1

„Sie haben überhaupt kein Recht“

Heinz FriedrichIn der ersten Sitzung der Gelsenkirchener Bezirksvertretung Ost kam es am Mittwoch zu tumultartigen Szenen. Grund der Aufregung: Als Alterspräsident eröffnete ausgerechnet ein pro-NRW-Mitglied, der 74jährige Zimmerermeister Heinz Friedrich (Foto), die Sitzung. Grund genug für die anwesenden Politiker der anderen Parteien dazwischen zu schreien, zu pfeifen und im Chor „Aufhören, Aufhören“ zu rufen.

Der ebenfalls anwesende Gelsenkirchener Oberbürgermeister Baranowski (SPD) erklärte im Anschluss im Hinblick auf die Eröffnungsrede von Friedrich in der Presse, dass es schwer erträglich sei, eine solche Eröffnungsphase zu erleben.

„Das war ein schlimmer Fall, ich habe kein Verständnis für derartige Äußerungen, in GE gibt es keinen Platz für menschenverachtende Parolen.”

Was war passiert? Den Berichten der Gelsenkirchener Zeitungen zufolge und laut der Aussage des SPD-Mannes Baranowski könnte man meinen, der „böse rechtsradikale Alterspräsident“ hätte gar Schlimmes kundgetan. Details der Rede des 74jährigen Renters werden in den MSM aber wohlweislich verschwiegen. Grund genug für PI, den Lesern dieses Blogs ein uns zugespieltes Video mit besagten Szenen zu zeigen, auf dass sich jeder ein eigenes Bild machen kann: