Emirate of YoutubeWährend die europäischen Krypto-Antisemiten täglich nach neuen Beweisen für die Boshaftigkeit Israels suchen, deklarieren die von den Juden gar so schlecht behandelten Araber selbst sehr deutlich und offen, dass ihre Pläne mit den Juden viel eher dem entsprechen, was die Welt den Israelis vorwirft. Natürlich mit den üblichen Verdrehungen: Die Palästinenser werden als Opfer dargestellt, der weltweite Dschihad gegen die Juden damit gerechtfertigt.

Endziel Allahs mit den Juden ist ihre vollständige Ausrottung – ein Gedanke, den auch so mancher im Westen trotz der Schoah-Katastrophe immer noch ganz reizvoll findet.

Den Originalton der islamischen Pläne mit Israel sehen und hören Sie hier:

(Spürnase: Jörg S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. http://meideu.de/petition

    In der Onlinepetition gegen den aktuellen Regigstrierungszwang beim neuen Call of Duty-PC Spiel haben in 2 Tagen 100.000 Gamer unterschrieben.
    Bei der Sarrazin Petition haben in 3 Tagen 4.500 Menschen unterschrieben.
    Das man nicht auf die Demos kann , mag seine Gründe haben, aber hier nicht zu partizipieren, ist einfach frech, feige und idiotisch!
    Macht was! Das ganze ist anonym und bringt viel, denn es kommt vor den Bundestagsausschuss.
    PI könnte allein mit seinem Leseraufkommen die Petition massiv pushen, aber man sieht ja was hier für Luschen raufklicken. Das ist peinlich
    und beschämend. Da nützen uns auch 50.000 Klicks/Tag nichts, wenn es schon bei solch einfachen Dingen hapert.
    Wenn Ihr nicht einmal das hinbekommt, braucht Ihr auch nicht mehr diese Seite besuchen!

    http://meideu.de/petition

  2. Endziel Allahs mit den Juden ist ihre vollständige Ausrottung […]

    „I consider it all hopeless at this point. […] We have the capability to take the world down with us. And I can assure you that that will happen, before Israel goes under.“ – Martin van Creveld

  3. „It is time for Dshihad“
    Wenn diese Moslems unbedingt den Dshihad wollen,dann gebt ihnen doch den heiligen Krieg und bombt sie in die Steinzeit zurück,woher sie kamen!

  4. Es sind mehr als 30.000 PI-Flyer zweiseitig farbig bedruckt in DIN A6 vorhanden. Wer möchte verteilen oder auslegen?

    Wie viele sind noch übrig? (Regelmäßiges Statusupdate könnte ggf. motivieren.)

    Konditionen?

  5. „Endziel Allahs mit den Juden ist ihre vollständige Ausrottung“

    ja – und danach kommen die Christen dran.

    Allerdings hoffe ich sehr, daß sie sich an Israel schon die Zähne ausbeissen.
    Womit nicht gemeint ist, daß wir uns zurücklehnen und dabei tatenlos zusehen sollten.
    Die Jungs brauchen Klare Kante und Israel sollte unsere uneingeschränkte Unterstützung bekommen!

  6. – „und der westen wird den strick selbst bezahlen auf dem wir ihn aufknüpfen werden“ frei nach lenin. DIE ISLAMISTEN sie stehen im flutlicht, schreihen krieg
    und versuchen uns zu prvouzen, unsere politiker sind wohl taub stumm und blind !

    gibt es hoffnung?

  7. Und wieder stelle ich mich mit Nachdruck und aller Deutlichkeit an die Seite Israels.

    Die Mohammedaner machen so lange bis es mal richtig kracht. Dann gibt es sehr viel betroffene Gutmenschen die blöde Gesichter machen und auf die Asche starren.

    Noch kann man vielleicht das Ganze friedlich stoppen, wenn sich endlich mal alle mit ein bisschen (Rest-)Hirn einig werden würden.

    Ich glaube nicht daran.

    Jeden Tag muss ich mehr damit kämpfen mich zurück zu halten.

    God bless Israel!
    God bless IDF!

  8. Nicht zu unterschätzen ist der Endzeitcharakter des islamischen Dschihad gegen Israel. Denn die Vernichtung des Volkes Israel wird in den „gesunden“ Hadith-Sammlungen von Buchari etc. unmittelbar mit dem Anbruch des Jüngsten Tages verknüpft.

    The Prophet, Allahs prayer and peace be upon him, says: “The hour of judgment shall not come until the Muslims fight the Jews and kill them, so that the Jews hide behind trees and stones, and each tree and stone will say: “Oh Muslim, oh servant of Allah, there is a Jew behind me, come and kill him,” except for the Gharqad tree, for it is the tree of the Jews.”

    Dieses Gedankengut – islamischer Judenhass in Reinform – findet sich nicht nur in den Schriften der Hamas, sondern auch „gemäßigter“ islamischer Schulen und stellt somit ein originär islamisches Problem dar.

