Der amerikanische Historiker Jeffrey Herf untersucht in seinem neuen Buch „Nazi Propaganda for the Arab World“ die schon länger bekannte Verbindung zwischen Palästinensern und dem Dritten Reich (PI berichtete erst kürzlich). Die Palästinenser, die bei der modernen Staatengründung Israels behaupteten, sie müssten für etwas „büßen“, was in Wirklichkeit andere – nämlich die Nazis – begangen hatten, waren durchaus nicht so unschuldig am Holocaust, wie sie es in der Pallywood-Propaganda gerne darstellen. Sie sahen in Adolf Hitler während der Nazizeit den Gesandten, der ihnen die Befreiung von den Juden bringt.

Die Welt schreibt:

1933 gratulierte der Führer der palästinensisch-arabischen Nationalbewegung, Haj Amin al-Husseini, Hitler zur Machtergreifung und schrieb, er hoffe, dass nazistische Regierungen überall auf der Welt gedeihen würden. Während des arabischen Aufstands unterstützte Nazi-Deutschland (wie auch das faschistische Italien) die Aufständischen politisch, propagandistisch, offenbar auch mit Geld (und vielleicht einigen Waffen).

Und nach der Niederschlagung der Revolte (und eines weiteren anti-britischen Aufstands in Bagdad, an dem sie beteiligt waren) fanden Husseini und einige seiner Berater Zuflucht in Berlin, wo ihnen das Hitler-Regime ein monatliches Gehalt zahlte.

Im Gegenzug reiste Husseini auf den Balkan, wo er muslimische Soldaten für die Wehrmacht rekrutierte und im Rundfunk zum anti-britischen (und anti-jüdischen) Dschihad im Nahen Osten aufrief. Husseini schrieb auch an europäische Staatschefs (in Ungarn, Italien etc.) und bat sie, jüdische Gruppen an der Emigration aus Europa zu hindern, wodurch er sie letzten Endes dann in Hitlers Gaskammern schickte …

Im jetzt bei Yale University Press erschienenen Buch „Nazi Propaganda for the Arab World“ (352 S., ca. 30 $) beschreibt der amerikanische Historiker Jeffrey Herf im Detail die Berliner Propaganda im Nahen Osten während des Zweiten Weltkriegs. …

Die Propagandisten aus Berlin beschimpften die Juden als Schädlinge für die Menschheit; Briten, Amerikaner und Russen wurden als jüdische Agenten über einen Kamm geschoren. Im Nahen Osten wurde die Botschaft geschluckt und fügte der ursprünglichen islamischen Judäophobie, die, wie im Koran überliefert, von der Zurückweisung Mohammeds und des Islam durch jüdischen Stämme im Arabien des 7. Jahrhunderts ausgelöst worden war, eine neue Ebene hinzu. …

Die Nazi-Sendungen betonten stets die gemeinsame Feindseligkeit gegen die Juden, oft zitierten sie den Koranvers: „Wahrlich, du wirst finden, dass unter allen Menschen die Juden den Gläubigen am meisten Feind sind.“ Als Husseini im November 1941 nach Berlin kam, traf er mit Ribbentrop und dann mit Hitler zusammen. Er sagte, dass „die Araber natürliche Freunde Deutschlands seien, weil sie drei gemeinsame Feinde bekämpfen: Die Engländer, die Juden und den Bolschewismus.“

Am 19. Dezember hielt Husseini anlässlich der feierlichen Eröffnung des Islamischen Instituts in Berlin eine Rede. Sie sollte in der Arabischen Welt wiederholt ausgestrahlt werden. „Unter denen, die die Muslime am meisten hassen … sind die Juden … Sie lassen nie von ihrer Politik der Intrige und des Übelwollens. Sie verspritzen ihr Gift in den islamischen Ländern … Anlässlich des (anglo-amerikanischen) Nordafrika-Feldzugs, hat ihr Führer (Chaim) Weizmann erklärt, Algerien werde als Brücke zwei jüdische Zentren verbinden, New York und Jerusalem … Der Koran sagt, sie befeuern den Kessel des Krieges und bringen der Erde Verderben … Dieser Krieg ist ein jüdischer Krieg … Die Juden haben ihren Einfluss auf Großbritannien ausgedehnt. Sie beherrschen Amerika. Die Juden stecken hinter dem zerstörerischen und atheistischen Kommunismus“. …

Husseini sendete am 1. März 1944: „Erhebt euch. Erhebt euch wie ein Mann für eure geheiligten Rechte. Tötet die Juden, wo immer ihr sie findet. Das gefällt Gott, Geschichte und Religion.“ Seine Mindestforderung war die Vertreibung der Juden aus „allen arabischen und muslimischen Ländern. „Scheut keine Anstrengung, sodass nicht ein einziger Jude … in den arabischen Ländern bleibt“, mahnte er. …

Ein amerikanischer Diplomat, der am 30. Oktober aus Dschidda berichtete, zitierte den saudischen König Abdul Aziz ibn Saud mit den Worten: „Die Juden … sind eine gefährliche … Rasse … Wir Muslime … hassen sie … Unser Hass auf diese sündige und böse Rasse wächst Tag für Tag, bis es unser einziges Streben ist, sie alle zu erschlagen … Wir Muslime werden kämpfen und sie abschlachten, bis wir sie von unserem Land vertrieben haben. Allah sei Dank haben wir keine Juden in unserem Königreich, und nie werden wir einem Juden gestatten, es zu betreten …“

In seinem Buch untersucht Herf die Schriften Said Qutbs aus den späten Vierziger und Fünfziger Jahren, eines ägyptischen Theologen, der heute als al-Qaidas geistiger Pate gilt. Herf sieht ihn als Bindeglied zwischen der Nazi-Husseini-Kriegspropaganda und dem islamistischen Antisemitismus der Gegenwart. Qutb stellte die Juden als auf die Vernichtung des Islam Versessene dar.

Die Verbindung, die er herstellte, passt in eine Nussschale: „Die Juden kehrten zum Bösen zurück … die Muslime vertrieben sie von der Arabischen Halbinsel … Die Juden kehrten abermals zum Bösen zurück … dann schickte Allah Hitler, sie zu beherrschen (!!). Und heute sind die Juden einmal mehr zum Bösen zurückgekehrt, in Gestalt ‚Israels‘, das die Araber … Weh und Sorge hat schmecken lassen.“ Also werde Allah ihnen, schrieb er, bald „die schlimmste Strafe zumessen.“

Allah schickte „Hitler um die Juden zu beherrschen“ – da erzähle noch einmal jemand was von islamischem Frieden.

(Spürnase: Traurig)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

99 KOMMENTARE

  1. 1939 äußerte der Schweizer Psychiater Carl Gustav JUNG einen visionären Satz, der uns heute noch aufhorchen lässt:

    “Wir wissen nicht, ob Hitler vorhat, einen neuen ISLAM zu gründen. Er ist bereits auf dem Weg dazu. Er ist wie MOHAMMED. Die Gefühlslage in Deutschland ist islamisch; kriegswillig und islamisch. Sie sind alle trunken von einer wilden Gottheit. Dies könnte die historische Zukunft sein.“

    Qu: http://en.wikipedia.org/wiki/C.G._Jung#Response_to_Nazism

  2. Ich finde es gut, dass diese Vergangenheit nun so minutiös untersucht wird. Schlecht finde ich, dass das scheinbar auch bitter nötig ist, weil die Leute nicht wahrhaben wollen, was sich genau vor ihren Augen abspielt. Wie viele Ehrenmorde, Intensivtäter, ect. pp. brauchen wir noch, bis endlich alle den Islam als das sehen, was er ist: Eine gefährliche Ideologie, die die Köpfe mit Hass, Gewalt und Ignoranz vergiftet!

