Der Mordanschlag auf den dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard sollte Anlass sein, in unserer schnellvergesslichen Zeit noch einmal daran zu erinnern, worum es überhaupt geht. Bedauerlicherweise sieht die deutsche Qualitätspresse sich aus verschiedenen Gründen, vor allem aber aus Angst, außer Stande, Ihren Lesern noch einmal den Stein des Anstoßes zu zeigen. 

Noch einmal? Nein, sie waren damals zu feige, die Zeichnungen, die die Welt bewegten, ihren Lesern zu zeigen, wie sie es heute immer noch sind. Nur wenige Blätter trauten sich, als vor genau vier Jahren die islamische Welt gegen Dänemark und die Freiheit im Westen randalierte:

Die Januar-Ausgabe der kleinen Zeitschrift Ketzerbriefe zeigte eine Karikatur („Mohammed mit Bombe“). Am 1. Februar 2006 druckten dann einige europäische Zeitungen eine oder mehrere der umstrittenen Karikaturen. In Österreich erschienen diese in der Kronen Zeitung, der Kleinen Zeitung und der Sonntags-Rundschau. In Deutschland veröffentlichte Die Welt alle zwölf Karikaturen, Die Zeit, FAZ, Tagesspiegel, Berliner Zeitung und die taz einige der Karikaturen, während Bild und Spiegel Online  einen Abdruck ablehnten. Der Nachrichtensender n-tv zitierte einen Redakteur der Welt mit den Worten „Das ist ein politischer Vorgang“.

Im Fernsehbericht zum heutigen Mordanschlag zeigt n-tv immerhin die Spitze der Zündschnur an Mohammeds Turban. Zu mehr fehlte der Mut:

Wer das ganze Bild sehen will, um sich seine Meinung frei von mohammedanischer Bevormundung zu bilden, kann und sollte dies heute wie damals bei PI tun. Oben sehen Sie den Beitrag von Kurt Westergaard zu einer Anfrage der dänischen Zeitung Jyllands Posten für ihre Ausgabe im September 2005.

Die Karikaturen wurden vom Kulturchef der Zeitung bei den Zeichnern in Auftrag gegeben. Nach Angaben der Redaktion wollte man prüfen, wie viel Selbstzensur sich dänische Künstler mit Blick auf den Islam auferlegen würden. Zuvor hatte der dänische Kinderbuchautor Kåre Bluitgen keinen Zeichner für sein Buch „Der Koran und das Leben des Propheten Mohammed“ („Koranen og profeten Muhammeds liv“, Januar 2006) gefunden, der mit seinem Namen dafür stehen wollte. Das Buch verzeichnet neben dem Autor einen anonymen Illustrator. 40 dänische Karikaturisten wurden angesprochen, wovon sich zwölf bereit erklärten, etwas beizutragen; drei davon waren Zeichner der Jyllands-Posten. Zwei der Karikaturen spielen direkt auf Bluitgen an, indem sie ihn mit Turban abbilden.

Selten hat die Recherche einer Zeitung in der Geschichte der freien Presse zu einem so eindeutigen Ergebnis geführt, wie das Experiment Mohammed-Karikatur 2005 der Jyllands Posten. Kurt Westergaard war nur einer von 12 Mutigen. Er hatte das Pech, besonders bekannt zu werden, und den Hass der Mohammedaner ganz besonders auf seine Person zu ziehen. Letzte Nacht drang ein somalischer Mohammedaner mit Messer und Axt in das Haus des 74-jährigen ein, und versuchte ihn und seine 5-jährige Enkelin wie einst Theo van Gogh zu schächten (PI berichtete). Nur durch Glück entkamen die Opfer dem Mörder.

» So berichtete PI am 26.1.2006 über die Mohammed-Karikaturen
» Spiegel: Im Mauseloch der Angst – von Henryk M. Broder
» info@n-tv.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

120 KOMMENTARE

  1. Unsere Antwort müsste sein die Karikatur zu drucken und sie überall zu kleben, also ran an den Drucker!!!!

  2. So versteht der gemeine Muslim eben die Gastfreundschaft des Westens: als Einladung zum Mord!

    Natürlich hat so ein Einzelfall(TM) absolut nichts mit dem Islam zu tun, der bekanntlich die Religion des Friedens(TM) ist! Wer etwas anderes behauptet ist ein Ausländerfeind und Nazi!

  3. Man sollte einmal über die Aussage der Karikatur nachdenken.

    Die Lehren Mohammeds, des Islamgründers, tragen die Saat der Gewalt bereits in sich. Das ist die Aussage.

    Diese Aussage versuchen die Moslems mit Gewalt zu bekämpfen und bestätigen sie gerade dadurch.

    Warum fällt ihnen das nicht auf?

  4. Der dlf berichtete soeben, dass Westergaard polizeischutz hatte…..und dass die behörden den negroiden musel seit jahren (!) „im visier“ hatten. Sie wussten, dass dieser desöfteren zu zusammenkünften der terroristen gereist war. Und liessen ihn weitermachen…

    Das visier der polizeischützer war gestern bestimmt heruntergeklappt….denn gerettet hat den karrikaturisten, dass er sein bad mit panzerglas und stahlplatten zu einem schutzraum umgebaut hatte, in den er sich mit seinem enkel flüchtete – als däne in dänemark.

    So sieht er aus der schutz des staates….der täter liegt jetzt erst mal auf dänens kosten in der klinik und dann im luxusknast.

    Nicht mal
    Theo Retisch
    ist es in dänemark besser als in der vasallen-brd!

  5. Ich erwarte mit Spannung die Entschuldigungen, Bücklinge, die entsetzten Reaktionen der Islamvertreter in Deutschland angesichts dieses erneuten feigen Mordanschlags im Namen der Friedensreligion.

  6. #3 Theo (02. Jan 2010 12:48)

    Versuch einer Antwort: Weil Islam und Intellekt zwei völlig gegensätzliche Dinge ohne die geringsten Berührungspunkte sind?

  7. Vorhin gab es zu dem feigen Mordanschlag bei Spiegel Online noch einen Link zum Forum, wo über den Mordanschlag diskutiert werden konnte. In dem entsprechenden Beitrag ist der Link nun plötzlich verschwunden. Angst vor politisch-unkorrekten Stimmen des Volkes?

  8. Wieviele Milliarden Euro zahlt der blöde Steuermichel jedes Jahr gezwungenermassen über die EU an dieses Dreckpack, z.B. nach Palästina?

  9. #5 KyraS (02. Jan 2010 12:49)

    Da werden Sie lange warten können, denn mit dem Islam hat das bekanntlich nichts zu tun.

  10. Nur keine Panik.

    Das ist doch nur ein unschönes Missverständnis, ein bedauerlicher Einzelfall, die Tat eines Verzweifelten, dem die Gesellschaft nie den nötige Respekt entgegen brachte.