  9. #1 sasha: Der Anschiss hat geholfen – habe mich sofort eingetragen!

    In der Onlinepetition gegen den aktuellen Regigstrierungszwang beim neuen Call of Duty-PC Spiel haben in 2 Tagen 100.000 Gamer unterschrieben.
    Bei der Sarrazin Petition haben in 3 Tagen 4.500 Menschen unterschrieben.

    Das ist aber auch wirklich zu beschämend für Leute, die sich hier sonst das Maul franslig reden!

  10. Türken schlagen Rentnern die dritten Zähne aus und sind pauschal Opfer, weil das eigentliche Opfer ganz bestimmt Rassist war!
    Fazit: Türken sind immer Opfer, mögen sie auch noch so kriminell sein. Ähnlich verhäl sich das mit den Allah gegebenen Hass gegen Juden.

  11. #1 sasha
    Bin gestern drübergestolpert (nach mehreren Tagen Abwesenheit) und habe direkt unterschrieben. Ich wiedehole nochmals, was ich gestern schon schrieb:

    An alle, die Angst haben, man könnte ihre Namen und Adressen einsehen (wie es bei Online- Petitionen üblich ist) und sie bekämen dann bereichernden Besuch, die kann ich beruhigen: die Namen + Adressen werden aus Sicherheitsgründen nicht online veröffentlicht!
    Eigentlich schade, daß es in unserem Land so weit kommen mußte und man seine Meinung nur noch geheim abgeben kann.

  12. @#15 nakhon (22. Okt 2009 13:12)

    bei Studi VZ eine PI Gruppe anzulegen, dürfte ählich erfolgreich sein wie auf dem Musel Markt eine PI Verlinkung einbringen zu wollen.

    Studi VZ ist linksfaschistoider Müll

  13. Gebt dem Kaiser zurück was des Kaisers ist…(markus 12,17)…und den muslimen was ihr’s ist. Gebt Ihnen Ihren Jihad. Rock the Casbah, bomb the minarettes, nuke meccah

  14. Da sieht man es mal wieder, die Musels haben nur eins im Sinn, die Weltherrschaft. Und als erstes werden wir Juden platt gemacht. Die Protokolle der Weisen von Zion waren eine Fälschung, aber die Musels haben ganz eindeutig den Weltherrschaftsanspruch. Es ist zum Kotzen.

    Also unterschreibt bitte die Petition, bei 50000 Besuchern täglich müsste doch mehr als schlappe 4500 drin sein. Ich überlege noch, wo ich die Petition hinstellen kann.

  15. @comeback

    ist schon klar, hab’s ja nicht mit dem klammerbeutel. 🙂

    hatte mich extra deswegen am 19.10. angemeldet, um das mal live mitzuerleben.

    falls es eine neuauflage gibt, bitte hier posten.

  16. #19 epistemology (22. Okt 2009 13:33)

    Man stelle sich vor auf Muslim-Markt usw. wäre eine ähnliche Petition verlinkt – Sarrazin ist ein alter Rassist oder so ähnlich…

    Die hätten locker schon ein paar tausend mehr Unterschriften. 😉

  17. Die Araber sind geil… „Islamic Emirate of Youtube“… die sind doch alle ein kollektiver Kindergarten 🙂

  18. es ist schon wieder die unsitte eingerissen, sich wichtigtuerisch bei jedem neuen thread vorzudrängen und für sich und sein vorhaben zu werben.

    das ist so unhöflich und so verächtlich den threaderstellern gegenüber.

  19. #13 ComebAck (22. Okt 2009 13:03) Allah der Terrotistengötze kommt in Israel maximal bis Meggido und dann ist Schlus mit Allah und seinen Dämonen.
    —————————-

    amen.

    vor allem sagt die mohammedanische ideologie, dass das jüngste gericht und damit das paradies für die sog. rechtgläubigen erst dann kommt, wenn es keinen einzigen juden mehr gibt.

  20. Dazu hatte der User GeschichteGanzNeu gestern Abend einen interessanten Link eingestellt:

    Gerade entdeckt:
    http://www.trimondi.de/H.Krieg/Cook.htm

    “Wer den modernen Islamismus verstehen will, muss seine apokalyptischen Wurzeln kennen, von David Cook

    In verschiedenen Szenarien unterwerfen die Muslime, nachdem sie Israel erobert haben, auch Westeuropa und die Vereinigten Staaten. …

    Die Kenntnis der muslimischen Lehren von der Apokalypse ist die unbedingte Voraussetzung für das Verständnis des modernen Islam. Wer den enormen Einfluss begreifen will, den apokalyptische Gruppen heute auf Entwicklungen in der muslimischen Welt haben, kommt an diesen Schriften nicht vorbei. Die betreffenden Gruppen sind oft anonym und unbekannt – bis sie mit irgendeiner spektakulären Tat auf die Weltbühne treten. Doch aus ihren Motiven und Glaubensbekenntnissen machen sie auch vorher schon kein Geheimnis. Ihre Broschüren, Pamphlete und Bücher sind an jedem Zeitungskiosk zu kaufen. Und in den Moscheen gibt es sie sogar umsonst.”

