Dhimmi-Verleger Felix DrosteIn vorbildlicher Selbstzensur zeigt sich der Droste-Verlag. Aus Angst vor weniger moderaten Vertretern der Friedensreligion zog er einen Krimi über Ehrenmorde vor Veröffentlichung zurück. Verleger Felix Droste (Foto) hatte das Buch vorab von einer Expertin auf „Stellen prüfen lassen, die die Sicherheit meiner Mitarbeiter oder meiner Familie beeinträchtigen könnten“.

Konkrete Drohungen gab es nicht, aber

„spätestens nach den Mohammed-Karikaturen weiß man, dass man Sätze oder Zeichnungen, die den Islam diffamieren, nicht veröffentlichen kann, ohne ein Sicherheitsrisiko einzugehen“,

Brav abgerichtet. Deutschlands Dressurelite wird zufrieden sein.

» vertrieb@drosteverlag.de

(Spürnasen: Hans-Georg D. Exar Kun und Aufgewachter)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Na da hat doch CHURCHILL wieder einmal recht gehabt, – wenn es denn als ABrichtung übersetzt werden darf . . .
    KRITISIERT mit Briefen, Telefonaten, Email , E-Faxe usw. den VERLAG !!

    BOMBARDIERT (ohne Bomben ) DAS GRÜNE HAUPTQUARTIER, – auch weil die JUNGgrünen wie
    gestern hier veröffentlich in widerlich-hetzerische Manier Stimmung gegen
    die heutige PAX EUROPA-Kundgebung gemacht hat !
    – Bitte sucht unter dem hier entspr. Beitrag nach dem JungGrünen-Link und nach
    meinem PROTEST-BRIEF GEGEN DIESE !!

    ###
    Die Stellungnahme des Türken-Ministers ist eine ganz klar verlogen-pro-iranische Haltung, wie schon zuvor wiederholt
    von ERDOGAN bewiesen als pro-Hamas/Hisbulla anti -ISRAEL !
    Aber das scheint an dieser Stelle wohl egal ?!

    ###
    Zu SARRAZIN,- PARTEIAUSSCHLUSS GEFORDERT :

    Die EINLEITUNGSWORTE SIND DOCH BLÖDSINNIG !

    Warum sollte ich denn eine mich störende Meinung TOLERIEREN ?! Lächerlich ! Wie der getretende Idslamist oder Neofascho wird da argumentiert !

    Das Übel ist doch dieser widerlich pro-islamistische ANGRIFF für
    die U N T E R D R Ü C K U N G einer eh schon an den Rand gedrängten KRITIK, hier die Sarrazins !

    KRITISIERT DIE DHIMMITUDEN UNTERDRÜCKER ÖFFENTLICH !

  2. Man kann und muß den Mann inzwischen leider verstehen- die Sorge um die Sicherheit seiner Familie ist ja wahrlich nicht unbegründet.
    Und wer soll ihm helfen ? Der Staat ? Der kommt wohl eher dann ins Spiel, wenn er sich mal notgewehrt hat – um ihn dann zu verurteilen.
    Vielleicht sollte er sich an die HellsAngels wenden – gibts das Schakal-Manifest schon auf Deutsch ?

  3. “Stellen prüfen lassen, die die Sicherheit meiner Mitarbeiter oder meiner Familie beeinträchtigen könnten”

    Genau wie bei den Nazis (braune Sozialisten), vor dessen Machtergreifung… geholfen hat es nicht, diejenigen wurden auch so ermordet.

  4. Würde ich an seiner Stelle ganz genau so machen – in der Not hilft ihm NIEMAND-dann ist er auf sich allein gestellt!!

  5. Felix Droste misstraut unseren staatlichen Stellen, der Justiz, der Polizei und allen anderen.
    Besser kann man es nicht ausdrücken: Ich habe zu Euch kein Vertrauen mehr!
    Ein neuer Sieg der Musels!
    Es wird immer schwieriger Kritik auch schriftlich auf Papier zu bringen!

  6. Nun nicht jeder ist zum Märtyrer geboren und wie @Roland schon angesprochen hat, im Zweifelsfall steht er allein da. Dann wird ihm noch vorgeworfen er hätte das Ganze provoziert und sei selber schuld.