    Es wird sich alles in Wohlgefallen auflösen, die Presse hat ihre Lektion gelernt, und wir werden weiterhin in unserer bunten Republik der niemals endenden Toleranz leben können.

    Kotz !

  11. Eines muss den LRG-HerrInnen

    Roth
    Beck
    Beck
    Beck
    Ströbele
    Laschet
    Stockholm-Schäuble
    Özdemir-Hunzinger
    Dernbach
    Prantl
    Edathy
    Frangenberg
    Heitmeyer
    Schiffer-Nacktarsch-Kröver
    Bielefeld
    Bade

    und wie sie alle heißen klar sein:

    Je mehr MohammedanerInnen in unser ehemals okzidentales Europa kommen und von unseren Sozialsystemen schmarotzen, desto heftiger wird die Einschüchterung von Polizei, Presse, Politik und Justiz werden, desto mehr Raub, Mord, Totschlag, Vergewaltigung werden den Kontinent überziehen.

    3 Stunden Sicherheitskontrollen beim Einchecken, Boom bei Privatschulen, Gated Communities, Verlust der Wettbewerbsfähigkeit auf dem Weltmarkt mit massiver Verarmung unserer Heimat, etc…..

    Das war politisch gewollt, sonst hätte die Politik gehandelt.

    Gestern Salman Rushdie, Pym Fortuin und Theo van Gogh, heute Kurt Westergaard und wer kommt morgen an die Reihe?

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtler und langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  12. @ PI: Noch ein Hinweis. Verbrechen bitte in Anführungszeichen setzen. Denn was er getan hat war kein Verbrechen.

  13. #10

    Dafür gibt’s aber bei spiegel-online noch einmal eine Fotostrecke des demonstrierenden Dreckspöbels vor zwei Jahren.

  14. Du kannst den Christen einen Frosch ans Kreuz nageln und dir wird nichts geschehen.

    Aber whe, du pinselst einen bärtigen Mann mit einer Bombe als Turban, dann hast du um dein Leben zu fürchten.
    Die Anhänger der Friedensreligion Islam verstehen da keinen Spass, die erlassen Todesurteile(Fatwas) und greifen zum Schächtmesser.

    Seltsam, dass die Christen als gewalttätige Kreuzfahrer und die Mohammedaner als die neuen Juden dargestellt werden.

    Und noch seltsamer ist, dass es genug Deppen gibt, die diese Verdrehungen auch noch glauben.

  15. #12 Heiner und sonst keiner (02. Jan 2010 12:57)

    Ist mir völlig klar. Die Verlogenheit der Islamvertreter wird schließlich nur noch durch ihre Dreistigkeit übertroffen.

    Ein Gedankenexperiment: Hätte der feige Mörder Erfolg gehabt, hätten wir dann auch ein „Marwa II“ mit umgekehrten Vorzeichen bewundern dürfen?

  16. Das Jahr hat erst angefangen und die Anhänger des Islam, schlachten schon wieder im Namen ihrer Religion massenweise Menschen ab.
    In Pakistan sind es nach dem jüngsten Anschlag schon fast 100 Tote.
    Wann wird diese Ideologie endlich, wie der Nationalsozialismus, von der Menschheit geächtet?!

  17. Natürlich ist ein Mordversuch ein Verbrechen! Ein schweres sogar dies auch wegen Einbruch bei Nacht.

    2001x: entweder bist du so unwissend oder ein Islamapologete.

    :mrgreen:

  18. Ich drucke mir euere Karikatur gerade auf meinem Drucker aus. Das währe ja noch schöner, wenn uns die Moslems unser Grundrecht auf Meinungs- und Kunstfreiheit nehmen würden.

    Habt ihr nicht die (sehr gelungende) Karikatur in höchster Auflösung.

    Im Internet war die beste Auflösung 120 mal 240, die ich gefunden habe. Ich denke mal da wurde im Internet großflächig zensiert. Das beste Bild entspricht einem normalen Vorschaubild!

  19. Letzte Nacht drang ein somalischer Mohammedaner mit Messer und Axt in das Haus des 74-jährigen ein ….

    .

    Leider hatte Westergaard noch Salz gestreut, so dass der somalische Mohammedaner nicht ausrutschte …

  20. Jetzt können unsere friedlichen Integration Verweigerer wieder einmal Fahnen verbrennen.

    Darüber darf dann aber ja keiner beleidigt sein ….

    Wenn es nicht so Ernst wäre, müßte man glatt über so viel Blödheit lachen.

  21. Deutsche Intellektuelle vor allem linker Couleur verstehen sich als Vorkämpfer für das Gute. Von den bequemen Ledergarnituren in den Chefredaktionen deutscher Qualitätsmedien lässt sich beharrlich gegen das Ungemach vorgehen, das Christentum, wissenschaftlicher Fortschritt und Amerika über die Welt gebracht haben. Aber bitte nur noch mit den Annehmlichkeiten und Pensionsansprüchen der Besoldungsstufen A13 (und höher), B8 (und höher) und C4 und mit der Sicherheit, mit der man im Rotweingürtel der Vorstadt leben kann. In diesem kulturellen Klima gedeiht nur noch kulturelle Verarmung und geistige Inzucht.
    Denkverbote, Gesinnungsschnüffelei, Tabus und Meinungsdiktate haben nur das Ziel, die Privilegien der Gutmenschen-Intelligenzia zu wahren.
    Die wahren Hüter der Meinungsvielfalt sind Leute wie Kurt Westergard und Geert Wilders, Theo van Gogh, Pim Fortuyn.

  22. Das Mittelalter erreicht immer mehr Europa!

    Gnade uns Gott wenn diese Irren Einfluss bekommen…

  23. Dieses „Verbrechen“ ist wesentlich krimineller, als Leute in die Luft sprengen, wie vorgestern in Pakistan geschehen!

  24. Spiegel konnte damals die Karikaturen nicht drucken, wegen, …, ja wegen geistigen Eigentumes, Urherberrecht usw., das sie an den Bildern nicht hatten.

    Aber eigentlich wollten sie es drucken, – ganz bestimmt. ehrlich .

    …und die Öffentlich-Rechtlichen würden gerne die Karikaturen und den ganzen Mörder-Muslevorfall bringen, jedoch
    steht der Intendant des ZDF, der das entscheiden kann, schon seit einer geschlagenen Stunde an der Kreuzung vor seinem Funkhaus uns kommt
    wegen des starken Verkehrs nicht rüber. *gemein* 🙄

  25. #8 KyraS (02. Jan 2010 12:50) #3 Theo (02. Jan 2010 12:48)

    Versuch einer Antwort: Weil Islam und Intellekt zwei völlig gegensätzliche Dinge ohne die geringsten Berührungspunkte sind?

