Die WELT gibt Armin Laschet Gelegenheit, uns seine Utopien einer multikulturellen Gesellschaft darzulegen, die aber auch gar nichts mit der Realität zu tun hat. Im Kommmentarbereich, der 250 Kommentare umfasst und der anmutet wie der von PI, sagen die Leser, was sie von den Spinnereien Laschets halten. Hier lesen…

(Danke an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

116 KOMMENTARE

  1. Dhimmi Laschet hat die Zeichen der Zeit erkannt.

    Deutschland wird eine islamische Blüte erleben,die Deutschen haben abgewirtschaftet,das merkelt sogar schon unsere Bumdeskanzlerin.

    Wir begrüßen die freundlichen Worte von Frau Merkel.

    Wir haben verstanden.

    Allah sei gepriesen.

  2. Laschet kann ja so viel Zeugs erzählen wie er will. Er muss es ja nicht ausbaden, da er in einer Gated Community (dem sogenannten Rotweingürtel) wohnt.
    Er sollte mal in ein „Problemviertel“ ziehen – als erzieherische Maßnahme 😉
    Toleranz sinkt mit der Nähe zum Problem!

  3. Hat dieser muslimische Vollpfoten nicht erst vor einem Monat verkündet , s immerhin 11 ( ELF) Akademiker in 2008 nach NRW eingwandert sind ?

    Das ist eine Erfolgsquote von 0,006 %

    HerrLaschet .. Man sollte SIE vor ein Volksgericht stellen , wegen Zerstörung des DEUTSCHEN Staates !!!

    Raus aus der CDU ( merkel in der Hürriyet : Türken wir brauchen Euch zur Erhaltung unseres Wohlstandes !)

    Entweder die Reps ..,. oder die Ultra-Linken …. ( dann kommt das reinigende Chaos wesentlich früher )

    Die CDU ist UNTRAGBAR geworden Schleimscheixxer und verlogene Bande

  4. ….Zuwanderung eine Bereicherung der deutschen Gesellschaft sei…

    Das ist sie auch.
    Viele junge Menschen bereichern euer Altersheim.

    Allah sei gepriesen.

  5. Frau Merkel weiss eben,wer die neuen Herren Deutschlands sind.

    Sie ist eine sehr vernünftige und folgsame Frau.
    Allah hat seine Freude an ihr.

    Und nicht nur Allah.

  6. Der Kommentarbereich sieht wirklich wie bei PI aus, Der Zenso… Ähh… Moderator hat deshalb auch wohl dicht gemacht, hat die Kommentare aber doch stehen gelassen.

    DER MUSS GEPENNT HABEN:
    S O F O R T E N T L A S S E N

    Matamoros

  7. Nichts als Utopie ist das ! „in Chefarztkitteln, Lehrstühlen…“ – wer das glaubt, irrt sich. Die meisten Migranten sind weit davon entfernt. Im Gegenteil, viele machen nicht mal den Hauptschulabschluss, verweigern Bildung vollständig. Als Berufswunsch geben viele Türsteher, Boxer, Drogendealer oder einfach nur „Hartz4“ an. Das ist traurig, aber wahr. Viele muslimische Migranten stören den Unterricht, dadurch wird das Niveau weiter nach unten gedrückt.

  8. Liebe Brüder,

    …sehet bitte ab vor einem Anschlag in Deutschland,falls ihr so etwas wirklich vorhaben solltet.
    Deutschland ist schon auf dem richtigen Wege zu Allah.
    Sie zerfleischen sich gegenseitig,der Sieg gehört uns sowieso.
    Ein Anschlag würde unserer Sache nur erheblichen Schaden zufügen.
    Ein Attentat wäre kontraproduktiv.

    Deutschland wird durch unsere Bäuche und unseren Verstand kampflos in unsere Hände fallen.

  9. Schoenen guten morgen Vigilante 🙂 und natuerlich auch alle anderen.
    Wenn Hr. Laschet dieser Spinner von solch einem Multikultiland trauemt soll erdoch in die Tuerkei oder nach Afghanistan gehen, viel Spass ich brauche es/ihn nicht.
    Ich glaube das ich schon in vielen Laendern ueber einen langen Zeitraum war und musste ueberall feststellen das Multikulti eine Utopie ist. Also was schreibt dieser Vollpfosten da fuer einen geistigen Duennschiss und bekommt dafuer auch noch Beifall.
    Von der realitaet keine Ahnung aber das Maul aufreissen.

  10. Wenigstens kommts rechtzeitig vor der Wahl. Dann können potentielle Wähler sich doch noch für die Republikaner entscheiden, statt für das inzwischen nicht mehr kleinere Übel!

  11. Sehr viele WENN´s, die Laschet da von sich gibt. Ein WENN bedeutet aber auch immer ein DANN oder ABER, ist also an eine Bedingung geknüpft (wie die Formeln in einer Excel-Tabelle 😀 ). An der Durchsetzung der Bedingungen hapert es jedoch mehr als gewaltig.

  12. Viele Hauptschullehrer in Deutschland wären schon froh, einen halbwegs anständigen Unterricht durchführen zu können. Lernwillige Schüler werden dann noch benachteiligt.

  13. DIE GRÜNEN:

    „Das Wetter auf der ganzen Welt nennen wir Klima. Durch die Abgase wird es immer wärmer. Dadurch tauen die Eis-Berge. Dann haben die Meere zu viel Wasser.Und es gibt Hochwasser.“

    Wissensdurstige, unentschlossene Wähler erhalten Wahlhilfe hier….

    http://www.fact-fiction.net/

    „Die Waalprogramme fir gantz intelente Menschen…“

  14. Tja, was wählt man morgen?
    Wir haben hier meine REP-Freunde leider nicht, also evtl. beide Stimmen FDP, die haben war auch ihre Fehler, aber es geht ja in der politik nicht nur um Islam…

    Und eine starke FDP kann vergleichsweise nicht schaden?!?

  15. Gestern in der Südwestpresse:
    Nicht wortwörtlich aber so ähnlich:
    Schüler/innen machen eine Probewahl.
    Ergebnis: 91% Wahlbeteiligung. 35% Grün, 21% SPD ein bisschen was für Links und der Rest unter ferner liefen.
    Was unterrichten die denn den Kindern!!!!!!!

  16. Na, danke, durch die Zuwanderung aus dem islamischen Dunstkreis haben wir ja mittlerweile auch genug Unterstützer der Terrorszene (die Taliban haben sich erst jetzt für die Spenden zum Ramadan bei den in Deutschland lebenden Muslimen bedankt!) und „Schläfer“, wie die allseits bereiten Terrorattentäter genannt werden, im Land.

    Die Soße haben wir uns selber durch Mulitkulturismus und die Zuzugs- und Aufenthaltsbestimmungen eingebrockt. Da hilft es auch nicht, gebetsmühlenartig zu sagen, daß nicht alle Moslems Terroristen sind.

