'Vereinigte Migrantenpartei' gegründetDie deutsche Qualitätspresse verkauft uns die Gründung der „Vereinigten Migrantenpartei Deutschland“ als Folge der Aussagen von Thilo Sarrazin. Die Bundestagsabgeordnete Eva Högel (SPD) und Mitbegründer des Deutsch-Türkischen Forums, Vural Öger, fordern bereits den Parteiausschluss Sarrazins aus der SPD. Für uns war die Parteigründung der Migrantenpartei, bei derzeit 5,6 Millionen wahlberechtigten Migranten, nur eine Frage der Zeit.

Die Financial Times Deutschland berichtet:

Die umstrittenen Äußerungen von Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin über Migranten in Berlin führen zu einem neuen politischen Bündnis. In der Nacht zu Freitag sei die „Vereinigte Migrantenpartei Deutschland“ ins Leben gerufen worden, sagte der rumänischstämmige Mitbegründer Vlad Georgescu der FTD. Bis zum 19. Oktober solle es eine konstituierende Sitzung des Bündnisses geben, das bislang 15 Mitglieder zähle.

Auf der Internetseite der neuen Partei heißt es dazu:

Die volksverhetzenden Aussagen von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin haben weitreichende politische Folgen: Die auf investigative Sachbücher spezialisierten Bestsellerautoren Marita Vollborn und Vlad Georgescu haben gemeinsam mit dem ehemaligen Ausländerbeauftragten der Stadt Duderstadt, Mohammed Esmail, in der Nacht zum 2.10.2009 die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland gegründet. (…)

„Die politisch geduldeten verbalen Verunglimpfungen von Jürgen Rüttgers und Thilo Sarrazin haben uns gezeigt, dass Migranten hierzulande keine politische Gegenstimme haben“, erklärt Georgescu, und: „Die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland bietet ab heute die Möglichkeit, die Interessen aller Bundesbürger mit ausländischen Wurzeln zu vertreten“.

Die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland ist eine demokratische Partei, die das Grundgesetz der Bundesrepublik explizit anerkennt und für die Völkerverständigung innerhalb der Bundesrepublik eintritt. Die Partei wird sich darum bemühen, alle Bundesbürger mit Migrationshintergrund zu gewinnen: Die Zweitstimme auf den Bundesdeutschen Wahlscheinen wird ab sofort Migranten die Möglichkeit geben, gegen das von Rüttgers und Sarrazin propagierte Image aktiv und demokratisch anzukämpfen. Darüber hinaus sind auch Bundesbürger ohne Migrationshintergrund eingeladen, Mitglieder der Partei zu werden.

„Die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland ist eine demokratische Partei, die das Grundgesetz der Bundesrepublik explizit anerkennt“. Will sagen: aber nur, solange die Scharia noch nicht in Kraft getreten ist.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

111 KOMMENTARE

  1. Cool noch so ein Rohrkrepierer. Nachdem die Piratenpartei den Grünen schon bei der letzten Bundestagswahl 2% gestohlen hat wird nun eine weitere unter 5% Partei gegründet und die Grünen dürfen in Zukunft wieder um das Überspringen der 5% Hürde bangen.

  2. Noch weniger stimmen für SPD/GRÜNE/SED/CDU/FDP !

    Wenn eine solche Partei die ganzen Migranten (Vemutlich nur Orientaler) auffischt gibs vielleicht ein Kurswechsel !?

    Denn ohne Musels als Stimmvieh gibs auch kein Grund zum Arschkriechen !

  3. R O T Z F R E C H !

    Immer die anderen sind schuld. An Integrationsverweigerung und an der ausufernden Gewalt der „Bereicherer“. Und jetzt sind wir schuld an einer Parteigründung, die die Parallelgesellschaft in unserem Lande zementiert. Wie gehabt.

    Das Ende der Entwicklung könnte die nochmalige Teilung unseres Landes sein.

    In einen muslimischen und einen christlichen Teilstaat.

  4. is doch klar das das kommt war nur frage der zeit

    also ich könnt mir das gut vorstellen wen die partai aufruft das sich die muslime benehmen dan werden die nicht als nazis abgestempelt…

  5. War wirklich klar, das so eine Partei früher oder später kommt.
    Macht aber nichts, im Gegenteil.:-)

    1. So eine Partei entzieht den Altparteien Wählerstimmen, die elende Anbiederei bringt nichts mehr.

    2. Soll sich diese Partei mal zur Abwechslung mit mohammedanischen Befindlichkeiten rumärgern, bin gespannt, wie sich die Muselmanen mit Normaldenkenden vertragen.

    3. Kommt so der Mohammedanerwille noch besser unters breite Volk.

    Dem Erfolg dieser Partei seh ich sehr gelassen entgegen.

  6. Steuern: Die Partei fordert: Nur noch zwei Steuersätze. 10 Prozent für Einnahmen bis EUR 50.000 p.a und 20 Prozent darüber hinaus. Dafür sind diese Steuern auf die EINNAHMEN, also auf die Umsätze anwendbar, Ausnahmen gibt es keine.

    10% oder 20% Steuern auf den Umsatz bringt die Wirtschaft sofort zum Stillstand.
    Sowas können nur völlig Ahnungslose fordern.
    Schlimmer, dümmer als die „Die Linken“.
    Und das will was heißen.

  7. Die umstrittenen Äußerungen von Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin über Migranten in Berlin führen zu einem neuen politischen Bündnis.

    Natürlich. Thilo Sarrazin sagt in einem Interview ein paar unbequeme Wahrheiten und einen Tag später gibt es eine neue Partei? Das kann dieser Vlad Georgescu seinem Friseur erzählen.

  8. Ich freue mich schon jetzt auf die „demokratische“ Auseinandersetzung mit dieser Partei.

  9. In den Koepfen dieser nicht-integrationswilligen Menschen ist diese Partei vom ersten Tag an existent seit sie deutschen Boden betreten haben und sie wird aus deren Koepfen auch nie verschwinden.

    Sie ist nichts anderes als die offizielle Bestaetigung der immer schon bestandenen INTEGRATIONSUNWILLIGKEIT

    Was wir durch die Aufklaerung erreichen ist, dass wir diese INTEGRATIONSUNWILLIGEN Menschen frueher aus deren Reserve locken als geplant, sodass sie hoffentlich endlich auf ins Bewusstsein der Massen treten als das was sie sind, naemlich eine separate, abgeschottete REALITAET innerhalb der REALITAET.

  10. Niemand diskutiert den Wahrheitsgehalt von Sarrazins Aussage. Warum eigentlich nicht? Es weiß wohl jeder, dass er Recht hat und das ließe sich ja auch durch die Statistik beweisen.

  11. Yeppie!
    eine Migrantenpartei?
    Suupppii!

    Hoffentlich kommen die bald an der Macht, dann ist man aller Bereicherung los, denn es gibt ab diesem Zeitpunkt keine Stütze mehr, die die sie bezahlten sind dann nähmlich geflohen oder am Baukraan.

    Danach kann der Wiederaufbau II losgehen, diesmal ohne die Hilfe von anatolische Ziegenhirten und Inzestkinder.

    In diesem sinne:
    An der Migrantenpartei alles gute!

  12. Moah immer diese Endloskommentare von Antifakes.
    Muss das denn sein, das liest doch keiner…

    Bei Vlad muss ich an Dracula denken…Sozialvampire haben wir ja schon…

  13. #8 Sauerkartoffel (02. Okt 2009 22:53)

    10% oder 20% Steuern auf den Umsatz bringt die Wirtschaft sofort zum Stillstand.

    Was glauben denn diese Schwachmaten, wie hoch die Gewinnspanne in Deutschland noch ist?

  14. Vlad Georgescu??? Der Name kommt mir irgendwie bekannt vor. Wo war das doch gleich…. ????
    Transsylvanien oder so?

    Leute helft mir!
    Ich verpasse sonst ein gesellschaftliches Großereignis.

    P.s. Können 3 Mann so einfach über Nacht (bei dem Namen!) eine Partei gründen? Das ist doch Humbug! Es müssen doch jede Menge Unterstützungsunterschriften gesammelt werden. Oder irre ich mich?

