Schaut man sich die Kommentare zu diesem WELT-Artikel an, auf die PI-Leser Mtz uns aufmerksam machte, weiß man, dass trotz pausenloser und mühevoller Kleinstarbeit die Edathys, Roths und Mazyeks der Nation es noch nicht geschafft haben, den Menschen das Denken abzugewöhnen. Es gibt noch Hoffnung, die Menschen durchschauen das miese Spiel. Hoffentlich wählen sie auch so! (Foto: Demonstration von Schleiereulen gegen Islamfeindlichkeit in Heidelberg am heutigen Tage)

Man kann sich unschwer vorstellen, was Rot-Rot-Grün in der gegenwärtigen Situation an Gesetzen lostreten würden. Ein Grund mehr, linke Mehrheiten zu verhindern und Stimmen nicht an aussichtslose Splittergruppierungen zu verschenken.

Das obige Bild entstand heute auf dem Heidelberger Uni-Platz. Kaum jemand ist gekommen. PI-Leser anonym schreibt dazu:

Es nahmen ca. 200 Demonstranten teil, die teilweise sogar aus Frankfurt (Main) anreisten. Mangels Zeit konnte ich nur die ersten Minuten der Kundgebung verfolgen. Diese war äußerst polemisch. Kopftuchtragende Frauen und jüngere Moslems betrieben durch Flugblätter Propaganda für ihren „friedlichen“ Islam bei Passanten und versuchten Sympathisanten zu finden. Größten Teils wurden die Flyer entgegengenommen und in den nächsten Mülleimer geworfen.

Auch in Köln fanden sich bereits gestern nur wenige Aktivisten ein, um nach Geschlechtern getrennt und mit schwarzen Fahnen gegen die Meinungsfreiheit im Gastland Deutschland Stimmung zu machen. Das linke Meinungskartell wird brüchig! Machen wir weiter!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Vermutlich Rechtsextremisten haben in Berlin-Friedrichshain einen Passanten (22) brutal misshandelt. Das Opfer kam mit einem Jochbeinbruch, schweren Prellungen und Hirnblutungen in ein Krankenhaus. Die vier Schläger (20, 22, 24, 26) wurden unter dem Verdacht des versuchten Totschlags festgenommen. Sie sollen dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Strafverfolger rechnen das Quartett der rechten Szene zu. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen. Die Angreifer traten so lange auf den Mann ein, bis er das Bewusstsein verlor. Ein Täter habe den Wehrlosen mit dem Gesicht nach unten auf den Gehweg gelegt und mit dem Bein auf dessen Hinterkopf getreten, so ein Polizist.

  2. Bitte nennt kopftuchtragende Muslimas nicht Schleiereulen! Ich bin sehr tierlieb, das haben diese schönen, majestätischen und nützlichen Vögel nun wirklich nicht verdient!

  3. Optimisten haben gar keine Ahnung von den freudigen Überraschungen, die Pessimisten erleben.
    – Peter Bamm

    Wie wahr.

  4. „Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese Islamischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21.Jahrhunderts“

    wer hats geschrieben?

    Alice Schwarzer.

    Ich schließe mich ihrer Meinung an.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  5. Der Kommentarbereich ist schon geschlossen und in ein paar Minuten sind auf wundersame Weise alle nicht-islamophilen Beiträge verschwunden.

  6. Zuerst war ich irritiert, dass ich keine Abschaltung der Kommentarfunktion gefunden habe. Aber dann auf der vorletzten Seite. Mein Welt-Bild ist wieder in Ordnung. Obwohl einige Beiträge dort doch fraglich sind. Vielleicht verscheinden die über Nacht?

  7. Ich kann mich den Kommentaren unter diesem Zeitungsartikel nur anschlißen. Die Ermordung dieser Frau kam dem Zentralrat der Muslime nur recht. Die U-Boote der OIC-Staaten Mazyek, Köhler u. a. frohlocken über diese Tat, lässt sich diese doch propagandistisch nutzen. Siehe auch das Massaker von Katyn, welches von Goebbels geschickt genutzt wurde.

  8. @ #1 Koltschak (12. Jul 2009 20:44)

    Was wollen die Kopftuchschlxxxxx hier!

    Sag mal, was ist das denn für eine Ausdrucksweise? Nur weil die Moslems das tun, heißt es nicht, dass Du es nachmachen mußt. Sonst stellst Du Dich auf die gleiche Stufe mit den Muselmannen!

  9. #3 jerry1800 (12. Jul 2009 20:52)

    Eindeutig ein Verbrechen, wobei das Hinlegen der Opfers auf den Bordstein und anschließende Treten auf den Hinterkopf typisch für die Szene ist. Soweit. Aber was hat das bitte nun mit dem Thema hier zu tun?

  10. Aber wie immer bei Welt-online konnte und wollte man sich der Flut der ehrlichen, eigenen Meinungen, die genau des Pudels Kern trafen, nicht mehr länger stellen und so kam, was kommen musste und für die verlogene, feige Berichterstattung von Welt typisch ist:

    Erster Kommentar
    12.07.2009,
    10:33 Uhr

    ………………..

    12.07.2009,
    12:06 Uhr Welt Online Moderatoren sagt:
    Aufgrund von massiven Verstößen gegen die Netiquette wurde die Kommentarfunktion für diesen Artikel abgeschaltet.

    12.07.2009,
    13:48 Uhr
    5 Kommentare haben es noch geschafft.

    Ich habe diesen Schmierfinken bei Welt auch schon geschrieben, wenn sie die unverblümte Volksmeinung nicht ertragen, sollen sie erst gar keine Kommetare ins Netz stellen.
    Jedesmal die selbe Prozedur mit der Zensur!
    Ich halte das ganze für blanke Gesinnungschnüffelei und die Zensoren mit dem Rotstift bei Welt sind Stasi-Leute im Auftrag des BND!

  11. „Hijab ist kein Terrorismus“

    Ach, nein? Das sehen diejenigen Frauen, die mit Gewalt unters Kopp-Tuch gekloppt wurden und werden aber völlig anders.