    In der Mathematik gibt es für Mengen, die keine gemeinsamen Elemente besitzen den Begriff „disjunkt“.

    Islam und Intellekt: disjunkt

    Islam und Toleranz: disjunkt

    Islam und Freiheit: disjunkt

    Islam und Terror: nicht disjunkt

  26. nicht vergessen sollte man bei dem ganzen Getöse um die Karikaturen auch, dass diese zwölf Zeichnungen ja eigentlich harmlos waren im Gegensatz zu denen, die einige „Mullahs“ in die arabische Welt „getragen“ und veröffentlicht haben.

    Hier noch einemal eine Cronologie der Abläufe:

    November/Dezember 2005: Eine Delegation dänischer Imame (Vorbeter) reist durch mehrere islamische Länder, um Proteste zu organisieren.

    http://www.tagesschau.de/ausland/meldung130662.html

    Karikaturen-Unruhen: Falscher Mohammed mit Schweinsnase…….

    Eine der Karikaturen, die weltweit für Aufruhr sorgten, hat sich als Fälschung herausgestellt. Die Abbildung des Propheten mit Schweinsgesicht zeigt in Wirklichkeit einen Komiker bei einer Meisterschaft im Schweinequieken.

    http://www.stern.de/politik/ausland/karikaturen-unruhen-falscher-mohammed-mit-schweinsnase-555215.html

    Da ist schon mehr als nachgeholfen worden.

  27. Erinnert sei an die Plakate, die auf Demonstrationen von protestierenden Moslems zu sehen waren:

    „Behead those who insult Islam“
    Schwer beleidigend, der Vorwurf, dass der Islam gewalttätig sei und dass die Gewalt mit Mohammed zu tun haben könnte.

    Zur Verdeutlichzung half das satirisch veränderte Plakat:
    „Behead those who say Islam is violent!“

    in:
    http://sciencenotes.wordpress.com/2007/12/01/behead-those-who-say-islam-is-violent/

    Wobei Satire beim Thema Islam auch regelmäßig an ihre Grenzen kommt, weil das „Behead those who say Islam is violent!“ genausogut von Moslems hätte stammen können.
    siehe „Poe´s law“:
    http://rationalwiki.com/wiki/Poe%27s_Law

    —————————
    Es ist ein Armutszeugnis, dass Moslems wegen Westergaard´s Zeichnung Amok liefen und ihn noch heute umbringen wollen. Gegen Selbstmordattentäter, die dem Mohammedportrait haargenau entsprechen haben Muslime noch nie randaliert.

    was für ein Elend!

  28. hallo zusammen..leider müssen wir alle mal wieder bei WELT-ONLInE kommentieren und bewerten..
    die idioten da manipulieren und löschen wie die wahsinnigen..danke

  29. OT:

    in keinem deutschen medium erwähnt: christen-protest zwingt einen musel zur entschuldigung.

    Senegals präsident sagte vor kurzem dass „Jesus Christus“ kein Gott sei. daraufhin protestierten Christen in seinem land. als resultat entschuldigte er sich offiziell in seiner neujahrsansprache, aber wieder auf die taqqiya-art: alles nur aus dem zusammenhang gerissen.

    http://www1.voanews.com/english/news/africa/Senegalese-President-Uses-New-Years-Speech-to-Apologize-to-Christians-80451622.html

  30. Wiederholg von Früher Gesagtem:

    Es ist mir ein Rätsel, warum sich die Muslime über die wahrheitsgetreuen Karikaturen Mohammeds aufregen. Mohammed war ein Killer und verlangt via Koran als falscher Prophet und Pseudogesandter Gottes die Unterwerfung der ganzen Welt unter sein Diktat bzw. die Ermordung aller, die seinen kriegerische, zu Mord und Totschlag aufrufenden Glauben nicht annehmen wollen.

    Offenbar werden die Muslime wütend, weil wir die Inhalte des Korans und der aktuellen Fatawa korrekt wiedergeben, weil wir die Muslime damit daran hindern, unsere unbedarften, immer noch an die von den Bauleuten propagierte PseudoFriedensreligion Islam (I-Salam = Nicht-Frieden) glaubenden MitbürgerInnen weiter via festgeschriebene Taqiyya zu belügen?

    Mit ihren mörderischen Reaktionen beweisen die Muslime immer wieder 1:1, das sie primitive Killer wie der Pseudoprophet und Analphabet Mohammed sind. Wenn man entlarvt ist und keine Argumente mehr hat, neigt man dazu, blindlings zuzuschlagen… Aber aufgepasst, wir schlagen notfalls effizient zurück! Denn immer können uns unsere Bauleute (1. Petr. 2,6-8), die es gegen Geld mit allen treiben (Inkl. Pseudokirchen), nicht an der Nase herumführen.

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

  31. Ist es nicht makaber und auffällig:

    alle bekannten Persönlichkeiten die öffentlich den Islam kritisiert haben und berechtigte Kritik geäußert haben wurden ermordet oder werden mit Mord bedroht …

    Hallo Politiker:

    werdet ihr jetzt endlich einmal wach und erkennt was für eine fachistische Ideologie sich in Europa breit macht.

    Die lachen doch über unser Grundgesetz unsere Werte und unser Kultur.

    Für Muslime zählt nur der Koran als Gesetzbuch … Alles andere was die sogenannten Muslimvertreter uns erzählen wollen, ist gelogen.

    Der sogenannte „kleine Bürger“ versteht scheinbar mehr von realer Politik, wie die jenigen die ihn vor Schaden bewahren sollen und ihn vertreten.

    Erkennt endlich, dass der Islam k e i ne friedliche Absichten in Europa hat.

    Der Islam und deren Vertreter haben die Aufgabe Euopa zu unterwandern.

    Man kann es auch feststellen, an den nicht mehr zurückhaltenden Wünschen, sondern es wird mittlerweile gefordert und verlangt.

    Wenn man mit offenen Augen durch Europa geht,
    muss man dass leider feststellen.

    Nur die Politik verschließt die Augen vor der Realität.

  32. @ eurabier

    Das Eintreten für Menschenrechte ist bei LRGs reines Posing: Man gefällt sich in der Pose des Menschenrechtskämpfers, setzt sich aber nur dann dafür ein, wenn es ideologisch opportun und dem eigenen Prestige bzw. der Karriere förderlich ist.

    LRGs sind auch als Politiker meist reine Poser: Sie präsidieren gerne im Amt und zeichnen sich auch durch gewissen Aktionismus aus, tun aber im Grunde nichts, was für die Nation bzw. zur Problemlösung (egal auf welchem Sektor) wirklich zielführend wäre, weil die meisten zielführenden Maßnahmen nur parteiübergreifend umgesetzt werden könnten, und da steht dann natürlich die Ideologie vor. Der Einsatz der Grünen gegen Ehrenmord endete ja auch erwartungsgemäß genau da, wo die CDU konstruktive Vorschläge zum Thema Ehrenmord machte. Genau in der Minute war es mit dem Grünen-Einsatz zum Thema schlagartig vorbei. Eine reine Pose halt. Das ist eines der Hauptmerkmale eines Linksspießers/LRG.