    Broder beschreibt und zeigt auf solche Reaktionen sehr gut in seinem Buch „Hurra, wir kapitulieren“. Wobei ich nicht denke das wir kapitulieren, sondern das wir schon längst verloren haben.

  7. Brav, Droste! Fein gemacht.
    Genau sooo wollen die Moslems dieses Land.

    Der vorauseilende Gehorsam in diesem Lande ist nur noch zum Kotzen. Gewiss gehört auch ein wenig Mut zu manchen Dingen – aber wenn man sich „Verleger“ nennt, ist man in einer Demokratie vor allem auch der Meinungsfreiheit verpflichtet.

  8. Jetzt verbrennen die Verleger ihre Bücher schon selbst im vorauseilenden Gehorsam.

    Und das in Deutschland.
    Ich dachte bisher wirklich, wir hätten etwas aus unserer Geschichte gelernt.

  9. Wenn wir unsere eigenen Offiziere in Kriegsgebite schicken und dann bei jedem Furz die Ermittlungsbehörden einschalten-dann frage ich mich, wofür soll ein verantwortungsbewusster Mensch/Familienvater seinen Kopf hinhalten-für wen denn? Dann sollten doch alle Kommentatoren hier, die ihn nun angfreifen, mit ihren richtigen Namen und Adressen den Einsatz für das Vaterland wagen!!??…hihi…mal gespannt, aussser Robert Oelbermann bleiben da nicht viele!

  10. Die Angst geht um in Deutschland, Angst vor der brutalen muslimischen Rache, wenn sich Mohammedaner beleidigt fühlen.
    Da weiß jeder, die fackeln nicht lange, die machen kurzen Prozess und bekommen bei einer evt. Verurteilung noch einen dicken Migrantenbonus obendrauf – schließlich sind sie ja provoziert worden.

  11. Was für Feiglinge. Als es gegen das Christentum und das bürgerliche Deutschland ging feierte die linksliberale „kulturschaffende“ Schickeria Tabubrüche, als ob es großen Mut und Überwindung gekostet hätte. Man zelebrierte große Preisverleihung und überhöhte Tabubrecher als ob sie gerade Stalins od. Hitlers Regime im Alleingang vernichtet hätten. Und jetzt, wo es nicht mehr darum geht das christlich-bürgerliche Deutschland zu vernichten, kuscht man vor dem Islam.

    Wir leben längst im Kalifat. Der Islam ist längst die bestimmende Kraft in Deutschland.

  12. Die Fatwa von Khomeini gegen Rushdi vom 14. Februar 1989 wirkt auch heute noch auf vielfältige Weise.

  13. .@13 BePe…hat leider recht-wir sind bereits angekommen in 1001 Nacht-leider nicht ganz so romantisch wie früher in den Märchebüchern…schade eigentlich!

  14. #10 Ginni

    Erich Kästner:
    Dieser Vorfall kommt nicht mehr Bedeutung zu als, sagen wir, einem Schneeball. Aber: »Man darf nicht warten, bis aus dem Schneeball eine Lawine geworden ist. Man muß den rollenden Schneeball zertreten. Die Lawine hält keiner mehr auf. Sie ruht erst, wenn sie alle unter sich begraben hat.« Diese Sätze stammen von einem deutschen Dichter, der 1933 dabei war, als auf dem Berliner Opernplatz seine Bücher verbrannt wurden – von Erich Kästner, dem Verfasser des Gedichts >Kennst du das Land, wo die Kanonen blühen?
    Mit Erich Kästners Worten: Der Schneeball rollt schon lange!!

  15. Die Angst geht um in Deutschland. Ein kleiner Teil der Bevölkerung terrorisiert die Mehrheit die ihn einst mit offenen Armen empfing, den Kindern dieser Gruppe eine Schulausbildung ermöglichte und mit Krankenversicherungen und sozialen Wohltaten versorgte.
    Aber anstatt sich (wie es im übrigen auch im Orient üblich ist) für die Gastfreundschaft zu bedanken, hat diese Minderheit sich auf die Fahnen geschrieben unsere Gesellschaft kaputtzumachen, kaputtzugebähren und Kulturell so umzugestalten wie es den Mullahs und Islamfreaks am Hindukusch gefallen würde. Wehret den Anfängen und lasst Euch von diesen Ziegenhirten und Analphabeten nicht das Maul verbieten – sonst ist Deutschland verloren!!

