Auf 1000 Plakaten, die Schweizer Politiker dieses Wochenende aufhängen möchten, wird die Aufschrift „Wanted for Robbery and concealment of stolen goods“ zu lesen sein. Abgebildet auf den Fahndungsplakaten ist Kanzlerin Merkel und ihr Finanz-Schäuble (Foto). Mit dem mittlerweile beschlossenen Kauf über gestohlene Bankkundendaten auf einer CD (auf der wohl auch Daten von Schweizerkunden gespeichert sein dürften, die in Deutschland niemanden etwas angehen), macht sich die deutsche Bundesregierung der Hehlerei schuldig, kritisieren die Schweizer (PI berichtete). Der Deal wurde von ganz oben abgesegnet.

Erst gestern hat sich das offizielle Deutschland mit seiner selbstgerechten Haltung in der Sendung Arena im Schweizer Fernsehen „beliebt“ gemacht. Allen voran der ehemalige Bundesfinanzminister Hans Eichel. Das Video dazu sehen Sie hier:

Arena vom 05.02.2010

(Spürnase: freebavaria)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

303 KOMMENTARE

  1. Ja und? Die Selbstanzeigen laufen wie Geschnitten Brot!

    Man über die Steuern meckern, man darüber streiten wie sie verteilt werden. Aber man darf sie nicht hinterziehen und die ganzen Annehmlichkeiten dieses Staates einheimsen.

    Dann bitte schön konsequent!

  2. Ja und? Die Selbstanzeigen laufen wie Geschnitten Brot!

    Man über die Steuern meckern, man darüber streiten wie sie verteilt werden. Aber man darf sie nicht hinterziehen und die ganzen Annehmlichkeiten dieses Staates einheimsen.

    Dann bitte schön konsequent!

    Genau. Dieses Plakat und diese Kampagne sind dummpopulistischer Bullshit.

  3. Wer Steuern hinterzieht ist genauso schädlich für dieses Land wie Ömer oder Mustafa mit H4 und riesen Karosse!

  4. Na Eichel verweist doch zu Recht auf das Schweizer Urteil!

    Wieso soll es dann verkehrt sein, wenn Deutschland das Gleiche macht?!!!!!!!!

  5. Sorry, bei aller Sympathie für die Schweiz und bei aller Verachtung für Das Merkel und Abdullah Schäuble, bei dem Thema bin ich nicht auf PI-Linie.

  6. #2

    Die Plakate werden von Schweizern aufgehängt, nicht von angeblichen deutschen Steuersündern.
    Und die Schweizer wurden bestohlen. Datenklau ist ein Wirtschaftsverbrechen, egal aus welchen Beweggründen man sowas tut.

    Steuersünder- auch so ein Kampfbegriff.
    Sind das nun die, die zu wenig Steuern zahlen, oder die, die die eingezahlten Steuern zum Fenster rauswerfen? Müßte man definieren. 😉

    Im Übrigen bin ich gespannt, ob diese „CD“ überhaupt auftaucht oder nicht einfach ein paar seit langem bereitgehaltene Daten blos mal so als abschreckendes Beispiel für die Existenz dieser mysteriösen CD herhalten müssen.
    Wer den Klimagate erfindet, der brennt sich auch mal schnell eine CD mit Excel und Telefonbuchdaten.

  7. Die Schweizer haben vollkommen Recht.

    Ein Staat der sich als Rechtsstaat bezeichnet
    darf keinerlei Geschäfte mit Kriminellen in dieser Art und Weise tätigen. Und sei der Zweck dieses Geschäfts auch noch so edelmütig. ( Geldgier )

    Er hat in diesem Fall ganz klar die moralische
    Vorbildfunktion verlassen und zum ( in Zukunft )lukrativen Denunziantentum aufgerufen.

    Hatten wir alles schon einmal. In Ost und West.

    Es geht hier nur um den Vorgang wie in aller
    Öffentlichkeit derartige Schmuddelgeschäfte getätigt werden.
    Es hätte sicherlich auch diplomatischere
    Lösungen gegeben. Aber damit sind unsere
    deutschen Politiker leider überfordert.

    Die Schweiz ist die letzte Bastion der Demokratie in Europa. Lasst euch nicht verbiegen.

  8. #7 Rudi Ratlos (06. Feb 2010 15:08)

    „Wer den Klimagate erfindet, der brennt sich auch mal schnell eine CD mit Excel und Telefonbuchdaten.“

    Ja und? Die Selbstanzeigen rollen, mehr als gedacht! Du hast Recht, eigentlich bräuchte es gar keine CD! Die Steuerganoven, die wahrlich mehr als genug Geld haben, zeigen sich aus Furcht auch so selbst an!

  9. #7
    Nachtrag:

    Seit Jahrzehnten wandert geld aus aller Welt in die Schweiz.
    Blos jetzt wird auf einmal Action gezeigt, sowohl von den USA wie auch der BRD.
    Jetzt, nachdem(!) man betrügerischen Banken hunderte von Milliarden Steuergelder als „Stütze“ in den nimmersatten Rachen geschoben hat. Ganz nach Gesetz.
    Heuchelei nennt man sowas.

  10. Es ist zwar juristisch zweifelhaft aber andererseits wäre es wohl ebenso fragwürdig die Daten nicht zu nutzen und die Steuerbetrüger zu verschonen, nur weil es sich um Reiche handelt. Niemand sollten über den Gesetzen stehen dürfen, weder ein asozialer krimineller Sozialschmarotzer, noch ein gieriger millionenschwerer Manager.

  11. #12 Koltschak (06. Feb 2010 15:12)

    Wer sich beim lauesten Windzug in die Hosen macht, ist gar kein richtiger Ganove.

    Die richtigen Ganoven lachen sich über die billige Nummer krumm und ziehen an den Strippen von unserem sprechenden Hosenanzug.
    😀

  12. #11 Holzmichl (06. Feb 2010 15:12)

    Die Schweizer haben vollkommen Recht.

    Ein Staat der sich als Rechtsstaat bezeichnet
    darf keinerlei Geschäfte mit Kriminellen in dieser Art und Weise tätigen.

    Ja und die Schweiz darf das?

    Das ist doch wohl weit hergeholt, was die Schweizer Teilnehmer im Fernsehen sabbeln. Das Oberste Schweizer Gericht hat es für Recht befunden solche Daten zu verwenden – und sie wurden in der Schweiz verwendet. In solch einem Fall von übelstem Betrug von Moral zu reden, halte ich für deplaziert!

    Die Menschen ohne jegliche Moral bringen ihr Geld in die Schweiz oder sonstwohin!

  13. Die Schweizer brauchen jetzt unbedingt eine Lehrstunde in Demokratie von Sauber- Deutschland!

  14. Gibt es überhaupt Beweise, dass es diese CD mit den Daten WIRKLICH gibt, so wie behauptet???!

    Nichts leichter als so etwas als Bluff zu inszenieren… Dann macht man sich auch keiner Hehlerei schuldig oder verscherzt es sich mit den Nachbarn oder der Freiheit.

    …Aber mit der Redlichkeit und allen Redlichen.

  15. #20

    Ich habe diesbezüglich schon mal in einem Thread zum Thema einen Kasten Bier ausgelobt, sollte ich mich irren.
    Könnt mich ruhig dran erinnern.
    Gebe ich dann bei einem live PI-Treffen aus. Auch wenn es noch ne Weile dauert, mein Angebot steht. 🙂

  16. #5 Koltschak (06. Feb 2010 15:06)

    Na Eichel verweist doch zu Recht auf das Schweizer Urteil!

    Wieso soll es dann verkehrt sein, wenn Deutschland das Gleiche macht?!!!!!!!!

    Weil es nicht dasselbe ist!!!!
    Film schauen, der SVP-Mann erklärt wie der Richterspruch zustande kam.

  17. #18 Koltschak

    Die Menschen ohne jegliche Moral bringen ihr Geld in die Schweiz oder sonstwohin.

    Ach, du würdest es doch genauso machen, wenn du Millionen hättest.

    Der Deutsche Drecks-Staat gehört genauso betrogen, wie er uns betrügt.
    Der Ehrliche ist heutzutage immer der dumme, falls du es noch nicht gemerkt hast.

  18. es ist genau richtig so, wer Steuern hinterzieht den muß man jagen!Schade nur, da man weiß,die Bundesregierung wird dass dadurch eingenommene Geld wieder mit vollen Händen zum Fenster rauswerfen z.B. für unsinnige Militäreinsätze im Ausland,irgendwelche Ausländerprojekte z.B. Moscheenbau oder oder oder.

  19. #20 RobertOelbermann
    „Nichts leichter als so etwas als Bluff zu inszenieren…“

    Wie einst beim Stern und den Hitler-Tagebüchern… 🙂

  20. #18 Koltschak

    Ich unterstütze nicht die Steuerhinterziehung
    sondern verweise auf diplomatischere Lösungen
    ausserhalb der Öffentlichkeit. Da hätte auch die Schweiz mitgespielt und hätte nicht als
    böser Unterstützerstaat dargestanden.

    Mir fehlt das Fingerspitzengefühl unserer Regierung. Nachahmungsdenunzianten gibt es jetzt ja auch schon.

    Soetwas klärt man hinter verschlossenen Türen und präsentiert anschließend das Ergebnis.
    Geschäftsgebahren !!

  21. Die deutsche Regierung argumentiert:

    Steuerhinterziehung ist Unrecht.
    Nicht in der Schweiz!

    Wenn also die CH mit Steuerhinterziehung leben kann, wieso nicht D?
    Da gibt es hausgemachte Gründe. Jene die dem deutschen Staat nicht mehr trauen mit H4-Empfängern mit dicken Limos zu vergleichen, geht nicht.

    Ausserdem gibt es in D etwa 17% Schattenwirtschaft. Wieso?

  22. #26

    Sehe ich auch so.
    Aber dann könnte man auch nicht in den MSM groß rumposaunen …

    Als nächstes sind bestimmt die logfiles von PI von Herrn Edathy ausgelobt. Alles für eine gute Sache. 😉

  23. #10 Koltschak (06. Feb 2010 15:10)

    1 Stefanie

    Bitte nicht OT an erster Stelle, das nervt!

    Btw, Koltschak, deine Einfachheit nervt auch.

    Lasst und realistisch sein: Im Prinzip ist mittlerweile alles Wurscht.

    Die westliche Welt befindet sich im selben Stadium wie einst das römische Imperium kurz vor dessen Zusammenbruch. Überall faule Säcke, Gewerkschaften und Dekadenz, während sich in Asien, especially China, hungrige Völker erheben. Die machen dort wie die Narren, und, sie lieben es! In China arbeiten die Leute gern für Microsoft sieben Tage in der Woche, weil sie sich damit einen Traum erfüllen können. Der Westen hat verloren. Insofern gilt für diejenigen, die etwas Geld auf der hohen Kante haben:

    Weihrauch, Myrrhe Gold und Silber horten und der Dinge harren, die da kommen werden. Europa hat fertig. Der Staat, ein Krimineller, der den Leistungsträgern nimmt, um es den Abseilern und Bereicherern zu schenken.

  24. Die Schweiz zeigt zum zweiten mal in kurzer Zeit, dass sie eine Oase der Gerechtigkeit im politisch verlogenen und multikultiseeligen Europa ist.
    Deutsche Politiker sind eindeutig Verbrecher und Hehler…..der Gesetzestext sagt es klar und deutlich.
    Politiker sind seit dieser Aktion für mich auf die Stufe von Verbrechern gesunken. Dieser Staat mit diesen Politiker hat mein volle Missachtung. Diese Politiker sind eine Schande für Deutschland und sollen sofort zurücktreten.
    Meine Hochachtung und Respekt an die Schweiz, ich schäme mich für Deutschland und diese Politverbrecher.
    Liebe Schweizer, gerne verbringe ich meinen Urlaub dieses Jahr wieder in der Schweiz und gebe mein Geld bei euch aus, dass ist besser wie auf die Bank legen und die Steuern der Zinsen werden für die Museln und deutschen Politverbrecher verwendet

  25. Als der Polizist Daschle einem Entführer, der zugab, ein Kind in seiner Gewalt zu haben, mit Folter drohte, aber nicht anwendete, um das Versteck des Kindes herauszufinden und es lebend (davon musste man damals ausgehen) zu befreien, wurde er danach verurteilt!

    Es hiess, man darf unter keinen Umständen das Folterverbot aufheben.

    Aber wenn es um Geld geht, sieht die Lage gaaaanz anders aus.

    Diejenigen die glauben, Steuern seien immer gerecht gefordert, der lese dies aus dem NZZ Folio, Steuern, „Erlaubter Raub“:

    http://www.nzzfolio.ch/www/d80bd71b-b264-4db4-afd0-277884b93470/showarticle/1c845020-e03e-4c6d-a341-0f3880582100.aspx

  26. #33 Sinister_Grynn

    Es schwimmen keine Felle davon.
    Wir wollen nur keinen gläsernen Bürger!

    Es wurde schon oft gesagt, aber man muss es immer wieder tun:

    Das Bankgeheimniss ist ein BankKUNDENgeheimniss, genau so wie das Arztgeheimniss ein Patiengeheimniss ist.

    Das Bankgeheimniss schützt den KUNDEN und nicht die Banken, genau so wie das Arztgeheimnis, Anwaltsgeheimniss usw. (gibt es noch mehr Geheimnisse?)

    Wenn ein Staat einen Steuerflüchtling dingfest machen will kann er einen Antrag stellen, mit Namen, Adresse usw.

    Die CH informiert ja die deutschen Behörden auch nicht automatisch über jeden Deutschen, der sich hier aufhält. Wenn D jemanden sucht kommt das in XY Ungelöst oder läuft via Interpol.

    Wieso müssen Banker abklären, ob jemand sein Geld versteuert hat? Der Hotelier verdächtigt ja auch nicht jeden Gast als in D gesucht.

    Eine Ausnahme gibt es: Diejenigen die aktiv zur Steuerhinterziehung geholfen haben, müssen damit aufhören.

    Dazu muss man aber das BankKUNDENgeheimniss nicht abschaffen!

  27. Warum nur weigert sich auch hier ein Teil anzuerkennen, das Steuerhinterziehung und Hehlerei zwei Paar Schuhe sind? Illegale Methoden dürfen nicht zum Recht verhelfen, egal, worum es geht. Als Gipfel der Heuchelei finde ich Eichels Satz, wonach die deutsche Regierung laut GG Schaden vom deutschen Volke abzuwenden hätte.

  28. Wanted for bank robberry and concealment of stolen goods

    (Steckbrief-Text)

    Concealment (Verbergung, Verheimlichung, Verschweigung) of stolen goods (hinterzogener Steuergelder) kann man wohl eher den Schweizer und Liechtensteiner Banken und ihren staatlichen Komplizen vorwerfen.

    Merkel und Schäuble hingegen machen hier ausnahmsweise mal etwas richtig.

  29. Ich finde Merkel sollte ganz einfach das Raubrittertum wieder offiziell einführen: alle statlichen Instanzen und Behörden haben das Recht auch mit widerrechtlichen Mitteln dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen.

  30. Für mich ist die erste Frage, handelt es sich bei der Bundesrepublik Deutschland um einen Rechtsstaat? Wenn ich diese Frage uneingeschränkt mit „ja“ beantworten könnte, dann wäre der Kauf der CD rechtens. Diese Frage kann ich aber nicht uneingeschränkt mit „ja“ beanworten, weil wir nur vordergründig eine Demokratie sind. Das größte Defizit sind die fehlenden Volksbefragungen auf Bundesebene, die ein Korrektiv zur „repräsentativen“ Demokratie wären. Wurden wir etwa gefragt, ob wir den Euro wollten, die EU wollten, die ganzen Islamisten in unserem Land wollten? Es regiert eine selbsternannte Macht- und Gesinnungselite die von Lobbyisten, auch ausländischen, gesteuert wird. Diese „Regierung“ wirft das Steuergeld mit vollen Händen zum Fenster raus (z.B Kampf gegen rechts 100 Millionen, wobei angesichts
    brennender Fahrzeuge auch ein Kampf gegen links sinnvoll wäre), für Dinge, die ich als Bürger nicht gut heißen kann (finanzielle Unterstützung der Taliban, geringerer Steuersatz für Hotels (Parteispende!) aber gleichzeitig Erhöhung auf den vollen Steuersatz beim Schulessen). Aus diesen Gründen ist es legitim, geradezu verpflichtend, dass Bürger Steuern dem Staat vorenthalten. Leider habe ich nichts, was ich auf ausländische Konten bringen könnte.

  31. Obwohl ich weitestgehend eine PI-ähnliche Meinung vertrete, verstehe ich diesen Beitrag hier nicht.
    Und vornerein: Ich weiß, wieviel hier in diesem Land falsch läuft, dass der Staat vor einer Horde krimmineller Migranten versagt und einen imaginären Kampf gegen Rechts führt.
    Trotzdem gilt:
    Der deutsche Staat, ein völkerrechtliches Subjekt, dessen Souverän (teilweise noch) das Volk ist, wird bestohlen von einigen Reichen.
    Anstatt zu fordern, dass der Staat dies immer tut, wird gerade hier das Ausüben seiner Souveränität torpediert.
    Solange man wenigstens internationalen Konflikten nicht aus dem Weg geht um des lieben Friedens Willen, ist noch nicht alles verloren.

    Meiner Meinung nach (Meinungsfreiheit und so) sollte der Souverän Deutschland solche internationale Härte bewahren und sie auch im Inland zeigen.
    Ein gesundes Land muss sowohl gegen Feinde von innen, als auch gegen solche von außen, gewappnet sein.
    Und ein gewisses kleines Land etwas südlich von hier hat entweder damit aufzuhören, Diebstahl am deutschen Staat zu unterstützen oder die Konsequenzen zu tragen.
    Ich fände es sogar selbstverständlich, deutsche Agenten in schweizer Banken einzuschleusen, um diesem Diebstahl zuvor zu kommen.

  32. #33 Sinister_Grynn

    Ich glaube die Schweizer haben noch so viele
    Felle, das Ihnen der Verlust der paar
    Schwarzgeldflocken keine Sorgen bereiten muss.

    Der Schweiz stinkt nur der Umgangston den unsere völligst arroganten Volksverräter
    in letzter Zeit anschlagen.

    Steht das Sinister eigentlich für Linker oder
    linkisch ?? Ist nur eine ernst gemeinte Frage.
    Soll keine dumme Anmache sein.

  33. 28 Mittelmass (06. Feb 2010 15:23)

    Wenn also die CH mit Steuerhinterziehung leben kann, wieso nicht D?

    #

    Die Schweiz lebt nicht mit Steuerhinterziehung, sondern VON Steuerhinterziehung – begangen von Ausländern in deren Heimatländern. Wäre die Schweiz nicht Nutznießerin von Steuerhinterziehung in fremden Staaten, würde sie Steuerhinterziehung anders beurteilen.

    (BTW: Wenn also Saudi-Arabien mit der Scharia leben kann, wieso nicht D?)

  34. iss doch in dem fall lächerlich…glaub differenziertes denken fällt hier einiges ( leider ) schwer.

    Oder wieso hat denn dann keiner gejammert bei den steuerhinterziehern? gabs da auch schilder gesucht wegen betrugs in millionenhöhe? oder bei den bankenmanagern?

    hier wird ne cd weitergereicht um schwere verbrechen aufzudecken. Da muss ich die deutschen politiker dann echt mal in schutz nehmen ( was sonst in kaum einem fall zutrifft )…man muss nicht auf jeden zug draufspringen.

  35. So etwas sollte hier gar kein Thema sein.

    Das hochkochen dieses Themas soll doch nur vom 100-Tage-Versagerjubileum der „Wunschkoalition“ ablenken.

    Mit ist schleierhaft warum PI diesen Mumpitz mitmacht. Das schafft nur Unfrieden in der PI-Gemeinde. In Konstantinopel hat man Anfang 1453 auch noch kräftig darüber gestritten, ob die Brote beim Abendmahl gesäuert oder ungesäuert sein müssen…

    Es ist doch klar das die CD gekauft wird. Wen es dann betrifft, der kann ja vor den BGH das BVerfG oder den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen. Also was solls?

  36. Irgendwie muss ja das Geld zum Unterhalt der vielen nicht arbeitenden Migranten reinkommen, oder?

    Aber Hand aufs Herz (mach ich nie!): Gibt es diese Daten überhaupt? Ist das nicht nur Bluff!

    Und wenn Deutsche ihr Geld auf CH-Banken anlegen, und das nicht versteuern, ist das ihr Problem. Sie aber nun mit der CD oder Gerüchten über eine CD zur Selbstanzeige zu verleiten, ist nicht unbedingt fair.

    Kurz: Die Schweiz ist nicht schuld, wenn Deutsche ihr Guthaben auf CH-Konten nicht angeben. Das ist eine persönliche Entscheidung der Deutschen… Dass die CH-Banker ihnen nicht davon abrieten, ist wohl ziemlich normal. Die Steuerhinterziehung begeht dann aber der/die Deutsche – nicht die Schweiz…

    Aber: Deutschland will als EU-Vorreiter den gläsernen römischen Bürger einführen! Sie sind ganz geil darauf! Nur bei den Muslimen sind sie nicht so sehr auf Transparenz erpicht, obwohl die gewaltig auf der Tasche liegen und ganz gefährliche Sachen neben einführen – viel schlimmer als ein unversteuertes CH-Bankkonto!

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

  37. @#37 Israels Hands
    Merkel und Schäuble hingegen machen hier ausnahmsweise mal etwas richtig.

    Wenn du sowas denkst, sollten bei dir alle Alarmglocken schrillen, dass da irgendwo was oberfaul ist!

  38. Auch wenn die Sache natürlich eine Schweinerei ist, Hehlerei im Sinne des StGB liegt nicht vor. Dazu müßte der Bund eine gestohlene Sache kaufen. Sachen sind nur körperliche Gegenstände. Mit Daten kann man also keine Hehlerei begehen. Nur wenn die CD als solche auch geklaut wäre, wäre es Hehlerei.

    Nach Schweizer Recht ist die Tat strafbar, aber auch nicht als Hehlerei, sondern als „unbefugte Datenbeschaffung“.

