Obama kapituliert vor PutinUS-Präsident Obama hat entschieden, die Pläne für die US-Rakenabwehr in Polen (zehn Abfanginstallationen) und Tschechien (eine Radaranlage) zu stoppen. Nach aktuellem Kenntnisstand wurde diese Entscheidung im Alleingang und ohne Konsultationen mit den Alliierten getroffen. Es ist noch kein Jahr vergangen, seit die Demokraten den „Unilateralismus“ der Bush-Administration für alles Übel in den aussenpolitischen Beziehungen und dem Ansehen der USA in der Welt verantwortlich gemacht haben. Mehr auf steinhoefel.de…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

116 KOMMENTARE

  1. Obama ist sowieso ein One-Way President. Mein Kumpel der in den USA wohnt bemerkte letztens: Die Leute haben Angst vor einem Krieg zwischen Arm und Reich und kaufen deshalb Munition und Waffen wie bekloppt. Obama vertrauen sie schon lange nicht mehr…

  2. Kurze Prognose:

    Die USA werden binnen Kurzem in der Versenkung verschwinden, Europa wird zur Diktatur (nachdem die Nationalstaaten aufgelöst wurden) mit Weltherrschaftsanspruch, Russland, China, Syrien und Ägypten entziehen sich dauerhaft den europäischen Allmachtsansprüchen. Israel wird sich zu seinem eigenen Schaden Europa anschließen.

  3. #1 ComebAck (17. Sep 2009 19:59)

    Damit stehen dem Krieg des Islams gegen Europa alle Türen offen !!!

    Wunderbar, die Musels kommen auf Raketen geritten????

    Dieser Schild war der größte Blödsinn!!!

    Genau so wie der Irakkrieg und einige andere Sachen!!

  4. #5 boanerges (17. Sep 2009 20:02)

    Warum sollten sich Syrien und Ägypten dem Allmachtsanspruch Europas entziehen? Die werden in dem vereinten „Eurabien“ auf jeden Fall mitmachen (als islamische Länder sagen sie, was gemacht wird, und die dummen Europäer bezahlen).

    Ich glaube nicht, daß sich Israel der EU anschließt. Warum sollten sie auch. Die Israelis sind nicht dumm, die erkennen eine Gefahr, wenn sie sie sehen.

  5. #6 Koltschak (17. Sep 2009 20:04)

    Dieser Schild war der größte Blödsinn!!!

    Ich würde nicht sagen, daß es Blödsinn ist, aber ein bißchen „SDI“ ist schon mit dabei. Und wer weiß, vielleicht konnte man den Russen doch die Zustimmung zu verschärften Sanktionen abringen. Wir werden sehen.

    Und eines ist auch klar: auf Konfrontationskurs mit Rußland zu gehen, ist auch keine besonders gute Idee.

  6. Man braucht sich doch nur anzuschauen, wer in Deutschland Beifall jubelt, dann weiß man schon, ob die Entscheidung richtig oder falsch war.

  7. Das ist eine äußerst gute Entscheidung Mr. First Black President. Sie sind wahrlich ein kluger und rationaler Mann. Die Bush-Administration hat den Karren lang genug an die Wand gefahren. Jetzt sind sie an der Reihe Mr. President.Und alle Obama Kritiker:
    Ihr habt doch überhaupt keine Ahnung. Ständig argumentiert ihr mit „Appeasement Politik“. Doch ihr dürft keine Parallelen zum Jahr 1938 und damit dem „Münchner Abkommen“ ziehen. Hier geht es darum den Feinden unserer Nation nicht nur militärisch (wie unter Bush üblich) sondern eben auch diplomatisch zu begegnen. Nur Mr. Obama ist in der Lage das Ansehen eines großartigen Landes, das so sehr unter der Bush-Adminisration (Guantanamo, Abu-Greihb, Bagram) gelitten hat wieder herzustellen. Und dieser Mann hat ein schweres Erbe angetreten da ist es nun mal verständlich das die Erfolge nicht so schnell erzielbar sind. Seine Ziele sind im Kern völlig richtig und er arbeitet hart daran diese auch umzusetzen. Es braucht etwas mehr Zeit als 3 oder 4 Monate. Aber am Ende werden seine Entscheidungen die richtigen gewesen sein.

  8. #8 Kevin Kaminski (17. Sep 2009 20:10)

    Und wieso wars der größte Blödsinn???

    1. Es ist nicht klar, ob das Ganze (unter Ernstfallbedingungen) überhaupt funktionieren würde.

    2. Die Mohammedaner wollen Europa erobern und nicht zerstören (jedenfalls nicht gleich). Der Iran würde „die Bombe“ wohl eher für die Erpressung verwenden (die anderen Golfstaaten „heim ins Reich holen“ und dann die Ölpreise diktieren).

  9. #12
    Hier geht es darum den Feinden unserer Nation nicht nur militärisch (wie unter Bush üblich) sondern eben auch diplomatisch zu begegnen.

    Noch ein paar Sprechblasen?

  10. Zu: Die USA werden binnen Kurzem in der Versenkung verschwinden, Europa wird zur Diktatur (nachdem die Nationalstaaten aufgelöst wurden) mit Weltherrschaftsanspruch, Russland, China, Syrien und Ägypten entziehen sich dauerhaft den europäischen Allmachtsansprüchen. Israel wird sich zu seinem eigenen Schaden Europa anschließen.

    Naja, ganz so stehts nicht geschrieben: die USA wird wegfallen, Europa wird vor Rußland und den muselmanischen Herren (Ägypten, Babel) kuschen. Israel zur endzeitlichen Großmacht aufsteigen und dann gibts ’nen hübschen kleinen 3. Weltkrieg zwischen Rußland und diesen, seinen Kontrahenten… – leider ist das kein Spaß (Daniel Kap.4 – 12) – aber sie verdienen es nicht besser!

  11. #6 Koltschak (17. Sep 2009 20:04)

    #1 ComebAck (17. Sep 2009 19:59)

    Damit stehen dem Krieg des Islams gegen Europa alle Türen offen !!!

    Wunderbar, die Musels kommen auf Raketen geritten????
    Dieser Schild war der größte Blödsinn!!!
    Genau so wie der Irakkrieg und einige andere Sachen!!

    @#6 Koltschak
    Mein „lieber“ Koltschak irgendwie habe ich mit so einer Antwort gerechnet, denn sorry to say, aber so ganz hast Du doch deine sozialistischen Träume doch noch nicht ausgeträumt.

    Nun denn, glaubst Du allen ernstes die M´s würden auch nur eine Sekunde zögern Europa anzugreifen wenn der Preis für die „kalkulierbar“ wäre ?

    Denk mal an die ersten drei Israel Kriege der Arabs. das ist eine gute Blaupause dessen was kommen wird wenn die auch nur ansatzweise ne Chance sehen.

    Wie war das noch Gründung Israels am 14.05.1948 und am 15.05 dann das .“Das nach dem Scheitern des UN-Teilungsplan für Palästina am Vortag gegründete Israel wird von den USA, der Sowjetunion und den Vereinigten Nationen anerkannt, während mit dem Angriff durch die Armeen Ägyptens, Transjordaniens, Syriens, Libanons und des Irak der Arabisch-Israelische Krieg beginnt.“

    Was jedoch wirklich Blödsinn ist ist jetzt diese Nummer von Obsama eine quasi maritime Raketenabwehr „anzubieten“.

