vdADie Berliner SPD-Justizsenatorin Ursula von der Aue (60, Foto) wurde jetzt von dreisten Dieben fürchterlich beklaut. Als ihr Fahrer für wenige Minuten einem menschlichen Bedürfnis nachkam, nutzten die Diebe die wenigen Minuten, um vermutlich mit einem Spezialgerät das Funksignal abzufangen und den Dienstwagen zu öffnen. Aus dem Kofferraum des Mercedes wurden dann eine Aktentasche mit wichtigen Unterlagen sowie Jacken der Senatorin entwendet.

Die Berliner Zeitung berichtet:

Auch Politiker sind vor gemeinen Dieben nicht gefeit. Montagabend räumten Einbrecher den Dienstwagen von Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) aus. Sie stahlen Jacken und eine Aktentasche mit wichtigen Unterlagen.

Der Deutsche Richterbund hatte am Abend zum parlamentarischen Empfang geladen. Veranstaltungsort: der Sitz des Verbandes in der Kronenstraße in Mitte. Auch die Berliner Justizsenatorin nahm teil, begleitet von ihrem Sprecher Bernhard Schodrowski.

Ihre Jacken und eine Aktentasche der Senatorin ließen sie im Kofferraum des Dienst-Mercedes (E-Klasse). Eigentlich alles auch kein Problem, schließlich passte ja der Chauffeur auf den Wagen auf. Doch der musste auf die Toilette. Zehn Minuten nur, die den Verbrechern reichten, den Kofferraum zu leeren. Das Auto hatte der Chauffeur natürlich abgeschlossen. Einbruchspuren gab es keine. Der Trick: Die Täter beobachten Autofahrer teurer Limousinen und fangen mit einem Spezialgerät die Signale des Funk-Schlüssels ab, können dann ganz einfach den Wagen öffnen. Gerade rund um den Gendarmenmarkt häuften sich in den letzten Monaten solche Einbrüche.

Zum Glück waren keine Wertgegenstände im Auto der Senatorin. Allerdings Unterlagen aus Bundesrat und Haushaltsauschuss sowie Listen mit wichtigen Telefonnummern.

Tja, manchmal machen so etwas Menschen mit einer schweren Kindheit. Das müssen wir aushalten!

(Herzlichen Dank allen Spürnasen)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Fände es auch nicht schade, wenn zusätzlich noch eine persönliche Kulturbereicherung stattgefunden hätte. 🙂

  2. Besser Politiker werden beklaut, als wir armen Schweine. Wäre auch ganz lustig wenn die Villenviertel von denen bereichert werden.

  3. Seit es diese Jammer gibt (die funzen aber anders, als im Artikel beschrieben), schließe ich die Kiste wieder althergebracht ab.

  4. Ausgerechnet „v.d.A.“ (kann auch missinterpretiert werden)

    Beim nächsten mal ein bischen mehr, bitte!

  5. Tja, manchmal machen so etwas Menschen mit einer schweren Kindheit. Das müssen wir aushalten!

    Besonders die vielen Opfer rechtsradikaler Gewalt unter den unsere Kultur bereichernden Migranten in Deutschland sehen keine Möglichkeit, ihrem Protest anders Ausdruck zu geben als es der Senatorin jetzt wiederfuhr. Das wird eine SPD-Frau doch spielend einstecken, oder … !!!???

  6. Die Täter beobachten Autofahrer teurer Limousinen und fangen mit einem Spezialgerät die Signale des Funk-Schlüssels ab, können dann ganz einfach den Wagen öffnen.

    Wenn es nur das ist … Die Berliner Justizsenatorin sollte – als Nutzerin einer teuren Limousine – dankbar sein. Anderen werden die Nobelkarossen unter den wohlwollenden Blicken der rot-roten Berliner Regierung aus edlem sozialem Protest heraus abgefackelt.

  7. #6 Israel_Hands (26. Nov 2009 14:42)

    Warte mal ab. Wir wissen nicht, was in ihrer Aktentasche war. Vielleicht wäre es besser für Berlin, wenn die Limousine samt Akten verbrannt wäre, anstatt an die Öffentlichkeit zu gelangen.

  8. Die Organisierte Kriminalität hat bestimmt zugeschlagen. Durch den Diebstahl der Jacken soll es so aussehen, als seien es gewöhnliche Kriminelle gewesen.

    Die Frage ist, ob die Jusitzministerin die Akten vorsätzlich in den Kofferraum gelegt hat, damit diese entwendet werden können.

  9. #9 George Washington

    Kommt jetzt wieder eine Verschwörungstheorie? Die Fälle häufen sich, vor allem in Tiefgaragen. Die Dinger lassen sich im Internet für ein paar Euro erwerben.