  39. @X-wing14

    „Niemand sollten über den Gesetzen stehen dürfen, weder ein asozialer krimineller Sozialschmarotzer, noch ein gieriger millionenschwerer Manager.“

    Das gilt aber nicht für den Staat, wie?

    Bei dieser verlogenen Schei$$e kommt mir der Kaffee hoch. Es gibt Gesetze, die es verbieten, mit Messern durch die Gegend zu laufen und Leute abzuschlachten. Wir haben ein Recht auf körperliche Unversehrtheit, darum haben wir ja unser Gewaltmonopol an den Staat abgetreten. Es gab auch eine Bestimmung, dass Ausländer nach einer gewissen Zeit als Arbeitsloser abgeschoben werden müssen.

    All diese Gesetze, die UNS helfen würden, werden NICHT beachtet, nicht forciert.

    Aber wenn es um die Einnahmen geht, dann bricht man auch mal die eigenen Gesetze.

    Mal ehrlich: Wieviel Mehreinnahmen bekommt die Regierung durch diese ominöse CD?

    Und im Gegenzug: Wieviel würde die Bundesregierung einsparen, wenn sie einen Immigrationsstop beschließen würde und einfach mal die verfluchte Unterstützung für das tote Pferd Afghanistan (430 millionen jährlich bis 2013) einstellen würde?

    Hoffentlich geht dieses Land hier bald unter. Mitsamt den Leuten, die es zu Grunde richten und denen, die damit zufrieden sind. Nicht mehr auszuhalten.

  40. #42 Israel_Hands

    Die Differenzierung von Steuerhinterziehung und Steuerbetrug gilt auch für Schweizer und trotzdem geht es uns gut, schon lange bevor die Deutschen ihr Geld hier parkiert haben.

    Das BankKUNDENgeheimniss-Gesetz wurde zuerst in den 1920er Jahre vom Volk verworfen. Als aber die Nazis an der Macht waren, wurde in einer neuen Abstimmung das Gesetzt angenommen, ca. 1934, und zwar um die MENSCHEN zu schützen!

    Ausserdem gilt die doppelte Strafbarkeit, d.h., eine Straftat muss in beiden Ländern als eine solche angesehen werden.

    Die CH würde z.B. eine Ehebrecherin, die aus SaudiArabien in die CH geflüchtet wäre und zuhause die Steinigung drohte, NICHT ausliefern. Genau darum, weil keine doppelte Strafbarkeit vorliegt.

  41. #46 FfD

    Bei Filmen oder Musikstücken greift ja das Urheberrecht. Aber Krankendaten dürfte ich ja auch nicht einfach so weiterreichen.

    Angenommen ein Paparazzi möchte gerne wissen ob Liesel Müller ( schwere Promi Dame ) nun
    schwanger ist oder nicht. Zufällig besitze ich
    die Krankendaten ( egal woher sie sind ) und wäre nun bereit sie für ein angemessenes Entgelt weiter zu reichen.

    Ich denke das wäre sowohl juristisch und auch moralisch nicht in Ordnung. Oder liege ich da völligst falsch ? Juristen nach vorne bitte

  42. „Wir haben ja einen Amtseid abgelegt, der heißt den Nutzen des deutschen Volkes mehren, Schaden von ihm wenden.“

    Herrlich! Humor hat er, der Hans…

    Dulce et decorum est pro patria mori!

  43. Deutschland lebt nur noch von der Substanz; all das, was unsere Eltern und Großeltern erarbeitet haben, wird gerade verfrühstückt. Die Party ist vorbei.

    Gewerkschaften, Klimawahn, Mulitikultischwuchtelei und andere dekadente Perversitäten kündigen gerade das Ende unseres Wohlstands und unseres freien Gesellschaftssystems an. Wohl denen, die das erkennen und rechtzeitig handeln. Die Chinesen können schon morgen das Ende der westlichen Welt einleiten, indem sie nur einen Satz aussprechen:

    „Wir kaufen keine T-Bonds mehr“.

    Dann haben wir hier 1929 in verschärfter Version, weil wir zu alldem Schlamassel auch noch unzählige Bereicherer der Friedensreligion unter uns haben, die das alles so gar nicht akzeptieren wollen.

  44. Wer Geld in der Schweiz angelegt hat, ist nicht automatisch ein „reicher“. Auch ganz gewöhnliche Handwerker oder Angestellte und Unternehmer bringen ihr Geld statt auf’s deutsche Sparbuch in sicherere Länder, nicht zuletzt, um hier nicht noch unnötig Geld in unseren heruntergewirtschafteten Staatshaushalt zu blasen, der das Geld zu 50% dafür verwendet, die nicht arbeitende Bevölkerung zu alimentieren.

    Ich habe schon am ersten Tag vermutet, daß diese CD ein Fake ist, mal sehen, ob da wirklich was rauskommt. Wäre da was dran, hätte man erst hinterher davon erfahren. Aber wenn es schon ind er Zeitung steht, bevor überhaupt was passiert ist, ist das ganze mehr als fragwürdig.

    Das zeigen auch die hochgejubelten „massenhaften“ Selbstanzeigen. Inzwischen gibt es ja jeden Tag Berichte in den Qualitätsmedien, wieviele Selbstanzeigen pro Bundesland es gibt. Gestern waren es in Berlin 3, und in NRW 7 oder so. Alles nur Finten, um von den wirklichen Problemen der Volkswirtschaft abzulenken.

  45. In diesem Fall kann m.E. nur eines gelten: der Zweck heiligt die Mittel. Manchmal muss man Feuer mit Feuer bekämpfen. Und um bei diesem Vergleich zu bleiben: ob der Feuerwehrmann selbst ein „Brandstifter“ ist oder nicht, interessiert im Ernstfall nur sekundär.

  46. @Holzmichl

    Erst kommt der Mensch, dann das Gesetz.

    Es gibt auch Gesetze, die gegen das Gerechtigkeitsempfinden verstossen. Diese müssen von uns geändert werden.

    Was also soll deine Frage nach einem Juristen?

    Ist Dein Gerechtigkeitsempfinden von den bestehenden Gesetzen abhängig?

    Meines nicht.

  47. #56 killerbee

    Meines auch nicht.

    Aber ich denke vor Gericht würde den Richter
    mein Gerechtigkeitsempfinden nicht sonderlich interessieren.
    Bin ja kein Kulturbereicherer 🙂

  48. #53 kasperle

    Ich denke auch, dass viele Deutsche auch dem Mitelstand angehören und einen Notbatzen in Sicherheit bringen wollen. Mit Gier hat das gar nichts zu tun.

    Mit den Steuerflüchtlingen ist es so wie mit den Enteignungen:

    Alle jubeln wenn die paar Milliarden verteilt werden, Hauptnutzniesser ist aber der unersättlich Staat.
    Wenn dann alles verteilt ist kommt das grosse Jammern, weil es eben nicht NACHHALTIG ist, es kommt nichts mehr, fertig, aus.

    Darum, das Problem liegt tiefer. Auf die Ursachen müsste man sich konzentrieren, nicht so sehr auf die Auswirkungen. Aber dann müsste der Staat ja Sparen, sich überdenken.

  49. @ #13 Rudi Ratlos (15:13)

    Sie schreiben:

    Seit Jahrzehnten wandert geld aus aller Welt in die Schweiz.
    Blos jetzt wird auf einmal Action gezeigt, sowohl von den USA wie auch der BRD.
    Jetzt, nachdem(!) man betrügerischen Banken hunderte von Milliarden Steuergelder als “Stütze” in den nimmersatten Rachen geschoben hat. Ganz nach Gesetz.
    Heuchelei nennt man sowas.

    Bis auf eine relative kleine Bürgschaft für die CoBa haben nur die sozialistisch-planwirtschaftlichen Landesbanken bisher der Bürgschaften bedurft. Und selbst bei diesen im Wesentlichen von Politikern gesteuerten „Banken“ gehe ich nicht davon aus, dass das Geld weg sein wird. Anders wiederum sieht es bei der Hypo Real Estate aus, bei der im wesentliche die deutschen Länder, Städte und Kommunen ihre Kredite laufen haben und deren Erhalt einen Staatskollaps verhindert hat. Beachten Sie dazu bitte diesen Handelsblattartikel vom 24.02.2003!!!!. Die ganz Geschichte stinkt gewaltig!

    Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass ein Rechtsstaat grundsätzlich keine Straftaten begehen darf; auch nicht, wie in diesem Fall, die der Hehlerei: Hier findet die Aushöhlung des Rechtsstaates ihren Fortgang, die z.B. mit Sonderechten für Mohammedaner schon lange begonnen hat. „Wehret den Anfängen„, braucht man hier schon gar nicht mehr zu sagen.

    P.S.: Was ist den dieses „BRD„? … Kampf- und Verhöhnungsbegriffe der „DDR“-Propaganda??? —– Wie wär’s mit „Deutschland“ oder „Bundesrepublik“?

  50. @4Justice

    Ein Staat, der Gesetze wegen eines „höheren Zweckes“ bricht, muss schnellstmöglich vor die Hunde gehen.

    Wo liegt da die Grenze?

    Heute verkünden Merkel und Schäuble, dass wegen des Millionenbetrugs auch Hehlerei erlaubt ist.

    Übermorgen verkündet Merkel, dass wegen des „Kampfes gegen Rechts“ mutmasslich rechtspopulistische Leute in Beugehaft genommen werden können.

    Wo ist die Grenze? Und vor allem: Wenn Du diesesmal damit einverstanden bist, dass Gesetze gebrochen werden dürfen, dann hast du beim nächsten Mal jegliche Kredibilität verwirkt.

    Ich bleibe dabei: Ein Staat, der gegen seine eigenen Gesetze verstösst, gehört abgeschafft.

    Wenn man mit „Betrügern“ anfangen wollte, dann sollte der feiste Fresssack Buschkowsky mal in seinem sauberen Berlin-Neukölln die Halter der AMG-Mercedesse untersuchen, statt mit seiner billigen „Haudrauf Rhetorik“ durch die Talkshows zu tingeln. Groß Rumlabern kann jeder.
    Und im Gegensatz zu den meisten von uns, die normale Arbeiter sind, hat dieser „Mensch“ sogar die Macht dazu, etwas zu ändern- was er tunlichst unterlässt.

    Da lieber ne allgemeine Kürzung von HartzIV für alle, statt sich mit den moslems anzulegen.

    Meine Güte, hier kann man gar nicht mehr soviel Essen, wie man kotzen möchte.

  51. Der Hehler ist nicht besser als der Stehler.
    Und was wird die Regierung mit den eventuell gewonnenen Millionen tun? Sie wird sie genauso mit vollen Händen zum Fenster hinauswerfen wie alle anderen Steuergelder.

  52. Wichtig ist jetzt:

    keine Anleihen, Aktien (Dividenden) oder Optionen mehr, sondern Gold, Siber und Jewellry. Merkel, Schäuble und Konsorten können mich mal. Keinen Pfennig mehr für Abgeltungssteuer, Klimawahn und Multikultischwuchtelei!

  53. #11 Holzmichl

    Ein Staat der sich als Rechtsstaat bezeichnet
    darf keinerlei Geschäfte mit Kriminellen in dieser Art und Weise tätigen. Und sei der Zweck dieses Geschäfts auch noch so edelmütig. ( Geldgier )

    So sehe ich das auch. Unser Rechtsstaat ebenfalls, aber leider nur gelegentlich und sehr selektiv:

    Denn wenn es den Gott des Mammons nicht betrifft, werden zum Erhalt der Rechtsstaatlichkeit noch ganz andere Zumutungen verlangt, als das einige Steuermillionen fehlen bzw. Steuerstraftäter davonkommen.

    Da wir der Tod kleiner Mädchen in Kauf genommen.

    Wie war das noch mit dem Dorf, in dem ein als hochgefährlich begutachteter Sexualstraftäter unter 24-Stunden-Polizeibewachung frei herumlaufen darf, weil irgendwelche Formalien zur Sicherungsverwahrung rechtsstaatlich nicht ganz passen?

    Aber 2,5 Mio für gestohlene Daten passt schon rechtsstaatlich, oder was? Geht ja auch um Geld, während es im anderen Fall bloß um missbrauchte, gefolterte, getötete kleine Kinder geht.
    Das scheint ja nicht so schlimm, Hauptsache, der Rechtsstaat wird nicht beschädigt. Kinder kann man ja nachmachen, oder wie?

    Zum Kotzen, diese Heuchelei!

    Übrigens
    Ich hatte irgendwo mal gelesen: alles Steuergeld, was im Rahmen der Zumwinkel-.Aktion insgesamt ins deutsche Steuersäckel gelangte, ist so viel, wie dieser Staat alle 8 Stunden verbrennt!!!

    Ob das, was durch diese CD hereinkommt, wenigstens ausreicht, um dir Ausgaben für Moscheebau-Unterstützungen zu decken?

  54. #3 fffreidenker (06. Feb 2010 15:03)
    …Dieses Plakat und diese Kampagne sind dummpopulistischer Bullshit.

    Diese Plakat finde ich toll, nur sollte drauf stehen: Gesucht wegen Verrat am Deutschen Volke!

  55. @ #63 Fluchbegleiter (16:21)

    Sie schreiben:

    keine Anleihen, Aktien (Dividenden) oder Optionen mehr, sondern Gold, Siber und Jewellry. Merkel, Schäuble und Konsorten können mich mal. (…)

    VORSICHT!
    Der Diamantenmarkt ist kein „Markt“ im eigentlichen Sinne, hier fallen Sie immer auf die Nase! Und der momantane Goldpreis ist nichts anderes als eine riesige Blase, die irgendwann in sich zusammenfallen wird. …

    Keinen Pfennig mehr für Abgeltungssteuer, Klimawahn und Multikultischwuchtelei!

    Da haben sie allerdings meine ganze Zustimmung! 😉

  56. Das Plakat ist aber super!

    http://www.jfzh.ch/Fahndung.68.0.html

    An alle Kritiker der CH:

    Selbst wenn die Regierung jetzt mit allem drum und dran noch eine Milliarde (mit Selbstanzeigen usw.) einnehmen sollte, ist dies nichts anderes als ein Ablenkungsmanöver.

    So sehr ich die Wahl von CDU/CSU/FDP begrüsst habe, geleistet haben die bis jetzt NICHTS!

    Wie hoch ist die Neuverschuldung? (in Billionen)

    Eben, da löst die eine Milliarde auch keine Probleme.

  57. Also ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Ich habe keinerlei Mitgefühl für die armen Steuerhinterzieher die jetzt eben mal kräftig nachzahlen können. Die verursachen einen ebenso großen Schaden wie unsere Sozialbetrüger aus Anatolien. Natürlich wird diese CD illegal erworben und natürlich regen sich die Schweizer auf. Aber warum regen die sich so auf? Wohl eher weil ihnen klar wird, dass in Zukunft kein deutscher mehr sein Geld dort anlegen wird, alles andere ist denen doch egal.
    Ob die BRD auch eine illegal erworbene CD mit Daten von ausländischen Sozialbetrügern ankaufen würde, lasse ich mal unbeantwortet.

  58. Naja gut. Ich halte das großmachtsüchtige Auftreten Deutschlands in dieser Sache für arrogant und unnötig, gleichsam muss man aber feststellen dass die Schweizer in Sachen Finanzgeschäfte keine Chorknaben sind. Woher weiß dieser Bänker denn überhaupt, dass die Daten auf seiner CD deutsche Kunden belasten? Natürlich deshalb, weil die schweizerischen Banken mit Unterstützung durch die Politik ihre Geschäftsmodelle darauf ausrichten, Steuerhinterziehung zu unterstützen.

  59. Die deutsche Politik- einfach nur noch peinlich! Oberlehrerhaft gegen das Minarettverbot wettern, selber aber rechtsstaatliche Grundsätze mit Füßen treten.
    @ No. 2
    Ich habe auch keinerlei Sympathien für Steuersünder! Aber: wenn es um die Verfolgung auch der brutalsten Gewalttäter geht, heißt es alle Nase lang, dass die Wahrheit nicht um jeden Preis ermittelt werden darf. Und das soll für Steuerhinterzieher nicht gelten? Das ist linke Ideologie der PolitikerInnen, keine Rechtsstaatlichkeit!
    Wie würden Sie reagieren, wenn nicht Steuersünder als Sau durchs Dorf getrieben werden, sonder… sagen wir mal… kritische Internetblogger??? Wie, wenn irgend ein Stasispitzel an IHRE E-mailadresse rankommt? Der Bundesregierung dann zum Kauf anbietet?Könnte Stasi-Erika als notwendige Investition im Kampf gegen Rechts verkaufen.
    Deswegen: wehret den Anfängen!! Schon der Volksmund weiß: der Hehler ist so schlimm wie der Stehler!

  60. Diese Affäre mit CH Bankkundendaten lässt erahnen was noch alles von unseren „Eliten“ kommen wird um ihre hemmungslose GIER nach unserem Geld zu befriedigen.

  61. #59 Poitiers 732

    Bis auf eine relative kleine Bürgschaft für die CoBa haben nur die sozialistisch-planwirtschaftlichen Landesbanken bisher der Bürgschaften bedurft.

    Ja, das mit den Landesbanken ist völlig richtig. Und diese wurden von Politikern gesteuert. So viel zum Thema „Man muss die Banken verstaatlichen, dann gibt es keine Probleme mehr“ (Sarah Wagenknecht). Dazu kommt: Der Schaden, den die Politschranzen angerichtet haben, ist um einiges größer als es die Steuerhinterzieher gemacht haben. Mit dem Unterschied, dass kein Politiker jemals zur Rechenschaft gezogen wird.

    Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass ein Rechtsstaat grundsätzlich keine Straftaten begehen darf

    Dem stimme ich auch zu, lasse aber eine Ausnahme gelten: Wenn man durch eine Straftat Menschenleben retten kann (so wie im Fall des entführten Jakob von Metzelers, wo der Polizeichef dem Entführer Folter angedroht hat, um das Versteck zu erfahren).

  62. Ich finde, wenn man etwas verändern will, dann sollte man auch etwas dafür tun.
    Hier in Deutschland wird nach „Steuersündern“ und Schwarzarbeitern gefahndet, oft sogar mit großaufgezogenen Razzien.
    Auch nach Hartz IV -„Sündern“, jedenfalls teilweise.
    Unser Bankgeheimnis wurde aufgehoben. Sogar die USA haben Einblick auf unsere Konten.
    Niemand regt sich hier wirklich darüber auf.

    So gesehen, wären all die o.g. Personengruppen berechtigt, das zu tun, was sie tun.
    Es wäre eine Art Selbstverteidigung gegen Lohndumping, Verschwendung unserer STeuergelder; gegen die ungesteuerte Zuwanderung und deren explodierende Kosten und Ausweitung von Gewalt;…

    Nun haben wir alle erleben können, welchen Einfluss man auf die Politik haben kann, hat man das nötige Kleingeld parat (FDP, Hotel (z.B.)).

    Wer schafft also sein Geld in Länder wie die Schweiz?
    Erstmal sind es die, die von dieser Situation hier Deutschland doch noch irgendwie profitieren konnten.
    Zudem interessieren die sich augenscheinlich nicht dafür, hier irgendetwas zu verändern. (Ich habe mein Geld gut versteckt, wenn es in Deutschland rummst, dann haue ich einfach ab)

    Und wir wundern uns darüber, weshalb es hier in Deutschland keinen Aufschrei gibt…
    Wir wundern uns, weshalb die MSM weiterhin ihre Verdrehungen schreiben kann!

  63. Die Steuern zu hinterziehen ist selbstverständlich verboten, aber es ist in der gegenwärtigen historischen Situation nicht unmoralisch.

    Das hinterzogene Geld geht ja nicht verloren. Es wird später für irgendwelche Dinge ausgegeben und so wieder in den Geldkreislauf der Wirtschaft gepumpt.

    Der Unterschied besteht nur darin, daß dem Staat die Möglichkeit genommen wird, dieses Geld in Kanäle zu gießen, in die es von selbst nicht fließen würde. Einige dieser Kanäle sind zwar sinnvoll, viele andere aber unnütz oder gar schädlich. Und jeder Euro, der in diese letzteren Kanäle nicht fließen kann, ist ein geretteter Euro.

    Ich bin mir ziemlich sicher, daß von dem hinterzogenen Geld so gut wie nichts für die Förderung von Mulitkulti und Sozalschmarotzertum, den Kampf gegen Rechts oder die Unterstützung von Groß-Moscheen verwendet wird – und dieser Gedanke gefällt mir.

  64. @54 4justice (06. Feb 2010 16:05)

    Manchmal muss man Feuer mit Feuer bekämpfen.

    Ich wünschte, das wäre der Fall, wenn zu Ihren Ungunsten entschieden wird.

  65. Würde sich dieser Wasserkopfstaat was auch immer brd/eu auflössen, wär das schonmal eine gute einsparung. Aber lieber schiebt man jedem gutmenschen deppenverein zig millionen in den arsch, und wundert sich dann das kein Geld da ist.

  66. #60 killerbee (06. Feb 2010 16:13)

    Du solltest das Prinzip „Gesetz“ nicht verabsolutieren. Viele unserer Gesetze sind fragwürdig und nicht selten müssen Gesetze geändert werden, weil sie auf eine sich ständig verändernde Realität nicht mehr anwendbar sind, ohne in Widerspruch zu einem möglicherweise universalen Rechtsempfinden zu geraten. Recht und Gesetz sind zwei Paar Schuhe. Spätestens im Notstandsfall müssen (!) einzelne Gesetze sogar außer Kraft gesetzt werden, um die staatliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Das sollte dir bekannt sein.

    Natürlich behältst du recht, was die Ausweitung solcher „Maßnahmen“ angeht. Heute die Schweiz, morgen die Konservativen. Das ist der berühmte Slippery Slope Effekt. Den gilt es natürlich dringlichst zu vermeiden. Die Umstände und der gesunde Menschenverstand sollten darüber entscheiden, wann Gesetze im Einzelfall ggf. gebeugt werden müssen.