    Natürlich ist es Blödsinn mir Russland auf Konfrontationskurs zu gehen aber die Flanke völlig offen zu lassen ist es genauso.

  12. Man kann über den Raketenschild denken, was man will. Auf jeden Fall ist es keine außenpolitische Glanztat, seine Verbündeten derart zu brüskieren. Polen und Tschechien haben in den vergangenen Jahren nicht nur deshalb, aber zum Teil auch wegen ihrer Rolle bei diesen Plänen, den vollen Zorn Russlands zu spüren bekommen. Sie haben sich darauf verlassen, dass das Wort Amerikas etwas gilt.

    Natürlich kann sich nach dem Wechsel einer Administration zur anderen einiges ändern. Das gilt insbesondere dann, wenn solch ein drastischer Wechsel vollzogen wird wie von Bush zu Obama. Aber das ist das doch etwas heftig und dürfte in ganz Osteuropa das Vertrauen in die USA erschüttern. Zumal wenn es stimmen sollte, dass das Ganze eine nette Überraschung von Obama gewesen ist…

  13. #13 Plondfair (17. Sep 2009 20:17)

    Der Iran würde “die Bombe” wohl eher für die Erpressung verwenden (die anderen Golfstaaten “heim ins Reich holen” und dann die Ölpreise diktieren).

    Der Irre von Teheran, ein muslimischer Endzeitfanatiker, glaubt an die Rückkehr des zwölften Iman, des „Mahdi“, am Ende aller Tage. Sein Ziel ist es, diesen jüngsten Tag und damit die Wiederkunft des Mahdi, der das herbeigeführte Chaos in eine neue, islamische Wertordnung verwandeln wird, herbeizuführen. Deshalb braucht er die A-Bombe. Das ist komplett irrational, weswegen weder Drohung hilft noch Sirenengesang.
    Unser naiver Oh Bambi blickt dies und vieles andere nicht.

  14. Obama als Präsident ist etwas, was man als Fehler ansehen muss.

    Putin wird mindestens schmunzeln.

    Russland/UdSSR und China werden wohl das Heft in die Hand nehmen.

    Ich glaube die Amis beißen sich jetzt schon in den Hintern, weil sie diesem Gutmenschen Macht gegeben haben.

    Es ging ja eigentlich gar nicht Richtung Russland mit dem Raketenabwehrsystem.

  15. Die Gutmenscherei hat sich durchgesetzt.
    Spalte und Herrsche!

    Aber wie wir ja wissen. Was ist schon die durchgeschnittene Kehle eines mohamedanisch korrekt geschächteten Mädchens in Saurons Einflussgebiet gegen die blutende Nase eines geistig onanierenden AntiFa Spinners.

    Tja Leute, wir haben alle Hände voll zu tun.

  16. @Malcom X Laden sie mich doch mal in ihren Elfenbeinturm ein, muss echt kuschlig sein dort. Die Millionenproteste gegen Obama hat man sich wohl nur eingebildet…
    Mal im ernst: Echt schade, dass Obama ins Amt gekomment ist, wenn der Karren an die Wand gefahren ist, denken sich die Amerikaner: Besser erstmal kein Schwarzer als President mehr,dabei gibts durchaus fähige schwarze Politiker…

  17. Wer zahlt eigentlich für die 70.000 in Deutschland befindlichen Besatzungstruppen und deren Atomwaffenarsenal ? Wahrscheinlich die blöden Deutschen.

  18. Da Obama die Verträge für ungültig erklärt, möchte Polen dem nachkommen und alle Truppen aus Afghanistan abziehen. Sicherlich findet die US-Raketenabwehr in der (laut Obama) „großartigen islamischen Welt“ ihren neuen richtigen Platz, um rechtzeitig auf mögliche Bedrohungen, ausgehend aus heimtückischen christlichen Staaten sowie Israel, zu reagieren. Zwei lupenreine Demokraten wie Putin und Obama haben sich nunmal gern. Der Iran wird ganz sicher sein Atomprogramm aufgeben und stattdessen Friedenstauben entsenden. Die dämlichen Politiker der SPD, FDP und Grünen freuen sich mit Ahmadinedschad über Obama’s genialen Schachzug!

  19. Russland hat über 12.000 Sprengköpfe, gegen die eine Handvoll Interceptors kaum ernsthaft etwas ausrichten könnten. Nach dem Iran warten wir noch auf die Saudis und Ägypten mit Nuklearprogrammen, Syrien spielt ja auch bereits mit. Jedenfalls freuen wir uns mit unseren jämmerlichen Politdarstellern auf die ersten Erpressungsrunden, sollten irgendwo die ersten Mittelstreckenraketen auftauchen.
    Mal sehen wie weit dann die Selbstaufgabe der westlichen „Wertegemeinschaft“ geht.

  20. #17 ComebAck (17. Sep 2009 20:21)

    Natürlich ist es Blödsinn mir Russland auf Konfrontationskurs zu gehen aber die Flanke völlig offen zu lassen ist es genauso.

    Selbst die Mullahs in Qom sind nicht so verrückt, ein NATO-Mitglied mit Atomwaffen anzugreifen (Stichwort: Bündnisfall).

    Ich glaube auch nicht, daß der Iran sofort Israel mit Atomwaffen angreift. Das kommt vielleicht später.

    Viel interessanter ist es doch, die Atomwaffen als Druckmittel einzusetzen und damit (a) die anderen Ölstaaten in der Region mehr oder weniger freiwillig in ein neues persisches Großreich einzugliedern und (b) den Westen davon abzuhalten, etwas dagegen zu unternehmen.

    Danach kontrollieren die Mullahs einen Großteil der weltweiten Ölförderung, können die Preise diktieren und haben den Westen in die Knie gezwungen, ohne einen Schuß abgeben zu müssen.

    Und gegen dieses Szenario hilft ein Raketenabwehrsystem in Osteuropa genau gar nichts.

    Ein anderes mögliches Szenario: man gibt den Sprengkopf einer befreundeten islamischen Terrororganisation, die ihn in einer westlichen Großstadt zur Explosion bringt und streitet anschließend jede Kenntnis von dem Vorgang ab. Man wird zwar einen berechtigten Verdacht haben, aber zweifelsfrei beweisen kann man es nicht und damit wird die Sache im UN-Sicherheitsrat im Sand verlaufen.

    Auch hier würde ein Raketenabwehrsystem genau gar nichts bringen.

  21. Ergänzung: wenn schon ein Raketen-Abwehrsystem, dann bitte ein europäisches. Der kalte Krieg ist vorbei, wir brauchen die USA als Beschützer nicht mehr, somit gibt es auch keinen Grund das diese hier Raketen aufstellen, oder sonstige Sicherheitsaufgaben übernehmen, die eigentlich Sache der Nationalstaaten bzw Europas wären.

  22. Hat hier eigentlich schon mal jemand in Erwägung gezogen, dass dieses Projekt nur deshalb eingestellt wird, weil in der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation das Geld einfach nicht mehr da ist? Das wäre ja auch eine Erklärung.

  23. Obama ´s Problem ist nicht die Hautfarbe. Obamas Problem ist seine Gesinnung.

    Und das machse sagen er könne der angekündigte Antichrist sein ist zumindest mal ein Gedanke Wert.

  24. Gott sei Dank ist diese Raketen-Abwehr-Scheiße vom Tisch.
    Das Ding war ohnehin eine Blaupause und selbst in Technikerkreisen höchst umstritten ob es im Ernstfall überhaupt funktioniert.