  17. Zuwanderung könnte eine Chance sein – aber nicht, wenn man die Unterschichten aus der III.Welt holt und dann von „Talenten“ faselt…

  18. Alles schön und gut, immer mehr Menschen geht ein Licht auf, immer mehr Menschen erleben das Scheitern der unsäglichen Integrationspolitik am eigenen Leibe,und nur ganz, ganz wenige begegnen in der Wirklichkeit muslemisch-türkisch geprägten Migranten die ihre „Chancen“ entsprechend dem rosa-bebrillten Geseier dieses Laschek genutzt hätten…
    Und dennoch werden morgen wieder alle zur Wahl eiern und dieselben abgehalfterten Politspinner und Einheitsparteien wählen. Wieso ? Wieso nur ?

  19. REPS wählen oder ganz rechts!
    Eine andere Sprache verstehen die Etablierten nicht!!

    Traurig genug, dass ich, ein „Migrant“ euch Deutschen das sagen muss!!

  20. Das Buch ist ein weiterer Aspekt der bevorstehenden Apokalypse. Herr Laschet gehört wirklich behandelt!
    Wie menschenverachtend, diesen Menschen mit seinen hitler-esquen Wahnvorstellungen allein zu lassen.
    Die Welt.online-Kommentare sind dagegen genau das Richtige, was ob der bevorstehenden Apokalypse einen Silberstreif am Horizont darstellt:
    Menschen mit der Fähigkeit Deutsch zu schreiben und zu formulieren sind en masse unserer Meinung. Ist das inszeniert, um den Krampf gegen Restdeutschland weiter zu alimentieren???!

    Oder tut sich doch etwas???

    Armin Laschet hat den Antiislamisierungskongress 2008 doch moralisch auch auf die unterste Stufe gestellt und sich gefreut, wie die Antifa unter den Augen seiner Pozilei die Pro-Köln-Veranstaltungsteilnehmer (genehmigte, friedliche Veranstaltung!) angegriffen, verprügelt und eingeschüchtert haben.

    Herr Laschet, warum haben Sie Ihr Buch nicht trefflicher benannt?
    Mein Vorschlag: „Der Kampf“, oder ähnlich. Wäre doch viel aufschlussreicher.

    Zur Erinnerung:
    Laschet auf PI:
    http://www.pi-news.net/2008/09/koeln-faschistenschwein-mit-kippa-verpruegelt/
    http://www.pi-news.net/2008/09/video-zeigt-terror-gegen-koelner-buerger/
    http://www.pi-news.net/2008/09/augenzeuge-flucht-vor-dem-lynchmob/
    http://www.pi-news.net/2008/09/broder-totale-kapitulation-des-rechtsstaats/
    http://www.pi-news.net/2008/10/duisburg-cdu-politiker-fordern-mehr-moscheen/
    usw.

  21. Allein die Überschrift reicht mir schon, den Artikel nicht lesen zu wollen!
    Vielleicht sollte man die Aussage umformulieren:
    Zuwanderer begreifen es als Chance. Viele Zuwanderer begreifen in Deutschland wirklich ihre Chance. Bilden sich, arbeiten, beteiligen sich am sozialen Leben. Fügen sich in unsere Sitten und Gebräuche ein und werden ein Teil von uns.
    Jedoch sind solche Fälle aus dem islamischen Kulturkreis eher gering.

  22. Rep ist nicht nur das kleinere Überl, sondern eine anständige Alternative.
    Wer die Kommunisten wählt dem ist nicht mehr zu helfen und die Piraten ist auch links und ohne Programm und Inhalt.
    Wo es keine Rep gibt, dann eben NPD oder wer die nicht mag, Famileinpartei, RRP Hauptsache nicht etabliert.

  23. @#17 Rechtspopulist (26. Sep 2009 12:00)
    Meinst du Ayman Maizek??!
    Der ist auch in der FDP fest verankert.
    Und die sind jetzt gegen den Islam? Wußte ich noch gar nicht. Ich dachte, der wäre irgendwie sogar Funktionär!
    Nee, nee, vergiss es!
    Abwählen heißt nicht SPDSEDGrüneCDULinkeFDP zu wählen!

  24. Immerhin sind Pfeifen nd verräter wie dieser Laschet doch ganz demokrötisch gewählt worden?

    @#23 frenchman
    Volle Zustimung! JEDER, dem die Zustände stinken, sollte sich fragen, wie lange diese wohl unter einer „rechten“ Regierung andauern würden?
    @#22 Rechtspopulist
    Wiso nicht die NPD! Das ist die einzige staatstragende Partei! Wer sonst kann von sich ebhaupten, daß die Hälfte des Parteivorstandes vom Staat besoldet wird, weil es sich nämlich um VFS-Angestellte handelt 🙂
    Aber Scherz beiseite: Die Lösung ist so rechts wie geht zu wählen.
    In Österreich hat das den Kurs der ÖVP wesentlich beeinflusst, weil die versuchte auch nach Links zu driften, bis sie unter Haider von der FPÖ überholt wurde.
    Mitlerweile musste sie die Beschränkungen der Zuwanderung und des Asyls übernehmen!
    Auch so kann man den etablierten die eitsche geben.
    Warum sollte das bei Euch nicht klappen?

  25. Wenn wir so integer und aufrecht wären, die Kosten des muslimischen Prekariats gegen deren „Nutzen“ gegenzurechnen, würde Herr Laschet vom Glauben abfallen und sein Schwarzbuch einstampfen lassen! 🙂

    Laschet ist, wie viele andere aus dem Rot-Grünen-Verblödungsmilieu, ein sozialromantischer Multikulti-Anarchist!

  26. eins steht fest-ich wähle rechts-ja sie sollen aufschreien und den krampf gegen rechts verstärken.

    es ist schon echt eine traurigkeit das man soweit kommt-dank an diese volksverräter.

    diese saudumme anbiederei,uns sowas als chance verkaufen zu wollen überhaupt-jeder verschissene konzern entläßt die menschen und der depp will millionen nach deutschland holen.

    untragbar für ein demokratisches system-wobei ich bin der ansicht,das man dieses eh stürzen will-extra spannungsherde aufbauen um dann mit eiserner faust unliebsame gegner aus den weg räumen.

  27. #25 Rechtspopulist (26. Sep 2009 12:02)
    Zuwanderung könnte eine Chance sein

    Ja ,aber vor allem noch mehr die Auswanderung gewisser Deutscher.

  28. Was unterrichten die denn den Kindern!!!!!!!

    In den Schulen sitzen kommunistische nützliche IdiotInnen

    Sie arbeiten letztlich für uns,denn sie projezieren ihre eigenen moralischen Verwirrungen auf die deutschen Kinder.

  29. Wie sagte Winston Churchill einst:

    Wir bekämpfen nicht Hitler, sondern die Kraft des deutschen Volkes.

    In Deutschland soll durch die Einführung der Musels die Intelligenz mit der Dummheit auf weltweiten Normal-Standart getrimmt werden.

  30. Die vielen Kommentare zeigen, dass es in der Bevölkerung brodelt, dass unzählige Bürger nur darauf warten, ihren Unmut und ihre Wut über die dreiste und völlig misslungene Zuwanderungspolitik auszudrücken und dass sie
    nicht mehr auf die frechen Lügen von Politikern und Lobbyisten wie Lachet hereinfallen

  31. DEutschland braucht garantiert keine Türken /Musel
    aber die Türken würden OHNE Deutschland ganz DUMM aus der Wäsche schauen.

