Wie rassistisch! Die ÖVP-Klubobfrau im Salzburger Landtag, Gerlinde Rogatsch (Foto), fordert schärfere Strafen für Migranten. Damit rückt sie die ÖVP wieder stärker auf den Rang einer Volkspartei und ist damit deutlich weiter als deutsche Parteien. Hierzulande schielt man ja lieber nach links und begreift gar nicht, dass die Leute bei der Wahl dann lieber zu Hause bleiben – oder, wenn ihnen die Standpunkte gefallen, gleich die SED wählen.

Der Standard schreibt:

Für die Salzburger ÖVP stehen vor allem die Sprache, Bildung und Werteakzeptanz im Mittelpunkt ihres Programms. Verpflichtende Deutschkenntnisse bis zum Schuleintritt sowie für Erwachsene seien einer der Schwerpunkte. Der Bürgermeister von Hallein, LAbg., Christian Stöckl, wies darauf hin, dass Kinder von Ausländern oft dem verpflichtenden Besuch des Kindergartenjahres nicht nachkämen. „Da muss man eben Druck auf die Eltern ausüben. Das Erlernen der deutschen Sprache ist unabdingbar und eine Notwendigkeit“, so Stöckl.

„Man darf aber die Migranten nicht alle in einen Topf werfen“, betonte der Landtagsabgeordnete. „Wir haben vor allem Probleme mit jenen Ausländern – meistens Türken – die partout die religiösen und kulturellen Werte des eigenen Landes aufrechterhalten wollen“, sagte der Bürgermeister und verwies darauf, dass es in seiner Gemeinde einen Ausländeranteil von 18 Prozent gebe. “ (…) Problematisch wären auch Frauen mit Migrationshintergrund, die oft an der Teilhabe vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen seien. Wenn sie zu Zwangsehen gezwungen würden, müsse man strenger vorgehen, meinte Stöckl. Keine Toleranz dürfe auch für traditionsbedingte Gewalt gezeigt werden. „Integration in jeder Beziehung muss gefördert und eingefordert werden.“

Der Wohnpolitik und Stadtplanung müsse den Integrationsforderungen aktiv und präventiv Rechnung getragen werden: Es sei das Verhältnis zwischen Personen mit und ohne Migrationshintergrund zu berücksichtigen, um unerwünschten Entwicklungen – wie einer Ghettoisierung – entgegenwirken zu können.“Ein richtiger Schlüssel bzw. eine Relation muss hergestellt werden“, meinte der Halleiner Bürgermeister und Landtagsabgeordnete.

Bleibt zu hoffen, dass den Worthülsen auch Taten folgen.

(Spürnase: Florian G.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

31 KOMMENTARE

  1. Bei dieser Gelegenheit möchte ich nur erwähnen, dass Hallein „Klein-Istanbul“ genannt wird.

  2. Eigentlich eine ganz natürliche Forderung, ist doch überall so, wenn man sich nicht benimmt,
    fliegt man raus. Frau Rogatsch, sehr Sympathisch
    , auch Optisch 😉

  3. Die Problem gab es bereits, als die ÖVP mit der FPÖ regierte, warum sollte sich etwas in der großen Koalition ändern?

  4. Warum muss Integration gefördert werden? Kommen die Zuwanderer nicht freiwillig zu uns? Machen andere klassische Einwanderungsländer auch so. Wenn ihnen Deutsch zu mühsam, und das Ablegen ihrer oft steinzeitlichen Traditionen nicht genehm ist, können sie gerne dort bleiben wo sie hergekommen sind. Wir brauchen nämlich keine ungebildeten Hilfsarbeitskräfte zusätzlich.

  5. Gibt es überhaupt ein Volk weltweit, welches Die Türken schätzt?

    ——————————–

    Denkt an die Sarrazin Petition!! ES IST WICHTIG!!!!

  6. Man könnte die Pro-Kopf Integrationskosten jedem Einwanderer als Darlehen gewähren, die er bis nach 10 oder 15 Jahren zurückzahlen muss. Sonst muss er wieder gehen.

