Auf Spiegel-Online findet sich ein interessanter Artikel zu einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Darin wird der Demokratiefrust der Deutschen beschrieben, der angeblich nur durch die Wirtschaftskrise verursacht wurde. Nach anderen Faktoren (ungewollte Masseneinwanderung, Migrantengewalt etc.) wurde vorsichtshalber nicht gefragt.

Interessant ist vor allem folgendes Zitat:

„Hinter dem ganzen Frust wächst eine extreme Bereitschaft, sich zu beteiligen, aber nicht mehr auf den klassischen Wegen in den Parteien“, folgerte Kruse. Die Menschen suchten nach neuen Formen des Mitmachens. „Partizipation ist das große Thema der nächsten Jahre“, sagte er voraus. Eine neue Bewegung formiere sich: „Die wird noch stärker als die Ökologiebewegung der achtziger Jahre.“

Wo Kruse Recht hat, hat er Recht…

(Spürnasen: Michael T. und Bernd / Foto oben: BPE-Demo am 3.10. in Berlin)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

110 KOMMENTARE

  1. Entschuldigung, hatte „übersehen“, dass ich erwähnt bin. Aaah, das ist Balsam für die Seele
    🙂 🙂 🙂

  2. OT aber wichtig, (Sorry, aber ich denke das interessiert einige hier)

    Bei der Massenschlägerei mit 70 Personen in Hamburg handelt es sich um rivalisierende Chinesengangs.

    So ein Quatsch. 😀
    Natürlich handelt es sich um Türken:

    Gegen 23:30 Uhr hatten 40 bis 50 Personen, überwiegend Türken, eine Beschneidungszeremonie verlassen. Einige von ihnen wollten in einem nahe gelegenen Restaurant noch etwas essen. Auf dem Weg dorthin trafen sie auf eine größere Gruppe von Südländern und gerieten mit ihnen in Streit. Schließlich schlugen sie aufeinander ein.

    Alle Zeitungen haben nur die Meldung der dpa abgeschrieben, in der natürlich nicht erwähnt wird, dass es Türken sind uns schon gar nicht, dass auch Polizisten zu Schaden gekommen sind. Warum lesen manche Menschen noch Zeitung? Die scheinen inzwischen nur noch die dpa Meldungen einzueisn abzuschreiben.
    Nur die Polizei nennt Details:
    http://www.abendblatt.de/nachrichten/nachrichten-des-tages/article917961/Massenschlaegerei-in-Steilshoop.html

    Rund 50 Polizisten versuchten, die Kontrahenten voneinander zu trennen. Einfach war das allerdings nicht. Die Wut der Schläger flaute nicht ab. Einige wehrten sich heftig drei Polizisten wurden verletzt.

    Dein Link ist aus dem Jahr 2008! PI

  3. Werden bei Spiegel Online wieder alle weggelöscht, die mal an die Ablehnung des Islam durch die NOCH schweigende Mehrheit der deutschen Bevölkerung erinnern?

  4. Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben,
    an deines Volkes Aufersteh’n.
    Laß diesen Glauben Dir nicht rauben,
    trotz allem, allem was gescheh’n.
    Und handeln sollst Du so, als hinge
    von dir und deinem Tun allein
    das Schicksal ab der deutschen Dinge
    und die Verantwortung wär‘ dein.

    Johann Gottlieb Fichte (1762 – 1814)

    Von Zeit zu Zeit muss der Baum der Freiheit, mit dem Blut von Patrioten begossen werden.

    Abrham Lincoln

  5. Die etablierten Parteien haben ausgedient. Die Politiker haben sich durch ihre Dummheit und Ignoranz selbst entmachtet.
    Der Klügere hat bisher immer nachgegeben und der Dumme bekam somit Macht.
    Das ist jetzt vorbei, die Intelligenz übernimmt wieder die Herrschaft und schickt die dummen Dampfplauderer in die Wüste.
    Politiker und Muselvereine, eure Zeit ist vorbei, die Bürger werden wieder für eine inländerfreundliche Politik sorgen.

  6. Stärker als die Öko-Bewegung?

    Hoffentlich werden wir dann aber nicht irgendwann zu solchen Leuten, wie die Ökos von heute: Leute, die sich nicht mehr argumentativ legitimieren, sondern ihren Auftrag als eine Ersatzreligion sehen, dem sie ohne wenn und aber zu huldigen haben.
    Bitte PI, werdet nicht so, dann hab ich euch auch ganz doll lieb 🙂

  7. Rund 50 Polizisten versuchten, die Kontrahenten voneinander zu trennen. Einfach war das allerdings nicht. Die Wut der Schläger flaute nicht ab. Einige wehrten sich heftig drei Polizisten wurden verletzt,

    Wann, verdammt nochmal, lernen die Polizisten das endlich????????
    Einen Ring um die Krakeeler bilden, anfeuern, ganz zum Schluss den Biomüll einsammeln.
    Ruhe ist

  8. #5 vivaeuropa (27. Dez 2009 19:55)

    Ich verstehe einfach nicht, was du sagen willst. Du verlinkst dabei einen Artikel, der älter ist als ein Jahr. Was willst du uns mit diesem alten Artikel sagen? Von welcher Schlägerei sprichst du jetzt? Von der aus dem Sommer 2008 oder hat sich irgendwo eine Schlägerei ereignet, von der du vergessen hast, den Hinweis zu geben?

  9. #6 TroLoBo

    Sie Löschen solange, bis sie von niemandem mehr gelesen werden. Den sog.Qualitätsmedien laufen Reihenweise die Leser weg, durch das Löschen der Kommentare wird´s auch nicht besser.

  10. eine frage gibt es eine zeitung die noch
    vernünftig schreibt.und die nicht linksgrün
    kommunistisch ist?

  11. Leider gibt es in diesem Lande immer noch 100 mal mehr Bessermenschen als Islamkritiker bzw. Multi-Kulti-Skeptiker. Und wenn dieser ganze Haufen dann auch noch damit anfängt, sich ausserparteilich für „Vielfalt, Toleranz und ein friedliches Miteinander“ zu engagieren, dann wird das ganze Gefüge hier noch viel eher in sich zusammenbrechen. Also, kein Grund sich zu freuen…

  12. Die These, wonach die Wirtschaftskrise irgendein Demokratievertrauen mindert, halte ich für unsinnig.
    Warum sollte das denn der Fall sein? Wo bleibt da der Kausalnexus?

    Die einzigen, die herbe Verluste hinnehmen mussten, waren die SPD-Leute, deren Partei als Beiwerk der „Linken“ zukünftig „Projekt“ 18″ realisieren darf.

    Nicht ohne Grund haben wir Schwarz-Gelb statt Rot-Grün.

  13. “Hinter dem ganzen Frust wächst eine extreme Bereitschaft, sich zu beteiligen, aber nicht mehr auf den klassischen Wegen in den Parteien” …

    Wer zwischen den Zeilen lesen kann, der lese genau dort.

  14. #10 vivaeuropa (27. Dez 2009 20:00)

    Stärker als die Öko-Bewegung?

    Hoffentlich werden wir dann aber nicht irgendwann zu solchen Leuten, wie die Ökos von heute: Leute, die sich nicht mehr argumentativ legitimieren, sondern ihren Auftrag als eine Ersatzreligion sehen, dem sie ohne wenn und aber zu huldigen haben.
    Bitte PI, werdet nicht so, dann hab ich euch auch ganz doll lieb 🙂

    Nein, nein: Es wird sicher ähnlich kommen. Dann allerdings wäre eine neue Bewegung nötig. Wäre!

    Erstmal müssen wir es dahin schaffen – und die KindergärtnerINNEN aus der Politik rausschmeißen. Und die „ganz doll offenen und irgendwie auch betroffenen“ LeutInnnen! Weg mit denen – auf den Müllhaufen der Geschichte!

  15. #17 Krefelder damit liegst du zum Glück falsch. Die links-grünen sind in den Medien überrepresentiert, aber wenn du dir die Spiegel/Welt Umfragen anschaust, oder auch welche von Meinungsforschungsunternehmen, siehst du dass über 80% der Bevölkerung den Islam überwiegend negativ empfinden und Angst vor einer Islamisierung haben. Genau das versucht das Linksgrüne Meinungsdiktat uns abzugewöhnen.