    Bleiben wir doch kurz in der Moralphilosophie. Was denkst du: Wäre es richtig, jemanden zu foltern (und damit gegen bestehende Gesetze zu verstoßen), um den sicheren Tod von hunderten oder womöglich tausenden Menschen zu verhindern? Wo ist die Grenze?

  67. #68 Mittelmass (06. Feb 2010 16:28) Wie hoch ist die Neuverschuldung? (in Billionen)
    Eben, da löst die eine Milliarde auch keine Probleme.

    Die GESAMTverschuldung geht in die Billionen, die NEUverschuldung (Bund) beträgt 86 Mrd Euro.

    Daß angesichts des gewaltigen Finanzbedarfs des BRD-Staates einige hundert Millionen mehr oder weniger nicht ins Gewicht fallen, das ist klar.
    Daher gehe ich auch davon aus, daß diese Kampagne der BRD-Regierung gegen die Schweiz politische Hintergründe hat.

    Einerseits soll die freie Schweiz in die Knie gezwungen (sozusagen „sturmreif geschossen“) werden, damit die Schweizer am Ende noch untertäniger als bisher die Befehle aus Brüssel exekutieren.
    Zum anderen ist es Absicht der BRD-Regierung(ähnlich wie 1961 der Bau der Berliner Mauer durch das SED-Regime) letzte Schlupflöcher zu schließen. Damals wurden die Menschen in der „DDR“ physisch eingesperrt. Heute darf man das Land verlassen. So lange man aber hier ist, so lange wird man vom Regime gezwungen, die immer erdrückender werdende Last der schnell steigenden Staatsverschuldung zu finanzieren – was auf Dauer nur durch eine höhere Steuerbelastung möglich sein wird.

    Am Ende ist es immer das Volk, das für die Schweinereien der Mächtigen zahlen muß.

    Was mich als Demokrat am meisten ärgert: Wir Bürger können nur hilflos dabei zuschauen, wie die Mächtigen unsere Zukunft zerstören.

  68. #73 Mittelmass

    Es lässt sich nicht immer vermeiden das gelegentlich die falschen Leute zu einem ähnlichen Schluss kommen. Mit „im selben Boot sitzen“ hat das nichts zu tun. Es macht keinen Sinn lediglich aus Prinzip „dagegen“ zu sein, nur weil jemand, dessen sonstige Ansichten man kritisiert, mal bei einem anderen Thema derselben Meinung ist. Wer gerne Wagner Musik hört und einen Schäferhund hat, sitzt auch nicht automatisch „im selben Boot“ wie Adolf Hitler.

  69. An erster Stelle finde ich OTs auch nicht so gut. Wie schon irgend jemand mal hier bemerkte, scheint es so eine Art ungeschriebenes Gesetz bei PI zu sein das der erste Kommentar meistens OT ist. Trotzdem sind OTs oft wichtig und hilfreich und ich habe dadurch schon manchen nützlichen und lesenswerten Link gefunden. Aber man sollte schon ein bissel warten bis man das dann dazwischen schiebt.

  70. Man muss auch einfach mal sehen, wer denn da Steuern hinterzogen hat. Das ist nicht der arme Maurer mit 1200€ Netto oder die Friseurin mit 800€ Netto. Das sind Firmenbosse und Manager die dieses Land heruntergewirtschaftet haben und dann noch nicht einmal hier Ihre Steuern zahlen. Das ist moralisch absolut unerträglich und da nehme ich es gerne in Kauf, dass diese CD nicht ganz legal erworben wurde.
    Ich finde es gut, dass es denen auch mal an den Kragen geht, sonst holt sich der Staat das Geld doch wieder nur vom kleinen Mann.
    @73Mittelmass
    Ich bin in der glücklichen Lage meine Meinung nicht ändern zu müssen, nur weil irgendein Gutmensch das in Teilen vielleicht ähnlich sieht wie ich.

  71. die pc gehirnwæsche hat auch bei pi super gewirkt. ein schlimmes wort „steuerhinterziehung“ und sofort kommt als echo „gefængniss“, „assozial“ usw usf.
    wer weiss denn um welches geld es sich handelte: war es angespartes legal erwirtschaftetes geld, war es erbschaftsgeld? welcher art sind die gelder? ich fnde, wenn es schon einmal versteuerte geld war sollte man es vor jedem zugriff sichern. denn sonst wird svchon einmal versteuertes geld, wenn es eine bestimmte summe ueberschreitet vermøgenssteuerpflichtig und im falle der erbschaft erbschatfssteuerpflichtig. also 2.3.4 malige besteuerung. und das ist sozialismus.

  72. #67 Poitiers 732 (06. Feb 2010 16:27)

    @ #63 Fluchbegleiter (16:21)

    Sie schreiben:

    Sag ruhig Du zu mir.

    Und der momantane Goldpreis ist nichts anderes als eine riesige Blase, die irgendwann in sich zusammenfallen wird. …

    Wieso tauschen die Chinesen seit 2006 massiv ihre Dollarreserven in Gold um? Sind die Chinesen dumm? Nein, von China lernen, heißt siegen lernen, denn die kennen keine Political Correctness; die sind sehr, sehr pragmatisch.

    Euro und Dollar werden in den nächsten Jahren pulverisiert. Griechenland, Portugal und Spanien sind längst pleite; die anderen Länder der EU faktisch auch.

    P.S. Kennt ihr das Beispiel mit dem Josefspfennig?

    Hätte Josef damals vor 2000 Jahren einen Cent für Jesus auf ein Sparbuch mit 5 Prozent Zinsen angelegt, über wieviel Geld könnte Jesus dann heute verfügen?

    Genau: Über 200 Milliarden Erdkugeln aus reinem Gold. Wir sehen: Jedes Papiergeld, das auf dem Zinseszinssystem basiert, muss irgendwann scheitern. Das ist dann wieder die große Stunde für Gold und Silber.

  73. #79 Ingmar (06. Feb 2010 16:36)

    Abgesehen davon, dass Ihr Kommentar absolut unsachlich ist: Wer keine Steuern hinterzieht, muss auch keine Angst haben, sich die Finger zu verbrennen. Gleiches gilt z.B. auch für illegale Downloads im Internet. Da wird auch ständig von Persönlichkeitsrechten und Privatssphäre schwadroniert, um vom eigentlichen Unrecht abzulenken.

    Und übrigens: ein Richter, der die Persönlichkeitsrechte eines Steuerhinterziehers über seine Verbrechen stellt, ist nicht besser, als einer, der regelmäßig den berühmten Migrationsbonus für straffällige Ausländer vergibt. Meine Meinung.

  74. Interview mit Erich Kirchler, Uni-Professor, Leiter des Instituts für Wirtschaftspsychologie, Bildungspsychologie und Evaluation an der Universität Wien:

    RB: Sie haben in den vergangenen Jahren vor allem im Bereich Wirtschaftspsychologie geforscht. Zahlen Sie gerne Steuern?

    Kirchler: Nein, ich glaube, dass niemand gerne Steuern zahlt. Aber ich bin relativ einsichtig, dass Steuern sinnvoll sind, wenn die Gelder von Seiten der Regierung effizient und ökonomisch genutzt werden, und damit öffentliche Güter geschaffen werden, an denen wir alle teilhaben.

    RB: Können Sie Länder nennen, in denen die Leute relativ zufrieden sind, mit den Steuern die sie zahlen, weil sie sagen: Von den Steuern, die ich zahle bekomme ich vom Staat gute Leistungen.

    Kirchler: Ja, ganz deutlich in der Schweiz, in den Kantonen, in denen eine direkte Demokratie besteht. Dort ist die Steuermoral erwiesenermaßen am Höchsten, gefolgt von den USA und von Österreich.
    http://www.pro-mill.com/persoenlichkeiten/index.php

    Und das ist die Wirklichkeit in der BRD:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/buerokratieausbau-schwarz-gelb-will-mehr-beamte-einstellen_aid_476292.html

    Verschwendungssucht, Aufblähung des Beamtenapparats, Scheckbuchdiplomatie: Das System geht seinem Ende zu.

  75. ich kann mich gut erinnern…vor nicht zu langer Zeit war in Deutschland ein mehrfacher Frauenmörder !! mit dem LKW unterwegs. Man hätte ihn leicht überführen und verhaften können, wenn man die Mautdaten der Autobahnen verglichen hätte. Das hat die Regierung und auch Richter abgelehnt mit dem Hinweis auf den Datenschutz….!!! Man hat riskiert, dass der LkW-Mörder noch weitere Fraunen tötet!

    Gleiches für den Polizei Vizepräsidenten in Frankfurt, der einen Kindesentführer unter phychischen Druck setzte, weil er meinte damit das Kind finden und retten zu können. Der Polizist wurde deswegen verurteilt….!

    Wo war da die Regierung und die Richter die heute dafür sind Hehlerei mit Dieben und Gangstern zu treiben??

  76. #90 Fluchbegleiter
    Jedes Papiergeld, das auf dem Zinseszinssystem basiert, muss irgendwann scheitern. Das ist dann wieder die große Stunde für Gold und Silber.

    Da hast du nur theoretisch Recht. Praktisch gesehen scheitert es schon daran das niemand 2000 Jahre alt wird und es auch keine Bank gibt die über 2000 Jahre einen konstanten Zinssatz von 5% bieten könnte.

    Der Goldpreis ist ebenso starken Schwankungen unterworfen wie alle anderen Preise die sich nach Angebot und Nachfrage richten.

    Ich wüsste nicht was an einer langfristigen Goldanlage für Privatanleger attraktiv sein sollte. Bei Staaten und Institutionen mag das anders aussehen, da sie (mit etwas Glück) eine längere Lebenszeit als eine Einzelperson haben und lange Baisse-Phasen aussitzen können.

    Schauen wir uns mal einen langfristigen Goldchart an:
    http://www.boersennotizbuch.de/marktdaten/langfristiger-goldpreis-chart

    Wer z.b. im Februar 1980 sein Vermögen in Gold angelegt hat, in der Hoffnung einer konstanten Steigerung, musste bis ungefähr Mai 2006 warten, bis sein Vermögen wieder das gleiche Wert war wie 1980. Bis dahin, in den 26 Jahren Wartezeit hatte er nicht einen Cent Gewinn von seiner Goldanlage sondern im Gegenteil nur Unkosten und Depotgebühren. Was soll daran attraktiv sein? Wenn wir alle ewig oder zumindest ein paar hundert Jahre leben würden, dann hättest du allerdings Recht.

  77. # 54 @4justice
    „der Zweck heiligt die Mittel“
    Super Einstellung. Ich fass es kaum. Wir sprechen davon, dass die Bundesregierung geltendes Recht der Schweiz missachtet.

    Hier einfach mal ein paar ergänzende Informationen.

    Die Schweiz unterscheidet zwischen Steuerhinterziehung und Steuerbetrug.

    Steuerhinterziehung „Die Nichtmeldung oder zu niedrige Schätzung von Einkommen oder Vermögenswerten.“
    Steuerbetrug „wenn jemand Belege hinzuerfindet oder Urkunden fälscht wird auch in der Schweiz als Straftat betrachtet.“

    Bei Steuerbetrug wird Rechtshilfe gewährt.

    Die Unterscheidung hat Platz in einem Gemeinwesen, in dem das Volk über die Höhe der Steuern und über deren Verwendung abstimmt. Steuern werden per Abstimmung erhöht, wenn es nötig ist und wieder gesenkt, wenn es möglich ist. In der Verfassung steht auch „Über einen Konjunkturzyklus hinweg dürfen die Ausgaben nicht grösser sein als die Einnahmen (Schuldenbremse)“.

    Das Bankgeheimnis (eigentlich Bankkundengeheimnis – zum Schutz der Privatsphäre des Kunden) wurde gesetzlich geregelt, als die Nazis den Verfolgten die Ausfuhr von Vermögen verboten haben. Es sollte verhindern, dass Banken oder Bankangestellte dem Nazistaat Informationen lieferten.

    Die Privatsphäre ist den Schweizern wichtig. Wer die Möglichkeit hat, kann Angespartes statt im Tresor oder unter der Matratze zu horten, auf die Bank bringen. Der Staat darf keine Bankdaten anfragen, ausser es dient der Aufklärung von Straftaten. Der Zinsertrag wird mit 35% versteuert und dem Staat zugeführt. Wer sein Guthaben bei der Steuer angibt, bekommt die 35% zurückerstattet. Für grosse Guthaben lohnt sich die Deklaration. Die Steuer für Kunden, die in Deutschland leben, wird übrigens anonymisiert vertragsgemäss dem deutschen Staat abgeliefert. Die Idee ist, dass der Bürger sich für schlechte Zeiten selbstverantwortlich Reserven aufbauen kann.

    Das funktioniert tadellos in einem Staatswesen, das die Freiheitsrechte des Bürgers achtet und ihm vertraut. Das Volk ist in der Schweiz der Souverän und die Steuern sind Darlehen an die Gemeinschaft. Jeder ist Herr über sein eigenes Geld.

    Die Schweizer Banken haben diese freiheitlichen Regelungen in der Vergangenheit genutzt und das System auch für allerlei dreckige Gelder geöffnet und daran gut verdient.
    Das wurde korrigiert und die Schweiz hat unterdessen das schärfste Geldwäschereigesetz der Welt. http://www.admin.ch/ch/d/sr/9/955.0.de.pdf

    Schmutziges Geld fliesst heute in die Staaten, Österreich, Luxemburg, England, Dubai, Singapur etc.. Den schlechten Ruf ist man allerdings noch nicht losgeworden.

    Während die deutsche Regierung mit der Schweiz über ein neues Doppelbesteuerungsabkommen verhandelt, kauft sie von einem IT Angestellten gestohlene Daten und viele Deutsche freuen sich, dass „ihr“ Geld nun nach Deutschland zurückfliessen wird. Der Handwerker, der Arbeitsplätze schafft, Steuern zahlt und abends noch ohne Rechnung arbeitet, um was auf die hohe Kante zu bringen, wird es wohl nicht wirklich als richtig empfinden, wenn nun vom Staat alimentierte Ausgleichsbezüger von „das ist mein Geld“ schwätzen. Man will wohl die Beute sogleich unter den gierigen Neidern aufteilen. Was für ein Verständnis vom Wert der Arbeit und von Eigentum. Mich schaudert und ich bin nun vollends davon überzeugt, dass das Bankgeheimnis ein hohes freiheitliches Gut ist.

    Statt den Rechtsweg zu gehen und mit der Schweiz das neue Doppelbesteuerungsabkommen auszuhandeln, kauft die deutsche Regierung Daten, deren Diebstahl nicht nur schweizerisches Recht verletzt. Es sollen mickrige 400 Millionen reingespült und dafür aber tausende Leistungsträger kriminalisiert werden. Gäht`s no?

    Statt auf der Ausgabenseite zu sparen um den Steuerdruck senken zu können, damit der sich in der Minderheit befindende steuerzahlende Teil der Bevölkerung entlastet wird, jagt man diese wie Verbrecher. Eigentum und Arbeit wird bestraft, wenn’s nicht von der Kolchose abgesegnet ist.

    Tolle Politik. Deutschland läuft für mich momentan unter der Bezeichnung „DDR 2.0“.

  78. Ja, da hängen sie, die kriminellen Politschurken Merkle und Schauble. Zwei niedrig gesinnte, verbrecherische Lumpen, die die Demokratie, das Bankgeheimnis und den schweizer Staat mit Füssen treten.
    Schnappt sie euch ihr Schweizer ! Wir wollen das Pack hier nämlich auch schon lange nicht mehr !

  79. #94 hundertsechzigmilliarden

    Tja, in den beiden von dir genannten Fällen ging es ja nur um Menschenleben und nicht um dem Staat hinterzogenes Geld. Dieses braucht er ja schließlich um die Dhimmi-Steuer (also Hartz4) und den Kampf gegen Rechts finanzieren zu können. Man muss halt Prioritäten setzen.

  80. Unabhängig davon das diese Diskussion recht interessant ist, hat dieses ganze Thema mit dem eigentlichen Anliegen dieses Blogs ziemlich wenig zu tun. Wie jemand schon anmerkte, führt es nur dazu das wir uns gegenseitig in den Haaren liegen anstatt uns auf das wesentliche zu konzentrieren. Wenn Steuerbetrug unser größtes Problem in Deutschland bzw Europa wäre, dann könnten wir uns alle zufrieden die Hand reichen und dieses Blog hätte seine Aufgabe erfüllt.

  81. @hundertsechzigmilliarden

    Man muss etwas ganz elementares verstehen: Die Begründung und der Grund sind zu 99% verschieden.

    Die Begründung dafür, dass die Polizisten abends nicht mal Dienst auf den Drogenumschlagplätzen schieben oder auf dem S-Bahnhof in München Präsenz zeigen, ist „zu wenig Personal“.
    Der Grund ist Feigheit.

    Die wahren Gründe für das Verhalten der Menschen lassen sich mit wenigen Worten aufzählen:
    Feigheit, Egoismus, Faulheit, Gier

    Politiker haben nur gelernt, ihr Verhalten so zu begründen, dass eben die wahren Gründe nicht durchkommen.

    In diesem Fall ist der Grund für den Datenkauf einfach: Gier und die Möglichkeit, Druck auszuüben. Evtl noch ein Präzedenzfall, dass man bei einem „höheren Gut“ die Gesetzeslage einfach beiseite schieben kann und nichts zu befürchten hat. Was dieses „höhere Gut“ ist, ist Ermessenssache der Regierung.

    Die „Begründung“ für das Verhalten ist: Wir sind dem Steuerzahler verpflichtet und müssen am Rande der Legalität operieren.

    Und an all diejenigen, die das Verhalten gar nicht soo schlimm finden: Die Antwort auf meine Fragen stehen immer noch aus.

    Warum untersucht niemand die Neuköllner AMGs, wenn doch die Eltern offiziell HartzIV Empfänger sind? Dazu müsste man keine Gesetze brechen und könnte einiges einsparen. Aber dazu bräuchte man Mut.

    Und euer „Argument“, dass man dadurch auch evtl. an die dicken Fische kommt, ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.

    Wir leben in einem Staat, in dem Leuten wegen ner Frikadelle gekündigt werden darf, während die Manager von Banken, die Steuergelder vor die Wand fahren, Abfindungen bekommen. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass die Regierung gegen die Obermotze vorgehen würde, sogar wenn sie eine erdrückende Beweislast hätten. Die sind alle per Du.

    Bitte verschont mich mit eurer Pseudoargumentation! Ein Staat, der sich an die selbst gegebenen Gesetze nicht mehr hält (oder Teile davon), ist einen kleinen Schritt von einer Staatsform entfernt, die wir alle hassen. Im Falle Deutschlands ist dieser Schritt übrigens schon vollzogen- um keine Irrtümer über den status quo aufkommen zu lassen.

  82. @91 4justice (06. Feb 2010 17:00)

    Abgesehen davon, dass Ihr Kommentar absolut unsachlich ist: Wer keine Steuern hinterzieht, muss auch keine Angst haben, sich die Finger zu verbrennen.

    Wer ist hier unsachlich? Ich hatte Steuerhinterziehung nicht das Wort geredet, sondern lediglich bemerkt, daß die Verfolgung derselben keine illegalen Methoden rechtfertigt.

  83. Roger Köppel ist ein absoluter Spitzenredner und ein wahres Sinnbild für eine starke, unabhängige Schweiz.
    *****

  84. @102Ingmar

    mit 4justice zu diskutieren ist zwecklos, er kann oder will es nicht verstehen.

    Wir reden davon, dass es das wichtigste Kennzeichen des Rechtsstaates ist, sich an die erlassenen Gesetze auch selber zu halten. Keiner (auch nicht die Regierung) steht über dem Gesetz.

    Er redet davon, dass Leute, die keine Steuern hinterziehen, auch keine Angst vor der Massnahme haben müssen.

    Mit so jemandem zu diskutieren, ist Zeitverschwendung.

  85. Dieser Eichel block einfach nur ab. Der hat doch nichts auf der Hand. Eine Schande für Deutschland und auch noch ein SPD- Versager!

  86. Natürlich hat der Staat die Legitimation Steuerhinterzieher zu ermitteln. Er hat allerdings nicht das Recht den von ihm selbst vorgegebenen Rechtsrahmen zum eigenen Vorteil zu brechen.

    Ein solches Verhalten kennt man eigentlich nur aus Diktaturen aller Art, aber nicht aus demokratischen Rechtsstaaten.

    Warum soll ich mich als Bürger an Gesetze halten, die vom Gesetzgeber bedenkenlos gebrochen werden ?

  87. Ich kann jeden Steuerhinterzieher verstehen.

    Was wird denn mit den Steuern gemacht von diesen Schergen ? Die Islamisierung und der Kampf gegen Rechts vorrangetrieben. Solange diese Verbrecher an der Macht sind, ist besser diesen keine Steuern zu überlassen.