    Diesen Fanatikerinnen ist sowas natürlich egal. Was die über „Ungläubige“ denken, weiß hier eh jeder.

    Ab in den Orient mit denen – tschüß!

  12. Die sind alle isoliert für sich allein. Wer geht schon hin, um sich neben diese Weiber hinzustellen. Er riskiert noch, dass der Halter der Kopftuchdame die Sachen missersteht und ihn einfach ehrenmordet.

    Die Kopftücher tragen doch ihre Kopftücher, dammit keine ungläubige Männer sie ansehen. Sie wollen gar ungesehen bleiben. Oder doch nicht?

    Und ich bin mir sicher, dass all diese 200 Mohammedanerinnen schon jetzt garantiert Brennholz für die Hölle (frei nach Ibn al-Djauzi) sind, weil sie sich so zur Schau gestellt haben und sich von ungläubigen Männern ansehen ließen.

  13. Wer das noch nicht Merkwürdig genug findet, das die Türkei schon alleine weit grösser ist, dazu ebenfals die Wetterbedingungen als es hier in Westeuropa ist, das heist weit bessere Lebensbedingen als hier vorhanden sind, sich hier aber ausbreiten wie Ameisen, dem kann wirklich nicht geholfen werden. Das zeigt doch eindeutig, das sie selbst unfähig sind, aus dem etwas zu machen, was ihnen direkt zu Füssen liegt. Die einzige Fähigkeiten die sie besitzen ist auf die Knochen anderer zu reiten das ist auch weit weniger anstregend, als das was sie in ihre Bereiche müssten. So hatte mit damals ein Türke aufgeklärt, das sich hier nur der Abfall herumtreibt, der auch in der Türkei nicht geduldet wird. Man ist dort regelrecht fro, diesen Abfall los zu sein. Kein Wunder wenn man sie ausweisen will, das die Türkei dann so gut wie auf die Barrikaden geht.

  14. ja-schmeißt das zeugs in de eimer und die deppen hinterher:-)

    irans präsi hat uns ja mit dem sanktionsforderungen gedroht-was ein kasper.

  15. Es mag sicher noch ein paar (relativ zur Gesamtbevölkerung) geben, die sich als halbwegs resistent gegen die permanente Gehirnwäsche erwiesen haben, wobei man hier als Mindestvoraussetzung erstmal den Fernseher abschaffen sollte. Aber der Großteil der Herde möchte heute (z.T. wieder) gern kommunistisch regiert werden oder hat zumindest nichts dagegen. Diesen Eindruck hat mir jedenfalls die hiesige Kommunalwahl (MV) und die Europawahl wieder ganz klar bestätigt. Von daher, wenn man auf die kaputte Brücke zurasenden Zug schon nicht aufhalten kann, kann man nur noch sehen, dass man rechtzeitig abspringt… – Zumindest drängen sich mir derartige Gedanken zunehmend auf.

  16. Die Kommentare dort sind ja schön und gut, wirklich wie bei PI.

    Allerdings werden die meisten Kommentatoren dort wie hier bei den Wahlen wieder denselben Mist wählen. OK, einige werden statt der SPD die CDU wählen. Dafür andere statt der CDU die SPD. Genauso dumm sind natürlich die Leute, die gar nicht wählen gehen.

    Und so wird sich weiterhin nicht ändern und man kann höchstens hoffen, dass einer verantwortlichen Politiker mal auf seiner Schleimspur ausrutscht und sich die Zunge beim auflecken des Schleims verätzt.

    Das Genick kann er sich eh nicht brechen, da er gar kein Rückgrat besitzt.

  17. Alles was hier zur Welt gesagt wurde, gilt auch für die Süddeutsche: Fast alle Kommentatoren haben vernünftige Meinungen und könnten auch hier bei PI stehen. Das zeigt, dass auch die Leser der Süddeutschen trotz aller Propaganda nicht auf Linie der Zeitung getrimmt sind und das gibt Anlass zur Hoffnung.

  18. Ich greife den von #18 Nixlinx genannten Artikel auf:

    Der iranische Präsident Ahmadinedschad hat den Mord an der Ägypterin Marwa in einem Dresdner Gericht als „vorprogrammiert“ bezeichnet. Er beschuldigte die westlichen Länder, elementare Rechte der Menschen zu ignorieren und forderte den UN-Sicherheitsrat auf, Sanktionen gegen Berlin zu verhängen.

    Da bin ich sprachlos bei so einer Chuzpe. Das wäre so als wenn Hitler kurz vor seinem Ende die westlichen Länder angegriffen hätte, weil sie nichts für die Rettung der Juden getan haben.

  19. #19 Aufgewachter

    Was sollen wir denn wählen ?

    Irgendeine kleine Splitterpartei die nicht mal über die Kapazitäten verfügt eine Kleinstadt in der Provinz zu regieren, geschweige denn ein Land wie Deutschland ??

    Die Schill Partei z.B. war ein guter Ansatz aber wir haben gesehen wie sie sich zum Gespött der Leute gemacht haben und wie schnell sie wieder verschwunden sind.

    Echt….ich weiss nicht was ich wählen soll in September. Die REPs sind mir zwar sympathisch aber diese REP Maschine hat bei weitem nicht genug KW/PS um ganz Deutschland zu ziehen.

    Die CDU/CSU von innen aus zu reformieren halte ich für sinnlos. Der Fäulnis- und Verrottungsprozeß „Gutmenschichkeit und Political Correctness“ ist bei dieser Partei schon zu weit fortgeschritten.

    Was bleibt noch übrig ?

  20. „Kopftuchtragende Frauen und jüngere Moslems betrieben durch Flugblätter Propaganda für ihren “friedlichen” Islam“

    Ein einziger Blick in den „heiligen“ Koran, und die Islamistenpropaganda ist tot.

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen):
    Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Daher:

    » Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. «
    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

  21. Na ja, die Kommentare in der Welt werden ja von den Viellesern geschrieben. Die denken natürlich anders als die breite Masse, weil die ja besser informiert sind.