  16. Der Niedergang der Deutschen Wirtschaft geht hautptsächlich auf die ungebremste & unkontrollierte Einwanderungsversagerpolitik zurück [Desintegration, Willkommens-Balzrituale & Begrüßungsgelder, Verabschiedungsgelder, Migrantengewalt, Terroristenschutzgelder/beschwichtigungs- und Sozialgelder, Antiaggressionstrainings inclusive Coachs, Migrations- und Südlandindustrie samt beauftragte Pädagogen, Soziologen, Psychiater, Logopäden, „Sprachwissenschaftler des Südlandes“, erhöhter Lehrer- und Polizeiverschleiß, Stockholmsyndromfördergesellschaft mit Opfermentalität, Resozialisierungs- und Förderprogramme, Piratenfördergelder auf See, Entwicklungshilfe insbesondere für Schurkenstaaten & Diktaturen, Ölscheichförderprogramme,DitiB Zuschläge, 1001 Nacht-Moscheenbauprojekte, Knastausbauten, Monomultikulti-Dönerlehrpläne und Monomultikulti-Bildungsziele, Sozialzuschlag, Sozialzuschlag und nochmals Sozialzuschläge durch Migrantenschlaggewalt]!

    Nur die Waffenlobby; Messerschleifer- und die Bombenbastlerindustrie hat Hochkonjunktur mit reissendem Absatz, im islamischen Kalifat Dütschmenistan, im Jahre 2009/10.

  17. @Krefelder

    Wir alle sollten mal langsam aufhören nur rumzugreinen. Immerhin sind WIR DIE MEINUNGSFÜHRER. Natürlich nervt das tägliche Geschäft mit den Gut- und Bessermenschen. Aber der TREND ist einer VON UNS!!!!

    Das sollten mal langsam alle raffen – und trotzdem natürlich weiter POLITIK MACHEN, auf allen Kanälen.

    Aber immer mit dem Bewusstsein: Wir sprechen für die (noch) schweigende MEHRHEIT DER MENSCHEN.

    Also nicht ständig schlechte Stimmung verbreiten – sondern mit SPAß DIE SACHE NACH VORNE BRINGEN!

    WIR SIND DAS VOLK!

    (könnten nicht so ALLE UNSERE BEITRÄGE ÄNDERN!? Das muss UNS SELBST ENDLICH MAL INS BEWUSSTSEIN DRINGEN! WIR SIND DAS VOLK! nicht DIE!)

  18. Das es im Deutschen Volk brodelt, merkt ein Blinder und Tauber mit dem Krückstock.

    Unsere 68er-Elite hat vollkommen versagt und ist dabei, das Land in den Untergang zu führen.
    Verantwortungslose, neoliberale Wirtschaftskriminelle haben das Vertrauen der Deutschen in die Wirtschaft und den Staat ruiniert.

    Das es so mit Deutschland nicht weiter gehen kann, hat die Masse der Deutschen mittlerweile begriffen.

    Aber kampflos werden die 68er-Sozialisten ihre Herrschaft über Deutschland nicht aufgeben.

    Ganz im Gegenteil träumen viele dieser 68er-Sozialisten um die Alt68er wie Ströbele Trittin und Clown Bandit und ihre ehemaligen Stasigenossen aus der Zone um Gysi bereits von einer neuen Revolte, die ihnen die absolute Macht über Deutschland bescheren soll.
    Ihre jugendlichen Antifa-Schlägertruppen haben sie schon in Stellung gebracht.
    Die Unterstützung durch ihre geliebten Mohammedaner haben sie fest eingeplant.

    Und unsere korrupte Wirtschaftselite und Politelite will die Bundeswehr zur Sicherung der eigenen Macht auf die eigenen Bürger schießen lassen, um ihre Macht und ihre Fründe zu sichern.

    Wir gehen in Deutschland mal wieder unruhigen Zeiten entgegen.

  19. Die meisten Bürger sind pc-mäßig abgerichtet wie gehorsame Hunde.Sogar in der Wahlzelle folgen sie noch ihren Gebietern,den MSM-Medien.Nur ja nicht anecken – dafür wird ihnen von diesen das Attribut „kritisch“ zuerkannt…..Und das wollen sie auch noch glauben,diese Feiglinge!

  20. Stärker als die Ökobewegung?

    Schön wär´s.

    Hannover ist nach wie vor rotzrot.

    Die Ökobewegung wurde massiv von den Massenmedien unterstützt.

    Wir kämpfen hingegen gegen die Medien an.

  21. Ich bin fest davon überzeugt, dass, sobald der Stein der Anti-Islam-Bewegung einmal ins Rollen gebracht worden ist und eine Partei im Parlament vertreten hat, PI einen massiven Zulauf an Lesern bekommen wird, was wiederum der Partei entgegen kommen wird.

    Die Frage ist nur wann.
    Und ob rechtzeitig…

  22. #17 Krefelder

    Das stimmt so nicht. Während der Sarrazin – Diskussion lief einen ganzen Tag im N24 Live Ticker: „Mehrheit der Deutschen gibt Sarrazin recht“, diese Mehrheit das waren über 80%.
    Ich kenne in meinem Bekanntenkreis nur einen der
    kein Problem mit dem Islam hat, der Rest, es sind Ärzte, Anwälte zum größten Teil Akademiker,
    sehen es genauso wie die meisten hier bei PI.

  23. Es gibt in Deutschland, besser in ganz Europa doch nur ein einziges Problem!
    Multi-Kulti auf Teufel komm raus und ohne Rücksicht auf die Ureigene Bevölkerung!

    Die Kosten für dieses Gutmenschen-Projekt sprengen den gesamten Staatshaushalt! Kosten die nie wieder hereinkommen! Über Jahrzehnte hat man uns erzählt, dass es eine Investition in die Zukunft ist, doch für welche Zukunft? Im Gegenteil, die Kosten werden immer höher und ohne Aussicht auf „Kapital-Gewinn“. Doch das wurde uns versprochen und deswegen haben auch viele mitgemacht, aber nun….

    So langsam geht es an die Substanz bei den Bürgern und es wird noch schlimmer kommen! Egal wen das Volk wählt, denn wer eine Partei wählt, die für Multi-Kulti und islamfreundlich ist, wählt die Handlungsunfähigkeit! Durch die Ausgaben für dieses Projekt bleibt den handelnden Politiker förmlich nur das Ausbluten des eigenen Volks übrig!

    Rettung besteht nur durch konsequentes und drastisches Handeln! Doch noch ist die Zeit nicht dafür reif! Erst wenn die 68er kurz vorm absoluten Untergang ihres Projektes stehen, wird man etwas ändern können! Aufpassen müssen wir dann aber immer noch auf die 68er-Ideologen, die werden uns plötzlich ganz schnell rechts überholen!

    Der bevorstehende Staatsbankrott in allen europäischen Ländern ist so sicher wie das Amen in der Kirche und schneller als die 68er es wollten! Denn der Austausch der Bevölkerung bzw. ein zahlenmäßiges bedeutendes und williges Menschenpotenzial (Gender/ Islam), was von oben blind gelenkt werden kann, wird bis dahin noch nicht ausreichend vorhanden sein!

    Nun gebe zu, ziemlich bekloppte Theorie 😉

  24. Brandaktuell

    Gerade auf Fox News – ein weiterer „Incident“ mit einem etwa 30-Jährigen Nigerianer der sich in der Boardoilette verbarikatiert hat. Auch hier boardete der Mann von Nigeria ohne Gepäck in Nigeria und flog dann via Amsterdam nach Detroit!

  25. “Hinter dem ganzen Frust wächst eine extreme Bereitschaft, sich zu beteiligen, aber nicht mehr auf den klassischen Wegen in den Parteien”

    Wen wunderts, man macht und tut und engagiert sich, und am Schluss bekommt man womöglich einen Mazyek als Wortführer vorgesetzt aufgrund von Quoten für Vorzeigemigranten, damit die Partei, um Himmels Willen, nicht den Eindruck erwecken könnte, die Integration zu verhindern indem Mosl….ehm pardon, Migranten nicht gebührend bei der Kaderselektion berücksichtigt werden.