  15. sone partei kann uns nur recht sein. die stimmen werden dann eh nur den „linken“ geklaut.

    außerdem: alle migranten gründen zusammen eine partei, das ist so, als wenn man alle tierarten in ein gehege sperrt, das ergebnis lässt nicht lange auf sich warten 😀

  16. Man stelle sich vor diese Partei wuerde offiziell erst in 10 oder 20 Jahren gegruendet wenn in Deutschland 20 oder 20 Millionen Migranten leben. Sie haette eine derartige Politische Macht dass die Folgen davon fuer den „Nicht-Migranten“ nicht mehr auszudenken waeren.

  17. @#10
    Du hast absolut Recht, aber in Deutschland läuft das alles anders!
    Wer nicht arbeitet bekommt mehr Geld, als der der arbeitet, Opfer von Prügelattaken dürfen sich nicht wehren, Täter bekommen milde Strafen! Inländer müssen sich bespucken und beleidigen lassen und dürfen auch noch Geld bezahlen!Wer hat da noch Lust sich richtig anzustrengen? Da werden Parteien, die „Alkoholikern“- „Freibier für alle“ versprechen zur willkommenen Alternative!

  18. Man darf bei alledem eines nicht aus den Augen verlieren:

    Wir haben hier in Deutschland tatsächlich auch Einwanderer (der Begriff „Migranten“ ist Sozialpädagoden-Slang)die uns tatsächlich „bereichern“. Damit meine ich beispielhaft, aber nicht abschließend, gerade die Mitbürger (diese Leute kann man bedenkenlos in der Mehrzahl so nennen)aus dem asiatischen Raum (soweit sie nicht dem Islam anhängen, was sie wieder Integrationsressistent macht).

    Es überrascht doch niemand, dass solch eine Partei gegründet wurde. Was aber wieder typisch ist, dass man die eigentlichen Drahtzieher -für mich die Türken und die islamischen Gemeinden schlechthin- nicht direkt beim Namen nennt.

    Hier wurde aus dem christlich geprägten Holz Rumänien eine Trojanisches Pferd gezimmert, in dessen Innern der Islam lauert. Hier geht es nicht um die Schlechterstellung von Einwanderen, hier hat man vermeintlich eine Chance genutzt, unerkannt an dem langsam erwachenden deutschen Staatsbürger vorbei, ein
    Einfallstor für unser todkrankes Parlament zu finden.

    Auf jeden Fall sind jetzt die Fronten geklärt. Unsere Volkszertreter brauchen nicht mehr zu schleimen. Die Stimmen gehen nun woanders hin.

    Es würde mich nicht wundern, wenn man nun entdeckt, dass der Islam ja gar nicht mit unserer Verfassung vereinbar ist.

    Hoffentlich laufen dann im Forum nicht weiterhin Leute rum und verkaufen die Partei Erikas und Westerwelles wie saueres Bier.

    Gruß

    Golem

    gebunden Weltanschaulisch

  19. So, und jetzt sollte Thilo Sarrazin in Reaktion auf die tolle neue Migrantenpartei eine eigene Partei mit liberal-konservativer Ausrichtung gründen. Also eine „FDP von rechts“.

    Und dann schauen wir mal, welche der beiden neuen Parteien den größeren Zulauf hat.

  20. Der Wahlslogan dieser Partei lautet:

    „Aus der Krise hilft nur Allah“.

    Ach, der Gründer heißt Vlad Georgescu. Wohl kein Moslem?

    Dann eben:

    „Aus der Krise hilft nur Chauchescu Georgescu.“

  21. #17 Rudi Ratlos (02. Okt 2009 23:00)

    Eine Partei kann meines Wissens jeder gründen. Unterstützungsunterschriften braucht man für Wahlen.

  22. Gruß

    Golem

    gebunden Weltanschaulisch

    Zur Info:
    der Zusatz: „gebunden Weltanschaulich“ stammt nicht von mir sondern wurde -von wem auch immer- meinem Gruß beigefügt.

    Gruß
    Golem

    nicht gebunden weltanschaulich!

  23. #17 Rudi Ratlos (02. Okt 2009 23:00)

    P.s. Können 3 Mann so einfach über Nacht (bei dem Namen!) eine Partei gründen? Das ist doch Humbug! Es müssen doch jede Menge Unterstützungsunterschriften gesammelt werden. Oder irre ich mich?

    Nur wenn sie zu einer Wahl antreten möchten !

    Zur Gründung brauchste ne Satzung und 7 Mitglieder !

  24. @#19
    Ich glaube nicht, dass alle Migranten diese Partei wählen würden. Viele fühlen sich gut oder sind doch gut intergriert. Das Problem sind doch die Dauerbeleidigten und denen wird keiner was recht machen können, außer alles wird islamisiert, inkl. Abriß aller Kirchen und Abschaffung christlicher Feiertage in Verbindung mit Einführung der Scharia! Wenn dann noch alle weiter allimentiert werden und die Deutschen die Fresse halten, dann kann man Toleranz von den Muslimen erwarten.
    siehe auch bei youtube: kriminelle Großfamilien in Berlin. Bilder sagen mehr als Sarrazin sagen kann!

  25. Welche normalen Migranten würden sich einer solchen Partei anschliessen? Wiedereinmal vereinnahmen Muslime alle Migranten für sich.

    Nein Liebe Muslime und Gutmenschen,

    Italiener, Spanier, Japaner, Polen, Russen, Dänen, Iren, Briten, Holländer usw. haben kein Problem.

    Das Problem heisst islamische Erziehung und reaktionäre (Erdogan,Milli Gürüc,Boscurt)türkische Erziehung.

  26. Wenn das wahr wäre, dass Sarazzins politisch inkorrekte Tatsachenbenennungen zur Parteineugründung führten, dann müssten es jede Menge neuer Parteien geben, an deren Gründung vor allem H. M. Broder schuld hätte.

    Ich stelle einen früheren Kommentar von mir zu diesem Thema an dieser Stelle noch einmal ein:

    Eine Partei, die die Stimmen von Migranten bindet (gemeint sind natürlich wie immer türkische, allenfalls noch arabische), halte ich für begrüßenswert. Zwar hat sie, falls sie reüssiert, gute Chancen, ein paar Gestalten in den Bundenstag zu entsenden. Dafür aber werden die übrigen Parteien keinen Sinn mehr darin sehen, um türkische Stimmen zu buhlen, und sich wieder mehr um diejenigen bemühen, die unter den Folgen der verfehlten Migrationspolitik leiden.

    Sehr gespannt bin ich auch darauf, wie lange die MP die halbjährliche Rotation der Führungsspitze durchhält oder das überproportionale Stimmgewicht von Minderheiten innerhalb der Partei (doch wer könnte überhaupt dazu zählen? Südeuropäer oder Asiaten werden der MP wohl kaum beitreten).

    Interessant ist auch, dass die MP sich bemüßigt fühlt, sich “explizit” zum Grundgesetz zu bekennen – gerade die besondere Betonung, die sie offenbar glauben nötig zu haben, weckt Zweifel.
    Ebenso interessant sind die Anspielungen auf den Verfassungsschutz.

  27. Integrationswillige brauchen keine Partei um sich davor zu schuetzen!

    ————————-

    DER LUG:

    “Die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland ist eine demokratische Partei, die das Grundgesetz der Bundesrepublik explizit anerkennt”.

    ————————

    UND SEINE RECHTFERTIGUNG:

    Exegese (Tafsir) von al-Tabari
    „Wenn ihr (Muslime) unter der Autorität der Ungläubigen steht und ihr Angst um euch habt, so verhaltet euch ihnen gegenüber mit eurer Zunge loyal währenddessen ihr innere Feindschaft pflegen sollt. … Allah hat den Gläubigen verboten, daß sie anstatt mit ihren Glaubensgenossen mit den Ungläubigen auf vertrauten Fuße stehen und freundschaftliche Beziehungen pflegen – ausgenommen wenn letztere ihnen an Autorität überlegen sind. In einem solchen Fall laßt die Gläubigen freundlich gegenüber den Ungläubigen erscheinen.“

    „Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen. “ [Abdu Darda -enger Gefährte Mohammeds]

    Bukhari V7 B67 N427: … wenn ich einen Eid geschworen habe und ich finde später etwas besseres, so tue ich dieses bessere und breche meinen Eid.“ [Mohammed]

    Bukhari V9 B89 N260: „Wenn immer ihr einen bestimmten Eid geschworen habt und findet dann heraus, daß eine andere Weichenstellung von Vorteil wäre, so brechet den Eid und tut das bessere.“‘ [Mohammed]

  28. Ach ja und das war klar das die beleidigten Putenwürstchen jetzt eine Partei gründen.
    Die haben doch nur auf einen Grund gewartet. Endlich hat mal jemand LAUT Tacheles geredet und die Wahrheit ausgesprochen und schon gibts eine Migrantenpartei. Vielleicht gibt es ja auch bald eine Migrantenarmee und Polizei, die die „armen“ Migranten vor uns Ureinwohnern beschützt…???!!??
    Ansonsten gibt es ja schon alles mehrsprachig und migrantenfreundlich (unter anderem)auf Behörden, Ämtern, im Gesundheitssystem und nicht zu vergessen: Gebetsräume in Schulen und eine Moscheenplage usw.
    Nun auch noch eine eigene Partei, die Nichtintegration hat nun weiteren Vorschub erhalten.