  33. Spätestens jetzt sollte ein Aufschrei durch die westliche Welt gehen, spätestens jetzt sollten wir Waren aus islamischen Ländern boykottieren!

    Ach wie dumm, das Öl brauchen wir ja. Erklärt das nicht einiges?

    Es ist zum Kotzen, wie dummdreist träge die „Führer der westlichen Welt“ daneben sitzen und Däumchen drehen während islamische Herrenmenschen glauben, sie könnten tun und lassen, was sie wollen.

  34. Teuflische Karikaturen

    Brennende dänische Botschaften, wütende Menschen auf den Straßen in Teheran, Damaskus und Kairo. Boykott gegen dänischen Joghurt und andere … Delikatessen des kleinen nordeuropäischen Landes. Ausgelöst wurde dieser Aufruhr durch die Veröffentlichung der so genannten Mohammed-Karikaturen in einer dänischen Provinzzeitung. Die freie Meinungsäußerung gilt als ein Grundpfeiler der Demokratie. Aber was passiert, wenn ein demokratisches Grundrecht das Recht anderer Menschen zu verletzen scheint? Der Aufruhr um die Mohammed-Karikaturen machte deutlich, dass nicht alle mit dem Gedanken der grenzenlosen Freiheit einverstanden sind. Die Dokumentation zeigt, wie und warum zwölf Zeichnungen in einer dänischen Lokalzeitung ein kleines Land mit fünf Millionen Einwohnern in eine Konfrontation mit Muslimen in der ganzen Welt stürzen konnten.

    http://www.veoh.com/videos/v158435202X38zSJH

  35. In Deutschland werden die Leserkommentare im Sekundentakt gelöscht. In der Schweiz sind in der NZZ und in allen Zeitungen der TAMEDIA (grösstes Medienkonglomerat, das alle grossen Zeitungen Dach vereinigen) die Kommentarfunktion ausgeschaltet. Lediglich im Blick sind Kommentare möglich.
    Ich frage mich, für wen diese Zeitungen schreiben. Für die Leser oder die Journalisten selbst.

  36. Ich wette, dass der Attentäter von Sozialhilfe o.Ä. lebt, und natürlich weiterhin lebt. Alleine die Existenz solcher Typen in westlichen Ländern ist wie ein jährliches 30000-100000 Euro-Bußgeld gegen den jeweiligen Staat, wenn man Überwachungs-, Gefängnis-, medizinische Kosten etc mitberücksichtigt.

  37. Aus diesem Grund liebe Mitbürger:
    Sofern ihr im Besitz solcher seit.GEBT EURE WAFFEN NICHT AB!!!!!
    Eine Waffe (auch eine illegale) in der Hand ist besser als die Polizei am Telefon!!!

  38. Eines ist klar — nicht nur die Islamisten werden der Justiz zugeführt, sondern auch ihre Hehler.

    Das ist sicher.

  39. Fängt ja schon mal gut an das neue Jahr, zumindest was die Berichterstattung über die Religion des Friedens in den MSM angeht 🙂

  40. Wenigstens machen einmal die dänischen Polizisten von ihrer Schusswaffe Gebrauch. Die deutsche Polizei hätte wahrscheinlich erst einmal einen neuen Kontaktbeamten mit Migrationshintergrund zum Dialog losgeschickt.

    Deutsche Polizisten sollten im übrigen besser keine Waffen tragen, da sie diese ohnehin nicht benutzen würden. Es besteht bei deutschen Beamten nur die Gefahr der Entwaffnung durch Angreifer. Bevor deutsche Beamte einmal einem Angreifer ins Bein schießen würden, hätten sie schon einen Karton Pfefferspray verbraucht. Also, warum rennen die mit einer Waffe rum?

    Im übrigen: Warum schreibt die Bild eigentlich von einem „dummen Unfall“, wenn ein aggressiver Türke/Araber kurz vor einem Mordversuch steht?
    http://www.bild.de/BILD/news/2010/01/02/messer-ins-auge/deutschlands-duemmster-silvester-unfall.html
    (Mordversuch ist natürlich juristisch nicht korrekt. Die Gerichte machen aus jedem Mord immer einen Totschlag. Eine Tötung mit den Apfelschälmesser war ja nie beabsichtigt. Ein Butterfly-Messer gehört außerdem zu kulturellen Ausstattung eines jungen moslemischen Migranten.)

    Kennt ihr eigentlich schon die nächste Schlagzeile? „Ibrahim O. verklagt Hausbesitzer auf Schmerzensgeld“ (Weil der Hausbesitzer das Eis und den Schnee vor dem Haus nicht geräumt hat.)

  41. bald wird Westergaard bei Springer-zeitungen garnicht mehr vorkommen und wir dürfen bei WELT und BILD demnächst mit noch freundlicherer türkei-berichterstattung rechnen:

    Dogan-Rücktritt ebnet Springer den Weg

    Als Folge eines Steuerstreits hat der türkische Medienmogul Aydin Dogan seinen Rücktritt von der Spitze der Dogan-Gruppe angekündigt. Nachfolgerin wird seine Tochter. Zugleich will sich das Unternehmen ausländischen Investoren öffnen. Damit kommt der Axel Springer Verlag bei seinem Einstieg in den Konzern offenbar wieder voran.

    http://www.manager-magazin.de/koepfe/personalien/0,2828,669679,00.html

  42. Wenn sich nicht bald was ändert sind die europäischen Demokratien und Völker zum Untergang verurteilt. Nur eine Verschärfung der Wirtschaftskrise kann Europa noch retten.

  43. Die Ursache der moslemischen Gewalt ist der Islam und sein fanatisches Hass- und Mordbuch, der Koran. Nicht weniger und nicht mehr.

  44. ungefähres Zitat von Ali Sina, ex-Muslim:

    „Die Tage des Islams sind gezählt, unsere Generation wird noch miterleben, wie Muslime in Massen den Islam verlassen … Nur das Ende selbst ist noch unsicher:

    entweder es wird wie ein Kartenhaus zusammenfallen oder es wird Krieg geben“ (siehe Iran Nuclear Bombe!)

  45. Welt-online ist wieder fleissig am Löschen. Auch mein Post, der ein Hoch auf die Pressefreiheit war, passte der Redaktion wohl nicht. Ich denke, dass mein Aufruf zu mehr Mut und Verantwortungsbewusstsein ganz in der Tradition eines Carl Albert Fritz Michael Gerlich anscheinend zuviel des Guten war. Oder war es vielleicht der Umstand, dass ich den Beruf des Journalisten als Berufung verstanden wissen will?

