Obwohl der 21-jährige Bielefelder Mustafa G. (Name geändert) noch nicht lange den Führerschein besitzt, hat er sich als „Verkehrsrowdy“ bereits unrühmlich hervorgetan. Geschwindigkeitsüberschreitungen, Rotlichtverstoß, Handy-Telefonieren am Steuer. Im August letzten Jahres fuhr er eine Rentnerin tot. Jetzt spürte er die volle Milde des Gesetzes.

Er setzte dem Leben der alten Frau nicht nur gewaltsam ein Ende, nein er beging zwei Wochen zuvor nach einem Unfall auch noch Fahrerflucht. Aber weil er seitdem ein anderer Mensch geworden ist, wie er treuherzig versicherte, wollte das Gericht mal nicht so sein. 200 Sozialstunden muss der Mann jetzt ableisten – nicht etwa Müll aufsammeln im Park, sondern ausgerechnet im Altersheim und 1000,- Euro an die Hinterbliebenen zahlen. Mehr war die alte Frau nicht wert. Aber das Gericht war hart: Es setzte die Entscheidung über die Verhängung einer Jugendstrafe für die Dauer von zwei Jahren zur Bewährung aus…

(Spürnasen: Florian G. und Datenreisender)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

83 KOMMENTARE

  1. Kann sich glücklich schätzen ,daß er nicht in Italien wohnt, da nimmt man schon besoffenen Fahradfahrern Punkte im Führerschein ab.

  2. #3 Unbeschnitten (12. Sep 2009 12:07)

    Im Namen des Volkes

    wessen Volkes? Jeder der halbwegs Gefühle im Leib hat könnte kotzen.

  3. #4 Vrergessen hinzu zu fügen, er würde für solche Vergehen in Italien
    a) für längst Zeit den Führerschein los sein, und so gut wie sicher 2 Jahre im Bau verbringen

  4. Das harte Urteil sprach-lt. Zeitungsartikel-die Jugendrichterin Muna Eid. Könnte es sein, daß diese Dame aufgrund ihres Mihigru besonderes Verständnis für den Täter hatte?

  5. @#6 Knuesel
    Im Namen des türkkischen Volkes….
    Deutschland ist schon längst zu einer türkischen Kolonie geworden..

  6. Wie schrieb einer ? Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure , als an die GERECHTIGKEIT unserer Richter-(innen!!!)

  7. Das Zeigen des sog. Hitlergrußes kostet wesentlich mehr, da kennen unsere Richter kein Erbarmen, für solche eine Tat trifft jeden die besondere Härte des Gesetzes.
    Weiter so Deutschland, weiter so Justizia, es lebe die Idiotie.

  8. huiii, 200 Sozialstunden. Das wäre ja für mich ganze 4 Arbeitswochen die ich umsonst arbeiten müsste! Da war wohl „Richter Gnadenlos“ am Werk …

  9. Ihm sollte Lebenslang der Führerschein entzogen werden, aber ich vermute er wird dann weiter alte Rentner(innen) tot fahren. Außerdem ins Gefängniss. Die armen Rentner im Altenheim, vermutlich hat er sie als nächstes im Visier.

  10. Interessant finde ich vor allem folgenden Satz des Presseberichts:

    Unter Anwendung einer speziellen Vorschrift des Jugendrechts befand das Gericht Mustafa G. der angeklagten Delikte für schuldig, setzte aber die Entscheidung über die Verhängung einer Jugendstrafe für die Dauer von zwei Jahren zur Bewährung aus.

    Der Täter war zum Zeitpunkt der Tat wohl 20 Jahre alt, bei seiner Verurteilung 21 Jahre. Es ist kaum zu fassen, daß solche Personen überhaupt noch nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden. Leider ist das in Deutschland aber gängige Praxis (90% aller Heranwachsenden im Alter von 17-20 Jahren werden nach dem Jugend- und nicht dem Erwachsenenstrafrecht verurteilt).

    In diesem Fall ist die Großzügigkeit des deutschen Strafrechtts besonders grotesk: Wird der auf Bewährung verurteilte Täter in den nächsten 2 Jahren rückfällig, dann hat er eine Jugendstrafe abzusitzen, und das dann im Alter von 22 oder 23 Jahren, also als Erwachsener. Das ist im deutschen Jugendstrafgesetz (JGG) auch ausdrücklich so vorgesehen: Hat ein Delinquent mehrere Straftaten in verschiedenen Alters- und Reifestufen begangen (z.B. eine mit 17 und eine weitere als Erwachsener mit 22 Jahren), dann kann für diese Taten einheitlich das Jugendstrafrecht zur Anwendung kommen. Der erwachsene Täter wird also milde wie ein Jugendlicher bestraft.

    Unglaublich, aber leider wahr!

  11. Grundsätzlich sollten wir fordern: Keine Sozialstunden-Strafurteile für Migranten!

    Ich bin überhaupt für die Strafe „Sozialstunden“.

    Denn das ist eine Strafe, mit der die Justiz die Insassen der Sozialeinrichtungen bestraft, wo die Täter nach Meinung der Richter und Sozifutzis zu besseren Einsichten gebracht werden.

    Stellt euch vor, morgen erlebt ihr einen Unfall mit so einem Mustafa, kommt ins Rollstuhl und in ein Pflegeheim, wo eben so ein anderer Mustafa seine Sozialstrafe ableistet.

    Ich wünsche, dass genau das diesem Richter oder seinem liebsten Familienmitglied widerfährt, damit er auf eigene Haut sieht, wie falsch so eine Sozialstunden-Strafe ist und wie viel Schlimmes er anderen damit antut, nur damit er seinen verhätschelten Täter entlasten kann.

  12. Tja, was soll man dazu noch sagen ? Die muslemische Migrantenbrut hat eben Narrenfreiheit vor dem Richter. Bewährung auch nach dem -zig Vergehen. Gefälligkeitsurteile und Migrantenboni en masse – und alles auf unsere Kosten.
    Während die Geschädigten den Tod eines Familienmitglieds betrauern müssen, fährt der muslemische Schwerverbrecher schon wieder lustig in der Gegend herum. Die 1000 Euro Schmerzensgeld sind da der blanke Hohn !
    Und der Hass des braven Bürgers auf diese muslemischen Menschenfeinde und den deutschen Schweinestaat wächst und wächst und wächst und wächst…. Man kann nur hoffen, dass sich die Wut des Bürgers bald irgendwo gegen dieses System entlädt, Zeit ist es !

