„Deutsch-Rap“ oder „Singen für das Vaterland“ – so oder irgendwie so ähnlich könnte man das bezeichnen, was die junge Berlinerin „Dee Ex“ (27, Foto) macht. „Mit Patriotismus zur Freiheit“ ist auf ihrem Musikblog zu lesen. Die Größe ihrer Fangemeinde im Internet wächst täglich rasant. Linke Gutmenschen haben die Nazikeule bereits herausgekramt. PI hat die widerstandsfähige Künstlerin zu einem Gespräch gebeten.

Dee Ex hat das, was viele Menschen in diesem Land betrifft und berührt, im „Rap-Style“ in Liedern verarbeitet. Nur so lässt sich ihr enormer Erfolg in den bekanntesten Internet-Portalen erklären. Ihre Veröffentlichungen wurden bereits über eine Millionen mal angeklickt.

Hier ein Beispiel:

PI: Dee Ex, wer bist Du?

Dee Ex: Manche behaupten, ich sei ein Segen, andere sehen mich eher als Fluch der modernen Gesellschaft. Eigentlich bin ich ein ganz normaler Mensch, der sagt, was er denkt und fühlt, weil er im etwas größeren Stil aufräumen möchte, um sich seine eigene kleine Welt lebenswerter zu gestalten. Ich rede nicht von materiellen Dingen. Ich rede von meinem Umfeld, meinen Mitmenschen, meinem Heimatland. Ich bin bereits über 20 mal umgezogen, aber Deutschland wirkt seit Jahren überall grau, depressiv bis rot, aggressiv. Wer die Augen davor verschließt, feiert und lügt sich seine Welt eben bunt… Dass man Tatsachen nicht aus der Welt schafft, indem man sie ignoriert, vergessen die meisten.

Was genau möchtest Du ändern?

Wer in der Demokratie schläft, wird in der Diktatur aufwachen. Ich möchte Taube zum Hören und Blinde zum Sehen bringen, bevor es zu spät ist. Gerade unsere Jugend leidet sehr unter den Missständen in unserem Land. Hier läuft seit einiger Zeit Einiges verkehrt und wenn die Leute nicht aufhören, sich dem Mainstream anzupassen, wird das ein böses Erwachen geben. Das ganze Leben ist eine Lüge – nur wer mit ihr leben kann, weil er naiv genug ist und an sich selbst glaubt, wird alt und glücklich sterben. Aber genau da liegt das Problem. Die Menschen glauben nicht mehr an sich selbst. Sie glauben an das, was ihnen seit Jahren als Ideal vorgegeben wird. Gerade Teenager sind heute völlig identitätslos! Sie passen sich der Masse, den meist importierten Stärkeren an, um dazuzugehören. Dass diese Masse von Respektlosigkeit, Pornografie und Gewalt, Konsum und Missbrauch beherrscht wird, sehen sie nicht als bedrohlich an… Zu viele Eltern und Lehrer haben den Kampf um die Zukunftsträger aufgegeben, was letztendlich zu einem absoluten Kultur- und Werteverfall führen wird.

Aufwachen durch Musik?

Aufwachen und Handeln. Ja. Ich schreibe meine Lieder, um die Sorgen und Gedanken, die im Grunde alle teilen, zu verarbeiten und anderen die Möglichkeit zu geben, über die Musik wieder zu sich selbst und zu Gleichgesinnten zu finden. Die Menschen verblöden zunehmend, weil sie sich von den “politisch korrekten” Medien und “Musik-Charts” zu Sklaven des Alltags machen lassen. Sie bekommen nicht mit, dass man sie manipuliert und gegeneinander aufhetzt. Deutschland bietet verschiedensten Völkern ein Zuhause. Nur dem deutschen Volk nicht mehr. Das wird aus der Gesellschaft ausgegrenzt und bestärkt durch Medien und Politik irgendwann komplett abgeschafft, um es durch Multi-Kulti zu ersetzen. Jeder hat das Recht, seine Herkunft und Kultur zu lieben, seine Identität zu wahren und seine Traditionen auszuleben. Für einen Deutschen ist das allerdings undenkbar. Ruft er nach Gleichberechtigung, bekommt er zu hören, er würde die anderen Völker nicht achten, wäre „rechts“ und es gäbe im eigenen Land keinen Platz für ihn.

In Deinen Blogs liest man oft von Patriotismus. Was bist Du für eine Patriotin?

Eine stolze deutsche Patriotin, die weiß, was sie will! Tabuthemen gibt es nicht. Vorneweg möchte ich loswerden, dass der radikale Weg keine Lösung eines Problems bewirkt. Weder der Weg, ohne Beteiligung des deutschen Volkes Entscheidungen zu treffen, von denen man weiß, dass dieses denen nie zugestimmt hätte, noch der Weg, sich prinzipiell von allem zu lösen, was “schadhaft” fürs Vaterland sei. Patriotismus ist der gesunde, aber konsequente Mittelweg, um endlich Ordnung ins System zu bekommen. Das wissen die Puppenspieler. Sie haben Angst, dass die Wahrheit ihre Spielchen beenden könnte. Deswegen versuchen sie auch krampfhaft, eine Ausbreitung zu verhindern. Im K(r)ampf gegen Rechts wird mal eben alles, was prodeutsch ist, als „politisch unkorrekt = böse“ bezeichnet und mundtot gemacht. Wie die meisten sicherlich schon mitbekommen haben, wird uns die Politik nur noch tiefer in die Scheiße reiten, als wir ohnehin schon drin sitzen… Durch die vielen Fehlschläge, die sich unsere Damen und Herren des Bundestags bisher erlaubt haben, kann ich unseren “Volksvertretern” nicht mehr trauen und vertrete mein Volk, als eine von ihnen, lieber selbst.

Wir bedanken für das Gespräch und wünschen Dir weiterhin viel Erfolg!

Sehr gerne, ich habe zu danken!

» Blogseite von Dee Ex bei MySpace
» Youtube-Kanal von Dee Ex (NoHoeArmy)
» Dee Ex Musikblog
» Dee Ex Diskussionsblog
» Junge Freiheit: „Ich habe die Freiheit gewählt“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

175 KOMMENTARE

  1. Es ist die Musik der Jugend. Ich kann damit nix anfangen.

    Aber wenn die Texte die Jugend zum nachdenken bringen warum nicht.

  2. Freilich: Über Musikgeschmack lässt sich streiten. Mir gefällt der Stil jetzt auch nicht so; aber ich bin auch nicht mit Hip-Hop/ Rap aufgewachsen. Die Jungend von heute aber schon und von daher verstehen sie die Sprache.

    Indes eine wirklich hübsche Frau!!

  3. @ 1 LosChrisos (18. Feb 2010 16:04)

    Was soll das ewige Genörgel?

    Sollen unsere Kinder etwa lieber Bushido hören?

    Ich finde das Engagement einfach super !!!

  4. Patriotismus ist der konsequente Weg, um endlich Ordnung ins System zu bringen.

    SUPERKROSS ! KRASS ! S A U G E I L !

    Dee Ex, I dig you. Bin Fan for ever.

  5. Sucht nicht das Haar in der Suppe. Wenn sie wirklich 1 Million Klicks auf youtube hat und dazu die jungen Leute (bis 18 Jahre) zum Aufwachen/Hinterfragen bringt, erreicht sie de fakto mehr als PI (oder wie würdet ihr das Klientel vom Alter her einschätzen?).

    Man kann die islamisierung nicht durch intellektuelle Debatten aufhalten. Selbst der tollste Artikel auf PI erzeugt in der Realität höchstens bei PI-Lesern eine Wirkung- und die meisten PI Leser teilen die Meinung des Schreibers. Nettogewinn = Null.

    Es muss uns darum gehen, dass die anti-islamische Haltung zum Normalfall wird, damit die Leute sich nicht mehr fürchten, ihre Gedanken auszusprechen. 90% der Leute können einfach nicht Nazis sein.

    Dann wirds auch was mit „unserem“ Wilders.

  6. @ potzblitz
    Vielleicht solltest du dir mal nen N…. durchziehen! IDIOT!

    Der Text ist absolut in Ordnung, oder sollen wir mit „Mozarts Zauberflöte und/oder Udo Jürgens die Bevölkerung erreichen?

    Hoffentlich hört man von ihr noch recht lange!

    Weiter so!!!

  7. Die dame hat wirklich etwas in der Birne und die hat Messerscharf erkannt woran wir kränkeln. Ist natürlcih auch klar, das sie als Künstlerin immer den Mittelweg propagieren muss, aber mittlefristig wird uns nur Blanke Gewalt vor der Diktatur retten können.

  8. „Wir“ alten LackelInnen sind auch nicht die Zielgruppe der jungen Dame 🙂

    Mein Ding ist dieser – in meinen Ohren – aggressive, atemlose Sprechgesang – zwar nicht…aber sie will ja ihre Altersklasse ansprechen.

    Ansonsten gilt: Jede Generation fand den Musikgeschmack der Nachgewachsenen schaurig.

    Hach, ich gehöre zum alten Eisen…*schnief* 🙂

  9. #1 LosChrisos (18. Feb 2010 16:04)
    Na, du ASSifant? Ihr könnt ohne eure ständigen Denunzierungen anderer Menschen schon gar nicht mehr leben, wie? Euer Nazikomplex verdeckt Euer Nazisein! Das ist Euer Problem!

  10. Text ist gut, Stimmung und Haltung kommt gut rüber, die mehrstimmige Unterlegung technisch sauber, Rapperherz, was willst du mehr. Weiter so, Dee Ex!

  11. ABSOLUT GENIAL!!!! eine frau die den Antideutschen mal richtig Feuer unterm Arsch macht!!!!!! DEFINITIV DER BESTE RAP DEN ICH JE GEHÖRT HABE!!!! authentisch und mit VERSTAND, was man von ihren feinden wohl nicht behaupten kann!!!! MEINE UNTERSTÜTZUNG HAT SIE!!!! gleich mal die anderen lieder „abchecken“ gehen ;-D

  12. Ich kann mit Rap/ Hip Hop eigentlich auch nix anfangen aber das was diese Künstlerin macht ist topp!!!!
    Sie spricht die Sparche der Jugend, spricht das aus was viele sich nicht traun zu sagen und hat dabei ein so sympathisches Wesen…schade, dass sie nicht meine Ex war *träum*…
    http://www.youtube.com/watch?v=oZZV8Mr6sNs
    Außerdem kann sie Rock auch ganz gut!
    @Dee Ex mach weiter so, ich bin auf jedenfall ein Fan von dir!

  13. DANKE DEE EX!

    Der Text, Musik und Interview passt zur Wirklichkeit …

    „Kämpft für das, was ihr liebt“
    mehr will DEE EX damit ausdsrücken.