  26. @Schakal
    Nein, auch Dir möchte ich widersprechen. Es ist gar nicht so schlecht mittlerweile. Wir haben die (noch) schweigende Mehrheit im Rücken; TREND – das ist einer VON UNS!; den eingefahrenen Medien geht langsam der Arsch auf Grundeis – weil die NAZIkeule nicht mehr zieht. Man kann mittlerweile PI ÜBERALL ZITIEREN. Noch verdeckt – aber auch das gibt sich!

    Wir stehe gar nicht so schlecht da – und die nächsten Monate und Jahre werden ENTSCHEIDEND werden.

    Ich habe hier mittlerweile RICHTIG SPAß! Denn es werden immer mehr – PI wächst; hier sind es mittlerweile 40 Kommentare in der halben Stunde. Es geht ab! Und das ist erst der Anfang – denn die ZÜNDUNG ist erfolt. Die Dynamik solcher gesellschaftlicher Prozesse sollte man nicht unterschätzen!

    WIR SIND DAS VOLK! (könnten nicht ALLE so ihre Kommentare abschließen! Das sollte unser Kampfruf werden – wir leben in der DDR 3.0, daher müssen wir auch mal wieder klar machen, wer der SOUVERÄN ist!)

  27. #26 rossi (27. Dez 2009 20:25)
    Die meisten Bürger sind pc-mäßig abgerichtet wie gehorsame Hunde.Sogar in der Wahlzelle folgen sie noch ihren Gebietern……….

    Wenn Wahlen in Deutschland etwas verändern würden,würden Sie abgeschaft.

  28. Die Frage ist nur, wie bündelt man diese Kraft? Wie bringt man Millionen Menschen dazu, die 68er zu stürzen?

  29. #35 Jussuf Ben Schakal (27. Dez 2009 20:34)
    Ja, erschreckend. Leider nicht beeindruckend genug für die dummdreiste Politmafia und ihre gutmenschlich-plappernden Helfershelfern; Süddeutsche,ect…

    😉

  30. #12 Kybeline (27. Dez 2009 20:01)

    In Hamburg war heute eine Prügelei zwischen 70 Leuten ohne Nationalität, hatte ich schon irgendwo verlinkt!

  31. @ #21 Los Christos
    In meinem ganzen Freundes- und Bekanntenkreis, ein sehr heterogener Kreis übrigens, ist „Islamisierung“ oder „Überfremdung“ absolut kein Thema, zumindest keines, worüber man ernsthaft diskutieren möchte. Die Stimmung ist höchstens resignativ, oft heisst es: „Ist doch nicht so schlimm, Döner ist doch superlecker, das wächst sich aus, das wird schon, was hast Du überhaupt gegen die, es gibt auch deutsche Arbeitslose/Kriminelle…“ usw. usf. Das höchste der Gefühle ist, wenn mal jemand sagt: „Du kannst doch sowieso nicht alle abschieben.“ Von denen wäre aber auch wirklich niemand bereit, sich „gegen Islamisierung“ zu positionieren, zumindest nicht öffentlich. Die meisten räumen ihren Jobs, ihren Familien, ja, sogar ihren Gärten eine höhere Priorität ein und WOLLEN sich mit der kommenden Katastrophe nicht beschäftigen. Man wählt CDU, FDP, Grün, Links oder aus Protest, die Tierschutzpartei.
    @RechtsGut
    Noch ist es viel zu früh, sich über irgendwelche Erfolge zu freuen, deswegen „greine“ ich lieber noch etwas rum. Wenn die Pro´s mit 15% in den Düsseldorfer Landtag eingezogen sind, dann besteht Hoffnung, keine Sekunde früher…

  32. Ohne das plebiszitäre Element, wie es die Schweizer kennen, läuft in Zukunft gar nichts mehr!

    Die OSSIS hatten schon vor 20 Jahren einen Slogan erkoren, der auch heute nichts an Aktualität verloren hat: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Darauf müssen wir uns immer und immer wieder besinnen!

  33. @Krefelder
    Ach Mensch, ja klar, Du bist aus NRW. Das ist natürlich hart! 😀

    Ich will sagen: Der Trend ist mittlerweile unser Freund. Die, von denen Du sprichst – die werden das auch noch merken. Und dann hängen sie ihr Mäntelchen in den Wind.

    Unsere Arbeit hier muß natürlich doppelt und dreifach weitergehen – gegen die bekloppte „Elite“ in unserem Staat! Aber das kommt, das köchelt. Und das Aufwachen dieser (auch von Dir genannten) Herrschaften wird HAMMERHART.

    Die Wecker sind gestellt – lasst uns hier aber endlich auch SPAß HABEN! Wir sind der Fortschritt Deutschlands – hier (und NIRGENDS SONST) bildet sich die neue politische Führung.

    Die werden es schon merken.

    Und @Krefelder, warum beendest nicht auch DU Deinen Beitrag mit

    WIR SIND DAS VOLK!

  34. #2 lorbas (27. Dez 2009 19:50)

    Der Tipp war von mir, stimmts liebes PI 😉
    ———————-
    Aber ja, Du bekommst ein Fleißkärtchen! 🙂

  35. #38 kreuzfahrer2k (27. Dez 2009 20:34)

    Moin, ich liebäugle auch mit der ef !

    Und man kann die Hefte ja auch einzeln bestellen, hast Du da für mich eine Empfehlung ?

    #41 FreedomWriter (27. Dez 2009 20:43)

    Ist der Livestream wieder verfügbar ?

    Oder meinst Du Foxnews auf der Webseite?

  36. #54 danton (27. Dez 2009 21:03)

    Die OSSIS hatten schon vor 20 Jahren einen Slogan erkoren, der auch heute nichts an Aktualität verloren hat: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Dazu muß man sehen, auf welchem Wege dieser Slogan zustande kam. Er ist nämlich die Antwort der demonstrierenden Volksmassen auf die von Parteiführung, Staatssicherheit und vor allen den staatlichen Medien lancierten Diffamierung, daß man es bei den Demonstranten mit „asozialen Elementen“ und „Rowdies“ zu tun habe.

    Gibt es Parallelen? Ich denke schon!

  37. ist nicht ungefährlich! der zünder tickt und keiner kann sagen in wessen tasche er steckt.
    wann geht es los wie unterscheidet man türken von grichen, spaniern, italienern oder israelis.
    wo wird es losgehen? es gibt die gaaaaanz rechten die das ausnützen könnten usw.
    WIR BRAUCHEN EINE PARTEI UND KOMMT MIR NICHT MIT DEN REPs oder so nem sch..s

  38. @ 32 lorbas
    80% geben Sarrazin recht und trotzdem wählen 95% diejenigen, die für diese Islamisierungs-Katastrophe verantwortlich sind. Es ist ja nun nicht so, dass z.B. ein Armin Laschet den Leuten auch nur versucht zu verheimlichen, wie er sich die Zukunft dieses Landes vorstellt. Nach Laschets Meinung haben wir alle uns noch nicht tief genug gebückt vor unseren „Neu-Deutschen“ Mitbürgern, müssen wir alle uns noch stärker anstrengen, um es unseren „Bereicherern“ so angenehm wie nur möglich zu machen. Aufschrei in der Gesellschaft? Fehlanzeige.
    Zumindest hier in NRW dürfen wir ja für das kommende Jahr gespannt sein. Schaffen Pro NRW den Einzug in den Landtag oder schaffen sie es nicht? Ich bleibe skeptisch…

  39. Die Herrschaft über Massenmedien ist, wie Edward Bernays bereits 1928
    in seinem Standardwerk Propaganda zutreffend ausführte, in einer Demokratie eines der wichtigsten Machtmittel, den durch Massenmedien können Wahlentscheidungen massiv beeinflusst werden und das Bewusstsein der Bevölkerung geformt werden:

    “Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist.”

  40. #61 Krefelder

    Schau doch mal wie wenige der Wahlberechtigten,
    wählen waren!

