Hamas-LinksextremeIn Berlin gab es heute eine Großrazzia gegen mehrere Mitglieder einer Moslembande, die in Deutschland offenbar Terroranschläge gegen Russland planten. Die Maßnahme wurde ausgelöst, nachdem zwei Mitglieder der Bande sich bereits ins Ausland abgesetzt hatten und weitere die Ausreise versuchten. Gegen alle Verdächtigen verhängte die Polizei ein Ausreiseverbot, Festnahmen gab es nicht.

Der SPIEGEL berichtet:

Mit einer großangelegten Razzia ist die Berliner Polizei gegen eine Gruppe gewaltbereiter Islamisten in der Hauptstadt vorgegangen. Die Gruppe, die nach Erkenntnissen der Ermittler von drei jungen Arabern aus Nordafrika angeführt wird, soll einen Mordanschlag in Russland geplant haben. Zudem alarmierte die Fahnder in den letzten Wochen, dass sich aus dem etwa 14-köpfigen Umfeld der drei Islamisten zwei Gesinnungsgenossen bereits ins Ausland abgesetzt hatten – vermutlich auf dem Weg in ein Terror-Trainingslager im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet.

Drei weitere Personen versuchten in der vergangenen Woche, über den Flughafen Berlin-Tegel mutmaßlich ebenfalls in Richtung Terror-Camp auszureisen. Da die Männer beobachtet wurden, konnten die Behörden dies verhindern. Gleichwohl verstärkte sich unter den Ermittlern der Eindruck, dass die Gruppe möglicherweise in die konkrete Phase ihrer Vorbereitungen übergeht. Folglich entschied man sich zu der generalstabsmäßig geplanten Durchsuchungsaktion.

Festgenommen wurde niemand bei der Razzia, die im Morgengrauen begann. Vielmehr stellten rund 155 Beamte in 26 Wohnungen, hauptsächlich in den Bezirken Neukölln und Kreuzberg, Computer und andere Datenträger sicher. Ebenso fanden sie Outdoor-Kleidung, die möglicherweise auf die geplanten Aufenthalte in den Terror-Camps hinweist. Anhand der sichergestellten Materialien wollen die Fahnder nun herausfinden, was an den Verdachtsmomenten gegen die Gruppe dran ist. Die drei Beschuldigten, die man in Tegel festgenommen hatte, schwiegen gegenüber der Polizei.

Wie schon im Fall der sogenannten „Sauerlandbomber“ war die deutsche Polizei von ausländischen Geheimdiensten auf die Machenschaften aufmerksam gemacht worden. Damals war es die CIA, diesmal offenbar der russische Geheimdienst. Beim Bericht zum selben Thema erfahren wir im Hamburger Abendblatt einige interessante Zahlen am Rande:

Das Potenzial gewaltbereiter islamistischer Gruppen in Berlin ist zuletzt gestiegen. Der Berliner Verfassungsschutz beziffert die Zahl militanter Islamisten auf 430. Größte Gruppe war 2008 der Berliner Arm der libanesischen Hisbollah mit 180 Aktivisten. Die palästinensische Hamas-Organisation hat in Berlin rund 50 Mitglieder. Beide Gruppen verhalten sich nach Behördenangaben in Deutschland zurückhaltend und größtenteils gewaltfrei. Gesicherte Zahlen zu Aktivisten von transnationalen Terrornetzwerken wie al-Qaida oder der nordirakischen Terrorvereinigung Ansar al-Islam in der Hauptstadt haben die Behörden nach eigenen Angaben nicht.

(Vielen Dank allen Spürnasen! Foto: Wie überall in Deutschland demonstrieren auch in Düsseldorf Linksextremisten gemeinsam mit der Terrororganisation Hamas – in aller Öffentlichkeit)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. „Festnahmen gab es nicht.“

    Wie? was? keine Festnahmen? Vielleicht noch ein bißchen Taschengeld? oder ne deutsche Schlampe?

    Wofür denn dann der ganze Zinnober? Glauben die vielleicht, daß die jetzt nicht weitermachen?

    Raus mit dem Gesindel, Einreiseverbot für alle Ewigkeiten und sämtliche Zuwendungen streichen, noch die Konten auf Guthaben prüfen und einsacken, feddich!!!! Wo ist das Problem???

    Da müssen wir uns nicht über Terroristen wundern die uns auslachen.