    BAFöG gab es auch einst als (Teil-)Darlehen. Sollte man auch wieder einführen.

    So eine Art BIFöG.

  7. Ein Klub (auch Club) ist in der österreichischen Politik eine Gruppe von Abgeordneten im österreichischen Nationalrat. Der Vorsitzende eines Klubs heißt „Klubobmann“.

    Gleichbedeutend zum „Klub“ im österreichischen Nationalrat ist der Begriff „Fraktion“ sowohl im österreichischen Bundesrat als auch in der deutschen und schweizerischen Politik in Verwendung; das Äquivalent zum „Klubobmann“ ist dort der „Fraktionsvorsitzende“.

  8. Dazu passend:

    Mehr als die Hälfte der türkischen Migranten wünscht sich laut der vom „Kurier“ zitierten Studie, dass das islamische Recht in das österreichische Justizsystem einfließt.

    Für fast Dreiviertel der jungen türkischen Zuwanderer sei demnach die Befolgung der Gebote der Religion wichtiger als die Demokratie.

  9. Wachen die Linken nun auch auf oder wendehalsen sie wegen Buschkowsky und Sarrazin?

    http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Fragen-des-Tages-Betreuungsgeld-Bildungspolitik;art693,2935524

    Mit dem Betreuungsgeld würde der Staat „Bildungsferne der Eltern und Chancenlosigkeit von Kindern manifestieren und weiter ausbauen“, sagte Buschkowsky. Das Geld drohe in deutschen Unterschichtfamilien in den Konsum zu gehen, und auch sozial benachteiligte Migranten-Familien würden es kaum in die Förderung der Kinder stecken. Am Mittwoch schlossen sich die Fraktionschefs des Abgeordnetenhauses Michael Müller (SPD) und Udo Wolf (Linke) der Kritik an. „Das Betreuungsgeld ist ein integrationspolitischer Skandal“, sagte Wolf. Auch die Opposition im Bund und Bildungsgewerkschaften lehnen das Erziehungsgeld ab. Es berge die Gefahr, dass bildungsferne und sozial schwache Familien ihre Kinder nicht in die Kita schickten, um dafür das Erziehungsgeld zu erhalten, fürchtet etwa der Verband Bildung und Erziehung. Dies widerspreche der gewünschten Stärkung der Kitas als Bildungseinrichtungen.

  10. Das BIFöG Darlehen würde einen Anreiz darstellen, Deutsch zu lernen, sich zu integrieren, eine gescheite Ausbildung zu machen und wirklich etwas zum Bruttosozialprodukt beizutragen.

    Und es sollte alle abschrecken, wie wie die Motten von den Sozialtöpfen angezogen werden. Die gar nicht die Absicht haben.

  11. Wedding, Überfall, „Jugendliche“:

    Wenn diese TäterInnen keine MohammedanerInnen waren, gibt es eine Woche Krombacher alkoholfrei ganz halal:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Wedding-Juwelier-Ueberfall;art126,2935864

    Überfall auf Juwelier: 15-Jährige festgenommen
    Zwei 15-Jährige sind am Mittwoch festgenommen worden. Sie sollen versucht haben, einen Juwelier auszurauben. Mit körperlicher Gewalt und Reizgas hatten die Täter versucht, an die Beute zu gelangen. Das Opfer musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

    Nach dem versuchten Raubüberfall auf einen Juwelier in Wedding sind am Mittwoch zwei 15-Jährige festgenommen worden. Die Jugendlichen hatten am Mittwoch den Ladenbesitzer in der Tür seines Ladens mit Reizgas besprüht und mit Fäusten trakiert, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 47-Jährige wehrte sich und schließlich gelang es ihm die Jugendlichen auf die Straße zu drängen.