  32. Laschet ein LÜGner !

    160.000 Fachkräfte (Steuerzahler!!) wandern aus .. 250.000 Analphabeten ( die sich vermehren wie die Kanickel) wandern in die Sozialsysteme ein …und das jedes Jahr

    Was für eine Chance ???

    100%ige Chance auf kommenden Bürgerkriege!°!!!

  33. Armin, unser Integrationslaschi träumt weiter seinen Wunschtraum und lässt sich dabei von der Realität nicht belästigen.

    Leute wie er verzichten beim Blasen ihrer Integrationswölkchen sehr bewusst darauf, „Einwanderer“ zu differenzieren.
    Das eröffnet ihnen die Möglichkeit, bei Kritik an genau definierten Gruppen von Einwanderern (eben der Gruppe der bildungsfernen, „integrationsunwilligen“, strengislamischen Einwanderer, bei uns in Deutschland meist aus der Türkei und aus dem arabischen Raum, die uns die meisten Probleme machen und gleichzeitig auch die grosse Mehrheit stellen), die Kritiker dieser Art der Einwanderung pauschal als ausländerfeindlich hinzustellen.
    Ja, wir können intelligente, gut qualifizierte Menschen aus anderen Ländern in Deutschland gut brauchen.

    Andere aber eben nicht mehr, Herr Integrationsminister Laschi!

    Guten Morgen!

    (Das Echo auf auf Onkel Laschis Buch bei den Bürgern, die er glaubt, mit seinem Gesülze noch zu vertreten ist ja wohl recht eindeutig. Tragisch, dass mächtige Tagträumer vom Schlage Laschi davon keine Notiz zu nehmen scheinen und dass morgen bei der Wahl Politiker mit vergleichbaren einseitigen Scheuklappen wahrscheinlich trotzdem wieder an die Macht gewählt werden).

  34. Armin Laschet ist unser ergebener Diener,ein Diener Allahs,genauso wie IM Merkel.

    Laschet ist der Türöffner der das Tor öffnet,durch das wir Muslime schreiten.

    Keiner kann uns aufhalten,weil die Deutschen unsere Gedanken nicht verstehen,unser Weltbild nicht verstehen und keine eignen Abwehrkräfte mehr haben.Im Gegenteil,sie bekämpfen sich gegenseitig und vernichten sich.

    Allah du meinst es diesmal gut mit uns,Wien war verloren aber diesmal werden wir siegen durch unsere Schwänze und die Bäuche unserer Frauen.

    Der friedliche Dschihad hat bereits begonnen und wird für die Deutschen todsicher enden.

    Todsicher.

    Wir brauchen nicht zu irgendwelchen Waffen greifen,wir sind es selbst.

    Niemand stoppt uns,alle beugen das Knie vor uns,wir sind hier willkommen,weil Allah es so gefügt hat.

  35. OT: Friedrich von Hayek Nationalsozialismus war genuine Weiterentwicklung des Sozialismus

    http://tinyurl.com/ybu9pmu

    Von Hayek argumentiert, daß alle Spielarten des Faschismus Weiterentwicklungen des Sozialismus waren.

    Die Folgerung in Bezug auf den Niedergang der Weimarer Republik ist, daß sie am Kampf zweier Arten von Sozialismus zugrunde ging: NSDAP und KPD.

    Von Hayek gilt als Vordenker des Neoliberalismus, dessen Theorien die Debatten der frühen Bundesrepublik maßgeblich beeinflußten.

  36. Zuwanderung macht nur dann Sinn und ist ein „Chance“ wenn der Zuwanderer ein paar Bedingungen erfüllt, die alle anderen klassischen Einwandererländer wie USA, Kanada, Australien, Neuseeland auch klar fordern und kontrollieren:

    Beherrschung der Landessprache
    Abgeschlossene Berufs- oder akademische Ausbildung
    Alter
    Gesundheit
    keine Vorstrafen
    Arbeitsplatz

    Wer zB in Neuseeland an Krebs erkrankt bevor er seine Permanent Residence Permit in der Tasche hat, muss ausreisen damit er dem Sozialsystem nicht zur Last fällt.

    Wer kriminell wird findet sich schneller in einem Flieger Richtung Heimat als derjenige „Aber …“ sagen kann.

    Wer seinen Job in diesen Ländern verliert hat meist nur eine kurze Frist sich um einen neuen umzusehen, ansonsten heißt es Koffer packen.

    Warum sich die CDU weiter den Dhimmi Laschet antut und ihn nicht schon längst rausgeworfen hat, ist wahrscheinlich nicht nur mir ein Rätsel.

  37. Ich wähle schon seit zwei Legislaturperioden die REPUBLIKANER. Wer die sechs zusammengehörigen Volksverarschungsparteien wählt, ist mit verantwortlich für den Zustand in unserem Land.

  38. 25.09.2009,
    11:01 Uhr
    Speedy Conzales sagt:
    Deutschland hat von vielen inovativen Zuwanderern eher profitiert. Schaut euch allein das Gastronomiegewerbe an. Auf Ausländer schimpfen, während man noch am Döner kaut…..Die Kriminalität wäre in Deutschland bei weitem nicht so hoch, wenn integration in Deutschland eine selbstverständlichkeit wäre. Leider sind wir hier, nicht nur politisch, sondern auch gesellschaftlich noch Meilen davon entfernt.

    Kommentar auf Seite 41

    Das ist ein Kommentar! Der Gipfel der Weltfremdheit.

    Mir fehlen die Worte!

  39. Türke fordert Wahlrecht für alle, Deutschland sei ihm das schuldig. Ausländer müssen wählen dürfen.

    http://www.tagesspiegel.de/storage/scl/hermes/berlin/berlin/301541_m1w590q80s1v50945.jpg

    Er fordert das Wahlrecht für Ausländer: Aydin Akin kämpft um Aufmerksamkeit – als radelnde Littfaßsäule. In 16 EU-Ländern können alle Ausländer an Kommunalwahlen teilnehmen. Warum sollte das also in Deutschland nicht möglich sein?

    Seine Protestroute führt täglich von Schöneberg nach Neukölln, außer mittwochs, da hat er frei. Seit vier Jahren radelt Aydin Akin, Hobbyaktivist, die Straßen entlang. Immer dabei: ein Megafon, das scheppernd seine Botschaft auf Türkisch wiederholt. Er fährt umher, die Trillerpfeife im Mund, Papptafeln auf Brust und Rücken, deren Texte sich ohne Kenntnis des deutschen Grundgesetzes nicht leicht erschließen. Auf der hinteren steht etwa: „Ein 16-Jähriger, bevorzugter Ausländer darf wählen und ich, 40 Jahre Berliner, darf es nicht, warum?“ Die vordere provoziert: „Demokraten von Europa, schämt euch!“ 55 000 Kilometer habe er so schon hinter sich, sagt Akin.

    Was den 66-jährigen türkischen Familienvater antreibt? Die Antwort steht auf seinem Flyer: Nach 40 Jahren wolle er nicht länger schweigen, die Lage der „nicht bevorzugten Ausländer“ habe sich verschlimmert. Nach der Tour, in seinem Neuköllner Büro, erklärt er, von Beruf Steuerberater, was genau er meint: „Ich zahle eine halbe Ewigkeit Steuern in Deutschland, habe Pflichten, aber keine Rechte – nur, weil ich einen türkischen Pass habe.“ Einwanderer aus Drittstaaten dürften nicht einmal bei Bezirkswahlen an die Urne. Was ihn besonders ärgert: „Ausländer“ sei in Deutschland nicht gleich „Ausländer“, EU-Bürger seien seit 1996 an Kommunalwahlen beteiligt.

