SaunaIm russischen Dagestan wurden am Donnerstag in einer Sauna sieben Frauen erschossen. Allerdings nicht weil sie westliche Agentinnen oder dergleichen gewesen wären, sondern im Gegenteil, weil sie zu westlich-unsittlich nackt waren. Die islamischen „Rebellen“ fanden die „ungläubigen“ Damen so empörend, dass sie sie ermordeten. Zudem wurden am gleichen Tag vier pro-russische Polizisten von Muslimen umgebracht.

Zwei Polizisten wurden bei weiteren Schüssen auf einen Einsatzwagen verletzt, ein Eisenbahnzug beinahe gesprengt. Die Schützen sind immer noch auf freiem Fuß. Die Vorfälle sind keine Einzelfälle. In der russischen Kaukasusrepublik kommt es immer wieder zu Angriffen von Muslimen gegen Russen, denn auch dort herrschen „Bereicherung und Frieden“.

(Spürnase: Bernd vs)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Auch Russland bleibt natürlich nicht von den Problemen mit Zuwandern aus islamischen Ländern oder von Unruhen islamischer Minderheiten verschont.

    Man liest nur selten darüber…

  2. Dagestan, Inguschetien und Tschetschenien sind höchst gefährliche Pflaster. Putin konnte sie noch einmal in Russland halten, muss den lokalen russlandfreundlichen Machthabern aber große Zugeständnisse machen. Terror gegen russische Journalisten geht von dieser Region aus, deren Sicherheitsbehörden natürlich als Teil Russlands bestens über russische Bürger informiert sind. Manche fragen sich sicherlich, ob es nicht von vorneherein besser ist, solche Regionen schnellstmöglich in die Unabhängigkeit zu entlassen wenn nicht auszustoßen.

  3. Dagestan ist die Nachbarrepublik von Tschetschenien, hat 2,7 Millionen Einwohner, u.A. Turkvölker, in der Mehrheit Moslems. Wie ich die Russen kenne, werden sie zurückschlagen.

    Und das bedeutet für uns, dass wir noch mehr moslemische Asylanten aus dieser Region kriegen werden, von denen viele gewaltbereit sind.

  4. Was für Schweine.

    Wie krank muss man im Kopf sein, in eine Sauna zu stürmen und sieben Frauen!! niederzumetzeln, weil sie nackt sind.

  5. OT (weil ja „eigentlich“ auch Wahlkampf ist):

    Die Darstellung der MSM ist ja nicht nur hinsichtlich der Zuwanderung etwas –sagen mir mal einseitig. Gleiches gilt auch für die Abzocke der normalen Arbeitnehmer durch unser dubioses System von Steuern und Abgaben. Ich habe gerade ein interessantes Interview mit dem Autor von Melkvieh Mittellschicht im inforadio rbb gehört. Das Buch klärt wohl ziemlich ungeschönt über die Belastung der Normalverdiener auf, die sind nämlich mit Mittlschicht gemeint.
    War mal ein seltenes Gegengewicht zu dem Mediengeplärre, dass der Staat so fürchterlich arm ist.

  6. Ihr müsst euch nur das Massaker von Dagestan anschauen. 6 Russische Soldaten wurden grausam enthauptet.
    Man findet den Link zum Originalvideo sogar mit Google.
    VORSICHT: Höchste Grausamkeitswanung! Man sieht, wie sie den Russen die Kehle durchschneiden und wie sie langsam sterben. Dabei schreien sie dann Allahu akbar.

  7. Wenn die Mörder dann gefasst werden, dann werden sich nach pawlowschem Reflex unsere Guties zuerst darum sorgen, dass die Täter im russischen Knast ihr lecker halal Essen, Einzelzelle, Koran und dreimal täglich Besuch vom Imam bekommen.

  8. Auch RIA Novosti berichtet berichtet eher knapp:

    MACHATSCHKALA, 14. August (RIA Novosti). Elf Tote hat es bei einem Banditenüberfall auf eine Polizeistation und eine in der Nähe gelegene Sauna in der Nähe der dagestanischen Stadt Buinaksk gegeben. Das teilte ein Sprecher des dortigen Innenministeriums RIA Novosti mit.

