Immanuel International Christian CentreWeil sich ein britischer Anhänger der Religion des Friedens™ und der Toleranz gestört fühlte, wenn in der Nachbarschaft christliche Gottesdienste gefeiert werden, wurden die Messen vom Stadtrat faktisch verboten. Nicht nur die Glocken empfand der Moslem nämlich als zu laut, sondern auch die Gemeindelieder und die Predigt des Pfarrers. Jetzt sind in dem Nord-Londoner Stadtteil nur noch islamische Allah-Dienste uneingeschränkt möglich.

Natürlich hätte man es umgekehrt als Diskriminierung empfunden, hätten sich die Christen vom Muezzin-Geplärre belästigt gefühlt – aber den Christen, denen kann man auch gleich den Gottesdienst verbieten, sind ja eh keine Rechtgläubigen.

Der Stadtrat streitet zwar ab, die Messen ganz verboten zu haben – die Christen hätten bloß still zu beten und dürften nicht mehr singen und predigen, aber das kommt einer Verunmöglichung des Gottesdienstes gleich. Schließlich muss London auf einen einzigen Moselm, Herrn Baha Uddin, Rücksicht nehmen, der neben der Kirche wohnt und für den die Christen ein „Alptraum“ sind:

„Es war ein Alptraum. Ich konnte meinen Garten oder mein Wohnzimmer sonntags nicht benutzen wegen der Gottesdienste. Die laute Musik, die Trommeln und diese lauten Predigten machten es unmöglich, sich zu unterhalten. Der Lärm deprimierte mich.“

Eigenartigerweise war er der einzige Anwohner der Kirche, der solch „deprimierende“ Erfahrungen machte. Um seinen psychischen Gemütszustand zu erhellen, müssen die Christen jetzt weichen.

Statt wie verordnet still zu sein, will die Kirchgemeinde zwar lieber die Strafgebühren für ihren „Lärm“ bezahlen. Man hat sich offiziell darauf geeinigt, dass die Christen sonntags noch von 11.30-23.50 Uhr für total maximal 20 Minuten laut sein dürfen – das ist schon die oberste Zumutung für Muslimohren. Für die gläubigen Christen ist dies umgekehrt jetzt aber auch eine Zumutung zuviel – sie bleiben lieber ganz zuhause, als sich dermaßen unterbuttern zu lassen.

Natürlich hat dies alles nichts, aber auch gar nichts mit der Diskriminierung von Christen zu tun.

(Spürnase: verte)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

111 KOMMENTARE

  1. Und was kommt als nächstes ??
    Der Abriss der Kirche ??

    Was wäre eigentlich wenn die US Truppen im Irak in Kerbela die Moscheen dicht machen würden ??
    (nur so als Beipiel)

  2. Wenn ich ein in UK lebender Moslem wäre, würde ich es langsam mit der Angst zu tun bekommen und mir überlegen, wohin mit meiner Familie wenn es knallt.

    So wie es auf der Insel gerade abgeht muss es furchtbar werden, wenn der Tag kommt an dem den Limies der Kragen platzt.

  3. Ach Du lieber Gott.
    Ich empfinde nur noch Mitleid mit dieser Gemeinde. Aber so sind die Moslems. Stück für Stück knabbern sie ab. Immerhin gibt ihnen bisher der Erfolg recht. Sie sind erfolgreich und das ermutigt sie immer zu neuen Forderungen.
    Traurig nur, dass man ihnen (noch) nachgibt.

  4. Warum nur erinnere ich sofort die seit Mohammed und bis in die Osmanenzeit bestehenden Dhimma-Verträge, nach denen Christen unter islamischer Herrschaft ihre Religion ausüben konnten – jedenfalls solange die Muslime nichts davon bemerkten?

  5. Und WER ist schuld???
    Meiner Meinung nach, eindeutig die RICHTER , die diese Urteile fällen!
    Dass die Moslems unverschämt sind und nur fordern, ohne Gegenleistung, wissen wir ja!
    Aber diese Richter, die solche Urteile fällen sind Landesverräter! Die gehören auf dem Baukran und zwar noch vor „manchen“ Moslems!

  6. zu#6 dann mal tacheles.

    Herrschafft des Islams im abendländischen Europa ?

    Trotz der WAFFENTECHNISCHEN überlegenheit ?
    Wird Zeit das zu ändern.

  7. Naja. Warum brauchten die Kirchgänger für die Musik und die Predigten denn unbedingt Verstärker? Bei so einem kleinen Gebäude?

    PI: Mikrofonanlagen gehören in Kirchen zur normalen Grundausstattung, weil viele vor allem ältere Kirchgänger hörbehindert sind und den Ton dann direkt ab der Höschlaufe im Boden nehmen können.

  8. Da erinnere ich mich sofort an die Proteste, die unweigerlich erfolgen, wenn direkte Nachbarn eines Kindergartens gegen den Lärm protestieren. Dann heißt es sofort: kinderfeindlich… Christenfeindlichkeit aber scheint geduldet, wer weiß, vielleicht sogar gewollt zu sein. Man probiert halt aus, wie weit man gehen kann…

  9. Kann mir einer sagen wann die Engländer endlich mal auf die Scheiße hauen? So kanns bei denen doch nicht weiter gehen….

  10. Dachte immer, Great Britain liegt in Europa. So kann man sich irren. Es ist zum Schreien. Was für eine unglaubliche Scheisse. So wird kolonialgeschichte weitergeschrieben, ja wir machen alles alles wieder gut was beim Uropa so bösbösbös war. – Wo sind die stolzen edlen Briten von früher?

