mohammed-hoelleSchlechte Nachrichten für alle Muslime, die wegen eines Beitrages bei PI Fleisch von Coop gegessen haben. Sie kommen jetzt leider in die Hölle, wo ihre Gedärme mit flüssigem Blei gefüllt werden. Sorry – unser Fehler. 

Schuld an dieser Katastrophe ist der Schweizer Konzern, der in seinem beliebten Balkansortiment Halal-Fleisch anbietet (PI berichtete). Wie uns Coop jetzt schmunzelnd mitteilt, ist das ganze nur ein Trick, um Moslems zur Sünde zu verführen, denn das als „halal“ verkaufte Fleisch stammt nicht von geschächteten Tieren, wie das islamische Gesetz zwingend vorschreibt. Coop schreibt uns:

Ihre Berichterstattung von heute ist falsch. Bitte korrigieren Sie Ihre Aussagen entsprechend unserer Medienmitteilung von heute: Coop verkauft Halal-Fleisch, das nicht geschächtet ist.

In vereinzelten Medien wird fälschlicherweise geschrieben, dass Coop ab heute Aufschnitt aus „Halal“ geschächtetem Fleisch anbietet. Das ist falsch.

Richtig ist: Coop bietet seit heute in den grössten 37 Filialen fünf Charcuterie Produkte unter der aus Deutschland stammenden Marke Baktat an. Die Produkte enthalten Halal-Fleisch, das nicht geschächtet wurde. Die Tiere werden vor dem Schlachten betäubt. Das in der Coop erhältliche Halal-Fleisch weicht damit in keiner Art und Weise weder vom schweizerischen noch vom EU Recht ab. Der einzige Unterschied ist, dass zusätzlich eine Person mit islamischem Glauben jeweils bei der Schlachtung anwesend ist.

Nach dieser Definition, die wohl kaum der Prüfung durch islamische „Gelehrte“ standhalten wird, wäre wohl alles Fleisch, das in Europa erzeugt wird, automatisch „halal“. Oder gibt es in Westeuropa noch einen Schlachthof, auf dem nicht irgendwo ein Moslem herumsteht?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

153 KOMMENTARE

  1. Sie kommen jetzt leider in die Hölle, wo ihre Gedärme mit flüssigem Blei gefüllt werden. Sorry – unser Fehler.

    🙂 Stark.

  2. Sie kommen jetzt leider in die Hölle, wo ihre Gedärme mit flüssigem Blei gefüllt werden.

    tja, pech gehabt…
    😆

  3. Naja, mit „rumstehen“ ist es nicht getan, er muss auch ein Gebet aufsagen oder zumindest sicherstellen, dass das Gebet (von Tonband) während der Schächtung läuft und auch sonst trägt er Verantwortung dafür, dass alles seine Richtigkeit hat, z.B. das Tier während der Schächtung Richtung Mekka steht, dass das Tier ausblutet (nach der Betäubung), usw.

    Übrigens, warum regt man sich nicht auf, wenn „koscher“ auf dem Fleisch steht? Das Prozedere ist fast dasselbe.

  4. Geil-o-mat. Voll verarscht, die Muslime. Viel Spaß in der Hölle mit Satan.

    Ach ne, der ist ja schon euer Prophet. (Bitte um Aufklärung)

  5. Ich wünsche den Moslems einen schönen Aufenthalt in der Hölle!

    Ich wünsche ihnen eine gute Heimfahrt. In ihren Heimatländern können sie alles fordern, was sie wollen, neue Moscheen, Halalfleisch, mehr Bildung, deutsch und anderere europäische Sprachen können sie freiwillig lernen, Windeln auf dem Kopf im öffentlichen Dienst tragen, ihre Frauen umbringen, bitte schön, aber DORT und nicht hier.

  6. Zum Glück liegt es nicht an Christen zu entscheiden, wer in die Hölle kommt. Höchstens wer auf den Scheiterhaufen kommt. Aber auch das gehört ja glücklicherweise schon der Vergangenheit an.

  7. Moslems sind ja eigentlich zu nichts nütze, aber man kann sich herrlich über sie lustig machen. Durch ihre Dummheit, Borniertheit, Humorlosigkeit und leider auch Gewalttätigkeit eignen sie sich hervorragend als Witzfiguren. Ich finde PI sollte eine eigene humoristische Rubrik eröffnen, mit Pleiten, Pech und Pannen rund um den Moslem. Irgendwas zum Lachen, wenns sonst schon zum Weinen ist.

  8. Der einzige Unterschied ist, dass zusätzlich eine Person mit islamischem Glauben jeweils bei der Schlachtung anwesend ist.

    Das heißt: die Schlachter sind Muslime; das reicht also schon.

    … dass sie mit dem Messer umgehen können ist ja schon lange bekannt …

  9. Dem Schlachtvieh wird die Sure „Die Kuh“ vorgelesen. Dadurch wird es ganz rammdösig und die Betäubung kann entfallen, weil beim Vorlesen von Koran-Suren schlagartig eine absolute Blutleere im Gehirn auftritt.

    Ist beim Menschen auch so.

  10. #11 Kneißl

    Naja, manche Christen, wie der Herr Romeike, sind auch zum „Lachen“, zumindest konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen: watch?v=4_am_QzvwqU

    Solche perversen Sprüche habe ich bisher bei keinem unserer ach so geliebten Schätzchen gehört.

  11. Gegen die Islamisierung Europas zu kämpfen, ist die eine (gute) Sache. Sich aber dermaßen respektlos über den Islam zu äußern ist einfach nur infantil und niveaulos. Sehr armselig.

  12. Wie schön, dann ist in Anwesenheit eines Moslem geschlachtetes Schwein sicher auch halal *g*

    Danke Coop für dies Unterweisung in islamischen Rechtswissenschaften, für Recht- und Ungläubige-köstlich.

    Das mir die Musels jetzt nicht meine heissgeliebten Schweinshaxen wegfressen! 😉

  13. Hätte man mit dieser Meldung nicht noch einige Zeit warten könne 😉

    Immer diese Schnellschüsse:)

  14. #17 noriba

    Nö, finde ich nicht! Der Islam und alle seine Anhänger sollten sich endlich alle so benehmen, daß sie diesen Respekt, den sie ständig einfordern auch verdienen.

  15. # 22 Kneißl

    Na, hoffentlich nehmen die sich dann nicht einige Kommentatoren von hier zum Vorbild, was „Benehmen“ und „Respekt“ gegenüber Andersgläubigen angeht! *LOL*

  16. Welcher Wert hat, was Anbieter bezüglich Herkunft, Verarbeitung und Inhalt ihrer Waren verkünden? Null! Warum sollte man im Zeitalter der Globalisierung überhaupt etwas glauben, wo Wahrheit längst zur allfälligen Lüge mutiert ist.

  17. Das Opfer MUß leiden, die schlimsmten Schmerzen, die größte Todesangst durchleben, sonst ist das Fleisch für Mohamedaner verboten.

    So will es der Islam für alle Kreaturen.

    Satanische Ideologie eben.

  18. #17 noriba

    Wie heißt es so schön „Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus“. Die Moslems zeigen alles andere als Respekt für andere Religionen (ich könnte auch sagen, sie zeigen Verachtung dafür). Warum sollte dann jemand denen Respekt entgegenbringen?. OK, ich spare mir wegen meiner guten Erziehung Schläge unter der Gürtellinie gegen diese Ideologie namens Islam, habe aber durchaus Verständnis, wenn das andere Kommentatoren anders handhaben.

  19. # 25 Ingmar

    Welchen Wert? Den, dass der arglose Moslem sich die Hände in Unschuld waschen kann, wenn er als Halal ausgezeichnetes Fleisch kauft und dieses doch Haram sein sollte. Er ist dann von jeglicher Schuld frei und die Schuld trifft denjenigen, der die Verantwortung für diese Lüge trägt.

  20. Nun, noriba, manche mögen sagen, der Islam möge sich den Respekt erstmal verdienen, den er einfordert.

    Hinzu kommt, dass besonders die Moslems mit Respekt nicht Respekt im Sinne von Achtung, sondern im Sinne von Angst meinen.

    Wieso soll Europa Angst vor einer im Frühmittelalter stehengebliebenen Religion und Kultur haben, die es nichteinmal zu schätzen weiß, dass wir eben nicht mit Waffengewalt einfallen und uns die Rohstoffe holen, sondern dass wir unsere moralischen Grundsätze auch auf Angehörige jener Kultur ausdehnen? Wieso sollte Europa Angst vor Angehörigen einer solchen Religion und Kultur haben, deren einziger Verdienst in der geschichtlichen Entwicklung die Unterjochung und Ausbeutung Andersartiger ist (mal von der Anwendung von Kamelpisse als Krebsmittel abgesehen)? Angst ist nicht.

    Und Respekt im Sinne von Achtung, Hochachtung? Was sollen wir den achten, vielleicht den toleranten Umgang des Islams mit anderen Religionen im islamischen Herrschaftsgebiet? Vielleicht die immer wiederkehrenden Genozide und der Aufruf dazu? Das hochachten wir doch auch in unserer Geschichte nicht.

  21. Seien wir uns im Klaren: Langfristig werden sich in Deutschland islamische Gepflogenheiten und Lebensweisen mit allen Auswirkungen breitmachen. Denn unsere Politiker verkneifen sich zu sagen: Hey – bei uns gelten folgende Regeln, die wären. Das hat schon die unfaßbare Diskussion um die Leitkultur gezeigt, wo große Teile der CDU und der Rest der Parteien sowieso lautstark betont haben, daß es diese Leitkultur nicht gäbe. So – was heißt das praktisch: Außer dem Umstand, daß man seinem Nachbarn den Kopf nicht ungestraft abreißen darf (ok – dann drohen 10 Sozialstunden) ist hier in Deutschland bewußt von CDU-LinksGrün praktisch alles zur Diskussion freigestellt. Das genau ist nämlich die von GrünLinks ausgerufene Leitkultur: Wir geben nichts vor – andere dürfen und sollen ihre Bräuche manifestieren. Die damit inoffizielle Leitkultur heißt: Wir Deutschen lassen andere das Land umgestalten. Das ist die Links-Grüne Leitkultur von CDU bnis Linkspartei!

    In diesem Kontext ist auch nachvollziehbar, daß mittelfristig fast alles umgestaltet wird. Es kommt somit auch noch der Tag, wo der große Anzahl von Moslems Rechnung getragen wird und echtes halal-schächten erlaubt sein wird.