    „Laut präzisierten Angaben handelt es sich dabei um vier Polizisten und sieben Mitarbeiterinnen der Sauna“, hieß es. Zuvor war von vier Polizisten und zwei Frauen die Rede gewesen.

    Wie RIA Novosti aus einer Quelle in der dagestanischen Polizeiverwaltung erfuhr, hatten rund 15 Extremisten vor dem Überfall einen Lieferwagen entführt und zunächst den Kontrollposten Manasaulski aus Schnellfeuerwaffen beschossen. Dort erbeuteten sie vier Kalaschnikows. Danach begaben sie sich in ein Fitness- und Freizeitzentrum, in dem sie sieben Frauen erschossen.

    Die Banditen ließen den Lieferwagen anschließend am Rande eines Waldes stehen.

    Nach Angaben des Innenministeriums Dagestans stand ein gewisser Nabi Migitdinow, Jahrgang 1960, ein Bandenführer aus dem Raum von Buinaksk, an der Spitze der Angreifer.

    Migitdinows Sohn Eldar war am 17. Juli von der Polizei erschossen worden, nachdem er einen Buinaksker Imam zu überfallen versucht hat.

    Von einem Schuss auf nackte Frauen und prüder Motivation ist bei de.RIAN.ru allerdings nicht die Rede.
    Es sieht aus als sei dieser Teil von PI hinzugedichtet worden.

  9. #12 Big Red Penguin (15. Aug 2009 14:11)

    In Inguschetien (?) nannte man sie sogar FREIHEITSKÄMPFER!

  10. #12 cattivista

    Von einem Schuss auf nackte Frauen und prüder Motivation ist bei de.RIAN.ru allerdings nicht die Rede.
    Es sieht aus als sei dieser Teil von PI hinzugedichtet worden.

    Wenn man Frauen die in einer unislamischen Sauna arbeiten, als „islamische Hochwertziele“ einstuft und umbringt – dann ist das ja wohl eindeutig der verlogenen islamischen Prüderie zuzuschreiben.

  11. Ist doch schon lang bekannt, das der Anteil der Moslems an der Einwohnerschaft Russland verdammt hoch ist. Weiterhin sind es die Moslems, die sich in Russalnd massiv vermehren, während die echten Russen immer weniger werden. Woher kenn ich dies nur?
    Die Berechnungen für die nächsten 50 jahren sind daher für Russland noch ungünstiger, als für uns. Praktisch der gesamte Bauch (Süden des Landes), wird dann an den Islam fallen. Die derzeitigen Kämpfe sind nur Kinderspielereien, zu dem was da noch kommen wird. Denn Moskau kann es sich wirtschaftlich nicht leisten diese Regionen zu verlieren.

  12. manchmal schämt man sich in deutschland zu leben, was ist das überhaupt für eine Berichterstattung, von objektivität ist nichs zu spüren, dafür umsomehr von fremdenfeindlichkeit.
    erstens: alle religionen sind scheisse
    zweitens (da könnt ihr auch jeden psychologen fragen): werden die meissten terroristen bzw extremisten so aufgezogen, genau wie wir aufgezogen werden nach einem „westlich-korrektem-idealbil“ sprich: schule, erfolg familie (bloss nicht mehr als 2 kinder)
    natürlich sind alle taten abscheulich, dennoch ein wenig seriösität bei den kommentaren bitte, das kann nicht angehen dass man den islam nur wegen ein paar terroristen abstempelt.
    nur weil es in deutschland noch nazis gibt, sind nicht gleich alle europäer nazis (kapiert ? die übertreibung?)

  13. Wer sich mal eine filmische Verarbeitung der Kämpfe gegen den Islam ansehen will, hier am Beispiel Tchetschenien, dem sei der russiche Kriegsfilm „War Fighter“ empfohlen (gibt es bei Amazon). Da dürfen Soldaten zumindest noch Soldaten sein und werden für ihr Opfer im Kampf geehrt, anders als in „Problemfilmen“ deutscher Machart.

  14. #12 cattivista

    Von einem Schuss auf nackte Frauen und prüder Motivation ist bei de.RIAN.ru allerdings nicht die Rede.
    Es sieht aus als sei dieser Teil von PI hinzugedichtet worden.