    Dafür braucht man keine hochwissenschaftlichen Schriften, um das sehen zu können, die Augen aufmachen reicht! Aber scheinbar muss man die Mehrheit tatsächlich mit der intellektuellen Keule aus ihrem Multikulti-Traum reißen …

  3. „Palästinenser“ gibt es als Propagandabegriff erst seit Arafats Zeiten. Früher wurden in Palästina lebende Juden so bezeichnet oder nannten sich selbst so.
    Es gibt eben kein palästinensisches Volk, sondern nur Araber. Daher sollte man den Begriff „Palästinenser“ besser nur in Anführungszeichen verwenden.

  4. Früher oder später hätte es auch zwischen den Nazis und Moslem gekracht, und we da gewonnen hätte, steht ausser Frage.

  5. @ A Prisn # 8

    „Haben Kenan Kolat, Claudia Roth, HC-Ströbele und Aiman Mazyek schon gegen diese Art der Berichterstattung protestiert und um Zensur gebeten ?“

    Das brauchen die nicht, Zensur findet hier auch so statt !!

  6. Was isn das jetzt mit der GERMAN DEFENCE LEAGUE gibt es da jetzt ne Internetseite?!
    Wäre nett wenn mir einer antworten würde,scheint sich nämlich nicht um eine Naziorganisation zu handeln.

  7. Gehört nich unbedingt hier hin, aber ich war gerade bei YouTube und bin entsetzt, was es da alles an islamischen Hassvideos gibt. Sogar ein Kanal „OsamaBinLaden1109“ gibt es da. Überall übelste , völlig krasse Videos, die zu Gewalt gegen Ungläubige und zum Dschihad aufrufen. Ich selbst habe einmal eine islamkritischen Beitrag da reingestellt, der wurde sofort von YouTube gesperrt.

  8. Grotesk und absurd !

    Hier wird eine Gemeinsamkeit unterstellt, die in der Zielsetzung so nie eine Relevanz hatte!

    Hochstilisierte fragmentarische Historienbetrachtung !

    Manchmal schüttelt man nur den Kopf, wozu Hitler alles gut ist !

  9. Guck mal auf myvideo,das gibt jetzt schon extra in türkisch für unsere ausländischen Mitbürger

  10. Sie stehlen und rauben und rufen „haltet den Dieb“… Ich bin kein Freund von Verallgemeinerungen („DIE Araber, DIE Türken, DIE Juden“…). Ich erwarte bei der Fülle von Straftaten aus der Mitte der moslemisch-gläubigen Bevölkerung allerdings eine klare „Kante“ von denen gegen ihre kriminellen „Glaubensbrüder“ und ein klares Bekenntnis zur „Mitte der Gesellschaft“. Ansonsten sind sie weiterhin angreifbar!
    „Juden raus“ und „Tod den Juden“-Demonstrationen, bei denen Imame bzw. Moscheevereinvorsitzende als „Einpeitscher“ vorangehen tragen sicherlich nicht zu einem differenzierten Bild der Moslems in Deutschland bei!

  11. Palästinenser sind das einzige „Volk“, dessen „Flüchtlingsstatus“ vererbbar ist!
    Die Alimentierung findet hier durch die UNRWA statt, die finanziert wird von….(ratet mal).
    Das ist mithin ein Grund, weshalb in muslimischen Ländern, die palästinensischen Flüchtlinge nicht eingebürgert werden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/UNRWA

    Ja, wir hätscheln und tätscheln sie. Wir alimentieren sie …
    Und der Hass gegen Israel und den Westen wächst und wächst…

    Die Auseinandersetzung mit den Nazis hat bei „Besser“menschen nie stattgefunden.
    Sie haben nie richtig hingesehen.
    Sie haben nie darüber nachgedacht, dass Hitler sein abstruses Vorhaben in dieser Zeit nur mithilfe gewisser anderer Kräfte hätte erreichen können.

    Was sind das für Menschen, die uns heute erzählen wollen, was richtig oder falsch ist, wenn sie die Geschichte nicht wahrhaben wollen?

    So, jetzt bin ich aber wirklich verschwunden und kühle mal ein paar Tage ab.
    Bis dann!
    -Traurig-

  12. Kann mir jemand verraten, wieviele „Palis“ am 5. März 1933 ihre Stimme der NSDAP gaben?
    Wieviele arabische KZ-Wachen gab es in Auschwitz-Birkenau?

    Wieviele Alis gab es in der HJ?

    Jetzt wissen wir endlich, wer wirklich am Holocaust Schuld hatte.

    Wieso haben die Amis eigentlich nicht zur Abwechselung mal die Bahnschienen Auschwitz‘ bombardiert anstatt Dresden?

  13. der Großmufti von Jerusalem war ein fürchterlicher Antisemit. ER hat in Bosnien und im Kosovo ganze SS-Battalione aufgestellt, die sich nur aus Musels rekrutierten. Die Nazzis allein hätten das nie zustande gebracht. Sayyed Qutb war auch so ein Antisemit und Oberterrorist.

  14. Hitler und seine Anhang konnten diese Verbrechen nicht mithilfe der „Palästinenser“ begehen , sondern mit der Hilfe unserer Vorfahren.
    Nicht indirekt , sondern direkt, aber sowas von direkt!

    Finden wir uns damit ab, unsere Vorfahren haben große Scheiße gebaut.
    Ich bin keiner, der selbst für den Holocaust jemand anders die Schuld gibt.

    PI kann es wohl nicht ertragen, dass 6 Mio, Juden damals in einem zzu 99% christlichem Land ermordet wurden.

    Findet euch damit ab!

  15. Juden sind – um mal ein positives „Vor“-Urteil, das in Wahrheit ein Nach-Urteil ist, zu fällen – sehr feinsinnige und hochmoralische Menschen mit beachtlicher Herkunft: Das Schicksal hat den Israeliten abverlangt, erstmals nicht in Bildern zu denken, sondern abstrakt. Sowas hat den Intellekt geschult. Immerhin vor den Griechen.
    Zugleich ist das Judentum eine monotheistische Tradition, die ortsgebunden ist und die keinerlei Interesse hat, irgendeine „Menschheit“ religiös zu beglücken – im Gegenteil: Wer keine jüdische Mutter hat und zum Judentum konvertieren will, dem werden ernstzunehmende Hürden in den Weg gelegt.
    Infantilität ist dem Judentum fremd… Es hat andere Probleme.
    Einer der Gründe, warum Mohammed und Hitler alles in ihrere Macht stehende getan haben, um ihren Einflussbereich „judenfrei“ zu bekommen, ist ein banaler. Dahinter steht jeweils ein tiefer Minderwärtigkeitskomplex.
    Dass sich Islam und Nationalsozialimus bestens vertragen haben, liegt an der Kompatibilität, an der gemeinsamen Quelle, die jeder ad hoc erkennt, der nicht nihiistisch verblödet ist.

    Die Muslime dürfen sich letztlich glücklich schätzen, dass das Judentum frei ist von einem sehr unangenehmen spirituellen Impuls, der nicht im Vorderen Orient beheimatet war…

    Andernfalls wäre „Al-Quds“ 1967 gesprengt worden, wären alle Mohammedaner gezwungen worden, den Einflussbereich der isralischen Armee sofort zu verlassen und es hätte den Wiederaufbau des „Eretz Israel“ auf eine Weise gegeben, die Tag für Tag Fakten geschaffen hätte…

    Und ja: DAS wäre akzeptiert worden!