  29. Was Antifakes anbetrifft, glaube ich, dass er das Forum sprengen will. Mir schläft schon der Mittelfinger vom Scrollen ein.

    Das hat jetzt nichts mit Zensur zu tun, aber ich denke wirklich, dass sich hier die Moderation etwas einfallen lassen sollte. Noch zwei von der Sorte und das Forum ist dicht!

    Gruß

    Golem

    PI: Sehen wir ein. So besser ???

  30. Die Gründung einer Migrantenpartei ist wahrscheinlich eine hervorragende Geschäftsidee. Solange man die einzige Migrantenpartei ist, hat man automatisch eine Stammwählerschaft. Man muss nur ein bißchen die Diskrimierungskarte spielen; und als Moslempartei erfreut man sich zudem der großzügigen Spenden aus Arabien.

    Eine Idee wäre es, gleich mehrere Moslemparteien zu gründen, die sich gegenseitig Stimmen abjagen und somit bei den Wahlen gesammelt an der 5%-Hürde scheitern.

  31. Der gute Vlad^^

    Hier hat PI ein paar Infos zur Ergänzung.

    Bestsellerautor erstattet Strafanzeige gegen Jürgen Rüttgers

    Osterode am Harz (ots) – Der in Bukarest geborene Bestsellerautor und Bundesbürger Vlad Georgescu hat Strafanzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung gegen den Ministerpräsidenten des Landes Nordhrein-Westfalen, Jürgen Rüttgers, erstattet.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-09/14880501-bestsellerautor-erstattet-strafanzeige-gegen-juergen-ruettgers-007.htm

    Deswegen kam auch mir der Name so bekannt vor..lol

    Und die Parteigründung hat er mit Sicherheit nicht erst seit Gestern im Sinn, der notorische Querulant.

    http://www.topnews.de/wp-content/uploads/2009/09/a2009090717083425029.jpg Sieht schon so aus 😀

  32. Es ist ja nun leicht zu durchschauen, daß die Gründung der Vereinigten Migrantenpartei Deutschlands längst beschlossene Sache war.
    Man hat nur noch auf ein Ereignis gewartet um uns das Ganze als Reaktion auf etwas zu verkaufen, damit man uns die Schuld für die „jetzt notwendige“ Gründung zuschieben kann. Das alte Spiel also.
    Zufällig kann man auch unmittelbar nach Sarrazins Äußerungen ein fertiges Parteiprogramm aus dem Ärmel schütteln.
    Sofort stehen auch entsprechende Mitglieder zur Verfügung, und die Organisation der konstituierenden Sitzung scheint wie aus dem nichts zu klappen.

    Was die Partei selbst betrifft schliesse ich mich den Vor-Kommentatoren an:
    Stimmensplitting beim Linksblock, also nichts ernstzunehmendes.

  33. Wie wär´s mit einer ordentlichen ParteiGründung???

    ___ 22Siebtel-Partei (227P) ___

    Aus´m Stand 3,14% sind wohl sicher. 🙂

  34. Das Parteiprogramm der „VMPD“ liest sich auf jeden Fall wie ein kommunistisches Manifest.

    Außerdem lassen die Gründer Marita Vollborn, Vlad Georgescu und Mohammed Esmail folgendes mitteilen:

    http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=m2009-10-02-2406&pc=s02

    Kontaktaufnahmen bitte unter redaktion@lifegen.de. Mitarbeiter des Verfassungsschutzes bitten wir im Falle von Rückfragen zur demokratischen Einstellung der Vereinigten Migrantenpartei ebenfalls diese email-Adresse zu nutzen oder sich telefonisch unter 05522-3159133 mit uns in Verbindung zu setzen. Online-Überwachungen sowie die Anzapfung unserer Leitungen kosten unnötige Steuergelder und können umgangen werden.

    Auch Abteilung IV des LKA in Niedersachsen kann sich bei Rückfragen im Rahmen der Gesetze zur Klärung von verfassungsrechtlichen Fragen direkt an uns wenden.

    Humor ist da sicherlich vorhanden. 😀

  35. Sind nicht ausdrücklich die Teile der besonders häufig türkisch/arabischen Migranten kritisiert worden, die die Integration verweigern, dauerhaft auf Kosten deutscher Steuergelder leben und Deutschland deutlich mehr Schaden, als Nutzen bringen?

    Wo war da die Rede von „Migranten“?

    „Migrantenpartei“ – is klar… 😉

    „Beleidigtpartei nicht Integrationsbereiter (BNI)“ – das triffts schon eher.

    Mit „5,6 Millionen wahlberechtigten Migranten“ – gegen Deutschland?
    Da hat man sich wieder selbstentlarvend ins Bein geschossen! Wie viele dieser 5,6 Millionen sind den nun lediglich „Passdeutsche“ und verachten insgeheim ihr Aufenthaltsland, in dem sie es sich besser gehen lassen können, als irgendwo sonst auf der Welt? Wie ist die Nationalitätenverteilung unter diesen „Passdeutschen“, die gegen Deutschland und für Integrationsunwillige Migranten politisch antreten wollen?
    Wenn dieser Vlad nicht mit einer Horde Untoter antreten will, muss er deutschlandhassende, unzufriedene Migranten mit Wahlberechtigung („Passdeutsche“) aus der Gruppe rekrutieren, die nicht nur die mit Abstand Grösste ist, sondern auch die meisten Integrationsunwilligen und Dauerbeleidigten stellen: bildungsferne Moslems aus der Türkei und Arabien, die nicht umsonst auch von Sarrazin ausdrücklich so benannt wurden.

    Deutschland den Türken! (Mit Unterstützung ihrer nützlichen deutschen Idioten von rotrotgrün – denn andere „Migranten“ werden sich nicht in beabsichtigter Zahl für eine Partei in Deutschland, gegen Deutschland instrumentalisieren lassen.)

  36. Also, wenn die Türken das mit dem Namen Vlad herausfinden…..

    Kann ja verstehen, wenn sich ein Rumäne über Jürgen Rüttgers („Deutschland braucht mehr Moscheen“) ärgert, aber die Migrantenpartei wird bald eine MohammedanerInnenpartei werden, Vlad und Türken verträgt sich rein historisch nicht!

  37. generationen von meinen vorfahren haben für dieses land gekämpt und geblutet, millionen sind gefallen und vergessen, meine mutter saß 2 jahre in einem polnischen lager, wurde geschlagen und gequält, mein opa wurde mit den gewehrkolben in gefangenschft totgeschlagen.

    sollen diese opfer alle umsonst gewesen sein ?

    NEIN….ich werde hier in meinem, in unserem land mit meinen söhnen keinen mm weichen.

    wir werden den wählen, der uns von diesen leuten befreit, damit meine ich auch unsere spacken.

  38. Also ich find’s super, dann landet die SPD unter 10%, die Grünen fliegen raus und der Michel merkt, was Sache ist!

  39. Ist doch gut so! 🙂
    Vielleicht ändern dann „manche“ Parteien endlich ihr Programm, weil es bei den „Migranten“ nichts mehr zu fischen gibt.
    Und der letzte Verpennte wird wahrscheinlich auch noch wach, wenn er diese Partei auch noch durch Steuergelder finanzieren soll.

  40. Ich zitiere den Elder Statesman der Bundesrepublik Deutschland, Bundeskanzler Helmut Schmidt:

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.”

    Helmut Schmidt, Ausser Dienst, S. 236, 2008

  41. #8 Sauerkartoffel (02. Okt 2009 22:53)

    10% oder 20% Steuern auf den Umsatz bringt die Wirtschaft sofort zum Stillstand.
    Sowas können nur völlig Ahnungslose fordern.
    Schlimmer, dümmer als die “Die Linken”.
    Und das will was heißen.