  14. Bei den Kids und Jugendlichen an der Schule ist DEE EX schon lange bekannt. Die meisten haben das feige Getue und den Kunsumwahn der Konsumzombies (Eltern und Erwachsene?) schon lange satt.
    Die Inhaltslosigkeit vorgelebter Existenz fordert sie nicht zum Nachleben auf.
    Entäuschung über das wirklich schwache Bildungsbürgertum und sein fortschreitender Verzicht auf Demokratie ist immer ein Themenpunkt im Unterricht.
    Jetzt wird auch noch hier auf einem jungen Menschen rumgehackt nur weil Musik und Sprachstil nicht dem Geschmack des Bürgertums gefällt.
    Ich wüsche der jungen Frau eine wachsende Zuhörerschar, vielleicht kann der eine oder die andere Clips in seinem Unterricht einbauen.

    Mann diffamiert mich zwar hier für einen Troll und löscht sogar meine Verweise zu Ereignissen die über das gängige Muselthema hinausgehen.
    Doch es freut mich zusehends wie immer mehr indigene junge Europäer sich politisieren und von den Antifanten (meist gutversorgte Bildungsbürgerkinder, also Eure) nicht nur Abstand nehemn und die Aktionen kritisieren, sondern Aktionen dagegen planen.
    Kampf gegen Rechts? Die hocken doch schon alle in den Parteien. Faschismus ist unter anderem die Versklavung, Gleichschaltung und Verdummung der Massen.

  15. DANKE DEE EX!

    Der Text, Musik und Interview passt zur Wirklichkeit …

    „Kämpft für das, was ihr liebt“
    n i c h t mehr will DEE EX damit ausdsrücken.

  16. @#1 LosChrisos
    Ich stelle auch immer häufiger fest, dass mich Werbungen zu den TOP Filmen im Fernsehen überhaupt nicht ansprechen (LOST und was weiss ich) und wenn ich mir die aktuellen Charts anschaue brummel ich auch vor mich hin „..also ich weiss nicht“.

    Erinnern Sie sich daran wie Ihre Eltern Ihre Musik gefunden haben und Sie wissen Bescheid!

    Jedoch die Inhalte hier zwischen Bushido und Dee Ex sind entscheidend. Und auch wenn ich mir bestimmt nie eine Dee Ex CD zu Hause auf den „Plattenspieler“ lege, würde ich vielleicht eine kaufen um solche Botschaften zu unterstützen.

  17. Ich find’s gut, was die da macht, sowohl musikalisch als auch inhaltlich.
    Natürlich wird jeder, der es sich im selbstgefälligen und wackerhaften Biotop des Gutmenschen gemütlich gemacht hat die Nazikeule schwenken. Das ist allemal einfacher, als offen über unsere Freiheit zerstörende Probleme zu sprechen – etwa die drohende Islamisierung. Deswegen: Um so besser, dass es eine Künstlerin wie Dee Ex gibt!

  18. Nach Deutsch-Rap nun die nächste Katastrophe!

    Alle Gehirnwäsche der 68erInnen-TotalversagerInnen, aller AntifantInnenterror vergebens:

    http://www.welt.de/die-welt/politik/article6445414/Die-Deutschen-schaetzen-ihre-Bundeswehr.html

    Die Deutschen schätzen ihre Bundeswehr

    Von Christina Brüning 18. Februar 2010, 04:00 Uhr

    Berlin – Fast neun von zehn Deutschen stehen hinter der Bundeswehr. 88 Prozent der Menschen hierzulande vertrauen den Streitkräften, ergab die aktuelle Bevölkerungsbefragung des Sozialwissenschaftlichen Institutes der Bundeswehr (Sowi) in Strausberg. Die Zahl ist gegenüber den vergangenen Jahren sogar angestiegen, und das, obwohl die Befragung zwischen September und November 2009 stattfand – am Höhepunkt der Kundus-Affäre. Nur die Polizei genießt ein größeres Ansehen.

    „Die Deutschen haben ein scheinbar unerschütterliches Grundvertrauen in die Bundeswehr, das seit Jahrzehnten gewachsen ist“, sagt Ernst-Christoph Meier, Direktor des Sowi. Als Gründe nennt die jährlich erhobene Studie die gelungene Integration der Truppe in die Gesellschaft und die parlamentarische Kontrolle ebenso wie die Zufriedenheit der Deutschen damit, wie die Bundeswehr Frieden, Freiheit und Sicherheit für Deutschland gewährleistet. Insgesamt 86 Prozent der 2100 Befragten haben eine positive Einstellung zur Bundeswehr – eine Haltung, die sich auch quer durch alle Bevölkerungsschichten zieht. Nur Frauen stehen den deutschen Streitkräften etwas skeptischer gegenüber.

  19. #1 LosChrisos (18. Feb 2010 16:04)
    Noch was, man muß den Musikstyle (Rap, HipHop) nicht gut finden, mag ich auch nicht besonders, aber ihre Texte sind einfach reif – und kein Vergleich zu Bushido’s Bockmist! Zudem sind ihre Gitarrensounds dafür richtig gut, wie ich finde.

  20. —–VERANSTALTUNG—-
    Veranstaltungsreihe Streitraum:
    >>>>>>>21.02.2010, von 12:00 bis 14:00<<<<<<<<< Schaubühne am Lehniner Platz
    Kurfürstendamm 153
    10709 Berlin
    Was ist echt? Öffentlichkeit und die Lüge vom authentischen Muslim

    Was heißt das eigentlich: ein "echter" deutscher Muslim, eine "echte" deutsche Muslima? Wer repräsentiert da wen in der Öffentlichkeit? Mit welchen Bildern operieren die MEDIEN, selbst die wohlmeinenden, die zu Podiumsdiskussionen über Einwanderung oder Integration, Vielfalt des Glaubens, aber auch über Fundamentalismus oder Rassismus gleichermaßen, gern Gäste und Diskutanten einladen, die eine "authentische Identität" vorweisen können?
    http://www.bpb.de/veranstaltungen/CAI6NX

  21. @ bear007

    Hat sie keinen Bock drauf, grade weil die Plattenindustrie nur auf die Verkaufszahlen und nicht auf die „Message“ der Musik achtet.

    Seeeeeeehhhr gutes Kind. 😉

  22. Auf jeden Fall eine patriotische Grundtendenz in ihrem Liedtext und auch ihr Interview hört sich sehr vernünftig und politisch unkorrekt an. Im Radio werden wir sie also so schnell nicht hören.

  23. Danke PI wieder was gelernt.
    Ich kannte die Dame noch nicht.
    Der Text von „Deutschland mein Heimatland geht unter die Haut.
    Auch bei mir altem Sack ;))

  24. SUUPER DEE EX, weiter so. Ich persönlich kann mit Rap nicht so viel anfangen (wg. alter Sack und so 😉 )aber das Mädel ist klasse, zeigt Mut und Biss und geht ihren Weg. Mehr davon bitte!
    BTW. Gibt es auch deutsche Rock- Punk- Metal- Bands die ähnliches bringen? Momentan kenn‘ ich nur Frei.Wild aus Südtirol die geile Mucke mit tollen Texten machen.

  25. Deutsch-Rap: Vom Flügelschlag zum Wirbelsturm

    Zum Youtube-Video oben: Musik und Text sind typisch für großstädtisch sozialisierte junge Menschen, die die Brutalität der Einwanderungs- und Kriminalitätsgesellschaft, die Ghettoisierung der unterschiedlichen (und z.T. sehr verfeindeten) Bevölkerungsgruppen und die Konflikte zwischen diesen selbst erlebt haben – und nicht nur aus der Ferne darüber philosophieren.

    Die erlebte Finsternis prägt das Denken und die Suche nach Auswegen aus diesem wenig erfreulichen Zustand.

    Als Lösung empfiehlt DEE EX Patriotismus (der ja im heutigen Deutschland weitgehend fehlt).

    Die meisten Bürger hätten gegen einen gesunden Patriotismus, wie es ihn z.B. auch in USA, F, GB usw gibt, sicherlich nichts einzuwenden.

    Das grundsätzliche Problem bei der Wiederbelebung des Patriotismus: Wir hatten in Deutschland leider NIE einen solchen, positiv besetzten, gesunden Patriotismus.

    Unser „Patriotismus“ war leider immer sehr eng mit Diktatur, fanatischem Nationalismus, Antisemitismus, Unterdrückung, Untertanengeist und Krieg verbunden.

    Wir müssen einen gesunden Patriotismus erst noch entwickeln (eigentlich sind wir ja schon dabei, z.B. wurde die Fußball-WM 2006 als Zeichen eines solchen gesunden Patriotismus gesehen).

    Mir scheint, DEE EX nimmt sehr stark Bezug auf Elemente des alten, gescheiterten und wenig erstrebenswerten „Patriotismus“ der Vergangenheit. Davon müssen wir uns aber lösen und etwas Neues entwickeln.

    Erschwert wird das allerdings dadurch, daß ein Schlußstrich gegenüber der Geschichte und ein patriotischer Neustart kaum möglich ist, denn das alte Denken (Nationalismus, Antisemitismus, Untertanengeist usw) ist immer noch in den Köpfen vieler Menschen vorhanden.

    Schlimm ist, daß Rechtsextremisten dieses überholte Denken (das ja ansonsten inzwischen fast verschwunden wäre) durch Propaganda immer wieder neu in die Köpfe junger Menschen einpflanzen und den wünschenswerten patriotischen Neubeginn dadurch weiter erschweren.

    Es sind gar nicht so sehr die dreckigen Kommunisten, die eine patriotische Erneuerung der Gesellschaft verhindern, sondern die fanatischen Nationalsozialisten mit ihrer rückwärtsgewandten, reaktionären Propaganda, die der Masse die Bürger vor patriotischem Empfinden zurückschrecken lassen.

    DEE EX sollte versuchen, in ihrer Musik und ihren Texten neue Elemente eines positiv besetzten gesunden Patriotismus zu entwickeln.
    Ein Patriotismus also, zu dem sich Menschen gerne bekennen.

  26. Die Frau hat einen klaren, hübschen Kopf… …und ein Herz wie ein Löwin. Das ist selten geworden. Die Texte sprechen einen an, aber Rap ist trotzdem nicht mein Ding. Wie mein 15jähriger Sohn so schön sagt: „Früher hätte man dazu stottern gesagt.“

  27. Trotz meinen fast 63 Jahren finde ich den
    Song affengeil.
    Weiter so Mädel. So kann unsere Antwort auf
    den “ Bushissenen “ aussehen.
    Die junge Dame hat einiges drauf und denke,
    dass die ihren Weg geht. Wünsche ihr viel
    Glück in unserer Schlangengrube Deutschland.

  28. Ich finde es Klasse und ziehe meinen Hut vor dieser jungen, sehr tapferen Frau. Sicher wird sie es nicht leicht haben, da unsere Medien und Politiker, sicher auf kommunaler Ebene sie schon versuchen werden, klein zu kriegen. Aber das Mädel wirkt sehr tough, ich wünsche ihr alles erdenklich Gute.

  29. Ich bin schon etwas älter und habe zu dieser Musik i.d.R. keine Meinung.

    Aber siehe, auf den Text kommt es an und die junge Dame spricht so viel an, Respekt.