  11. Also-ich gönne es dieser ganzen Inzuchtinsel-die sollen genau so verrecken, wie sie es verdient haben-das berührt mich nicht-alle brauchbaren Schätze haben wir uns gesichert-Bentley-Rolls Royce-Mini—mmhh, mehr fällt mir nicht ein, ok-für Rober Oelbermann alles Umweltverpester-aber, damit muss er klarkommen, soll sich öfter mal den blauen Himmel morgens anschauen, wenn die kleinen Sprühfreunde kommen, darüber regt sich niemand auf-erstaunlich einfach, wie das Zeug doch schon wirkt!

  12. Es verschlägt einem die Sprache!

    Wer war wohl zuerst da – der Muselgrant oder die Kirche? Wie lange wohnt der Kerl schon dort? Wusste er nicht, was das bedeutet, neben einer Kirche zu wohnen? Oder ist er absichtlich dorthin gezogen, um anschließend gegen die Christen klagen zu können??

    Vorschlag zur Güte: Man schneide dem Musel die Löffel ab. Dann hat er Ruh’ und die Christen können ihre Religion ausüben.

    Das Muezzin-Gejaule müssen viele Christen in ihren eigenen Ländern bereits in „allah Herrgottsfrühe“ natürlich klaglos ertragen – vom Band, denn welcher Musel macht sich gerne schon um diese un-christliche Uhrzeit an die Arbeit.

  13. Mal abwarten, wann in Deutschland die ersten Kirchen „zu laut“ sind… einfach ein Skandal!

  14. Solange es keinen Widerstand gegen Forderungen gibt wird an der Schraube weitergedreht.
    Ich erinnere mich an eine Beitrag aus Indien in 3-Sat.In diesem Beitrag wurde der Eisenbahnzug gezeigt den Moslems angegriffen hatten. Waren so rund 80 tote Hindus als Opfer,hauptsächlich Frauen und Kinder.Danach machten die Hindus Tabula Rasa. Ergebniss 250 tote Moslems.In diesem Bericht wurde aber nur die jammernden Moslems gezeigt,die aus der Stadt gejagt wurden und wie schlimm das alles ist.Es wurde interessanterweise aber nicht die Frage gestellt, wer angefangen hat.Soviel zur objektiven Berichterstattung unserer Medien.Deswegen wird man auch von diesem Fall nichts bei uns hören

  15. Da ist ja richtig was los in der Kirche, wie laut muss das erst drinnen sein! Afrikanische Gottesdienste sind nicht für jedermann (ich war mal in einem, nun ja) … Wenn sie das fünf mal täglich veranstalten würden würde ich die Beschwerde evtl. verstehen, aber einmal in der Woche? Der Mann kann ja in die Moschee gehen so lange. Ansonsten gibt es auch in UK eigentlich klare Richtlinien wie laut derartige Veranstaltungen sein dürfen (ich habe in dem Bereich gearbeitet), die zeitliche Begrenzung ist Unsinn (begrenzt werden muss die Lautstärke).

  16. Warum ein Muselman neben einer Kirche einnistet bleibt Allah’s Geheimnis, oder ist doch der Plan aufgegangen?

  17. Die spinnen die Briten besser gesagt ihre Politiker.
    Ich frage mich wie lange sich die Briten das noch gefallen lassen.

  18. Wie sagte gleich Eskandari-Grünberg den Bürgern in Hausen?

    Wenn es Ihnen nicht passt, können Sie ja von hier wegziehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  19. Der Islam muss mitsamt seinen Anhängern wieder aus Europa verschwinden. Wenn es nicht mit Gesetzen geht dann eben mit Gewalt!!

    Wie sgte schon Mustafa Kemal Atatürk: Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.

  20. #23 OGDG (08. Okt 2009 21:45)
    ….Eskandari-Grünberg …

    und die ganzen Verräter am deutschen bzw. europäischen Volk werden gleich mitentsorgt.

  21. Selbstredend dieser Kommentar eines Besuchers:

    This is a Christian country, which welcomed muslim people and gave them shelter from all sorts of negative things in muslim countries. I wonder what would happen if a Cristian complained in Saudi Arabia after something muslim was said loudly in mosques.

    Übersetzung:
    Dies ist ein christliches Land, das die muslimischen Menschen willkommen hiess und ihnen vor den Mißständen in muslimischen Ländern Schutz gewährte.
    Ich frage mich, was passieren würde, wenn ein Christ in Saudi Arabien sich über die Lautstärke in Moscheen beschweren würde.

  22. #3 Felicitas

    Ich bin auch schon vor Jahrzehnten aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Aber trotzdem wohne ich knappe 100 Meter von einer katholischen Kirche entfernt.

    Vielleicht sollte ich mal so einen Einwurf wagen? 😉

    Komischerweise sitzen dort auf den Stufen zum Eingang häufig Jugendliche „südländischer“ Herkunft und rotzen alles voll. Seltsam, daß da noch niemand von den braven Kirchgänger etwas gesagt hat … ups, ich wohne ja in Köln-Mülheim!

  23. Die betroffenen Gemeindemitglieder sollten dem lieben Anwohner mal einen Besuch abstatten.

    Aber wenn da Fensterscheiben eingeschmissen würden oder sonstiges wäre es ja dann gleich wieder ein „rassistischer Anschlag“…

    Ich KOCHE innerlich bei solchen Meldungen!!!
    Bald ist es auch bei uns soweit.

    Zum Kotzen diese sch*** M******!

  24. Kann sich noch einer errinnern wo in Rostock 1992 das Hochhaus angegriffen worden ist.. Von den Bewohner der Stadt weil ihnen da drinne die Kriminellen Ausländer nicht mehr passten? Das waren ja so an die 3000 Mitbürger dieser Stadt die mal auf die Strasse gegangen sind weil sie dieses Kriminelle Pack loswerden wollten. Der Staat war ja nicht in der Lage dazu.. Vielleicht sollten solche Aktionen öffter mal statt finden. vielleicht merkt die Politik dann mal das da was nicht stimmt.. Im Staate..