    Wieso, es gibt doch schon die Mehrwertsteuer. Erhöhung der Mehrwertsteuer um einen Prozentpunkt klingt moderat, wenn die Anrechnung der Vorsteuer beibehalten wird.

    Ich befürchte allerdings, dass dieses Parteiprogramm einfach so aus der Hüfte geschossen wurde.

  42. Parteivorsitzende lassen sich auch wieder abwählen, insofern wird der Rumäne bestenfalls die ersten Monate am Ruder sein, danach ist die VMP in erster Linie eine muslimische Partei mit muslimischem Vorsitzendem.

    In einer funktionierenden Demokratie müsste es jetzt bei Hart aber fair, N-TV oder sonst wo ein Streitgespräch zwischen Sarrazin und einem VMP-Vertreter geben. Na ja, auch ein Wunschtraum ist ein Traum.

  43. Die Stimmen werden wohl nicht schwarz/gelb fehlen. Aber vieleicht kriegen irgendwann ein paar Nichtwähler den Arsch hoch und wählen die, vor denen unsere Politclowns und Vaterlandsverräter am meisten Schiß haben.

  44. der rumänischstämmige Mitbegründer Vlad Georgescu der FTD.

    Die nächste Partei gründet dann sein Landsmann Vlad Tepes, genannt „Der Pfähler“. Keine erfreuliche Gestalt, aber er war ein gefürchteter Türken-Bekämpfer. Kostprobe:

    Die Walachen [Vlads Leute] hatten die Türken umzingelt und erschossen die gesamte Streitmacht mit ihren Handrohren. Geschichtsschreiber nehmen an, dass Vlad der erste europäische Kreuzfahrer war, der auf „tödliche und artistische Art und Weise“ Schwarzpulver zum Einsatz brachte. Darauf verkleideten sich Vlad und seine Kavallerie als Türken und rückten bis zur Festung bei Giurgiu vor, wo Vlad den Wächtern auf Türkisch befahl, die Tore zu öffnen. Nach dem Öffnen der Tore griffen die Walachen an und zerstörten die Festung. (…)
    Vlads nächster Schritt war ein Feldzug in die südliche Walachei, darauf überquerte er die gefrorene Donau nach Bulgarien. Soldaten und die Bevölkerung dieser Gegenden, die mit den Türken sympathisiert hatten, wurden dahingemetzelt. Bulgarische Christen wurden verschont (…)

  45. Leider dürfte es sich um einen Fall von krasser Selbstüberschätzung der zwei „Bestsellerautoren“ handeln*.
    Ansonsten würde ich eine solche Parteigründung begrüßen, würde sie doch die „Etablierten“ entweder aufrütteln oder aber weiter schwächen.

    *Merke: Bloß weil man eine Partei gründet, die der Vertreter von Millionen Wählern sein will, heißt das noch lange nicht, dass die Wähler das auch so sehen.

  46. Vural Öger sieht doch eh die Türkisierung Deutschlands 2100 nahezu abgeschlossen:

    „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben“, zitierte die „Bild“-Zeitung am Mittwoch den Politiker unter Berufung auf die türkische Zeitung „Hürriyet“. „Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen.“ (FOCUS, 2004)

    Wozu dann noch die „Migranten“-Partei gründen?

    P.S. Das musste so nochmal im Volltext hier rein, NoDhimmi. 🙁

  47. #3 Israel_Hands (02. Okt 2009 23:53)
    der rumänischstämmige Mitbegründer Vlad Georgescu der FTD.

    Die nächste Partei gründet dann sein Landsmann Vlad Tepes, genannt “Der Pfähler”. Keine erfreuliche Gestalt, aber er war ein gefürchteter Türken-Bekämpfer. Kostprobe:
    ………….

    Auch bekannt als Dracula

  48. Solche Vereinigungen kennt man aus Ausländerbeiräten oder verschiedenen Unilisten. Es handelt sich immer um Rassistengruppen.

    Wer erwartet, dass ein Ausländer für einen anderen Ausländer etwas tut, ist ein realitätsferner Idiot. In solchen Gruppen zeigen die ausländischen Rassisten immer ihr wahres Gesicht. Somit begrüße ich diese abseitige Parteigründung aus vollen Herzen. Sollen sich die Spinner aus der Tarnung wagen.

    Alleidings wünsche ich mir auch, dass mehr der s.g. Migranten (vor allem Aussiedler und andere friedliche und fleißige) aufstehen und ihren Migranten-Fuß dem Georgescu und dem ganzen antideutschen Gesindel in den Arsch treten, damit wieder Ruh ist.

  49. #8 Sauerkartoffel (02. Okt 2009 22:53)

    Steuern: Die Partei fordert: Nur noch zwei Steuersätze. 10 Prozent für Einnahmen bis EUR 50.000 p.a und 20 Prozent darüber hinaus. Dafür sind diese Steuern auf die EINNAHMEN, also auf die Umsätze anwendbar, Ausnahmen gibt es keine.

    10% oder 20% Steuern auf den Umsatz bringt die Wirtschaft sofort zum Stillstand.
    Sowas können nur völlig Ahnungslose fordern.
    Schlimmer, dümmer als die “Die Linken”.
    Und das will was heißen.

    Da rollt ja mal echt eine Kompetenzwelle auf Deutschland zu. Wenn ein gesundes mittelständisches Unternehmen 6 – 8% vom Umsatz als Gewinn erzielt, kann man froh und dankbar sein, von Ausnahmen mal abgesehen. Schon bei 10% umsatzbezogener Steuer gehen da die Lichter aus. Betriebe, die (zeitweise) Verluste erzielen, müßten trotzdem Steuern zahlen, da sie ja Umsätze erzielen. Vovon sollen die Steuern zahlen? Kreditfinanziert? Wer sollte einem defizitären Unternehmen einen Kredit geben, um damit die Steuern zu bezahlen? Wirtschaftszweige mit schwachem Wettbewerb und geringen Kosten würden irrsinnig begünstigt (z. B. ein Immobilienmakler, der außer einem Schreibtisch im Schlafzimmer und einem Rechner und einem Fax nicht investieren muß), während investitionsintensive Gewerbe (also die Lastenträger der Nation), bei denen wegen der hohen Investitionskosten nur ein ganz schmaler Prozentsatz des Umsatzes als Gewinn verbleibt, umgehend ruiniert würden. Wer ernsthaft investiert, muß automatisch mehr als 50.000 € umsetzen, sonst kann er ja die Investition gar nicht bezahlen. Also: 20% Steuer vom Umsatz. Wir hätten eine Wirtschaft von Freiberuflern und Frittenbuden, obwohl denen bald niemand mehr irgendetwas liefern könnte, weil jegliche Produktion aufhört. Dann gibt es nicht mal mehr die Frittenbuden. Die DDR war ein Unternehmerparadies dagegen. Ich habe noch nie solch einen Schwachsinn gehört.

  50. #46 Chris

    „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    Helmut Schmidt – SPD! – durfte das vor gut vier Jahren noch ungestraft sagen, und überdies 7 Millionen Ausländer in Deutschland als fehlerhafte Entwicklung bezeichnen.

    Warum hat da kein Staatsanwalt ermittelt?

    Inzwischen haben wir die doppelte Zahl „mit Migrationshintergrund“ – und Ausländer darf man auch bald nicht mehr sagen.

    Was ist da eigentlich zwischenzeitlich passiert?

  51. #42 NoDhimmi (02. Okt 2009 23:34)

    Deswegen hoffe ich, dass es zum prozess kommt. Ich halte Herrn Sarrazin für intelligent genug sher gut vorbereitet vor dem Gericht zu erscheinen und die geschichte bis zur letzten instanz durchzuziehen.

    Es geht um die schlichte Frage, ob die Benennung der Wahrheit Volksverhetzung sein kann. Bei einer Verurteilung Sarrazins verbabschiedet sich die Bundesrepublik Deutschland aus dem Kreis der demokratischen Staaten.

  52. 2040 – Die Vorsitzende der Migrantisch-Integrierten Partei (MIP), Filipa Ebéné, wird BundeskanzlerIn.

