Bundeswehr Afghanistan

Früher, als die Inanspruchnahme des Rechtes auf Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen noch eine individuelle Prüfung erforderte, gaben die Pazifistenfunktionäre von DFG-VK gute Tipps, wie man sich vor der Kommission als Pazifist verkaufen konnte. Heute muss man nicht mehr lügen, und so sprechen die einst von der DDR gesponserten „Pazifisten“ offen aus, worum es ihnen tatsächlich geht: „Unsere Ansprüche liegen im Vaterlandsverrat und in der Wehrkraftzersetzung.“ 

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, freut die „Deutsche Friedensgesellschaft“ sich über jeden gefallenen deutschen Soldaten, und begießt die Opfer des Terrorismus mit Schampus.

In einer Veröffentlichung der Deutschen Friedensgesellschaft / Vereinigte KriegsdienstgegenerInnen heißt es:

Offener Brief an die Soldaten der Bundeswehr anlässlich der Einweihung des „Ehrenmals“ am Berliner Bendlerblock (Schandmal des deutschen Militarismus sollte das Ding besser heißen):

Hurra Ehrenmal: Jeder Gefallene eine Flasche Schampus!

Offener Brief an die Soldaten der Bundeswehr anlässlich der Einweihung des „Ehrenmals“ am 8. September 2009:

Soldaten!

Ihr führt Krieg in aller Welt, helft afghanische Hochzeitsgesellschaften zu bombardieren, erschießt Leute, die versuchen abzuhauen, von hinten. Erst vor wenigen Tagen habt Ihr für ein Massaker nahe Kunduz gesorgt.

Doch wer andern eine Grube gräbt, fällt manchmal selbst hinein. Groß ist das Geheule, wenn Rebellen mal einen von Euch erschießen.

Um von Euerm ehrlosen Treiben abzulenken, gebt Ihr Euch nun ein „Ehrenmal“. Ein Denkmal für all diejenigen, die sich nicht schämen, für einen schäbigen Sold in die Dienste des Kapitals zu treten und andere Länder zu besetzen. Am „Ehrenmal“ werden diejenigen gefeiert, die für den Job, der deutschen Wirtschaft den Zugang zu Rohstoffen freizuschießen und der BRD einen „Platz an der Sonne“ zu erkämpfen, sterben.

Schön blöd!

Jeder Eurer „Gefallenen“ wird künftig fünfeinhalb Sekunden lang als LCD-Leuchte an die Wand des Ehrenmals gebeamt. Der „ewige Ruhm“ kommt bei Euch ganz schön kurz, was?

Um den Soldatentod noch ein wenig süßer zu machen als er ohnehin schon sein soll, werden wir künftig jedes Mal, wenn einer von Euch „fällt“, eine Runde Schampus am Ehrenmal schmeißen.

Feste feiern, wie SIE fallen!

PS: (Wer nicht fallen will, und wer nicht morden will, soll den Kriegsdienst verweigern. Dabei helfen wir)

» office@dfg-vk.de

(Vielen Dank allen Spürnasen zum Thema!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

50 KOMMENTARE

  1. Die Paragraphen zur Ahndung solcher Verhaltensweisen sind ja immer mehr beschnitten worden. Selbst das BVG hat mit seinem unverständlichen Urteil zum Fall „Soldaten sind Mörder“ zu solchen Verhalten beigetragen.

    Bleibt nunmehr der §109d, der aber sowieso nie angewendet wird, denn es ist ja politisch nicht gewollt.

    Gipfel der Verlogenheit sind die Grünen, die zusammen mit der SPD den Einsatz in Afghanistan beschlossen haben und den eigenen Soldaten in den Rücken fallen. Die Geister, die ich rief…

  2. Linke Kriege im Namen die Kommunismus für eine „bessere“, „sozial gerechtere“ Welt würden die sicher nicht kritisieren. 😉