    Vielleicht ist das ein Weg, Menschen zu erreichen, die wir hier nicht erreichen ?
    Am Ende fangen auch noch diese Walkman-Kapuzen-Träger an, über ihre Deutschistan-Zukunft nachzudenken, das wäre der Hammer.

    Mädel, noch mutigere Texte wünsche ich Dir !

  30. OT zur Bluttat in Ludwigshafen!!!!

    Wieder ein Gewaltverbrechen von einem Jugendlichen….
    Der Name und die Nationalität wurde “ politisch korrekt “ mal wieder verschwigen.
    Es heißt in den Nachrichten lediglich, dass ein ehemaliger Schüler dieser Schule Amok lief .

    Aber dann liest man , dass sich die Migrationsbeauftragte Maria Böhmer zu diesem Fall folgend äußert :

    Maria Böhmer, Migrationsbeauftragte des Bundes:
    „An dieser Schule gab es vorher sehr viele Präventionsmaßnahmen. Die Motive des Täters sind nicht nachvollziehbar“

    Für die schockierten Schüler und Lehrer wurde eine Anlaufstelle eingerichtet. Bundespräsident Horst Köhler forderte eine verstärkte
    „Kultur der Aufmerksamkeit“.
    „Das ist ein Langzeitthema, das uns beschäftigen wird“, sagte Köhler
    bei einem Besuch in Trier angesprochen auf die Bluttat.
    Email an Köhler

    Wie Lange Herr Köhler ???????

    Wie lange soll dieser IRRSINN, welcher von Deutschen Volksvertretern immer und immer wieder geduldet wird … noch weitergehen ..?

    Es sind schon viel zu viele Deutsche in Deutschland , von “ Zuwanderern “ lebensgefährlich verletzt und ermordet worden.

    Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschlad
    Artikel 2 Absatz 2

    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.
    Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

    Da die Volksvertreter DEUTSCHLANDS nachweislich das Recht auf Unversehrtheit der einheimischen Deutschen nicht mehr garantieren können , seit dem auffällige viele Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland Gewaltverbrechen begehen
    kann das Deutsche Volk mit Recht ,
    konsequente Ausweisungen von ausländischen Gewalt- und Straftätern fordern !

  31. Der Text spricht mir aus der Seele…

    Verschickt die Lieder an alle und jeden, wir müssen Dee Ex zur berühmtesten Rapperin Deutschlands machen.

  32. # ichauch
    was sich in deutschland alles zum raper mutirt ist natürlich komisch. aber das was du da schreibst ist voll von 0 ahnung.
    nr1. ist sie nicht besser als heino-grölegeier- nena ………busch?eisdo………..meinst du? ok aber auch nicht schlechter!
    nr2 ein raper ist einer der im us „getto“ lebt und vom leid des lebens im teufelskreis der ganggewalt, drogenkonsum, polizeigewalt tot und mordschlag singt. von 24 jahre alt werden. wenn du versthst?
    die ersten raper sind schon in rente. das was du in deutschland als quoten rap vorgesetzt bekommst ist geleier zumeist türkarabischer hartz4 gelangweilter möchtegern krimineller die es einfach nicht schaffen an die grenze der toleranz ihrer gesellschaft zu kommen. die gröste gefahr die so ein möchtegern raper wie sido oder buschido zustossen kann ist durchfall von schlechtem döner. also sei mit dem mädel nicht zu streng sie kannja noch lernen!
    die weiten klamotten des repers sorgen dafür das keiner über seinen bewffnungszustand bescheid sagen kann. gibt sicherheit wenn du rumhängst und doop vertscheckst in southeast LA!!!!!!!!!
    denn die kokurenz hofft dich unbewaffnet zu erwischen und die bullen wollen dich bewaffnet haben! schwirige entscheidung und macht in den USA in da hood sinn. ok soweit kapirt? macht aber unter den linden oder an der hafenstrasse überhaupt garkeinen sinn.
    ist sozusagen mode. die herauslugende unterhose aus der hose immitiert eine schwere wumme in der tasche das wissen buschido und co auch nich, hoper halt, mode, kapische?
    wie ein raper singen kann ist zwar zweitrangig da es sich um sprechgesang handelt aber die echten raper kommen aus dem gospel und singen so ne art bloos der 80er.
    überaschung? die singen dir peter schlaffei durch die wand! also wenn du etwas wie rap in EU suchst suche lieber moderate taliban. die gibt es zwar auch nicht aber da bist du in prominenter gesellschaft.
    nix für ungut.

  33. egal was die frau erzählt, die musik ist unter niveau.

    ich bin gerne pi-leser aber bitte unterlasst solche artikel von solchen leuten. damit macht ihr euch nur lächerlich.

    PI: Das sehen wir absolut anders!

  34. Na anscheinend gibt es in dem islamistischen Brückenkopf Berlin doch noch paar wenige echte Deutsche mit heller Birne

  35. #2 Salahadin (18. Feb 2010 16:05)

    Sehr melodiös hört sich das ja nicht gerade an – und der Text, na ja.

    Nichts gegen das Bildungsbürgertum – entstamme ihm selbst –, aber die Antwort auf „Gangsta-Rap“ á la Bushido, Muhabbet & Steinmeier kann nicht betuliche bildungsbürgerliche Kammermusik sein. Ich bin nicht Dee-Ex‘ Zielgruppe – schon vom Alter her nicht –, aber sie macht das genau richtig. Und von dem üblichen gewaltverherrlichenden, aggressiven, sexistischen Vokaldreck von Bullshitto & Co. sind ihre Texte immer noch weit entfernt.
    Es sagt wirklich alles über unser Land, wenn der CSU-Vorsitzende den Bullshitto zum poetus laureatus seiner Partei machen möchte, während Dee-Ex auf den PC-Index kommt.

  36. #68 Jan R. (18. Feb 2010 17:39) egal was die frau erzählt, die musik ist unter niveau.

    ich bin gerne pi-leser aber bitte unterlasst solche artikel von solchen leuten. damit macht ihr euch nur lächerlich.

    Was Soll dass ??

    ist zwar absolut nicht mein Stil ( lieber Beethoven lol)

    Ich muss es mir doch nicht anhören !

    aber sie setzt sich für eine richtige Sache ein !!

  37. #58 Reconquista2010 (18. Feb 2010 17:20)
    Die Frau hat einen klaren, hübschen Kopf… …und ein Herz wie ein Löwin.

    Während LINKE Frauen einen Minderwertigkeitskomplex erst einreden :

    Schau mal,die Männer sind stärker als du,WENN WIR dir nicht helfen.

    Und mit „HELFEN“ meinen Linke Gehirnwäsche in ihrem Sinne.

    Ihr müsst viel mehr auf Sprache und Worte achten und v.a WER sie ausspricht.

    Schutz-geld meint etwas anderes als Wasser-schutz-polizei.

  38. In jedem anderen Land ist Nationalstolz Normalität und zwar zurecht, da es notwendig ist.

    Dass man auf sein Land, seine Kultur stolz ist, ist ein völlig natürliches Gefühl der Zugehörigkeit zu einem Verband, welches von Kind auf bereits besteht, auf der ganzen Welt.

    Von den pathologisch selbsthassenden 68er nach ihrem Marsch durch die Institutionen muss man sich deshalb dieses Gefühl ganz sicher nicht ausreden lassen – das geht auch überhaupt nicht, wenn man ehrlich ist.

    Die meisten dieser Schwätzer hoffen, mit dieser alten und dümmlichen Selbstanklage in irgendeiner Form nach außen hin als Intellektuelle zu gelten.

    Falsch und dumm bleibt es dennoch, wie sämtliche Subideologien der 68er-Generation, die den Suizid als Gesellschaftsform versucht hat zu etablieren.

    Dieses Dogma unserer parasitären Eliten, die selbst längst keine echten Leistungen mehr abliefern, ist derart offensichtlich abnormal, das alles ist ohne Frage schlichtweg krank.

  39. # 68

    Genau, nichts mit diesen Leuten zu tun haben, so verhält man sich wenn jahrelang falsch gewählt und schon konsumiert wurde.
    Die Unterschicht ist die einzige Schicht mit Fäusten und Hirn.

    Die Bildungsschicht kommt mit ihren Gedanken und Rechtsfinten im Widerstand auch nicht weiter.
    Wenn es den Musels zu unangenehm wird, dann durch die deutschen Kinder in den Sozialghettos, wo sie ja auch nach Ansicht der Bildungsbürger hingehören.
    Wenn ich hier so den Stuss einiger lese, dann fällt mir auch gleich ein wer diese Problematik in Europa mitverböockt hat.
    Nichts gegen Mozart, aber der ist schon lange tot.

  40. Ich habe mich vor einigen Tagen auf Ihrem Blog angemeldet. Was sie schreibt ist in Ordnung. Sie erreicht mit ihrer Musik und den Texten die Jugend.

    Und das ist wichtig. Bei Bushido und Co ist ja auch nicht die Musik das störende,sondern der Text.

  41. An aller Klugscheisser hier :

    Auf den Inhalt kommt es an,nicht auf die Verpackung.

    Bei Bushido ist die Verpackung vielleicht besser,aber der Inhalt Scheisse.

    In diesem Sinne Daumen hoch !

  42. Die Musik ist zwar nicht mein Geschmack – Geschmäcker sind bekanntlich verschieden –

    aber Dee Ex ist sehr mutig und ehrlich und klug.

  43. @#57 Nordisches-Licht
    Danke, kannte ich bisher noch nicht. Gute Mucke!!
    Wieso gibt es bei uns keine solchen Bands???
    Gruß
    Misfit

  44. auch aus dem ostseestadion.
    danke, dee ex . und, Alles Gute !
    🙂

    ps:an alle blogbetreiber. bitte verlinken.
    DANKE !

  45. Das ist zwar nicht „meine“ Musik, aber sie hat von Herzen kommende und ehrliche Texte, die es wert sind, darüber nachzudenken, und gerade ihr Stil vermag die Jugendlichen zu erreichen. Prima. Weiterhin viel Erfolg.

  46. Solche Karrieren sind nur durch das Internet möglich. In der Prä-Internet-Zeit hätte Dee-Ex keine 1000 Leute erreicht, weil sie von sämtlichen Sendern boykottiert worden wäre. Jetzt erreicht sie Millionen.

    Die Karrieren laufen heute fast alle so: Im Radio wird nur politisch-korekte Musik gespielt oder Uralt-Schinken. Da kann man sich dann in etwa vorstellen, was für 68er-Kaliber da immer noch für die Musikauswahl verantwortlich ist. Da hat sich ja wirklich in den letzten 25 Jahren nichts verändert, außer dass ein paar politisch korrekte wie „Wir sind Helden“ oder „Silbermond“ dazugekommen sind.

    Leute, die sich dem politisch korrekten Business verweigern (dass müssen gar keine so politischen Texte sein wie bei Dee-Ex, sondern gilt ja schon für völlig unpolitische Musik wie die der Teenie-Band Tokio Hotel oder des makaberen Metal-Industrial von Rammstein): das reicht, um von deutschen öffentlich-rechtlichen weitestgehend ignoriert zu werden.

