Sie haben es gemerkt: PI war heute von 1.30 bis 8.30 Uhr nicht erreichbar. Nein, es hat nichts mit dem Ausgang der gestrigen Wahlen zu tun, auch wurden wir weder gehakt noch gesperrt. Unser „Problem“ ist: wir haben stetig steigende Besucherzahlen – sprich traffic -, die unser bisheriger Server nicht mehr bewältigen kann. Da wir keinen davon abhalten möchten, auf PI zu surfen (im Gegenteil!), müssen wir erneut unsere Bandbreite erhöhen und ein noch kraftvolleres Serverpaket ordern. Für jedwede Unterstützung dafür sind wir Ihnen dankbar!

(Wahlnachlese und weitere aktuelle Berichte des Tages folgen in Kürze)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Ich würde ja gerne .. aber es gibt KEINE Paypal-Verbindung !

    das ist bequemer .. als zur Bank zu rennen …

  2. Samstags 30 000 Besucher, dass ist ein enormer Fortschritt. Ansonsten täglich 36 000 bis 39 000 Besucher. Das ist ein großer Schritt nach vorne. Nur nicht nachlassen und weiter die Besucherzahl ausbauen. Irgendwann wird die 100 000 Marke erreicht. Und danach die Millionen.
    http://www.youtube.com/watch?v=d7xJSUCiJcw

  3. Vergessen :

    Meine Anfrage vor 2 Wochen nach PP-Verbindunge wurde ignoriert
    Wilders , winter haben PP-Konto !!!

  4. Naja das ist halt der Preis des Erfolges, ob das Didi auch von sich sagen kann :-).

    Irgendwann werdet ihr sowiso die freiwerdenen Serverkapazitäten der MSM übenehemen. da die keiner mehr lesen will, da zu unglauwürdig#

  5. @ #5 elch (31. Aug 2009 09:43)

    Chester hat recht: Wie soll ich sonst von Frankreich aus bezahlen?

    Überweisungen innerhalb der EU sind eigentlich problemlos über die Internationale Kontonummer machbar: IBAN
    (auch in Währungen wie z.B. „brit. Pfund“)

    http://de.wikipedia.org/wiki/IBAN#EU-.C3.9Cberweisungen

    oder auch:

    http://de.wikipedia.org/wiki/EU-%C3%9Cberweisung

    Da gibts ganz easy internationale Überweisungsscheine – sehen fast genauso aus wie normale Überweisungsscheine

  6. Frau eines gewalttätigen Türken wird in den Rücken gestochen. Angeblich hat ein „Maskenmann“ sie beim öffnen der Wohnungstür abgestochen.
    Hat sie da was verdreht? Wurde sie gestochen, als sie fluchtartig die Wohnung verlassen wollte?
    Polizei und Medien jedenfalls, suchen einen bösen Maskenmann.
    Oh, großer Manitou, laß Hirn regnen!

    http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/aktuell/2009/08/31/maskenmann/als-sonja-s-die-t_C3_BCr-_C3_B6ffnete-stach-er-zu.html

    Ein Tip: ich vermute einen schwarzhaarigen Nazi mit Sommersprossen, einer riesigen roten Knollennase und grünen Spockohren. Auf der Stirn hat er sicher wie Manson ein Hakenkreuz tätowiert.

    Wenn mich auf Grund dieser „Zeugenbeschreibung“ jetzt die Staatsanwaltschaft vorlädt, ob ich „etwas weiß“, – dann wandere ich aus.

  7. müssen wir erneut unsere Bandbreite erhöhen und ein noch kraftvolleres Serverpaket ordern

    Schon das zweite Server-Upgrade in zwei Jahren – hier brennts richtig heiß … :mrgreen:

  8. Ja, ich habe ab 8.00 Uhr thailändischer Zeit versucht reinzukommen – nix! Habe mir aber schon so etwas gedacht.

    So, in nicht ganz zwei Stunden geht wieder mein Bus nach Bangkok. Mal wieder einem hübschen Girly helfen, mit Touristen-Visum in DE zu heiraten. Hehehe…

    Morgen früh Bangkok an ca. 5.00 bis 6.00 Uhr, ab 20.30 Uhr. Zwischendurch arbeiten. Mittwoch bin ich dann wieder hier. Wahrscheinlich totmüde.

