Linkes WahlautoIch war heute Vormittag, in meiner pflichtbewussten Art und Weise, wählen. So um ca. 11 Uhr traf ich bei meinem Wahllokal Dresden/Pieschen auf der Robert-Matzke-Straße ein. Vor dem Wahllokal auf der gegenüber liegenden Straßenseite war ein Kleintransporter geparkt, soweit nichts ungewöhnliches, aber… dieser Transporter war mehrfach beklebt mit dem Logo der Mauermörderpartei SED, oh Entschuldigung, Der Linken! Dies nenne ich Wählerbeeinflussung, würde es sogar als Nötigung beschreiben, da man nicht umhin kam, diesen Transporter zu sehen.

Allerdings, das muss ich sagen, musste ich nicht die Polizei holen, diese war schon selbst vor Ort und schien sich nach allen Kräften zu bemühen, diesen Wagen entfernen zu lassen und hatten ihn auch schon fotografiert, so wie ich dies sehen konnte. Die Linken ziehen alle Register. Vielleicht liegt es auch daran, dass sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Wahllokal ein „Alternatives Wohnhaus“ befindet, welches immer schon hetzerische Plakate und Demonstrationsaufrufe aufhängt. Dresden Pieschen ist nicht neutral, Dresden Pieschen scheint sich Links zu positionieren und versucht alle dort wohnenden zu verschlucken.

Als kleine Anmerkung, dieser Stadtteil war früher als Rechts verschrien, die (Linke) Bürgerbewegung „Pieschen gegen Rechts“ hatte hier auch alle Arbeit geleistet, sie haben sogar das Schließen eines NPD-Büros im Viertel bewirkt bzw. die Partei dazu genötigt, in einer Nacht und Nebel-Aktion dieses zu verlassen. Ich bin bei weitem kein Freund der NPD, aber das zeigt einfach den Extremismus Linker Parteien und Gesinnungsgenossen und all ihre antidemokratische Haltung. Nicht zu unrecht wurde wohl in Ulfkottes Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ Pieschen als Brennpunkt für eventuelle Ausschreitungen erwähnt.

Ich wünsche Allen eine Gute Wahl und einen schönen Sonntag.

hugin81

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Und wieviel Millionen Deutsche werden nach all den Erfahrungen im 20. Jahrhundert heute wieder diese Kommunisten wählen?

  2. Linke halten sich nicht an geltene Gesetze. Wenn sie aber was auf die Mütze bekommen, dann weinen sie wie Waschweiber und fordern die Justiz!

  3. @hugin81:

    es gibt schon nen grund, weshalb ich dort nicht hinziehe (habe mal auf der konkordienstraße gewohnt)

    Dennoch nen schönen tag noch

  4. Was im diesjährigen Wahlkampf besonders auf fiel, war die Tatsache der aggressiven Wahlplakatierung der Linken in meiner Stadt. Ich würde sagen, dass die Linken mindestens genausoviel, wenn nicht mehr plakatiert hatten als alle anderen Parteien zusammen.

    Die Fratze vom Laffo haben wir jedenfalls immer schön bereichert!!! 🙂 🙂 🙂

    Man darf aber auch ehrlich sagen, dass es für Deutschland gesünder ist, wenn Links-Grün gewinnen würde. Dann würden die Taliban keine Anschläge verüben, unsere Soldaten kämen endlich traumatisiert nach Hause, der Staatsbankrott würde garantiert in der nächsten Legislaturperiode erfolgen und wir könnten früher dazu übergehen unser Land neu Aufzubauen und alle verfassungsfeindlichen Kräfte rauszuwerfen!

  5. NPD finde ich in manchen Ansätzen nicht schlecht. Gerade die Wahlwerbung mit dem Baum, trifft wirklich den Kern der Sache. Auch die Minarette werden thematisiert.

    Was allerdings erheblich und wesentlich stört, ist das fehlende Bekenntnis zum Grundgesetz. Damit wird sie für einen normalen verfassungstreuen Bürger „unwählbar“.

    Die Ansätze und die Themen sind wie gesagt, schon richtig gut erfasst. Auch die Äußerungen mit dem Hochverrat in Sachsen finde ich sehr treffend. Allerdings ist die NPD-Führung schon etwas bescheuert! Man könnte wirklich mehr aus der Partei machen, wenn man ein klares Bekenntnis zum Grundgesetz verankern würde.