  2. Gegen alle Verdächtigen verhängte die Polizei ein Ausreiseverbot, Festnahmen gab es nicht.

    Es wäre mir bedeutend lieber gewesen, wenn es sich Ausreiseerlaubnis und Wiedereinreiseverbot gehandelt hätte.

  3. Warum schmeisst man die „vermutlichen“ Islamisten nicht raus aus diesem Land?

    Nein, man ernährt und fördert sie noch.

    HALLO!!! STAAT!!!

  4. Keine Festnahmen? Die hätte man nach Russland abschieben sollen, die dortige Justiz hätte gewiss die richtigen Mittel und Wege gefunden …

  5. Es gibt wohl kein zweites Land, in dem sich die Terroristen so wohl fühlen, wie in Deutschland.

  6. In Berlin gab es heute eine Großrazzia gegen mehrere Mitglieder einer Moslembande, die in Deutschland offenbar Terroranschläge gegen Russland planten.

    Ein Terroranschlag gegen Rußland? Keine gute Idee.

  7. Meine Güte wie viele Einzelfälle™ von islamischen Terrorverdächtigen es in Deutschland mittlerweile gibt. Ab wann werden denn diese ganzen Einzelfälle™ zu einem Einzelfallgesamtpaket™ geschnürt ?

    Ansonsten sollte man die Entwicklung dieser Meldung beobachten:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Polizei-Polizei-Ticker-Kriminalitaet;art126,2918031

    35-Jähriger stirbt nach Angriff an Schussverletzung

    In Wedding kommt es zu einem Streit zwischen mehreren Personen: Dann zieht ein Mann eine Waffe und schießt auf einen 35-Jährigen. Das Opfer muss reanimiert werden – und verstirbt anschließend im Krankenhaus.

  8. “Festnahmen gab es nicht.”

    Lachahft!!
    Dudu, sei brav! So ungefähr kann ich mir das Gespräch zwischen Polizei und Terroristen vorstellen! Es ist zum k…en!!
    Der Deutsche macht sich in der ganzen Welt sowas von lächerlich!!

  9. Die Terrorbande nach Russland ausliefern. Die Russen werden sie schon zum Reden bringen.

  10. Von dem „Ausreiseverbot“ werden diese Schätze schwer beeindruckt sein.

    Leben wir eigentlich noch in Europa?

  11. Man lässt solches Gesindel einfach wieder laufen… Die Beamten die ständig diese Subjekte observieren und jetzt vorübergehend festgenommen haben müssen sich doch verarscht vorkommen !? Bei mir würde die Motivation nachlassen.

  12. #10 Hausener Bub (07. Okt 2009 20:44)
    Verschwiegen wird in der Meldung,dass es sich um
    Araber handelt.Irgendwelche Autogeschäfte sollten dort nicht korrekt abgewickelt worden
    sein.Wenn die sich selber liquidieren,kann mir
    das nur recht sein,ein Schmarotzer weniger!

  13. Da fällt mir aber ein Stein vom Herzen. Gott sei Dank haben sie keine Steuern hinterzogen; denn das hätte ganz böse enden können.

  14. Jetzt nicht auf halbem Wege stehen bleiben.

    Zentren sozio-kultureller Abschottung wie Moscheen, Männertreffpunkte mit Teeausschank, wo Deutschen der Zutritt stets verwehrt wird, sowie mit ökofaschistischen und gulagkommunistischen Elementen gemeinsam betriebene Treffpunkte müssen verstärkt und regelmäßig überprüft werden, um die Szene zu verunsichern, auszudünnen und in die Ecke zu treiben.

    Denn das, die Tatsachen und Fakten beweisen es, das ist das Milieu, in dem der Terror den Nachwuchs anwirbt.

    Der Nachwuchs muß geschützt werden vor dem Einfluß alter Grundgesetzfeinde.

    Einer wie der Kreuzberger BLUTGREIS und der MENSCHENFRESSER der alternativen Knastinitiative dürfen niemals obsiegen.

    http://www.politblogger.net/aufgewaermt/

  15. #8 weizenbier (07. Okt 2009 20:44)
    In Guttmännschennland iss läben schtressfrai,
    ischh schwörr Dier Aldder!

  16. #13 baden44 (07. Okt 2009 20:53)
    Nein!Europa ist schon lange im Arsch.Du lebst
    in Deiner eigenen fremdgeprägten Welt.Die
    Islamisierung ist schon fast vollendet!Auf
    dem Bundeskanzleramt wird demnächst die Musel-
    fahne wehen und der Muhezzin wird zum Morgen-
    gebet aufrufen.Hoch lebe die ISLAMISCHE BUNDES-
    REPUBLIK DEUTSCHLAND!