    Tatsächlich sind von den 500 000 Menschen ohne deutschen Pass in Berlin 300 000 gänzlich von Wahlen ausgeschlossen, obwohl sie seit vielen Jahren hier leben. „Das ist nicht nur ungerecht“, schimpft Akin, „sondern undemokratisch.“

    Seine Stimme überschlägt sich, so wütend ist er. Er müsste die türkische Staatsbürgerschaft aufgeben, das wolle er nicht. Doch er hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass er eines Tages als Türke in Deutschland wählen kann. In 16 EU-Ländern können alle Ausländer an Kommunalwahlen teilnehmen. Warum sollte das also in Deutschland nicht möglich sein? Seit Jahren schreibt Akin energische Briefe an Politiker, Medien, Moscheen und Migrantenvereine. Die einen ruft er auf, Gesetze zu verändern, die anderen, für ihre Rechte zu protestieren. Jedes Schreiben wird von ihm mit einer Seriennummer versehen und dokumentiert. Rund 25 000 Briefe und E-Mails sind es bisher. Große Fortschritte machte der Kampf für die Demokratie auf diese Weise nicht.

    Nach der letzten Bundestagswahl, bei der er seine Nachbarn um den Urnengang beneidete, wurde ihm klar: Er braucht für seine Forderung mehr Aufmerksamkeit. Seither ist der Familienvater auf dem Weg zur Arbeit und zurück eine wandelnde Littfaßsäule. Samstags stellt er sich auf Märkte und ruft seine Botschaft durchs Megafon.

    Viele seiner Landsleute kennen ihn, bieten ihm Tee an oder winken ihm zu. Nicht selten aber wird der Radfahrer mit den Plakaten nur belächelt oder für verrückt gehalten, manchmal beschimpft oder angegriffen. „Ich lasse mich davon nicht abschrecken“, sagt Akin. Schimpfenden Passanten oder Polizisten, die ihn wegen Lärmbelästigung vom Fahrrad holen, begegnet er freundlich. Protestaktionen meldet er bei den Behörden an. Auch seinen nächsten Auftritt: An diesem Sonntag will er ab 11 Uhr vor dem Wahllokal in der Welserstraße in Schöneberg stehen – in voller Montur und mit geölter Stimme. „Ich würde gern wählen, wenn ich dürfte“, wird er durchs Megafon rufen. „In einer gerechteren Welt wäre das mein Wahlkreis.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Aydin-Akin-Wahlrecht-Auslaender;art270,2909015#kommentare

  40. Hallo Armin,

    deine Illusionen zum Thema Zuwanderung begreife ich als Chance von Zugewanderten abgezogen, totgetreten oder abgestochen zu werden.

  41. #7 HendriK,; du täuschst dich, zumindest wenn man die offiziellen Zahlen zugrundelegt (dass die nicht mal annähernd stimmen ist sicher jedem bewusst) Danach haben wir nur 3,5 Mio Moslems von denen die Türken nur einen Teil ausmachen. Wenn man mal davon ausgeht dass die 22Mio Ausländer in etwa der Wahrheit entsprechen dann haben wir immerhin 18,5Mio Migranten, die zum allergrössten Teil für sich selber sorgen und keinerlei Probleme verursachen. Also nicht auf Migranten schimpfen, sondern auf Moslems, dann wird ein Schuh draus.

    #16 BUNDESPOPEL; Die grünen sollten sich vielleicht mal nen Taschenrechner kaufen oder klauen, dann könnten sie ausrechnen, dass das was sie da erzählen der letzte Blödsinn ist.
    Ich hab mir mal den Spass gemacht, das zu berechnen. Demzufolge müssten die Pole schon mit über 1km Eis bedeckt sein, dass das überhaupt spürbar ist. 2/3 der Erdoberfläche besteht aus Wasser, lediglich 1/3 ist Land und die Pole machen nur einen winzigen Teil davon aus. Um einen um 1 Meter erhöhten Meeresspiegel zu kriegen müsste die restliche Landmasse mit 3,3m dickem Eis bedeckt sein.

  42. Die 250 Comments in der WELT waren gestern ruck-zuck erreicht.

    Entweder die haben nicht mehr Platz oder sie haben die Bude dichtgemacht.

    Seit neuestem kann man nämlich auch die Kommentare bewerten, ähnlich wie schon lange bei der FAZ.

    Geschätzte 99% der kritischen Lesermeinungen waren im grünen Bereich, das hat wohl beim Zensor Panik ausgelöst.

    Wenn möglich, bitte hier die Iren bei ihrem „Yes to Europ,No to Lisbon“ unterstützen:

    http://www.no-means-no.eu

  43. 2024 wird in NRW eine praktisch vollständige ethnische Segregation vollzogen sein. Die Politbonzen, darunter Herr Laschet, und die Leute, die mit richtiger Arbeit viel Geld verdienen, werden sich Sicherheit kaufen. Für die „Kassenpatienten“ wird das Leben dem im Mittelalter ähneln. Mit Räuberbanden und lokalen Tyrannen, die jederzeit willkürlich losschlagen.

    Die militärischen Befehle aus den Führerbunker 1944 waren nur unwesentlich realitätsferner.

  44. Ja, der Kommentarbereich auf welt.de liest sich wie PI. In der Tat. Und trotzdem werden alle dortigen Kommentatoren uebermorgen CDU, SPD, Linke, FDP oder Gruene waehlen. Wetten, dass? 🙂

  45. Der Schwarze Hintergrund ist gut gewählt, nur der Titel ist falsch.

    Richtige wäre: Gottesstaat Deutschland – Selbststörung durch Zuwanderung

    Und ich kann mich nur anschließen:

    Die CDU ist unwählbar geworden – wählt die REPUBLIKANER stattdessen…

  46. Rep ist richtig.
    Ich kann morgen in den Spiegel schauen, meine Familie und 3 Nqchbarn ziehen mit.

  47. Der EU-Türkei-Beitritt wird hier vorbereitet!!!/b>

    Und solche Bücher wie die vom CDU-Laschet gehören als Begleitmusik dazu.

    EBRD mit Aktivitäten in der Türkei

    Zitat:
    Passend zu meiner Meinung weiter untem im Blog bezgl. des EU-Beitritts der Türkei, wird die EBRD ( European Bank for Reconstruction and Development ) verstärkt in der Türkei aktiv. Die ERBD stattet die Eurasia Capital Partners Limited mit €60 Millionen aus, um europäische Strukturen in der Türkei zu fördern.

    http://binladenspenpal.blogspot.com/2009/09/ebrd-mit-aktivitaten-in-der-turkei.html

    Die Politiker verarschen uns nur noch. Alles nur noch Lug und Betrug!

  48. Es ist doch absolut offensichtlich, was in Schild/BRD abgeht.

    Es ist einfach nur herrlich und verwirrend zugleich, was für abgrundtief dumme Leute die Strippen ziehen.