    Dort flüchteten die 15-Jährigen ohne Beute, konnten jedoch einer Festnahme nicht entgehen. Die Polizei nahm die beiden wenig später in einem Wohnhaus noch ganz in der Nähe des Tatortes fest. Der Juwelier kam leicht verletzt zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

  12. Das BIföG Darlehen darf natürlich nicht ausgezahlt werden. Es besteht ja aus den Integrationskosten des Steuerzahlers und der Sozialabgaben pro Kopf. Dementsprechend bekommt der Migrant es in Form von Integrationsleistungen.

    Nur rückzahlen muss er es in Cash.

  13. Gar nicht nötig, es wäre vollkommen ausreichen die BESTEHENDEN GESETZE ANZUWENDEN und die bestehenden STRAFEN KONSEQUENT ZU ERTEILEN.

  14. und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST PRIMITIVER ALS DIE MEISTEN NATURRELIGIONEN

    Und wohl nur noch Vergleichbar mit dem Opfer Kult der Maya und da weiss man ja auch was draus geworden ist.

    In der Religion der Maya waren Menschenopfer durchaus üblich. Die Art der rituellen Hinrichtungen reichte von Köpfen, Ertränken (z. B. in Cenotes), Erhängen, Steinigen, Vergiften, Verstümmeln bis hin zu lebendig begraben. Zu den grausamsten Tötungsarten gehörte wie bei den Azteken das Aufschlitzen des Bauches und das Herausreißen des noch schlagenden Herzens.

    ferner:

    Wie bei anderen Kulturen Mittelamerikas spielt auch bei den Maya das menschliche Blut eine besondere Rolle. Hochgestellte Persönlichkeiten gewannen das Blut z. B., indem sie sich dornige Fäden durch Lippe oder Zunge zogen oder auch den Penis mit Seeigelstacheln anstachen. Die Schmerzhaftigkeit dieser Praxis war offenbar für ihren religiösen Wert von großer Bedeutung. Abbildungen aus klassischer Zeit verbinden das dargestellte Blutopfer zudem oft mit der Darstellung einer sogenannten Visionsschlange. Ob dies ein Hinweis darauf ist, dass der Blutverlust zu religiösen Eingebungen führte, ist bis heute ungeklärt.
    ———————————————
    AssHURA lässt grüssen

  15. Wann wachen denn hier die Sturköpfe auf und erkennen, dass es immer schlimmer wird und die Immigranten und die mit diesem Hintergrund immer frecher werden. Wenn in den Familien einer aus der Reihe tanzt und mit dem Gericht zusammen kommt und verurteilt wird, dann aber schnell die ganze Familie und den ganzen Clan raus aus Deutschalnd. Das würde Wirkung zeigen.

  16. Wann begreifen die christlichen Politiker endlich das es keine Integration gibt. Der Koran verbietet dass sich Herrenmenschen Untermenschen unterordnen. Nur der Islam ist die einzig wahre „Religion“ und die hat sich jeder zu unterwerfen. Es wird nicht gefragt was die Europäer wollen oder glauben sie müssen sich unterordnen. Blöd wie sie sind werden sie es auch tun. Zu schwach zu alt zu faul sich zu wehren.

  17. Ihr wollt mehr bitteschön

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/10/27/hartz-iv/halil/verkauft-drogen-und-geklaute-handys.html

    Halil verkauft nebenbei Drogen und geklaute Handys
    27.10.2009 – 00:25 UHR

    Wir treffen Halil T.* (22) vor dem Jobcenter in Kreuzberg. Der Türke ist offiziell arbeitslos. Er bekommt monatlich 353 Euro sogenannten Regelsatz. Heute sucht er eine Wohnung, die das Jobcenter finanzieren soll. 378 Euro warm darf sie kosten.

    Halil T. gibt zu, dass er den Staat betrügt. „Ich mache Geld mit Drogenhandel und Trickdiebstählen – warum soll ich auf Hartz IV verzichten?“ 1000 Euro kämen mit dem Verkauf von Marihuana, Kokain sowie geklauten Handys und Laptops monatlich zusammen.

    Halil T. brach die Schule in der 9. Klasse ab und hat keine Ausbildung.