  17. Frau Süßmuth fordert ja auch vehement die Migranetenquote. Der nächste Bundeskanzler heißt Erdogan.

  18. Wie geil ist das denn? Da walzen ganze Kohorten in Grün los, der Berg kreißt und heraus kommt: Ein Mäuschen!

    Hier wäre eine Ausreise nach Rußland doch O.K. Dort gibt es in Sibirien adäquate Aufenthaltsmöglichkeiten für solche Vögel.

    Was macht eigentlich unser Geheimdienst, wenn es CIA bzw.FSB braucht, um mitzuschneiden, was inner- und außerhalt von Multi-Kulti Wunderland so abgeht?

  19. Es geht doch dem BKA oder Verfassungsschutz nicht wirklich um den Schutz der Deutschen vor Terror. Sie müssen unbedingt Anschläge verhindern um das Bild vom soooo guten Islam aufrecht erhalten zu können. Wenn es in Deutschland richtig rummst bekommt der Lügendamm einen mächtigen Riss. Was jetzt momentan bröckelt stammt alles noch aus den weit entfernten USA vom 11.9. und der wachsenden Ausländerzahl. Ein blutiger Anschlag in Deutschland, das würde den Menschen das wahre Gesicht des Islams mitten in ihren fein geschnittenen Vorgarten knallen. Und das braucht diese schlafende, träge Masse um endlich aufzuwachen. Was weit weg ist berührt, ja, ein bisschen mehr oder weniger. Aber direkt vor der Haustür ? Wo der Deutsche doch so auf Sicherheit setzt.

  20. Man stelle sich vor, es hätte sich hier um eine Gruppe Rechtsradikaler gehandelt.

    Mehr will ich dazu nicht sagen.

    Deutschland als Unterstützerland und Kuschelecke für antisemitische Massenmörder und geistige Höhlenbewohner top Anlaufpunkt.

    Und jeder der dies kritisiert wird sofort für vogelfrei erklärt und bis zur Vernichtung verfolgt.

    Tja, wir sind wieder wer.

    Das die Zustände in der abtrünnigen Provinz Berlin -die man getrost als Mogadischu des Westens bezeichnen kann- dabei besonders schlimm sind, entschuldigt nichts.

    Gruß

    Golem

  21. Das machen die doch nur um sie weiter beobachten zu können. Ich schätze die Beamten vermuten bei den Tätern nicht viel Grips in der Birne, so dass diese sie dann noch zu anderen führen. Wo ein Sch…haufen ist da sind auch viele Fliegen. Ich glaube mal diese Möchtegernterroristen haben jetzt mehr Sch… vor den Russen als vor allen andern.

  22. #2 brazenpriss; sehr vernünftig, das wär mir auch das liebste gewesen, Vielleicht gleich mal mit der Rust-Airline aufm Roten Platz als Zielflughafen.

    #13 baden44; Das war auch mein erster Gedanke.
    Wenn der deutsche Richter sagt, dudu, das macht man aber nicht, ich verurteile dich dazu, dass du unser Land nicht verlassen darfs, dann pissen sich die in die Hose vor Angst (oder vielleicht doch eher vor Lachen)

  23. Das mit dem Laufenlassen ist nun mal die Crux eines Rechtsstaats, dem wir verpflichtet sind.

    Wenn diese Leute also wieder freigelassen wurden, wird es wohl so sein, dass es keine ausreichenden Haftgründe gab!

    Sonst hätte man sie wohl nicht laufen lassen – es sei denn, das Laufenlassen hätte polizeitaktisches Kalkül (z.B. um an die „Drahtzieher“ heranzukommen)!

    Jedenfalls sind die Musels jetzt gewarnt…und müssen sich jederzeit auf einen frühmorgendlichen Besuch einstellen. Diese Vorstellung beschert mir ein süffisantes Lächeln!

  24. #8 weizenbier (07. Okt 2009 20:44)

    Es gibt wohl kein zweites Land, in dem sich die Terroristen so wohl fühlen, wie in Deutschland.
    ———————————————-
    Genau!
    Und deshalb werden wir bis zum St.-Nimmerleinstag warten, bis sich hier ein Anschlag der erwarteten Größenordnung ereignet.