    Außerdem fehlen wählbare Alternativen.

  41. #61 Krefelder

    Bei der letzten Wahl, gab es in Deutschland, Internationale Wahlbeobachter!!!!!

    Die kommen nur wenn etwas faul ist, im Staate Dänemark 😉

  42. #61 Krefelder (27. Dez 2009 21:18)

    @ 32 lorbas

    80% geben Sarrazin recht und trotzdem wählen 95%

    95% von was, daß ist die Frage !

    Die meisten sind entäuscht und gehen deshalb nicht wählen, sie denken damit zeigen sie´s den Politikern.

    Aber wer nicht wählt dessen Stimme kann auch nicht gezählt werden, daß begreifen die Deutsche nicht !

    Jede Partei hat ihre Stammwähler deshalb kommen wir seit Jahrzehnten auf die selben Ergebnise.

    Das einzige was sich ändert sind die minimalen Prozente der Wanderwähler und Neuwähler.

    Und um die dreht es sich ja auch nur der Wahlkampf !

  43. @ #55 RechtsGut
    Eben, NRW ist übelstes Terrain, ganz übel. Köln Ehrenfeld und Duisburg Marxloh sind schließlich Teile dieses Landes 🙂 Und wir haben Armin Laschet.
    Übrigens, ich hab hier meinen Spaß, auch wenn das jetzt nicht direkt den Anschein macht. Mir mangelt es aber noch ein bisschen an greifbaren Resultaten/Erfolgen. Wie gesagt, Pro NRW im Düsseldorfer Landtag, das wäre unsere Minarett-Initiative, ein echter Fortschritt. Aber der muss erstmal geschafft werden. Bis dahin sind wir auch nicht mehr als ein zu groß geratener Selbsthilfe-Gesprächskreis 🙂 Nichts für ungut…

  44. Das erste, das wir erreichen müssen, ist die Zerschlagung der Öffentlich-rechtlichen Medien. Und hier gezielt auf die „Zwangsgebühren“ – Runfunkgebühren, Internetgebühren usw. – zielen und abschaffen. Die Öffentlich-rechtlichen dürfen nur noch auf fünf Kanälen agieren und müssen sich wie heute Premiere finanzieren. Es darf nicht mehr passieren, daß Privateigentum – Fernseher, Radios, Handys usw. – nur noch benutzt werden kann, wenn „Zwangsgebühren“ abgeführt werden. Artikel 14 GG.
    Außerdem muss der Kapitalgeber offen und persönlich erkenntlich und die Summe dargestellt werden. Falsche Angaben führen zu 5 Jahren Knast ohne wenn und aber und bei Wasser und Brot. Und entzieht das Recht, je wieder die Medien nutzen zu dürfen.
    Artikel 5 GG Meinungsfreiheit
    Keine Institution(Presserat, freiwillige Selbstkontrolle usf.) außer dem Gericht darf dieses Grundrecht einschränken.
    Artikel 4 Glaubensfreiheit wird zu Artikel 19 GG. Die anderen Artikel rücken um 1 nach vorne. Der Artikel der Glaubensfreiheit ist allen vorangegangenen Artikel niederrangig.
    Ein Staatsvertrag wie z.B. RundfunkStaatsVertag darf keine Grundrechte einschränken. Das soll dem BundesVerfassungsGericht hinter die Ohren verpasst werden.

  45. Wen piept denn die Zensur nicht an? In den ersten Tagen des „Marwa-Prozesses“ durfte man bei „Welt“ weder „Jemen“ noch „entführte sächsische Familie“ oder „im Jemen ermordete deutsche Krankenschwestern“ oder „Morsal Obeidi“ oder „Hatun Sürücü“ oder „Claudia Küfte“ oder … erwähnen – schon wurde der Kommentar gelöscht.

    Ich hab mir eine Sperre beim „Kölner Stadtanzeiger“ eingehandelt, weil ich wegen der „Begnadigung“ („Verurteilung“ kann man das wohl nicht nennen) von „Yavuz K.“ ( http://www.ksta.de/html/artikel/1252057265507.shtml ) nachgefragt habe, wozu der junge Mann überhaupt ein Messer dabei hatte, und ob es ein „erlaubtes“ war. Und ich alte Frau würde mit meinem 8 -cm-Winchester-Taschenmesser mit „einhändig feststellbarer Klinge“ (Daumenpin, Federverstärkung) Streß mit unseren Ordnungsfachkräften bekommen. (Mit meinen steifen Pfoten bekomme ich ein „zugelassenes“ Taschenmesser zu langsam auf, da hat der Angreifer-Hund meinen kleinen gefressen, eh ich die Flex-Leine kappen kann.) Und dieser Richter hat Verständnis, weil ein türkischstämmiger Mitbürger angeblich Panik bekommt, weil ihm in tiefster Nacht ein halb-koreanischstämmiger Mitbürger keine Zigarette gibt, und er ihn mit dem Messerchen, das er zum Obstschälen dabei hat, 12 mal sticht!

    Und auch dieser Vorfall kommt mir verdammt eigenartig vor, aber bisher sind sich alle Pressenachrichten einig, Kommentare scheint es nicht zu geben: http://www.az-web.de/sixcms/detail.php?template=az_detail&id=1156819&_wo= Welcher 23jährige ersticht seine 19jährige Frau, mit der er erst ein paar Monate verheiratet war, und liefert sie auf dem Klinikparkplatz ab?

  46. Heute Abend kam bei N24 ein super Beitrag über die Islamisten in London. N24 sprach von zehntausenden von gut vernetzten und gewaltbereiten Islamisten in London. Und schuld sei die liberale Politik der Engländer gegenüber den Islam. Weil die Engländer geglaubt hatten mit Toleranz gegenüber Islamisten würde man sie friedlicher stimmen. Aber genau das Gegenteil sei eingetreten. Die falsch verstandene Toleranz hat die Islamisten nur noch radikaler gemacht.

    Und Leute das ist der Trend. Solche Worte waren noch vor ein paar Wochen undenkbar im öffentlichen Fernsehen. Wir sind das Volk! Wir sind im Recht! Und wir sind die Zukunft!

  47. @ lorbas
    Achja,

    WIR SIND DAS VOLK

    Ich finde wir brauchen nen eigenen Slogan 🙂
    Übrigens, bist Du Ostpreusse?

    @ #65 Nordisches Licht
    Das Problem ist, es werden zwar immer weniger Wähler, aber dennoch bleibt der Anteil der Stimmen für die „Etablierten“ konstant, und das finde ich, gelinde gesagt, „verwunderlich“.

  48. ich muss es hier nochmals sagen…dank pi wurden mir die augen geöffnet….und nicht nur mir.

    mittlerweile lesen hier alle meine bekannten.

    danke PI

  49. #71 Krefelder (27. Dez 2009 21:34)

    Nein, wie ich oben ausführte haben die SPDCDUGRÜNELINKEFDP ihre Stammwähler und die gehen immer zur Wahl !

    Es scheint mir fast, daß Du nicht verstanden hast was ich oben geschrieben habe !?!

    Diese Parteien haben ihre Stammwähler und daraus ergeben sich die bekannten % / Ergebnise.

    Solange keine neuen Wähler da zwischen funken und z.b die http://www.zentrumspartei.de wählen bleiben die Ergebnise so !

    Zum Verständnis:

    Die Prozentualen Ergebnise ergeben sich nicht aus den tatsächlichen Wahlberechtigten sondern aus denen die Wählen gehen !

  50. @Krefelder
    NEIN, wir brauchen keinen eigenen Slogan. Wir sind das Volk – da ist alles drin, was uns umtreibt.

    Finde ich jedenfalls! 😀

    WIR SIND DAS VOLK!

  51. jeder der mal einen Kommentare gelöscht bekommt wird diese drecks zeitung nicht mehr kaufen…egal ob focus , spiegel oder wie sie alle heissen.

    also, lasst sie doch löschen, am ende verschwinden sie von der bildfläche

  52. #71 Krefelder

    Nein, bin Hesse. Mein Vater war aber Ostpreusse.

    Mit den Wahlen, da hat Nordisches_Licht vollkommen Recht.