  13. Armes Deutschland!
    Ich glaube, ich muss bald zum Islam konvertieren, dann habe ich endlich auch NARRENfreiheit!

  14. Unter Anwendung einer speziellen Vorschrift des Jugendrechts … Mit 21 Jahren ist man kein Jugendlicher mehr sondern voll Geschäftsfähig und voll haftbar. Wann endlich schafft man die Regelung, dass die Justiz Personen zwischen 18 und 21 Jahren als „Heranwachsenden“ betrachten kann/darf ab?

    1000 Euro ist nichts anderes als die Verhöhnung der Hinterbliebenen und welche/r Idiot/Idiotin kommt auf die Idee die Sozialstunden ausgerechnet in einem Altenheim ableisten zu lassen?

    Ich kann gar nicht so viel fressen …

  15. 1.000 € für die Hinterbliebenen…

    Tja, sowenig ist ein Menschenleben heutzutage noch wert.

    Aber vielleicht habe ich da was komplett falsch verstanden.

    Das Ganze war eine weitere Variante von „Kulturbereicherung in der Praxis“:

    Für 1000 € Vorauszahlung bekommt man auf Antrag vom Integrationsamt einen PKW, Koran, Anwalt und eine sozialpsychologische Betreuung zugesichert.

    Dann darf man nach Herzenslust ein paar Runden Ungläubige plattfahren.

  16. 200 Sozialstunden für eine Tote

    Übrigens ist der Titel falsch!
    Dieser Mörder ist straffrei gesprochen worden, da sogar die 200 Sozialstunden auf Bewährung sind!
    Zum ko…en!

  17. 19 Doktor

    „Man kann nur hoffen, dass sich die Wut des Bürgers bald irgendwo gegen dieses System entlädt, Zeit ist es !“

    Du Träumer!!

    Der deutsche Michel leidet gern anscheinend und ganz ganz lange!

  18. Aha…ohne Führerschein Menschen totfahren bringt also 1000€ Strafe…und ich darf 140€ dafür blechen das ich 40km/h außerorts zu schnell war! Natürlich kommen 3 Punkte auch noch hinzu!

    Die Gerechtigkeit in diesem Land ist schon lange Ausgewandert!

  19. #20 frenchman
    Hatte ich auch schon drüber nachgedacht,kannst tun und lassen,wie es einem beliebt und ist immer ok,da es im Namen des „Glaubens“ geschieht
    😉
    Manche Leute sind zum führen eines KFZ einfach ungeeignet,dies trifft allerdings auf alle Bevölkerungsgruppen zu.
    #19 Doktor
    Es brodelt schon ganz gewaltig,auch bei Menschen
    von denen man das garnicht vermutet,ist nur noch eine frage der Zeit.

  20. „He Lan,war doch nur ne scheiß Kartoffel 100 jahre oder mehr,was willst du…!“
    Sprach Beifahrer Jusuf.K

  21. und 1000,- Euro an die Hinterbliebenen zahlen. Mehr war die alte Frau nicht wert.

    Also jetzt mal ein bischen die Kirche im Dorf lassen Leute.
    Das war nur ne Dhimmi Frau … um so was macht man nun wirklich nicht soviel Geschiss.
    Das überhaupt was unternommen wurde … und dann noch gegen einen Gläubigen .
    Überlegt mal bitte wirklich was ihr da tut!

  22. Für das „friesieren“ einer Mofa kann das für einen deutschen jugendlichen leicht 100 Sozialstunden und mehr geben. OHNE jemanden umzubringen.
    Es ist zum kotzen wie weit der „Migrantenrabatt“ geht.
    Wie viele Sozialstunden ist eigentlich so ein Richter wert wenn man den über den Haufen fährt ?
    Mit und ohne Migrantenrabatt. Schätze mal ohne irgendwas zwischen Lebenslänglich und Sicherheitsverwahrung.

  23. Gerechte Strafe:
    Auge um Auge, Zahn um Zahn
    ausgeführt durch die Angehörigen des Opfers, ich leih denen auch gerne mein Auto dafür.

  24. In unserem Land gab es einmal ein hehres Ideal, das nannte sich Gerechtigkeit. Und zumindest zwanzig Jahre in ihrer Geschichte waren die (bundes)deutschen Gerichte in aller Welt berühmt dafür, dass sie sich nach Kräften mühten, nach dem Gesetze Gerechtigkeit walten zu lassen.

    Das alles hörte auf, als es die 68er schafften, die deutsche Gerichtsbarkeit und die Politik zu unterwandern. Ihr langer Marsch durch die Institutionen hat dazu geführt, dass Straftäter stets nur Opfer sind, die angesichts der widrigen Umstände, denen sie angeblich ständig ausgesetzt waren, gar nicht anders konnten, als Straftäter zu werden.

    Irre ich mich, oder sollte ein Führerschein ohnehin nur an eine reife und mündige Person ausgegeben werden?

    Der erzieherische Aspekt des Jugendstrafrechts in allen Ehren, so falsch mag dieser Ansatz gar nicht sein. Aber er geht spätestens da fehl, wo er die Unbelehrbaren lehren soll. Das Jugendstrafrecht hilft dort nicht, die Geltung unserer Normen aufrecht zu erhalten, sondern untergräbt sie. Es untergräbt sie aber auch dort, wo es Straftaten (praktisch) keinerlei Sanktionen folgen lässt. Diese Rechtsprechung spottet dem Anstandsgefühl aller vernünftig denkenden Bürger und macht unser Land kaputt.

    Wer einen Führerschein besitzt und folglich imstande ist, andere Menschen im Straßenverkehr zu gefährden oder gar zu töten, muss die nötige Reife, nach dem erwachsenen Strafrecht abgeurteilt zu werden! Andernfalls hätte derjenige den Führerschein nie bekommen dürfen.

    Aber so ist das eben in einem Land, das so sehr unter dem Zynismus seiner Mächtigen und Einflussreichen leidet, dass es vergessen hat, was Gerechtigkeit bedeutet, und das diesen Begriff allzu oft selbst nur noch mit Zynismus zu bedenken weiß. Dabei sollten wir in Deutschland doch aufgrund unserer Geschichte nur allzu genau wissen, was passiert, wenn man Gerichte nach ideologischen Grundsätzen entscheiden lässt.

    Man möge sich an Gustav Radbruch erinnern!

