LinksautonomeDie Polizei, die eigentlich für Recht und Ordnung sorgen sollte, wird in Deutschland immer öfter Opfer des blinden, grenzenlosen Hasses von „autonomen“ (wörtlich: nach eigenen Gesetzen lebenden) Linksextremisten und muslimischen Kulturbereicherern. In einem in der ARD-Sendung „Kontraste“ gezeigten Polizeivideo vom Hamburger Schanzenfest im September ist zu sehen, wie die Beamten mit Steinen und Flaschen beworfen und bedroht werden.

Gegen die Beamten fallen Worte wie: „Du Drecksschwein, Alter! Dein Kind wird sterben. Dein Kind wird sterben bei der Geburt.“ Die in der Masse starken, schwarz-verhüllten, meist jugendlichen Täter treten in allen größeren deutschen Städten auf und haben vor der Polizei keinerlei Respekt mehr, im Gegenteil. Sie nehmen sogar den Tod von Beamten in Kauf, denn der „Staat ist unerwünscht“ und muss mit aller Gewalt vernichtet werden.

Im Kampf gegen das verhasste Deutschland behilflich sind den Linken die muslimischen Immigranten, die sich außerhalb des Rechtsstaates stehend fühlen und selbstverständlich glauben, im Mob ungestraft gegen die Polizei vorgehen zu können. Das skurrilste an der tragischen Situation: Statt den Missständen zu begegnen, investiert man überall in den Kampf gegen Rechts™.

Den Ausschnitt aus der Kontraste-Sendung sehen Sie hier:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. @ #1
    Nein, „Dummheit“ ist nicht deren Kennzeichen. Es ist der ständig sich erneuernde Versuch, diesen Staat gemäß ihres Mottos „Deutschland verrecke“ zu zerstören.

  2. Null Tolleranz gegenüber diesen Straftätern wird bei unseren Politikern wohl ein Traum bleiben!

  3. Ich denke die Armee könnte da viel mehr erreichen als irgendwelche weichgespülten sozialarbeiter!!!
    ( Hör mal Ahmed,das find ich jetzt echt nicht aktzeptabel,daß du jetzt nen Brandsatz auf den Beamten geworfen hast,du ! )

  4. Die sollten einfach mal kräftig mit scharfer Munition in die Menge ballern und diese Verbrecher einfach abknallen!!!

    Diese Menschen sind GEGEN das Leben!!

    Niemand braucht dieses kriminelle Pack.

    Mir kommt echt gleich mein Abendessen wieder hoch, wnen ich das Video sehe.

  5. Die einzie Lösung, die denen einfällt: mehr Sozialarbeiter.
    Der Worte sind schon genug gewechselt, jetzt müssen Taten folgen. Jedoch es scheitert bereits an den Richtern.

  6. Pfeiffer sagt ja was richtiges wir müssen diese Subkulturen auflösen oder loswerden … leider denkt die Pfeife nur an Geld und traut sich nicht diesen richtigen Gedanken zu Ende zu führen bzw. ist er ideologisch/geistig zu beschränkt dafür.

  7. man müßte diese Verbrecher in einem befreundeten afrikanischen Staat internieren, die kriegen genug Entwickungshilfe

  8. Warum schreibt auch PI leider immer noch das Unwort:

    M U S L I M E ????

    Das sind MOSLEMS !!!!! Dieses Neusprech zieht sich leider auch hier schon durch.

    In meinem guten Duden von 1991 steht M O S L E M S ! ! !

  9. Naja,
    also ich Ärger mich auch gewaltig über die jungen Migranten, die z.B. am ersten Mai Krawall machen und nicht mal das Deckmäntelchen einer politischen Ideologie haben. Aber ich muss massiv dem Vorwurf wiedersprechen, dass die Rechten zu hart und die Linken gar nicht verfolgt werden. Die Linken wurdn immer gleich stark verfolgt, obwohl sie lange Zeit für deutlich weniger politisch motivierte Gewalt verantwortlich waren.