  46. OT

    Bravo!

    Dank der menschenverachtenden islamischen Terror- und Hassideologie und der verlogenen Linksideologie werden unsere Bürgerrechte noch mehr eingeschränkt:

    Nacktscanner in Kürze an deutschen Flughäfen

    Persönlichkeitsrechte und Gesundheitsgefährdung durch Strahlenbelastung interessieren nicht.

    Ich frage mich, wie das seltsame Abstimmungsergebnis auf der Seite zustande kommt. Manipulation oder Gehirnwäsche?

  47. ich frage mich: die wissen, dass der ein Terrorist ist, Verbindung zu Terrorgruppen und El Kaida hat und werfen den nicht achtkantig aus ihrem Land raus in Richtung Somalia?? Was haben solche Asholes in Europa zu suchen??

    Das sind doch alles Zeitbomben auf zwei Beinen die wir auch in Deutschland haben. Was nützt es wenn die diese Terroristen beobachten und die können trotzdem zuschlagen??

    Beide Knie hättens dem durchschiessen MÜSSEN…für einen Daueraufenthalt im AOK Chopper!!

  48. Arcor und die Süddeutsche meldet Westergard wurde von einem Somalier „bedroht“. Sicher alles nur ein interkulturelles Missverständnis mit dem Beil und Messer.
    http://www.arcor.de/content/aktuell/news_politik_ausland/78537785,1,artikel,Islamist+bedroht+Mohammed-Karikaturisten.html
    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/898607
    Daß er angeschossen wurde, dafür gibt es später sicher einen dicken Batzen Schmerzensgeld.

    NS:
    Den Bombenturban verstehen nur die über Mohammeds Leben fachkundig sind. Am besten finde ich den mit den Jungfrauen, die im Himmel ausgehen.

  49. http://schnellmann.org/Victorious_with_Terror.html

    Page 253 „How Islam will end depends on us. If we do nothing, if we let it grow unchecked, Muslims will bring about the third world war and millions will perish in a nuclear Armageddon.

    Communism was evil, but communists loved life and because of that, the Cold War ended without a nuclear confrontation. Muslims love death more that we love life.

    This changes everything. You may call it insanity but to them it is faith in the afterlife.

  50. Mohammed war so häßlich, dass nicht mal die Moslems seinen Anblick ertragen können 🙂
    Im Ernst – es gab mal einen TV Bericht, in dem gezeigt wurde, dass Mohammed Poster verkauft wurden. Das war irgendein islamisches Land.

  51. #63 hundertsechzigmilliarden (02. Jan 2010 14:45)

    ich frage mich: die wissen, dass der ein Terrorist ist, Verbindung zu Terrorgruppen und El Kaida hat und werfen den nicht achtkantig aus ihrem Land raus in Richtung Somalia?? Was haben solche Asholes in Europa zu suchen??

    Das sind doch alles Zeitbomben auf zwei Beinen die wir auch in Deutschland haben. Was nützt es wenn die diese Terroristen beobachten und die können trotzdem zuschlagen??

    Beide Knie hättens dem durchschiessen MÜSSEN…für einen Daueraufenthalt im AOK Chopper!!

    Antwort: Leider falsch. Dann kostet der den Steuerzahler richtig Geld als Krüppel. Magazin in der Rübe leermachen und ab in die Müllverbrennung.

  52. #15 Eurabier (02. Jan 2010 13:04)
    Eines muss den LRG-HerrInnen

    Roth, Beck, Beck,Ströbele, Laschet, Stockholm-Schäuble, Özdemir-Hunzinger, Dernbach, Prantl
    Edathy, Frangenberg, Heitmeyer, Schiffer-Nacktarsch-Kröver, Bielefeld Bade und wie sie alle heißen klar sein:

    Eine Liste mit diesen Namen und am besten noch mit Adressen sollte überall veröffentlicht und gebloggt werden.

  53. @26 Moltke

    Hat er wirklich Salz gestreut?
    Jedenfalls, wenn es glatt gewesen wäre, hätte die Situation für den Somalier auch leicht ins Auge gehen können.

  54. Unsere Hilfe für die Dritte Welt und Sonstiges, sollte nur noch in nichtislamische Länder gehen !!!! Dieses Drecks-Gesockse erhält Brot und wir bekommen Bomben zurück. Wie bescheuert ist die Menschheit eigentlich?????

  55. #47 Ich frage mich, für wen diese Zeitungen schreiben. Für die Leser oder die Journalisten selbst.
    _______________
    Für die Moslems.

  56. Jetzt mal ehrlich, wir können wirklich froh sein, daß der feige Mordversuch vereitelt wurde. Man stelle sich die Welle der Empörung vor, die Millionen Moslems in Europa und der Welt erschüttert hätte, wäre diese unislamische Tat von Erfolg gekrönt gewesen. Endlose Lichterketten rund um den Erdball, Millionen protestieren wütend gegen den Mißbrauch ihrer Religion, endlose Entschuldigungsreden der Islamvertreter, ganze Container weißer Rosen überschwemmten das kleine Dänemark…

  57. Liebe Qualitätsmedien!

    Ihr versichert uns doch immer gebetsmühlenartig wie friedlich und tolerant der Islam ist.
    Deshalb schlage ich vor, dass ihr möglichst viel Karikaturen druckt…mit anderen Worten ihr startet einen Selbstversuch um persönliche Erfahrungen zu machen.

    Von dem Ergebnis könnt ihr …oder eure Hinterbliebenen uns dann berichten.

  58. SIE WÄCHST UND WÄCHST UND WÄCHST UND WÄCHST UND WÄCHST UND WÄCHST UND WÄCHST UND WÄCHST UND WÄCHST! ZWEIHUNDERT neue Mitglieder in den letzten Stunden. Und es müssen NOCH MEHR WERDEN! BITTE WERBUNG MACHEN!!! Es fehlen noch 50 auf Tausend. Wer kommt!!???
    Wie sieht es aus mit einer Studi-VZ-Gruppe für Westergaard??? Wer macht das?

    Bitte kommt ALLE in die Facebook-Gruppe:

    http://www.facebook.com/home.php#/pages/Kurt-Westergaard/44728540476

    KURT WESTERGAARD Fan-Gruppe!!!

    ALLE! 😀

    DENN: Wir sind das Volk!

  59. Dieser sogenannte Karikaturenstreit wird die Auseinandersetzung mit dem Islam in Zukunft noch sehr stark beeiflussen!