  25. Ich habe mir vor einiger Zeit einen Rottweiler zugelegt, obwohl ich immer gegen Haustiere war. Hunde gelten bei Musels nämlich als unrein. Erst wollte ich ihn „Mohammed“ nennen, aber dann würde ich wahrscheinlich ernste Unannehmlichkeiten mit der Justiz bekommen. Man weiss ja mittlerweile, wozu die alles fähig, bzw. unfähig ist und habe ihn dann „Montgommery“ in Anlehnung an den englischen General getauft.

    Montgommery habe ich auf Türken abgerichtet und knurrt schon, wenn er die auf hundert Meter Entfernung riecht. Zur Belohnung bekommt er jedes Mal ein Würstchen. Besonders aggressiv reagiert er auf typisch türkische Ausdücke, wie „Hurensohn, Fick deine Mutter, Scheiss Deutscher“, etc. Dann ist er kaum noch zu bändigen. Wenn ich mal von einem Türken gefragt werde, was das soll, antworte ich: „Er freut sich. Wahrscheinlich mag er dich. Streicheln würde ich ihn aber besser nicht.“ Auf o.g. Ausdrücke reagiere ich persönlich mit lustigem, herzlich schallendem Gelächter. Auch auf typisch osmanische Gesten. Sehr amüsant. Am besten wirkt das in der Gruppe, wenn man sich z.B. gegenseitig den Stinkefinger zeigt, sich Hurensohn zuruft und dabei total kaputtlacht. Da sind die völlig irritiert. Lustig!

    Ansonsten lasse ich keine Gelegenheit aus, den Islam mit dem Nationalsozialismus zu vergleichen und erschreckende Parallelen zu ziehen und entsprechendes Vokabular zu benutzen, wie:

    Islamisches Propagandaministerium = Zentralrat der Muslime
    Islamische SS-Einheiten = kriminelle Famelienclans mit Mafiastrukturen
    Propagandaminister oder Gauleiter = Imame
    Islamische Behausungen = KZs

    Naja, und wer der Führer ist, kann man sich ja wohl denken.

  26. 200 Sozialstunden. Wahnsinn. Das ist Körperverletzung. Der arme Junge ist doch keine Arbeit gewöhnt.

    Ich habe „amnesty international“ informiert.

    Sarkasmus aus

  27. Der ehemalige OB von Köln „TÜRKENSCHRAMMER“ genant, ist doch auch Kulturel bereichert worden,und zum dank ist er den Türken noch in Arsch gekrochen und hat die Großmoschee befürwortet…
    Der Türke tat mir schon Leid…

  28. #29 DerBoeseWolf

    Ich hatte einmal einen Schäfermischling. Ein liebes Tier mit einem hellen und gutmütigen Wesen, das sich von kleinen Kindern immer bereitwillig knuddeln ließ und das einem nie Schwierigkeiten machte.

    Ohne dass ich das Geringste dazu getan hätte, reagierte dieser Hund aber geradezu allergisch auf alle Türken- und Araberproleten, besonders auf lautes Rufen von ihnen und auf laute arabische Musik. Der Hund fletschte dann immer die Zähne, bellte wie verrückt und machte sich bereit, anzugreifen. So weit habe ich es natürlich nie kommen lassen. Merkwürdig ist jedoch, dass keiner der Angebellten sich je bei mir beschwerte.

    Genauso merkwürdig fand ich, dass aber auch andere Türken, auf die der Hund nicht so allergisch reagierte, geradezu panische Angst vor ihm zu haben schienen. Oft saß das Tier ganz friedfertig auf dem Boden und sah einen mit treuen Augen an, und diese Leute wichen trotzdem panisch zurück, als werde der Hund sie gleich zerfleischen.

    Dass Hunde im Islam als unreine Tiere gelten, wusste ich damals zwar, aber das kam mir dann doch reichlich lächerlich vor.

    Der Ratschlag ist daher wohlbegründet: Wer keine Lust auf Pöbelei von jungen Arabern und Türken hat, sollte sich einfach, wenn er genug Platz, Zeit und Geld hat, einen ordentlich großen Hund zulegen!

  29. @all,

    das müsst ihr doch verstehen: schließlich war die dame schon 92 jahre alt, und steht hiermit im verdacht, mit damals 16 oder 17 jahren beim Bund deutscher Mädchen dabeigewesen zu sein. sie gehörte zur tätergeneration, ein „braunes gesocks“ also. daher wurde die strafe so gering ausgesprochen. alles für den „kampf gegen rechts“.

    zynismus off

  30. Die Justiz in diesem Land ist eine himmelschreiende Schande! Wer noch leugnet, dass es vor deutschen Gerichten einen deutlichen Migrantenbonus für islamsiche Straftäter gint, hat Tomaten auf Augen und Ohren oder ist böswillig.

  31. §222
    Fahrlässige Tötung

    *Wer durch Fahrlässigkeit den Tod eines Menschen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft*

    Ministerpräsident Althaus bekam wegen fahrlässiger Tötung 33 000 Euro Strafe aufgebrummt.Da ich nicht davon ausgehe, das Mustafa G.´s Einkommen das eines Ministerpräsidenten entspricht, ist das Urteil rechtlich völlig in Ordnung!

  32. Unter Anwendung einer speziellen Vorschrift des Jugendrechts *) befand das Gericht Mustafa G. der angeklagten Delikte für schuldig, setzte aber die Entscheidung über die Verhängung einer Jugendstrafe für die Dauer von zwei Jahren zur Bewährung aus.

    *) für Mohammedaner

  33. Ich nehme mal an, den Fühtrerschein darf man behalten, nach einer fahrlässigen Tötung mit Unfallflucht, wenn man Türke ist?

  34. #8 Newgelsen

    Ich denke mal da gibt es genügend beispiele, dass auch deutsche Robenkasper schamlos solche Schandurteile sprechen.

  35. #34 Rokkoco
    Es ist ja schön von Dir alles kritisch zu hinterfragen und sich darüber Gedanken zu machen. Nun weiss ich aber leider nicht in welcher Stadt, welchem Dorf oder welchem Dörfchen Du lebst. Ich lege Dir mal einen Besuch von Berlin nahe und glaube Du wirst die Sache mit etwas anderen Augen sehen. Wenn Du zwischen drei Asylantenheimen im Bezirk Neukölln aufgewachsen bist sieht die Sache nähmlich anders aus.
    Es wird hier nicht davon gesprochen das man eine Hetzjagd mit Hunden auf Ausländern machen soll, es ist aber eine legitime Methode zum Selbstschutz.
    Ich verbitte mir auch aufs schärfste mich einen blind rassistischen Ididoten zu nennen. Das ist unterste Schublade. Leute abzustempeln die in Ihrem Leben andere (üblere) Erfahrungen mit unseren Kulturbereicherern gemacht haben zeugt nicht gerade von weitsichtigkeit oder Erkenntniss.
    Ich wünsch Dir noch viel Spass in Deinem behüteten Leben aber jammer nicht wenn auch Du mal zum Opfer von unseren Schätzen wirst.

