Auch das gehört untrennbar zur Religion des Friedens, auch wenn MenschenrechtlerInnen es immer schön ausblenden und Moslemverbandsfunktionäre kein Wort darüber verlieren: Nach dem Vorbild des Propheten zwangsverheiratete und vergewaltigte Kinder. Im Jemen, im Haus des Friedens, verblutete jetzt ein zwölfjähriges Kind bei der Geburt ihres Kindes. Das Mädchen war mit elf Jahren von ihren Eltern aus der Schule geholt und zur Ehe gezwungen worden. Welch Glück, dass das Schweizer Fernsehen uns mitteilt, diese Kinderehen seien eine Folge von Armut… (Foto: Brautpaar aus dem afghanischen Haus des Friedens)

(Spürnase: Eahlstan)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. Arme Kinder aber sie kennen es nicht anders, werden sie doch im Islam schon als 4-5 Jährige misbraucht. Das ist bei den Rechtsgläubigen normal. Sie werden auch niemals davon ablassen, auch nicht davon Tiere zu misbrauchen! Hat es ihnen doch Mohammed vorgelebt und erlaubt. Die grünen Gutmenschen schauen da immer weg. Nie hört man eine negative Meldung von denen darüber!

  2. Sowas krankes hört man selten…
    Wie war das, NPD will mit den Islamisten zusammenarbeiten, wollen aber gleichzeitig gegen Kinderschänderei sein?

  3. man sollte sehr schnell dafür sorgen, dass diese perverse sau künftig mehrere oktaven höher singt.

    dieses pack ekelt mich einfach an

  4. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    (Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration,)

  5. Leute, Leute.

    DAS HAT DOCH NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN.

    Das ist die (durch die Ausbeutung der 1. Welt geschaffene) Armut dieser Menschen, zudem kulturell bedingt und

    ÜBERHAUPT NICHT MIT DEM ISLAM ZU RECHTFERTIGEN.

    Dass Mohammed (Satan sei mit ihm) es genauso gemacht hat und auch in Pakistan gerne christliche KinderInnen zu solchen Zwecken geraubt und zwangskonvertiert werden, hat nichts mit dem Islam zun.

    Denn im (wahren) Islam ist das verboten. Denn Aisha war 15 bei der Heirat und 81 beim ersten Beischlaf. Das haben Koran Wissenschaftler herausgefunden.

    SO! Ihr NAZIS!

  6. Herr Wiefelspütz,wird ganz sicher schon rechtliche Schritte prüfen.
    Allerdings gegen den Fitnessstudiobesitzer.

  7. OT:

    Gerade wurde in den Nachrichten berichtet, in München sei in einem S-Bahnwagen ein älterer Mann dazwischen gegangen, als zwei Jugendliche Kindern ihr Geld abnehmen wollten. Als er dann ausgestiegen sei, seien die Jugendlichen auch ausgestiegen, hätten auf ihn eingeschlagen und ihn letztendlich totgeschlagen. Das kommt mir so bekannt vor, klingt doch ganz nach unseren Schätzen. Wie wäre es, wenn PI der Sache mal nachginge?

  8. @ #13 Murmel

    Gerade wurde in den Nachrichten berichtet, in München sei in einem S-Bahnwagen ein älterer Mann dazwischen gegangen, als zwei Jugendliche Kindern ihr Geld abnehmen wollten.
    Wie wäre es, wenn PI der Sache mal nachginge?

    Die Kommentatoren und PI berichten schon seit zwei Tagen darüber. Es waren wohl offensichtlich Einheimische, was den Kommentatoren in den Medien ein nasses Taschentuch durch die von der Stirn gewischten Schweißperlen beschert hat.

  9. von cohn-bendit ist jetzt sicher kein aufschrei der empoerung zu vernehmen. und von tauss/spd auch nicht. von zu vielen ist bei kinderschaendung nichts zu hoeren!
    alice schwarzer, keine meinung????
    werde ich jetzt wieder gelöscht?

  10. #10 A Prisn (13. Sep 2009 19:09)

    @ #1 Eisenbieger (13. Sep 2009 18:51)

    …es war wohl allahs wille …

    Könnte sein.

    Siehe http://islamhumor.wordpress.com

    eine anonyme Website.
    ————————————–

    sorry prisn, ich schaue mir grundsätzlich nichts an, was der sache nicht gerecht wird.

    ich denke an das matyrium, was diese 12 jährige bereits vor der geburt ihres kindes erlebte…ich kann zwar mit meinen armen eisen biegen, aber leider nicht die herzen der menschen, die sowas furchtbares für menschengegeben halten…

    ich lebe satire, aber alles hat seine grenzen…dieses mädchen hatte sein leben noch vor sich…und da kann ich mir keine humorvollen seiten anschauen…

    sorry

  11. Welch Glück, dass das Schweizer Fernsehen uns mitteilt, diese Kinderehen seien eine Folge von Armut…

    Nein, umgekehrt: Armut ist eine Folge von Kinderehen!

  12. #17 Fensterzu

    „Die Kommentatoren und PI berichten schon seit zwei Tagen darüber.“

    *Schluck* habe ich glatt übersehen. Danke für die Information.

  13. Alles nach dem Willen des Propheten.
    Den man nach österr. Gerichtsurteil aber keinen Kinderschänder nennen darf.
    Aus Sicht der linken Drecksbagage ist sowas natürlich voll in Ordnung!

  14. @ #24 Murmel

    *Schluck* habe ich glatt übersehen.