  88. Ob der Staat sich durch den Kauf der CD zum Hehler macht und wenn ja ob das in diesem Fall moralisch in Ordnung ist, darüber kann von mir aus jeder seine eigene Meinung haben.
    Was mich aber beschäftigt, ist ein viel schwerwiegenderes Problem, das dem Ganzen folgen könnte. Mit Sicherheit ist es nicht das erste mal, dass die Regierung etwas in dieser Art durchzieht um Straftaten aufzuklären. und es wird auch nicht das letzte Mal sein. Was aber ist die Folge? Der Nachmacheffekt! Es wird viele Nachahmungstäter geben, die gesehen haben dass „es so geht“ und auf diese Weise auch Geld machen wird. Und wer sagt denn eigentlich, dass dieser ominöse Datendieb nicht sowieso ein für die Regierung arbeitender Spitzel ist? Die Herren in berlin würden so einen Vorwurf natürlich empört von sich weisen, aber ich traue denen mittlerweile alles zu!
    Fakt ist auf jeden Fall: Wenn so ein verfassungswidriger Datenkauf einmal durchgezogen wird und vom Volk auch mehrheitlich durchgewunken wird, dann wird es das auch weiter male geben. Und hier kommt jetzt der entscheidende Punkt. Es wird nicht bei Daten über Steuerhinterzieher bleiben. Damit fängt es jetzt an, ja. Aber es wird sich ausweiten auf andere Bereiche. Mit welcher Geschwindigkeit wird derzeit aus allen Ecken heraus Islamkritik mit Fremdenhass und Volksaufhetzung gleichgestellt? Islamkritik gebe es gar nicht, das wären alles nur „Nazis“. Welchen zweck soll das erfüllen? Nun, mich würde es nicht wundern, wenn es bald einen Straftatbestand darstellt, wenn man Kritik am Islam übt. Noch sind wir davon scheinbar weit entfernt. Aber das kann sich ganz schnell ändern. Und wer weiß, wo und auf welche Weise nicht schon jetzt Daten gesammelt und Listen erstellt werden von Leuten wie uns, die sich in islamkritischen Bürgervereinigungen, bei Pro Köln, Pax Europa oder einfach nur in den Internetblogs wie PI engagieren?
    Da braucht es nur noch eine kleine Gesetztesänderung (vielleicht nichtmal das) und schon werden alle, die Kritik äußern bestraft. Da braucht es nur noch ein paar Vorfälle wie eine verurteilung von Wilders als Präzedenzfall oder einen Mord à la Dresden mit folgender medialer Hochstilisierung, massiven muslimischen Protesten und schon wird die Regierung handeln. das Denunziantentum wird wieder voll aufblühen, man wird dann gar nicht mehr seine meinung sagen können, ohne gefahr laufen zu müssen von irgendwem angezeigt zu werden.
    Wenns mal soweit ist, dann wird GAR keiner mehr sein Maul aufmachen! Nicht mal auf PI.

    Wegen diesem Aspekt finde ich die aktuelle Entwicklung mit dieser daten-CD mehr als bedenklich.
    Roger Köppel hat es finde ich ganz treffend formuliert in der Talkrunde, die in diesem Artikel verlinkt ist:
    Deutschland hat schon mehrfach schlimme Erfahrung damit gemacht, wenn sich die Regierung über die gelten Rechte und Gesetze hinweggesetzt hat. Fand ich gut das Satetement! In deutschland allerdings wäre er nach so einer Aussage wohl verbal gesteinigt worden (hat man ja an Eichels Reaktion gemerkt..)

  89. Deutschland wird auch noch die Schweiz verkaufen, wenn sich ihnen die Gelegenheit bietet und Schweizer Grüne werden dabei assistieren

    !

  90. Wer Steuern hinterzieht ist genauso schädlich für dieses Land wie Ömer oder Mustafa mit H4 und riesen Karosse!

    Seid ihr doof.
    Mit eurem Geld zahlen sie doch Ömer oder Mustafa mit H4 und riesen Karosse!

  91. Steuersünder- auch so ein Kampfbegriff.
    Sind das nun die, die zu wenig Steuern zahlen, oder die, die die eingezahlten Steuern zum Fenster rauswerfen? Müßte man definieren.

    BEIDE !

  92. Wie hier beim Geld plötzlich die SÜNDE wieder entdeckt wird.

    Echt lustig.

    Ich dachte,die wäre schon längst abgeschafft von den Gutmenschen,alle sind ja anständig,oder ?

    Insofern muss man dem Steuersünder sogar dankbar sein,daß er die SÜNDE als reine Tatsache wieder ins Gespräch bringt.

  93. Die Stasibegünstigte Ferkel und der ehemalige Innenterrorist auf einem Foto, sehen echt toll aus.

    Könnte man auch geändert in DE aufhängen.

    Titel:

    Wegen Hochverrat am deutschen Volke an Brüssel, rasanter gewollter Islamisierung Deutschlands, Ausbeutung des deutschen Mittelstandes, Anstiftung zur Hehlerei und absichtlicher geistiger Verdummung deutscher Schüler werden die Bilderberger Kanzlerin Merkel und der ehemalige Innenspion und jetzige Abzockminister Schäuble gesucht.

    Für sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung dieser beiden Schwerverbrecher führen, wird eine Belohnung im Wert einer geklauten Daten CD (2,5 Mio. €) ausgesetzt.

  94. Warum wundert man sich hier noch über diesen Staat?
    Ob die Raubritter nun schwarze oder rote Rüstungen tragen ist nur akademisch.
    Es ging allen immer nur um die Ausplünderung der Bevölkerung. Im Gegensatz zur Mafia ist der Staat aber legal.

    Ich stelle fest, die meisten Foristen
    unterstellen Menschen, die ihr Kapital in der Schweiz angelegt bzw. geparkt haben von vornherein, das dieses Kapital aus Betrug bzw. Steuerhinterziehung stammt! Mindestens eine fragwürdige Einstellung!

  95. Die Steueraffäre weitet sich aus: Nach Nordrhein-Westfalen hat nun auch Baden-Württemberg ein Angebot über Daten von 2000 mutmaßlichen Steuersündern erhalten.

    Was für ein Armutszeugnis für die BRD.

    Wie weit muss das Misstrauen der Bürger gegen diesen Staat greifen,daß so viele zu solchen Mitteln greifen.
    Der wirkliche Schaden ist nicht das Geld alleine,sondern der offenbare Vertrauensverlust in das System.

  96. Der Hehlerstaat ist die Schweiz, ein Land welches systematisch wohlhabende Bürger aus anderen Ländern mit deren Schwarzgeld anlockt. Da ist auch schon mal der eine oder andere Massenmörder aus Afrika oder dem Orient mit seinem Blutgeld dabei. Das schert die Schweizer Banken wenig.

    Wenn der Staat in der Schweiz von IHREN Bürgern gar keine Steuern haben möchte, dann steht denen das frei, das können sie machen solange sie lustig sind. Aber wenn ein Land seine Steuergesetzgebung so ausrichtet, mit Vorsatz, um das unversteuerte Geld, Schwarzgeld, aus anderen Ländern anzulocken, dann muss sie sich dafür Gegenreaktionen gefallen lassen.

    Und die Schweiz weiß auch um ihre böse Tat, denn um bei einer Schweizer Bank Schwarzgeld unterzubringen, das ist kein einfacher formaler Akt, das wird wie eine kriminelle Absprache abgewickelt und wird für Schweizer Banken auch erst ab einer Summe interessant, mit der 90 % der deutschen Bürger nichts zu schaffen haben. Warum also als Deutscher die Täter auf der CD in Schutz nehmen?

    Aber was soll das alles? Wir erinnern uns, wenn die USA die Schweiz zur Ordnung ruft, von dort Daten von ihren US – Bürgern haben will und nicht nur Steuerdaten, dann rennt die Schweizer Regierung mit eingekniffenem Schanz herum und machen sich fast in die Hose. Wenden wir in Deutschland doch einfach das US – Modell auf die Schweiz an, dann ist Ruhe:

    Zitat:
    US – Bürger müssen in jedem Fall in den USA ihre Steuererklärung machen, ganz gleich wo sie leben und arbeiten.
    Allerdings werden bereits gezahlte Steuern mit einem gewissen Anteil in der Steuerklärung berücksichtigt. Es gibt aber so gut wie keinen Amerikaner, der im Ausland Geld verdient und keinen Cent an den amerikanischen Fiskus abführt.

    Ein Boris Becker und M. Schuhmacher hätten als Amerikaner schlechte Karten. Ich finde , daß ist auch gut so und dem deutschen Fiskus zur Nachahmung empfohlen.

    h2so4

  97. -Am 31.12.2002 endete das jahrzehntealte deutsche Bankgeheimnis.
    -Seit Anfang Januar 2010 gibt es statt Lohnsteuerkarten ein elektronisches Profil, geeignet für Sofortabgriff.
    -Chance für jederzeitige GPS-Ortung von Handy-Nutzern.
    -Ausweitung der Video-Überwachung des öffentlichen Raumes.
    -Biometrische Pässe.
    -Ankündigung der Regierung eine Überwachung ähnlich der amerikanischen NSA aufzubauen.
    Auch bei innereuropäischen Banküberweisungen, ist die NSA (USA) leseberechtigt.
    -Einige Zeitungen beschreiben Überlegungen, die DNA aller Neugeborenen zu erfassen.
    -Die Crew vom Chaos Computer Club Deutschland hackt (auf Anforderung?, gegen Cash?) die Kundenkartei der Marke Thor Steinar und stellt sie offen ins Internet, weil sie mit der grafischen Gestaltung von Baumwolltextilien nicht einverstanden sind.
    -Der Durchschnittsbürger meint: “Wer nichts zu verbergen hat, ….”.

  98. steuerhinterziehung ist betrug am deutschen volk.

    ist das freikaufen von geiseln nicht auch rechtswidrig? mal drüber nachdenken!

    wurden in der vergangenheit nicht mehrmals geschäfte mit kriminellen getätigt?!

  99. Steuerhinterzieher die dem Staat massiv schaden und Ihrer sozialen Verpfichtungen gegenüber Ihren Mitbürgern nicht nachkommen, verhalten sich genauso asozial wie
    Harz-IV-Betrüger.

    Da ich kein Jurist bin kann ich nicht sagen ob es mit dem deutschen Gesetzen vereinbar ist die Steuersünderdaten zu beschaffen.
    Ich denke aber, das es sich nicht um Hehlerei handelt, da keine gestohlenen Waren sondern Informationen beschafft werden.

    Ich bin für die Verwendung von Informationen die sich auf der berüchtigten CD befinden,da jeder seinen Beitrag für (nicht gegen) unser Vaterland leisten sollte, auch wenn vieles in die falsche Richtung läuft.

  100. Der typisch deutsche Sozialneid feiert hier wieder Triumpfe. Schon mal darüber nachgedacht, daß die Gelder schon zigfach besteuert worden sind. Das reicht natürlich unserer gierigen Regierung nicht. Sie braucht ja alles Geld, das sie ergattern kann, um ihr multikulturelles Experiment fortführen zu können.
    Erbärmliche Wichte, die vor Sozialneid triefen, sind für mich keine Verbündeten im Kampf gegen die islamisierung Europas. Die sollen sich lieber zu “Die Linke” scheren.
    Ausgerechnet Schäuble, der in dieser Bezieheng mehr als nur Dreck am Stecken hat zu applaudieren, können wohl nur diejenigen, die sozialistisches Gedankengut verinnerlicht haben.

  101. #59

    Da das alles schon gut ein Jahr her ist, habe ich nicht ganz genau nachgeschaut. Letztlich ist es egal, ob private oder staatliche Geldinstitute Geld in den Wind geblasen haben.
    Wenn ein staatliches Geldinstitut sich von einem seriösen privaten Geldinstitut faule Papiere andrehen läßt, ist bei dem Vetrauensverhältnis, dass die Bankenchefs untereinander pflegen, etwas sehr im Argen.
    Und es ist auch einleuchtend, daß Staatsbanken leichter Bürgschaften bekommen, als Privatbanken.
    So, jetzt paßt es wieder.

    Und nimm es mir nicht übel, ich habe in dem Zusammenhang einen Krampf bekommen, „Deutschland“ zu schreiben. Es ist nicht ganz so peinlich, BRD zu schreiben. Das ist übrigens auch exakt.
    Was steht denn in deinem Pass? Bundesrepublik Deutschland. Alles klar?

  102. Bei der Hehler CD geht es um 100-300 Millionen verschwundener Steuergelder. Klingt erst mal viel, ist aber wirklich lächerlich wenn man sich mit den Zahlen der Integration beschäftigt. Allein die staatlichen Transferleistungen für unsere geliebten Migranten betragen laut der Bertelsmann Stiftung 16,7 Milliarden €. Andere Berechnungen gehen noch weiter und ziehen die Kosten für Kriminalalität usw. mit hinzu und kommen auf 100 Milliarden €. Und dieses wird Jahr für Jahr mehr. Interesse unserer Bundesregierung dort Geld auf legalem Wege einzusparen gleich null.

    Also, wer für die geklauten Daten ist, sollte erst mal sein Gehirn einschalten und der Wahlpropagande nach der J. Goebbels Methode nicht noch applaudieren.

  103. #47 Holzmichl

    …man sollte aber auch irgendwo abwägen können. Ich hätte mich jetzt eher aufgeregt wenn der staat die cd NICHT gekauft hätte.

    Vorallendingen stört mich das teils plumpe denken hier..auf der einen seite regt man sich auf über einen Arno Dübel welcher ABSOLUT GESETZESKONFORM handelt und halt mit seinen ~ 250,- gelernt hat zu leben. auf der anderen seite kriegt man sich kaum ein wenn der staat eine CD von Steuersündern in millionenhöhe erkauft.
    Ihr müsst euch dann erstmal das vermögen der lieben herren vorstellen. Es soll pro Fall etwa eine Million STEUERSCHULD sein…Das vermögen wird dann ja wohl um einiges höher sein…Also von solch einem schaden könnt ihr 10000nde arno dübels über wasser halten. Und das geld wurde zudem durch schweren betrug erwirtschaftet.

    Der Kauf der CD ist meiner Meinung nach absolut notwendig, da ganz einfach die schwere und der umfang des verbrechens deutlich überwiegt da ist der kauf einer solchen cd geradezu Lächerlich…alles andere wäre betrug gegenüber der gesellschaft !!

  104. #113 h2so4 (06. Feb 2010 18:57)

    Aha, die Schweiz hat also Geld von Massenmördern. Woher hast Du denn die Fakten? Hast Du eine Kopie der CD?

    Fakt ist, dass in unserem Staat islamische Massenmörder ausgebildet werden und Hassprediger in den Moscheen ihr Unwesen treiben. Unternommen wird dagegen nichts?

  105. ..vorallendingen werden sich die steuersünder auch nach ihrer besttrafung noch irgendwie über wasser halten können da macht euch mal besser keine sorgen !!!

    und überhaupt wie kann man nur für solche bonzen und betrüger partei ergreifen – also manchmal frag ich mich echt wo ich hier bin !!

  106. #92 Mastro Cecco (06. Feb 2010 17:11)

    Schönes Beispiel! 🙂
    Damit erübrigt sich die Diskussion und Streiterei hier.

    Übrigens, soll ich der einzige hier sein, der einen Kasten Bier spendet, sollte es die „CD“ auch geben? 😉

  107. „Also, wer für die geklauten Daten ist, sollte erst mal sein Gehirn einschalten und der Wahlpropagande nach der J. Goebbels Methode nicht noch applaudieren.“

    bist du dir sicher, dass du es nicht vergessen hast?

  108. #110 Frau Kanzelbunzler (06. Feb 2010 18:38)
    Deutschland wird auch noch die Schweiz verkaufen, wenn sich ihnen die Gelegenheit bietet und Schweizer Grüne werden dabei assistieren

    Wenn die Schweiz auf eine CD passen würde.

    Sicherlich.

  109. #120 koranreader

    das heisst aber nicht das man allas andere dann auch durchgehn lässt…damit sich in sachen migration auch was ändert ist das volk gefragt ihr kreuz richtig zu verteilen damit die politik auch in diese richtung handelt…bei dem starken linksruck ( zugewinn der grünen ) wirst du doch wohl nicht ernsthaft einem politiker zutrauen da was machen zu können? toll dann ist er nach ner woche der nächste märtyrer der rausfliegt. Erstmal muss das volk eine richtung einschlagen indem es sich mal traut evtl pro irgendwas oder von mir aus auch npd ( mittlerweile auch gegen islam in D ) zu wehren.

    wenn es allerdings anders läuft braucht ihr euch auch nicht zu wundern das die politik so handelt wie es die wähler vorgeben…

  110. was wäre denn, wenn bei der geplanten Übergabe der CD der Übergeber verhaftet , die CD beschlagnahmt und eine Untersuchung gegen den Datendieb eingeleitet wird ? Wäre dies nicht ein rechtstaatliches Prozedere ?

  111. #126 Dum spiro spero (06. Feb 2010 19:10)

    Datendiebstahl bleibt Diebstahl. Was der Staat am Besten kann ist Sozialneid schüren. Nur bei ihren Parteibonzen drückt man ein Auge zu. Deutschland ist das einzige Land in der EU, dass das Antikorruptionsgesetz (gilt auch für Politiker) noch nicht unterschrieben hat. Die Herren und Damen Abgeordneten zahlen nicht einen Cent in das deutsche Rentensystem und verdienen sich nebenbei noch eine goldene Nase. Und wieviele von diesen Parteibonzen versteuern ihre Nebeneinkünfte regulär? Wohl die wenigsten.

  112. ## Am 31.12.2002 endete das jahrzehntealte deutsche Bankgeheimnis.##

    #114 raginhard,
    auch wenn es noch so oft wiederholt wird, ein Bankgeheimnis nach den Wunschvorstellungen von dir und vielen anderen, das gab es nie.

    Das gibt es auch in der Schweiz für Schweizer Bürger nicht. Das gibt es nur, wenn begründet die deutsche Steuerbehörde, in der Schweiz, zu einem deutschen Bürger, dessen Konten abfragen will, dann verweigert die Schweiz die Auskunft. Das ist dann ein Bankgeheimnis nach Gutsherrenart.

    Bitte nenne mir einen § vor 2002 wo ein Bankgeheimnis festgeschrieben war? Du wirst keines finden, keines wie du es dir selbst einredest. Eines, wo auf Anfrage der Steuerfahndung bei einer Bank, aufgrund dieses Gesetzes, diese Bank die Auskunft über einen Kontoinhaber verweigern konnte. Das konnten die Banken noch nie.

    Sofern die Steuer einem harten Anfangsverdacht hat, dann muss die eine oder andere aufgeforderte Bank der Steuer die Konten des verdächtigen Bürgers herausgeben. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn einer der Superschlauen auf einmal merkt, das er sein Schwarzgeld in der Schweiz gar nicht frei, wie er es sich denkt, in Deutschland verwenden kann. Merkt es dann, er kauft sich mit seinem Schwarzgeld ein Haus für 500 000 Euro, dann kommt sofort die Steuer und fragt den selbigen woher er das Geld hat, weil er es nicht in seiner Steuerklärung angeben hatte. Manchmal sind es auch Geschäftskonkurrenten oder die EX – Ehefrau, die den Steuerstraftäter bei der Steuer anzeigen, mit der Summe, dem Datum und Bank in der Schweiz.

    h2so4

  113. #113 h2so4

    Zitat:
    US – Bürger müssen in jedem Fall in den USA ihre Steuererklärung machen, ganz gleich wo sie leben und arbeiten.

    Die USA ist mein Lieblingsland, aber die Steuerpolitik grenzt an Diktatur.

    Stell Dir vor, Du kannst nirgendwo hin, überall bist Du dem Fiskus Auskunft schuldig. Und es geht nicht darum, dass Du Geld woanders hinbringst: Du lebst nicht mehr in einem Land und die treiben trotzdem Steuern von Dir ein.

    Das ist ein Punkt der mich zu schaffen macht. Leider ist auch die USA nicht perfekt.

  114. #127 Martin Aurer:

    Gewisse PIler sollten wohl zur Linkspartei.

    AHA…und wer sollen diese sein?! Wenn man gegen den Islam ist muss man nicht gegen alles auf dieser welt sein…es könnte genauso sein das es eine CD wäre mit radikalen Imanen…oder mit migranten die steuern hinterziehn um den moschee bau zu unterstützen..wäre man dann auch links wenn man wegen ner lächerlichen cd alle laufen lässt?!

    oder wer weiss vllt sind ja bei den steuersünder CDS sogar manche solcher leute dabei? wär ich mir sogar sicher da betrügereien dieser art von bestimmten schätzen besonders gern udn häufig begangen werden.

    solche sind um jeden preis dingfest zu machen…alles andere wäre lächerlich. könnte 1000fälle aufzählen wo man juristisch abwägen muss.

  115. #128 Beilstein (06. Feb 2010 19:15)

    Ich bin kein Linkswähler. Und in Sachen Migration wird sich in Europa sowieso nichts mehr ändern. Die Geburtenstatisik spricht Bände. Europa hat fertig.

  116. Minute 28:00 …nenenene Sie sind immer beim äh harmlosen Fall, bei Stufe III. 😆

    Der Mann ist doch so peinlich. Hat er bei The green Mile mitgespielt? 😉

  117. #130 koranreader

    …natürlich ist das datendiebstahl aber die schwere der betrugsfälle rechtfertig das idF !!!

    was meinste denn gerade wie oft hier im inet datendiesbstahl begangen wird *LOL*

    dein verhalten würde ich unter paragraphenreiterei und erbsenzählerei einordnen wirklich. schalt mal dein kopf ein und fang an logisch zu denken…das würde dir sicher nicht schaden 😉

  118. #127 Martin Aurer:

    „Gewisse PIler sollten wohl zur Linkspartei.“

    AHA…und wer sollen diese sein?! Wenn man gegen den Islam ist muss man nicht gegen alles auf dieser welt sein…es könnte genauso sein das es eine CD wäre mit radikalen Imanen…oder mit migranten die steuern hinterziehn um den moschee bau zu unterstützen..wäre man dann auch links wenn man wegen ner lächerlichen cd alle laufen lässt?!

    oder wer weiss vllt sind ja bei den steuersünder CDS sogar manche solcher leute dabei? wär ich mir sogar sicher da betrügereien dieser art von bestimmten schätzen besonders gern udn häufig begangen werden.

    solche sind um jeden preis dingfest zu machen…alles andere wäre lächerlich. könnte 1000fälle aufzählen wo man juristisch abwägen muss.

    @ koranreader: das war ein zitat von #127 Martin Aurer …ich hatte lediglich die gändefüsschen vergessen und ohnehin würde das ja überhaupt keinen zusammenhang zu meinem geschriebenen bringen?!

    würde hier keinen als wähler der linke zuordnen was ich aber weiss das viele hier andere linke parteien wie cdu oder fdp wählen würde was aber im endergebniss aufs gleiche rauskommt wie linkspartei ( siehe aktuelle regierung )..

  119. #136 Beilstein (06. Feb 2010 19:26)

    Solange dieser Staat es nicht schafft, die 16,7 Milliarden Erbsen (Stütze für Migranten) einzusparen, lasse ich das Denken über die geklauten Daten sein. Es gibt auf der Welt kein einziges Land wo der Neid auf andere so offensichtlich ist wie in Deutschland.

  120. @107 nitro (06. Feb 2010 18:15)

    Ich kann jeden Steuerhinterzieher verstehen.