  16. @ 17 Jack_London (03. Okt 2009 14:01)

    …Jack London, ich denke wie du-aber es sind nicht diese Barbaren, die uns einschüchtern, es sind die Verräter in den Staatsorganen-die uns das Maul verbieten, dort lauert die Gefahr, dagegen sind wir -als Minderheit- machtlos!! Die paar Musels machen mir -noch- keine Angst, jedoch wissen die inzwischen, dass sie sehr sehr breite Rückendeckung haben, das lässt sich nunmal nicht wegdiskutieren, sonst würden sie nicht ständig bewaffnete Cops hier in unserem land verprügeln und anspucken…versuchs mal als Gast in der Türkei oder arab. Ländern!!!

  17. Wir sollten nicht Herrn Droste anklagen – schließlich kuscht er nicht aus erklärter PC, sondern aus Angst um das Wohl einer Familie. Dass diese Angst nicht unberechtigt ist, daran trägt nicht er Schuld, daran tragen Politik, Justiz und Medien Schuld.

  18. Verabredung zum Totschlag oder zur Geiselnahme
    Strafkammer 1 – Schwurgericht
    1 Ks 300 Js 3061/09
    Verfahren gegen
    1. Rasim C., geb. 1964
    Verteidigerin: Rechtsanwältin Combé, Heidelberg
    2. Tacettin C., geb. 1965
    Verteidiger: Rechtsanwalt Klein, Heidelberg
    Prozessauftakt: Donnerstag, 01. Oktober 2009, 09.00 Uhr (Fortsetzungstermine: 02. Oktober, 11.00 Uhr und 07., 08., 09., Oktober, 02., 03., 06. und 09. November 2009, jeweils 09.00 Uhr)
    Den beiden Angeklagten wird zur Last gelegt, am 30.01.2009 mit dem Vorhaben nach Mannheim gefahren zu sein, die dort von dem Angeklagten Tacettin C. getrennt lebende Ehefrau mit Gewalt u.U. auch durch eine Entführung zur Rückkehr zu ihrem Ehemann zu bewegen und sie bei entsprechender Weigerung umzubringen. Zur Durchführung ihres Tatplans sollen die Angeklagten bereits den Flur des Mehrfamilienhauses betreten haben, in dem die Ehefrau gewohnt haben soll. In diesem Moment sei jedoch die zwischenzeitlich durch die Ehefrau verständigte Polizei eingetroffen, weshalb eine weitere Durchführung des Vorhabens aussichtslos geworden sei. Die Angeklagten befinden sich in Untersuchungshaft.
    Landgeicht Mannheim:
    http://www.lgmannheim.de/servlet/PB/menu/1246215/index.html?ROOT=1160629

  19. Für so eine Erkenntnis braucht er eine Expertin?! Früher hat man den Besitz vieler Bücher (die er als Verleger ja ohne Zweifel hat) noch mit Intelligenz verbunden …

  20. SOLIDARITÄT MIT S A R R A Z I N . mit
    PAX EUROPA und
    mit Oberst K L E I N !

    – aber
    ICH PROTESTIERE GEGEN DIE BLOCKIERUNG UND spurenlose (!) ENTFERNUNG
    MEINER STELLUNGNAHME AUCH HIER, bei der ich mich ausdrücklich auch auf die Solidarität zu Oberst KLEIN positiv bezog !

    ###
    Na,
    mit dem zurückgezogenen ROMAN des DROSTE-Verlages hat doch CHURCHILL wieder einmal recht gehabt, – wenn es denn als ABrichtung übersetzt werden darf . . .
    KRITISIERT mit Briefen, Telefonaten, Email , E-Faxe usw. den VERLAG !!

    BOMBARDIERT (ohne Bomben ) DAS GRÜNE HAUPTQUARTIER, – auch weil die JUNGgrünen wie
    gestern hier veröffentlich in widerlich-hetzerische Manier Stimmung gegen
    die heutige PAX EUROPA-Kundgebung gemacht hat !
    – Bitte sucht unter dem hier entspr. Beitrag nach dem JungGrünen-Link und nach
    meinem PROTEST-BRIEF GEGEN DIESE !!