    Kann passieren. Interessanterweise habe ich in der vergangenen Woche in der Bayerischen Abendschau einen Beitrag über die Ängste von Senioren in Bayern gesehen, abends noch auf die Straße zu gehen. Der Innenminister erklärte, dass diese Ängste irrational und unbegründet wären …

  15. Was hat denn Armut mit Pädophilie zu tun?
    Ich schätze mal, es gibt auch bei den Moslems unter-80-jährige, die sich eine Frau leisten können.
    Und überhaupt, was macht es schon für einen Unterschied, wenn man sein Kind an einen perversen Lustgreis verschachert, ob man es tut weil man das Geld haben will, oder ob einem lediglich das Wohlergehen des Kindes egal ist?

  16. diese zurückgebliebene KinderfXXkerkultur…die Kerle sollte man alle zwangserziehen, bei nachgewiesenem Nichterfolg „stilllegen“ und die Frauen wirksam zu Eigenverantwortung und Selbstbewusstsein anleiten.

    Kann ja nicht wahr sein, dass man sich sowas im 21. Jahrhundert noch reinfahren muss.
    Wo leben diese Primaten eigentlich?

    Für sowas ist dummerweise kein Topf mit Fördermitteln vorgesehen. Genau dafür würde ich gerne meine Steuern verwendet sehen.

  17. „…dass das Schweizer Fernsehen uns mitteilt, diese Kinderehen seien eine Folge von Armut…“

    Ich bleibe dabei: Journalisten sind Vollidioten.

  18. Ist es nicht einfach traurig???

    Aber wir sind ja Schuld,die meisten Kinderschänder stammen ja aus Deutschland,
    blöd nur dass nicht erwähnt wird dass der „deutsche“ Pass bei Einreise inbegriffen ist.

    MFG. Der als Rechte abgestempelte.

  19. Wann gibt es endlich einen Aufschrei in der Weltöffentlichkeit, gegen diese perversen sadistischen Kinderschänder in Allahs Namen?!!
    Der Grund ist nicht die Armut (zu zahlreicher Nachwuchs, der von zu frühem Heiratsalter herrührt, ist übrigens der Hauptgrund für Armut), sondern diese perverse Ideologie.

  20. „Das ist deren Kultur und das müssen wir aushalten.“ Die deutschen Gutmenschen mit ihrer scheiß Doppelmoral. Einerseits schreien sie schon, wenn Kinder bei ihren Eltern mit im Bett schlafen, auf der anderen Seite tuen sie die Vergewaltigung von Kindern als „Religion“, „Kultur“ und „Armut“ ab.

  21. Habe mal eine Autobiographie gelesen von einer Frau, die in Europa aufgewachsen ist (ich glaube in GB) und die in jungen Jahren samt ihrer Schwester in ein jemenitisches Kaff ihrer Vorfahren verschleppt und dort zwangsverheiratet worden war.

    Die schildert da eine unfassbare Szene, und zwar waren dort auch noch solche Genitalverstümmelungen üblich, das ganze Gewebe war also völlig zerschnitten, teilweise vernäht und vernarbt. Ihre Schwester war dann schwanger, und da sie relativ aufmüpfig war, hat man sie drei Tage in den Wehen liegenlassen. Das Kind konnte aufgrund der Nähereien, Vernarbungen und damit verbundenen verlorenen Elastizität des Gewebes nicht auf normalem Weg geboren werden. Man hat sie dann sozusagen aus erzieherischen Gründen drei Tagen in den Wehen liegenlassen. Am dritten Tag hat man sie dann aufgeschnitten, und das Kind kam frei.

    Mal abgesehen davon, dass das für Mutter und Kind absolut lebensgefährlich ist (das Kind hat mit Sicherheit einen Schaden) muss man sich solche Barbareien ja auch erst mal ausdenken. Was für ein Wahnsinn.

    Der Autorin ist später auf abenteuerlichen Wegen die Flucht geglückt und sie lebt heute wieder in Europa. Ihre Schwester samt Kind und auch ihr eigenes Kind musste sie im Jemen zurücklassen.

  22. Die Kinderehe dient ebenso wie Zwangsheirat und Polygamie einzig und allein der Maximierung der Geburtenzahl – so wie es für klassische Kriegergesellschaften typisch ist. Mohammed war ein Mann der Praxis, der sich zudem glänzend darauf verstand, seine privaten Obsessionen von „Gott“ absegnen zu lassen. Die spirituelle Seite des Islam suche ich hingegen noch heute (ohne Erfolg).

  23. Mohamed heiratet Aischa die Tochter von Abu Bakrs im Alter von sechs jahren und vollzog die Ehe mit ihr m Alter von neun Jahren.Mohamed hatte 16 Ehefrauen und Slavinnen die er durch Kauf oder Gefangennahme erwarb. Quelle Buch eines professors der Al-Azahr Uni in Kairo

  24. Die spirituelle Seite des Islam suche ich hingegen noch heute (ohne Erfolg).

    tja da wird wohl auch nix zu finden sein (solange es um spirituelles geht) – es sei denn man ist Satanist/in dann ist der Islam ein Füllhorn der Inspiration. (dann aber spiritistisch)

  25. Das wird nur zersetzungspropaganda der machthaber sein, was #4 fredes123 am 13.9.09 schreibt:
    „Sowas krankes hört man selten…
    Wie war das, NPD will mit den Islamisten zusammenarbeiten, wollen aber gleichzeitig gegen Kinderschänderei sein?“

    Im werbefilm der npd gesehen, dass sie statt einreise der entreicherer die heimreise fordern.

    Nicht nur
    Theo Retisch
    ist die npd ein derartiges hassobjekt geworden, dass man denen alles unterschieben will…..

  26. Hier kommt wieder ein Beweisstück dafür, dass der Islam eine Steinzeitkultur ist. Diesmal müssen Faustkeile für Jemen gesammelt werden.

Comments are closed.