    Logisch – es kann auch gar nicht anders kommen: Wenn aber und aber millionen von Kulturfremden in unser Land herbeibekniet werden, wir aber großzügigerweise auf die Eckpfeiler unserer Kultur als Wertmaßstab verzichten, diese eingewanderten Millionen noch auffordern ihre Kultur zu pflegen (das tun die sowieso.. Zitat Böhmer: Pflegen Sie ihre Steinzeitkultur …. ok, die Steinzeit hat sie weggelassen) und denen das gestalterische Feld überlassen wird, dann sind doch gravierendste Änderunen vorprogrammiert. Kurzum: Wir werden Türkei, wenn nicht gar Iran. Hurra. Das erste, was ich dann forder ist ein Burkazwang für Frauen! Meine Tochter lebt dann in den USA und ich werde in Deutshcland Auspeitscher bei der Islam-Sittenpolizei. Wahrscheinlich wird es dann nicht lange dauern, bis CFR beim Alkoholkonsum erwischt wird, und auf meiner Folterbank landet. Oh – was werde ich für Kräfte freisetzen und inbrünstig die islamischen Regeln in ihren Rücken peitschen. Ok – das war jetzt etwas sarkastisch, aber anders überlebt man das Irrenhaus hier nicht. Ich duistanziere mich hier ausdrücklich vor realer Gewalt. Aber träumen darf man noch…

  22. Also machte die Coop-Kuh nicht freiwillig Kopfstand in Richtung Mecka ?
    – das wird och böse enden für die Alpenrepublik…
    … es riecht schon ein bisschen nach Schweizer Botschaften in den Wüsten…

  23. #17 noriba

    Sich aber dermaßen respektlos über den Islam
    zu äußern ist einfach nur infantil und
    niveaulos. Sehr armselig.

    Ich gönne dir deine Meinung und man muss
    nicht jeden Kommentar, der im Zuge der
    Islamkritik unter die Gürtellinie geht
    gutheißen. Ich möchte aber zu bedenken
    geben das der ISLAM selbst infantil,
    niveau- und respektlos gegen die eigenen
    Anhänger und auch gegen die Nichtanhänger
    ist, was wirklich armselig ist.

  24. Was haben unsere Väter und Mütter nur gemacht – das sie das Europa derart verraten haben, derart opferten.

    Und wie sehr VERSAGT UNSERE GENERATION – unglaublich.
    SIE KÖNNTEN WISSEN – UND WOLLEN NICHT WISSEN.

    Es ist eine solche UNGLAUBLICHE SCHEIßE, immer wieder erschüttert einen das.

    Wir müssen härter kämpfen.

    Und nun – kein Witz – auch die ECHTEN KÄMPFER UNTERSTÜTZEN. Wer nicht kämpfen will – der soll ordentlich zahlen!!! ORDENTLICH!! (weitermachen)

    Pro NRW
    Kontonummer: 1 004 718 142
    Stadtsparkasse Düsseldorf
    Bankleitzahl: 300 501 10

    http://www.pro-nrw.org/index.php?option=com_content&view=article&id=605&Itemid=364

    Der Worte sind genug gewechselt – jetzt muß auch Geld den Besitzer wechseln! 😉

  25. Mal ehrlich, gibt es eine wissenschaftliche Studie über den Effekt des Ausblutens auf die Qualität des Fleisches? Werden dabei Gift-, Schad- und Schlackenstoffe mit ausgespült?

  26. Die Muselmannen sind immer schnell bedeiligt.
    Einer droht sogar auf den ZDF mit Klage.

    http://www.zdf.de/ZDFforum/ZDFde/inhalt/10/0,1872,5241482,00/forumamfreitag/F6997/thread2228794.php

    Den Namen Muselmannen ist eine Beleidigung und schon von
    Gerichten geahndet worden. Lassen sie solche Äusserungen und an die Redaktion,
    solche Dinge nicht zu veröffentlichen, sonst erstatte ich Anzeige gegen das ZDF.
    Elimar

    Sie können nur austeilen, aber nicht einstecken.
    Genau der „Jenige“ der sich beschwert hatte, und seine muselmanischen Genossen
    auf den archivierten Freitagsforum haben Islamkritiker -als Islamophob-
    Islamhasser -Nazis , hast du heute Springerstiefel angezogen ??, du Oberbrauner du
    usw.zensurfrei beschimpfen dürfen.
    Sie sind Herrenmenschen , und zeigen oder äussern sich so ,bei jeder Gelegenheit.

  27. #17 noriba (01. Sep 2009 11:58)

    Was?! LOL-wir sollen was vor dem Islam haben?

    Respekt?

    Vor einer totalen, faschistischen und menschenverachtenden Ideologie, eines Kinderschänders, Räubers und Massenmörders und dessen Anhängern??? Aber sonst geht`s noch, ja?

  28. Wie og. 9# Hat der Lehrer ihnen schon mal fühlen lassen, wie Heiß es in der Hölle wird, wenn man sich nicht an die Regeln hält.
    Einfach krank !!!

  29. #37

    Vielleicht solltest du erst einmal den Islam erklären lassen von jemandem, der ihn kennt und dir keine Second-Hand-Infos besorgen von Menschen, die offen zugeben, etwas gegen den Islam zu haben. Aber Achtung, es könnte deine Weltsicht ändern!

  30. Der Respektforderer hier,hätte dies wahrscheinlich auch beim Nationalsozialismus getan.

    Die Ideologie verdient keinen Respekt.
    Hoffentlich habe viele Musels den Scheiss gefresen.Hehehhe,nice !

  31. Moslems dürfen auch Fleisch an der Theke kaufen. Das ist nicht das problem. Derjenige , der das Fleisch letztlich zubereitet muß diverse Suren beten

  32. #41

    Nationalsozialismus ist rassistisch, Islam ist es nicht. Daher gab es im Islam auch keine Pogrome vergleichbar mit „Hep Hep“ und keinen „Gottesmord-Vorwurf“, einfach mal googlen. Vielleicht solltest auch du dir den Islam erklären lassen von jemandem, der ihn kennt und dir keine Second-Hand-Infos besorgen von Menschen, die offen zugeben, etwas gegen den Islam zu haben.

  33. Hm, vielleicht ist ja meine Frage untergegangen, daher nochmals:

    Ist Koscher-Fleisch aus tierschutzrechtlichen Gründen nicht genauso zu bewerten wie Halal-Fleisch?

  34. zu # Noriba:
    Vor allem, wenn man bedenkt, wie respektvoll die Islamgläubigen den Ungläubigen gegenüber sind.

  35. Also ich habs schon im anderen Beitrag geschrieben, aber irgendwie scheinen es die Keute hier nicht begreifen zu wollen.
    Dieses Fliesch, was Coop anbieten will, verstösst a.) nicht gegen das Tierschutzgesetz weil die Tiere vor dem Schlachten betäubt, und b.) ist es halal weil sie vor dem Schlachten aber nicht getötet werden.
    Kein Unterschied zum Fleisch, welches in der Schweiz und DE schon seit Jahren in türkischen Metzgereien verkauft wird.

  36. #49 Kneißl

    Darf ich dir vorher ein paar Fragen stellen?

    – Glaubst du, dass Moslems an Gott glauben?
    – Glaubst du, dass Moslems denken, dass es Adam und Eva gab?
    – Glaubst du, dass Moslems an Abraham glauben?
    – Glaubst du, dass sie glauben, dass er bereit war seinen Sohn Gott zu opfern?
    – Glaubst du, dass Moslems an Moses glauben
    – Und glaubst du, dass sie an all die anderen Propheten, David, Salomo, und Johannes der Täufer, glauben?
    – Glaubst du, dass Moslems an die Bibel glauben?
    – Glaubst du, dass Moslems an Jesus glauben? Dass er der Gesalbte (Christus) von Gott ist?

    Wenn du all diese Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, bist du bereit, zuzuhören. Vorher nicht.

  37. #49, Kneißl

    Vielleicht wird es dich schockieren zu hören, dass das noch nicht alles ist, an das Moslems glauben. Sie glauben auch an Jesus als

    – wahren Gesandten Gottes
    – einen der Gottespropheten
    – jemanden, der ohne menschlichen Eingriff empfangen wurde
    – „Christus“ oder Messias, der in der Bibel angekündigt wurde
    – jemand, der sehr wichtig ist bei Gott
    – jemanden, der am Ende der Tage kommen wird um die Gläubigen gegen den „Antichrist“ zu führen.

  38. – Glaubst du, dass Moslems an die Bibel glauben?

    Also das sicher nicht. DIe Muslime glauben, das Evangelium ist von Gott offenbart worden. Das stimmt aber mit der Bibel von heute nicht zu 100% überein, sprich man kann das Ursprüngliche vom Hinzugefügten nicht mehr unterscheiden.
    Im Übrigen glauben die sie nicht an die genannten Propheten, sondern an Gott, aber glauben dass sie alle eben Propheten waren und folgen ihnen in der Anbetung und Religion.

  39. Nur einmal, damit alle daran denken…..ein
    Land will frei werden! Freiheit ist ein
    Menschenrecht und alle sollten davon
    partizipieren. Nur freie Menschen können sich
    Freunde suchen.

    http://www.youtube.com/watch?v=RASKaZFZtS8

    gebt diesen link weiter an jeden den ihr
    kennt

    Um folgendes geht es:

    Dieses Lied bzw. Video wurde von Andy
    Madadian initiiert in Zusammenarbeit mit Jon
    Bon Jovi, Richie Sambora, Don Was und John
    Shanks, um als eine Nachricht für die
    Menschen im Iran und in der restlichen Welt
    zu dienen.
    Dieses Lied wurde nicht dazu produziert, um
    Profit zu machen oder um in den Charts zu
    landen, es wurde einzig und allein gemacht
    um
    die Solidarität auszudrücken, die den
    Menschen im Iran zukommt…

  40. Die Bibel heisst auf Türkisch „Incil“ und ich zumindest wurde so erzogen, dass dies ein heiliges Buch sei. Und ja, du hast Recht, womit Moslems ein Problem haben, sind die vielen verschiedenen Versionen der Bibel.

    Hier diesbezüglich die Geschichte von einem Konvertiten:

    „Nachdem wir es im Hause gemütlich gemacht haben, versammelten wir uns am Küchentisch, um, wie jeden Abend, über die Religion zu diskutieren. Mein Vater brachte dann seine Version der Bibel (King James Version), ich meine (Revised Standard Version of the Bible), meine Frau eine dritte. Der Priester hatte natürlich eine katholische Bibel, die sieben Kapitel mehr hatte, als die protestantische. Auf diese Weise verbrachten wir mehr Zeit im Streit, welche Bibel die richtige sei, als Muhammad zu überzeugen er solle Christ werden. Ich kann mich daran erinnern, wie ich Muhammad Dinge über den Quran fragte, z.B. wie viele Versionen es seit den letzen 1400 Jahren gäbe. Er sagte mir es gibt nur Einen Quran. Und er wurde nie geändert. Weiter sagte er, dass der Quran von hundert tausenden Leuten weltweit auswendig gelernt worden ist.“

  41. Seiko willst uns hier bekehren oder was?
    Lächerlich.Hier bist du an der falschen Adresse,geh auf deine Islam Seiten.

    Musst du nicht langsam wieder beten und deinen Hintern in die Höhe schwingen? 😀

    Deine Lügen nimmt dir hier keiner ab Mohammedaner.

  42. Sorry aber „indschiil“ (nicht nur auf türkisch sondern auch auf arabisch) hat nicht die Bedeutung „Bibel“ sondern Evangalium. Und damit gemeint ist das Evangelium wie es zur Zeit seiner Offenbarung war.
    Das es verschiedene Bibel Versionen gibt, ist nochmals ein anderes Thema.

  43. @ Seiko

    Und jetzt? Was hilft uns das? Was willst du uns damit sagen? Diese Aussagen sollen mich schockieren?

