(Karikatur: Wiedenroth)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

41 KOMMENTARE

  1. Das erinnert mich an eine Szene aus einem Western mit John Wayne. Er sagt dort: „Macht ihm einen fairen Prozess. Und dann hängt ihn auf!“ Aber offensichtlich ist bei dem hanebüchenen Prozess gegen Wilders nicht mal der Prozess fair.

  2. Sollte der zu irgendeinem Blödsinn veruretlt werden, wird’s ohne Ende Solidaritätsbekundungen geben – und das europaweit. Damit wird Wilders zur Ikone der freiheit. Das wird Stimmen bringen.

    Eine bessere Werbung als dieses hohle Affentheater hätte er sich gar nicht wünschen können.

    Ich sag’s mal so: Er ist in einer Win-Win-Situation. 😉

  3. #2 KDL

    In einem Lucky-Luke-Band ist das noch schöner:

    „Erst hängen, dann der Prozess“

  4. KERNAUSSAGE, passt auch hier zum Thema Wilders:

    Anders als in der Schweiz, Frankreich, Österreich oder den Niederlanden sind antimuslimische Positionen deshalb hierzulande bislang nicht mehrheitsfähig geworden. Solange das so bleibt, muss man sich um den sozialen Frieden in Deutschland keine Sorgen machen.

  5. Wiedenroth forever! Deutschlands bester, gewitzter und mutigster Karikaturist – und das seit Jahren!
    Eine Schande für unsere Demokratie, dass die linken MSM seine Karikaturen nicht abdrucken. Stattdessen immer dieses langweilige, sozialistische Geschmiere, das schon längst Mainstream geworden ist.

  6. Wir wissen ja leider nicht ob die Aussage so vom Richter gefallen ist. Aaaaber das erinnert schon an die Schauprozesse im dritten Reich.

    Mal nebenbei soll doch die Verhandlung in vielen!!! Ländern live übertragen werden. Lasst uns raten in Deutschland dürfen wir das nicht sehen. Wenn es hoch kommt wird irgendwo ein Kommentar veröffentlicht.

  7. Das geht OK !!! ob schäbig oder richtig gut ist der Zusammenhang zu den Schauprozessen der Nazis gegen die Helden vom 20.07.1944 – es ist wieder einmal sehr dunkel in Europa.Shön auch die EUSSR Unterhose und das Schweinsgesicht des Richters – ein wenig Animal Farm ? 😉

    Gute Zeichnung @ Wiedenroth
    DANKE
    …..mal sehen ob man sich im kommenden Konzentrationslager System in D Land perönlich über verpasste Chancen unterhalten werden kann.

  8. Es wäre besser zu schreiben: ‚Ich will mal nicht so sein: 3 Höchstens‘ & gleichzeitig wird aus der Zeichnung klar dass das Urteil schon feststeht.

    Ne andere Sache die aufs Korn genommen werden sollte: Die Islamexperten sollen nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit aussagen… sie könnten ja den Koran mit mein Kampf vergleichen…

    Grüsse,

    Arent

  9. Hier ein Fundstück, passend zum Thema:

    http://www.welt.de/die-welt/kultur/article6248529/Die-Islamkritik-hat-gerade-erst-begonnen.html

    Kurzes Zitat aus dem Artikel, dem man allerdings die Zeit gönnen sollte, ihn ganz zu lesen.

    Nein, es geht nicht um Ängste, sondern um Sorgen, um begründete Sorgen. Wenn fünf Prozent der Bevölkerung 20 Prozent der Schlagzeilen verursachen und die Öffentlichkeit permanent zwingen, sich mit den Problemen von vorgestern zu beschäftigen; wenn Migranten, getrieben von politischer Verfolgung oder ökonomischer Not, nach Europa kommen und nichts Besseres zu tun haben, als just die unwürdigen Zustände zu reproduzieren, denen sie entflohen sind; wenn eine Minderheit, die schon durch ihren Lebensstil signalisiert, dass sie unsere rechtsstaatlich garantierten Freiheiten für Teufelswerk hält, sich dank Wachstumsraten von bis zu 6,6 Prozent (in England sind bereits 10 Prozent erreicht) anschickt, langfristig die Mehrheitsbevölkerung in Europa zu stellen: dann ist doch ein gewisses Unbehagen angebracht?