  36. @Rokkoko
    Gerne darfst du sämtliche Muselmanen Europas bei dir zuhause aufnehmen.
    Man könnte ebenfalls von „blinde kulturrelativierenden Idioten“ oder „blinde multikulti- Idioten“ sprechen, die alles ausser sich auf dem direkten Weg zu Nazi erklären.
    Wenn dir die MSM lieber sind, gehe doch auf dem SpOn Blog und geniesse weiterhin die Dönerbuden und multikulturellen Teestuben.
    Nicht zu vergessen in Bezug zur „verallgemeinerung“ ist der Gruppenzwang der von der religiöse Bigotterie ausgehen kann wenn mal Blut geleckt wird.
    Unser Blut.

    Somit wünsche ich noch viel Spass mit den moderaten Türken und verbleibe.

    Bracco

  37. ’34 rokkoco
    Proisraelisch, proamerikanisch und ISLAMkritisch, das klang ganz interessant, um auch mal Sachverhalte politisch inkorrekt betrachten zu können.

    Aber mittlerweile wird das Ganze hier doch eine reine Rassistenseite. Oder ich erkenne das jetzt erst als solche. Es geht ja nur noch pauschal gegen alle Muslime.

    Inwiefern gibt es eine muslimische Rasse ?

    beleidigt in jedem zweiten Satz, alles was ihr nicht kennt, was euch fremd ist.

    Der Islam und das Verhalten der Mohammedaner ist wohl keinem in Deutschland Lebenden fremd, das kann man doch tagtäglich vor der eigenen Haustür erleben.

    Anscheinend lebst Du in Wolkenkuckucksheim, wenn Du noch nicht mitbekommen hast was hierzulande abläuft.

  38. Und wie schauts aus mit dem Führerschein?

    Sage mir aber bitte niemand, daß er den nicht unwiderruflich los ist!

  39. #36 Avatar
    Eine Diskussioon wollte ich vermeiden, daber bitte:
    Ich wohne in Frankfurt/Main, mittendrin, im Nordend. Die Stadt mit dem höchsten Migrantenanteil im ganzen Land. Türkengangs und Arabercliquen überall.
    Das zum Umfeld.
    Dann noch etwas zu mir. Ich bin Homosexuell, und genau deswegen zwei mal in meinem Leben zusammengeschlagen worden. Von Jungs mit Migrationshintergrund. Und wenn du es genau wissen möchtest: Ja, ich befürchte auch, das es mehr als genug Islamisten gibt, die in diesem Land zu Unrecht leben, da sie Toleranz einfordern und null Toleranz allen anderen gegnüber bringen. Und das sind mehr als nur Einzelfälle. Und das beunruhigt mich.
    Wie du meinem ersten Posting auch sicher entnehmen konntest, halte ich die Grundidee dieser Seite sogar für zustimmenswert. Nur eines ertrage ich nicht. Blinden, dummen und plumpen, alles pauschalisierenden und volksverhetznden Rassismus und verdeckten Aufruf zur Gewalt. Denn damit macht man sich weder größer, noch besser, noch zeigt man mehr Niveau als denen gegnüber, vor denen man hier warnen möchte. Denn das sin ebenso rassistisch verblendete Vollidioten, die nicht in der Lage sind „Anderes“ zu akzeptieren. Und dich habe ich keinen Rassisten genannt. Und wer hier rassisistische Kommentare abgegeben hat wird wissen wer gemeint ist, sollte er, trotz Hasses bis zum Hals, noch soweit denken können. Aber es nützt niemandem hier zur Bewaffnung, wenn auch animalischer Natur, aufzurufen und alles, aber auch alles in bester Verschwörungstheorienmanier aufzubauschen. Denn wenn die Leute so blind, sehen sie eines Tages die wahren Gefahren nicht mehr. Und besser wird das Leben dadurch sicher auch nicht.
    Und ich als Schwuler sage da noch etwas zu: Gegen die größeren, ungeliebten Minoritäten richtet sich die Abneigung und Aufstachelung primär. Danach folgen alle anderen Minderheiten die nicht ins System passen. Hatten wir schon mal denke ich.

  40. #34 rokkoco

    Erstens: Diese Meldung ist nicht belanglos. Es ist immerhin eine Frau gestorben, und derjenige, der dafür verantwortlich ist, ist mit einer Strafe bedacht worden, die man gar nicht recht Strafe nennen möchte.

    Zweitens: Wenn du die obigen Kommentare ausführlich gelesen hast, dürfte dir aufgegangen sein, dass viele hier dagegen protestieren, solche Urteile überhaupt zu fällen – egal, ob es einen Muslim trifft, einen Christen oder einen Hindu. Das Urteil ist gerade deshalb einer Meldung wert, weil es eben eine gesamtgesellschaftliche Tendenz und Problematik aufzeigt.

    Drittens: Du hast mit deinen Vorwürfen zum Teil ja Recht. Was auf PI geschrieben wird, bewegt sich gelegentlich unter der Gürtellinie und schießt manchmal deutlich übers Ziel hinaus, es ist teils auch nicht besonders geschmackvoll, aber es pauschal eine Seite von Rassisten zu nennen ist ein lächerlicher und unverschämter Vorwurf deinerseits!

    Viertens: Dass hier in „jedem zweiten Satz“ nur Beleidigungen geäußert würden, stimmt keineswegs. Wenn du dir die Kommentare durchliest, wirst du vergleichsweise wenige Beleidigungen finden, und schon gar nicht stänkert man hier pauschal gegen alles „Fremde“. Was meinst du eigentlich, wie es auf den Seiten zugeht, die sich gegen PI richten? Dort fordert man regelmäßig, allen Ungläubigen den Kopf abzuschneiden und mit den Kritikern des Islam noch weit Schlimmeres zu tun. Die Linken wollen uns dagegen bloß die Schädel eintreten oder uns in den Knast stecken, weil wir unsere Meinung äußern: Sehr demokratisch und differenziert! Nicht nur im Vergleich dazu kann man PI durchaus noch immer als ein Forum von Demokraten sehen. Wenn ich dir auch zustimmen muss, dass es einzelne User gibt, deren Beiträge hier manchmal unter aller Sau sind. So rege ich mich jedes Mal auf, wenn ich Beiträge finde, in denen jemand fordert, die NPD zu wählen. Aber auch das kommt vor, wenn man Meinungen nicht nur deshalb zensiert, weil sie einem missliebig sind. Die Schärfte etlicher Beiträge hat auch damit zu tun, wie schockiert die Leute über die Zustände in diesem Land sind.