  6. als ich heute wählen ging fiel mir erstmal so richtig auf,das wirklich alle wahlplakate zerfetzt worden sind.bis auf eine partei-die REPS 🙂

    dachte das sei nur am ortseingang so gewesen,aber es zog sich durchs ganze dorf.

    ich bin ja mal gespannt auf heute abend-wunder erwarte ich zwar keine,aber die hoffnung stirbt zuletzt

  7. @ OGDG
    Da kann ich dir nur zustimmen.
    Die SED hat sogar, nachdem viele abgerissen wurden, prompt neue Plakate an die Laternen gehängt.
    Ich frage mich, wo die das ganze Geld hernehmen?

  8. #9 Seuchenkarl

    Die REPs waren auch auf unserem Wahlzettel die einzige halbwegs wählbare Partei. Der Wahlzettel war diesmal ziemlich kurz und viele Parteien sind gar nicht angetreten.
    Finde es echt bedauerlich, dass in Frankfurt die politische Landschaft so schlecht ist. Nicht mal die Freien Wähler standen mit drauf! Ich hab mich schon gefragt ob es Wahlbetrug ist.

  9. #10 Reinheitsgebot1516

    Vielleicht hat die SED alte Vermögen in der Schweiz wieder angezapft oder wird gleich von den Taliban bzw. den Saudis gesponsert. Für ungebremste Einwanderung und Machtübernahme durch die Islamisten. Es würde die Einnahme Europas beschleunigen.

  10. @OGDG
    Die NPD ist eindeutig ne Nazi-Nachfolger-Partei ! Da gibt es kein Wenn-und-Aber. Die wollen sich als Demokraten und moderat verkaufen, das sind sie aber nicht. Alles Lügner. Bei denen muss man zwischen den Zeilen lesen.

    Ansonst was die Bundestagswahl betrifft, wünsche ich mir auch rot-rot-grün, da stimm ich dir zu. Alle bloß nicht die große Koalition. Und das beabsichtigen die „Volksparteien“ ja scheinbar auch, denn falls es jemandem schon mal aufgefallen ist, sie haben sich nie zu dieser Option geäußert, was passiert, wenn beide Blockmehrheiten nicht reichen. Und Schwarz-Gelb wird nicht reichen !!

  11. OT

    @all

    Kann man den Macher dieses Videos anzeigen wenn man ihn kennt?
    Aus einer Quelle, der ich vertraue, kann ich behaupten das der Macher dieses Videos http://www.youtube.com/watch?v=TEwuERcluMI
    Roger Schwedes ist.
    Wer sich ( nachvollziehbarerweise ) nicht mehr an ihn erinnern kann oder will, er ist ein ehemaliges Pro NRW Mitglied der zum Islam konvertierte.
    Meiner Meinung nach ein gutes Motiv weshalb er diese Videos verbreitet.

  12. Bei allem verständlichen Ärger – ist es nicht auch witzig?

    Das Vehikel bezeichnenderweise in KPD/SED/SPD-Rot.

    Leistung: Maximal 37 km. (Symbolisiert die geistige Entwicklungsfähigkeit der Roten: LANGSAM)

    Preisleistungsverhältnis (Ihr wißt doch sicher, wie unverhältnismäßig teuer so eine pseudoökokarre ist?) Lächerlich! Entspricht der grünen Analogie Ente/Umweltschutz aus den Anfangsjahrzehnten der „Bewegung“.

    Das ganze ist nichts als ein Symbol für Marx und Murks.

    Sehr bezeichnend!!!

  13. #10 Reinheitsgebot1516 (27. Sep 2009 13:52)

    @ OGDG
    Da kann ich dir nur zustimmen.
    Die SED hat sogar, nachdem viele abgerissen wurden, prompt neue Plakate an die Laternen gehängt.
    Ich frage mich, wo die das ganze Geld hernehmen?

    DAZU STELLE ICH EINE FRAGE:

    SIDN ALLE SED VERMÖGEN VON VOR DEM 09.11.1989 bzw 03.10.1990 IN DER SCHWEIZ AUCH TATSÄCHLICH DEM BUND (BRD/DEUTSCHLAND) ZUGEFÜHRT WORDEN ??