    Wer meint, er müsse heute gegen Israel hetzen, der soll sich mal fragen, was denn wäre, wenn die Israelis 1967 ernst gemacht hätten. Juden sind viel zu selbstkritisch, das wird ihnen wohlmöglich – was ich nicht hoffe – noch das Genick brechen.

    Um Israel ist es nicht gut bestellt, da nützen auch Atomwaffen und IDF nicht viel. Letztlich müsste der Westen insgesamt hinter dieser Insel der Freiheit inmitten des religiösen Irrsins stehen, doch man diskutiert lieber endlos, bis ganz andere Kräfte IHRE Fakten geschaffen haben (hat der Iran schon Atomsprengköpfe? Wenn noch nicht: Wann sind die einsatzfähig?) – ja, und dann hat man artig seine übliche Angst und bangt und bittet um Erbarmen – tja, von wem haben die Europäer DAS nur gelernt?

  16. Moslems, Nazis und Linke passen einfach zusammen – sie sind vereint in ihrem Haß gegen die Juden.

  17. Ganz aktuell schreibt die Israelische Zeitung Haaretz zum Thema Faschismus:

    „Das faschistische Bündnis zwischen den rechten Siedlern und den Lieberman-Rechten wird deshalb als offensichtlich akzeptiert.“

    Somit hat Israel heute einen faschistischen Außenminister, der offen die Ideen vertritt, die vor gerade mal 60 Jahren 6 Mio. seiner Landsleute das Leben gekostet hat. Es bleibt somit festzuhalten, dass die Menschheit aus dem Holocaust überhaupt nichts gelernt hat.

    Und viele der „Deutschen Eichen“ hier sind der beste Beweis dafür.

    Wer kann mir eigentlich erklären, was die „deutschen Eichen“ auf einem pro-Israel Blog machen? Ihr wollt mir doch nicht erzählen, Ihr seid alle im Fanclub Israel e.V.?

  18. @22epissmologe

    Stimmt.

    Amon Göth sah ja auch wirklich aus wie ein Murat Korkmaz.

    Man sagt sogar, Himmler sei in Wirklichkeit Kurde gewesen.

    Was war eigentlich mit Mengele?
    Hat der nicht beim Mufti Privatunterricht genommen?

  19. @25

    Natürlich nicht.
    Nach dem 2. WK starben doch noch einmal 25 Millionen Menschen – bedingt durch Kriege.
    Nimm die Opferzahl aller Massaker zusammen und du erhälst in etwa die Anzahl der Juden, die in dem ein oder anderen KZ ermordet wurden.

    My Lai, Srebrenica, Sabra und Schatila,Halabdscha.

    Ratet mal, wer in 4 von 5 Fällen die Täter waren 😉

    Ich geb euch ein Tip: Im Banner gibt’s nen Hinweis.

    Ich böser Antisemit.

  20. Schwarz-Weiß – alles andere wirkt wie ein Lufzug, der über das Feld weht, über das sich der wohlige STaub gelegt hat.

  21. Das meiste könnt ihr auch hier nachlesen. Eine „katholische“ Ruhmesgeschichte, die heute weiterhin – etwas versteckter noch – andauert…

    http://aaronedition.ch/4653.html

    Hier die palästinensische Extraausgabe von „Mein Kampf“!

    http://www.aaronedition.ch/Mein_Kampf_arabisch.jpg

    Hier noch was der Muslimbruder (nicht gewusst, was?) und dschihadistische Friedensnobelpreisträger 1994 Yassir Arafat alias Rah­man Abd-el Raouf Arafat al-Kudwa Al Husseini, der Neffe von Grossmufti Mohammed Haj Amin Al Husseini, so propagierte… Auch das verschweig man uns gefliessentlich! Und zwar sowohl die Rechten als auch die Linken!!! Beides die gleiche Sauce (Sosse)…

    Al-Husseini-Enkel, Muslim-Bruder, PLO-Chef und Friedensnobelpreisträger 1994 Yassir Arafat am 21.10.1998 an einer innerpalästinensischen Versammlung schreiend:

    „Wir kennen nur ein Wort: Dschihad, Dschihad, Dschihad, Dschihad!“

    So konnten natürlich die Friedensverhandlungen von 2000 nicht gelingen… Der ewige „Heilige Krieg“ gegen uns Kuffaren ist beschlossen und ein Hauptmittel dazu ist die organisierte, im Koran, den Nebenbüchern und den aktuellen Fatawa festgeschriebene Zwecklüge. In dem Sinne sind die Moslems gar wieder sehr ehrlich. Darum protestieren sie dann immer gewalttätig, wenn wir im Westen ihre wahren Pläne bzw. schon nur den Inhalt des Korans publik machen! Unsere Politiker kuschen und bekämpfen die Warner… Logisch, oder – das kurzfristige lukrative Geschäft geht vor?
    http://www.youtube.com/watch?v=pNCV33i9Caw

  22. #29 Imperial_Cllge

    Bist du auch einer diese Antifaidioten, die sich bei der deutschen Geschichte auf zwölf Jahre beschränken? Niemand hier leugnet die deutsche Vergangenheit. Allerdings haben „wir“ damit nix zu tun, da wir nach dem Krieg geboren wurden. Einfach logisch, oder?

  23. @chanukka

    Wenn du glaubst, dass heutzutage ein Atomschlag einfach so vorübergeht, wie z. B. der russisch-georgischer Krieg, dann täuscht du dich.

    Russland oder auch China haben wichtige wirtschaftliche Interessen an den Iran.

    Auf Juden waren Russen eh nie gut zu sprechen.

    Eine Kettenreaktion wäre die Folge.

  24. Gewaltig, wie man uns in den letzten 70 Jahren von links nach rechts mit Halbwahrheiten und Verschweigen „römisch“ gängelte und an der Basis die Links- und Rechtsextremeisten auf Bestellung aufeinander loslässt und losliess…

    Das nennt man dann Staatskunst – und wenn sie noch mit etwas erfundenem Antizionismus (Antiisrealismus) gewürzt ist, haut sie besonders hin! Wie lange noch!

  25. @Linkenklatscher

    Weniger klatschen, dann klappt das mit dem Lesen.
    Ich sagte, dass wir nichts für das können, was unsere Vorväter verübt haben.
    Dennoch sollten wir bei diesem Thema schweigen und nicht durch son 0815-Text die Hauptschuld der Moslems implizieren.

    Comprende?

  26. #34 Imperial_Cllge

    Lesen kann ich sehr gut 😉

    Vielleicht tragen die Musels nicht die Hauptschuld, aber sie haben begeistert mitgemacht.

  27. #23 Imperial_Cllge:

    „Hitler und seine Anhang konnten diese Verbrechen nicht mithilfe der “Palästinenser” begehen , sondern mit der Hilfe unserer Vorfahren.“

    Sag doch gleich mit Hilfe der hiesigen Christen.
    Die haben für ihren Führer ja nicht nur immer feste ihre Glocken bimmeln lassen, die freuten sich, das er ihren religiösen Antisemitismus, der durch die böse Aufklärung plötzlich „out“ war, in einen rassischen umgebaut hatte – sowas verbindet!

    Was haben denn die Kirchen vor 1933-45 gemacht? Als Retter verfolgter Juden haben die sich nicht hervorgetan – oder habe ich da Bildungslücken?
    Und äh… Wer hat dann so manch einem Nazi-Chef bei der Flucht nach Südamerika geholfen? Naaa?