    Denke ich auch.
    Das „Vergehen“ der Frauen war, daß sie in der Sauna gearbeitet haben.
    Damit will man Angst schüren und seine islamischen Befindlichkeiten durchdrücken. Dort werden bereits Frauen blöd angemacht, die kein Kopftuch aufhaben.
    Vor zwei Monaten waren auch 6 Frauen ermordet wurden, die angeblich „unsittlich“ waren.

    Die Region gehört praktisch überhaupt nicht mehr zu Rußland, geschweige denn zur zivilisierten Welt. Das hat mit den zwei letzten Kaukasuskriegen nichts zu tun. Die waren schon immer so.

    In Rußland selbst werden die Stimmen immer lauter, endlich diesen Landstrich abzutrennen. In erster Linie ist die Region ein ökonomisches Desaster, wo unkontrolliert Milliarden an Subventionen seit den 90-er Jahren verschwinden. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum etliche Politiker die Patriotismuskarte ausspielen und sich auf keinen Fall von dieser Geldwaschmaschine trennen wollen.

    Alle Clans dieser Gegend haben sich bereits mit brutalster Gewalt und Geldern aus zweifelhaften Quellen Geschäfte und Immobilien in Zentralrußland, besonders Moskau an sich gerissen und auch weite Teile der Macht“eliten“ dürften auf deren Gehaltsliste stehen.

    Den Makro- und Mikroterrorismus dort als Freiheitskampf zu bezeichnen, können nur solche Leute tun, die die Muslemaneninvasion hierzulande uns als kulturelle Bereicherung verkaufen.
    Hier wie dort gibt es erstaunliche Gemeinsamkeiten.

    Was in Rußland abläuft, ist die Zeitrafferversion, von dem, was uns bevorsteht, wenn wir nicht schaffen, das Ruder herumzureißen.

  15. Wenn man Frauen die in einer unislamischen Sauna arbeiten, als “islamische Hochwertziele” einstuft und umbringt – dann ist das ja wohl eindeutig der verlogenen islamischen Prüderie zuzuschreiben.

    Kann gut sein, aber es sieht eher nach irren Schießerreien aus. Auch ein Imam ist laut RIAN ins Visier der „Banditen“ geraten. Ob Islam und Unabhängigkeit dabei eine Rolle spielen, ist aus dem spärlichen RIAN-Bericht nicht zu erkennen.

  16. Und das lassen sich die Russen ieten ???!!!???

    Ich dachte immer die haben 5x mehr Eier in der Hose als (sorry) wir. Also wenn das nicht ein Blutbad und Moscheebrände nach sich gezogen hat heiße ich Ernie von der Sesamstrasse.

  17. Hatte der gute alte Nostradamus wieder mal REcht. Ich las damals was es von Russland aus krachen wird. Damals dachte ich noch „was soll der Mist denn“. Oh man, schöne Aussichten.

    Aber pssssttttt!!

    Muslime sind für und alles andere als eine Bedrohung. Sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt
    (Dr. Wolfgang Schäuble, Innenminister, CDU)

    Wagon wechseln!

    Kulturbereicherer!

    Leben sie ihre Kultur und lassen sie uns dran teilhaben!!!

    Sonne, Mond und Sterne (hicks***)

    Ziehen sie doch um!

    Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten
    <— hat sich versehentlich eingeschlichen

  18. #12 cattivista (15. Aug 2009 14:09)

    Wie RIA Novosti aus einer Quelle in der dagestanischen Polizeiverwaltung erfuhr, hatten rund 15 Extremisten vor dem Überfall einen Lieferwagen entführt und zunächst den Kontrollposten Manasaulski aus Schnellfeuerwaffen beschossen. […] Danach begaben sie sich in ein Fitness- und Freizeitzentrum, in dem sie sieben Frauen erschossen.

    Welche Extremisten gibt es denn dort sonst noch, außer islamistischen?

    Und dass die erschossenen Frauen möglicherweise, entgegen bösartigen Gerüchten von PI (dass ich nicht lache!) nicht nackt sondern bekleidet waren, macht die Sache natürlich gleich viieeel besser.

    Manche Leute antworten wirklich mit „herein“ wenn man ihnen an den Kopf klopft.