    Die Linken haben die restliche, schlafende Gesellschaft hingegen fest im Griff.

    Das einzige was helfen kann:

    Flugblätter verteilen, am besten anonym in die Hausbriefkästen.

    Norbert Gehring hat einen sehr guten Entwurf hierzu auf Lager.

  22. Bei WELT-ONLINE wird sehr willkürlich zensiert, was eher abschreckend wirkt. Völlig politisch harmlose Kommentare verschwinden plötzlich und waren dem Einfaltspinsel bei WELT offenbar zu unverständlich intellektuell.

    Ich verstehe die Aussagen in diesem Artikel bei PI oben so, dass für schwarz/gelb geworben wird. Also bleibt mir noch die Wahl, ob mir Merkels CDU oder Westerwelles FDP sympathischer ist.

    Aber trozdem könnte ich meine Stimme ja auch wie oben genannt „verschenken“. Ist eben mein Verschenkungsrecht.

  23. #28 Schakal

    Danke für die Blumen. Aber es ist nicht nur einer. Wir haben bereits einen neuen Flyer der in kürze in Druck geht.

    Reden ist Silber, Flugblätter verteilen Gold.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  24. #13 Tom62

    sorry, viele aber nicht alle Gewalttaten kommen von den Islamics. Ich denke, daß es doch eine Bedrohung der öffentlichen Ordnung durch verbrecherische Neo-Nazi Elemente gibt.

  25. Zum Thema:

    Mord ist Mord.
    Bliebe die Frage ob diese Frau ihn provozierte.

    Der juristische Sonderfall dabei ist: Eine Frau wurde getötet deren Glaubensgründer Verfolgung und Ermordung aller „Ungläubigen“, speziell aller Juden sowie Christen befahl.
    Die daran anschliessende Frage MUSS SEIN, wie tief diese Frau in das Terrornetzwerk des Koranismus verstrickt gewesen ist.

    Auch von einem NationalSOZIALISTEN würde ich wissen wollen wie tief die Seele in der Negation aller Israelis verstrickt gewesen ist.

    Auch interessiert was mich seit einigen Tagen beschäftigt: Wieviele Koranisten sind bestraft worden, weil sie unsereins androhten wofür sie im Koran angehalten sind.

    Und zu den Kommentaren:
    Die Situation ist drastisch am Schwenken ——-
    Dazu meine persönliche Erfahrungen: Vor mehreren Jahren kamen bei mehreren Gesprächen häufig die Mängel an Informationen zutage. Auch die Bereitschaft sich zu informieren war damals bei vielen gering.
    Der Ernst des Themas beginnt in Geschwindigkeit bei vielen „durchzuschlagen“ und auch viele die vordem sogar noch sympathisierten bleiben die Worte über ihre „muslimischen Freunde“ mittlerweile stecken ….

    Und manche Gutmenschen beginnen an sich plötzlich zu entdecken dass sie eigentlich nur feige gewesen sind …..

  26. Pardon: Dass Wort GUTMENSCHEN im vorigen meinigem Kommentar ist natürlich unter Anführungszeichen zu denken.

  27. Da zeigt sich mal wieder, wie abgrundtief schlecht, zynisch und hinterlistig diese Muslime sind, und ich meine ALLE Muslime, die ALLE die Schnauze halten, die sich in Schweigen hüllen, wenn unzählige Frauen „Ehrenmorden“ zum Opfer fallen, wenn täglich gegen Menschenrechte durch Muslime hier und in aller Welt, insbesondere in islamischen Ländern verstossen wird. Nein, das ist in Ordnung. Da gibt´s von unseren Politnieten keine weissen Rosen, nicht einmal ermahnende Worte.

    Es ist einfach lächerlich, dass die Menschen, die im Namen ihrer „Religion“ (= Hass-, Terror- und Politideologie) täglich mehr als 200 Millionen Christen verfolgen, „Ungläubige“ laut Koran „umzingeln und töten“ sollen und auch tun (von den Juden und Apostaten ganz zu schweigen), jetzt angesichts eines Mordes hier den Staatsaufstand proben – aber nicht aus unermesslicher Trauer und Entsetzen, sondern aus politischem Kalkül heraus. Das, was sie immer schon längst selbst taten, wird, wenn es ein anderer tut, angeklagt. Einfach nur widerlich. Sie sollten den Dreck vor der eigenen Tür kehren, aber soviele Besen gibt es gar nicht.

    War Müntefering auch auf der Trauerfeier der beiden im Jemen ermordeten deutschen Christinnen in Wolfsburg?

    Was die Schleiereulen auf obigem Bild anbelangt: Sie demonstrieren für die falsche Sache. Sie sollten besser gegen die Unterdrückung der Frau im Islam kämpfen.
    Ach nein, sie sind ja noch stolz auf ihre Kopfwindel, sie sind stolz darauf, derart als Sexobjekt degradiert zu werden, denn ein Mann könnte ja auf „schlechte Gedanken“ kommen beim Anblick des Haares. Widerlich, unnatürlich und überzogen sexualisiert. Einfach nur widerlich!

  28. @Georg Rimpler

    Ja, bei Welt-online geht´s im Forum manchmal richtig ab.
    Nach welchen Kriterien die zensieren ist mir auch noch nicht klar. Sie haben auch dauernd diese Islam, und Türken-Themen. Die fühlen da dem Volk den Puls und treiben ihm den Blutdruck hoch. Die Kommentare, auch die gelöschten, sind für jedes Meinungsforschungsinstitut ein gefundenes Fressen. Neulich war mal ein Kommentar,der wies die Welt-admins an, nicht soviel zu löschen, der klang wie eine Anweisung von „ganz Oben“. Ich bin mir sicher das die Foren, soweit die Zeitungen sich überhaupt trauen Kommentare zuzulassen, aufmerksam beobachtet werden.

