Ein Polizist ist am frühen Sonntagmorgen in Berlin-Reinickendorf von einer Gruppe beim Geld abheben (Foto: Die Blutspuren vor der Bank sind am Morgen noch zu sehen) niedergestochen und schwer verletzt worden. Er schwebt noch immer in Lebensgefahr. Dem Notarzt sagte der Polizist, es habe sich um Araber oder Türken gehandelt, die Geld gefordert und dann sofort zugestochen hätten.

Die Berliner Morgenpost berichtet:

Nach bisherigen Informationen von Morgenpost Online hatte der Mann gegen 4.45 Uhr in der Sparkasse, Residenzstraße 117, gegenüber dem Schäfersee, Geld abgehoben. Vor der Sparkasse wurde er dann von einer Gruppe Männer angehalten. Dem Notarzt sagte der Polizist später noch, es habe sich um Araber oder Türken gehandelt, die Geld gefordert und dann sofort zugestochen hätten.

Die Angreifer stachen dem Mann in den Bauch und die Brust. Mindestens ein Stich traf den Herzmuskel, die Lungenfunktionen des 46-Jährigen brachen zusammen. Doch es gelang dem Mann noch, sich ein Stück weiter an die Straße zu schleppen. Wer den Retttungsdienst benachrichtigte, ist noch unklar. Die Sanitäter trafen den Polizisten aber noch bei Bewusstsein an und brachten ihn ins Virchow-Klinikum, wo er notoperiert wurde. Er schwebt noch immer in Lebensgefahr.

(Spürnasen: Volker L., Rainer P., Manuel II. Palaiologos, BerndG, HBS, Andresa, Müller, Mies van der Rohe, Denk-mal, Bernd, Max)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

349 KOMMENTARE

  1. Egal wie besinnlich das Fest der Liebe auch gewesen sein mag, bei solchen Meldungen verfliegt die friedfertige Stimmung.

  2. War der Mann in Uniform unterwegs?
    War er in Zivil, aber bewaffnet?

    Ansonsten, er hätte halt die Straßenseite wechseln sollen oder wie die irren Politverräter, die solches absondern, Personenschutz haben können.

  3. Geld abheben auf migrantisch. Wir pudern unsere Schätzchen aus Weitwegistan nicht genug mit Sozialleistungen. Also müssen sich die armen Kerle ihre Haushaltskasse etwas aufbessern.

  4. Der Polizist ist doch selbst schuld. Er hat das kulturelle „Hilfsmittel“ einfach nicht richtig interpretiert (Ironie aus).

  5. Auch wenn es makaber klingt, und ich das dem Beamten keinesfalls gewünscht habe. aber in solchen Fällen bin ich immer ein wenig froh wenn es einen Polizisten trifft – einzig und allein wei ich weiss dass seine Kollegen jetzt voll aufdrehen um diese Typen -dingfest zu machen.

    Ich wünsche dem Mann baldige Genesung, und hoffe dass er auch schnell wieder diensttauglich wird. Im Gegensatz zu so manchem „Talent“ können wir nämlich auf wirklich keinen einzigen Polizisten verzichten!

  6. Das Szenario was Ulfkotte beschrieben hat zeigt sich immer deutlicher: Krieg in unseren Städten. In Duisburg sind im Lokalteil täglich ähnliche Meldungen zu lesen, ohne dass das mal irgendwie Teil einer näheren Betrachtung seitens der Redakteure geworden wäre.

  7. WELT hat nach einer Wahnsinns-Löschorgie nun den Kommentarbereich geschlossen.

    Man wird es soweit kommen lassen, bis nur noch ZERO TOLERANCE etwas nützt, wie in Singapur und New York.

    Alltag in Deutschland!

  8. Es vergeht kein Tag mehr ohne solche Horrormeldungen. Wann wachen unsere Politiker endlich auf?

  9. Nur eine Schweinefleischfressende Christenkartoffel abgestochen,für das Moslempack eine ware Heldentat,ist schließlich darüber hinaus noch Polizist,also für echte Musels vollkommen in Ordnung.
    Die Temperatur steigt langsam auf den kritischen Punkt.

  10. #4 Ostbrandenburg Selbst wenn er eine Pistole getragen hat, stehen die Chancen die Waffe ziehen zu können bei unter 10% bei einer plötzlichen Messerattacke.

  11. Schrecklich, ich wünsche dem Mann alles gute und eine baldige Genesung. Oder von mir aus eine langwierige Genesung, hauptsache er überlebt.

    Alltäglicher Wahnsinn.

  12. Tragisch, aber er hätte es doch wissen müssen.
    Entweder vermeidet man während der Dämmerung, Dunkelheit und Nacht, jegliche Ausflüge in Innenstädte oder zu Geldautomaten oder man sollte dabei immer eine durchgeladene, entsicherte Pistole dabei haben.
    In meiner Stadt geht kein Deutscher im Dunkeln vor die Tür oder zur Bank. Auch hier leben viele Türken und Araber. Auch sie leben ihre Kultur und Religion. Der Karawanen- Räuber Mohammed ist ihr Gott. Können sie sich doch bei allen Überfällen und Raubzügen durch ihn auf die Religionsfreiheit berufen.
    Möge der Polizist von seinen Verletzungen genesen. Aber warum geht ausgerechnet er nachts ohne Waffe im Anschlag zum Geldautomaten?
    Gerade nachts schleichen die Ratten durch die Straßen.

  13. #5 Stahlbesen
    „Geld abheben auf migrantisch. Also müssen sich die armen Kerle ihre Haushaltskasse etwas aufbessern.“

    Gehört eher in die Rubrik „Frühsport“ und „Brauchtumspflege“, eventuell auch „Freie Ausübung der Religion“. Dass dabei auch etwas Geld abfällt, gilt als Nebenerwerb oder Sondersteuer.

  14. Man sollte solche Einzelfälle nicht überbewerten. Wer weiß, was dem Streit vorausgegangen war? Und überhaupt, dass es sich um Türken oder Araber gehandelt haben soll, finde ich mindestens tendenziös. Dass selbst die Berliner Morgenpost sowas schon schreibt, ein Skandal!

  15. Dreckiges Gesindel, treten immer in Gruppen auf, dieses Pack!
    Feige bis zum Dorthinaus!
    An jedem einzelnen Tag Einzelfälle.

  16. Wenn die Polizei die Verbrecher schnappt, lässt sie der Staatsanwalt auf politisches Geheiß von oben wieder laufen. Falls der Staatsanwalt wieder erwarten einen Arsch in der Hose hat, wird der Haftrichter keine schädlichen Prognosen erkennen.
    Ergebnis: Der Richter lässt die Migranten laufen.
    Wie man´s nimmt, die neuen Herren zeigen,
    wie wir uns zu verhalten haben,
    demütig und unterwürfig bis zu unserem Tot.

  17. Wundert mich wirklich nicht. Es ist einfach so, dass – gerade in Berlin – solche unerwünschten Mitbürger stark vertreten sind. Die gehören raus.

  18. Das Recht abzustechen ist viel wichtiger als das Recht, nicht abgestochen zu werden. (frei nach Broder)

  19. Ob die Passauer nun ihre Soko Lebkuchenmesser zur Klärung der Messerattacke auf einen Polizeibeamten zur Verfügung stellen werden? Oder ist das nur ein weiteres Pünktchen in der Einzelfallstatistik?

  20. Wie schon gesagt – nach dieser offensichtlich deutschenfeindlichen Tat fordere ich von Erdogan und den ganzen anderen islamischen Terrorfürsten ein „Trostwort an die in Deutschland lebenden Christen“, da die „christliche Community nach dieser schrecklichen christophoben Tat verängstigt und besorgt ist“.

    Denn nicht die Bande von Jungbereicherern hat dem Polizisten das Messer in den Bauch gerammt, nein, es war die christophobe islamische Gesellschaft selbst, wie dies jetzt bewiesen wurde. Der Angriff wurde quasi auf christophoben Hetzseiten wie dawa-news und politblogger vorgedacht und zur traurigen gesellschaftlichen Realität.

    Sofort ausschaffen und hinrichten, das Pack!!!

  21. „Dem Notarzt sagte der Polizist später noch, es habe sich um Araber oder Türken gehandelt, die Geld gefordert und dann sofort zugestochen hätten.“

    Ja ist der denn nicht gebrieft worden ? Das waren allenfalls Südländer ! Sofort aus dem Dienst entlassen und sämtliche Bezüge streichen !

  22. Es muß einfach überall deutlicher gemacht werden, welche Politiker für die Zuwanderung dieses Gesindels verantwortlich sind!

    Sicher sind es die gleichen Politiker, die bei Gewaltdelikten die Herkunft der Täter verschleiern wollen!

    Sie habe Angst davor, abgewählt zu werden!
    Nicht wahr, Claudia und Genossen?

  23. 1.) Geschlossene Heime für „Jugendlich“, d.h. für mohammedanische Kulturbereicherer
    2.) Sozialhilfe nur AUF GEGENLEISTUNG, d.h. JEDER DER STÜTZE BEZIEHT und noch keine fünf Jahre einbezahlt hat: AB ZUM STRAßEKEHREN VON SIEBEN BIS UM VIER
    3.) Zuzugsstopp für alle Mohammedaner etc
    4.) Rückführung aller Kriminellen
    5.) Rückführung aller Integrationsverweigerer

    ABER DAS WICHTIGSTE: STELLT DER BRUT DEN GELDHAHN AB!!!!!!!!!!!!!!!!!

  24. #16 Heiner und sonst keiner (03. Jan 2010 10:47)

    Man sollte solche Einzelfälle nicht überbewerten. Wer weiß, was dem Streit vorausgegangen war?

    Na es war ein Glaubensstreit. Der Täter hat gesagt: „Ey Alda, isch glaub das is mein Geld“

    Der Polizist hat das nicht geglaubt.

    Die übliche Situation. Gläubige gegen Ungläubigen. Da musste der Mann doch schließlich mit islamischen Argumenten überzeugt werden.

  25. Wünsche dem Beamten alles Gute und eine schnelle Genesung !

    Laut Meldungen auf rbb Videotext und örtliche Radiosender war der Beamte nicht im Dienst und trug auch keine Uniform.

  26. Es ist wirklich erschreckend, die stechen einfach zu ohne Hemmungen ohne vorher oder nachher darüber nachzudenken. Diese Fälle häufen sich immer öfter, wie wild gewordene Horden fallen sie über uns her.

    Wir können nicht viel tun, erstens kennen wir diese Aggression und Gewalt nicht, auch wenn sie mitlerweile normal ist und zweitens haben uns die Politiker entwaffnet. Wichtig ist auch, dass die wenigsten deutschen so kaltblütig sein können, wie die Moslems, weil wir so etwas wie intelligenz besitzen und wissen, wie weit man gehen kann. Moslems sind einfach Tiere, jeder einzelne ich mache da keine Unterschiede mehr.

    Ich besitze Küchenmesser keine Waffen. Ich denke mal keiner von euch wüsste, wie man sich bewaffnen kann, ohne dass es der Staat nicht mitbekommt. Es ist verdammt schwer für uns und es wird immer schwieriger.

  27. Nach Ansicht der von uns allen gewählten Politiker sind diese Araber und Türken eine Bereicherung für uns alle.
    Warum beschweren wir uns jetzt ?
    Wir alle haben es doch so gewollt !

  28. Der Herrenwahn und das Gefühl, die Zeit der Anpassung sei endlich vorbei, lässt die muslimischen Nichtmitbürger zunehmend taktische Fehler begehen.
    Sie sind allzu leichtsinnig bei der Wahl ihrer Opfer.
    Wenn der Gutmensch zusehen muß, was so los ist (München), Menschen mit zu hohem Identifikationspotential betroffen sind (wieder München und Dänemark) oder aber allzu oft Staatsangestellte warnangestochen werden, könnte der – vorübergehende – Widerstand doch noch größer werden, als sie es sich in ihren durch 1400 Jahre Islam gestählten Hirnchen vorstellen können…

  29. Die Kommentarfunktion bei http://www.welt.de wurde bereits kurz nach der Meldung geschlossen. Damit wird wie so oft unterbunden, was der Bürger über derartige Vorfälle zu sagen hat.
    Übrigens: 38 833 nichtdeutsche Tatverdächtige bei schwerer und gefährlicher Körperverletzung im Jahre 2008 ( BKA-Kriminalstatistik 2008 ).

  30. Dann wird es ja wohl wieder Videoaufnahmen geben, nicht mal das interessiert sie !

    Normalerweise müssten deren Bilder in allen Medien kommen, so das sie sich nur noch im Keller verstecken können – Sie sollen gejagt werden !

    Aber das wird ja auch nicht gemacht, oder die Bilder werden nach Wochen veröffentlicht !

  31. Jetzt kann man nur hoffen, dass die Täter, sollten sie gefasst werden, nicht milde Urteile kriegen, weil der Polizist sich falsch (aggressiv) verhalten habe…

  32. sicherlich war es nur reiner Zufall, dass unsere zukünftigen Rentenzahler Messer dabei hatten. Und der Polizist wird wohl ein Nazi gewesen sein. Da muß das Talent einfach zustechen. Abso: die Täter erst gar nicht ermitteln und in der Statistik die Tat einem Deutschen Nazi zuordnen. Und natürlich mehr Geld gegen rechts.

  33. #9 Klaus Trophobie (03. Jan 2010 10:43)
    Es vergeht kein Tag mehr ohne solche Horrormeldungen. Wann wachen unsere Politiker endlich auf?

    Nicht, solange das Politikerpack die Medien beeinflußt und finanziert.
    Wes Brot ich freß, des Lied ich sing`.

  34. … es habe sich um Araber oder Türken gehandelt, die Geld gefordert und dann sofort zugestochen hätten.

    Da haben wir es! Unsere Sozialleistungen reichen bei weitem noch nicht aus, und nun sind unsere Migranten sogar gezwungen, sich durch Eigeninitiative den Lebensunterhalt bei Minustemperaturen zu verdienen.

    Sie hätten auch noch ausrutschen und sich verletzen können. Wir wissen ja, wie leicht das ins Auge geht.

    Welche soziale Kälte.

  35. Frei nach Jessen:
    Es waren lediglich Warnstiche, und sicher war das auch nicht dem Polizisten gegenüber persönlich gemeint. Der Polizist steht halt einfach für Deutschland, mit all seiner Spiessbürgerlichkeit.

    Sagt ehrlich: Haben die Türkenaraber letztendlich nicht uns allen aus dem Herzen gestochen?

  36. @ #35 Nordisches_Licht

    Sie haben vollkommen recht, geschätzter Nordisches Licht – wäre dies ein Angriff mit umgekehrten Vorzeichen gewesen, würde man die Bilder der Überwachungskamera quasi „Live“ veröffentlichen und bei Bekanntwerden sauber Adresse und SteuerIdentNummer des Täters veröffentlichen… „Der stadtbekannte Neonazi Hans Mustermann, der feige einen bestintegrierten Bereicherer meuchelte“…

    Bei „Jugendlichen“ gelten in diesem Staat natürlich ganz besondere (islamische) Schutzregeln, nicht dass die Schätzchen an einen „modernen Pranger“ gestellt werden…

  37. Da muss unsere Polizei zwecks interkulturellen Austauschs eben noch mehr Moscheen besuchen. Der Iman weiß wahrscheinlich ganz genau, was der Polizist falsch gemacht hat.

  38. Wieso fällt mir immer dieser dumme Spruch ein, wenn ich so etwas lese?

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle! (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  39. @ #27 RechtsGut (03. Jan 2010 10:54)

    Mit diesen Vorschlägen bringt man das Pulverfaß zur sicheren Explosion. Davon abgesehen würden „nur“ polizeiliche Maßnahmen längst nicht mehr ausreichen um deine Vorschlagsliste in die Tat umzusetzen.

    Dem Notarzt sagte der Polizist später noch, es habe sich um Araber oder Türken gehandelt, die Geld gefordert und dann sofort zugestochen hätten.

    Amüsant zu sehen wie bei ntv, die sich in ihrer Berichterstattung ausdrücklich auf obigen Artikel der Berliner Morgenpost berufen, nach dem bewährtem Motto „in der Kürze liegt die Würze“ verfahren wird:

    Dem Notarzt soll er noch gesagt haben, die Täter hätten Geld gefordert und sofort zugestochen.

  40. Mein Mitgefühl gilt dem verletzten Mann und seinen Angehörigen.
    Trotzdem. Ich versteh das alles nicht so ganz.
    Herrenmenschen oder Glaube hin oder
    her.
    Warum ist es möglich, dass in einem Land wie Deutschland seit 40 Jahren Massen vom fremdländischen Unterschichtsprekariat alimentiert werden und immer mehr werden? Auch in der Türkei kann man leben. Ich versteh die deutsche Regierung nicht mehr. Das ist doch alles seit Jahrzehnten bekannt. Und war nie großartig anders. Jetzt fällt es nur mehr auf, weil in manchen Gegenden der Anteil der Deutschenhasser über 50 % gestiegen ist.

  41. Wann bemerken unsere Politiker endlich, was mit diesem UNSEREM Deutschland passiert?

  42. Die Info von #29 bln, dass der Polizist also nicht in Uniform war ist irgendwie beruhigend. Man stelle sich vor, unsere bereichernden Freunde würden anfangen Uniformierte, die ja schließlich bewaffnet sind zu überfallen. Das wäre tatsächlich eine ganz andere Qualität des Verbrechens. Zum Glück lässt das die Feigheit dieser Typen nicht zu, die prinzipiell nur scheinbar Wehrlose überfallen. Noch jedenfalls …

  43. Was mich am meisten dabei stört ist die asymetrische Berichterstattung.

    Wäre es ein Moslem gewesen, dann hätten wir heute Abend Lichterketten vor der Bank und in unserem gleichgeschalteten Fernsehen würden Sondersendungen ausgestrahlt.

    So kommt der Bericht über den Überfall nicht über den Lokalteil der Berliner Zeitungen hinaus.

    Wir müssen aufstehen und das ändern!

  44. Nach muslimischer Sicht hätte der Ungläubige Dschizya zahlen müssen, da er dies nicht getan hat…

    Ich wünsche dem Polizisten eine gute Besserung.

  45. #47 li.berte Warum ist es möglich, dass in einem Land wie Deutschland seit 40 Jahren Massen vom fremdländischen Unterschichtsprekariat alimentiert werden und immer mehr werden?

    Weil uns erzählt wird wir werden aussterben !!
    Die Wirtschaftsleistung des Landes würde rapide sinken und, und, und… alles hirnrissige Argumente!

    POLITIK für Deutsche ist nowendig !!!!!

    …und wir haben zu viele Verräter in den eigenen Reihen: Roth, Laschet, Schäuble u.a.

  46. #33 danton (03. Jan 2010 10:57)

    Horrormeldung der GdP bei WELT-Online: noch darf kommentiert werden! 🙂

    Allerdings verschwinden die Kommentare schneller, als man sie lesen kann. Und ich lese sehr schnell…

  47. Das war ein dreckiger Mordversuch!
    Wieso hört man darüber nichts in den Nachrichten?
    Anscheinend kommt derartiges schon so häufig vor, dass es keiner Meldung mehr wert ist!

  48. Weg mit den Scheissmusels.Diese Ratten machen sich hier immer breiter.Der Polizist hätte in Begleitung von 3 Kollegen Geld abholen sollen!?Ach ich hab ja vergessen,die dürfen ja nicht auf Musels schiessen,sonst heist es ganz schnell:Ene,mene muh,und raus bist du!Schönen Gruß an die Politfuzzis,wie Claudia Fatima Roth,und andere Förderer des Islamfaschismus!!!

  49. Wenn Ihr Nachbar ein Krokodil in Ihre Badewanne legt, sind Sie dann auf das Krokodil böse oder auf Ihren Nachbarn?

    Die mohammedanischen MessermörderInnen handeln lediglich korankonform-artgerecht.

    MohammedanerInnen in Minderheitenposition verbreiten Angst und Schrecken unter „Ungläubigen“, respektieren die staatlichen Organde „ungläubiger“ Staaten nicht und fordern Tribut, entweder Hartz IV oder Straßenraub.

    So verhalten sich MohammedanerInnen nicht nur im 68erInnen-Staat Kartoffeldeutschland, so agieren sie auch in der Schweiz, in Österreich, in Umma Kingdhim, Dänemark, Schweden, Frankreich, den Niederlanden,dem Kosovo, dem Libanon, Thailand, den Philipinen, dem Sudan, ein Narr, der darin kein System entdeckt!

    Wem haben wir also den VorbürgerInnenkrieg zu verdanken?

    Den linksgrünen HochverrtäterInnen, die diese Zustände erst möglich gemacht haben.

    In vernünftigen Staaten wäre es nun an der Zeit, einen Strafgerichtshof Nürnberg II ins Leben zu reifen und all diese HochverräterInnen anzuklagen und hart zu bestrafen, im Interesse unserer Kinder und Enkel, denen die LinksgrünInnen eine tödliche Hypothek aufgehalst haben!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  50. Eine Gruppe Rechtgläubiger fordert einen Schutzbefohlenen zur Zahlung der ihnen rechtmäßig zustehenen Kopfsteuer auf. Nachdem der Ungläubige ihnen diese böswillig verweigert hat, haben sie ihn mit einem Warnstich gemaßregelt. Sie haben also nur korankonform gehandelt und haben sich nichts vorzuwerfen.

    Man sieht es wieder einmal: null interkulturelle Kompetenz bei unseren Polizeibeamten. Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts!

  51. … und dann sollen wir nach dem neuen Waffengesetz illegale Waffen abgeben!

    Ich denke Aufrüstung wäre besser: dieser -mein- Staat schützt mich nicht mehr !!!

    … aber wahrscheinlich ist der Polizist nur ausgerutscht und zufälig und mit Jo-Jo-Effekt mehrmals auf das am Boden liegende Messer gefallen. Seine Geldbörse fiel dabei zufällig in die Hand eines Kultubereicheres.!

    Quo vadis Deutschland?

  52. #27 RechtsGut (03. Jan 2010 10:54)
    ABER DAS WICHTIGSTE: STELLT DER BRUT DEN GELDHAHN AB!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ganz Genau!
    Nur haben unsere Gutmensch-/Idioten-Politiker extra deshalb dem Migrantenpack die deutsche Staatsbürgerschaft geschenkt, damit es Stützeberechtigt ist.