    Im Wahlkampf punktete sie mit dem Satz: „Ich bin keine Weiße, ich habe allen Grund, KanzlerIn zu werden!“ 🙂

  53. Laßt sie doch! Mal sehen, wann von den LINKEN die ersten Stimmen kommen: „Nazis“. Sollen die LINKEN doch ihre gehätschelten und getätschelten „Migranten“ (wir wissen, um wen es geht) doch als „Nazis“ und Konkurrenten ansehen. Und im übrigen wird es eine sog. Vereinigte Migrantenpartei Deutschlands etwas schwer haben… Welche Sprache soll denn Parteisprache werden? Oder sollen doch nicht alle Migranten angesprochen werden??? Fragen über Fragen….

  54. „„Die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland bietet ab heute die Möglichkeit, die Interessen aller Bundesbürger mit ausländischen Wurzeln zu vertreten“.

    Und der REST bleibt gefällist draußen – solche Arsch…löcher haben in der Partei, die sich gegen Diskriminierung stark macht, nix verloren.

    Deutsche unerwünscht! – die sind zum Steierzalhen da, das reicht.
    Einfach nur genial: Eine Partei in Deutschland, die Deutsche ausschließt – ob Juden Mitglieder werden dürfen? Oder sind Juden auch unerwünscht?

  55. #8 NoDhimmi

    Was da schief lief willst Du wissen.
    Korruption! Ausländeramt, Moscheebau…oder glaubst Du wirklich das Ditib nichts in Deutschland „investiert“?

  56. der Vorteil: Mit solchen Quatsch-Parteien nehmen sich sämliche Linken gegenseitig ihre stimmen weg. Wr deise Deppen wählt, wählt halt nicht mehr „Grün“ und wer die „Linke“ wählt, halt nicht SPD.

    Angesichts solcher Tendenzen geht die SPD mit großen Schritten dem Projekt 18 entgegen. 😉

  57. #61 vossy (03. Okt 2009 00:05)

    Migranten und Piraten saugen den LinksgrünInnen und den MauermörderInnen der WASG/SED Stimmen ab und so zerfleischen sich LinksLinkInnen, LinksGrünInnen und MigrantInnen gegenseitig!

    Die Piraten holten 2%, das sind 12 verlorene Mandate für die LinksgrünInnen gewesen…

  58. …Darüber hinaus sind auch Bundesbürger ohne Migrationshintergrund eingeladen, Mitglieder der Partei zu werden. 😉

    da werde ich doch mitglied. obwohl… alle pi-leser muessten dort mitglied werden.

    @#8 NoDhimmi
    – und Ausländer darf man auch bald nicht mehr sagen.

    warum nicht? das trifft den kern und laesst sich einfacher artikulieren als gesellschaftsbereicherer fremdkultureller herkunft kurz mihigrus.

  59. #55 Joeshe27 (02. Okt 2009 23:57)

    #3 Israel_Hands (02. Okt 2009 23:53)

    der rumänischstämmige Mitbegründer Vlad Georgescu der FTD.

    Die nächste Partei gründet dann sein Landsmann Vlad Tepes, genannt “Der Pfähler”. Keine erfreuliche Gestalt, aber er war ein gefürchteter Türken-Bekämpfer. Kostprobe:
    ………….

    Auch bekannt als Dracula

    Dass Graf Dracula das Kreuz fürchtete, muss demnach eine literarische Fiktion sein.

  60. Sie werden keinen Einfluss in unseren Parlamenten erringen können – weil sich dann nämlich eine starke „Rechte“ gebildet haben wird, die die Muselfraktion in Sack und Asche packt! 🙂

  61. #12 Rechtspopulist (03. Okt 2009 00:05)

    “„Die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland bietet ab heute die Möglichkeit, die Interessen aller Bundesbürger mit ausländischen Wurzeln zu vertreten“.

    Und der REST bleibt gefälligst draußen …

    Das nicht. Sie sagen ausdrücklich, dass auch Nichtmigranten willkommen sind. Denn Dhimmis sind immer zu gebrauchen.

  62. Halten wir fest: Vural Öger fordert den Parteiausschluss Thilo Sarrazins, weil dieser sich abfällig über Migranten äußerte. Und warum ist dann Öger noch SPD-Mitglied, obwohl er sich abfällig über Deutsche äußerte und diesen drohte?
    Der deutsch-türkische SPD-Politiker Vural Öger erklärte bei einem Essen der türkischen Zeitung „Hürriyet“: „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr noch 20 Millionen liegen… Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1683 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen“, zitiert die türkische Zeitung „Hürriyet“ den türkischstämmigen Öger, der einen deutschen Paß hat. Als das Interview in Deutschland publik wurde und er im Mai 2004 kritisiert wurde, erklärte Öger, alles sei „eine ironische Bemerkung, nur ein Scherz gewesen.“

    Niemand, der nicht so denkt, würde einen solchen Scherz machen. Es steckt auf jeden Fall eine bestimmte Geisteshaltung dahinter.

  63. #70 Israel_Hands

    „Sie sagen ausdrücklich, dass auch Nichtmigranten willkommen sind. Denn Dhimmis sind immer zu gebrauchen.“

    …Dann habe ich natürlich Blech geredet…

  64. Im Türken-Duden steht sicher nichts über Gründungsmöglichkeiten von Parteien. Aber egal. Eine eigene Moslempartei fürchteten die Links/Grünen ja mehr wie die rechten Parteien. Moslems vertreten sich selber, dass ist ziemlich unverschämt. Jeder weiss doch das nur Links/Grüne das Recht haben für Moslem-Belange einzutreten. Immerhin haben sie sich die Deutungshoheit hart erkämpft.

  65. #23 the third option (03. Okt 2009 00:32)
    Im Türken-Duden steht sicher nichts über Gründungsmöglichkeiten von Parteien. Aber egal. Eine eigene Moslempartei fürchteten die Links/Grünen ja mehr wie die rechten Parteien.

    Nee, nee …
    noch ist erst einmal nur von einer Migranten Partei, mit einem Transsylvanischen-Bestseller-Vampir an der Spitze, die Rede.

  66. Eine belanglose Partei i.Gr. hat einen günstigen Zeitpunkt für ihre erste Presseerklärung gefunden. Mehr ist da im Moment nicht.

    Echte Einwanderer wählen keine Partei, die weitere für ihre neue Wahlheimat unvorteilhafte Einwanderung fördert. Auf Integrationsverweigerung kann man kaum eine Partei aufbauen. Auf den Islam schon. Eine Islam-Partei wurde aber vor kurzem schon mal gegründet und inzwischen vorerst wieder vergessen.

  67. PI: Sehen wir ein. So besser ???

    Eigentlich kann ich nicht ja sagen oder gar zufrieden sein, da mich an diesem Forum fasziniert, dass man offen seine Meinung äußern kann. Ich würde nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, dass dies in diesem Staat in zwei Stunden noch so ist, weil ein Staatsanwalt von der Politik die Order bekommen hat tabula rasa zu machen.

    Allerdings, liebes PI-Team, vermisse ich hier die geistigen „Prügeleien“ mit den Linken und Islamisten, die ich in freenet so genossen hatte.

    Ihr seid ein echt gutes Nachrichtenteam, man erfährt hier eine Unmenge, die man anders nicht erfahren würde, aber leider fehlt der Kick, dem Gegner mental so richtig eine verpassen zu können.

    Trotzdem ist es für jemanden, wie mich, der sich seit mehr als einem Jahr weigert deutsche Nachrichtensendungen an zu schauen und nur noch amerikanische und britische Nachrichten liest bzw. sieht, schon sehr befriedigend zu sehen, dass auch noch andere das Gefühl haben, dass hier in der Bundesrepublik etwas nicht mehr stimmt und grundsätzlich aus dem Lot geraten ist.

    Und genau das ist die Breche, die PI schlägt!

    Gruß an alle -und Respekt, wer immer ihr seid

    Golem

  68. #62 Rechtspopulist (03. Okt 2009 00:08)

    Die Schlauberger haben an fast alles gedacht.

    Darüber hinaus sind auch Bundesbürger ohne Migrationshintergrund eingeladen, Mitglieder der Partei zu werden.

    Das ist eine feine Sache für Konvertiten, um ihre Paranoia weiter zu vertiefen und natürlich für Sonne-Mond-Sterne-Fatimas

    Es tut sich ein völlig neuer Markt auf, der Migrationshintergrundsnachweis, der von der Migrationshintergrundszertifizierungstelle bestätigt wird.