  25. Schade,ich war vor 10 Jahren in England und es hat mir dort sehr gefallen.
    Ich wollte mal wieder hin und die Schönheit von London geniesen,aber jetzt kriegen mich keine 10 Pferde mehr hin.
    Ich würde noch gern viel von Europa noch einmal besuchen,so wie Amsterdam,Paris etc damit ich es mir als Erwachsener nochmal genau anschauen kann,aber daraus wird jetzt nichts.Lieber ein Urlaub in den Alpen wo es noch nicht von Moslems wimmelt.Großheimkirchen soll ja ganz nett sein…

  26. #13 Maethor (08. Okt 2009 21:32)

    @ #8:

    Weil es die Demographie ist, lieber CA. Die Demographie.

    🙂
    aja na denn…. glaubt mehr Mist Milliarden M´s können nicht Irren nicht wahr ???
    England hatte mal eine lange lange Parlamentarische wie Christliche Geschichte beides geht jetzt wohl entgültig vor die Hunde:

    Auszug:

    England (wicki)

    Das englische Parlament entwickelte sich aus dem adligen Beraterkreis der normannischen Könige, dem so genannten witan. In ihm waren nicht nur persönliche Vertrauensleute des Königs vertreten, sondern sowohl Hoch- als auch Landadlige und hohe geistliche Würdenträger, die aufgrund ihrer Macht einen Anspruch auf die Mitgliedschaft besaßen. Die Beratung des Königs durch den witan“ wurde nicht nur als Pflicht seiner Mitglieder, sondern auch als ihr Recht verstanden. Der König war also verpflichtet, den Rat einzuholen. Unter den frühen Normannenkönigen wurden die Parlamente nur jeweils nach Bedarf einberufen, wenn wichtige Themen zu beraten waren (diese Treffen fielen mit den christlichen Festen Ostern und Weihnachten zusammen). Am 20. Januar 1265 waren erstmals auch niedere Ritter und bürgerliche Vertreter von Grafschaften und Städten zu einem Parlament eingeladen.
    ==============================================

    Merke:

    Wer heute den Islam zu sich einläd darf sich morgen nicht über Rechtlosigkeit und Mord an nicht Moslems wundern.

  27. Diese Friedenskultur kann es gar nicht fassen, wie einfach es ist, ohne große Geistesleistung oder militärischen Einsatz zunächst diesen Kontinent finanziell auszulutschen, gegen die „Ungläubigen“ auf den Strassen Gewalt auszuüben, sich der Frauen und Mädchen zu bemächtigen und anschließend politisch, religiös und kulturell per Demographie Europa einzunehmen.

    Europa: überaltert, wehrlos und würdelos…

  28. Verzeihung, mal eine Frage ganz am Rande:

    Lebt eigentlich Barrack Obama noch? Man hört gar nichts mehr vom Master of Change und Yäs wi cän.

  29. Wenn man an einer starkbefahrenen Autobahn ein Wohnhaus baut, dann hat man nicht das Recht, sich später über die Abgase, den Lärm und die Vibrationen der vorbeidonnernden Autos und LKWs zu beschweren.

    Das war bestimmt eine von langer moslemischer Hand vorbereitete Aktion.

    Wieviele Gottesdienste fanden da wohl sonntags statt, daß der Knalli seinen Garten deswegen nicht benutzen konnte?

  30. Der Priester kann es ja seinen deutschen Brüdern gleich tun und von einer Moscheeeröffnung zur anderen wallen. Da hat er wenigstens noch was zu tun.

  31. #1 ComebAck (08. Okt 2009 21:20)
    „Was wäre eigentlich wenn….“

    Um diese Frage zu beantworten, müßte man wissen, was Du wissen willst.
    Denn eine Antwort ist sicher : Keiner weis was „eigentlich“ wäre.
    Denn was auch geschieht, es wird nicht „eigentlich“ geschehen, sondern tatsächlich, greifbar, real, konkret.
    Wenn Du also wissen willst, was passieren kann, dann stelle die Frage konkret : „Was wäre wenn….“
    Jetzt kannst Du darauf konkrete Antworten erwarten.
    Und es fällt auch nichtmal auf, daß das „eigentlich“ gar nicht verwendet wird, weil es nämlich sinnlos und somit überflüssig ist.
    Hätte das „eigentlich“ einen Sinn, müßte man es immer verwenden, das ist aber nicht der Fall. Es kann also getrost weggelassen werden. Das einzige was passiert ist, daß es nicht auffällt.

    Freundlichst 😉

  32. @ #4 Eugen von Savoyen

    Wenn ich ein in UK lebender Moslem wäre, würde ich es langsam mit der Angst zu tun bekommen und mir überlegen, wohin mit meiner Familie wenn es knallt.

    So wie es auf der Insel gerade abgeht muss es furchtbar werden, wenn der Tag kommt an dem den Limies der Kragen platzt.

    Sehr schön bemerkt! Ich kann auch nur annehmen, dass die Mohammedaner wie ihre gutgläubigen Unterstützer einfach strunzdumm sind. Jeder vernünftige Mensch würde sich sagen, dass da etwas nicht stimmen kann und statt der ganzen Hand, die schon nach dem Abzugsknopf greift, lieber den kleinen Finger festhalten. Aber: Selber schuld.

  33. #32 waschecht
    Das Problem ist bloß das Rostock in dem Augenblick als Nazi-Stadt geoutet wurde und das nur weil die Rostocker keine Lust mehr hatten auf aufgebrochene Autos,ausgeräumte Wohnungen, vollgeschissene Bürgersteige und Hauseingänge da man hauptsächlich Zigeuner aus Rumänien dahin verfrachtet hatte. Das Bild mit dem Bierflaschentypen mit der nassen Hose war aber in allen Medien.

  34. Als Atheist sind mir christliche Befindlichkeiten egal.
    Aber wir im Westen kommen aus der Tradition christlichen Glaubens, und nicht aus der einer Beduinenreligion.