  10. Schade dass der/die JustizsenatorIn dabei nicht noch durch einen südländischen Dialogversuch kulturell bereichert wurde. Dann würde sie mal am eigenen Leib erfahren, wie sich der gemeine Urnenpöbel fühlt, der tagtäglich diesem Straßenterror ausgesetzt ist. Dann hätte sie auch mal einen Teil der Suppe auszulöffeln, die LuxuskommunistInnen wie sie dem steuerzahlenden Stimmvieh eingebrockt haben…

  11. Allerdings Unterlagen aus Bundesrat und Haushaltsauschuss sowie Listen mit wichtigen Telefonnummern.

    Jetzt lagert sie schon Brennmaterial im Kofferraum und keiner zündet das Auto an.

    Wer hat heutzutage noch wichtige Telefonnummern auf Listen? Da hat es beinhart eine e-mail-Ausdruckerin erwischt.

  12. Politiker sind doch dafür bekannt technologisch den besten Durchblick zu haben und hier die aktuellsten Innovationen einzusetzen. Die Daten auf der Notebookfestplatte sind sicherlich bombensicher verschlüsselt. Der Zugang unmöglich. Alles halb so wild…

    Hunderttausende kostende Dienstwagen mit Spezialpanzerung etc.etc.etc … lassen sich also durch Simpel-Scanning der Funkfernbedienung öffnen :o)))) man glaubt es kaum !

    Laufen inoffizielle Informationsübergaben heutzutage dermaßen ab ?

  13. Hoffentlich ist die Festplatte gut verschlüsselt. Zum Beispiel mit der kostenlosen Verschlüsselungssoftware „TrueCrypt“(auch in Deutsch).

  14. Wat mich nur wundert: hat die Dame keine Panzer-Limo? Die haben nämlich ein anderes Türöffnungssystem. Das sollte eigentlich gegen Jammer etc. unempfindlich sein.

  15. Warum haben die Drecks – Gangster das Weib übersehen? Hätten se sollen mitklauen, dann hätten sie Berlin einen Bärendienst erwiesen. Vollidioten!!!!!

  16. Frau Aue, ein Kind der damaligen SPD Tiergarten, ist ja schon durch viele Affären aufgefallen. Vielleicht sollte man doch in dem Fall einmal genauer recherchieren. Denkbar sind ja folgende Szenarien:

    vdA ließ die Tasche mit wichtigen Unterlagen irgendwo liegen Bevor das Ganze auf sie zurückfällt, läßt sie sich die Unterlagen lieber öffentlichkeitswirksam und völlig unschuldig klauen.

    Oder vdA gab sie an Leute weiter, die damit sorglos umgingen und bevor man oder besser frau erpressbar wird, läßt man sich das freiwillig weitergegebene Material lieber scheinbar klauen.

    Also bevor solche Geschichten a la Mannichl in die Welt gesetzt werden, sollte man doch folgende Fragen stellen:

    a) wie hieß der Fahrer des Dienstmercedes oder andersherum waren viele ü oder irgendwas mit Mohammed im Namen?

    b) was genau stand in den Unterlagen, die angeblich gestohlen worden sind und wer hätte an diesen Unterlagen ein Interesse haben können?

    c) warum sollten Autodiebe das Auto stehen lassen aber für sie vollkommen wertlose Unterlagen mitnehmen sollen?

    Wollen wir hoffen, daß dieser Skandal aufgedeckt wird und endlich der letzte Skandal der vdA ist.

  17. Von der Aue wird eines Tages kulturell bereichert werden. Den islamischen Reichtum den sie holten, wird sich an ihren Töchtern und Söhnen vergreifen. Das Volk weiß es: So du mir, so ich dir. Was sie dem Deutschen Volk antun, müssen sie auch erleiden, früher oder später.

  18. Das zeigt doch wie talentiert unsere Schätze sind. Die können sogar Funkcodes abfangen. Ich kann das nicht.

  19. Damit man weiß, wie diese Sozi-Dame tickt reicht schon der REst aus wikipedia
    —————–
    Anfang 2008 wurde die Absetzung von Oberstaatsanwalt Reusch als Leiter der Intensivtäterabteilung der Berliner Staatsanwaltschaft von Teilen Presse und der Opposition scharf kritisiert. Reusch stellte einen Zusammenhang zwischen Migrationsquoten und Kriminalitätsrate in den Berliner Bezirken her. Ebenso wie Reusch die konsequente Abschiebung krimineller ausländischer Jugendlicher propagierte. Dies nahm der Berliner Generalstaatsanwalt Ralf Rother zum Anlass Reusch zu versetzen (10).