    Ja, ja, ich weiß: Deus vult! Als Hitler den Gläubigen erzählt hat, er sei das Werkzeug der Vorsehung – woher all diese Macht, wenn nicht vom Gotte höchstpersönlich? – hätten diese Tränen der Rührung in den Augen. Die Pfaffen einer Kirche, die historisch gesehen kaum zuvor noch eifrig Pestgeld kassierte, klatschten Beifall…
    That’s Religion: Nicht anders waren die Bilder aus dem Iran, als das dortige „Wunderzeichen Gottes“ sich den Gläubigen zeigte, sind sie alle scharenweise ausgeflippt. Seither haben dort die Ungläubigen den „Zorn Gottes“ spüren dürfen.

    Aber seine Wege sind unergründlich: Er ist barmherzig und tolerant. So hat er z.B. Porno-Star Dolly-Buster zu einer 1A Karriere verholfen – mit seiner „Vorsehung“, gell, Ihr Gläubigen?

    DAS ist Religion!

  28. #32 Linkenklatscher:

    „Bist du auch einer diese Antifaidioten, die sich bei der deutschen Geschichte auf zwölf Jahre beschränken?“

    Na, machste einen auf „itellektuell“? 😉

    Übe du noch etwas, dann klappt’s auch irgendwann mal.

  29. Kann mal ein Mod diesen windigen Antisemiten namens „Imperial_Cllge“ rausschmeißen ? Wir sind hier ja nicht das NPD-Forum !

  30. Dämliches HTML

    #23 Imperial_Cllge:

    “Hitler und seine Anhang konnten diese Verbrechen nicht mithilfe der “Palästinenser” begehen , sondern mit der Hilfe unserer Vorfahren.”

    Sag doch gleich mit Hilfe der hiesigen Christen.
    Die haben für ihren Führer ja nicht nur immer feste ihre Glocken bimmeln lassen, die freuten sich, das er ihren religiösen Antisemitismus, der durch die böse Aufklärung plötzlich “out” war, in einen rassischen umgebaut hatte – sowas verbindet!

    Was haben denn die Kirchen vor 1933-45 gemacht? Als Retter verfolgter Juden haben die sich nicht hervorgetan – oder habe ich da Bildungslücken?
    Und äh… Wer hat dann so manch einem Nazi-Chef bei der Flucht nach Südamerika geholfen? Naaa?

    Ja, ja, ich weiß: Deus vult! Als Hitler den Gläubigen erzählt hat, er sei das Werkzeug der Vorsehung – woher all diese Macht, wenn nicht vom Gotte höchstpersönlich? – hätten diese Tränen der Rührung in den Augen. Die Pfaffen einer Kirche, die historisch gesehen kaum zuvor noch eifrig Pestgeld kassierte, klatschten Beifall…
    That’s Religion: Nicht anders waren die Bilder aus dem Iran, als das dortige “Wunderzeichen Gottes” sich den Gläubigen zeigte, sind sie alle scharenweise ausgeflippt. Seither haben dort die Ungläubigen den “Zorn Gottes” spüren dürfen.

    Aber seine Wege sind unergründlich: Er ist barmherzig und tolerant. So hat er z.B. Porno-Star Dolly-Buster zu einer 1A Karriere verholfen – mit seiner “Vorsehung”, gell, Ihr Gläubigen?

    DAS ist Religion!

  31. #31 chanukka (07. Feb 2010 20:04)

    Mein syrischer Taxifahrer meinte gestern Nacht, Israel gibt es nicht, nur Palästina.

    Ich fragte ihn, ob er Moslem sei und er sagte ja, ein guter. Da fragte ich ihn ob er denn fünfmal bete. Das hat ihn überrascht und ganz verlegen zeigt er aufs Autodach und sagt Gott sieht hier nicht 🙂

    Und er sagte die Schwäche der islamischen Staaten habe auch ihr Gutes.

    Naja, dann war die Fahr auch schon zu Ende.

  32. @Imperial_Cllge

    …hatte mit keiner Silbe zum Ausdruck gebracht, dass ich glaube, dass es zu einem Atomschlag kommt oder wie schnell dieser vorüber wäre. Habe lediglich die Nachricht weitergegeben, dass diese Einheiten – zusätzlich zu weiteren vor Ort – auf dem Weg in den Persischen Golf sind.

    Jetzt mal zu meiner subjektiven Einstellung: Sollte es dort wirklich zu einem Krieg kommen (G*tt bewahre!), dann wird dies ein Flächenbrand. Iran ist nicht der Irak, sondern wesentlich weiter entwickelt und gerüstet. Es gibt auch dort sehr vernünftige Menschen, die sich im Falle eines bewaffneten Konfliktes aber im Zweifel aus Patriotismus nicht gegen Ahmadinedschad stellen würden. In den VAE und Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten würde es m.E. zu erheblichen bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen, wenn sich die moslemische Bevölkerung gegen die „offizielle“ Linie der Regierung stellen würde. – Das ist aber nur meine subjektive Meinung.
    Israel wäre vermutlich Geschichte.

  33. Seht’s doch mal so:
    1) Hitler war wahnsinnig genug, um von Musel-Autoritäten als Partner akzeptiert zu werden.
    2) Was sagt uns das über linientreue Mohammedaner?

  34. @Axel_Bavaria

    Ganz ruhig, meine Schwester ist seit 3 Jahren mit einem Juden zusammen 😉

    Und jetzt und hol deinen Baumschulabschluss nach.
    Dann kannste mit mir reden.
    Aber zum Mitschreibem:
    Wenn wir Moslems kritisieren, wollen wir nicht Nazis genannt werden, weil wir es nicht sind.
    Wenn ich aber auf ein Massaker hinweise, dass ja bekanntlich unter Scharon geschah, dann bin ich ein Nazi?
    Deine Hirne haben Knicke?

    @chanuka

    Das Problem ist,dass der Iran die Hizbollah einsetzen würde, und das ist ein anderes Kaliber.
    Israel mag zwar ein moderne Armee haben, aber ohne die Hilfe Amerikas hätten sie keine Chance.

    Und Obama hat sicherlich kein Interesse an so einem Konflikt.
    Wegen Nobelpreis und so 😉

  35. Im Buch vom Matthias Küntzel „Djihad und Judenhass. Über den neuen antjüdischen Krieg“ wird auch die Hartnäckigkeit der Leugnung über das Thema erklärt, mit der die Allianz zwischen den Nationalsozialisten und al-Husseini totgeschwiegen wurde.
    Vorallem die Schriften die von Linken vertrieben wurden, werden massgebliche Teile vollständig ignoriert. Obwohl seit 1947 das Bündniss dokumentiert ist. 1947 veröffentlichte Simon Wiesenthal seine material- und fotoreiche Dokumentation „Großmufti – Großagent der Achse“. Die Fotos zeigen den Mufti mit Hitler, Goebbels, Himmler, Eichmann und immer wieder bei den bosnischen Freiwilligen der Waffen-SS. 1988 veröffentlichte Klaus Gensicke seien Dissertation „Der Mufti von Jerusalem, Amin al-Husseini, und die Nationalsozialisten“, die auf einer Untersuchung aller einschlägigen unveröffentlichten Aktenbestände basiert.
    All dies ist evident. Um so verblüffender ist die Hartnäckigkeit, mit der man gerade diese Kooperation besonders in Deutschland in vielsagendes Schweigen hüllt.
    Bis heute wird Gensickes Studie in Fachbüchern, in Universitätsseminaren (zum Beispiel den Islamseminaren der Freien Universität Berlin) wie auch in der medialen Öffentlichkeit systematisch ignoriert.
    Die Nichtbeachtung von Gensickes Werk wirft ein bezeichnendes Licht auf den Umgang mit der Kollaboration zwischen dem Mufti und den Nationalsozialiste: in der Regel wird sie entweder vollständig ignoriert oder indigniert als Maginale abgetan.