    “Mein Kampf” läßt grüßen.

    Und unter Manfreds Korrektheiten steht einiges über die shiitische Endzeiterwartung, man sollte das wirklich nicht auf die leichte Schulter nehmen.

    http://www.korrektheiten.com/2009/02/27/der-mahdi-und-das-atomprogramm/

  21. Der ehemalige Außenminister Fischer hat 1969 in Algier an einem Anti-Israel-Haßkongress des Menschenmörders Arafat teilgenommen.

    Die Wurzeln seines Handelns als Außenminister dürften dort in einem Sumpf von Haß und Vernichtungswillen gesetzt worden sein.

    Für Israel hat dieser Bursche in realiter nie etwas getan. Alles nur Deklamatio, Bluff und heiße Luft.

    His Masters Voice. Schröders Voice. Sozialistenvoice.

  22. Folgendes gilt nicht nur für Staaten, sondern auch für Parteien oder sonstige Organisationen:

    „Wenn irgendwo zwischen zwei Mächten ein noch so harmlos aussehender Pakt geschlossen wird, muß man sich sofort fragen, wer hier umgebracht werden soll.“

    Otto von Bismarck

  23. Hat eine derart verseuchte Stadt wie Wuppertal keine PI-Gruppen-Interessenten?
    Wie kann das sein?
    Meldet euch mit PI-Nick an pi-wuppertal@deutschland.ms und werdet endlich aktiv. Wie lange muss ich mich noch für meine Stadt schämen?

  24. Alle islamischen Länder gehören Platt gemacht. Wann fängt Israel endlich damit an. Israel muss Weltweit viel mehr Unterstützung gegen die Antichristen bekommen die unsere Welt kaputt machen wollen.

  25. Viele politische Beobachter sprechen im Zusammenhang mit Israel von besetzten Gebieten. Dies ist falsch und dient der Propaganda.
    1. Israel hat keinen Krieg initiiert, um Land zu erobern. Israel wurde 1967 angegriffen und führte einen Verteidigungskrieg, um das Land Israel und das Volk Israel zu retten.
    2. Israel hat keinem souveränen Staat Land weggenommen. 1967 waren die „besetzten Gebiete“ illegal in den Händen Jordaniens und Ägyptens. Ihre Präsenz dort war von der internationalen Staatengemeinschaft nicht anerkannt – nicht einmal von den Staaten der Arabischen Liga.
    3. 1922 hatte der Völkerbund die 1967 eroberten Gebiete für eine jüdische Besiedelung versprochen. Alle Resolutionen dieser internationalen Körperschaft wurden von den Vereinten Nationen übernommen und in deren Entscheidungen miteinbezogen (Artikel 80 der Charta der Vereinten Nationen).

  26. @ #34 pinetop

    Sehr schöne Fakten! Super Arbeit. So können wir argumentieren und uns mit der Wahrheit durchsetzen.

    Oh, ich Rede Stuss, die Wahrheit will ja keiner hören. ALLE wollen einfach das Israel und seine Bewohner von diesem Planeten verschwinden.

    Hm, ich glaube wir kommen da mit Worten nicht weiter.

    Fight!

  27. #21 nakhon (22. Okt 2009 13:33)

    @comeback

    ist schon klar, hab’s ja nicht mit dem klammerbeutel. 🙂

    Jut dann isses ja OK @nakhon ihr Beitrag las sich nunmal so als wenn Sie Studi VZ noch irgendeine Art von obejektivität zugetraut hätten – nix für ungut.

  28. #26 wien1529 (22. Okt 2009 14:44)

    #13 ComebAck (22. Okt 2009 13:03) Allah der Terrotistengötze kommt in Israel maximal bis Meggido und dann ist Schlus mit Allah und seinen Dämonen.
    —————————-

    amen.

    vor allem sagt die mohammedanische ideologie, dass das jüngste gericht und damit das paradies für die sog. rechtgläubigen erst dann kommt, wenn es keinen einzigen juden mehr gibt.

    Das können die lange sagen.
    Machen wir uns mal nix vor wenn es ein jüngstes Gericht gibt entscheidet Gott selber wer bleibt und wer nicht und ganz sicherlich keine Imane und ähnliches.

    Ich glaube nicht daran das es das jüngste Gericht erst dann geben wird wenn alle Juden ermordert sein werden was die M´s ja wollen.

    Das jüngste Gericht kommt GOTT SEI DANK vorher.

  29. @#32 Kulturbanause (22. Okt 2009 15:05)
    und alle anderen PI Gruppen.