    Ein solcher Schild hätte Sinn gemacht wenn wir uns mitten im kalten Krieg befänden. Befinden wir uns aber nicht.
    Ich habe mit Rußland keine Probleme.

    Die Welt sollte die Muslime in die Schranken weisen und nicht alte Gepsenster zum Leben erwecken.
    Auch wenn Obama doof ist – die Entscheidung war richtig.

  25. #28 caprisonne (17. Sep 2009 20:34)
    Ergänzung: wenn schon ein Raketen-Abwehrsystem, dann bitte ein europäisches. Der kalte Krieg ist vorbei, wir brauchen die USA als Beschützer nicht mehr, somit gibt es auch keinen Grund das diese hier Raketen aufstellen, oder sonstige Sicherheitsaufgaben übernehmen, die eigentlich Sache der Nationalstaaten bzw Europas wären.

    Was Europa braucht, ist einen eigenen Verstand, eine Art Abwehrsystem gegen die systematische Islamisierung des Kontinents. Denn gegen islamische Unterwanderung helfen auch keine Raketen mehr. 😉

  26. Am 8. Sept. wurde das neue Lissabongesetz im Bundestag verabschiedet! Hat PI schon darüber berichtet?

    http://www.eu-vertrag-stoppen.de/ schreibt:

    „446 Bundestagsabgeordnete stimmten mit Ja, 2 Enthaltungen,
    44 von der Linkspartei vorbildlich mit Nein, 2 Fraktionslose auch!
    117 haben überhaupt nicht abgestimmt! Warum nicht?

    Abstimmungsergebnisse:
    http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/20090908_lissabon.pdf

    In den Medien wird das Thema verschwiegen. MMnews schreibt dazu:

    Bundestag peitscht Todesstrafe durch
    Von Andreas Popp
    Donnerstag, 17. September 2009
    Lissabon-Vertrag wurde „unbemerkt“ während des Wahlkampfes durchgepeitscht. Der Vorgang fand am 26.08.09 und am 08.09.09 in drei Lesungen und Abstimmungen statt. Mit dem Schnellschuss der soll offensichtlich Druck auf die Irrländer ausgeübt werden.
    Eine unglaubliche Bundestagslesung ist gegen die Bürger unserer Heimat hinter den Kulissen des Wahlkampfes abgehakt worden. Der Vorgang fand am 26.08.09 und am 08.09.09 in drei Lesungen und Abstimmungen statt.
    Die eindeutige Schlechterstellung der Deutschen auf vielen Ebenen war den Mainstream-Medien nur ein paar Nebenzeilen wert, die der „Normal-bürger“ kaum realisierte.
    Soweit zur „freien Presse“…!“

    Weiter unter http://www.mmnews.de/index.php/200909173776/MM-News/Bundestag-peitscht-Todesstrafe-durch.html

  27. Wenigstens einer der versucht die Spannungen etwas zu lösen.
    Seid froh.. sowas kann ja nur von Bush kommen, der hätte am liebsten um sein Haus auch eine Raketenabwehrstation, gegen die Amis selbst..

  28. #19 Israel_Hands (17. Sep 2009 20:26)

    Vielleicht ist es auch die Guter-Bulle-böser-Bulle-Nummer, wer weiß das schon. Die Mullahs in Qom sind vielleicht böse bis ins Mark, aber dumm sind sie nicht. Und ich glaube auch nicht, daß sie ihre 72 Jungfrauen, äh, Weintrauben früher als unbedingt notwendig sehen wollen.

    Die Geschichte mit dem verborgenen Imam sollte man natürlich auch nicht unterschätzen, vor allem weil sie ein zentraler Bestandteil der Ideologie der Hojjatieh ist.

  29. @Comeback: Stimmt, sein Problem ist nicht seine Hautfarbe. Aber ich wette der Ku-Klux Clan hat inzwischen einige Mitglieder mehr, was ich echt nicht gutheiße. Wenn Obama eine andere politische Gesinnung hätte (grade gegenüber der Islamischen Welt) wäre es optimal! Denn wie sollen die Linken einen schwarzen, (angeblich) ex-muslimischen Präsidenten angreifen? Die Rassisten-, Nazi- oder Islamhasserkeule würde wohl nicht wirken … 😀

  30. Ich seh das Problem nicht: Mit den Russen muss uns eine außenpolitische Freundschaft verbinden.
    Wir haben einen Kulturkreis und gleiche Interessen.

  31. O mann Steinhöfel,- deine Aversionen gegen die Russenpolitik ist kennzeichnend. Objektives Denken ist nicht jedermanns Sache.
    Dem ersten Absatz muss man ihm aber voll zustimmen, man düpiert keine Bündnispartner.
    Ansonsten hat KarlMartell, ich und andere schon an anderer Stelle die Bismarksche Variante der Geopolitik hervorgehoben. Und die unterscheidet sich gravierend von der Nato Strategie und deren Strippenzieher.
    Ich halte mich heute mal daraus und wünsche vergnügliche Unterhaltung. Wiederholung sind mir eh‘ zuwider.
    ——————————————-
    http://plebiszit.blogspot.com/ Zweitstimme nicht versenken

  32. Obama führt nach und nach den gesamten Psychokram, den der wahnsinnige Bush eingeführt hat, wieder zurück. Dabei hilft ihm natürlich die Finanzkrise enorm, entsprechende Entscheidungen zu treffen (siehe auch das Streichkonzert in der bemannten Raumfahrt der NASA!). US has finished, might you get 5 Dollars per 1 Euro…? Die Machtverhältnisse ändern sich halt und das ist gut so, denn wie sonst hätten die Amis die Chance ihre Lebensweise zu überdenken, durch Einsicht etwa…?

  33. Der sozialistische Bruderkuss oben trifft den Nagel auf den Kopf. Obamas Zare, Obamas Freunde sind linksextremistisch, so etwas hat unweigerlich Auswirkungen auf seinen Charakter selbst, schließlich wählt man selbst seine Freunde und seine „Special Advisers“.

    „If America does not lead the cause of freedom, this cause will not be led.“ – George Walker Bush, President

  34. Ku-Klux-Clan mhh sicherlich ein grosses Problem in unseren Breiten – die Preise für Gespensterumhänge sind auch gestiegen anscheinend und da haben die M „Damen“ sicherlich ein Problem mit… 😉

    So im Ernst:

    Vielleicht gibt es ja gar keinen Bundestrojaner aber evtl. einen ObamaTrojaner oder wie war das noch mit dem angeblichen Treffen von Adolf AchMAD und Ob(s)ama letztes Jahr im August auf Hawaii während seines Urlaubes mitten im Wahlkampf ???

  35. Ich würde es begrüßen, wenn ich vollständig geschützt wäre.

    Der kalte Krieg hat die Welt vor dem nuklearen Holocaust bewahrt.

    Das Gleichgewicht des Schreckens hat uns gerettet.

    Man vergleiche: Deutschland war im 3. Reich extrem stark und deshalb kam es zu einem fulminanten Krieg.

    Hätte man Deutschland einfach nur vernichtet, dann hätte es keinen 2. WK gegeben, hätte man Deutschland aber nicht nach dem 1. WK so kastriert, dann hätte es auch keinen Krieg gegeben.