    Der Masochismus der BRD ist real, leider machen die Bürger mit.

    Querulanten werden ganz schnell mal vaporisiert.

  49. #12 joghurt (26. Sep 2009 11:46)

    Deutschland wird durch unsere Bäuche und unseren Verstand kampflos in unsere Hände fallen.

    Das ist beruhigend. Wenn Moslems versuchen, etwas mit ihrem Verstand zu schaffen, dann haben wir gar nix zu befürchten 🙂
    (Das mit den Bäuchen sieht allerdings anders aus, da haste recht.)

  50. Vor 30…35 Jahren in einer Dorfkneipe…..
    ** Stammtisch:
    – bayerische Bauern
    – italienischer Kraftfahrer
    – preussischer Angestellter
    – türkischer Zimmermann
    – griechischer Speditionskaufmann
    – …
    Alle haben ihre Halben genüsslich getrunken,
    und geratscht, geratscht.
    ** Damenkegeln mittwochs (Frauen der o.a. Männer.)
    ** Heute:
    – Stammtisch und Kegeln gibt´s nicht mehr, da man/frau auch älter wird. 🙂
    ** Aber:
    – gelegentlich trifft mann sich der Kneipe und trinkt dann zur Erinnerung ein, zwei Bier.
    ** Ausser:
    – Der Zimmermann ist dort _nie_ mehr zu sehen, und seine Frau kauft tiefverschleiert beim Rewe ein.
    ——
    – Liegt das an uns fremdenfeindlichen Deutschen???
    – Der Libanon war mal die Schweiz des Nahen Ostens.
    – Und Atatürk ist noch keine 100 Jahre her.

  51. Genau deshalb liebe ich den Ausdruck „kulturelle Bereicherung“ so sehr. Nichts könnte die Immigrationslüge treffender entlarven, als dieser, von den Gutmenschen selbst erschaffene Begriff. Nicht die ökonomische Bereicherung ist es, auch nicht die wissenschaftliche und am wenigsten die intellektuelle. „Kultur“- das ist der schwammigste und nichtssagendste Begriff, der kleinste und bedeutungslosete gemeinsame Nenner, den man überhaupt finden kann. Der primitivste Eingeborenenstamm, der Kannibalismus pflegt und Menschenopfer darbringt, besitzt eine Kultur. Die Kultur eines Volkes zu beeinflussen, indem man es durch Massenimmigration mit fremder Kultur überschwemmt, ist die simpelste und primitivste Form der „Bereicherung“, die man sich überhaupt vorstellen kann.
    Im Grunde erklärt man uns: Seid dankbar! Die islamische Masseneinwanderung kostet euch ein Vermögen, sie kostet euch eure Rente und eure Kinder die Zukunft, sie bringt keinerlei Zugewinn auf wirtschaftlichem, wissenschaftlichem oder sozialem Gebiet, sie fordert von euch täglich Menschenopfer, aber im Gegenzug erhaltet ihr immerhin KULTUR.
    Wirklich, ich liebe diesen Begriff…

  52. #34 RobertOelbermann (26. Sep 2009 12:14)

    @#17 Rechtspopulist (26. Sep 2009 12:00)
    Meinst du Ayman Maizek??!
    Der ist auch in der FDP fest verankert.

    Was wird der FDP-Unterwanderer Mazyek morgen wählen? GRÜN oder die LINKE? Was meint ihr?

    P.S. Wenn moslemische Zuwanderung eine Chance ist, dann ist moslemische Abwanderung der Jackpot.

  53. #23 Rechtspopulist (26. Sep 2009 12:00) )

    Und eine starke FDP kann vergleichsweise nicht schaden?!?

    Und was ist mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger vom linken Flügel der Bayern-FDP?
    Die war und ist migrationspolitisch voll auf rot-dunkelrot-grüner Linie.
    Wer hat wohl unter Kohl als FDP-Justizministerin sämtliche Migrationsverschärfungsversuche der CDU/CSU hintertrieben? Leutheusser-Schnarrenberger!!
    Die wird dann mit größter Wahrscheinlichkeit wieder Justizministerin.
    Nein Danke, keine Stimme für die FDP, die die Massenmigration von Unterschichten (bis jetzt ganz ohne EU-Nachhilfe 15,6 Millionen) seit den 50ger Jahren in wechselnden Regierungskoalitionen mit den Idiotenparteien SPD und CDU/CSU haupsächlich verschuldet hat!! Rot-grün war nur noch das I-Tüpfelchen der ganzen Schei…

    Momentan sind wir bei den “Die Waalprogramme fir gantz intelente Menschen…” für die riesige Schar der Unterschichtwähler angekommen.
    Was in einigen Jahren folgen wird, ist der Endkampf. Welches Ende, Islamische Republik oder Bürgerkrieg, ist noch nicht ganz entschieden. Für die politischen Verursacher des Desasters wird jedenfalls in beiden Szenarien kein Platz mehr sein!

  54. #28 Rechtspopulist (26. Sep 2009 12:05) #21 doktor:

    Republikaner gibbet hier nicht….

    Und NPD werde ich sicher nicht wählen…
    ==============================================
    Mir ist es langsam egal, mit wem oder was wir die Etablierten durchs Dorf treiben. Wenn die einen nicht genügen, müssen wir die anderen stark machen. Ich glaube nicht, das Stalin , Roosevelt und Churchill Freunde waren, aber sie hatten ein Ziel. Churchill hat seine Meinung schnell geändert:“ Wir haben das falsche Schwein geschlachtet“ Aber das war NACHHER.

  55. @#52 Schweinchen_Mohammed

    Der radelnde Türke soll doch in die Türkei abhauen, da kann er Kreuzchen machen, wie viel er möchte!!! Scheinbar besteht das Ausländerpotential laut Protesten nur aus Türken.
    Andere Nationalitäten, machen da lange nicht so einen Zirkus!!
    In D / bekommen doch die Kameltreiber sowiso den Pass nachgeschmissen zu anderen EU-Ländern.
    Ihr möchtet bei der Gestaltung Deutschlands mitentscheiden ???
    Dann Intergriert euch mal vorher !!!!

  56. Wie jemand im Welt-Forum formuliert:

    Laschet vergisst die Steuerungs- und Gestaltungsfunktion, die eigentlich sein Amt wären und unternimmt den untauglichen Versuch getriebene Politikversager zu Gestaltern zu deklarieren und statt heute die Interessen Deutschland auch in Bezug auf Zuwanderung wahrzunehmen, schönen Visionen nachzuhängen.

    In Wirklichkeit ist die Lage jedoch schlimmer. Laschet ist tatsächlich kein Gestalter sondern nur ein Getriebener, der die von oben (EU-Ministerrat, EU-Verträge, EU-Menschenrechtsgerichtshof) her beschlossene und unveränderliche Schädigung Europas als „Strategie“ umdeklariert.

    Um etwas an der beschlossenen Überflutung Europas mit 50 oder mehr Millionen afrikanischen Migranten, müsste man das Prinzip der „Nichtzurückweisung“, gelehrt Non-Refoulement, genannt, ändern und Italiens Regierung bei ihrem Vorgehen gegenüber den aus Libyen ankommenden Migrantenschiffen unterstützen, statt sie, wie Parteikollege Schäuble es im EU-Ministerrat tut, der Verletzung von einmal beschlossenen und ewig heiligen Regeln zu bezichtigen.