    Ich denke dass unser Land von den Muslimen als „Planungs- und Operationsbasis“ missbraucht wird. An unseren Hochschulen studieren sie und erwerben sich das für den Djihad erforderliche Wissen – wie die 9/11-Helden des friedlichen Islam, die in Hamburg studierten et al.

  25. Wieso taufen wir Deutschland nicht auf Dar al-Mujahedin um?

    Hier können sich Terroristen unbehelligt in den ergodanschen Kasernen – also Moscheen – treffen.
    Sie können sich auf ihre mörderischen Ziele konzentrieren, da sie ja Hartz 4 beziehen und somit nicht durch lästige Arbeit abgelenkt werden.
    Weiterhin gibt es genügend Vorab-Eindrücke des Paradieses, die den islamischen Terroristen von deutschen Pseudoemanzen gewährt werden.
    Einfach perfekt.

  26. Zivilcourage
    Manchmal stellt man sich die Frage,
    wo sind die Helden uns´rer Zeit,
    wer zeigt noch Zivilcourage,
    wenn jemand laut um Hilfe schreit.

    Da wird ein Mann brutal erschlagen,
    nur weil er Kinder helfen will,
    Passanten stehen da, – versagen,
    wenden sich ab und bleiben still.

    Tagtäglich neue Aggressionen,
    die Medien sind voll davon,
    wiederholt in Bahnstationen,
    treten Jugendliche in “Aktion“.

    Zivilcourage gibt´s nur selten,
    dem Menschen liegt die Angst im Blut,
    es soll´t jedoch die These gelten:
    „Widerstand vertreibt die Schlägerbrut !“

    Autor: Horst Rehmann

    http://www.grusskarten-e-cards.de/gedichte/sonstige.php

    „Widerstand vertreibt die Schlägerbrut !“

    So war, so war !!!

  27. Beide Gruppen verhalten sich nach Behördenangaben in Deutschland zurückhaltend und größtenteils gewaltfrei.

    …größtenteils gewaltfrei. …was ist DAS denn ?
    müsste es da nicht eher lauten, „Beide Gruppen verhalten sich nach Behördenangaben in Deutschland GRÖSSTENTEILS zurückhaltend und größtenteils gewaltfrei.“ …?

    …und kann man über die Opfer sagen, dass sie grösstenteils am leben sind ?

    Das ist Kindergatensprache, … sogar eine Beleidigung des unmündigen Bürgers, vom mündigen ganz zu schweigen.

  28. #7 Spiritofdeath (07. Okt 2009 20:40) Wow da dürfen Terror-Verdächtige nicht ausreisen.Hat das auch nur IRGENDEINE Logik?

    OT:
    ÖSTERREICH 23 ASYLANTEN BEGEHEN MISSBRAUCH VON STEUERGELDERN
    http://www.krone.at/krone/S32/object_id__165200/hxcms/index.html

    Ermittler trotzdem machtlos
    Bei 14 Verdächtigen sei wegen des laufenden Asylverfahrens keine Schubhaft möglich, erklärte Bernhard Rausch von der Sicherheitsdirektion. Sieben Personen wurden zwar in Schubhaft genommen, mussten aber wegen Hungerstreiks oder Selbstmordabsichten freigelassen werden.

    Bezügl. Hungerstreik & Selbstmordabsichten : klingt zwar nicht menschlich von mir, aber sollen sie sich das Leben nehmen oder bei voller Schüssel verhungern ! WIR hindern sie nicht !

  29. Das Grundgesetz muß halt nochmal novelliert werden, ganz einfach…..das ganze GG gehört auf den Prüfstand, übrigends wer es nicht weiß …die CSU wollte das schon seid 1978……aber da man dazu eine 2/3 Mehrheit im Bundestag benötigt wurde es halt bis 1993 von der SPD verhindert….durch Zustimmung dazu,….schließlich taten sie es dann doch zum „Asylkompromiß“ 93,nun wißt ihr wer schuld ist an gewissen Umständen, denn wir schreiben bereits das Jahr 2009.