    Damit will ich sagen, dass man einen starken Gegner braucht, um die Bombe nicht explodieren zu lassen.

  36. Zu dem gehirnamputierten Bush auch noch ein paar Worte!
    Ein Schwächling war Bush! Als seine Altersgenossen sich in Vietnam den Arsch für nichts und wieder nichts aufgerissen haben, hat Bush hinterm Ofen gesessen und sich die Nüsse geschaukelt! Jemand der Kriege anzettelt, sollte wenigstens wissen, was Krieg bedeutet! Der Raketenschild war genau so eine idiotische Republikaneridee wie SDI! Das Geld, das jetzt benötigt worden wäre, hat Bush für Blödsinn ohne Ergebnisse verpulvert! Also, was beschwert ihr euch! Republikaner können eben nur Kriege vom Zaun brechen, zu mehr reicht es nicht!

  37. (Obama) Steckt Rassismus hinter der Wutwelle?
    http://www.ksta.de/
    Wie auf ksta gefragt wird.

    Man braucht es nicht zu lesen um zu wissen das Rassismus völliger Quatsch ist. Alles was Obama war wusste man zur genüge.

    Nicht nur die gefährlich naiven Gutmenschen der USA wollten einen Messias haben, der nur sagt „Sturm lege dich!“ und haben das allen ernstes von Obama erwartet.
    Na ja, es legt sich gar nichts. Wie solle auch?
    Aber die Flitterwochen sind vorbei, es stürmt immer noch und jetzt ist Katerstimmung, besser gesagt Wut.

  38. #37
    Du bist so ein typischer Gutmensch, der sich berufen fühlt, den Amerikanern erklären zu sollen, bzw. vorzuschreiben, wie sie zu leben haben. Den Psychokram bringst du hier in die Diskussion mit deiner linken Idiotenpropaganda. Geh einfach ins Forum von Greenpeace oder zur Jungen Welt und verbreite da deine selbstermächtigte Wahrheit.

  39. kann mal einer den Black Panther Musel hier in die Schranken weisen ??

    ausgerechnet er meckert sich über Feigheit har har
    wie war das noch mit 11.09.01 ach ich vergass kommt jetzt sicher wieder die Verschwörung oder ??

  40. #41 Malcolm X (17. Sep 2009 20:50)

    Neine Republikaner vetreten ihre Interessen und wenn das nunmal nur mit militärischen Mitteln geht, ist das legitim. Abgesehen davon, wenn Reps nur Kriege anzetteln können, was können dann die Linken(zu denen ich dich zähle)?

    Völker unterdrücken, ermorden und ganze kulturen zerstören. Dazu noch das eigene Volk verraten!

    Immer dieses ganze dumme Gesülze von diesen Besserwissern und Klugscheißern….

  41. grundsätzlich ist ein Rückgang amerikanischen Einflusses auf Europäischem und hier besonders Deutschem boden als positiv zu bewerten. Vieleicht, aber auch nur, wenn man vorher noch die Kriminellen in Brüssel entfernt, wird es auch wieder möglich werden, eine eigene Zuwanderungspolitik zu gestalten und ein paar von den Pennern rauszuwerfen bzw gar nicht mehr reinzulassen. Deutschland sollte sich aus der EU lösen und mit befreundeten Staaten ein eigenes von Deutschland geführtes Bündniss schmieden.
    sicherlich wäre es auch hilfreich, die hier stationierten Besatzungssoldaten freundlich aber bestimmt auf den Abzug anzusprechen.

  42. Comeback ich glaube es ist besser bis er sich selbst in die Schranken weist^^ Kann eigentlich nichtmehr lange dauern. Nach dem Motto der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun denn Islam ist Frieden (und Freiheit ist Skalverei gelle 😉

  43. Obama verlegt Raketenabwehr ins Mittelmeer

    Die Raketen vom Typ SM-3 («Standard Missile 3») sollten etwa 2011 zunächst auf Schiffen in der Ägäis montiert werden. In einer zweiten Phase, etwa 2015, solle es moderne, landgestützte SM-3 Raketen geben. Konsultationen mit Verbündeten über eine Stationierung hätten bereits begonnen, angefangen mit Polen und Tschechien, fügte Verteidigungsminister Robert Gates hinzu. Man sei auch in der Lage, Sensoren und Abfangraketen in Süd- und Nordeuropa zu stationieren. Das neue Abwehrsystem solle bis 2020 ausgebaut werden.

  44. grundsätzlich ist ein Rückgang amerikanischen Einflusses auf Europäischem und hier besonders Deutschem boden als positiv zu bewerten.

    Ja? wieso denn?

    Deutschland sollte sich aus der EU lösen und mit befreundeten Staaten ein eigenes von Deutschland geführtes Bündniss schmieden.

    Wahrscheinlich mit Blut und Eisen, oder wieso sollte sich irgendjemand freiwillig unter die Führung Deutschlands begeben?
    Posten hier nur noch Spinner?

  45. @ #15 Moderater Taliban #12 [Malcolm X]

    Noch ein paar Sprechblasen?

    Aba bitte – #12 Malcolm X gestern:

    Aber, aber, die deutsche Sprache ist doch nicht mit Leichtigkeit zu erlernen, wie es bei der Angelsächsischen der Fall ist.
    Genitiv, Dativ, Akkusativ, drei Artikel usw. Ganz abgesehen davon, ist die deutsche Sprache um ein vielfaches facettenreicher.
    Im Englischen kann man so gut wie nichts falsch machen, man braucht sich nur einzuprägen”bei he, she, it, das s muss mit”.

    Und so jemand maßt sich an, die amerikanische Politik zu beurteilen. Kein Wunder, dass solche Leute für Obama sind, sie sind eines Geistes Kind.

  46. Obama hat nicht „kapituliert“.

    Er hat eine kindische Idee aufgegeben. Denn eine Radarstation in Tschechechien und paar Raketenschleudern in Polen haben keinen strategischen Wert. Zumindest nicht im Zusammenhang mit dem Iran.Ein Blick in die Geografie zeigt es.

    Und daß Putin solcher „Schweinskram“ in seinem Vorgarten nicht gefällt, kann ich nachvollziehen.

    Obama hat´s recht gemacht. Nun ist alles in Butter.

    Jede Menge Berichte auf „Golos Rossij“. Klicken Sie bitte links im Sprachfeld auf „German“, wenn Deutsch Ihre Sprache ist.

    http://www.ruvr.ru/

  47. #46 Moderater Taliban

    Dein Name sagt schon alles.Gehörst wohl auch zu denen, die glauben die Wahrheit für sich alleine gepachtet zu haben.*haha*
    Was soll ich denn bei Greenpeace?Du solltest wissen, dass der Strom aus der Steckdose kommt loool.Geh du mal lieber nach Afghanistan, denn da gehörst du auch hin, denn von Meinungspluralismus hast du kene Ahnung *fg*

  48. #58 BUNDESPOPEL (17. Sep 2009 21:19)

    Obama hat´s recht gemacht. Nun ist alles in Butter.

    George W. Bush war auch nicht dumm. Ich gehe davon aus, daß er vorgehabt hat, großzügig von der Stationierung des Systems abzusehen, wenn Vladimir Putin die einen oder anderen Zugeständnisse macht (auch bekannt als „Bluffen“). Und das ist der interessante Punkt: Barack „The One“ Obama hat wahrscheinlich darauf verzichtet ohne auch nur die geringsten Zugeständnisse zu bekommen.