    „Eine Bewerbung habe ich noch nie geschrieben. Ja, ich bescheiße den Staat. Ich kann doch nichts dazu, dass die Leute im Jobcenter so doof sind!“
    ==============================================

    So also macht der das seit 4 Jahren denn es besteht ja wohl eine Art Anwesenheitspflicht auch für saudumme Verbrecher bis zum 18ten Lebensjahr in der sogenannten Schule. somit liegt der Schaden mindestens bei 50.000€ es ist sogar ein Bild von dem „inner Bild“ nur machen die Bullizisten was nein warum auch.

    „WIR“ können auf keines dieser Talente verzichten !!!

    Wer nachrechnen möchte bei ST Klasse 1 in NRW ohne/ohne muss man schon 2807,50 brutto verdienen um auf den Betrag zu kommen dem dieser wichtigen Persönlichkeit monatlich zur Verfügung steht.

    Warum wird der nicht rausgeschmissen und wenn der einen dt. pass haben sollte warum wandert der nicht un den Bau ?

  18. Man könnte die Pro-Kopf Integrationskosten jedem Einwanderer als Darlehen gewähren, die er bis nach 10 oder 15 Jahren zurückzahlen muss.

    Ginge das auch nach 10 bis 15 Tagen?

  19. isch mach disch kaputt…

    jaja immer dieses geheule, dann wandert doch aus wenn es euch nicht gefällt…keiner hält euch hier in deutschland…ich bin auf jeden fall deutschland…

  20. Klingt gut. Aber mal ehrlich: schwer vorstellbar, dass auch nur einer der angesprochenen Punkte tatsächlich umgesetzt wird. Geldhahn sofort zu UND Abschiebung bei Nichterfüllen der Auflagen könnten schon eher ziehen.

    Wenn da die ersten Präzedenzfälle geschaffen sind – ich glaube, wir würden staunen, wie sich die Türken plötzlich um bessere Deutschkenntnisse bemühen würden. Es muss um die nackte Existenz gehen, erst dann wird dieses Klientel aufwachen.

  21. #18 ComebAck (29. Okt 2009 15:21)
    Nanana, nicht gleich rassistisch werden. Sieh´s dem Schätzchen doch nach. Immerhin hat jedes Handyabziehopfer die Möglichkeiten, sein Handy oder fast dasselbe über Flohmarkt wieder zu kaufen. Das ist doch ein netter Zeitvertreib gegen Langeweile, erhöht den Blutdruck also ein echter Flash, kurbelt den islamischen Wirtschaftsbasar an und ermöglicht Ali einen neuen 3er. 😀

  22. # comeback

    Tja, warum wird das Talent Halil T. angesichts seiner Bereicherungsaktivitäten nicht aus der brd entfernt ?

    Warum muß die ungläubige Zahlkartoffel 2.800.-€ brutto (und sein Arbeitgeber insges.ca. 3200.- € aufwenden !)verdienen, um mit dem unverzichtbaren Schatz aus dem duftenden Morgenland gleichzuziehen ?

    Warum hat sich die Zipfelmütze dankbar & devot für diese Migrantenkultur zu zeigen, und ansonsten den Mund zu halten, angesichts seiner untilgbaren Erbschuld ?

    Warum gelten die Menschenrechte für den Biodeutschen oft nur eingeschränkt ?

    Warum ist, wer diese Zustände beim Namen nennt, „Nazi“ ?

    Fragen Sie Ihren örtlichen Vorsitzenden von CDUSPDFDPGRÜNELINKSPARTEI – da werden Sie geholfen, sischa dat…

  23. #7 sasha (29. Okt 2009 14:58)

    Gibt es überhaupt ein Volk weltweit, welches Die Türken schätzt?
    —————————————–
    Das ist in der Tat ein Phänomen!
    Wie kann es dieser türkischen Population nur gelingen, an allen Orten dieses Planeten gleichermaßen unbeliebt zu sein – und das auch noch in dieser flächendeckenden Kohärenz?!