    Leidtragend sind dadurch vor allem jene deutschen Stützeempfänger, die sich aufrichtig um eine Arbeitsstelle bemühen.

    Vom Steuergeld wird zuviel für das Migrantenpack verbraten. Da bleibt für andere Ausgaben zu wenig übrig und die Verschuldung der Haushalte wächst ins Unermeßliche.
    Es fehlt Geld für Straßen, öffentliche Einrichtungen wie Bäder, Büchereien, Schulen/Bildung, für die Polizei usw..

    Wir können uns im Wesentlichen nur durch die Abwahl der idiotischen Politiker wehren, die für die ganze Entwicklung verantwortlich sind.
    Sie fügen dem Deutschen Volk Schaden zu und werden trotzdem nicht eingesperrt!

    Der Amtseid ist überhaupt nichts Wert, weil bei Mißbrauch nicht geahndet wird!

  53. #46 Antieselficker (03. Jan 2010 11:05)

    ob jetzt SS Ströbele ins Kankenhaus zum Opfer fährt ?

    Das will ich für den Polizisten nicht hoffen. Für einen frisch operierten Patienten ist es sicherlich mehr als unangenehm und sehr schmerzhaft, wenn man kotzen muss.

  54. Aiman Mazyek wird nun sicher den verletzten Repräsentanten unserer zerbröselnden Staatsmacht im Krankenhaus besuchen und sich für seine etwas über die Strenge „schlagenden“ mohammedanischen GlaubensbrüderInnen entschuldigen!

    Mazyek, als FDP-Mitglied erwartet die deutsche Gesellschaft nun ein Zeichen von Ihnen, sonst hätte man den Eindruck, sie würden mohammedanischen Straßenterror klammheimlich unterstützen!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  55. die gehen nach islamischem muster vor:
    ALLES WAS MAN NICHT FRESSEN, VERKAUFEN ODER
    FI…EN KANN, WIRD KPUTT GEMACHT!

  56. OT

    Heute Nacht die Schöheiten des Orients im ZDF:
    Terra X – die lange Nacht des Orients.

    Allerdings nur was für Recorderbesitzer : von 1:15h – 3:30h.

    Gute Unterhaltung

  57. #65 LotiWOB (03. Jan 2010 11:22

    Dieses Jahr muß Multikulturalismus auf die Agenda, besonders im kalten WInter lässte sich an vor dem Treibhauseffekt warnenden Info-Ständen der LinksgrünInnen beim Glühwein vortrefflich darüber „diskutieren“!

    Die NRW-Wahl muss Multikulti zum Thema haben, immerhin sind dieses Jahr zwei ehemals christliche Städte, die an die MohammedanerInnen gefallen sind, europäische „Kultur“hauptstädte:

    Byzanz-Instanbul

    und

    Ruhrgebiet!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  58. Dieses kriminelle Pack bringt uns den Frieden in Form von „Ganzkörperscannern“,Videoüberwachung und demnächst wohl noch Bgleitschutz zum Geldautomaten (in England gibt es diesen „Service“ schon,finde die Quelle nur nicht).
    Die Engländer sind diesbezügl. die Vorreiter.
    Nun geht das hier auch los!
    Ich könnte kotzen!

    Hoffentlich überlebt der Polizist!

  59. London hat noch größere Dummköpfe in den SicherheitsbehördInnen als Berlin-Bürlün:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,669831,00.html

    Gescheiterter Anschlag

    Londons Geheimdienst unterschätzte Gefährlichkeit des Detroit-Bombers

    Fatale Fehleinschätzung: Die britischen Sicherheitsbehörden wussten laut „Sunday Times“ schon vor drei Jahren von wiederholten Kontakten des späteren Detroit-Attentäters zu islamischen Extremisten. Sie hielten Abdulmutallab jedoch nicht für allzu gefährlich.

  60. #45 Schweinefleisch (03. Jan 2010 11:04)
    Wer hat uns verraten?

    Hauptsächlich Sozialisten, Bolschewisten (Linke) und Grüne!

  61. OT:

    Die bekannte britische Drehbuchautorin Lynda La Plante kritisiert die Politik der BBC mit den Worten: Wenn man zur BBC geht und sagt: Schaut mal, ich habe hier ein Drehbuch von Lynda La Plante und einen Erstling von einem kleinen muslimischen Jungen, dann würden sie sagen: „Zeigt mir das Drehbuch von dem Jungen!“.

    Wer die BBC kennt, weiß, das man es dort mit Gender-Themen und Multikulti sehr ernst nimmt. Keine Serie ohne Quoten-Ausländer und Homosexuelle, und kürzlich erst war eine Kopftuchreporterin zu sehen.

    Die Antwort der britischen Moslems kam prompt: Muslim writers say La Plante attack on BBC is ‚insulting‘

  62. #70 Eurabier (03. Jan 2010 11:27)

    vor dem Treibhauseffekt warnenden Info-Ständen der LinksgrünInnen beim Glühwein vortrefflich darüber “diskutieren”!

    Ohhja, solche Diskussionen kenne ich, sehr feurig 😉

  63. Ich denke, ich muss mir mal angewöhnen, beim Geldabheben die Zahl mit der linken Hand einzutippen. In der rechten Hand halte ich schließlich ab sofort meine gute alte (geladen und entsichert) Walther P 38.
    Also, Vorsicht, liebe Musels.

  64. Die vielen Opfer-Bullen sind nicht grade ne gute Werbung für das Gewaltmonopol unseres Fürsorgestaates. *lol*
    Es wird mal wieder höchste Zeit für ein bisschen beschwichtigendes Friede-Freude-Eierkuchengeschwätz von unseren gewählten Vorzeigepolitikern.

  65. #71 Puseratze (03. Jan 2010 11:29)

    Senioren-Sicherheitsservice

    Idee: Sicherheitsservice für Senioren. Begleiten Sie Ihre Kunden zu Bankgeschäften, Behörden oder bei Arztbesuchen.
    Zielgruppe: —
    Voraussetzungen: Für Tätigkeiten im Bewachungsgewerbe müssen Sie eine Sachkundeprüfung ablegen beziehungsweise an entsprechenden Lehrgängen teilnehmen.
    Die Senioren müssen Vertrauen zu Ihnen fassen. Machen Sie sich persönlich etwa bei Seniorenveranstaltungen bekannt, drucken Sie Ihr Bild auf Ihren Werbeflyern ab.
    Startkosten: PC, Handy. Fax: 2.000 bis 3.000 Euro.

    Umsatz: Der Stundensatz des oben beschriebenen Unternehmers liegt bei 25 Euro.
    Fazit: Senioren und Sicherheit. Eine Geschäftsidee die zwei wachsende Märkte vereint.

    http://www.foerderland.de/394+M5e7b7e22c6a.0.html

  66. #29 Klaus Trophobie (03. Jan 2010 10:54)

    #16 Heiner und sonst keiner (03. Jan 2010 10:47)

    Man sollte solche Einzelfälle nicht überbewerten. Wer weiß, was dem Streit vorausgegangen war?

    Na es war ein Glaubensstreit. Der Täter hat gesagt: “Ey Alda, isch glaub das is mein Geld”

    Der Polizist hat das nicht geglaubt.

    So oder so ähnlich wird es sich abgespielt haben. Den Polizisten trifft also eine Mitschuld. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturrelativismus

  67. #74 Emitron (03. Jan 2010 11:30)

    Das können Sie getrost 1:1 auf Deutschland übertragen.

    Gedankenexperiment:

    1. Deutscher Mann fortgeschrittenen Alters, studiert, gutbürgerlich, erfolgreich im Beruf, schreibt einen humoristischen Roman, in dem er Teile seines Lebens verarbeitet.

    2. Türkische Kopftuchfrau, Anfang 20, kein Schulabschluß, kein Beruf, schreibt einen Klageroman über ihr Leben im bösen, rassistischen und islamophoben Deutschland.

    Wer von beiden findet wohl einen Verlag?

  68. Diese Moslems mit ihrem südländischen Temperament sind eine Bereicherung für uns alle.

    Schade, dass nicht Frau Roth mal auf diese Weise bereichert wird.

  69. Für die immer zahlreicheren neuen PI-Leser, die ich hiermit recht herzlich begrüße, ein PI-Klassiker:

    Er zeigt, wie sich deutsche PolizistInnen fachgerecht von Hartz IV-MohammedanerInnen „deeskalierend“ im Dienst verprügeln lassen.

    Die Schusswaffen der BeamtInnen haben sicher nur Platzpatronen, denn niemand kommt auf die Idee, sie einzusetzen, sind eben keine dänischen PolizistInnen!

    Viel Spaß:

    http://www.youtube.com/watch?v=OgTI1XvqulQ

  70. Man stelle sich einfach mal vor, der Polizist hätte seine Waffe mitgeführt und die Angreifer erschossen.
    Noch heute würde es Großdemonstrationen gegen diesen Nazi Polizisten geben und die Tat wurde als rechtsradikaler Mord verurteilt werden. Das hat es ja in Köln so schon einmal gegeben.
    Man kann nur hoffen, dass die Politik endlich mal bemerkt, dass solche Taten immer aus ein und demselben Kulturkreis begangen werden. Wir haben in Deutschland kein Ausländerproblem, wir haben ein Islamproblem.

  71. @10 Klaus Trophobie (03. Jan 2010 10:43)

    Wann wachen unsere Politiker endlich auf?

    Die merken genau, was läuft. Als Begleiterscheinung der Umvolkungs-Doktrin „müssen wir das aushalten“.

  72. #70 Eurabier (03. Jan 2010 11:27)
    Dieses Jahr muß Multikulturalismus auf die Agenda, besonders im kalten WInter lässte sich an vor dem Treibhauseffekt warnenden Info-Ständen der LinksgrünInnen beim Glühwein vortrefflich darüber “diskutieren”!

    Ich diskutiere mit dem Grünenpack nur noch, wenn ich mal großzügig gelaunt bin oder Spaß haben möchte.
    Es bringt auch meistens nichts, weil sie zu verbrämt sind.
    Den Grünen fehlt es an jeglicher Objektivität zu allen Themen in der Gesellschaft. Sie reagieren regelmäßig hysterisch. Das fatale ist auch, daß die Grünen gespalten sind.
    Ca. 20 % sind gut ausgebildet aber verbrämt und der überwiegende Teil setzt sich aus grottendummen Susis (wollen bunte Schraubendrehergriffe auf der Arbeit usw.) zusammen.

  73. Eine weiterer Kolat(eral)schaden der Mohammedanisierung:

    In der islamischen „Kultur“hauptstadt 2010 (Ruhrgebiet) geht der Trend zu Privatschulen, weil kein vernünftiger Abendländer seine Kinder mit Murat und Fatima in eine Klasse schicken möchte. Natürlich polemisert die SPD-WAz gleich von „Exklusivität“, aber Latein hat nun einmal einen größeren kulturellen Impact als die Nomadensprache Türkisch:

    http://www.derwesten.de/waz/rhein-ruhr/Der-Trend-geht-zum-Privat-Gymnasium-id2333260.html

    Der Trend geht zum Privat-Gymnasium

    Essen, Islamische Kulturhaupstadt 2010. Immer mehr Eltern melden ihre Kinder an nicht-öffentlichen Gymnasien an – meistens mit konfessionellen Trägern. Dahinter steckt ein gewisses Bedüfnis nach Exklusivät. Eltern glauben, so die Kontrolle darüber zu haben, mit wem ihr Kind die Schul- und Freizeit verbringt.

    Jedes sechste der 626 Gymnasien in Nordrhein-Westfalen wird von einem privaten, meist kirchlichen Träger betrieben. Tendenz steigend. Denn der Glaube vieler Eltern, an privaten Gymnasien werde gehaltvollerer Stoff effizienter vermittelt als an öffentlichen Schulen, steigert die Nachfrage. Doch nach Angaben des Dortmunder Schulforschers Ernst Rösner ist das Lernargument nur zweitrangig. Primär gehe es den Eltern um Exklusivität. Sie glaubten, die Kontrolle darüber zu haben, mit wem ihr Kind die Schul- und Freizeit verbringt. Die Auswahlkriterien, die Mütter und Väter an privaten Schulen anziehend fänden, bedeuteten: „Sie schließen sich ein und andere aus der vermeintlich besseren Gesellschaft aus.”

  74. @Adalbaert

    #88 adalbert78

    Wie schlimm: Kannst Du Dir nicht eine andere Nummer suchen, du alter Nazi Du Du! 😀

    Zum Thema: Es MUSS ENORM VIEL MEHR VON UNSERER SEITE KOMMEN. Warum holen sich nicht alle hier ein CDU-Parteibuch (die, die nicht PRO wählen können; in NRW muß natürlich PRO NACH VORNE!), ja, also: CDU-Parteibuch und dann den Laden von innen aufmischen.

    Wer macht z.B. in München mit. Die CSU gärt. Und die CDU gegen Merkel eben auch.

    Merkel beseitigen – Islamkritik verankern. Das wär doch eine schöne Aufgabe für 2010!

    WIR SIND DAS VOLK!

  75. In den Augen von LINKEN handelt es sich bei diesem Vorgang um eine etwas ruppige Art der Umverteilung.

  76. Raus mit diesem kriminellen Araber- und Türkenpack. Streicht denen die Sozialhilfe dann hauen die von allein ab. Wer dann noch hier bleibt hat Arbeit und keine Zeit Deutsche zu überfallen oder für AlQuiada und den Islam zu kämpfen.

  77. #42 Moltke

    Sie hätten auch noch ausrutschen und sich verletzen können. Wir wissen ja, wie leicht das ins Auge geht.

    der war gut!!

    der_preusse

  78. #92 LotiWOB (03. Jan 2010 11:42)

    RAF-Aufbauhelfer Ströbele wünscht sich wieder mehr Terror:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Hans-Christian-Stroebele-Gruene;art270,2990624

    Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hält seine Partei 30 Jahre nach der Gründung in manchen Dingen für „zu etabliert“. „Im äußeren Erscheinungsbild wünsche ich mir die Grünen manchmal etwas bunter und alternativer, so wie das am Anfang gewesen ist“, sagte Ströbele im Interview mit der Nachrichtenagentur ddp. Er wünsche sich etwa, „dass man auch im Parlament mal Formen des Protestes praktiziert, wie wir das früher gemacht haben“. Die Grünen feiern Mitte Januar ihr 30-jähriges Bestehen.

  79. Man muss sich gar nicht entrüsten, denn was diese Herrenmenschen hier getan haben, ist in ihren Augen ein für jeden Moslem gebotener Vorgang. Sie folgen nur den Anweisungen ihres grossen Propheten, der die Dschizya forderte, der auch nur von Plünderungen und Diebstahl lebte, der auch dafür mordete. Heute nennt man es Raubüberfall, Sozialhilfebezug und Sozialhilfebetrug. Moslems haben kein schlechtes Gewissen beim Stehlen und Morden.

    Über 1400 Jahre lang wurden die Anweisungen des Propheten weitergegeben, noch heute handeln Moslems so, wie es Mohammed tat, wie es der Koran befiehlt, und all das wird in den Koranschulen und den Moscheen gelehrt.

    Frei nach Rüttgers:“Wir brauchen mehr Moscheen.“ …Damit die Muslime schliesslich lernen, wie man die islamische Religion auslebt.

    Hier noch ein sehr interessanter Artikel von Udo Ulfkotte von August 2OO8 zum Thema Sozialhilfebetrug, zu dem die Musels in den Moscheen aufgefordert werden (und sicher auch zu Diebstählen, Überfällen und Plünderungen, denn die Dschizya steht den Herrenmenschen doch zu):

    http://info.kopp-verlag.de/news/sozialhilfebetrug-als-vom-islam-vorgelebte-religioese-pflichterfuellung.html

  80. Wichtig ist, dass ihr brav weiter die CDU, SPD, FDP oder die Grünen wählt.

    Gebt ihnen weiter eure Stimmen oder wählt aus Protest nicht.

    „Die anderen sind auch nicht besser“
    „Was soll man denn sonst wählen“

    Solange in Deutschland jeden Tag einer abgestochen wird und bei den Wahlen 99% der Wähler Parteien ihre Stimmen geben, die offen für MEHR (!!) Immigration sind und sich einen Scheiß um die Sicherheit der Bürger kümmern, will bei mir kein Mitleid aufkommen. Dummheit muss bestraft werden.

    Und was den „armen“ Polizisten angeht: ich kann mir kein Urteil über diesen speziellen Menschen erlauben. Aber die Polizei als Gesamtheit ist mit 100% iger Sicherheit über die Lage in den einzelnen Vierteln Berlins informiert. Wer der Kriminalität freien Lauf lässt und ihr dann zum Opfer fällt, soll nicht Jammern.

    Die Begründung „die da oben“ sind schuld zieht auch nicht. Gibt es etwa einen konkreten Dienstbefehl, die Sicherheit der Bürger NICHT zu gewährleisten? Und falls es tatsächlich so wäre, son müssten sich die Polizisten doch als erste wehren, weil sie an der Ausübung ihrer Pflicht gehindert werden.

    In Wahrheit haben die doch auch kein Bock, sich in die verseuchten Viertel zu begeben und denken sich „Pech gehabt“, wenn es einen Bürger erwischt. Ich denke nun dasselbe, wenn es einen Polizisten erwischt.

  81. #91 Nordisches_Licht (03. Jan 2010 11:46)
    “wollen bunte Schraubendrehergriffe auf der Arbeit usw”
    Hää, bitte um Aufklärung !

    Otto Waalkes hilft weiter! 🙂

  82. Islam ist Frieden 🙂
    Jesus ließ sich für den Frieden ans Kreuz nageln, Mohamed verbreitet seine Friedensreligion mit Mord und Totschlag gegen Andersgläubige, das hat sich bis Heute nicht geändert.Der einst Gesunde Weltkörper wurde von diesen Krebsgeschwür infiziert. Der Erzengel Gabriel ist als Bote des Satans erschienen.
    Es gibt nur eine friedliche Weltreligion (Gut und Böse ) der Islam ist das Böse.
    Die Ausbreitung des Islam erinert wie Metasthasen die einen Gesunden Körper übernehmen möchten, wobei die Linken Gutmenschen die Wächterfunktion übernehmen.
    Die Welt kann sich nur noch von diesen Satan befreien, wenn er noch rechtzeitig „Antikörper“ entwickelt, damit das Gute über den Bösen siegreich bleibt.
    Das „Böse“ ist deutlich überrall auf der Welt sichtbar, wo „Andersgläubige “ durch den Islam bekämpft werden.

  83. Ich hatte die Meldung kaum gehört, da wußte ich schon, wer das nur gewesen sein konnte – Türken oder Araber. Berlin + exzessive Gewalt = Türken oder Araber, die Gleichung geht immer auf.

    Gott sei Dank konnte das Opfer noch eine Täterbeschreibung abgeben – keine Zeitung hätte sonst etwas darüber gedruckt. Da es mehrere waren, besteht eine gewisse Hoffnung, dass es schnell aufgeklärt wird.

    Natürlich wird die linke Presse die Herkunft der Täter wie üblich verschweigen, aber die meisten Leute wissen auch so Bescheid. Die Angst geht immer mit, wenn man nachts im bereicherten Westen der Stadt unterwegs ist.

    Im Osten (wo ich wohne) ist so etwas (noch) undenkbar – ein paar Straßenzüge machen Welten aus!

  84. #99 killerbee (03. Jan 2010 11:50)

    Ich wähle „die“ nicht. Das möchte ich doch einmal festhalten.

  85. Naja, nach dem Flop eines gewissen „Ibrahim O.“ galt es für die Messer-Musels ihren beschädigten Ruf wiederherzustellen.

  86. #89 Ingmar (03. Jan 2010 11:41)

    Die merken genau, was läuft. Als Begleiterscheinung der Umvolkungs-Doktrin “müssen wir das aushalten”.

    Das haben die französischen Adligen bis zum 14.07.1789 auch gedacht.

  87. Für die neuen PI-Leser eine Auflistung der mohammedanischen „Schlag“zeilen der letzten Woche, zusammengestellt von Kewil:

    http://fact-fiction.net/?p=3529#more-3529

    Die blutige Spur des “friedlichen” Islams in einer Woche!
    3.01.2010

    Der Islam ist alles andere als eine Religion des Friedens, wie Mord und Totschlag, Bomben, Anschläge und andere Verbrechen jeden Tag beweisen. Keineswegs vollständig hier eine kurze Liste der Ereignisse zwischen den Jahren:

    * Ein Tag vor Weihnachten: Muslimische Bombe explodiert vor christlicher Kirche im Irak. Drei Tote, darunter zwei Muslime!
    * Erster Weihnachtstag: Stinkreicher Moslem aus Nigeria, in England studierend, will in Detroit eine US-Maschine mit 270 Passagieren an Bord zum Absturz bringen. Anschlag mißlingt. Moslemkreise stecken dahinter. Wer sonst?
    * Letzter Sonntag: Ein islamischer Selbstmordattentäter fährt in Pakistan auf einen Sportplatz und zündet während einer Veranstaltung das Fahrzeug. Die Zahl der Ermordeten beläuft sich aktuell auf 95! Dazu über 100 Verletzte!
    * Montag 28.12.09: Sunnitischer Muslim killt 22 Schiiten in Pakistan per Bombe vor Moschee! (In der Zwischenzeit 30 Todesopfer!)
    * Ebenfalls Montag: 38 Tote in Nigeria bei Schießerei zwischen Polizei und radikaler Moslem-Sekte!
    * Mittwoch: Selbstmordbomber im Irak killt 25 Schiiten bei Prozession.
    * Silvester: Der Muslim Ibrahim S., ein albanischer Flüchtling aus dem Kosovo, killt in Finnland fünf Menschen und sich selbst! Wenigstens in Finnland entbrennt eine Ausländerdebatte, obwohl die fast keine im Land haben!
    * Freitagnacht: Somalischer Muslim will dem Mohammed-Karikaturisten Kurt Westergaard mit Messer und Axt ermorden.
    * Neujahrstag: Ein muslimischer Marokkaner in Hagenau, Elsass, schlitzt seinen drei Töchtern die Kehle auf und tötet sich selbst, indem er das ganze Haus anzündet. Er war schon vorher wegen Gewalttätigkeit gegen seine Frau verurteilt worden, die sich von ihm getrennt hatte! Die Süddeutsche, das verlogene “Qualitätsblatt”, verschweigt, daß es Marokkaner waren! Wer sollte eigentlich seinen Töchtern den Hals aufschlitzen, wenn nicht ein Muslim?