    UK hat längst verloren, wir aber noch nicht.

    Tom

  35. #37 Fensterzu (08. Okt 2009 22:03)

    Verzeihung, mal eine Frage ganz am Rande:

    Lebt eigentlich Barrack Obama noch? Man hört gar nichts mehr vom Master of Change und Yäs wi cän.

    Doch, doch man hört….. (nur brauch man jetzt grössere Ohren als bisher)

    Unser aller Erlöser Hussein (ironie off) hat Probleme Gitmo wie Versprochen zum Jan. 2010 schliessen zu können (keiner will die Gefangenen haben)und sein Jahrmillionenprojekt Health Care sprengt wohl jeden Rahmen, da sieht der Gesundheitsfound hier aus, wie eine Sammlung der Pfadfinder.

    Ausserdem steigen die Arbeitslosenzahlen weiter usw usw.
    Es sollten wohll heissen jäs wi känn aber noch lange nicht alles auf einmal….

  36. „Wer sich aber meiner und meiner Worte schämt unter diesem abtrünnigen und sündigen Geschlecht, dessen wird sich auch der Menschensohn schämen, wenn er kommen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln.“ Mk. 8, 38

    „denn die zeit ist nahe und sie ist schon da…“

  37. Vor wenigen Jahren wäre man noch als völlig abgedrehter „NAAAZI“ eingestuft worden, wenn man einfach diese Geschichte erzählt hätte.

  38. #32 waschecht (08. Okt 2009 22:00)

    Da widerspreche ich Dir.
    Es handelte sich nicht um ausschliesslich Kriminelle, es waren zum Grossteil ganz normale Asylbewerber. – Ich selbst bin gegen Gewalt, wenn sie pauschal gegen alle Ausländer angewandt wird.
    Was damals in Rostock geschah, passierte deswegen, weil man den Menschen dort die Asylanten vor die Nase gesetzt hatte, ohne die Anwohner zu fragen.
    Was ich allerdings in einer Doku gesehen habe, das hat mich absolut abgestossen – ich sehen keinen Sinn darin, Gewalt gegen Kinder und Frauen einzusetzen.
    Denn die Gewalt, die von anderen Ethnien gegen Deutsche geht, kommt ja (in der Regel) auch nicht von Frauen und Kindern, sondern von Männern bzw. pubertären Möchtegernmännern.

    Die einzige – und politisch korrekte! – Lösung, die ich sehe, ist: Stop des Zuzugs, Verschärfung des Asylrechts, Ausweisung von Kriminellen, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben bzw. Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft bei schweren Straftaten, Herabsetzung der Altersgrenze für Erwachsenenstrafrecht, Verurteilung im Schnellverfahren mit obligatorischer Haftstrafe bei Vergehen gegen die körperliche Unversehrtheit, Subsumierung der Strafe bei Vergehen gegen das Eigentumsrecht (d.h. Aufrechnung potentieller Haftstrafen bei Bewährung), Aussetzung der Möglichkeit Personen aus bestimmten Ländern zu heiraten (es sei denn Wegzug).

    Mir fallen bestimmt noch eine Menge Sachen ein.

    Aber nochmal, „waschecht“, pauschale Gewalt gegen andere Menschen lehne ich absolut ab.
    Ich kann nachvollziehen, wie Du denkst, aber man kann die Menschen einfach nicht über einen Kamm scheren.

    Im Moment ist es aber leider der Staat, der zu sanft mit diversen Konsorten umgeht und der damit direkt/indirekt die Kriminalität im Land begünstigt.

    Les doch mal das Buch von Udo Ulfkottke „Vorsicht Bürgerkrieg!“

    Es gibt auch bei der Polizei und in der Justiz Menschen, die wie wir denken – und die müssen wir stärken!

  39. also wenn ich mich in deutschland -egal wo- neben einem bauern einniste kann ich ihn wegen schlechter geruchsbildung belangen. er muss daraufhin sorgen das ich nicht mehr durch seinen gestank belästigt werde. deutsches gesetz.wenn mich der muezzinruf stört beklage ich mich über lärmbelästigung an der zuständigen stelle. ändern müssen sie ihre vorgehensweise da eine klage vorliegt.

  40. Na ja, zum Glück bin ICH ja evangelisch… Meine Kirche würde sie NIE auf solche faulen Kompromisse einlassen!

  41. Hallo, Islamfoe
    haben wir unseren „eigentlichen“ Psychopathen wieder aktiv????
    Das Zimmer in der Süchtelner Klapse wartet immer noch. Dortige Therapien sollen sehr heilsam sein. (Landeskliniken Süchteln, bei Bedarf selber googeln…)

  42. Guten Abend meine sehr verehrten Herren vom Verfassungsschutz die mit sicherheit hier mitlesen. Wuerde es diesen gewaltigen Schub von rechtsextremen,gewaltbereiten Nazi’s wirklich hier in diesem Land geben, dann haetten schon viel mehr Moscheen, ob mit oder ohne Inhalt, gebrannt.
    Erschreckend ist fuer mich das ich dies noch nicht einmal bedauert haette.
    Aber der Kampf gegen Rechts ist ja populistisch auch immer der Bringer.
    Wo bleibt denn das Handeln des Staates gegen die marodierenden Chaoten am 1. Mai? Wo die strafverfolgung der Irren die Autos anzuenden? Man hat ja noch nicht einmal genug Arsch in der Hose um an den Schulen in Berlin Kreuzberg /Neukoelln eine Taschenuntersuchung nach verbotenen Gegenstaenden zu machen.
    Es ist doch alles verlogen was hier in diesem, unserem Land ablaeuft.
    – Wenn sich mein Gegner nicht an Gesetze haelt, warum sollich es tun ?