  29. Ja, die Muslime schweigen.

    Habe zum Thema Dresden auf Migazin meinen Kommentar abgegeben. Denke aber der fällt der Zensur zum Opfer. Ist noch nicht freigeschaltet.

    Deshalb hier Zweitveröffentlichung:

    Ein Mord ist Schlimm. Vor allem wenn ein Migrant einen anderen tötet. In diesem Fall wird der Richter ein maximales Urteil verkünden. Aber wenn ein Muslim grundlos einen Nichtmuslim ermordet, ein muslimischer Vater seine Tochter wenn sie den Pfad des Islam verlässt, ein Bruder aus dem gleichen Grund seine Schwester tötet, was in Deutschland ja wöchentlich mehrfach vorkommt,werden mildernde, kulturelle Umstände anerkannt. Es gibt ein heiliges Buch , das seine Anhänger in 67 Suren zum töten von Andersgläubigen, Nichtgläubigen aufruft. Gibt es einen Grund, etwas gegen die Kritiker dieser Ideologie zu tun? Ich meine nein. Jeder kann sich einen Koran für ein paar Euro kaufen. Muslime verschenken ihn auch gern. Und wer bis Sure9 liest, und immer noch der Meinung ist, das Islam Friede ist, bestätigt die Pisa Studien für Deutschland damit.

    Die Sure zur Integration lautet:

    „O die ihr glaubt! Nehmet nicht Juden und die Christen zu Freunden.Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen.Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg“ Sure 9, Vers 30

    Die Suren zum Zusammenleben von Muslimen mit Andersgläubigen/Ungläubigen lautet:
    “Er ist es (Allah), der seinen Gesandten (Mohammed) geschickt hat mit der Führung der Religion der Wahrheit (Islam), daß er sie siegreich mache über jede andere Religion. Und Allah genügt als Bezeuger. Sure 48, Vers 28
    und
    Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt , bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt. Sure 47 Vers 4-5

    Von einer Islamphobie in Deutschland zu reden, trifft wohl nicht zu. Eher das mehr Leute sich über den Islam informieren. Immer mehr wissen, das es 8-12 Millionen Menschen in unserem Land gibt, für die der Koran das Gesetz ist, die nach ihm leben.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    Wichtig sind sachliche Informationen für die Mitbürger. Verteilt Flugblätter. Und nicht solche im Stil wie sie die Muslime gegen Rechts benutzen.

  30. Das linke Meinungskartell wird brüchig!

    Das linke Meinungskartell steht, wie gehabt. Sie treiben es nur immer weiter, was teils schon derart abstruse Blüten treibt, dass es immer mehr Leuten auffällt. Tendenziöse Berichte und Formulierungen, die sogar bei den gebührenfinanzierten „öffentlich Rechtlichen“ Medien, garnicht mehr selten manipulative Volkspädagogik offensichtlich werden lassen.
    Daran wird sich nichts ändern, solange die gleichen Machtheinis weiterhin die Manipulationsfäden in den Händen halten, die es heute tun.
    PI & Co. können mithelfen, die Zustände zu beleuchten und dazu beitragen, dass etwas mehr Leute mal nach der zweiten Seite der Medaille fragen, statt sich weiterhin im Halbschlaf den gleichen vorgekauten Brei politisch korrekt gefiltert reindrücken zu lassen, ja. 🙁

    Machen wir weiter!

    Ja, PI! bitte, bitte 😉

    sapere aude

  31. Bei einer Serie von Anschlägen auf Kirchen in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens vier Christen ermordet worden. Der blutigste Sprengstoffanschlag wurde auf ein Gotteshaus der Chaldäer im Osten Bagdads verübt. Vier Mitglieder der urchristlichen Glaubensgemeinschaft starben, mindestens 21 Menschen, darunter 15 Christen, wurden verletzt. Auch in anderen Teilen der irakischen Hauptstadt explodierten Sprengsätze vor Kirchen, dabei gab es mindestens elf Verletzte.

  32. Wenn ich das Bild da oben sehe, bekomm ich wieder Harz-4-Pickel! Und Lohnsteuer-Ausschlag! Und Arbeitslosenversicherungs-Verengung! Soli-Husten und Renten-Krebs!

    Gibts da nich´ was von Ratiopharm?

  33. #26 Nixlinx (12. Jul 2009 21:30)

    Tja, wen wählen, das ist so eine Sache.

    Ich gehe da keine Kompromisse mehr ein. Die Meisten wählen doch inzwischen das kleinere Übel. Nur hat dieses kleinere Übel Deutschland dahin gebracht, wo es sich jetzt befindet: am Abgrund.

    Wie gesagt, ich kann dies Schleimerparteien nicht mehr wählen. Dann lieber eine Splitterpartei. Auch die Grünen haben mal klein angefangen. Und heute? Auch wenn sie scheinbar in der Opposition sitzen, ist es die Partei, nach deren Pfeife alle tanzen. Die ihre Leute in den Institutionen sitzen hat, die das Establishment bildet.

    Man kann viel von diesen 68ern lernen. Und sie irgendwann ablösen. Fragt sich nur, ob wir genügend Zeit dafür haben.

  34. OT
    Mal was positives:
    Die Mullahs sprechen jetzt gegeneinander FATWAS aus, aktuell Mullah Montazeri gegen Mullah Ayatolla Chameini.
    http://www.taz.de/1/politik/nahost/artikel/1/fatwa-gegen-chamenei/

    #7 1u57u5 (12. Jul 2009 20:54)
    Danke für den Tip! Die ersten Kommentare im Migazin sind ein Genuss, auch wenn sie sicher bald gelöscht werden.
    Ich finde, wir PI´ler und manch andere aufgeklärte (islamkritische) Bürger machen schon was her………

  35. Seltsam.. der kommentarbereich bei dem artikel ist imoment noch nicht gesperrt. schlafen die mods? oder sind sie endlich zur besinnung gekommen?