  44. @ Seiko
    alias Shahid, Mohammed, Musel_xyz

    Durch die ausgiebe Inschutznahme deiner mittelalterlichen islamischen Religionszugehörigkeit, die sich deutlich aus deiner Abneigung gegen Christen und Juden, deinem perfiden Dauerversuchen, koshere Lebensweise zu diskreditieren und deinem Herauspicken von jüdischen und christlichen Menschen, auf die du meinst, mit dem Finger zeigen zu müssen, hervortut, hast du dich schon längst diskreditiert.

    Im Gegensatz zu deinem Heimatland dürfen hier *alle* Menschen – ja auch die, die nicht in das Raster der vorsintflutlich eingestellten Mörderbande Mohammeds passen – leben und ihre Meinung äußern anstatt am Baukran zu hängen.

    Wenn du uns hier unbedingt die Harmlosigkeit von Halal-Fleisch erklären willst, dann vergiss nicht zu erwähnen, dass es von Adrenalin- und anderen Angsthormonen aufgrund des langsamen und qualvollen islamischen Schächtvorganges durchsetzt (und by the way entsprechend zäh) ist.

    Zwischen Halal und Kosher besteht nämlich der
    feine, aber bedeutende Unterschied, daß eine Kosher-Schächtung auch die elektrische Betäubung vor dem Schächtvorgang genehmigt, um den Tier grausame Qualen (und dem Konsumenten o.a. Hormonbestände im Fleisch) zu ersparen.

    Also, nur zu wenn Du uns hier mit Islam-Erklärungen und Diffamierungen Andersgläubiger bereichern willst. Vergiss nur nicht, dass antichristliche, antisemitische und antiwestliche Lügen hier täglich durchleuchtet werden … das könnte peinlich für dich werden.

    P.S. Plagiate von Seiko-Uhren kann man übrigens auf jedem islamischen Ramsch in für ein paar lausige Dinar kaufen LOL

  45. Danke,gut soweit.Und ich dachte immer ihr verprüht nur Hass und Intoleranz 😀

    Aber ich habe vergessen.Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Ok der Troll hatte seine 5 Minuten Ruhm,weiter gehts 😀

  46. #9 Debka

    Ich diskreditiere Juden und koscheres Essen? Falsch, ich stelle beide auf eine Stufe mit Moslems und Halal-Essen. Wenn das für dich „diskreditieren“ bedeutet, kann ich dir auch nicht helfen. Ich habe einen moslemischen Vater und eine jüdische Mutter, bin also nach der Halacha selber Jude, allerdings nicht observant, nicht mal religiös.

  47. #9, debka

    Zwischen Halal und Kosher besteht nämlich der
    feine, aber bedeutende Unterschied, daß eine Kosher-Schächtung auch die elektrische Betäubung vor dem Schächtvorgang genehmigt, um den Tier grausame Qualen (und dem Konsumenten o.a. Hormonbestände im Fleisch) zu ersparen.

    Falsch, denn das ist auch bei der Halal-Schächtung erlaubt.

  48. Zum Glück liegt es nicht an Christen zu entscheiden, wer in die Hölle kommt.

    Nun, wenn es nach Christen ginge, würde die Beschaffenheit des Essens dabei keine Rolle spielen. PI hat sich hier in einem ironischen Beitrag die islamische Auffassung zu eigen gemacht.

    Aber Hauptsache, man hat mal wieder die Scheiterhäufen aus der Mottenkiste gekramt.

  49. @#1 Seiko

    zit: Vielleicht wird es dich schockieren zu hören, dass das noch nicht alles ist, an das Moslems glauben. Sie glauben auch an Jesus als
    – wahren Gesandten Gottes
    – “Christus” oder Messias, der in der Bibel angekündigt wurde
    – jemanden, der am Ende der Tage kommen wird um die Gläubigen gegen den “Antichrist” zu führen.

    Na und das erklärt uns allen jetzt natürlich warum ihr dann die Crhisten massakriert und euer Koran sagt „Tötet die Juden am Samstag und die Christen am Sonntag“ sprich: die berühmten Einzelfälle!

    Du solltest Dich aber schleunigst besser über deinen muslimischen Glauben informieren, denn du darfst Jesus Christus nicht einen so hohen Stellenwert geben. Lt. deinem Freund Hamandingsda aus Teheran erledigt der islamische Mahdi das am Schluß mit dem „Antichristen“.

    Und euer Mahdi kann wohl kaum der Gott der Christen sein, gell? Da müßt ihr euch nochwas einfallen lassen. Aber ich glaub dir net so ganz mit deiner Anbiederung!

    Ah gerade fällt mir ein, dass Du jetzt hier ein bischen Taqiyah (= Täuschung) machen musst und solche Äußerungen wohl erlaubt sind um Konvertiten zu gewinnen…

    Und was sagst du dazu, dass Gott einen Sohn haben könnte?

  50. Falsch, denn das ist auch bei der Halal-Schächtung erlaubt.

    Und wer das nicht glaubt, sollte die entsprechenden islamischen Urteile darüber konsultieren. Den Muslimen ist verboten: Blut, Schwein und Verendetes. Aber nicht betäubtes.

  51. #13 Seiko

    das ist glattweg gelogen, also schlichtweg erlaubte muslimische Taktik wie ich bereits vermutete

  52. Und euer Mahdi kann wohl kaum der Gott der Christen sein, gell?

    Ok, jetzt wird’s aber lächerlich. Wer nicheinmal die fundamentalen Unterschieden zwischen Islam und Schiismus kennt, sollte den Ball schon flach halten.

  53. #65 debka

    Na und das erklärt uns allen jetzt natürlich warum ihr dann die Crhisten massakriert und euer Koran sagt “Tötet die Juden am Samstag und die Christen am Sonntag” sprich: die berühmten Einzelfälle!

    Sicher wirst du mir auch die Sure nennen können. Oder etwa nicht?

  54. @ Seiko

    In deiner religiösen Abgehobenheit bist du schon wieder lustig. So wie ich oben schonmal geschrieben habe: als Witzfiguren taugt ihr, du machst dich auch gerade zu einer!

    An Moslems ist einfach nichts normal, GAR NICHTS! Wenn ihr wenigstens über euch selber lachen könntet, aber ihr mögt euch ja selbst nicht, deshalb massakriert ihr euch ja laufend gegenseitig!

    in 6 Stunden wirds dunkel, dann darfst du endlich wieder was essen, kommst mir schon ein bißchen verwirrt vor, durchhalten!

  55. #21 Kneißl

    Du missinterpretierst meine Intention. Ich will niemanden bekehren und bin auch selbst nicht religiös. Nein, meine Motivation ist eine andere, ich sehe, dass hier sehr viel Hass und Lüge verbreitet wird und ich sehe, dass mich meine Areligiosität nicht vor Islamhasser schützen würde, denn das ist nur ein Sypmtom eines tiefer liegenden Problems, den ihr mit Leuten mit „Migrationshintergrund“, mit „Südländern“, etc., habt und wenn ich nicht aufstehe und für die Moslems einstehe, dann wir es so kommen wie es Martin Niemöller sagte:

    Als die Nazis die Kommunisten holten,
    habe ich geschwiegen;
    ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten,
    habe ich geschwiegen;
    ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Gewerkschafter holten,
    habe ich nicht protestiert;
    ich war ja kein Gewerkschafter.
    Als sie die Juden holten,
    habe ich nicht protestiert;
    ich war ja kein Jude.
    Als sie mich holten,
    gab es keinen mehr, der protestierte.

    Das ist meine Motivation und mein Antrieb, ich bin nicht religiös, doch stehe ich dazu, anderen ihre Religion zu ermöglichen, so wie ich dazu stehe, anderen ihre Meinung zu ermöglichen, auch wenn diese meiner entgegen steht.

  56. @Seiko
    Von samstags die Juden, und sonntags die Christen weiss ich zwar nichts. Aber dennoch hier ein paar Beispiele:

    2,190-195
    190 Und kämpft auf dem Weg Gottes gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, und begeht keine Obertretungen. Gott liebt die nicht, die Übertretungen begehen.
    191 Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.
    192 Wenn sie aufhören, so ist Gott voller Vergebung und barmherzig.
    193 Kämpft gegen sie, bis es keine Verführung mehr gibt und bis die Religion nur noch Gott gehört. Wenn sie aufhören, dann darf es keine Übertretung geben, es sei denn gegen die, die Unrecht tun.
    Kampf gegen die Ungläubigen bis zu deren Tod
    2.216-217
    216 Vorgeschrieben ist euch der Kampf, obwohl er euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist. Und vielleicht liebt ihr etwas, wahrend es schlecht für euch ist. Und Gott weiß, ihr aber wisst nicht Bescheid.
    217 Sie fragen dich nach dem heiligen Monat, nach dem Kampf in ihm. Sprich : Der Kampf in ihm ist schwerwiegend ; aber (die Menschen) vom Wege Gottes abweisen, an Ihn nicht glauben, den Zugang zur heiligen Moschee verwehren und deren Anwohner daraus vertreiben, (all das) wiegt bei Gott schwerer. Verführen wiegt schwerer als Töten. Sie hören nicht auf, gegen euch zu kämpfen, bis sie euch von eurer Religion abbringen, wenn sie es können. Diejenigen von euch, die sich nun von ihrer Religion abwenden und als Ungläubige sterben, deren Werke sind im Diesseits und im Jenseits wertlos. Das sind die Gefährten des Feuers
    4.115
    115 Wer sich dem Gesandten widersetzt, nachdem ihm die Rechtleitung deutlich geworden ist, und einem anderen Weg als dem der Gläubigen folgt, den lassen wir verfolgen, was er verfolgt hat, und in der Holle brennen – welch schlimmes Ende!
    5. 72-73
    72 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: Gott ist Christus, der Sohn Marias“, wo doch Christus gesagt hat: 0 ihr Kinder Israels, dienet Gott, meinem Herrn und eurem Herrn.“ Wer Gott (andere) beigesellt, dem verwehrt Gott das Paradies. Seine Heimstätte ist das Feuer. Und die, die Unrecht tun, werden keine Helfer haben.
    73 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: .Gott ist der Dritte von dreien“, wo es doch keinen Gott gibt außer einem einzigen Gott. Wenn sie mit dem, was sie sagen, nicht aufhören, so wird diejenigen von ihnen, die ungläubig sind, eine schmerzhafte Pein treffen.
    Die Christen sind Ungläubige
    8,12-13
    12 Als dein Herr den Engeln eingab: „Ich bin mit euch. Festigt diejenigen, die glauben. Ich werde den Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. So schlagt auf die Nacken und schlagt auf jeden Finger von ihnen.“
    13 Dies dafür, daß sie sich Gott und seinem Gesandten widersetzten. Und wenn jemand sich Gott und seinem Gesandten widersetzt, so verhängt Gott eine harte Strafe.

  57. #13 Seiko (01. Sep 2009 13:30)

    #9 Debka

    Ich diskreditiere Juden und koscheres Essen? Falsch, ich stelle beide auf eine Stufe mit Moslems und Halal-Essen. Wenn das für dich “diskreditieren” bedeutet, kann ich dir auch nicht helfen. Ich habe einen moslemischen Vater und eine jüdische Mutter, bin also nach der Halacha selber Jude, allerdings nicht observant, nicht mal religiös.