    #72 Wotan

    Geht mir genauso, mache überall Werbung und es werden immer mehr. Sowas geht natürlich nicht von heute auf morgen.
    Aber es gibt so eine „Schallmauer“, wenn die durchbrochen ist gibt es kein halten mehr.
    Ich hoffe PI ist darauf vorbereitet.

  53. #25 RechtsGut   (27. Dez 2009 20:24)  

    Hallo RechtsGut,,
    Deine Einstellung gefällt mir. Fröhlich und guter Dinge sein und dabei etwas tun, das ist auch meiner Meinung nach die richtige Vorgehensweise.

    Manche Menschen glauben, daß sich nichts mehr ändern läßt. Diese Einstellung ist falsch. Die geradlinige Fortschreibung der Vergangenheit in die Zukunft kann das Richtige treffen, sie kann aber auch falsch sein.

    Dazu ein Beispiel.
    Ich bin Landwirt in der Wetterau, nördlich von Frankfurt am Main.
    Etwa ab 1992 wurden als neue Frucht, sozusagen als Einwanderer, Sonnenblumen in der Wetterau angebaut.
    Mancher junge Bauer war begeistert, die älteren Bauern sagten: warte erst einmal ab.

    Jedes Jahr wurden immer größere Flächen mit Sonnenblumen bebaut. Die jungen Bauern waren begeistert, die älteren Bauern sagten: Warte erst einmal ab.

    Im siebten Jahr war das Wetter anders, im Erntemonat September regnete es wochenlang. Die dicken Köpfe der Sonnenblumen saugten sich voll Wasser, sie wurden schwer, sie sanken zu Boden, der Mähdrescher konnte nichts mehr ernten.
    Die alten Bauern sagten: Seht ihr, so kann es gehen.

    Seit dem Jahr 1998 bis heute, 2009, haben wir einen Sonnenblumenbestand auf den Äckern in Höhe von: Null.

    So viel zu der Ansicht, es sind schon so viele, das wird sich nie mehr ändern.
    Übrigens: Wir sind das Volk.

  54. #Krefelder
    Hast Du Depressionen? Sieh doch nicht immer so schwarz. Es ist nicht gut wenn neue Leser runtergezogen werden. Bitte etwas mehr Optimismus.
    Wir dind das Volk

  55. “Stärker als Ökologiebewegung der 80er-Jahre”

    Offensichtlich handelt es sich bei der im Beitrag des SPIEGEL genannten Studie um die hier:

    http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xbcr/SID-BC373D7C-770288D5/bst/xcms_bst_dms_30530_30531_2.pdf

    In der Studie sind auch positive Entwicklungen erkennbar.

    Zitat:

    Als ein viel versprechender Weg, die Zukunftsfähigkeit im Sinne der Bürger zu stärken, wird aktive Partizipation gesehen: Alle vier Gruppen bevorzugen die direkte Demokratie gegenüber der repräsentativen Demokratie; die Gruppe „Bürgerbeteiligung“ (mit 20 von 100 Befragten) sieht in der direkten Demokratie sogar die einzige Chance zukunftsfähiger Gestaltung. Mehr Beteiligungsmöglichkeiten
    werden von allen Gruppen befürwortet, besonders wichtig ist dies für die Gruppe
    „Bürgerbeteiligung“, aber auch für die Gruppe „Planungssicherheit“. Auch dies gilt sowohl für die Politik als auch für Wirtschaft und Zivilgesellschaft: Die meisten Menschen möchten aktiv mitbestimmen und mitgestalten.

    (Zitat von Seite 11 der Studie)

    Wenn der Vertrauensverlust gegenüber den Eliten nicht in den politischen Extremismus führen soll, dann müssen dem Volk die gewünschten Partizipationsmöglichkeiten zugestanden werden!

    Für die Volksabstimmung!

    http://www.mehr-demokratie.de/volksabstimmung.html

  56. der sogenannte Demokratiefrust ist sehr bedenklich und ganz gewiss kein Grund deplazierter Ironie. Ich denke mir, dass ein Aspekt sehr viel damit zu tun hat, nämlich die Tatsache, dass die politische „Elite“ in ganz wesentlichen Fragen über die Köpfe der Bürger hinweg entscheidet. Hier brauchts dringend direkte Demokratie.

  57. Ich wäre ja auch gerne guter Dinge, aber es gibt da etwas, was mich stutzig macht:

    NRW ist das am meisten „bereicherte“ Land. Köln wird in nicht allzu ferner Zukunft eine islamische Mehrheit haben.
    Viele Städte haben No-Go-Areas und jeder kennt die Probleme mit den gewalttätigen Migranten.
    Jeder weiß, dass es moslems sind, die den Ärger machen, weil ihre Ideologie „Wir sind was besseres“ sie zu Herrenmenschen macht.

    Man müsste also erwarten, dass in NRW, und gerade in Köln, die Pro-Parteien regen Zulauf haben und die anderen Parteien (wie z.B. CDU/SPD etc.) massiv an Stimmen verlieren, weil diese Parteien ja u.a. den Moscheenbau fördern.

    Passiert das? NEIN !!

    Sogar wenn in Köln die Ausländer 70% haben, wird Pro-Köln an der 5% Hürde scheitern.

    Ich glaube nicht, dass „die Kölner“ so anders sind als die übrigen Deutschen, von daher kann man das Verhalten der Wähler durchaus auf Deutschland insgesamt hochrechnen.

    Als Fazit also: Erst wenn die Ausländer tatsächlich die Mehrheit stellen werden und es unerträglich wird, werden Parteien rechts der CDU in den Bundestag einziehen.

    Und dann ist es zu spät, denn dann wird der Wunsch nach Ausländerwahlrecht nicht mehr zu umgehen sein, weil sie eben die Mehrheit stellen. Und diese Mehrheit wird euch demokratisch die Sharia verordnen.

    Genau so übernimmt man ein Land.

  58. #67 Nordisches_Licht (27. Dez 2009 21:27)
    Jede Partei hat ihre Stammwähler deshalb kommen wir seit Jahrzehnten auf die selben Ergebnise.

    Stimmt inzwischen nicht mehr so ganz. Bei der letzten Bundestagswahl gab es (im Vergleich zu früheren Wahlen) enorme Verschiebungen. Einerseits hat sich der Zerfallsprozeß der SPD massiv beschleunigt (was mich sehr freut! :mrgreen: ), zum anderen haben die Machthaber durch die geplante Einführung von Internetzensur und Vorratsdatenspeicherung (Stasi 2.0) den Widerstand der jungen Generation provoziert, was z.B. der noch sehr jungen Piratenpartei (gegründet 2006) enormen Zulauf an Mitgliedern und Wählern gebracht hat.

    Ja, sehr viele Bürger schlafen noch immer. Aber viele sind inzwischen aufgewacht und fordern nun den Schutz von Bürgerrechten und zunehmend auch mehr Partizipation (wie ja gerade die aktuelle Bertelsmann-Studie zeigt).

  59. Auch wenn eine Situation aussichtslos erscheinen mag, ist es doch zumindest für das Selbstwertgefühl gut, sich für eine positive Veränderung einzusetzen. Wer das nicht versteht, sollte Camus lesen, insbesondere „Die Pest“ und den „Sysiphosmythos“.

  60. Aus dem PI-Hinweis zum SPON-Artikel: „Darin wird der Demokratiefrust der Deutschen beschrieben, der angeblich nur durch die Wirtschaftskrise verursacht wurde.“
    Hey, Hallo! Habe den Artikel eben gelesen. Das stimmt so nicht! Daß der Demokratiefrust NUR auf der Wirtschaftskrise beruhen würde wird in dem Artikel NICHT behauptet. Die „Krise“ – und die vom Bürger als untauglich empfundenen Gegenmittel – werden nur als Verstärkung des schon vorhandenen Frustes dargestellt.
    Der Frust war schon da, nur nicht so ausgeprägt!
    Über grundlegende Ursachen wird GARNICHTS ausgesagt. Das ist einfach nicht das Thema dieses Artikels.
    Leute, hört auf zwangsweise und mit Gewalt in jeden Artikel, jede Bemerkung und jeden Pups das gleiche Feindbild hinein zu interpretieren, oder darin zu finden/finden zu wollen. Damit seit ihr nicht besser als die von euch – zu Recht – gescholtenen linken Gutmenschen. Das ist das gleiche unterste Niveau!