    GENAU…

    Wo steht das Kommunisten (als „Parteibonzen“ )arm sind ??? 😉

  14. Wo ich wohne, hat es sich die „Linkspartei“ nicht nehmen lassen, gestern am Nachmittage die ganze Nachbarschaft mittels eines Lautsprecherwagens mit ihren Parolen und kommunistischen Arbeiterliedern zu beschallen. Dies kam auch in die Nähe von Nötigung, ja sogar von Körperverletzung, denn der Wagen dröhnte so laut, daß man selbst bei geschlossenem Fenster noch alles hörte. Wenn ich nicht wüßte, daß es längst vergeblich ist, hätte ich ja die Polizei gerufen. Von einer anderen Partei habe ich solch eine Dreistigkeit noch nicht erlebt!

    Leider zeigt dies das Gesicht „der Linken“. Schon in der DDR drang die SED unetwegt in das Leben ihrer Bürger ein und gab sie nicht mehr frei. Wir sind auf einem guten Weg, daß dieses bald auch in der Bundesrepublik jeden Tag geschieht.

  15. SED =
    S-ozalistische
    E-inheitspartei
    D-eutschlands
    Ähem:

    1946
    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) war eine in der sowjetischen Besatzungszone aus der SPD und der KPD 1946 hervorgegangene politische Partei.
    (Quelle = Wicki)

    2009

    NSED (neue SED )
    Die Neue Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (NSED) war eine in Deutschland aus der SPD und der die linke 2012 hervorgegangene politische Partei.
    (quelle = ich)

    Unmöglich ??
    nö nix is Toy*ta
    (ha ha ha )

  16. #15 Hawk

    Also ich finde, dass der Macher des Videos gar nicht so Unrecht hat, was Pro Köln angeht.

    Der Typ ist ein ganz schöner Schreihals und erzählt ganz schön Bockmist. Ich glaube nicht, dass PRO Köln eine ernsthafte Chance hat. Letztlich kann man nur mit der Mehrheit in einem Stadtrat etwas bewegen. Noch besser ist eine Zweidrittel Mehrheit.

    Was dem Verfasser des Videos vorzuhalten ist, ist die Tatsache das er häufig Anti-Islams Kommentare einblendet. Weiß nicht ob diese eine Person wirklich repräsentativ ist für PI. Es darf bezweifelt werden.

  17. @ Lucky_Bastard

    Jaja die Konkordienstraße . . .
    oder besser gesagt der Konkordienplatz . . .
    da wohnt es sich besonders unbehaglich, wo man doch in der Nachbarschaft gleich eine „kulturell – bereicherndes – Teestübchen / Cafe“ hat . . .
    Und neulich früh, ich denk an nichts schlimmes, wollt ich aus dem Haus gehen, schwebt doch eine Vollverschleierte (mit Sehschlitz) Dame, oder was auch immer an mir vorbei in Begleitung von Ihren Kindern. Es wird wirklich Zeit das Viertel zu verlassen.

    @ schnauze_voll

    Natürlich gibt es schlimmeres als ein geschlossenes NPD Büro! Ich halte wie gesagt auch nichts von der NPD und sehe in Ihnen auch keine Alternative. Es ging mir nur darum zu zeigen das hier die Linken mit all Ihren mitteln die Totschlagkeule schwingen und versuchen die Demokratie zu zerstören. Die NPD ist nicht verboten, Ergo haben Sie das Recht wie jede andere Partei, in jedem selbst gewählten Stadtviertel ein Büro zu eröffnen. Nur Antidemokraten können sich daran stören!

  18. SED 2.0 Wir Kommen! – Armes Deutschland –

    Warum nur fallen mir da die Schlesischen Weber ein?

    Deutschland, wir weben dein Leichentuch!

  19. Kreuzchen sind gesetzt!
    Gut, daß ich meine PI-Kleber mitgenommen habe… da hatten doch tatsächlich solche Antifa-Spasten die Wahlkabine
    mit Klebern verunziert…. und dazu gab’s noch tolle “Kein Mensch ist illegal-Kleber”

    Da musste ich doch mal “drübertapezieren” 🙂

    Jetzt warten wir mal 18:00 Uhr ab……

  20. WTF: Dieser Transporter wird niemanden beeinflussen. Wer wählen geht, hat seine Meinung. Man sollt nicht aus einem Elefanten eine Mücke machen….