    Es wäre sicherlich gut, wenn die jeweilige PI Gruppe in der jeweiligen Stadt von PI selber eine Art Zertifizierung (also Sicherheitsbestätigung ) bekommt denn es gibt leider auch U Boote (geht nicht gegen Sie) die es genau so versuchen.

  30. Also Leute wenn das so weiter geht mit der Hetze gegen Israel bin ich ja mal echt gespannt wann die erste Atombombe Richtung Iran fliegt und Dschihad-Ali und Co. zu Asche werden..
    Ich hoff das sowas nicht passiert, aber es erscheint immer reeller..

  31. #37 ComebAck (22. Okt 2009 16:17) #26 wien1529 (22. Okt 2009 14:44)

    #13 ComebAck (22. Okt 2009 13:03) Allah der Terrotistengötze kommt in Israel maximal bis Meggido und dann ist Schlus mit Allah und seinen Dämonen.
    —————————-

    amen.

    vor allem sagt die mohammedanische ideologie, dass das jüngste gericht und damit das paradies für die sog. rechtgläubigen erst dann kommt, wenn es keinen einzigen juden mehr gibt.

    Das können die lange sagen.
    Machen wir uns mal nix vor wenn es ein jüngstes Gericht gibt entscheidet Gott selber wer bleibt und wer nicht und ganz sicherlich keine Imane und ähnliches.

    Ich glaube nicht daran das es das jüngste Gericht erst dann geben wird wenn alle Juden ermordert sein werden was die M´s ja wollen.

    Das jüngste Gericht kommt GOTT SEI DANK vorher.
    ————————

    ich glaube es ja auch nicht. ich wollte nur die islamische seite beleuchten.

  32. Endziel Allahs mit den Juden ist ihre vollständige Ausrottung – ein Gedanke, den auch so mancher im Westen trotz der Schoah-Katastrophe immer noch ganz reizvoll findet.

    Das nennt man Outsourcing.
    Diese ganzen Feiglinge machen micht echt krank!
    Wenn schon jemanden mit Hitler und Goebbels vergleichen, dann sind es genau diese Typen, die noch nicht mal die Eier haben, dazu zu stehen, dass sie etwas GEGEN die Juden und nicht eine Vorliebe FÜR die Palästinenser haben.
    Die sich zwar über die antisemitische Gewalt freuen, sich aber nicht selber die Hände schmutzig machen wollen – genau wie Hitler und Goebbels.

  33. Israel wird einen Frieden weiterhin wirkungsvoll verhindern. Die ewige Unschulds- und Opferrolle ist Staatsreligion.
    Weder der Überfall auf den Libanon, noch die letzte Gazaoffensive oder der anhaltende Landraub wird die Menschen der zivilisierten Welt mit Israel solidarisieren.

    Ich bin wieder hier, in meinem Revier:-)

    http://www.youtube.com/watch?v=dHQ0rIrusmc

  34. @ 43 Herakles

    Nun machen Sie mal das Fenster weit auf und lassen die frische Luft herein, Kommentator.

    Und dann ab in den Tiefschlaf.

    Sie sind besoffen, Kommentator. Kurz vor dem Hirntod.

  35. Herakles, Geert Wilders, Nostrodamus, irgendwann gehen dir die Nicks aus, aber wir werden dann immer noch zu Israel stehen und deine Lügen widerlegen können. 🙂

    Übrigens: Die zivilisierte Welt solidarisiert sich mit Israel, der Rest…….na, ja !! Such es dir aus.

  36. Wer ist schuldiger:

    Der Anstifter und Angreifer

    oder

    der sich verteidigt und zurückschlägt.

    Für mich klar der Anstifter und Angreifer,
    denn er ist der grössere Kriegsverbrecher.

    Er nimmt bewusst in kauf das unschuldige
    getötet werden.

    Seine besten Waffen sind die Medien.

    Er braucht diese Bilder,
    und benutzt die Medien um die schrecklichen
    Bilder der Welt zu präsentieren.

    Mitleid ist ihnen gewiss, den Kinder sind immer unschuldig.

    Er hat sein Ziel dank Medien wieder einmal erreicht.

    Der Angreifer ist der arme,
    der sich verdeidigt ist der Böse
    und ist Kriegsverbrecher.

    Immer das gleiche Spiel!!!

    Ich habe auch die Serben verurteilt.

    Heute sehe ich es schon mit anderen Augen.

    Ich glaube die Welt wurde getäuscht.

    Sie wurden provoziert und angeriffen.

    Sie haben sich verdeidigt und
    zurückgeschlagen.

    Die Medien lieferten grausame Bilder.

    Der Angreifer war der arme ,
    und bekam jede Hilfe die er
    nur brauchte.

    Frage :
    Wie war es in Bosnien??????
    Wurde die Welt auch getäuscht?????

