Die Kölner Polizei sucht nach einem brutalen Überfall am Donnerstag auf eine 26-jährige Frau nach einem „südländisch wirkenden, schlanken Mann zwischen 30 und 40 Jahren, der stark sonnengebräunt ist“. Der Täter soll der Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie am Boden liegend getreten haben.

Folgendes war geschehen:

Eine 26-jährige Frau ist am Donnerstagmorgen auf der Trimbornstraße in Kalk von einem Mann angegriffen und schwer verletzt worden. Die 26-Jährige soll in der Nähe wohnen und befand sich gegen 8.30 Uhr auf dem Weg zu ihrer Wohnung. Der Täter soll der Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie auch am Boden liegend getreten haben. „Erst als die Zeugen eingriffen, ließ der Täter von der Frau ab“, sagte Polizeisprecherin Dorothe Rüttgers.

Die 26-Jährige wurde schwer verletzt und wird in einem Krankenhaus stationär behandelt. „Ich habe Schreie gehört und gesehen, wie ein Mann auf eine am Boden liegende Frau eingetreten hat“, sagt Bianca S. Die 32-jährige Zeugin war gerade auf dem Weg zur Arbeit. „Der Mann sah richtig wild aus“, berichtet Bianca S, „Ich habe ihn angeschrien. Habe gebrüllt, dass er die Frau in Ruhe lassen soll.“ Erst als ein 31-jähriger Mann eingriff, ließ der Täter von der Frau ab. „Der Mann hat sich schützend vor die Frau geworfen“, sagt Bianca S. „Bevor der Täter weggelaufen ist, hat er geschrien: Betrüg mich niemals wieder.“ Das Opfer gab allerdings später gegenüber der Polizei an, den Täter nicht zu kennen.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die Angaben zu Tat oder Täter machen können. Sie sollen sich unter der Telefonnummer 0221 / 229-0 melden. „Mehrere Menschen haben den Täter gesehen“, erzählt Bianca S., „aber als Krankenwagen und Polizei dann da waren, waren alle außer dem Mann, der mit mir eingegriffen hat, verschwunden.“ Bei dem Täter soll es sich um einen südländisch wirkenden, schlanken Mann zwischen 30 und 40 Jahren handeln, der stark sonnengebräunt ist.

Na dann mal alle Kölner Sonnenstudios nach der Täterbeschreibung abklopfen…

(Spürnase: Lutz)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Welche Strafe hätte Sunny denn zu erwarten? In Köln residiert Richter Riehe. Der würde ein Urteil sprechen, dass es der Frau so vorkommen würde noch einmal ins Gesicht getreten zu werden.

  2. Der Typ brüllt „Betrüge mich niemals wieder!“ und sie kennt ihn nicht. Aha. Na gut, wollen wir der Dame mal glauben.

  3. Habe Freunde, die aus Brasilien stammen. Es sind nicht wirklich „Südländer“, aber sie wirken vielleicht so. Sie wirken auch irgendwie „sonnengebräunt“, und das mitten im Winter. Sind sie jetzt verdächtig???

  4. Vergesst es. Vergesst den Widerstand gegen die Herrschaft der Gewalt.
    Kehrt um zu Jesus Christus und lest die Offenbarung: Viele der Prophezeiungen erfüllen sich gerade in diesem Moment.
    Probiert garnicht erst, euch gegen die Muslime, die Gutmenschen und unsere Pseudo-Kirchen zu wehren.

    Apostelgeschichte 16, 30-31

    30 Er führte sie hinaus und sagte: Ihr Herren, was muss ich tun, um gerettet zu werden?
    31 Sie antworteten: Glaube an Jesus, den Herrn und du wirst gerettet werden, du und dein Haus.

    Die Zeit der Entrückung ist nahe, kehrt jetzt um.
    Es könnte sein, dass ihr es in wenigen Jahren bereuht, wenn ihr es nicht tu.