    Das ist besonders für Kölner interessant, vielleicht ist eine Urahnin mit einem römischen Legionär fremdgegangen.

  69. Die 22Siebtel-Partei (227P) i.Gr. fordert lediglich 3,14% auf Alles:
    – Denken
    – Lesen
    – Trinken
    – Schlafen
    – Schreiben
    – Kaufen
    – Verkaufen
    – Essen
    – Posten in Blogs
    – Arbeiten
    – ALG II Abgreifen (Dreifacher Satz) …
    – Wohnen
    – Bier Trinken (doppelter Satz) 🙁
    – Fernsehen (doppelter Satz) 🙂
    – MSM lesen (doppelter Satz) 🙂
    – usw, etc, usf, ….

    Auf zur Gründung am nächsten WE in _Bonn_.

  70. Freuen wir uns doch!! Davon abgesehen ist der Name: „Migranten“ Partei nur Tarnung!
    Ich, als Migrant werden NIE diese Partei wählen, schon wenn ich den Namen des Parteigründers lese: Mohamed, dann reicht es mir!!
    Also werden zu 99% die Moslems diese Partei wählen! Super!
    Ich wette, dass auf einmal, die Anbiederung der Etablierten an die moslemische Wähler aufhören wird! Im Gegenteil, sobald diese Moslemspartei Erfolg hat, werden die andere Parteien sie mit allen Mitteln bekämpfen!
    Was besseres kann Deutschland nicht passieren!

  71. selten so gelacht …

    ist denn heute der 01.04 ???

    mann… fallt doch nicht auf solche Meldungen rein ! 🙂

    hoffe ich habe euch nicht den spass verdorben ?!

  72. Die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland ist eine demokratische Partei, die das Grundgesetz der Bundesrepublik explizit anerkennt…

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.
    Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unserer
    Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Recep Taqiyy Erdogan

    „Wir gehen in den Reichstag hinein, um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Unterstützung lahm zu legen. Wenn die Demokratie so dumm ist, uns für diesen Bärendienst Freifahrkarten und Diäten zu geben, so ist das ihre Sache… Uns ist jedes gesetzliche Mittel recht, den Zustand von heute zu revolutionieren. Wenn es uns gelingt, bei diesen Wahlen sechzig bis siebzig Agitatoren und Organisatoren unserer Partei in die verschiedenen Parlamente hineinzustecken, so wird der Staat selbst in Zukunft unseren Kampfapparat ausstatten und besolden… Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf in die Schafherde einbricht, so kommen wir.“
    Joseph Goebbels

    …same procedure as …

  73. Wunderprächtig. Die linken IdiotInnen dürfen sich nun wundern.

    Etwas besseres kann gar nicht passieren, nun ist es klar, „wir“ und „ihr“, und nichts Gemeinsames.

  74. Die Gründung dieser Partei ist die langerwartete

    Rache von Al-Quaida und Osama Bin Laden

    HA HA HA HA HA HA HA HA HA

  75. Die Art und Weise wie die Leute vorgehen finde ich äußerst unverschämt. Deshalb gehe ich hier noch einmal etwas näher auf den/die Autoren ein:

    Der in Bukarest geborene Bestsellerautor und Bundesbürger Vlad Georgescu hat Strafanzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung gegen den Ministerpräsidenten des Landes Nordhrein-Westfalen, Jürgen Rüttgers, erstattet. Die Anzeige erfolgte am Freitag 27. 09. Online an die Internetwache des Polizeiportals NRW und ist am 4. September 2009 erfasst und elektronisch als eingegangen bestätigt worden. Eine weitere Reaktion der Polizei NRW blieb bislang aus.

    Ein Ermittlungsverfahren gegen Rüttgers wurde nicht eingeleitet.

    “Die Staatsanwaltschaft ebnete mit Ihrer Einstellung des Falls Rüttgers den Weg für eine neue, rassistische und extrem fremdenfeindliche politische Umgangsform in Deutschland”, kommentiert Vlad Georgescu, der Strafanzeige gegen Rüttgers erstattet hatte, die Entscheidung in Duisburg. “Angesichts der nunmehr juristischen Rückendeckung von Ausländerbeschimpfungen rufe ich erneut alle Migranten auf, die CDU bei den Bundestagswahlen am kommenden Sonntag zu boykottieren, solange Kanzlerin Merkel Rüttgers nicht aus der Partei ausschließt”, fordert Georgescu.

    In seinen Büchern geht Georgescu auch nicht zimperlich mit prominenten Politikern um, wie in dem Buch „Brennpunkt Deutschland“.
    Zitat:
    „Im Jahr 2002 spendete Hunzinger den Grünen 7500 Euro. Zuvor hatte Verbraucherministerin Renate Künast einen Vortrag in Hunzingers „Politischem Salon“ gehalten, dafür aber kein Honorar verlangt. Für Hin- und Rückflug hatte die Ministerin ein Flugzeug der (öffentlich finanzierten) Bundesluftwaffe benutzt. Über Hunzinger-Kontakte stolperten mehrere Politiker. Rudolf Scharping soll für Vorträge und eine nicht realisierte Buchveröffentlichung rund 72 000 Euro und Cem Özdemir soll einen „privaten Kredit“ von 41 000 Euro erhalten haben. Auch Guido Westerwelle stolperte über seine Kontakte zu Hunzinger. Hunzinger soll dem FDP-Fraktionsvorsitzenden bis 1998 drei Mal Schecks über insgesamt 29 999,999 Mark ausgestellt haben. Ein Scheck habe mit 9999,99 Mark einen Pfennig unter der Grenze gelegen, ab der damals Abgeordnete Spenden beim Bundestagspräsidenten melden mussten. Hunzinger, der bis 2003 Bundesschatzmeister der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) war, wurde 2006 wegen Insiderhandels rechtskräftig verurteilt“.

    Das sind zwar Tatsachen, aber die Äußerungen von Sarrazin im Interview sind ebensolche Tatsachen und nicht wegzudiskutieren. Zum anderen wurden seine Äußerungen bei allen Vorwürfen aus dem Zusammenhang gerissen.

    Die Bücher von Georgescu sind auch sehr provokant. Zitat aus „brennpunkt Deutschland“:
    „Neben harmlos anmutenden Vergehen a la Özdemir und Gysi nimmt sich die Affäre um Jürgen Möllemann (FDP) wie ein Mafia-Streifen aus. Möllemann stürzte bei einem Fallschirmsprung in den Tod, nachdem er infolge schwerer Vorwürfe seine Immunität eingebüßt hatte und sich Polizei und Staatsanwaltschaft an seine Fersen geheftet hatten. Steuerhinterziehung und Verstoß gegen das Parteiengesetz hatten die Vorwürfe gelautet, außerdem soll seine Firma WebTec mit Waffengeschäften im arabischen Raum in Verbindung gestanden haben“.

    Weitere Bücher:
    Wie sich „die Gesundheitsmafia“ auf Kosten der Patienten bereichert ist der Untertitel zu dem Buch „Die Gesundheitsmafia“.
    Die Joghurt-Lüge Die unappetitlichen Geschäfte der Lebensmittelindustrie
    „Prima Klima“ wirft einen realistischen Blick in die nahe Zukunft. Es ist ein Standardwerk für alle, die sich in den nächsten zehn Jahren keinen Sonnenstich holen wollen.

    So, mit diesen Informationen will ich keine Buchreklame machen, sondern eher die Frage stellen, ob die Welt diese Bücher braucht? Wer im Glashaus sitzt …

  76. ja wenn das so einfach ist dann könnten wir ja auch eine Partei gründen? bei einer PI-Partei wäre ich sofort dabei, bei 40.000 Besuchern pro Tag auf dieser Seite könnte das doch möglich sein? wir sollten vielleicht alle politisch aktiver werden!

  77. Die Migrantenpartei finde ich gut, weil durch ihre Existenz die katastrophalen Zustände durch Multi-Kulti nicht mehr wegzuleugnen sind.
    (das o. a. Bild von der Heiligen-Krieg-Kopftuchdivision am frühen Morgen… oh je!)