    Mal sehen, was wird…

    Diese Geschichte ist nicht besonders erwähnenswert, den Wert von PI steigert sie auf keinen Fall…..

  21. DIE LINKE

    wird nach meinem Dafürhalten deutschlandweit so dramatische Zuwächse erzielen, daß alles den Atem anhält.
    1.
    Viele CDU Wähler waren SPD-Protestwähler, weil ein Teil auch der konservativen Deutschen einfach den Sozialstaat, sichere Renten und alles Mögliche staatlich garantiert haben will – und der SPD übelgenommen hat, daß sie sich als dynamische Reformpartei aufgeführt hat. Zur Strafe wurde CDU gewählt. Das war aber nicht die Äußerung einer starken, freiheitlich-liberalen Überzeugung, sondern vielfach knarziges Wohlstandsbürgertum mit totaler Anspruchshaltung.
    2.
    Dieser Flügel entdeckt nun in der Linken die richtige Denkzettelpartei und einen neuen Transporteur für die Forderungshaltung, den Sozialstaat zu restaurieren – und die Wende von einer globalisierten Wirtschaftspolitk zu
    inszenieren, die man als amerikanisch inspiriert und irgendwie undeutsch ansieht.
    Es ist also verrückterweise eine fast „nationalsozialistische“ Komponente, die hier eine Linkspartei aufgreift und für sich zu nutzen weiß. Lafontainer spricht diesem Flügel aus der Seele.

  22. @#24 Seuchenkarl

    Wundert mich nicht, aus neutraler Sicht aus den
    Ausland betrachtet, daß die Wahlbeteiligung zum Wünschen übrig lässt, denn wer geht schon gerne Wählen, wenn er nur zwei Alternativen hat, zwischen Pest und Colera zu wählen , die Schwarzen mit Dhimmi Schäuble-Die Gelben mit Myzek, die SPD-Bushido-Rapper ,die Stasi-Kommunisten (Linke ) und die Spinatköpfe (Roth) , und die anderen Alternativen, kommt keiner über die 5 %

  23. Mal sehen, was wird…

    Diese Geschichte ist nicht besonders erwähnenswert, den Wert von PI steigert sie auf keinen Fall…..

    nö is ja die linke die darf das nicht???

  24. so traurig das sein mag, aber ihr werdet euch wundern, wieviel zuwächse die „linken“ bekommen werden.die werden überdurchschnittlich sein, leider.
    wenn erstwähler zur wahl gehen und politköpfe weder identifizieren noch zuordnen können, muß man sich nicht wundern, wenn der wahlausgang überraschungen hervorbringt.

  25. Mein Bauchgefühl sagt mir, daß Heute Abend viele dumm aus der Wäsche gucken werden, meine Prognose Rot-Schwarze Fortsetzung oder Rot-Rot-Grün, Jedenfalls nicht Schwarz-Gelb

  26. @#21 hugin81

    dann geh aber nicht nach johannstadt… und falls du nicht weißt warum, setz dich mal nachmittags ne stunde an den bönischplatz…

    leider ist das wohnen im hecht so teuer, dafür aber ruhig…keiner von „denen“ zieht in eine ofenwohnung….hoff ich zumindest^^

  27. Endlich mal wieder Schlange stehen! Aber so richtig begeistert waren die Gartenfreunde nicht von der Aussicht, sich in eine demokratische Wartegemeinschaft einzureihen, um den Kandidaten der Nationalen Front ihr Vertrauen auszusprechen. Immer, wenn jemand an den Gärten von Canossagang zurückschlurfte erscholl die Frage, „noch voll?“ „Proppenvoll“, schallte es dann zurück und „ich versuchs später noch einmal!“ So werden Nichtwähler produziert! Der Mensch macht sich auf, das Ritual der Wahl zu vollziehen, im Bewußtsein, es kommen nur andere Schweine an den Trog und dann wird es ihm durch lange Schlangen vor den Urnen verleidet. Wenn es wenigsten Freibier gäbe oder eine Blaskapelle spielte. Vielleicht, „ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehn“ oder „La le lu, nur der Mann im Mond schaut zu.“ Aber nein.

    Wer per Brief wählte, hatte es gemütlicher, der mußte auch keine Wahlpropaganda in der Nähe seines Wahllokals ertragen. Siehste woll.