    Eine Chance sollte die schädliche Politik von Laschet-Schäuble-Merkel wenigstens bieten: nämlich die Chance für den Durchbruch der Nachkriegstabus und langfristigen Aufbau der REP zu einem Koalitionspartner künftiger Regierungen.

  57. #21 KyraS (26. Sep 2009 13:41)

    Genau deshalb liebe ich den Ausdruck “kulturelle Bereicherung” so..

    Das Wort „Bereicherung“ ist mittlerweile ein inflationär genutztes Neusprechwort.

    Achtet mal darauf, wie oft dieses Wort mittlerweile in allen Lebenslagen verwendet wird.

    Sogar bei Fußballübertragungen muss man nun Sätze vernehmen, wie: „In der 67.Minute kam Pumpenpötter ins Spiel und war eine echte Bereicherung im Mittelfeld.“ Früher hätte er einfach gut gespielt, die Manschaft verstärkt und angetrieben, heute wird Pumpenpötter zum Bereicherer.

    Zum Glück ist Klose wieder fit, sodass er den Angriff der Bayern heute abend bereichern kann. Vielleicht bereichert er das Ergebnis mit einem Tor?

    Man muss selbst aufpassen, dass man dieses Neusprech nicht selbst übernimmt; der Manipulation der Gedanken keine Chance gibt.

  58. Also der Begriff ‚Bereicherung‘ ist schon etwas schwer verdaulich.

    Anscheinend ist es eine ‚Bereicherung‘ wenn hochqualifizierte Deutsche das Land verlassen.

    Doppeldenk in Reinkultur.

    Man muss sich die Frage stellen ob es tatsächlich Sinn macht in diesem von der BRD kaputtgemachten Deutschland zu bleiben, wenn sogar schon Notwehr Knast bedeutet, natürlich nur für die Einheimischen.

    Und Kollege Horst Köhler mahnt an, dass man wählen soll…

    Wenn ich die Wahl zwischen Pest und Cholera habe, dann enthalte ich mich lieber…

  59. Je mehr Deutschland islamisiert wird, um so schwächer wird die Wirtschaft werden.
    Ein kleines Beispiel,in Deutschland mussten Hersteller (Zulieferer) von Aluminium-Druckgussteilen dicht machen, ein Betrieb in Südtirol mit Neben-Betrieb in Thüringen,
    (Alupress-Thüringen)
    kann sich vor Aufträge nicht retten, und zahlt Erfolgsprämien mit 18 Monatsgehältern an die Belegschaft aus .(Südtirol)
    Je schwächer Deutschland wirtschaftet, um so besser für die Nachbarn, und die Deutschen Facharbeiter ziehen nach (Auswanderung)

  60. pdueker@kiwi-verlag.de

    Islam-Freund und Türken-Laschets Pamphlet Einwanderer als Chance

    Da haben Sie aber den Bock zum Gärtner gemacht .. oder versuchen den Teufel mit dem Belzebub aus zu treiben

    Ausgerechnet Opportunist Laschet , der erst vor 1 Monat sagte , das in NRW im Jahre 2008
    11 ( LESE E L F ) Akademiker eingewandert sind.

    Das entspricht einer Quote von 0,006 % der Einwanderer in NRW

    Der Rest ging in die Sozialsysteme

    Herr Laschet , der MITVERANTWORTLICH ist das jedes Jahr 160.000 DEUTSCHE Steuerzahlende Fachkräfte auswandern und mit Analphabeten ersetzt werden

    Welche Chance also ?

    Der Bürgerkrieg kommt schneller als der CIA im Jahre 2008 in seiner Studie vorausgesagt hat ( 2018)
    er kommt wesentlich ( Dank Laschet) früher

    Maler

  61. zu OT32
    Ein Bekannter von mir Arbeitet in diesen Betrieb
    es Arbeiten dort fünf Ingnieure aus D/ im Bereich Fertigungstechnik, und die würden nicht mehr mir ihren vorherigen Arbeitsplatz in D/ tauschen.

  62. Deutschland kann ja die über Tausend Ing. & Akademiker die nach SDT in den letzten Jahren zugewandert sind , durch die anatolischen Ziegenhirten und Kameltreiber oder Schulabbrechern ersetzen, man kann dann aber bis hundert zählen, wann ein Auto seine Räder verlieren wird 😉

  63. Was die etablierten Parteien (nicht nur in Deutschland ) sadomasochistisch betreiben ist die fortgesetzte Schändung mit anschließender Vernichtung Europas und seiner christlich-kulturellen Wurzeln durch forcierte moslemische Unterschichtseinwanderung – eines Europas, das mit seiner mehr als 2000jährigen glanzvollen Geschichte und seinen kulturellen und wissenschaftlichen Höchstleistungen die Welt in die Neuzeit geführt hat.

  64. Es ist die klare Absicht dahinter zu erkennen, dem deutschen Volk die Kraft zu nehmen und es zu zersplittern.

  65. #49 Wienerblut (26. Sep 2009 12:52)

    Warum sich die CDU weiter den Dhimmi Laschet antut und ihn nicht schon längst rausgeworfen hat, ist wahrscheinlich nicht nur mir ein Rätsel.

    Er passt doch ausgezeichnet zu Wolfgang Schäuble, Maria Böhmer, Barbara John, Rita Süssmuth und Ex-OB Schramma.

    Ab einem gewissen Betrag wird jeder Politiker schwach, sei es als Spende oder sei es als lukrativer Beraterjob. Auch Laschet hat sicherlich eine Zukunftsperspektive, wenn die CDU in NRW nichts mehr zu melden hat.

    Wer tatsächlich der Meinung ist, dass die Parteien die Interessen ihrer Wähler vertreten ist naiv.

    Wie wenig der Wähler zählt, wurde deutlich. alls sich der Bundestag in der ersten Runde zum Zusatz des Lissabonvertrages selbst entmachtete, was einer Entmachtung des deutschen Volkes gleichzusetzen ist. In jedem Unternehmen wären solche Angestellten sofort gefeuert worden. In Deutschland treten sie kackfrech erneut zur Wahl und werden auch noch gewählt.

    Wie kann der CDU einen Denkzettel verpasst werden, ohne das Gegenteil, die Stärkung der Linken, zu bewirken? Die Wahl der FDP ist nur kurzfristig eine Lösung, langfristig wird eine liberalkonservative Partei benötigt.

  66. Kein Land hat in Europa bei den Löhnen so abgebaut. Wenn man nur noch mit Sklavenlöhnen die Wirtschaft aufrecht halten kann, dann ist etwas oberfaul. Daß die LInken hier Punkten, ist ein Versäumniss der etablierten Volksparteien.

  67. ich hab in denletzten Tagen auch diverse
    Kommentare zu den verschiedenen Islam Themen an WELT online geschickt. die löschen dort allerdings auf Teufel komm raus, speziell wenn man einen Verweis auf PI-news macht.
    Von ca.70 Kommentaren wurden 90% gelöscht,
    auch so harmlose Sachen wie Koran Suren oder einige Wahrheiten aus dem Leben Mohammeds.
    Einige Mit-Kommentatoren haben mich auch als PI Wi***** beschimpft. Trotzdem: das WELT online Forum ist ein gutes Intrument, um auf PI News aufmerksam zu machen, wobei sich natürlich auch noch andere Foren wie Spiegel, Stern usw. dafür eignen.