    Weil wir aber alle für dich pauschal „Rassisten“ sind — du machst dir auch nicht die Mühe, hier zu differenzieren –, darfst du mir jetzt einmal expemlarisch und dezidiert erklären, was an meinem obigen Beitrag zu diesem Bericht rassistisch und fremdenfeindlich gewesen sein soll. Wenn du deine Position sinnvoll begründet kannst, lasse ich das gern so stehen und schäme mich. Wenn du es nicht begründen kannst, solltest du dich mit solchen Verurteilungen zurückhalten. Außerdem habe ich dann das Recht, dich insoweit als Troll abzutun.

    (Im Übrigen darf ich darauf hinweisen, dass ich meinen Hund zu gar nichts abgerichtet habe, denn mich scheinst du da auch einbeziehen zu wollen. Mir war das damals sogar oft peinlich und unangenehm. Die Anekdote sollte vor allem auf das interessante Phänomen hinweisen, dass selbst Hunde auf manches offenbar von Natur aus feindselig reagieren. Womöglich, weil sie es als Bedrohung empfinden? — Und angesichts pöbelnder junger Leute, die sich wie Sau in der Öffentlichkeit aufführen, dürfte die Abneigung des Hundes nicht von vorneherein als „rassistisch“ und „fremdenfeindlich“ zu qualifizieren sein.)

    PS: Dass du dich der geballten Kritiker der User hier aussetzen würdest, war dir wohl klar. Ich hoffe aber trotzdem, dass du zu meinen Ausführungen Stellung beziehst — nicht zuletzt, weil ich dir den Gefallen getan habe, dich insoweit ernst zu nehmen.

  41. #34 rokkoco (12. Sep 2009 13:30)

    Es macht diese Seite aus, dass auch mal etwas übers gutmenschliche Ziel hinausgeschossen werden kann, ohne dass gleich die rotgrüne Sittenpolizei Nazi-Alarm schlägt.

    Die schlägt zwar bei Hakenkreuzen und NPD-Kundgebungen an, aber eben niemals bei Mord, Vergewaltigung und vor allem nicht bei der ALLTÄGLICHEN Körperverletzung durch unsere tuko-arabischen KernphysikerInnen und Kernphysiker.

    Und auch du pauschalisierst von einem flapsig geschrieben Kommentar aufs „ganze Volk“.

  42. Im Altersheim muss er seine 200 Stunden abarbeiten ? Na prima, dann kann er gleich noch ein paar andere alte Deutsche umbringen, die mit ihren Renten doch eh nur das Hartz IV für unsere Kulturbereicherer verknappen !

  43. Im Altersheim muss er seine 200 Stunden abarbeiten ? Na prima, dann kann er gleich noch ein paar andere alte Deutsche umbringen, die mit ihren Renten doch eh nur das Hartz IV für unsere Kulturbereicherer verknappen !

    Das meine ich. Das ist daneben. Und ganz ehrlich, wenn ich mit Grippe nachmittags Hartz4 TV sehe, und die Dummbacken so in die Kamera ihren Blödsinn absondern, ist mir herzlich egal, woher sie stammen.

    Noch etwas: Jeder der sich hier von mir als Rassist verunglimpft gefühlt hat, dem sei gesagt: Missverstanden! Wer hier rassistisch ist und wer nur kritisch,das kann jeder mit einem Durchschnitts-IQ selbst für sich beantworten.

  44. @rokkoco
    Zitat:
    Ich rede nicht davon, dass man immerzu auf fremde Kulturen zugehen muss,
    Ende

    Nö, dass brauchte die alte Dame auch nicht. Die fremde Kultur kam geradezu auf Sie zugebraust.
    Davon war Sie so überwätigt, dass sie vor Freude verstarb.

    Im Ernst:
    Mehrere Verkehrsvergehen, also notorisch und jetzt bei KLARSTER Sicht eine alte Frau totgefahren.
    Da könnte man Absicht unterstellen.
    Dafür selbst die Sozialstunde nur auf Bewährung ist für mich zu wenig.
    Wenn die das Leben nicht achten:
    http://www.bild.de/BTO/news/2007/03/30/skandal-urteil/raser-fussgaenger-zone.html
    muss ihnen halt Zeit gegben werden um unser Verhalten verstehen zu können.
    In Saudi-Arabien bekommt ein Ausländer immer Schuld, weil, wäre er nicht im Land wäre auch nichts passiert.
    Bestechende Logik, wa?!

    Gruß

    Z1

  45. Da hilft nur Aufkleber verteilen .PI User gibt es von Sonthofen bis Flensburg. Druck jeder heute nur 5 Aufkleber und verteilt sie, wäre Deutschland morgen mit PI Aufkleber überzogen. Die Aufkleber sollen neugierig machen und keineswegs das Wort Islam enthalten z.b (PI grüßt Köln; pi-news.net) oder (PI braucht dich; pi-news.net) oder (schon Archimedes kannte PI; pi-news.net)
    u.s.w

  46. #1 rokkoco (12. Sep 2009 14:01)
    #36 Avatar
    Eine Diskussioon wollte ich vermeiden, daber bitte:
    Ich wohne in Frankfurt/Main, mittendrin, im Nordend. Die Stadt mit dem höchsten Migrantenanteil im ganzen Land. Türkengangs und Arabercliquen überall.
    Das zum Umfeld.
    Dann noch etwas zu mir. Ich bin Homosexuell, und genau deswegen zwei mal in meinem Leben zusammengeschlagen worden. Von Jungs mit Migrationshintergrund. Und wenn du es genau wissen möchtest: Ja, ich befürchte auch, das es mehr als genug Islamisten gibt, die in diesem Land zu Unrecht leben, da sie Toleranz einfordern und null Toleranz allen anderen gegnüber bringen. Und das sind mehr als nur Einzelfälle. Und das beunruhigt mich.