  88. So hart es klingt: Jeder verletzte Beamte, ist ein Beamter mehr, der künftig keinen Migrantenbonus mehr vergibt.

    Angriffe auf Beamte sollten diese grundsätzlich ohne „Migrantenbonus“ mit der Schusswaffe abwehren.

    Und Richter sollten gemäß den Gesetzen urteilen, und die Straftäter konsequent nach Verbüßung der Haft in ihre Herkunftsländer abschieben.

  89. @plondfair

    Ja, hier auf pi-news sind halt genau die 1% versammelt, die den etablierten Parteien nicht ihre Stimmen geben.

    Aber da ja 99% der Wähler bei der letzten Wahl eine dieser 5 Parteien gewählt hat, erlaube ich mir, von „den dummen Deutschen“ zu sprechen, auch wenn ich damit manchem Unrecht tue.

    Wobei ich die Nordrhein Westfalen eigentlich am schlimmsten finde. Dieses Bundesland kippt um, und Pro-Köln oder Pro-NRW kommt auf wieviel % ? 5 ?
    Lächerlich, bei einem derartigen Wahlverhalten auf eine politische Lösung zu hoffen, die wieder für unsere Sicherheit sorgt und sich um die dringendsten Probleme kümmert.

    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Warten wir die Landtagswahl in NRW ab.

  90. #107 Nordisches_Licht (03. Jan 2010 11:57)

    #101 LotiWOB (03. Jan 2010 11:52)

    erzählt:
    Und ihr Mann arbeitet bei VW
    -in Wolfsburg am Fließband-
    und er is so recht glücklich darüber, dass er bei VW am Fließband arbeiten darf,
    denn er weiß:
    Jeder vierte in der Bundesrepublik hergestellte Volkswagen… ist ein Auto.
    Und das ist schön.
    Denn mittlerweile gibt es verbesserte humane menschliche Arbeitsbedingungen am Fließband.
    Es gibt – bunte Schraubenzieher.

    http://www.golyr.de/otto-waalkes/songtext-susi-sorglos-580155.html

  91. ot- passend zur „türkei erhebt anspruch auf die gebeine(reliqien) vom NIKOLAUS“ vordern, sich palestinenser nennenden araber und die eastbank
    besetzenden jordanier, von kanada die beschlagname der in toronto ausgestellten QUMRANrolle.
    sourc – inn arutz7

  92. Nun warnt sogar schon die Polizeigewerkschaft öffentlich wegen „Integrationsdefiziten“.

    Zuwanderung
    Polizeigewerkschaft warnt vor Integrationsdefiziten

    3. Januar 2010, 10:38 Uhr

    Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Konrad Freiberg, sieht Handlungsbedarf in der Integrationspolitik. Die „Islamisierung“ in Deutschland nehme deutlich zu, sagte Freiberg. „Ob das in eine Radikalisierung umschlägt, hängt davon ab, ob sich die Integrationsdefizite noch vergrößern.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5708657/Polizeigewerkschaft-warnt-vor-Integrationsdefiziten.html?page=3#article_readcomments

    So ein xenophoeber Rassist, der Herr Freiberg.
    Jetzt sollen plötzlich DOCH unser aller Schätze, Bereicherer der Kultur und Retter der Renten, daran Schuld sein.

    Das geht gar nicht. :mrgreen:
    Das findet auch die WELT Online und schliesst den Kommentarbereich nach nicht mal einer Stunde.
    Aber nicht, ohne zuvor die Kommentarseiten von 12 auf 4 Seiten zu zensieren..ähm..zu verringern.

    Es tut sich was im Bürgerhirn.
    Und die Qualitätspresse arbeitet wie besessen daran, dass diese, durchaus lesenswerten, Konträrmeinungen nicht weiterverbreitet werden.

    Der Dummdeutsche könnte ja merken, dass er mit seiner Konträrmeinung bei weitem nicht alleine steht.

  93. #97 Eurabier (03. Jan 2010 11:49)
    Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hält seine Partei 30 Jahre nach der Gründung in manchen Dingen für „zu etabliert“. „Im äußeren Erscheinungsbild wünsche ich mir die Grünen manchmal etwas bunter und …

    Ja, so ist es. Wenn Ströbele bunter sagt, glauben die grünen Susi-Wählerinnen, er meint damit die Schraubendrehergriffe an der Montagelinie. 😉

  94. @ #74 Eurabier (03. Jan 2010 11:27) #65 LotiWOB (03. Jan 2010 11:22

    Die NRW-Wahl muss Multikulti zum Thema haben, immerhin sind dieses Jahr zwei ehemals christliche Städte, die an die MohammedanerInnen gefallen sind, europäische “Kultur”hauptstädte:
    Byzanz-Instanbul
    und
    Ruhrgebiet!

    Als Selber-Ruhri kann ich dazu anmerken, dass da doch Unterschiede in der Gewichtung liegen:

    Etat für Kulturhauptstadt Istanbul 2010: >600 Mio €

    Etat für Kulturhauptstadt Ruhrgebiet 2010: 62 Mio €

    Diese Größenordnungen zeigen schon, welchen Stellenwert westliche Kultur im Vergleich zur moslemischen Kultur genießt.
    Sie haben recht. Multikulti sollte unbedingt auf die Agenda für die NRW-Wahl 2010.

  95. Hoffentlich werden die Täter dieses versuchten Raubmordes gefasst und ausgewiesen. Eigentlich müsste der Fall doch in der Tagesschau als widerlich Angriff auf Deutsche durch Migranten vorgetragen werden. Aber er wird wieder verheimlicht.

  96. selbst wenn sie die bekommen, was erwartet die denn ? mit dieser achso schlimmen Kindheit bekommen die höchstens ein paar Sozialstunden aufgebrumt, als ob jeder Deutsche im Schloss aufwächst… .

  97. Man gönnt ja niemanden so einen versuchten Raubmordüberfall, aber was wäre, wenn es mal linke Rotfunkintendanten, Journalisten, Migrationsbischöfe oder Multikulti-Politiker treffen würde? Gäbe es dann ein Umdenken oder wären es immer noch Einzelfälle?

  98. Beweismaterial für zukünftige Hochverratsprozesse, wir wollen nicht wegschauen wie die 68erInnen-Eltern vor dem Holocaust:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=518&Itemid=93

    30. Oktober 2006

    Islam einbürgern – Bleiberecht für Geduldete

    Umvolker Beck, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und menschenrechtspolitischer Sprecher, erklärt:

    Schäuble soll seine Hausaufgaben machen statt auf Müntefering mit dem Finger zu zeigen: Dauerhaft Geduldete sollen endlich eine Aufenthaltserlaubnis erhalten. Das waren das Versprechen und die interfraktionelle Einigung zum Zuwanderungsgesetz. Dies wurde leider vom Bundesinnenministerium und den Landesinnenministern hintertrieben.
    Aber auch Müntefering sollte sich nicht zieren und diesen Menschen den Zugang zum Arbeitsmarkt endlich eröffnen. Das Schwarze-Peter-Spiel der großen Koalition geht zu Lasten der Menschen und der Menschenrecht der Geduldeten.

    Die Integration des Islam in Deutschland ist überfällig:
    Dies umfasst tatsächlich ein aktives Eintreten und Anerkennen der Muslime für unsere verfassungsrechtlich garantierten Freiheiten. Die Forderung nach mehr als Lippenbekenntnissen ist angemessen.

    Aber es bedarf auch einer Road-Map für die Einbürgerung des Islam: Wir brauchen mindestens eine repräsentative Vertretung der Muslime in Deutschland, der dann auch die vollen Rechte aus unserem Religionsverfassungsrecht gewährt werden können. Wenn diese Entwicklung nicht im Rahmen des Islamgipfels vereinbart wird, besteht die Gefahr, dass eher fundamentalistisch oder ausländisch gesteuerte Kräfte, sich in die Rechte einer Religionsgemeinschaft einklagen. Die Gleichstellung des Islam muss als Chance zur Stärkung der moderaten Kräfte genutzt werden.

  99. #116 Moltke (03. Jan 2010 12:02)

    NRW muss aber auch Hartz-IV an Türken zahlen, Istanbul nicht, daher der Unterschied in den Ausgaben für die beiden islamischen Kulturhaupstädte!

    NRW ist pleite!

  100. OT: Kenan Kolat bemüht die „Islamophobie“:

    Türkische Gemeinde warnt vor wachsender Islamophobie

    Die Türkische Gemeinde in Deutschland hat vor wachsender Islamophobie in der Bundesrepublik gewarnt. Der Vorsitzende, Kolat, forderte deshalb mehr gegenseitige Anerkennung. Natürlich müsse man die Ängste der Mehrheitsbevölkerung ernst nehmen, sagte er der Nachrichtenagentur ddp. Umgekehrt müsse aber auch die Verunsicherung bei der Minderheitsbevölkerung zur Kenntniss genommen werden. Kolat empfahl eine verstärkte Zusammenarbeit der Bundesregierung mit den Migrantenverbänden. Der bayerische Innenminister Herrmann mahnte bei muslimischen Zuwanderern mehr Willen zur Integration an. Dazu gehöre Respekt gegenüber der christlich-abendländischen Werteordnung. Erfolgreiche Integration heiße nicht nur Toleranz der Aufnahmegesellschaft. Die Schweizer Volksabstimmung gegen Minarette nannte Herrmann ein Warnzeichen. Auch spielten Menschen, die in Deutschland aufgewachsen seien, eine immer wichtigere Rolle in islamistischen Terror-Netzwerken.

    Link

  101. #119 Stolze Kartoffel (03. Jan 2010 12:04)

    Man gönnt ja niemanden so einen versuchten Raubmordüberfall, aber was wäre, wenn es mal linke Rotfunkintendanten, Journalisten, Migrationsbischöfe oder Multikulti-Politiker treffen würde? Gäbe es dann ein Umdenken oder wären es immer noch Einzelfälle?

    Noch sind es Einzelfälle, wenn die LRG den Rotweingürtel ohne Bodyguards verlassen:

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=632114

    Köln: Grünen-Politiker Hup ke wurde von Migrant angegriffen und als „Nazi“ beschimpft
    Der Kölner Bezirksbürgermeister Andreas Hup ke (Grüne) war vergangenen Sonntag nach dem Rolling-Stones-Konzert auf dem Weg zum Rudolfplatz, als ihn ein 34-Jähriger nach einer Zigarette fragte und bei der Gelegenheit Hup kes Brieftasche klauen wollte.

    Es kam zu Handgreiflichkeiten und Hup ke verfolgte den Mann. „Ich schrie ‚Polizei‘ und ‚Hilfe‘, doch auf der belebten Straße kümmerte sich keiner darum“, beklagt sich Hup ke. Ein Passant griff dann aber doch ein, der Dieb konnte festgehalten werden.

    Nach dem Eintreffen der Polizei erhob man von dem 34-jährigen Mann aus Irak die Personalien. Dann wurde er wieder laufen gelassen. Was Hup ke bei dem Vorfall allerdings besonders ärgert: „Ich musste mich von ihm auch noch als ‚Nazi‘ beschimpfen lassen.“

  102. Hätte er doch lieber mal in der Zentrale bei seiner Kollegin angerufen die hätte ihm dann geraten: „Können sie von da nicht einfach weggehen !“

  103. Linksgrüne PolitikerInnen sind oft kinderlos, eine Kolatschaden der 68erInnen.

    WO die Kinderlosen Ströbele und Roth wegsehen, schaut Professor Gunnar Heinsohn genau hin:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article5709247/Westliche-Demografie-Sorgen-bei-der-Terrorabwehr.html

    Westliche Demografie-Sorgen bei der Terrorabwehr
    (12)

    Von Gunnar Heinsohn 3. Januar 2010, 11:46 Uhr

    Islamisten aus den Unruhestaaten Afghanistan, Jemen, Pakistan, Somalia haben in den vergangen Tagen die westliche Welt in Atem gehalten. Für den Kampf gegen den Terror sollen nun Hunderte Millionen weitere Euro bereitgestellt werden. Dabei hilft gegen den demografischen Nachteil des Westens kein Geld der Welt.

  104. Da der Polizist eventuell in Frührente kommt; zahlen die Täter die Kosten, die dem Sozialstaat entstehen? Es kann nicht sein, dass Täter nach Spaß rum metzeln und die Steuerzahler das wieder ausbaden. Arbeitslager lebenslänglich und den fiktiven Lohn an die Opfer! Jetzt zum Winter kann man als möchtegern Raubmörder z.B. gut Holz hacken, damit das Deutsche Volk seinen Kamin befeuern kann.

  105. @JFK

    Genau das habe ich auch gedacht.

    Manche Leute lernen es eben nur dann, wenn sie selber betroffen sind. Polizisten, die zum Opfer von Gewalt werden?

    Das ist für mich so, wie wenn der Streudienst die Wege nicht streut und sich dann beim Ausrutschen ein Bein bricht. Selber Schuld.

  106. Jetzt stechen sie schon unsere Polizisten ab.
    Ohne Waffe gehe ich nicht mehr aus dem Haus.
    Die Regierung ist ja offensichtlich nicht in der Lage oder sogar nicht willens, die Bürger vor arabischen Räuberbänden im eigenen Land zu schützen.
    Danke Multikulti.

  107. #93 RechtsGut (03. Jan 2010 11:47)

    Zum Thema: Es MUSS ENORM VIEL MEHR VON UNSERER SEITE KOMMEN. Warum holen sich nicht alle hier ein CDU-Parteibuch (die, die nicht PRO wählen können; in NRW muß natürlich PRO NACH VORNE!), ja, also: CDU-Parteibuch und dann den Laden von innen aufmischen.

    Wer macht z.B. in München mit. Die CSU gärt. Und die CDU gegen Merkel eben auch.

    Dein Engagement in Ehren.
    Aber glaubst Du, dass das was bringt?

    In den Parteien-GmbH`s kommt man mit einer „falschen“ Meinung nie an einen Posten, wo man etwas an der Parteilinie verändern kann.

    Der Chef gibt die Linie vor und der Chef lässt nur angepasste Opportunisten hochkommen.
    Die Frage der Nachfolge regelt sich nach denselben Kriterien, da wird gnadenlos aussortiert.
    Wer nicht auf Linie läuft, bleibt Stimmenfänger, ein Placebo für den rechten Rand der Wählerschaft.

    Seehofer war ein Paradebeispiel dafür, wie man ohne Programm und ohne Profil an die Spitze kommt.
    Wer glaubt, dass z.B. Seehofer als Nachfolger Islamkritiker Franz Muster, den Unbequemen, zulassen würde?

    Mal ehrlich, nichts gegen in die Brüche gehende Ehen.
    Aber wer seine Frau, einen (ehemals) geliebten Menschen, derart bescheisst wie Seehofer, der würde mit Parteikollegen und erst recht mit seinem Stimmvieh noch ganz anders umspringen, wenn es ihm nützt.
    Menschen die diese verkaufen Land und Volk für 5 Jahre Führungsposten.
    Darüber muss man sich klarsein.

    Nein, m.E. bringt es nichts, derart verkrustete Strukturen aufbrechen zu wollen.
    Da reibt man sich auf und damit spekulierern die Leute.
    Bindet die Unbequemen uns setzt sie auf Pöstchen, wo sie nicht schaden.

    Viel mehr bringt es doch, sich in eine kleine Partei einzubringen.
    In eine Partei, die die „richtige“ Meinung bereits vertritt und bereits ein Programm zur Umsetzung ausgearbeitet hat und dort seine Energie produktiv einbringt.

  108. Ohne weitere Kommentierung, Lesepflicht!
    Etwas lange,aber sehr aufschlussreiche Schilderung des grünen Unrats und diverser „Geisteswissenschaften“:
    http://www.konservativ.de/iamg/romahn3.htm
    Da ich diese unwerten, grünen Fresser seit ihrer Entstehung (1980) beobachte kann ich dem Artikel in vollem Umfang zustimmen!
    Gruss
    Yogi

  109. Eine wahre Heldentat von unseren Kulturbereichern.Nach dem S.. mit dem Esel wollte Sie wahrscheinlich den Tag toll ausklingen lassen.Da kommt doch eine deutsche Kartoffel gerade richtig!Elendes feiges Pack,hoffentlich wachen die Deutschen langsam mal auf und unsere „Talente“ laufen sich Blutblasen auf dem Heimweg!

  110. Wann hört das endlich auf das wir Deutschen uns in unserem eigenen Land nicht mehr sicher fühlen können.

    Jeden Tag aufs neue und immer diese Drecksmusels…..

    Dem Polizisten wünsche ich rasche Genesung.

  111. #125 JFK (03. Jan 2010 12:15)

    “Können sie von da nicht einfach weggehen!”

    Ja solche Sprüche bringen die da wirklich!

    Ich habe auch mal nen Vorfall melden wollen, ich habe gesehen wie 4-5 „Südländer“- einen Deutschen/Europäer vor ner Telefonzelle eingekreist haben.

    Ich habe dann 100 M weiter von einer anderen TZ angerufen.

    Das Einzige, was er sagte: „Von einer Telefonzelle?! Und Sie rufen in derselben Straße von einer anderen an, daß glaube ich ihnen nicht!“

    Meine Antwort: „Das ist mir so was von Scheiß egal, dann kommen Sie halt nicht, lesen ich Morgen das der Juge Tod und sonst wie verletzt wurde, werde ich der Zeitung aber sagen, dass ich euch Junge angerufen habe!“

    Damit wollte ich noch mal Druck machen!

  112. SCHLUSS MIT DER AUSLÄNDERKRIMINALITÄT !
    DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT FÜR ALLE !

    So einfach wäre das Problem zu lösen.

    Und dazu:

    Zwangsmitgliedschaft für autochthone Deutsche in rechtsradikalen Organisationen.

    Somit wäre jede von einem Deutschen OHNE MiHiGru begangene Straftat die Straftat eines Nazi-Deutschen.

    Und das hieße: Mehr Geld für den K(r)ampf gegen Rechts.

    Wäre das nicht wunderbar … ?

  113. @Killerbee
    @NichtdieMama
    Also: Es geht mir NICHT ums Wahlverhalten – sondern um DIE WÜHLARBEIT IN DEN BESTEHENDEN PARTEIEN.

    Also: Wenn zwei, drei aktive Leute in eine Ortsverein eintreten und dort aktiv mitmischen – dann ist da auch was zu bewegen. Die Stimmung ist auch in der CDU miserabel. Die merken – dass wir bei PI die Meinungsführer sind. Und die Parteien haben eine total dünne Personaldecke von AKTIVEN.

    Wenn also z.B. Die Mama UND Killerbee bei der CDU in EINEM ORTSVEREIN eintreten – DANN LÄSST SICH ETWAS BEWEGEN, u.U. eben dann bis zum Rauswurf. Und auch DER RAUSWURF bringt enorme Propaganda. Jeder RENTNER SOLLTE DAS MACHEN. Für die Aktiven (vor allem öffentliche Beschäftigte, Beamte) ist es wohl noch ein wenig früh.

    Ansonsten: In NRW müssen wir PRO-NRW mit aufbauen helfen. Die bekommen HOFFENTLICH über fünf Prozent, SPRECHEN ABER FÜR die hälfte der deutschen Bevölkerung. SO WIE WIR HIER BEI PI! Mensch, das muß mal in euch Torfköpfe 😉 rein: WIR SIND DIE MEINUNGSFÜHRER, WIR SIND DAS VOLK!

  114. Das kann ja was werden, wenn in wenigen Jahren alte hilflose Deutsche durch ein Spalier von beutegierigen Talenten zum Geldautomaten – und zurück nach Hause! – laufen müssen um ihre Rente abzuholen.

    Und weit und breit kein junger Deutscher, der helfen könnte und weit und breit keine funktionierende Polizei….

    Dieses Land geht grauenvollen Zeiten entgegen.

  115. #13 ZdAi (03. Jan 2010 10:45)

    „…#4 Ostbrandenburg Selbst wenn er eine Pistole getragen hat, stehen die Chancen die Waffe ziehen zu können bei unter 10% bei einer plötzlichen Messerattacke….“

    Bei Tests stellte sich heraus,daß selbst Exekutivbeamte prinzipiell keine Chance haben,einen aus 8 Meter oder weniger anstürmenden Messerangreifer mittels der zu ziehenden Dienstwaffe zu stoppen.
    Soviel zur Sinnhaftigkeit von Schusswaffen!
    Besser,es hätte wieder jeder Bürger ein „Jausenmesser“ bei sich,zur Verteidigung!

  116. Warum zensiert die Welt eigentlich immer bei Ausländerkriminalität und Migrationsproblematik? Die Leute schreiben dort doch recht normale Sachen.

  117. Echt lustig, bei Eurosport machte man gerade vorhin einen Schwenk mit der Kamera in den Wald neben der Schanze hinein, da konnte man beobachten, wie zwei Moslems auf ihren Gebetstepich knieten, und Allah anflehten ,daß die Deutschen weit fliegen Heute 🙂

  118. #138 backinblack2 (03. Jan 2010 12:36)

    Bei Tests stellte sich heraus,daß selbst Exekutivbeamte prinzipiell keine Chance haben,einen aus 8 Meter oder weniger anstürmenden Messerangreifer mittels der zu ziehenden Dienstwaffe zu stoppen.

    Wenn der Muselman nicht direkt vor einem Polizisten steht, sondern aus acht Metern auf ihn zustürmt, könnte er es auch einmal mit Selbstverteidigung versuchen.

  119. #104 Andreasson (03. Jan 2010 11:55)

    wohl frei nach dem Motto

    „Ist der Ruf erst ruiniert, stichste nachher ungeniert“ !

  120. #126 Eurabier (03. Jan 2010 12:16)
    Linksgrüne PolitikerInnen sind oft kinderlos, eine Kolatschaden der 68erInnen.