    Das ist islamische Kriegsführung zum Feinsten.
    Provozieren und dann den unschuldigen spielen.

    Er braucht nur unsere Gutgläubigkeit.
    Er braucht nur Drogen aus Afgahnistan.
    Er Braucht nur unkontrollierte Lebensmittel.
    Er braucht keine grossen Waffen.
    Er braucht nur die Medien,
    und er hat wieder gewonnen.

    Wir liefern ihm alles.

    Sind wir alle dumm und wachen
    erst auf wenn uns betrifft?

    Nein Dumm wären wir nicht,
    aber wenn es die anderen betrifft
    ist es den meisten egal.

    Die meisten verstehen es nicht und
    wollen ja nur in Frieden Leben und nicht in Angst.
    Verständlich!

    Wie siehts heute und morgen aus?????
    Gleiche Taktik gleiches Spiel?????

    Europäer werden provoziert und angegriffen
    Bilder gibt es so gut wie keine.
    Sehen tun es nur wenige.
    Interesse zeigen nur wenige.

    Und wenns kracht und wir uns verteidigen,
    dann sind wir alle grausame Menschen und
    Kriegverbrecher.

    Und die armen Anstifter und Angreifer
    sind ja so unschuldig.
    Wir waren ja immer so böse zu ihnen.

    Denn die Bilder können ja nicht Lügen.

    Und die arabischen Medien werden schon
    dafür sorgen das sie an die richtige Adresse
    kommen.

    Eins muss man sagen.
    Dumm sind sie nicht.

    Wir auch nicht.

    Aber wir können und wollen gar nicht glauben,
    das solche Menschen exsistieren.

    Ich bin auch nicht für Atomwaffen.
    Aber wenn ich in Israel Leben würde ,
    dann kann ich es verstehen.
    Denn wenn sie keine hätten wären sie schon überrannt.

    Wenn ich in Serbien oder Kroatien
    Leben würde wäre mir auch nicht
    mehr so wohl!

    Denn erst wenn Angst aufkommt
    steht man schneller zusammen.

    Und man kann besser dagegensteuern.
    Man muss besonnen sein und Ruhe bewahren.

    Vielleicht bleibt noch genug Zeit um das Blatt zu wenden.

    Mir ist wohler wenn die Strassen voll sind,
    friedlich und mit dem richtigen Aufkleber.

    Dann kann die Islamische Welt nicht hetzen gegen uns.

    Und ihren Hass kann dann keiner verstehen.

  37. Allah´s Fans erreichen ihr Ziel, eine Welt ohne Israel niemals, weil Israel für immer und ewig bleibt.

    Israel steht unter dem Schutz des HERRN und hat Freunde wie unsereins, die PI regelmäßig lesen und nutzen.

    Ein Blick in die Zukunft:
    Allah´s Fans sind allesamt im „Himmel“, vergnügen sich im Harem des „Himmelskalifen“, machen Schmusi Busi, Knutschi Knutschi mit den besagten 72 Jungfrauen, zelebrieren Feiern dort. Regelmäßig bringt ein Nachrichtenbote neueste Nachrichten vom „Himmel“ und der Erde. An einem Abend kommt eine Nachricht von der Erde, die die Feierlaune der Herrschaften im „Himmel“ ordentlich verdirbt. Diese Nachricht lautet: Israel lebt, ist gesund und stark, hat eine Wahnsinnspower, übermittelt der ganzen Welt sooo wertvolle Impulse…
    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  38. #45 Zahal (22. Okt 2009 21:14)

    Glaube denen, die die Wahrheit suchen,
    und zweifle an denen,
    die sie gefunden haben 🙂
    (André Gide)

    Dann wollen wir mal:

    Der israelisch-palästinensische Konflikt verführt leicht zu religiösen oder zumindest ethnischen Interpretationen. Er spielt sich auf einem Gebiet ab, das die Wiege von Weltreligionen war und das viele ‚Heiliges Land‘ nennen; der Zionismus wird oft als ‚Rückkehr‘ des jüdischen Volkes ins Gelobte Land dargestellt, und seine Argumente schöpfen viel aus dem Bereich tradierter Rechte, wenn nicht gar göttlicher Verheißung; Jerusalem ist dreifach heilige Stadt und von Wallfahrtszielen übersät.
    Die Allgegenwart der islamistischen Kultur im arabischen Bewusstsein und in der arabischen nationalen Kultur geht gleichfalls schwanger mit der Konfessionalisierung eines Konflikts, der oft als Befreiung eines islamischen, von Ungläubigen besetzten Bodens dargestellt wird. Dem muss die zionistische Idee hinzugefügt werden, einen ‚jüdischen Staat‘ zu schaffen, und die entsprechende permanente Strategie jüdischer Kolonisierung, die nicht ohne den ethnischen Säuberungskrieg von 1948 auskam.