  28. @hugin81 und alle anderen Dresdner hier

    Meldet euch mal, vielleicht können wir uns ja vernetzen und auch mal eine Aktion starten, meine Email Adresse ist fischotter@gmx.net (erstmal nur die SPAM Adresse :-))

    No Fear

  29. @#31 Lucky_Bastard

    Hecht-Viertel wäre wirklich nicht schlecht, da würde ich auch gern hin ziehen. Johannstadt ist mir noch nicht in den Sinn gekommen – wirds nun auch nicht mehr 😉 … weißer Hirsch – aber das kann man sich ja gleich gar nicht leisten.

  30. Die Fratze vom Laffo haben wir jedenfalls immer schön bereichert!!!

    § 303 StGB? Demokratischer Stil wohl kaum.

  31. Die SED/PDS/LINKE ist für mich das allerletzte!
    Eher sollte mir die Hand abfaulen als dass ich der Partei der Mauermörder meine Stimme gebe.

    Wer immer noch nicht weiß, was er heutew ählenm soll, kann ja ein bisschen Dynamik in die verkrustete Parteienlandschaft bringen und die PIRATEN wählen.

    Wenn die ein paar Prozent kriegen, fährt hoffentlich wenigstens der guten Frau von der Leyen (Zensursula) ein gewaltiger Schreck in die Glieder und hält sie von weiteren Zensurmaßnahmen ab.

    Wenn nämlich eines Tages angebliche Hassseiten gesperrt werden, sehen wir Islamkritiker erstmal alt aus.

  32. In Hamburg gab es auch nicht viel Auswahl. Etablierte, NPD, DVU und Piraten, ansonsten noch MLPD und irgendwas anderes, aber keine Reps, kein Zentrum, kein FW etc.

  33. Alle etablierten Parteien, einschließlich der CSU, sind nicht wählbar, weil sie die Islamisierung fördern. Als Alternative bleibt da nur die Wahl einer rechten Partei. Zwar wird man auch bei denen genügend Kritikpunkte finden, dennoch bilden sie gegenüber der Einheitsfront von CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/Linke das kleinere Übel.
    Was die „Piraten“ betrifft, sie sind keine wirkliche Opposition zum bestehenden bundesdeutschen Parteienkartell, sondern eher eine Mogelpackung, die man genauso links liegen sollte wie die etablierten antideutschen Verräter.

  34. Macht euch nix mehr vor. Die Deutschen werden bewacht von der Muslimbruderschaft. Selbst die angeblich so unabhängige OSZE-Delegation ist muslimisch!

    In Rostock verfolgt Samad Mukhamedov aus Usbekistan, Wahlbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), die Abstimmung. Auf Einladung der Bundesregierung hält sich derzeit eine 15-köpfige OSZE-Delegation in Deutschland auf, um routinemäßig den Ablauf der Bundestagswahl zu beobachten.

    Quelle:
    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/09/27/wahlticker/zur-bundestagswahl-2009.html

    In der Irrenanstalt Deutschland regiert nur noch das Nazi-Stasi-Islam-Verbrechertum.

    Wird Zeit das die Demokratie auch öffentlich beerdigt wird, weil die sinnentleerte Floskel „Demokratie“, zur Volksverarschung läßt sich einsparen!

    Schon beim Anwerbezwang in den 50/60ern durch die kriminelle Türkei, Tunesien und Marokko, durch Akten belegt und der Öffentlichkeit verschleiert, war klar, daß Deutschland die Schwarze-Peter-Karte zugeschoben worden ist!

    Jetzt heißt es nur noch apathisch alles auf einen zukommen lassen, in „Deutschland-Islamablutbad.“

  35. Bei der Stefan-Raab Wahlparty gestern und der nachfolgenden Zuschauer-Wahlabstimmung hat die
    Linke gewonnen, unfassbar!

  36. #44 Sauron (27. Sep 2009 16:03)
    Dann schau mal bei kabel/Sat/Pro7 in die Wahl-TED-Umfragen. Linke bis 40%, CDU/FDP unter 10% usw. Das sind Hartz4 Sender wo der deutsche Müll abstimmt.

  37. @ #36 No Fear

    Das wäre wirklich schön wenn wir Dresdner hier mal alle miteinander in Kontakt treten könnten, zwecks PI-Gruppengründung!!!