  49. #9 Plondfair (17. Sep 2009 20:11)

    Und eines ist auch klar: auf Konfrontationskurs mit Rußland zu gehen, ist auch keine besonders gute Idee.

    ——-
    Ein Blick in die Geschichtsbücher würde mal ganz gut tun. Russland bzw. die Sowjetunion war schon immer ein Land mit Großmachtsansprüchen. Dem wurde bislang durch die NATO und die USA immer Einhalt geboten. Und es hat funktioniert. Was wäre denn gewesen, wenn die NATO bzw. die USA nicht auf Konfrontationskurs gegangen wären? Als Beispiel sei hier die Reaktion auf die Kubakrise, der Koreakrieg und die Stationierung von Pershing 2 und Cruise Missiles genannt. Was wäre wenn die NATO nicht offensiv reagiert hätte? Die Russen hätten den Westen für schwach gehalten und wären, harmlos ausgedrückt, auf dumme Gedanken gekommen. Zum Glück ist es so gekommen, wie es kommen musste. Auch wenn es unseren einheimischen Linken und Kommunisten nicht gefällt.

  50. #63 Unbequemer Demokrat (17. Sep 2009 21:26)

    Ein Blick in die Geschichtsbücher würde mal ganz gut tun. Russland bzw. die Sowjetunion war schon immer ein Land mit Großmachtsansprüchen. Dem wurde bislang durch die NATO und die USA immer Einhalt geboten.

    Und gegen welches russisches Waffensystems würdest du die geplante Raketenabwehr im Ernstfall einsetzen wollen?

  51. #14 Plondfair (17. Sep 2009 21:30)

    Und gegen welches russisches Waffensystems würdest du die geplante Raketenabwehr im Ernstfall einsetzen wollen?

    ——————–
    Ich habe jetzt nicht von der Raketenabwehr gesprochen, sondern nur ein Statement über deine Aussage abgegeben. Was die Raketenabwehr angeht, bin ich leider kein Experte.

  52. ….aber mal abgesehen davon, können Polen und Tschechien auf Ihrem eigenen Territorium tun und lassen was sie wollen. Das geht Russland einen Scheißdreck an.

  53. #67 Unbequemer Demokrat (17. Sep 2009 21:35)

    Ich habe jetzt nicht von der Raketenabwehr gesprochen, sondern nur ein Statement über deine Aussage abgegeben. Was die Raketenabwehr angeht, bin ich leider kein Experte.

    Die aktuellen russischen Mittel- und Langstreckenraketen haben effektive Gegenmaßnahmen gegen Raketenabwehrsysteme (einmal abgesehen von der schieren Zahl der Raketen, die die Russen besitzen).

  54. Schöne Linke Welt:

    Steckt Rassismus hinter der Wutwelle?

    http://ksta.de/html/artikel/1246883926457.shtml

    Ist die wachsende Kritik an der Politik des ersten farbigen US-Präsidenten rassistisch motiviert?

    Wenn 95% der Schwarzen einen Schwarzen wählen ist das nur natürlich, völlig normal und nicht zu beanstanden.

    http://www.rp-online.de/public/article/politik/ausland/634482/Wer-hat-Obama-gewaehlt.html

    Wenn Weiße dazu auch noch einen Schwarzen wählen, ist es ein Zeichen von Demokratie.

    Wenn der gewählte schwarze Präsident aber nun politischen Gegenwind bekommt, mehrheitlich vielleicht sogar von Weißen, dann ist das natürlich Rassismus.

  55. @ #11 Malcolm X #5 Fensterzu

    Mach das Fenster zu, denn es stinkt zum Himmel, rofl.

    Der tolle Witz entspricht genau deinem sonstigen geistigen Niveau, das du hier bekannt gibst.

  56. Oh, wieder eine Qualitätsnews von Investigativreporter Steinhöfel!

    😀

    Wenn der wenigstens Werbung für Fertigbunker von Holzmann machen würde…

    😉

  57. Sagen wir mal wie Bismarck: Ohne Moskau geht nix!!

    Moskau ist der Partner und nicht Deppenstaaten wie Maghreb und Türkei!

    Wie sagen die Gaslieferanten: Russland war immer ein zuverlässiger Partner.

    Und die neue Pipeline geht nicht über gefährliches Gebiet wie Ukrainski oder Tükyie….

    Eine Achse Paris – Berlin – Moskau wäre unschlagbar, vielleicht wirds ja noch.

  58. #21 Fensterzu

    Ich halte Dir nur den Spiegel vor, indem ich mich auf Deine „konstruktive“ Ebene begebe*fg*
    Und wolltest Du mir noch etwas anderes sagen…

  59. Ich habe die Befürchtung, dass Weltpolitik doch etwas zu kompliziert für mich ist, aber könnte es nicht sein, dass der Iran auch den Russen nicht ganz geheuer ist. Die erfüllen z.B. seit geraumer Zeit keine Verträge über Waffenlieferungen mehr. So wurden die S-300 Raketen zur Abwehr etwaiger israelischer Luftangriffe von den Russen nicht geliefert. Obama will mit den Russen gegen den Iran an einem Strang ziehen. Das kostet was, so wie in der Kubakrise das Abdrehen der russischen Schiffe die alten Jupiter-Raketen in der Türkei gekostet hat. Langstreckenraketen hat der Iran nicht und wird er noch lange nicht haben. Von daher war dieser Abwehrschild den Russen zu recht suspekt, denn die haben die Langstreckenraketen. Gegen iranische Kurz- und Mittelstreckenraketen war der Schild doch witzlos. Was immer Obama dafür von den Russen bekommen hat, es kann kein schlechtes Geschäft gewesen sein, wie auch eine Zusammenarbeit der Amis mit den Russen keine schlechte Idee ist.

  60. #77 plapperstorch (17. Sep 2009 22:23)

    Langstreckenraketen hat der Iran nicht und wird er noch lange nicht haben.

    Sagt dir der Name „Taepodong-2“ etwas?

  61. #79 plapperstorch (17. Sep 2009 22:48)

    Dieser koreanische Schrott ist noch nie richtig geflogen und ich glaube Iran hat den auch nicht.

    Nordkorea ist die Entwicklungs- und Testabteilung für den Iran und Syrien. Noch ein paar Tests und das Ding fliegt schon (mehr oder weniger). Und würdest du dich im Zweifelsfall darauf verlassen, daß das Ding nicht funktioniert?

  62. #81 plapperstorch (17. Sep 2009 22:52)

    Genau, Iran hat 18 Musudan-1 von Nordkorea gekauft, Reichweit ca 3000 km. Keine Taepodong.

    Nordkorea ist z.Zt. etwas knapp bei Kasse und für die entsprechende Menge Petrodollars bekommt der Iran die Pläne und kann die Taepodongs selbst bauen. Wo ist das Problem?

  63. Lassen Sie mal Syrien außen vor. Assad junior kriecht Obama in den Poppes. Der möchte sein Freund sein und auch mit der EU besser ins Geschäft kommen. Der Mann ist „unser“ Mann im Nahen Osten. Nix Kopftuch. Schnelles Internet und so. Der will westlich werden, also sollte man den nicht vergraulen.

  64. #84 plapperstorch (17. Sep 2009 23:02)

    Würdest du dich als westlicher Staatschef darauf verlassen, daß das Ding nicht funktioniert?