    Seit Anfang 2008 ist die Kritik an von der Aue seltener geworden. Themen wie Haftentschädigung und Opposition zum BKA-Gesetz haben ihr vor allem auf Seiten von Bürgerrechtlern und Rechtsanwälten Befürworter gebracht.

    —————–

    Besser hätte wikipedia nicht zusammenfassen können, wie unsere politischen Feinde aussehen. Erst wird sie von Linken kritisiert wg. erhängter Strafgefangener etc. und sie antwortet mit hemmungsloser Anbiederung an ihre größten Kritiker.

    Wir müssen einfach mehr Druck auf Politiker ausüben und dürfen nicht daran glauben, daß sich die Vernunft oder der GEdanke an das Gemeinwohl bei inen durchsetzt.

  20. Die Bereicherung dürfte aber in diesem Fall wohl eher von unseren östlichen Nachbarn oder von Bio-Kartoffeln ausgegangen sein.
    Für eine solche Vorgehensweise sind unsere Schätze doch viel zu blöde.

  21. @ 25, RChandler

    Diese bevölkerungspolitische Blindgängerin hat weder Töchter noch Söhne.

    Wie die Mehrheit der LinksGrünInnen…

  22. Das die Strippenzieher, namentlich Justizsenatorin Gisela von der Aue
    Staatsanwalt Reusch von der Front in die Kantine stellte,
    ist allenthalben bekannt.
    An der gleichsam mutigen Frau Kirsten Heisig wird sie sich hoffentlich die Zähne ausbeißen und Dentagra bekommen.

    Maßnahmen gegen Rottenbildung, -Amtsdeutsch § 125 Landfriedensbruch ,-wird in Berlin seit der Ära von Heinrich Lummer 1985 nichts mehr unternommen.
    In denen von Frau Heisig, sowie deutschlandweit in zahlreich totgeschwiegenen Fällen , sollte nunmehr eine massive Nachrüstung von Wasserwerfern eingefordert werden. Für jeden Stadtteil zwei im Spritzenhaus ,inclusive Polizeibefugnis der Feuerwehr, die ist schneller vor Ort als derweil der Tross der Polizei.
    __________________________________________–
    http://plebiszit.blogspot.com/2009/10/rottenbildung-ist-eine-nicht-genehmigte.html

  23. Was da >Frau von der Aue passiert ist würde ich fast als Fügung bezeichnen. Vielleicht lernt sie ja daraus.

    Oder war das noch zu milde?

  24. Dumm gelaufen Frau von der Aua!
    Hoffentlich gerät ihr Genosse Ströbele da nicht in Rechtfertigungsgestammel, weil seine Zöglinge wieder getan haben, was er ihnen seit Jahren er-voll-greich beigebracht hat.
    Leider müssen wir davon ausgehen, dass wir um ein Haar einige Skandale verpasst haben, da die Diebe wahrscheinlich wenig Interesse an der Veröffentlichung der entwendeten Daten haben werden. Man schneidet sich ja nicht ins eigene Fleisch.

  25. Frau von der Aue fährt Benz? Wie national-völkisch 🙂
    Ströbele, bekommen Sie Bauchweh. Zack,zack. 😆

    Nun ja, mein Mitleid hält sich in sehr engen Grenzen.
    Bereicherung ist ein Grundrecht.
    Gleiches Recht für alle. 😈
    Als mir die Karre gezupft wurde, befand es die Polizei nichtmal für nötig, Fingerabdrücke vom geknackten Garagentor zu nehmen.
    Zum Ausgleich für diese Profiarbeit fabrizierte die Polizei an der gefundenen Karre mehr Schaden als die Diebe.

  26. hahahahahahahahaha,
    herrlich. manchmal glaube sogar ich noch an sowas wie himmlische gerechtigkeit. und das will was heissen. auch der kampfwarze wurde schon das handtaeschchen geklaut.
    muessen die halt auch aushalten!
    hahahahahahahahaha, herrlich.

  27. Ist das nicht die Dame, die den in Berlin herumvagabundierenden und dreiste Forderungen stellenden Zigeu- äh Roma 52.000 Euro in den Rachen geschmissen hat, statt den Rumänischen Botschafter an den Ort des Geschehens zu bestellen und ihn unmißverständlich damit zu beauftragen, seine „mittellosen“ Staatsbürger heimzubringen?
    Auch mein Mitleid hält sich in Grenzen, allerdings werden zur Ersatzbeschaffung wieder die Steuerzahler herhalten müssen.

  28. Mit dem Gesicht konnte die „Dame“ nur Politikerin werden. Ihr steht die Weltfremdheit ins Gesicht gemeiselt!

Comments are closed.