    ______________________________________________
    😀 ich lach grad Tränen…

    Mit einer jüdischen Mutter und einem muslimischen Vater kommt der Troll bestimmt ins Guinnesbuch für selbsthass. Dann fällt das Ritzen sicher unter schariakonformes Schächten von Ungläubigen?

    Ich stell mir grad das Leben einer solchen Jüdin vor…OMG-nee, kann ich mir doch nicht vorstellen. Sorry . Das wird hier schon so abstrus, man könnte dann auch Mudda-Witze hier posten…

  58. Irgendwo habe ich mal gehört, jeder Mensch hätte so 300 Atome Napoleons im Körper, und das war eine Person!

    Wieviele Schweine haben auf der Erde gelebt und wieviele Atome von Schweinen hat jeder Mohammedaner dann im Körper?

    Ist dann nicht schon die Geburt auf der Erde das Urteil für die Hölle? 🙂

  59. 73 Hanoman

    72 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: Gott ist Christus, der Sohn Marias”, wo doch Christus gesagt hat: 0 ihr Kinder Israels, dienet Gott, meinem Herrn und eurem Herrn.”

    Stimmt, Gott IST nicht Christus, darauf bestehen die Moslems, um Gottes Einzigartigkeit und Einmaligkeit nicht zu verwässern. Daher heisst auch das islamische Glaubensbekenntnis: „Ich glaube an den Einen, den Einzigen Gott und ich bezeuge, dass es keinen andern gibt ausser ihm“, oder so ähnlich.

  60. @ Seiko,

    dein Antrieb ist es für Moslems einzustehen?

    Du bist ja noch verrückter als ich dachte! Oder diskutierst du mit Moslems auch so und trittst dort für Christen ein? Wahrscheinlich nicht, weil du dann bestimmt eine in die Fresse bekommst. Und schockiert bist, ob deren Unbildung und Intoleranz!

    Sieh´es ein: Wir haben genug von den Moslems, wir wollen sie hier nicht, Islam und Christentum oder irgendeine andere Religion können auf Dauer nicht nebeneinander existieren!! ES GEHT NICHT!!!!

    Daran ändert auch dein Gutmenschengeschwurbel nichts. MOSLEMS `RAUS AUS DEUTSCHLAND UND ZURÜCK IN IHRE LÄNDER! AUS, AMEN FERTIG!!

    Mehr wollen wir gar nicht!

  61. #24

    Mit dem Diskreditieren der Mutter anderer Menschen erinnerst du mich an… na, an was wohl? Ach ja, an euer Klischee der „Südländer“

    Und nein, meine Mutter ist keine Jüdin. Nicht mehr, sonst hätte mein Vater sie nicht heiraten dürfen. Weisst du übrigens, wieviele Juden nicht nur weltweit, sondern auch und gerade in Israel zum Islam konvertieren? Lass dir gesagt sein, es sind nicht wenige.

  62. @ Seiko

    Das ist meine Motivation und mein Antrieb, ich bin nicht religiös, doch stehe ich dazu, anderen ihre Religion zu ermöglichen, so wie ich dazu stehe, anderen ihre Meinung zu ermöglichen, auch wenn diese meiner entgegen steht.

    Ich hänge auch keiner Kirche an. Mein Antrieb, mich gegen den Islam zu stellen ist: Ich lege Wert darauf, dass ich und die nachfolgenden Generationen in Europa weiter die bisher errungen und ohne Frage christlich begründeten westlichen Werte leben können. Ich will nicht, dass uns eine Ideologie vorschreibt, was wir denken sagen und tun können.
    Der Islam ist aber dabei,das zu tun. Dagegen wehre ich mich.
    Jeder soll nach seiner Fasson selig werden können. Aber bitte Jeder!
    Wenn man dem Islam nicht Einhalt gebietet, dann wird es aber nicht mehr jeder können. Das müsstest sogar DU einsehen können.

    Deshalb keine Toleranz der Intoleranz. Egal ob der Islam Jesus anerkennt (aber in welcher Form!) oder ob er an Moses und Abraham glaubt.

    Der Islam nimmt seine Glaubenssätze in starkem Masse aus dem Koran. Und alleine diese Tatsache reicht, um den Islam abzulehnen.

  63. #27 Kneißl

    Du bist ja noch verrückter als ich dachte! Oder diskutierst du mit Moslems auch so und trittst dort für Christen ein? Wahrscheinlich nicht, weil du dann bestimmt eine in die Fresse bekommst. Und schockiert bist, ob deren Unbildung und Intoleranz!

    Doch, genau das tue ich. Und noch nie hat mir irgend einer Gewalt angedroht. Ganz im Gegenteil sind sie erfreut zu hören, wieviele Gemeinsamkeiten es zwischen den Religionen gibt.

  64. @Seiko

    72 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: Gott ist Christus, der Sohn Marias”, wo doch Christus gesagt hat: 0 ihr Kinder Israels, dienet Gott, meinem Herrn und eurem Herrn.”

    Stimmt, Gott IST nicht Christus, darauf bestehen die Moslems, um Gottes Einzigartigkeit und Einmaligkeit nicht zu verwässern. Daher heisst auch das islamische Glaubensbekenntnis: “Ich glaube an den Einen, den Einzigen Gott und ich bezeuge, dass es keinen andern gibt ausser ihm”, oder so ähnlich.

    Wenn das der einzige Unterschied wäre, dann gäbe „Pi“ nicht!

  65. #32, kneißl,

    Mach dich bitte nicht auch noch über deine arme Grossmutter lustig, die kann nichts für unseren Disput.

  66. @kneißl,

    tja, von der Mutter hab ich die Frohnatur und vom Vater die Statur. Zum Glück nicht umgekehrt! 😉

  67. Also is seiko eben doch Voll-Muselmann (surprise!), weil sei Mudda für Ihren „Ali-Baba“ konvertieren musste, ne- ähhh wollte.

    Was unser fröhlicher Weltverbesserer vergisst: Wäre Vadda konvertiert, hätt man ihn ja auch islamkonform abstechen müssen. Klar konvertiert wegen grosser Liebe-schwafel-schwafel. Na, die 2 Familien-Clans mögen sich sicher 😉

    Suppa Burschi. Und merke! Es gibt keine Südländer, weil es kein Südland gibt!

    Kernaussage ist: Der Islam muss aus Europa verschwinden.

    Am besten aus den Köpfen aller Menschen und als das erkannt werden, was er wirklich bezweckt.

    Alleinigen Herrschaftsanspruch eines längst verwesten Irren, der nun von machtgeilen, fanatischen, geisteskranken Böcken zum Vorwand genommen wird, ihre Interessen durchzusetzen.

  68. @ Seiko

    jemanden, der am Ende der Tage kommen wird um die Gläubigen gegen den “Antichrist” zu führen.

    ———————————————-

    Dieser Kampf ist schon lange im Gange nur weiss der Antichrist nicht dass er der Antichrist ist.
    Na gut, kann aber leicht nachvollzogen werden.

    Anti= Gegen und wer ist gegen die Christen und somit gegen die Nachfolger Jesus Christus, der kommen wird zu richten die Lebenden und die Toten ?

  69. Naja, die Aussage, der „Islam müsse aus Europa verschwinden“ ist mir da doch zu einseitig.

    Der Islam muss reformiert werden, alle Gewaltsuren raus aus dem Koran, alle Diskrimierungssuren raus, alle Suren raus, die weltliche Herrschaft fordern. Selbiges beim Hadith.

    Vorteil: Der Text des Korans passt dann auf eine Seite eines Bierdeckels, der Hadith auf die andere. Ist dann genau richtig, auch für die Lesefaulen.

    Der Aufruf müsste also heißen: Der Islam muss raus aus Europa, bis er reformiert ist.

  70. @#72 Seiko
    Hallo Seiko,
    ich find’s gut, dass Du hier Deine Sichtweise darstellst. Ich selbst hatte weniger Glück auf der „Gegenseite“, kaum ein muslimischer Blog lässt mich noch kommentieren, nach den ersten kritischen Fragen.. 🙂

    …mit “Südländern”, etc., habt und wenn ich nicht aufstehe und für die Moslems einstehe, dann wir es so kommen wie es Martin Niemöller sagte…

    Ich glaube, davor wirst Du in Deutschland bzw. Europa längerfristig keine Angst haben müssen. Seit vier, fünf Jahren wird den islamischen Kräften in Europa derart in die Hände gespielt, dass kein Rückweg mehr möglich ist. Sei es in UK, wo seit ein paar Jahrn keine Sparschweine mehr in den Banken aufgestellt werden, in Bosnischen Schulen, in denen es keine Weihnachtsfeiern mehr gibt oder in detuschen Kindergärten, die vor lauter „Rückicht“ nur noch halal auftischen und Eltern anweisen, keine Mettwurstbrötchen oder Ähnliches an ihre Schützlinge zu verteilen.
    Ich verzichte hier mal auf Quellenangaben, die gibt es im Frame zuhauf, und wer mit den Stichworten googelt, wird schnell fündig.

    Falls Du Muslim bist, wirst Du den Koran kennen. Aber mir geht es nicht um den Koran und auch nicht um irgendwelche Interpretationen von Suren.

    Wenn ich mir die Länder ansehe, in denen der Islam die Staatsform ist, dann kann ich dort nichts finden, was man als „gut“ oder „gerecht“ bezeichnen könnte. Zumindest nicht nach meinen Maßstäben. Mag sein, dass andere das Abhacken von Gliedmassen wegen Mundraubes als gerecht empfinden, ich jedenfalls nicht.

    Wenn ich sehe, wie sich Europa in den letzten Jahren verändert hat, um sich dem Islam anzunähern, dann kann ich auch hier nichts gutes daran finden. Es kann nicht gut sein, wenn es eine 2-Klassen-Justiz gibt, die mit Rücksicht auf den „kulturellen Hintergrund“ die Menschen des gleichen Landes unterschiedlich behandelt. Es kann nicht gut sein, wenn unser Innenminister mit zweifelhaften Gestalten übe unser Grundgesetzt „diskutiert“.

    Wenn ich sehe, mit welcher Arroganz sich die muslimischen Verbände in Detuschland in die Politik einzumischen versuchen, z.B. um eine Streichung des Armenien-Themas aus den Schulbüchern zu erreichen, dann verstehe ich, dass diese Gruppe sich bei vielen Leuten unbeliebt macht.
    Anstatt sich um Integration zu bemühen, wird „gefordert“, dass sich der deutsche Staat auf alle möglichen Kompromisse einzulassen habe.

    Und wenn ich sehe, wie deutsche Politiker mit Leuten umgehen, denen diese Entwicklung suspekt vorkommt, dann werde ich auch nachdenklich.
    Kritiker werden als „islamophob“ bezeichnet, und wer sich dadurch nicht abschrecken lässt, ist pauschal erstmal ein „Nazi“. Gut, die Deutschen haben die Angst gepachtet und man kann sie dait prima manipulieren. Angst vor der Klimakatastrophe Angst vor der Krise, Angst vor dem Terrorismus… Es gibt kaum ein Thema, bei welchem den Deutschen nicht von den Medien irgendeine „Angst“ eingeredet wird.