  3. OT

    Okay Leute jetzt wirds mal ans Eingemachte gehen. Es wird ja zu oft gesagt , dass wir unseren Arsch hochkriegen müssen.
    Habe auch mitbekommen das einige Dresdner hier vertreten sind.
    Dieses Wochenende gibt es eine Veranstaltung der Dittib zu der auch die evangelische Kirche und die Jüdische Gemeinde anwesend sind.
    Geplant wurde dies, wie nicht anders zu erwarten, von der Dittib.
    Eingeladen ist jeder der kommen mag.
    (Hab das letztes JAhr mal mitgemacht. War bloß blöd alleine)
    Grund des Treffens ist ein gemeinsames Fastenbrechen.
    Hier sind die genaueren Daten wer mitkommen mag.

    http://www.elydia.de/cgi-bin/service/event_search.pl?modus=extern&action=detailView&usr_id=1012&ev_id=28464

    PS: Werdet euch bestimmt noch dran erinnern, dass PI mal diese Anhänger mit dem Zeichen „PI“ verkaufte. Ich habe solche noch bei mir rumliegen und werde mir eines anstecken.
    So wäre ich zumindest zu erkennen.
    Glaube nicht das alle diese Anhänger sich besorgt haben. Wer also mitkommt weiß wie man mich erkennen kann.

  4. Durch die Propaganda stand links in den 70ern für „Uni“ und „intelligent“. Heute kann man sie als das sehen, was sie sind:
    Arme, verkommene, irregeführte und radikalisierte Menschen, die keine Gelegenheit auslassen, in die Fußstapfen der Nazis zu treten.

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke[…] Nichts ist uns verhaßter als das nationale Besitzbürgertum.“

    Joseph Goebbels

  5. jetzt mal hand aufs herz:

    welcher deutscher, möchte eigentlich deutschland, so wie es jetzt ist, verteidigen?

    den linken ist es zu rechts, den rechten zu links, und ne bürgerliche mitte, haben wir nur auf wahlplakaten…

    so ein selbsthass, war früher der ausgangspunkt für bürgerkrieg,….aber wir haben ja hartz4…..

    wie lange noch?

  6. Die klügeren dieser Kinder vom DFGVK werden sich, wenn sie ein gereiftes Alter erreicht haben werden, für den Unsinn, den sie verzapft haben, schämen. Die meisten frönen auch noch mit grauen Haaren ihrem lebenslangen Feindbild, von dem sie gemästet werden.

  7. Pazifisten nutzen die Sicherheit, die für sie durch Nichtpazifisten aufrechterhalten wird, um eben diese Nichtpazifisten zu kritisieren und zu diffamieren. Man kann Pazifisten auch moralische Schmarotzer nennen.

  8. Wenn ich einen für jeden IslamTerroristen der seiner gerechten Strafe und es gibt für mich nur da nur eine wirkliche zugeführt wurde einen kippen würde hätte meine Leber schon längst kapituliert. Aber ich kann mich im Gegensatz zu diesen Vaterlandsverrätern auch ohne Alkohol freuen.

  9. berichtigung zu 7

    welcher deutscher möchte eigentlich deutschland verteidigen, dass es so bleibt, wie es jetzt ist?

  10. Jetzt mal völlig unabhängig vom Inhalt dieses Schreibens.
    „Einer unserer Soldaten kämpft gegen das Taliban Regime, welches Frauen vergewaltigt, Menschen köpft, Menschenrechte unterdrückt, steinigt und foltert“. Dieser Soldat verliert dabei sein Leben, im Rahmen dieser Ehrenvollen Aufgabe! Und sein Tod wird von Landsleuten mit Champagner begossen?!
    GEHTS EIGENTLICH NOCH, DIESE WESEN SOLLTEN DES LANDES VERWIESEN WERDEN! NACH AFGAHNISTAN ALS FRAUEN ODER UNGLÄUBE! SO DASS SIE DEN DIENST UNSERER SOLDATEN MAL ZU SCHÄTZEN WISSEN! Afgahnen, wir lassen Euch trotz dieser Ignoranten Individuen denen Ihr egal seit nicht alleine!!!!

  11. @Hawk
    Lasst doch die Anstecker. An EUREN WORTEN und an EUREN TATEN werdet ihr euch erkennen. Das informiert höchstens die Gegner und die Antifa. Vorsicht vor den antiFASCHISTEN, die sind noch gefährlicher als die Messer-raus-Mohammedaner.