  10. Jens Jessen (ZEIT) empfiehlt Islamkritikern sich aus der Islamdebatte rauszuhalten… wie auch schon Stalin & Hitler ihren Kritikern sowas – wenn auch etwas nachtrücklicher – empfahlen:

    „…Keiner, der die Konstruktion eines islamischen Feindbildes fürchtet, hat jemals Sympathie für Gewalttäter geäußert oder gar Bereitschaft zur vorauseilenden Unterwerfung unter die Scharia zu erkennen gegeben. Vielleicht empfielt es sich, die Internetseite „Achse des Guten“, die besonders großzügig mit solchen Unterstellungen arbeitet, aus der Debatte herauszuhalten. Sie hat sich eher als Achse des Bösen gezeigt…“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wir_muessen_leider_draussen_bleiben/

  11. es geht in diesem prozess ,meines erachtens hauptsächlich darum ,geert wilders schuldig zu finden für irgend etwas,weil, ist er erst mal vorbestraft KANN ER KEIN POLITISCHES AMT MEHR HALTEN damit ,so denken unsere herren ,ist seine pvv am ende . die macht ihnen nämlich angst ,ständig steigen die umfragen werte. wäre jetzt wAhlen wäre wilders partei stärkste kraft im land . also , das ist ihr einziger zweck. das zeigt eindeutig das alles was wilders sagt der wahrheit entspricht.

  12. Warum sollte Wilders kein politisches Amt mehr bekleiden dürfen, wenn er rechtsbeugend verurteilt würde?

    Immerhin ist der türkische Liderli, dieser Erdogan, rechtskräftig verurteilt – und das sogar zu Recht!

  13. Geert Wilders ist der Andreas Hofer des 21. Jahrhunderts.

    Nur diesmal nicht nur für das Land Tirol, sondern für Europa.

    Der Kampf gegen den Islam wird die EU nicht überleben.

    Aber am Ende wird ein starkes, freies Europa der Vaterländer entstehen.

  14. In der TAZ war (auszugsweise) Folgendes zu lesenAuch der Mörder des Filmemachers Theo van Gogh, Mohammed B., ist darunter. Ebenso wird der Imam Fawaz Jneid nicht geladen, der die Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali und Theo van Gogh einige Wochen vor dessen Ermordung in einer Predigt in einer Haager Moschee verflucht hatte. Der Versuch von Wilders Rechtsanwalt, Bram Moskowicz, den Prozess vor das Oberste Gericht nach Den Haag verlegen zu lassen, schlug ebenfalls fehl.
    _____________________________________________
    Ist das nicht seltsam? Vor wem haben sie denn Angst?
    Vor dem, der die Wahrheit sprechen könnte? Vor dem Theo van Gough- Mörder, der – ob seiner Dumpfheit – zugeben würde, dass die Stimmen der Islamkritik (bedenke: nicht Kritik an Muslimen!) doch berechtigt sind?
    Obliegt es nicht UNS, die wir das christlich-abendländische Bewusstsein haben (was der Islam übrigens ins keinster Weise lehrt!!!), mittels Zivilcourage darauf aufmerksam zu machen, dass, was hier geschieht, gegen das Menschsein an sich und die Eigenverantwortung ist? Ist es nicht unsere Aufgabe zu erkennen, dass der Islam menschenverachtend ist?
    Ich appeliere an die Genossen und Genossinnen, die im christlichen Sinne für die Gerechtigkeit der Unterdrückten sind! Wo seid ihr, wenn es um die hart erkämpften Rechte der Frauen geht? Wo seid ihr, wenn es um die Rechte der Lebewesen geht, die nicht sprechen können?
    Wenn Geert Wilders verurteilt wird, werde ich daraus meine (eigenverantwortlichen) Konsequenzen ziehen. Ich bin eine Christin und habe mal an das gerechte Gewissen der linken Bewegung geglaubt.

  15. Zurzeit erkennen wir einen grundlegenden Wandel, welcher für immer das Schicksal Europas verändern wird und welcher den Kontinent zu dem macht, was Ronald Reagen einst „Tausend Jahre der Dunkelheit“ nannte.

    Die Übernahme Europas, welche zurzeit stattfindet ist der Teil eines globalen Kampfes, eines globalen Kampfes des Islams um die Weltherrschaft.

  16. Der Islam ist eine totalitäre politische Ideologie. Die Grundlage des Islams ist der Koran. Der Koran ist ein Buch, welches zum Hass aufruft, welches zu Gewalttaten, zum Mord, zum Terrorismus, zum Krieg und zur Unterwerfung aufruft.