  43. Wenn ich da Christ wäre, würde ich versuchen, jeden Sonntag den Gottesdienst in Zukunft draußen vor seinem Garten abzuhalten.

  44. Die Idioten lassen sich halt alle gefallen von den Muslos. Wäre ich betroffen würde er schön schauen der Fremdgläubige Satansanbeter. Ich wär schon dort mit einigen Freunden und würde ihm das Leben zur Hölle machen. Ein Muezzinruf und die Höller wäre los! Die Menschen sind zu feige der Moslembrut Einhalt zu gebieten. Auf seine Rechte zu bestehen der hat da gar nichts zu fordern. Er kann den nächsten Flieger erwischen und ab in seine Wütenheimat wo ihn keine Kirche stört.

  45. #37 Fensterzu (08. Okt 2009 22:03)

    Wenn Du eine konkrete Antwort erwartest, mußt Du eine konkrete Frage stellen.
    Ansonsten läßt sich Deine Frage nur so beantworten : Niemand weis ob Obama „eigentlich“ lebt, Niemand weis etwas „eigentlich“. 2 Antworten die Du wissen wolltest?
    Nicht? dann stelle Deine Frage konkret : „weis Jemand ob Obama noch lebt?“
    Fällt Dir was auf?
    Das „eigentlich“ ist hier, wie auch sonst immer, sinnlos und somit überflüssig. Es fällt nichtmal auf wenn es nicht verwendet wird. Es hinterläßt keine erkennbare Lücke, es gibt keine weiteren Fragen, nur Klarheiten.

  46. Staatlich subventionierte Ohrstöpsel für alle Muslime, rezeptfrei aus der Apotheke. Soviel wird wohl auch noch das englische Gesundheitsbudget hergeben.

  47. Bisher war ich davon überzeugt, daß Deutschland mit den übelsten „Eliten“ geschlagen ist, die man intellektuell mit den geistig behinderten Gästen einschlägiger Nachmittagstalkshows problemlos auf dieselbe Stufe stellen kann. Trugschluß! England gibt ihnen ein Vorbild.

    Die Briten haben zwei Möglichkeiten: unbedingte Rückführung aller Mohammedaner, oder vollständige (atomare) Abrüstung, die vom verbliebenen Westen in Zukunft als Bedrohung wahrgenommen werden könnte.

  48. Die Moslems sind natürlich unverschämt in ihren ganzen Vorderungen aber der Erfolg ermöglicht erst durch diese ganze Politik/Justiz.
    Ändern kann man die kaum. Das einzige was übrig bleibt ist 0 Tolleranz. Keinen Schritt zurückweichen. Die Kirchengemeinde müsste mit Pauken und Trompeten gegen an und zeigen das man sie nicht so einfach klein bekommt. Wenn solcher Art Widerstand oft genug vorkommt wird sich auch Politik und Justiz eher wandeln.
    ABer was machen die, sie lassen sich auf so einen faulen Kompromiss ein! So wird das nichts!

  49. Den Musel stört also der Gottesdienst (was kein Wunder weiter ist denn er betet ja Satan an)wie wäre es denn dann mit Gospel Konzerten und ähnlichem. he he he

  50. Ich bin überzeugt, daß der Terror der Zukunft nicht von Muslimen gegen Christen ausgeht sondern von Christen gegen Muslimen. Das wird in ganz Europa so geschehen und unsere Politiker und Gutmenschen von Heute werden das zu verantworten haben. Der Wahnsinn hat längst begonnen, doch scheinbar begreifen es unsere Volksverräter es nicht einmal oder es ist ihnen egal solange sie ihre Pfründe abernten können.

  51. ne is klar @ huene komisch ist nur eins auf dem Counter der Djihadies schon eine glatte 14.191 steht….

    und noch ne Lesetapete dazu:

    DONNERSTAG, 08. OKTOBER 2009, 20:02 UHR
    55 Kilogramm Heroin beschlagnahmt
    BTO:

    Berlin (dpa) – Größter Drogenfund Berlins: Soviel Heroin wie noch nie ist in der Hauptstadt beschlagnahmt worden. Die Ermittler stellten 55 Kilogramm des Rauschgifts in gepressten Päckchen und Einkaufstüten sicher. Bei dem Schlag gegen den organisierten Drogenhandel wurden drei Verdächtige im Alter von 24, 26 und 29 Jahren festgenommen. Gegen zwei Männer wurden Haftbefehle beantragt. Die Verdächtigen wurden auf einem Parkplatz von einem Einsatzkommando der Polizei gestellt.

    Im Polizeibericht steht unter anderem noch…

    Zugleich haben sie 55 Kilogramm Heroin – die größte jemals in Berlin sichergestellt Menge – sowie knapp 40.000 € Bargeld und eine scharfe Schusswaffe mit 37 Schuss Munition beschlagnahmt.

    Ausgangspunkt des Erfolgs war ein im April dieses Jahres erfolgreich zu Ende gebrachter Ermittlungskomplex, der zur Festnahme der im Kern aus drei Brüdern einer arabischen Großfamilie bestehenden Bande führte, in deren Folge die dort Beschuldigten zu langjährigen Freiheitsstrafen verurteilt wurden. Bereits in jenem Verfahren ergaben sich Hinweise auf den jetzt festgenommenen 26-Jährigen als Rauschgiftlieferant und den 24-Jährigen als möglichen Geschäftspartner. Durch weitere intensive Ermittlungen konnten die Strafverfolgungsbehörden auch den 29-Jährigen als Lieferanten überführen.

    rest Pressestelle Polizei Berlin Meldung:
    Eingabe: 08.10.2009 – 16:10 Uhr
    U-Bahn – Schlag gegen den organisierten Drogenhandel
    Gemeinsame Pressemeldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin

  52. Ich glaub‘ es hackt…aber ganz gewaltig. Sowas hätte ich mir zwar eher hierzulande vorgestellt aber die Tatsache an sich ist eine bodenlose Unverschämtheit.