    @ #43 Mittvierziger

    Ist es wirklich so ruhig im Waldschlösschen? Es ist tatsächlich so das Pieschen einen sehr negativen Wandel in den letzten Jahren liegt.
    Aber ein bisschen muss ich hier noch aushalten 🙁

  38. in kölle standen 8 (!) leute vor dem ausgehängten wahlzettel und rätselten, was man wählen kann. einhellige meinung, war, daß alle parteien incl. cdu einen linksblock bilden (was mich tatsächlich in dieser grünen-versuchten bildungsbürgerlichen umgebung etwas wunderte)und die npd natürlich nicht wählbar ist.
    der favorit war wohl die tierschutz-partei.
    wer allerdings diese ominöse einzelperson ist, die ebenfalls aufgeführt war, haben wir nicht herausbekommen. schade, daß davon vorher nichts zu lesen war. von der hab ich heute das erste mal gehört. im express waren gestern nur wahlanleitungen für rot-rot-rot oder rot-rot-grün oder schwarz-gelb-grün.

    hab natürlich auch ein bißchen pi-werbung in der schule hinterlassen 🙂

    das sollte wohl erst nach der wahl herauskommen – Polizei durchsucht Wohnungen zahlreicher Konvertiten: http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jaIguojihjup48HiUVMpQSZySG8A

    das war allerdings schon am mittwoch.
    gibt es eigentlich eine gesetzliche grundlage, diese dinge zu verschweigen bzw. die presse zu bitten, geschehnisse nicht zu veröffentlichen? ich kann mir nicht vorstellen, daß alle medien gemeinsam nicht darüber berichten. oder wußten sie nichts davon?

  39. @ #1 schmibrn (27. Sep 2009 13:23)
    Die Menschen werden nie längerfristig was dazu lernen.
    Wie käme es sonst, dass Deutschland seit den 30er Jahren in jeder Generation ihren eigenen Faschismus hat?
    Und in den anderen Ländern sieht es ja auch nicht besser aus.

  40. Im Laderaum dieses Gefährts ist wahrscheinlich eine hochleistungsfähige Abhöranlage installiert, die anhand von deren Herzschlag und deren Atemgeräuschen die Wähler identifiziert und anhand des Kratzgeräuschs der Stifte deren Wahlentscheidung ermittelt.

  41. #10 Reinheitsgebot1516
    Ich frage mich, wo die das ganze Geld hernehmen?

    Die haben doch als Nachfolgepartei der SED deren ganzes Vermögen geerbt und es im Ausland gebunkert.

  42. Habe via Briefwahl die REP´s gewählt.
    Es war Käse, dass im Land Brandenburg die PBC nicht auf der Wahlliste für die Bundestagswahl stand 🙁 Es gibt auch keine Landesvertretung der PBC in Brandenburg 🙁
    Brandenburger, die Israel lieben, stehen wahltechnisch fast immer da wie Mulleken doof, weil die Partei, die für sie in Frage kommt, nicht auf der Wahlliste steht. So geht es auch mir.

  43. Konnte im Internet die Aussage, dass die Herrschaften, die sich gegen Israel stemmen, sehr reaktionär sind, lesen. Daraus folgt – die LINKE ist eine ganz reaktionäre Partei, da sie so gerne gegen Israel hetzt, sich gegen Israel stemmt. Das müssen die Menschen endlich lernen!!!

  44. #49 ProContra (27. Sep 2009 17:07)

    Bei mir vorm Wahllokal in Hamburg standen 2 Plakaten von NPD “gute Heimreise”…!

    So’n Plakat steht jetzt in meinem Schlafzimmer:

    „Heimreise statt Einreise“

    War total demoliert….

    Aber prima Foto und prima Slogan!

  45. Ich frage mich, wo die das ganze Geld hernehmen?

    Das haben die Kurz vor der Wende noch schnell auf ausländischen Nummernkonten gebunkert (wieviel davon waren wohl BRD Kredite an dei Marode DDR. Tja, für den (Wieder)Aufbau dew Sozialismus ist halt jedes Mittel recht! Auch kapitalistische Methoden. Aber dann über Zumwinkel schimpfen.

    Gott, wie mich diese rote Heuchlerband ankotzt! Können wir statt Soli Milliarden nicht Mal Hirn nach Neufünfland exportieren?

Comments are closed.