  5. Vergesst es. Vergesst den Widerstand gegen die Herrschaft der Gewalt.
    Kehrt um zu Jesus Christus und lest die Offenbarung: Viele der Prophezeiungen erfüllen sich gerade in diesem Moment.
    Probiert garnicht erst, euch gegen die Muslime, die Gutmenschen und unsere Pseudo-Kirchen zu wehren.

    Apostelgeschichte 16, 30-31

    30 Er führte sie hinaus und sagte: Ihr Herren, was muss ich tun, um gerettet zu werden?
    31 Sie antworteten: Glaube an Jesus, den Herrn und du wirst gerettet werden, du und dein Haus.

    Die Zeit der Entrückung ist nahe, kehrt jetzt um.
    Es könnte sein, dass ihr es in wenigen Jahren bereuht, wenn ihr es nicht tu.

  6. Na woher weiss die Polizei denn, dass das „SONNEN“-gebräunt war ?
    … eventuell etwas vorschnell und könnte die durch Sonne stärker Pigmentierten stigmatisieren.
    …ist eigentlich ein Fall für die Diskriminierungs-Ministerin mit einer Abmahnung an die betreffenden Polizisten. Denn die Bräune kann ja auch vom vielen Möhrenessen stammen. Das hört man doch dauernd, von diesen gewalttätigen Vegetarieren und Veganern.

  7. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle! (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  8. Ein Einzelfall(TM). Hat nichts mit dem Islam zu tun(TM). Bitte mehr Geld für den Kampf gegen Rechts(TM).

  9. Da hat einer aber den Koran (oder seine Auslegung) wieder mächtig missverstanden. Man darf eine Frau nur so schlagen, dass man es von außen nicht sieht. Von Treten steht aber im Koran nichts drin, oder?
    Übrigens, warum verschleiern Moslems eigentlich so gerne ihre Frauen?

  10. Bevor der Täter weggelaufen ist, hat er geschrien: „Betrüg mich niemals wieder.“ Das Opfer gab allerdings später gegenüber der Polizei an, den Täter nicht zu kennen.

    Eigentlich sollte man da nicht eingreifen, sondern eher noch den Südländer anfeuern weiter auf sein Ofper einztreten!

  11. #14 Anti-Dhimmi
    Für uns sehen die Kulturbereicherer doch fast alle gleich aus. Umgekehrt gilt für die Kulturbereicherer, dass alle deutschen Schlampen fast gleich ausshen. Da könnte auch eine Verwechselung vorliegen.
    Und die Tätersuche gestaltet sich deshalb so schierig, weil … (siehe oben).

  12. Das ist doch ganz einfach: Die Gewaltexzesse moslemischer „Mitbürger“ (oder wie soll man so etwas nennen)gehen solange weiter, bis der Ruf nach härteren Strafen lauter wird. Und dann kommt die Scharia ins Spiel

  13. …und überhaupt…!
    hier Jens Jessens Bericht über den Vorfall….:

    „Man fragt sich doch, ob diese Frau, die sicher kein Kopftuch trug und eventuell damit den Auslöser gegeben hat zu einer zweifellos nicht entschuldbaren Tat, eben sicher nur in der Kette einer unendlichen Masse von Gängelungen, blöden Ermahnungen, Anquatschungen zu sehen ist, die der Ausländer, namentlich der SONNENGEBRÄUNTE, hier ständig zu erleiden hat.“ Wir müsse fragen, „ob es nicht auch zu viele besserwisserische deutsche Frauen gibt, die den SONNENGEBRÄUNTEN hier das Leben zur Hölle machen und vielen anderen Deutschen auch. Mit anderen Worten: Ich glaube, die deutsche Gesellschaft hat nicht so sehr ein Problem mit sonnengebräunter Kriminalität,
    sondern mit einheimischer Intoleranz.“
    Die „deutsche SpießerIn“ zeigt überall ihr „fürchterliches Gesicht“.