  61. #85 killerbee (27. Dez 2009 23:16)

    Wir alle wollen diese katastrophale Entwicklung stoppen – darum sind wir ja hier auf PI und diskutieren.

    Also: Konstruktive Vorschläge statt Weltuntergangsstimmung!

  62. #86 Mastro Cecco (27. Dez 2009 23:20)

    Die SPD GenossInnen sind zur „Die LinkInnen“ gegangen, also für unsere Sache keine positive Veränderung !

    Ja, daß mit der Piratenpartei kann was werden, nur darf die nicht wieder von LinkInnen, GrünInnen und SozialdemokatInnen unterwandert werden !

    Von Bertelsmann man halte ich garnichts !

  63. #88 dentix07 (27. Dez 2009 23:25)

    Über grundlegende Ursachen wird GARNICHTS ausgesagt. Das ist einfach nicht das Thema dieses Artikels.
    Leute, hört auf zwangsweise und mit Gewalt in jeden Artikel, jede Bemerkung und jeden Pups das gleiche Feindbild hinein zu interpretieren, oder darin zu finden/finden zu wollen. Damit seit ihr nicht besser als die von euch – zu Recht – gescholtenen linken Gutmenschen. Das ist das gleiche unterste Niveau!

    Und deswegen kommst du extra aus deinem Rattenloch gekrochen, um deine Sonderpups abzulassen und uns die Meinung zu verbieten?
    Lächerlich!
    Pi hat lediglich zu recht bemängelt, daß wie in vielen Artikeln übrigens auch, die Hauptursache (unkontrollierte Masseneinwanderung & Islamisierung) für die Deutsche Wirtschaftskrise nie erwähnt wird, ja nicht mal in Betrachtung gezogen wird.

    Aber vielleicht gehst du einfach mal zum gedeckten Tisch beim Plapperstorch. Der hat für nebulöse unsichtbare Scheingäste wie dich immer einen Platz reserviert. 😉

  64. #48 Felicitas (27. Dez 2009 20:52)

    Die Frage ist nur, wie bündelt man diese Kraft? Wie bringt man Millionen Menschen dazu, die 68er zu stürzen?

    ————————–

    Indem man diese Menschen aufklärt, wer für diese Zustände verantwortlich ist.

    Wir erleben hier die ersten kleinen Schritte in Richtung zur Änderung.
    Die Menschen wissen, dass etwas falschläuft, sie merken es Tag für Tag.
    Noch glauben sie den Medien und der Politik die Dogmen über Multikulti, die EU und den Islam.
    Erst dann, wenn diese Unzufriedenen die wahren Schuldigen erkannt haben, wird sich nachhaltig etwas ändern.
    Weg mit den Volksverrätern aus der Politik.

  65. #90 Nordisches_Licht (27. Dez 2009 23:30)

    Wenn das linke Lager zersplittert und marginalisiert wird, dann ist das doch genau das, was wir wollen! 😆

    Die Links-Idioten haben uns diesen verdammten Multikulti-Islam-Scheiß eingebrockt, nun sollen sie endlich zur Hölle fahren und Platz machen für Parteien, die Politik für das eigene Land machen – und nicht für Ankara oder Teheran!

    Zur Piratenpartei: Ja, die verdammten Kommunisten versuchen natürlich, diesen sehr wichtigen Ansatz, Politik ganz neu zu gestalten -bürgernäher und basisdemokratisch- zu zerstören. Das ist es halt, was Kommunisten am besten können: Unterwandern und zersetzen.

    Wollen wir uns das immer wieder gefallen lassen? 👿

    Oder nehmen wir stattdessen den Kampf mit dem Gegner auf? 😈

    Wer ist stärker: Die Kommunisten – oder wir?

    Also: Anstatt herumzujammern sollten wir z.B. Menschen wie Aaron König unterstützen. ER führt diesen Kampf da draußen, und zwar in direkter Konfrontation mit den Kommunisten – die ihr dreckiges Spiel auch in seiner Partei spielen.

    Helfen wir ihm!

    http://aaron-koenig.blogspot.com/2009/11/respekt-fur-die-schweiz.html

  66. In dieser Bewegung werden sich 3 Richtungen vereinigen:

    1. Anti-Islamisierung: PI-News, Kevin, Pax Europa

    2. Konservative: ef-online, Junge Freiheit, Kopp-Verlag

    3. Bürgerbewegungen: DDR-89er, Christen, Juden, Vertriebene

    Unter pro-USA verstehe ich pro-Republikaner, für christliche und konservative Werte, ohne USA hätte es im Kalten Krieg keinen Frieden gegeben.

    Unter pro-Israel verstehe ich Solidarität mit einem von Muslimen und Kommunisten bedrohten westlichen Land, ohne Juden wäre deutsche Kultur und Wissenschaft um einiges ärmer.

    Es ist besser, ein christliches Licht anzuzünden, als über die muslimische Dunkelheit zu klagen.

  67. Konstruktive Vorschläge?

    Ja, wählt doch mal was anderes als immer nur dasselbe !!

    Erstellt einen 10 Punkte Plan für Deutschland und gründet endlich eine Partei, die sauber ist und bundesweit agiert.

    2 Punkte steuere ich bei:

    1. Sofortiger Stop der Immigration für einen Zeitraum von 5 Jahren. Nach Ablauf dieses Zeitraums eine Volksabstimmung zum weiteren Vorgehen.

    2. Ausländer, die ein Gewaltdelikt verüben oder dazu aufrufen, haben Deutschland innerhalb von 3 Monaten zu verlassen und sind mit einem lebenslangen Wiedereinreiseverbot zu belegen.

    Aber wißt ihr, woran es scheitert? Dass die Richter gegen uns sind. Wir haben bereits jetzt Gesetze, die die Abschiebung krimineller Ausländer ermöglichen, aber diese werden einfach nicht angewandt. Einfach so. Gesetze? Mir doch egal!

    Wenn ein Staat aufgehört hat, rechtsstaatlich zu sein, dann ist ihm auch mit rechtsstaatlichen Mitteln nicht mehr beizukommen. Wir bräuchten zunächst eine Kontrollinstanz, die die Richter dazu zwingt, sich endlich wieder an Gesetze zu halten. Dazu müsste man die Verfassung ändern.

    Utopie pur. Aber wenn alles so verkrustet und starr vor Korruption und Verrat ist wie im jetzigen System, ist tatsächlich nur noch der absolute Neuanfang eine Option.

  68. @ #81 uriel65
    Nein, hab keine Depressionen, zumindest noch nicht, aber danke der Nachfrage 🙂 Nur sehe ich die Lage eben ähnlich wie #85 killerbee.
    Köln ist praktisch „umgekippt“ und Pro Köln hat trotzdem nur einen Stimmanteil von gerade mal 5% erreicht, bei einer Wahlbeteiligung von 60% bedeutet dies in absoluten Zahlen gerade mal 3%. Daraus ziehe ich den Schluss, dass 97% der Kölner Wahlberechtigten, vor lauter „Kadavertoleranz“ sozusagen, lieber die Islamisierung ihrer Stadt erdulden, als ihr Kreuzchen mal „am rechten Fleck“ zu machen. Wie schon gesagt, ich bin so richtig gespannt, was die Landtagswahlen im Mai bringen.

    Achja, und weil´s ja jetzt wieder „in“ ist:

    WIR SIND DAS VOLK

    🙂

  69. #93 Mastro Cecco (27. Dez 2009 23:52)

    Mal ne Frage, wer ist hier den Mitglieder der Piratenpartei ?

    Wobei ich die „Abschaffung der Urheberrechte nicht begrüße“ !

    Wenn ich Musiker bin und Werke schaffe, dann ist das mein Eigentum !