  12. OT

    Özdemir wirbt auf Türkisch auf der GrünInnen-Homepage:

    http://www.gruene.de/einzelansicht/artikel/27-eyluelde-yesilleri-secin.html

    Zusammenfassung türkisch:

    Merhabalar,
    ben cem özdemir, yesiller partisi es baskani

    eger issizlikle mücadele istiyorsaniz
    asgari ücret istiyorsaniz
    sosyal haklarin gelistirmesini istiyorsaniz
    eger onun ötesinde cifte vatandaslik hakki icin mücadele vermek istiyorsaniz
    buradaki yerliler ve yabancilarin esit görünmesini istiyorsaniz
    okul politikasinin köklü degisimini savunuyorsaniz
    ozaman 27 eylül de lütfen bize oyunuzu verin
    birlik 90/yesiller partisi

    bu arada ufak bit dip not
    arkada gördükleriniz günes panelleri
    ben bütün suyumu bu sekil de isitiyorum, evi bu sekilde isitiyorum
    demekki yesil politika bugünden gerceklestirmek mümkün

    hoscakalin, secim kampanyasinda görüsmek üzere

    Zusammenfassung deutsch:

    Hallo,
    ich bin Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

    Wenn ihr für Bekämpfung der Arbeitslosigkeit seid,
    einen gesetzlichen Mindestlohnes und
    mehr Einsatz für soziale Gerechtigkeit wollt,
    wenn ihr darüber hinaus für die Doppelte Staatbürgerschaft seid
    wenn ihr für die Gleichberechtigung zwischen In- und Ausländern seid
    wenn ihr für tiefgreifende Reformen im Schulwesen seid
    dann gebt bitte am 27. September Eure Stimme BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

    Nebenbei eine kleine Randbemerkung
    Was ihr hinter mir seht sind Sonnenkollektoren.
    Auf diese Weise erhitze ich mein Wasser und mein Haus.
    Das heisst, die Umsetzung Grüner Politik ist heute schon möglich!

    Bis bald, wir sehen uns auf der Wahlkampftour!

  13. PAZIFISTENFUNKTIONÄRE, IHR SEIT DOCH NICHT MEHR GANZ DICHT!! WOLLT IHR DIE AFGAHNISCHE BEVÖLKERUNG SICH SELBST ÜBERLASSEN!!! IHR SOLLTET AN DESEN STELLE SEIN!!
    IHR IGNORANTEN ARSCHLÖCHER IN EURER SICHERER UMGEBUNG, UNSERE SOLDATEN BELEIDIGEN, WER GIBT EUCH DAS RECHT …gelöscht

  14. @RechtsGut

    Bloß blöde wenn man dann alleine dort ist und den großen Mann markeiren will.
    Was ist wenn ich alleine dort bin ?
    Ich bin kein Feigling.
    Nur ist mir wohler wenn ich vorher weiß, dass andere dort sind.
    Und mithilfe der Anstecker wäre dies gewährleistet.

    PS:Bist du aus Dresden?

  15. @Hawk
    Nein. Leider nicht. Aber man kann sicher mit der ersten Wortmeldung/Zwischenfrage/etc schon abchecken was so „geht“.

    Aber nochmal: Die antiFASCHISTEN sind gefährlich – die Messer-raus-Mohammedaner eher weniger.

    Vielleicht hast Du recht – aber noch besser wäre es sich PER MAIL hier zu verabreden.

    Es kann auch über mich gehen.

    merkadresse@web.de

    Vielleicht das sich hier Leute melden -unter dem Betreff „Dresden“. Das wäre nett. Schreibst Du mir bitte auch?

  16. @RechtsGut

    Willst Du das Treffen in Dresden etwa organisieren obwohl Du nichteinmal in Dresden lebst 🙂
    ODer kennst Du etwa Leute hier die mitmachen würden?

    So oder so werd ich mich bei dir melden.

  17. @PAZIFISTENFUNKTIONÄRE!! ICH WERDE GELEGENTLICH AM BERLINER BENDLERBLOCK „VORBEISCHAUEN“ UND FALLS ICH EINEN VON EUCH ERWISCHEN SOLLTE DER DEN TOD EINES UNSERER SOLDATEN MIT CHAMPAGNER BEGIEßT; SCHLAGE ICH DEMJENIGEN OHNE VORWARNUNG DIE ZÄHNE EIN!! SO FEST WIE ICH KANN!!! EGAL WIEVIELE IHR SEIT!!! ÜBERLEGT ES EUCH GUT! DAS VERSPRECHE ICH!!!!

  18. Das gegeifer der „Friedensgesellschaft“ (Friedensgesellchaft! HAHAHA! Was haben wir wieder gelacht, und so laut!) strotzt nur so von schwachsinn. Als ob Soldaten all diese entscheidungen getroffen hätten und auf die getöteten „unschuldigen“ warten wir noch lange. Ansonsten zeigt diese Brut wieder mal Ihr wahres Gesicht als unglaublich zynische, Hasserfüllte, pathologische Kotzbrocken unterster Schublade. So verkommen sind nicht mal die Taliban selber. Sämtliche Staatsgelder streichen und 1 Euro job besorgen, dann erledigen sich die hochtrabenden bezeichnungen (Friedensgesellschaft! MUHAHAHAHAHA!!!!!) und grossmäuligen manifeste von alleine.

    Abgesehen davon:

    Jeder Eurer „Gefallenen“ wird künftig fünfeinhalb Sekunden lang als LCD-Leuchte an die Wand des Ehrenmals gebeamt. Der „ewige Ruhm“ kommt bei Euch ganz schön kurz, was?

    Das sind immerhin fünfeinhalb Sekunden länger als man sich an jeden dieser Friedensnazis erinnern wird. Aber das macht nichts. Die meisten dieser Tröten sind dürre 20- 30 Jährige Milchbubis die nie was erreicht haben, hysterische Zicken zwischen 20 – 60 und verrottete alt-68er aus dem Lager für abgelegte Ideologie Trottel. Gute Nacht Ihr roten Spinner.

  19. @Landsknecht

    Bin leider zu weit weg, aber schick mir einen Zahn der roten Idioten, zwecks Peace Zeichen schnitzen.

  20. Diese Menschen würden doch als 1te nach der Bundeswehr brüllen wenn deren Keller mit Wasser volläuft und „Rotland“ vor der Tür steht.

    Ich habe nichts gegen Pazifisten nur sollen se ihre Verlogene Backen halten. Ich bezweifel es ganz Stark das auch nur einer dieser Verkifften Exhippies den Arsch in der Hose hätte und das dort bringen würde.

    Dafür haben die zuviel Angst denn sonst würden se sich jedesmal ne Blutige Nase holen.

  21. Henryk M Broder hat so einem Linksfaschisten einen wunderbaren Satz mitten in die Fresse geknallt:

    Sie wollen AntiFa sein, aber die AntiFa heute ist leider die Verkörperung der Fa.

    KLICK

    (gegen Ende der Sendung. Die Reaktion der linken Socke ist göttlich.)

  22. Kriegsdienstgegnerinnen? Ja, wissen die überhaupt, was Krieg noch bedeutet, die Hölle auf Erden, in der sich jeden Tag wackere, tolle Kerle begeben und bspw. am Hindukush für Ruhe und Ordnung sorgen müssen? Weiss eine Solche, was es heisst in einer Steinwüste für etwas zu kämpfen, damit man zu Hause ’ne Fresse rühren kann?

    Solche werden auch durch das Militär geschützt. Ob ich’s täte, ich weiss nicht…

  23. Ich komme aus bürgerlichen Verhältnissen und genoss eine gesittete Erziehung aber wenn ich DAS lese bekomme ich Zustände!
    Ich selber habe gedient und stelle mir vor wie einige meiner ehemaligen Kameraden der vielleicht einen eben solchen schon einmal verloren hat diese wiederlichen Worte liest… da wird mir nur noch übel.

  24. Um den Soldatentod noch ein wenig süßer zu machen als er ohnehin schon sein soll, werden wir künftig jedes Mal, wenn einer von Euch „fällt“, eine Runde Schampus am Ehrenmal schmeißen.

    Feste feiern, wie SIE fallen!

    Vorschlag: einen der Friedensgesellen festsetzen und ihm nach Art des Schwedentrunks eine Magnumflasche Schampus für jeden in Afghanistan gefallenen deutschen Soldaten einflößen. Prosit!