    https://www.xing.com/profile/Uwe_Gattermann

  9. Super das ihr wieder da seid!

    Zur Wahlnachlese kann ich nur folgendes sagen, wenn man sich die Zahlen von Pro NRW genau anguckt stellt man fest, es tut sich was im ganzen Land!
    Viele hatten nicht die Möglichkeit Pro NRW zu wählen aber dort wo sie die Möglichkeit hatten ist enorm etwas passiert.
    Im Spiegel wurde PRO NRW ja namentlich gar nicht erwähnt,in meiner Gegend tauchen sie auf den Statistiken als Bürgerbewegung NRW auf, als wollte man das Kind nicht beim Namen nennen.
    Nach so viel Hetze in meinen Augen eine wirklich gutes Ergebnis, eine schöne „Seuche“.

    Es heisst reinhauen anstatt den Kopf in den Sand zu stecken dann werden es immer mehr!

    Vorlagen über die man disskutieren könnte gibt es ohne Ende!

    Unserer Demokratie droht Gefahr! Am 8. September 2009 soll im Bundestag ein Gesetz verabschiedet werden, das den so genannten Lissabonner Vertrag der Europäischen Union rechtsverbindlich macht.

    Graue Wölfe in der CDU
    Deutsche Parteien – ein Hort für ausländische Extremisten
    http://www.wdr.de/tv/cosmotv/sendungsbeitraege/2009/0830/30_graue_woelfe.jsp

    Da gibt es tausend Sachen die man ansprechen kann, wie zum Beispiel diese Lächerlichkeit:

    Probleme hat Hamburg eigentlich genug.
    Die Stadt steckt tief im Schuldensumpf, Job-Angst geht um, die HSH Nordbank konnte nur mit einem Milliarden-Rettungspaket gerettet werden.Jetzt gibt es Streit um ein Kinderbuch!
    Ein Junge namens Bruno fliegt raus, wird ersetzt durch eine Aydan.

    http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2009/07/14/comic-streit/in-der-buergerschaft.html

    und so weiter….

  10. HALLO,

    wie der Kollege weiter oben schon anmerkte. Überweisungen sind im europäischen Raum mit IBAN und BIC möglich. Kostet KEINE Zusatzgebühren. Ü.-dauer 2-5 Tage.
    …………………………..
    Paypal=pp übersetze ich mit: Persönliches Pech :-((.
    Nicht alles was aus den USA kommt ist gut. Zu dieser Gruppe gehört pp. Beispiel:
    http://www.paypalsucks.com/
    http://www.focus.de/digital/internet/ebay/tid-10042/online-shopping-so-bezahlt-man-bei-ebay_aid_302966.html

    Zudem bezahlt der Zahlungempfänger eine GEBÜHR.

    Gruß

    Z1

  11. Wegen zu viel Traffic Server down? Sollte eigentlich nicht passieren…

    Mit PayPal hätte ich schon längst was gespendet, ich hab sogar für einen anderen Service einen entsprechenden Dauerauftrag über $3/Monat laufen (Dancarlin.com) und spende auch für die Junge Freiheit regelmässig einen größeren Betrag. An mangelndem Willen liegt es nicht, nur an der Bequemlichkeit.

    Also: Paypal – so zahlt man heute!

  12. Ich würde empfehlen, alles was Grafik/Icons/etc. ist, auf einen separaten, kostenlosen und unbegrenzten Webserver auszulagern, und nur die Textinhalte selber zu hosten.

  13. Spende für PI.

    Nicht erst einmal und gerne auch wieder, schon der Antwortmail von S.Herre wegen.

    Die anhaltende Vollmoderation der Einträge hält mich meinerseits derzeit von weiteren Zuwendungen an PI ab.

    Leider.

    Aber was nicht ist kann ja noch werden.

    Dann klappt“s auch mit weiteren Spenden.

    🙂

    MfG Bloggy

  14. Zitat auf den Islam-Portal
    http://www.igmg.de/nachrichten/artikel/2009/08/30/bundestagswahlen-islamische-religionsgemeinschaften-fordern-normalitaet-im-umgang-mit-muslimen.html

    Die Parteien müssen endlich erkennen, dass Islam und Muslime jetzt
    schon einen unentbehrlichen Beitrag zur Gesellschaft
    leisten und Teil der deutschen Realität sind.

    Welch „unentbehrlichen Beitrag „, die Herrenmenschen zur Gesellschaft leisten, da braucht man nur täglich
    PI lesen.

