- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Obama bückt sich wieder – diesmal vor Japan

obama_bueckling [1]US-Präsident Barack Hussein Obama scheint ganz besondere Ehrfurcht vor einzelnen gekrönten Häuptern zu empfinden. Während für die britische Queen ein Kopfnicken reichte [2], machte Obama vor dem saudischen König Abdullah einen so tiefen Diener (Foto r.), dass er dessen Stiefel hätte küssen können (PI berichtete [3]). Diese Unterwerfungsgeste wiederholte Barack Hussein jetzt in Japan vor dem Kaiser in Tokio (Foto l.) – sehr zum Missfallen der amerikanischen Bürger [4].

Obwohl die Verbeugung mit dem ganzen Oberkörper der japanischen Etikette entspricht, empörten sich viele konservative Kommentatoren über den vermeintlichen Kotau.

„Das ist grauenvoll“, befand CNN-Kommentator Bill Bennett. „Wir unterwerfen uns keinen Königen oder Kaisern.“ Auch der Obama-Kritiker William Kristol erklärte: „Ich verstehe nicht, warum Präsident Obama dachte, er müsste so etwas tun“.

„Er dachte wohl, das kommt gut an in Japan – aber für einen US-Präsidenten war das einfach deplatziert“, sagte er im Sender Fox News. Kristol sah in der Höflichkeitsgeste ein Sinnbild für die Schwächung der USA unter Obamas Präsidentschaft.

Bücklinge im Vergleich:

Obama vor dem saudischen König

Obama vor dem japanischen Kaiser

Beitrag teilen:
[5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]
[13] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]