  10. #15 Ruhri (05. Okt 2009 21:16)
    Warum schreibt auch PI leider immer noch das Unwort:
    M U S L I M E ????

    soll doch jeder schreiben was er will, wir wissen wer gemeint ist… in meinem Duden heisst es : M O H A M M E D A N E R …ob mit einem oder zwei M ist wurscht! 😉

    PS: gleich Report, ARD 21:45, kleiner Vorgeschmack:

    „EU treibt Tausende Bootsflüchtlinge zurück nach Afrika“

    http://www.swr.de/report/presse/-/id=1197424/nid=1197424/did=5455466/1uaoon2/index.html

  11. Eines nicht mehr allzu fernen Tages werden Autonome und Moslems nach dem Staat schreien, der sie beschützen soll.
    Nur wird der Staat dann bereits nicht mehr existieren.
    Abgeschafft von LINKEN und MOSLEMS!!

    pi-ruhrgebiet-ost@web.de

  12. Es gab in den letzten Tagen noch mehr linke Gewalttaten. Ich weiß nicht, in wie weit sonst in der Presse darüber berichtet wurde.

    1. Vermutlich Linksextremisten haben einen Brandanschlag auf eine Kneipe verübt, die wohl von Rechten frequentiert wurde. Als sie flüchten wollten, wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt.

    Vermutliche Linksextremisten haben in der Nacht zu Sonntag zwei Brandsätze auf die bei Neonazis beliebte Kneipe „Zum Henker“ in Niederschöneweide geschleudert. Einige der Gäste – die nach Polizeiangaben „überwiegend der rechten Szene“ angehörten – stürmten auf die Brückenstraße, als die Flammen vor dem Lokal aufloderten. Als die Rechten sahen, dass die vermummten Täter mit einem Auto flüchten wollten, warf sich ein 23-Jähriger auf die Motorhaube. Der Fahrer des dunklen Wagens stoppte und setzte zurück. Dabei wurde Enrico S. überrollt, der 28-Jährige erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Der 23-jährige Christian K., der auf die Haube gesprungen war, brach sich die Nase, ein 18-Jähriger ein Bein.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Koepenick-Treptow-Rechtsextremismus;art270,2915937

    2. Linksextremisten haben ein Burschenschaftshaus und Polizisten angegriffen:

    Am späten Abend des 03. Oktober 2009, 20:00 Uhr, taten sich ca. 100 Personen der linken Szene an der Mensa Am Wall in Greifswald zusammen, um sich dann zusammen durch den Schuhhagen und die Lange Straße bis zum Gebäude der Burschenschaft „Markomannia“ am Karl-Marx-Platz zu begeben.

    Am Karl-Marx-Platz gegen 20:30 Uhr angekommen, lösten sich zwei zum Teil vermummte 10 und 20 Personen starke Gruppen heraus, von denen eine mit mitgebrachten Schottersteinen acht Scheiben des Gebäudes des Studentenvereins einwarfen. Die im Gebäude anwesenden ca. 30 Personen erlitten keine Verletzungen. Die zweite Gruppe mit zehn Personen warf mit Schottersteinen in Richtung zweier Polizeifahrzeuge. Die Polizeibeamten wurden nicht verletzt, jedoch wurde ein Fahrzeug im Heckbereich durch mehrere Steinwürfe beschädigt.

    http://www.polizei.mvnet.de/index.php?option=com_content&task=view&id=7049&Itemid=392

    Nun hat sich einer der Burschenschaftler anschließend klar von Rechtsextremismus etc. distanziert. Die Kneipe im oben zitierten Bericht wurde hingegen wohl tatsächlich von Leuten frequentiert, die dem extrem rechten Spektrum angehören.
    Nur: Es hilft allen nichts. Egal ob konservativ, deutschnational, rechts, pro Israel à la PI: Wir sind für Migranten und Linksextremisten alle legitime Angriffsziele. Sich von irgendetwas zu distanzieren bringt rein gar nichts. Man sollte sich davor hüten zu sagen „Ja die einen sind halt Nazis, die darf man ruhig umbringen, die Burschenschaftler sind mir auch zu anrüchig, ich bin hingegen ganz freiheitlich demokratisch und habe ein gutes Gewissen.“ Wir werden alle dran glauben müssen, wenn man nicht gegen Linken- und Migrantenterror zusammenhält. Die einen früher, die anderen später.

  13. Oh,fast vergessen: CDU und SPD ebenso! Die wollen halt auch ein bisschen „progressiv “ (Ihr erinnert euch:Das war früher DIE angestrebte Einstellung,heute das Synonym für 68er Spießbürgertum)sein, diese feigen Typen.