  65. @Plondfair

    Das ist die falsche Fragestellung. Es geht darum, das in naher Zukunft ein Raketenabwehrschild gegen iranische Raketen installiert werden sollte und es diese Raketen in absehbarer Zeit nicht gibt bzw. geben wird. Wenn es sie in 10 jahren oder so im Iran geben sollte, könnte der Schild veraltet sein. Da scheint mir das heute von Gates in Washington vorgestellte mobile System doch sinnvoller zu sein, weil es flexibler ist. Hier wird so getan, als sei das Projekt ganz aufgegeben worden und das stimmt nicht. Es soll jetzt ein System installiert werden, das im ersten Schritt von Schiffen aus Mittelstreckenraketen abwehren kann. Macht doch auch Sinn, denn unter dem Schild steht dann auch Israel und Staaten wie Kuwait etc.

  66. Noch etwas zum iranischen Öl: Noch haben sie es, aber können nix damit anfangen. Darum bekommt Iran jetzt Benzin aus Venezuela, aber nicht umsonst. Da fließen die Petrodollars hin. Die iranische Wirtschaft ist ziemlich am Boden.

  67. Da Obama sich von dem Vorhaben verabschiedet hat, könnte nun wieder die Türkei als neuer Standort ins Gespräch kommen. Wenn dies so eintreffen sollte, wird der Türkei auf ihrem Marsch in die EU keiner mehr einfach Steine in den Weg legen können, da die Vereinigten Staaten unter Obama kühlen Lobbyismus betreiben werden.
    Vielleicht sollten jetzt anstatt polnischer Truppen, russische Soldaten die US-Army in Afghanistan unterstützen, schließlich hat sich Putin als der strategisch wichtigere Partner erwiesen, nicht wahr? Das wäre doch DER Deal.

  68. @Tymon
    Nach Afghanistan kriegen Sie keinen Russen mehr gelockt, das ist deren Vietnam. Und die Russen wollen auch keinen Krieg, die wollen Ruhe und Wodka. Und in dieser Ruhe stören sie die Islamisten an ihren Grenzen und der Iran. Kein Russe mag Ahmadinejad. Die wollen den genauso weg haben wie ich.

  69. #39 plapperstorch
    Kein Russe mag Ahmadinejad. Die wollen den genauso weg haben wie ich.

    Ich glaube, denen gefällt der Humor von Hugo Chavez besser. 😉
    Du weißt doch, Moslems haben keinen Witz. Bzw. der geht meist nach hinten los…

    😀

  70. @Plapperstorch

    Das erklärt sich natürlich von selbst. Mir geht es darum, wie Allianzen der USA bzw. von Mr. Barrack Hussein Obama geschmiedet werden. Politisches Taktgefühl jedenfalls scheint nicht seine Stärke zu sein.

  71. Die Anlagen in Polen und Tschechien waren doch sowieso etwas seltsam, da die USA ihre Frühwarnsysteme rund um ihr territorium, u.a. auf dem meer installiert haben. Sahen aus, wie Ölbohrplattformen, blos mit großen Radaren drauf.

    Und meines Erachtens wäre die Installation von Abwehrraketen ein klarer Bruch des ABM-Vertrages mit Moskau, in dem sich beide Staaten auf jeweils EIN System begrenzt haben.
    Moskau hat diesen bis jetzt nicht gekündigt.

  72. Obama kapituliert vor Putin

    …und der Iran baut wahrscheinlich bald seine erste Atombombe.
    (Abgesehen davon, dass die Taliban in Parkisan nicht mehr sehr weit davon entfernt sind, in den Besitz von Atomraketen zu gelangen.

    …egal… Obama ist unser aller Liebling – bis es ernst wird.

  73. @Tymon

    Innenpolitisch gebe ich Ihnen recht. Da hat er viel Porzelan zerschlagen, aber außenpolitisch hat er bislang gut taktiert. Wenn es ihm gelingt die Russen auf seine Seite gegen den Iran zu ziehen, dann war es diesen Raketenschild wert. Medwedew hat auch vor ein paar Stunden schon gesagt, dass er nun mit Obama weiter reden wollen über das Thema Raketenabwehr und damit hat er gewiß nicht die Abwehr der russischen Mittelstreckenraketen gemeint, gegen die eh kein Kraut gewachsen ist. Der bekloppte Ahmadinejad ist auch für Putin und Co. unkalkulierbar.

  74. Das ist jetzt ein weiterer strategischer Fehler der Neokonservativen(!) unter Bush gewesen.Sie hätten damals das Angebot Russlands annehmen sollen und ein Teil des Raketenschilds auf russischem Boden installieren sollen.Es ist die eigene Kurzsichtigkeit neokonservativer Strategie die jetzt nach hinten los geht.
    Ein weiterer Trugschluss ist die neokonservative Analyse,dass es darum ginge Demokratien zu installieren.Es geht in Wirklichkeit darum den Islam zu beseitigen.In diesem Zusammenhang hätten die Neokonservativen klar erkennen müssen,dass es bei der Nationen-Bildung eben nicht um eine Bananenrepubliksbildung und eben auch nicht um eine Islamischerepublikenbildung geht, sondern eben um die Durchsetzung des Christentums.

  75. #17 ComebAck

    Allein schon der Besitz der Atombombe wäre für Israel fatal. Ein Bombe und Israels ist weg. Viele Israelis würde fliehen. Die Mullahs wären wohl so verrückt. Den der Tod Israel ist ihr heiliges Ziel, dafür würden sie auch Millionen von Toten ihrer eigenen Leuten riskieren. Ich habe sie jetzt nicht, aber es gibt Zitate von iranischen Politiker und Geistlichen, die Beweisen, dass die Mullahs wirklich so verrückt sind, wie ich sie beschrieben habe. Im Iran/Irak krieg ließen die Mullahs 100 000nde Kinder durch Mienenfeld rennen, mit dem Versprechen ins Paradies zu kommen. Sie haben ihnen einen Plastikschlüssel um dem Hals gebunden. Mit diesen Schlüsseln sollten sie die Toren des Paradies öffnen. Das ist der Pure wahnsinn!! Keiner soll mit der These kommen, dass die Mullahs noch alle Tassen im Schrank haben.

  76. @ Malcolm X

    ich grüße Sie. Das ist lustig mit den richtig, echten, wahren Amerika-Lovern hier oder? Also ich finds immer sehr witzig. Ja ne ist aber auch klar, so als ein echter Fan des Herrn Bush fühlt man sich denn halt auch immer schnell angepißt, wenn so Linke wie wir daherkommen, dann ist man als echter Fan schnell beleidigt. Ich finds witzig.

  77. #16 Sem Mel (17. Sep 2009 20:21)

    Israel zur endzeitlichen Großmacht aufsteigen

    ahaha Israel hat zwar Atomwaffen, aber so viele Länder haben welche, sogar Deutschland…

    Israel würde weggefegt werden in 5 – 10 Tagen denkst du die mit ihren 200000 Menschen könnten es auch nur Ansatzweise mit der Islamischen Welt aufnehmen`?

  78. grundsätzlich ist ein Rückgang amerikanischen Einflusses auf Europäischem und hier besonders Deutschem boden als positiv zu bewerten.

    Ja? wieso denn?

    Deutschland sollte sich aus der EU lösen und mit befreundeten Staaten ein eigenes von Deutschland geführtes Bündniss schmieden.