    Das ist deine Sichtweise, daß diese „Islamisten“ (sie selber würden sich ganz anders nennen) hier zu Unrecht leben (wer bestimmt das??) mit der Begründung, daß sie nicht die nötige Toleranz aufbrächten. So eine Sichtweise läßt sich juristisch nicht halten. Ein Duldungsrecht oder gar Aufenthaltsrecht mißt sich nicht an der Gesinnung, Menschen, die eingebürgert wurden, können zudem nicht ausgebürgert werden, selbst, wenn sie Straftaten begehen. Ich fürchte, daß dieser Staat in nicht allzuferner Zukunft überrollt wird durch den Druck der Straße, durch schlagkräftige Minoritäten mit ausgesprochen guter Lobbyarbeit, geschaffener rechtsfreier Räume, mithilfe unserer Politiker, mithilfe von Drohungen und Bestechungen und mithilfe ausländischer Politiker wie dem Herrn Erdogan.
    Die Unfähigkeit unserer Politiker beschleunigt diesen Vorgang nur! —oder macht ihn erst möglich…….????…….??

  47. rokkoco
    – Aber es nützt niemandem hier zur Bewaffnung, wenn auch animalischer Natur, aufzurufen –

    Mmmmh bin ich, aus Erfahrung, nicht ganz Deiner Meinung. Ich möchts aber mal Abgrenzen.
    Wenn mir oder meiner Familie jemand mit Gewalt begegnet nehme ich mir das Recht auch Gewalt entgegenzusetzen. Und das mit aller Konsequenz. Auch aus Erfahrung habe ich lernen müssen das die Polizei einem keinen Schutz gewähren kann. aus Unterschiedlichen Gründen.
    Auch gebe ich Dir Recht das auch andere Leute mit viel zu milder Hand verurteilt werden, und auch das bringt mich zum Kotzen.

  48. Es ist ja wohl mit großer Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass die Richterin Muslimin ist. Es gibt inzwischen eine ganze Menge muslimischer Studenten, die später im Staatsdienst sein werden . . .

    Vielleicht sollte man jetzt schon mal die Forderung erheben, dass künftige Prozesse gegen Islamkritiker – im Sinne des Antidiskriminierungsgesetzes – nur von islamkritischen Richtern (gibt es die schon?) geführt werden, denn nur solche Richter sind in der Lage, die besondere Vorstellungswelt ihrer Angeklagten angemessen zu berücksichtigen. Die Entwicklung zu parallelen Rechtssystemen ist ja, wie man in Großbritannien sieht, wohl eh nicht mehr aufzuhalten.
    Für jede diskriminierte Minderheit muss es auch entsprechend geschultes Justizpersonal geben; das ergibt sich sich doch ganz zwingend aus dem Gleichheitsgrundsatz des GG. Auch das Bundesverfassungsgericht muss dann neben einem islamfreundlichen einen islamkritischen Senat erhalten. Oder?

  49. #55 rokkoco

    „Wer hier rassistisch ist und wer nur kritisch,das kann jeder mit einem Durchschnitts-IQ selbst für sich beantworten.“

    Damit zeigst du deine Gesinnung wirklich eindrucksvoll: Wer sich beleidigt fühlt, wenn du ihn mit „ihr“ ansprichst und dieses „ihr“ dann pauschal „Rassisten“ schimpfst, ist also ein Depp? Eine interessante Art, sich zu verteidigen.

    Der junge Mann aus dem obigen Beitrag muss übrigens wiederholt in offensichtlich krasser Weise gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen haben; andernfalls wären gar nicht so viele Verstöße aktenkundig. Wenn er jetzt eine Frau tot fährt, kommt das schon in die Nähe von billigendem Inkaufnehmen, wie Zack1 sehr richtig bemerkt hat. Es ist diesem Menschen offensichtlich vollkommen egal gewesen, ob durch seine Handlungen andere zu Schaden kommen oder nicht. Für dich ist das aber eine belanglose Meldung.

    Du gerierst dich hier in einer Rolle, die dir überhaupt nicht zusteht: Du klagst uns pauschal an, Rassisten zu sein. Und wenn man dann von dir verlangt, das zu rechtfertigen oder zumindest irgendwie zu begründen, wiegelst du ab und sagst: Sorry Leute, wer sich beleidigt gefühlt hat, ist selber schuld: Ihr seid dann offenbar zu dumm, meine hochintelligenten Ausführungen zu begreifen!

    So verfahren in aller Regel Menschen, wenn SIE an die Grenzen IHRER intellektuellen Leistungsfähigkeit stoßen. Ich fand dein Anliegen ja ursprünglich gar nicht schlecht. Mit manchem hast du in der Sache nämlich durchaus Recht. Aber letztlich tust du genau das, was du uns vorwirfst: Du pauschalisiert und verunglimpfst, vielleicht zwar auf höherem Niveau als mancher hier, aber trotzdem pauschalisierst und verunglimfpst du, dass sich die Balken biegen.

    Vielleicht sollten wir Hartz IV-Empfänger (auch so ein Beispiel für deine Pauschalisierungen), die wir hier unseren Rassismus ausleben und die wir dir geistig so furchtbar unterlegen sind, lieber die Schnauze halten, denn du bist homosexuell, kommst aus Frankfurt an dem Main und weißt deshalb so viel mehr als wir? Fühlst du dich deshalb berufen, uns abzustempeln und zu tadeln?

    Und nein, bevor du auf nun auf diesen Gedanken kommst: Ich habe nicht das Geringste gegen Schwule und habe mich immer dafür eingesetzt, ihnen dieselben Rechte zuzugestehen wie allen anderen!

    Tut mir leid, wenn du dich jetzt durch meine Ausführungen beleidigt fühlst. Doch ich habe dir eine faire Chance gegeben, hierüber sachlich zu streiten, aber alles, was zurückkam, war erneut eine pauschale Verunglimpfung. Falls dir doch noch sachliche Argumente einfallen, um deine Anklage zu untermauern, würde mich das sehr freuen. Denn das würde zumindest einen besseren Eindruck machen, was deinen IQ angeht!

    PS: Seit wann braucht man eigentlich einen Waffenschein, wenn man sich einen Hund kauft, der am liebsten Frisbee mit kleinen Kindern spielt, vor dem sich manche Menschen aber aus oftmals unerfindlichen Gründen so sehr fürchten, dass sie ihm nicht zu nahe kommen wollen?

  50. #10 BeforeDawn (12. Sep 2009 14:43)
    Es ist ja wohl mit großer Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass die Richterin Muslimin ist. Es gibt inzwischen eine ganze Menge muslimischer Studenten, die später im Staatsdienst sein werden . . .