    Ich auch. Das ist in diesem Fall aber unerheblich.

  121. #123 koranreader,
    es wäre gut wenn du auf meine Argumente eingehen würdet. Aber die scheinst du nicht zu verstehen.

    Es gibt Bücher in großer Zahl darüber – bitte googeln – das, und welche blutigen Diktatoren in der Schweiz und in Liechtenstein Geld aus Raub, Mord, Krieg und Vergewaltigung gelagert haben, u.a. auch der uns bekannte Idi Amin.

    Aber die vielen anderen großen und kleinen Fische, die Schwarzgeld haben, gewonnen aus Glücksspiel, Erpressung, Prostitution, aus Menschen- und Rauchgifthandel, die haben genau wegen der Weigerung der Schweiz anderen Ländern die Konten dieser Personen zu nennen und die Summen, die haben in der Tat genau aus dem Grund ihr Geld, Blutgeld, in der Schweiz gelagert, dem Hehlerland.

    Oder bist du wirklich so naiv, wie du es hier uns vormachen willst. Gut, solche Menschen wie dich muss es auch geben, sonst hätten die Reichen niemanden der ihnen den Dreck wegräumt. Schreibst du hier etwa aus der Schweiz, als Schweizer?

    h2so4

  122. #94 hundertsechzigmilliarden

    Die Moral geht in der DDR 2 erst mit dem Geld an.

    Steuermoral.

    Hast du das nicht gewusst ?

  123. Chrigus (Christoph Blocher)Wochenpredigt diesmal zu den Themen: Datenklau und Staatshehlerei in der BRD, Unterscheidung Steuerbetrug und Hinterziehung, Bundesräte und ihr erbärmliches Verhalten, und warum er nicht in die Arena ging.
    http://www.teleblocher.ch/
    sehr sehenswert

  124. @105 Frau Kanzelbunzler (06. Feb 2010 18:02)

    Eine Schande für Deutschland und auch noch ein SPD- Versager!

    Wirklich! Als jemand, der über 10 Jahre in der Schweiz schaffte und in dieser Zeit meine schweizer Kollegen und Vorgesetzte als rechtschaffen und kollegial empfand, schäme ich mich für Eichel.

  125. #139 koranreader

    …da hast du ja recht aber du musst verstehn das der staat anhand der linken tendenzen des deutschen verblendeten volkes gezwungen ist so zu handeln.
    du siehst es ja was passiert wenn nur einzelne es wagen sich auch nur zu dem thema realistisch zu äussern.

    auf der anderen seite bekommen allerdings linksexttreme parteien wie linke und grüne extreme wählerzugewinne..das wiederrum bekräftigt dann linke handeln irgendwo…

    ich denk mir würden mehr gesunde rechte tendenzen bei den wahlen ankommen würde das eher den wind ändern. andere islamkritische parteien würden chancen sehn ( was die motivation erhöht ) sich der stimmmen zu bedienen und so auch chancen auf erfolg sehn.

    aber solange das volk lieber weiter schläft und sogar in foren wie DIESEM hier stimmen für cdu und fdp zu holen sind…sehe ich echt schwarz.
    erst wenn mal einige zur vernunft kommen und sehn das selbst eine chaotenbande wie die NPD ( !! ) noch besser wäre zu wählen als sowas was wir jetzt haben seh ich ein licht am ende des tunnels. ich bin ja manchmal schon verzweifelt das das scheinbar keinen juckt oder keiner verstehn will…dann kann man sich allerdings auch die mühe udn aufregung sparen und muss sich halt mit der islamischen zukunft deutschlands anfreunden.

    ich hingegen stehe zu dem was ich mache und wähle nur parteien wie NPD, pro irgendwas etc…da sie einfach das kleinere übel darstellen….perfekt sind sie natürlich noch nivcht perfekte parteien müssen erst noch gebohren werden !!!

  126. „Einigkeit und Recht und Freiheit“, oder wer bestimmt die Richtlinien der Politik, a)Nominal und b)Real.
    -Landesjustizminister Ullrich Goll,BW (FDP) gegen den Ankauf illegaler Datensätze
    -Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Scharrenberger (FDP) warnt vor dem Ankauf illegaler Datensätze.
    Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

  127. @#143 schweinsleber,
    verstehe ich nicht.

    Einer mit Schwarzgeld, lassen wir mal die Herkunft beiseite, der eine Bank in der Schweiz findet, die ihm dieses Geld weiß waschen soll, und die findet er, soll der sich um irgendwelche Geldwäschegesetze kümmern? Für diese kriminelle Unterstützung der Schweizer Bank muss ein solcher Kunde auch schwer bezahlen, Geschäfte unter Räubern.

    Dann wäre er ja noch blöder, als überhaupt die Frage zu stellen. Ober würdest du fragen, ob ein Kindesentführer den dafür zuständigen § im Strafgesetzbuch vorher gelesen hat? Aber, und das ist der entscheidende Punkt, wer sich über Gesetze hinwegsetzt, dann weiß er es und kann nicht behaupten sein Treiben wäre legal, nur weil er das Gesetz nicht genau gelesen hat. Somit an dich die Frage, was willst du mir mit deinem Hinweis auf ein Gesetz sagen, wo wir von Personen reden, denen Gesetze am Arsch vorbeigehen?

    Als Ergänzung dazu, Geld welches der deutschen Steuer bekannt ist, das kannst du soviel und solange wie du willst in die Schweiz mitnehmen, sogar ganz offiziell über ein Online – Konto dorthin überweisen, gar kein Problem. Nur die Schweizer Banken, weil sie an solchen Geschäften nicht besonders interessiert sind, die geben dir nur minimale Zinsen dafür, die unterscheiden dann auch sehr streng zwischen Geld aus dem Aus- oder dem Inland. Sehe dir dazu mal die Zinsen für Tagesgeld an, mit Gebühren.

    h2so4

  128. #141 h2so4 (06. Feb 2010 19:36)

    Wenn ich Deinen Aussagen folge, hat also Schwarzgeld in der Schweiz ausschließlich was mit Erpressung, Prostitution, Menschenhandel usw. zu tun? Legen nur Verbrecher ihr Geld in der Schweiz an? Sicher gibt es gerade wegen dem Bankgeheimnis der Schweiz illegale Konten. Das bestreitet ja auch keiner. Die Steuergelder die von deutschen Bundesbürgern am Fiskus vorbeigehen, werden sicher aber überwiegend vom Mittelstand in die Schweiz transeferiert und weniger von deutschen Verbrechern. Auch geht es nicht um irgendwelche Diktatoren. Die Bundesregierung will die Daten von Deutschen.

    Und richtig reiche Deutsche verziehen sich ganz legal direkt in die Schweiz, Österreich, Lichtenstein, Monaco oder sonstwohin. Die zahlen hier keine Steuern.

    Und auch wenn Dir meine Kommentare nicht passen, finde ich es witzig mich als Schweizer, naiver Trottel, Dreckwegmacher der Reichen zu betiteln. Fehlt jetzt nur noch mich als Nazi zu beschimpfen. Dann weiß ich schon aus welcher politischen Ecke Du kommst.

  129. Ich könnte mir vorstellen, dass es gar keinen Anbieter der CD gibt, sondern dass die Daten via Internet(z.B. Geheimdienst) beschafft wurden. Es ist zu Befürchten, dass dieses Geld das dabei requiriert wird nicht dem deutschen Volke zugute kommt, sondern früher oder später zur Stützung Griechenlands verwendet wird. Wenn die deutschen Politiker, die gleiche Energie darauf verwenden würden mit dem Geld ihrer arbeitenden Bürger sorgsamer umzugehen,wie sie die Steuerflüchtigen jagt. Würde sich wahrscheinlich am Ende erheblich mehr Geld in der Kasse befinden.

    Das beste Mittel gegen Steuerhinterziehung ist eine vernünftige Steuerpolitik.

    Es gibt nicht nur gierige Banker, es gibt auch gierige Politiker.

  130. #145 Beilstein (06. Feb 2010 19:46)

    Ich wähle PRO NRW, obwohl ich bei den REPS Mitglied bin. PRO NRW hat für mich größere Chancen in den Landtag einzuziehen. 2 rechte Parteien unter 5% können wir uns nicht leisten.

    Die NPD ist für mich unwählbar: Antijüdisch, Antiamerikanisch und verfassungsfeindlich. Der letzte Verbotsantrag wurde nur abgeschmettert, weil die Karlsruher Richter nicht wissen konnten, von wem die Verfassungsfeindlichkeit ausgeht. Von regulären NPD Mitgliedern, oder von V-Leuten vom regierungsgesteuerten Verfassungschutz. Das heißt, dass es ohne Verfassungsschutz die NPD gar nicht mehr geben würde. Die NPD nützt aber unserer linken Politik um Geld gegen rechts lockerzumachen.

  131. #149 Ricola (06. Feb 2010 20:06)

    Kann sein, dass es die CD gar nicht gibt, in der Hoffnung auf Selbstanzeige.

  132. Wie arbeitet ein BND, das BKA und der MAD? Die machen auch gemeinsame Sache mit Kriminellen. Spitzel arbeiten für Kohle und nicht weil Sie eine bessere Welt wollen.
    Sollen die Dienste jetzt sämtliche Informanten aus Islamistischen, Linken, NPD oder Scientology Kreisen fallen lassen? Glaubt Ihr das läuft alles mit legalen Mitteln ab? Gibt es dort keine digitalen Informationen gegen Cash?
    Druck machen, wie die USA im Fall der schweizer UBS Bank! Ich der täglich 20 Ärsche im Rentenalter säubert, und ein mageres Gehalt am Ende des Monats erntet, kann die Toleranz für Steuersünder auf PI nun garnicht nachvollziehen.

  133. Wisst ihr was? Merkel und Schäuble haben diese Datei nur gekauft, um die Schweizer wegen den Minarettreferendum zu bestrafen! Sie wollen jetzt die Schweizer in die Knie zwingen

  134. Es geht ja nicht um die Toleranz für Steuersünder, sondern dass der dt. Staat zu Verbrechen, hier Datendiebstal anstiftet…und sich dann als Hehler betätigt!

  135. #152 KampfUllum (06. Feb 2010 20:16)

    Toleranz für Steuersünder habe ich nicht. Ich bezweifel nur die Rechtmäßigkeit solcher Aktionen. Und ein Staat, der hunderte Milliarden für Migration, Afghanistan, EU Wahnsinn und so ein Dreck ausgibt soll auf diesen Tropfen auf den heißen Stein angewiesen sein?

    Vor kurzem waren die Schweizer hier noch die Helden wegen der Minarette. Und jetzt hacken alle auf die Schweiz rum. Das verstehe einer wer will.

  136. Deinen Beruf, alte Ärsche säubern hast du dir aber sicher selbst ausgesucht, oder?? Keine Boni bekommen??

  137. #147 h2so4

    Warum ich dir so was zum lesen verabreiche?

    Liegt wahrscheinlich an solchen bescheuerten Äusserungen wie diese hier:

    „Der Hehlerstaat ist die Schweiz, ein Land welches systematisch wohlhabende Bürger aus anderen Ländern mit deren Schwarzgeld anlockt. Da ist auch schon mal der eine oder andere Massenmörder aus Afrika oder dem Orient mit seinem Blutgeld dabei.“

    Die Schweiz hat ein Gesetz für solche Fälle. Wer sich nicht daran hält, der kann und wird zur Rechenschaft gezogen.

  138. Endlich wird die lästige Islamdebatte von der viel wichtigeren Schweizdebatte abgelöst. Nur die Herren Westerwelle und Guttenberg tanzen ein wenig aus der Reihe: Sie diskutieren lieber mit dem iranischen Amtskollegen über Atombomben oder machen Staatsbesuch am Hindukusch.

    Was ich sagen will: Die Probleme zwischen der Schweiz und Deutschland sind sehr ernst, aber unter guten Nachbarn lösbar! Eine Karikatur ist heutzutage gefährlicher als eine „geklaute CD“.

  139. Eigentlich halte ich nichts von Verschwörungstheorien, aber mir kommt ein böser Verdacht. In den letzten Jahren sind viele Deutsche in die Schweiz eingewandert. Nicht zuletzt in den Bankensektor.Ist es undenkbar, dass dabei ein paar Spitzel, wie seinerzeit von der DDR in die BRD, abgesetzt wurden?

  140. 100 Millionen mehr oder weniger in der Kasse finde ich schon relevant. So gesehen kannst Du auch 1000 Özgürs aus Berlin Narrenfreiheit gewährleisten wenn es um H4 und Schwarzarbeit geht. Es sind ja auch nur „paar Millionen“ … sei es drum? Nene so nicht.

    Natürlich finde ich die Schweiz top, was den Bau von Minaretten angeht. Steht doch wohl völlig außer Frage! Deswegen muss man noch lange nicht vor denen kuschen. Ich bin froh über diesen Nachbarn. Ich bin dennoch gegen deren Geschäftsmodell was Steuersünder aus aller Welt anzieht.

    Jedes Land der Welt arbeitet Nachrichtentechnisch nicht immer legal und gibt für Informationen lediglich ein „Danke lieber edler Informant“. Deutsche Botschaften sind sicherlich auch nicht nur dazu da um irgendwelche Pässe oder Geburtsurkunden zu begläubigen.

    Bei aller Sympathie für die Schweiz … nein SO nicht!

  141. Naja, vor Jahren wollte sich ja mal ein Freiheitskämpfer aus der Zukunft die Kopfgeldprämie für Abu Dhimmi Schäuble verdienen.
    Hat nicht geklappt.

  142. „Im Inforadio des RBB hörte ich ein Kurzinterview mit Renate Künast zur Frage, wie man mit der Bankdaten-Datei aus der Schweiz umgehen soll. Steuersünder, die ihr Geld ins Ausland bringen, bezeichnet sie darin gleich zweimal hintereinander als “republikflüchtig”. Republikflucht? Das Wort kam mir irgendwie bekannt vor.“

    Quelle:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/republikflucht/

    Allem Anscheine nach fallen jetzt auch die letzen Masken und Hemmungen!
    Gute Nacht Rechtsstaat, es war so schön mit dir!
    Sag hallo zu DDR 2.1…

  143. Vor kurzem waren die Schweizer hier noch die Helden wegen der Minarette. Und jetzt hacken alle auf die Schweiz rum.

    Was gibts da nicht zu verstehen ?
    Das ist ja auch der wahre Grund,WARUM sie jetzt auf der Schweiz herumhacken.Das ganze ist eine hinterfotzig eingefädelte Kampagne.

  144. @ #148 koranreader,
    bitte versuche bei mir nicht die aussichtslose Methode: „Wie man weiß schlagen sie ihre Frau, was sagen sie dazu?“ Billig kenne ich.

    Aber ich habe den Eindruck du willst mich nicht verstehen. Gesetze sind nie selektiv. Das Gesetz welches den Diebstahl verbietet gilt für alle die volljährig und geistig gesund sind, von denen man voraussetzt, das sie in ihrer Erziehung und in der Schule gelernt haben, was richtig und was falsch ist und nicht nur bei den Gesetzen.

    Es gibt kein Gesetz, wo ein Mann der über 1,80 m groß ist, eine höhere Strafe zu erwarten hat, als ein kleiner Mann. Auch rothaarige, sabberne oder picklige Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Kein Gesetz, eines nach westlicher Rechtsauffassung, ist selektiv, es gilt immer für alle.

    Und das was die Schweiz mit Absicht so gemacht hat, das beruht darauf, das sind Steuergesetze die auf ausländisches Schwarzgeld abzielen. Denn auch diese Gesetze sind nicht selektiv, denn auch die gelten für alle, für den deutschen Unternehmer genauso wie für den Unmenschen aus einer Diktatur. Das es die Bestien in der Schweiz gibt, hast du ja zum Glück in deiner zweiten Antwort endlich eingesehen. Wie die Schweiz auch und gerade solche Schwerverbrecher anlockt und Schweizer Banken dabei kräftig mitmischen und verdienen, neben den vielen anderen weniger belasteten Kunden aus dem Ausland.

    ## Die Steuergelder die von deutschen Bundesbürgern am Fiskus vorbeigehen, werden sicher aber überwiegend vom Mittelstand in die Schweiz transeferiert und weniger von deutschen Verbrechern. ##

    Du hast eine merkwürdige Rechtsauffassung. Solche Menschen aus Deutschland legen nicht Geld in der Schweiz an, welches die Steuer in Deutschland kennt, es ist Schwarzgeld, aus welchen Geschäften auch immer. Und nach deutschem Steuerrecht, aber auch nach den internen Steuerrechten der Schweiz für ihre Bürger, in so gut wie allen Länder auf der Erde, dort sind Steuerhinterzieher Straftäter, auch in der Schweiz. Kaum zu glauben aber wahr. Die sind es umso mehr, weil die Täter es wissen was sie da tun und weil sie kriminelle Anstrengungen auf sich nehmen das Schwarzgeld in die Schweiz zu bringen, das Geld wird am deutschen Zoll vorbei geschmuggelt.

    Aber wenn du die Täter auf der CD kennst, wenn du weiß wer da drauf steht, warum fragt mich dann das halbe Forum wie ICH wissen kann welche Personen dort als Daten erfasst sind, warum fragt dich keiner? Wer und warum dort steht, das wissen wir beide nicht.

    h2so4

  145. In der Innerschweiz hat schwarz gebrannter Schnaps Kultstatus. Er ist einfach der bessere, edlere Schnaps. Es ist gar kein Problem unter Nachbarn, Freunden. Viele Schweizer Bauern brennen schwarz. Es geht dabei nicht um die Menge, sondern mehr ums Prinzip.

  146. @#157 schweinsleber,
    wenn die Schweiz ein Gesetzt hat, warum dann die Aufregung um diese CD? Dann können dort auf der CD doch nur unbescholtenen Bürger drauf stehen, gesetzestreue Bürger.

    Aber als die USA die Schweiz unter Druck gesetzt hatte, ihnen alle Kontendaten zu öffnen, zu ihren US – Bürgern die dort Geld zu liegen haben, warum war dann die Schweiz so hündisch und ist der US – Forderung geradezu in den Allerwertesten gekrochen und hat herumgeheult?

    So kennen wir das Hehlerland Schweiz, wenn einer die Daumenschrauben anzieht, dann wird pariert. Wenn es um Deutschland geht, dann wird die Nazikeule und das IV. Reich raus geholt. Nicht nur Hehlerland ist die Schweiz, sondern auch die Vollendung eines opportunistischen, selektiven Freund-/ Feinddenkens.

    h2so4

  147. OT

    #134 koranreader

    Europa hat fertig

    Dann zieh ich eben in die Türkei.
    Da ist dafür gesorgt, dass ich mich auch als Minderheit wohlfühlen kann.

    Erdogan zitiert den türkischen Innenminister Besir Atalay:

    „Die Qualität einer freiheitlichen Gesellschaft bewährt sich nicht zuletzt darin, wie mit Minderheiten umgegangen wird und wie sich Minderheiten in einer Gesellschaft fühlen.“

    Dabei legte Erdogan auf dieses „Fühlen“ ausdrücklich Wert: „Es kann ja sein – das ist auch im Gespräch mit den Titularnationen immer wieder möglich –, dass die meisten finden, alles sei in Ordnung, nur die, um die es geht, fühlen das nicht. Deshalb will ich ausdrücklich sagen: Es geht darum, dass sie sich gut fühlen, und nicht, dass wir oder dass andere Länder glauben, sie täten schon alles, was notwendig ist. Das ist die Grundlage des Gesprächs.“

    http://www.migazin.de/2010/02/05/spieglein-spieglein-an-der-wand/

  148. #167 h2so4

    die daten wurden gestohlen und der deutsche staat bezahlt afür.

    da haben wir diebstahl und hehlerei.

    hehlerei begangen von einem nachbarstaat.

    das ist einfach eine riesenschweinerei und nichts anderes.

    1. bezahlt der deutsche staat einen dieb, anstelle ihn dingfest zu machen.
    2. sorgt mit seinem verhalten dafür, die schweiz zu einem lukrativen ziel weiterer raubzüge zu machen, weil es gibt ja geld dafür und keinen knast.

  149. „Aber als die USA die Schweiz unter Druck gesetzt hatte, ihnen alle Kontendaten zu öffnen, zu ihren US – Bürgern die dort Geld zu liegen haben, warum war dann die Schweiz so hündisch und ist der US – Forderung geradezu in den Allerwertesten gekrochen und hat herumgeheult?“

    zwei bundesverwaltungsgerichtsentscheide später sieht es jetzt ganz anders aus.

  150. h2so4 (06. Feb 2010 20:36)

    Ich glaube Deine Hasstiraden gegen die Schweiz, Dein linksgrünes Gesabber und die albernen Vergleiche mit Frauenschlagen sind hier fehl am Platze. Und die Schweiz hat als Hehlerland, wie Du sie titulierst die älteste Demokratie überhaupt. Und Demoktratie gibt es in DE nur noch auf dem Wahlzettel.

  151. Alleine 1000 Özgürs und 1000 Libanesen kosten den deutschen Staat:

    Özgürs: 1000 x 500.000 = 500.000.000 EUR

    Libanesen: 1000 x 500.000 = 500.000.000 EUR

    das ist nur das Bargeld, was die sonst noch an Schaden anrichten und Kosten (Schule, Strassen, Umwelt, Polizei, ect.) geht in die zig Milliarden…

    Und es sind ja nicht 2000 von diesen tagedieben da sondern inzwischen 10 Millionen, was kostet dann den dt. Steuerzahler das?? Nicht Milliarden sondern Billionen in den nächsten 50 Jahren.

    Pro 1 Million dieser Tagediebe kosten uns dann

    500.000 x 1.000.000 = 500.000.000.000 EUR

    Da sind die 100 Millionen ja nur Peanuts.

  152. @#165 schweinsleber,
    in dem hier diskutierten Zusammenhang ist es völlig irrelevant, ob die Schweizer Kantone, deren hohe Eigenständigkeit mir bekannt ist, ob die sehr unterschiedliche, inhomogene Steuergesetze haben oder auch nicht. Alle Kantone zusammen bilden die Schweiz, sind die Schweiz als Staat, trivial und richtig, oder bestreitest du das auch?