    Wahrscheinlich mit Blut und Eisen, oder wieso sollte sich irgendjemand freiwillig unter die Führung Deutschlands begeben?
    Posten hier nur noch Spinner?

    und sowas nennt mich linken Spinner. Dabei bedienst du, moderater Taliban dich doch der besten Nazikeulen-Rhetorik, wie aus dem Lehrbuch. Aber um deine dumme Frage zu beantworten, ich sehe in Deutschland nach wie vor Potential, was dieses kleine Land an Maschinen herstellt, vom PKW über Fertigungsanlagen bis zum Panzer ist in der ganzen Welt gefragt. Und Deutschland ist in Europa nach wie vor die stärkste Kraft. Also warum nicht stärkerer deutscher Einfluss für Europa anstatt von einer transatlatischen Militärmacht, die in den letzten 50 Jahren mehr Kriege von Zaun gebrochen als jedes andere Land.

  79. OBAMA GEHT VOR PUTIN IN DIE KNIE ??

    Totaler Quatsch. Ich würde mal hier nicht so
    ausrasten. Moslems erobern Europa.
    Die Rüstungs- und Raketenpositionierungen
    der Großmächte waren und sind zu allen Zeiten
    – hoffentlich- gut durchkalkulierte Züge in
    einem internationalen great game, bei dem der
    nicht sichtbare Teil – also nichtöffentliche
    Vereinbarungen und Zugeständnisse hinter verschlossenen Türen – viel wichtiger sind als
    die paar geplanten Raketchen.
    Eindeutig waren diese Raketen mehr eine Provokation Rußlands als ein Schutz vor dem Iran. Der Iran ist nicht dämlich- und eine islamische Missionierung betreibt Iran schon gar nicht hier bei uns. Dafür ist ein Land zuständig, von dem hier verdammt wenig die Rede ist, obwohl es der gefährlichste Förderer des radikalen Islam auf der ganzen Welt ist – und hoffentlich nicht, weil es der
    beste Verbündete der USA ist ? Saudi Arabien !
    Die Abwehrraketen waren eine – kalkulierte ? –
    Provokation Rußlands – Bush hat sie begonnen –
    und Obama fährt die Ernte ein. Die Politik
    der USA ist nicht so diskontinuierlich, wie das scheint – und scheinen soll (Change….)
    Wahrscheinlich geht es bei dieser Sache um
    ein unterstüzendes Abstimmungsverhalten im
    Sicherheitsrat – noch stimmt Rußland mit China und Indien. Man erinnere sich an den
    Arctic Sea Zwischenfall. Das war meines Erachtens ein Geheimdienstkomplott, um Rußland
    der Kriegstreiberei zu beschuldigen – geheime
    Waffenlieferung an den Iran – und um Rußland
    durch diese Bloßstellung – und zweitens mit
    der Kulanz bei den Abwehrraketen zu einer veränderten Haltung in der Iranfrage zu bewegen. Zu Kooperation in Afghanistan auch –
    aber das ist nur Ablenkung. Rußland stützt den Iran und damit soll es aufhören.
    Die amerikanische Strategie ist hintergründig – und daß sich dabei ein paar europäische Grenznationen schlecht behandelt fühlen – ist sekundär – das ist eben Großmachtpolitik !

  80. Ich habe das Raketenschild nicht als Affront
    gegen Russland verstanden. Dass Moskau von
    dem Vorhaben nicht begeistert war, ist eine
    andere Sache. Ich denke mal das dieses
    „Pappschild“ es der neuen amerikanischen
    Administration nicht wert war, das Verhältnis
    mit Moskau weiter zu verhärten. Und in
    Anbetracht von weltweit mehr als 28.000
    Atombomben war das Vorhaben etwas naiv. Für
    die Bündnispartner Polen und die Tschechen
    ist das natürlich ein Super-Gau. Die zickige
    Haltung Russlands, teils kindisch
    argumentiert Moskau bezeichnete die
    Raketenabwehr als Bedrohung der eigenen
    Kontinentalraketen.
    war auch nicht gerade
    rühmlich, aber so ist das nun mal und wir
    dürfen gespannt sein, wie es weitergeht.

  81. #48 predator66

    Bla..bla bla

    Ex-US-Präsidenten Bush und Osama Bin Laden haben dieselben Denkstrukturen! Oder darf man das auch nicht sagen? Stichwort Autobahnen…
    Die Demokraten sind so links wie die CSU und die Republikaner sind eine Seuche, die endlich unter Quarantäne steht*fg*.

    Aha, ich bin links loool.
    Ich wette mit dir, dass ich wertkonservativer bin als DU, aber da Du mit Scheuklappen durch Gegend läufst, bist du ideologisch so verbohrt wie die Neokonservativen, die alle samt auf den Scheiterhaufen gehören!

  82. #12 Malcolm X (17. Sep 2009 20:17)
    Das ist eine äußerst gute Entscheidung Mr. First Black President. Sie sind wahrlich ein kluger und rationaler Mann. Die Bush-Administration hat den Karren lang genug an die Wand gefahren

    was macht den die linke bazille hier, habe immer gedacht da kommt noch die ironie, dein messiah du x ist ein elendes kommunisten schwein und er kapituliert vor niemanden er ist ein antiisraelischer kommunistischer genosse obendrauf noch ein muslimischer ultra, du liebes vernebeltes x du wirst noch viel freude an dem schwarzen arsch haben

  83. der titel ist falsch, das bild ist richtig, zwei kommunistische genossen umarmen sich brüderlich, nix da von kapitulieren, die linke pest hat amerika ergriffen, schon mal gehört von hegels dialektik, zuerst der rechte antiisraelische faschismus, jetzt der linke antiisraelische faschismus, zuerst antimommunismus dann der prokomunismus, wacht doch endlich mal auf

  84. #99 „Blut und Eisen“ geht auf Bismark zurück, und hat mit Nazikeule nichts zu tun. Aber man kann von einem Forentroll natürlich nicht erwarten, daß der sich mit Geschichte beschäftigt.
    Wenn es den amerikanischen Einfluss in Europa nicht gegeben hätte, wärest du jetzt eventuell SS-Aufseher in Wladiwostok, oder Panzerfahrer in Ägypten. Spar dir also deinen vulgär Antiamerikanismus, und zieh Leine in ein Friedensforum deiner Wahl.

  85. #17 ComebAck (17. Sep 2009 20:21)

    du versucht es rational zu verstehen was obama da macht, aber da gibts nichts zu verstehen es ist offensichtlich, obama ist der grosse verräter, obama will die westliche christlich abendländische welt zerstörren, obama kann nicht so sau dumm sein. stell dir vor satan will alles christlich jüdische aus der welt schaffen, über eine milliarde anbeter hat satan ja schon, also schmiedet er eine allianz zwischen der linken bazille und den muselmänner, in der ersten phase ist es nur wichtig alles christliche und alles jüdische auszulöschen, danach ist es egal ob die kommunistischen atheisten oder die anderen satansanbeter die letzten überlebenden sind. so oder so, satan hätte dann nähmlich gesiegt, zum Glück dürfen wir mit dem Eingreifen des ALLEIN WAHREN GOTTES rechnen: JAHWEH alias JESUS CHRITSTUS, dieser wird der schlange endgültig den kopf zertreten, und das ganze satanische geschmeus in die hölle werfen.