    .
    Kommt morgen bestimmt als Video raus… 😀

  14. #7 Holzmichl (06. Feb 2010 22:31)
    War bestimmt wieder einer dieser aggresiven
    Norweger

    Du lachst, aber Norweger sehen allmählich so aus :-((

  15. Bei der genauen Täterbeschreibung kommen ja in Köln höchsten eine Handvoll Verdächtige in betracht.

    Pro Finger 50.000 mindestens.

  16. Woran war denn zu bemerken dass der Mann „südländisch“ wirkte? Die Hautfarbe kann kein Anlass zur Vermutung gegeben haben, die war ja auf die starke Sonneneinstrahlung zurückzuführten…

  17. #22 arme_ayse

    Stimmt. Ganz unrecht hast Du da nicht.
    Die Zeiten der blonden Haare und Elchpullover
    sind Geschichte 🙁

  18. “Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.”

    ( Dr. Wolfgang Schäuble Innenminister CDU )

  19. Nun ja, er schrie „Betrüg mich niemals wieder“ und erkennt angeblich nicht das er auf das falsche Opfer eingeschlagen hat?
    Die Frau kennt ihn angeblich nicht?
    1. Frauen halbtot verprügeln ist immer unterste Schublade, wehrlose verweichte Männer aber auch.
    2. Das „Südländer“ öfters die Fäuste sprechen lassen als andere Gruppen ist aber auch bekannt.
    3. Ich glaube die Frau hat jetzt nen neuen, wahrscheinlich sogar wieder ein „Südländer“.
    Dem hat sie wohl nichts vom ihren alten Stecher erzählt, da für Sie wohl die Geschichte abgehakt gewesen war und um eine zweite tracht Prügel zu entgehen eben aus „Notwehr“ geflunkert hatv das sie ihn nicht kennt.
    Alte Geschichten wiederholen sich.

  20. Das Folgende widme ich den Volksverrätern Schäuble, Laschet, Böhmer, John und wie sie alle heißen, in der Hoffnung, dass sie sich für Hochverrat verantworten müssen, weil sie es zugelassen haben, dass solche Verbrecher wie der 14-jährige Ramadam aus diesem Fall sich in Deutschland aufhalten dürfen und ihre muslimische Gewaltkriminalität gegen uns Deutsche ausüben können, und das von diesen Volksverrätern auch noch als etwas hingestellt wird, das wir willkommen heißen sollen.

    In Ravensburg steht der 14-jährige Ramadan G. vor Gericht. Er hatte in Aulendorf auf einen 18-jährigen Jugendlichen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt. Andere Jugendliche hatten den 18-Jährigen durch einen Park in Aulendorf gejagt, dann niedergeschlagen. Als der 18-Jährige auf dem Boden lag kam der Türke, trat auf ihn ein und stach dann mit einem Messer auf seinen Oberkörper und Oberschenkel. Der Türke ist schon zweimal wegen gefährlicher Körperverletzung in Erscheinung getreten.

    http://www.szon.de/lokales/ravensburg-weingarten/ravensburg-gemeinden_artikel,-14-jaehriger-Messerstecher-steht-vor-Gericht-_arid,4036510.html

  21. OT – aber da unten ist ja schon Feierabend beim klimabeitrag interessant….

    Das australische Bergbauunternehmen Resourcehouse wird chinesische Kraftwerke mit Kohle im Wert von 60 Milliarden Dollar beliefern. Der Auftrag läuft über 20 Jahre…
    Es sei der größte Exportauftrag in der Geschichte Australiens, erklärte Konzernchef Phil McNamara am Samstag. Der Vertrag laufe über 20 Jahre…
    und nun der letzte Satz bei SPON:
    Die vielen neuen Kohlekraftwerke, die China in den vergangenen Jahren gebaut hat, haben entscheidend dazu beigetragen, dass das Land inzwischen mehr Kohlendioxid in die Luft pustet als die USA. !!!Die steigenden CO2-Werte sind Hauptursache des Klimawandels!!!
    –aha-da ist man sich doch immer noch ganz sicher bei SPON!–
    China hat beim Klimagipfel in Kopenhagen jedoch wie die USA konkrete Reduktionszusagen abgelehnt. ..reicht doch, wenn wir bei Gasfunzen Augenkrebs bekommen, und diese Dinger auch noch in China produziert werden, Irrenhaus WELT, gute Nacht !