  60. Folgender Vorschlag:
    Jeder prominente Politiker/Journalist sollte ein „Realitäts-Diplom“ erwerben,
    bestehend aus einem 5*24h Seminar wie folgt:
    – Besuche in den „Grenzgebieten“ von DL, z.B. Berlin, HH, Duisburg, etc
    – 24h Aufenthalte mit S-/U-Bahnfahrten (ohne Bodyguards), Besuch von Kneipen,
    – Shopping, abendliche/nächtliche Spaziergänge, Übernachtung jeweils in Hotels der Region.
    – Das Ganze in 5 verschiedenen Städten/Bundesländern.
    – Alles arrangiert von _lokalen Kennern_ der jeweiligen Umgebung.

  61. laut „Süddeutsche“ wollte er den Westergaard doch nur besuchen…, das Beil habe er nur noch vom Christbaum abhacken dabei gehabt, das Messer zum Kartoffelschälen, weil er Matjesfilet mit Schälkartoffeln essen wollte…!!

    Das Beil habe er „ungezielt“ nach der eintreffenden Polizei geworfen.

    „Rache“ und „Blut“ habe er auch nicht gerufen, sonder „Kacke“ ist „gut“…

  62. Nakedscanner??:

    das ist doch gar nichts gegen das ELENA Register. In dem werden ALLE Daten ab 01.01.2010 von 40 Millionen Arbeitnehmern dauerhaft gespeichert

    mit Zugriffsmöglichkeit von jedem Hanswurst auf irgendeinem Amt oder irgendeiner Firma….

  63. Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und langsamer!

    Eurabier, auf den Punkt gebracht.

    Die LRGs sind Mörder – Punkt.

    Das müssen wir unter die Menschen bringen.

    LRGs sind die Kinder und Kindeskinder der 33-Nazis (Kommunisten) und in Teilen der DDR.

    Stoppen wir die Wahnsinnigen!

  64. Werbekampagne ala Islam für „Islam ist Frieden“.

    1. Versuch ein Flugzeug mit 300 Menschen zu sprengen.

    2. Versuchter Mordanschlag auf einen 74-jährigen
    und sein Enkelkind. Mit anschließendem Axtwurf auf einen Polizisten.

    3. Selbstmordattentäter in Pakistan mit über 80 Toten.

    Wahrlich Islam ist Frieden.

  65. #11 safado (02. Jan 2010 12:56)

    Wieviele Milliarden Euro zahlt der blöde Steuermichel jedes Jahr gezwungenermassen über die EU an dieses Dreckpack, z.B. nach Palästina?

    Die Taxpayers Association of Europe, also so etwas wie der Europäische Steuerzahlerbund, hat die Subventionspraxis der EU an die Palästinensergebiete scharf verurteilt. In einem Bericht dazu heißt es zum Missbrauch der Zahlungen:

    Deutschland gewährt den Palästinensergebieten direkte Unterstützung. Im Jahr
    2007 beliefen sich die Spendenleistungen der Bundesrepublik Deutschland für
    diese Gebiete auf etwa € 55 Millionen. Davon entfielen rund € 45 Millionen auf
    Finanzhilfen und € 9 Millionen auf technische Unterstützung.
    Deutschland unterstützt die Palästinensergebiete mit erheblichen Geldmitteln über die Europäische Union. Im Jahr 2007 vergab die Europäische Kommission
    EU-Hilfen im Wert von € 420 Millionen an die Palästinensergebiete.2 Das sind
    rund 0,37 % des EU-Gesamthaushalts. Geht man davon aus, dass Deutschland
    über seinen Beitrag zum EU-Haushalt seinen Anteil an diesem Betrag leistet,
    bedeutet dies, das Deutschland 2007 Spendenmittel im Umfang von € 70,1
    Millionen zur Verfügung gestellt hat.
    Zugleich gibt es umfassende Belege, dass die Behörden in den Palästinensergebieten Fernseh- und Radioprogramme sowie Zeitungen
    unterstützen, die Hass und Gewalt propagieren, und Schulbücher fördern, die die
    jungen Palästinenser radikalisieren …

    http://deutsch.taxpayers-europe.com/presse/135-schaerfere-kontrolle-der-an-palaestina-geleisteten-zahlungen.html

    Also rd. 70 Mio. deutsche Steuer-Euro an die Palästinenser, die anscheindend auch noch ohne Kontrolle und missbräuchlich verwandt werden.
    Wir haben´s ja.

  66. Wieviel Selbsterhaltungstrieb ist in unseren westlichen Demokratien überhaupt noch übrig, wenn über solche Menschen glasklare Erkenntnisse vorliegen und sie trotzdem in unseren Ländern bleiben dürfen ? Wenn die Zustände in Somalia auch nur halb so schlimm sind wie in unsere Medien geschildert, wie 1000% motiviert muß dann eine Person sein, seine Aufenthaltsgenehmigung in Dänemark für einen Mord an einen 75 jährigen zu risikieren ? Dieser Typ ist in meinen Augen nichts anderes als ein Agent einer feindlichen Macht, mit der sich Dänemark in Afghanistan im Kriegszustand befindet und genauso gehört er auch behandelt !

  67. Das ist der Islam. Genau das verharmlosen die Gutmenschen, Islamversteher, Dhimmi-Politiker, Multi-Kulti-Propagandisten, Taquiya-Moslems usw. und machen sich mitschuldig!
    Diese infantile Trotzpsychose namens Islam muss weltweit geächtet und therapiert bzw. ausgetrieben werden.

  68. noch ein WELT-Artikel:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article5699239/Der-Daene-der-fuer-einen-Islam-Witz-beinahe-starb.html

    Gerade rechtzeitig konnte sich der Mohammed-Karikaturist Kurt Westergaard noch in ein sicheres Zimmer retten. Ein 28-jähriger Somalier war mit einer Axt in sein Haus eingedrungen. Der Anschlag kam nicht unvermutet: Seit vier Jahren muss sich der Däne verstecken. Er will sich weder beugen noch bereuen.

    tja, selber schuld! beugen & bereuen ist ja wohl das Mindeste was MohammedanerINNEN und (vor allen Dingen) LRGs erwarten dürfen!

  69. #90 Moltke (02. Jan 2010 16:43)
    #11 safado (02. Jan 2010 12:56)

    Wieviele Milliarden Euro zahlt der blöde Steuermichel jedes Jahr gezwungenermassen über die EU an dieses Dreckpack, z.B. nach Palästina?
    _____________________________________

    Das da von Seiten der EU und Deutschland endlich etwas getan wird, ist mehr als dringend erforderlich. Genau diese Rechenschaftsberichte würden den Terror unterbinden, zumal sie dann auch merken würden, dass die Europäer eben nicht nur doof sind, denn sie lachen Euch aus.

    Jeder Deutsche, jeder Europäer trägt ein Stück Verantwortung an dem Terror, ohne Waffen kein Terror, ohne Terror keine Mauern und Schutzzäume, ohne Terror – und Hass – Frieden.