    ###
    Die Stellungnahme des Türken-Ministers ist eine ganz klar verlogen-pro-iranische Haltung, wie schon zuvor wiederholt
    von ERDOGAN bewiesen als pro-Hamas/Hisbulla anti -ISRAEL !
    Aber das scheint an dieser Stelle wohl egal ?!

    ###
    Zu SARRAZIN,- PARTEIAUSSCHLUSS GEFORDERT :

    Die EINLEITUNGSWORTE SIND DOCH BLÖDSINNIG !

    Warum sollte ich denn eine mich störende Meinung TOLERIEREN ?! Lächerlich ! Wie der getretende Idslamist oder Neofascho wird da argumentiert !

    Das Übel ist doch dieser widerlich pro-islamistische ANGRIFF für
    die U N T E R D R Ü C K U N G einer eh schon an den Rand gedrängten KRITIK, hier die Sarrazins !

    KRITISIERT DIE DHIMMITUDEN UNTERDRÜCKER ÖFFENTLICH !

  21. deshalb sowieso : KOOP-Verlag

    da hat keiner angst vor veröffentlichung

    udo u., ich bin bei dir 😉

  22. Der WDR -5 machte jetzt wieder stundenlang
    unter Musik & „Frieden“, Üwagen „Afghanistan“ auf KULTURVERTEIGER,
    speziell
    islamischer Verhältnisse. Und mit der unkritisierten
    L ü g e BAGDAD WÜRDE ZERSTÖRT:

    W e r zesrtört was ?!
    In dem ganzen von IHNEN HERGESTELLTE KONTEXT aber heißt das, der Westen, speziell die USA zestörten diese Stadt, – selbst

    wenn Sie an dieser Stelle garnicht so gedacht haben sollten.
    – Denn d a s ist genaus die Wirkung, die im Sendungs- und über die Teit-Zusammenhang von Ihnen a n t i w e s t l i c h bewirkt wird, FUNDIERT dadurch,
    daß sie die ISLAM-(MachoMacht-Unterdrücker-)KULTUR wie sakrosankt, gegen fortschrittliche Eingriffe behandeln.

    – Schlechte alte deutsche Tradition,
    wie sie sich ideologisch und politisch schon seit 1880 mit dem Kalifat und 1914 mit dem Djihad verbündte, – und so orient-(alis)iert schon vor 1900 bei zunehmender ideologischer „Arisierung“ landete !!

    Kein Frieden und Fortschritt ohne EINGRIFFE in die islamische Versklavungs-Kultur !

    Mit Ihrer inhaltlichen Sendungsführung ( wie an fast allen anderen Stellen und Gelegenheiten ) machen Sie
    uns selbst zu Sklaven dieser , – soo ist allerdings langfrist gesehen ein BUNDESWEHR-Einsatz in A. überflüssig !

    – – – – –
    SOLIDARITÄT MIT S A R R A Z I N . mit
    PAX EUROPA und
    mit Oberst K L E I N !

    – aber
    ICH PROTESTIERE GEGEN DIE BLOCKIERUNG UND spurenlose (!) ENTFERNUNG
    MEINER STELLUNGNAHME AUCH HIER, bei der ich mich ausdrücklich auch auf die Solidarität zu Oberst KLEIN positiv bezog !

    Warum sollte ich denn eine mich störende Meinung TOLERIEREN ?! Lächerlich ! Wie der getretende Idslamist oder Neofascho wird da argumentiert !

    Das Übel ist doch dieser widerlich pro-islamistische ANGRIFF für
    die U N T E R D R Ü C K U N G einer eh schon an den Rand gedrängten KRITIK, hier die Sarrazins !

    KRITISIERT DIE DHIMMITUDEN UNTERDRÜCKER ÖFFENTLICH !

  23. Die Autorin hat wegen des Verlagsrückziehers gerade so viel Publicity wie wohl nie zuvor in ihrem Leben. Hoffentlich traut sich nun ein größerer Verlag, ihren Roman unzensiert zu bringen, der dann natürlich ein Vielfaches an Lesern hätte.

  24. Wer will es ihm verdenken?
    In einem Land, in dem das Recht auf freie Meinung nicht geachtet und geschützt wird und in dem verbrecherische Gewalttäter nicht bestraft werden, würde ich mir inzwischen auch sehr überlegen, ob ich solche Schriften veröffentlichte.