    Ich aber habe keine Angst.
    Ich habe auch keine Lust, über den Koran zu diskutieren.
    Aber ich sehe, was hier seit ein paar Jahren passiert, und wenn ich verhindern möchte, dass meine Tochter vor lauter „Integration“ in ein paar Jahren mit Kopftuch zur Schule gehen muss, dann glaube ich, dass man dagegen vorgehen muss.
    Oder bist Du anderer Meinung?

  71. Mohamed ist im Jahre 2009 auferstanden, und ist einer Östereichischen Konvertitin erschienen,

    „Österreich ist kein Gottesstaat“
    Mona S. verweigerte das mit dem Argument: „Ich bin nach islamischem Recht dazu verpflichtet, den Schleier zu tragen. Der Prophet hat mir das gesagt.“
    Nein sie hat das nicht gelesen, der Prophet hat ihr das gesagt.“ 😉

    Hier gibts noch mehr amüsiantes, zu den Prozess
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/08/islamosterreich-ist-kein-gottesstaat.html

  72. Das klingt ja entsetzlich: BLICK titelt: Muslems aßen als halal deklarierte Schweinewurscht – ihre Gedärme füllten sich mit flüssigem Blei – Ballah Ballah und Muselmed sind sehr erbost.
    Ich möchte wirklich gerne wissen, was diese rückständigen Mahomet Anhänger für Probleme mit dem Schwein haben ?
    Schweine sind hochintelligente Tiere (vermutlich würden sie bei entsprechender Konditionierung auch den deutschen Einbürgerungstest summa cum unglaube bestehen) ! Schweine haben ganz ausgezeichnete Nasen und können daher neben Trüffeln auch sehr gut illegale Substanzen erschnüffeln (ob daher die Aversion des Muslem gegen diese Tiere kommt ?)…
    Das Schwein – ein Kulturträger aller erster Klasse. Warum nur bürgern wir keine Schweine ein ?

  73. #37 Seiko (01. Sep 2009 12:31)

    Mal ehrlich, gibt es eine wissenschaftliche Studie über den Effekt des Ausblutens auf die Qualität des Fleisches? Werden dabei Gift-, Schad- und Schlackenstoffe mit ausgespült?

    Du kannst aber gern empirische Studien an unseren Kültürbereicherern vornehmen.
    Du wirst sicher Auffälligkeiten bei Agressivität und IQ feststellen.

    😉

  74. #50 Seiko

    – Glaubst du, dass Moslems an Abraham glauben?
    – Glaubst du, dass sie glauben, dass er bereit
    war seinen Sohn Gott zu opfern?

    Ich weiß ja nicht mit wem Abraham gesprochen
    hat, ich kenne die Geschichte, aber es ist
    für mich schwer vorstellbar, dass das von
    ihm verlangt wurde. Und ja, er hätte es fast
    getan. Aber wie schon gesagt, ich weiß nicht
    mit wem er gesprochen hat, aber wenn hier
    jemand ein Opfer gebracht hat, ohne die
    Menschen damit zu belasten, dann war das der
    „Vater“ in uns, der seinen Sohn geopfert hat.
    Für viele ist das Biblische Alter Abrahams
    schon unvorstellbar. 175 Jahre alt soll er
    geworden sein und seine Frau hat mit 99
    Jahren noch ein Kind bekommen. Wie finde ich
    jetzt die Brücke zu Halal? Nun, ich verstehe
    das ganze Getue nicht. Jeder versucht seine
    Tötung an Tiere heilig zu sprechen. Wenn man
    es richtig macht, ist die Tötung in Ordnung
    oder gesund? Herr, wirf Manna vom Himmel und
    das Drama hat ein Ende. Wirklich schlimm
    finde ich, dass man sich das gegenseitig
    aufzwingen möchte, wie man Tiere Schlachtet
    und welche Tiere man zu Schlachten hat.
    Schlachten bleibt schlachten, töten bleibt
    töten. Da kann man Schriften wälzen wie man
    will. Das man jetzt in „Halal“ die
    Seligsprechung sieht, ist doch nun wirklich
    ein schlechter Witz. Aber, wer es glaubt
    wird selig, heißt es doch so schön. Und
    damit keine Missverständnisse aufkommen.
    Ja, ich bin ein Sünder am Grill. Und darin,
    im sündigen, bin ich verdammt gut. Fragt
    mal meine Nachbarschaft. 😉

  75. Hi ElGreco,

    mir geht es genauso, mit Religion habe ich nichts am Hut und betone es immer wieder, es sollte Privatsache sein! Also nix Sonntagsruhe, nix Kirchengebimmel, aber genauso nix Muezzin-Gejammere. Nein, die Religion ist nicht mein Antrieb, es ist etwas anderes. Und ds wirst du früher oder später auch merken. Es geht nur vordergründig um den Islam, in Wirklichkeit geht es um Menschen, die anders sind, die anders aussehen, die eine dunklere Haut-, Augen-, und Haarfarbe haben. Nennen wir es ruhig beim Wort, es geht um Rassismus. Und solltest du, wie dein Name andeutet, Grieche sein und auch so aussehen, dann wirst du früher oder später verstehen, was ich meine. Da hilft es dann auch nicht, ein Hausneger zu sein (in Analogie zu Malcolm X), also jemand, der im Gegensatz zu einem Feldneger im Hause seines Meisters lebt, sich als etwas besseres als den Feldneger sieht und seinen Meister mehr liebt als dieser sich selbst liebt. Es wird auch einem Henryk Broder nichts nutzen, ein assimilierter Jude zu sein, er ist und bleibt für Islamhasser und Rassisten ein Jude. Er wird von diesen sogar gerne gesehen, wenn er sich, was er ja oft genug tut, in ihren Dienst stellt. Er hat es damit ja auch zu einiger Berühmtheit gebracht und kann gut vom Geld derer leben, die ihn in Wirklichkeit am liebsten in der Gaskammer sehen würden. Natürlich gibt es Probleme zwischen islamischen Staaten und Israel, so wie zwischen der Türkei und Griechenland, aber ElGreco, glaube mir, es hat nichts mit Religion zu tun, sondern mit Politik, auch wenn die Religion politisiert wird zum Zwecke der Politik! Schlimm genug, dass wir uns in unseren Heimatländern zerfleischt haben und es noch tun, all die Kriege gegeneinander geführt haben, ob Griechenland und Türkei, ob Israel und seine Nachbarn, aber dass wir uns auch hier gegeneinander aufhetzen lassen nach dem Motto: „Der Feind meines Feindes ist mein Freund, also kann der Islamhasser gar nicht so schlecht sein“, das führt geradewegs dazu, dass wir uns selbst schwächen und schaden, denn das funktioniert nicht, auch wenn es verlockend ist und immer wieder probiert wird, so zum Beispiel von den USA, welche die Taliban aufrüsteten in ihrem Kampf gegen die Russen. Man verliert bei so einem Vorgehen seine Seele, man verkauft sich an seinen Feind. Sorry, dass es so lang wurde, ich mach jetzt auch Schluss für heute.
    Grüsse nach Igoumeniza.

  76. @ Kneißl

    Islam und Christentum oder irgendeine andere Religion können auf Dauer nicht nebeneinander existieren!! ES GEHT NICHT!!!!
    ———————————————-

    Nebeneinander geht schon nur ein Miteinander, dass funktioniert nicht, weil die Moslems so empfindlich sind und wenn ihre Empfindlichkeit ausufert, dann kommt es zu oft zu Gewalttaten .
    Parallel laufen und keiner komme dem Anderen in die Quere und weil auch das nicht funktioniert, haben viele ein grosses Problem, das mit der Zeit nicht kleiner wird.

    Multi-Kulti in dieser Konstellation ist so, als würde man Feuer und Wasser zusammentun ,
    Wasser bleibt übrig, nur wer ist das Wasser ?

  77. Man darf auf die „Proteste“ der muslimischen Welt gespannt sein, ob und wann Schweizer Fahnen verbrannt werden. Das lassen sich die Muslime doch nicht bieten, kein geschächtetes Fleisch essen zu können. Ist das Fleisch dann überhaupt noch halal? Fragen über Fragen….

  78. @ 48 vossy

    Das lassen sich die Muslime doch nicht bieten, kein geschächtetes Fleisch essen zu können. Ist das Fleisch dann überhaupt noch halal? Fragen über Fragen….

    ———————————————-

    Es war doch ein Moslem bei der Schlachtung anwesend und hat die Ware freigegeben. Also, keine Panik, alles ok.
    Niemand kommt in die Hölle.

  79. @ seiko
    Und warum klappt die Integration von Ostasiaten?
    Es stimmt auch nicht, dass wir Probleme mit Menschen aus andren Gebieten haben. Italiener, Spanier, Griechen sind in Deutschland durchaus integriert.

    Darum ist deine Sicht ganz einfach falsch!

  80. #102 hannoman

    Und warum klappt die Integration von
    Ostasiaten? Es stimmt auch nicht, dass wir
    Probleme mit Menschen aus andren Gebieten
    haben. Italiener, Spanier, Griechen sind in
    Deutschland durchaus integriert.

    Weil sie die richtige Einstellung haben.
    Aber wir fördern zur Zeit Menschen aus
    anderen Kulturkreisen, die die Einstellung
    zu Europa nicht haben. Die Griechen haben
    Europa schon vor 2.500 Jahren verteidigt.
    Große Menschen sind zum Opfer gefallen. Und
    unsere Politiker weisen sie nicht in ihre
    Schranken und feiern das ganze als
    dazugewonnene Freiheit und Bereicherung, wie
    sie ihre Menschen, ihre Gläubigen versklaven
    und missbrauchen, Blasphemie und Bigotterie
    wird gefeiert. Sie tun so, als wäre Europa
    von diesem Prekariat und der Barbarei
    abhängig und wundern sich, das viele
    Ausländer, von dir oben genannte, die hier
    heimisch geworden sind, wieder flüchten. Wir
    müssen uns das alles nicht gefallen lassen,
    Deutschland ist nicht die Heimat der ISLAM-
    Gläubigen und erst recht nicht ein
    Einwanderungsland und der Boden für Moscheen
    ist hier auch nicht. Ihre Länder sind nicht
    umsonst wüst und wenn wir nicht aufpassen,
    ereilt uns das gleiche Schicksal. Aber das
    alles ist „Autobahn“. Denn in der Welt der
    Führerin des Deutschen Volkes kann man
    sogar mit Geld die Gunst des Klimas kaufen.
    Und sie lässt sich gerne mit Kopftücher
    ablichten. Das ist immer der Moment, wo sie
    lachen und freundlich aussehen kann.

  81. #2

    Wurden nicht genug Vietnamesen, die Zigaretten verkauften, verprügelt? Und war nicht auch ein Grieche unter den 9 Todesopfern, die ein wahnsinniger Serienkiller, Stichwort „Soko Bosporus“, tötete?