  70. LEIDER KEIN MÄRCHEN: ES WAR EINMAL EIN SOMALIER IN DÄNEMARK …..

    Die Polizisten gehören wegen „Untreue“ (wirtschaftlicher Schaden für Land und Steuerzahler) verklagt.

    Da greift sie ein analphabetischer und auch sonst vollkommen unbrauchbarer und zivilisationsuntauglicher Somalier mit der Axt an – und die schießen ihm ins Bein! In die Beine, ist schon recht, das habe ich als OvWa meinen Wachsoldaten auch immer erklärt: Nasenbein, Stirnbein, Jochbein, Brustbein – immer auf die Beine!

    Und jetzt? Jetzt wird diese Abschaumgestalt dem dänischen Steuerzahler noch mindestens 50 Jahre zur Last fallen. Erst mal die medizinischen kosten, dann Gerichtsverhandlungen, dann vielleicht sechs Jahre dänischer Luxus-Knast.

    Danach – wahrscheinlich Entlassung schon nach drei Jahren – wird irgendeiner von diesen Idioten-Richtern entscheiden, daß dieses wertvolle Stück Abschaum auf gar keinen Fall des Landes verwiesen werden darf. Also Sozialkasse, Wohngeld, freie Heilfürsorge, etc. bis an sein Lebensende – und die dänischen Steuerzahler müssen dafür arbeiten. Weil’s trotzdem nicht reicht, und auch der dänische Sozialstaat schon knackt, bekommen dafür dänische Rentner weniger. Denn die machen keine Demos und keine Gewalt.

    Nicht vergessen, die 120 Gewalttaten, die der Somalier schon in den ersten 6 Monaten nach seiner Entlassung an dänischen Alten und Kindern begehen wird.

    Weil es ihm in Dänemark so wunderbar geht, wird er eine ebenfalls analphabetische 14-jährige (laut Pass: 24 Jahre, für die dänischen Behörden – der Pass hat in Somalia 10 Euro Bestechung gekostet) somalische Burka-Tuss per Telefon heiraten und dann nachziehen lassen. Die beiden werden 12 Kinder in die welt setzen, von denen bis auf eine Tochter keiner je richtig lesen und schreiben lernt, die dänische Sprache schon gleich gar nicht. Die idyllische Großfamilie wird Jahrzehntelkang nur von der Sozialkasse leben – und von Raub.

    Schon erwähnte Tochter wird sich in einen Dänen verlieben, will etwas aus sich machen – und verschwindet mit 17 Jahren spurlos. „Sie ist nach Somalia gegangen, weil sie unbedingt bei der Großmutter leben wollte“, werden die Eltern und alle Geschwister erzählen. Niemand erhält jemals wieder ein Lebenszeichen von dem Mädchen. Die Großmutter ist den Kindern, vor allem den Mädchen gut bekannt: Immer wenn eine Tochter elf Jahre alt wurde, ist sie aus Somalia angeflogen gekommen – courtesy of the Danish taxpayer – und hat ihr auf dem Küchentisch mit einer Glasscherbe die Klitoris abgeschnitten.

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute ….

  71. ich muss zugeben, ich begrüsse *diesen* Anschlag.

    Warum?
    Erstens natürlich weil er schief lief.
    Zweitens, und das ist wichtiger, weil damit der Islam ENDGÜLTIG bei allen als Terrorzelle manifestiert wird. In mittlerweile allen Meldungen zum Fall wird erwähnt woher der Täter kam, welcher Religion er zugehörig war und mit welcher Brutalität er vorging (Axt).

    In diesem noch jungen Jahr hat sich der ISLAM endgültig aus allen Gesprächen mit der zivilisierten Welt verabschiedet.

    Baut eine Mauer um die moslemischen Länder herum und lasst sie in ihrem Islam-Paradies schmoren.
    Hunger, Katasrophen oder Unglücke interessieren mich nicht mehr.
    Wer mich umbringen will der will auch mein Geld und meine Hilfe nicht.

    Das war es ihr Moslems, ihr habt euch für alle Zeit abgeschrieben!

  72. Interessant! Trotz der aktiven beteiligung der Daenen an der Befreiung des Kosovos von den Serben bleiben diese Moslems undankbar.

  73. #100 BePe

    Ich mag Broder nicht besonders, aber was er in diesem SPIEGEL-Beitrag schreibt, trifft 100% zu. Ich hoffe die deutschen Medien haben sich bald ausgeschissen – die Hosen müssten doch längst voll sein – und begreifen endlich, dass nur eine schonungslos offene Diskussion über das Problem Koran noch eine Chance hat, diese Terror-Fibel zu „entzaubern“. Wer weiter öffentlich schweigt, hat nur den Vorteil, als Zweiter an der Reihe zu sein.

  74. Da muss sich Kurt Westergaard im eigenen Land in einem s.g. „Panikroom“ einschließen, damit ein Somalier, der seit Jahren im Visier der Polizei steht, ihn nicht erschlägt, erwürgt, ersticht, etc…. Ja, da kann mal wieder sehen, was die „Kulturbereicher“ so an Nettigkeiten drauf haben. Aber Vorsicht „an alle Kuschelpolitiker,Qualitätsjournalisten, Richter,Pfarrer und sonstigen Gutmenschen“, auch wenn ihr noch so sehr hofft, das ihr von diesen „Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude eine Bereicherung für uns alle“(?)sind, dann wünsche ich euch „frohes Erwachen“……

  75. #103 plapperstorch

    Die heuchlerischen Medien graben sich ihr eigenes Grab, das Internet macht sie überflüssig, und nur Medien die dem Leser nicht mit ihrem hypermoralistischen PC-Gutmenschenbelehrungen auf den Sack, und sich wieder der ehrlichen journalistischen Arbeit besinnen werden noch eine Chance haben. Nur deutsche Masochisten, notorische Gutmenschen, überzeugte Antideutsche oder unwissende Wartezimmer-Leser lesen doch nach dem Jessen-Skandal noch die Zeit, um mal ein negatives Beispiel anzuführen.

    http://www.pi-news.net/2008/01/jessen-deutschland-hat-ein-spiesser-problem/

  76. #104 phytonia (02. Jan 2010 19:05)

    “Panikroom”

    Bis 1989 hatte sich der Häuslebauer, der was auf sich hielt noch einen Atomschutzkeller eingerichtet.

    Das war gestern – heute ist der PanicRoom™ angesagt, für den Fall dass der MohammedanerIN mit der Lebkuchenaxt klingelt…

  77. #104 phytonia

    Weißt du was das beschissene an der verfahren Situation in Europa ist, das man hoffen muß, dass die Wirtschtskrise sich so verschärft und europaweit zu Millionen Arbeitslosen führt, damit die politischen Eliten aufgrund ihrer Bankster-Rettung, undemokratischen EU-Verfassungs-Einführung usw. ihre Legitimation vor dem Volk endgültig komplett verlieren. Gleiches gilt für die Medien, die die Deutschen mit ihrer verlogenen Berichtersattung das wahre Ausmaß der wirtshaftlichen und geselschaftlichen Krise verheimlicht und die Lage schönredet.