    Eigene Kinder zu bekommen setzt nun einmal Geschlechtsverkehr voraus.
    So will es die Natur 😉
    Aber wer wollte den schon mit Claudia oder Hans-Christian?!

  121. 138,backinblack2
    Noch besser ist ein Kurs in Combatschiessen (Verteidigungsschiessen) in Israel. Diese werden dort angeboten. Da wird sowas trainiert und gehört zum Lehrumfang. Zudem hat man einen schönen Urlaub mit feinen Menschen.
    Eine grosse Gefahr gibts allerdings: Wegen der Menschen und der schönen Gegend bleibt man gleich da…
    Gruss

  122. @Alamogordo
    DAS IST DER HAMMER. DER BÜRGERKRIEG LÄUFT. ES HAT ANGEFANGEN, SCHON LÄNGST.

    Pressemeldung
    Eingabe: 01.01.2010 – 16:25 Uhr
    Brüder in U-Bahnzug schwer verletzt
    Friedrichshain – Kreuzberg

    # 0017

    Bislang ungeklärt sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, bei der heute früh zwei junge Männer in einem Zug der U-Bahnlinie 5 in Friedrichshain schwer verletzt wurden. Ersten Ermittlungen zufolge waren die beiden Brüder im Alter von 21 und 25 Jahren am U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße in den Zug gestiegen und gegen 6 Uhr von einer zirka achtköpfigen Personengruppe unvermittelt attackiert worden. In der Folge erhielten die Opfer von den Angreifern Schläge und Tritte. Am U-Bahnhof Lichtenberg flüchtete die Gruppe unerkannt. Beim Verlassen des Zuges am U-Bahnhof Alexanderplatz verspürten die Brüder starke Schmerzen, stellten jeweils Messerstiche fest und alarmierten die Feuerwehr. Sie kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

  123. #144 Dichter (03. Jan 2010 12:43)
    Weiß man schon, ob das Messer einen bunten Griff hatte?

    Das Messer wurde sicherlich gestohlen, ohne Rücksicht auf die Grifffarbe.
    Nach dem Stich war der Griff leider bestimmt rot.
    Dem Täter gönne ich zunächst grün und blau zu werden und danach zu grauer Asche.
    Hoffentlich überlebt der Polizist.
    Weiß jemand etwas darüber?

  124. Die Gruppe waren entweder linksGRÜNfaschisten oder islamGRÜNfaschisten. Da bin ich mir schon mal sicher. Klingt allerdings nach KULTURBEREICHERUNG. Vor allem – an NEUJAHR, FRÜH UM SECHS. Das waren Mohammedaner. Da bin ich mir sicher.

  125. #124 Nordisches_Licht

    #123 Eurabier
    Eigentlich sind die Grünen Kommunisten und aus meiner Erfahrung sind Kommunisten noch schlimmer als Nazis, weil Kommunisten erfolgreicher in der Machtergreifung und dem Machterhalt waren und sind.

  126. Ich habe jetzt endgültig die Schnauze voll von unserem politischen Parteiensystem, ich habe die Schnauze voll von diesen dummdoofgrinsenden PolitikernInnen von Union über FDP, RotGrüne bis DieLinke die mir die eingewanderte südländische Multi-Messerkultur auch noch als Bereicherung Deutschlands verkaufen wollen. Ich pfeife auf das von den PolitikernInnen geschaffene sogenannte „weltoffene“ Deutschland, was in Wahrheit nur Lohndumping, EU-Subventionsbetrug und Multikriminalität bedeutet.

    Diesen PolitikerInnen sage ich nur noch, schert euch zum Teufel und laßt endlich uns Deutsche endlich in Ruhe, wir brauchen euch PolitikerInnen-Pack nicht!

  127. OT:

    92% der Jugend hört „Gangsta-Rap“!
    Wenn du auch zu den restlichen 8% gehörst die noch richtige Musik hören, dann kopiere diesen Spruch in deine Signatur!
    Pennywise1911 ist offline

  128. #18 Heiner und sonst keiner (03. Jan 2010
    10:47)
    Man sollte solche Einzelfälle nicht überbewerten. Wer weiß, was dem Streit vorausgegangen war? Und überhaupt, dass es sich um Türken oder Araber gehandelt haben soll, finde ich mindestens tendenziös. Dass selbst die Berliner Morgenpost sowas schon schreibt, ein Skandal!
    ______________________________________________

    Ist das ihr Ernst oder Ironie? Ein Messerangriff durch die massiven Musel, wenn der Polizist stirb, ist ein Raubmord und wenn er überlebt, nur schwerer Raub mit schwerer Körperverletzung. Übrigens, der Polizist sprach von Türken oder Araber und nichr irgendwelchen Unsinn!
    Ihre Feststellung empfinde ich wirklich zynisch und herzlos.

  129. http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/150998/index.html

    Hmmm, also machen wir die Probe:

    Nazis waren es NICHT – die Lichterketten würden bis Frankfurt/Main reichen.

    Linke waren es vielleicht – das ist NICHT ganz klar. Allerdings würden dann die Opfer erwähnt UND IHR BEITRAG zur „Auseinandersetzung“ – so werden ja ÜBERFÄLLE mittlerweile oft genannt.

    Völlig beliebige Gruppen waren es vielleicht – aber wie soll das funktionieren??ß

    Bleiben Mohammedaner – da passt das Profil. Allerding passt NICHT die Gegend!!!!

    Da müssen wir dranbleiben – weiter SKANDALISIEREN!!!!!!!

    WIR SIND DAS VOLK!

  130. Wann wachen unsere Politiker endlich auf?

    Wann bemerken unsere Politiker endlich, was mit diesem UNSEREM Deutschland passiert?

    Hier liegt ein naives Mißverständnis vor. Unsere Politiker wissen ganz genau was vor sich geht. Sie erhalten alle möglichen Studien und Informationen direkt in den Bundestag; sie stellen regelmäßig Anfragen.

    Aber sie machen absichtlich nichts.

    Die Linken , weil sie mithilfe der Moslems den Sozialismus durchbringen wollen.

    Die Grünen , weil diese 68er mithilfe der Moslems Nation und Vaterland abschaffen wollen.

    Die SPD , weil Moslems sie hauptsächlich wählen.

    Die CDU , weil sie dieses Wahlpotential nicht der SPD überlassen will, besonders angesichts der Tatsache, dass Moslems immer mehr werden.

    Die FDP , weil hier die eine Hand bei Integration sowieso nicht weiß, was die andere macht und es nicht ihr Thema ist.

    Zu glauben, man müsste die Parteien nur wachrütteln und dann springen sie für ihr eigenes Volk ein, ist bestenfalls naiv und dämlich; schlimmstenfalls tödlich.

  131. Auf dieser linken Kampf-gegen-Rechts seite der Zeit könnt Ihr auch die Ausländergewalt/Mordanschläge in den Kommentaren posten. blog.zeit.de/stoerungsmelder
    Dort regt man sich auf, dass es täglich 2 bis 3 rechte Übergriffe gibt, aber nicht, dass es tausende von Übergriffen gegen Deutsche auf den Straßen, in den Schulen, Bussen und Bahnen gibt.

  132. #136 RechtsGut (03. Jan 2010 12:32)

    Ich hab schon verstanden, dass Du „Unterminieren“ 😉 meinst.

    Aber aus einem Ortsverband heraus kann auch der Beste keine Politik auf Landes- oder gar Bundesebene beeinflussen.
    Und auf Landes- oder gar Bundesebene lassen sie Dich nur, wenn Du linientreu bist.
    Und in die Fürhrungsspitze nur dann, wenn sich die Führung sicher ist, dass Du die Linie nicht nur befolgst sondern auch aus Überzeugung heraus vertrittst.

    Diese langjährig eingefahrenen Strukturen meinte ich.
    Um diese Strukturen aufzubrechen und zu verändern braucht man erstens: Viele gute Leute
    und zweitens: Viel Zeit

    Beides haben wir nicht im Überfluss.

    Ist natürlich nur meine Meinung, die ich niemandem einreden möchte.

    Ich unterstütze lieber bestehende, „richtige“ Parteien wie die REPs anstatt versuchen zu wollen, zeit- und materialaufwendig „falsche“ Parteien, wie die Union, „umdrehen“ zu wollen.

  133. Ein kleiner Erlebnisbericht:
    Vor 2 Wochen war ich eine Woche in New York und bin sehr viel U-Bahn gefahren. Dann wollte ich mir am Abend der Abreise ein Taxi von Manhattan zum Flughafen sparen und mit der U-Bahn fahren. Die U-Bahn fährt auf dem Weg zum JFK-Airport durch Brooklyn. Auf der Fahrt stiegen immer mehr Schwarze zu und die Quote der Weißen wurde immer geringer. Ich war auf einmal einer der wenigen Weißen und mit meinem großen Koffer als Tourist zu erkennen. Dann stieg ein auffälliger Schwarzer am anderen Ende des Waggons in die Bahn, der mich dann durchdringend durch Menge ansah. Er sah aus wie der Bezirksdrogenboss persönlich. Plötzlich ging er durch die Menge direkt auf mich zu und stellte sich in die Nähe meiner Tür. Ich befürchtete auf einmal das schlimmste.
    Dann fragte er mich auf einmal in schlimmsten New Yorker Gangster-Englisch, ob ich zum JFK-Airport muss. Ich bejahte und er erklärte mir, dass es noch 7 Stationen sind, wünschte mir sehr freundlich einen schönen Tag und stieg aus.
    Ich habe mich in NYC jederzeit und überall sicher gefühlt. Die Polizisten dort versprühen eine unglaubliche Autorität.Ich wohne in Berlin und sehe hier täglich die zunehmende Gewalt hier. In den Bahnen und in den Problembezirken von Berlin streuen schon marodierende Banden aus Arabern oder Türken umher und fallen über die Bürger her und niemand interessiert es in der Politik oder den Medien. Ich wünsche mir New Yorker Verhältnisse auch in Deutschland….

  134. @RechtsGut

    Wenn das alles stimmt, wieso wählen dann 99% aller Wähler immer noch die Standard-Parteien?

    Schließlich sind die Wahlen ja „geheim“;)

  135. Ot
    Gerade in der JF gelesen:
    Republikaner wollen nicht in braunen Ecken kuscheln und distanzieren sich ausdrücklich von Pro Köln und Pro Nrw.
    Sind die eigentlich noch zu retten?
    Anstatt die Kräfte zu bündeln fängt schon ein halbes Jahr vor der Nrw Wahl die „Distanzieritis“ an.Eine klare Abgrenzung gegenüber der NPD hätte ich verstanden.Aber daß sich jetzt die rechtskonservativen gegenseitig madig machen ist traurig!

  136. …ein chiffriertes Dialogangebot …
    Thomas Hauschild, Ethnologe ,

    Tja, die vielen Kurse und Programme des integratitiven industriellen Komplexes scheinen ja schon Wirkung zu zeigen. Sie haben dem Polizisten immerhin nicht den Kopf abgeschnitten und dabei gefilmt.

  137. #158 Aventine (03. Jan 2010 12:57)

    Sehr gut, kurz und bündig auf den Punkt gebracht.

  138. #29Rechtsgut
    Ich hätte da noch einen Punkt hinzuzufügen:
    BILDUNG VON BÜRGERWEHREN

    #54Anti-Dhimmi
    Ja, wir müssen aufstehen und HANDELN (siehe oben).

  139. Hier kann man wenigstens noch posten…alle anderen öffentliche Foren schließen dieses Thema innerhalb kürzester Zeit…..echt arm…

  140. @dIE MAMA
    Die REPS sind TOT, jedenfalls in Deutschland ist so eine Partei nicht vermittelbar. Dann eher PRO. Und es braucht nicht VIELE Menschen um einen Ortsverein umzudrehen. Man braucht zwei, drei Leute – die sich aktiv einbringen und eine LIPPE RISKIEREN.
    Selbst ein Parteiausschluß ist Propagandaf für die gute Sache.

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    # Hallowach meint:
    3.01.2010 um 13:01

    ES GEHT MUNTER WEITER MIT KULTURBEREICHERUNG (VERMUTLICH, JEDENFALLS!)
    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/150998/index.html

    Pressemeldung
    Eingabe: 01.01.2010 – 16:25 Uhr
    Brüder in U-Bahnzug schwer verletzt
    Friedrichshain – Kreuzberg

    # 0017

    Bislang ungeklärt sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, bei der heute früh zwei junge Männer in einem Zug der U-Bahnlinie 5 in Friedrichshain schwer verletzt wurden. Ersten Ermittlungen zufolge waren die beiden Brüder im Alter von 21 und 25 Jahren am U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße in den Zug gestiegen und gegen 6 Uhr von einer zirka achtköpfigen Personengruppe unvermittelt attackiert worden. In der Folge erhielten die Opfer von den Angreifern Schläge und Tritte. Am U-Bahnhof Lichtenberg flüchtete die Gruppe unerkannt. Beim Verlassen des Zuges am U-Bahnhof Alexanderplatz verspürten die Brüder starke Schmerzen, stellten jeweils Messerstiche fest und alarmierten die Feuerwehr. Sie kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

    Vielleicht waren es aber auch Türken auf Araber oder Araber auf Türken. Dass DEZIDIERT die „BRÜDER“ erwähnt werden – DAS IST VERDÄCHTIG.

  141. n-tv habe ich schon öfter wegen Selbstzensur geschrieben. Da erhält man dann die Meldung, dass die Täterherkunft für die Meldung nicht relevant wäre.

  142. Schließlich sind die Wahlen ja “geheim”;)

    Und die Wahlhelfer und Auszähler sind überwiegend freiwillige Gut- und Bessermenschen aus dem grün-roten Spektrum…
    😉

  143. Das müssen wir SKANDALISIEREN – Vielleicht kann man das als „Update“ für den Polizisten-Thread verwenden!

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/150998/index.html

    Pressemeldung
    Eingabe: 01.01.2010 – 16:25 Uhr
    Brüder in U-Bahnzug schwer verletzt
    Friedrichshain – Kreuzberg

    # 0017

    Bislang ungeklärt sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, bei der heute früh zwei junge Männer in einem Zug der U-Bahnlinie 5 in Friedrichshain schwer verletzt wurden. Ersten Ermittlungen zufolge waren die beiden Brüder im Alter von 21 und 25 Jahren am U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße in den Zug gestiegen und gegen 6 Uhr von einer zirka achtköpfigen Personengruppe unvermittelt attackiert worden. In der Folge erhielten die Opfer von den Angreifern Schläge und Tritte. Am U-Bahnhof Lichtenberg flüchtete die Gruppe unerkannt. Beim Verlassen des Zuges am U-Bahnhof Alexanderplatz verspürten die Brüder starke Schmerzen, stellten jeweils Messerstiche fest und alarmierten die Feuerwehr. Sie kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

  144. Das Jahr 2010 wird es zeigen: Mehr Arbeitslose,keine wirkliche Steuererleichterung,Menschen, die trotz ihrer Arbeit mit dem Entgeld nicht auskommen können und letztlich eine sog. Elite, die auf den Menschen pfeifft und ihre Dummheiten,ihre Gewalt und Nazi-Gebrüll sowie ihre verquaste Idiologie weiterhin auskotzen können.
    Die Parteien werden daran nichts ändern. Der Druck der Straße, ein Klima der Angst und der ständigen Bedrohung wird sich dann ein Ventil suchen.
    Natürlich habe ich davor Angst, aber gleichermaßen sehne ich diese Zeit herbei.
    Polizisten werden nicht helfen, sie kommen doch schon jetzt nicht mehr zum Ort der Tat. Verbrechen wird verwaltet.
    Es gibt dann nur noch eins: Hilf dir selbst, so hilft dir Gott!
    2010 wird m.E. ein entscheidenes Jahr werden.
    Die Gewalt wird zunehmen, ich denke sogar eskalieren.
    Wenn wir den Mut haben uns zu wehren und zurückschlagen,zurückstechen oder zurückschießen wird es zum Bürgerkrieg kommen, so wie es Ulfkotte beschreibt.

  145. Der verschissene Tagesspiegel verschweigt mal wieder, was andere längst melden.

    Der Tagesspiegel ist ein verlogenes Käseblatt!

  146. Die Täter bekommen doch schon Sozialstaatsvollversorgung. Wieso müssen sie dann noch deutsche Bürger überfallen? Für Ipods, Nikes und BMWs um Deutsche „Schlampen“ zu beeindrucken?

  147. #169 Nordisches_Licht

    Was ich den Briten vorfwerfe ist, dass die Briten Bertelsmann damals nicht komplett und für immer dichtgemacht haben.

  148. #111 Nordisches_Licht (03. Jan 2010 12:00)
    Und ihr Mann arbeitet bei VW
    -in Wolfsburg am Fließband-
    und er is so recht glücklich darüber, dass er bei VW am Fließband arbeiten darf,
    denn er weiß:
    Jeder vierte in der Bundesrepublik hergestellte Volkswagen… ist ein Auto.
    Und das ist schön.
    Denn mittlerweile gibt es verbesserte humane menschliche Arbeitsbedingungen am Fließband.
    Es gibt – bunte Schraubenzieher.

    Genau! Gut und schnell recherchiert! 🙂
    Leider hat Otto im Text den Hinweis vergessen, daß sie als Susi grün wählt 😉
    Jedenfalls liegt die Vermutung nahe, da sie sich mit ihrem Föhn duzt.

  149. @ 36 gnef
    „Übrigens: 38 833 nichtdeutsche Tatverdächtige bei schwerer und gefährlicher Körperverletzung im Jahre 2008 ( BKA-Kriminalstatistik 2008 ).“

    Das ist leider nicht die ganze Wahrheit über migrantische Gewalt. Man muss noch die türkischen Straftäter dazurechnen, die schon einen deutschen Pass haben.

  150. @151 RechtsGut
    Noch einer gefälligst?:

    Unbekannte haben vergangene Nacht einen Mann in der S-Bahn in Buch überfallen. Gegen 0 Uhr 40 trat in einem S-Bahn-Waggon der Linie S2 ein Mann aus einer Personengruppe heraus an den 25-Jährigen heran und griff nach seinem Handy. Als er sich weigerte, sein Mobiltelefon herauszugeben, schlug ihm der Räuber mehrmals mit den Fäusten gegen den Kopf. Am S-Bahnhof Buch angekommen, verließ der 25-Jährige den Zug und versuchte zu flüchten. Nachdem er von der Gruppe eingeholt wurde, schlug ein weiterer Täter ihm wiederholt mit den Fäusten gegen den Kopf. Der 25-Jährige rettete sich zu einem BVG-Angestellten, der die Polizei alarmierte. Die Personengruppe stieg anschließend in zwei Autos ein und flüchtete in unbekannte Richtung.

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/151069/index.html

  151. Heutzutage muss man, wenn man aus dem Haus geht, mit einer Fleischerweste rumlaufen.

    Da ist ein sehr guter Schutz (kein Witz), kann ich in islamischen Kriegsgebieten wie Bln/Kreuzberg nur empfehlen.

    Evtl. in Verbindung mit einer Halskrause.

    Ich wuensche dem Polizisten eine gute Besserung.

    Ich kenne aus meinem Umfeld ehem. Kripoleute, die aufgehoert haben, weil Sie nichts gegen organisierte Banden unternehmen durften und spaeter sogar noch privat bedroht wurden.

    So weit ist es bereits gekommen.

  152. #175 islamwatcher (03. Jan 2010 13:10)


    Woran kann man “Araber oder Türken” erkennen?

    Am Butterflymesser im Auge 🙂

  153. #181 Alamogordo
    Woher können sich die Täter Autos leisten? VIel höhere Geldstrafen für Täter, die den Opfern zu gute kommen. Autos konfinieren, liquidieren und das Geld den Opfern spendieren.

  154. #172 Stolze Kartoffel

    In diesem Fall ist die Täterherkunft aber enorm wichtig, denn nach den Tätern wird gefahndet! Zeugen die sich zum Tatzeitpunkt dort in der Nähe aufhielten müssen schließlich wissen, ob die Polizei nach blonden blauäugigen Deutschen fahndet, oder nach Vertretern einer eingewanderten Multimesserkultur wie in diesem Fall.

  155. Das steht diesen Rechtgläubigen doch zu und wenn dieser ungläubige Polizist seiner Tributpflicht nicht freiwillig nachkommt, dann darf auch Zwang angewandt werden.

    Schließlich wird dieses Geld für den „Kampf gegen rechts“ doch dringend benötigt und damit heiligt der Zweck die Mittel.

    Wie kann dieser Polizist auch nur so uneinsichtig sein ?
    Sicher selbst ein verkappter Rechter, man sollte ihn wegen seiner Nazisympathie vor Gericht stellen.

  156. Als vor einigen Jahren in einem südamerikanischen Staat die kriminellen Übergriffe diverser Kreaturen überhand nahmen,
    gründeten sich Bürgerwehren, die jede Nacht unterwegs waren. Für jeden, der von Kriminellen getötet oder verletzt wurde, fand die reguläre Polizei am anderen morgen einen erschossenen Kriminellen, manchmal auch drei oder vier, ohne das jemals die Schützen ausfindig gemacht wurden.

    Innerhalb kurzer Zeit herrschte unter den Kriminellen eine derartige Panik und die Übergriffe nahmen rapide ab.

    Wir sind bereits eine Bananenrepublik………nur wir haben noch keine Bürgerwehr. Aber die wird kommen. Das ist gewiss.

  157. Die ganze Diskussion um „Einzelfälle“ bringt wenig bis nichts. Die Politik muss dahingehend bearbeitet werden, dass sich in Zukunft die Sozialleistungen in der Höhe nach dem Herkunftsland der Migranten (mit und ohne deutschen Pass)richten. Das ist in den klassischen Einwanderungsländern auch nicht anders, bzw. dort bekommt ein Zuwanderer Garnichts. Wir können uns das ohnehin nicht mehr lange leisten. Wir sollten uns nach 65 Jahren auch nicht mehr mit Schuldgefühlen belasten, die uns die ÖR-Medien laufend präsentieren. Japan hat den WK2 auch nicht aufgearbeiet und lebt mit einem Minimum an qualifizierter Zuwanderung.