    Und als zweiter, hinreichend und notwendiges Unterscheidungsmerkmal bleibt festzustellen, das Deutschland nicht die Schweiz ist und die Schweiz nicht Deutschland. Somit dürfen innere Inhomogenitäten in der Schweiz Deutschland nicht interessieren. Das ist eine innere Angelegenheit der Schweiz, genauso die Steuergesetze, sofern sie sich ausschließlich auf Schweizer Bürger beziehen.

    Einer in der Schweiz, eine Gruppe an Banken jedenfalls muss wie Honig die Scheisshausfliegen anlocken, denn sonst würden deutsche und andere Ausländer ihr Schwarzgeld nicht in die Schweiz transferieren, es nicht geschmuggelt werden.

    Aber wenn es nicht so ist, verdammt noch mal, dann braucht sich auch keiner um die Namen auf der Steuer – CD Sorgen zu machen.

    h2so4

  153. Ich bezweifel es mittlerweile das es diese CD überhaupt gibt. Im Mai ist Wahl in NRW. Da muss man natürlich von innerdeutschen Problemen ablenken. Und einer Kanzlerin die 2005 gesagt hat: „Kein Rechtsanspruch auf Demokratie auf alle Ewigkeit“, glaube ich persönkich kein Wort.

    http://www.onlinezeitung24.de/article/313

    Ich glaube im übrigen einer Partei die ein Deutsch – Türkisches Forum betreibt sowieso nichts mehr.

    http://www.dtf-online.de/

    Und wartet mal ab was die Islamische Dhimmi Union vor der nächsten Landtagswahl noch so alles gegen die Schweiz, PRO NRW und REPS erfindet.

  154. #167 h2so4

    auch in FETT geschreiben wird aus der Schweiz kein Hehlerland.

    Das schweizerische Verwaltungsgericht hat unterdessen die Datenübergabe an die Amis für ungesetzlich erklärt. Wurde gestoppt.

    In DDR 2.0 beruft sich die Regierung darauf, dass sie schon mal geklaute Daten gekauft habe und nix passiert sei, und dass das also deshalb rechtens ist. Vergisst dabei aber, dass Klagen der Geschädigten vor dem Bundesverfassunggericht hängig sind und noch entschieden werden. Wenn das Gericht die erste Aktion als ilegal befindet,hat sich die Regierungsmannschaft zweimal strafbar gemacht.

    Merkel sagte dazu, sie sei sich bewusst, dass beim Datenklau und -Kauf es nicht mit rechtlichen Dingen zugehe, aber die aktuelle politische Gemengenlage habe sie zur Überzeugung gebracht, dass nicht die reine juristische Lehre zur Anwendung gebracht werden solle.

    Wer braucht schon Gesetze und die Juristerei.
    Reicht doch, wenn man die Kanzlerin fragt. Die hat ja schliesslich auch studiert. Chemie an der Uni und Agitation und Propaganda bei der FDJ.

  155. Stimme ich Dir ja auch vollkommen zu! Du tust so als wäre ich da anderer Meinung. Aber 100 Millionen sind 100 Millionen, es geht hier nicht um eine Tüte Pfandflaschen.

  156. #187 EXLieberNetter (06. Feb 2010 21:10)

    Deswegen nennt sich der Kollege ja auch h2so4. Hat mit der Kadertusse Merkel bestimmt zusammen an der Stasiuni studiert.

  157. #185 h2so4

    „in dem hier diskutierten Zusammenhang ist es völlig irrelevant, ob die Schweizer Kantone, deren hohe Eigenständigkeit mir bekannt ist, ob die sehr unterschiedliche, inhomogene Steuergesetze haben oder auch nicht. Alle Kantone zusammen bilden die Schweiz, sind die Schweiz als Staat, trivial und richtig, oder bestreitest du das auch?“

    Anscheinend verstehst du immer noch nicht, wie Steuern hier gemacht und erhoben werden.
    Der Unterschied zwischen Gemeinden, Kantonen und Bund sind äusserst relevant.
    Die Steuersouveränität ist ureigenstes Interesse jedes staatlichen Gebildes.

  158. #188 KampfUllum (06. Feb 2010 21:11)

    Immer vorausgesetzt dass die CD nicht nur Wahlkampfpropaganda ist. Die Existenz dieser CD ist weder bewiesen, noch kann irgendjemand die Nichtexistenz beweisen. Die Credit Suisse bestreitet die Existenz der CD. Ich im Übrigen auch. Beweise mir mal einer das Gegenteil.

  159. Der Deutsche Staat begeht eindeutig Rechtsbruch!
    Die Schweizer haben ihre Gesetze, wir die unseren. Natürlich sind die Steuerhinterzieher Banditen, aber um ihrer Herr zu werden selbst kriminell zu werden geht zu weit. Sollten die Daten also gekauft werden, müssen Merkel und Schäuble vor Gericht! Hehlerei ist strafbar und das gilt für jeden.

  160. @ #181 koranreader,
    wenn es um Hass geht, dann würde ich mal in den Spiegel sehen, oder einfach fühlen, wo der große Hassbalken aus deinem Auge ragt, wo andere einen Splitter tragen. Oder kurz gesagt: Wer austeilt, der muss auch einstecken können.

    Das hier solltest du kennen:
    ##Auf 1000 Plakaten, die Schweizer Politiker dieses Wochenende aufhängen möchten, wird die Aufschrift “Wanted for Robbery and concealment of stolen goods” zu lesen sein.##

    Was ist das, ist das Hass oder die Einladung zum Abendmahl? Das du diese Schweizer Aktion scharf verurteilt hast, habe ich in deinen Beiträgen nicht gelesen. Aus dieser Absicht, der Eingangsfaden von PI, dort tropft der Schweizer Hass auf Deutschland aus allen Ecken.

    Klammheimlich hat du dich darüber gefreut, ist es so? Mit den blöden Deutschen kann man es ja machen, Wenn sie sich wehren, dann bekommen sie ein „Heil Hitler“ zugerufen. So denkst du, aber ich nicht.

    h2so4

  161. #190 schweinsleber (06. Feb 2010 21:15)

    Das Wort „Steuersouveränität“ finde ich witzig.

    Die EU Diktatur hat uns schon fest im Griff. Die Souveränität ist nur noch auf die Außen- und Verteidigungspolitik bezogen.

  162. #191 koranreader (06. Feb 2010 21:16)

    Soviel ich weiß, hat der Informant doch schon einen kleinen Teil zur Probe geliefert. Dieser Datensatz wurde nach Prüfung doch als wertvoll befunden oder nicht?

  163. D. macht sich lächerlich und die Welt lacht einmal mehr über D.

    Wo bleibt die Relation zwischen den paar Mill. Steuernachzahlung und dem Imageschaden für D?

    Die eigentlichen Vermögen sind unwiederbringlich für D und wahrscheinlich in Zukunft auch für Europa verloren.

    Wo bleibt eigenlich die CD über die Konten der Migranten in deren Herkunftsländern?

  164. #193 h2so4 (06. Feb 2010 21:20)

    Politiker die das deutsche Volk an die EU und dem Islam verscherbelt haben, braucht man nicht in Schutz zu nehmen. Der einzige der hier Hass verbreitet bist nur Du. Den Hass auf ein souveränes Volk. Ich habe Dir schon in einem anderen Artikel geschrieben, dass Du mir nur noch den Nazititel geben sollst. Das hast Du jetzt endlich getan. Jetzt weiß hier jeder, was Du für ein Vogel bist. Ein linker Gutmensch mit der Wut auf jeden, der nicht Deinem linken Gedankengut folgt.
    Hier auf PI schreit keiner: „Heil Hitler“. Er wird hier genauso gehasst wie jeder Antisemit, oder Islamist.

  165. Angenommen auf dieser CD wird ein Herr XY als Steuerbetrüger entlarvt und wandert vor den Kadi.

    Dort werden dann die Beweismittel ausgebreitet und sollen gewürdigt werden.
    Also kommt ein Beweismittel auf den Tisch, das erstens gestohlen und zweitens vom Staat gekauft wurde, um es nun gegen den Angeklagten zu verwenden.

    Das muss man sich einfach mal vor Augen halten.

  166. #195 KampfUllum (06. Feb 2010 21:22)

    Gib mir 2,5 Mio € und ich behaupte die CD ist von mir. Glaubst Du noch einem Politiker? Glaubst Du noch der Meinungsdiktatur?

    Da bin ich eher skeptisch.

  167. #194 koranreader
    Unter anderem ein Grund warum die Schweiz nicht Mitglied der EUdSSR ist.

  168. #193 h2so4

    „Aus dieser Absicht, der Eingangsfaden von PI, dort tropft der Schweizer Hass auf Deutschland aus allen Ecken.“

    Dein Sabber tropft, mehr nicht.

    30’000 Deutsche sind letztes Jahr in die Schweiz abgehauen, weil sie hier noch Perspektiven haben. Die Schweiz heisst sie willkommen. Auch deshalb weil es die Leute sind, die hier das finden und daran arbeiten wollen, was Deutschland ihnen anscheinend nicht mehr bieten kann. Ich persönlich bin froh über jeden Deutschen, der auf Steuerverschwendung und Ungerechtigkeit im Steuersystem sensibilisiert ist. Die Deutschen sind in den Kriminalitätsstatistiken kaum zu finden. Ich würde liebend gerne einige paar tausend der anderen Nichtschweizer durch Deutsche ersetzen.

  169. #106 killerbee (06. Feb 2010 17:56)

    Vielleicht sollten Sie Ihre fixe, idealistische Vorstellung vom Rechtsstaat zugunsten eines realistischeren Konzeptes eintauschen – es täte Ihrer Urteilsfähigkeit gut!

    Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt, wie sich polizeiliche (Untergrund)Ermittler und Geheimdienstmitarbeiter tw. Ihre Informationen beschaffen? Glauben Sie ernsthaft, dass in diesen „rechtsstaatlichen“ Bereichen nicht auch geltendes Recht partiell ausgeklammert wird, um größeres Unrecht zu bekämpfen? Der Aufschrei in der Bevölkerung ist hier nur deshalb so groß, weil es in diesem Fall nicht „undercover“, sondern öffentlich passiert und alle den Überwachungsstaat auf dem Vormarsch sehen.

    Ein Rechtsstaat muss in erster Linie handlungsfähig (!) sein und das ist er nicht, wenn er sich von Steuersündern im großen Stile an der Nase herumführen lassen muss. Die Aktion der Bundesregierung dient nicht nur der kurzfristigen Geldbeschaffung, die – wie weiter oben zur Genüge festgestellt wurde – ohnehin nur ein Tropfen auf den heißen Schuldenstein ist, sondern hat v.a. Abschreckungs- und damit Präventivcharakter. Hier geht Pragmatismus eindeutig vor Idealismus.

    NB: Überdenken Sie bei dieser Gelegenheit auch gleich noch Ihre eigenartigen Vorstellungen von guter Diskussionskultur – Ihre merkwürdigen Solidarisierungsversuche mit 102Ingmar (s.o.) stoßen bei mir auf wenig Verständnis.

  170. @#187 EXLieberNetter,
    glaubst da manchmal selber was du schreibst?

    Die Daten wurden schon eine geraume Weile vorher von der Schweiz verlangt und sind geliefert worden. Und diese Daten zu US-Bürger werden auch später wieder geliefert werden, weil, wie ich weiter oben geschrieben habe, die USA ihre Bürger, auch die im Ausland, wie Inländer mit der Steuer ansieht, somit auch das Geld von US – Bürgern auf Schweizer Konten nach US – Recht versteuert werden muss.

    Weigert sich die Schweiz, dann bekommt sie eine volle Breitseite von der Ostküste, dort wo die Krokodile sitzen, die die Schweizer Banken fressen könnten wenn sie wollten. Euer Gold haben sie euch doch auch fast ohne Widerstand abgeknöpft.

    Die Schweiz ist genauso wie Deutschland kein autarkes Land, im Hinblick auf Energie & Nahrung. Unser beider Länder sind angreif- und erpressbar. Und die USA greifen zu diesen Mitteln, denn beim Geld hört bei denen die Freundschaft auf.

    Ob irgend ein Gericht das für ungestetzlich im Nachhinein erklärt ist so, als würdest du deinem Nachbar eine runter hauen und das Gericht mein, das es falsch war. Das blaue Auge geht davon auch nicht weg.

    Meine Güte, so verbissen die Tatsachen verdrängen, wie machst du das eigentlich?

    h2so4

    h2so4

  171. #201 EXLieberNetter (06. Feb 2010 21:33)

    Und weil jetzt alle deutschen Politiker schön auf die Schweizer rumhacken, gibt es schon die ersten Anfeindungen gegen dort lebende Deutsche. Gut gemacht Frau Merkel.

    Kriminelle Täterschaften von Migranten, werden als Einzelfälle abgetan. Nur der Deutsche wird generell als Steuerhinterzieher unter Generalverdacht gestellt.

    Traurig, dass ich die CDU 20 Jahre gewählt habe. Dafür schäme ich mich noch heute.

  172. #202 4justice

    Ein Rechtsstaat muss in erster Linie handlungsfähig (!) sein.

    Soso. Das wird er, indem er seine eigenen Rechtsweg nicht einhält.

    Du. Papa. Ich will eine Bombe bauen.
    Nein Sohn. Das tut man nicht. Das ist auch gegen das Gesetz.

    Aber Papa. Der Kalif hat gesagt es sei rechtens.

    Na ja. Wenn der Kalif das sagt, dann wird das schon stimmen. Dann mach mal. Aber keine laute Detonation, gell.

    „NB: Überdenken Sie bei dieser Gelegenheit auch gleich noch Ihre eigenartigen etc. etc.“

    Weia sag i weia.
    Blockwart pur.

    Ich bin ja neu hier, aber sagt mal
    4justice und h2so4
    gab’s Euch in der BRD auch schon vor dem Mauerfall? Nur mal so ’ne Frage.

  173. Der einzige Intelligenzbolzen ist h2so4. Bestimmt ein SED ähm meinte Wähler der Linken. Statt h2so4 sollte er sich lieber h2oKOPF nennen. Da kommt er der Sache näher.

  174. In der letzten Woche dachte ich, dass man die Nichtleistungen unserer armseligen Vollpfosten in Bern nicht mehr unterbieten kann.
    Diese Woche wurde ich, durch das Berliner Ensemble eines Schlechteren belehrt.

    Und für diesen jämmerlichen Unfug, soll man auch noch bezahlen…
    Das ist einfach nur noch zum Mäuse melken!

  175. #204 koranreader
    Als Eidgenosse schäme ich mich dafür, dass meine Landsleute ihre Wut am Deutschen Bürger auslassen.
    Der kann nun wirklich gar nichts dafür, was der Hosenanzug und Co. für eine Gagapolitik betreiben!

  176. #202 4justice

    Ein Rechtsstaat muss in erster Linie handlungsfähig (!) sein.

    Welcher Rechtstaat? Der jeden mit s.g. Migrationshintergrund milder bestraft als einen Deutschen? Der immer tolerant gegenüber Multikulti ist, außer gegenüber dem Biodeutschen? Der jedem arbeitsunwilligen Penner das Faulenzen noch bezahlt, dafür dem blöden Arbeitnehmer soviel aus der Tasche leiert, dass es so gerade mal zum Leben reicht? Wo jeder Täter gut behandelt wird und ein Opfer teilweise ein Leben lang leiden muss?

    Mit Rechtstaat und Demokratie hat dieses Land nicht mehr viel zu tun.

  177. #34 Sepp Bayern (06. Feb 2010 15:28)
    #39 Ostberliner (06. Feb 2010 15:41)
    #56 kasperle (06. Feb 2010 16:05)
    #79 Rimini-Renate (06. Feb 2010 16:32)
    #83 Argutus rerum existimator (06. Feb 2010 16:36)
    Meine Damen und Herren , meinen Dank Ihnen für eure Kommentare welchen ich nur voll zustimmen kann , es ist ein Graus was sich hier in unserem Deutschland nur abspielen tut . Ihre wie auch andere guten Beiträge finden in meiner Sammlung immer einen guten Platz . Wünsche Ihnen weiterhin alles Gute .

  178. #208 schweinsleber (06. Feb 2010 21:53)

    Die Sache wird sich schon wieder beruhigen. Die meisten der Schweizer sind zu intelligent um auf Hetze der Sensationszeitungen hereinzufallen. Für paar Idioten braucht man sich nicht zu schämen.

  179. @ meine Freunde
    #200 schweinsleber,
    #205 EXLieberNetter und
    #206 koranreader

    Mein Lehrmeister hatte mir ab und an einen guten Rat gegeben, einer davon war:

    „Sorge dafür, mein Junge, das am Ende immer die anderen das Aspirin fressen müssen.“

    Und so gesehen würde ich euch raten wollen, macht euch auf den Weg, vielleicht habt ihr Glück und findet noch eine Apotheke die Bereitschaftsdienst hat, damit ihr gegen eure Kopfschmerzen genügend Tabletten kaufen könnt.
    :))
    Hat Spaß gemacht mit euch Jungs, ehrlich.

    MfG
    h2so4

  180. #204 koranreader
    Die meisten Schweizer können unterscheiden.
    Deshalb gilt der „Steckbrief“ ja auch nur für die beiden Verantwortlichen.
    Die eingewanderten Deutschen würden wohl sogar zum Kopfgeld beisteuern.

  181. #212 h2so4
    Was heisst bei Dir die Unterschrift „MfG“

    Ministerium für Gesinnungstreue?

  182. …aber die aktuelle politische Gemengenlage habe sie zur Überzeugung gebracht, dass nicht die reine juristische Lehre zur Anwendung gebracht werden solle.

    Was für ein selten dämliches Geschwafel.

    Gemengenlage…,keine reine juristische Lehre,…

    Mit so einem Quatsch kann jeder Richter letztlich auch einen Verbrecher laufen lassen.

  183. 212 h2so4 (06. Feb 2010 22:01)

    Deine Lehrmeister waren Karl Marx, Walter Ulbricht und Erich Honecker.

  184. #212 h2so4

    Ja verpiss dich,auf solche Idioten wie dich können wir hier alle verzichten.

    Ich glaub du hast ganz was anderes geschluckt als Aspirin du Depp.

  185. h2so4 = einer der vielen linken Störer, die unter verschiedenen Pseudonymen anderen auf den Sack fallen. Zu deutsch: Keinen Arsch in der Hose aber La Paloma rückwärts pfeifen.

  186. #212 h2so4
    Aha die Schwefelsäure macht sich aus dem Staub und nein ich benötige kein Schmerzmittel.

  187. #122 h2so4

    Da ist schon auch mal der ein oder andere Massenmörder aus Afrika oder dem Orient mit seinem Blutgeld dabei.

    —–

    Nicht nur aus Afrika.
    Außer dem Massenmörder Idi Amin aus Uganda, der Millionen auf Schweizer Konten schaffte, ist auch Haitis Diktator Duvalier, gen. Baby Doc, zu erwähnen, der 4,6 Mio US-$ in die Schweiz geschafft hat, während er sein Volk im Elend verkommen ließ.

    http://www.n24.de/news/newsitem_5814608.html

    Auch Yassir Arafat hat über viele Jahre ergaunerte Millionen, u.a. auch aus deutscher Entwicklungshilfe, bei der Arab Bank in Zürich und Genf deponiert. In der Schweiz hat natürlich keiner der feinen Herren jemals gefragt, wie Arafat an diese Gelder kommen konnte.

    Bankgeheimnis!

    Lt. Schweizer Tagesanzeiger (24.02.09) entfallen 60 % der Depotvermögen in der Schweiz auf ausländische Kunden. 670 Milliarden sfr gehören Ausländern.

    Da ist klar, dass das wehtut, wenn es diesem „Geschäftsmodell“ jetzt an den Kragen gehen soll und dass da einem Roger Köppel es eiskalt über den Rücken läuft.
    Er wird wissen, warum.

    Wie war das? Wenn ein Sumpf ausgetrocknet werden soll, darf man nicht die Frösche fragen.

  188. Ich finde die Schweizer sollten den Informanten fassen und der Schweizer Gerichtsbarkeit zuführen,die ihn dafür ins Kittchen steckt.
    Dann hat er vielleicht 2.5 Millionen Euro,hat aber trotzdem nichts davon.

  189. #219 NoDhimmi (06. Feb 2010 22:21)

    Da hast Du natürlich Recht. Nur finde ich es geil das Mr. (Jihad) Arafat auch Steuergeld für seine Palistinänser aus Dhimmistan kassiert hat. Also hat die jeweilige Bundesregierung den Terror gegen Israel und die Schweizer Banken mit unterstützt. Oder sehe ich da was falsch? Wäre Arafat, sofern er noch leben würde, mit auf der CD? Würde auch gegen solche Leute ermittelt?

  190. @202 4justice (06. Feb 2010 21:33)

    Die Aktion der Bundesregierung dient nicht nur der kurzfristigen Geldbeschaffung, die – wie weiter oben zur Genüge festgestellt wurde … sondern hat v.a. Abschreckungs- und damit Präventivcharakter.

    Nun aber – warum solche Umwege? Ein paar standrechtliche Erschießungen wären doch effektiver, oder etwa nicht?

  191. #220 koranreader (06. Feb 2010 22:28)

    Ich meinte nicht den Terror gegen Schweizer Banken. Zu schnell getippt.

  192. #221 Ingmar (06. Feb 2010 22:28)

    Gute Idee. Steuerbetrüger erschießen und Importbräute doppeltes Hartz 4 zahlen.

  193. In den letzten Jahren sind viele Deutsche in die Schweiz eingewandert. Nicht zuletzt in den Bankensektor.Ist es undenkbar, dass dabei ein paar Spitzel, wie seinerzeit von der DDR in die BRD, abgesetzt wurden?

    Genau so etwas vermute ich auch.
    Das Denunziantentum passt zu Deutschen.

  194. #171 Ricola (06. Feb 2010 20:33)
    Eigentlich halte ich nichts von Verschwörungstheorien,

    Hi,

    leider von Dir typisches PC -Denken.

    Was glaubst du wohl, war der 11 September 2001 ?
    Verschwörungspraxis,von wem auch immer.