  78. Mal Fakt ist, daß in allen Ländern Nördlich der Alpen , oder der deutschen Grenze, der Islam immer frecher sich ausbreitet, je weniger sie zu Leisten imstande sind (Integral und Wirtschaftlich) um so mehr machen sie sich mit
    Innländerfeindlichen Parolen auf sich aufmerksam.
    Deutschland ist eines der negativsten Beipiele in Europa geworden, was sich da die „Migranten “ herausnehmen, das schlägt bald den Fass den Boden aus.Jedenfalls fallen sie mehr durch Desintegration auf, wie sie zum wirtschaftlichen Beitrag zu leisten Imstande sind.
    Man braucht nur die Medien-Nachrichten verfolgen, sie fallen nur durch religöse Forderungen auf, aber nicht durch Integration.
    Italienische Einwanderer haben sich in D/ keine „Little Italy “ geschaffen wie in der Bronx, aber die Türken schon. (Türkenviertel )
    Für alle Einwanderungsnationalitäten,
    braucht man keine Sprachboschüren auflegen, weil sie motiviert sind Deutsch zu lernen.
    Deshalb an die Adresse der Türken, haltet die Klappe und Integriert euch mal endlich.!!!

  79. Auch wenn jetzt Rumänen zu den Parteigründern zählen, sie werden sich aber wundern, wie schnell diese durch Türken verdrängt sein werden. Ich tippe, dass die Migrantenpartei nach spätestens 2 Jahren mono“kulturell“, nämlich rein türkisch sein wird.

    Und man stelle sich vor, die Migrantenpartei scheitert an der 5%-Hürde. Das Geschrei(„Rassismus!“) der Türken wäre gigantisch. Vielleicht gibt es dann ja wie beim SSW in Schleswig-Holstein, der für die dänische Minderheit steht eine Ausnahme von der 5%-Hürde.

  80. ich habe saemtliche qualitaetspresse-abos gekuendigt. informationen aus dem unabhaengigen internet. dies koennte eine wachsende bewegung werden. zeigt diesen luegnern die kalte schulter und lasst sie verhungern. erfreulicherweise gehen jetzt schon die auflagen der meisten presseerzeugnisse deutlich zurueck. weiter so!

  81. Leute, dieser Schritt mit der Gründung einer Islam-Partei (ich nenne das jetzt mal so) ist notwendig und war unumgänglich. Schon die Gründungsursache ist doch prägnant: Man empört sich über Herr Sarrazin, ohne auch nur eine Sekunde zu fragen, ob er vielleicht mit manchem Recht hat. Nein – man will ihn sogar der Volksaufhetzung überführen. Hier herrscht also bereits der Zustand, daß Wahrheiten nicht ausgesprochen werden dürfen!

    Also – die Migranten- und Islampartei wurde als Empörung über die Nennung von real existierenden Problemen mit orientalischen Zugewanderten gegründet. Das ist ja schon ein Hohn.

    Wie im Islam und Koran üblich:
    Hinterfragen verboten!
    Empörung geboten!

    Diese Partei wird noch mehr Deutschen vor Augen führen, daß Gäste sich in unserem Haus wie Eigentümer verhalten. Und diese Gäste fordern und fordern. Im privaten würde dieses Spiel praktisch niemand mit sich machen lassen. Und diese Migrantenpartei wird dieses Bewußtsein hoffentlich ins Gehirn der Deutschen Nichtlinken transportieren:

    Gastfreundschaft ja, Hilfe in der Welt gegen Armut ja, Enteignung des eigenen Landes NEIN!

    Die Bundestagswahl hat ja gezeigt, daß die Deutschen willenlos gemacht wurden, eigenen Interessen zu vertreten. Das hat man uns 60 Jahr aberzogen und die LinksGrünen Deutschenhasser sind damit aktiver denn je.
    Unsere Zukunft ist nur das deutsche Bürgertum, das eines Tages sich bewußt wird, daß hier die Dinge nicht mehr richtig laufen. Nur wenn dieses gelingt, kann man die Trendwende schaffen. Die LinksGrünen machen weiter, bis Deutschland zerstört ist.

    Also – die Migrantenpartei ist der Zug, auf den wir aufspringen, um dem Bürgern zu zeigen, daß ihre Zukunft und der ihrer Kinder, Enkel bedroht ist. Diese Zielgruppe ist entscheidend.

    Es wäre heute bei der Demo in Berlin natürlcih auch toll, wenn auf den Sarrazin Fall per Plakat Stellung bezogen wird. Motto: Wo man zum Lügen gezwungen wird, endet die Freiheit.

    Schönen Feiertag.

  82. “Die Vereinigte Migrantenpartei Deutschland ist eine demokratische Partei, die das Grundgesetz der Bundesrepublik explizit anerkennt”.

    klar die Betonung liegt auf einem Wort….

    explizit
    = ausdruecklich, erklaert, genau, exakt,

    Tja aber wird das GG als oberstes geltendes Recht anerkannt ?
    Und was ist wenn sich Strafrecht und Sharia in die Quere kommen ?

    Na ??

    eben…

    und aus VMD kann gans schnell die IVMD werden nun ratet mal schön wofür das „I“ steht.

  83. Wie viele Rentner gibt es in Deutschland?

    Und wie viele Stimmen erhielt die Rentnerpartei bei den Wahlen?

    Also: Ball flach halten.

  84. Mittlerweile legt die Deutsche Bank Sarrazin den Rücktritt nahe.Dazu kommt noch der „drohende“ Parteiauschluss.Und das alles nur ,weil er es gewagt hat,gesellschftliche Realitäten zu benennen.Soll er doch eine eigene Partei gründen,meine Stimme hat er:-)
    Meine italienische Freundin würde die Migrantenpartei übrigens nie wählen,sie sieht dazu ,da voll integriert,überhaupt keinen Anlass….
    Bedenkt man die demographische Entwicklung ,könnte diese Partei in Zukunft einmal sehr gefährlich werden.

  85. @Orianus
    ich kann Dir nur sagen,dass eine von Muslimen gegründete Partei hier in Bonn aus dem Stand doppelt soviele Stimmen eingefahren hat,wie PRO,und mit zwei Sitzen im Stadtrat vertreten ist.Man kann das nicht vergleichen!

  86. Ich, eingebürgerter Süditaliener, habe die REPs gewählt.
    Und dieser Rumäne sollte sich mal mit der eigenen Geschichte befassen, um daran erinnert zu werden, was die Osmanen in seiner alten Heimat gemacht haben.

    Diese Leute von den Migrantenpartei sind nur Steigbügelhalter der islamischen Verbänden, die sie dann übernehmen werden.

  87. # Aurelia

    Dann haben die Bonner Imame „gute“ Arbeit geleistet.

    Auf Bundesebene sieht das dann aber doch etwas anders aus. Bevor sich da ein Imam dafür verwendet und zu deren Wahl aufruft, muss die islamische Ausrichtung der Partei geklärt sein.

    Ansonsten hat eine Partei erst dann Aussicht auf Erfolg, wenn sie medienpräsent ist.

  88. Wer sich integriert, braucht keine Partei, die den Status „Ausländer“ noch zementiert. Viele Türken halten an ihren Status „Türke“ fest, weil sie einbürgerungsunwillig sind. Wenn man mit ganzem Herzen hier ist, braucht man keine Einwanderpartei. Seltsam, ich hörte mal viele Türken würden SPD wählen- war dann wohl nichts geworden bei dem Minusergebnis.

  89. Ich muss sagen, die Programmpunkte sind teilweise sehr gut – Migrantenpartei hin oder her!!

    Gesundheitspolitik: Rund 50 Mrd. Euro ließen sich jährlich durch Korruptionsbekämpfung und Beendigung der freien Preisgestaltung infolge von Patentverlängerungen der Pharmabranche einsparen.

    Wenn man jetzt dauernd liest, wie die Ärzte von der Pharmaindustrie geschmiert werden!

    Da lassen sich leicht mehr als 50 Milliarden einsparen!

    Wieso sind denn die Medikamementenpreise in Deutschland die höchsten der Welt!

    Auf Madeira, wo alles aber auch alles eingeführt werden muss, kosten Medikamente 30% von dem, was in Deutschland abgezockt wird!

    Zwei Steuersätze und Abschaffung aller Steuervorteile! Einfach gut und genial!! So sähe auch mein Steuerkonzept aus!

    Nebentätigkeiten im Parlament verboten!

    100% Zustimmung. Es scheint ja, wenn man die Liste der Nebentätigkeiten liest, dass die meisten Parlamentarier mit ihrer Arbeit nicht im geringsten ausgelastet sind!!!