    Ob das „For Free“ ist oder „For Sale“ bestimme immer noch ich 😉

  70. #94 killerbee (27. Dez 2009 23:59)

    Hätten wir in der BRD eine voll entwickelte Demokratie (wie in der Schweiz), dann würde ich jetzt empfehlen: Starten Sie eine Volksinitiative/Volksbegehren, um einen Volksentscheid über Ihren Vorschlag durchzusetzen.

    Dieser demokratische Weg ist uns immer noch verschlossen (obwohl im Grundgesetz die Möglichkeit zur Einführung der Volksabstimmung auf Bundesebene vorhanden ist – siehe Artikel 20, Absatz 2, Satz 1 und 2 GG).

    Ich empfehle daher eine Doppelstrategie:

    1. Weiterhin konkrete Forderungen an die Politik richten (z.B. Abschiebung krimineller Ausländer, Einwanderungsstopp usw).

    2. Volksrechte einfordern. Bürgerentscheide und Volksabstimmungen zu fairen Bedingungen. DAS ist es, was wir brauchen, um die zahlreichen Probleme, die wir im Land haben, in den Griff zu bekommen. Und wie auch die aktuelle Bertelsmann-Studie zeigt, befürwortet die große Mehrheit der Bürger die Forderung nach direkter Demokratie.

    Ich behaupte: Gerade der Mangel an Demokratie, den wir in der BRD haben, hat die Entstehung der gewaltigen Probleme, mit denen wir nun konfrontiert sind, maßgeblich mitverursacht.
    Hier müssen wir ansetzen. Hier haben wir die besten Chancen, die Bürger zu überzeugen.

  71. @Krefelder
    Also nach wie vor gilt: Wir hier sind die Meinungsführer.

    Aber der Gegner ist STARK. Wie lange hat es denn bei den Grünen gedauert – bis die CDU wichtige Standpunkte übernommen hatte…

    Das wäre so die zeitliche Richtgröße. Klar: Es ist vieles wirklich beschissen – aber es wird nichts wirklich besser wenn wir uns gegenseitig versichern dass es alles sehr finster aussieht usw usf

    Wir sollten POSITIV DENKEN. Und uns auf Erfolge konzentrieren: VIELES von dem, was mittlerweile in der öffentlichen Diskussion steht – wäre vor zwei, drei Jahren VÖLLIG UNMÖGLICH GEWESEN. Und das wird sich FORTSETZEN und VERSTÄRKEN.

    Gesellschaftliche Prozesse haben teilweise eine ENORME DYNAMIK – und darauf baue ich und daran „glaube“ ich.

    WIR SIND DAS VOLK! 😀

  72. #96 Nordisches_Licht (28. Dez 2009 00:02)

    Also, der wichtigste Grund, bei der letzten Bundestagswahl die Piratenpartei zu wählen, war für mich deren Kampf gegen die geplante Internetzensur.

    Und ich vermute ganz stark, daß das bei einem großen Teil der anderen Piraten-Wähler auch so war. Übrigens hätte die nun in der Regierung sitzende FDP sicherlich nicht die Verschiebung des Zensurgesetzes gefordert und durchgesetzt, wenn die Konkurrenz durch die Piraten nicht vorhanden gewesen wäre.
    Das Thema Urheberrecht halte ich dagegen für weniger maßgeblich bei der Wahlentscheidung.

  73. #Nordisches Licht.

    Vergiß die Piratenpartei. Die sind für Minarette usw.!

    Und wenn die auch noch gegen das Urheberrecht sind, haben sie eh ne Meise.

  74. # #99 Mastro Cecco (28. Dez 2009 00:30)

    Ich habe die PiratenPartei nicht gewählt.

    Denn eine Partei, die gegen InternetZensur agiert, aber intern Zensur gegen Mitglieder mit einer gewissen Gesinnung ausübt, ist für mich nicht glaubwürdig demokratisch.

    Für mich ist diese Partei gestorben. Und diesen Sachverhalt unterbreite ich jedem, der begeistert von der PiratenPartei schwärmt.

  75. #8 Nordisches_Licht (27. Dez 2009 19:59)
    Eines hab ich noch:

    Und wenn sie alle weichen,
    wenn menschenleer das Feld,
    wenn von den deutschen Eichen
    der letzte Stamm zerschellt,
    wenn todeswund in Scherben
    das letzte Schwert zersprang,
    ich glaube nicht an Sterben
    und nicht an Untergang.

    Ob sich die Gegner wiegen
    In trunk`ner Siegesgier,
    sie mögen heute siegen,
    doch morgen siegen wir!

    Bogislav von Selchow

  76. 68er und 89er

    Die 89er haben den Kommunismus zum Brandenburger Tor hinausgekehrt und die 68er haben die Mauermörderpartei durch den Fäkalien-Kanal wieder hereingelassen.

    Kruzitürken, hätten sie doch den rumänischen Besen genommen, dann hätten wir heute ein sauberes Deutschland.

    Wer glaubte Karl Marx hätte sich damals erledigt, der glaubt auch an die Redlichkeit von SPD-Politikern und an kostenlose Bordellbesuche nach dem Tod.

    Sie haben den Kalten Krieg mit frisch gemischten Karten und voller Kriegskasse unterirdisch fortgesetzt und Mutti Erika hat auf Linksverkehr umgestellt.

    Mauermörderpartei und Stasi haben den CDU/CSU-Gartenzwergen den aufrechten Gang verboten und sie zum entlausen und entnazifizieren antreten lassen.

    Die Wurzel des Antisemitismus ist der Sozialismus – NSDAP steht für Sozialistische Arbeiterpartei – und die DDR versuchte mit Syrien im Yom-Kippur-Krieg 1973 die Juden ins Meer zu bomben.

    Wären die Juden bettelarme Spreewälder Gurkenbauern wie die Sorben gewesen, wäre 1938 nicht einmal ein jüdisches Fahrrad umgefallen.

    Heute brennen Luxuskarossen, Banken und Loft-Wohnungen unter der Parole:
    Yuppie-Schweine, Schüsse in die Beine.

    Ein kastenloser indischer Trockenlatrinen-Auskratzer beschimpft die CDU als völkische Nazis und die Steuerkartoffeln als Idioten.

    Die Kiez-Taliban selektieren ihre Beute an der U-Bahn-Rampe nach
    abziehen / erschlagen / vergewaltigen und erhalten 68er-Täterschutz.

    Die 68er EKD-Käßfrau feiert den Selbst-Mord als neue christliche Lebensart.
    Gospel, Joint und Flaschendrehen.
    Sie ist geschieden und hat 4 Kinder.
    Martin Luther hätte sie mit dem Dreschflegel aus der Kirche gejagt.

    Es ist besser, ein christliches Licht anzuzünden, als über die kommunistische Dunkelheit zu klagen.

  77. Es gibt eine Bewegung, die als Sammelbecken und Katalysator dient. BPE/Pax Europa. In dieser Organisation arbeiten Menschen mit verschiedenen politischen Ansichten zusammen um der Gefahr der Islamisierung entgegenzuwirken.

    Tretet bei und stärkt so die Gemeinschaft.

    http://www.buergerbewegung-pax-europa.de/

    Auch die PI Gruppen sind wichtige Bausteine im Kampf für unsere freiheitliche Demokratie.

    Parteien müssen sich erst bilden. Aber wir müssen schon jetzt aktiv werden

  78. @ Moskitoes:

    „Ein kastenloser indischer Trockenlatrinen-Auskratzer beschimpft die CDU als völkische Nazis und die Steuerkartoffeln als Idioten.

    Die Kiez-Taliban selektieren ihre Beute an der U-Bahn-Rampe nach
    abziehen / erschlagen / vergewaltigen und erhalten 68er-Täterschutz.“

    Bravo! Für mich die zwei Sätze des Tages! Einfach nur ge-ni-al!!!