    Die Theorie kommt immer vorher,dann die Praxis.

    In der Politik ist Verschwörung/Intriege eher der Normalfall und nicht die Ausnahme.

  195. Mit den blöden Deutschen kann man es ja machen, Wenn sie sich wehren, dann bekommen sie ein “Heil Hitler” zugerufen. So denkst du, aber ich nicht.

    Ja stimmts denn nicht ?

    Es stimmt doch,dass sie wieder auf den Schwächsten rumtrampeln.
    Auf ihren eignen Kindern.
    Barbaren,nix als Barbaren.
    Rot,braun,demokratisch.
    Immer kommt diesselbe Scheisse raus.

    Nehmt euch in acht Schweizer,seid auf der Hut.

  196. Leute irgendwelche linken Säcke wollen uns hier die Schweiz madig machen.Wahrscheinlich,weil sie in der Minarettfrage nicht richtig abgestimmt hat !Das ganze Steuer Gesabble ist doch nur ein billiger Vorwand,damit Spitzel wie h2so4 hier gegen die Schweiz hemmungslos hetzen können.
    Ganz miese Masche,was da läuft.

    LASST EUCH NICHT LINKEN !

  197. @#220 koranreader,
    jetzt bringst du aber wirklich alles durcheinander, stellst dir selber ein Bein, wie schade.

    #220 koranreader schrieb:
    … Also hat die jeweilige Bundesregierung den Terror gegen Israel und die Schweizer Banken mit unterstützt. Oder sehe ich da was falsch? Wäre Arafat, sofern er noch leben würde, mit auf der CD? Würde auch gegen solche Leute ermittelt?

    Der Arafat hat, als Versuch, Geld von der deutschen Bundesregierung zum Abdämpfen der größten Not und zur Befriedung der palästinensischen radikalen Kräfte bekommen, mit wohlwollender Zustimmung von Israel. Von den anderen EU – Ländern hat er übrigens auch Geld bekommen.

    Welches Geld vom Arafat es war, denn dessen Einannahmequellen sind vielfältig, es könnte ja auch aus Saudi Arabien gezahlt worden sein, das sieht man dem Geld in den Tresoren der Hehlerbanken aus der Schweiz nicht mehr an.

    Aber um dein Scheinargument aufzunehmen, es geht hier nicht um einen deutschen Staatsbürger der Schwarzgeld in die Schweiz geschmuggelt hat, die Steuer – CD, es geht aber darum, das die Schweizer Banken, sofern das Geld vom Arafat von Hilfsgeldern abgezweigt und dort schwarz angelegt war, die auch nichts unternommen haben den Transfer zu unterbinden und dazu der deutschen Regierung diese Zweckentfremdung auch nicht angezeigt haben, das Schweizer Bankgeheimnis nach Gutsherrenart ist gemeint.

    Nach deiner eigenen Aussagen haben sie das Geld von Arafat genommen, ungeprüft, sicher gerne, egal woher es kam, wie immer, und fertig. Und wenn dann der deutsche Finanzminister einen Verdacht hat, die Schweiz um diese Kontendaten bittet, dann IV.Reich zurück geben.

    Pass bloß auf, es dauert nicht mehr lange und die bist selbst davon überzeugt, das die Schweiz ein Hehlerland ist, dessen Banken es mit jedem treiben.

    h2so4

  198. Auch Yassir Arafat hat über viele Jahre ergaunerte Millionen, u.a. auch aus deutscher Entwicklungshilfe, bei der Arab Bank in Zürich und Genf deponiert

    Dann war aber die deutsche Entwicklungshilfe die wirklich Blöde.

    Wie konnte sie nur einen Mann wie Arafat das Geld ÜBERHAUPT rüberschieben.UNSER GELD.

    Unfassbar.

  199. Was Dank ich dem lieben Gott daß ich in diesem Land keine Steuer zahl.Bleibe unter Steuerfreibetrag.Ich würd mich nur mitschuldig machen als Geisel von Geiselnehmern.

  200. #171 Ricola (06. Feb 2010 20:33)

    Eigentlich halte ich nichts von Verschwörungstheorien, aber mir kommt ein böser Verdacht. In den letzten Jahren sind viele Deutsche in die Schweiz eingewandert. Nicht zuletzt in den Bankensektor.Ist es undenkbar, dass dabei ein paar Spitzel, wie seinerzeit von der DDR in die BRD, abgesetzt wurden?

    Das ist sehr wahrscheinlich. Rechne mal den prozentualen Spitzelgehalt in D auf die Anzahl der in die schweizer Banken eingestellten, dann hat man eine wahrscheinliche Spitzelzahl in diesem Sektor. Man kommt dann mit Sicherheit auf eine Zahl größer 1. Klingt nach Milchmädchenrechnung, aber als grobe Näherung zu gebrauchen.

    #191 koranreader (06. Feb 2010 21:16)

    #188 KampfUllum (06. Feb 2010 21:11)

    Immer vorausgesetzt dass die CD nicht nur Wahlkampfpropaganda ist. Die Existenz dieser CD ist weder bewiesen, noch kann irgendjemand die Nichtexistenz beweisen. Die Credit Suisse bestreitet die Existenz der CD. Ich im Übrigen auch. Beweise mir mal einer das Gegenteil.

    Wenn du Muße hast, kannst du mal meine Diskussion mit ein paar „Experten“ zum Thema hier durchlesen:
    http://www.pi-news.net/2010/02/in-der-deutschen-regierung-hat-es-kriminelle/#comments

    Und ich habe eingangs nur harmlos geschrieben, daß die CD meiner Meinung nach ein Bluff ist.
    Die oder derjenige fiel dann über mich her wie ein Bluthund.
    Offenbar sind gewisse Kreise sehr daran interessiert, den Mythos „Steuerflucht-CD“, koste es was es wolle, aufrechtzuerhalten. Da geht man schon beim Gegner als U-Boot in den Blog.
    Das fällt richtig auf.
    Und ganz erfolglos ist es nicht. Es kommen die ersten erwarteten Selbstanzeigen und man hat vor allem eine Neiddebatte losgetreten. Das sieht mal leider auch hier auf PI.

    Wenn der Staat Schei.. baut, dann ist instrumentalisierter Neid immer gut zur Ablenkung. Früher waren da Hexen, Zauberer und, bis nicht vor allzulanger Zeit, auch „Kulaken“ und Juden gut zum abreagieren.
    Ist doch so, oder?

    Leute, lasst euch nicht an der Nase herumführen. „Gerechtigkeit“ gibt es nur im Himmel und im Film.

    Wünsche allen noch einen schönen Samstagabend!
    🙂

  201. Wenn man von Steuersünde spricht, müsste man ganz Deutschland verfolgen weil fast jeder irgendwo immer wieder mal was schwarz gemacht hat, die sollten mal die Steuergesetze überarbeiten aber das machen die bewußt nicht, weil dann müsste viele wirklich arbeiten gehen, und da spreche ich das Beamtentum den Wasserkopf in unseren Lande an. Ich bin auf der Seite des fleißigen Arbeiters und Arbeitgebers für pysische Ökonomie die belohnt werden muss und nicht von verbrecherischen Gestalten die mit ihren Gesetzen uns knebbeln und ausrauben.
    Wehe den Gesetzgebern, die ungerechte Gesetze erlassen, und den Schreibern die bedrückende Vorschriften erlassen Jesaja 10.1

  202. Wenn die Schweizer Steuersünder aud Deutschland durch das Bankgeheimniss decken, dann ist das auch ein Verbrechen.
    Wenn wir den Schweizern den Krieg erklären würden, dann wäre das legal, oder?
    Die Polizei fährt auch bei rot über die Ampel bei einer Verbrecherjagd.
    Also, was solls…wenn man den Steuersündern nicht anders beikommt, weil die Schweiz mauert, dann eben mit der CD.
    Ich muß meine Steuern auch brav zahlen, dann die Reichen eben auch, Punkt.

  203. Arno Dübel und
    Steuersünder ich find euch geil !

    Arbeit macht nicht frei-,jedenfalls nicht in Deutschland,-hier ist Arbeit nur noch Scheisse ,ich glaub die Pogo-Partei ist da näher an der Wahrheit.

    Freiheit ist nicht tun zu können,was man will,sondern nicht tun zu müssen,was man nicht will.

    http://www.impact-mailorder.de/images/product_images/info_images/2501285_0.gif

    Wir von der Pogo-Partei wollten das gestohlene KZ Schild mit unserem Motto ersetzen : Arbeit ist Scheisse.
    Im Schweisse deines Angesichts sollst du dein Brot essen…von Freiheit steht da nix drinnen,da haben die Nazis die Bibel nicht richtig gelesen.
    Das wurde leider dankend abgelehnt.
    Das sagt schon alles.

    Wir habens nur gut gemeint gegen das Nazi -Gewäsch,der Vergötterung von Arbeit,der Sklaverei unter dem Deckmantel Anständigkeit.
    Wir sind unanständig und wir stehen dazu.
    Das ist anständig.

  204. #243 Rudi Ratlos

    Sagt doch der Name schon :
    Gerechtigkeitsfanatiker.
    Jedenfalls wenns ums Geld geht.

  205. Es geht doch gar nicht darum, ob es „böse“ ist Steuern zu hinterziehen – wer unschuldig ist, bewerfe seine „Nachbarschaftshilfe“ mit dem ersten Stein… Denn Steuerhinterziehung fängt klein an und endet dann halt in Liechtenstein oder in der Schweiz…
    Die Frage geht längst darüber hinaus – in wie weit darf gestohlene Ware in einem Rechtsstaat verwendet werden – und was darf es kosten – und wem bürgt man diese Kosten auf?

    Da Deutsche gern denunzieren, hätte Merkelwelle oder Eichel schon längst die STASI 2.0 gründen können – denn der Deutsche ist auf den deutschen Nachbarn erstmal eins: neidisch!
    Da halten in anderen Völker in der BRD besser zusammen – da gäbe es kein Schweiz vs. BRD, kein Deutscher verrät Deutschen …
    meine ausführliche Meinung dazu findet ihr im Pruzzenblog!

  206. #218 joghurt (06. Feb 2010 22:16)
    #212 h2so4

    Ja verpiss dich,auf solche Idioten wie dich können wir hier alle verzichten.
    Ich glaub du hast ganz was anderes geschluckt als Aspirin du Depp.

    —-
    Derart üble persönliche Beleidigungen anderer Kommentatoren hat es die letzten Jahre auf PI
    nicht gegeben. Werden derartige Ausfälle neuerdings geduldet, solange einer nur die „richtige“ Meinung hat?

    @joghurt
    Wer hier auf wen verzichten kann oder will, entscheidet wohl jeder selber.

  207. BLIND

    Und da sie zu ihm hinabkamen, bat Elisa und sprach: HERR, schlage dies Volk mit Blindheit! Und er schlug sie mit Blindheit nach dem Wort Elisas.
    Und die Männer vor der Tür wurden mit Blindheit geschlagen, klein und groß, bis sie müde wurden und die Tür nicht mehr finden konntenAn jenem Tag, spricht der HERR, schlage ich alle Pferde mit Scheuwerden und ihre Reiter mit Wahnsinn. Über das Haus Juda aber halte ich meine Augen offen, während ich alle Pferde der Völker mit Blindheit schlage. Und jetzt siehe, die Hand des Herrn ist auf dir! Und du wirst blind sein und die Sonne eine Zeitlang nicht sehen. Und sogleich fiel Dunkel und Finsternis auf ihn; und er tappte umher und suchte solche, die ihn an der Hand leiteten

  208. @#241 justice70 (06. Feb 2010 23:19)

    Wieder einer von der Jungen Union, der uns im Stile der BLÖD-ZEITUNG die aufkommende Diktatur seiner FDJ-Schickse schmackhaft machen will.

    Zig Milliarden pro Jahr für importierte Analphabethen und Kriminelle zum Fenster rauschschmeissen und das dann noch den Bürgern als Zugewinn verkaufen, scheint offenbar immer noch genügend geitig Minderbemittelte zu beeindrucken.

    Die paar Groschen, die dabei rumkommen, gibt der Versager Westerwelle nur mal so nebenbei für die „gemäßigten Taliban“ aus. Abgesehen davon, dass sich diese Regierung nun auch -endlich-, offiziell und öffentlich als das geoutet hat, was sie ist, nämlich kriminell.

    Ein Staat, der hier Islamisten frei raumlaufen läßt, die mit internationalem Haftbefehl gesucht werden, nimmt sich auch das Recht, mit Hehlerware zu handeln.

    Übrigens, ich habe mir die Stasi-Akte von Erika besorgt!

    Wer bietet mit?

    Mach Dich wieder ab ins Zeltlager.
    Freundschaft!

  209. @ #235 joghurt,
    ich glaube beinahe, deine Antwort hier ist auch die Antwort darauf, warum du so wenig Geld verdienst, dass du keine Steuern zu bezahlen brauchst.

    joghurt:
    ## Auch Yassir Arafat hat über viele Jahre ergaunerte Millionen, u.a. auch aus deutscher Entwicklungshilfe, bei der Arab Bank in Zürich und Genf deponiert##

    Und die Schweizer Banken haben gewusst woher das Geld stammte und es war Schwarzgeld, das möchtest du dieser erlauchten Versammlung sagen?

    Ja du meine Güte, warum haben dann aber die Verantwortlichen bei den Schweizer Banken das den Geldgebern aus der EU und den USA nicht sofort signalisiert, das der Arafat ihr Geld für sich selbst privat verwendet? Erkläre mir das bitte. Jetzt stehst du kurz davor von den Schweizern hier als linker Gutmensch genannt zu werden.

    Nun ist es ist zwar so, das solche Gelder nur an Projekte gebunden, z. b. deutsches Geld möglichst nur für deutsche Firmen die dort tätig sind gezahlt wird, aber auch das wird dich sicher nicht dazu bringen vom Fahrrad abzusteigen.

    Woher konnten die Schweizer Banken wissen, das Geldeinzahlungen bei ihnen, auf das „Konto Arafat“, Geld aus den Zahlungen für Hilfsprojekte war und nicht aus den Emiraten, aus Saudi Arabien oder aus Pakistan stammte?

    Kann man den Zahlen bei einer Banküberweisung von einer Bank zur anderen, deren Herkunft ablesen?

    Wie sieht eine kuwaitische Null oder Eins aus, erkläre mir auch das bitte?

    Wie machen die das?
    Danke

    MfG
    h2so4

    Dann war aber die deutsche Entwicklungshilfe die wirklich Blöde.

    Wie konnte sie nur einen Mann wie Arafat das Geld ÜBERHAUPT rüberschieben.UNSER GELD.

    Unfassbar.

  210. #246 NoDhimmi (weinerlich)

    Derart üble persönliche Beleidigungen anderer Kommentatoren hat es die letzten Jahre auf PI nicht gegeben.

    Hat Spass gemacht Junge !

    „Mein Lehrmeister hatte mir ab und an einen guten Rat gegeben, einer davon war:“Sorge dafür, mein Junge, das am Ende immer die anderen das Aspirin fressen müssen.”

    So eine Frechheit muss man sich nicht bieten lassen,niemand hier.
    Da biste bei mir aufm falschen Dampfer.

  211. Ich frage mich, wie unsere Unrechtsregierung reagieren würde, wenn einer dieser seriösen Herren Daten aus Luxemburg, der Steuerfluchtburg schlechthin, anbieten würde.

    Luxemburg, das nur von Gaunerei lebt, aber EU-Mitglied ist, ist wohl tabu.

    Man muss schon sehr blöd sein, um das Spiel, das hier abgeht nicht zu durchschauen.

    Wenn die Schweiz souverän reagiert erläßt sie Haftbefehle gegen unser politisches Gelumpe.

  212. #184 hundertsechzigmilliarden (06. Feb 2010 21:01)

    Alleine 1000 Özgürs und 1000 Libanesen kosten den deutschen Staat:
    Özgürs: 1000 x 500.000 = 500.000.000 EUR
    Libanesen: 1000 x 500.000 = 500.000.000 EUR

    das ist nur das Bargeld, was die sonst noch an Schaden anrichten und Kosten (Schule, Strassen, Umwelt, Polizei, ect.) geht in die zig Milliarden…

    —-

    Auch wenn diese Zahlen so stimmen sollten, wo wird denn sonst noch Geld vom Staat vergeudet?
    Überall, wo sich eine Möglichkeit bietet.

    – Deutschland ist der größte Nettozahler der EU.

    – wie man gestern hören durfte, ist Deutschland nach den USA der größte Einzahler bei der NATO
    (warum eigentlich das kleine Deutschland und nicht einer der wohlhabenderen NATO-Staaten?),

    – Deutschland leistet erhebliche Zahlungen an die UNO (Zahlen sind mir im Moment nicht geläufig),
    Deutschland steht auf jeder Geberkonferenz ganz vorn,
    es gibt kein Land auf der Welt (außer vlt Mikronesien), wohin Deutschland keine „Entwicklungshilfe“ leistet,

    in Berlin geben sich die Besucher aus „bedürftigen“ Ländern die Klinke in die Hand, um irgendwelche Mittel abzugreifen (nenne mal den Herrn Karsai als Beispiel),

    aus diesen und vielen anderen nicht nachvollziehbaren Staatsausgaben resultieren die momentan 1.660683.550 Euro Staatschulden.

    Dagegen sind die o.g. Kosten für Zuwanderer, so wenig ich diese befürworte, wirklch nur peanuts!

    Und schon gar kein Grund, um auf hinterzogene Steuergelder in mehrfacher Millionenhöhe der überwiegend FDP-Klientel zu verzichten, die sich klammheimlich ins Fäustchen lacht über die dämlichen Arbeitnehmer und Kleinverdiener, denen der Fiskus direkt in die Tasche greift.

  213. #231 joghurt

    „Nehmt euch in acht Schweizer,seid auf der Hut.“
    Eh klar. Trotzdem danke für den Tip.

    Wie gesagt, hat die Schweiz aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und unterdessen das schärfste Geldwäschereigesetz der Welt. Die Drogenbarone und Potentaten gehen anderswo hin (Österreich, Luxemburg, England die Staaten, Dubai,etc.). Das hat sich anscheinend ausserhalb dieser Kreise noch nicht rumgesprochen.

    Das Bankgeheimnis besteht für alle, die keine Schweizer Gesetze gebrochen haben.

    Ob man die Unterscheidung zwischen Steuerhinterziehung und Steuerbetrug weiterhin auch für ausländische Kunden aufrecht erhalten will, ist unterdessen auch in der Schweiz umstritten.

    Die darum geführte Diskussion wird durchaus auch emotional und schon seit längerem geführt. Die Tatsache, dass nun Staaten, die verzweifelt einen Staatsbankrott abwehren wollen in diese Diskussion zusätzlichen Druck bingen, erhöht die Intensität der Debatte.

    Die Unterscheidung diente den Banken durchaus auch, sich im Konkurrenzkampf der Finanzplätze Frankfurt, New York, London etc. noch besser zu positionieren.

    Man wird sehen, wie sich das Volk entscheidet.

    Eine Gesetzesänderung würde bedeuten, dass jemand, der Steuern hinterziehen will in Deutschland, neu nicht mehr mit dem Reisegepäck in die Schweiz in die Skiferien fährt, sondern nach Östereich, oder sich in England mal was leistet, oder sich in den Staaten an den Strand legt.

    Nach der Änderung des Gesetzes würden ausländische Kunden ihre Gelder verschieben. Das brächte für die Schweiz einen Einmalverlust von bis zu 5 % des BIP. Um das aufzufangen müsste man während fünf Jahren mit 1.5 % Wachstum statt mit 2.5 % leben.

    Was für immer flöten wäre, ist das gute Verkaufsargument für die Banken im Verkehr mit ausländischen Kunden.

    Im Inland gilt diese auch weiterhin. Die Schweizer werden nicht wegen ein paar Gierschlunden alte Freiheitsrechte aufgeben.

    Das bedeutet. Die Schweizer Banken werden geschwächt im Konkurrenzkampf mit Frankfurt, New York, London etc.

    Die Steuerhinterzieher in Deutschland und weltweit werden andere Destinationen anlaufen.

    Einige werden ihren Wohn- und Arbeitsort wechseln.

    Deutschland hat in der Zwischenzeit weitere Leistungsträger vergrätzt. Der offensichtliche Rechtsbruch der Regierung hat das Misstrauen gegenüber „oben“ vergrössert. Die Grünen und die Linken biedern sich weiter den Türken und Arabern als Intermediäre an, bis das Kalifat erichtet ist. Die türkischen Gemüse- und Drogenhändler bringen ihre Lore wie gehabt heim ins Reich in die Türkei und der Rest derjenigen, die es noch schaffen, ein paar Scheine vor dem immer hungrigen Staat in Sicherheit zu bringen, wird das in einem anderen Land als der Schweiz tun.

    Das einzige, was sich geändert hat ist, dass die Schweiz ihre indifferente Haltung aufgeben und sich wieder voll den sauberen Geschäften widmen kann und ihre Bewohner weiter unbefangen offen direkt und politisch unkorrekt abstimmen werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6ssten_Unternehmen_in_der_Schweiz

  214. #246

    Ja stell dir vor, die sowjetischen und deutschen Goldvorräte lagen im Keller der SNB wenige Meter voneinander entfernt und es wurde rege hin und hergeschoben.
    Und?

    p.s.
    Da gibts eine Doku dazu. Google mal.

  215. #249 h2so4

    Auch ich muss mein wenig Geld schwer erarbeiten und lieg dem Staat nicht auf der Tasche,das wäre eine Beleidigung für mich
    Ich will von niemanden Geld haben,den ich nicht MEHR schätze.
    Ich könnt mir nicht in Spiegel schauen.
    Allerdings ist es auch wieder keine wirkliche Arbeit,denn es ist mein Hobby.
    Trotzdem ist es anstrengend und zeitaufwendig und anstrengend,wenn man es richtig macht.

  216. Ausgerechnet Schäuble! Der Mann, der im Köfferchen 100.000 DM für die CDU entgegengenommen und sich später nicht mehr daran erinnern konnte, kämpft jetzt an der Steuerfront für Recht und Gesetz. Fehlt nur noch, dass im Koch, der von den Millionentransaktionen C*DU nach Lichtenstein wußte, aber gelogen hatte, zur Seite steht.