    Im diesem Sinne muss der Artikel von der Welt für die Linken ein Schlag in die Visage sein, da er über das aufklärt, was sie seit Jahrzehnten zu verheimlichen suchen.

  36. Adolf Hitler schrieb in seinem Buch “Mein Kampf”, dass er die Juden vernichten will und niemand glaubte ihm. In diesem Zusammenhang ist es Interessant zu wissen, dass der Großmufti von Jerusalem, Haj Amin al-Husseini, ein direkter, männlicher Verwandter von Yasser Arafat war und ein Vorbild für die palästinensischen Araber, welcher Hitler direkt bei seinem Plan der Judenvernichtung unterstützte.

    Der heutige Präsident des Irans, Mahmud Ahmadinedschad und die Muftis in Teheran rufen es laut in die Welt hinaus, dass sie den Staat Israel vernichten wollen – und die westliche Welt reagiert nicht in angemessener Weise um den Staat Israel zu beschützen.

  37. #27 Imperial_Cllge:

    „Amon Göth sah ja auch wirklich aus wie ein Murat Korkmaz.“

    Ja, ja – in Wahrheit hatten der brave Großmufti von Jerusalem und die Nazis nischt miteinander zu tun, gell? 😉

  38. @Rechtspopulist

    lol.
    Wieso muss man sich mit einem 30-seitigen Script dafür entschuldigen, dass die Leute zu blöd sind, um etwa sachbezogen zu lesen?

    Ich habe nur auf chanuka geantwortet, der gesagt hat, dass die Menschen aus dem Holocaust nichts gelernt haben.
    Und dann habe ich gesagt, dass leider ausgerechnet einige Massaker von denen begannen wurden, die selbst so viel Leid erfahren haben.

    Schon kommen solche Geier wie du und fangen mit irgendwelchen blöden Vergleichen an, weil sie es nicht aushalten, bezüglich dieser Problematik sachlich zu bleiben, immer schön dafür sorgen, dass der Moslem an sich als Dämon über uns alle ragt, damit man für keine Sekunde vergisst, wer der Schlimmste ist.

    Ist ja schrecklich!

    Ich muss mich hier für nichts rechtfertigen.
    Ich mag Israelis.
    Schönes Land, intelligente Menschen.

    Komm mir also nicht mit deinem Totschlag-Argument a la Rechtskeule.

    Meine Güte …

  39. #49 Linkenklatscher:

    „Ich brauch garnicht mehr zu üben. Es klappt schon glänzend…

    So? Uns‘ „Imperial_Cllge“ haste aber nicht überzeugen können! 🙂

  40. #51 Imperial_Cllge:

    „Ich muss mich hier für nichts rechtfertigen…

    Nö – du tust das freiwillig. 😉

  41. #23 Imperial_Cllge (07. Feb 2010 19:55)
    #27 Imperial_Cllge (07. Feb 2010 19:57)

    Wozu diese Polemik? Auch wenn es Ihnen nicht gefällt, ist es doch historische Tatsache, daß der an den Juden begangene Holocaust auch unter aktiver Mitwirkung von Moslems begangen worden ist. Daß mit dieser Erkenntnis eine deutsche Hauptverantwortung für denselben geleugnet würde, ist nicht der Fall. Allerdings wüßte ich auch nicht, was das mit einem „christlichen“ Land zu tun haben soll. „Christliche Länder“ gibt es in dem Sinne nicht (Christen bilden keine „Umma“) noch haben die Verbrechen der Nazis etwas mit christlicher Lehre (eine angesichts der Lehren des Juden Jesus eine wahrlich hanebüchene Vorstellung) und Selbstverständnis zu tun.

    Mit den antisemitischen Verirrungen und Pamphleten des „alten“ Luther etc, (im Gegensatz zum „jungen“, der den Juden noch wohlwollend gegenüberstand) auf die sich sogar noch der Hetzer Streicher berief, brauchen Sie nicht zu kommen. Die sind als solche bekannt und werden als solche auch verurteilt. Insofern läßt sich davon schlecht auf „die Christen“ schließen.

    Auch die sog. „Deutschen Christen“ der Nazis waren im Grunde eine mit dem Zweck der Irreführung gegründete und nationalsozialistisch durchsetzte, pseudokirchlich-religiöse Sekte, die aus dem Juden Jesus einen „Arier“ zu machen gedachte (wie die Moslems einen Moslem), an die Stelle der Erlösung Jesu eine durch den „Führer“ setzten, anstelle des Kreuzes das Hakenkreuz, anstelle des Reiches Gottes das „Großdeutsche Reich“, weswegen sie von den wahren Christen verworfen worden sind (siehe sog. Barmer theologische Erklärung, sonstiger Widerstand in beiden großen Konfessionen, sofern nicht gleichgeschaltet s. o.). Was Sie offensichtlich herbeiwünschen, ist nicht der Fall.

  42. #47 the third option:

    …was ja letztlich nur bestätigt, wie sehr sich Islam udn die beiuden Sozialismen „im Kern“ ähnlen.

    – Das ist übrigens keine billige Polemik. die ähneln sich wirklich und auf einer abstrakten Ebene sind die Analogien auch deutlich erkennbar.

    Unsere „Elite“ – also die Schar der systemkonform erzogenen Schwachköpfe und Opportunisten – mögen diesbezüglich „betriebsblind“ sein – aber selbst Otto-Normalverbracher erkennt, so langsam dass irgendwas faul ist…

  43. #48 Ronald Proud:

    „Der heutige Präsident des Irans, Mahmud Ahmadinedschad und die Muftis in Teheran rufen es laut in die Welt hinaus, dass sie den Staat Israel vernichten wollen – und die westliche Welt reagiert nicht in angemessener Weise um den Staat Israel zu beschützen.

    Das sehe ich sehr ähnlich. Es sind allerdings eher „Ayatollah“ und „Mullah“ statt Muftis. 😉

  44. @46 Imperial_Cllege
    Soso – Deine Schwester ist mit „einem Juden“ zusammen… Ist das Dein „Freifahrschein“? Nunja…
    Zu Deiner Argumentation: natürlich würde der Iran die Hizb’allah einsetzen-sie setzt diese ja bereits „friedlich“ auch in Deutschland ein (siehe der Moscheeneubau in Ffm-Hausen)! Hauptsächlich mit ihrer Hilfe wird ja im Iran auch die Opposition unterdrückt… Israel würde sicherlich versuchen, eine Bodenoffensive zu vermeiden und – wieder – mit einem Luftschlag/Raketenangriff versuchen, die strategisch wichtigen Punkte im Iran bzw. in Syrien zu neutralisieren. Ob dies auf Dauer gelingen wird, erscheint mir allerdings. Die Bevölkerungsexplosion und der youth bulge auch im Iran lässt sich auf Dauer nicht aufhalten fürchte ich… Dass Bevölkerungswachstum nicht gleichzeitig auch Mehrung des Reichtums und Bildungswachstum bedeutet kann man ja deutlich zB in Ägypten sehen! Würde auch gerne etwas positiver sehen… 😉

  45. #46 Imperial_Cllge

    „Ganz ruhig, meine Schwester ist seit 3 Jahren mit einem Juden zusammen..

    Dumm gelaufen. 1.0 für dich. Ich z.B. war nicht 3 Jahre mit einem Juden zusammen. Da kann ich wohl nicht mehr mitreden…

  46. @50 Imperial_Cllge

    Ich habe nur auf chanuka geantwortet, der gesagt hat, dass die Menschen aus dem Holocaust nichts gelernt haben.

    …DAS Zitat zeigst Du mir bitte. Lieber Imperial_Cllge (ich zweifle daran, dass Du dieses ehrwürdige College jemals von innen gesehen hast!), falls Du vorhast, hier zumindest von mir noch ernst genommen zu werden, biete bitte Beweis an oder stelle Deine Diffamierung ein!