    Tokio Hotel hat meines Wissens inzwischen über 12 Millionen Tonträger verkauft und hat weltweit Karriere gemacht. Und das ging IMMER zuerst über das Internet und dann anschließend zogen die Veranstalter nach und öffentlich rechtlichen Sender zumindest TEILWEISE nach. Aber immer erst nachdem die Nachfrage und der Druck durch das Internet schon dermaßen RIESIG war, dass man sich dem nur schwer noch verweigern konnte.

    Das ist auch so eine Lufthoheit, die den LRGs bzw. 68ern verlorengeht: die Entscheidung darüber, wer in Deutschland musikalisch Karriere machen darf und wer nicht. Wirklich unvergesslich wie Wessi-Feuilletonisten der Marke 68 schier übergeschnappt waren, als Bands mit Ossi-Biographie (Rammstein zuerst, später noch andere, ganz am Ende noch Tokio Hotel, die aber die DDR nicht mehr bewusst erlebt haben) nicht im Traum daran dachten, sich nach Margot Honecker nun von irgenwelchen verschnarchten LRGs vorschreiben zu lassen, was sie texten und singen dürfen und was nicht, wenn sie Karriere machen wollten.

    Es ist ja geradezu schon Ironie, dass ausgerechnet die beiden im Ausland erfolgreichsten deutschen Bands, nämlich die so unterschiedlichen Tokio Hotel und Rammstein die Bands sind, die von deutschen Feuilletonisten mit Abstand am meisten angefeindet und am häufigsten boykottiert worden sind von öffentlich-rechtlichen. Und genau die beiden waren es dann, die international absolut durchgestartet sind.

    Es ist heute viel leichter für politisch unkorrekte Bands sofort deutschlandweit und international bekannt zu werden, was wieder mal zeigt, wie wichtig das Internet ist.

  47. #77 ragnar1

    Wenn es den Musels zu unangenehm wird, dann durch die deutschen Kinder…

    Genau so ist es !

    Denn dadurch merken sie,daß die Deutschen den Geburtendschihad gegen sich selber aufgegeben haben und auch ihrer gegen die Deutschen nicht mehr den gewünschten Erfolg bringt.

    Die Hoffnung auf die völlige Übernahme Deutschlands schwindet dann.

  48. Deutschland bietet verschiedensten Völkern ein Zuhause. Nur dem deutschen Volk nicht mehr.

    Auf den Punkt gebracht.

  49. Schade das nicht jemand wie ‚Curse‘ auf unserer Seite ist, das ist schon eine ganz andere Klasse.

  50. Falsch und dumm bleibt es dennoch, wie sämtliche Subideologien der 68er-Generation, die den Suizid als Gesellschaftsform versucht hat zu etablieren

    FDJ-Merkel ist mit den Abtreibungsraten der Rest Bio-Deutschen sehr zufrieden.

    Und auch alle andern Volkszertreter und grünen Ausdünner.

  51. #87 Jan R. (18. Feb 2010 18:03)
    @PI:

    hiphop und deutsche kultur (und kultur) widersprechen sich von vornherein.

    Schwachsinn.

    Der Rap muss einfach nur deutsch sein und schon passts.

  52. @#64 ragnar1
    DANKE! hab mal kurz in „Kein Gottesstaat“ und „Der Preis der Freiheit“ reingehört. Werde mir heute abend noch mehr davon reintun; auch von „Vermächtnis“, empfohlen von Nordisches_Licht.
    Danke euch beiden. ’s gibt also noch musikalische Hoffnung, die auch meinem Hörvergnügen entgegen kommt. 😉
    Bei Rap kannst Du mehr mit Text machen als bei Rock, aber ich mag eben mehr das Rockige.
    Gruß
    Misfit

  53. Und das ist wichtig. Bei Bushido und Co ist ja auch nicht die Musik das störende,sondern der Text.

    Das ist mir z.B auch bei so genannter Gothic-Musik aufgefallen.

    Da gibts echt betörend schöne Musik,damit locken sie die Jugendlichen,aber die Texte sind scheisse und stinken nach Moder und Verfaultheit.

    Eben total nekrophil.

  54. Von mir ebenfalls:
    DANKE DEE EX!!
    Dieses Interview war längst überfällig PI! Danke…
    Also ich höre so ziemlich alles, von Gregorianik über Barockoper bis zum Ami-HardcorePunk. Um diese Art von Musik habe ich eher einen Bogen gemacht.
    Auch wenn jetzt hier die Korinthenkackerei um „Qualitäääät“ losgeht, um U und E und weiss ich was. Wer „elaboriertes“ braucht, soll in die Philharmonie gehen, es steht ihm offen. Jede Generation hat ihre Ausdrucksweise, die letztendlich durch die Umgebung geprägt wird. Mal ist es Johnny Cash, dann Bob Dylan, dann die Pistols, dann „Ghetto“- Gerappel, dann ist es Technogesummse.
    Auf jeden Fall ist es in Zeiten, in denen traditionelle Kultur kaum noch Beachtung findet und kaum noch vermittelt wird wichtig, das diesbezüglich wenigstens noch zum denken angeregt wird. Da immer breitere Schichten von der Ära Pisa erfasst werden, ist es ebenso wichtig, auch so viele wie möglich zu erreichen. Wie weiter oben schon gesagt: AUF DIE BOTSCHAFT KOMMT ES AN.
    Ein zartes edles Pflänzchen, das es zu hegen lohnt. Eine schöne Frau, sensibel, selbstbewusst und stark! Auf jeden Fall eine Bereicherung in dieser dunklen Zeit und ein gesunder, ehrlicher Patriotismus ist wichtig für den Zusammenhalt.

    Ps. Für die, welche das Interview aus der JF nicht kennen, auch zum empfehlen:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5cf2873145a.0.html

    Nochmals, Danke DEE, eine Stimme für viele!!

  55. Bis heute bestimmt linkes Gossen-Gesochse im feinen Zwirn was in Deutschland Kultur ist, und das wird dann im Fernsehen und Radio gesendet.

    Mit dem Netz haben wir die Möglichkeit eine Gegenkultur aufzubauen.

    Eine echte patriotische Kultur, nicht solche linke Scheisse,bei der man gar nicht so viel fressen kann,wie man dabei kotzen muss.

  56. „Ich bin bereits über 20 mal umgezogen“

    Hallo Mia, das wusste ich nicht, klingt mir aber auch sehr sehr vertraut.
    LG megatown )

  57. Hut ab vor Dir, liebe Dee Ex. Rap höre ich selten, aber bei Dir passen Stil, Sound und Inhalt perfekt zusammen.

    Lass Dich nicht brechen und mach weiter so.

    S A N T I A G O

  58. Ihr Deutschen mit dem Patriotismus.. Es ist völlig normal und gesund das man das Land in dem man Lebt liebt. Und wenn irgendwelche Diktatoren das alles missbrauchen, heisst es nicht das darum das missbrauchte falsch ist.

    Genausowenig wie Brot oder Schuhe falsch sind, weil Nazis Brot gegessen haben und Schuhe trugen.

    Es ist schon wahnsinnig zu sehen wie eine Hochkultur vernichtet worden ist und diese Vernichtung weiter geht. Sieht man schon an Preussen, jeder fürchtet sich von denen, die sind böse.. Dabei haben die Preussen mit dem 2 WK nix zu tun. :-/

    Werdet endlich locker, lernt von anderen Ländern (im Osten..) die wissen noch was Stolz und Freude auf das Land ist. Die Propaganda geht weiter. Jetzt werden alle die „Leistung“ wollen, als böse Harz4-ausbeuter dargestellt.

    ajki

  59. #68 Jan R.

    „egal was die frau erzählt, die musik ist unter niveau.“

    PI: Das sehen wir absolut anders!

    @PI: Ist sowas ÜBERHAUPT in irgendeiner Weise Musik?

  60. @ joghurt

    Es gibt auch makabere und gewalttätige Texte, die Paraphrase sind. Das ist aber für manche Leute irgendwie nicht zu unterscheiden. Das Problem taucht immer wieder auf.

    Aber es ist eben ein Unterschied, ob man z. B. Gewalt SCHILDERT oder ob man Gewalt VERHERRLICHT oder gar dazu AUFRUFT.

    Es gibt Musik, da wird Gewalt geschildert oder – was nun wieder die Spezialität von Rammstein ist – sich in die kranke kaputte Seele eines Psychos hineinversetzt. Das sollte meiner Ansicht nach nicht verboten werden, weil man dann jeden Krimi und jeden Zeitungsartikel über Gewalttaten verbieten müsste.

    Rammstein nimmt immer brisante Themen auf, etwa den Fall vom Kannibalen von Rothenburg oder aber Josef Fritzl oder aber Natascha Kampusch oder die Bankräuber von Gladbeck. Aber Verherrlichung oder Beschönigung kann ich da nirgends finden, auch wenn die „rotgrünen Studienrätinnen“ mal wieder ihr „Das muss weg!!!“-Mantra brüllen.

    Ganz im Gegenteil: oft werden darin noch Missstände gezeigt, wie etwa die Medienhörigkeit im Falle Geiseldrama von Gladbeck (es wird sich nicht namentlich auf den Fall bezogen, aber die Anspielung ist schon sehr unmissverständlich).

    Das Riesenproblem bei Rammstein ist, dass man das im Normalfall erst mitkriegt, wenn man mehr ins Detail geht. Auf den ersten Blick bekommt man eben meist nur diese Gewaltbegriffe mit, das ist das einzige, was wirklich kritisch ist – nicht jeder begreift eben Satire, Paraphrase oder Ironie. Und wenn, dann im Falle Rammstein erst, wenn man auch die Details mitgekriegt hat.

    Ich bin sogar der Ansicht, dass man über sowas komplett Durchgeknalltes wie den Kanibalen-Fall tatsächlich nur eine Paraphrase/Satire verfassen kann, um einigermaßen sinnvoll damit umzugehen. Das schreit ja schon förmlich nach Satire.

    Was völlig anderes ist diese blanke, menschenverachtende Gewaltverherrlichung von Bullshitto, Muhabbet, Massiv und Co. Das ist einfach nur völlig hirnloser, brachialer Wortmüll und taugt auch obendrein musikalisch nix.

  61. Der hier von DEE-EX ist, äh, voll-krass-ey!:

    ?? Zeiten ändern sich! vom Volk fürs Volk ?? …patriotischer Wahlkampf 2013

    Gefällt sogar mir richtig gut (von der etwas provokativen Frakturschrift* im Video mal abgesehen).

    http://www.youtube.com/watch?v=y9eG2Eo2nCk

    *) Rein typografisch gesehen ist Fraktur natürlich eine wunderschöne, „unpolitische“ Schrifttype, die unter der Naziherrschaft ausrangiert wurde.

  62. Ich kann mit Rap/Hipphopp rein gar nix anfangen.
    Lieg daran das ich schon ein paar Tage älter bin (Jahrgang 1966)…aber DeeEx..HAMMERGEIL!!!!
    das Mädel bringt es genau auf den Punkt!!

  63. Auch ich bin kein Fan von Rap oder Hip Hop. Das muß ich aber auch nicht sein, um die Nachricht, die Dee Ex transportiert, gut zu finden. Bekanntlich sind Musikgeschmäcker verschieden – und das ist gut so.

    Für Rock hingegen bin ich immer offen, weswegen ich mir das Stück einmal anhören werde.

    Ich erinnere mich an einen 28. April in den 60ern. Geburtstag meiner Mutter, der das Geschmacksproblem so sichtbar machte. Ich hatte gerade von einem Freund „Wooly Bully“ (Sam the Shame and the Pharaos) bekommen und konnte kaum erwarten, sie aufzulegen. Gegen die „Negermusik“ protestierte meine ältere Schwester, die lieber von Sandy Shaw „(There) always something there to remind me“ hören wollte. Bei meiner hottete das ganze Wohnzimmer ab, bei ihrer saßen sie in ihren Sesseln.

    Damals fand ich das Stück auch ziemlich „spießig“, heute aber gut. Ich habe beide Stücke auf einer CD aus jener Zeit. So ändern sich eben die Zeiten. Und da ich die Stücke gestern auf der Terrasse sitzend genossen habe, viel mir das heute wieder ein.

    Ansonsten: Die üblichen Verdächtigen die nur rummosern können und sonst nichts bringen. Da fand ich die Aussage oben gut, ob man den heutigen Jugendlichen denn besser mit Mozart kommen solle.

    Ich finde diese Mäkelei richtig zum Kotzen, weil es eigentlich unsere Generation (bin 55) besser wissen sollte, die damals wirklich viel Terz mit den Alten wegen ihrer „Negermusik“ hatte. Und ausgerechnet solche Leute verfallen wieder in alte Denkmuster.

    Man, selbst mein Vater hat zwischenzeitlich umgedacht. Ausgerechnet einer, dem man fast nur mit Classik kommen konnte (allerdings habe ich bei ihm im Arbeitszimmer mal ein komplettes Wochende beim Aufsatzschreiben seine Esther-und Abi-Ofarim-LP abgefiedelt). Ich hatte ihm mal erklärt, daß Musik gut klingen muß, und nicht erheblich ist, ob man sich bei ihr die Finger brechen muß. Kunst ist schön, Akrobatik kompliziert.

    Wir können froh sein, daß es unter den Jungen so etwas gibt. Und dann sieht die auch noch gut aus und hat lange Haare…

  64. #101 Paula

    Ich kann nur von mir sprechen.

    Brutale Gewaltdarstellungen,Exzesse,Morbidität,Nekrophilie…damit will ich nix zu tun haben.

    Weder im Film noch in der Musik.

    Die reale Welt ist schon schlimm genug,da muss ich für solchen Mist nicht auch noch Geld ausgeben.Wenn ich Moder,brutale Gewalt und Mörder sehen will,schalt ich den Fernseher ein oder lese Tageszeitung.So etwas kann dich runter ziehen,gerade die Sensibelsten sind da sehr anfällig.

    Ich beschäftige mich lieber mit den schönen Dingen des Lebens :Schöne Frauen,Kunst,gute Literatur,die Mut zum Leben macht und mich weiterbringt.

  65. #101 Paula (18. Feb 2010 18:24)
    Künstler, wie Rammstein, Böhse Onkelz Mia usw. arbeiten Problemthemen locker auf. Das ist Tausend Mal bessere Pädagogik, als die der LRGutmenschen. Deren Pädagogik nur daraus besteht einer starren, festgebissenen pathologischen Ideologie blindlinks zu gehorchen & zu (be)folgen. Siehe auch die unterbelichtete Journaillie, die du schon in einem anderen thread so schon karikiert hast, die Sezgin-IdiotIn. Alles nach dem Motto; je verblödeter (die Umwelt), um so mehr werden diese Hofnarren noch belohnt.

  66. Musik verbindet die Menschen!
    Musik gibt uns Kraft!

    Diese Frau ist genau das, was unser Land braucht…mehr davon, wir haben es bitter nötig uns zu verbinden.

    Bravo!

  67. Rap ist nicht mein Stil. Trotzdem:
    Rap kann sehr gut und klar ehrliche Gefühle servieren.
    Dee Ex hat das drauf. Sie ragt deutlich heraus aus dem kommerziellen 0815- „Ghettogangster“-Mist. Ihre Texte sind anspruchsvoll und sie prangert glaubwürdig Mißstände an, die vom Establishement verdrängt, überall auf der Strasse liegen.
    Ihr Rap ist tatsächlich noch das, was der Ursprung des Rap einmal war:

    Eine Zustandsbeschreibung der Seele, wirklich unbequemer Protest gegen das herrschende Establishement, das bei uns noch nicht gemerkt hat, wie es die Freiheit einschränkt, für die es selbst mal zu kämpfen geglaubt hat und das heute selbst die selbstgerechte „linke“ Spießerklasse ausmacht.

    Während die populärsten Figuren unter den vielen halbintelligenten Gangstamigrantenrappern trotz (oder wegen) ihrer asozialen Texte von der Politik und den Mächtigen hofiert werden, die fiesesten Ekeltexter auf den Partys der Mächtigen inzwischen gern gesehene Gäste sind, sagt Dee Ex das, was eigentlich kein derzeit Prominenter hören möchte.

    WOW! Eine deutsche Musikerin mit Cohones! Das ist mal eine wirklich starke Frau!

    Wie sagt man da noch?

    RESPEKT! 😉

  68. Zweifelsohne besteht ein Vakuum an patriotischer und deutschsprachiger Musik. Ob dies allerdings von einer Dame aufgefüllt werden muss, die auf dem – vorsichtig ausgedrückt – suspekten Blog „Gesamtrechts“ kommentiert und die in ihrem Lied „Antifantenfutter“ sprechsingt „(…) Heute ist ein guter Tag zum Sterben Punk / Häng‘ dich auf!“ sei mal dahingestellt …

  69. Die ist ja süss. Also haben die Linken doch nicht alle Hübschen abgegriffen und „umgedreht“. 😉
    Die Musikrichtung ist nicht so ganz meine, aber wenn sie damit die Jugendlichen erreicht, die sich sonst nur mit dem sexistischen, gewaltverherrlichenden Gangster-Rap/-Hip-Hop beschallen, soll’s recht sein.

  70. @ joghurt

    Bei manchen ist es genau umgekehrt. Makabre Musik kann ja auch Katalysator sein. Bei Buchhaltung z. B. höre ich immer sehr gerne extrem brachiale Musik ;-).

    Brachiale Musik kann einen sehr reinigenden Effekt haben. Wenn man manchmal seine geistige Festplatte total vollgemüllt hat mit diesem ganzen politischen Mist, dann kann man mit Heavy-Metal schon eine ganze Menge in geordnete Bahnen kanalisieren. Ich bin der Ansicht, dass Brachialmusik weltweit schon so manchen Amokläufer verhindert hat.

    Aber das ist halt bei jedem anders: manche hören dazu Klassik, manche springen mit dem Bungee-Seil von einer Brücke, manche hauen auf ein Kissen ein, manche laufen Marathon usw. – letztlich geht es um sowas wie psychische Hygiene, und WIE man das anstellt, muss jeder für sich selbst rausfinden.

    Mir ging’s nur um den Unterschied zwischen GewaltSCHILDERUNG und GewaltVERHERRLICHUNG. Rammstein z. B. hat ein Lied über einen Fall von Nekrophilie gemacht („Heirate mich“): ein Mann kommt über den Tod seiner Freundin nicht hinweg und besucht sie jede Nacht auf dem Friedhof. Irgendwann dreht er dann geistig dermaßen ab, dass er anfängt, sie wieder auszubuddeln.

    Das Lied regt natürlich manche Leute enorm auf, aber ich konnte nie erkennen, dass da Nekrophilie beschönigt oder gar zur Nachahmung empfohlen wurde. Da hat man in einem handelsüblichen „Tatort“ schon Schlimmeres gesehen. Zumal der Text von „Heirate mich“ von geradezu bizarrer Poesie ist, die in verstörendem Gegensatz zum eigentlichen Thema steht.

    Das ist eben eine völlig andere Art, mit makabren oder Gewaltthemen umzugehen als Bullshitto und Co.

  71. #54 Mastro Cecco (18. Feb 2010 17:13)

    Absolut zutreffender Kommentar, sollt mal darüber nachgedacht werden.

    Mich stört das Pallituch bei dem Video……und noch ein/zwei Sätze……….

  72. Ob sie Musik macht, welche Musik sie macht, ist völlig egal, solange jemand Fakten derartig knapp und klar auf den Punkt bringen kann:

    Deutschland bietet verschiedensten Völkern ein Zuhause. Nur dem deutschen Volk nicht mehr.

    Wenn sie dazu noch mit ihrer Musik eine wichtige Zielgruppe erreichen kann – um so besser!

    Dass sie dabei für erkannte Werte einsteht und sich mutig massiven Angriffen entgegenstellt – dafür hat sie schon jetzt meinen allerhöchsten Respekt.

    So, und nun höre ich mir mal die Musik an. Wohl wissend, dass es dabei nicht im Geringsten darauf ankommt, wie ich persönlich sie finden werde.

    @ #68 Jan R.
    Bist du der ewig nörgelnde Rentner, von dem Jens Jessen einst sprach?

  73. „Ich bin bereits über 20 mal umgezogen, aber Deutschland wirkt seit Jahren überall grau, depressiv bis rot, aggressiv.“

    So sieht ein Land aus, das dem nackten Raubtierkapitalismus und der Schurkenwirtschaft verfallen ist. Dee Ex sollte dies klar benennen, ansonsten bleiben ihre Texte unverständlich. Aber hat sie den Mut dazu, die wirklichen Ursachen zu nennen?

  74. #30 Islamophober (18. Feb 2010 16:30)

    #1 LosChrisos (18. Feb 2010 16:04)
    Na, du ASSifant? Ihr könnt ohne eure ständigen Denunzierungen anderer Menschen schon gar nicht mehr leben, wie? Euer Nazikomplex verdeckt Euer Nazisein! Das ist Euer Problem!

    Hää? er hat doch nur das geschrieben:

    #1 LosChrisos (18. Feb 2010 16:04)

    Das Lied ist trotzdem auf “Bushido”-Niveau. Wirklich.

    Also ist man ein Nazi, wenn man sie nicht mag? manmanman, es wird ja immer schwerer kein Nazi zu sein.

  75. @100 Rechtspopulist (18. Feb 2010 18:23)

    —————————-

    #68 Jan R.

    “egal was die frau erzählt, die musik ist unter niveau.”

    PI: Das sehen wir absolut anders!

    @PI: Ist sowas ÜBERHAUPT in irgendeiner Weise Musik?

    @100 Rechtspopulist
    Ueber Geschmack laesst sich streiten, ueber Inhalte nicht!

  76. Bin zwar mit über 40 schon zu alt für Rap und eher der G. Mahler- Hörer, aber ich muß sagen:
    das Gör hat’s wirklich drauf!
    Sie trifft genau den Ton der heute reichlich unpolitischen 20jährigen, die wir PI’ler in der Masse eher seltener erreichen, und von denen wir kaum erwarten können, islamkritische Bücher wie Oriana Fallacis „Die Wut und der Stolz“ oder andere zu lesen.
    Und während Bushido nur im Duett mit Steinmeier hirnloses Zeug ins Mikro stammeln kann, wirken Dee Ex’ Texte dagegen wie die heftigen Schläge einer Abbruchbirne gegen das marode Gedankengebäude gutmenschlicher Phantasie- Märchenschlösser!

  77. DEE EX IST KLASSE – und macht Mut !

    Ich bin sehr froh, daß es unter jungen Leuten so ein ehrliches intensives Nachdenken gibt.

    Ich bin 58 und muß mir ihre Songs ja nicht anhören – aber ihre Äußerungen genieße ich !

    PS: Sehr gut auch ihr großes Interview in der „Jungen Freiheit“ vor ca ca 14 Tagen

  78. Breaking News:

    Flugzeuattacke in Austin/Texas Kleinflugzeug rast absichtlich in ein 6-7 Stöckiges Bürogebäude
    Explosion !!!

    Quelle N-TV Laufband…

  79. I have a dream:

    In einer lauen Sommernacht steht eine Million junger Menschen vor dem Brandenburger Tor und lauscht ergriffen dem Auftritt von Dee Ex…
    Sie schwenken deutsche Fahnen und Feuerzeuge, bilden Sprechchöre und rufen „Wir sind das Volk“! 🙂

  80. #114 Zahal
    #54 Mastro Cecco

    Einverstanden.
    Aber keine Angst Jungs, das ist nur ein Schal mit Pepitamuster und kein „Pali“-Wischmob mit Maschendrahtmuster.
    In meiner Kindheit/Jugend in den 60er-Anfang der 70er Jahren, habe ich auch den einen oder anderen Mantel mit eben diesem Pepitamuster getragen und damals in wusste man ja auch noch nicht soviel über diese „Palästinenser“, bis das die RAF und das ganze Linke „Establischmang“, na ja ihr wisst schon…

    Nichts für ungut.

  81. #113 Paula

    Naja,jeder wie er mag.
    Das muss jeder selber für sich herausfinden.
    Musik muss ja auch manchmal dem Anlass angemessen sein.Ich würd jetzt Rammstein nicht gerade auf einer Beerdigung spielen,ausser der Verstorbene hat das ausdrücklich in seinem Testament als letzten Willen so verfügt.
    Aber sehr sensiblen Gemütern würd ich eher abraten von Brachialmusik.

  82. #54 Mastro Cecco

    informier dich erstmal richtig bevor du solche dummen thesen aufstellst!!!! DEE EX IST NICHT LINKS, NICHT RECHTS, SONDERN GERADEAUS!!!!! hab mir jetzt ALLES was ich zu der frau finden konnte reingezogen und WÜRDE FÜR SIE BEIDE HÄNDE INS FEUER LEGEN das sie weder linke noch rechte faschos in diesem land akzeptieren würde!!! die frau ist absolut KORREKT und EHRLICH in allem was sie rappt, singt, sagt oder schreibt!!!!!

    DEE EX WENN DU DAS LIEST: ICH STEHE VOLL HINTER DIR UND WETTE 80% DER DEUTSCHEN AUCH, WENN SIE DICH ERSTMAL VERSTANDEN HABEN!!!! mehr deutsche gibts ja eh nicht, die restlichen 20% wollen ja nicht deutsch sein ;-D bitte bleib so wie du bist und lass dich durch so faule leute, die nicht nachlesen oder denken wollen nicht entmutigen!!!

    BIST DIE BESTE ;-P WEITER SO

  83. soll dir von meiner freundin auch sagen, das sie deine lieder mag. deutschland heimatland und krank. normal mag sie keine frauen aber gegen dich hat sie nichts!!!!!!!!! JAAAAAAAA du hast meine süße BEEINDRUCKT das hat was zu heißen!!!! 😀

  84. Musikalisch wird das ganze nur die 13-14 Jährigen aka die Bushido-klientel ansprechen, welche den Text nicht versteht oder sich eh nicht damit auseinandersetzt. Schade, dass die Musik und auch der Text qualitativ eben so minderwertig sind, dass sich niemand mikt Gehirn damit beschäftigen wird bzw. ab in die MÜLLTONNE (Ich höre schon lange (nur noch gelegentlich) HipHop). Is eh wurscht…die alte tangiert keinen =D

  85. #131 Mexikaner

    SCHWÄTZER!!!! die leute hier haben nach deiner meinung also alle kein hirn??? fragt sich, wer keins hat, weil er die komments nicht lesen und verstehen konnte ;-))

  86. Jan R. (18. Feb 2010 17:39)

    egal was die frau erzählt, die musik ist unter niveau.

    Stimmt. Die Musik ist für den Musikantenstadl völlig ungeeignet 🙂

  87. Musikalisch überzeugt mich Dee EX zwar nicht wirklich (obwohl ich auch mal Rap höre), aber textlich ist das wirklich ganz großes Kino. Die junge Dame ist sehr intelligent, politisch unkorrekt und vorallem mutig.

    Der junge Mann hier verdient auch jede Unterstützung: http://www.youtube.com/watch?v=s5iygo1Iqyg

  88. Prima finde ich die Musik auch nicht, aber wenn das heutzutage das Kommunikationsmedium ist, ist das doch ok!

    #12 Kathi (18. Feb 2010 16:19)
    Recht hast Du!!

    So mancher PIler hier gehört zu den notorischen „Mich stört alles“ Sesselfurtzern. „Hat nix, kann nix, tut nix, ist nix“

    Reden schwingen! Wer kann das nicht! Auf nem Block wie diesem anonym seinen Mist von sich geben in der Hoffnung, ein wenig Anerkennung zu erhaschen..

    Das ist echt traurig!

    @#54 Mastro Cecco (18. Feb 2010 17:13)
    Sehr gelungener Kommentar

  89. @#100 Rechtspopulist (18. Feb 2010 18:23)
    Dann höre Dir doch weiter „Braun Braun Braun ist die Haselnuss“ an. Vieleicht trifft das ja Deinen Musikgeschmack und Niveau.

  90. @#107 joghurt (18. Feb 2010 18:42)
    Ja, das mache ich auch, weil doch alles SOOO schön ist, wenn ich mal die Äuglein zumache vor der schrecklichen Welt in meiner Tageszeitung!
    Und da beschäftige ich mich auch lieber mit den Schönen Dingen. Schööööne Musik, dazu schööööner Wein und schöööön Schäfchen zählen und abends noch eine ganz ganz schööööne Nummer schieben und alles ist dann super schöööön!!
    Und wenn ich mal doch die Tageszeitung lese, dann setze ich meine Sonnenbrille mit rosa gefärbten Brillengläsern auf und sofort ist die bose Welt gleich wieder ganz puschig!

  91. @ Spuky

    Also die Entscheidung, dass es wichtigeres zu
    tun gibt als 150Mrd. Kommentare von iwelchen Heinis zu lesen, finde ich, spricht für mein Gehirn… Die Olle allerdings kann nicht rappen(jetzt verstanden?). Das wollt ich sagen, über den Inhalt und wie ich dazu stehe hab ich mich gar nicht geäußert, jeder kann darüber denken wie er will, genug GESCHWÄTZT!!!

  92. @ mexikaner

    und? sie sagt selber in einem video, das sie keine rapperin ist also warum muß sie rappen können, wenn es auf den inhalt der lieder ankommt??? SCHWÄTZEN kannst du gut. aber hast du nichts konstruktives beizutragen??? gehörst nur zu denen die lieber beleidigen anstatt sich gedanken zu machen???

  93. #128 Spuky (18. Feb 2010 20:09)

    Hallo Spuky,
    ist ja prima, dass Dir Dee Ex so gut gefällt und Du ein echter, sehr leidenschaftlicher Fan bist. 🙂

    Ich glaube aber, Du hast vor lauter Begeisterung Mastro Ceccos Beitrag nicht richtig gelesen und verstanden.

    Sie/er hat Dee Ex überhaupt nicht angegriffen…noch in irgendeine (politische) Ecke gedrängt.

    Sie singt und spricht von Patriotismus = Liebe zu ihrem/unserem Land.
    Ein Wort, dass bei vielen Menschen in Deutschland sofort reflelxartig „Pickel“ erzeugt.

    Dieses Wort ( Patriotismus) heute zu benutzen…besonders als sehr junger Mensch…ist mehr als mutig.

    Nun ist dieses P.-Wort leider in dunklen Zeiten des letzten Jahrhunderts ( 1. und 2. WK mit jeweiliger Vorgeschichte ) mit Füßen getreten worden.

    All das, was Menschen in anderen Ländern mit Patriotismus = Liebe zum eigenen Land in Verbindung bringen, ist in D. zum Teil hochproblematisch.

    Mastro Ceccos will Dee Ex ermutigen, erhobenen Hauptes! Deutschland zu besingen und zu beschreiben.

    Deutschland besteht nämlich nicht nur aus der Zeit des Kaiserreiches und von 1933 – 1945 !

    Auch eher Wertkonservative sind sich der Vergangenheit sehr wohl bewußt…aber es gibt höchstens eine Kollektivscham…aber keine Kollektivschuld…das gilt ganz sicher für die Nachgeborenen.

  94. Ich sage nur, dass meiner Meinung nach die Musik qualitativ einfach schlecht ist und sich aufgrund dessen niemand damit befasst bzw. sie für voll nimmt wenn sich rein vom Gehör und der Ausdrucksweise das Lied nicht von einem Bushido-Song unterscheidet…beleidigen will/wollte ich keinen sorry

  95. #7 SilenusTheCrusader (18. Feb 2010 16:14)

    Also ich habe Deex bei Youtube abonniert, mir gefällt ihre Mucke. Nur was hat sie gegen Pornographie???

    Die Frage ist wohl nur rhetorisch gemeint?

  96. nein SekulareWelt schau er hat geschrieben: „Mir scheint, DEE EX nimmt sehr stark Bezug auf Elemente des alten, gescheiterten und wenig erstrebenswerten “Patriotismus” der Vergangenheit. Davon müssen wir uns aber lösen und etwas Neues entwickeln.“

    das stimmt so nicht und muß richtiggestellt werden bevor die keulenschwinger auf so einem mist aufbauen. DEE EX KÄMPFT schon so lange gegen diese vorurteile und „meinungen“ von menschen denen irgendwas scheint. ES IST WICHTIG ERST ALLES ÜBER SIE ZU ERFAHREN BEVOR MAN SOWAS POSTET klar das der rest war gut geschrieben stimmt ja auch alles, aber dee ex ist ja für einen neuen patriotismus. in der JF hat sie ihn schon hammer erklärt

  97. mexikaner sie hat aber nicht nur das eine lied gemacht. befaß dich doch erstmal mit ihrer mucke bevor du sagst das sie schlecht wär echt man. machs besser oder tu irgendwas anderes sinnvolles als den leuten hier zu erzählen sie hätten alle kein hirn!!!

  98. Diese Musik macht mich nervös. Aber wenn sie mit dieser Art von Kunst junge Leute erreicht, ist das gut. Man muss sich nur mal Bushido und diese ganz Migrantenmainstreamgangsterhiphopper anhören, dann wird es Zeit, das junge Künstler wie Deex sich Gehör verschaffen.

  99. Hallo Spuky,

    ich gestehe, ich habe heute zum ersten Mal von Dee Ex gehört. Daher kann ich sie natürlich nicht beurteilen.

    Das Wenige was ich heute auf youtube gehört habe…war inhaltlich schon beeindruckend…da für mich…aus jungem Munde…völlig ungewohnt.

    So, jetzt gehe ich das Interview in der JF lesen 🙂

  100. ich hab heute auch zum erstenmal von ihr gehört und bin seit heute nachmittag dabei die frau zu studieren. kann das nur jedem empfehlen, der hier rumnörgelt. dee ex ist wirklich unglaublich echt und ich respektiere ihren mut, weil alles, was sie so ins netz stellt angegriffen wird. von links und von rechts. aber von links und dieser schxxxx antifa am meisten!!!!!! die frau steht mit ihrem gesicht und ihrem leben zu dem was sie sagt, bekommt mordrohungen und erträgt das alles ohne wirklichen schutz!!!! das alleine verdient absolute anerkennung und unsere unterstützung. die her meckern sollen erstmal selbst was fertig bringen, was zu einer positiven veränderung führt. aber das trauen die sich nicht. alles schlecht machen ist ja soooooo viel sicherer

    egal. meine süße verlangt nach mir. wünsche denen, die hier mit anstand schreiben einen schönen abend. dem rest wünsche ich mal 10% von dee ex ihren feinden, damit die wissen, was diese frau hier für uns alle tut!!!

  101. Auch in Berlin:
    „Muslime wollen Friedhof auf dem Tempelhofer Flugfeld“
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0218/berlin/0060/index.html
    Das dient natürlich der Integration, auch wenn die lieben Türken sich zu 70% lieber im Herkunftsland bestatten lassen. Höchstwahrscheinlich deshalb, weil man es ihnen zunutet, in ein und derselben Erde zu liegen, in der auch Christen lagen und liegen. Übrigens wird den türkischen und allgemein moslemischen Mitbürgern bald mal wieder entgegengekommen: Ab 2011 soll der Sargzwang in Berlin fallen. Dann können sich die Muslime endlich in den von ihnen päferierten Säcken bestatten lassen.

    … unter die Erde kommen die meisten muslimischen Verstorbenen woanders – schätzungsweise 70 Prozent der Türken lassen sich in die alte Heimat überführen. Und das, obwohl der Prophet Mohammed gesagt hat, man solle dort begraben sein, wo man gelebt habe.

    Direkt vor der Moschee liegt zwar ein türkischer Friedhof, Beerdigungen finden aber nicht mehr statt. Die Behörden haben den Muslimen einen Teil des Landschaftsfriedhofs Gatow zur Verfügung gestellt – weit entfernt von den Stadtteilen, in denen die meisten Berliner Muslime leben. Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib) hätte deshalb gerne einen zentraler gelegenen muslimischen Friedhof. „Das wäre ein positives Zeichen auch hinsichtlich der Integration“, sagt Ender Cetin, der die Öffentlichkeitsarbeit für Ditib macht. Am liebsten würden die Muslime einen Friedhof auf einem Teil des Tempelhofer Feldes einrichten, das an die Moschee und an den Garnisonsfriedhof grenzt.

    Auf dem Garnisonsfriedhof werden auch Muslime bestattet.
    „Dort liegen sie aber Seite an Seite mit Christen und das stört manche Gläubigen“, sagt Cetin. Außerdem werden die Kapazitäten auch dort in absehbarer Zeit erschöpft sein. Zudem müssen die Gräber auf dem städtischen Friedhof nach 20 Jahren geräumt werden. Für gläubige Muslime ist das ein Problem: Sie brauchen ein Grab für die Ewigkeit.

    Dann doch lieber die Türkei, da findet sich mehr Platz als in Neukölln.

    In anderer Hinsicht kommt der Senat den Muslimen entgegen. Wegen des Sargzwangs, der in Berlin gilt, lassen sich viele Türken nach ihrem Tod in die Heimat überführen. Eine Bestattung im Sarg sei bei Muslimen nicht üblich, sagt Cetin. Im neuen Integrationsgesetz, das dem Abgeordnetenhaus im Herbst vorgelegt und im Februar 2011 verabschiedet werden soll, werde der Sargzwang für Muslime aufgehoben, sagt Regina Kneiding, Sprecherin der Gesundheitsverwaltung.

    Wenn ich mich lieber in einer Deutschlandfahne bestatten lassen möchte, geht das dann auch? Ist doch nur ein Stück Stoff!

  102. HEute ist ein verdammt schöner Tag! Erst Post von Pro Deutschland dann diese Hammerbraut die sich was traut! ICh habt die LAdy gehört, Männer also ´packen wir mit an. Die braucht unsere Unterstützung.
    AN PI: Wir brauchen neue Aufkleber! es muss ne große Aktion werden, macht wieder n Spendentopf auf und es geht los! ICh habe kein Bock mehr auf die Antifakacke.

  103. Gib nicht auf! Ich bin froh, dass Du den Mut hast, die Wahrheit auszusprechen und solche Texte zu verfassen.
    An alle Meckerer hier: macht es besser!
    Bis bald!
    Liebe Grüße
    NachdenklichBerlin

  104. Hmmm, ist heute wieder Mäkelstunde? 😉

    Das Mädel macht das schon ganz gut.
    Nicht vergessen, da steht keine Gesellschaft mit Tonstudios und Tontechnikern dahinter, die aus ner Piepsmaus eine Operndiva generieren können.
    Ob das, was sie abliefert, nun handwerklich erste Sahne ist oder nicht, ob das, was sie abliefert, nun geschmacklich gefällt, oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Aber Fakt ist, mit ihrem Stil trifft dieses mutige Mädel die Sprache unserer Kinder.
    Gerade auf die junge Generation kommt es an, DIE müssen den Grossteil der Scheisse hier ausbaden, DIE können nen gesunden Schwung Patriotismus und Selbstbewusstsein vertragen.
    Wir „alten Säcke“ alleine reissen es nicht, das ist klar.

    Was sehr positiv auffält, das Mädel kommt ehrlich rüber.
    Damit erwischt man mehr „Fans“ als mit aufgesetztem Heucheln, irgendwas verkaufsfördernd vorspielen kann jeder, ehrlich hinter seinem „Ding“ stehen, nicht.

  105. Oh‘ backe #54 Mastro Cecco , ich schätze deine Beiträge aber hier bist du derjenige der den Rückwärtsgang drinnen hat.
    Patriotismus quälst du in’s Philosophische, komplizierter kann man das Thema nicht angehen.
    Ihr Interview hast du nicht verstanden, wo ist ihre Botschaft nationalistisch ?.Ne den Schuh zieht sich hier keiner mehr an.

    >b>DeeEx bildet eine wichtige Verbindung der Jugend über die Rap-Szene YT nach PI und JF ,-das sind jetzt drei Kernmedien welche eine bestmögliche PR als Symbiose darstellt.

    Ich bin mehr als das Doppelte so alt wie Mia, aber bei dem Lied „Deutschland mein Heimatland“ bekommt man schon mal ’nen Kloß.
    Das zeigt einmal mehr das sie weitaus mehr Talent hat als aus dieser ersten Vorstellung hervorgeht.Vor 14 Tagen habe ich versucht die Szene zu beleuchten so gut ich konnte. Ein Szenekenner sollte einmal Stellung nehmen.
    Vor 6 Mon. war sie Thema bei GR. Ihr Projekt NHA muss Beistand bekommen
    Sie ist 100%ig eine von uns, was will man mehr.
    http://plebiszit.blogspot.com/2010/02/antifa-flintenweiber-und-ihre.html
    ===========================================
    http://www.myspace.com/de3x

  106. Dee – sehr gute Ansätze.

    Du kannst gut genug denken Wahrheit künftig nie dem Gedichtreim unterzuordnen und die anderen Schwächen wirst du auch noch wegbringen …….

    ……und, so wie`s derzeit aussieht sehe ich bei diesen Ansätzen eher sowas: Selbst wenn du in die Hölle wolltest (sowas ähnliches gabst du von dir) – dir würde die Tür vor der Nase zugemacht !

    ……! Und all solche die entweder meinen, an gar nichts mehr glauben zu müssen und solche denen ihr extrem fieser Glaubensmacher durch Fiesität das „Paradies“ versprach werden exakt dorthinein geworfen ——-

    Amen

  107. Ja mei, wers mag!
    Ist zwar nett gemeint und mal was anderes, aber Rap is halt grundsätzlich einfach nur Kacke für geistig minderbemittelte. (sorry)

  108. #157 abderit (18. Feb 2010 22:56)

    Ja mei, wers mag!
    Ist zwar nett gemeint und mal was anderes, aber Rap is halt grundsätzlich einfach nur Kacke für geistig minderbemittelte. (sorry)

    HAst Du/Ihr euch mal die Mühe gemacht ihr Profil zu besuchen ?

    Bestimmt nicht !

    http://alturl.com/ppwf

  109. Danke #84 Paula wie immer dein plaudern rüberkommt,-lesenswert kenntnisreich.

    Als Kind bekam ich immer ’ne eins für ellenlange Gedichte und Balladen auswendig mit Betonung. Mein damals hyperphantasierender Sohn mit 13 hat ebenfalls seitenweise Rap getextet. So sehe ich das heute mit Verständnis,
    Balladen ohne Luftholen nenne ich das, auf die Botschaft und Zielgruppe kommt es an, nichts mehr und weniger zählt.

    Die Miesmacher hier sollen sich an die eigene Nase fassen und sich fragen welchen Beitrag sie selbst überhaupt leisten. Klugscheißen und schattenschreiben das war’s.
    ==========================================

  110. OT: Ich bin nun viele Jahre am Lernen über Koran, Sunna und Hadithe. Ich weiß´mutmasslich weit mehr was in diesen „Unterlagen“ zu finden ist als vermutlich 90 Prozent oder mehr der Muslime, einschliesslich vieler Hodschas, Islame und Muftis. Alle Letztgenannten ver-bringen viel Zeit mit „religiösere Praxis“, daily „islamic“ business, Diskussionen, zeitgenössischer Sekundärliteratur, Befassung mit „uns“ Gegnern, fallweisen Fatwas ohne direkten Koran/Hadithbezug und viele dschihadisieren logischerweise mehr oder minder versteckt —- und manche tun dies ganz offen ….—– und so wissen solche Leute deswegen weniger wie ich.

    Sooooooo und in vielen Jahren der Kenntnissteigerung ist mir immer wieder dies aufgefallen: Mohamed heilte NIE. Der angebliche Prophet (noch dazu der angeblich wichtigste) HEILTE NICHT. Keine einzige Seele wurde durch Mohamed, KEINE EINZIGE ! .. von irgendwelchen Leiden befreit ——–

    Zur Absicherung meiner Vermutungs-These googelte ich nach den Worten „Mohammed“ und „Heilung“ und AUCH DA WAR NICHTS

    NICHTS

    NICHTS …….. er heilte nie …….