    Wann wird dieser hirnverbrannte Größenwahn endlich gestoppt? Diese Idioten wollen sich nicht anpassen und bekommen auch noch Recht. Was kann ich daran wohl nicht verstehen.
    Ein Grund mehr, nicht aus der Kirche auszutreten…ich bin froh, dass das nie ein Thema für mich war.

  53. Freyenstein,bin mit den von dir vorgeschlagenen Maßnahmen absolut einverstanden!Warum wird sowas nicht mal diskutiert als ernsthafte Lösung unseres Problems?
    Shabat_Shalom was macht die evang.Kirche nicht?
    Ich habe immernoch nicht verstanden,wieso Aiman Mazyrek am 3.Oktober in der Berliner Gedächtniskirche auf arabisch beten konnte.
    Tag der offenen Moschee in einer christlichen Kirche???

  54. #9 Mensch2.Klasse; Vorsicht, so zugehen tuts in den Millionenstädten in England, also im Wesentlichen London, Birmingham, Manchester und Liverpool. Auf dem Land und auch in Schottland, Wales und (Nord)Irland ists zum Glück lange nicht so schlimm.

    Und bei den nächsten Wahlen, die im Frühjahr 10 sind, wird Liebour mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit ihr Waterloo erleben. Je mehr solcher Fälle bis dahin passieren umso besser.

  55. Kaum zu glauben, dass dies das gleiche Volk sein soll, das Hitler damals in den Arsch getreten hat.

  56. Wieder ein Beweisstück dafür, dass der Islam eine Steinzeitkultur ist.
    Wer hat Faustkeile für die Damen und Herren Museltanten und -onkels?????

    Ich höre viel lieber Kirchenglocken läuten, als Muezzinrufe von Minaretten.

  57. #64 huene (08. Okt 2009 23:32)
    Ich bin überzeugt, daß der Terror der Zukunft nicht von Muslimen gegen Christen ausgeht sondern von Christen gegen Muslimen. Das wird in ganz Europa so geschehen und unsere Politiker und Gutmenschen von Heute werden das zu verantworten haben. Der Wahnsinn hat längst begonnen, doch scheinbar begreifen es unsere Volksverräter es nicht einmal oder es ist ihnen egal solange sie ihre Pfründe abernten können.
    ———————————————-

    Da verschlägt es einem doch echt die Sprache.

    Wer bitteschön terrorisiert den die ganze westliche Welt?

    Und wenn dieser andere Spinner, den wir auch noch durchgefüttert haben, seine Drohung in die Tat umsetzt, was ist das dann? „Christlicher oder islamistischer Terror“?

    Und dies hier zu schreiben, wo es darum geht, aufzuzeigen, wie „tollerant“ die „islamischen Glaubensbrüder“ gegenüber anderen Religionen ist. …

    Lernt ihr erstmal, jedes menschliche und tierische Leben zu achten, bevor ihr hier solche Sprüche klopft.

    Eine weitere Ausbreitung des Islams darf es in Europa nicht mehr geben. Vor allem wird es Zeit, daß ihr euch an unser christliche, kulturelle und gesellschaftliche Lebensform in Europa gewöhnt, wenn ihr euch hier aufhalten wollt.

    Kann doch nicht sein, daß ihr in Europa einwandert und uns dann vorschreiben wollt, wie wir zu Leben haben.

    Und wenn sich die zivilisierte westliche Welt gegen den unzivilisierten islamischen Terror wehrt, ist das völlig legitim. … Und der Terror fängt bei solchen „Kleinigkeiten“ die der Eingangsbericht hier schildert an und hört mit dem bestialischen Abschlachten der Menschen, die der westlichen Welt angehören, auf.

  58. #10 Goddi (08. Okt 2009 21:28)

    Naja. Warum brauchten die Kirchgänger für die Musik und die Predigten denn unbedingt Verstärker? Bei so einem kleinen Gebäude?

    Von Verstärkern war in keinem der vielen Artikel zu diesem erneuten Versuch, den Pakt von Umar in westlichen, säkularen Staaten zu etablieren, die Rede. Mal wieder mohammedanische Projektion: Weil sie laut Ideologie von Minaretten per Verstärker rumbrüllen, unterstellen sie anderen Religionen, das auch zu tun. Dabei sind die einzigen, die mit Lautsprechern rumplärren, Mohammedaner. Da der Islam nur den Islam toleriert, zielt er darauf, alles andere auszurotten.

    Umgekehrt unterstellen zivile, tolerante Menschen jeder Provinienz dem Islam immer, er sei zivil und tolerant. Das ist die westliche Projektion. Sie will den Islam nicht ausrotten, sondern als einen Glauben unter vielen akzeptieren.
    Daß das für den Islam unakzeptabel ist, vollkommen gegen seine Ideolgie – „der Islam ist gekommen, um zu herrschen, nicht um beherrscht zu werden“ – gerichtet ist (und deshalb im bewußt intolerant konstruierten Islam als „Angriff“ empfunden wird), ist wenigen Westlern klar – aber fast allen Mohammedanern, egal in welchem Land sie gerade mit ihren Forderungen nerven.

    Neben der mohammedanischen Projektion greift der Pakt von Umar: Dhimmis haben ihren Glauben nicht öffentlich zu zeigen. Ganz im Gegensatz zu Mohammedanern, die im Westen kackfrech unter Verweis auf Art.4 GG Religionsfreiheit fordern: „Ich will nur meinen Glauben ausleben!“

    Wenn ein Mohammedaner allerdings frech oder verständnisheischend fordert, er wolle „nur“ seinen „Glauben ausleben“ (und das fordern Mohammedaner mit treuem Ölaugenaufschlg jeden Tag, „isch schwör auf Koran“!)), dann sollte es jeden grausen („Mohammed, mir graust’s vor dir 😉 )

    Wer den Islam auslebt, feiert volles Mord-, Angst-, Totschlags- und Gehirnwäscheprogramm. Das Programm, das bisher jede totalitäre Ideologie gefahren hat, ehe man ihr auf die Schliche kam.

