Ihnen werde vorgeworfen, in die Proteste der Opposition gegen die umstrittenen Wahlen verwickelt zu sein, sagte ein Sprecher des britischen Außenministeriums. Einige Mitarbeiter befinden sich inzwischen wieder auf freiem Fuß. Außenminister David Miliband verwahrte sich ausdrücklich gegen die Festnahme. Sie sei eine „beispiellose Schikane und Einschüchterung“.

Das britische Außenministerium hatte zuvor mitgeteilt, es habe „in den vergangenen Tage eine Vielzahl von zum Teil verwirrenden Berichten erhalten, dass Briten oder andere Personen mit britischem Bezug festgenommen wurden. Wir werden die iranischen Behörden weiterhin damit konfrontieren.“ Beide Länder verwiesen im Lauf der vergangenen Woche je zwei diplomatische Vertreter des Landes.

Miliband wollte den Vorfall mit seinen EU-Amtskollegen am Nachmittag diskutieren. Die europäischen Ländern wollten gemeinsam zu den „diplomatischen Prinzipien Stellung nehmen, die für unsere diplomatischen Aktivitäten weltweit wichtig sind“.

Der iranische Oppositionsführer Mussawi plant eine zentrale Trauerfeier für die vom Regime ermordeten Demonstranten – möglicherweise sollte diese schon heute stattfinden. Der abgewählte Präsident Ahmadinedschad hatte zuletzt im März 2007 Großbritannien mit der geiselnahme von 15 Soldaten auf hoher See provoziert, diese aber überraschend wieder frei gelassen, nachdem der Westen sich ausnahmsweise einmal solidarisch mit den eigenen Verbündeten gezeit hatte. PI berichtete:  Der Zwerg fällt um.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

25 KOMMENTARE

  1. Der Thread kam fünf Minuten zu spät;-) deshalb poste ich hier nochmal.

    Ich habe gerade die letzten 10 minuten vom ZDF-Mona-Lisa verfolgt, über einen iranischen Sender in D/ , da konnte man wieder Beispielhaft
    Hochintelligente und modern Westlich gekleidete Frauen sehen, man glaubte gar nicht das dies Muslimas sein könnten.Schalte ich 10 Kanäle weiter, zu Hürryet-TV – dann sieht man nur fast Kopftücher , die nichts anders im Programm haben,wie kann man das Kopftuch durchsetzen (ohne weiterhin von den bösen Deutschen diskriminiert zu werden . peinlicheren Kontrast gibts gar nicht mehr zwischen Muslimen auf deutschen Boden -Iraner-Türken.

  2. Passt jetzt nicht zum Thema, ist aber wichtig:

    Liebe PI-Gemeinde,

    im Forum der Augsburger Allgemeinen werden Beiträge zu den Themen “Türkischer Wirt ersticht Tochter” und “Paris erwägt Burkaverbot” weiter fleissig editiert und User wegen “antiislamischer Propaganda” gesperrt.
    Islamkritik wird dort äußerst ungern gelesen, die Meinungsfreiheit mit Füssen getreten und diesbezügliche Beiträge unter fadenscheinigen Argumenten entfernt.
    Hierbei tut sich der “Diktator (Mod) Altstadtbewohner”, vermutlich ein strammer, linksgrüner Konvertit, besonders hervor.
    Bitte meldet Euch dort im Forum an und diskutiert sachlich in Form und Stil der Beiträge von MzI (Mut zur Intoleranz) mit.
    Seine Meinung nur bei PI im Kreis von Gleichgesinnten zu schreiben, reicht nicht, gerade solche Foren, wie das der Augsburger Allgemeinen Zeitung brauchen Gegenwind.

    http://www.community.augsburger-allgemeine.de/forum/thema-des-tages/23368-wirt-ersticht-tochter-ehrenmord-7.html

    http://www.community.augsburger-allgemeine.de/forum/thema-des-tages/23202-paris-erwaegt-burka-verbot-fuer-musliminnen-20.html

  3. Naja, unseren Medien traue ich nach wie vor nicht übern weg, deswegen bleibe ich, was die Berichterstattung aus Iran angeht, lieber etwas „vorsichtig“.