    Es ist ein Verdienst Yasser Arafats(Möge Allah mit ihm sein), in einem solchen Kontext alles Menschenmögliche getan zu haben, um den israelisch-palästinensischen Konflikt in seiner politischen (und nicht religiösen oder ethnischen) Dimension zu halten: nämlich die eines Kampfes für nationale Befreiung und Unabhängigkeit, eines antikolonialen Kampfes um ein Territorium und um nationale Souveränität.
    Umgekehrt ist eines der größten Verbrechen des ehemaligen Premierministers Ehud Barak, das religiöse Element in die Verhandlungen eingeführt zu haben, indem er auf dem zweiten Gipfeltreffen von Camp David die jüdische Souveränität über die Moscheenallee von Jerusalem auf der Grundlage religionsgeschichtlicher Thesen gefordert hat. Diese irre Forderung war ohne Zweifel einer der Hauptgründe für den Zusammenbruch des Oslo- Prozesses. Die Geschichte wird zeigen, ob sie nicht auch zum Auslöser eines Religionskrieges im gesamten Mittleren Osten und eines weltweiten islamisch-jüdischen Konflikts wird.

    http://www.youtube.com/watch?v=pfhvOy3AKTw&feature=related

    Freies Palästina und ihr könnt nach Alaska auswandern und diese Hundesöhne von Ariel Sharon, obwohl er schon bestraft genug ist, und Benjamin Netanjahu könnt ihr gleich mitnehmen 🙂
    Und vergisst mir den Affen Georg W.Bush nicht!

  39. #1 sasha (22. Okt 2009 12:04)
    http://meideu.de/petition

    Wenn Ihr nicht einmal das hinbekommt, braucht Ihr auch nicht mehr diese Seite besuchen!

    das wäre pipeepshows bankrotterklärung. die seite ist gut zu lesen,kontra kontra kontra.anders als bei anderen medienberichten.sarrazins meinung ist mir egal, er kann denken und reden was er will.schwach ist das ihr-wie auch andere zeitungen solche aktionen startet für einen banker.ich meine journalisten-fernsehsender und natürlich google-der oberste meinungswächter sind hier am zuge.nicht die leser.die meisten picken sich hier ihre sachen heraus.natürlich gaaanz anonym und oohne unterschrift.quatschkopf denkst wohl kannst erwachsene verarschen mit deinem geschreibsel..siehste das ist ein grund mehr hier zu sein,niemand bemängelt den schreibstil.wenn du es löschen solltest muss eine petition für mich unterschrieben werden.

  40. #51 Herakles (22. Okt 2009 23:05)

    eine Freude, deine Verdrehungen zu lesen. Der Zionismus war eine säkuläre Bewegung, den Anfangs sogar die muslimischen Großgrundbesitzer und Feudalherren unterstützt,zugestimmt und sehr viel Land an die Juden verkauft haben.

    Jerusalem war bis der mörderischen Islamisierung, bei der Araber, d.h. Beduinenstämme aus dem Jemen, dem Hidschaz und anderen Gegenden der arabischen Halbinsel 632 bis 750 NUR die Stadt ZWEIER Religionen, und zwar der christlichen und der jüdischen und in der gesamten Zeit wurde sie auch nur wichtig, wenn es um politische Interessen für die Muslime ging, ansonsten haben sie sie sträflich vernächlässigt.

    Das Euer Mohammed dort in den Himmel gestiegen sein soll, ist einer der grausamsten Lügen. Jerusalem hat für Euch weder Bedeutung, noch gehört es Euch.

    Im Sechs-Tage-Krieg, hat Israel Judäa, Samaria und Ost-Jerusalem erobert.

    Erobert wurde König Husseins Territorium nicht Arafats Gebiete. Darum sollte man sich wundern, warum die „Palästinenser“ nach dem Krieg ihr „Nationalbewusstsein“ entdeckt haben.

    Die Wahrheit ist, dass „Palästina“ nie mehr war als ein Niemandsland.

    Der Name „Palästina“, wurde zum ersten Mal 70 n.u.Z benutzt, als die Römer gegen die Juden, Völkermord begangen, den Tempel zerstörten und beschlossen, dass es Juden und Judea nicht mehr geben sollte. Sie nannten es nach den Philistern um, die es zu dieser Zeit schon nicht mehr gab.

    Sie wollten auch Jerusalem zu Aelia Capitolena umbenennen, hat sich aber nie richtig durchgesetzt.

    Palästina hat nie existiert – davor oder danach-weder autonom noch als unabhängiger Staat. Es wurde von Römern, Islamisten, Christen, Juden bewohnt und verwaltet.

    Habt ihr je von palästinensisch als Sprache gehört? Es gibt auch keine.

    Die „Palästinenser“ besitzen auch keine eigene Kultur.

    Es gab nie ein Land „Palästina“, welches von „Palästinensern“ regiert wurde.