  158. erinnert noch jemand an die polizistin in der gestrigen Nachricht, die dem Mann, der in der Hamburgen U-Bahn gereist ist, keine Verstärkung schicken wollte?

    Oder an die Polizisten vom letzten September in Köln, die keine Anti-Islamisierungsdemo zulassen wollten, und mit den linken Chaoten unter einem Hut deckten?

    Oder an die Gewerkschaft der Polizei, die keine Anzeigen von Ulfkottes Buch zulassen wollten?

    Erinnern wir an den Lebkuchenmesserattacke gegen diesen Polizisten und ans ganze Theater, die im Verbindung damit organisiert wurde?

    Aber wenn es um Geschwindigkeitskontrollen geht, greifen sie mit voller härte gegen die wehrlosen ehrlichen Bürger zu.

    Ich bin mir nicht sicher, dass es hier diesmal nicht den richtigen erwischt hat.

    Sorry, meine Meinung.

  159. #143 Plondfair (03. Jan 2010 12:43)

    Wenn der Muselman nicht direkt vor einem Polizisten steht, sondern aus acht Metern auf ihn zustürmt, könnte er es auch einmal mit Selbstverteidigung versuchen.
    ************
    Gegen einen Messerangriff ist es immer schwer zu bestehen.
    Grundsätzlich darf ma aber schon einiges feststellen:
    Die Vorgehensweise unserer „Bereicherer“,im wahrsten Sinn des Wortes, ist sehr zielorientiert UND äußerst brutal UND entschlossen. Wie sonst wäre es möglich,
    daß ein im Nahkampf AUSGEBILDETER Polizist nicht den Funken einer Chance hatte?
    Und WIR sollen uns ehren und ZIvilcourage zeigen?
    Habt ihr sie nicht mehr alle?
    Schmeißt diesen Abschaum hinaus UND laast keine mehr herein,dann bräuchten wir nicht mehr ums Überleben kämpfen,sondern könnten die Wirtschaft wieder in Schwung bringen.
    Tschuldigung,ich vergaß,dafür sind ja unsere 2Migranten“ zuständig,die unsere Pensionen und den Wirtschaftsstandort Deutschland retten werden!
    Aber wie?
    Mit Überfällen,Raub,Einbrüchen,
    Diebstählen,Betrug,Nötigung,Vergewaltigung,
    Sozialbetrug,etc,etc,… , oder wie???
    In Österreich ist laut http://www.kripo.at jeder 3.(!) Ausländer KRIMINELL!!!
    Selbst WENN die restlichen 2 Drittel Steuern und Sozialabgaben bezahlen,wird nach Verbrechensfolgekosten,eventuell Haft, ein sattes Minus bleiben,das nie jemand ausgleichen wird!
    Der wahnsinnigste Aspekt ist aber der:
    UNSERE Kinder,die heute schon am meisten unter der verordneten Bereicherung leiden,zahlen später DIE KREDITE zurück,mit denen wir HEUTE ihre Peiniger und künftigen Herren durchfüttern!
    PERVERSER gehts wohl nicht mehr!
    Hat ein Volk,das sich so behandeln läßt,
    ein Recht auf Überleben?
    Ja?
    Dann aber wohl nur aus unserer Sicht.
    Die Evolution,das „Recht des Stärkeren“, sagt etwas GANZ ANDERES!

  160. #18 Heiner und sonst keiner (03. Jan 2010 10:47)

    Genau!
    Ich finde die Berichterstattung völlig tendenziös.
    Das Verhalten des Geldautomaten hat dieses tragische Mißverständnis sicher provoziert.
    Warum hat der Geldautomaten das Geld an den Polizisten ausgegeben und nicht an diese Südländer?
    Ist doch klar, daß sie sich dadurch diskriminiert fühlen und Frustrationshandlungen begehen.

  161. Ich hoffe, das Opfer befindet sich auf dem Weg der Besserung und kommt ohne bleibende Schäden davon. In die Herzgegend zu stechen ist ein 1A-Mordversuch. Als Polizist kennt der seine Schäfchen wahrscheinlich, die werden diesen Abschaum bestimmt bald haben!

    Ich überlege inzwischen ernsthaft, mir sowas hier zuzulegen:
    http://www.bladerunner.tv/mens-hooded-tops-c-76.html

  162. #179 BePe (03. Jan 2010 13:12)

    Das hat aber auch so seine Gründe !

    IG Farben besteht ja auch noch, auch wenn sie in der Abwicklung sind !

    Diese Firmen gibts immer noch: Hochst,BASF, Bayer !

    Standard Oil und die US-Banken hatten da ja auch so ihre Intersessen 😉

  163. #195 karlmartell (03. Jan 2010 13:22)

    Als vor einigen Jahren in einem südamerikanischen Staat die kriminellen Übergriffe diverser Kreaturen überhand nahmen,

    Meinst du Mexiko?
    Da läuft das Szenario derzeit ab und die Gutmenschenpresse hierzulande zeigt Entrüstung!
    Kanndoch nicht wahr sein, daß ein Drogendealer über Nacht ablebt!

  164. Um die Ausländerkriminalität zu reduzieren sollte man schnellstens die Einbürgerungsrate erhöhen und diese menschenrechtswidrigen Tests abschaffen.

    Damit wäre dann diese ständig zitierte überproportionale Ausländerkriminaltät kein Thema mehr.

  165. #33 Bernie0711
    Ich hab die Penner nicht gewählt.
    Ich hab scharf rechts eingeschlagen bei der letzten Wahl (REP) was es genützt hat sah man an den Wahöergebnissen, anscheinend will das deutsche Volk mit wehenden Fahnen untergehen.
    Ein widerlicher gedanke. Scheiß gr+ne rote linke werden dafür schon noch zur rechenschaft gezogen, das ist Völkermord was die betreiben.
    Die Politiker sind genauso Menschlicher Abfall wie diese feigen Messerstecher .

  166. @ #136 RechtsGut

    Ansonsten: In NRW müssen wir PRO-NRW mit aufbauen helfen. Die bekommen HOFFENTLICH über fünf Prozent, SPRECHEN ABER FÜR die hälfte der deutschen

    5% ?
    Ich rechne mit deutlich mehr.

    Und in Bremen ist ‚Bürger in Wut‘ die erste Wahl. Jan Timke leistet hervorragende Arbeit.
    Er war beim BKA und ist Fachmann f. organisierte Kriminalitaet. Also genau der richtige Mann um den jetzigen Schnarchsack und Innensenator Mäurer endlich abzulösen.

  167. Zitat:

    „Ich kenne aus meinem Umfeld ehem. Kripoleute, die aufgehoert haben, weil Sie nichts gegen organisierte Banden unternehmen durften und spaeter sogar noch privat bedroht wurden.

    So weit ist es bereits gekommen.“

    Ich würde es anders formulieren:

    „Wir haben Kripoleute, die sich nicht dagegen wehren, dass sie gegen die organisierten Banden nicht vorgehen dürfen.

    So weit ist es bereits gekommen.“

    Das eigentliche Problem sind nicht „die da oben“. Das Problem ist die Feigheit der Leute, die ihnen folgen. Stell dir vor, die Kripobeamten würden geschlossen aussagen, dass Staatsanwalt XY oder wer auch immer ihnen verbietet, gegen organisierte Kriminalität vorzugehen. Der Skandal wäre so groß, dass da die Köpfe rollen würden. Und zwar die Köpfe, die wirklich rollen müssen.

    Aber da man ja „nichts riskieren will“, befolgt man zähneknirschend (oder vielleicht auch ganz glücklich, weil man sich ja keiner Gefahr aussetzen will) diese „Anordnung“ und sagt sich selber „ich muss das machen, was mein Vorgesetzter mir sagt“.

    Nichts ist mir mehr zuwider als Leute, die stumpf Befehle befolgen. MORAL und GERECHTIGKEIT sind weit größere Güter als das Befolgen von Gesetzen oder Anordnungen.

  168. #202

    Das ist ein interessanter Link.
    Wenn das Zeug wirklich hält, ist ja auch nicht teurer als Stichschutzwesten.

  169. Habt Ihr Euch schon mal überlegt Urlaub in Ex-Jugoslawien zu machen und auf der Rückfahrt vielleicht „was“ mitzunehmen?
    Eine Kalaschnikov kostet dort ca. 300 €,eine Pistole weniger.

  170. #198 Uohmi
    In Zukunft sollen doch selbst Asylbewerber ALGII bekommen, wie es die EU mal wollte?!

  171. #6 Stahlbesen (03. Jan 2010 10:39)

    Geld abheben auf migrantisch.

    Einheimische benutzen Plastikkarten zum Abheben, Musel-Migs benutzen Messer.

    Es ist gerade diese Vielfalt der Sitten und Gebräuche, die Multi-Kulti-Deutschland so herrlich bunter macht. Primärfarbe: Rot.

    Ich wünsche dem Opfer sehr, ohne bleibende Gesundheitsschäden durchzukommen!

  172. #171 RechtsGut (03. Jan 2010 13:05)

    Eine andere Alternative als die REPs hatte ich in Bayern bisher nicht. Ich will werder meine Stimme verfallen lassen noch eine Partei unterstützen, die in ihren wesentlichen!! Belangen nicht meinen Vorstellungen entpricht.

    Gut, zur Zeit formiert sich PRO Bayern, die behalte ich auf alle Fälle genau im Auge, bisher schaut es gut aus.

    Mir ist schon plausibel, dass Du in einem Ortsverband der Union nicht viel Mühe haben wirst, die Mitglieder auf Deine Seite zu bringen. In den Ortsverbänden decken sich die Meinungen meistens mit dem normalen Menschenverstand der Leute hier.
    Aber wie schaut es auf Landes- und Bundesebene aus?
    Wie lange dauert es erfahrungsgemäss, bis sich da was tut?
    Vor allem, wenn die Parteispitzen andere Prioritäten setzen als die Ortsverbände?

    Wenn ein Abteilungsleiter massiv andere Ansichten vertritt wie sein Chef, wie lange ist ein Abteilungsleiter dann noch Abteilungsleiter? 🙁

    Oder besser: Wie lange wirds wohl dauern, bis ein Abteilungsleiter die ganze Firma derart beeinflusst hat, dass der Chef die Firma verlässt?

    Ohne schlau daherreden zu wollen, ich frage, weil ichs nicht weiss.
    Ich hab von Parteiarbeit keine Ahnung, ich ziehe nur Parallelen zur Wirtschaft.

  173. Mich würde ja noch wirklich interessieren ob er Uniform an hatte oder nicht? Hätter eine angehabt wäre das schon eine enorm karasser Unterschied in der schwere der Tat!

  174. #209 Killerbee

    Das ist wirklich sehr schwer zu sagen, was man hätte tun sollen.
    Die meisten haben Angst, weil sie zumindest Unbequemlichkeiten erwarten würden.
    Solange man nicht mit dem Rücken an der Wand steht und es persönlich einen nicht betrifft, duckt man sich lieber weg.
    Darauf basiert das System. Da reichen schon kleinste Andeutungen, um die erwünschte Schreckstarre auszulösen.

    Da hilft nur Undercoverarbeit. Ein klein weniger komplizierter aber weniger stressig.

  175. #209 killerbee
    Für solche Äußerungen gibt es auch Polizeigewerkschaften. Die können äußern was sie willen, ohne Angst vor Jobverlust zu haben. Aber bringt natürlich nichts, wenn dort auch linke Gutmenschensozis sitzen.

  176. #54 Anti-Dhimmi (03. Jan 2010 11:09)

    Wir müssen aufstehen und das ändern!

    Das ist wohl wahr. Deshalb schliesst Euch den PI-Gruppen an anstatt hier nur zu kommentieren oder am Stammtisch, in der Familie oder mit Freunden und Bekannten zu „labern“.

    Jetzt im Neuen Jahr werden wir unser Programm durchziehen, unser Flyer geht bald in den Druck (Verteilung bedeutet allerdings Arbeit), Interviews stehen an, Netzwerkarbeit ist schon angelaufen und an einem Projekt wird gruppenübergreifend gearbeitet. Aber es ist so, dass eine effiziente Arbeitsteilung an der geringen Zahl der Mitglieder scheitert.

    Allerdings muss die islamkritische Bewegung zusammenhalten anstatt sich gegenseitig zu bashen.

  177. #181 RechtsGut (03. Jan 2010 13:09)

    Neue Grottkauer Straße-Lichtenberg gilt mehr als rechtes Terrain, gerade Bahnhof-Lichtenberg und Umgebung ist in rechter Hand.

  178. Und dann stelle man sich mal vor, die Türkei wird EU- Mitglied. Das gäbe einen wahren Goldrausch. Millionen Türken würden sich auf nach Deutschland machen.
    Ganze Städte würden von den Deutschen Ureinwohnern entvölkert werden. Erschlagen, verstümmelt und vergewaltigt. Häuser, Fahrzeuge, Bankkonten, Frauen und Mädchen in Besitz genommen.
    Wenn die Türkei EU- Mitglied wird, sind die Europäer zum Schlachten und Schächten freigegeben.

  179. „Dem Notarzt sagte der Polizist später noch, es habe sich um Araber oder Türken gehandelt, die Geld gefordert und dann sofort zugestochen hätten.“

    Selbst schuld, er hätte mit gesenktem Blick das Geld an die neuen Herren unaufgefordert hinstrecken müssen.
    Als Polizist sollte er wissen wie „Deeskalation“ funktioniert, mit sein Verhalten hat er die Südlämdern natürlich provoziert, was sie frei von schuld macht.

    Ironie Off

    Gute Besserung!

  180. @nicht die mama

    Du bringst es absolut auf den Punkt.

    Die Zeit, die du brauchst um eine bestehende Partei „von innen“ umzukrempeln, sind mindestens 10 Jahre. Noch viel eher wird es dir aber gar nicht gelingen, wenn der „chef“ kein bock auf dich hat, schmeisst er dich einfach raus, das kostet den ein müdes Arschrunzeln.

    In der Zeit ist Köln mehrheitlich muslimisch und wir haben nicht mehr eine Messerattacke pro Tag, sondern 10. Ausserdem das Ausländerwahlrecht und die Sharia teilweise im Grundgesetz, vielleicht auch schon Sharia Gerichtshöfe wie in GB.

    Nein, wir müssen jetzt, am besten schon gestern, unser Wahlverhalten umstellen.

    Für jeden von pro-NRW, der im Parlament sitzt, sitzt ein Verräter draussen. ALLEIN das ist schon ein Erfolg. Und mehr Schaden anrichten als die anderen, das können die auch nicht. Vor allem nicht mit ihren 7% oder so, auf die ich tippe. Wenn sie überhaupt reinkommen.

  181. #202 Nils74 (03. Jan 2010 13:25)
    Danke guter Link.

    #209 killerbee
    Das ist nicht richtig, was sollen die Leute denn machen, wenn Sie keine Rueckendeckung von oben haben?
    Schuld sind die Innenminister weil sie nichts unternehmen und evtl. auch Gewerkschaften und Polizeipraesidenten weil Sie es nicht oeffentlich machen.

  182. #36 gnef
    #187 Smithers

    Der Schaden pro schwerer/gehfärlicher Köperverletzung geht in die zehn- bis hunderttausende Euro, in extremen Fällen ist schnell die Million erreicht. Allein die erwähnten 38000 Fälle richten einen Schaden von mindestens 1 Milliarde Euro an, wenn nicht noch weit mehr.

  183. Zum Tagesspiegel: Es ist übrigens äußerst aufschlussreich, sich in einer Printausgabe dieses Drecksblattes (die man aus einem Mülleimer auf einem U-Bhf geangelt hat!), mal anzusehen, wie viele der namentlich gekennzeichneten Artikel von Türken verfasst wurden. Da wimmelt es nur so von „Atamans“ und „Atas“. Das erklärt auch einiges, was die gezielte Unterdrückung von Informationen zum türkisch/arabisch/muslimischen Gewaltverbrechens-Problem anbelangt.

  184. #211 Hadschiderwindelkopf (03. Jan 2010 13:31)

    Habt Ihr Euch schon mal überlegt Urlaub in Ex-Jugoslawien zu machen und auf der Rückfahrt vielleicht “was” mitzunehmen?
    Eine Kalaschnikov kostet dort ca. 300 €,eine Pistole weniger.

    Davon rate ich dringend ab. Vollautomatische Waffen fallen unter das Kriegswaffen-Kontrollgesetz. Der Besitz alleine ist schon ein Verbrechen und wird somit mit Knast nicht unter einem Jahr bestraft.

    Ich schlage eher eine Pump Action Shotgun z.B: http://de.wikipedia.org/wiki/Remington_870 vor. Kann mit Pistolenknauf ausgerüstet gut unter dem Mantel getragen werden und es gibt weniger Kollateralschäden.

  185. Ich empfehle jedem der in NRW wohnt mal hier (siehe Link unten) vorbei zu schauen
    und eine Statistik für seinen Kreis bzw. seiner Stadt zu erheben.

    z.B Handyabzocke

    Denn da gibt es in den meisten Fällen Täterbeschreibungen,man hat es schwarz auf weiß
    und kann die Fakten belegen!

    Für meinen Kreis von Juni-Dez 09 hab ich folgendes festgestellt:

    12 Handys wurden abgezockt.
    8 mal kamen die Täter aus dem Südland (wurde sogar teilweise expilzit türkische Herkunft erwähnt)
    2 mal waren Osteuropäer
    2 mal gab es keine Angaben zu Nationalität

    Die Handyabzocker waren natürlich meistens in kleinen Gruppen unterwegs!

    Es gab 3 schwere Überfälle auf Personen ohne jeglichen Grund.
    Die Opfer wurden von mehreren Tätern schlimm zusammen geschlagen.
    In allen 3 Fällen kamen die Täter aus dem Südland.
    Ein Opfer war erst 11 Jahre alt!

    usw.

    Ich gehe jede Wette ein auch bei ihnen wird auch das Südland das „Rennen“ machen(wo immer das auch ist)!

    http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/alle-behoerden/

    Ich meine es reicht und vielleicht sollten wir diese Fakten die uns die Polizei gnädigerweise
    zur Verfügung stellen kann/darf auch nutzen in dem wir sie zusammentragen und evtl. an die PI Gruppen weiterleiten (könnte sinnvoll für die Arbeit gegen die Islamisierung sein).

  186. #220 Andie Laterne

    Quatsch! 😉

    Boykottiert alle heuchlerischen Systemmedien muß es heißen. 🙂

  187. #215 nicht die mama (03. Jan 2010 13:32)

    Was ist mit der Bayern Partei ?!?

    Die wollen zwar die Sezession vom Bund, aber warum nicht, wir Hamburger werden wieder „Freie Hanse“ – Deutschland ein Fleckenteppich, da lassen sich Gesetze und Aktionen auch besser durchsetzen 😉

  188. #223 Gehts in einen Schützenverein und lernt „Dynamisches Schiessen“ wie IPSC oder IDPA,(siehe Youtube videos)kaufts Euch ein gescheites Holster und übt das Ziehen der Waffe,taktischer Magazinwechsel,Schiessen aus der Bewegung usw.
    Beschäftigt Euch mit Verteidigungsschiessen!
    Es ist nicht schwer sich Waffen zu besorgen,man muss es nur wollen und sich trotz Verbot des Deutschen Dreckstaates trauen!
    Die Franzosen sagten mal über Deutschland:
    „In Deutschland wird es nie eine Revolution geben,weil man dazu den Rasen betreten müsste“

    Haben die vielleicht recht?

    Deutsche zu den Waffen!!!!!!!!!!!!!

  189. #232 Puseratze

    Diese Strategie (Handyabzocke, verprügeln usw.) dient dazu die Hegemonie über ein Gebiet für die eigene Gruppe zu erringen und die andere Gruppe zu verdrängen oder zu unterdrücken.

  190. Es gibt noch mehr Fälle in Berlin im neuen Jahr, z.B. diesen hier:

    Eingabe: 01.01.2010 – 16:25 Uhr
    Brüder in U-Bahnzug schwer verletzt
    Friedrichshain – Kreuzberg

    Bislang ungeklärt sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, bei der heute früh zwei junge Männer in einem Zug der U-Bahnlinie 5 in Friedrichshain schwer verletzt wurden. Ersten Ermittlungen zufolge waren die beiden Brüder im Alter von 21 und 25 Jahren am U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße in den Zug gestiegen und gegen 6 Uhr von einer zirka achtköpfigen Personengruppe unvermittelt attackiert worden. In der Folge erhielten die Opfer von den Angreifern Schläge und Tritte. Am U-Bahnhof Lichtenberg flüchtete die Gruppe unerkannt. Beim Verlassen des Zuges am U-Bahnhof Alexanderplatz verspürten die Brüder starke Schmerzen, stellten jeweils Messerstiche fest und alarmierten die Feuerwehr. Sie kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

    Bezeichnend auch diesmal: keine Täterbeschreibung, Überzahlangriff, Messereinsatz. Wie in der DDR darf jeder zwischen den Zeilen lesen.

  191. @robz

    Ich kann es nicht mehr hören !!!

    Die Schuld nach oben zu verschieben bringt uns nicht weiter !

    Wie war das mit den Judenvergasungen?

    Die Wärter haben nur befolgt, was ihnen ihre Vorgesetzten gesagt haben. Die Vorgesetzten haben nur gemacht, was in den Vorschriften verlangt wurde. Die Vorschriften wurden von Richtern erlassen. Die Richter haben nur gemacht, was die Politiker wollten. Die Politiker haben nur gemacht was Hitler wollte.

    Hitler hat Selbstmord begangen.

    Na, dann ist ja alles ok. Lauter Unschuldige.

    Das Problem ist FEIGHEIT. Willst du mir allen Ernstes erzählen, dass die Polizisten nicht wissen, dass ihr Job darin besteht, für den Schutz der Bürger zu sorgen? Und wenn sie dann von oben „gemobbt“ werden, dann ist es ihre verdammte Pflicht und Schuldigkeit, gegen den da oben anzugehen, weil er das Recht auf seiner Seite hat.

    „Die da oben sind Schuld“ ist nichts weiter als eine Ausrede. Jeder hat ein Gewissen. Jeder weiß intuitiv, was richtig und was falsch ist. Und jemand, der wegen eines ungerechten Gesetzes gegen die offensichtliche Gerechtigkeit handelt, ist nicht besser als der Verbrecher selber. Er ist sogar schlimmer, weil er das ausführende Organ ist.