  4. Also ich könnte die Iraner verstehen, wenn sie das gesamte westliche Diplomatenpack ausweisen würden. Dann könnten sie in Algerien und Ägypten mit den Themen Menschenrechte & Demokratie die dortigen Herrschaftscliquen belästigen. Die veranstalten dort erst gar keine Wahlen. Was würden wir sagen, wenn die Iraner hier herumagitieren würden, weil die Europawahl so undemokratisch ist? (Eine Luxemburger Stimme wiegt 10mal mehr als eine deutsche.)

  5. Demonstranten in Teheran werden nun von Geheimpolizei in ihre Wohnungen verfolgt und dort geprügelt. Andere reißen Sat-Antennen von den Dächern, um die Information durch West-TV zu unterbinden.

    http://www.videowired.com/video/?id=288381755
    (Iran continues crackdown)

    BBC, VOA, IRTV, IRIB live in Persisch

    http://www.irtv.com/
    (Bitte klicken Sie in der gelben Spalte links auf „TELEVISION“, um die Verbindung zu den Live-Programmen herzustellen.

  6. #13 Babieca

    Vielen Dank! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.
    Im Interesse aller User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen.
    Als registrierter Nutzer verfügen Sie über 800 statt 400 Zeichen Textlänge und werden automatisch per Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

    Bei mir geht es noch. Es dauert anscheinend nur etwas, weil ich nicht registriert bin. Ich glaube zwar nicht dass mein Kommentar durch den Gesinnungsfilter kommt, aber einen Veruch ist es ja wert.

  7. Danke an den Mayor von GP für diese Info:
    Jetzt legt der Ayatollah nach mit einer Verschwörungstheorie und einer Retourkutsche gegen UN-Generalsekretär Ban Ki Moon:

    … Neda sei absichtlich von Demonstranten erschossen worden, um Propaganda gegen das Regime machen zu können. „Sie wurde getötet, damit jemand wie Obama Krokodilstränen vergießen kann“, sagte der Ajatollah.

    Eine weitere schwere Attacke fuhr Khatami gegen UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. Dieser hatte sich sich bestürzt über die Ereignisse im Iran gezeigt. Khatami: „Du armseliges Ding, du redest von Menschenrechten im Iran, aber was ist mit den 400 unschuldigen palästinensischen Kindern, die in Gaza getötet wurden…?“ …

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/26/iran-ajatollah/fordert-todesstrafe-fuer-protestler.html

  8. Im Freitagsgebet sagte er: „Ich rufe die Justiz zu einer
    deutlichen Konfrontation mit den Anführern dieser illegalen Demonstrationen
    auf und verlange die Todesstrafe für sie ohne jede Gnade.“
    Dann griff er westliche Länder wie Deutschland, Frankreich
    und Großbritannien scharf an, warf ihnen Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Irans vor.

    Na dann bekommt die deutsche Baukranindustrie Hochkunjuktur.
    Export? Kein Problem, geht über Iranbefreundete Drittländer, wie die ganze Urantechnik in den Iran gekommen ist. Das Handelsembargo der BRD ist schlichtweg eine Lüge, bzws. ist leicht zu umgehen

  9. Tja, das iranische Regime hat halt Tradition im Geiseln nehmen von Botschaftsangehoerigen.

    #19 Schlernhexe

    Also ich verstehe auch nicht, wieso PI hier nicht mal langsam durchgreift und diese Pestverlinker sperrt! In jedem Strang der gleiche Mist mit denen.

  10. why are there no news media stringers in iran?

    friends:

    a thought occurred to me this morning, over a cup of tea.

    and that is, why are there no news service „stringers“ in iran. in every middle eastern country beside iran, the countryside is strewn with native reporters and cameramen, zipping hither and yon, recording this and that, which is dutifully reported by the euro or american media outlets as absolute verity. (and, if you will, almost every instance of „paliwood“ that we know of involves these stringers.)

    the fact that the stringers are sometimes less than reliable, does not deter the msm from utilizing them.

    so, how come we don’t have independents with cameras and recorder machines, zipping around iran, and fitting in with the indigenous population (because they are in fact the indigenous population), and providing us with coverage of what goes on in that country, under virtual news blackouts.