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,676352,00.html

  22. „“““Der Täter soll der Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie am Boden liegend getreten haben.““““

    Ein richtiger Latin Lover eben ! Da wird frau schon beim bloßen Gedanken dran schwach – und in der Realität muß sie dann gleich ins Krankenhaus.

  23. Na ja, wenn schon kein „Jugendlicher“, dann wenigstens ein „Südländer“.

    Was wären wir ohne Südland?

  24. Hier wird am Donnerstagabend in Jestetten eine verletzte 34-jährige Frau gefunden. Erst dachte man, sie habe sich bei einem Sturz verletzt. Als sie mit dem Sanka ins Waldshuter Krankenhaus gefahren wird, erzählt sie, dass drei Männer auf sie eingeprügelt und eingetreten hätten.

    Der Fall sieht nach einer Kulturbereicherung aus. Nicht nur weil die Tat das Muster einer Kulturbereicherung hat, sondern auch, weil die Polizei keine Beschreibung der Täter gibt. In solchen Fällen macht das die Polizei in BW üblicherweise, weil sie nach Möglichkeit Kulturbereicherungen vertuschen soll.

    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/jestetten/Frau-als-Pruegelopfer;art372603,4154360

  25. #26 ZdAi (06. Feb 2010 23:01)

    @#21 wolaufensie Hast du einen Link?

    Oh, oh …reusper …hüstel , also das sind die wörtlichen Zitate, die der Jessen in diesem Video vor 2 Jahren abliess. Das Wort Rentner wurde durch das Wort Frau ersetzt und das Wort Ausländer wurde ersetzt durch SONNENGEBRÄUNTEN

    …mit anderen Worten , – es sollte eine Satire sein …(*schnüff*)
    …aber ist wohl nicht gelungen 😥

  26. In Hessen werden ständig sonnengebräunte Südländer gesucht. Nur bekommt das die Öffentlichkeit nicht so richtig mit.

    Erst letzte Woche wurden wieder im Rahmen von „Beziehungsdramen“ zwei Frauen von „jungen Männern“ erstochen und erschossen.

    Waren keine Deutschen, da dann ja üblicherweise unter Nennung der Nationalität berichtet wird.

  27. Man oh man,das war bestimmt soein ganz harter Kerl,vor dem man sich fürchten muss.Trotzdem wäre ich gerne öfter mal mit solche Typen für zwei drei Minuten in einem Raum aus den sie nicht entkommen könnten.Da würde ihnen auch kein Allah und auch kein Mondgott mehr helfen

  28. Das er angeblich was mit ihr hatte, halte ich für unwahrscheinlich. Diese Typen sind so hinterlistig und verunsichern Zeugen, die dann auch noch denken, es handele sich um eine Beziehungstat. Dann muss man den Täter ja nicht festhalten.

    Andererseits frage ich mich, wie man so blöde sein kann, in Kalk zu wohnen und dort auch noch auf die Straße zu gehen.

  29. Na ja, den Jens Jessens muss man nicht ernst nehmen und vor allen Dingen, nicht mögen…

    Beim S-Bahnüberfall in München, wo der Rentner im Dezenber 2008 von 2 Kulturbereicherer so getreten und verprügelt wurde, dass er mit Schädelbasisbruch ins Krankenhaus mußte, war nach Meinung von Jens Jessens, der Rentner selber Schuld.

    Den gleichen Stil verfolgt er jetzt mit der brutal geschundenen jungen Frau!

    Schämen sich Jens Jessens!
    Was sind Sie für ein Mensch?

    Bekloppte wie diesen Möchtegern-Schreiberling, muss man nicht beachten.

    Diese Jens Jessens sind überflüssig in unserer Gesellschaft!

    „GEISTIGER MÜLL“!“!“!