    Bei allen, die hier reflexartig „Feigling“ rufen, stellt sich die Frage, weshalb sie nicht Ihre Ansichten dann unter Ihrem Klarnamen veröffentlichen?

    Der Verleger befürchtet – m.E. zurecht -, dass man ihn nicht beschützen können wird – oder man ihn nicht beschützen wollen wird.

    Immerhin sagt er ja ganz deutlich, weshalb er eine Veröffentlichung ablehnt.

  25. Nachtrag:
    Umso wichtiger, dass man jenen Verlegern, Publizisten und Politikern den Rücken stärkt, die sich weiter aus dem Fenster lehnen.

  26. deutsche Duckmäuser, Feiglinge! Kuschen vor diesen religiösen Spinnern! Einfach das Buch in Amerika verlegen, die haben vor diesen Terroristen keine Angst…

  27. So feige, dass es stinkt. Dann aber „mutig“ Gesicht zeigen, bei Dingen, die andere schon längst erledigt haben.

  28. Und jetzt werden stattdessen wieder dutzende von „realistischen“ Romanen verlegt, in welchen der Mörder mal wieder der heimtückische deutsche Geschäftsmann ist…

  29. diejenigen als Feiglinge zu bezeichen, die mit Rücksicht auf die Sicherheit ihrer Familie einen Rückzieher machen steht meiner Meinung nach nur demjenigen zu, der sich im Blog nicht hinter einem Pseudonym versteckt.
    Und warum verstecken wir uns alle hinter Pseudonymen, und nennen nicht offen und ehrlich unsere Namen ? Eben, weil wir angst haben und feige sind.
    Es bleibt nur zu hoffen, das hier nicht nur Maulhelden ihre Kommentare abgeben, sondern auch Mitbürger, die im täglichen Leben, am Pokertisch oder in der Kneipe, öffentlich kritisieren und mahnen. Wenn dem allerdings nicht so sein sollte, haben wir der fort- schreitenden Islamisierung leider nicht viel entgegenzusetzen.
    Schönen Feiertag

  30. #32 hundertsechzigmilliarden (03. Okt 2009 14:31)

    deutsche Duckmäuser, Feiglinge! Kuschen vor diesen religiösen Spinnern! Einfach das Buch in Amerika verlegen, die haben vor diesen Terroristen keine Angst…

    Auf einen deutschen Ruhrgebiets-Regionalkrimi haben amerikanische Verleger händeringend gewartet …

  31. # GSG Moin
    – wir müssen Genaueres darüber herausfinden, auch über vertrauliche strategische Pläne.
    – Verat ist klar das, was zB. ein Os-Laf vertritt, aber auch das NPD-likee Passtück –
    Nicht zufällig hat die NPD 2007 schon der O-Laf und der LINKpd s t r a t e g i s c h gratulierte !
    Wieso wird das hier noch immer nicht berücksichtigt ?!
    Lasst sie uns a n k l a g e n, öffentlich und juristisch !

    Auch den WDR oder DLF könnte man aus meinen gesammelten Daten ( antiwestliche Verfälschung, Verdrehung,bis an den Rand des Antisemitismus ) unter Druck setzen,- es ist nur viel Arbeit, die ich alleine nicht zu leisten vermag, –
    und nicht hne Rechtsberatung.-
    ich bin auch für PROTESTE gegen die MassenverdummungMedien !

    – Aber bei v i e l e n Personen, Funktionären auch in den staatlichen Institutionen handelt es sich eher um eine antizivilisatorisch-kulturelle VERWIRRUNG, die
    aber schon seit dem 19 Jhdt
    mit der deutsch-nationalen antiwestlichen ORIENT-ierung auf Kalifat-Bündnis(1836/1880), Djihad-Bündnis (1914), islam-gemeinsame SS und gem. Holocaust, plus Ausblenden des pro-djihadischen KGB-Außenpolitik- Einflusses auch in den westlichen Köpfen …
    Traditon hat, – antiwestlich kultiviert ist.