  192. #161 BePe (03. Jan 2010 12:55)

    Ich pfeife auf das von den PolitikernInnen geschaffene sogenannte “weltoffene” Deutschland, was in Wahrheit nur Lohndumping, EU-Subventionsbetrug und Multikriminalität bedeutet.

    100% Zustimmung. Und es wird noch schlimmer werden.

  193. #236 BePe

    Seh ich auch so, man kann auch anhand der Statistik sehr gut erkennen wie sich die Taten häufen!
    In meinem Gebiet die letzten 3 Monate extrem südländisch bereichert!
    Als hätte jemand einen Schalter umgelegt nach dem Motto: Jetzt dürft ihr los legen!

  194. Na ja ich geh hin und wieder auf den Schießplatz, Trap, Revolver, Pistole (habe leider keinen Waffenschein, es muss immer einer dabeisein.) Übung hab ich zumindest, auch schon durch die Zeit beim Bund. Aber das nützt alles nicht wenn so ein Ali dir feige das Messer in den Rücken rammt.

  195. Der Polizist sollte doch aber wissen, welche Stadtteile nachts gefährlich sind, oder?
    Also, was hat er da rumzulaufen? Tehehe…

  196. #230 Andie Laterne

    es gibt bessere Zeitungen:

    http://www.preussische-allgemeine.de

    Die deutschen Systemmedien kannste jedenfalls alle vergessen, da erfährst du eh nicht das was wirklich wichtig ist, sondern nur das Lügengeschwätz, welches die Herrschaft der linken Politically-Correctness sichert.

  197. „Hallo Politiker und Gutmenschen,
    noch immer nicht erwacht“???

    Alles was im Nicht-Integrationsmilieu geschieht, ist politisches Versagen aus der Vergangenheit.

    Genug mit den Einzelfällen die keine mehr sind.

    Denkt an Euren Eid:

    SCHADEN VOM DEUTSCHEN VOLK ABZUWENDEN!

  198. #76 Eurabier (03. Jan 2010 11:29)

    London hat noch größere Dummköpfe in den SicherheitsbehördInnen als Berlin-Bürlün:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,669831,00.html

    Gescheiterter Anschlag

    Londons Geheimdienst unterschätzte Gefährlichkeit des Detroit-Bombers

    Fatale Fehleinschätzung: Die britischen Sicherheitsbehörden wussten laut “Sunday Times” schon vor drei Jahren von wiederholten Kontakten des späteren Detroit-Attentäters zu islamischen Extremisten. Sie hielten Abdulmutallab jedoch nicht für allzu gefährlich.

    Was du vollkomen zu erwähnen vergisst (/vermeidest?)
    Der Detroit-Unterhosenbomber wurde von einem Geheimsdienstmann an Bord geschleust, obwohl er keine Pass hatte.
    Ein weiterer Geheimdienstmann FILNTE den Bomber WÄHREND DES GESAMTEN FLUGES!
    Unsere Qualitätsmedien berichten darüber natürlich kein Wort.

    Es wurde lediglich ein Vorwand gebraucht, jetzt den Jemen völkerrechtswidrig anzugreifen, wie ehedem schon Jugoslawien, Afghanistan, Irak….

    PI sollte endlich mal aus dme Koma erwachen und die Agenda hinter der ISlamisierung erkennen dun PUBLIZIEREN!
    Leider ist der einfältige Sportleerer Stefan H. zum Erkennen größerer Zusammenhänfge nihct in der Lage und arbeitet seinen Auftraggebern und der erwünschten Spaltung der Gesellschaft voll in die Hände.

    Eines Tages wird auch er sich vor seinen Kindern und Enkeln und dem deutschen Volk verantworten müssen.
    Möge ihm die Erkenntnis die Gunst erweisen, sein Potential noch rechtzeitig zu nutzen.

  199. In Berlin ist die Sicherheitslage längst ausser Kontrolle geraten und in bestimmten Stadtteilen hat der Staat sein Gwaltmonopol orientalischem Pöbel überlassen. Dazu kommen antifagruppen, die bestimmen wollen, wer wo wohnt, wo was gebaut werden darf und was man nicht anzuziehen hat. Brandanschläge auf PKW und Gebäude sind alltäglich.
    Es ist das Ergebnis einer jahrelangen Deeskalationsstrategie des roten Senats, deren Folgen der Bürger bezahlt, auch mit seiner Gesundheit und seinem Leben.
    Helfen würde nur eine Null-Toleranz-Schiene. Der Polizei kann man keinen Vorwurf machen, sie wäre dazu bereit. Es fehlt ihr jedoch an der politischen Rückendeckung. Viele Polizisten haben deshalb schon lange resigniert, sehen oft bewusst weg und haben nur mehr das Ziel, abends unverletzt nach Hause zu kommen.

  200. eigentlich sollte man sofort eine wehrhafte truppe zusammenstellen und die sache langsam selber in die hand nehmen…..

    die deutschen sind wie ende 45 zum abschuss frei gegeben

  201. #245 rene2010 (03. Jan 2010 13:56)

    “Hallo Politiker und Gutmenschen,
    noch immer nicht erwacht”???

    Alles was im Nicht-Integrationsmilieu geschieht, ist politisches Versagen aus der Vergangenheit.

    Genug mit den Einzelfällen die keine mehr sind.

    Denkt an Euren Eid:

    SCHADEN VOM DEUTSCHEN VOLK ABZUWENDEN!

    VERSAGEN?
    Erwache Du mal endlich.
    Das vermeintliche Versagen ist ein GENIALISTISCHER PLAN zur Zerstörung der Nationalstaaten und Völker.

    Der Amtseid ist nicht einklagbar ud wird seit Jahrzehnten im pragmatischen Sinne angewandt:

    Schaden mehren und Nutzen vom deutschen Volk abwenden!

  202. Ja ja , bei Herrn Mannichel und seinen fraglichen Vorgängen ging ein Aufschrei der Empörung durch die „Gutsmenschenpresse“. Da es in diesem Falle ein „Kulturbereicherer“ war, sieht man die Sache als Berufsrisiko.
    Der Deutsche von heute: Geil auf Untergang und geisteskrank mit einem Hang zur Selbstbemitleidung, schwerer Kindheit und beruflichem Egozentrismus

  203. #243 Exported_Biokartoffel (03. Jan 2010 13:55)
    Der Polizist sollte doch aber wissen, welche Stadtteile nachts gefährlich sind, oder?
    Also, was hat er da rumzulaufen? Tehehe…

    Vielleicht hatte er gedacht, er sei Jackie Chan oder wie der Knabe heißt!

  204. #209 killerbee (03. Jan 2010 13:29) Zitat: “Ich kenne aus meinem Umfeld ehem. Kripoleute, die aufgehoert haben, weil Sie nichts gegen organisierte Banden unternehmen durften und spaeter sogar noch privat bedroht wurden. (…)Das eigentliche Problem sind nicht “die da oben”. Das Problem ist die Feigheit der Leute, die ihnen folgen.

    Die Polizei ist an Weisungen der Staatsanwaltschaft gebunden ! Bekannter Versager ist die linksdurchwurstete Justiz die immer aufs neue ihre Ideologische Unrechtssprechung demonstriert und in Zusammenarbeit mit der linken Quark Presse jeden Polizeibeamten fertig macht der seine Arbeit erledigt . Schauen Sie doch in die Presse der letzten Jahre , holt sich ein Schwarzer Drogendealer blaue Flecke bei der Festnahme , ist dem Polizeibeamten eine mediale Hetzjagd gewiss die in der NS-Zeit hätte stattfinden können und der Staatsanwaltschaft wird ihn langsam rösten . Am Ende hat Deutschland einen guten Beamten weniger , aber Sie haben wenigstens ihren Helden . Aber keine Sorge die Zeitungen lügen nicht mehr so ohne Skrupel seit PI das Thema bearbeitet ist eine positive Entwicklung zu verzeichen . Als ein Beispiel der Medien Hetze gegen die Polizei der Link zu http://fact-fiction.net/?p=3449

  205. #243 Exported_Biokartoffel

    Der Polizist sollte doch aber wissen, welche Stadtteile nachts gefährlich sind, oder?
    Also, was hat er da rumzulaufen? Tehehe…

    Waren sie nicht die jenige die kritisiert, dass einiger User zum Thema „Ehrenmord“ ein „selbst Schuld“ kommentieren?

  206. Die Mopo hat auf ihren Fauxpas bereits reagiert – der Artikel ist schon korrigiert, es handelte sich nicht etwa um Araber oder Türken, sondern um sogenannte Mützenausländer:

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1232450/Berliner-Polizist-vor-Sparkasse-niedergestochen.html

    Unklar ist noch, ob die Täter sich eine Mütze teilten oder jeweils eine eigene Mütze trugen. Möglicherweise trug mindestens einer der Täter zudem Oberbekleidung, evtl. auch Schuhe.

    – DHH

  207. Beide Fälle müssen wir im Auge behalten. Die Gegend stimmt jeweils nicht. Da sollte man akribisch zwischen den Zeilen lesen – und wachsam bleiben.

    Zur politischen Arbeit:

    Es sind eine MENGE islamkritischer Menschen ÜBERALL. Die sind nicht nur hier – die gibt es sogar bei den Grünfaschisten.

    Diesen Menschen eine Stimme zu geben – das ist die wichtigste Aufgabe. Und eine bestehende möchtegern-konservative Partei wie die CDU zu unseren Zielen umzukrempeln scheint mir u.U. zielführender als noch irgendeine Splitterpartei.
    Mit den fünf Prozent für PRO sollten wir mit dem Sekt warten – bis NACH DER WAHL!!! Ich hoffe natürlich auch auf MEHR-aber bitte auf dem Teppich bleiben.

    Nochmal: Wenn 90% der hier redenden Kommentatoren allein schon in einer politische Partei AKTIV WÄREN – dann hätten wir schon jetzt ein etwas anderes Deutschland. Die Partei ist doch fast egal – ÜBERALL gibt es IslamGEGNER.

    Wir sind nicht islamophob – sondern wir sind ISLAMGEGNER.

  208. #92 Markus Oliver (03. Jan 2010 11:44)
    Hallo Markus Oliver. Auch wieder dabei? Ich dachte, du bist nur noch bei kewil.

  209. @ #239 killerbee

    Ausser einer politischen Loesung durch die Wahl einer nicht-etablierten Partei und entsprechendem aktiven Wahlkampf wird erstmal nicht viel moeglich sein.

    Wenn das nichts hilft, kann man immer noch militant werden.

    Wenn ein Kripobeamter den Befehl hat nichts zu unternehmen und es doch tut, wird er das gleiche Problem haben wie jemand der das Recht selbst in die Hand nimmt.

    Wenn ein Polizist an die Offentlichkeit geht, ist das, wenn ueberhaupt erwaehnt, nach dem naechsten Nacktbild in der Bild wieder vergessen.

    Was etwas bringen wuerde, ware ein Grossdemo, aber dazu muesste man mindestens 10.000 Leute auf die Strasse bringen.

    So etwas muessen Foren wie Pi mit anderen Gruppen koordinieren um die entsprechende Truppenstaerke zu erreichen.

  210. #101 killerbee (03. Jan 2010 11:50)
    100% Zustimmung!
    Wählen können wir andauernd.
    Parteien umkrempeln klappt nur theoretisch.
    Welche Partei wurde je in kürzerer Zeit von innen verändert???

    Der Polizist tut mir nur bedingt leid. Er weiß mit Sicherheit über den Status quo mehr als wir alle.

    Was wir tun können?

    1. Vernetzen, Gleichgesinnte suchen.
    2. Das Thema Multikultigenozid im bekanntenkreis ansprechen, die Decke des Schweigens brechen.
    3. An Politiker und Massenmedien Leserbriefe schreiben, kommentieren.
    4. Wohnung/Haus sichern.
    5. Selbst Ausdauer trainiern und Selbstverteidigung.
    6. Bewaffnen.

  211. #234 Nordisches_Licht (03. Jan 2010 13:43)

    Bayernpartei?
    Nein, danke.
    Ich hab zwar weder gegen eine Freie Hansestadt noch gegen ein unabhängiges Bayern etwas :mrgreen: aber die Bayernpartei äussert sich für mich nicht deutlich genug zu den Themen Islamisierung und Migrationsbeschränkung bzw. -regelung.
    Von Nebelkerzen hab ich die Schn..Nase gestrichen voll.

    Zum Beispiel hat sich meines Wissens nach nur EIN Stadtrat und nicht die Partei gegen die Moschee in München-Sendling engagiert.

  212. #62 Eurabier (03. Jan 2010 11:17)

    Wenn Ihr Nachbar ein Krokodil in Ihre Badewanne legt, sind Sie dann auf das Krokodil böse oder auf Ihren Nachbarn?

    Es wird allerhöchste Zeit, dass jemand dafür sorgt, dass jeder der „“Elite““ zwei Krokodile in seiner Badewanne oder seinem Pool vorfindet.

  213. #46 Schweinefleisch (03. Jan 2010 11:04)
    „Wer hat uns verraten?“

    Antwort:

    „Neben Linken, Grünen, Liberalen,
    Christ- und Sozialdemokraten!“

  214. #237 Nordisches_Licht (03. Jan 2010 13:50)

    #231 Remington 870 (03. Jan 2010 13:42)

    Hatte mal ne Mossberg 590 vererbt bekommen !

    Auf hoher See konnte ich sie auch schon nutzen, bringt Spaß, wirklich

    (Ist momentan bei einen Büchenmacher)

    http://alturl.com/jwgv

    Ja, macht auch keinen schlechten Eindruck das Teil. Habe mir beim Anschauen des Videos vorgestellt, was so ein Museltrupp wohl doof aus der Wäsche schauen würde, wenn sie einem das Handy und die Lederjacke abziehen wollen und plötzlich in den Lauf einer Pumpgun blicken 🙂

  215. Wo bleiben denn die Solidaritätsbekundigungen der Kanzlerin wie im Fall Mannichl:

    „Wenn hier ein Vertreter unseres Staates, aber auch wenn andere Menschen durch Rechtsextreme angegriffen werden, dann ist das ein Angriff auf uns alle.“

  216. Berlin Wedding
    Unbekannte stechen Polizisten nieder
    Wie die Presse in Berlin berichtet, wurde ein Polizist beim Abheben von Geld an einem Bankautomaten von Unbekannten niedergestochen. Der Polizeibeamte wurde in der Nähe des Herz getroffen und musste umgehend notoperiert werden.
    Google Anzeigen
    Eil-Kredit ohne Schufa
    Bargeld von 3.000 – 100.000 EURAuch ohne Schufaeintrag! MAXDA.de/Kreditantrag
    Am frühen Morgen wurde im Berliner Bezirk Wedding ein Polizeibeamter von Unbekannten niedergestochen. Der Poliszist ausser Dienst hatte Geld an einem Bankautomaten abgehoben als von der Gruppe angegriffen wurde. Dem eintreffendem Notarzt hatte der Beamte noch gesagt, dass es sich bei der Gruppe Unbekannter um Araber oder Türken handelt, die das abgehobene Geld gefordert und sofort zugestochen hätten. Die Attacke traf den Beamten in der Herzregion, der wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Über seinen derzeitigen Zustand ist bislang noch nichts bekannt. Die Mordkommission in der Berlin hat die Ermittlungen aufgenommen. (riw / dpa)

    Hier noch die Originalmeldung vor Vermützung – d.h. Entmuselung.

  217. #264 robz

    Ich lach mich wech, die glauben beim Spiegel doch wohl nicht im ernst, dass da ein Aufschrei kommt? Dann sind die ja noch naiver als ich immer geglaubt habe.

  218. HIER DIE ORIGINALMELDUNG VOR ENTMUSELUNG

    http://www.noows.de/unbekannte-stechen-polizisten-nieder-13956

    Berlin Wedding
    Unbekannte stechen Polizisten nieder
    Wie die Presse in Berlin berichtet, wurde ein Polizist beim Abheben von Geld an einem Bankautomaten von Unbekannten niedergestochen. Der Polizeibeamte wurde in der Nähe des Herz getroffen und musste umgehend notoperiert werden.
    Google Anzeigen
    Eil-Kredit ohne Schufa
    Bargeld von 3.000 – 100.000 EURAuch ohne Schufaeintrag! MAXDA.de/Kreditantrag
    Am frühen Morgen wurde im Berliner Bezirk Wedding ein Polizeibeamter von Unbekannten niedergestochen. Der Poliszist ausser Dienst hatte Geld an einem Bankautomaten abgehoben als von der Gruppe angegriffen wurde. Dem eintreffendem Notarzt hatte der Beamte noch gesagt, dass es sich bei der Gruppe Unbekannter um Araber oder Türken handelt, die das abgehobene Geld gefordert und sofort zugestochen hätten. Die Attacke traf den Beamten in der Herzregion, der wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Über seinen derzeitigen Zustand ist bislang noch nichts bekannt. Die Mordkommission in der Berlin hat die Ermittlungen aufgenommen. (riw / dpa)

    Wir, die Bürger dieses Landes, werden nur noch verarscht und belogen. An dieser Erkenntnis und ERFAHRUNG führt wohl kein Weg daran vorbei.

    Es ist zum Kotzen – ich wünsche JEDEM POLITIKER der „ELITE“ einen solchen überfall auf SICH oder auf SEINE KINDER! Die Schei… STINKT ZUM HIMMEL. Dieses Land ist -so wie es im Moment real existiert- am Ende.

  219. #251 Puseratze (03. Jan 2010 14:03)

    #243 Exported_Biokartoffel

    Der Polizist sollte doch aber wissen, welche Stadtteile nachts gefährlich sind, oder?
    Also, was hat er da rumzulaufen? Tehehe…

    Waren sie nicht die jenige die kritisiert, dass einiger User zum Thema “Ehrenmord” ein “selbst Schuld” kommentieren?

    Nein, war ich nicht. Hatte deren „selbst Schuld“-Kommentare auch dahingehend verstanden, dass diese Personen in deren Augen allenfalls selbst schuld sind, sich mit einem Musel einzulassen, nicht etwa dafür, getötet zu werden.
    Mein Beitrag hier zum Polizisten war darüber hinaus ironisch gemeint, nicht hämisch. 😉

  220. #239 killerbee (03. Jan 2010 13:51)

    Du hast schon Recht, in gewisser Weise.

    Aber was soll der Bulle denn machen?

    Geht er zu seinem Vorgesetzten, gibts ein „Gespräch über die falsche Meinung“ des Bullen.

    Geht er direkt zum Staatsanwalt, wird die Anzeige des Bullen abgeschmettert, das „Meinungsgespräch“ mit dem Vorgesetzten findet im Anschluss statt.

    Geht der Bulle an die Presse, passiert nichts, ausser, dass der Vorgesetzte zum „Meinungsgespräch“ bittet.

    Die Gewerkschaften kann der Bulle auch vergessen, die Funktionäre sind mit den Vorgesetzten bekannt, die im Weiteren zum „Meinungsgespräch“ bitten.

    Was der Bulle auch macht, es führt zum „Gespräch“ mit dem systemkonformen Vorgesetzten.
    Und zu viele „Gespräche“ bringen einen Freiwilligkündigungsdienst mit sich.

    Womit Du, und nicht nur Du, uneingeschränkt Recht hast ist, dass es zuviele Bullen gibt, die ihren Frust am staatsgefährdenden Falschparker oder Gurtmuffel auslassen.

    Aber das sehen viele Bullen genauso, das sind dann die, die den Job wegen einer Überzeugung machen und nicht auf die Bürger ballern, wenn es mal Hart auf Hart kommen sollte.

  221. Die Europäer haben sich aufgegeben. Wir, die pi- Leser stehen mit unserer aufrichtigen Meinung weitestgehenst alleine dar. Der Deutsche ist einfach nur ein Tolerantstrottel. Solange er sein Maul mit Dönerscheiße vollstopft und der Antalia Urlaub gesichert ist, solange scheint die Welt in Ordnung zu sein. Gehe mal in einer Schule und sage deine Meinung. Der linke Lehrer wird dein Zeugnis direkt nach unten korregieren. Aber was solls…unsere Konsumgeilheit und dafür, das wir unsere Eltern ins Altersheim abschieben, dafür bekommen wir in 10 Jahren die Rechnung.

  222. #266 BePe
    Klar handelte es sich um eine rhetorische Frage des Spiegel…

    Aber solange die Diskussion brennt, ist das gut.

  223. #264 robz
    Spiegel in Hoechstform: 🙂

    “Wo bleibt der Aufschrei der Muslime?”

    Oh man, der Spiegel weiß genau wo der Aufschrei bleibt. Der Aufschrei ist in Wirklichkeit Freude, Begrüßen und auf schlimmeres hoffeen.
    Wie naiv sind die beim Spiegel?

    Oh mann die Muselmanen können nicht anders, die sind und bleiben K(l)oranbehinderte Sektenanhänger. Wer bei denen rationelles,
    menschliches Denken erwartet kann lange warten, es geht doch nur um scheiß Ungläubige Steuerkatoffeln, Schweinefresser und europäische Schlampen.

  224. #255 johannwi (03. Jan 2010 14:05)

    #92 Markus Oliver (03. Jan 2010 11:44)
    Hallo Markus Oliver. Auch wieder dabei? Ich dachte, du bist nur noch bei kewil.

    Ich war nie weg, sondern bin stets nur in der Moderation geparkt. Vermutlich habe ich einmal zu oft über das Totschlagen von Kätzchen sinniert. 🙂

  225. Der Mann mit der Mütze…

    Früher war das Helmut Schön, heute ist die politisch korrekte Umschreibung für einen einzelfälligen, kriminellen Angehörigen der Friedensreligion.

  226. @ nicht die mama

    Ich stimme dir absolut zu. Ich weigere mich nur, es mir selber einzugestehen.

    Wenn das System tatsächlich so ist, wie du es beschreibst, so sind wir verloren. Wir leben in keinem Rechtsstaat mehr und es hat sich nach 60 Jahren genau wieder dasselbe widerliche Geschmeiss in die Machtpositionen geschlichen, wie im 3. Reich. Leute, die für Macht alles tun.