  47. #61 chanukka:

    „Soso – Deine Schwester ist mit “einem Juden” zusammen… Ist das Dein “Freifahrschein”?

    DU warst sicher auch nicht 3 Jahre mit einem Juden zusammen? Also dann…

    Und erzähl jetzt nicht, du bist selbst einer. Das zählt nicht! 😉

  48. @54 Papst im Praktikum

    …Danke für den Hinweis!!! Würde jedem hier Interessierten hier diesen Beitrag anzusehen, solange dies noch möglich ist! Die Informationen über den schiitischen Prediger und seine Rolle bei anti-Israelischen Kundgebungen wären sicherlich auch einen PI-Beitrag wert!

    Danke nochmals!

  49. @chanuka

    Wie auch immer.
    Ich bin mir sicher, dass in diesem Jahrzehnt etwas Großes passieren wird.

    Im Gegensatz zum Irak kann man Iran nicht über Nacht bezwingen.

    Und wann gab es das letzte Mal einen konkreten Krieg, der mehrere Jahr ging?
    (Irak zählt nicht, da haben die Kampfhandlungen nur wenige Wochen gedauert.)
    Mal sehen, ob die Welt dafür vorbereitet ist.

    Man stelle sich mal vor, Pakistans Atombomben würden sich selbstständig machen.
    Wie du sagtest, wird es sich bei einem eventuellen Krieg nicht auf festgesetzte Flächen begrenzen (können).
    Allerdings sieht niemand gerne zu, wenn im Nachbarland Nuklearbomben hochgehen.
    Und schon gar nicht ein zu selbstbewusstes China.

    Hoffen wir, dass es nicht zum Krieg kommt, auch wenn einige Armleuchter hier bei der Vorstellung einer riesenrgoßen Glasplatte einen Ständer kriegen.

    Aber das sind wahrscheinlich 32-Jährige Versager, die im Keller bei Mama wohnen und 25 Stunden Counter Strike spielen.

    Jeder vernünftige Mensch mit Frau und Kindern weiß, dass es sicherlich nicht schön aussieht, wenn die eigenen Kinder sich in heiße Luft auflösen 😉

  50. Siehe auch hier:

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/02/mufti_jewish_genocide.html

    der arabische („palästinensische“) Föhrer, Haj Amin al Husseini verlangt im Sommer 1944, von seinem Dutz- und Busenfreund Himmler die Extermination von 400,000 Juden, welche ursprünglich in das damalige britische Protektorat Palästina deportiert werden sollten. Darauf erhält promt die Zusage seines Allierten Hitler. Die Juden wurden nach Polen verschleppt und auf die dortigen Vernichtungslager aufgeteilt. Auf Pamela Gellers Homepage können auch die Kopien des Briefwechsels eingesehen werden, außerdem der Arte Doku- Film: Turban und Hakenkreuz – Der Großmufti und die Nazis.

  51. Allah ließ schließlich auch das Untier Mohammed auf die Menschheit los, warum sollt er dann nicht auch Hitler geschickt haben?

    Hitlers Ungeist hielt gerade mal 12 Jahre an…der von Mohammed seit ca 1500 Jahren.

  52. Ausgerechnet die LinksgrünInnen als Steigbügelhalter von Nazi-VerehrerInnen, wer hätte das Gedacht?

    Wird die Antifa nun auch Demonstrationen gegen Aiman Mazyek (FDP) veranstalten oder gibt es wie im deutschen Strafrecht AntisemitInnen erster und zweiter Klasse?

  53. Offensichtlich ist es unsere Aufgabe einer durch und durch versiften Kultur, die sich vehement weigert ihren gigantischen Dreckshaufen aufzuarbeiten, kräftig auf die Sprünge zu helfen.
    Ob uns das past oder nicht, es nützt nichts. Tun wir den Job nicht, haben wir den Pelz bald voller Läuse.

  54. „Der, dessen Name nicht genannt werden darf“ schrieb in seinem Hauptwerk „Mein Kampf“:

    Genau so kümmerlich sind die Hoffnungen auf den sagenhaften Aufstand in Ägypten. Der „Heilige
    Krieg“ kann unseren deutschen Schafkopfspielern das angenehme Gruseln beibringen, daß jetzt andere
    für uns zu verbluten bereit sind — denn diese feige Spekulation ist, ehrlich gesprochen, schon immer der
    stille Vater solcher Hoffnungen gewesen —, in der Wirklichkeit würde er unter dem Strichfeuer
    englischer Maschinengewehrkompanien und dem Hagel von Brisanzbomben ein höllisches Ende
    nehmen.

    Klingt also nicht so, als ob Hitler in die Muslime große Erwartungen gesetzt hätte, im Gegensatz wohl zu Himmler, dessen wohlwollende Einstellung zum Islam hier ja schon öfters Erwähnung gefunden hat.

  55. @71 Imperial_Cllge

    Hat Gott doch. Er hat die Feinde der Juden, die Nazis, im Dreck zertreten und vom 1000 jährigen Reich blieb nichts als die Erinnerung.
    Manchmal braucht Gott eben etwas Zeit.

    Der Mensch denkt und Gott lenkt.

  56. @72

    Öhm, nein.

    Erreten heißt, vor dem Tod retten.

    Das ist ja nicht passiert.
    Er hat sie vielleicht gerächt, ja.

    Und wenn, dann nimmt Gott sich Zeit, brauchen tut er das nicht 😉

  57. Hier sind noch mehr Informationen:
    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/auschwitz-blueprints/

    Heinrich Himmler nahm den Mufti Husseini auf zahllose Touren mit zur Besichtigung der Vernichtungslager.

    Der Journalist Maurice Pearlman, Beobachter bei den Nürnberger Prozessen, schrieb 1947 in einem Buch (THE MUFTI OF JERUSALEM, published in 1947), daß der Mufti Eichmann instruiert hat, auf welche Weise die Nazis gegen die Juden am besten vorgehen sollten. Dies sollte langsam und in Etappen geschehen, damit die Juden von der nächsten Stufe der Verfolgung völlig überrascht wurden.

    Ein teuflischer Mensch.

    Und 1947 hat die neugegründete UNO die Meinung des Muftis zur Teilung Palästinas eingeholt.

  58. @73 Imperial_Cllge

    Ok: Gott nimmt sich Zeit.

    Damals bei den alten Ägyptern hat er sich auch Zeit genommen. Dann kamen die Plagen.
    Für Gott, der seit Ewigkeiten existiert, spielt Zeit keine Rolle.

  59. Hitler scheint wirklich tausend Jahre zu „leben“. Bei PI genauso wie in den Medien, die heute berichteten, dass er Mundgeruch hatte.
    Es reicht, es gibt wesentlich wichtigere Probleme.

  60. #74 Frank-Walter

    Die Blaupausen für die Konstruktion des Kz Auschwitz wurden bei Renovierungsarbeiten, in Berlin „in einer Wohung“ gefunden. Aber in good old Germany drückt man sich immer noch um die Frage herum: Wo? Und wessen Wohnung oder Appartment war das? Hat da vielleicht etwa der arabische Föhrer während seiner „Berliner Zeit“ ressidiert? Und wenn dem so ist, wieso befanden sich diese Pläne in seinem Besitz?
    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/01/whose-apartment-were-the-blueprints-for-auschwitz-found-why-the-secret.html
    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/01/auschwitz_blueprints.html
    Fragen, über Fragen…

  61. #75 r2d2:

    „Damals bei den alten Ägyptern hat er sich auch Zeit genommen. Dann kamen die Plagen.
    Für Gott, der seit Ewigkeiten existiert, spielt Zeit keine Rolle.