  17. #6 Schweizerlein (05. Feb 2010 19:10)

    Das war ja auch von Goscinni, dem Texter von Asterix. Anscheinend hatte er die Gabe des Weissagens…..

  18. Ist doch was feines, wenn man die Macht hat, Wilders anzuklagen und ihm dann seine Zeugen nicht zuzulassen.

    Wo kämen wir denn hin, wenn sich ein Angeklagter nach besten Möglichkeiten verteidigen dürfte.

    Da hats das dynamische Duo Merkel/Schäuble mit seiner Silberscheiben-Hehlerei einfacher.

  19. Geert Wilders wird verurteilt. Soviel ist man der 68er Gutmenschlichkeit schuldig. Allerdings bekommt er nur die Mindeststrafe. Soviel ist man der westlich säkulären Demokratie schuldig.

  20. @16 das verstehe nicht (05. Feb 2010 19:46)

    Die Begriffe ´marschieren´ und ,Aufmarsch´ sind offizieller Sprachgebrauch kanalisierter Medien, um Gegner in die Naziecke zu drücken. Markieren Sie diese Wörter bei Gebrauch immer irgendwie.

  21. @ #5 Sauerland Patriot
    Witzleben sagte damals zu Freisler:
    „Sie können uns dem Henker überantworten. In drei Monaten zieht das empörte und gequälte Volk Sie zur Rechenschaft und schleift Sie bei lebendigem Leib durch den Kot der Straßen.“

    Merke auf, Merkel!

  22. 62 Sterne für Wiedenroth, für seine Zeichnung, besonders die Darstellung des Richters mit der neuen Ausführung der EU(EUdSSR)-Fahne. Hier sieht man ein Beweisstück dafür, dass die EU(EUdSSR)-Fahne kein Symbol für die Zukunft ist, ab sofort nichts mehr bei BPE-Demos zu suchen hat!

  23. Und das dumme Volk draußen vor der Tür wählt immer noch die schwarzrotgrüngelbe Mafia!

    Das sind die Wähler,die im Grunde dumm wie Scheisse sind:Ich wähle Merkel,weil sie eine Frau ist und den Guido,weil ich schwule Männer mag.Pöbel,völlig Politik-frei,ständig die Klappe offen,so dumm wie frech.Das ist inzwischen die „Mitte“ in Deutschland.Die Herrschaft der geistigen Proleten ist in der DDR 2 völlig erreicht.

  24. #38 joghurt (06. Feb 2010 09:49)

    Für 7,26 Mrd. EUR Werbeetat (GEZ) bekommt man die Bürger eben dazu, auch absolute Vollidioten zu wählen. Dagegen war Barack „The One“ Obama mit 600 Mio. USD richtig bescheiden.

  25. @#17 unrein

    Jens Jessen (ZEIT) empfiehlt Islamkritikern sich aus der Islamdebatte rauszuhalten… Vielleicht empfielt es sich, die Internetseite „Achse des Guten“, die besonders großzügig mit solchen Unterstellungen arbeitet, aus der Debatte herauszuhalten. Sie hat sich eher als Achse des Bösen gezeigt…“

    sicherheitshalber ein „vielleicht“, damit das mutige LRG Jessen sich rausreden kann, wenns heiss werden sollte!

    Klar, dass der vormalige Stundent diverser Geistes“wissenschaftlicher“ Dünnbrettbohrerfächer Henryk&Co aus der Debatte herauszuhalten will, denn er -wie übrigens alle übrigen LRG- ist Broder und seinen Schwestern geistig hoffnungslos unterlegen.

    Der „ZEIT“ kann ich nur raten, alle Profiteure des seit von Friedeburg fehlgeleiteten Bildungssystems, die in einer echten Leistungsgesellschaft gerade einmal den Hauptschulabschluss geschafft und anschliessend bei der Müllabfuhr um eine Job hätten winseln dürfen, wie eben Hochintelligenzler Jessen&Co, beim nächsten Kündigungstermin dem freien Markt zur Verfügung zu stellen, dann werden sich auch alle die Leser wieder einfinden, die eben nicht bereit sind, für den geistigen Sobndermüll eines Jessen der „ZEIT“ noch einen Cent zu bezahlen.

Comments are closed.