  14. #24 rossi

    Oh,fast vergessen: CDU und SPD

    Schäuble hat vor kurzem deutsche Heimatvertriebene mit Migranten gleichgesetzt. Es ist dermaßen widerlich…

  15. “EU treibt Tausende Bootsflüchtlinge zurück nach Afrika”

    Ach diese Unmenschen >:( Hier hats noch soviel Platz 🙁

  16. Und was fordern die linken Spinner von „Kontraste“ am Ende ihres Beitrags?

    Genau: Mehr Ausgaben des Staates für Bildung und Sozialarbeit in den Problembezirken.

    Das heißt im Klartext, dass je mehr Gewalt die Chaoten anwenden, desto mehr Kohle wird ihnen nachgeworfen.

    Unglaublich! Diese linken Traumtänzer sind sowas von weltfremd, es ist nicht mehr zu ertragen.

  17. Pah! Ein paar fast ermordete Polizisten von Ströbeles AntifaSA und den Nachkommen von Nomaden und Beduinen.

    Die Lösung des Problems besteht im Totalen Kampf gegen Rechts!

  18. islam und linke – beide sind totalitär, passen also sehr gut zusammen (geschichte wiederholt sich immer wieder):

    linke und islam verhalten sich gegenwärtig wie
    damals hitler und stalin. für eine weile paktierten sie aus polit-strategischen erwägungen heraus miteinander, jedoch mit dem hintergedanken, den anderen im passenden moment zu überfallen.
    beide, linke und islam, wollen die vernichtung des freiheitlich-demokratischen rechtsstaates. daher sind sie momentan perfekte kampfgefährten.

  19. Das ist nichts für Polizei – da muss Militär eingesetzt werden – wie im Krieg.

    Die beantworten irgendwelche Brandsätze dann eben auch entsprechend.

  20. #5 Pro West (05. Okt 2009 20:48)

    Angesichts solcher Bilder sollte man wirklich darüber nachdenken ob man nicht vielleicht doch die Armee zum Einsatz bringt.

    darueber wurde schon von unserer regierung nachgedacht. das ergebniss ist der vertrag von lissabon. bei unruhen u. aufstaenden kann millitaer im inneren zur beendigung eingesetzt werden. die toetung von aufruehrern ist explizit erlaubt. jetzt ist es eine definitionsfrage. islam/links/autonom = sozialismus=totalitaer=68´er konform also keine gefahr. aber es wurde bestimmt schon mal ein rechter irgendwo gesehen heist es dann…

  21. Die Wahrheit ist eh zumutbar, also macht euch darüber keine Sorgen, es kommt alles an*s Licht.

    Zunächst mal für Alle zum nachforschen, Großmärkte in den Großstädten und vor allen Dingen türkische Banken, die da hier so sind“ Grins“, viel Spaß beim nachforschen.

    Gruß

  22. Was mich auch so aufregt:

    Krimi- Beamter verfolgt bewaffneten gewalttätigen Mörder, der schon auf ihn geschossen hat.
    Auf ein Mal hat er freies Schussfeld, der Täter schaut ihn an, rennt los, der Polizist senkt die Waffe und rennt hinterher.

    Immer das selbe.

    So bekommen die das doch ins Hirn bzw in die Erbse geträufelt, daß ihnen eh nix passiert.

    Wir sind nun mal eine Mediengesellschaft und die Indoktrination fängt vor dem Fernseher statt.

  23. wenn ein buerger in eine notwehrsituation geraet, kann er sehr schnell in die situation geraten, dass ihm die deutsche …..lochjustiz dann selbstjustiz vorwirft und ihn bestraft, wenn bei ihm was zu holen ist. d.h.: wenn der der dritten klasse der deutschen klasenjustiz angehoert.
    anders bei den linksautonomen: wenn diese nacht fuer nacht in berlin randlieren, sachwerte zerstoeren, autos abfackeln, polizisten angreifen, dann gilt das als legitim, politik und …..lochjustiz schauen weg. diese proleten gehoeren zur ersten justizklasse, im bedarfsfall ausgestattet mit prozesskostenhilfe bis zum bundesgericht und oekonomischer immunitaet, denn zu holen ist bei diesem abschaum eh nichts.
    berlin ist und bleibt, was es immer war:
    ein elendes proletenkaff! das wie immer ein komplettes deutschland um sich herum braucht, das diesen moloch durchfuettert.
    widerlich.
    wir haetten bonn als hauptstadt behalten sollen. es waren bessere zeiten!