  19. #19

    Es sind keine wilden Schießereien. Es werden einfach Leute eliminiert, die nicht „auf Linie“ sind oder heimlich mitmachen.
    In erster Linie dienen solche Anschläge der Einschüchterung.

    #20

    Da gibts keine Russen mehr. Außer Militär, daß sich in der Garnisonen eingeigelt hat.
    Die Gebiete wurden 1993 ethnisch „rein“ gemacht. Etwa 500000 Russen und andre Nationalitäten sind geflohen oder wurden ermordet. Diese Zahlen werden von der russischen Obrigkeit unter den Teppich gekehrt.
    Viele geflohene Russen haben immer noch weder eine Wohnung, noch einen Flüchtlingsstatus. Auch keine Papiere. Geschweige denn irgendwelche staatlichen Hilfen.
    Während die Tschetschenen alle schon ihre für russ. Verhältnisse nicht geringen Kompensationen für zerstörtes Wohneigentum etc. erhalten haben.

    Die jetzt Getöteten sind Einheimische.

  20. Also vor paar Tagen hat ein Selbstmordattentäter den tschetschenischen „Präsidenten“ Kadyrov in die Luft jagen wollen.

    Naja, sich selber hat er jedenfalls in die Luft gejagt:
    http://yfrog.com/08ruebe1j

    (Achtung, nichts für Kinder!)

  21. #19 cattivista

    Kann gut sein, aber es sieht eher nach irren Schießerreien aus. Auch ein Imam ist laut RIAN ins Visier der “Banditen” geraten. Ob Islam und Unabhängigkeit dabei eine Rolle spielen, ist aus dem spärlichen RIAN-Bericht nicht zu erkennen.

    Dein eigener RIAN-Bericht erklärt doch alles.

  22. #15 Ungläubiger (15. Aug 2009 14:56)

    #12 cattivista

    Warum eigentlich solchen verblödeten Provokateuren hier Antwort geben! Sollen sie ihren Scheix schreiben und gut iss. Don’t feed cattivista!

  23. # 12 cativista

    Sind Sie naiv oder blöd?

    Wird etwa dadurch, dass die Frauen angezogen waren, diese abscheuliche Mordtat besser?

    Hier geht es übrigens um Glaubenskrieg, Dschihad, denn nach islamischen Glaubensverständnis ist Dagestan >waqf<, heiliger islamischer Boden und die "Armeen Allah´s sind aufgerufen, diesen, an die Ungläubigen verloren gegangenen Boden, wieder unter das Schwert des Islam und die Scharia zu zwingen.

    Und der gütige, barmherzige Prophet erlaubt ausdrücklich das Töten von Frauen und Kindern der Ungläubigen.

    Quelle: Hadith Sahi al-Bukhar, Band 4 (Buch des Dschihads), Buch 52, S. 34ff

  24. #17 neutralisator
    manchmal schämt man sich in deutschland zu leben, was ist das überhaupt für eine Berichterstattung, von objektivität ist nichs zu spüren, dafür umsomehr von fremdenfeindlichkeit.
    erstens: alle religionen sind scheisse
    zweitens (da könnt ihr auch jeden psychologen fragen): werden die meissten terroristen bzw extremisten so aufgezogen, genau wie wir aufgezogen werden nach einem “westlich-korrektem-idealbil” sprich: schule, erfolg familie (bloss nicht mehr als 2 kinder)
    natürlich sind alle taten abscheulich, dennoch ein wenig seriösität bei den kommentaren bitte, das kann nicht angehen dass man den islam nur wegen ein paar terroristen abstempelt.

    Da muß man Dir natürlich uneingeschränkt recht geben. Was sind denn schon die paar islamischen Lausbuben gegenüber den Millionen christlichen, jüdischen, buddhistischen Terroristen, die überall auf der Welt Andersgläubige foltern, steinigen und qualvoll ermorden.
    Leider wird das immer noch nicht gebührend zur Kenntnis genommen und stattdessen werden immer die zartbesaiteten Mohammedaner an den Pranger gestellt, obwohl wir doch längst alle wissen müßten, das Islam Frieden bedeutet.