    „Palästinenser“ sind Araber. Sie sind nicht zu unterschieden zwischen Jordaniern (eine andere Erfindung), Syrern, Libanesen, Irakern etc.

    Man muss bedenken, dass Araber 99.9% der Landmasse im mittleren Osten kontrollieren. Israel stellt 0.1% von dieser Landmasse da. Aber dies ist zu viel für die Araber. Sie wollen alles. Egal wie viel Zugeständnisse Israel macht, ihre Gier nach mehr, ihr gewalttätiger Fundamentalismus, ihre Gewalt gegen Israel und der ganzen Welt hört nicht auf.

    Manche werden sich aber Fragen, „Was ist mit den islamischen Heiligtümern in Jerusalem ?“

    Es gibt keine. (Das was ich jetzt schreibe, ist nur die reine Wahrheit, die ich glaube man sonst nie erfahren wird, da es „politisch inkorrekt wär“)

    Der Koran erwähnt nicht einmal Jerusalem. Er erwähnt Mecca, hunderte Male, Medina unzählige Male aber nicht einmal Jerusalem. Aus guten Grund:

    Es gibt keine Hinweise im Koran, keine historischen Beweise, dass Mohammed überhaupt jemals in Jerusalem war.

    Aber wie wurde nun Jerusalem, angeblich, drittheiligste Stätte?

    Moslems interpretieren, dass im Koran etwas davon steht. Genau in der 17 Sura, mit dem Titel: „Die Nacht Reise“. Es handelt sich um einen Traum oder Vision von jemanden, wie er sah, dass Mohammed vom „geistlichen Tempel“ zu den „abgelegenen Tempel“ welches „gesegnet wurde“ flog. Im 17 Jhd.(!) Meinen einige Moslems, dass es sich um Mecca und Jerusalem handeln könnte.

    Mehr Zusammenhänge oder klarere Verbindungen vom Islam zu Jerusalem gibt es nicht. – Anders bei den Juden, sie können sowohl biblisch, als auch historisch erfasst (also wissenschaftlich bewiesen) ihre Wurzeln mit Jerusalem bis zu Abraham klar, ohne Interpretationen zurückzuverfolgen.

    (naja schon vor einiger Zeit..)

    Letztens besuchte der Likud Chef, Ariel Sharon, den Tempelberg. Das Fundament von Salomons Tempel. Der Besuch wurde von allen Seiten der Behörden genehmigt. Aber auf dem Tempelberg, der Juden heiligen Stätte, wurde Sharon, von Steinen werfenden Fundamentalisten begrüßt. Jeder Jude hat ein Recht die heiligsten Stätte besuchen zu können, wie genauso die Moslems ein Recht haben Mecca zu besuchen. Jerusalem ist eindeutig die unteilbare Hauptstadt der Juden und Israel.

    Die religiöse „Komponente“ hat Al Husseini hineingebracht und nicht Barak du Spinner.

    1. Ein Journalist schreibt über die Ereignisse von 1948 !!

    Arabische Führer haben das Flüchtlingsproblem verursacht“ von wegen ethnische Säuberung, du glaubst den Lügen der Mullahs, die sich die Geschichte gerne zu ihren Gunsten verdrehen, aber das zieht nicht mehr…..

    Die Palestine Media Watch hat jetzt eine weitere Bestätigung in der offiziellen Tageszeitung AI-Hayat Al-Jadida der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) dokumentiert, dass die arabischen Führer für die Flucht der Araber aus dem neu gegründeten Staat Israel 1948 verantwortlich waren.

    Das Rückgrat der radikalen palästinensischen Ideologie (die sich aus der Muslimbrüderschaft speist) und auch die der gesamten Anti-Israel-Propaganda weltweit ist die Mythe, dass Israel Hunderttausende von Arabern vertrieben und somit das palästinensische Flüchtlingsproblem geschaffen habe.

    Mahmud AI-Habbash, der regelmäßig für die offizielle PA-Tageszeitung AI-Hayat Al-Jadida schreibt, berichtet in seiner Kolumne „Puls des Lebens“, dass die Araber Israel 1948 nur verlassen haben, weil ihre politischen Führer sie dazu überredet und ihnen eine schnelle Rückkehr… versprochen hätten.

    „ … die Führer und die Elite haben uns zu Beginn der ,Nakba‘ [,Katastrophe‘ der Errichtung des Staates Israel] 1948 versprochen, dass unser Exil nicht lange dauern wird, nicht mehr als ein paar Tage oder Monate und danach können die Flüchtlinge wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, die viele von ihnen nicht verlassen hätten, wenn sie nicht diesen ,Akuwischen‘ Versprechungen vertraut hätten [Akuw ist in der arabischen Tradition dafür bekannt, dass er seine Versprechen nicht hielt]… Danach vergingen Tage, Monate, Jahre und Dekaden und die Versprechen verloren sich durch … nachfolgende Ereignisse… “ (AI-Hayat Al-Jadida, 13.12.06)

    [In den 1950er Jahren wurden etwa 800.000 Juden, die nur das mitnehmen durften, was sie tragen konnten, aus moslemischen Ländern vertrieben. Dieser Teil der Geschichte wurde vergessen. Stattdessen sind 700.000 Araber, die Israel verließen, Gegenstand weltweiter Aufmerksamkeit.