  24. „Die Polizei, die eigentlich für Recht und Ordnung sorgen sollte,…“

    „eigentlich“? wie sorgt man „eigentlich“ für etwas?
    Oder was soll das „eigentlich“ vermitteln? worauf bezieht sich das „eigentlich“? Was soll ich mir als Leser vorstellen, was das „eigentlich“ bedeuten könnte, wenn es der Autor selber nicht weis?
    Soll die Polizei vielleicht „Ballonfahren“?, oder „Gullideckel reinigen“?, oder „Zitronen falten“?

    Richtig ist : „Die Polizei, die für Recht und Ordnung sorgen sollte,…“. JETZT ist es eine konkrete Aussage, wofür die Polizei im Einsatz ist. Daß sie diese Aufgabe anscheinend nicht erfüllt, sagt das Wort „sollte“ aus.

    Es fällt nichtmal auf, daß das „eigentlich“ nicht verwendet wird, es ist demnach sinnlos und überflüssig.
    Hätte diese Floskel einen Sinn, müßte sie in jedem Satz Verwendung finden, das ist aber nicht der Fall.

  25. Ist es möglich, für die Zeit nach dem Zusammenbruch dieses Landes, eine Miliz vorzubereiten, die aus anständigen Frauen und Männern besteht, welche einfach nur zu 100% das Grundgesetz schützen wollen und natürlich die Unversehrtheit ihrer Familien?

    Extremismus egal ob links, rechts oder religiös muss mit aller Härte bekämpft werden!

    Wir dürfen nicht für eine Sekunde mit den Nazis paktieren, nur um die Linken und die Moslems zu bekämpfen. Das würde sich bitterlich rächen und wir würden all unsere Ideale verraten.

    Niemals vergessen:

    für Grundgesetz und Menschenrechte
    proisraelisch
    proamerikanisch (im Sinne der Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika)
    gegen die Islamisierung Europas

  26. #44 Islamfoe: Hurra, da sind Sie (andere Namen „D#“, „Deutscher Psycho“ etc.) ja wieder! Ich hatte Ihe für die gemeinsame Sache so wichtigen Einlassungen zum Thema „das Wort eigentlich als wahrer Feind“ schon SEHR vermisst. Schön, dass Sie uns wieder beglücken – Waren Sie länger, äh, „verreist“ oder sonst an einem eher abgeschlossenen Ort?

  27. solange sich die sogenannten eliten diese sturmtruppen zur einschüchterung der bürger halten und diese finanzieren, wird sich nichts aber auch gar nichts ändern.

    ich meine, dass diese ausschreitungen sehr wohl gewünscht und gewollt sind.

    so meint man, den pöbel = alle nichtelitären in zaum halten zu könnnen.

    das nie wieder gilt doch nicht den nazis, das gilt jeden einzelnen, anständigen bürger.

    wähnen sich doch die sog. eliten über dem gesetz stehend. das nur für spiesser da ist, aber nicht für sie.

    +eliten+ heute = ausbeutender adel gestern.

  28. #45 guts_god_guns (06. Okt 2009 09:16)

    ——————–

    durch den lissabonvertrag ist ihr grundgesetzt makulatur.

  29. Alles klar auf der Andrea Doria.
    Hier kommt das nächste Beweisstück dafür, dass die Linken Steinzeitfans sind, ihre Parteien im Sinne des 21. Jahrhunderts nicht wählbar sind.

  30. Wenn Linke und Moslems, die Kulturelle und Geistige Zukunft Europas sein sollen, dann Gute Nacht.
    Nicht nur PI-lesen, auch PI-leben 😉

  31. Der Kampf gegen Rechts™ ist schon längst ein Kampf gegen das Bürgertum geworden. Deswegen werden doch Klartext sprechende Bürger wie Sarrazin durch die Presse gejagt.

    In Deutschland ist es schlimmer die Wahrheit zu sagen, als einen Menschen totzutreten!

  32. #5 Pro West

    Wenn erst das alte bürgerliche Deutschland vernichtet ist, werden sich diese beiden heute noch verbündeten Gruppen ein Blutbad liefern ohne gleichen.

  33. #44 Islamfoe:
    E I G E N T L I C H braucht auch kein mensch zu bloggen, vor allem die mit mehrfach-accounts sollten E I G E N T L I C H mal tief in sich gehen. was soll denn bitte an dem wort „E I G E N T L I C H“ so schlimm sein. E I G E N T L I C H ist mir das auch sowas von…E I G E N T L I C H hatte ich schonn befuerchtet, dass das wort E I G E N T L I C H ausstirbt.

Comments are closed.