  78. 19.20h hr fernsehen wurde die Nationalität des Täters genannt… kurz darauf fällt die Bezeichnung islamischer Extremist und auch die Nationalität des verhinderten Flugzeug-Attentäters ..immerhin..

  79. OK, von mir aus zurückgeben!

    Und meinen Töchtern werde ich dann nicht mehr sagen:“ …Und morgen kommt der Nikolaus mit Knecht Ruprecht und seiner Rute“,
    sondern:
    “ … Und morgen kommt der Moslem-Mann mit dem Butterfly (oder wahlweise Lebkuchenmesser) …

  80. Ich denke mal, wir sollten zu Ehren von Westergaard mal einen Tag der Karrikaturen ausrufen, wo jeder sein Liebligsabbild des Wüstenkriminellen einstellen kann.

    Ich fange schon mal mit meinem Liebling an. Einem Comic, der in den USA sehr große Verbreitung gefunden hat und das Leben unseres werten Satans in allen Facetten beleuchtet.

    Guckst Du hier und staunst Du:

    http://islamcomicbook.com/comics/english/pdfs/MBOE-HIRES.pdf

    Es ist auch eine gute Lernlektüre für Denkfaule, die nicht das ganze dumme Gewäsch dieses Irren und seiner Nachfolger durchlesen wollen.

    Einfach runterladen und totlachen. Alle Bilder sind mit Quellen aus der Lehre des Absurden versehen. Selbst die Hochzeit mit der kleinen Aícha ist dokumentiert.

    Ein Schmankerl für jeden Islamversteher.

  81. Hat schon jemand etwas von einer musel-lichterkette wegen des feigen mordanschlages gehört?

    Das wäre doch die gelegenheit, sich endlich ein einziges mal keinesfalls
    Theo Retisch
    von der gewalt zu distanzieren……
    aber nicht mal dafür reicht die überheblichkeit aus, die unsere volksverräter den okkupanten beigebracht haben.

  82. Die Spiegel-Kommentatoren rücken die Welt wieder gerade und zeigen, wer die wahren Schuldigen sind:

    Ein erschütternder Bericht, wohin Hass führen kann. Die Karikaturen hätten niemals veröffentlicht werden dürfen. Aber das ist passiert und lässt sich leider nicht mehr rückgängig machen. Ich kann nur hoffen, dass die Dänen ruhig bleiben und sich zu keinen unüberlegten Hass-Reaktionen hinreissen lassen. Es ist schon genug Hass verbreitet worden. Dänemark sollte jetzt mit einer klugen und versöhnlichen Geste der islamischen Welt zeigen, dass es die Karikaturen verurteilt.

    Ok, der Mann hat Strafe verdient, keine Frage. Aber freuen wir uns jetzt darüber, dass Dänemark ihn in Folterhaft nimmt?
    Isolationshaft ist Folter.
    Dänemark hat ein zweifelhaftes Rechtsverständnis, wie man weiß. Aber das ist eines Rechtsstaats nicht würdig.
    Der Angreifer hatte noch nicht einmal eine Anklage, geschweige denn einen Prozess.

    Mann sollte für solche Leute, die die Gastfreundschaft
    mit den Füssen tretten, (im Islam werden solche Leute zutiefst verrachtet) mit dem Koran Gesetz richten.
    Beide Hände abhacken und es ist gut. Die werden keine Axt
    mehr schwigen können.

    http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=10447

  83. Richtig, die Zeit der wohlformonierten Worte ist vorbei……ab nun wird Klartext gesprochen……wo kommen die den Alle her …?

    Nach welchen Einwanderungsgesetz sind sie da und so weiter und sofort.????????????

    Gruß

  84. Die Daenen koennten noch ein paar Bomben auf irgend welche Serben abwerfen(darin haben Sie uebung) um die Moslems zu beschwichtigen.

  85. Jetzt streitet der islamische Lügenbold alles ab, er wollte den Karikaturisten ja gar nicht ermorden (er schrie: “Rache, “Blut”) und dem Polizisten, nach dem er die Axt warf, dem wollte er auch nichts Böses!

    Nein, der wollte nur spielen!

    Dabei hätten die die Sache einfacher erledigen können! Solche Typen gehören erschossen!

    Auch der “finnische” Amokläufer aus Eifersucht war mal wieder einer aus der Gilde….Kosovo-Albaner.
    Ich war öfters auf dem Balkan und aus eigenem Erleben verabscheue ich die männlichen Individuen dort abgrundtief!
    Die Frauen… sauber und gepflegt…die Typen dort…dreckig und speckig, asozial, verklaut, stehen meistens in Gruppen rum, tun nichts und labern Frauen an, trinken den lieben langen Tag Tee oder Alkohol.

    Der Kosovo…Kriminalität und Korruption wohin man schaut, als treibende Wirtschaftsfaktoren.

    Good luck Europe with these bandits.

  86. Ich bin weiss Gott kein religiösr Fanatiker, aber halte dem Satan den Spiegel vor die Fratze und er rastet aus!

    Islam ist nicht von einem gütigen Gott, sondern dem Antichristen und Mohammed war sein willfähriges, geeignetes Werkzeug, weil des Satans Boshaftigkeit in Mohammed den besten Nährboden fand!

  87. Es ist immer der gleiche Mist. Wartet mal die Strafe ab, die der durchgeknallte Musel zu erwarten hat. Ihr werdet sehen, dass er günstiger weg kommt, als wenn einer von uns antatt mit 100 mal mit 130 über eine menschenleere Autobahn fährt.

  88. Dem Karrikarturisten gehört meine Hochachtung,und jedem der sich öffentlich gegn den Faschislam ausspricht!Den Musel direkt nach Grönland exportieren,und einfrieren,soll schön lange dauern,bis man richtig durchgefroren ist.

  89. Diese Friedensreligion ist „Opium für’s Volk“! ES LEBE WESTERGAARD !!! und noch was: Wer die Deutsche Fahne verbrennt, soll endliche verschwinden und sich in der arabischen Welt einen „abmuseln“!

  90. #75 Le Saint Thomas schreibt:

    „Der “Kölner Stadt Anzeiger” ist ganz erbost….“

    Ja, ja, der ksta vom neven dumont….die haben schon soviele leser verloren, dass sie sogar von staatshilfe faseln, um weiterhin das volk zu belügen.

    Keinesfalls
    Theo Retisch
    hätten die bestimmt gerne sowas die gez für die hetzblätter…..

Comments are closed.