    Klar, das meiste bekommen die Türken ab, aber auch nur, weil es eben viel mehr Türken gibt. Als Juden die grösste Ausländergruppe stellten, waren sie die Zielscheibe. In Amerkia waren es die Neger und jetzt in zunehmendem Masse die Hispanics (Latinos) und in Rumänien sinds die Roma und Sinti. Nein, mit Religion hat all das nichts zu tun, das dient nur als Aufhänger. Und dass ein Broder die Kölner Rede Erdogans als Kampfansage versteht, weil dieser gegen Assimilation (dafür für Ingegration!) ist, versteht sich von selbst angesichts der Tatsache, dass Herr Broder selbst assimiliert ist. Daher kann es für ihn gar nicht sein, dass jemand gegen Assimilation aber für Integration ist, daher muss jemand wie Broder beides in einen Topf werfen. Und damit ist er nicht alleine, auch Bosbach wiederholt immer und immer wieder die Lüge, Erdogan hätte sich gegen Integration ausgesprochen, indem auch er Bezug auf die Kölner Rede nahm und lief dagegen Sturm, als ein von Erdogan (zusammen mit Zapatero und Kofi Annan) gegründeter Verein namens „Allianz der Zivilisationen“ den Avicenna-(Ibn Sina)-Toleranzpreis erhalten sollte.
    Wohin man auch blickt, Lug und Trug, nicht zuletzt Selbstbetrug, alles zum Zwecke der Diffamierung. Und in diesem Vorgehen sehe ich die grösste Gefahr, denn das Volk wird somit belogen, betrogen und zu Hass erzogen.

    Ja, hiermit sage ich es offen und wünsche mir, dass Wolfgang Bosbach mich anzeigt: Herr Wolfgang Bosbach, Sie sind ein Lügner! Meine IP können Sie vom Webmaster erhalten, eine Rückverfolgung ist problemlos möglich. Es würde mich zu gerne interessieren, wie ein Gericht darüber befinden würde. Leider wird er mich wohl nicht anzeigen, weil er weiss, dass ich Recht habe.

  82. #104 Seiko

    Klar, das meiste bekommen die Türken ab, aber
    auch nur, weil es eben viel mehr Türken gibt.
    Als Juden die grösste Ausländergruppe
    stellten, waren sie die Zielscheibe.

    system error. Man weiß gar nicht mehr wo
    man anfangen soll. Du hast da was falsch
    verstanden, in der Realität ist das genau
    andersherum. Das nenne ich doch mal
    exzellentes verklären, zu lasten von sehr
    vielen Opfern.

  83. @Seiko:

    Wenn man sich darüber empört, dass Menschen unterschiedlicher Ethnien und/oder Religionen aggressiv gegeneinander sind, sollte man sich radikal gegen Einwanderung und Völkervermischung aussprechen.

    Denn so ist die menschliche Natur.

    Wer aber darüber rumjammert und dennoch für die Masseneinwanderung und Völkervermischung und gegen Rückwanderungsbemühungen und ethnische religiöse „Apartheid“ innerhalb von Landesgrenzen ist (die wir sogar glücklicherweise schon hatten!) ist ein bösartiger psychopathischer Menschenhasser, der nicht zufrieden ist mit Gottes Schöpfung und seine Geschöpfe durch Tyrannei dressieren will.

  84. @ 106

    Es sind viele Menschen aus vielen Ländern irgendwohin ausgewandert um in der Fremde ein neues Leben anzufangen. Spätestens nach der zweiten Generation sprachen sie die Landessprache , passten sich an und wurden Bürger dieses Auswanderlandes.
    Gelegentlich treffen sie sich zum Grillen oder zum Austausch was es neues in der ehemaligen Heimat gibt und manchmal freuen sie sich über deutsches Bier,das ein Besucher mitbringt. Im Grunde leben sie wie die Einwohner des von ihnen ausgesuchten Landes.

    Da kommt kein deutscher Politiker und warnt sie vor Assimilation oder gibt gute Ratschläge oder was sonst noch alles.

    Was Herr Erdogan da tut sieht mir sehr nach „Klammern “ aus. Er kann nicht loslassen und so können es auch seine ehemaligen Landesbewohner hier nicht .
    Zwei Länder in einem , miteinander in Konflikt ,auf deutschem Boden oder besser, auf europäischem Boden.
    Und dann kommt noch der Islam hinzu, der sich ja ganz verweigert.

    Also was soll daraus werden ?

  85. Das war bestimmt die zionistisch jüdische Weltverschwörung!

    #50 Seiko (01. Sep 2009 13:10)
    Seiko, was soll das werden?

    … aber Gegenfrage. Glaubst du, dass wenn wir unser Gehirn nicht ausschalten es Sinn macht mit uns zu diskutieren.

  86. #7 Osimandias (01. Sep 2009 18:15)

    Wenn man sich darüber empört, dass Menschen unterschiedlicher Ethnien und/oder Religionen aggressiv gegeneinander sind, sollte man sich radikal gegen Einwanderung und Völkervermischung aussprechen.

    Das ist so Osimanidas, und um das zu erkennen muss man nicht Rechts sein, dazu braucht es einfach ganz simblen Verstand.

  87. #106 Seiko

    Wie man sieht, spricht er sich nicht gegen
    Integration, sondern Assimilation aus. Alles andere ist eine dreiste, freche, hetzerische Lüge, die bis zum heutigen Tage kolportiert wird.

    Und du würdest in einem Land, wo du einge-
    wandert bist und wo du fürstlich versorgt
    wurdest und wo dir Möglichkeiten geboten
    worden, die einmalig auf dieser Welt sind,
    als Assimilation ansehen? Ich würde das als
    Bereicherung meines Lebens empfinden, solch
    ein freies Land, was einem Geld zum Leben
    gibt, es mir erlaubt mich zu kleiden wie ich
    möchte, mir ein Dach über den Kopf stellt
    und wo ich mich bis zur Erschöpfung Bilden
    kann. Ich würde nicht an jeder Ecke einen
    Deutschen Nazi sehen. Ich würde fünf mal am
    Tag für Deutschland und seiner Gnade mich
    auf den Teppich werfen.

    „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“

  88. @ #102 hannoman (01. Sep 2009 16:52)

    #102 hannoman (01. Sep 2009 16:52)

    @ seiko
    Und warum klappt die Integration von Ostasiaten?
    Es stimmt auch nicht, dass wir Probleme mit Menschen aus andren Gebieten haben. Italiener, Spanier, Griechen sind in Deutschland durchaus integriert.

    Darum ist deine Sicht ganz einfach falsch!

    Da stimme ich aber nicht zu.

    In seinen Augen ist alles eine große Verschwörung gegen …ja gegen wen Seiko.

    Rassistisch zu sein ist kein Vorrecht der „weißen Rassse“ wie uns Seiko hier eindrucksvoll unter Beweis stellt.

    Es geht nur vordergründig um den Islam, in Wirklichkeit geht es um Menschen, die anders sind, die anders aussehen, die eine dunklere Haut-, Augen-, und Haarfarbe haben. Nennen wir es ruhig beim Wort, es geht um Rassismus. Und solltest du, wie dein Name andeutet, Grieche sein und auch so aussehen, dann wirst du früher oder später verstehen, was ich meine. Da hilft es dann auch nicht, ein Hausneger zu sein (in Analogie zu Malcolm X), also jemand, der im Gegensatz zu einem Feldneger im Hause seines Meisters lebt, sich als etwas besseres als den Feldneger sieht und seinen Meister mehr liebt als dieser sich selbst liebt.

    So werden Menschen verunglimpft die es geschafft haben ihren Weg zu gehen.

    Auch wenn Unrecht geschieht ist jeder für sich selbst verantwortlich.

    Verwirrte und Konfuse erkennen leider nicht was für sie falsch läuft.

    Traurig aber so ist es nun mal.

    Es wird auch einem Henryk Broder nichts nutzen, ein assimilierter Jude zu sein, er ist und bleibt für Islamhasser und Rassisten ein Jude.

    Da zeigt sich doch der Kern des Gedankengutes solcher verwirrter Menschen vom Schlage eines Seiko.

    heutige Muslime sind gaaaanz nette Friedensaktivisten …ja ja

    Da es einem wie Seiko

    Hi ElGreco,

    mir geht es genauso, mit Religion habe ich nichts am Hut und betone es immer wieder, es sollte Privatsache sein! Also nix Sonntagsruhe, nix Kirchengebimmel, aber genauso nix Muezzin-Gejammere. Nein, die Religion ist nicht mein Antrieb, es ist etwas anderes. Und ds wirst du früher oder später auch merken. Es geht nur vordergründig um den Islam

    ja nicht um Religion geht ist da ja nicht mit so viel Verständnis wie bei den Feuerwerks“Körpern“ des Islam zu rechnen.

    Uuuuh wenn da mal keine Angst aufkommt unter den normalen Menschen.

    Oder wie „alter ego“ like es ein anderer sagte

    Gut, die Deutschen haben die Angst gepachtet und man kann sie dait prima manipulieren. Angst vor der Klimakatastrophe Angst vor der Krise, Angst vor dem Terrorismus… Es gibt kaum ein Thema, bei welchem den Deutschen nicht von den Medien irgendeine “Angst” eingeredet wird.

    🙂

    Vor was bitte sollte da ein vernunftbegabter Mensch dann da bitte Angst haben.

    Derartige „Lans“ verlaufen sich doch selbst in einer Telefonzelle.

    Aber auf solchen Müll, selbst wenn es als Satire recht gut kommt, kann doch jeder locker verzichten.

    Ich kann.

    Desshalb tauch ab Seiko und laber hier keinem ein Ohr ab.

    Geh zu Mutti…weinen…Junge.

    Bloggy

  89. @112 Mike Melossa

    “Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten”

    ———————————————-
    Ja, die „Soldaten sind da, es fehlen nur noch genug „Kasernen“ , „Bajonette“ und „Helme“.

    Und da wird ja schon kräftig Abhilfe geschaffen mit Hilfe der einheimischen Bevölkerung.

    Also es ist kein Wunder, wenn einem so langsam der „Kamm geschwillt“ .

  90. @ Seiko

    “Der Feind meines Feindes ist mein Freund, also kann der Islamhasser gar nicht so schlecht sein”, das führt geradewegs dazu, dass wir uns selbst schwächen und schaden, denn das funktioniert nicht, auch wenn es verlockend ist und immer wieder probiert wird, so zum Beispiel von den USA, welche die Taliban aufrüsteten in ihrem Kampf gegen die Russen. Man verliert bei so einem Vorgehen seine Seele, man verkauft sich an seinen Feind.

    Infos schaden nur dem der nicht weiß wo er sie herbekommt.

    Mudschaheddin waren Talliban nie und ganz sicher nicht in dem Konflikt.

    Und wer wem Waffen für was verkaufte oder für welche Leistungen anbot steht doch eindeutig außer Frage.

    Damals die Amerikaner heute die Russische Förderation.

    Die Verlierer standen schon jeweils vor Beginn der Operationen fest.

    MfG Bloggy

  91. Sehr schön, Öffentlichkeit herstellen und die Dhimmis müssen reagieren. Unter dem Strich sollte die Anbiederung an die Islamisten in Europa mehr Ärger bringen als Freude: nur dann vergeht den Arschriechern der Spaß an der Sache.

  92. Merkt ihr denn nicht, wie ihr euch widersprecht? Osimanidas sagt:

    Wenn man sich darüber empört, dass Menschen unterschiedlicher Ethnien und/oder Religionen aggressiv gegeneinander sind, sollte man sich radikal gegen Einwanderung und Völkervermischung aussprechen.

    Und zugleich wirft man uns vor, uns nicht zu assimilieren. Also wasch mich, aber mach mir den Pelz nicht nass.