    Ich meine, eine Million Fliegen können sich doch nicht irren, oder?! 🙂

  24. Ich bin schon seit längerer Zeit ein Verfechter davon, daß Mohamedaner mindestens die 5-fache Strafe bekommen wie Einheimische. Auch Passdeutsche mit Mohamedanerhintergrund, denn die wurden nach mohamedanischen Grundsätzen, ……… naja, erzogen kann man da wohl kaum sagen.
    Geld ist das Einzige was die dazu bringt unsere Gesetze zu beachten. Das fängt beim Blinken an und hört bei „scheiß Deutscher“ noch lange nicht auf.
    Die Aberkennung der Fahrerlaubnis wäre auch ein überlegenswerter Punkt.

  25. Na,langsam drehen sich die Wendehälse,einige besonders Mutige ein bisschen schneller.Aber bei dem doofen Wahlvolk verstehe ich manchmal die Politiker.Habe heute wieder mit Kolleginnen diskutiert – die begreifen rein gar nichts !

  26. #23 Islamophober (29. Okt 2009 15:39)

    #18 ComebAck (29. Okt 2009 15:21)
    Nanana, nicht gleich rassistisch werden.

    #23
    jap schäm 😉 :mrgreen:

    #24 Hobbes (29. Okt 2009 15:41)
    Warum gelten die Menschenrechte für den Biodeutschen oft nur eingeschränkt ?

    Der „Witz“ ist selbst bei nichtdeutschen die eben nicht aus dem islamischen Dunstkreis stammen werden die gesetze ja durchaus voll angewandt nur bei den MO MADS wohl kaum.

    Was die ewige Nazi Leier angeht —–
    einen allgemeine Antwort dazu (nicht an Hobbes)

    Na und dann nennt mich eben Nazi nur weil ich gegen diese Entwicklung bin wenn Ihr dafür seid nenne ich euch potentielle Mörder und potentielle Kinderschänder.

  27. ACHTUNG! Diese Stimmen aus der ÖVP sind nur theaterdonner um das Abwandern der Wählerschaft zur FPÖ zu unterbinden (was nicht gelingt).
    NICHTS davon ist ehrlich gemeint, NICHTS davon wurde jemals umgesetzt oder wird umgesetzt werden!
    Unter der ÖVP kamen so viele Musels wie nie zuvor in’s Land, unter der ÖVP wurde die Staatsbürgerschaft (natürlich nur für Nicht-Europäer) quasi per Postwurfsendung verteilt, unter der ÖVP erreichte das Asylunwesen seinen Höhepunkt.
    Die ÖVP ist eine Hure, die wohlfeil für jeden ist. derzeit ist es oportung gegen die (mit ihr regierende) SPÖ zu sein, morgen wird man schon wieder für die Musels die Trommel rühren.
    Also: Vergessen!

  28. Leute

    es ist eine Schande. Hier lesen 50.000 Leute mit und geben auch Kommentare ab. Aber bei http://meideu.de/ haben bis jetzt nur 7606 Leute Ihre Unterschrift abgegeben. Schämt euch.

  29. ja das finde ich auch. ich glaub langsam das mit dem zähler was nicht stimmt um ehrlich zu sein oder das die zahl einfach zustande kommt weil auch viele linke und andere leute hier drüberlesen weil ich bin mir jetzt schon sicher das jeder der hier so schreibt und zu seiner sache steht hier eingetragen hat.

    zum Beitrag:

    Die Idee ist schlicht und ergreifend eine Logische Schlussfolgerung auf die ganzen aktionen der Migranten.

    Um keinen Rassismus zu schüren hätte ich die Simple jedoch sicher effektive Idee, Menschen aus arabisch geprägten Ländern. Ganz einfach die selben Strafen wie in Ihren herkunftsländern durchzuführn. DIe Begründung liegt darin das diese kulturen einfach über unsere „strafen“ lachen da sie einfach anderes gewohnt sind.

    Zumindest aber könnte man so die höheren Strafen begründen.

Comments are closed.