  30. Stark gebräunt?
    Aber keine Mütze, oder?

    Na, da tippe ich doch auf Dieter Bohlen oder Thomas Anders. 😆

  31. Auf am Boden liegende Frauen eintreten scheint eine islamische Spezialität zu sein?

    Wahlweise sind es auch deutsche Familienväter die
    Integrationverweigerer geniessen dürfen ,während unfähige Innenminister mit Taquiya Vereinen auf deren Ebene auf Kosten des Steuerzahlers herumdiskutieren?

    Es ist nur eine Frage der Zeit -wie lange sich Dummheit ,Selbstbereicherung und Wichtigtuerei in Zeiten des Internet halten werden -dann werden vermutlich auch die Mitläufer verurteilt werden….

  32. Kölner Polizei sucht sonnengebräunten Südländer

    Achso, dachte das wäre eine Stellenanzeige für Quotenmigranten. Hätte mich sonst auch noch schnell unters Solarium im FKK Saunaclub 666 gelegt.

  33. wer hat mal etwas gleiches erlebt (oder überlebt :)… ), der hat sofort erkennt, typisches Verhältniss für verliebte Araber.Ist sehr gefährlich mit dieses heissen Typen irgenwelche Beziehung zu haben, potenziell bist du schon Opfer…und weiter für Dame musste noch schlimmes laufen, weil sie hat während „Bestraffung“ geschrien und zufällig den Zeugen gesammelt..sie darf nur leise weinen und betten ihn…
    Der Mann, auf ihre Weise, ist Gott und strengste Richter für jeder Frau…

  34. In Köln?

    Das ist doch ein Karnevalsgag.

    In Schrammas Köln gibt es soetwas doch nicht.

    Das ist doch braune Soße a la PRO Köln.

    Und dabei buat der Karnevalsgutmensch Becker derzeit mit Muslimen einen Karnevalswagen, um seine Integrationsfantasien auszuleben.

  35. #44 BUNDESPOPEL (07. Feb 2010 08:15) Frei nach dem Operettentext:

    “OB SCHWARZ, OB BRAUN, SIE NEHMEN ALLE FRAUN !”

    Super.

    Aber darf ich korrigieren?

    Ob blond, ob braun – – – sie hauen alle Frau`n.

  36. Dss Opfer gab an, den Mann, der sie niederschlug und anbrüllte „betrüg mich nie wieder“ nicht zu kennen??

    Ein Kan…enliebchen das von einem Bewohner des Hauses des Friedens bereichert wurde.

    Mitleid/Grenzen!

  37. Na, da hat mein italienischer Freund aber Glück.
    Er ist so weis wie ich, und ich wollte ihn schon fragen, ob ER vielleicht damit etwas zu tun haben könnte. 😉

  38. Ach die unformierten Gehaltsempfänger, deren einzige Daseinsberechtigung deshalb besteht, um die Arbeitslosenzahlen nach unten zu drücken suchen einen sonnengebräunten Südländer. Mit braunen Südländern (Faschislamanhängern) da könnte ich ja dienen.

  39. Ach die uniformierten Gehaltsempfänger, deren einzige Daseinsberechtigung darin besteht, die Arbeitslosenzahlen nicht zu weit steigen zu lassen, suchen einen sonnengebräunten Südländer. Mit braunen Südländern (Faschislamanhängern) da könnte ich ja dienen. Die, die ich kenne, halten sich aber nicht explizit in Köln auf, sondern sind überall reichlichst in D zu finden.

  40. #21 wolaufensie (06. Feb 2010 22:46)
    Es ist ein jessen-fake, das aber in gelungener Weise realitätsnah wirkt. Es hätte so ähnlich in ähnlichen Fällen von Jessen u. Co. geschrieben werden können!

  41. #10 Granada

    Hm, ist klar.

    Und nur wer immer pünktlich seine Kirchensteuern bezahlt, der kommt auch in den Himmel!?

  42. #44 Akkon (07. Feb 2010 04:20)

    Auf am Boden liegende Frauen eintreten scheint eine islamische Spezialität zu sein?