    Ja, richtig: Er hat erst das Herz des Pharao verstockt, um dann genüßlich die Ägypter quälen zu können.

    Wirklich: DAS ist das Wahre, Gute und Schöne – ich liebe den „Gott“. Später ließ er seinen einzigen Sohn ermorden…
    Und wie er erst den Hitler die Gaskammern hat bauen lassen, was? Ein feiner Kerl, der „Gott“!

  62. #72 r2d2:

    „Er hat die Feinde der Juden, die Nazis, im Dreck zertreten…

    Es gibt derzeit 1.300.000.000 Muslime. wie erklärst du DAS?

    „Manchmal braucht Gott eben etwas Zeit“.

    Welch eine Erklärung!

  63. Mir scheint, dass manche Leser und Schreiber hier denken, es ginge um Schuldzuweisung.
    Nein, mitnichten.
    Es geht um eine Aufarbeitung der Geschichte, die ihre hässliche Fratze noch unsere Gegenwart belastet.
    Und gerade deshalb muss darüber gesprochen werden.
    Wir haben erlebt, was letztes Jahr auf unseren Straßen geschehen ist.
    Wir haben auch erlebt, wie hilflos unsere Polizei darauf reagiert hat.
    (Ich nehme an, dass es Hilflosigkeit war)

    Mir ist das folgende Zitat aus dem Artikel sehr wichtig:

    Nachdem die Vollversammlung der Vereinten Nationen im November 1947 für die Teilung Palästinas in einen jüdischen und arabischen Staat gestimmt hatte, klagten die palästinensischen Araber, dass man sie für die Sünden anderer „zahlen lasse“: Es seien die Nazis gewesen, die sechs Millionen Juden ermordet hätten, die Weltgemeinschaft aber habe eine Wiedergutmachung durch Vergabe großer Teile Palästinas an die Juden beschlossen – Land, das die Araber einzig und allein als ihres betrachteten.
    Eine solche Klage setzt voraus, dass die Palästinenser an dem, was von 1939 bis 1945 in Europa geschah, ganz unbeteiligt und schuldlos waren. Das historische Zeugnis jedoch ist komplexer, wie einige neue historische Arbeiten zeigen.

    Hier geht es um die Gegenwart.
    Hier geht es um die „Selbstverständlichkeit“, mit der Selbstmordattentäter und Raketen nach Israel geschickt werden und die anscheindende „Selbstverständlichkeit“, die es erlaubt, diese Mörder „Freiheitskämpfer“ zu nennen.
    Es geht auch darum, dass wir diese Menschen alimentieren, sodass sie die Zeit und auch das „menschliche“ Potiential haben, sich dem Terror zu widmen und ihre Kinder, Frauen und Männer als sog. Märtyrer zu opfern. Wiederrum alimentiert von der westlichen Gesellschaft und terroristischen Banden in Nahost.
    Das ist das Problem!
    Das Problem ist auch, dass die westlichen Politiker es einfach wissen müssen, aber wie hypnotisierte Kanninchen wirken:
    http://www.iansmith.co.uk/image/blog/November2007/JungleBook_2.jpg

  64. Die Juden … sind eine gefährliche … Rasse … Wir Muslime … hassen sie … Unser Hass auf diese sündige und böse Rasse wächst Tag für Tag, bis es unser einziges Streben ist, sie alle zu erschlagen

    was sagt das Linksreaktionäre Gutmenschenpack dazu?

    Liegt schon eine offizelle Stellungsnahme der Volksfront von Ypsilanti bis Wagenknecht vor?

    Apropos Genossin Wagenknecht. Was sagen sie dazu?

    Übersetzungsfehler? Nicht-repräsentative Einzelaussagen?

    Oder einfach wieder Aufrechnen, mit den „Verbrechen“ Israels?

    Tip: Genossinen und Genossen, einfach die Seiten der NPD besuchen und nach Antworten suchen. Die GenossInnen der NPD helfen ganz sicher gerne weiter, gerade jetzt, wo Genossin Wagenknecht das gemeinsame antiimperalistische Erbe entdeckt hat.

  65. Nachtrag:
    Die hässliche Fratze wird gefeiert. Auch heute noch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Quds-Tag

    Auch hier in Deutschland wird dieser Tag mittlerweile „gefeiert“, das heißt, es wird demonstriert.
    Deutschland scheint keine Probleme damit zu haben.
    Das macht mir Angst!

    Der Sündenbock, der benutzt wird, um von allem Unrecht abzulenken, ist immer noch derselbe.
    Die, die an dem wahren Unrecht festhalten, um davon zu profitieren, wechseln. Aber die Gesinnung bleibt gleich!

  66. #21 Imperial_Cllge (07. Feb 2010 19:51)

    Wieviele Alis gab es in der HJ?

    Allzuviele wohl nicht.
    Die Mohammedaner konzentrierten sich in der bosnischen SS-Division Handschar (über die auf englisch komischerweise viel mehr zu erfahren ist als auf deutsch 😉 ).
    http://www.antikriegsforum-heidelberg.de/antiislam/unheimliche_allianz_report_mue.html
    Auf der verlinkten Seite existiert ein Link zu einem Video über die Schutz-Staffel-Division Handschar.
    (auf der verlinkten Seite WAR auch ein Fernsehbericht des BR abrufbar, ein Schelm, wer Böses denkt)

  67. #51 Imperial_Cllge

    Du bist einer dieser typischen antisemitischen Musel-Flachwichser. Keine Ahnung von Kultur und Wissenschaft, aber die Klappe aufreißen. Das könnt ihr gut. Dass bei eurem dümmlichen Geplärre nur Schwachsinn rauskommt, ist euch noch nie aufgefallen. Deine Angriffe gegen mich prallen sowieso ab. Ich wette mal, dass du noch nicht mal den Satz des Pythagoras kennst, geschweige denn weißt, wie man Kommutatoren ausrechnet. Fick deine Ziegen und Kamele, davon verstehst du was und lass uns in Ruhe.

  68. Es kommen immer mehr Beweisstücke dafür zusammen, dass die sogenannten Antifa-Herrschaften keine Antifaschisten sind.

  69. An
    #82 Traurig (07. Feb 2010 23:25)

    Sie formulieren die aktuelle Situation ganz klar. Es geht um die Gegenwart!!!!!

    „Wir haben erlebt, was letztes Jahr auf unseren Straßen geschehen ist.
    Wir haben auch erlebt, wie hilflos unsere Polizei darauf reagiert hat.
    (Ich nehme an, dass es Hilflosigkeit war)“
    „Es geht auch darum, dass wir diese Menschen alimentieren, sodass sie die Zeit und auch das “menschliche” Potiential haben, sich dem Terror zu widmen und ihre Kinder, Frauen und Männer als sog. Märtyrer zu opfern.“

    Und dabei hieß es doch „Nie wieder“.

  70. Wenn Israel den Iran angreift, dann wird das ganze so schnell geschehen, dass der Iran gar nicht weiß wie im geschieht, der Iran ist sicher nicht wie der Irak, aber die Israelis planen auch keine Invasion, es würde gezielte Angriffe geben, die das Machtverhältnis im Nahen Osten nach dem Libanonkrieg wieder herstellen würden. Wenn es einen Angriff gibt, dann tut der dem Iran so weh, dass man in den nächsten 10 Jahren nicht mal an die Entwicklung einer Atombombe denken wird und diesen Angriff wird es geben, dass wurde oft genug angekündigt.