    Eben doch alles böse, böse Nazis in der nichtmuselmanischen Welt.

  25. soviel zur Toleranz und zur Saunafrage…

    ich weiß wirklich nicht, wodurch werde/wurde ich durch die islamische „Kultur“ oder auch Religion, bereichert?

    warum sollte mein Leben durch sowas beeinflusst werden? Ich brauche in keinem Aspekt meines Daseins irgendetwas vom Islam oder deren Vertreter.

  26. # 18 Florian v.G.

    Meiner Meinung nach der beste Kriegsfilm der über den Afghanistankrieg spielt ist der russische 9 Rota (Neunte Kompanie). Gibt es ebenfalls auf deutsch bei Amazon.de

  27. Dietrich von Bern schreibt:

    Hier geht es übrigens um Glaubenskrieg, Dschihad, denn nach islamischen Glaubensverständnis ist Dagestan >waqf<, heiliger islamischer Boden und die "Armeen Allah´s sind aufgerufen, diesen, an die Ungläubigen verloren gegangenen Boden, wieder unter das Schwert des Islam und die Scharia zu zwingen.

    Das ist eine plausible Vermutung, aber der Originalartikel, auf den sich PI beruft, nennt nur RIA Novosti als Quelle, und somit bleibt das eine Vermutung.

    Inzwischen haben wir allerdings dank #28 NachdenklichBerlin eine zweite Quelle. Diese bestätigt die islamische Handschrift des Anschlags, widerlegt aber die von PI hinzugedichteten Einzelheiten über nackte Saunabesucherinnen.

  28. #29 Koltschak
    Gerade weil man die linke Denke nicht zerpflückt hat, haben wir die Probleme in Deutschland.

    #34 cattivista
    Es ist schon schäbig und menschenverachtend, wie Du versuchst dich am „Sein oder Nichtsein“ (also nackt oder nicht nackt) aufzugeilen. Davon abgesehen glaube ich nicht, dass die Mitarbeiterinnen der „Sauna“ angezogen ihrer Arbeit nachgehen konnten.

  29. Ungläubiger, Koltschak & Co wollen offenbar unbedingt falsche Nachrichten vorgesetzt bekommen, hauptsache das eigene Weltbild wird darin bestätigt. Wenn dann jemand (sachliche und methodische, nicht politische!) Inkorrektheiten aufzeigt, ist das ein Spielverderber.

    Um die 40000er Marke bald mal zu knacken, braucht PI vor allem besser recherchierte Artikel. Erstes Gebot bleibt allerdings die Geschwindigkeit und Häufigkeit der Meldungen. Es ist nicht ganz leicht, beides gleichzeitig zu schaffen. Deshalb dürften korrigierende Forenbeiträge (etwa das von mir hinzugelieferte Zitat der alleinigen Quelle, auf die der PI-Artikel sich stützt) der PI-Redaktion eher willkommen sein als wohlmeinende Mobbing-Aktionen durchgeknallter Claqueure.

  30. #37 cattivista

    Ungläubiger, Koltschak & Co wollen offenbar unbedingt falsche Nachrichten vorgesetzt bekommen, hauptsache das eigene Weltbild wird darin bestätigt.

    Erzähl doch nicht so ein Scheiß! Wo ist denn die richtige Nachricht? Haben die Nutten etwa den Pinguindresscode entsprochen? Da wurden Frauen abgeschlachtet und für Dich geht es nur darum, dass die böse PI-Redaktion den Begriff Nackt verwendet hat, ohne vorher deinen Expertenrat einzuholen.

    Wenn dann jemand (sachliche und methodische, nicht politische!) Inkorrektheiten aufzeigt, ist das ein Spielverderber.

    Amüsant! Da erklärt sich einfach mal der Bock zum Gärtner. Du widersprichst ja sogar kackfrech der von Dir zitierten Quelle, aber heulst rum, weil PI davon ausging, dass die Damen nackig waren.

    Um die 40000er Marke bald mal zu knacken, braucht PI vor allem besser recherchierte Artikel, Bla,Bla,usw.