    Viele liebe Grüße und bitte nachlesen, zu Beispiel Georg Kronawitter OB…München und SPD.

    http://www.spiegel.de/thema/georg_kronawitter/dossierarchiv-2.html

    https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/struktur.php?bestand=6862&klassi=&anzeigeKlassi=003

    Gruß

  30. Aha, Festnahmen gab es nicht; hätte mich auch gewundert, verhalten sich doch unsere islamistischen Schätze hierzulande „zurückhaltend und größtenteils gewaltfrei“; größtenteils, von ein paar Einzelfällen, in denen sie provoziert wurden, mal abgesehen.
    Immerhin: outdoor-Kleidung wurde gefunden, „die möglicherweise auf die geplanten Aufenthalte in den Terror-Camps hinweist.“ Bei „Thor-Steinar“-Klamotten wäre der Aufstand der Anständigen erfolgt. Ach ja, Herr Kurnaz fällt mir ein, bei dem wurden auch Tarnanzug, Stiefel und Feldstecher gefunden, aber die waren natürlich nur zum Wandern in Pakistan gedacht, ach ja, und um besser beten zu lernen.
    Statt Ausreiseverbot wäre sofortige Ausreise mit Wiedereinreiseverbot das Richtige gewesen.

    Und zu den österreichischen Asyl-Erpressern: Genauso ist es in Deutschland, erst werfen sie ihren Paß weg, damit man sie nicht in ihre Heimat abschieben kann (da wüßte ich Rat: eine Fahrkarte, einfach, in ein außereuropäisches Land ihrer Wahl), und wenn dann nicht schnell und reichlich genug Kohle und Sachwerte rüberkommen, dann drohen sie mit Hungerstreik und Selbstmord; bitte, gern, von mir aus.
    Erinnern wir uns noch an die ca. 10 Leute, die auf dem Frankfurter Flughafen Asyl beantragt hatten, nicht asylberechtigt waren und dann auch unter riesiegem Gutmenschen-Medienrummel in Hungerstreik traten? Der arme mit dem Tode bedrohte Student aus irgendeinem afrikanischen Land (hab vergessen, aus welchem)? Es stellte sich bald heraus, daß der Betreffende nie eine Uni von innen gesehen hatte, daß vielmehr sein Vater eine gutgehende KFZ-Werkstatt, aber überzählige Söhne hatte, der Jüngste sollte nach Germany, da gibts Geld fürs Nichtstun, dazu ein bißchen Schwarzarbeit, und dann jeden Monat Zaster nach Hause schicken; so war’s gedacht.
    Als es rauskam, heulte er vor der Kamera, er habe nun sein Gesicht verloren und könne deshalb auf keinen Fall nach Hause verfrachtet werden. Von einer tatsächlich erfolgten Abschiebung dieses Lügners und Erpressers hab ich nie etwas gehört.

  31. Naja, ich will nicht nur meckern. Daß überhaupt eine Razzia stattgefunden hat (statt des warmen Händedruckes eines Bürgermeisters als Ausdruck unserer ‚Willkommenskultur‘), finde ich doch sehr positiv.

  32. …Terroranschläge gegen Russland planten…

    Und dann gibt es AUSREISEVERBOT?
    Lasst sie doch nach Russland ausreisen!
    Dort versteht man noch, mit Muselterroristen richtig umzugehen und sie zu ihren Huris zu senden.
    Und wenn nicht: Sibirien hat doch auch seine Reize.
    Vor allem die Bleibergwerke von Nertschinsk sollen sehr pittoresk sein…

  33. #21 Houseist (07. Okt 2009 21:28)

    Was macht eigentlich unser Geheimdienst, wenn es CIA bzw.FSB braucht, um mitzuschneiden, was inner- und außerhalt von Multi-Kulti Wunderland so abgeht?

    Der ist in Liechtenstein und kauft CDs mit geklauten Bankdaten, um verantwortungsbewußten deutschen Millionären auf die Schliche zu kommen, die dem Staat nicht zuviel Geld für die Subventionierung der Kulturbereicherung überlassen wollen.

  34. #33 Frett

    Nicht ganz: Das sind zwei Cagefighter, die Jungesellenabschied feiern und sich verkleidet haben.

  35. Interessant, wie viele islamische Terrorbuden momentan im Wochentakt hochgenommen werden.
    Das ist doch gewiss wieder eine ganz hinterlistige Islamhetze der Meinungsmacher, oder? Wo bleibt das rigorose Vorgehen deutscher Polizeibeamter gegen jüdische und christliche Terroristen, die ja MINDESTENS genauso schlimm und grausam, wenn nicht noch viel schlimmer sind. Von denen hört man natürlich wieder nichts in den Medien.
    Wenn da mal nicht der Mossad oder die CIA dahinterstecken.

    Ach lass mich Nacktbar!

  36. #27 chode (07. Okt 2009 21:49)

    Keine Vollpfosten, sondern höchst explosiver „youth bulge“.

Comments are closed.