  36. #36 Norbert Gehrig (12. Jul 2009 21:51)
    Super Kommentar! „Ein Migrant einen anderen….“ Genauso müßten es die politisch-korrekten Dienstbaren gemäß ihrer eigenen Ideologie eigentlich sehen. Dass sie es in diesem Fall natürlich nicht tun, sagt alles über ihre niederträchtige und hasserfüllte Einstellung gegen alle freien Bürger.

  37. #6 Norbert Gehrig (12. Jul 2009 20:54)

    “Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese Islamischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21.Jahrhunderts”

    Es ist auch die Flagge der türkischen Nationalisten, die Deutschland immer mehr in einen türkischen Ableger verwandeln wollen.

  38. Ich glaube, mit der Inszenierung um diesen Mord haben deutsche Politiker und die Muslime eindeutig überzogen, da inzwischen bis ins letzte Wohnzimmer bekannt sein müsste, wie die Reaktion auf „Ehrenmorde“ ausfällt.

    Es gibt nämlich kaum eine.

    Das war eindeutig too much, wie traurig dieser, wie jeder Mord auch ist.

  39. OT.: Ein türkischer Muslim gab Antwort auf Zitate aus dem Koran: „So genau will ich das gar nicht wissen.“

    Er log.

    Dass ein „Ungläubiger“ Überbringer der Inhalte war war ihm nicht genehm.

  40. #24 KDL, sueddeutsche.de

    Stimmt. Dem selbsternannten Bilderberger-Burda-Qualitätsjournalismus laufen die Kunden weg, sowie den Rotary-Parteien die Mitglieder.
    Da tut sowas besonders weh. 🙂 –

    die süddeutsche macht sich mitschuldig am verrat der humanistischen „europäischen werte“.
    wenn so ein beitrag, der eine völlig verzerrte wahrnehmung aufweist, unkommentiert verbreitet wird, ist dies ein skandal, gleichzusetzen mit „nazi-goebbels“ propaganda. hier wird einer totalitären weltsicht (ISLAM) ein forum geboten, um die leser hemmungslos zu täuschen.
    wenn so etwas unredigiert /unwidersprochen publiziert wird, dann ist die 4.gewalt im staat korrumpiert
    und ist zur komplizenschaft mit gefährlichen kreisen verkommen. (oder wollt ihr dies noch unter dem label politische korrektheit verkaufen ?!)
    ich werde leuten abraten, die süddeutsche zu abonnieren.“

    HAMBURGERIN:

    „Wie können Sie diesem verkappten Islamisten ein solches Forum bieten? Ein Russe tötet eine Ägypterin und wir Deutschen werden dafür mit Hasstiraden überschüttet!? Jeden Tag töten, vergewaltigen, verletzen oder bestehlen Muslime in Deutschland und Europa die von Ihnen parasitär ausgenutzten und verachteten „Unglaubige“. Wie oft liest man in letzte Zeit Fälle, wo (in der Regel deutsche) Stiefkinder von den musilimischen Lebensgefährten ihrer Mütter sexuell missbraucht werden? Wo bleiben denn da die Empörung und die Lichterketten?
    Muslimische Frauen werden zu 99% von ihren lieben Anverwandten bei zahllosen „Ehrenmorden“ getötet. Der Vorfall in Dresden wird von den muslimischen Führern in Ägypten zu Propagandazwecken missbraucht, ist hanebüchen und unsere linke Systempresse stützt dieses noch. Nie wieder Süddeutsche, ich werde mein Abo kündigen. Zum Kotzen!“

    (suedlaendische)

  41. Wie ich eben einer Meldung in der „Kleinen Zeitung.at entnehmen konnte, gab es heute in der Irakischen Hauptstadt Bagdad eine Reihe von Terroranschlägen gegen christliche Kirchen, wobei eine nicht unerhebliche Zahl von Gläubigen ums Leben kamen. Ich hoffe, dass diejenigen die heute in einigen Städten in Deutschland demonstriert haben, in Massen zusammenströmen werden um gegen diese Gräuel zu demonstrieren. In der ersten Reihe, wie in Dresden unser Müntefehring und Herr Mayzik. Aber das wird eine Utopie bleiben.

  42. # 45 Woodie
    Der Kommentarbereich wurde doch bei WELT bereits um 12.06 Uhr wieder geschlossen, auch wenn sich einige wenige, wie auch immer, noch über diesen Zeitpunkt gerettet haben.

    Besonders lustig bei WELT fand ich Kommentator Catalunya um 10.50 Uhr, der zutreffend bemerkte, dass spätestens in zwei Stunden der übliche Netiquette-Hammer bei WELT zuschlägt und dass selbst einfache Hinweise auf Morde an Christen gelöscht werden.

    Wie hier
    #36 non smoking woman
    richtig bestätigt, ist die Methode von WELT ein Witz. Sie lancieren Artikel, von denen sie wissen, dass es ankommt und massenhaft Kommentare hagelt. Und dann zensieren sie derart willkürlich, dass man denkt, ihre Online-Abteilung gehört zu einem Forschungsprogramm für Legastheniker.

    Wegen ihrer Willkür kommen für mich keine eigenen Kommentare mehr in Betracht.

  43. Diese widerwärtigen Possenspiele der geistigen Brandstifter aus dem Islam werden zunehmen.
    Fangen wir endlich an vernünftige Alternativen offensiv zu bewerben und auch zu wählen, sonst wird dies noch weiter zunehmen und solche Individuen wie Mayzek & Co werden sich weiter als Minenleger in unserer Gesellschaft bewegen können…..

  44. Kann mir jemand eine möglichst authentische Koran- bzw. Sunnaübersetzung empfehlen? Vielleicht sogar einen kritischen Begleittext?

  45. #32 jerry1800 (12. Jul 2009 21:40)

    #13 Tom62

    sorry, viele aber nicht alle Gewalttaten kommen von den Islamics. Ich denke, daß es doch eine Bedrohung der öffentlichen Ordnung durch verbrecherische Neo-Nazi Elemente gibt.

    Nein, nicht alle Gewalttaten gehen von den Moslems aus. Da gibt es natürlich auch noch die Gewalt von gewöhnlichen Dieben, Räubern, Mördern, Linksfaschisten, kranken Sexverbrechern und und und.

