1

College-Ausschluss für Burka-Trägerin

Shawana BilqesDhimmi-Britannien stößt an seine Toleranzgrenzen: In Großbritannien wurde eine 18-jährige Studentin vom College ausgeschlossen, weil sie ihre Burka nicht zuhause lassen wollte. Die Muslimin Shawana Bilqes (Foto) bestand darauf, das bodenlange schwarze Zelt auch im Unterricht zu tragen, doch dies ging sogar den Verantwortlichen des britischen Burnley Colleges zu weit.

Die Lehrer müssten ihren Schülern ins Gesicht sehen können, lautete die Begründung. Bilqes, die stolz verkündet, „es sei ihre Wahl, den Schleier zu tragen“ muss jetzt ihr Studium anderswo beenden. Die Pointe: Das muslimische „Opfer“ wirft der Schule vor, nicht im 21. Jahrhundert angekommen und nicht fortschrittlich genug zu sein. Was bitte sehr wäre dann im Gegensatz dazu die mittelalterliche Burka-Wüstentracht? Fortschrittlich?

(Spürnasen: Rüdiger W. und Hausener Bub)