    Von daher ist es gark e i n ZUFALL, daß schon lange, nach 1945, von RECHTS und LINKS der Islam aktiv geschont-geschönt wird und konvertiert wird; ob von den linken AntiImpZellen, von englischen Nazis, vom obersten SS-Holocaust und Islam-berater Joh. van Leers oder wie jüngst von dem proNRW-Funktionär …
    So ist dies ein deutsches Bedürfnis „gegen Rom und Juda“, gegen die Geld-basierte und individualisierte Freiheit des Westens, – trotz nicht wegen des Holocausts.
    (Denn) würde man dessen Hauptbeweggründe, – eben asiatisch-esoterische/orientalisch-kulturmachtvolle, würde man verstehen, warum die Zerstörung der christlich-jüdischen Tradition des Mosaischen Gesetzes als Basis der europäischen Zivilisation , auch die Basis für den deutsch-orientalischen Nazi-Islam, seine SS-bezogene Verschweigung und – vor allem über die antiisraelisch-antirepublikanische „Palästina“-Propaganda — für die neue Heranzüchtung eines solchen Bündnisses „ergibt“.
    And NOT to FORGET the PIPELINES !
    – Ihr last über die GAZprom-G. Schröders pro-iranisch/russische Pipeline-Drohung und das schmutzige Spiel was die Türkei dabei betrieb ? ( s. meinen AUFSATZ 2 – 3 Tage zurück !) – Auch
    hier liegt ein ERPRESSUNGs- und Korruptions-Potential ohne Ende !

    ~~~~~~~~~~~~~~
    KRITISIERT DIE DHIMMITUDEN UNTERDRÜCKER ÖFFENTLICH !

  32. #31 Pingpong (03. Okt 2009 14:30)

    Wer will es ihm verdenken?
    (…)
    Der Verleger befürchtet – m.E. zurecht -, dass man ihn nicht beschützen können wird – oder man ihn nicht beschützen wollen wird.

    Richtig. Aber die Wortwahl des Verlegers – falls er das so gesagt hat – ist ziemlich tendenziös:

    Sätze oder Zeichnungen, die den Islam diffamieren

  33. Wir wären einen großen Schritt weiter, wenn unsere Politiker genau so ehrlich wären wie der Leiter dieses Verlages. Daß sie also sagen: Ich bin pro-islamisch, damit ich nicht um mein Leben und das meiner Familie fürchten muß. Aber bereits das trauen sie sich nicht zu sagen, ihre Feigheit geht so weit, daß sie meinen ihr Leben sei nur sicher, wenn sie den Islam schönreden und eine aktiv proislamische Politik vertreten – oder spielen.

  34. #27 nordlicht190; nicht KOOP, das war doch dieser Lebensmittelhändler in der DDR bei uns gabs den auch Gewerkschaftseigen und deshalb Pleite gegangen ist aber auch schon ewig her.
    Kopp-Verlag heisst der. http://www.kopp-verlag.de

  35. “spätestens nach den Mohammed-Karikaturen weiß man, dass man Sätze oder Zeichnungen, die den Islam diffamieren, nicht veröffentlichen kann, ohne ein Sicherheitsrisiko einzugehen”,

    Wenn das so wäre, dürfte man auch weiterhin so gut wie alles über den Islam sagen und schreiben, denn die einzige Möglichkeit den Islam zu diffamieren, wäre ihm zu unterstellen, friedlich zu sein.
    Alles andere ist keine Diffamation, sondern objektive Wahrheit.
    Traurig, dass es die unbequemen Bücher heute nicht einmal mehr bis auf den Scheiterhaufen schaffen werden, weil feige Verlagsleute sie alle schon vorher aus dem Verkehr ziehen.

  36. Merci für den Tipp, ich schicke einen kurzen, höflichen Brief, dass ich niemals wieder ein Buch aus diesem Verlagshaus kaufen werde.

  37. @39 Israel:

    Richtig. Aber die Wortwahl des Verlegers – falls er das so gesagt hat – ist ziemlich tendenziös:
    Sätze oder Zeichnungen, die den Islam diffamieren

    Oh, das hatte ich glatt überlesen.
    Tja, das gibt der Sache natürlich einen ganz anderen Hintergrund.
    Traurig, traurig.

  38. Es wäre doch HURRA und JIPPHIE, wenn all das, was zensiert würde, dann auch in der Wirklichkeit nicht mehr stattfände. Dem Droste-Verlag sollte deswegen der Courage-Ehrenpreis für gesellschaftliches Engagement wider die Kriminalität und den falschen Gassenjargon-Sprachgebrauch verliehen werden.