    Darum bleibt uns vielleicht nur über: Wir müssen für uns selber kämpfen. Der Staat schützt uns nicht. Und wer kann, sollte Deutschland verlassen.

  227. #259 nicht die mama

    Diese seperatistische Bayernpartei kannste vergessen, die leben immer noch in der Zeit des „Königlich bayerischen Amtsgerichtes“! Deren einziges Problem ist der preussische Staat der nicht mehr existiert, dass in ihren bayerischen Städten längst das islamische Kalifat am Horizont schemenhaft erscheint raffen diese Bauern nicht. Dieses Mir san mir getue der Bayern ist angesichts dieser Tatsache nur noch lächerlich, die haben nichts begriffen. Und überhaupt, die Bayern haben selbst bis 1992 Ausgleichszahlungen erhalten (hat die Bayernpartei anscheinend glatt vergessen), die sollten nicht so überheblich sein.

  228. #265 RechtsGut (03. Jan 2010 14:17)

    Hier noch die Originalmeldung vor Vermützung – d.h. Entmuselung.

    Da wird bestimmt so ein kleiner Redakteuer jetzt seinen Job verloren haben. Gut, dass der Chef den Fehler bemerkt und eine politisch korrekte Version eingestellt hat.

  229. #165 Aventine (03. Jan 2010 12:57)

    Wann wachen unsere Politiker endlich auf?

    Wann bemerken unsere Politiker endlich, was mit diesem UNSEREM Deutschland passiert?

    Hier liegt ein naives Mißverständnis vor. Unsere Politiker wissen ganz genau was vor sich geht. Sie erhalten alle möglichen Studien und Informationen direkt in den Bundestag; sie stellen regelmäßig Anfragen.

    Aber sie machen absichtlich nichts.

    Die Linken , weil sie mithilfe der Moslems den Sozialismus durchbringen wollen.

    Die Grünen , weil diese 68er mithilfe der Moslems Nation und Vaterland abschaffen wollen.

    Die SPD , weil Moslems sie hauptsächlich wählen.

    Die CDU , weil sie dieses Wahlpotential nicht der SPD überlassen will, besonders angesichts der Tatsache, dass Moslems immer mehr werden.

    Die FDP , weil hier die eine Hand bei Integration sowieso nicht weiß, was die andere macht und es nicht ihr Thema ist.

    Zu glauben, man müsste die Parteien nur wachrütteln und dann springen sie für ihr eigenes Volk ein, ist bestenfalls naiv und dämlich; schlimmstenfalls tödlich.
    ****
    Sehr gut zusammengefaßt. Leider stimmt auch die Schlussfolgerung!
    Es kann nur eine Neue oder erneuerte Kraft von Rechts eine Änderung bewirken!
    Dazu müsste sich die „Rechte“ aber mal auf den aussichtsreichsten Kandidaten einigen.
    Sonst geht das „Wie unterwandere oder spalte ich jede hoffnungsvolle Rechtspartei“-Spiel ewig weiter!
    Na ja, ewig nicht,in 25 Jahren werden nichtmoslemische Parteien GRUNDSÄTZLICH klein gehalten,“Rechte Parteien“ oder vielmehr alles was dazu erklärt wird,werden verboten!
    Unsere rechten Klein-und Kleinstparteiführer glauben doch wirklich allen Ernstes,daß sie EWIG Zeit haben,zu EINER GEMEINSAMEN, bundesweiten Wahlempfehlung zu kommen,um doch noch zu reüssieren!
    Mitnichten,meine Damen + Herren. Die ersten Moslemparteien,fürs Erste sensationell unterwegs, SIND SCHON DA. Die WAHLBERECHTIGTE Gruppe der Jungmigranten wird binnen maximal 15 Jahren den UNUMKEHRBAREN Rest besorgen,
    nämlich einer Moslempartei zum Sieg verhelfen!
    Und ihr Eigenbrötler werdet es zulassen,wie zu befürchten steht!

  230. Ist zwar schon von letzter Woche, passt aber zum Thema:

    Prügelnde Clans tobten in Berlin
    29. Dezember 2009 17.26 Uhr, B.Z.
    In Kreuzberg und Tiergarten sind Mitglieder mehrerer Großfamilien aufeinander losgegangen.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/pruegelnde-clans-tobten-in-berlin-article682765.html

    Es steht zwar nicht dabei, um wen es sich handelt, aber da wir inzwischen wie in der DDR Zeitungsartikel in Chiffren lesen müssen, da es für bestimmte Dinge Vokabelverbote gibt, übersetze ich mal:

    Die drei besagten „Großfamilien“ sind ausnahmlos diese pseudo-libanesischen, in Wirklichkeit aber kurdischen Familien al-Zein, Omeirat usw., die teilweise mit bis zu 300 Personen pro Clan eingereist sind und denen man zum großen Teil bereits die deutsche Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen hat, obwohl kaum einer von denen berufstätig ist, die deutsche Sprache auch nur einigermaßen zivilisiert spricht und von denen fast jeder der Männer nicht nur vorbestraft ist, sondern auch mehrfache Knasterfahrung hat.

    Aus diesen Clans stamme die meisten der Berliner Intensivtäter und der geschasste Staatsanwalt Reusch sagte mal über sie, dass Knastaufenthalte ganz selbstverständlich in ihre Biographien eingeplant werden. Die Knastaufenthalte dauern aber meist nicht sehr lang, da diese Familien selbst vor laufenden Kameras völlig selbstverständlich Richter und Staatsanwälte bedrohen. Demnächst soll einer von ihnen, der einen SEK-Beamten durch eine geschlossene Tür erschossen hat, nach einer lächerlichen Strafe (Haftverkürzung) auf freien Fuß gesetzt werden.

    Und jetzt ratet mal, was die Politik gegen diese Clans tut? Genau: Nichts. Die leben seit Jahren von Sozialhilfe und dealen im großen Stil, ganz offen, mit harten Drogen. Jedes Schulkind in der Umgebung ist von denen schon angequatscht worden. Die Dealer müssen sich nicht mal verstecken, sie haben NICHTS zu befürchten. Aber wehe die deutsche Steuerkartoffel hat drei Mal ihre U-Bahn-Fahrkarte vergessen, dann schlägt die Härte der Justiz aber voll rein. Ordnung muss schließlich sein.

    Solche Phänomene führen über kurz oder lang und auch weil sie sich in vielen anderen Bereichen vergleichbar abspielen, zu einer Entsolidarisierung in der Gesellschaft und einer Des-Identifizierung mit dem Rechtsstaat. Das ist ein verdammt dünnes Eis, auf dem unsere derzeitigen Volksvertreter unterwegs sind. Das ist natürlich teilweise ihrer unermesslichen Dummheit (von leider vielen Politikern) zu verdanken, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass alle ihrer Berater so grottennaiv und minderbegabt sind. Irgendwer wird ihnen schon mal gesagt haben, dass die Entsolidarisierung in der Gesellschaft und die Des-Identifizierung in der Historie IMMER katastrophale Folgen hatte. Es steckt also sehr wahrscheinlich tatsächlich ein Ziel dahinter. Das einzige, was mich wirklich erstaunt ist, dass diejenigen Volksvertreter, die sich für diesen Vorgang instrumentalisieren lassen, offenbar tatsächlich glauben, dass sie die Wirren dieser Entsolidarisierungsprozesse (man kann das auch Bürgerkrieg nennen, aber ich will mal nicht pathetisch werden) völlig unbeeinflusst überstehen werden. Denn das wird NIEMAND unbeeinflusst überstehen. Solche Umwälzungen und Konflikte werden JEDEN Menschen in diesem Land auf die ein oder andere Weise treffen. Das liegt in der Natur der Dinge. Sei es wirtschaftlich, juristisch, prestigetechnisch, gesundheitlich, sozial oder geographisch.

    Ich wünsche keinem das Schlimmste, auch unseren Gegnern nicht, mich wundert nur, dass viele von denjenigen Politikern, die für diese Entwicklungen verantwortlich sind, offenbar allen Ernstes meinen, dass dies Entwicklungen sind, die auf ihr eigenes Leben überhaupt keinen Einfluss hätten. Da kann man dann wirklich nur noch von intellektueller Minderbegabung sprechen. Das ist völlig intelligenzfreie „Haltungspolitik“. So eine Art Wünsch-dir-was-Politik mit der wabbeligen gedanklichen Hintergrund-Folie „Es wird schon irgendwie gutgehen – hoffentlich“. Nein, das wird es nicht. Und besser, man macht sich das frühzeitig klar.

  231. #270 BerndK
    Die Europäer haben sich aufgegeben.“

    Die Europäer müssen erst durhch ein Tal der Tränen gehen bevor sich was ändert!
    Meine Hoffnung ist, dass die derzeitige Wirtschaftskrise sich weiter verschärft (wir werden eh über den wahren Zustand der Weltwirtschaft und der Finanzsysteme belogen), 2010/11 der Euro auseinanderbricht, und dieses derzeitige Politikersystem so seine Legitimation aufgrund der Verarmung des deutschen Mittelstandes verliert und dann von wahren Staatsmännern ersetzt wird, in 10 Jahren ist es zu spät. Spaniens Pleite-Ministerpräsident Zapatero will ja jetzt die europäische Wirtshaft retten als Europa-Präsident, wie du siehst, ist meine Hoffnung nicht unbegründet. 😉

  232. Hallo an alle,

    habe eben gelesen, dass der Polizist wohl gestorben ist! Beileid an die Familie.

    Es wird aber bestimmt wieder mal alles als Einzelfall hingestellt…keine Trauermärsche, keine betroffenen Politiker, nichts.

    Aber wehe so ein Wüstenfloh bekommt mal eins auf die Mütze, dann marschiert Nazi-Deutschland wieder in den Medien…einfach nur noch ekelhaft was hier passiert!

  233. #30 Klaus Trophobie (03. Jan 2010 10:54)

    Verstümmeln Sie bitte nicht diese sich neu entfaltenden linguistischen Meisterstücke! Das heißt nicht „Alda“ sondern „Alta“! Gesprochen wie „All-Tah“.

    Alles klar, Alta?

  234. Wo ist die Aufregung in den Medien wie bei Lebkuchen Männchen Mannichl???

    Medienvertreter noch alle in den Winterferien?

  235. ZITAT WALLSTREETJOURNAL ONLINE
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/720913-2360-2351/auslaenderkriminalitaet-ein-deutsches-tabuthema
    (…)
    wer diese seite aufgemacht hat soll die schnell
    wieder zu machen weil alles was hier gesagt und
    gesprochen wird ist lächerlich und wie im kindergarten und ich will nicht ausschliessen
    das es sich wirklich hierbei um kinder handelt
    wir libanesen ziehen uns selber in denn dreck
    wir haben überhaupt keine perspektiven mehr
    und bald werden wir noch als abschaum bezeichnet
    immer diese blöden kommentare wir sind die besten
    von wegen wir waren schlimmer als bettler wo wir nach deutschland kammen fragt doch mal eure väter die haben teilweise auf der strasse geschlafen ob omeirat,alikan,remmo.saado.khodr,semmo,al-zein usw ein gesetzt von denn deutschen und wir müssen
    alle zurück zu heimat kinders dann seit ihr nicht mehr die besten also sagt elhamdoulilah
    das wir hier leben können manche von euch haben schon ihre religion vergessen ein wenig nachdenken ist immer sehr gut.
    (…)

    Beitrag:
    JUNGE WIR MACHEN DIE EL ZEINS FERTIG WER NOCH JEMAND OMEIRAT UND SAADO UND UND UND BELEIDIGT DER LEBT NICHT MEHR MA§ ALSALAMAH
    (…)

    Beitrag:
    SHu, ich bin der bruder von bilal, aus essen, die hunde haben dr in bau geworfen wegen versuchten mordes oder son scheiss, son verfickter türke wollte mein bruder verarschen, mein bruder hat pump gun geholt und wollte den abknallen, walla niemean verarscht uns al zeins niemand!!! diesen türke fick ich aber mit dem hab ich noch nicht fertig
    (…)
    Beitrag:
    hallo meine brüder !
    ich sage euch was denn islam schwächt !!!!
    also wie ihr alle wisst gibt es viele islamische gruppen zb : schihiten , cunieten , wehabieten und so weiter und unser broblem ist diese hassen sich gegenseitig mehr als sie die kristen hassen mann die müssen endlich klarkommen und alle zusammen halten !!!
    ich habe es selber geprüft ich war in ein mosche der cunieten und die hetzen alle mitglieder gegen die wehabieten und die schiehieten auf anstat sie gegen die waren kristen und ungleubigen zu hetzen . und ich war in ein mosche der schihieten die hetzen ihre leute auch gegen die cunieten und die wehabieten genau so die wehabieten die hetzen ihre mitglieder gegen die cunieten und schiehieten wir müssen endlich eiins werden denn sonst werden wir immer schwach sein !!!!!
    was sollen wir nur dagegen tun gegen denn hass der sich unter denn musliemen verbreitet !! WIR MÜSSEN DIESEN HASS ENDLISCH STOPPEN !!!! sieht euch die kristen an die efangelen und die katolieten streiten sich auch nicht genau so die juden streiten sich auch nicht mit denn ortodoxen nur wir muslieme streiten uns ich sage meine brüder wir könen diesen hass nur alles zusammen stoppen denn anders könen wir das nicht !!!!!!!
    ok dann bye mehr kann ich auch nicht tun als es zu sagen !!!!
    (…)

    Beitrag:
    Marhaba ya shabab…
    1.wer was gegen omeirat hat , ist nich ganz dicht m kopf!
    2. araber haben noch nie zusammen gehalten,z.B im irak da sind nur libanesen und palestinenser hin gegangen… wo waren die saudis, die syrier,die iraner???!!! wo waren die millionen von arabern??? ach scheiss drauf..araber werden bald wie tiere behandelt wenn wir nich anfangen zusammen zu halten… ICH WILL EINE KALASHNIKOV in die hand kriegen! yallah habibi bye
    (…)
    ZITATENDE

  236. Solche Äußerungen sieht der Tagesspiegel gerne: der notorische linksextreme Schreiber „mogberlin“ postet:

    Gute Besserung
    dem Mann!

    Mehr ist zu dem Thema bei der derzeitigen Informationslage nicht sinnvollerweise zu sagen. Also bitte erstmal ein Artikel-Update abwarten und die (zu befürchtenden) wilden Spekulationen am besten unausgesprochen lassen, liebe Mitforisten.

    mog

    Danke, klarer hätte ich es auch nicht formulieren können. Der will am besten unausgesprochen lassen, was alle wissen.

    Das ist auf den Punkt gebracht die Haltung des verblödeten linken Gutmenschen zur Frage der Moslemkriminalität. Einfach nicht aussprechen!

  237. #278 killerbee (03. Jan 2010 14:30)

    Ganz so schlimm wie in den Dreissigern ist es wohl noch nicht, dafür weitaus durchdachter.
    In den Amtsstuben sitzen schon noch welche, die sich ihren gesunden Menschenverstand behalten haben. Die wissen halt auch, dass es noch nichts bringt, sich dagegen aufzulehnen.
    Die praktizieren jetzt ebenfalls den Marsch durch die Instanzen, wie die 68er es vorgemacht haben.
    Ändert sich die politische Landschaft, melden die sich auch zu Wort.
    Aber mit dem Rechtsstaat hast Du m.E. wieder Recht.
    Nun ja, erstmal sehen, dass sich in der Politik etwas ändert, dann ändert sich die Justiz auch.
    Wenn wir dafür kämpfen, kämpfen wir auch für unser Land.

    #279 BePe (03. Jan 2010 14:30)

    Wenn, dann richtig: „Mia san mia und schreim uns uns“ :mrgreen:

    Was aber nichts daran ändert, dass wir alle Deutsche sind.
    Egal, ob Bayer, Sachse, Friese oder Preusse.

    Wenn die Politik schon meint, „teilen und herrschen“ zu müssen, sollten wir ihnen nicht in die Hände arbeiten und uns selbst teilen.

    Um so leichter sind wir, das Volk, zu beherrschen.

    Also lassen wir besser das Geplänkel, wer den grösseren…Bundesfinanzausgleich hat.

    Oder? 🙂

  238. @#288 r2d2
    Oder hätte ein Deutscher einen Araber abgestochen : Das ganze Land würde Kopfstehen.
    Wochenlang würden alle Medien berichten.
    Talkshow, Diskussionsrunden mit Edaty, Roth, Laschet usw.
    Tenor: 65 Jahre nach dem Krieg sind die Deutschen immer noch die schlimmsten Menschen der Welt.

  239. #200 backinblack2 (03. Jan 2010 13:23)

    Gegen einen Messerangriff ist es immer schwer zu bestehen.

    Das ist mir schon klar. Wenn der Gegner im Messerkampf geübt ist, sollte man die Sache ganz schnell vergessen und den Rückzug antreten. Aber wenn einer aus acht Metern auf dich zugestürmt kommt (klingt eher nach einem Geistesgestörten), sieht es schon besser aus (Stoptritt zum Knie und wenn das kaputt ist entwaffnen o.ä.).

    Wie sonst wäre es möglich,
    daß ein im Nahkampf AUSGEBILDETER Polizist nicht den Funken einer Chance hatte?

    Gerade da wäre ich bei einem durchschnittlichen deutschen Polizisten nicht so sicher. Das sind keine SEK-Beamten.

  240. @Paula
    Sind das die geheimnisvollen „O.“s aus der Uthmannstr. in Neukölln? Die mit den Brüdern, die sich netterweise totgefahren haben?

  241. denen man zum großen Teil bereits die deutsche Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen hat, obwohl kaum einer von denen berufstätig ist, die deutsche Sprache auch nur einigermaßen zivilisiert spricht und von denen fast jeder der Männer nicht nur vorbestraft ist, sondern auch mehrfache Knasterfahrung hat.

    Das ist doch der Skandal an sich. Warum sind die immer noch hier? Die hätten ausgewiesen gehört, bei der 1. Straftat.
    Es gibt hier AsylBEWERBER, die straffällig werden und nicht ausgewiesen werden! (s. Mörder von Susanna in Dresden.)
    Wie kann das denn sein?!

  242. Wie kommt der Polizist dazu unsere Schätze bei Ihrer Herkunft zu nennen?

    Gemäß Meinungsfreiheit diverser Medienexperten/innen ist hier ein Skandal aufzudecken. So hat sich der schwerverletze Polizist ganz klar rassistisch geäußert bevor er nach den Warnstichen auf der Strasse zusammengebrochen ist.

    Rassisten, überall Rassismus…

    >>Sarkasmus off<<

    Man muss hoffen und beten, dass der Beamte die Messerstiche überlebt.
    Gott, in welchem Land leben wir eigentlich???

  243. #291 nicht die mama

    Ich gehöre nicht zu denen die sich auf das Machiavelli-Spielchen der SystempolitikerInnen einlassen (die nur allzugerne die Deutschen gegeneinander in Stellung bringen), daher beziehe ich meine Kritik auch ausschließlich auf diese Bayernparteifunktionäre. Wir werden nämlich ganz woanders finanziell zur Ader gelassen worüber aber niemand spricht, auch nicht die Bayernpartei. Da wäre zum Beispiel der Euro-Leistungsbilanzausgleich den wir Deutsche mit einem jährlichen Wohlstandsverlust von 180 Milliarden laut Prof. Hankel. Klingt auch logisch, wenn man bedenkt, dass trotz angeblichen Exportweltmeistertitels nichts von diesen Überschüßen in den Taschen der Arbeiter zu sehen ist. Diese Gelder wurden von der EU in Griechenland, Spanien der Türkei usw. versenkt, ohne jeden wirtschaftlichen nutzen. Und als Krönung des ganzen, wird Merkel erst Griechenland, dann Spanien usw. einen Bailout gönnen, als verzweifelten Versuch den Schrott-Euro zu retten.

  244. Was? Schon 300 Beiträge wegen einem bedauerlichen Einzelfall der natürlich mit dem Islam (= Friede) nichts zu tun hat?

    So viel Geschrei weil der Polizist sich nicht integrativ verhalten und den Mann der später mal seine Pension finanziert im Gegenzug jetzt schon finanziell etwas unterstützt hat?

  245. #293 Plondfair

    Gegen eine Messerattacke hats du nur eine theoretische Abwehrmöglichkeit vor der ich aber jeden warne sie anzuwenden. Den ersten Stichversuch abblocken, und dann mit einem harten und gezielten Schlag … …. zertrümmern. Der Angreifer ist dann garantiert außer Gefecht gesetzt, und du wirst garantiert von einem Staatsanwalt wegen Mordes/-versuch angklagt. Daher ist es für Deutsche immer besser, die Warnstiche der sozial frustrierten Opfer der Gesellschaft geduldig über sich ergehen zu lassen.

  246. @ RechtsGut

    Leider bevölkert die Familie O. nicht nur diese eine Straße, sondern ganze Straßenzüge. Aber es gibt Hoffnung: die haben mit Drogenhandel usw. schon so viel Asche verdient, dass mehr und mehr von diesen Gestalten nunmehr in die direkte Nachbarschaft unserer Volksvertreter ziehen. Gut so. Sollen die doch mal leibhaftig erleben, wie ihre Gattinnen bei jedem Gang auf die Straße mit einem fröhlichen „Alte Fotze, ich fick deine Mutter“ statt dem sonst so dröge-deutschem „Guten Morgen“ begrüßt werden, sich die lieben Nachbarn die ganze Nacht über die Straße hinweg anplärren und die Kinder regelmäßig ohne Schuhe von der Schule nach Hause kommen, dafür aber mit Nasenbeinfraktur.

    zu # 289
    Wie ich vermute, hast Du diese reizenden Beiträge unserer Schätze (O-Ton Horst Köhler) aus einem Forum der Marke „Der Altenpfleger von morgen“ oder „Der junge Ingenieur“ entnommen ;-).