  86. Bingobango, was soll ihr Beitrag #107 von dem Gesabbel irgendeines Hass-Mullahs unterscheiden? Ich sehe da gerade keinen Unterschied, und zwar nicht nur inhaltlich …

    Aber weiter so, sie amüsieren mich.

    Back to Topic

    Technisch betrachtet kann ein Raketenabwehrschild niemals vor Interkontinentalraketen (sog. Langstreckenraketen) schützen. Insofern war es eh nur ein sündhaft teures Plazebo. Aber die amerikanische Lobbylobdudeleien finden leider auch hier – anscheinenden – genügend Nährboden.

  87. @ #76 Malcolm X #21 Fensterzu

    Ich halte Dir nur den Spiegel vor, indem ich mich auf Deine “konstruktive” Ebene begebe*fg*
    Und wolltest Du mir noch etwas anderes sagen…

    Ja: Noch ein paar Sprechblasen?

  88. #96 Jens T.T (18. Sep 2009 01:03)

    #17 ComebAck

    Allein schon der Besitz der Atombombe wäre für Israel fatal. Ein Bombe und Israels ist weg. Viele Israelis würde fliehen. Die Mullahs wären wohl so verrückt. Den der Tod Israel ist ihr heiliges Ziel, dafür würden sie auch Millionen von Toten ihrer eigenen Leuten riskieren.

    Mit den Tassen im Schrank bzw. nicht mehr alle geben ich Dir Recht…
    Ich denke mal Israel ist durchaus in der Lage so zurückzuschlagen das es „passt“ eine zweite Shoa werden die wohl kaum zulassen…

    @#107 bingobango (18. Sep 2009 07:33)

    womit es dann passen würde das sich der Anti Christ zunächst als „Christ“ darstellt und die Maske erst später „ablegt“….

  89. Meiner Ansicht nach sollten wir Deutsche uns zuallerst in uns selbst einig sein,
    dann in zweiter Linie uns um die allerengsten Nachbarn bekümmern (Benelux, Schweiz, Österreich), auch mit den anderen Nachbarn (Frankreich, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Skandivanien) ein gutes Verhätnis haben, und erst danach uns auch (aber nicht vorrangig) um andere Teile der Welt bekümmern.

    Es ist bekannt, daß Mao 60 Millionen Chinesen zu Tode gebracht hat, aber können wir die Vergangenheit ändern oder für die Zukunft den Chinesen ein besseres Leben geben? China ist das Land der Chinsen und sie müssen sich selbst um ihr Land bekümmern.

    Und genau das gleiche gilt für alle anderen Länder der Welt.
    Selbst die großen USA sind abseits des Fernsehgeschreis nicht in der Lage, die ganze Welt militärisch zu beherrschen oder wirtschaftlich auszubeuten oder der ganzen Welt den American Way of Life und die amerikanische Demokratie zu bringen.
    Sie haben es versucht, sind sind gerade dabei zu scheitern, sie werden in Zukunft bedeutend kleinere Brötchen backen müssen.

    Und warum sollten wir Deutsche etwas versuchen, was die großen USA in den Jahrzehnten ihrer größten Machtentfaltung nicht geschafft haben?

    Wir müssen unsere eigenen Belange tatkräftig durchsetzen, das ist unsere Aufgabe.
    Wir sind zu klein, um in fernen Erdteilen als großer Max auftreten zu können, das ist geradezu lächerlich. Auch die Aufgabe als Hilfstruppe der US-Amerikaner in fernen Erdteilen bringt uns nichts.

    Am besten fände ich es, wenn die USA-Kanada und Europa einschließlich Rußlands gemeinsam handeln würden.
    In den letzten 500 Jahren hat die weiße Welt die übrige Welt beherrscht, und die weiße Welt zerfleischte sich mit Kriegen untereinander. Noch bis 1945 war es so, für die Sieger USA und Sowjetunion war es die beste Lösung, daß jeder eine Hälfte Europas bekam (die größte Beute der Weltgeschichte, und für die US-Amerikaner im Verhältnis fast ohne Menschenverluste).

    Aber schon vor 20 Jahren hatten sie nicht mehr die Kraft, ihre Beute festzuhalten.
    Heute ist eine neue Lage entstanden, USA pleite, Rußland und Europa fast ohne Kinder, die nichtweiße Welt stellt den kompletten Bevölkerungszuwachs, riesige Wanderungsbewegungen über die ganze Erde hinweg.

    Vor diesem Hintergrund muß die weiße Welt zusammenhalten und alle inneren Streitigkeiten vergessen.
    Der nichtweißen Welt gegenüber sollte man eine ausgestreckte Hand für eine gute Zusammenarbeit zeigen und zugleich klarmachen, daß wir unser Land nicht verschenken werden und unsere Völker nicht in die freiwillige Auslöschung hineinschicken werden.

  90. #6 Moderater Taliban

    ich geh auf dein unsachliches Gelabber mal nicht weiter ein, weils halt völliger Nonsense ist. Nur zur Info extra für dich, Deutschland war als Nationalstaat mit ethnisch weitgehend homogener Bevölkerung der stärkste Konkurent für England und USA. Nun, wir sind zwar wirtschaftlich noch stark, von wirklicher Authonomie kann man aber nicht mehr sprechen, auch wenn die USA klug vermieden hat, hier den großen Besatzer raushängen zu lassen. Genau das sind sie aber nach wie vor, google nach Anzahl der US-Soldaten in unserem Land. Und, wenn das mit der Zuwanderung so weiter geht, wird Deutschland auch als Wirtschaftskonkurent ausfallen. Von daher, als tipp an dich, moderater Taliban, nicht immer alles nur so schwarz-weiß malen, dann kann man dich vieleicht auch mal ein bisschen ernst nehmen als diskussionteilnehmer.

  91. Russland betrachtet sich als Weltmacht und hat die Atomwaffen um diesem Anspruch gerecht zu werden, ihre reguläre Armee ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.
    Was macht es für einen Sinn diese Nation, die auf Grund diverser innerer Probleme ohnehin stark gereizt ist, mit einer Machtdemonstration der Nato zu provozieren ?

    Bauen die Russen Raketenbasen in Mexiko ?
    Ich glaube nicht.

  92. Kurze Prognose:
    Die USA werden binnen Kurzem in der Versenkung verschwinden, Europa wird zur Diktatur (nachdem die Nationalstaaten aufgelöst wurden) mit Weltherrschaftsanspruch, Russland, China, Syrien und Ägypten entziehen sich dauerhaft den europäischen Allmachtsansprüchen. Israel wird sich zu seinem eigenen Schaden Europa anschließen.

    @ (#5) boanerges (17. Sep 2009 20:02)

    Zustimmung, wer die Rede von Henry Kissinger vor der Trilateralen Kommission kennt, der weiß daß die USA nach Plänen der Weltvordenker nicht mehr die Führungsrolle haben werden.
    Thema von Henry Kissingers Rede: „Die intellektuelle Untermauerung der trilateralen Partnerschaft im 21. Jahrhundert“ (Quelle: TOPIC, September 2009, von Ulrich Skambraks)

    Auch in diesem Video erwähnt Henry Kissinger, dasß Obama die Krise nutzen soll, um eine Neue Weltordnung zu schaffen. Ab ca. 2:40 Minute im Video zu hören.

    http://www.youtube.com/watch?v=dsUMnW_bye0&feature=player_embedded

    (CNBC- Kissinger- Obama to use Crisis to create „New World Order)

    MfGrüßen

Comments are closed.