  68. Wer Nix gelernt hat , wird (türkischer) Wirt“
    Ein altes Sprichwort.
    oder HarzV-Schmarotzer bis zur Rente, die auch noch der arbeitende Michl zahlen muß.
    .Laschet der Dummkopf glaubt wohl, daß er mit den türkischen Volk wieder in die wirtschaftliche Erfolgsspur zurückkehren kann ?? Mit Leuten die nicht mal ein Gleichungsrechnung hinkriegen ???
    Und solche Leute wollen mit Wahlen in D / mitbestimmen??, von mir aus können sie den Untergang mitbestimmen 😉

  69. 89 Aramis (26. Sep 2009 14:28)

    Hier haben offenbar so gut wie alle „1984“ gelesen und daraus ihre Schlüsse gezogen! Doppelplusgut!!

    Leider haben auch viele Politiker „1984“ gelesen und benutzen es als Gebrauchsanweisung.

  70. #31 Timur (26. Sep 2009 12:12) Allein die Überschrift reicht mir schon, den Artikel nicht lesen zu wollen!
    Vielleicht sollte man die Aussage umformulieren:
    Zuwanderer begreifen es als Chance. Viele Zuwanderer begreifen in Deutschland wirklich ihre Chance. Bilden sich, arbeiten, beteiligen sich am sozialen Leben. Fügen sich in unsere Sitten und Gebräuche ein und werden ein Teil von uns.
    Jedoch sind solche Fälle aus dem islamischen Kulturkreis eher gering.

    Geht doch, Sie haben es bewiesen.

  71. #42 lippefire (26. Sep 2009 14:49) #31 Timur (26. Sep 2009 12:12) Allein die Überschrift reicht mir schon, den Artikel nicht lesen zu wollen!
    Vielleicht sollte man die Aussage umformulieren:
    Zuwanderer begreifen es als Chance. Viele Zuwanderer begreifen in Deutschland wirklich ihre Chance. Bilden sich, arbeiten, beteiligen sich am sozialen Leben. Fügen sich in unsere Sitten und Gebräuche ein und werden ein Teil von uns.
    Jedoch sind solche Fälle aus dem islamischen Kulturkreis eher gering.
    =============================================
    Sorry, hatte die Trennung nicht drin.

    Geht doch, Sie haben es bewiesen.

  72. Zu denjenigen, die sich über das Ergebnis der Jugend-/Schülerwahl wunderten:

    Habe heute von meiner Nachhilfeschülerin gehört, dass sie in der Schule (Gymnasium, 8.Klasse) über Wahlen und Parteien gesprochen hätten, dabei hat sie gelernt:

    CDU ist schwarz.
    SPD und Linke sind rot.
    Grüne sind grün (bravo).
    FDP ist gelb.
    Reps sind braun. (!)
    NPD ist schwarz-rot-gold (sic!).

    Auch mussten sie aufschreiben, was sie als Bundeskanzler Gutes tun würden: Sie würde zuerst „alle Bänker und Rechten einsperren“.

    Vor einigen Monaten (Europawahl) hatten sie im Kunstunterricht den ausdrücklichen Auftrag, „Wahlplakate gegen die REPs“ zu entwerfen. Die beste Note bekam das Plakat „REPs auf die Schnauze“.

    So viel zur indoktrinierung der Kinder in der Linksrepublik Deutschland.

  73. „Zuwanderung als Chance“

    Allein der Titel ist doch schon mehr als entlarvend! Es gibt 1000e Bücher ala „Krebs als Chance“, „Kündigung als Chance“, etc. also Ratgeber, die Betroffenen Mut machen sollen unfreiwillige Schicksalschläge als einen Neuanfang zu betrachten!

    Ich glaub ich werde auch einen Ratgeber schreiben, Titel:

    „6 Richtige als Chance! – wie Sie als Lottomillionär Ihr Leben positiv gestalten können“

  74. Das Tragische ist, dass die meisten der führenden Politiker in Deutschland von Wirtschaft, vor allem aber von Makroökonomie, nicht die geringste Ahnung haben. Der Jurist Laschet, der in seiner Jugend eine kirchliche Gehirnwäsche bezüglich Multi-Kulti erhielt, gehört auch dazu. In den Kopf solcher Leute will nicht hinein, dass das soziale und wirtschaftliche Gleichgewicht, durch künstliche Zuwanderung von Außen und Überflutung des Arbeitsmarktes, aufs Empfindlichste gestört wird
    und dass die Folgen dieser Störung katastrophal für die Nation und für die Bevölkerung sind.

  75. #39 Giftpfeil (26. Sep 2009 14:25)

    „Kein Land hat in Europa bei den Löhnen so abgebaut. Wenn man nur noch mit Sklavenlöhnen die Wirtschaft aufrecht halten kann, dann ist etwas oberfaul.“

    Nur halbrichtig. Korrekt müßte es heißen: Kein Land in Europa greift bei den Löhnen derart schamlos zu. Von einer Lohnerhöhung bleibt dem Empfänger netto nur ein DRITTEL der Bruttolohnerhöhung. Den Rest kassieren Staat und sog. Sozialversicherungen ab. Außerdem sind wir der einzige Staat der Welt, der bei der Berechnung der Einkommensteuern die Inflation ignoriert. Das nennt man „kalte Progression“ und bedeutet konkret, daß ein Facharbeiter heute den Steuersatz löhnt, der vor Jahrzehnten dem Spitzenverdiener angedacht war. Anders ausgedrückt: Die Steuern auf Lohn und Einkommen erhöhen sich von Jahr zu Jahr ganz automatisch, ohne daß es dazu konkreter Beschlüsse und medienwirksamer Gesetze bedarf.

  76. 4 Schweinchen_Mohammed (26. Sep 2009 12:56)

    Und welcher böse Mensch hat den armen steuerzahlenden Türken jahrzehntelang daran gehindert die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen? Ach so, er möchte lieber Türke sein, weil er die Deutschen verachtet, aber wählen und unsere Politik mitbestimmen, das möchte er dann schon. Interessant.
    Da kommt mir gleich ein kreativer Gedanke, wie wir dieses Dilemma lösen können. Wir Deutschen finanzieren über unsere Krankenkassenbeiträge seit Jahrzehnten abertausenden von Türken in der Türkei die medizinische Versorgung. Omas neue Zähne, Onkels Hüft-OP, der Cousine die Brille und dem Papa das Insulin. Hinzu kommen viele Millionen Euro an EU-Beitrittshilfen, die auch zum größten Teil vom deutschen Steuerzahler gestemmt werden dürfen.
    Nach der Logik des radelnden Türken müßte also jeder Deutsche, der Steuern und Krankenkassenbeiträge zahlt und damit Geld in den türkischen Staat pumpt, jetzt das Wahlrecht in der Türkei zugestanden bekommen? Ist okay, auf dieser Basis können wir uns einigen. Ich freu‘ mich schon auf die nächsten türkischen Kommunalwahlen!