    Und natürlich gibt es auch die Gewalt von Leuten aus der „Neo-Nazi-Ecke“. Keine Frage. Aber das sind nur einzelne wenige Verstrahlte. Angehörige der Moslemsekte sind Millionen. Das ist ein gewaltiger Unterschied und macht die Sache so gefährlich.

  46. #32 jerry1800; denk mal drüber nach, wann der letzte verbürgte Neonazi Anschlag, Überfall oder was auch immer vorgefallen ist. Und dann wann der letzte Anschlag eines Ausländers auf einen Deutschen. Ausländer auf Ausländerin zu schreiben wär jetzt zynisch.

  47. #7 Columbin (12. Jul 2009 23:57) Kann mir jemand eine möglichst authentische Koran- bzw. Sunnaübersetzung empfehlen? Vielleicht sogar einen kritischen Begleittext?
    @

    Kritische Begleittexte hatt sogar mal ein Herr Salman Ruschdie in einen Buch zusammengefasst.

    Wollte mal daran erinnern, ist nämlich auch schon wieder eine Zeit her.

    Gruß

  48. Leute, zum X-ten Male:

    Die Familie dieser Frau ist in die ägyptische Moslembruderschaft involviert. Und sie selber war in Dresden auch nicht untätig. Sie war nicht blos eine gläubige Muslima sondern eine der Kopftuchsoldatinnen.
    Hier hat mal ein Leser diesen Link gepostet, den man Wort für Wort lesen sollte:
    http://www.presseportal.de/pm/2790/1438872/der_tagesspiegel

    Diese Moslembrüder breiten sich aus wie Schimmelpilz.
    Das hat mit ihrer vor Jahren proklamierten Taktik des Marsches durch die Institutionen zu tun. Ägypten wurde in weniger als 20 Jahren von denen total unterwandert.

  49. @#62 Rudi Ratlos (13. Jul 2009 00:50)

    Leute, zum X-ten Male:
    Die Familie dieser Frau ist in die ägyptische Moslembruderschaft involviert. Und sie selber war in Dresden auch nicht untätig. Sie war nicht blos eine gläubige Muslima sondern eine der Kopftuchsoldatinnen.

    Ist doch völlig egal, was oder wer oder in welcher Gruppe sie war. Das willst du doch nicht als Entschuldigung für den Täter gelten lassen, oder?

    Der Täter war ein durchgeknallter Russe, dem die Frau nicht passte. Es hätte auch jede andere Frau, sei es Polin, Deutsche, Japanerin oder Eskimo treffen können. Es ging doch offensichtlich ein langer Streit voraus, der grundsätzlich gar nix mit der Religion der Verstorbenen zu tun hatte. Der Typ ist einfach nur irre und gehört für den Rest seines Lebens hinter Gitter.

  50. Nie wieder Süddeutsche, ich werde mein Abo kündigen. Zum Kotzen!”
    … oder
    ich werde leuten abraten, die süddeutsche zu abonnieren.

    Yep, und den „Spiegel“.
    Hatte beide Publikationen rund ein gutes Vierteljahrhundert abonniert und gelesen.

    Jetzt aber nicht mehr;
    ~ mit Beginn des jetzigen Jahrhunderts. 🙂

  51. Pro Ausländer,…..damit auch bestätigt wird , das Multikulti durchaus funktioniert, mit Ausnahme der Moslems im allgemeinen, auch die Gebildeten wollen nicht Multikulti, denn als Natural Faschisten sind sie für ein Zusammensein völlig ungeeignet.
    Ausnahmen bestätigen nur die Regel.

    Mit moslemischen Gastarbeitern bis 1973 war schon was zu machen, aber danach sicher nicht mehr …!

    Gruß

  52. #50 cherub ahaoel

    „so genau will ich das gar nicht wissen“
    eben. im dritten reich wollten auch viele nicht so genau wissen, was in „mein kampf“ drin stand und haben dieses machwerk meist gar nicht gelesen. wurde mir immer wieder gesagt auf meine fragen in der jugend: wie war das möglich, wie konnte so was geschehen?
    aber wenn ich mir diese menschheit so anschaue, komme ich heute und jahrzehnte später zu dem gut abgewogenen urteil, daß es wohl nur eine episode war und sich jederzeit wiederholen kann – und wird.

  53. In einer Befragung haben 47 % der tuerkisch-staemmigen Migranten in NRW gesagt, dass „wir Tuerken aufpassen muessen, dass wir nicht allmaehlich zu Deutschen werden“.

    Es gibt kein gutmuetigeres, aber auch kein leichtglaeubigeres Volk als das
    deutsche. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ( GM) ihre Landsleute
    mit groesserer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon)

  54. Das plötzliche Auftreten von Bundesprominenz (im Gegensatz zur Bestattung von Morsal Obeidi und anderen Opfern von Ehrenmorden) gibt das verheerende Signal: „Ja, der Großteil unserer Bevölkerung ist rassistisch und da wollen wir ein Zeichen setzen!“.

    Ich fühle mich von diesen Leuten nicht vertreten.

    Der nächste Ehrenmord wird kommen – und wir werden das Schweigen im Walde hören.

    P.S. Die versuchten Morde an deutschen Touristen in der Türkei sind ja offensichtlich der Zensur zum Opfer gefallen. Meinungsfreiheit? Aber doch nicht in Deutschland!

  55. erfahrungsgemäß wird kritik die außerhalb des systems liegt – verantwortung von leib und leben liegt bei der politik – und richtung freiheit, eigentum und eigenverantwortung geht, recht flott zensiert.
    wieso es diesmal nicht so ist, ist wohl ein systemfehler 😛

  56. War mal wieder schön wie sich 68 Politdeppen vor den Schuldkarren spannen lassen.
    So schlimm der Mord auch war, aber gleich mal wieder ganz Deutschland zu verdammen, das geht zu weit. Aber was kann man schon von (deutschen) Politidioten erwarten. Ich hoffe, die diesjährige Wahl zeigt ein eindeutiges Ergebnis, sonst Gute Nacht Deutschland.

  57. #62 Rudi Ratlos:

    „Die Familie dieser Frau ist in die ägyptische Moslembruderschaft involviert.“

    Also eine Fanatikerin… Aber dessen ungeachtet erklärt das, warum unsere Politik sich plötzlich in die Hosen macht und vor dem Islam im Dreck kriecht, während im Islam mal weider irgendwelche deutschen Touristen fast ermordet werden und im Irak mal wieder Kirchen in die Luft fliegen. Von Ehrenmorden und massenhaften Verbrechen der Mohammedaner hierzulade einmal abgesehen.

    Die Polit-Kretins kriechen, weil sie Angst haben! Die Muslime schlachten den Mord an ihrer „Schwester“ natürlich propagandistisch gegen uns voll aus – ist nachvollziehbar, allderdings auch durchschaubar.

  58. In der Welt heißt es:

    Mazyek sagte, er wünsche sich einen „Schulterschluss“ für den „gemeinsamen Kampf gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, die nichts anderes als Menschenverachtung sind“.

    Diese Worte aus dem Mude eines Moslems nenne ich eine „Chuzpe“.

    Ich will ja gar nicht leugnen, dass es

    a) noch immer ein paar Altnazis gibt, die sich offen antisemitisch äußern (aber die sterben ohnedis bald einmal aus) und

    b) es auch jugendliche Antisemiten ohne Mihigru gibt, ABER:

    Gibt es überhaupt Moslems, die KEINE Antisemiten sind?

  59. #67 auyan (13. Jul 2009 07:20) #50 cherub ahaoel

    “so genau will ich das gar nicht wissen”
    eben. im dritten reich wollten auch viele nicht so genau wissen, was in “mein kampf” drin stand und haben dieses machwerk meist gar nicht gelesen.

    Vielleicht ging es ihnen wie mir? Ich habe drei Mal angefangen, diesen drögen Schöker zu lesen und ihn drei Mal verzweifelt zur Seite gelegt, weil ich sonst darüber eingeschlafen wäre.

    Nein, ich bin auch nicht lesefaul – eher im Gegenteil! Wie oft kamen meine Eltern nachts, wenn ich schlafen sollte, in mein Zimmer und erwischten mich mit einer Taschenlampe und einem Buch unter der Decke. Das gab Stunk.

  60. Diese wahren Schleiereulen, von ihren Männern (unter Androhung von Prügel?) geschickt, können ihre Fatawa vielleicht nicht mehr lange vor dem MSM-verblödeten EU-Normalbürger verheimlichen! Täglich werden in der ganzen Welt reihenweise Christen und Christinnen von Moslems getötet oder malträtiert/unterdrückt (Dhimmi-Kopfsteuer etc. z.B. inoffiziell im „modernen“ Aegypten aktuell).

    Nochmals die aktuellen Fatawa dieser ausgesprochenen allgemeinen (übersetzt: katholischen) „Friedensreligion“:

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm (Ayatollah Khomeinis perverse Sex-
    Vorgaben)
    Quelle:
    http://www.homa.org/Details.asp?ContentID=2137352748&TOCID=2083225413

    http://www.aaronedition.ch/Islam_und_Terrorismus_Mark_Gabriel_Zitate.pdf

  61. Mein neuer Abbinder:

    Anmerkung der Redaktion: Volksverhetzende Leserkommentare werden heute ausnahmsweise zu dokumentationszwecken freigeschaltet. Die gepflegte Diskussionskultur auf MiGAZIN bleibt hiervon selbstverständlich unberührt.

    I love Migazin 😉

  62. #37 Norbert Gehrig (12. Jul 2009 21:51)

    Jeder kann sich einen Koran für ein paar Euro kaufen. Muslime verschenken ihn auch gern

    Ich habe mal auf http://www.islam-deutschland.info/forum/index.php gelesen dass, man den richtigen kaufen sollte da die Moslems (Imame) wegen der da’wa auch zu gerne Koran verschenken… der aber um die Schwertverse „kastriert“ ist.

  63. Hallo Mitstreiter,

    ich will ja niemanden deprimieren, aber dass so wenige an diesen Kundgebungen teilnahmen, liegt daran, dass der dt. Michel grundsätzlich politfaul ist.

    Dass der Kommentarbereich von Welt und andernen Foren immer mehr PI ähnelt, liegt leider nur daran, dass diese Beiträge von PI-Lesern kommen.

    Ich kann leider noch keine Tendenz in der Bevölkerung erkennen, die auf ein Aufwachen schließen lässt.

    Ich sehe aber im Gegensatz, dass man jetzt neben dem Kampf gegen Rechts noch einen Kampf gegen Islamophobie eröffnen wird.
    Mal sehen wie lange „Welt“ und andere noch Kritik üben dürfen. Mal sehen wie lange es dauer bis PI und Ähnliche gesperrt werden.

  64. Auf dem Uniplatz in Heidelberg stand ich vor über 35 Jahren unter Studentinnen, die überzeugt waren, das sexistische Rollenverhalten und der Besitzanspruch an Menschen wäre innerhalb weniger Jahre ein für allemal überwunden und keine Frau würde dann auch nur im Traum daran denken, sich von einem Mann wirtschaftlich abhängig zu machen, da die ökonomische Abhängigkeit die Basis aller anderen Abhängigkeiten ist. Auf der anderen Seite wurde uns StudentInnen das Mitleid mit den „armen ausgebeuteten“ TürkInnen von Linken permanent eingeträufelt. Auch wir Feministinnen waren deshalb dafür, diese Menschen nicht nur in der Arbeitswelt, sondern auch durch verbesserte Sozialleistungen sowie durch die Bereitstellung von preisgünstigerem Wohnraum und Mietrechtsverschärfungen immer noch mehr zu unterstützen. Die türkischen Gastarbeiter-Frauen trugen damals zwar keine Kopftücher, waren aber trotzdem als unemanzipiert bekannt, was sich in Deutschland bald ändern würde – glaubte frau. Das Foto der Kopftuchfrauen in langen Mänteln auf dem Uniplatz im Sommer 2009 ist ein Anblick, der vor diesem Erlebnishintergrund an diesem Ort auf mich schockierend wirkt, auch wenn mir die rückschrittliche Entwicklung der Türkinnen inzwischen seit mehreren Jahren bewusst ist. Leider hatten wir damals in unserem jugendlichen Überschwang keine Ahnung, was wir anrichten und späteren Generationen einbrocken. Ich bereue es heute sehr, dass wir auf niemanden ausser auf die Linken hören wollten. Wir 68er haben es verbockt, das möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich bekennen.