    Da wird einem die italienisceh Mafia richtig sympathisch. Die hat wengigsten einige Grundwerte, die sie pflegt. Etwas, was der C*DU unter Merkül vollkommen am A… vorbeigeht.

  217. #4 KampfUllum:

    „Wer Steuern hinterzieht ist genauso schädlich für dieses Land wie Ömer oder Mustafa mit H4 und riesen Karosse!“

    Nicht grundsätzlich…

    Der Staat, der uns alle zugrunde richtet, soll nicht von „Kriminellen“ blöd daherquatschen.

    Was kostet denn der „Kampf gegen rechts“? Was kostet denn die „Integration“ usw. usw.?

  218. #249

    Ich hoffe, daß dein sachlicher Vortrag in die losgetretene Neiddiskussion etwas Abkühlung bringt.

    🙂

  219. Da wird einem die italienisceh Mafia richtig sympathisch. Die hat wengigsten einige Grundwerte, die sie pflegt.

    Genau:

    Die sind auch anständig.
    Die ehrenwerte Gesellschaft.

  220. #4 KampfUllum (06. Feb 2010 15:05)

    Kann es sein, dass diese Leute auch deswegen Steuern hinterziehen, weil sie nicht das Sozialamt der Türkei -nämlich Deutschland- finanzieren wollen?

  221. Steuer-Sünder,

    Arbeits-Moral,

    Buß-Geld

    Diese Worte allein sagen schon so viel aus über euch.

    Ich drehs jetzt um,dann wirds noch deutlicher :

    Sünder-Steuer

    Moral -Arbeit

    Buße-Geld

  222. Abraham Pleads for Sodom

    16 When the men got up to leave, they looked down toward Sodom, and Abraham walked along with them to see them on their way. 17 Then the LORD said, „Shall I hide from Abraham what I am about to do? 18 Abraham will surely become a great and powerful nation, and all nations on earth will be blessed through him. 19 For I have chosen him, so that he will direct his children and his household after him to keep the way of the LORD by doing what is right and just, so that the LORD will bring about for Abraham what he has promised him.“

    20 Then the LORD said, „The outcry against Sodom and Gomorrah is so great and their sin so grievous 21 that I will go down and see if what they have done is as bad as the outcry that has reached me. If not, I will know.“

  223. #234 h2so4 (06. Feb 2010 22:58) Der Arafat hat, als Versuch, Geld von der deutschen Bundesregierung zum Abdämpfen der größten Not und zur Befriedung der palästinensischen radikalen Kräfte bekommen, mit wohlwollender Zustimmung von Israel. Von den anderen EU – Ländern hat er übrigens auch Geld bekommen.

    Die die für diesen Schwachsinnverantwortlich waren gehören bestraft.

    Bei den Dokumenten, die die israelische Armee beschlagnahmte, als sie im März 2002 Arafats Amtssitz stürmte, handelt es sich um Personenlisten und Zahlungsanweisungen, deren größter Teil von Arafat persönlich unterzeichnet ist. Zur Debatte stehen Pauschalzahlungen von monatlich zehn Millionen Euro aus dem EU-Budget, die von 2000 bis 2002 überwiesen wurden. Mit den Direktzahlungen sollte die akute Not in den Palästinensergebieten gemildert, sollten die Gehälter der Sicherheitskräfte, der Angestellten der PA sowie im Büro des Präsidenten selbst bezahlt werden.

    „Der Beweis, dass ein bestimmter Euro in eine bestimmte Terroraktion geflossen ist, wird selbstverständlich nie zu erbringen sein“, sagte der CDU-Außenpolitiker und Europaabgeordnete Armin Laschet der Morgenpost. „Aber dass die Zahlung von pauschalen Haushaltshilfen der EU an die Arafat-Behörde ein großer Fehler war, ist offensichtlich.“
    http://www.radicalparty.org/it/node/5068781

    Und dann noch Laschet: Der Beginn einer grossen Karriere…
    Und jetzt sollen die Schweizer verantwortlich sein, dass dieser Terrorist Geld in der Schweiz geparkt hat???
    „Pecunia non olet“ – Geld stinkt nicht

  224. #253 EXLieberNetter

    Danke für deine detailreiche Beschreibung der Umstände.

    Bist ein LieberNetter

  225. Und glaubt nicht ich bin hier hergekommen,euch Moral zu lehren.
    Das könnt ich gar nicht.
    Wenn ihr sie nicht selbst im Herzen habt,kann nicht mal Gott euch mehr helfen,wie dann ich ?

  226. #249 h2so4 (06. Feb 2010 23:49)
    @ #235 joghurt,
    ich glaube beinahe, deine Antwort hier ist auch die Antwort darauf, warum du so wenig Geld verdienst, dass du keine Steuern zu bezahlen brauchst.

    Nicht frech werden.

  227. …es gibt kein Land auf der Welt (außer vlt Mikronesien), wohin Deutschland keine “Entwicklungshilfe” leistet,…

    Richtig.

    Und wenn in Thailand ein Puff aufmacht,dann finanzieren wir das auch noch als Entwicklungshilfe.

    Wir hammas ja.

  228. 240 Justice70
    Es ist eben in der Schweiz kein Verbrechen, so wie in Deutschland. Das liegt daran, dass die schweizer ein gesünderes Verhältnis zu ihren Bürgern pflegen. Es gibt dort auch nicht so viele Bessermenschen und andere falsche Sauberlinge.

  229. #4 KampfUllum (06. Feb 2010 15:05)

    Kann es sein, dass diese Leute auch deswegen Steuern hinterziehen, weil sie nicht das Sozialamt der Türkei -nämlich Deutschland- finanzieren wollen?

    Da habe ich als Altenpfleger mit erheblich weniger Vermögen ebenso wenig lust drauf. Wer hat das schon? Deswegen kehre ich meiner geliebten Heimat weder den Rücken noch verstoße ich gegen geltendes Finanzrecht. Jeder Steuereuro könnte irgendwann auch eine Lufthansa nach Istanbul finanzieren. Es wird die Zeit kommen. Nicht mit diesen Politikern, aber lange geht das hier nicht mehr gut.

  230. Also jetzt mal im Ernst. Langsam blicke ich da nicht mehr durch.

    Die geklauten Daten sollen von der Credit Suisse sein. Dort sollte man doch, wenn nicht genügend juristischer Sachverstand in den eigenen Reihen vorhanden ist, zumindest das Geld haben, sich anwaltlicher Hilfe zu bedienen und dem ganzen Spuk per einstweiliger Verfügung ein Ende bereiten. Für reichlich Werbung im BMW-Formel-1-Team ist doch auch genug Geld vorhanden… War da nicht der Taxifahrer Außen-Joseph im Vorstand?

  231. Ich finde an der CD nichts illegales. Genauso wenig wie ich es nicht illegal finden würde, wenn eine Überwachungskamera auf einer CD einen Migrantenbrutaloüberfall aufnimmt und dann Leute jammern würden, dass da ohne Genehmigung und Datenschutz die Straße gefilmt wurde.

  232. #54 Militant (06. Feb 2010 16:00)

    Wir haben ja einen Amtseid abgelegt, der heißt den Nutzen des deutschen Volkes mehren, Schaden von ihm wenden.

    Herrlich! Humor hat er, der Hans…

    Das auch, aber aus dem Satz spricht eine nicht geringe Realitätsferne: Oder habe ich etwas verpennt, und der Hans hat noch ein Regierungsamt?

    http://img12.imageshack.us/img12/9853/003schlange.jpg

  233. #268 Frau Kanzelbunzler

    Es gibt dort auch nicht so viele Bessermenschen und andere falsche Sauberlinge.

    Da haben Sie ein Problem in Deutschland erkannt.Alle halten sich hier für anständig,obwohl es nur die wenigsten wirklich sind,nämlich nur diejenigen,die frei sagen,daß sie unanständig sind.

    Sünde,Buße,Reue,Moral,das gibts bei denen erst beim Geld,vorher kommt da eher weniger bis gar nix.
    Deshalb sind die Kirchen und Beichtstühle leer in Deutschland,denn es hat hier nur Anständige.Die Deutschen gehen immer anständig unter,sei es im 3.Reich oder jetzt wieder.Lauter Saubermänner,wo man hinschaut,man traut seinen Augen nicht mehr.Das ist wie in einer fanatischen Sekte,wo alle mit weissen Gewändern herumlaufen um eine Art innere Reinheit und Unangreifbarkeit zu demonstrieren,während sie doch genauso vor Unanständigkeit stinken,wie alle andern auch.Aber sie merkens einfach nicht,wollens nicht einsehen denn man hat ihnen anständig den Kopf gewaschen.Natürlich sind hier alle „weltaufgeschlossen“ „modern“ und „tolerant“,halt die perfekten Übermenschen, die sich perfekt in die Tasche lügen.

  234. #269 KampfUllum
    Jeder Steuereuro könnte irgendwann auch eine Lufthansa nach Istanbul finanzieren.

    Ich will dir deine Hoffnungen ja nicht nehmen,aber glaubst du wirklich das wird passieren noch zu deinen Lebzeiten ?Mit diesen Polikern ?
    Ich glaub da solltest lieber Lotto spielen,da sind die Gewinnchancen höher.

  235. Ich oute mich jetzt :

    Ich bleibe unter Steuerfreibetrag

    Ich bin also auch Steuerflüchtling.

    Ich kann mir nicht viel leisten das ist wahr,aber wenigstens mach ich mir hier nicht mehr die Hände schmutzig.

    Ich bin froh ,daß ich hier nicht jeden Mist mitfinanzieren muss

    Vor Jahren gabs mal „Entwicklungshilfe“ für die Love-Parade im Ausland,davon wisst ihr wahrscheinlich gar nichts.
    Sie haben euer Geld für Schwachsinn verpulvert,solange die Töpfe voll waren,jetzt schreien diesselben Steuer Verschwender/Sünder : Haltet den Dieb,wir sind klamm und brauchen das Geld.

    Ein abartiges Possenspiel,ein Narrenzug,dagegen verblasst jede Faschings Veranstaltung,die ist weitaus seriöser.

  236. Ich bleibe unter Steuerfreibetrag

    Ich bin also auch Steuerflüchtling.

    Und damit bin ich für manche Idioten natürlich auch kein „Leistungsträger“ mehr,denn das sind offenbar nur die Leute,die genügend Steuern an den Staat abdrücken (müssen).

    Nein Leute,das Wichtigste ist nicht der Systemerhalt,die Handlungsfähigkeit des Staates um jeden Preis.Das wollen Diktaturen auch.

    Das Wichtigste ist,daß es in einem Staatswesen einigermassen moralisch und gerecht zugeht,dann erhält das System sich nämlich von alleine,weil der Bürger sich damit identifizieren kann,an seine Zukunft und an die seiner Kinder glaubt, und keinen Grund mehr sieht,sein Geld zu verschieben.

  237. # 249 h2so4

    Jetzt stehst du kurz davor von den Schweizern hier als linker Gutmensch genannt zu werden.
    ————————————————
    Ein Vorschlag für Namensänderung: satt h2so4 „Spaltpilz“

  238. #114 wilst (06. Feb 2010 18:32)

    Deutschland hat schon mehrfach schlimme Erfahrung damit gemacht, wenn sich die Regierung über die gelten Rechte und Gesetze hinweggesetzt hat. Fand ich gut das Satetement! In deutschland allerdings wäre er nach so einer Aussage wohl verbal gesteinigt worden (hat man ja an Eichels Reaktion gemerkt..)

    So etwas hören die gar nicht gern, wenn man mal auf die Schuld der „Eliten“ hinweist. Ich mache das hier öfter. Es ist so leicht, mit dem Finger auf andere zu zeigen und ihn für schuldig zu erklären, selbst dann, wenn die „Tätergeneration“ schon tot ist.

    Daru konkretisiere ich Roger Köppel:

    Der deutsche Kaiser und die damaligen Parteien, unter ihnen die SPD, haben damals den Burgfrieden geschlossen und einen Kriegskredit abgenickt und anschließend der 1. Weltkrieg eröffnet.

    Das Volk, was sowohl im wie nach dem Krieg die meisten Opfer brachte, war belogen worden, man führe einen Verteidigungskrieg.

    Die SPD hat den Nazis den Steigbügel zur Machtergreifung gehalten. Mit einer Ausnahme haben alle Parteien grünes Licht für die Notstandsgesetze gegeben.

    Dann beschloß der Nürnberger Parteitag der Sozialisten die Nürnberger Rassegesetze. Was Politiker aus der Taufe hoben , das exekutierten deutsche Beamte unter dem Jubelgeschrei der Medien. Um Haaresbreite wäre das deutsche Volk von den Alliierten ausgerottet worden – nicht die Politschranzen, die das Unglück angezettelt hatten. Im Gegenteil, die landeten gleich wieder auf Pöstchen und Posten – wofür das Volk schaffte und ausgesaugt wurde.

    Dann kam das Märchen mit den Gastarbeitern. Schäuble dieser Stumpfsinnige antwortete auf die Feststellung, daß uns Deutschen diese Einwanderung wider Willen aufgezwungen wurde, mit einem blödsinnigen Satz, der Eichel-Qualität hat: Wir sind eben eine Demokratie!

    Wenn man hier in Thailand eine solche Politik gegen das eigene Volk zu führen versuchte, dann stünde hier kein Stein mehr auf dem anderen. Die Thais sind ein geduldiges Volk, das gelernt hat zu erleiden. Aber wenn ein bestimmter Punkt überschritten ist, dann bleibt kein Auge trocken. Dann würden hier Köpfe rollen. UNd die sollten jetzt, nachdem dieses politische Schweinepack und seine Schergen in nicht einmal 100 Jahren fünf deutsche Systeme vor die Wand geknallt hat, langsam mal in Deutschland rollen. Und das meine ich ziemlich wortwörtlich!

  239. Ein Schweizer sagt es euch ins Gesicht und darum solltet ihr Deutschen ihm dankbar sein !

    Deutsche Regierungen haben schon zwei Mal das Volksvermögen ihrer Untertanen verbrannt und verprasst !

    Äusserste Vorsicht ist also geboten !

  240. Brüderle legt nach und erwägt eine schweizer Entschädigung an Deutschlang für in die Schweiz abgewanderte deutsche Fachkräfte. „Meister, die Not ist groß…“

  241. #286 Ingmar (07. Feb 2010 12:31)

    Brüderle legt nach und erwägt eine schweizer Entschädigung an Deutschlang für in die Schweiz abgewanderte deutsche Fachkräfte. “Meister, die Not ist groß…”

    Hast Du einen Link, wäre nett.

    Ja, hat er wohl bei den Griechen abgekuckt. Die wollen ja auch ihre maroden sozialistischen Finanzen mit deutschen Reparationen sanieren.

  242. Aufgrund von Aussagen wie z.B.

    Die Schweizer sehen ihre Felle davonschwimmen, das gefällt mir irgendwie hihi

    von Kommentatoren wie Sinister_Grynn bin ich der Meinung, dass wir sämtliche Gastarbeiter aus Deutschland zurück in den Norden schicken sollten. Euch arroganten Neider, Heuchler und Denunzianten brauchen wir hier nicht.

    Mag ja der eine oder andere Nette darunter sein, der Grossteil klatscht jedoch begeistert Beifall, wenn der eigene Staat Hehlerei begeht: Hauptsache, die „bösen Reichen“ kriegen eine aufs Maul, richtig? Wohl neidisch, dass andere Erfolg hatten und nicht so dumm waren, ihre Kohle dem deutschen Staat zu überlassen. Ihr hättet doch ganz gleich gehandelt, ihr verdammten Heuchler, macht jetzt aber einen auf Saubermann! Unterstützt mit eurer Kohle doch brav weiterhin den Multikulti-Traum, viel Spass, aber lasst uns damit in Ruhe.

    Man sieht ja jetzt bereits, dass dem deutschen Staat weitere Daten angeboten werden. Arrogante Neider aus einem Mafia-Staat benötigen wir in der Schweiz wahrlich nicht!

    Auch sehr interessant, dass bei diesem Thema mit Abstand am meisten Kommentare geschrieben werden…

  243. Also, gerade beim Kopp-Verlag gefunden. In der Liechtenstein-Affäre tauchten auch Schätzchen auf. Dazu Kopp selbst:

    Offenbar im Zuge der »Liechtensteinaffäre« war das Nürnberger Hauptzollamt in den Besitz von Datenträgern gelangt, aus denen sich Geldflüsse zwischen hier lebenden Ausländern und Banken in ihren Heimatländern ergaben. Ein Datenabgleich führte die Ermittler zu 73 »Stütze-Empfängern« in Mittelfranken, gegen die auch die Staatsanwaltschaft wegen Betruges ermittelt. Es waren meist Türken. Ein Beispiel: Sechs Jahre lang zahlte eine in Nürnberg wohnende Türkin, die von 1998 bis 2004 von Arbeitslosengeld und -hilfe lebte, 49.000 Euro an ihre Verwandten in der Türkei. Als die Bundesagentur für Arbeit dahinterkam, verlangte die Behörde Teile des Geldes – 31.000 Euro – von der früheren Grundig-Mitarbeiterin zurück. Doch diese Rückforderung wollte die Mutter zweier Kinder nicht hinnehmen. Sie zog vor das Sozialgericht und bekam dort recht. Andere Türken verschoben bis zu 160.000 Euro, und zwar als Sozialhilfeempfänger. Das Gericht entschied nun: Das alles sei als »kulturelle Besonderheit« der Türken zu »respektieren« und voll in Ordnung.

    Hier der ganze Beitrag:

    http://info.kopp-verlag.de/news/ethnische-europaeer-menschen-zweiter-klasse.html

    #291 Ingmar (07. Feb 2010 13:56) #289 Ausgewanderter (07. Feb 2010 13:43)

    Nein, leider. Ich hörte es heute früh auf Bayern 5.

    Danke für die Antwort. Wird dann irgendwann in den Printmedien auftauchen. Halt ein wenig aufpassen.

  244. Es bereitet zunehmend Mühe, Steuersünder zu verurteilen, die versuchen, wenigstens einen Teil ihres Geldes vor dem Zugriff eines räuberischen Bürokratiemolochs zu schützen, der ihnen die Hälfte des sauer verdienten Geldes stiehlt und auf perverse Weise im Sozial-, Migrations- und Islamförderungssektor umverteilt. Erst recht in einer Bananenrepublik, die nicht einmal vor kriminellen Methoden bei der Geldbeschaffung zurückschreckt und sich hemmungslos als Hehler betätigt.
    Lesenswert:
    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2010-05/artikel-2010-05-finanzplatz-das-profil-des-modernen-datendiebs.html
    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2010-05/artikel-2010-05-editorial-deutsche-gier.html
    http://www.weltwoche.ch/onlineexklusiv/aktuell/2010-02-02-koeppel-artikel-stern-die-gier-bestimmt-das-recht.html

    Lesen, überlegen und abwägen – dann reden…

  245. #290 Fracas
    Wenn wir Schweizer ein Minarett-Verbot bestimmen sind wird gut.

    Aber schon bald kommt eben die Linkspartei-Gesinnung gewisser PI-Leser hervor.

    Ich würde als Deutscher mit Vermögen gleich ganz in die Schweiz verduften. Der Neid in diesem Land ist ja wirklich gigantisch.

  246. #294 Martin Aurer

    Der Neid in diesem Land ist ja wirklich gigantisch.

    Weil ihr ihn mit der Muttermilch einindoktriniert bekommt,die Medien hetzen Tag und Nacht mit infantilen Reflexen : :mein Schwanz ist größer als deiner,mein Auto dicker als deines.
    Infantiles Sandkastengehabe von Kleinstkindern,die nie richtig erwachsen geworden sind.

    Mit NEID spalten sie euch.

    Sie vergiften euch und den anderen das Herz und das ganze Leben.

  247. Die Masche mit der GIER der Leute läuft schon seit der Abwrackprämie.

    Das hat die Regierung ganz geschickt eingefädelt und die Menschen geblendet.Bei des Deutschen liebsten Kind,das Auto,hat das auch hervorragend funktioniert.

    Gerade paralllel dazu,hat man gleichzeitig die GIER der Banker gegeisselt.

    Respekt.

    So viel Dreistigkeit möcht ich auch mal haben.

  248. Oh oh unsere Amtsvertreter… wenn wir uns nicht bald wehren gehen wir ganz schnell den Bach runter, wehrt euch das wir nicht weiter um unser Geld betrogen werden von Leuten die auf unsere Kosten leben die mit ihren neuen gesetztlichen Bestimmungen neuen Kassenreglungen uns schleichend den Lohn unseres Fleißes klauen.

  249. @Martin Aurer

    Wenn wir Schweizer ein Minarett-Verbot bestimmen sind wird gut.

    Und genau das kotzt mich bei dieser Debatte am meisten an: selber keinen Mumm, Änderungen herbeizuführen (noch nicht einmal, wenn es bei Wahlen darum ginge, mal einer anderen Partei eine Chance zu geben), auf Hilfe aus dem Ausland wartend („Geert errette uns“) und auf Wandel im Kampf gegen den Islam auf andere hoffend; aber immer schön mit dem Finger auf andere zeigen und dabei noch den Saubermann raushängen: „ich bin ja sauber, ich würde so etwas nie machen“ Jaja, dann unterstützt weiterhin euren Saftladen, aber wie schon einmal erwähnt verstehe ich jeden, der diesen Staat auf Nimmerwiedersehen verlässt. Wofür soll man in Deutschland denn noch kämpfen? Lohnt sich echt nicht mehr, sorgen wir uns um die Länder, bei denen noch Hoffnung besteht.

  250. ??? Macht PI auf Satire oder Selbstdemontage? Oder warum bemüht sich PI die kriminellen Machenschaften der Schweizer Schmarotzer zu entschuldigen?

    Jahrzehnte lang von den in den Nachbarländern hinterzogenen Steuern leben und sich dann beschweren, wenn die Nachbarn nicht mehr die Dhimmis der diebischen Banker sein wollen?

Comments are closed.