  111. Und, wen Sie mit dem wahren Feind meint, verrät sie nicht.
    Aber ich hab da so eine Vermutung…

  112. #151 karl.koch (18. Feb 2010 21:45)

    Es ist ja nun nicht so, als ob Neukölln keine Friedhöfe besitzen würde…ganz im Gegenteil…

    Man spricht inzwischen davon, die teils unter Denkmalschutz stehenden Friedhöfe aufzulassen, da nicht mehr genügend Nichtmuslime als potentielle Beleger in Neukölln leben (bzw. Nichtmuslime aus Kostengründen Urnenbestattung oder andere Möglichkeiten nutzen).

    Ich sage mal salopp…es sind noch etliche Plätzchen frei.
    Tja…und man kann sich ein Erdbestattungsgrab auch „auf Ewigkeit“ käuflich erwerben. Muss nur alle 20 Jahre nachlegen.

    Ach ja…ICH habe nix dagegen, wenn ich am Tage X in Neukölln mit einem Muselmanen Seit an Seit gemeinsam ruhe. 🙂

    Als Verfechterin einer säkularen Welt – ohne Anspruch auf Himmel und Hölle – ist mir das so was von egal.

    http://www.neukoelln-online.de/309-0-Friedhoefe-in-Neukoelln.html

  113. Der Text ist so genial und trifft den Nagel auf den Kopf, und was fällt einigen Flachmaaten hier als einziges ein ?

    LosChrisos (18. Feb 2010 16:04)

    Das Lied ist trotzdem auf “Bushido”-Niveau. Wirklich.

    Migrantenhintergrund oder nicht, aber du solltest wirklich mal auf den Text hören, bevor du dich hier über die Musik ausheulst.
    Der Text hilft auch dir, wenn du ihn verstehst. Aber als Nutzniesser der Linken…

    Ich bin auch kein Hiphopfan, aber der Text ging runter wie Öl, wo hört man schonmal so ungeschminkt und direkt die Wahrheit.

  114. Hab Dee Ex vor einigen Wochen schon entdeckt.
    Sie trifft die tabuisierten Themen der Zeit, kommt sehr authentisch rüber, ist klar im Kopf, mutig und sehr sympathisch!

    RESPEKT!

  115. #167 JohnnyCash08 (19. Feb 2010 05:31)

    PI: Gelöscht wegen Respekt- und Niveaulosigkeit!

    Na damit wäre ja dann geklärt, auf welchem Niveau sich einige hier für die Wahrheit interessieren…

  116. Beeindruckend. Sie spricht das „ch“ auch wie „ch“ und nicht wie „sch“.
    Da merkt man den Unterschied :>

  117. Respekt vor dieser mutigen, jungen Frau.
    Sie hat Verstand, Herz und Mut.

    Eine Ausnahmeerscheinung im Musikgenre.

  118. Ja super!!!!!

    Ich finde die junge Generation, also auch ich, hat schon erkannt was hier eigentlich abgeht und wo es enden wird! Die Jugend politisiert sich sehr stark! Und die Linken raten von Tag zu Tag gegenüber der Wahrheit ins hintertreffen!

  119. Ich verstehe das unqualifiziert doofe genörgel einiger Kommentatoren hier einfach nicht! Das Mädel leistet mehr für unsere Sache, als 90% derjenigen, die hier nur saudoof daherschreiben! Immerhin gibt sie millionen deutschen Jugendlichen eine Stimme und stärkt deren Selbstbewußtsein, dass durch Politik und Presse in den Mülleimer getreten wurde! SIE TUT ETWAS und dafür gebührt ihr RESPEKT und nicht Spott und Geringschätzung! Den meisten hier sind ja schon 50Euro jährlich für die BPE zu viel! Also haltet gefälligst Euer freches Maul, oder werdet selbst AKTIV!

  120. @ Plebiszit

    Rap ist als Musikform irgendwie völlig an mir vorbeigezogen, was aber nichts zur Sache tut, denn bei Dee-Ex geht es mehr darum, dass sie aus dem Rahmen des üblichen Einerlei fällt und in eine Domäne reinsteigt, die bisher anderweitig dominiert wird. Sowas ist meistens gut, weil es gewisse Gemütlichkeiten in Frage stellt.

    Allein schon der Mut der dazu gehört, im Musik-Business eine andere Haltung einzunehmen als dieses übliche Zeitgeist-Blablabla (das ist doch schon total abartig, dass diese ganzen Vergewaltigungs-Sänger mit MiHiGru mit Preisen überhäuft werden und wenn jemand singt, dass er/sie sein Land liebt, vom Radio boykottiert wird – sowas komplett Bescheuertes gibt es wirklich nur in Deutschland).

    Allein schon deswegen ist es begrüßenwert, wie wacker sie ihr Ding durchzieht. Sie macht damit eine Tür auf. Erstens weil sie es anderen Musikern leichter macht, es ihr gleich zu tun. Und zum zweiten erreicht sie Jugendliche, die zwar irgendwo ihrer Meinung sind, diese aber nicht öffentlich sagen dürfen und die darüber hinaus der üblichen Gehirnwäsche ausgesetzt sind (Schule etc.) und möglicherweise Eltern haben, die nie mit ihnen über Politik und Gehirnwäsche reden. Also das ist schon sehr wichtig, was sie da macht – allein schon um einen Kontrapunkt zu setzen gegen den üblichen Bullshit.

    Mein Eindruck ist der, dass die meisten Jugendlichen sehr stark politisch korrekt daherplappern – da merkt man dann immer, was die gerade in der Schule eingetrichtert bekommen haben. Und wenn man diese Pharsen dann aufbricht (z. B. durch kritisches Nachfragen oder einfach durch bestimmte Zahlen und Fakten – egal ob zum Thema Klimawandel, Islam usw.) – dann merkt man ganz oft, wie plötzlich so eine komische Last von den Jugendlichen runterfällt. Die sind dann richtig froh, wenn sie mal ihre Meinung sagen dürfen, ohne bei jedem Satz vorher darüber nachzudenken, ob das jetzt auch ok ist.

    Erstaunlich dabei ist, dass sie trotz allem sehr differenziert sind, also ich habe bisher weder totalen Ausländerhass oder Nazi-Parolen von Jugendlichen gehört noch sonst irgendwelche Pauschalitäten. Ich habe jetzt kürzlich z. B. von einem 13jährigen das Statement gehört, die Linksextremisten würden doch oftmals die gleichen Methoden anwenden wie die Neonazis. Meiner Ansicht nach ist er mit dieser Erkenntnis schon so manchem 68er-Pantoffelhelden um Lichtjahre voraus.

    Es lohnt sich wirklich, mit Kindern und Jugendlichen über solche Mechanismen wie Gehirnwäsche zu reden, etwa beim Thema Klimawandel und wie politische Propaganda funktioniert. Die fangen ziemlich schnell an, die Dinge dann selbst zu hinterfragen, also das wird schnell ein Selbstläufer. Die hinterfragen heute weitaus mehr als unsereiner in dem Alter, was natürlich auch daran liegt, dass die mit den üblen Auswirkungen von MultiKulti bedeutend heftiger konfrontiert werden als wir noch. Abi-Feiern ohne Security ist bei den Schulen, die ich kenne, heute undenkbar. Schon Grundschüler werden ausgeraubt (von weitaus Älteren!!!) und erpresst – also das ist wirklich ganz finster.

    Und die Kinder/Jugendlichen merken ja, dass das für unsere Politiker überhaupt kein Thema ist. Das ist denen völlig schnurz, anders kann man das leider nicht sagen. Und selbstverständlich politisiert das mit der Zeit. Und diese Kinder und Jugendlichen sind meiner Ansicht nach nicht die Grünen-Wähler von morgen. Wenn jemand denen erzählt, Migration macht das Leben „bunt“ und „lebendig“, dann winken die innerlich gleich ab. Die machen teilweise genau die gleichen Claudia-Roth-Witze wie wir.

    Also die meisten Kinder von heute haben ja auch Freunde mit Migrationshintergrund, aus alle möglichen Ländern und Erdteilen. Aber die differenzieren eben auch sehr stark: es gibt weder die pauschale Ausländerliebe, aber auch keinen pauschalen Ausländerhass. Das ist ja eigentlich auch richtig so.

    Ich kenne jetzt nicht viele Sachen von Dee-Ex, aber wenn eine Rapperin auch mal andere Themen als üblich anschneidet, könnte das für Jugendliche eine Ermutigung sein, zu solchen Themen selber mal ihre Meinung zu sagen. Mich gruselt’s immer, wenn ich sehe, welche Anstrengungen an Schulen (aber nicht nur dort) unternommen werden, um Schüler zu kleinen politisch korrekten Sprechautomaten zu erziehen. Allerdings ist es relativ leicht dagegen zu wirken, wenn man mit denen ab und zu drüber redet. Kinder dürfen keine Angst haben, offen ihre Meinung zu sagen. Leider sieht die Realität oft anders aus.

  121. Deeeeeeeeeeeee Exxxxxx, weiter so – mit coolen beats und klarer Ansage! Ich denke, ein paar ehrliche Tips von einem langjhrigen Musikerkollegen sind aber auch angesagt, damit du die Wirkung deiner Performance voll entfalten kannst.

    Schmeiss die Fäkalsprache raus und nehme ein paar elegantere Wortfassungen (die durchaus deftig sein können 😉 – dann dürfte einer großflächigen Ausbreitung deiner Kunst nichts mehr im Wege stehen.

    Mit einem ehrlichen Bekenntnis zur jüngsten Geschichte kommst du weit stärker und authentischer rüber als mit einer wegwischenden Geste. Islam und Braune sind sich nahe, deshalb weg von der „was hab ich damit zu tun“-Pose. Ich geb dir Recht, dass die German youth keinen Beitrag am Holocaust hatte (das sehen übrigens die meisten Israelis genauso), aber es mindert die Qualität deiner wichtigen Aussage wenn du dich unzugänglich für die Tatsachen darstellst. Damit riskierst du, dem Islam und den K…braunen in die Hände zu spielen. Setze deine wertvolle Stimme dafür ein, dass deine Generation auch in diesem Punkt für Mut aus Wahrhaftigkeit steht und nicht aus dem falschen (künstlichen) Heldentum das die Braunen und Linken verinnerlicht haben. Damit meidest du die Fehler der Vergangenheit und sprichst junge Menschen an, die das Land so braucht und die nicht in die Fänge der roten oder grünen Mafia geraten sollen. Da ist PI ein gutes Vorbild 😀

    Und das Palituch hast DU absolut nicht nötig! Bullshitto & Co. werden nur für ihre Sache feixen wenn du damit vor die Kamera gehst. Laß der Kreativität freien Lauf … es gibt weit effizientere Kampfmonturen 😉

Comments are closed.