    Vielleicht sollte man jetzt schon mal die Forderung erheben, dass künftige Prozesse gegen Islamkritiker – im Sinne des Antidiskriminierungsgesetzes – nur von islamkritischen Richtern (gibt es die schon?) geführt werden, denn nur solche Richter sind in der Lage, die besondere Vorstellungswelt ihrer Angeklagten angemessen zu berücksichtigen

    Warum könnten sie das? Wenn ein Richter islamkritisch ist, gilt er zwar als befangen und kann abgelehnt werden (wie im umgekehrten Fall, also einer besonderen Nähe zm Tatverdächtigen), muß deswegen aber noch lange nicht mit dem Hintergrundwissen vertraut sein, daß du einforderst.Außerdem wäre noch die Frage, wie dieses Wissen dann gewertet und verwertet würde…

    Daß nicht jeder Islamkritiker Hintergrundwissen mitbringt, kann man an einigen Kommentaren hier studieren.

  51. mit 92 jahren hat die frau denn ersten wohlfahrtsstaat sozialistischen musters überlebt (der 1945 endete),
    aber den sozialistischen nachfolgestaat nicht….

  52. 1000 €, das reicht noch nicht einmal für eine anständige Beerdigung.

    Meine Güte, wo leben wir hier?

  53. Wenn es jemals furchtbare juristen in deutschland gegeben hat, wie manche behaupten, dann gibt es sie keinesfalls
    Theo Retisch
    heute!

    Oder wie sollte man sie sonst nennen, wenn sie nichtdeutsche verbrecher wie die rohen eier behandeln und selbst bei schlimmsten verbrechen davonkommen lassen?

  54. F U E H R E R schein, bah autobahn.
    wie ich schon mehrfach behauptet habe ist ein kfz nicht fuer steppennomaden geeignet. es bieten sich an: esel, kamele bzw aische. diese fortbewegungsmittel sind mit autarken, inteligenten verkehrssicherungs systemen ausgestatten.

    #55 rokkoco

    bin ich eben ein rassist, na und? schwule und lesben kann ich auch nicht leiden. genausowenig wie kommunisten und oekos.
    zum teil muss ich dir aber auch recht geben. die gefahr geht nicht pauschal vom „islam“ aus. ein grosser anteil der jetzigen situation geht aufs konto der schwulen, lesben u. paedophilen. durch linksgruene indoktrination ueberhoehen sie sich gegenueber den normalen. in den medien wird das ekelige schwulsein incl csd-parade, homoehe usw als modern, weltoffen, intelligent dargestellt. diese widerwaertige hausieren damit geht mir sowas auf die nerven. kann ja auch mal damit anfangen ueberall zu betonen, hetero zu sein.
    die homos im verbund mit kommunisten, mohamedanern, linksgruenen bereiten den weg der nwo, zerstoerung der familien, verweichlichung der gesellschaft, verbreitung von krankheiten sowohl im geiste als auch koperperlich.

  55. Wenn er unsere Oma totgefahren hätte, würde er sich am besten gleich in den Orient absetzen. Häufiges Umschauen auf der Straße wäre da schon nicht mehr genug…

  56. @rokkoco
    Nun kenne ich Deinen Beitrag gar nicht.

    Schreib doch nochmal einen Beitrag (vielleicht in der Sprache angemessener), schließlich hast Du ja jetzt eine ganze Menge Widerspruch geerntet.

    @Alle
    War er so schlimm? Musste er gelöscht werden? Nun lässt sich die Diskussion gar nicht nachverfolgen.

  57. Ihm wurden unter anderem die Auflagen erteilt, 1.000 Euro an die Hinterbliebenen des Opfers zu zahlen und 200 Stunden unentgeltliche Arbeit in einem Altenheim zu leisten.

    Nun wissen wir, wie viel Geld dem Gericht das Leben der unschuldig getötete Oma wert war. Gerade mal 1000 Euro. Im Prinzip sagt ein solches Urteil nichts anders als dieses: Ein unschuldig getöteter autochthoner Deutscher ist nichts wert. Sein materieller Gegenwert beträgt nicht einmal den halben Monatslohn eines Industriearbeiters.

    Ich war früher ein leidenschaftlicher Vertreter von Demokratie und Menschenrechten. Angesichts solcher Urteile bin ich heute allerdings für die Wiedereinführung der Todesstrafe gegen Juristen, die solche Unrechts-Urteile fällen. Und ich bin dafür, diese Todesurteile gnadenlos und unerbittlich öffentlich zu vollstrecken!

    In meinem Namen ist dieses Hohn-Urteil nicht gesprochen worden.

  58. #70 RechtsGut

    Ich hätte den Beitrag nicht gelöscht. Es waren keine Fäkalausdrücke oder Ähnliches darin. „Rokkoco“ hat nur immer wieder geschrieben: „Ihr schreibt hier“, „ihr macht hier“, etc. Er hat somit, ob nun gewollt oder nicht, alle PI-User pauschal angegriffen. Außerdem hat er PI kategorisch als eine Seite von „Rassisten“ abgekanzelt und gemeint, das wäre vorher entweder nicht so gewesen, oder er hätte es eben nicht gemerkt. Fazit war: Uns wäre insgesamt doch nur daran gelegen, auf unterstem Niveau gegen etwas zu hetzen, was wir nicht verstehen, und viele wollten hier bloß zur Gewalt aufstacheln.

    Ich kann daher zwar nachvollziehen, dass PI seinen Beitrag nicht so stehen lassen wollte, zumal ihm hier sehr viele Leute berechtigterweise mit Kritik entgegengetreten sind, auf die er aber nicht eingegangen ist. Ich hätte seinen ersten Kommentar aber gerade deshalb stehen gelassen — damit andere sich eine Meinung bilden können, wer im Recht ist!

    Wie schwach „rokkocos“ Position war, zeigt schon der Umstand, dass ihm danach nicht das Geringste eingefallen ist, um seine Vorwürfe zu begründen. (Damals war sein erster Beitrag übrigens noch nicht gelöscht.)

    Dass der Kommentar nun verschwunden ist, ist deshalb fast ein wenig bedauerlich, denn es erweckt fälschlicherweise den Eindruck, als dulde PI keine Kritik und könne sich auch nicht dagegen zur Wehr setzen. Was aber keinesfalls stimmt: Oft genug sind kritische Kommentare auf PI nicht gelöscht worden, waren sie nur sachlich genug. Die pauschalen Vorwürfe von „rokkoco“ waren aber wohl zu viel. Das muss man akzeptieren.