  79. „fast jeder zweite Deutsche stellt die repräsentative Demokratie in Frage.“

    Das ist wieder eine typische ungeheure LÜGE der Bertelsmannstiftung, von der wir ja wissen, dass sie nur und ausschließlich die Interessen der Herrschenden und Machteliten in Wirtschaft und Politik, vertritt und entsprechende Meinungmache betreibt! Die Deutschen stellen nicht die über alles geschätzte Demokratie in Frage, sondern das widerliche volksverräterische Treiben der herrschende Cliquen, die schon große Teile der Demokratie zerstört haben, z. B. durch die Abschaffung der Meinungsfreiheit und pausenlose gesteuerte Meinungsmache.
    Dass der Spiegel diesen Dreck verbreitet, ist klar. Dieses Dreckblatt fungiert nur noch als
    Hauspostille der Neoliberalen.
    Die Deutschen stellen auch nicht die soziale Marktwirtschaft in Frage, sondern sie wollen endlich wieder eine soziale Marktwirtschaft, statt der gefährlichen Machenschaften des skrupellosen Raubtierkapitalismus!

  80. #102 Jeremias (28. Dez 2009 02:08)

    Die grundsätzliche Frage, über die wir auch in diesem Zusammenhang wieder diskutieren müssen, lautet:

    WIE können WIR in einer vollkommen von LINKS kontrollierten Gesellschaft UNSERE Interessen vertreten und durchsetzen?????

    Zwar können wir nicht den gleichen Weg wie die Schweizer gehen, die durch Volksabstimmungen mitentscheiden können. Aber eine wichtige Schlußfolgerung aus dem Kampf um die Minarettinitiative kann gezogen werden: Die Islamisierung kann nur gemeinsam mit einem Teil des linken Lagers gestoppt werden. Alleine schon aus quantitativen Gründen. Wenn fast das ganze Volk mehr oder weniger stark linksorientiert ist, dann kann man nicht mit einigen wenigen aufrechten Konservativen zu Mehrheiten kommen. Man muß zumindest mit den kooperationsbereiten Linksfuzzis punktuell Zweckbündnisse schließen. Auf offizieller Ebene geht das natürlich nicht. Linke Organisationen bzw. deren Führungspersonal werden es kaum wagen, gegen die hirnverbrannten linken Dogmen ganz offen zu verstoßen. Das ist klar. Jemand wie Aaron König braucht da schon sehr, sehr viel Mut und muß äußerst vorsichtig vorgehen, um wenigstens geringfügig abweichende Positionen offen zu vertreten.

    Was aber gerade in der Piratenpartei vielleicht doch noch möglich wäre: Die Verpflichtung der Mitglieder auf grundlegende Prinzipien demokratischer Kultur. Wenn man Ernst machen will mit einer basisdemokratischen Parteiorganisation, dann muß auch eine große Bandbreite an Meinungen in der Partei toleriert werden.

    Schaut mal, was in seinem Blog rechts oben steht:

    Aaron Koenig ist (…)Mitglied im Bundesvorstand der Piratenpartei. (…) Die Artikel in diesem Blog geben die persönliche Meinung des Autors wieder und sind keine offiziellen Statements der Piratenpartei Deutschland.
    Alle Aussagen stehen jedoch im Einklang mit Satzung und Programm der Piratenpartei.

    http://aaron-koenig.blogspot.com/2009/11/respekt-fur-die-schweiz.html

    Aaron König wurde wegen seiner Positionen schon heftig angegriffen. ABER: Er kämpft weiter, er läßt sich nicht einfach wegmobben und beharrt auf seinem Recht auf freie Meinungsäußerung.

    Den fanatischen Kommunisten innerhalb und außerhalb seiner Partei paßt das natürlich nicht, daß jemand an führender Stelle der Partei offen Kritik an den mit den Kommunisten verbündeten Islamisten äußert.

    Charakter- und Führungsstärke zeigt sich nun darin, nicht einfach wegzurennen (und dem Gegner dadurch den Sieg zu ermöglichen), sondern dazubleiben und für die eigene Meinung zu kämpfen! Aaron König tut es. Wir auch???

  81. Ja, auch gemeinsam mit Teilen des linken Lagers kann man die Islamisierung bekämpfen. Bezüglich des Ergebnisses der Schweizer Minarettinitiative schreibt Aaron König (Mitglied im Bundesvorstand der Piratenpartei):

    Den Ausschlag für die landesweite Mehrheit gab nach Analyse der Schweizer Politologen Regula Stämpli und Michael Hermann die hohe Zustimmung von Frauen, die sich als Feministinnen und als links verstehen und zum Teil bei den Grünen oder der Sozialdemokratischen Partei aktiv sind. „Diese Frauen wollten ein Zeichen setzen gegen eine Kultur, die sie als autoritär, machohaft und aggressiv empfinden“, erklärte Hermann der taz. „Sie verbinden mit dem Islam vor allem Burka, Scharia, ‚Ehrenmorde‘ und andere Formen der Unterdrückung von Frauen.“

    http://www.freitag.de/positionen/0952-direkte-demokratie-schweiz-minarette

    Der Spruch „Alle Linken sind blöd“ ist genauso dumm und falsch, wie „Alle Rechten sind blöd“.

  82. Zufällig hatte ich gestern eine Diskussion mit einem intelligenten jungen Studenten, Doktorand, Stipendiat (23, IQ > 130), der mich auf das Thema Bertelsmann und Bertelsmann – Stiftung hinwies.

    Die Bertelsmann – Stiftung – gemeinnützig, staatlich gefördert – betreibe issue setting. Zu Deutsch: Sie setzt Themen, besetzt Themenbereiche, erklärt sie zu Essentials (erklärt sie für strategisch wichtig), setzt ihre Auffassung durch.

    Anderslautende Meinungen lässt sie explizit nicht zu. Unliebsame Themen erstickt sie im Keim und erklärt sie notfalls für „rechts“.

    Der merkantile Zweig Bertelsmann AG manifestiert sich z. B. in RTL und Random House. RTL glänzt mit Sendungen wie Deutschland sucht den Superstar, Das Supertalent. Prollfernsehen der alleruntersten Schublade. TV für Hartz IV – Empfänger. Kein Wunder, dass 25 % der Kinder H IV – Eltern haben. Die vermehren sich halt derart, dass die RTL – Zielgruppe wächst und wächst.
    Nebenbei: Welch‘ genialer Gedanke, das Kindergeld zu erhöhen. Davon profitieren dann auch die lendenfleißigen Zuwanderer.

    Random House beherrscht schlicht und einfach den deutschen Buchmarkt.

    Die Bertelsmann –Stiftung scheint als Vehikel für die Indoktrination der politischen „Elite“ (die keine ist) und linker Wissenschaftler a la Uni Bermen zu dienen, indem sie einerseits dieser Gruppe Meinungsrelevanz vorgaukelt, andererseits mit Aufträgen versorgt.

    Beide dienen letztlich als Vehikel für die exponential wachsenden Volksdummheit und Volksverdummung. Auf einem solchen Beet wachsen dann Äußerungen wie die von den Schätzen in den Köpfen von Zuwandererkindern, die es zu heben gelte.

    Da ist leider meist nichts drin, wie mir verzweifelte und bedrohte Lehrer glaubhaft versichern.

    Nebenbei: Wieso rätseln wir hier, woher rd. 50 % Wähleranteil von Wendekommunisten, Grünies und ‚Sozis kommen?

    Die Kölner Mediendiktatur der Neven Du Monts äußert exakt dieselbe Einstellung zum Issue Setting z. B. anlässlich eines Jubiläums exakt dieselbe Einstellung wie die Bertelsmann – Stiftung.

    Du Mont beherrscht längst die Region zwischen Düsseldorf, Aachen und Bonn, nicht nur medial, sondern politisch. Dort wird nur der etwas, der dem Konzern genehm ist. Dort wird nur das umgesetzt – Großmoschee z. B. – was ins Kalkül passt: Machen wir die Dummen zu unserer Armee.

    Wenn man den eingeschlagenen Weg konsequent zu Ende denkt, landet man bei dem genialen Buch Fahrenheit 451 Ray Bradburys, 1966 verfilmt von Truffaut.

    Die totalitär-tödliche Endzeitsituation kann mit meinen Worten nicht beschrieben werden.

    Kopftücher, Burkas u. ä. – Verbot im öffentlichen Raum!

    Nebenbei 2: Warnung vor Geschäften mit Grenke Leasing AG.

Comments are closed.