  65. DAS ist einer der wichtigsten Fragen: wie lange noch laässt sich die Mehrheit der Büger vom unheiligen Konglomerat unfähiger, linksgrün domonierter Politiker und linientreuer Mainstream-Medien noch hinters Licht führen?! Wo doch die Wahrheiten so offen da liegen – man muss nur die Augen und Ohren aufmachen und das Gehirn einschalten. Und dazu sind zu viele Menschen immer noch zu faul.

    Der einzige Hoffnungsschimmer kommt aus den Niederlanden…

  66. Die islamischen Migrantenverbände und Initiatoren dieser >Aktionen>, wobei die Kopftuchträgerinnen als >offensiver Kampfverband> eingesetzt werden, um den Polit-Islam in Deutschland deutlich sichtbar zu machen, sind ja wie die Zecken am Arsch der Bundesrepublik Deutschland. Niemand braucht sie, und sie nehmen sich wichtiger als sie eigentlich sind, denn sie vertreten ja nur etwa 15% aller in Deutschland lebenden Muslime.

    Der eigentliche Skandal ist, dass diese verfassungsfeindlichen, fundamental-islamisch bis ultra-nationalistisch ausgerichteten Organisationen von der Bundesrepublik Deutschland hofiert und alimentiert werden.

    Und wenn man die öffentlichen Debatten in der politisch-korrekten Medienlandschaft verfolgt, hat man den Eindruck, dass Migranten ausschließlich Muslime sind oder zu sein haben. Was Gott sei Dank ja so nicht stimmt!

    Es ist den raffinierten Taqquia – Profis der fundamentalistischen Organisationen dank exzellenter Öffentlichkeitsarbeit und immer weitergehenden spektakulären Forderungen gelungen, das Thema Migration/Integration für sich zu vereinnahmen. Dabei werden sie natürlich unterstützt von den xenophilen Einäugigen, den gnadenlosen Multikulti Illusionisten und den Sozial-Träumern aus dem rot-grünen Lager, aber auch von Teilen der CDU. Sei es aus Unkenntnis, Ignoranz oder reinem Opportunismus.

    Diese Mischung aus totalitärer, pseudo-religiöser Gesellschaftsideologie und ultra-nationalistischer bis faschistischer Geisteshaltung machen die Anhänger dieser islamischen Organisationen so gefährlich. Und sie werden durch den Innenminister noch aufgewertet, weil sie mit ihm bei der „Islamkonferenz“ an einem Tisch sitzten, darunter so illustre Organisationen wie Milli Görus oder die Muslimbruderschaft des Herrn Al Zayat.

    Hinzu kommt noch, dass die Bundesrepublik und ihre Vertreter tatenlos zusehen, wenn ein großtürkischer Islamist, wie der Lidiri Erdogan, seine Landsleute als 5. Kolonne für sich und seine Großmachtpläne (über den Beitritt zur EU) vereinnahmt. Ein fast schon peinliches Trauerspiel.

    Da diese orthodox- bis fundamentalistischen Organisationen jedoch die eigentlichen Moscheeträger in Deutschland sind und dafür auch noch von der Bundesrepublik Deutschland alimentiert werden, liegt die Meinungs- und Deutungshoheit (aufgrund der verfehlten Politik der Bundesrepublik) eindeutig auf Seiten dieser verfassungsfeindlichen Organisationen. Nicht nur deswegen, aber vor allen deswegen bleibt die gewünschte Integration eine reine Farce.

  67. Jetzt sind bei Migazin 80% dagegen, dass die Politiker etwas unternehmen, aber immerhin 5% für mehr Internetzensur.

    Das Forum selbst wird von Migazin auch zensiert. Solange man nicht den Koran angreift sondern Moslems unflätig beschimpft, kann man damit rechnen, freigeschaltet zu werden.

  68. Man hört auch von vermeintlich linken Zeitgenossen immer häufiger islamkritische Worte, genauso, wie immer mehr Menschen aus der bürgerlichen Mitte und dem linken Lager auffällt, wie dramatisch die sog. Integration gescheitert ist und wie die zugewanderten Moslems immer dreister und unverschämter ihre Gesinnung ausleben, bzw. diese instrumentalisieren, um sich gesellschaftliche Vorteile zu verschaffen.
    Diese verlogene Bigotterie, wie jetzt auch wieder im Fall der niedergestochenen Ägypterin stösst einem breiten Querschnitt der Gesellschaft sauer auf.
    Bleibt zu hoffen, dass immer mehr Lügen der Politgangster und Meinungstotalitaristen entlarvt werden, und immer mehr Bürger über den Islam und seine Jünger aufgeklärt werden und sich ihre Meinung dazu bilden.

  69. #64 swat
    Ist doch völlig egal, was oder wer oder in welcher Gruppe sie war. Das willst du doch nicht als Entschuldigung für den Täter gelten lassen, oder?

    Ich verstehe nicht deine sinnfreie Argumentation.
    Wahrscheinlich hast du auch meinen Kommentar nicht verstanden. Ich bezog mich auf den Artikel und auf die „offiziellen“ Reaktionen.
    Und in dem Zusammenhang ist es ganz und gar nicht egal, wer hier wen gemessert hat.

Comments are closed.