    Ich denke aber: Hätte PI den Kommentar stehen gelassen, wäre jedem vernünftigen Leser sehr deutlich geworden, wie unbegründet und unhaltbar „rokkocos“ Vorwürfe waren.

  59. Googelt mal Muna Eid, und Ihr lacht Euch kaputt.

    Wenn die Richterin allerdings wirklich Mohameddanerin ist, dann hat sie nach der Sharía alles richtig gemacht, denn für diese Brut ist ein Christenmensch weniger wert als ein Stück Vieh.

    Deutschland, herzlichen Glückwunsch zu Deinen neuen RichterInnen.

  60. #34 Avatar: „Gerechte Strafe: Auge um Auge, Zahn um Zahn, ausgeführt durch die Angehörigen des Opfers, ich leih denen auch gerne mein Auto dafür.“

    Wenn die dargestellten Fakten stimmen, liegt im Falle des Mustafa G. der Verdacht auf eventualvorsätzlichen Mord nahe (Stichwort Inkaufnahme der Todesfolge).

    Wenn der Staat nicht mehr fähig ist, das Strafmonopol korrekt zu beanspruchen und durchzusetzen, werden solche Urteile früher oder später zu Selbstjustiz führen. Irgendwann wird das Fass überlaufen, dann werden betroffene Hinterbliebene zur Waffe greifen und die Gesellschaft von einem solchen charakterlichen Krüppel befreien. Und auch solche „Richter“ könnten ins Visier geraten.

    Eurabien wird in ein paar Jahren Pogrome und bürgerkriegsähnliche Zustände erleben. Dann werden sich viele fragen, warum sie nicht früher aufgestanden sind und warum sie sich nicht früher zur Wehr gesetzt haben.

  61. Die deutsche „Justitia“ ist doch längst zu einer billigen Hure verkommen – und als Zuhälter fungiert unser Staat.

    Migranten mit islamistischem Hintergrund sind doch vor unserem Gesetz schon lange gleicher als gleich.

    Ob Mord, ob Totschlag oder Vergewaltigung: Üzgür hat zu allem die Berechtigung!

  62. Wenigstens ist es damit amtlich. Das Leben eines Deutschen ist 1000.- Euros wert, dazu 200 Hilfsarbeiter-Stunden zu 8.- Euro macht 2600.-

    Da das Leben eines Türken ungefähr ein Tausendstel an Wert besitzt sind wir genau bei dem hier.
    Für den Richter reicht es dann für die Differenz zu den 2,60 auch noch dafür!

    Wenn die Zustände so anhalten, werden die Probleme allen Ernstes so gelöst werden!
    Ob es den verpennten Bürgern passt oder nicht!
    Wenn man sich die Wahlen in Deutschland so ansieht, meint man, daß alle nur darauf hinarbeiten!

    Wie lange eigentlich sehen die Deutschen noch zu, wie eine verlotterte Dreckjustiz Morde an Deutschen quasi straffrei stellt? Wollt ihr nicht vielleicht endlich was ändern in eurem Staat BEVOR es jugoslawische Folklore spielt?

  63. Der deutsche Michel lässt sich doch alles gefallen! Ein komisches Volk!
    Und das wissen auch die Politiker und nützen es voll aus!
    Beispiel La Fontaine mit seinem Spruch:
    Reichtum für alle!!
    Klar bekommt er die Stimmen von den Hartz4 und Faulen! So dumm ist der deutsche Michel, dass er sogar das glaubt! Wie soll das gehen, Reichtum für alle?? Will vielleicht Lafo die paar Reichen und Leistungträger noch mehr auspressen?? Dann gibt es eine Massenauswanderung aus D ! Ausserdem ist Geld schnell ins Ausland transferiert!
    Ein dummes Volk kann man besser lenken und vor allen Dingen bescheissen!
    Ich frage mich ob das deutsche Volk je eines Tages aufwachen wird??
    Ich führe immer wieder Diskussionen über „gewisse“ Problemen, auch was unseren Kulturbereicherer angeht! Hat der deutsche Michel 2 Bierchen intus, ist er voll meiner Meinung und möchte anders wählen!
    Am nächsten Tag, nüchtern, schaut es wieder anders aus und natürlich werden die Etablierten gewählt! Selbst schuld , würde ich sagen, wenn sich rein gar nix ändert!

  64. Das ist nicht der erster Verkehrsrüpel der milde bestraft wurde, als ob es nur Ausländische Verkehrsrüpel gibt.
    Sowas passiert hundertfach was hat bitte schön sein Religion oder seine Stattsangehörigkeit mit dem Urteil zu tun.
    Halten wir uns alle an die Verkehrsregel????

    Der frei ist von Schuld und Sünde möge den ersten Stein werfen!!!!

  65. Guten Abend!
    gestern oder heute wurde ein ca 50 jähriger Mann von zwei „Jugendlichen“ an einer Bahnstation angegriffen! Er fiel offensichtlich zu Boden und erlag später seinen Verletzungen im Krankenhaus. Er wollte einen Streit schlichten in einer Gruppe Jugendlicher! Kam gerade eben in RTL! Der folgende Bericht schwenkte sofort auf Demo gegen NPD und rechtsradikale! Laßt uns mal raten welche Herkunft diese „Jugendlichen“ hatten. Ich könnte kotzen wenn ich so etwas höre. Ein Mann wird tot geschlagen!!!! Schwamm drüber! Aber jetzt: „Demo gegen „Rechts“….ein fast nicht vorhandener Rechtsradikalismus wird hier vergebens aus der letzten Ecke des Landes gequetscht um uns immer vor Augen zu halten, wie allgegenwärtig er doch ist. Ulfkotte for President!!

  66. Ich musste EUR 1.000 (unbedingt) zahlen, weil ich 0,9 %o hatte (in Oesterreich). Ich fuhr – mein Fehler – kein altes Kartoffelweib platt, welches unser Land nach dem Krieg wieder aufbaute – oder passierte mir das, weil ich kein Rechtglaeubiger bin????

    Jedenfalls, eine Wahnsinnsstrafe fuer den armen „Jugendlichen“. Der ist sicherlich jetzt ganz fertig mit den Nerven…

    Europa hat aus. Es ist verloren. Egal was passiert, man verhaetschelt weiter!

    2050 Deutschland wird Dschaudi-Arabien
    2050 Oesterreich wird Oelkalifat

  67. Da kann er aber von Glück sagen, dass die arme Frau schon 92 war – sonst hätte er glatt 150 Sozialstunden gekriegt.

Comments are closed.