  15. Graue Wölfe in der CDU
    Deutsche Parteien – ein Hort für ausländische Extremisten

    Die Parteien werden immer stärker von den „Bereicherern“ unterwandert.Bald werden sie sie ganz übernehmen.

    Es entsteht eine enorme Sogwirkung :

    Je mehr U-Boote eintreten,umso mehr muss sich die Partei um sie kümmern.

  16. #9 Kohlenmunkpeter

    Frau eines gewalttätigen Türken wird in den Rücken gestochen. Angeblich hat ein “Maskenmann” sie beim öffnen der Wohnungstür abgestochen. Hat sie da was verdreht? Wurde sie gestochen, als sie fluchtartig die Wohnung verlassen wollte? Polizei und Medien jedenfalls, suchen einen bösen Maskenmann.

    da sind bei Dir aber zeimlich
    viele Gänsefüsschen und Vielleichts drin.
    Also:
    Die Polizei nimmt den Fall sehr ernst.
    Man erwartet dadurch auch Hinweise und Aufklärung zu einem Parallelfall. Ein Fahndungsfoto ist bereits herausgegeben worden. Und man ist nun besorgt, weil der Täter nun in Berlin angekommen ist. Die Polizei warnt die Bevölkerung, auf draussen liegende Essbesteckteile aufzupassen, und beruhigt auch die Bevölkerung damit, dass sie ihn nun bald haben. 😆

  17. #21 wolaufensie (31. Aug 2009 11:19)

    In der Morgenpost liest es sich so:

    Berlinerin wurde in ihrer Wohnung niedergestochen
    Sonntag, 30. August 2009 11:34
    Zunächst sah es nach einem Gewaltverbrechen durch einen Unbekannten aus: Ein Mann rief Samstagabend die Polizei, weil seine Lebensgefährtin niedergestochen worden war. Doch die Ermittler halten seine Version des Tathergangs für „dubios“.
    Die Kriminalpolizei der Direktion 5 muss sich seit Sonnabend mit einem mysteriösen Gewaltverbrechen befassen, bei dem eine junge Frau schwer verletzt wurde. Wie eine Polizeisprecherin am Sonntag mitteilte, hatte ein 24-jähriger Mann am Abend zuvor Polizei und Feuerwehr alarmiert und mitgeteilt, seine gleichaltrige Lebensgefährtin sei von einem Unbekannten an ihrer Wohnungstür niedergestochen worden.
    Anzeige
    Während der Notarzt die 24-jährige Sonja S. in der Wohnung des Paares am Mehringplatz in Kreuzberg versorgte, schilderte ihr gleichaltriger Lebensgefährte Dahan S. der Polizei den Ablauf der Tat. Danach habe es gegen 21.20 Uhr an der Wohnungstür geklingelt, Sonja S. habe die Tür geöffnet und sei sofort von einer schwarz maskierten Person niedergestochen worden. Anschließend habe der Unbekannte das Haus fluchtartig verlassen.
    Ein Ermittler bezeichnete den Vorfall als „dubios“ und erklärte, man werde die von Dahan S. gemachten Angaben zum Tatablauf sorgfältig überprüfen. Nachbarn des Paares äußerten sich weniger zurückhaltend zu den Geschehnissen. Mehrere Anwohner bezweifelten die Version des maskierten Unbekannten und erklärten freimütig, sie würden dem Lebensgefährten des Opfers die Tat zutrauen. Dahan S. sei, wie es aus seinem Umfeld hieß, als gewalttätig bekannt. Zwischen ihm und seiner Lebensgefährten habe es schon häufiger lautstarken Streit gegeben. Die Polizei erklärte dazu lediglich, sie werde allen Hinweisen nachgehen. Sonja S. liegt mit einer Stichverletzung im Oberkörper auf der Intensivstation der Charite, Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

  18. Wer mal hierher schaut:

    http://kunst.shop.ebay.de/i.html?_nkw=maria&_sacat=7466&_trksid=p3286.m270.l1313&_odkw=&_osacat=7466

    http://kunst.shop.ebay.de/i.html?_nkw=jesus&_sacat=7466&_trksid=p3286.m270.l1313&_odkw=maria&_osacat=7466

    http://kunst.shop.ebay.de/i.html?_nkw=heilige+familie&_sacat=7466&_trksid=p3286.m270.l1313&_odkw=jesus&_osacat=7466

    …wird merken wie wenig Deutschen ihre eigene Kultur noch wert ist.