  77. #98 Sauerkartoffel (26. Sep 2009 15:24)
    „Zur NPD sag ich nichts, sie haben aber das mit Abstand geilste Wahlplakat.“

    http://www.politik-visuell.de/bilddirektor/bilder/heimreisea4.jpg

    Das Wahlplakat ist in der Tat gut, auch wenn es von den braunen Dumpfbacken kommt.

    Dieses Plakat wurde übrigens in dieser Woche in Bad Vilbel (bei Frankfurt) zigfach durch die Polizei abgehängt und beschlagnahmt, weil es in der Nähe einer Moschee aufgehängt war.
    Außerdem wurde bei 2 NPD-Oberen dsbzgl. eine Hausdurchsuchung angeordnet.(Quelle hr hessenschau)

    So viel zum Thema Meinungsfreiheit in der BRD!

  78. Alles klar,Zuwanderung als Chance zum eigenen
    Untergang verstehen,ich habe verstanden.
    Was für Idioten dürfen in D eigentlich ihren Mist, Tag für Tag,in die Öffentlichkeit tragen.

  79. welche Zuwanderungspartei wählt Ihr morgen?

    Migration und die SPD:
    Wir wollen alle integrieren, die legal und dauerhaft in Deutschland leben
    Deutschland ist seit Jahrzehnten ein Einwanderungsland. Wir haben diesem Umstand endlich Rechnung getragen. Den von uns begonnenen Weg der Steuerung, Begrenzung und Integration von Zuwanderung wollen wir konsequent fortführen.

    http://www.migration-online.de/beitrag._cGlkPTIzJmlkPTMwOTA_.html

    Migration und die CDU:
    Die CDU will stärker auf Zuwanderer und Aussiedler zugehen. Hier hätten die Christdemokraten noch Nachholbedarf, sagte CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla in Berlin bei der ersten Konferenz von CDU-Mandatsträgern mit ausländischen Wurzeln, in Berlin.
    Migranten als Wähler und Partei-Akteure
    Das Ziel sei, dass aus dem Thema Migranten in der CDU „irgendwann eine Selbstverständlichkeit wird, über die dann gar nicht mehr gesprochen werden muss“. Pofalla appellierte an die rund 120 Migranten, die in Ländern und Kommunen für die CDU politisch aktiv sind, stärker nach außen sichtbar zu werden. „Wir alle, und darauf lege ich Wert, sind Union.“ Möglichst 2010 solle ein Bundesverband des Deutsch-Türkischen Forums der CDU gegründet werden.

    http://www.swr.de/international/de/-/id=233334/nid=233334/did=5317498/rjelj6/index.html

    Die Linke zur Migration:
    Deutschland braucht eine offene Migrations- und Integrationspolitik, die auf Ausgrenzung verzichtet und die Rechte und soziale Lage von Migrantinnen und Migranten verbessern will.
    ]Die politischen Debatten und die Gesetzgebung sind jedoch – aller Integrationsgipfel zum Trotz – geprägt von Abwehr und Misstrauen.
    Migration soll immer stärker nach Kriterien der „Nützlichkeit“ organisiert werden – dies lehnen wir ab. Integration als unverzichtbarer Teil einer fortschrittlichen Migrationspolitik gibt den hier lebenden Migrantinnen und Migranten politische Mitbestimmungsrechte.
    Wir fordern daher ein Wahlrecht für alle dauerhaft in Deutschland Lebenden – auf kommunaler Ebene, aber auch darüber hinaus. Die gesellschaftlichen Institutionen müssen endlich der kulturellen Vielfalt des Landes angepasst werden.

    Die Grünen zur Migration:
    Die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ist eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben unserer Gesellschaft.
    Denn bereits ein Drittel aller in Nordrhein-Westfalen geborenen Kinder stammen aus Familien, die aus den unterschiedlichsten Ländern eingewandert sind.
    Diese Vielfalt ist eine Bereicherung unserer Gesellschaft!

  80. #23 Rechtspopulist (26. Sep 2009 12:00)

    Tja, was wählt man morgen?
    Wir haben hier meine REP-Freunde leider nicht,

    wenn REP o.ä. nicht dabei sind=

    1: Splitterpartei aus Protest wählen(zum bsp. tierschutz o.ä.)

    2: drauf sch***en und daheim bleiben

    3: kommentar auf den Zettel und ungültig wählen.

    m.e. sind alle drei Varianten sinnvoller als „das kleinere Übel“ bei den etablierten blockparteien zu sehen und genau DIE Leute wieder zu bestätigen, die uns o.g. stinkemist als „chance“ verkaufen wollen.

  81. Ich hätte noch mehr:

    – Todesfall als Chance sehen
    – Herzinfarkt als Chance sehen
    – Körperverletzung als Chance sehen
    – Doofe Politiker als Chance sehen
    – Judenhetze als Chance sehen
    – Hexenverfolgung als Chance sehen
    – Todesstrafe als Chance sehen
    – Aids als Chance sehen
    – Kretze als Chance sehen
    – Läuse als Chance sehen
    – Laschet als Gefahr erkennen

  82. Leute, Rep wählen und wer Zeit hat noch Werbung auf den Seiten der Welt usw machen.
    Ich kann morgen in den Spiegel schauen, denn nur meckern bringt nichts.
    Komplette Familie + 3 Nachbar überzeugt, wenn jeder das schafft wäre schon mal ein Lichtblick in Sicht.
    Der FPÖ auch die Daumen drücken, morgen wählt Oberösterreich. Mein tipp: 10% drauf und wieder über 20%

  83. Am besten hat mir bei den Welt-Kommentaren dieses Zitat gefallen:

    „In Bevölkerungen hat es immer kulturellen und genetischen Wandel gegeben. Aber er vollzog sich über längere Zeiträume und unter Wahrung von Identität und Kontinuität. Auf dieser Grundlage konnten die Kulturen sich gegenseitig bereichern. Wenn aber ein Volk ein anderes gewaltsam kulturell oder gar biologisch verdrängt, dann verurteilen wir das als Ethnozid beziehungsweise Genozid. Jedem Volk muß das Recht zugestanden werden, seine ethnische Eigenart zu wahren – diese Forderung ist international anerkannt. Daraus folgt auch, dass Engländer, Deutsche, Israelis, Japaner, Kurden, Armenier und alle anderen Völker sich Gedanken über die Erhaltung ihrer Identität und Wertentwicklungen machen dürfen, selbst wenn das gelegentlich den Utopien politischer Ideologien unserer Zeit entgegensteht. …“

    „Der Mensch ist von Natur aus ein Kulturwesen. Er kann die ihm angeborenen Neigungen überwinden. Er könnte auch die Mechanismen der Selbsterhaltung ideologisch überwinden und zerstören, aber die Folge wäre die ethnische Selbstauflösung. In einem merkwürdigen Anfall von Selbsthaß wollen manche Europäer Angehörige der eigenen Nation zu einem solchen Ethnosuizid überreden. Und sie scheuen dabei vor Falschdarstellungen nicht zurück, so, wenn sie etwa die Vereinigten Staaten von Amerika als ein geglücktes multikulturelles Experiment anführen. …“

    „Xenophobie und Territorialität gehören zu den Universalien“

    I. Eibl-Eibeslfeldt

Comments are closed.