    2. eine 1948 aus Israel geflohene Frau sagt!!!

    Wir hörten die Explosionen und die Schüsse von Gewehren zu Beginn des Sommers im Jahr der ‚Katastrophe‘. Sie erzählten uns: Die Juden greifen eure Region an und es ist besser, wenn ihr euer Dorf verlasst und zurückkehrt, wenn die Schlacht vorüber ist. Und tatsächlich gab es einige unter uns [die aus Israel flohen], die ein brennendes Feuer im Herd hinterließen, die von ihrer Herde [Schafe] weggingen oder ihr Geld und Gold zurückließen, weil sie überzeugt waren, dass wir nach ein paar Stunden zurückkehren würden.“ (Asmaa Jabir Balasimah Um Hasan, eine Frau, die aus Israel geflohen ist, AI Ayyam, 16.05.06)

    3. Sohn und Enkel eines Flüchtlings von 1948 bestätigen
    Ein arabischer Zuschauer rief das PA-Fernsehen an und berichtete, dass sein Vater und Großvater darüber geklagt haben, dass 1948 die arabischen Bezirksbeamten alle Araber angewiesen haben, Palästina zu verlassen oder man würde sie sonst als Verräter bezeichnen.

    „Herr Ibrahim [Sarsur]. Ich spreche Sie als Moslem an. Mein Vater und Großvater haben mir erzählt, dass während der ,Katastrophe‘ unser Bezirksbeamter eine Verfügung herausgab, dass jeder, der in Palästina und in Majdel [in der Nähe von Askelon, Süd Israel] bleibt, als ein Verräter behandelt wird.“

    Die Antwort von Ibrahim Sarsur, arabisches Mitglied der Knesset und Oberhaupt der islamischen Bewegung in Israel stellte diese Aussage nicht in Frage: „Derjenige, der diese Verfügung erlassen und das Verbot zum Bleiben erteilt hat, trägt die Schuld, in diesem Leben und auch im zukünftigen, durch die ganze Geschichte hindurch bis zum Tag der Auferstehung.“ (PA TV, 30.04.99)

    4. Artikel eines PA-Journalisten
    Fuad Abu Higla, damals Kolumnist der offiziellen PA-Tageszeitung AI-Hayat Al-Jadida, schrieb einen Artikel vor einer arabischen Gipfelkonferenz, bei der die arabischen Führer wegen einer Serie von Fehlentscheidungen kritisiert wurden.

    „Ich erhielt einen Brief von einem Insassen eines Gefängnisses in Akko, der sich an den arabischen Gipfel richtet: ‚An die [arabischen und moslemischen] Könige und Präsidenten, die Armut bringt uns um, die Symptome erschöpfen uns und die Seele verlässt unseren Körper, und immer noch suchen Sie nach Auswegen wie Menschen, die nach einer Nadel im Heuhaufen suchen oder wie die Armeen Ihrer Vorgänger 1948, die uns gezwungen haben, Israel zu verlassen unter dem Vorwand, das Schlachtfeld von Zivilisten zu räumen … So, was wird Ihr Gipfel nun tun?“ (AI-Hayat Al-Jadida, 19.03.01)

    Entweder ihr rudert zurück und schraubt Eure Ansprüche runter oder ihr könnt alles, aber auch alles vergessen. Allerdings werde ich NICHT auf dein Niveau runterfallen…..und mich einer dermassen vulgärer Gossensprache bedienen…….

    Wer alles will
    bekommt am Ende gar nichts

    Weisheit von mirrrrr !!!

  41. Arafats Lügen, von wegen säkulär……

    Der amerikanische Chef-Unterhändler des Gipfels in Camp David 2000, Dennis Ross, wies in seiner Darstellung der Verhandlungen die Schuld an seinem Scheitern dem damaligen Palästinenserführer Yassir Arafat zu, welcher nicht nur „alte Mythologien“ wiederbelebt hatte, sondern auch neue dazu erfand, nämlich dass „der Tempel nicht in Jerusalem [stand], sondern in Nablus.“Man mag solche himmelschreienden Behauptungen zu gezielten Fabrikationen Arafats erklären, die ihm dazu diente, seine politische Agenda voranzutreiben. Doch diese und ähnliche Lügen sind Teil islamischer Bemühungen, Israels Anspruch auf Jerusalem zu leugnen, und damit ein wesentliches Element des jüdischen Glaubens und der historischen Wahrheit anzugreifen.

Comments are closed.