  25. Ich habe mal eine Email verfasst mit folgendem Inhalt :

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe über Umwege von Ihrer Homepage erfahren und bin Entsetzt über ihr Respektloses Verhalten den Familien gegenüber welche einen Sohn,Vater,Bruder oder Vater verloren haben.

    Ihre Aktion „Protestaktion gegen Ehrenmal der Bundeswehr ( Schandmal wäre der passende Name)“ ist ein Beweis dafür wir Gesellschaftsunfähig Sie zu seinen scheinen. Protest gegen die Wehrpflicht / Auslandseinsätze der Bundeswehr sind Legitim aber diese Aktion ist der Beweis das sie keinerlei Respekt vor Hinterbliebenen besitzen.

    Ich würde mich Fragen was wohl _IHRE_ Angehörigen sagen würden wenn man solch eine Aktion ertragen müsste. Aber sie haben damit nur bewiesen was für Unmenschen Sie eigentlich sind und Ich hoffe inständig das es niemals einen Angehörigen ihrer Familien gibt der Miterleben muss wie man auf eines ihrer Gräber ( welche persönliche Familiendenkmähler sind ) Scheißt !

    Menschen wie sie sind es nicht Wert bei einem Hochwasser oder anderen Naturkatastrophen sich aus der Kaserne zu bewegen !

    Mit freundlichen Grüßen

    ein Angewiderter Bürger

  26. Wie sagte meine Mutter (gb. 35´)(Gott hab sie selig)

    „Das sind die, die nicht arbeiten wollen. Alle mitnehmen, hinstellen, so nun mach. DAS sind die ERSTEN, die heulend sich verkriechen und nach der Mama schreien.“

    Recht hatte sie.

    Die Legislative und die Judikative in diesem Land sind Landesverräter und haben dieses Land als Hoheitsanspruch verraten, noch dazu haben sie dafür gesorgt, daß die Exekutive in weiten Teilen zersetzt wurde.

    Dieses Land ist in dieser Form mit diesen Repräsentanten nicht mehr aufrechtzuerhalten auf lange Sicht, der Verfall ist bereits sichtbar in verschiedenen Bereichen.

    Meine Meinung ist, daß hier sich nur noch das Volk selbst helfen kann.

  27. #24 RechtsGut

    Ich würde die Sache etwas vorsichtiger angehen.
    Auch PI dürfte vor Provokateuren nicht sicher sein, die versuchen wollen an Identitäten heranzukommen.

    Gleich wildfremde Leute zu einer „kritischen Begleitung“ einer Veranstaltung der Gegenseite einzuladen, ist schon etwas gewagt. Abgesehen davon, die Äußerungen von „Hawk“ im Nachbarthread (eine Kombination aus Diffamierung und Einladung gegenüber mir) sprechen nicht gerade dafür, daß diese Person ernstlich an einer Einladung von Mitstreitern interessiert ist.
    Und wenn er da in der „wir“-Form schreibt, und hier, daß er keine Lust hat, alleine hinzugehen, läßt schon etwas aufhorchen.

    Soll er doch selber da hingehen und sich sein Abendbrot abholen! 😉

  28. Sorry fürs vorangegangene OT, aber es mußte mal sein.

    Eine Frage: Bekommt denn dieser Friedensverein staatliche Fördergelder? Hat jemand Infos?

  29. Gibt es einen Anwalt unter den Lesern von PI? Ich möchte zitieren:

    § 189 STGB – Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener

    „Wer das Andenken eines Verstorbenen verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

  30. @#44 Aragon83

    Hätten die auf jeden Fall verdient!! Ein Bekannter von mir, auch ein PI leser, wird am Montag rechtliche Schritte prüfen lassen.
    Ich werde ihn bitten das Ergebnis an die Redaktion zu berichten.

  31. In den USA „Support our troops“, hier Pfeifkonzerte bei Gelöbnissen und Freude über gefallene Soldaten, oder Gleichgültigkeit, bis weit in die Gesellschaft hinein…

  32. @Rudi Ratlos

    Das Gebäude bzw. Gelände wurde von der Stadt Dresden an die DITTIB verkauft.
    Als Geste des guten Willens jedoch weit unter dem Verkaufswert.
    Soviel ich weiß, ist aber ne Weile her.

Comments are closed.