    Denn wo das Herz des Menschen ist,da ist für gewöhnlich auch sein Geldbeutel.

    Diese Bilder sind aus einem festen Glauben heraus gemalt worden,genauso wie der Kölner Dom NUR durch einen solchen entstehen konnte,so wie alle Werke von echter Hochkultur nur daraus entstehen.

  19. @#1 Chester (31. Aug 2009 09:41)

    PAYPAL funktioniert. Geh im Beitrag auf das Wort Unterstützung, scroll runter und da ist das PAYPAL-Logo. Kannst oben auch auf „Spende für PI“ gehen.

    Es klappt, habs grad ausprobiert.

  20. Ich bezahle alle meine Rechnungen online, das geht problemlos in aller Welt, egal welche Währung. Nur ausserhalb der EU wird eine Gebühr eingehoben, innerhalb EU ist es kostenlos. Man braucht nur IBAN-Nr. und BIC-Code des Begünstigten.
    Bei Euren Banken Onlinebanking-Funktion beantragen und es kann losgehen. PI wird sich sicher freuen. 🙂

  21. Ein bemerkenswerter Einsatz der Pi-Redaktion am gestrigen Wahltag und dazu die sofortige Bereitschaft vom Blog-Chef eine Bandbreitenerhöhung zu ordern und die damit verbundenen Zahlungsverpflichtungen zu riskieren. Mein Dank erscheint nicht nur hier im Kommentarbereich, die Überweisungsdaten habe ich ja. Spektakuläre Erfolge wird es bei jungen Projekten selten geben.Die Zähigkeit aller Förderer und Freunde wird entscheidend sein,nicht nur bei PI.

  22. JAAAA – PI-Aufkleber müssen unbedingt her.

    Dafür würde ich auch ein bisschen mehr locker machen.

  23. Kein paypal, keine bankverbindung: wie soll man da spenden? Ein PI-werbebanner zum einbinden auf einer webseite fehlt auch. 🙁

  24. PAYPAL ging bei PI schon immer soweit ich weiss.
    Weiss nicht, warum hier einige schimpfen.
    Rechts auf den Links „Unterstûtzen Sie…“ in rot klicken und dann los!

  25. Hallo PI,

    offensichtlich wird der PAYPAL-Button nicht bei jedem Browser angezeigt. Bei mir mit IE 8 fehlt außer dem PAPAL-Button auch der Button ÜBERWEISUNG.
    Beim IE ist nur zu sehen

    „Online – Zahlungen per:
    Bankverbindung auf Anfrage.“

  26. …auch wenn der Server ächzt und stöhnt, hält mich das nicht davon ab weiter für PI zu werben, habe schon einige Freunde, Bekannte infiziert….sorry…da müsst ihr durch. 😉

    Spenden geht leider gerade nicht, aber Euch bekannt machen und „spürnäseln“ schon.

    Ich geh natürlich nicht, ohne Euch für Eure unermüdliche Arbeit zu danken.

  27. Kein PayPal-Button weit und breit, armselig!

    Ich benutze IE 7, wie immer noch die Mehrzahl der Windows-User weltweit und werde auch nicht wechseln. Andere User berichten, dass in manchen exotischen Browsern unten ein Paypal Button erscheinen soll, aber ich bin der Meinung das gehört zu einem seriösen Programmierer, zumindest den geläufigsten Browser in seine Tests einzubeziehen!

    Auf der Seite „Spende für PI“ steht lediglich:

    Zu diesem guten Zweck bitten wir diejenigen Leser, die es sich leisten können, um eine Spende.

    Online – Zahlungen per:
    Bankverbindung auf Anfrage

    Ich werde nicht extra eine Anfrage schicken, das ist mir zu umständlich. Tja, behalt ich mein Geld eben…

  28. #20 Blogbuster (31. Aug 2009 11:09)
    @PI

    Hätte auch schon längst eine anonyme Spende gemacht, wenn nicht diese ewige, grundlose „Moderation“ meine Aktivitäten hier bremsen würden.

    Naja, so nehme ich wenigstens an einem Stammtisch in Berlin teil und bewege bei einigen Demos etwas – Landet mein kleiner, bescheidener finanzieller Beitrag bei den wirklich Aktiven!!

    In diesem Zusammenhang: Kommt alle am 05.09. nach Berlin, da geht´s gegen den Lissabon-Vertrag!!!

    Und nun weiter schwafeln….

    Gruß Anarchie2011

Comments are closed.