    Auch das 21. Jahrhundert schützt nicht vor einem Weltkrieg. Kann kommen. Muß nicht.

  59. The council denies any religious motive in bringing in the new restrictions

    in England herrsch bereits die Musel-Herrschafts-Scharia !!

    But the church’s pastor Dunni Odetoyinbo claimed Waltham Forest council had only told them to keep
    quiet so as not to offend the Muslim community.

  60. #64 huene (08. Okt 2009 23:32) Ich bin überzeugt, daß der Terror der Zukunft nicht von Muslimen gegen Christen ausgeht sondern von Christen gegen Muslimen.

    #

    wieviel trinken Sie und was und wie oft rauchen Sie ?
    weltweite MORDE gehen von Musels aus .. die Radikalisierung der Müsels wird bald nur noch SELBSTVERTEIDIGUNG zulassen

    Sie argumentieren wie ein sehr geübter Taquiya-ausgebildeter Musel

  61. Anstatt zu Hause zu bleiben, sollten sie vielleicht erst Recht auf die Strasse gehen und „Tod der Tuerkei“, „Moslems ins Gas“ skandieren – machen die Moslems umgekehrt ja auch 🙂

  62. Ich empfehle dem Herrn die Steppe Somalias.
    Da hat er seine Ruhe und ist unter gleichgesinnten, soweit er natürlich dem Zweig der Sunniten angehört.

    Einfach nur eckelhaft was hier in den westlich orientierten Ländern abgeht.

  63. #75: Wenn ich der Pfarrer waer, wuerd ich dem COUNCIL einen kurzen Brief zurueckschreiben, mit Schriftgroesse 36:

    I give a FUCK on the Muslim community!

  64. Solche Forderungen werden uns auch in Kürze in Deutschland erwarten.

    Sich dann zu organisieren ist zu spät.

    Wer im Main Kinzig Kreis aktiv gegen die Islamisierung ist, melde sich bei pi.mainkinzig@yahoo.de

  65. #74 Wonderland 80 Chester

    Ich stehe nicht unter Drogen habe mich aber wohl mißverständlich ausgedrückt. Ich bin genauso wie Alle hier der Überzeugung, daß wir terrorisiert werden, aber irgendwann läst sich auch der geduldigste Esel nicht mehr prügeln, sondern schlägt aus. Unsere Volksverräter werden zu diesem Zeitpunkt die Muslimen schon so mächtig gemacht haben (der Wahnsinn hat bereits begonnen), das Terror ein Weg der Verzweiflung sein wird. Das was die Musels als Vorwand für ihren Terror anführen, Unterdrückung, Ausbeutung und Beschneidung der religiösen Freiheit ist genau das was sie in ganz Europa mit den Christen praktizieren und das mit der Hilfe der Volksverräter und der Gutmenschen denen die Heimat und das eigene Volk nichts bedeuten oder das sie sogar hassen. Wie soll da der Terror in Zukunft nicht umschlagen?

  66. Ich schreibe nur einen Satz:

    SO FÄNGT ES AN !

    Mehr Worte bedarf es nicht.

    Da kommt erst einer der versucht die christliche Messe zu verbieten,dann langsam noch einer und dann immer mehr….bis, ja bis ?

  67. da hauptproblem sind die verachtenswerten schwanz- und rueckgratlosen dhimmis, die als gutmenschen daherkommen, und die kultur aus der sie kommen, die sie selber aber nicht haben, verraten.
    moegen sie eines tages 1000 peitschenhiebe von allahs bodenpersonal erhalten!
    gesindel!

  68. #85 huene (09. Okt 2009 06:55) aber irgendwann läst sich auch der geduldigste Esel nicht mehr prügeln, sondern schlägt aus.

    Was aber nicht heißt das dann alle M´s von Christen TERRORISIERT werden….
    Ich bin mir sicher das nahezu alle hier bestenfalls sehen wollen das der Moscheebauwahnsinn aufhört und das die Troublemaker unter den M´s rausgeworfen werden.

    Ihre bisherige Schreibe unterstellt bzw. erweckt den Eindruck das Christen und andere die sich gegen die Islamisierung stellen „Auschwitz 2“ wollen und das ist ja wohl das letzte.

  69. #86 Surielle (09. Okt 2009 07:15)

    Ich schreibe nur einen Satz:

    SO FÄNGT ES AN !

    Mehr Worte bedarf es nicht.

    Da kommt erst einer der versucht die christliche Messe zu verbieten,dann langsam noch einer und dann immer mehr….bis, ja bis ?

    #86
    Bis „zum Beispiel“ armenische Christen in Ihren Kirchen am Sonntag lebendig verbrannt werden so, wie 1915/1916….

  70. Puh…Allah sei Dank – er ist wenigstens nicht gleich aufs Kirchendach gestiegen und hat das Kreuz dreimal um die eigene Achse gedreht wie in seinen Heimatländern üblich.

  71. #83 HORST (09. Okt 2009 06:31) #75::

    I give a FUCK on the Muslim community!

    Was heisst hierCommunity ??

    es war EIN EINZIGER .. der dort wohnte

    Und es genügt EIN Irrer Musel siehe Berlin Gebetsraum Schule

    Die führt zu Präzedenzfällen .. warte es ab Schau mal über denn Tellerrand bis Morgen …
    — Musels die am Fliessband arbeiten werden bald auch Gebetsräume verlangen ( dazu braucht man dann mehr Fliessband-Springer ..