    Genauso könnte Radio Vatikan General Petraeus erklären, wie man den Gegner schlägt. PI wurde so groß, weil es gerade nicht auf solche wohlmeinende Helferlein wie Dich hörte (die selbstverständlich nur die besten Absichten verfolgen). Und um es nicht zu vergessen, deine Kritik hängt sich an dem Wörtchen Nackt auf (wobei Du auch da falsch liegst, denn die Damen werden bestimmt nicht angezogen malocht haben) – und ausgerechnet Du faselst was von: „besser recherchierte Artikel“. Des Weiteren ist dein Verhalten ganz schön mies gegenüber den Opfern und ihren Angehörigen.

    als wohlmeinende Mobbing-Aktionen durchgeknallter Claqueure.

    Junge, deine „Interpretationen“ wurden sogar mit deinem eigenen Link widerlegt. Jetzt schnitzt Du Dir eine Opferrolle zurecht, nur um davon abzulenken, dass die Opfer Dir voll am Arsch vorbeigehen.

  31. Die ganze Darstellung des Artikels ist falsch. Von Pinguin-Dresscode kann keine Rede sein. Richtig ist allein dass islamische Banditen/Extremisten mal wieder Schrecken verbreitet haben. Damit führen sie einen seit ca 1991 andauernden Bürgerkrieg zur Verdrängung der Russen aus Süd- und Zentralasien, bei der Westen (und auch PI, Steinhöfel & Co) zusammen mit ihnen gegen Russland stehen.

  32. #39 cattivista
    Verstehe, daher auch deine Kritik an PI, weil sie von nackten Frauen schrieben – man muss halt einfach Prioritäten setzen! 🙂

    Ausgerechnet Du kritisiert PI und Steinhöfel – dabei ziehst Du doch alle Register die islamische Bereicherung an den Frauen zu leugnen (obwohl es sogar in Rian stand.

  33. In der Originalmeldung von RiaN stand nichts von Islam. Ich leugne gar nichts, halte auch nichts für unmöglich.

    Wenn in den letzten Jahren von „Menschenrechtsverletzungen“ im Bezug auf Russland die Rede ist, geht es fast immer darum, dass die Russen den Kampf mit dem alltäglichen zentralasiatischen Terrorismus manchmal auch in der ihm angemessenen schmutzigen Weise führen. „Menschenrechtsaktivisten“ sind fast immer diejenigen, die dort die Finger in die Wunde legen und von den Russen christliche Selbstaufopferung fordern. Wenn dann einige Russen gegen solche Aktivisten (und gegen Antifanten) Terroranschläge verüben und die Staatsanwaltschaft das nicht immer zügig aufklärt, wird von westeuropäischer Seite so getan als wäre Russland im Grunde noch die alte Sowjetunion, und Steinhöfel, PI & Co stimmen in „pro-amerikanischer“ Haltung stramm in den Chor ein.

  34. #41 cattivista

    In der Originalmeldung von RiaN stand nichts von Islam. Ich leugne gar nichts, halte auch nichts für unmöglich.

    Stimmt, daher hast Du Dich ja an den angeblich (nicht)nackten Weiber aufgegeilt und PI dafür kritisiert.
    Welche Extremisten sind denn wohl gemeint gewesen? Da also nicht das Wort Islam im Rian-Text stand, gehst Du wohl erstmal extremistische Brieftaubenzüchter aus?

    Wenn in den letzten Jahren von “Menschenrechtsverletzungen” im Bezug auf Russland die Rede ist…

    Wieder mal der typisch moskauhörige Linke am werkeln. Du hast schon in #3 ein bisschen Halbwahrheit mit Unsinn vermischt. Wenn den Menschenrechtsaktivisten (es gibt keinen Grund das Wort in Anführungszeichen zu setzen – das Du es so nicht mit Opfer hast, hast Du hier aber ohnehin schon beweisen) nahe stehenden Journalisten wegen Putinkritik, wie die Fliegen sterben, dann gibt es keinen Grund, warum PI & Steinhöfel schweigen sollten.

    Irgendwie ist das schon schizophren! Einerseits das Abschlachten von Russen beklagen – andererseits aber drauf scheißen und sich lieber am Wörtchen Nackt aufgeilen, sowie der Versuch die islamische „Glanzleistung“ (also die offensichtliche Motivation) zu leugnen.

Comments are closed.