    Ja, so ist es …aber …. wenn man sich ansieht, wofür die Frauen diese moslemische Spezialität bekommen, dann muss doch jeder Mann, der ein Mann ist und der an Gott glaubt, auch einsehen, dass sie es so verdient haben.
    z.B. hier…
    Alle Frauen wissen, dass das Gebet eines Musels dadurch ungültig wird, wenn ihn ein Meerschweinchen, ein Hase und/oder ein Igel stört . …äh nee, es waren eine Katze, ein Truthan und ein Goldhamster…, oder …?
    Aucht nee, …..also noch mal, – das Gebet eines Musels kann nur durch eine Krähe ein Emu und ein Skunk ungültig werden……
    ….? …..? ….?
    nee…es war eine Stubenfliege, eine Salatschnecke und ein Goldfisch…!…oder ein Pferd , eine Kakerlake und/oder eine Ratte.

    oder war´s ein Schimpanse, ein Kamel und eine Ziege ?
    .
    …So, ich geh mal nachkucken…!
    Also: das Gebet eines Musels kann annuliert werden durch einen Esel , einen Hund und eine Frau.
    Tja, wie lautet das Credo der Musels noch mal so richtig ? :

    „Schlage deine Frau jeden Tag, auch wenn du nicht weiß, wofür. Sie wird es schon wissen!“

  43. #54 johannwi (07. Feb 2010 11:14)

    #21 wolaufensie (06. Feb 2010 22:46)
    Es ist ein jessen-fake, das aber in gelungener Weise realitätsnah wirkt. Es hätte so ähnlich in ähnlichen Fällen von Jessen u. Co. geschrieben werden können!

    Oh, ja siehe -> #37 wolaufensie 😉

  44. Learning by doing!
    1. Übungsversuch, damit es bei der eigenen Frau besser klappt! 😡

  45. Zuerst einmal rasche Genesung für die überfallene Frau.
    Ihre Lehre aus diesem Vorfall soll sie ruhig ziehen, hoffentlich die richtige!, aber gesund werden ist nun das Wichtigste.

    Und meinen Respekt für die Frau und den Mann, die ihr geholfen und Zivilcourage gezeigt haben!

    Wobei es schon bezeichnend ist, dass der brutale Schläger erst dann von seinem Opfer abließ, als der Mann sich einmischte, während er die Rufe der Frau total missachtete.
    Auf welchen kulturellen Hintergrund lässt das wohl schließen?

    Ich warne seit einiger Zeit alle Mädchen und jungen Frauen aus der Nachbarschaft und Bekanntschaft davor, sich mit den hier ansässigen Mohammedanern abzugeben. Negative Beispiele gibt es genug, aber fast alle sind erstmal sehr skeptisch, wenn wir über dieses Thema sprechen.
    Inzwischen haben mich aber schon einige Mädels angesprochen und mir bestätigt, dass ich mit meinen Warnungen recht hätte.
    Und mich gefragt, wieso es sonst niemanden gäbe, der sie vor diesen Männern warnt.

    ***

    “Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte. Drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte … Doch wer für Tand und Schande ficht, den hauen wir zu Scherben, der soll im deutschen Lande nicht mit deutschen Männern erben.”
    Ernst Moritz Arndt

  46. Habt ihr die Kommentare zum Artikel im KStA gelesen ?
    Voll Aotobahn 🙂

    Hehe, demnach war es sicherlich ein Bayer, der zu oft im Solarium war…

    na ja,
    da hilft eigentlich nur ein Massen-Gen-Test, denn in dieser Ecke Kölns sieht ja jeder Zweite genau so aus, wie der im Artikel beschriebe Unaussprechliche. 🙁

    Wer weiss?
    Vielleicht auch Deutscher der zu oft im Assi-Toaster war?
    🙂

    Wieder ein cooler Satz:
    „Bei dem Täter soll es sich um einen südländisch wirkenden, schlanken Mann zwischen 30 und 40 Jahren handeln, der stark sonnengebräunt ist.“

Comments are closed.