  247. #11 Klaus Trophobie (03. Jan 2010 10:43)

    Es vergeht kein Tag mehr ohne solche Horrormeldungen. Wann wachen unsere Politiker endlich auf?

    solche meldungen müßen noch vielviel häufiger werden, bevor es ein aufwachen gibt!

    achtet mal in den nächsten 2-3tagen, wo dieser fall in den medien noch auftaucht…

    genau, faktisch nirgends.

    wäre der Polizist von einem tätowierten lebkuchenfressenden Glatzkopf mit „ich bin stolz ein deutscher zu sein“-aufnäher auch nur angerempelt worden, könnten wir die helis schon hören und sondersendungen wären angesagt.

    wenn der Polizist dann auch noch südländer-MIGRU- hätte= die schlagzeilen und sondersendungen der nächsten drei tage wären gesichert.

  248. #304 BePe (03. Jan 2010 15:58)

    Verteidigung gegen Messerangriffe ist sch…, das kann jeder einmal ausprobieren: altes T-Shirt, Schutzbrille, ein Edding und auf geht’s.

  249. #307 Plondfair

    Ich weiß, es klappt ja auch nur wenn du in Abwehr und Angriff ausgebildet bist und der Täter mehr oder weniger eine Großschnauze ist die nicht mit dem Messer umgehen kann, und du hast auch nur einen Schlag frei, der muß so sitzen das der Messerangeifer nicht mehr aufsteht. Und wenn dir das glückt, kommt garantiert ein Staatsanwalt und die Gutmenschenpresse und fällt über dich her und brandmarkt dich als mörderischen Nazi-Totschläger inklusive Gerichtsverfahren wegen Mordes. Dieser komische Staat verlangt praktisch von seinen deutschen Bürgern sich widerstandslos seinem Schicksal zu ergeben.

  250. @moggy

    Hört doch endlich mal auf, dieses ominöse „Aufwachen“ der Politiker zu fordern.

    Sie wissen absolut, wie es in Deutschland aussieht, sie tun nur nichts, weil es sie nicht juckt oder weil es ihnen nützt.

    Schau dir Merkel an. Sie will Millionen Klimaflüchtlinge aufnehmen und spendet Milliarden für Klimaschutz.

    Glaubst du, die weiß nicht, dass Deutschland verschuldet ist? Glaubst du, die weiß nicht, dass diese Klimaflüchtlinge sofort in das „soziale Netz“ einwandern? Glaubst du sie weiß nicht, wieviele Millionen wirklich Arbeitslose wir haben?

    Die Menschen „ganz oben“ machen etwas doch nicht aus „angst“. Wovor sollte Merkel denn „angst“ haben? Sie machen es deswegen, weil es ihnen NÜTZT.

  251. #170 Smithers
    # 190 Alamogordo

    Ich wohne seit 1989 in Berlin, in verschiedenen Innenstadtkiezen. Der Zustand des Nahverkehrs hat sich dermaßen verschlechtert, Muselgangs sind in solch aggressiver Weise aktiv und die Leck-mich-Mentalität hat sich derartig generalisiert, dass ich mich vor zwei Jahren entschieden habe, ALLE Wege mit dem Auto zu machen. Seitdem hat sich meine Lebensqualität immens verbessert.

    Mein Freund ist 2006 von einer 2-er Gang (ein Türke, ein Araber) in der U-Bahn in Kreuzberg mit Messern überfallen und mit dem Messer am Rücken zu verschiedenen Geldautomaten gezerrt worden, damit er seine Konten selber entleert und Ihnen das Geld gibt.

    Ich empfehle es allen Berlinerinnen und Berlinern hier, vom Mythos U-Bahn Abstand zu nehmen. Autofreier Verkehr war gut, bevor der Multikulturalismus die Toleranzschranke in den Keller gesenkt hat!

  252. #144 Yogi.Baer
    Zur grünen Schwuchtel Volker Beck

    Die negativen „Wirkungen“ von Beck liegen nicht in seiner Homosexualität, sondern in seiner Politik, Sie muselähnlicher Faschist.

  253. Wünsche dem Polizisten gute Besserung! Hoffentlich kommt er schnell wieder auf die Beine!

  254. #313 arme_ayse (03. Jan 2010 16:25)

    #170 Smithers
    # 190 Alamogordo

    Ich wohne seit 1989 in Berlin, in verschiedenen Innenstadtkiezen. Der Zustand des Nahverkehrs hat sich dermaßen verschlechtert, Muselgangs sind in solch aggressiver Weise aktiv und die Leck-mich-Mentalität hat sich derartig generalisiert, dass ich mich vor zwei Jahren entschieden habe, ALLE Wege mit dem Auto zu machen. Seitdem hat sich meine Lebensqualität immens verbessert.

    Mein Freund ist 2006 von einer 2-er Gang (ein Türke, ein Araber) in der U-Bahn in Kreuzberg mit Messern überfallen und mit dem Messer am Rücken zu verschiedenen Geldautomaten gezerrt worden, damit er seine Konten selber entleert und Ihnen das Geld gibt.

    Ich empfehle es allen Berlinerinnen und Berlinern hier, vom Mythos U-Bahn Abstand zu nehmen. Autofreier Verkehr war gut, bevor der Multikulturalismus die Toleranzschranke in den Keller gesenkt hat!

    @armeAyse
    So sehe ich das auch – und so MACHE ich das auch. Ich will nicht als Held sterben – das sollen gerne andere. Mir egal – meistens.

    Auch ich WARNE AUSDRÜCKLICH VOR DER BENUTZUNG DER U-Bahn und des Bussystems außerhalb der Hauptverkehrszeiten und außerhalb der großen Strecken. Das Risiko ist deutlich zu hoch – eine Menge übler Vorfälle wird ja nichteinmal angezeigt.

  255. #299 BePe (03. Jan 2010 15:45)

    Gut, sowas zu lesen.
    Nur Einigkeit hilft hier bei unseren Problemen.
    Und, da hast Du auch Recht, dass der Bürger endlich mal spannt, wie er von der Politik verarscht wird und was mit seinen erbuckelten Steuergeldern so alles passiert.

    2006 ging ca. eine Milliarde im Monat an den EU Wasserkopf.
    http://www.youtube.com/watch?v=gxbbBis4KJE

    Wer zahlts??
    Genau.

    Aber Du hast gelesen, dass auch ich die Bayernpartei für unwählbar halte? 😉

    #261 nicht die mama (03. Jan 2010 14:07)

    Bayernpartei?
    Nein, danke.

    Ich hab zwar weder gegen eine Freie Hansestadt noch gegen ein unabhängiges Bayern etwas :mrgreen: aber die Bayernpartei äussert sich für mich nicht deutlich genug zu den Themen Islamisierung und Migrationsbeschränkung bzw. -regelung.
    Von Nebelkerzen hab ich die Schn..Nase gestrichen voll.

  256. #287 Ostfront87

    Wo hast du gelesen, dass der Polizist gestorben ist? Kannst du eine Quelle nennen?

  257. Die Türken waren immerschon Barbaren,wie viele Christen und Juden haben sie schon grausam ermordet und die Zahl steigt immer mehr.Der Islam und ihre Anhänger müssen zur Rückkehr in Islamische Länder gezwungen werden,so wie es Dubai mit den Ausländer gemacht hat.Moscheen in Europa geschlossen oder zerstört werden.Die Immanen ausgewiesen werden und alle islamische -türkische Vereine und ihre Mitglieder hinterher,die haben in Europa und Deutschland nichts zusuchen.

  258. @Paula
    So sehe ich das auch. Die subversive Arbeit hier bei PI dringt immer weiter vor. Die Menschen, die interessiert sind, WISSEN wo sie Informationen herbekommen.

    Und bei diesen Wahrheit-umlüg-Sachen reicht EIN EINZIGES ERLEBNIS um das Vertrauen zu ZERSTÖREN. Das ist meine EIGENE ERFAHRUNG. Ich glaube tendenziell NICHTS MEHR – was in irgendeiner Weise mit den großen Themen zusammenhängt.

  259. #317 RechtsGut

    Dieser Staat verliert mit jeder weiteren Straftat der uns von Oben als Bereicherung verkauften ein stückweit 😉 mehr seine Legitimation gegenüber dem deutschen Volk. Es ist doch so, dass schon heute ein drittel der Deutschen diesem Kasperle-Staat die Gefolgschaft verweigern, lange geht das nicht mehr gut, siehe ableben der DDR.

    BRD – Vertrauen restlos verspielt!/b>

    „Erschreckendes Umfrage-Ergebnis: Jeder dritte Bundesbürger glaubt nicht mehr, dass die Demokratie Probleme löst. “
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,562798,00.html

  260. @287 Ostfront87 (03. Jan 2010 15:00)

    habe eben gelesen, dass der Polizist wohl gestorben ist!

    Oh je, das wird wieder Kerzen im Kampf gegen Rechts befeuern und CO2 erzeugen. Nicht wahr, Gutmenschen?

  261. Mein Beileid dem Polizisten und seinen Angehörigen.

    Sollten derartige Fälle in meiner Stadt gehäuft vorkommen, werden Stichschutzweste und eine kompakte 9mm zu meinen täglichen Begleitern werden.
    Das letzteres gegen die Gesetze der BRD verstößt, ist mir dann egal.
    ICH habe nicht damit angefangen unsere geltendes Recht zu unterhöhlen, das war der Staat mit seiner Kuscheljustiz gegenüber Schwerverbrechern, seiner Volksentwaffnung und seinem Massenimport kulturell inkompatibler Orientalen.

    Auch die Polizisten, die ich kenne, haben die Schnauze schon gestrichen voll, es fehlt nicht mehr viel dann wird es zu einer breiten Selbstjustizwelle kommen.

  262. ES kommt der Tag, an dem werden die ersten Arabboys oder GangztaTürks, die eine deutsche Scheisskartoffel abziehen wollten, mit Löchern im Kopf gefunden und diese Kartoffel wird dann im Volk als Held gefeiert werden, während sich linke Medien und Politiker, von denen man jetzt zu diesem Fall nichts hört, in Betroffenheitsphrasen überbieten werden.

  263. DIE ZEIT DER SCHWADRONEN

    @ #285 Paula (03. Jan 2010 14:37)

    Ein sehr guter Beitrag. Kommentar: Ich sehe die Zeit der Todesschwadronen kommen. Selbstjustiz der allein gelassenen Bürger. Ein ermordeter Polizist bringt diese Zeit näher. Jetzt werden in Berlin einige Polizisten die Glacé-Handschuhe ausziehen. Hoffentlich

    Ansonsten: Man kann sich immer wehren. Ganz billig und simpel: Teppich-Messer vom Baumarkt. Lässt sich auf die erlaubten 12 cm abbrechen, leicht im Mantel mitzuführen und geht überall durch. Aber dann schnell die Mücke machen.

  264. Verleitung zum Überfall

    Der arme Polizist wird eine saftige Anzeige bekommen, wegen Verstoß gegen das Ausgangsverbot und Verleitung zum Überfall.

    Vielleicht hat er sein Geld auch noch arrogant und wichtigtuerisch vor der Nase der Täter gezählt, so wie es Kapitalisten gern tun, um das Lumpenproletariat zu demütigen.

    Dann kommt auch noch in Tateinheit mit – Provokation gegen Muslime und Rassismus hinzu.

    Nach Einbruch der Dunkelheit sollten alle Bankomaten abgeschaltet werden, dass kostet nichts und würde Deutschland sicherer machen.

    Grüne Öko-Bankomaten wären eine umweltfreundliche Lösung und sinnvolle Ergänzung zum ungeschriebenen Ausgangsverbot nach Sonnenuntergang.

  265. #181 nicht die mama (03. Jan 2010 13:08)
    Schließlich sind die Wahlen ja “geheim”;)

    Und die Wahlhelfer und Auszähler sind überwiegend freiwillige Gut- und Bessermenschen aus dem grün-roten Spektrum…
    😉

    Nur zur Info: ich gehöre zu diesen Menschen, die als Wahlhelfer fungieren, bin auch Mitglied einer dieser „Gutmenschenparteien“, im (möglicherweise vergeblichen) Versuch, da von unten was zu bewirken,

    ABER:

    ICH VERWAHRE MICH GEGEN DEN VERDACHT, DASS WIR WAHLHELFER NUR IRGENDWIE DIE ERGEBNISSE DER WAHLEN VERFÄLSCHEN WÜRDEN! FRECHHEIT!!!!!

  266. #326 Eugen von Savoyen
    Vielleicht komme ich dann sogar wieder zurück nach Deutschland.Wenn die Deutschen endlich anfangen auf breiter Front für ihr Land zu kämpfen und nicht nur zu debatieren.Bin jederzeit bereit zum Kampf und bestens ausgestattet.

  267. #329 Rucksack (03. Jan 2010 19:57)

    ICH VERWAHRE MICH GEGEN DEN VERDACHT, DASS WIR WAHLHELFER NUR IRGENDWIE DIE ERGEBNISSE DER WAHLEN VERFÄLSCHEN WÜRDEN! FRECHHEIT!!!!!

    Wer ist denn „wir Wahlhelfer“?

  268. #316 arme ayse:
    Nick stimmt! Sehr arm, Grüne(r)! Der Grund für die Bemerkung liegt in desssen Verhalten (Meisner) gegenüber Andersdenkenden und Aktivitäten in Richtung Kinderfick. Das scheint aber gewissen Leuten (Ayse?) egal zu sein , elende(r) Grüne(r).
    Gruss an Schwuchtel Beck!!
    Nochmal link:
    http://tinyurl.com/y9aedqp

  269. Wir sind ja frei von „Vorurteilen“, darum:

    „Araber oder Türken“ – wenn ich sowas islamophobes schon lese – die reinste Ausländerfeindlichkeit ist das…

    Schluss mit lustig: Hoffen wir, dass der Mann die Sache überlebtr und dass die täter aus dem Land gejagt werden. (Und nicht wieder den Steuerzahler Unsummen durch Knastaufenthalte kosten…)

  270. #335 Yogi.Baer

    1) Kein(e) Grüne(r) hier!
    2) Nur Absolventen der Rütli-Schule verwechseln Homosexualität mit Pädophilie. „Schwuchtel“ bezieht sich aber nach dem üblichem Sprachgebrauch auf Homosexuelle, und ich dachte immer, dass dieser Blog sie vor Museljungs in Schutz nimmt. Es sei denn, Sie sind auch einer.

  271. #336 arme_ayse
    Die zitierten Erkenntnisse stammen aus Lautmanns Studie „Die Handlungsszenarien von gewaltlos vorgehenden pädophilen Männern“. Ihre Ergebnisse wurden 1994 unter dem Titel „Die Lust am Kind“ veröffentlicht.

    Die Studie von Lautmann wurde von der „Deutschen Forschungsgemeinschaft“ finanziert.

    Lautmann war von 1995-1998 Leiter der Arbeitsstelle „SchwulLesbische Studien Bremen“ und gilt als Nestor der sozialwissenschaftlich orientierten Forschung zu Homosexualität in Deutschland.

    Der selbsterklärte Homosexuelle gehörte zu den frühesten Propagandisten des Homo-Konkubinates, zu dem er schon 1991 publiziert hat.

    Schon vor Lautmann haben deutsche Homosexuelle die Kinderschänderei propagiert.
    …..
    Für das skandalöse Werk „Der pädosexuelle Komplex“ verfaßte der Grünen-Politiker und Homo-Aktivist Volker Beck ein Kapitel mit der Überschrift „Das Strafrecht ändern?“.

    Darin findet sich Becks berüchtigte Aussage, daß der Kampf für die Gleichstellung von Homo- und Heterosexualität „das Zementieren eines sexualrepressiven Klimas verhindern“ könne, was eine Voraussetzung dafür sei, „um eines Tages den Kampf für die zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädosexualität aufnehmen zu können“.
    Anbei kompletter link:
    http://wireltern.eu/news/die-paedophilenpartei.html
    Deswegen die „Liebe“ zu Beck
    Gruss an die Grünen Freunde- und Cohn Bendit nicht vergessen!
    Yogi
    PS: Meine Stimme bei der Bundestagswahl ging an Westerwelle- wegen dessen Einstellung zur GEZ!

  272. @Paula

    auch von mir herzlichen Dank für Ihre Abhandlung.

    Entsolidarisierung in der Gesellschaft

    Das sagt mehr als 1000 Worte und trifft den Nagel auf den Kopf.

  273. #321 rufus
    RTL Video-Text, stand da noch bis vor ca. einer Stunde drin. Ist aber mitlerweile nicht mehr drin.Scheint also für unsere Medien nicht so wichtig gewesen zu sein.

  274. #337 Yogi.Baer (03. Jan 2010 22:25)

    PS: Meine Stimme bei der Bundestagswahl ging an Westerwelle- wegen dessen Einstellung zur GEZ!

    Vielleicht solltest du einmal das Kleingedruckte lesen.

    http://www.welt.de/fernsehen/article5701146/FDP-will-Rundfunkgebuehren-abschaffen.html

    Die FDP will die Rundfunkgebühr abschaffen und mit einer allgemeinen, personenbezogenen Medienabgabe ersetzen. Diese solle „bei etwa zehn Euro pro Monat liegen und damit deutlich niedriger sein als die derzeitige Rundfunkgebühr“ von 17,98 Euro. […] Zahlen soll sie jeder Erwachsene mit eigenem Einkommen, eingezogen werden soll sie von den Finanzämtern.

  275. #340 Plondfair
    Hallo,
    die komplette Abschaffung wird sich mit Sicherheit nicht so kurzfristig bewrkstelligen lassen- Stichwort „Verfassungsgericht“- besonders dann nicht, wenn dessen Sprüche dem „Politiker“ dienen. Immerhin ist die Einkommensreduktion der GEZ- Goebbelssender doch schonmal was..
    ( Voraussetzung: bei Familien zahlt nur der Erwerbstätige)
    Anbei der komplette Wortlaut der FDP:
    http://www.fdp-bundespartei.de/files/1410/Buvo-GEZ2006.pdf
    Steter Tropfen und so….
    Alles Gute
    Yogi

  276. #337 Yogi.Baer

    1) Gut recherchiert. Da Beck für die Entkriminalisierung der Päderastie eintritt, ist eben ein Päderast, ohne coming out. Sie sollten ihn unter dieser EIgenschaft „adressieren“. Es sind sicher etliche homosexuelle Frauen und Männer hier, die wegen der Islamisierung besorgt sind. Es ist ein Mythos, dass Homosexuelle „nur“ links/grün sind, ein absoluter Mythos. Je größer die Islamisierung, desto mehr werden sie die LRG verlassen.

    2) Schon vor Lautmann haben sicherlich auch viele Heterosexuelle die Pädophilie angestrebt und propagiert. Aus dem einfachen Grund, dass sie nicht an Homo- oder Heterosexuelle gebunden ist, sondern an Kinder. Mir scheint, es wäre ehrenhafter, zuzugeben, dass Sie in diesem Fall einfach mit Kategorien durcheinander sind. Ohne dass Sie nur a bissl rumschimpfen wollten.

  277. Also:

    Ich bin Mitglied der Republikaner, und kann dich beruhigen ! Diese Stimmen gegenüber der PRO NRW-Bewegung sind einzelne Stimmen in der Partei, die nicht die Mehrheit darstellen. Abtrünnige gibt es in jeder Partei, und nach etwas googeln habe ich auch festgestellt, das dies in einem Antifa-blog zu lesen war – ansonsten fand ich keine Artikel darüber. Ich kenne kaum Stimmen, die diese Meinung unterstützen… Im Gegenteil !!

    REP & PRO-NRW !!!

  278. Gebt nicht den Moslems für deren Verhalten die Schuld, sie können nicht anders.
    Schuld tragen unsere Politiker, sie haben uns zum Abstich freigegeben!

    Nach meiner Meinung hatte Deutschland in seiner langen Geschichte niemals derart unfähige Politiker gehabt wie heute.

  279. #232 Puseratze (03. Jan 2010 13:42)
    „…(könnte sinnvoll für die Arbeit gegen die Islamisierung sein)…“
    ****
    Könnte sinnvoll sein?
    DAS ist der ultimative Schlüssel zu den Menschen: Wenn ALLE Taten NUR MEHR von Bereicherern begangen werden,wenn also für „einheimische Verbrecher“ keine Opfer mehr übrig sind,müßte doch auch die berühmt-berüchtigte „schweigende Mehrheit“ zu erwecken sein! Oder? 😉
    mfg

  280. #343 Yogi.Baer (03. Jan 2010 23:17)

    Ich will ja nicht kleinlich sein, aber der Beschluß ist von 2006 und der Artikel in der WELT ist ganz aktuell. Und „10,00 EUR pro Person mit eigenem Einkommen“ wird nicht billiger, sondern teurer.

  281. Das ist die Sparkasse, in der ich auch fast immer Geld abhebe. Die Gegend dort war mal eine normale Einkaufsstrasse.
    Aber nur so lange, bis in jedem Laden, der dort zumachte ein Internetcafe bzw. Wettbüro aufgemacht wurde. Genau gegenüber dieser Sparkasse bzw. in der näheren Umgebung selbiger befinden sich gleich 6 oder 7 Stück…Es sind Cafes, die von Türken, Kurden und Libanesen betrieben werden. Vorher waren da Bäcker, Apotheken oder Bekleidungsgeschäfte, die aber pleite gingen.
    Es gibt zwar eine IG-Residenzstrasse, aber diese alteingessenen Händler machen scheinbar nichts gegen diese Vetreibung. Beklagen sich zwar über zunehmende Kriminalität, sind aber machtlos.
    Nun ist für mich das letzte bischen Sicherheit auch verloren gegangen. Ich werde mich umhören und versuchen, was rauszubekommen. Ich wohne in der Nähe-noch!

  282. T#313 killerbee (03. Jan 2010 16:22)

    @moggy

    Hört doch endlich mal auf, dieses ominöse “Aufwachen” der Politiker zu fordern.

    Sie wissen absolut, wie es in Deutschland aussieht, sie tun nur nichts, weil es sie nicht juckt oder weil es ihnen nützt.

    das ist mir leider bewußt. Politgutmenschen und ihre helfershelfer haben ganz andere interessen!

    mit „aufwachen“ ist die normalbevölkerung gemeint, zum beispiel die kollegen /Freunde/Verwandschaft des obigen Polizisten.

    DIE sollen durch solche „einzelfälle“ lernen, daß es einen starken zusammenhang zwischen solchen überfällen/kriminalität etc. auf der einen und die „wir brauchen zuwanderung- islam ist in deutschland willlkommen“-propaganda auf der anderen seite gibt.

Comments are closed.