  39. #40 Lucki,
    – richtige Taktik ! Wir sollten die Leute auch dazu ermutigen.

    – GEGEN Turbo-Einbürgerung !
    Aber auch gegen gefährlichen Turbo-Schwachsinn hier :
    Ich bin sauer, mit welchen Methoden hier aktuell gegen die EU agitiert wird !
    Deshalb :

    BEI ALLER BERECHTIGTEN Kritik oder Schimpf:
    „Ihr“
    habt nicht mehr alle Tassen im Schrank, die evtl. „undemokratischer“ werdende EU
    mit dem – so verstandenen — MASSENMORD und GULAG-System- Abzeichen
    GLEICHZUSETZEN !

    Das zeigt dreierlei :
    – Ihr verharmlost die wahrhaft schrecklich Situation in großer Zeit und Gebieten des Lenin/Stalinismus, – und danach !

    — Ihr seid in einem geistige GEFÄNGNIS der Rechts/Links-Polarisierung, was automatisch den Rechts-Völkischen Vorteile bringt, – obwohl diese in Form der NPD/juergen gansel, ohren linksVölkischen-nach KGB-LinksParteilern längst strategisch gratuliert haben, was
    auch enorm beim Kampf gegen Islamisierung behindert, – nicht nur taktisch, sondern auch in Blindheit für die eigenen rechts/linkl- völkisch-antiwestlich kultivierten Wurzeln

    — drittens, zeigt es, daß Ihr zu feige seit, an dieser Stelle ebenso idiotisch das Hakenkreuz zu benutzen, denn
    bei einer rein Leichen-Anzahl-mäßigen Betrachtung des östlichen Linksfaschismus wäre es ja naheliegend(er) dieses Zeichen zu benutzen, um
    die EU totalitär/“massenmörderisch“ zu verunglimpfen

    So oder so, zeichen sagen oft mehr als Worte, zeigt sich, dass dieser Blog auf einem gefährlichen, antirepublikan-demokratische Trip ist. – Es will anscheinend nicht gelingen bei all der berechtigten gegen-islamischen Kritik, an der öffentlichen pro-islamischen Selbstverblödung und den Unterdrückungsmethoden gegen die ISLAMKritiker
    einen eigen-gebackenen EXTREMISUM zu vermeiden. –
    Und darauf warten diese Geier wie der intelligente FAZ-Niggemeier über die Grüne Jugend bis zu den Linksextremisten und GrünFaschisten mit wechselseitig gesteigerte Mordbereitschaft doch nur, – schon vor Jahren wurde ich widerholt wegen meiner kritischen Haltung proISRAEL/gegenISLAM gefragt, ob ich JUDE sei, – ALARMSIGNAL !

    – „Ihr“ zerstört mit mit dieser Form des verabsolutierenden Geredes und der verunglimpfenden Aufmachung die vielen GUTEN Beiträge und Seiten des PI und ander zum Urteil des Extremismus und zu solchen Kurzschluss-Handlungen, von denen das Auswander(propaganda)n nicht die, – ungefährlichste ist. Und das ist genauso verantwortungslos und fast wahnsinnig, aus linksGrüner Selbsteingenommenheit Oberflächlichkeit selber antiLinkstümelnd
    die industrielle ATOMKRAFT-Anwendung verharmlosen und die langjährigen Untersuchungen einer Reihe von medizinischen und Nuklear-Spitzenwissenschaftlern ignorierend zu PROPAGIEREN !

    – ich weiß, wie schwierig es ist unser Anliegen zu vertreten und er Islam ist selbst ja nicht das einzige Problem, wen auch das möchtigste, neben der bürgerlich+Links/rechts verbreiteten Beschränkt- und Borniertheit, – ich weiß aus der von Euch übermittelten Erfahrung und meiner, wie schmal der Grad ist auf dem wir wandeln,
    aber :
    Wenn diese zum Teil sehr eindeutig extremistischen Seiten hier nicht kreativ-kritisch überwunden werden soll oder kann – also weiterhin eine Art stammtisch-virtuelle Bürgerkriegsstimmung angeheizt wird — dann hat eine Seite dieses kommenden 3 – oder 4 – Fronten-Kampfes schon von vorneherein verloren:
    Die FREIHEIT, die „Euch“ doch eigentlich so lieb ist, und die Entwicklung einer notwendig sowohl inter-nationalen als auch pan-religiösen Front gegen die ISLAMISIERUNG, welche auch Methoden/Wissen nutzen könnte, auf deren gebiet die anderen alt aussehen.
    Auf dem Gebiet aber der mit Angst, Hass und Rechts/Links-Polarisierung arbeitenden ( glaubwürdigkeits-geilen Verblöder) werdet ihr sie höchsten mit gesteigerter allgemeiner Zerstörung erreichen.