    Arbeitgeber haben bald Gebetsräume zur Vefügung zu stellen uswusw usw

  72. …und ehe wir uns versehen, werden auch in Deutscheland Messen christliche Kirchen mundtot gemacht und Glockengeläut verboten. Die Anfänge solchen muslemischen Gesinnungsterrors erleben wir ja auch in Deutscheland schon allenthalben und sehen uns permanent mit ihren unverschämten Forderungen konfrontiert.
    Und die Parallelen zur Weimarer Zeit sind augenscheinlich ! Doch alles Appeasement wird am Ende nichts nutzen, wenn diese muslemisch gesinnten Unmenschen schlussendlich ganz über unsere Kultur herfallen werden.

  73. Leute, schon mal in Düren (zwischen Köln und Aachen) gewesen? Da plärrt der Muezzin mehrmals am Tag aus der Moschee am Bahnhof über Lautsprecher und in voller Lautstärke. Kann man in der halben Stadt hören.
    Aber unsereins sind ja nur Idioten, die alles zu ertragen haben. (War übrigens mal mit einem türkischen Kollegen in DN und der hat sich tierisch drüber aufgeregt, daß so was überhaupt erlaubt ist.)

  74. Es ist nicht die Forderung des Moslems,den „Lärm der Kirche“ einzustellen,die mit Sicherheit schon sehr lange vor dem Zuzug des Moslems gestanden hat, das mich ärgert, sondern das willige Nachgeben und Einknicken der Einheimischen.

  75. Man hat sich offiziell darauf geeinigt, dass die Christen sonntags noch von 11.30-23.50 Uhr für total maximal 20 Minuten laut sein dürfen

    Alles Idioten um mit Nestroy zu sagen „Die Welt steht auf keinen Fall mehr lang“ 🙂

    Wo sind wir das wir uns alles von den aus reiner Unterwürfigkeit gegen das Museltum alles verbieten lassen 🙁

  76. na bitte, hat der mohammedaner doch erreicht, was er wollte. schande über die, die dhimmihaft nachgeben.

  77. Es läuft ein Krieg gegen das Christentum in Europa, und das sollte selbst den Atheisten im Forum nicht mehr gleichgültig sein. Eine korrupte linksliberale Elite ist dabei, das alte Europa zu vernichten. Wieviel Petrollars werden diese Judasse wohl erhalten?

  78. #93 doktor

    Es wird nicht mehr lange dauern und die Kirchenglocken werden schweigen in Deutschlands Städten.

  79. @huene
    „Ich bin überzeugt, daß der Terror der Zukunft nicht von Muslimen gegen Christen ausgeht sondern von Christen gegen Muslimen.“

    wilsst du damit zum ausdruck bringen das die muslime berechtigte gründe für den terror hätten?

  80. uns schwimmen die fälle davon und wir verbeißen uns an glockengeläute einer kirche, die eh kaum noch besucher hat, weil UNS SCHWIMMEN DIE FÄLLE DAVON leute, merkt ihr das denn nicht?? warum ist die kirche nicht mehr attraktiv für das christelvolk oder besser gesagt das abendl. klientel?? was ist bisher falsch gelaufen?? fassen wir uns doch erst mal an der eigenen nase, was ist mit old europe geworden? wie heißt es so schön: wenn sie zu stark sind, bist DU zu schwach, KOMMT HOCH!!! ICH WILL HIER BEWEGUNG ERLEBEN, WAS SIND EURE VORSCHLÄGE? wo ist das heil, wo die lösung? wo ist die umkehr? gruß

  81. Die spinnen die Briten…
    Ich denke die haben noch richtige Kerle. Scheinbar das Gehirn versoffen. Nur am Ballermann den großen Max raushängen lassen.

  82. #104 alsti
    Nein das denke ich nicht!! Die Musels sind hier her gekommen und haben ewig eingefordert und den Terror zur Durchsetzung ihrer unberechtigten Forderungen eingesetzt. Der Terror der kommen wird, wird der verzweifelte Kampf der untergehenden Christen, um das nackte Überleben sein.

  83. huene, soweit muß es nicht kommen, der sog. untergang des „abendlandes“ kann auch dem musel nicht recht sein, will er doch auch nicht, das das boot sinkt, wodrin auch er sitzt, denk mal drüber nach.
    wenn der musel die verhältnisse, von wo er herkommt, herbeiwünschte, würde er ja wieder zurückgehen, also

  84. 109 alsti
    Der Musel meint alles übernehmen zu können und dann nur mehr bestimmen zu müssen. Das er selbst mit dem Boot untergeht so weit hat er noch nicht gedacht. Womit auch ihm wird erklärt das er ein Herrenmensch ist edel, klug und unüberwindbar.

  85. angenommen der musel denkt nicht so weit, was ist mit der führung? meinst du auch die denkt nicht so weit? die wissen ganz genau was ihnen dann im falle des falles abhanden kommt und was ihnen dann droht zu entgehen, sei dir da mal ganz gewiß, da sind sie spitz, kennst du doch, von wem oder was sollen sie denn dann was einfordern können?
    die petrodollars versiegen dann auch so langsam aber sicher..nichts ist für ewig, aus muselglauben heraus lediglich ALLAH, aus christl. GOTT, somit sind sie wieder zumindest an diesen punkt „brüder“ im geiste 🙂

  86. ich kann nicht glauben das deren führung nicht so weit denkt, wenn alles den bach runtergeht kann es auch dem musel nicht recht sein, darin kann kein vorteil für sie liegen, beim besten willen nicht

  87. @ComebAck

    Die mit 97 Prozent auf Sansibar überwiegende Religion ist der Islam. Die restlichen 3 Prozent sind Hindus, Christen oder Anhänger einer Naturreligion. Daß Freddies Eltern aus Jordanien stammen, habe ich mehrmals in vrschiednen Zeitschriften gelesen – es muß nicht stimmen.

Comments are closed.