  93. Die Typen bei Coop haben einfach kalte Füsse erhalten. Die Masse an Protestbriefen hat sie wohl überrascht. Die sind halt ein bisschen naiv.

    Ich bleib diesem Laden auch eine Weile lang fern. Sollen sie doch mit den Kulturbereicherern Geschäfte machen, ist mir auch recht.

  94. Die Typen bei Coop haben einfach kalte Füsse erhalten. Die Masse an Protestbriefen hat sie wohl überrascht. Die sind halt ein bisschen naiv.

    Also ich wiederhole mich ja nur ungern, aber Coop hat bis dato keineswegs kalte Füsse bekommen. Die werden genau das tun, was sie angekündigt haben, nämlich HALAL-Fleisch zu verkaufen. Punkt und fertig. Weder täuschen sie damit Moslems noch haben sie bis jetzt dieses Vorhaben über Bord geworfen.

    Also nochmal. Schächtverbot wird eingehalten, weil die Tiere mit Elektroschock betäubt werden. Auch dieses Vorgehen ergibt halal Fleisch solange das Tier vor der Schlachtung nicht stirbt. Wie bei der koscheren Schlachtung auch.
    Ist das so schwer zu begreifen?

  95. @ #96 Seiko

    „… in Wirklichkeit geht es um Menschen, die anders sind, die anders aussehen, die eine dunklere Haut-, Augen-, und Haarfarbe haben.“

    DAS ist eben dein großes Missverständnis.

    Oder der Hebel, den du hier als Troll ansetzen willst.

    Was von beidem zutrifft, weiß ich leider auch nicht. Aber das es grotesk falsch ist – das weiß ich. Denn:

    In Wirklichkeit geht es um Menschen, die andere Wertevorstellungen haben, die die Hälfte der Menschheit als zweitklassig betrachten, die es gut finden, ein Rechtssystem hier zu etablieren, welches eine vergewaltigte Frau zusätzlich noch wegen außerehelichem Verkehr bestraft, welches die Todesstrafe durch Steinigung vollzieht und sich nicht entblödet, dabei auch noch seinen pathologischen Frauenhass herauszuschreien, indem es beim Steinigen Frauen viel tiefer einzugraben vorschreibt als Männer (denn wer sich befreien kann, entkommt der Strafe), welches nur vollständige Unterwerfung akzeptiert und jeden Individualismus derartig verabscheut, dass -wortwörtlich, kein Scherz- sogar vorgeschrieben wird, wie der einzelne seinen Stuhlgang zu verrichten hat und wie man sich dann den Arsch abputzt. (auf Reisen genügen 3 Steine).

    Kurz: ich will von diesem abartigen Dreck in dem Land, in welchem ich zu Hause bin, nicht ein Fitzelchen sehen. Nicht eine Spur!

    Und ob derjenige, der das vertritt, eine Hautfarbe schwarz wie die Nacht hat, ist dabei piepegal – genauso wie es einem Pierre Vogel für meinen Geschmack absolut gar nichts nützt, urdeutsch, schneeweiß und straßenköterblond zu sein:
    Der gehört hier raus, und zwar schnell.

    Und z.B. eine Ayaan Hirsi Ali halte ich ob ihrer Lebensleistung und ihres Mutes für ein einmaliges Vorbild und würde es als eine Ehre betrachten, wenn sie sich dieses Land als Heimat aussuchen würde. Und nein, dazu muss sie keinen Michael-Jackson-Bleichvorgang durchmachen, wie du mir sicher gerne unterstellen würdest. Aber es stimmt leider:

    “ … Haut-, Augen-, und Haarfarbe…“

    … sind mir sowas von egal.
    Aber eben Menschenfeindlichkeit nicht!

    Dir jedoch schon – wenn sie nur ansprechend genug verpackt ist und politisch korrekt positioniert wurde.

    DAS ist der Unterschied zwischen dir und zwar nicht allen, aber der absoluten Mehrheit hier!

  96. Und ob derjenige, der das vertritt, eine Hautfarbe schwarz wie die Nacht hat, ist dabei piepegal – genauso wie es einem Pierre Vogel für meinen Geschmack absolut gar nichts nützt, urdeutsch, schneeweiß und straßenköterblond zu sein:
    Der gehört hier raus, und zwar schnell.

    Mit legalen Mittel ein ziemlich unrealistisches Ziel.
    Einen (oder mehrere) Deutschen wegen seiner Religion aus seinem Heimatland aus zu weisen.
    Es läuft eben in einer Demokratie nicht so wie es Einzelne wollen.

  97. #21 le waldsterben

    Du glaubst mir nicht? Warum probierst du es nicht selber aus, färbst dir die Haare schwarz, gibst dir einen türkischen Namen und dann versuch mal, eine Wohnung, eine Arbeit oder gar ein Mädchen zu finden. Das klappt dann fast nur noch über andere Türken. Leider.

    Es sei denn, du hängst dir ein Kreuz oder einen Magen David um den Hals und/oder gibst einen auf Henryk Broder, Ayaan Hirsli, etc.

    Aber auch diese werden irgendwann zur Zielscheibe, spätestens dann, wenn die jetzige Zielscheibe ausgedient hat, denn es ist naiv zu glauben, man könne auf Dauer mit Rassisten in Frieden leben.

    Nochmals, teste es selbst aus, fühle die scheelen Blicke, höre, wie sich der Tonfall ändert, sobald du dich als Türke ausgibst. Solange du das nicht getan hast, weisst du nicht, wovon die Rede ist.

  98. @#21 le waldsterben

    Genau so sieht’s aus.

    @#24 Seiko

    Sicher nicht jeder Beitrag auf PI ist ein journalistisches Glanzlicht, und mancher Kommentar ist unter der Gürtellinie. Aber manchmal platz einem einfach der Kragen, so ist das halt.

    Nichts desto trotz sind Islamkritische Seiten wie PI eine wichtige Sache. Der Islam wirft die Fragen, die ihm gestellt werden selber auf.

    Wenn ich einem Barino Barsoum zuhöre, habe ich den Eindruck von Ernsthaftigkeit in seinen Berichten.

    Bei deinen Kommentaren leider nicht. Es scheint dir nur um die übliche Rassismusleier zugehen, und die hat schon sowas von einen Bart.

  99. Sie kommen jetzt leider in die Hölle, wo ihre Gedärme mit flüssigem Blei gefüllt werden. Sorry – unser Fehler.

    Klasse der Humor.

  100. Dann ist es doch gar kein Halal Fleisch.

    Doch ist es.
    Ansonsten zur Abwechslung mal auf einer Webseite von Muslimen zu diesem Thema nachlesen.
    Es ist ganz einfach. Erlaubte Tiere ergeben Halal Fleisch, wenn das Tier vor dem Schlachten noch lebt.
    That’s ist. Wenn eine z.B Kuh von einer Anhöhe fällt und halb tot, aber nicht mehr bei Bewusstsein ist, kann man die auch noch halal schlachten. Ist sie aber tot, dann nicht. Dann ist die praktisch bereits Aas.
    Es ist auch ein Unterschied, ob die Muslime ein tier Schlachten um damit einen Ritus zu vollziehen, wie bei einem ihren religiösen Feste, oder ob es lediglich darum geht ein Tier für’s Essen zu töten.

  101. Halal Fleisch ist trotzdem der allerletzte Dreck,selbst wenn die Tiere vorher mit Elektroschocks „betäubt“ werden,bestätigen viele Tierärzte das die Tiere trotzdem Qualen leiden.

    Und auch wenn dem nicht so wäre, es wird der Namen des Götzen gebrüllt,das reicht schon um es völlig inakzeptabel zu machen.

    Ich sehe ihr befasst euch immer noch mit dem Troll.Mit seinem Mohammedanertum kam er nicht weit,jetzt packt er die Nazikeule aus,muhahaha 😀

  102. #25

    Barino, ist klar. Wer den noch ernst nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen. Erst war er Christ, dann ist er Moslem geworden, dann wieder Christ… und was kommt als nächstes? Wieder Moslem? Hauptsache, man kann die Religionen gegeneinander ausspielen. Als Moslem hat er über Christen gehetzt, als Christ hetzt er über Moslems, wirklich die „Ernsthaftigkeit“ in Person. Etwas peinlicheres als diesen Menschen, der für eine Handvoll Geld hetzerische Vorträge hält, der für Silberlinge seine Seele, und dazu noch seinen eigenen moslemischen Vater, verkauft, kann ich mir kaum vorstellen. Das der überhaupt noch in den Spiegel sehen kann…

    Ein wahrer Prachtkerl eben, ein echtes Vorbild für PI.

    Übt Verrat an euren eigenen Familienmitgliedern, nur damit ihr dazugehören dürft als Hausneger, ihr Barinos dieser Welt und vergesst dabei eines: Ihr werdet nie dazugehören. Hinter eurem Rücken werden sie über euch hetzen, wie ihr über eure eigene Familie hetzt.

  103. @ #124 Seiko

    Ich habe auch einen Test für dich: Hänge dir mal hier in D. eine Israelfahne ins Fenster. Bevorzugt dann, wenn eine Pali-Demo, „Juden-ins-Gas“-skandierend, unter Polizeischutz vorbeiläuft. Billige Türen gibts dann hinterher bei OBI.

    Ich hingegen werde das ultimative Experiment ausprobieren:
    ich gehe als Mann im Minirock mit einem Davidstern um den Hals in Saudi-Arabien irgendwo spazieren (muss ja nicht gleich rund um die Kaaba sein).

    Danach mit dem gleichen Aufzug durch die Fußgängerzone irgendeiner (allerdings noch wenig vermuselten) deutschen Großstadt.

    Nein, besser umgekehrt. So rum habe ich für das 2. Experiment keine Gelegenheit mehr.

    „… höre, wie sich der Tonfall ändert, sobald du dich als Türke ausgibst.“

    Uns hast du irgendeine Erklärung dafür, warum sich der Tonfall nicht ändert, wenn ich mich als Italiener, Kanadier, Koreaner, Japaner, Inder, Neuseeländer, Chinese, Russe, Pole, Spanier, Tibeter … ausgebe?
    Wobei doch wohl gerade Japaner oder Koreaner nicht nur ganz erheblich anders aussehen, sondern sich ihre Kultur so erheblich von unserer unterscheidet, dass Geschäftsleute vor ihrem ersten Japan-Besuch eine Schulung benötigen, um sich und die Firma nicht endgültig zu blamieren.

    Nochmal zum Mitschreiben für Doofe:

    Es liegt nicht am Anders-sein.
    Es liegt am Arschloch-sein!

    Nebenbemerkung:
    ich hatte dies schon fertig getippt, jetzt schicke ich es auch ab, obwohl du für mich mit deiner #129 die Maske so weit hast fallen lassen, dass ich nun weiß: es ist sinnlos.
    Aber es ist wie im Zoo: überall steht „Bitte nicht füttern“, trotzdem greifen alle in die Taschen 😉

  104. #30

    “… höre, wie sich der Tonfall ändert, sobald du dich als Türke ausgibst.”