    Was wollt „Ihr“ also, außer Maulhelden, Gegen-Moslems oder Kriegsanstacheler zu werden („Gegen-Nazis“ haben wir schon genug) ?
    Nebenbei, – ich hätte es auch Demoktaie-förderlicher gefunden Irland hätte NEIN gesagt.
    Sehen wir es positiv: Eine internationale Vereinigung auch unter negativen Bedingungen bietet Kampf-Vorteile, immerhin !

    dubax@ich.ms
    — Bekämpft die Rächts/Link-Polarisierung !
    — Kein Freiheits- und ISRAEL-Verkauf für von Antisemiten kontrollierten PIPELINEs !
    —- zerstört das Weltverschwörungs-Islamankoppelungs-Instrument ( PSYWAR)per Internet
    —– Gewinnt durch neue Energetik persönliche und nationale Unabhängigkeit, schneidet dem Djihad die Öl-/Gasfinanzen ab und ertränkt ihn in der Wüste (s. desert-greening !)
    # Knackt die „Kaisers Neue Kleider“-Spielleiter-Medien #

    – Zur selbstkritschen Nachschulung:
    Freier Hass für freie Bürger
    Von Stefan Niggemeier
    Big Blog is watching you

  40. Ist schon mal ein Buch nicht verlegt worden, weil es z.B. das CHRISTENTUM diffamiert??? Eher im Gegenteil, dann gäbe es noch 10000 Frei-Exemplare zum Verteilen an den Schulen.
    Islam ist: Liebe, Toleranz und Herzenswärme. PS: „Auch die Wahrheit kann Volksverhetzung sein“, habe ich so in irgendeinem politisch korrekten Zeitungskommentar heute gelesen. Dazu: KEIN KOMMENTAR. (erbrech)

  41. Verleger Felix Droste (Foto) hatte das Buch vorab von einer Expertin auf “Stellen prüfen lassen, die die Sicherheit meiner Mitarbeiter oder meiner Familie beeinträchtigen könnten”.
    ——————————————-
    Ein Feigling also!

  42. Frage mich wer die „Expertin“ sein soll? Eine Funktionärin der Moslembruderschaft oder eine Links/Grüne Multikulti-Beauftragtin? Die Autorin Gabriele Brinkmann soll ihr Buch bei Heyne veröffentlichen lassen. Die haben Romane in ihren Sortiment wie Tom Clancy´s „Im Auge des Tigers“ oder von Vince Flynn, wo es mal anders abgeht in Bezug auf den Islam.

  43. Warum soll Herr Droste die Sicherheit seiner Mitarbeiter (und seine eigene und die seiner Familie) aufs Spiel setzen? Schon die Reaktionen auf die Fatwa gegen Salman Rushdie haben mehr als deutlich gezeigt, wie feige westliche Staaten die eigenen Leute im Stich lassen wenn es darauf ankommt.

    Solche Verhältnisse zu beenden ist Aufgabe der Politik, nicht die des Chefs eines Verlags.

  44. Leute, Leute, seid nicht dumm!

    Einen Ehrenmord-Roman mit dem Hinweis auf das Sicherheitsrisiko zurückzuziehen ist für den Islam weit schädlicher als einen solchen zu veröffentlichen – und vor allem ist sowas für den Verlag werbewirksam!

    Jeder Depp hier kennt jetzt den „Droste-Verlag“. 😉

    Man muss auf solche Taktiken mit Bedacht reagieren, aber nicht reflexhaft.

  45. @48 nicht die Mama
    Danke für den Link – ich meinte allerdings, ob sich die deutschen Hells Angels schon vergleichbar als Schutzmacht gegen die Muselmanen angeboten haben.

    Aber allein schon für F4TM4N hat sichs ja schon gelohnt 😉

Comments are closed.