    Und dann jammern die immer, wie ihre Arbeit sie so überlastet! Die lügen ganz einfach, ein normaler Arbeitnehmer würde diese „Arbeit“ in zwanzig Stunden schaffen!

    Unsere Mandatsträger sind eher faul und dumm!

    Nichtwissen schadet nix! Im Gegenteil!

    Naja Grundeinkommen, bin ich auch für, die Sozialleistungen, die jetzt gezahlt werden einfach zusammenfassen und als Grundeinkommen auszahlen!

    Der Chef von dm ist kein Dummkopf, im Gegenteil sogar BW-Professor!

    <Doppelte Staatsbürgerschaft bedeutet auch Doppelzüngigkeit! Also ein klares Nein dazu!!!

  90. #49 Eurabier: Schmidt ist ein Patriot, einer der wenigen in der SPD. Kein Schleimer und Speichellecker. Und er hat recht mit seiner Aussage. Schon in den 90iger Jahren gab es Unruhen zwischen Kurden und Türken . Wir müssen jetzt was tun, sonst bereuen wir es später. Ich will auch in 20 Jahren noch in einer friedlichen Demokratie leben.

  91. #58 Friederich + vorgänger: Solche Sprüche beweisen wieder mal, dass solche Leute von Wirtschaft nicht die Spur einer Ahnung haben, obwohl der Dracula angeblich Bestsellerautor eines Wirtschaftsbuchs sein will. Ich hab den Namen allerdings noch nie vorher in Zusammenhang mit nem Buch gehört.

    Die durchschnittliche Rendite eines Supermarkts, liegt irgendwo bei 3%, die Marge bei 30%. Sprich bei nem Umsatz von 10Mio,sind allein Waren von 14Mio zu zahlen. von den restlichen 6, werden die Miete, Abschreibungen, die Angestellten, Strom usw bezahlt. Sprich, es bleiben 600.000 übrig, die der Konzern um dens sich wohl meistens handelt auch braucht. Schliesslich will die ganze Verwaltung, die Logistik, die Werbung auch noch bezahlt werden.

    Wenn dann darauf auf einmal 10 Mio Steuer fällig würden, wären sämtliche Läden von heute auf morgen zu. Dann würden unsere superschlauen Migrantenparteiwähler erst mal ne Runde Kohldampf schieben dürfen. Die einzige Chance hätten Leute auf dem Land, die sich entweder selbst versorgen oder Gegengeschäfte machen. So ungefähr fürn Ausbau des Kellers krieg ich von dir ne Halbe Sau und 1/4 Kalb. Oder fürs Richten vom Bulldog, was irgendwann mangels Ersatzteilen auch nicht mehr geht, gibts halt nen Jahresbedarf an Kartoffeln und sonstigem Gemüse.

    Übrigens, so grossartig weit von diesen Verhältnissen sind wir ohnehin nicht entfernt.
    Ohne jetzt nachzuschauen, bloss aus der Erinnerung haben wir ein BIP von so etwa 2000Mrd, bei nem Aufkommen an Steuern und Sozialsteuern von um die 700Mrd. Nur sind die halt vollkommen anders verteilt,dergestalt, dass der AN mit Durchschnittseinkommen 50% Abzüge hat und er danach auch noch mit gut 10% Mwst belastet wird. Diese Quote sollte natürlich reduziert werden, eben in dem man wie S. sagt Nichtleistungsträgern klar macht, „dass sie auch in ihrer Heimat nichts leisten können“

  92. #104 Koltschak; sicher, es hört sich erstmal gut an, aber halt nur oberflächlich. Mich stört es auch, dass die Medikamentenpreise bei uns 1-2/3 höher sind, als im Ausland. Obwohl diese Pillen teilweise sogar bei uns hergestellt werden. Wir subventionieren mit unseren KK Beiträgen also die Länder, denen deutsche Pharmafirmen irgendwas verkaufen.
    Mindestens ne halb Mrd liesse sich sicher einsparen, wenn man dieses KV Modell mit den Türken kündigt, bei dem die gesamte Riesenverwandtschaft eines einzelnen bei uns mitversichert ist. Bzw, es auf unser System umstellt.

    Zwei Steuersätze und Abschaffung aller Steuervorteile! Einfach gut und genial!! So sähe auch mein Steuerkonzept aus!

    Das wurde ja schon von Merz, Kirchhoff und einigen anderen vorgeschlagen, was mit denen passiert ist, muss ich sicher nicht sagen. Die Engländer haben auch so ein System

    0% aufs Existenzminimum und zwar auch keine SV die man bei uns trotzdem zahlen muss.
    10% auf die drauffolgenden 2250GBP, ab da bis zu ungefähr 40.000GBP sind 20% fällig und drüber hinaus bis unbegrenzt 40%. allerdings dazu noch 1%SV. Dazwischen sinds je nach Status 10%oder leicht darüber.

  93. Daß eine solche Partei kommt, war zu erwarten. Diverse Vorläufer in Form muslimischer Kleinparteien haben wir ja schon. Es ergibt sich eine Polarisierung; dies kann nur dazu beitragen, daß der „deutsche Michel“ endlich aufwacht.

    #104 Koltschak (03. Okt 2009 11:15)

    Ich muss sagen, die Programmpunkte sind teilweise sehr gut – Migrantenpartei hin oder her!!

    Eine solche „Begeisterung“ auszulösen ist wohl auch Sinn und Zweck der Taktik. Die ist, auch wenn ich die Aussagen bzgl. Pharmaindustrie u. a. teile, nichts weiter als Populismus. Nicht alles, was sich als „schnelle und einfache Lösung“ präsentiert, ist es auch. Die empfohlenen „einfachen“ Steuersätze dürften, im Kontext gesehen, dem Mittelstand eher das Genick brechen.

    Insofern kann man nur auf die Beiträge von

    #58 Friederich (03. Okt 2009 00:00) und
    #106 uli12us (03. Okt 2009 11:21) usw.

    verweisen.

    Naja Grundeinkommen, bin ich auch für, die Sozialleistungen, die jetzt gezahlt werden einfach zusammenfassen und als Grundeinkommen auszahlen!

    Der Chef von dm ist kein Dummkopf, im Gegenteil sogar BW-Professor!

    Das ist schon verführerisch, wird aber in der Praxis kaum gehen. Was benötigt wird, ist eine hinlänglich vergütete Arbeit für alle, die arbeiten können und wollen, und eine Entziehung der Unterstützung für alle die, die zwar arbeiten können, aber nicht wollen.

    Allein diejenigen, die aus gesundheitlichen und Altersgründen nicht (mehr) arbeiten können oder müssen und kein eigenes Vermögen haben, aus dem sie sich selbst versorgen können, brauchen auch eine entsprechende Zuwendung. Da war sogar die untergegangene DDR noch „praktikabler“. In deren Verfassung waren sowohl das Recht auf als auch die Pflicht zur Arbeit festgeschrieben. Wenn jemand nicht arbeitete, kam bald einer aus der Abteilung Inneres beim Rat der Stadt und erkundigte sich… Dementsprechend hat das natürlich einige „Hinterfüße“. Aber mittlerweile steuern wir in gewisser Hinsicht auf Zustände zu, die selbst die der DDR noch zu unterbieten scheinen.

    Das von solchen Leuten angestrebte Schema „Leistung ohne Arbeit“ (im Grunde dasselbe wie: Arbeit ohne Gegenleistung) ist jedenfalls eine Mogelpackung; sie ist nicht praktikabel und auch nicht vermittelbar.

  94. Die umstrittenen Äußerungen von Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin über Migranten in Berlin führen zu einem neuen politischen Bündnis (…) “Vereinigte Migrantenpartei Deutschland” (…)

    Ich denke mal eher das Wahlergebnis hat dazu geführt, das auszuführen, was sie für den Fall des Verlierens der Linken (SPD, Linke, Grün) längst in der Schublade hatten. Sarrazins Äußerungen sind da wohl nur vorgeschoben.

    Das zeigt, daß die Appeasementpolitik der Etablierten denselben nichts gebracht hat. Insofern dürften – und sollten – sie dies als einen „Schlag ins Gesicht“ empfinden. Darin liegt durchaus eine Chance. Ein „Weiter so!“ gibt es nun jedenfalls nicht mehr.

  95. #3 Nordisches_Licht

    Eingewanderte Italiener, Polen, Spanier, Vietnamesen, Russen, Ungarn etc. werden da mit Sicherheit nicht mitmachen.

Comments are closed.