    Uns hast du irgendeine Erklärung dafür, warum sich der Tonfall nicht ändert, wenn ich mich als Italiener, Kanadier, Koreaner, Japaner, Inder, Neuseeländer, Chinese, Russe, Pole, Spanier, Tibeter … ausgebe?
    Wobei doch wohl gerade Japaner oder Koreaner nicht nur ganz erheblich anders aussehen, sondern sich ihre Kultur so erheblich von unserer unterscheidet, dass Geschäftsleute vor ihrem ersten Japan-Besuch eine Schulung benötigen, um sich und die Firma nicht endgültig zu blamieren.

    Nochmal zum Mitschreiben für Doofe:

    Es liegt nicht am Anders-sein.
    Es liegt am Arschloch-sein!

    Ich habe mitgeschrieben: Türke sein bedeutet für dich also Arschloch-sein, ja?

  105. @ #129 Seiko (02. Sep 2009 00:50)
    Es wäre traumhaft, wenn Du ´mal einen einzigen Satz mit z.B. „WEIL“ beenden würdest.
    (Glaubhafte Quellen sind OK.)

    In Deinem Stil: 🙂
    „Du hast nicht die Spur einer Ahnung von irgendwas.“

  106. @ 130

    Aber es ist wie im Zoo: überall steht “Bitte nicht füttern”, trotzdem greifen alle in die Taschen

    ———————————————-
    Man darf nur Gremlins nicht füttern 😉

    Seiko scheint ein guter Moslem zu sein, dem so langsam auch der Hut hoch geht 🙂

  107. @ #133 Black Elk (02. Sep 2009 01:22)
    Yep, Du hast völlig recht:
    Don’t feed the Trolls!
    Bin wech;
    GN/KN
    bis neulich. 🙂

  108. #34

    Wahrscheinlich kommt jetzt so ein Wolfgang-Bosbach-Spruch: „Nicht jeder Troll ist ein Moslem, aber jeder Moslem ist ein Troll“, oder so.

  109. @ Seiko

    nun beruhige dich wieder, es ist doch nichts, Schlimmes geschehen, nicht mehr als in den letzen Jahren.
    Wo bleibt deine Toleranz ?

  110. Ich glaube das grosse Problem zwischen christlich-abendländischer Kultur und Islam ist schlicht und ergreifend, das beide ähnlich auf Ausbreitung und Bestimmung des sozialen Lebens ausgerichtet sind, bzw WAREN(was das Christentum angeht).
    So wie Europa islamisiert wird, wurde die römische Kultur und deren Religion vom Christentum unterwandert und schliesslich „plattgemacht“, das genauso agressiv war und auf seine Rechte behart hat, wie heute der Islam.
    Nun kommen wir aber zum bedeutenden Unterschied(Wie Geert Wilders es so trefflich gesagt hat). Im Christentum folgte auf das Alte Testament ein NEUES Testament, das wesentlich moderater war. Hinzu kamm noch die Reformation.
    Als das kennt der Islam nicht!!
    Der heute Islam ist im Prinzip das, was in der spätern Antike/Mittelalter das Christentum war.
    Man darf also folgern:
    Der Gegenwärtige Islam ist Mittelalter, ist eine rückständige Gewaltideologie und hat in einer aufgeklärten Welt nichts, aber auch gar nichts verloren.

  111. Dieses vorgefertigte Schreiben habe ich schon vor Monaten von einem anderen Discounter erhalten. Das haben die als Serienbrief auf ihrem Sekretariatsrechner! Wurde sicherlich vom freundlichen Imam von nebenan erstellt. Taquyagesülze!

    Einfach nicht mehr bei denen einkaufen. Wenn die Musels davon Wind bekommen, das sie verarscht werden, bleiben die auch weg und diese Deppen können ihre Kuchenbude schließen!

  112. Endlich mal was Lustiges…
    wo ihre Gedärme mit flüssigem Blei gefüllt werden. Sorry – unser Fehler.
    Ihr habt Euch wenigstens entschuldigt….
    Kleiner Fehler
    Ich vergebe Euch
    🙂

  113. #37 Hoin

    Soso, das Neue Testament ist also viel fortschrittlicher als der Koran, ja?

    Zitat:
    1 Kor 11,6
    Wenn eine Frau kein Kopftuch trägt, soll sie sich doch gleich die Haare abschneiden lassen. Ist es aber für eine Frau eine Schande, sich die Haare abschneiden oder sich kahl scheren zu lassen, dann soll sie sich auch verhüllen.
    1 Kor 11,7
    Der Mann darf sein Haupt nicht verhüllen, weil er Abbild und Abglanz Gottes ist; die Frau aber ist der Abglanz des Mannes.
    1 Kor 11,8
    Denn der Mann stammt nicht von der Frau, sondern die Frau vom Mann.
    1 Kor 11,9
    Der Mann wurde auch nicht für die Frau geschaffen, sondern die Frau für den Mann.

    Noch Fragen?

  114. #40

    Ähm, „Kor“ ist hier nicht die Abkürzung für Koran, sondern für Korinther, also einem Teil des Neuen Testaments.

  115. Ich finde es, je mehr und länger ich mich mit den moslemischen Speisevorschriften beschäftige, immer lächerlicher, was der sogenannte Prophet seinen Anhängern da vorgeschrieben hat.

    Vor allem, wenn man sich mit wissenschaftlichen Forschungen beschäftigt, die über diverse religiöse Speisegebote geführt wurden und deren gesundheitliche Wirkungen herausgefunden haben.
    Aber so ist man wenigstens beschäftigt und kann nicht auf dumme Gedanken kommen, nicht wahr?

    Mir ist da der Satz viel sympathischer, den Jesus seinen Nachfolgern auf den Weg gegeben hat:
    „Nicht das, was in einen Menschen (durch den Mund) hineingeht, macht ihn unrein, sondern das, was aus ihm herauskommt.“ Mt. 15,11

  116. Hinzu kamm noch die Reformation.
    Als das kennt der Islam nicht!!
    Der heute Islam ist im Prinzip das, was in der spätern Antike/Mittelalter das Christentum war.
    Man darf also folgern:
    Der Gegenwärtige Islam ist Mittelalter, ist eine rückständige Gewaltideologie und hat in einer aufgeklärten Welt nichts, aber auch gar nichts verloren.

    Das ist korrekt was du sagts. Moslems lehnen eine Reformation ab, weil sie davon überzeugt sind, dass Gott der die Menschen erschaffen hat, und auch die Zukunft bis zum jüngsten Tage kennt, die „Regeln“ für unser zusammenleben aufgestellt hat.
    Alles andere würde bedeuten man hat a.) entweder das Gefühl die Menschen seinen dazu besser befähigt als Gott selber, oder b.) Gott wäre nur fähig Gebote zu erlassen, die zeitlich begrenzt sind. All dies wiederspricht der Vorstellung eines Allmächtigen Gottes.
    Die Christen sagen auch der Allmächtige. Wie allmächtig denn, wenn man seine Regeln verändern kann wie man will. Was bleibt dann davon noch übrig.

  117. Nach dem Märchen mit der jüdischen Mutter (ein bevorzugtes Lügenargument islamischer „Friedensverbreiterer“ und den überaus islamfreudlichen Ausführungen eines „Agnostikers“ waren Seikos Kommentare für mich erledigt. Die Typen diskreditieren sich selbst, wie immer…

  118. #43 thetruth

    Schön, dass es hier auch Menschen wie dich gibt, die sich nicht abschrecken lassen von Verleumndern und Leugnern wie deblka127, für die alles, was nicht in ihre Scheuklappen-Weltsicht passt, nur Lüge ist. Wie blind Hass doch machen kann!

  119. #44

    Meine „liebe“ debka128, im Gegensatz zu vielen Ausländerfeinden, die behaupten, eine jüdische Grossmutter zu haben, war sogar meine Mutter jüdisch, nicht nur meine Grossmutter. Und im Gegensatz zu der Schutzbehauptung der Ausländerfeinde und Islamhasser ist das sogar wahr, „herzallerliebste“ debka127.

  120. #44

    <blockquote…den überaus islamfreudlichen Ausführungen eines “Agnostikers”…

    Es gibt mehr islam- als christenfreundliche Agnostiker. Liegt vielleicht auch daran, dass ihr eure Agnostiker auf Scheiterhaufen verbrannt habt. Sowas vergisst man nicht als Anhänger dieser Lehre, da stehe ich nicht alleine.

  121. @29 Seiko

    „… diesen Menschen, der für eine Handvoll Geld hetzerische Vorträge hält, der für Silberlinge seine Seele, und dazu noch seinen eigenen moslemischen Vater, verkauft…“

    „Übt Verrat an euren eigenen Familienmitgliedern, nur damit ihr dazugehören dürft als Hausneger, ihr Barinos dieser Welt und vergesst dabei eines: Ihr werdet nie dazugehören. Hinter eurem Rücken werden sie über euch hetzen, wie ihr über eure eigene Familie hetzt.“

    Du bist offensichtlich nicht ganz richtig im Kopf .

  122. #49

    Frag dich doch selbst, trägt Barino zum Miteinander oder Gegeneinander bei? Hat er nicht bereits als Moslem den Jihad gepredigt? Ist er ein Spalter oder Versöhner? Sag du es mir!

  123. #131 Seiko: „Türke sein bedeutet für dich also Arschloch-sein, ja?“

    Wo genau bitte hätte ich das geschrieben?

    Die einzige Spezifizierung auf eine Personengruppe bzw, Person war die Nennung von Pierre Vogel. Und für was ich den halte, ist klar. Türke ist er übrigens nicht.

    DU hast von Türken gesprochen – und schiebst mir damit erst einmal unter, was du mir dann anschließend ankreiden willst.

    Nicht ungeschickt, muss ich zugeben. Bei wem hast du deine Taqiyya- Kunst und deine Nazikeulen-Technik gelernt? Warst da der Musterschüler, gelle?

    Übrigens: dein Experiment nehme ich an:

    „Warum probierst du es nicht selber aus, färbst dir die Haare schwarz, gibst dir einen türkischen Namen und dann versuch mal, eine Wohnung, eine Arbeit oder gar ein Mädchen zu finden.“

    Es wird nur etwas teurer, ich brauche einen sehr guten Maskenbildner und einen ebenso guten Passfälscher. Die statten mich mit Aussehen und Papieren so aus, dass ich als Kayar Yana oder Vural Öger durchgehe. Und dann will ich mal sehen, ob Türken hier keine Wohnung bekommen!

    Und du wirst hinterher meckern und sagen, ich hätte das falsch aufgezogen, es wäre ja kein Wunder, wenn ich als schwerreicher Unternehmer oder als Sympathieträger eine Wohnung bekomme.

    Und ich werde dann sagen:
    Genau!

  124. @50 Pseiko

    „Frag dich doch selbst, trägt Barino zum Miteinander oder Gegeneinander bei?“

    Er trägt vor allem zur Aufklärung über den Islam bei.

    Wer aber Menschen, die sich vom Islam losgesagt haben als „Hausneger“ bezeichnet, und ihnen unterstellt ihre Seele für Silberlinge zu verkaufen, der kann nicht gerade behaupten zu einem Miteinander beizutragen.

  125. Endlich gibt es Jobs für unsere muslimischen Freunde (beim schlachten danebenstehen und eine Sure aus dem Koran brummeln) – heissa!

Comments are closed.