    Das Russland oder auch China aufgrund von unrelevanten wirtschaftlichen Interessen ihr eigenes Schicksal auf`s Spiel setzen sei mal dahingestellt, wenn eine der Nationen Israel direkt oder indirekt angreifen würden, wäre das eine Kriegserklärung an die USA. Was ich damit sagen will: China braucht keine Atomraketen in Taiwan & Russland das keine in Georgien, auch Israel könnte die Länder mit Atombomben versorgen… 😉

    Das sich die arabischen Nationen gegen Israel verbünden würden ist auch ziemlicher humbuks, Sunniten und Schiiten tragen gerade einen eigenen Bürger Krieg im arabischen Raum aus, wobei ich hier auf Dauer gesehen einen Konflikt Iran vs. Saudi Arabien sehe.

    Der Iran wird Israel im Anschluss an den Angriff mit allen Verfügbaren Mitteln angreifen = Hisbollah & Raketen, die meisten der Raketen würden schon in der Luft zerstört werden, die die durchkommen würden hoffentlich keine Opfer fordern, zum Glück hat man gute Vorwarnsysteme.
    Die kämpfe mit der Hizbollah dürften da schon etwas härter werden, aber auch hier wird man mehr als gut vorbereitet sein und ich bin mir sicher, dass man einige Überraschungen für die Hizbollah vorbereitet haben wird 🙂

    Wenn es im Anschluss an den Angriff auf den Iran innere Unruhen geben sollte, werden die Amis und einige Koalitionstruppen einmarschieren und sich um den Rest des bestehenden Systems kümmern. Das Beste an dem Konflikt ist, dass die Terroristen weniger Ausweichmöglichkeiten als in Afghanistan haben und man so schneller mehr weg bekommt.

    Israel braucht kein Land der Welt für die Bewältigung des Krieges gegen den Iran, auf Deutschland kann man sich sowieso nicht verlassen, hier diskutiert man lieber 5 – 10 Jahre über mögliche Wirtschaftssanktionen – die dann von den meisten deutschen Unternehmern sowieso umgangen würden… Die Verantwortung zur Vergangenheit wird von der Gier nach Geldern überdeckt, die Araber kaufen die Seelen der Menschen & selbst das anscheinende Produktive der Araber – Öl – vernichtet die Erde, die Erdöl Lobby ist so mächtig, dass man es nicht schafft eine energetisch sinnvolle Alternative zum konventionellen Auto zu entwickeln, die meisten Arbeite nicht einmal wirklich daran, außer in…. Überraschung…. Israel, hier entsteht unter der Aufsicht von Shai Agassi und Renault das erste voll funktionierende „Elektro-Auto-Stromnetz“ der Welt & das sogar zu bezahlbaren Preisen, hmmm ein weiterer Grund für einige Moslems, um Israel / die Juden zu hassen…

    http://www.betterplace.com/opportunity/energy/

  71. @#89 rb007 (08. Feb 2010 11:59)
    Sehr schöner Kommentar, der eine Lanze für Israel bricht, beweist, dass alle Herrschaften, die sich gegen Israel stemmen, wertvolle Lebensenergie für ihre sinnlosen Träume verschleudern. 62 Sterne für den Kommentar 🙂

    Über die Arbeit an der Entwicklung von Elektroautos in Israel weiß ich ebenfalls, wie über gute Landwirtschaft mit wenig Wassewrverbrauch. Auch diese Dinge zeigen, dass Israel ein Segen für die Welt, der Leuchtturm im Mittleren Osten, eine Insel des 21. Jahrhunderts in einer Steinzeitregion ist.

    Daraus folgt – alle wirklich freiheitsliebenden, zukunftsorientierten Menschen dieser Welt, völlig unabhängig von ihrem Wohnsitz, gehören an Israels Seite.

  72. #62 chanukka (07. Feb 2010 20:50)

    Diese englische Hochschule ist eine der Islamistenhochburgen in der engl. Hochschullandschaft.
    Sobald eine gewisse Menge an Bürzelbetern mit „Kulturbonus“ an einer guten Hochschule durchgeschleift werden, reißen die das Niveau in den Abgrund.
    Außer sich zusammenzurotten und Pläne zur Übernahme zu spinnen, treten die an Unis so gut wie nie in Erscheinung. Jedenfalls nich positiv.

    Und dieses U-Boot ist ein Paradebeispiel hierfür.

  73. An
    #89 rb007 (08. Feb 2010 11:59)

    Das von dem Elektroauto in Israel habe ich auch gelesen.

    Auf Jpost TV ist ein kurzer Filmbericht: Electric cars to arrive in Israel by 2011.

  74. @rudi ratlos

    Man muss ganz schön frustriert mit seinem Leben sein, wenn man nicht Meinung anderer ertragen kann, ohne ihn gleich als Mitgleid einer weltweiten Verschwörung darzustellen.

    @epissmology

    Bezeichnen Sie ihre Diskussionspartner immer als Ziegen- und Kamelficker?

    Außerordentlicher Intellekt, wirklich.

    Wahrscheinlich sind Sie so hässlich, dass nicht mal eine Ziege sie ranlässt 😀

    Daher wohl.

  75. Und als Wirtschaftler muss ich mich nicht mit dem Kommutativgesetz auskennen.

    Meistens reicht das Vermögen, Division, Multi- und Subtraktion zu beherrschen.

    Wobei Ökonometrie ja zu den schwierigsten Gebieten der Mathematik gehört, aber VWL war nie mein Ding.

  76. @rb007

    Du hast wohl die letzten 60 Jahre im Wald gelebt.
    Also noch mal für dich, um die ganze Sache in einem Satz zusammen zu fassen:

    Bei einem Nuklearkrieg gibt es keine Gewinner!

    Oder gewinnt das Land, dass am meisten unbestrahlte Landfläche vorweisen kann?

  77. @96 Mensch all die Dinge die du über die User hier herausfindest, genau deswegen solltest du dich auf die Seite von Israel / Amerika stellen oder bist du für eine Nukleare Bewaffnung des Nahen Ostens oder dafür dass ein Geisteskranker, der seine Entscheidungen auf einer extremistischen Auslegung einer Religion Begründet eine Atombombe hat??? & glaubst DU wirklich dass er diese nicht sofort einsetzen würde, wenn du dir anschaust wie er sein eigenes Volk behandelt. Deine Kommentare sprechen sowieso von einer besonders hohen Intelligenz, erkundige dich doch bevor du hier User angreifst, einfach nur lächerlich.

    Und beim nächsten Karikaturen Streit oder irgendwelchen Kritiken aus Europa am Iran werden wir mit der Atombombe bedroht?

    Ich habe nicht mitbekommen, dass Israel seit dem Besitz der Atombombe auch nur annähernd fahrlässig damit umgegangen ist, schau dir doch mal die Angriffe auf den Irak und auf Syrien an, bei Beiden wurde gezielt angegriffen und die Ziele wurden mehr als nur befriedigend erfüllt.

    Zu einem Krieg zwischen Iran/Hizbollah/Hamas – oder auch der Schiitischen Al Kaida – kommt es sowieso, solche Menschen hassen alles wofür wir leben und was wir in Europa über Jahrhunderte aufgebaut haben, aber sowas wirst du nicht erkennen. Das ich nicht den kompletten Islam sondern islamische Extremas (diejenigen die das westliche Leben nicht respektieren) bin solltest du erkennen und ist der Iran unter der jetzigen Führung kein islamisches Extrema?

  78. Es gibt eine wunderschöne Formel, die ich vor einiger Zeit im Internet aufspürte, die besonders alle Herrschaften, die sich gegen Israel stemmen, lernen müssen.

    Diese Formel lautet: ISRAEL=4EVER+EVER&EVER .

Comments are closed.