    17 deaths during these demonstrations? what utter bullshit.

    now, were this palestine or lebanon, every night on the news, they would be showing stringer produced footage, and dutifully intoning that such is reality, as reported by the stringers. this has, of course, produced some of the most blatant misrepresentations of fact every seen, but, as noted above, it does not stop the networks from running it, and verifying their authenticity.

    al dura, anyone?

    i think there is a simple truth here.

    and, that is, that the news media do not report the news, and no longer even pretend to. they are driven by propounding agenda, just as surely as any political party, … , which, as a matter of fact, they simply are. they are liberals. they don’t give a shit whether something is factually accurate or not, so long as it propounds „truth“ as they see it. an israel airplane bombs a building, and a child is killed? so what if it didn’t happen where it was filmed, it had to have happened somewhere, now didn’t it. france 2 still proclaims the „truth“ of the al dura hoax, and will forever, because to them it fits in with their perception of reality, and „higher truths“, as they believe and know them ideologically to be.

    so, what does the absence of stringer footage from iran tell us? that there are no stringers in iran?

    hardly, all the news agencies would have to do would be to give a fellow a cell phone, and tell him, go film stuff. some might get caught, more wouldn’t.

    i believe what is tells us in fact, is that the msm has an agenda not to accurately portray the events in iran, and not to portray a series of events in which people aim to wrest freedom from a brutally tyrannical regime. (you would think it the opposite, wouldn’t you.)

    no, the msm has an agenda not to do so, and its stems from two reasons.

    1.)not to embarrass the obamanation, nor to hinder his „misbegotten“ policy of „engagement“ with iran, and
    2.)to portray the events in iran as they are, and to report upon them as they are, would lend credence and support to the notion that george w. bush’s policies in iraq and iran were correct, and that nascent democracy does exist in the middle east, and that it can be encouraged, fostered and nurtured.

    in short the mainstream media do not report events on the ground as they happen in iran, because those facts and events do not fit in with the ideology of the msm, … , in fact, they rather negate and expose the lie of most of that same ideological cast.

    in short, the media suppress the news, because it is not the news that they want. they would support a tyranny in iran, before they would broadcast the truth. so, they sit on their fucking dead and fat asses in their offices in teheran, and say, „we are prohibited from covering this, so we report what the government of iran wants us to.“ i have never seen a more damning admission from an intellect: surely, it is the same as saying, „i am a fool.“

    cowardly fucks, in other words, is what they are.

    they promote an agenda. this is not totally surprising, because so did anton chekhov when he wrote „the cherry orchard,“ and so did leo tolstoy when he wrote „the brothers Karamazov,“ and, for that matter, so did samuel clemens/mark twain when he wrote „tom sawyer“ and „huck finn.“ and so did upton sinclair, when he wrote „the jungle.“ they wrote of ideas and a view of the world that they wanted to promote.

    but notice something here, if you will. they avowedly and admittedly wrote fiction, (except of course, for sinclair, and i say that a bit tongue in cheek.)

    the news agencies are professedly not to do this. they are supposed to report fact, and let the readership perceive it via all their little filters, prejudices and beliefs, and then decide the „ultimate truths“ of the matter.

    the simple fact is, the msm wants to skip the intermediate process describes above, and simply „tell“ us what the truth is, in effect, of course, making them the ultimate arbiter of truth.

    this is the ultimate truth of the matter. the media wishes to rob you of your independent powers of observation, reflection, and decision as to what reality is. and, for the most part, being the lazy farts that you are, you have abrogated this function to them, by putting up placidly, complacently, and passively to something that goes on before your very eyes. before you minds, and your capacity to think for yourselves. most of you are too lazy to care.

    that is why there are not any stringers in iran, or their footage is not being run. because what they would portray is not the truth the media wants to spoon feed us, and it does not meet their liberal nor their foreign policy agendas, which of course, are the agendas of obama and his coterie of fools and sycophants.

    a funny thing happened to me on the way to the forum, … , i figured this out.

    i thought that you might like to now, and share your thoughts. you know, have you decide for yourself, where the truth lies. if you can get up off your dead butts and perform the intellectual and mental functions necessary to do so.

  11. What about the glorious British Kingdom. Now they’ve got to be a bunch of Cowards. My God…

Comments are closed.